Archiv für USA

Ausbau der militärischen Abstimmung zwischen Washington und Moskau

Während die russische und US Armee sich im erweiterten Mittleren-Orient entfalten wurden drei Kommunikationskanäle etabliert:

1.) Im gemeinsamen US Generalstab wurde General Kenneth F. McKenzie (Foto) dazu bestimmt jegliches Problem zwischen den beiden Armeen in der Region mit absoluter Dringlichkeit zu behandeln.

2.) Eine direkte Leitung wurde zwischen den Verantwortlichen der Operationen der beiden Länder im Irak und in Syrien eingerichtet mit dem Ziel ihre Anstrengungen in den vier durch die Verhandlungen in Astana eingerichteten Schutz-Zonen zu koordinieren. Diese Übereinkunft wurde unter der Schirmherrschaft von Iran, Russland, und der Türkei besiegelt, aber nicht offiziell von den USA anerkannt. Es scheint dass diesbezüglich eine andere Vereinbarung, geheimer Art, zwischen Moskau und Washington besteht.

3.) Eine direkte Leitung wurde soeben zwischen dem Befehlshaber des CentCom, General Joseph Votel und seinem russischen Pendant eingerichtet. Hier geht es nicht darum taktische, sondern strategische Probleme zu behandeln.

Diese Maßnahme markiert eine Revolution in Bezug auf die Gewohnheiten der US-Armeen, die sich diesem bisher stets widersetzt haben. Es ist die direkte Konsequenz der neuen von Donald Trump eingehauchten Strategie.

Übersetzung
Ralf Hesse

Die US Pensionskrise nimmt Fahrt auf

Die Pensionskrise ist ernst und sie wird der Katalysator sein, der alles mit sich reisst. Insgesamt befinden sich nun fasst 600 Einzelstaaten und Gemeinden im bodenlosen Loch der 1,2 Billionen Dollar an ungedeckten Lasten für das Fiskaljahr 2014. Die Gesamtsumme der Pensionslasten liegen bei 4,798 Billionen Dollar, während der Gesamtwert der Kapitalwerte in den…..

Der Manchester-Bomber ist ein Produkt der Interventionen des Westens in Libyen und Syrien

Da gibt es etwas in Hinblick auf den Selbstmordanschlag in Manchester, UK, von dem die Medien und Politiker nicht wollen, dass Sie es wissen: Salman Abedi, der 22-Jährige, der fast zwei Dutzend Konzertbesucher in Manchester im Vereinigten Königreich getötet hat, war das Produkt des von den Vereinigten Staaten von Amerika und vom Vereinigten Königreich betriebenen Sturzes von Gaddafi in Libyen und der „Regimewechsel“-Politik in Syrien gegenüber der säkularen Regierung Assad. 

Der Selbstmordattentäter war das direkte Produkt der Interventionen der Vereinigten Staaten von Amerika und des Vereinigten Königreichs in dem Großbereich Mittlerer Osten.

Laut der Zeitung London Telegraph war Abedi, ein Sohn libyscher Einwanderer, der in einer radikalisierten muslimischen Umgebung in Manchester lebte, nach dem Sturz von Muammar Gaddafi einige Male nach……

USA übergeben syrischen Kurden mehr als 100 LKWs mit Waffen

Kämpfer der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Al-Hasaka© AFP 2017/ Delil Souleiman

Die USA haben eine weitere Waffenlieferung an die Volksmiliz „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) übergegeben, die vor allem aus Kurden besteht. Dies berichtete die Nachrichtenwebseite Vz.ru unter Berufung auf kurdische Medien am Mittwoch.
Mehr als 100 Lastwagen und militärische Kraftfahrzeuge brachten in zwei Etappen Waffen aus dem Irakischen Kurdistan in die syrische Stadt Al-Hasaka. Darunter…..

Washington: USA prüft Erhöhung der Anzahl der dauerhaft in Europa stationierten Soldaten

Bildergebnis für usa kriegstreiber

Darauf können wir uns wahrlich freuen… Anscheinend plant Washington die Anzahl seiner „permanenten Truppen“ in Europa zu erhöhen. Dass die Vasallen dem gerne und vorbehaltlos zustimmen werden, dürfte gesetzt sein. Laut des Vorsitzenden des House Armed Service Commitee, Mac Thornberry (Rep.) hat dasselbe am Montag das Pentagon aufgefordert, eine Schätzung abzugeben, was es Kosten würde, die „wechselnden Kräfte (rotational forces)“ in Europa zu „permanenten“ zu machen.

Die USA haben in den letzten Jahren eine Vielzahl an zusätzlichen Soldaten in den Osten…..

Schlag nach bei Shakespeare Trump und Obama on tour

Von Willy Wimmer

Vermutlich können sich nur zwei Persönlichkeiten dem gedanklich nähern, was derzeit in Washington abläuft. Zwei Meister der Intrigen, die in verschiedenen Jahrhunderten unbegreifliche Dimensionen sachgerecht zu Papier oder auf die illuminierte Leinwand gebracht haben: William Shakespeare, dem wir das berühmte Lied aus dem Musical „Kiss me Kate“ mit dem Refrain „Schlag nach bei Shakespeare“ verdanken können, weil er der literarische Meister aller menschlichen Abgründe genannt werden muss. Er kannte das heutige politische Washington nicht, aber scheint noch im Nachhinein das einzige Wesen zu sein, das die Dimension der Abläufe in Washington zu begreifen in der Lage sein dürfte.

Cineastisch kann ihm einer das Wasser reichen und das ist Roland Emmerich. Da können wir zudem als Beobachter des Dramas ungeahnten Ausmaßes….

Syrien: At-Tanf, ein neuer Gefahrenherd

Ein verlorener Flecken mitten in der Wüste könnte eine gefährliche amerikanisch-russische Konfrontation auslösen.

At-Tanf liegt tief in der Wüste an der syrischen Südostgrenze zum Irak. Etwas weiter südlich liegt das Dreiländereck, wo Syrien, der Irak und Jordanien aneinandergrenzen.

Die amerikanischen und die britischen Sondertruppen betreiben dort ein Ausbildungslager für syrische Rebellenkämpfer. Diese sollen, wenn alles gut geht, in den Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) eingreifen. Von at-Tanf aus würden sie, falls die geplante Offensive zustande kommt, Richtung Euphrat auf die Provinz Deir az-Zor vorstossen. Die Provinz Deir az-Zor (das „z“ ist als stimmhaftes s auszusprechen, wie im Französischen) befindet sich so gut wie vollständig in der Hand des IS. Auch die Provinzhauptstadt, ebenfalls Deir az-Zor genannt, wird hauptsächlich vom IS kontrolliert. Doch der Flughafen und ein kleiner Teil der Stadt selbst werden seit Jahren von der syrischen Armee gehalten und aus der Luft mit dem Nötigsten versorgt.              Klick Bild für mehr…..

Karte: Journal21.ch/stepmap.deKarte: Journal21.ch/stepmap.de

 

Was liegt an einem Namen? USA streichen Syriens Al Qaida von der Terrorliste

Warum nicht gleich? Wir haben von Anfang an gesagt, dass die USA die Al Qaida, die ISIS und alle anderen Terror-Banden geschaffen, finanziert, ausgebildet und nach Syrien transportiert haben. Sie haben geleugnet. Sechs Jahre ohne Unterlass gelogen. Das ist die USA, wie sie leibt und lebt. Und jetzt zeigt sich mit aller Deutlichkeit, welch enormen Fehler die Russen machten, als sie sich auf das Spielchen mit den ”moderaten Rebellen” einließen. Es war Betrug von Anfang an. Ich nannte sie seit Beginn die ”gemäßigten Halsabschneider”.

Es stellt sich heraus, dass von der Terrorliste der USA und Kanadas gestrichen zu werden, so einfach ist, wie seinen Namen zu ändern. Während die Terrorliste der USA lange geheim und kontroversiell gewesen ist – als ob ”vernünftiger Verdacht” ausreicht, jedes beliebige Individuum als ”Terroristen” zu bezeichnen – fanden die mit Al Qaida verknüpften Terroristen-Banden heraus, dass sie mit einer kleinen Namens-Änderung von der Terroristen-Liste genommen werden kann.

Die Terrorgruppe, die lange als Jabhat al-Nusra oder als al-Nusra Front…..

Kim Dotcom veröffentlicht Statement über seinen Kontakt mit ermordetem DNC-Mitarbeiter Seth Rich

Dass Dotcom hier keinen Bullshit erzählt, hat er bereits mehrfach deutlich gemacht, unter anderem, indem er die Mailadressen seines Kontaktes „Panda“ per Twitter öffentlich machte und Google aufforderte, die Inhalte an wikileaks zu leiten. Mehr hier…..

 

Wahrheit ist unamerikanisch geworden

von Paul Craig Roberts, 23.05.2017

Jene von uns, die aus der Matrix ausgestiegen sind, sind besorgt, dass es für Washingtons Gebrauch von Nuklearwaffen im Interesse der Weltherrschaft keine Kontrolle mehr gibt.

Washington und Israel sind die Bedrohungen für den Frieden. Washington verlangt die Weltherrschaft und Israel verlangt die Herrschaft über den Nahen Osten.

Es gibt zwei Länder, die der Weltherrschaft Washingtons im Weg stehen – Russland und China. Da ist es konsequent, dass Washington Pläne hat für einen nuklearen Präventivschlag gegen die beiden Länder. Eine ernstere Bedrohung für die Menschheit kann man sich kaum vorstellen, aber im Kongress, den presstituierten Medien und der allgemeinen Öffentlichkeit in den Vereinigten Staaten gibt es dazu keine Aufmerksamkeit oder Beachtung. Und auch nicht bei Washingtons europäischer Vasallen-Bevölkerung..

Zwei Länder und Teil eines dritten stehen einem Größeren Israel im…..

Die Republik ist gestürzt: Der Plan des Tiefen Staats zur Übernahme Amerikas war erfolgreich

Kein Zweifel………..Der Staatsstreich war erfolgreich.

Der Tiefe Staat – auch Polizeistaat oder militärisch/industrieller Komplex genannt – hat das Kommando übernommen.

Bildergebnis für deep state public domain

Das amerikanische System einer repräsentativen Regierung wurde von einem Profit-getriebenen, militaristischen Konzernstaat gestürzt, der die totale Kontrolle und die globale Vorherrschaft erreichen will, mit der Einführung des Kriegsrechts hier zu Hause und mit dem Anzetteln von Kriegen im Ausland.

Wenn jemand Zweifel hat – folgen Sie dem Geld.

Denn das zeigt in die richtige Richtung.

Jeder Präsident, angefangen bei Franklin D. Roosevelt, wurde voll und ganz gekauft und tanzte zur Musik des Tiefen Staats.

Auftritt Donald Trump, der Kandidat der geschworen hat, er würde den Sumpf in Washington D.C. trockenlegen.

Anstatt der Korruption ein Ende zu machen, hat Trump jedoch den Lobbyisten, den Konzernen, dem militärisch/industriellen Komplex und dem Tiefen Staat den Weg freigemacht, damit sie sich am Gerippe der sterbenden amerikanischen Republik weiden können.

Gerade eben hat Trump beispielsweise zugestimmt, Saudi Arabien für mehr als $110 Milliarden Militärwaffen zu verkaufen und „Panzer und Hubschrauber für die Grenzschützer, Schiffe für den Küstenschutz, Aufklärungsflugzeuge, eine Radarsystem zur Raketenabwehr und Werkzeuge für die Cybersicherheit.“

So hält man den Tiefen Staat an der Macht.

Die Reichen werden reicher, das Militär militaristischer, Amerikas endlose Kriege werden noch endloser und die Aussicht auf Frieden wird immer düsterer.

Was die Terroristen anbelangt, die werden weiter die Bauern spielen, solange Saudi Arabien ihre Brutstätte bleibt und Amerika die Quelle ihrer Waffen, der Ausbildung und dem Know How . (15 der 19 Terroristen – einschließlich Osama bin Laden – die die Anschläge am 11. September ausführten, kamen aus Saudi Arabien)

Folge dem Geld. Es zeigt immer in die richtige Richtung.

Bildergebnis für follow the money public domain

Wie Bertram Gross in seinem Buch Friendly Fascism: The New Face of Power in America schreibt: „Das Böse trägt heute ein freundlicheres Gesicht als jemals zuvor in der Geschichte Amerikas.“

1980 sagte Gross eine Zukunft vorher, in der er Folgendes sah „…eine neue Tyrannei schleicht langsam über Amerika. Gesichtslose Oligarchen sitzen in der Schaltzentrale eines Konzern-Regierungs-Komplexes, der sich langsam in vielen Jahrzehnten entwickelt hat. Bei ihrem Bemühen, ihre eigene Macht und die Privilegien zu erweitern, sind sie dazu bereit, Andere die beabsichtigten und nicht beabsichtigten Folgen ihrer institutionellen und persönlichen Gier spüren zu lassen. Für Amerikaner sind diese Folgen eine chronische Inflation, wiederkehrende Rezessionen, offene und versteckte Arbeitslosigkeit, die Vergiftung von Luft, Wasser, Land und den Körpern und – noch wichtiger – die Aushöhlung unserer Verfassung. Und im weiteren Umfang beinhalten diese Folgen eine vermehrte Einmischung in die internationale Politik. Durch wirtschaftliche Manipulation, verdeckte Operationen oder durch militärische Invasion…“

Wir verlieren schrittweise unsere Freiheiten schon seit so langer Zeit – man verkauft uns das im Namen der Nationalen Sicherheit und von globalem Frieden, aufrechterhalten durch eine Form des Kriegsrechts, die sich als Recht und Ordnung tarnt und durch ein stehendes Heer militarisierter Polizei aufrecht erhalten wird und einer politischen Elite, die um jeden Preis ihre Macht erhalten will – dass es schwer ist, genau zusagen wann das Ganze bergab ging. Aber wir befinden uns mit Sicherheit im Abwärtstrend und die Dinge bewegen sich schnell.

Die „Regierung des Volks, durch das Volk und für das Volk“ ist tot.

Sie kann nicht wiederbelebt oder erneuert werden ohne eine wahre Revolution der Werte und einen Volksaufstand, etwas das wir für lange Zeit nicht mehr erleben könnten.

Amerika ist ein einträgliches Geschäftsinteresse für ein paar Auserwählte. Und Krieg – Kriege im Ausland gegen geheimnisvolle Feinde und Kriege zuhause gegen das amerikanische Volk – ist zur Haupteinnahmequelle für den Tiefen Staat geworden.

Schließlich ist Krieg ein großes Geschäft.

Bildergebnis für war is business public domain

Um die Gewinn-Margen aufrecht zu halten, wenn es im Ausland keine Kriege mehr zu kämpfen gibt, dann muss man entweder neue Feinde finden oder sich auf einen Krieg zuhause konzentrieren, gegen das amerikanische Volk, und genau damit haben wir es heute zu tun.

Seit 9/11 wurden im Ausland Kriege im Wert von Billionen von Dollar geführt.

Militärische Ausrüstung wurde an Feinde im Ausland verkauft.

Die örtliche Polizei in der amerikanischen Heimat hat sich in ein stehendes Heer verwandelt, durch Millionen Dollar an Fördermitteln für die örtlichen Polizeiagenturen, für militärische Waffen, Fahrzeuge, Ausbildung und Hilfe.

Die Öffentlichkeit akklimatisiert sich an den Ton und die Ansicht des Kriegsrechts durch urbane Trainingsübungen und militärische Manöver zuhause, die zeitlich und thematisch mit einer angeblich tatsächlichen Krise zusammenfallen.

Der Bürgerschaft wird Angst und gegenseitiges Misstrauen eingetrichtert und bereitwillig akzeptieren sie die Schikanen des Polizeistaats.

Hätte die Regierung versucht, uns eine solche Staatsangelegenheit in einem Rutsch zu servieren, dann hätte sie es womöglich mit einer Rebellion zu tun bekommen. Stattdessen bekommt das amerikanische Volk die Behandlung des kochenden Froschs: ins Wasser setzen, langsam erhitzen — Grad für Grad – damit sie nicht mitbekommen dass sie gefangen sind und gekocht und getötet werden.

„Wir, das Volk“ sitzen schon in heißem Wasser.

Wie ich in meinem Buch Battlefield America: The War on the American Peopledeutlich mache, hat die Verfassung keine Chance gegen ein föderales, globalisiertes und stehendes Heer, das von der Legislative, der Judikative und der Exekutive geschützt wird, die alle auf einer Seite stehen, egal welche politischen Ansichten sie vertreten: man muss nicht erwähnen, dass sie nicht auf unserer Seite oder der Seite der Freiheit sind.

Von Clinton zu Bush, dann Obama und jetzt Trump, man könnte meinen man steckt in einer Zeitschleife fest und muss das Gleiche immer wieder durchleben. Die immer gleichen Anschläge auf unsere Freiheiten, die selbe Missachtung der Gesetze, die selbe Katzbuckelei vor dem Tiefen Staat und die gleiche korrupte, sich selbst bedienende Regierung, die nur zur Anhäufung von Macht existiert, zur Bereicherung der Aktieninhaber und zur Sicherung ihrer fortwährenden Herrschaft.

Die Republik ist demFaschismus mit einem Lächelnverfallen.

Wahlen werden uns nicht retten.

Lernt aus den verräterischen Erfahrungen von 2008 und 2016: Die Präsidentenwahlen haben aus unserem verfassungsrechtlichen Regierungssystem eine Lachnummer gemacht. Sie tun so als würden unsere Stimmen einen Unterschied machen, wo sie doch tatsächlich nur den Status Quo festigen sollen.

Kein Aufschub mehr.

Beginnt jetzt damit – in euren Gemeinden, in euren Schulen, bei Bürgerversammlungen, in den Zeitungskommentaren, bei Demonstrationen – und wehrt euch gegen Gesetze, die ungerecht sind, gegen Polizeistationen die zu weit gehen, gegen Politiker die nicht auf ihren Wahlkreis hören und gegen ein Regierungssystem das von Tag zu Tag tyrannischer wird.

Wenn ihr bis 2020 wartet, um unsere Republik aus den Fängen des Tiefen Staats zu befreien, dann wird es zu spät sein.

Quelle:   Übersetzung: FritztheCat:

Absprache Trumps mit Russland: Weißes Haus bestätigt Fehlen von Beweisen

Weißes Haus© Sputnik/ Natalya Silverstova

Die heutigen Anhörungen im US-Senat und Repräsentantenhaus haben bestätigt, dass es keine geheime Absprache zwischen dem Wahlstab Donald Trumps und Russland gab, wie Reuters unter Berufung auf einen Sprecher des Weißen Hauses meldet.
„Die Anhörungen am heutigen Morgen haben bewiesen, worüber wir schon lange sprechen: trotz der Ermittlung, die bereits ein Jahre lang andauert, gibt es bisher keine Beweise für eine Russland-Trump-Absprache“, heißt….

Der Fall von Seth Rich verdichtet sich weiter: „Insider aus Washington“ spricht

Der Fall von Seth Rich verdichtet sich weiter: „Insider aus Washington“ spricht von heller Panik in der Chefetage der Demokratischen Partei

Letzte Woche liess Fox News eine Bombe platzen mit einem Bericht, in dem sie über eine anonyme Quelle im FBI bestätigten, was von vielen bereits seit einiger Zeit vermutet wurde, und zwar, dass der Mitarbeiter der Demokratischen Partei (DNC) Seth Rich WikiLeaks Quelle war, die damit beweisen konnten, dass die DNC absichtlich die Wahlkampgane von Bernie Sanders sabotierte. Dazu wurden Korruptionsfälle innerhalb der Partei aufgedeckt, weswegen die Parteivorsitzende Debbie Wasserman Schultz zurücktreten musste. Mehr…..

Donald Trump gegen den Djihadismus von Thierry Meyssan

Die Rede Donals Trump’s vor den Führern der Moslemischen Welt markiert einen radikalen Wechsel der US-Militärpolitik. Inzwischen ist der Feind nicht mehr die Arabisch-Syrische Republik, sondern der Djihadismus, d.h. das strategische Werkzeug Großbritanniens, Saudi-Arabiens und der Türkei.

JPEG - 41.3 kB

Während seiner Wahlkampagne hatte Donald Trump gleichzeitig erklärt keine Regierungen mehr stürzen und dem islamistischen Terror ein Ende setzen zu wollen. Seit seiner Wahl versuchen seine Gegner ihn zu zwingen ihre Politik weiter zu verfolgen: Mit Unterstützung der Muslim-Bruderschaft die Arabisch-Syrische Republik zu stürzen.

Alles war aufgeboten worden um die Mannschaft des Kandidaten Trump zu zerstören, insbesondere um die Entlassung seines Nationalen Sicherheits Beraters, General Michael Flynn, zu provozieren. Dieser hatte sich 2012 dem Projekt Obamas, Daesh zu schaffen, widersetzt und er ließ nicht davon ab, die Muslimbrüder als…..

Hillary Clinton’s „Vorwärts!“

Hillary Clinton hat die Gründung von „Onward Together“ bekannt gegeben, ein Verein mit dem Ziel Präsident Trump zu stürzen und ihn duch die ehemalige Außenministerin zu ersetzen.

Die Benennung „Onward Together“ (zusammen vorwärts) ist die wortwörtliche Übernahme des „Kadima!“ Generals Ariel Sharons und des „En Marche!“ von Präsident Emmanuel Macron. .

Übersetzung
Ralf Hesse

Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten

WÄHREND in den Augen von EX-US-Präsident Bush Nordkorea mit seinem Atomwaffenprogramm zur „Achse des Bösen“ gehört, hat sich Amerika wie selbstverständlich die Rolle des unschuldigen Riesen zu Eigen gemacht.

Dabei waren es gerade die Vereinigten Staaten, die seit den 1940er-Jahren in Nordostasien immer wieder Massenvernichtungswaffen eingesetzt haben. In welchem Ausmaß die US Air Force Nordkorea zerstört hat, zeigt ein Blick in die Archive.

Das Bild zeigt einen Luftangriff am 18. Mai 1951 auf eine Fabrik in Nordkorea… Die Sinnlosigkeit der US-amerikanischen Kriege und wessen Interessen diese Kriege wirklich dienen, enthüllte kürzlich Ron Paul

Der von 1950 bis 1953 dauernde Koreakrieg wird oft als der vergessene Krieg bezeichnet, aber man sollte wohl eher von einem unbekannten Krieg sprechen. 

Als Historiker, der über diesen Krieg geforscht hat, empfinde ich es immer noch als das eindrücklichste Faktum, wie verheerend die Wirkung der Luftangriffe war, mit denen die US Air Force damals Nordkorea überzog. Sie beschränkte sich nicht auf das großflächige…..

Werft die Terroristen raus

Stolz meldet Bild, dass Donald Trump bei seinem Besuch in Saudi-Arabien mehrfach an die Führer der islamischen Welt appellierte: „Werft die Terroristen raus.“ Da die Saudis mit ihm weiter Geschäfte machen wollen, haben sie ihn nicht sofort rausgeschmissen. Denn nach deutschem Recht ist derjenige ein Terrorist, der „rechtswidrig Gewalt als Mittel zur Durchsetzung international ausgerichteter politischer oder religiöser Belange“ anwendet. Und Trump – man denke nur an den völkerrechtswidrigen Militärschlag gegen Syrien – ist ohne Zweifel ein Terrorist wie seine Vorgänger.

Aber auch die Saudis hätten sich selbst rausschmeißen müssen, da sie weltweit den islamistischen Terror finanzieren, Waffen an den IS liefern und im Jemen einen blutigen Krieg führen.

Da auch wir uns an dem völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien beteiligen, fallen alle deutschen Politiker, die diese Militärmission unterstützen ebenfalls unter das Verdikt des deutschen Antiterrordateigesetzes, da sie „eine solche Gewaltanwendung unterstützen, vorbereiten oder durch ihre Tätigkeiten, insbesondere durch Befürworten solcher Gewaltanwendungen, vorsätzlich hervorrufen“. Demnach hätte man die Bundeskanzlerin und ihre Entourage auch rausschmeißen müssen.

Es zeigt sich wieder einmal, wie verlogen in der „westlichen Wertegemeinschaft“ über Terrorismus diskutiert wird und wie sich auch die deutsche Öffentlichkeit beharrlich weigert, das Antiterrordateigesetz ernst zu nehmen.

Erst wenn wir begreifen, dass man mit Terror (Krieg, Waffenlieferungen) den Terrorismus nicht bekämpfen kann, werden wir eine Chance haben, das Morden in der Welt zu verringern.

Oskar Lafontaine

Newt Gingrich befeuert die Debatte um die Ermordung von Seth Rich

Den ehemaligen Sprecher des Repräsentantenhauses Newt Gingrich sieht man diese Tage häufiger im Fernsehen, wo er üblicherweise eingeladen wird, um seine Meinung zu aktuellen Ereignissen einzubringen. Dieses Wochenende nutzte er am Sonntagmorgen seinen Auftritt bei Fox and Friends, um über eine Verschwörungstheorie zu Seth Rich zu erzählen. Es war nicht das erste Mal, dass er über die Angelegenheit sprach, da er bereits in den Monaten nach dem Mord immer wieder über dessen Tod sprach.

Laut Verschwörungstheoretikern wurde der Mitarbeiter der Demokratischen Partei (DNC) Seth Rich im letzten Jahr von Hillary Clintons Wahlkampange aus Rache für für DNC Enthüllungen…..

Sacharowa kommentiert McCains Beleidigung an Lawrow

US-Senator John Mccain© AP Photo/ Matt York

Die russische Pressesprechern Maria Sacharowa hat die beleidigende Äußerung des republikanischen US-Senators John Mc-Cain in Bezug auf den russischen Außenminister Sergej Lawrow und dessen jüngsten Besuch in Washington nicht gerade schmeichelhaft kommentiert.

 

„Offensichtlich kommt McCain mit den einheimischen Politikern nicht aus: Die Menge von Gift, das er erzeugt, ist viel größer. McCain ruft außer Bedauern seit langem schon…..

Wikileaks: CIA-Programm „Athena“ spioniert jedes Windows aus

Wikileaks: CIA-Programm "Athena" spioniert jedes Windows aus

Weitere Enttarnung: Die CIA kann sich offenbar Zugang auf jeden Windows-Rechner verschaffen, ganz gleich wie neu das Betriebssystem ist. Die Computer haben gegen „Athena“ keine Chance. Die Software wurde zusammen mit einem US-amerikanischen Unternehmen entwickelt.

Die massenhafte Übernahme von Windows-Computern durch den Erpresser-Trojaner „WannaCry“ sorgte in den vergangenen Tagen für Aufruhr. Doch die Ransomware befiel fast ausschließlich Windows-7-Rechner, deren Besitzer oder Administratoren das Betriebssystem nicht aktualisiert hatten. Doch nun hat Wikileaks ein viel gefährlicheres Programm im Rahmen seiner „Vault 7“-Veröffentlichungen enttarnt, das sich im Cyber-Arsenal der CIA befindet. Das Programm „Athena“ soll in der Lage sein, jede Windows-Version…..