Archiv für USA/DAS IMPERIUM

Das Pentagon erklärt seinen Sieg im Nicht-Krieg: Der Iran sei gezwungen worden, seine Angriffe „aufzuschieben“

Und so schnell ist es wieder vorbei – der Krieg wurde anscheinend verhindert, denn das Pentagon verkündete am Dienstag, dass die amerikanische Verteidigungsbereitschaft und die militärische Präsenz am Persischen Golf mögliche Angriffe auf Amerikaner verhindert haben.

Verteidigungsminister Patrick Shanahan sagte, der Iran sei gezwungen worden, Pläne „aufzuschieben“, amerikanischen Truppen und ihren Alliierten in der Region zu schaden.

„Ich denke, dass unsere Schritte sehr klug waren und wir das Angriffspotential auf Amerikaner verschieben konnten, und das ist sehr wichtig“, sagte Shanahan im Pentagon zu Reportern, ohne genauere Details zu verkünden.

Er fügte hinzu, dass der Iran letztlich gezwungen wurde, seine Aggression „neu zu kalkulieren“. (Reuters)

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Trump%20and%20Shanahan.jpg?resize=411%2C277&ssl=1Verteidigungsminister Shanahan und Präsident Trump, Foto von New York Times

Seit John Boltons Äußerungen vom 5. Mai, in denen er von „glaubwürdigen Erkenntnissen“ über eine erhöhte iranische Bedrohung sprach, die angeblich US-Truppen ins Fadenkreuz nehme, hat es so gut wie keine neuen Details dazu gegeben.

Stattdessen gab es zwei Wochen lang unablässiges Gepoltere aus Washington, mit täglichen Drohungen, dass eine Militäraktion gegen den Iran bevorstünde.

Und nun, ohne einen einzigen Beweis, dass der Iran einen Angriff vorbereite, erklärt das Pentagon im Grunde den Sieg. Das nach Äußerungen von Trump, dass er nicht zu Eskalationen bereit sei, aber dafür den iranischen Führern mitteilen ließ, dass sie ihn „anrufen“ sollen.

Während Shanahans Presse-Briefing betonte dieser noch einmal „die Glaubwürdigkeit der Erkenntnisse“ und nannte die US-Stationierung einer Flugzeugträger-Gruppe und von B-52 Bombern „sehr weise“. Durch dies Maßnahmen, so behauptet er, „konnten wir das Angriffspotential für Angriffe auf Amerikaner aufschieben und das sei extrem wichtig.“

Ich würde sagen, wir sind in einer Phase, in der die Bedrohung hoch bleibt, und unsere Aufgabe ist es, dass es von Seiten des Irans keine Fehlkalkulation gibt,

fügte Shanahan hinzu.

Ich hoffe nur, dass der Iran zuhört. Wir sind in der Region, um viele Dinge anzusprechen, aber es geht nicht darum, gegen den Iran in den Krieg zu ziehen,

sagte der Verteidigungsminister.

Zuvor hatte Trump am Montag gewarnt, dass er zum Einsatz „großer Gewalt“ sei, sollte der Iran amerikanische Interessen in der Region schädigen. Außenminister Mike Pompeo gab ebenfalls Stellungnahmen ab und sagte, es sei „gut möglich“, dass der Iran letzte Woche vier Öltanker in der Nähe der Straße von Hormuz sabotiert habe. Das klingt eigentlich wie eine Aufweichung der Erwartung, dass das Weiße Haus den Iran direkt beschuldigen könnte.

Paukenschlag: Back-up der gelöschten Clinton-Mails aufgetaucht!!!

Dank der aufwendigen Arbeit des Bürgerrechtlers Larry Kawa, der fleissigen Berichterstattung von Big League Politics, der entschlossenen Kongressarbeit des Abgeordneten Ron DeSantis und der Anwälte von Tom Fittons Judicial Watch verfügt ein Gerichtsurteil des US-Bezirksrichters Randolph Moss die Freigabe des Backup-Geräts bis September 2018; kurz vor den Zwischenwahlen.

Nun stellt sich heraus, dass der gefeuerte FBI-Direktor James Comey Hillary Clintons Backup-Gerät seit 2015 während des gesamten Wahlkampfes hatte und es nie untersuchen liess. Das folgende Hearing zeigt, wie DeSantis den FBI-Direktor Wray über diesen Sachverhalt ausquetscht: … “Warum verschwieg das FBI, dass es im Besitz der gelöschten Clinton-Mails war?”  FBI-Direktor Wray: “Ich weiss die Antwort darauf nicht.” …

Wachsende Anzahl von Gesetzen untergräbt US-Verfassung

Dr. Ron Paul kritisiert die Einführung von immer neuen Gesetzes, deren Namen zwar toll klingen, die aber nicht mit der US-Verfassung zu vereinbaren sind und letztlich unverhältnismäßig die Freiheitsrechte aller Bürger beschneiden.

 

Bildrechte: Wirtschaftsfacts-Redaktion

Gesetzestitel: Achtung Neusprech! Je besser es klingt, desto gefährlicher wird es

Ein gebräuchlicher Trick unter den einen großen Regierungsapparat liebenden Politikern basiert darauf, Gesetzgebungen derart verheißungsvolle Namen zu geben, dass sich keine vernünftige Person einer Gesetzesverabschiedung in den Weg stellen würde.

Die Wahrheit lautet hingegen: Desto unbedenklicher der Titel, umso bedenklicher der Inhalt. Zwei sehr gute Beispiele hierfür leiten sich aus dem „PATRIOT Act“ und dem „Access to Affordable and Quality Care Act“ ab.

Ein weiteres gutes Beispiel ist der „Violence Against Women Act“ (Gesetz zur Gewalt gegen Frauen), das im Jahr 1994 verabschiedet wurde. Das Gesetz zur Gewalt ….

USA vs. Türkei – Sanktionsdrohungen unter „Freunden“

Der Streit zwischen den USA und der Türkei um den Kauf den russischen Luftabwehrsystems S-400 spitzt sich weiter zu. Heute stellten die USA der Türkei ein letztes Ultimatum.

Ich habe schon darauf hingewiesen, dass es eng wird für die USA, wenn sie den Kauf der S-400 noch verhindern wollen. Die Auslieferung soll in den nächsten Monaten beginnen und die USA müssen handeln, wenn sie es noch verhindern wollen. Das ist heute geschehen, die USA haben der Türkei heute ultimativ zwei Wochen gegeben, von dem Kaufvertrag mit Russland zurückzutreten. Mehr hier…..

USA: Verhaftungen von Migranten an Mexiko-Grenze auf Rekordhoch

Migranten klettern auf den Metallzaun an der Grenze Mexiko-USA

Migranten klettern auf den Metallzaun an der Grenze Mexiko-USA

Washington. Die US-amerikanischen Behörden haben allein im April dieses Jahres rund 100.000 Migranten an der Grenze zu Mexiko festgenommen. Es ist damit die höchste Anzahl an Festnahmen der letzten sechs Monaten, wie die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA (CBP) kürzlich bekannt gab. Die Behörde erschöpft damit ihre Kapazitäten. Mehr hier……

Venezuela, Iran: Trump und der Deep State

Die Ereignisse, die sich in Venezuela abgespielt haben, und die zunehmende Spannung zwischen Washington und Teheran werden von der US-Presse auf irreführende Weise präsentiert. In Hinblick auf die widersprüchlichen Aussagen von jedem Lager kann man nichts davon verstehen. Es ist wichtig, die Analyse zu verfeinern, indem man die Fakten überprüft und die Opposition zwischen den verschiedenen politischen Strömungen in diesen Ländern aufarbeitet.

JPEG - 50.8 kB

Der New Deal des Weißen Hauses und des Pentagon

Die Parlamentswahlen vom 6. November 2018 haben Präsident Trump seiner Mehrheit im Repräsentantenhaus beraubt. Die demokratische Partei betrachtet daher seine Amtsenthebung als unvermeidlich.

Natürlich hatte er nichts begangen, das sie rechtfertigt, aber eine hysterische Atmosphäre entstand zwischen den beiden Komponenten der Vereinigten Staaten, genau wie während des Bürgerkrieges [1]. Seit zwei Jahren verfolgten die Unterstützer der wirtschaftlichen Globalisierung die russische Spur und erwarteten, dass der Staatsanwalt Robert Mueller den Hochverrat von Präsident Trump beweist.

Robert Mueller hatte schon immer das Interesse des Landes vor die Wahrheit und das Recht gestellt. Er ist es, der anlässlich des Lockerbie-Attentats die libysche Spur erfunden hatte, die auf einem Beweis basierte, der später von der schottischen Justiz für ungültig erklärt wurde [2]. Er ist es auch, der nach den Anschlägen vom 11. September 2001 behauptete, dass drei Flugzuege von 19 muslimischen Flugzeugentführern gekapert wurden, von denen keiner auf der Passagier-Liste stand [3]. Seine Schlussfolgerungen über die russische Untersuchung waren schon bekannt, bevor er damit begonnen hatte.

Donald Trump handelte daher sein politisches Überleben mit dem Deep State….

Werden die US-Kriegsfalken den Iran militärisch attackieren?

Auch wenn US-Präsident Trump das Gegenteil behauptet, so drängen seine neokonservativen Hardliner auf einen Krieg gegen den Iran. Kommt es so we

Washington ist seit seiner Revolution von 1979 dem Iran feindlich gesonnen, seit das Land von der imperialen Kontrolle der USA befreit wurde.

Republikaner und undemokratische Demokraten wollen das, was verloren gegangen ist, zurückgewinnen. Der Schlüssel liegt darin, Israels wichtigsten regionalen Rivalen zu eliminieren und die Kontrolle über die riesigen Öl- und Gasressourcen des Iran zu erlangen.

Werden die Hardliner des Trump-Regimes ihre Ziele verfolgen, indem sie den Iran militärisch angreifen? Berichten zufolge fordert Außenminister Mike Pompeo die….

NICARAGUA: Der Krieg von 2018

Dieses US-Verbrechen ist von mir aus mehreren Gründen nur am Rande bemerkt worden, zum Teil wegen der Schmutzkampagne gegen Ortega, die, wie unten im Artikel erwähnt, von sogenannten linken, ehemaligen Sandinisten geführt wurde. Das ist eine beliebte Methode des Imperialismus, Abspalter der Linken zu kaufen und umzudrehen, womit regelmäßig in der echten Linken Spaltungen eintreten – sehr erwünscht von der CIA. In solchen Fällen müssen wir scharf aufpassen. 

Fast alle US-Regime-Change-Kriege (Venezuela, Syrien, Honduras, Ukraine, Libyen, Jugoslawien usw.) sind Kriege der Täuschung, Fabrikation, Propaganda, Putsche und unter falschen Fahnen. Manchmal gibt es einen direkten US-Militärangriff, öfter nicht. Diese Kriege werden von Proxies, Medienpuppen, angeheuerten Killern, Folterern, Vergewaltigern, Vandalen, Saboteuren, Todesschwadronen und kriminellen Banden, durch Schein- oder vorgeblichen Sozialprotestbewegungen, Verleumdungen von “Menschenrechts”-Organisationen sowie durch interne und externe Wirtschaftsangriffe auf die Bevölkerung, den Verkehr, den Handel und die Kommunikation des Landes geführt. Das waren die Methoden des Krieges 2018 gegen Nicaragua, für den allein die National Endowment for Democracy (NED)…..

Trump könnte US-Soldaten amnestieren, die wegen Kriegsverbrechen angeklagt oder verurteilt wurden

Begnadigungen werden am oder rund um den Memorial Day erwartet

Jason Ditz

Bildergebnis für usa mass of weaponsBild Shutterstock

Während das Pentagon selten die Mühen der Verfolgung von Kriegsverbrechen amerikanischer Soldaten auf sich nimmt, bedeutet die schiere Anzahl von US-Kriegen zu einem gegebenen Zeitpunkt, dass es zwangsläufig einige geben wird. Regierungsbeamte sagen, dass Präsident Trump sich darauf vorbereitet, einige von ihnen zu begnadigen.

Präsident Trump hat beschleunigte Anträge auf den Papierkram zur Amnestierung von Soldaten gestellt, und es gibt Hinweise darauf, dass die Begnadigungen am oder rund um den Memorial Day kommen werden. Offenbar sind die Begnadigungen als eine pro-militärische Maßnahme für den Feiertag zu verstehen.

Beamte haben zwar keine vollständige Liste der kommenden Begnadigungen gesehen, schlugen aber vor, dass Edward Gallagher, ein Navy SEAL, der vor Gericht steht, weil er unbewaffnete Zivilisten erschossen und einen feindlichen Gefangenen getötet hat, begnadigt werden sollte, bevor der Prozess überhaupt beginnt.

Andere in der Aufstellung sind Major Matthew Golsteyn, der beschuldigt wurde, 2010 einen bewaffneten Afghanen getötet zu haben, und die Gruppe der Scharfschützen des Marineinfanteriekorps, die angeklagt waren, auf die Leichen der getöteten Kämpfer uriniert zu haben.

Diese sind Fälle, die unter einigen Republikanern als umstritten behandelt werden, die glauben, dass die Truppen für die “Erfüllung ihrer Aufgaben” bestraft wurden. Sie massenhaft zu entschuldigen, riskiert jedoch die militärische Disziplin, da es dann noch weniger Grund für die Soldaten gibt, die Regeln zu befolgen, wenn sie denken, dass sie nach der Tat begnadigt werden. Antikrieg

Trump droht 80 Millionen Menschen Vernichtung an, aber keine Empörung bei Regierung und Medien

Wir sind von Donald Trump ja einiges gewöhnt, aber dass er nun einem 80-Millionen Volk mit Vernichtung droht, ist eine neue Kategorie selbst für Trump.

Trump hat letzte Nacht einen Tweet abgesetzt, der die Rahmen des Erträglichen sprengt: „Wenn Iran kämpfen will, wird das das offizielle Ende Irans sein. Droht nie wieder den Vereinigten Staaten!“ mehr……

Trump tanzt nach Netanjahus Pfeife

Weil der Schwanz wieder einmal mit dem Hund gewedelt hat, werden die USA bald einen weiteren Krieg anzetteln

Der wiedergewählte monströse israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat grinsend damit geprahlt, dass US-Präsident Donald J. Trump auf seinen Wusch die Iranische Revolutionsgarde zu einer “terroristischen Vereinigung” erklärt hat. Bibi freute sich über das Timing, weil die Erklärung genau einen Tag vor der Wahl in Israel erfolgte und ihm vermutlich zum Sieg über seine Herausforderer von der stärker gewordenen Opposition verholfen hat. Darüber, dass Trump den Zeitpunkt wahrscheinlich mit Netanjahu abgesprochen hatte, um die Wahl zu beeinflussen, hat sich offensichtlich niemand aufgeregt – weder in Israel noch in den gleichgeschalteten US-Medien. Mehr hier……

Der Angriff auf die venezolanische Botschaft in Washington

Protestors demonstrating against supporters of Venezuelan opposition leader Juan Guaido hang signs outside the Venezuelan Embassy in Washington, DC, April 25, 2019.  (Photo by AFP)Photo by AFP)

Die Ereignisse, die sich am Donnerstag in der venezolanischen Botschaft im gehobenen Washingtoner Stadtteil Georgetown ereigneten, brachten wie in einem Mikrokosmos die Kriminalität und Missachtung des Völkerrechts zum Ausdruck, die die imperialistischen Operationen der USA auf der ganzen Welt kennzeichnen.

US-Geheimdienstagenten, die Washingtoner Metropolitan Police und Agenten des Diplomatischen Sicherheitsdienstes des Außenministeriums, Hunderte von bewaffneten Männern stürmten das Gebäude, um vier friedliche Antikriegsaktivisten zu vertreiben. Diese waren Teil einer größeren Gruppe, die sich im letzten Monat auf Einladung der venezolanischen Regierung in der Botschaft aufgehalten hatte.

Zu den eingesetzten Einheiten gehörten Agenten, die Sturmhauben und…..

Das AngloZionistische Imperium: Eine Hypermacht mit Erbsenhirnen und ohne Kredit

Letzte Woche hat man eine angebliche Hypermacht erlebt, die mit dem Finger nicht nur auf Venezuela zeigt, das erfolgreich Uncle Shmuels Umsturzpläne vereitelt hat, sondern auch auf eine Reihe andere Länder, darunter, Kuba, Russland, China und den Iran. Das ist ziemlich krank, und offen gesagt grenzt es an aberwitzig Komische.

Uncle Shmuel schätzt es offensichtlich nicht, die Lachnummer des Planeten zu sein.

Und wie Uncle Shmuel es immer macht, entschloss er sich, die Muskeln spielen zu lassen und der Welt zu zeigen, wer der Boss ist…

…mit der Blockade der venezolanischen Botschaft in Washington D.C.

Aber schon das hat die MAGA-Regierung überfordert, also haben sie es abgestritten (wie lahm ist das denn!?)

Das hat US-Aktivisten nicht davon abgehalten, die Botschaft zu betreten (ganz legal, denn sie waren eingeladen).

Nun will der US Secret Service diese Leute aus der Botschaft vertreiben.

So viel zur „glaubwürdigen Bestreitbarkeit“, die sich jetzt in eine „lächerliche Bestreitbarkeit“ verwandelt hat.

Wenn du denkst, dass all das unglaublich amateurhaft und dumm klingt – dann hast du zu 100% Recht.

Mit den wunderbaren Worten von Sergej Lawrow: die US-Diplomaten haben…..

Feuert die Verrückten, die uns in den Krieg führen!

Bildergebnis für trump war against iranPräsident Donald Trump behauptete diese Woche, dass er keinen Krieg mit dem Iran will. Wenn er das wirklich glaubt, sollte der Präsident prüfen, was seine Untergebenen tun.

Zu ihren kriegerischen Aktionen gehören der Einsatz der Flugzeugträger-Task Force “Abraham Lincoln CVN-72” an der Küste des Iran, die Zusammenstellung einer Angriffsmacht von schweren B-52 Bombern in Qatar, direkt am Golf gegenüber dem Iran, die Positionierung weiterer US-Kampfflugzeuge rund um den Iran, die Vorbereitung eines massiven Cyberangriffs gegen den Iran und der Versuch, den Export von iranischem Öl, von dem seine Wirtschaft abhängt, zu stoppen.

Außerdem wiederholte Versuche, die Regierung in Teheran zu stürzen – was die USA bereits 1953 sehr geschickt getan haben.

Wenn all dies nicht Krieg ist, so Trump, was dann? Es ist Krieg unter einem anderen Namen. Was die USA mit Kuba, Irak, Sudan, Nordkorea, Nicaragua, Syrien und seit 1979 mit dem Iran gemacht haben. Wie ein Hai muss der US-Kriegsstaat in Bewegung bleiben. So findet er Bedrohungen, die überall auftauchen.

Die letzte angebliche ernsthafte “Bedrohung” für Amerikas Sicherheit war eine alte hölzerne Dhau. Von US-Satelliten entdeckt, wurde dieses…..

Gefängnis in Guantanamo wird zu teurem Alters- und Pflegeheim

Die in Guantanamo Inhaftierten werden älter und gebrechlicher.© Mate 1st Class Shane T. McCoy/U.S. Army/cc

Die noch 40 verbleibenden Inhaftierten, davon 26 ohne Verurteilung, werden älter und kränker. Operationen und Pflege stehen an.

Das Alter macht auch vor Häftlingen nicht Halt: Hüft- und Kniegelenke müssen ersetzt, Rollstuhlrampen gebaut, Griffstangen in den Zellen angebracht und möglicherweise auch Dialysegeräte angeschafft werden. Das berüchtigte Gefängnis in Guantanamo wird zum Altersheim.

Letztes Jahr wurde die Gefängnisleitung vom Pentagon aufgefordert, Pläne für den Betrieb der Haftanstalt bis ins Jahr 2043 vorzulegen. Dann wird der älteste…..

Kriegsvorbereitungen gegen Iran: USA ziehen Botschaftspersonal aus Irak ab

Bildergebnis für us bases around iran

Washington hat die militärischen Spannungen im Persischen Golf erneut verschärft, indem es den Abzug von fast allen Mitarbeitern der Botschaft in Bagdad und dem Konsulat in Erbil, der faktischen Hauptstadt der irakischen Kurdenregion, anordnete.

Ein Sprecher des US-Außenministeriums erklärte am Mittwoch, die drastische Maßnahme sei eine Reaktion auf „die verschärfte Bedrohungslage im Irak“. Er nannte jedoch keine Details über die angebliche Gefahr.

Die USA haben in der Region massiv militärisch aufgerüstet, angeblich als Reaktion auf eine Bedrohung durch den Iran oder so genannte „Stellvertreterkräfte“ des Iran in den verschiedenen schiitischen Milizen. Dazu zählen die „Volksmobilmachungseinheiten“, die im Irak für den Kampf gegen den IS gebildet und danach in die irakischen Sicherheitskräfte integriert wurden, die Hisbollah-Bewegung im Libanon und die Huthi-Rebellen im Jemen.

Ein Sprecher des Außenministeriums erklärte am Mittwoch gegenüber CNN:….

Trump wird auf Krieg mit dem Iran ausgerichtet

Paul Craig Roberts

Trump zerstörte seine Chance, ein erfolgreicher Präsident zu werden, durch die dummen Personalentscheidungen, die er getroffen hat.  Derzeit wird er von seinem nationalen Sicherheitsberater John Bolton und Israel für einen Krieg mit dem Iran eingenordet.

Bildergebnis für usa israel vs. iranFoto: Shutterstock.com

Mit dem gleichen Format von Lügen, das auch gegen den Irak, Libyen, Syrien und Venezuela verwendet wurde, hat Bolton dem Iran wegen „beunruhigender und eskalierender Hinweise“ einen bevorstehenden iranischen Angriff auf amerikanische Streitkräfte im Nahen Osten vorgeworfen.  Um sich vor dem Angriff zu schützen, hat Bolton Patriot-Raketenbatterien, eine Flugzeugträger-Angriffsgruppe und eine Bomberstaffel in die Region geschickt.

Selbst die israelische Zeitung Haaretz wies darauf hin, dass Bolton die „beunruhigenden und eskalierenden“ iranischen Aktionen nicht näher benannt habe. Niemand sonst hat ein Zeichen von ihnen gesehen.

Der Grund für die Patriot-Raketen ist nicht, den Iran von einem Angriff abzuhalten, sondern eine erfolgreiche iranische Reaktion auf einen Angriff auf den Iran zu verhindern.

Das ist die wahrscheinliche Situation:  Der Deal zwischen den Washington Ziocons und Netanyahu besteht darin, dass entweder Israel ein amerikanisches Schiff angreift oder was auch immer ausgewählt wird, und es wird dem Iran angelastet, wodurch Trump gezwungen wird, Amerika zu „verteidigen“ und zu vergelten, oder Israel, das amerikanische Verkleidung benutzt, wird den Iran angreifen und so eine Reaktion des Iran provozieren.

Der Iran wurde bereits Zielscheibe weil er durch den Rückzug Washingtons aus dem iranischen Atomabkommen, die Wiedereinführung von Sanktionen und endlose falsche Anschuldigungen gegen den Iran, wie es Washington gegen Russland, Syrien, Irak, Libyen, Venezuela und Jemen getan hat, übermäßig provoziert wurde.  Es würde nicht viel mehr brauchen, um iranische Emotionen zu wecken.

Trump ist klar strukturiert.  Wenn Bolton und Netanyahu wollen, dass die USA mit dem Iran Krieg führen, ist das ihre Entscheidung.

Und sie wollen, dass die USA mit dem Iran Krieg führen.  Der Iran und Syrien unterstützen die Hisbollah, und die Hisbollah verhindert die Annexion des Südlibanons durch Israel, was Israel zweimal versucht hat, wobei seine Armee, die für nichts anderes gut ist, als unbewaffnete Frauen und Kinder in Gaza zu töten, schnell von der Hisbollah besiegt wurde.  So ist es für Israel und seine neokonservativen Verbündeten in Washington eine hohe Priorität, die Unterstützung für die Hisbollah zu beenden.

Die Neokonservativen haben einen zusätzlichen Grund, dem Iran Chaos zu bringen.  Wenn Bolton eine Situation im Iran erzeugen kann, wie sie die USA in Libyen, Irak und Syrien geschaffen haben, können amerikanische Dschihadisten in die muslimischen Provinzen der Russischen Föderation eindringen, um die unabhängige Haltung Russlands in der Weltpolitik zu bestrafen.

Die Einsätze für Russland sind im Iran höher als in Syrien.  Russland kann sich nur mit enormen Kosten für sich selbst heraushalten.

Auch China verfolgt Interessen. Bis zur Fertigstellung der russischen Energiepipeline nach China benötigt China iranisches Öl.  Die Ausschaltung des Iran durch Chaos ist eine Möglichkeit, China durch die Reduzierung der Energieversorgung zu schwächen.

Der Krieg, den Bolton und Netanyahu vorbereiten und für den sie Trump einspannen, wird wahrscheinlich viel größer sein, als sie denken.

Trump Is Being Set-up for War with Iran

-Übersetzung LZ

Israel treibt Trump in einen katastrophalen Krieg gegen den Iran

Es wird offen zugegeben, dass die derzeitige rechtsgerichtete israelische Regierung der Hauptantrieb für die Absicht der Trump-Regierung ist, die Wirtschaft des souveränen Staates Iran – einer der ältesten Zivilisationen der Welt – durch eine Strategie der obligatorischen Umsetzung globaler US-Handelssanktionen zu zerstören.

Dazu gehört ein totales Embargo für iranisches Öl gegen ein NATO-Land oder eine andere Nation, die derzeit mit den Vereinigten Staaten Handel treibt. Seit Mai 2018 hat sich die Regierung Trump aus dem Abkommen der JCPOA über Großmächte zurückgezogen, das das iranische Nuklearprogramm einschränkte, Strafsanktionen gegen Teheran verhieß, die Wahl der Verbündeten zwischen iranischem Öl und Handel mit dem amerikanischen Markt forderte und das Korps der Islamischen Revolutionsgarden erklärte eine terroristische Organisation sein.

Die Entscheidung von Präsident Trump, vom iranischen Atomabkommen zurückzutreten und erneut Sanktionen zu verhängen, gefährdet das wegweisende Rüstungskontrollabkommen, in dessen Rahmen der Iran einen Großteil seines Atomprogramms demontierte und internationale Inspektoren umfassenden Zugang zur Überwachung seiner Einhaltung erhielten. Das Abkommen, das früher als gemeinsamer umfassender Aktionsplan bekannt war und eine wichtige Friedensinitiative für die Golfregion und den Nahen Osten darstellte, ist jetzt gestorben.

Natürlich unterliegt der Staat Israels riesigen Atomwaffenarsenalen keiner UN-Inspektion oder Einhaltung internationaler Abkommen. Es ist der einzige nicht deklarierte Nuklearstaat der Welt und verfügt über Vorräte an Massenvernichtungswaffen, die schätzungsweise bis zu 400 nukleare und / oder chemische Sprengköpfe umfassen.

Es wurde berichtet, dass die Regierung bei einem Treffen der wichtigsten nationalen Sicherheitshelfer von Präsident Trump in der vergangenen Woche einen aktualisierten Militärplan veröffentlichte, der die Entsendung von bis zu 120.000 amerikanischen Truppen in den Nahen Osten vorsieht, falls der Iran die Arbeit an Atomwaffen infolge von US-Versuchen seine Wirtschaft zu zerstören, beschleunigen sollte.

Es ist unklar, ob anfangs israelische Truppen beteiligt sein würden, aber Marschflugkörper würden aus der von Deutschland versorgten nuklearbewaffneten U-Boot-Flotte und Raketen aus den von den USA gebauten F-35i-Bombergeschwadern, eingesetzt.

Die Bemühungen des US-Außenministers Pompeo, europäische Länder zu rekrutieren, um die aggressive Haltung der Regierung gegenüber dem Iran zu unterstützen, werden mit Missachtung aufgenommen. Federica Mogherini, die Hohe Repräsentantin der Europäischen Union, die für auswärtige Angelegenheiten zuständig ist, forderte nach einem Treffen mit Pompeo, der sich dafür einsetzt, maximalen Druck gegen den Iran zu provozieren, „maximale Zurückhaltung“.

Wenn das zu seiner logischen Schlussfolgerung führen soll, bedeutet es, dass es zunächst unvermeidlich zu einem Angriff israelischer Marschflugkörper mit nuklearen Sprengköpfen auf iranische Ziele kommen wird, um iranische Verteidigungsanlagen zu zerstören, während die 5. US-Flotte in Bahrain die strategische Wasserstraße, die Straße von Hormuz, offen hält.

Ein solcher Atomangriff würde den Beginn des dritten Weltkrieges signalisieren, da andere Atomstaaten wie Indien und Pakistan, Frankreich und Großbritannien, China und Russland gegensätzliche Positionen einnehmen. Großbritannien wird als Unterstützer des Netanjahu-Regimes seinen bilateralen Handel mit Israel aus der Ferne fortsetzen. Der Nahe Osten insgesamt, einschließlich Israel, wird jedoch auch unter den katastrophalen Auswirkungen der ionisierenden Strahlung auf die Nahrungsmittel- und Wasserversorgung sowie auf die menschliche Bevölkerung leiden. Die Verluste könnten auf beiden Seiten Hunderttausende erreichen, wenn der Konflikt eskaliert und sich auf Europa ausdehnt.

Jetzt ist es an der Zeit, dass die Europäische Union dringend und entschlossen handelt, um sich von der US-israelischen Kriegstreiberei zu trennen, die eine so gefährliche Bedrohung für den Weltfrieden darstellt. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen muss unverzüglich eingreifen, um einen katastrophalen Atomkrieg zu vermeiden….

Israel Driving Trump White House to Catastrophic War against Iran

Übersetzt Contra-Magazin

Trump plant landesweiten Militäreinsatz zur Verhaftung von 10.000 Immigranten

Bildergebnis für donald trump public domainWie die Washington Post am Dienstag berichtete, erwägt die Trump-Regierung eine landesweite Razzia mit Unterstützung des Militärs, um bis zu 10.000 Immigranten zu verhaften.

Die Post schreibt unter Berufung auf sieben gegenwärtige und ehemalige Regierungsbeamte von einem „geheimen Plan des Weißen Hauses, um in einer Blitzoperation in zehn amerikanischen Großstädten Tausende von zugewanderten Eltern und Kindern zu verhaften“. Die Post erklärt, neben New York, Los Angeles und Chicago ist die Aktion in „den größten Zielorten für Immigranten aus Mittelamerika“ geplant, d. h. vermutlich in Washington D.C., in der kalifornischen Bay Area um San Francisco und Oakland, in Houston (Texas) und in Miami (Florida).

Eine solche Massenoperation würde den Einsatz von Tausenden bewaffneten Bundespolizisten und Beamten erfordern. Diese Einheiten müssten in Arbeiterviertel ausschwärmen, die Häuser der Einwanderer stürmen, sie auf der Straße, am Arbeitsplatz oder in den Schulen verhaften und bis zu ihrer Abschiebung in Internierungslager verschleppen. Weiter wären Kontrollpunkte, illegale….

USA erhöhen Alarmstufe im Irak und in Syrien wegen Bedrohung durch den Iran

USA erhöhen Alarmstufe im Irak und in Syrien wegen Bedrohung durch den IranDas US-Zentralkommando hat in Abstimmung mit der Operation Unerschütterliche Entschlossenheit die Alarmstufe im Irak und in Syrien wegen der potenziellen Bedrohung für Militärangehörige durch den Iran erhöht. „Die Operation hat eine hohe Alarmstufe und wir überwachen weiterhin genau eine wahrscheinliche direkte Bedrohung der US-Streitkräfte im Irak“, berichtete RIA Novosti.

Damit lehnte das US-Militär die Erklärungen des stellvertretenden Befehlshabers der Koalition, des britischen Generals Christopher Gickey, ab, der zuvor sagte, dass das Militär in diesen Ländern keine erhöhten Bedrohungen durch den Iran sieht.

„Die jüngsten Kommentare des stellvertretenden Befehlshabers der Operation Unerschütterliche Entschlossenheit stehen im Widerspruch zu Daten über glaubwürdige Bedrohungen durch die vom Iran unterstützten Streitkräfte in der Region. Der Geheimdienst der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten hat diese Informationen“, heißt es in der Erklärung.

Zuvor hatten die USA „offensichtliche Beweise“ angekündigt, dass der Iran einen Angriff auf das US-Militär im Nahen Osten plant. Nach Angaben des Pentagons könnte ein möglicher Angriff an Land und auf See stattfinden. Das US-Militär kündigte seine Absicht an, eine Batterie Patriot-Flugabwehrraketen im Bereich der operativen Verantwortung des US-Zentralkommandos einzusetzen, um „Bedrohungen aus dem Iran zu begegnen“.

russland.NEWS