Archiv für USA

Breitbart LIVE: Trump erzählt der Welt einmal ein paar Takte …

Mit Donald Trump verbindet mich einiges. Der US-Präsident ist Milliardär. Und Milliardär wäre ich auch gern. Nicht absolut dringend, aber abgeneigt bin ich nicht.

Max Erdinger

Bildergebnis für donald trump public domain

Als Millionär kommt man sich jedenfalls vor wie ein Sozialfall. Weil das kein schönes Gefühl ist, bin ich auch kein Millionär. Im Grunde trennt mich von Donald Trump so ziemlich alles. Was den Mann getrieben hat, das hat mich selbst nie wirklich interessiert. Aber weil ich tolerant bin, unterstelle ich natürlich nicht, daß jemand, der den ganzen Tag ans Geld denkt, ein Depp sein muß. Trump ist alles andere als blöd.

Bei Breitbart gab es eine Live-Reportage von der Unterzeichnung eines neuen Präsidentendekrets, mit dem Trump das intellektuelle Eigentum amerikanischer…..

15.08.1951: LSD-Experiment der CIA in Pont-Saint-Esprit, Frankreich

Am 15. August 1951 pumpten die CIA und das US-Militär die Bewohner des französischen Dorfs Pont-Saint-Esprit zu Versuchszwecken mit LSD voll. Fünf Menschen starben.

In den frühen Tagen des Kalten Krieges führten das US-Militär und die CIA Hunderte geheime Experimente mit einer neuen, in der Schweiz entwickelten Droge namens Lysergsäurediethylamid durch, kurz LSD. Am 15. August 1951 fielen ca. 500 der Bewohner des malerischen südfranzösischen Dorfes Pont-Saint-Esprit plötzlich…..

USA erhöhen Druck im Südchinesischen Meer

Washington kann es nicht lassen, sich in Angelegenheiten anderer Länder fernab des amerikanischen Kontinents einzumischen. Dies gilt auch für das Südchinesische Meer, wo erneut US-Kriegsschiffe herumkreuzen.

Von Marco Maier

Die Trump-Administration erhöht den Druck auf China, indem weiterhin US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer herumkreuzen, dessen Grenzziehung zwischen den Anrainerstaaten heftig umstritten ist. Erst vor wenigen Tagen kreuzte der US-amerikanische begleitete Raketenzerstörer USS…….

Die CIA und der Drogenhandel

[Anmerkung: Kürzlich hat der amerikanische Präsident, Donald Trump, angekündigt wegen der vielen Drogentoten aufgrund des Mißbrauchs von Opiaten den nationalen Notstand in den Vereinigten Staaten ausrufen zu wollen.
In diesem Artikel aus dem Jahr 2011 weist James Corbett auf staatliche Hintermänner und die Profiteure des internationalen Drogenhandels hin.

Alle mit einem * versehenen Verweise wurden für geschichtlich interessierte Leser zusätzlich hinzugefügt. Die wenigen mittlerweile nicht mehr erreichbaren Links wurden aus Gründen der Anschaulichkeit übernommen. A.]

Bildergebnis für afghanistan soldaten mohnfeld
Die Geschichte der Kultivierung einer heute als Schlafmohn bekannten Pflanze reicht bis an die Anfänge der Geschichtsschreibung zurück, als sie von den Sumerern im alten Mesopotamien unter der Bezeichnung „Pflanze der Freude“ angebaut worden ist. Diese Art des Anbaus wurde über die Assyrer an die Babylonier und von dort an die Ägypter weitergegeben, von wo aus der Opiumhandel zu blühen begann und sich schnell zum Dreh- und Angelpunkt des internationalen Handels über das Mittelmeer nach Europa entwickelt hat.

Tatsächlich ist der Opiumhandel, so weit man zurückblickt, ein Hauptfaktor beim Aufstieg und Fall von Imperien gewesen.

Während des 18. Jahrhunderts machten die Briten……

Das Weiße Haus und die faschistischen Ausschreitungen in Charlottesville

Am Samstagnachmittag fand die rechtsradikale Kundgebung „Unite the Right“ in Charlottesville, Virginia, ihren blutigen Höhepunkt, als ein 20-jähriger Hitler-Verehrer aus Ohio mit seinem Auto in eine Ansammlung von Gegendemonstranten fuhr. Dabei wurden Heather Heyer, eine 32-jährige Anhängerin von Bernie Sanders, getötet und vierzehn weitere Menschen verletzt. Zuvor war die Kundgebung über Monate bewusst geplant und mit der Polizei koordiniert worden.

Die Mainstreampresse konzentrierte sich darauf, dass Trump die rechtsextreme Gewalt nicht ausdrücklich verurteilt hatte. Doch das Händeringen der Medien um Trumps Äußerungen ist nicht nur naiv. Bewusst wird damit das Ausmaß verschleiert, in dem das Weiße Haus daran beteiligt war, das Auftreten von Nazis in Charlottesville zu ermutigen und sogar mit zu planen. Im Weißen Haus wimmelt es von profaschistischen Elementen. Weshalb sollte Trump die Aktionen von Leuten verdammen, die er und sein…..

Verteidigungsminister Mattis besucht Google und Amazon

Am 9. August drohte US-Verteidigungsminister James Mattis Nordkorea mit der „Vernichtung seines Volkes“, falls es sich den Forderungen der USA nicht beuge.

Kurz darauf brach der ehemalige General des Marine Corps – wegen seiner blutigen Eroberung von Falludscha im Jahr 2004 auch „Mad Dog Mattis“ genannt – zu einer Dienstreise auf. Allerdings besuchte er keine entfernten Militärstützpunkte, sondern den Firmensitz von Amazon in Seattle und eine Abteilung des Verteidigungsministeriums im Silicon Valley, die eng mit Technologiekonzernen wie Google zusammenarbeitet.

Die USA stehen so nahe am Rande eines nuklearen Konflikts wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Vor diesem Hintergrund zeigt Mattis‘ Besuch, dass die amerikanischen Technologiekonzerne nicht nur bei Kriegen im Ausland eine immer größere Rolle spielen, sondern auch bei der Zensur und der Unterdrückung von politischem Widerstand im Inneren.

Amazon-Chef Jeff Bezos (rechts) mit Mattis [Photo Credit: @JeffBezos]

Mattis und das US-Militär sind sich bei ihren Vorbereitungen auf einen Krieg gegen Nordkorea (und sehr wahrscheinlich auch gegen dessen Verbündeten China)…..

„Haben Sie Lust auf einen Atomkrieg aus Versehen?“

Die UNO-Generalversammlung hat Ende März mit Verhandlungen über ein vollständiges Verbot von Atomwaffen begonnen. Deutschland nimmt aus Rücksicht auf die USA und die NATO nicht teil. Warum ist das problematisch?

Otfried Nassauer: Weil die Bundesrepublik als nicht-nukleares Mitglied des Atomwaffensperrvertrags (NPT) damit mehrere höchst problematische Signale aussendet. Sie positioniert sich klar auf Seiten der Atomwaffenstaaten, die diesen Prozess boykottieren, und nicht auf Seiten der nicht-nuklearen Staaten, die den Bau und Besitz von Atomwaffen verbieten und völkerrechtlich delegitimieren wollen. Der Vertrag ist ja vor einem halben Jahrhundert als völkerrechtliches Unikum auf Zeit abgeschlossen worden. Nicht alle Mitgliedsstaaten haben die gleichen Rechte und Pflichten. Fünf Staaten, die traditionellen Atommächte, sind gleicher als gleich und dürfen Atomwaffen besitzen, vorübergehend, sind aber zur Abrüstung dieser Waffen verpflichtet. Jetzt tun sie so, als sei der Besitz ein Privileg für alle Ewigkeit. Zweitens verstärkt die Bundesrepublik damit die Befürchtung, dass die Staaten, die an der……

Taktischer russischer Gegenschlag

logo fit4russlandOft setzt sich der Stärkere selbst gegen Schwächere in Überzahl durch. Kraft seiner Masse. Kraft seiner Waffen. Sehr häufig und weitläufig zu beobachten. Die Dinosaurier, die Raubritter und die Vereinigten Staaten von Nordamerika beispielsweise lebten lange Zeit davon.

Das Problem der Saurier bestand darin, dass die Entwicklung ihrer Muskel- sich umgekehrt proportional zur Entwicklung ihrer Hirnmasse und eines sozial zweckmäßigen Verhaltens verhielt.

Das Problem der Raubritter war, dass sie außer Rüstung nichts Nennens-Werthaltiges produzierten.

Das Problem der nordamerikanisch politischen Strategen und ihrer Helferlein (Brzezinski) ist, sie erwiesen sich nicht als Zukunftsvordenker/-macher, sondern….

Facebooks Mark Zuckerberg: Ist sein Weg in die US-Politik bereits vorgezeichnet?

Um US-Präsident werden zu können, bedarf es einiger „Fähigkeiten“: Zum einen sollte man mit dem militärisch-industriellen-geheimdienstlichen Komplex können. Man sollte zudem keine Probleme mit dem Überwachungsapparat des Tiefen Staates haben und man sollte nicht unbedingt ein Verfechter der Meinungs- und Redefreiheit sein. Zu guter Letzt ist auch ein gewisser „finanzieller Hintergrund“ bzw. gute Vebindungen in die „Finanzwelt“ hilfreich, um das höchste Amt in den USA erreichen zu können.

Einer jener möglichen Kandidaten, der die obigen (und sicherlich auch noch weitere) „Vorgaben“ erfüllt, ist der Gründer des weltweit größten sozialen Netzwerks Mark Zuckerberg.

Warum ich gerade auf den CEO Facebooks komme? Setzen wir die entsprechenden Puzzleteile doch einmal zusammen:…….

Florida: Verfassungsfeindliche Todesurteile gültig?

kl - Against the Death Penalty - Todestrafe - Zeichnung - Drawing - Statue of Liberty - Freiheitsstatue (Kaivel_Comics) - www.lancelot-armstrong.de - 003Das höchste Gericht von Florida hat Argumente zurückgewiesen, wonach alle Todeskandidaten eine zweite Chance erhalten sollen. Fälle die vor dem 24. Juni 2002 entschieden wurden, sollen nicht neu verhandelt werden.

Es ist der Kampf einer kranken Justiz, der Kampf eines todeshungrigen Regimes, das mit ungleichen Waffen gegen seine Gefangenen kämpft. Das Oberste Gericht der USA hatte in einer 8 zu 1 Abstimmung die Regeln bei Verurteilungen zum Tode in Florida für verfassungswidrig erklärt. Diese Entscheidung wurde in dem Verfahren Timothy Lee Hurst gegen Florida gefällt. Jetzt versucht Florida mit einer höchst fragwürdigen Regelung doch noch einig……

Washington verschärft Gangart gegenüber Russland

Manche Historiker sind der Ansicht, dass sich die Ursache für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in der Beschwichtigungspolitik des britischen Premierministers Chamberlain gegenüber den europäischen Gebietsansprüchen Hitler-Deutschlands finden lässt. Dabei handelte es sich um ehemalige deutsche Gebiete, die nach Unterzeichnung des Versailler Vertrages an Nachbarländer Deutschlands gefallen waren.

Dabei hatte Amerikas Präsident Woodrow Wilson Deutschland einst versprochen, dass Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg weder Reparationszahlungen noch territoriale Gebietsverluste zu befürchten habe, falls sich das Land dazu bereitfände, einem Waffenstillstand zuzustimmen, mittels dessen eine Beendigung…..

Spuren verwischen. Wie die USA Chemiewaffen an der eigenen Armee getestet haben

In den 60-70er Jahren hat Pentagon bei Trainingsmanövern heimlich chemische und biologische Waffen an der eigenen Armee getestet. Führen die Spuren in den Nahen Osten?

@depositphotos

Jetzt wissen wir es – das ominöse Project 112 und Shipboard Hazard and Defense (SHAD) haben Tests von Giftstoffen an eigenen Soldaten und Marines vorgesehen. Etwa 6000 Soldaten haben an den Manövern Teil genommen und spielten dabei die Rolle von Versuchskaninchen, ohne von der tödlichen Gefahr zu ahnen, der sie von der eigenen Regierung ausgesetzt worden sind. Die Versuche fanden in den USA, aber auch außerhalb statt, darunter auch in einigen Ländern…..

Korea-Krise: Trump und Xi Jinping bevorzugen eine diplomatische Lösung

Das Trump-Bashing der Mainstreampresse findet kein Ende. Während Trump gestern in seiner Rede klar und deutlich sagte, dass er eine diplomatische Lösung bevorzuge, nutzten die MSM wie immer die Gelegenheit um unnötig Öl über das Feuer zu giessen. Mit ihren propagandistischen Schlagzeilen verbreiten sie unnötig Panik, tragen zur Eskalation bei und diffamieren selbstverständlich wieder einmal den US-amerikanischen Präsidenten. Wer Trumps Rede nicht gehört hat und nur Mainstream Medien konsumiert, ist wie immer kläglich desinformiert. Video und mehr….

Analyse: Die Kriegslobby hat verloren, Chinas geopolitisches Gewicht ist dramatisch gewachsen

Nur mürrisch und extrem widerwillig hat sich China im Zuge der Nordkorea Situation als Weltmacht geoutet.

Bildergebnis für china vs usa

(Image Source: Global Balita)

Die Bedeutung von Chinas Beistandserklärung für Nordkoreas Regime, wie auch der deutlichen Ansage an Pjöngjang alle Folgen einer wahnsinnigen Attacke auf U.S.-Territorium gefälligst selbst auszubaden, ist in der Öffentlichkeit natürlich nicht begriffen worden.

Entsprechend hier abermals unsere gestützte Kommunikation.

Mit dem inoffiziellen Regierungsstatement Pekings vom Donnerstag (10.), im Falle eines Erstschlags von Nordkorea Neutralität zu wahren (und damit in diesem Falle faktisch U.S.-Schläge gegen Nordkorea zu dulden) und andererseits dem nordkoreanischen Regime bei Umsturzversuchen und Invasion Beistand zu leisten, ist ein Krieg um, in, gegen oder seitens Nordkorea de facto vom Tisch. Die gesamte Kriegslobby ist nicht nur blamiert; sie hat eine epische, historische und strategische Niederlage erlitten, ihre erste seit Ausbruch des weltweiten Krieges in 2001. Gleichzeitig hat sich das gesamte geostrategische Kräfteverhältnis auf dem Planeten grundlegend geändert.

Im Detail.

China wird also erklärtermaßen militärisch eingreifen, wenn es zu einem Umsturzversuch in Nordkorea kommt. Keine U.S.-Regierung, mächtigstes Land der Welt hin oder her, wird sich das erlauben……

US Navy baut Marinebasis in der Ukraine

Kurz nach dem gewaltsamen Putsch in Kiew und nach dem Referendum auf der Krim habe ich die Meldung gebracht, „US Navy wollte Geheimbasis in Sewastopol errichten„. Die amerikanische Marine hatte bereits Millionen in Gebäude investiert, im vermeintlich sicheren Wissen, die Ukraine fällt ins amerikanische Imperium. Mit dem Anschluss der Krim an die Russische Föderation wurde diesem Plan, die russische Marine aus Sewastopol rauszuschmeissen damit die US Navy den Platz einnehmen kann, ein Strich durch die Rechnung gemacht. Aber die Kriegstreiber in Washington haben nicht ihre Absicht, im Schwarzen Meer Fuss zu fassen, aufgegeben. Am 7. August meldete die Webseite der US Navy, am 25. Juli erfolgte die Zeremonie des Spatenstich für eine Marinebasis und Kommandozentrale in Otschakiw. Ein weiterer Schritt zur Umzingelung und Provokation Russlands. Klick Bild für mehr……

Russischer Experte: USA stehen kurz vor einem Nervenzusammenbruch

Alexej Puschkow,  Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (Russlands Unterhaus)© Sputnik/ Vladimir Fedorenko

Die US-Sanktionen gegen eine Reihe von Staaten zeugen davon, dass die Vereinigten Staaten kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehen, so der russische Parlamentarier Alexej Puschkow.

Laut Puschkow ist gerade diese amerikanische Konfrontationspolitik extrem kontra-produktiv. Die US-Sanktionen würden zur „Intensivierung des iranischen Atomprogramms, dem Anstieg der…..

 

Trump droht Nordkorea mit Atomkrieg

US-Präsident Donald Trumps Drohung, „Feuer und Wut, wie die Welt sie noch nie erlebt hat“ über das verarmte und unterdrückte Nordkorea zu bringen, hat auf der ganzen Welt Furcht und Besorgnis ausgelöst.

Am 6. und 9. August jährten sich zum 72. Mal die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, bei denen fast eine Viertelmillion japanische Männer, Frauen und Kinder getötet wurden. Während Überlebende noch Gedenkfeiern besuchten, drohte Trump von einem Golfurlaub aus mit einem neuen Atomkrieg in Asien, der für die ganze Menschheit unvorstellbare Konsequenzen hätte.

Ein hoher Berater des Weißen Hauses versuchte, den beunruhigenden Inhalt von Trumps Äußerungen zu verharmlosen, und erklärte, der Kommentar des…..

Der unbekannte Feind: Amerikaner wissen nicht wo Nordkorea liegt – VIDEO

US-Präsident Donald Trump droht, Nordkorea mit „Feuer und Zorn“ zu treffen. 75 Prozent der Amerikaner halten dabei laut einer Umfrage des Chicago Council on Global Affairs, die am Montag durchgeführt wurde, das Raketenprogramm von Pjöngjang für eine „kritische Gefahr“ für ihr Land. Von wo genau diese Bedrohung aber ausgeht, wissen sie nicht einmal. Video hier……

Ende einer Supermacht: USA von baldigem Status-Verlust bedroht

US-Veteran (Archivbild)© Foto: DoD photo by Senior Airman Daniel Hughes, U.S. Air Force

Der Forschungsdienst des US-Kongresses hat vor kurzem einen umfangreichen Bericht zur „Rolle der USA in der Welt: Geschichte und Probleme des Kongresses“ veröffentlicht, berichtet die „Nesawissimaja Gaseta“.

Darin verwiesen die Experten darauf, dass der seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges existierende Status als globale Führungskraft schwindet. In dieser Zeit habe sich…..

USA haben alle Vereinbarungen mit Nordkorea gebrochen

Die Fake-News-Medien lügen wieder wie gedruckt, warum die Situation mit Nordkorea so brenzlig geworden ist. Ja sie reden einen Krieg herbei, genauso wie sie den Angriffskrieg gegen den Irak herbeigeredet haben. Nur diesmal geht es um den Einsatz von Atomwaffen. Schuld an dem Streit ist nicht Kim Jong Un oder die Regierung von Nordkorea sondern alleine Washington. Warum? Weil die Clinton-, Bush- und Obama-Regime sämtliche Vereinbarungen und Versprechungen mit Nordkorea aus dem Jahr 1994 gebrochen und nicht eingehalten haben.

Hier die Fakten die uns die Medien verschweigen:

1. Clinton hat mit Nordkorea das Ende des Atomprogramms unter gewissen Bedingungen vereinbart.

2. Nordkorea hat sich an…….