Archiv für USA

WENN USA WAFFEN LIEFERT – WIRD RUSSLAND DIE UNABHÄNGIGKEIT DER VOLKSREPUBLIK DONEZK & LUGANSK ANERKENNEN

Nachdem die USA nun offiziell Waffen & Waffensysteme an das ukra-faschistische Kiewer Regime der Ukraine liefern will, nachdem das US-Kriegsministerium Pentagon das dem Weiße Haus “eindringlich empfiehlt“, wird die Russische Föderation auf diese Dreistigkeit, Provokation und feindlichen Schritt “symmetrisch“ oder “asymmetrisch“ antworten müssen.

Der Vorsitzende des Kommitee des russischen Parlaments Duma, Vyascheslaw Nikonow, hat nun in einer beliebten russischen Polit-Talk-Runde offen angedeutet, dass Russland daraufhin “asymmetrisch“ antworten und die Unabhängigkeit der Volksrepubliken Donezk und Lugansk anerkennen und daraufhin alle Schritte unternehmen, um die Sicherheit und die Souveränität der Volksrepubliken zu gewährleisten. Klick Bild für Quelle:

Quelle:2

Die Welt vor einem „GRENZENLOSEN“ KRIEG zwischen den USA und Nordkorea!?

US-Präsident Donald Trump ist der sprichwörtliche Kragen geplatzt.
Nach den monatelangen Provokationen aus Nordkorea warnt er nun vor „Feuer, Wut und Macht“, die das Kim Jong-Un-Regime heimsuchen könnten.
Nordkorea droht mit einem „grenzenlosen Krieg!“ Und mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam sowie auf weitere Stützpunkte des Gegners, „auch auf dem Festland.“
Der jüngste verbale Schlagabtausch ist der vorläufige Höhepunkt der Krise, die nach Nordkoreas Tests mit Interkontinentalraketen eskaliert war. Die Sorge über…..

Syrien wirft Washington Kriegsverbrechen bei Belagerung von Rakka vor

In den letzten Tagen sind bei amerikanischen Luftangriffen auf die vom IS gehaltene Stadt Rakka eine große Zahl syrischer Zivilisten, auch Frauen und Kinder, getötet worden.

Bei den jüngsten Bombenangriffen auf Rakka wurden fast 50 Zivilisten getötet oder verletzt. Das hat auch eine Beobachtergruppe bestätigt, die nichts mit der syrischen Regierung von Präsident Baschar al-Assad zu tun hat. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien berichtete am Dienstag, dass 13 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, in den vorausgegangenen 24 Stunden ums Leben gekommen seien. Mindestens 30 weitere wurden verletzt.

Das US-Militär bestätigte am Dienstag, dass Kampfflugzeuge in den 24 Stunden zuvor „im Verlauf von 42 Einsätzen 35 Angriffe“ gegen Rakka…..

Nur Idioten glauben, was die US-Regierung über Nordkorea sagt

Bildergebnis für us vs. nordkorea

olitischer Intelligenztest:

Was bedeutet es, wenn CNN, MSNBC, Fox News und die Tweets des Präsidenten alle darin übereinstimmen, dass ein fremder Staat plötzlich eine wachsende Bedrohung für Amerika darstellt?

A) Wenn alle darin übereinstimmen, dann muss es stimmen!

B) Gut, einige dieser Stimmen mag ich nicht, aber einer davon traue ich.

C) Die US-Geheimdienstgemeinde würde uns niemals belügen.

D) Hmm… hört sich das nicht ganz so an wie vor dem Irak?

Wer etwas anderes sagt als D, der ist natürlich ein Volltrottel. Das Machtgefüge der USA besitzt eine ausführliche Geschichte aus Lügen, False Flags und Propaganda, um ihre Hunderte von Millionen Bürgern so zu manipulieren, dass sie unnötigen militärischen……

Nach einer Pentagon-Studie droht dem US-Imperium der „Kollaps“

Zur Sicherung des weltweiten „Zugangs zu Ressourcen“

müsse der militärisch-industrielle Komplex massiv ausgeweitet werden!

Bildergebnis für us empire

Im ersten Artikel einer Serie berichten wir über erstaunliche Beweise für den bevorstehenden Zusammenbruch der US-Vorherrschaft und den drohenden Zerfall der nach dem Zweiten Weltkrieg von den USA errichteten Weltordnung, die das US-Verteidigungsministerium in einer Studie zusammentragen ließ.
Die Vorstellungen des Pentagons, wie diese Entwicklung verhindert werden könnte, sind wenig vertrauenerweckend. Wir untersuchen zunächst sowohl die Ergebnisse als auch die Fehleinschätzungen der Pentagon-Studie. In weiteren Artikeln werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen: Was sind die eigentlichen Gründe für den Untergang des US-Imperiums? Wie könnten nach dieser exakten Diagnose die zu erwartenden Probleme tatsächlich gelöst werden? Mehr……

USA: Petition fordert Ende der US-Militärpräsenz in Syrien und warnt vor Eskalation mit Russland

USA: Petition fordert Ende der US-Militärpräsenz in Syrien und warnt vor Eskalation mit RusslandQuelle: Reuters

Fast 70.000 Unterzeichner haben sich bereits einer Petition an das Pentagon gegen US-Kampfflugzeuge in Syrien angeschlossen. Aktivisten warnten auf einer Veranstaltung in Washington, D.C. vor einer Eskalation zwischen den USA und Russland.

In der Petition, gerichtet an US-Verteidigungsminister James Mattis und das Pentagon, heißt es: „Wir fordern Sie auf, sofort alle amerikanischen Militärflugzeuge vom syrischen Himmel zu entfernen und…..

H.R. McMaster, Nationaler Sicherheitsberater der USA, offenbar Soros Maulwurf

Nachdem es in letzter Zeit aufgrund von Indiskretionen bereits mehrere hochrangige Entlassungen in der US Regierung gab, steht nun auch der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster massiv unter Druck, da herauskam, dass er sich offenbar George Soros mehr verpflichtet fühlt, als seiner Regierung.

Der General Mc Master kam erst nachträglich zu seiner Position, nachdem der vorige Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn kurz nach dem Antritt der Regierung von seinem Amt zurücktreten musste. McMaster galt bei seiner Berufung bereits als Überraschung, da er mitunter eher progressive Ansichten vertritt, was vor allem für seine Meinungen zum Thema Islam gilt. Er wurde daher bereits in der Vergangenheit kritisiert und stand vor allem im Kreuzfeuer der alternativen…..

„Es droht iranisches Imperium“: Kissinger warnt vor Folgen einer Niederlage des IS

"Es droht iranisches Imperium": Kissinger warnt vor Folgen einer Niederlage des ISQuelle: www.globallookpress.com © Global Look Press

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger warnt vor den Folgen einer Niederlage des so genannten Islamischen Staates (IS). Denn der Iran könnte das dadurch entstehende Machtvakuum ausfüllen. Dies dürfe der US-Präsident nicht zulassen, mahnt Kissinger.

Vor den möglichen Folgen einer Niederlage des „Islamischen Staates“ (IS) warnt Henry Kissinger. Der ehemalige US-Außenminister befürchtet, der Iran könnte das Machtvakuum ausfüllen, das der IS…..

9 der 10 unfriedlichsten Nationen der Welt waren das Ziel von US- Interventionen

Der Weltfriedensindex 2017 hat Syrien, Afghanistan, den Irak sowie den Südsudan zu den am wenigsten friedfertigen Ländern in der Welt erklärt

Der jährliche Weltfriedensindex, im Juni 2017 veröffentlicht, stellt fest, dass obwohl die Welt in diesem Jahr friedfertiger ist als im Jahr zuvor, die Gewalt insgesamt signifikant während des letzten Jahrzehnts zugenommen hat.

Obwohl sich die Situation in vielen Ländern verbessert hat, haben sich bei den zehn Ländern mit dem niedrigsten Ranking – bekannt als die am “konfliktreichsten” Länder – in den letzten Jahren kaum Änderungen gezeigt.

Indes verfügen neun dieser zehn Länder über eine Gemeinsamkeit bezüglich der Gewalt, die sie erfahren haben: US-geführte Destabilisierungsbestrebungen und Regime-Change-Operationen.

Syrien, Irak und Afghanistan: Ziele von Regimewechsel-Operationen und fabriziertem Sektierertum

Syrien, welches an letzter Stelle des kürzlich veröffentlichten Juni 2017 Index steht, steckt seit nunmehr fast sechs Jahren im Würgegriff……

Die Kriegsverbrechen mit Atomwaffen

Vonnegut über Nagasaki: „Die rassistischste, niederträchtigste Tat, die dieses Land nach der Sklaverei begangen hat.“

„Über das Pro und Contra von Hiroshima lässt sich streiten,“ sagte einmal Telford Taylor, der Chefankläger von Nürnberg, „aber ich habe nie eine plausible Rechtfertigung für Nagasaki gehört“ – das er als ein Kriegsverbrechen einstufte.

In seinem 2011 erschienenen Buch Atomic Cover-Up (atomare Vertuschung) sagt Greg Mitchell: „Wenn Hiroshima darauf hinweist, wie billig Leben im atomaren Zeitalter geworden ist, dann zeigt Nagasaki, dass es als absolut wertlos beurteilt werden könnte.“ Mitchell erwähnt, dass der amerikanische Autor Dwight MacDonald 1945 als Beispiel für Amerikas „Abstieg in die Barbarei“ den Abwurf von „kaum bekannten Giften“ auf eine zivile Bevölkerung anführte. The New York Herald Tribune schrieb in einem Leitartikel, dass „keine Genugtuung in dem Gedanken liegt, dass eine amerikanische Flugzeugbesatzung das zustandegebracht…..

Das Verbrechen des Einsatzes der ersten Atombomben

Heute jährt sich zum 72. Mal der Tag an dem die Vereinigten Staaten die zweite Atombombe in der Geschichte der Menschheit zum Einsatz brachte. Am 9. August 1945 wurde die japanische Stadt Nagasaki aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung mit einem Atomblitz ausradiert. Die Stadt hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 260’000 Einwohner und mit der Explosion der „Fat Man“ genannten Plutoniumbombe mit 21 Kilotonnen an Sprengkraft starben sofort 22’000 Menschen und zerstörte fast das halbe Stadtgebiet. Die Hitze- und Druckwelle vernichtete im Umkreis von einem Kilometer 80 Prozent aller Gebäude – zumeist Holzhäuser – und liess nur wenige Überlebende zurück. Die Bombe setzte über eine Entfernung von vier Kilometern Objekte in Brand. Der Atompilz erhob sich 18 Kilometer in die Atmosphäre. Nach der Massentötung von fast nur Zivilisten durch die Bombe starben nach Schätzungen 70’000 bis 80’000 Menschen innerhalb der nächsten vier Monaten an ihren Verletzungen und an der radioaktiven……

Vom Mainstream VERSCHWIEGEN: Donald Trumps ERFOLGE seiner „Make America great again“-Agenda!

Es vergeht kein Tag, an dem nicht über den vom Mainstream hüben und drüben des großen Teichs und für das Establishment so unbequemen US-Präsidenten Donald Trump medial oder politisch hergezogen wird!

Immer noch wird er beschimpft, beleidigt, „gebasht!“ Und gibt es ein paar Stunden mal nichts über ihn zu wettern, dann wird seine Frau Melania in den sprichwörtlichen Dreck gezogen: Ob es an ihrem neuen Kleid liegt, oder weil sie die Hand ihres Gatten nicht genommen hat.

Es ist nicht nur lächerlich, sondern geradezu WIDERLICH, was sich die US- und die hiesige Presse erlauben. Fernab von ihrem journalistischem Auftrag.

Mit einem Wort: Unterirdisch! Mehr…..

USA drohen mit Angriff auf Nordkorea !

NORDKOREA ⋅ US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea „Feuer und Zorn“ angekündigt, falls es den USA weiterhin drohe. Das Regime lies nicht lange mit einer Antwort auf sich warten: Die Streitkräfte kündigten einen möglichen Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam an.

Das Militär ziehe eine solche Attacke „ernsthaft in Erwägung“, meldete die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch. Laut einem Sprecher der nordkoreanischen Armee könne der Plan „jederzeit“ ausgeführt werden, sobald Staatschef Kim Jong Un die Entscheidung dazu treffe. Ein solcher Erstschlag sei möglich, wenn es Anzeichen für eine Provokation vonseiten der USA gebe.

Die kommunistische Führung in Pjöngjang prüfe sorgfältig eine Strategie für einen Angriff mit einer Mittel- oder Langstreckenrakete auf die Pazifikinsel Guam, einem US-Aussengebiet mit einem Luftwaffenstützpunkt, hiess es in einer weiteren Erklärung eines Militärsprecher.

Trump droht mit massiver Militärgewalt !

Die Stellungnahme erfolgt nur wenige Stunden, nachdem US-Präsident Donald Trump Nordkorea indirekt militärische Gewalt angedroht hatte. Wenn Nordkorea seine Drohungen fortsetze, werde diesen „begegnet mit Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat“, sagte Trump am Dienstag.

Zuvor hatte die Führung in Nordkorea erklärt, sollten die USA einen Militärschlag wagen, würde die nordkoreanische Atomstreitmacht ihnen eine „ernsthafte Lektion“ erteilen. Ungeachtet der kürzlich verschärften UNO-Sanktionen werde das Land nicht von seinem Atomprogramm abrücken. Solange die USA ihre feindselige Politik beibehielten, werde es keine Verhandlungen geben.

Trumps Warnung folgte auch auf die Veröffentlichung eines japanischen Militärberichts, wonach Nordkorea bei seinem Atomwaffenprogramm erhebliche Fortschritte gemacht hat und möglicherweise über Atomsprengköpfe verfügt.

TRAURIG: Angela Merkel – am Tropf der alten US-Herrschaftsclique?

Der US-Kongress hat die Sanktionen gegen Russland kürzlich beschlossen. Europäische und chinesische Volkswirte wissen: Die alte US-Herrschaftsclique vernichtet unser Kapital. Was macht Angela Merkel?

Russland fängt jetzt an und steuert dagegen. Das Land erklärte, es wolle raus aus der Dollar-Abhängigkeit (siehe heutige News http://www.watergate.tv/2017/08/08/russland-steigt-aus-us-zahlungssystem-aus/). Viele politische Analysten sehen in den Sanktionen einen Machtkampf in den USA. Die alte Herrschaftsclique versucht noch einmal, ihre Ansprüche durchzusetzen. Trump und Europa…..

Geplante Zwangsabstinenz

TitelbildFoto: ZuluZulu via Pixabay / CC0

In den USA könnten Zigaretten bald ihr Nikotin verlieren. Eine faktische Prohibition, die auch in der EU Nachahmer finden wird.

Die US-amerikanische Lebensmittel- und Medienaufsicht FDA will künftig die Nikotinmenge in Zigaretten minimieren. Nach Ankündigung der Bundesbehörde soll so die „Abhängigkeit“ entfallen und das Rauchen unattraktiv werden. Ein extremer Vorschlag, aber wenig überraschend. Extrem, weil er faktisch eine Prohibition bedeutet – als wäre nur noch alkoholfreies Bier (das ja winzige Mengen Alkohol enthält) erlaubt. Keine Überraschung, da der FDA schon zu Obama-Zeiten erweiterte Kompetenzen in diesem Bereich übertrugen wurden und es nur noch eine Frage der Zeit war, bis ein solcher Antitabakverstoß kommen würde.

Er gehört zu den „Endgame“-Plänen, die die Tabakbekämpfung…..

Pentagon plant Luftangriff auf den Philippinen

Manila, Philippinen – Die USA können eine Militäroperation starten, gemäß welcher die amerikanischen Luftstreitkräfte Angriffe auf Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch IS, Islamischer Staat) auf den Philippinen fliegen werden können. Dies berichtet der Sender NBC unter Berufung auf zwei Beamte im Verteidigungsamt.

Demnach könnte der Plan, der sich zurzeit im Pentagon befinde, bereits am Dienstag verkündet werden. Laut NBC werden die Luftangriffe wohl von Drohnen ausgeführt. Sollte der Plan gebilligt werden, so könnten amerikanische Militärs Stellungen der Kämpfer angreifen, die die Verbündeten Washingtons in der Region, darunter die Streitkräfte der Philippinen, bedrohen.

Laut dem Pentagon-Pressesprecher teilt Washington seit 15 Jahren Aufklärungsdaten mit Manila. Zurzeit befinde sich eine kleine Anzahl von US-Militärs auf den Philippinen, die der Insel Unterstützung im Kampf gegen die Kämpfer erweisen.

Quelle

Richterspruch: Verantwortliche für CIA-Folterprogramm kommen vor Gericht

Richterspruch: Verantwortliche für CIA-Folterprogramm kommen vor GerichtQuelle: Reuters © Reuters

Die Militärpsychologen Bruce Jessen und James Mitchell sind die geistigen Väter des CIA-Folterprogramms. Am Leid der Gefangenen haben sie Millionen verdient. Nun müssen sie sich infolge der Klage einer Bürgerrechtsgruppe in den USA vor Gericht verantworten.

Wer als Terrorverdächtiger in einem Geheimgefängnis der CIA landete, musste systematische Folter über sich ergehen lassen. Die Foltermethoden hatten die Militärpsychologen Bruce Jessen und James Mitchell entwickelt, da der US-Auslandsgeheimdienst selbst keine ausreichende…..

US-Sanktionsgesetz: Washington isoliert sich zunehmend selbst – 14 Länder auf der Sanktionsliste

Sanktionen werden von vielen als Vorstufe zu einem Krieg gewertet. Kein Wunder, dass das kürzlich unterschriebene US-Sanktionsgesetz daher in aller Munde ist. Nicht nur bei den Kritikern, sondern auch beim US-Präsidenten selbst, der das Gesetz als Beschneidung seiner außenpolitischen Kompetenzen erachtet.

Aber das Gesetz ist nicht allein gegen Russland gerichtet. Vielmehr zielt es auch auf Nord-Korea, den Iran, China und – was viele überraschen dürfte – Europa und hier insbesondere auf Deutschland ab. F. William Engdahl geht in seinem Artikel U.S. Sanctions: A „Loony Tunes“ Bad Remake – Irreversible Decline Of The U.S. As A Global Superpower (US-Sanktionen: Ein schlechtes Remake von „Looney Tunes“ – Der irreversible Abstieg der USA als globale Supermacht) auf das Gesetz ein und beschreibt es als……

Verschwörung oder Fakt? – Freimaurer und die amerikanische Revolution

Das Wort hieß „Revolution“. Und zwar gegen England, das nach dem siebenjährigem Krieg (1756 – 1763) gegen Frankreich in Europa, Asien und auf dem Boden der amerikanischen Kolonie siegreich gewonnen hatte aber einen hohen „Blutzoll“ zahlen musste: militärisch und auch finanziell.

Deshalb besteuerte das englische Parlament die Kolonien noch mehr. Zum Leidwesen der Kolonialisten, die daraufhin eine Volksbewegung mit dem Namen „Sons of Liberty“ gründeten. Mit dabei auch Freimaurer aus Boston. Es kam zu….

Warum Steuersenkungen für die Reichen keine Lösung sind

NEW YORK – Auch wenn Amerikas rechte Plutokraten sich über die Rangfolge der großen Probleme des Landes uneins sein mögen – z. B. die Ungleichheit, niedriges Wachstum, geringe Produktivität, das Rauschgiftproblem, die schlechten Schulen und die zerfallende Infrastruktur – ist ihre Lösung dafür immer dieselbe: Steuersenkungen und Deregulierung, um Investoren Anreize zu bieten und die Wirtschaft zu „befreien“. Derzeit zählt Präsident Donald Trump auf dieses Paket, um „Amerika wieder groß zu machen“.

Das wird nicht klappen, denn das hat es noch nie. Als Präsident Ronald Reagan es in den 1980er Jahren probierte, behauptete er, dass dadurch die Steuereinnahmen steigern würden. Stattdessen ging das Wachstum zurück, die Steuereinnahmen fielen und die Arbeitnehmer litten. Die relativ…..