Archiv für ungarn

Poroschenko bereitet sich auf die Flucht vor und liquidiert seine Vermögenswerte

Bildergebnis für POROSHENKO PREPARES TO FLEE UKRAINE, LIQUIDATES ASSETS

Nach Angaben zuverlässigen russischen Website iarex.ru scheint sich Poroschenko durchaus bewusst zu sein, dass er die bevorstehenden Wahlen in der Ukraine wahrscheinlich nicht gewinnen wird. Umfragen projizieren derzeit, dass eine Machtübertragung stattfinden wird, wobei Elemente der “alten Garde” ukrainischer Oligarchen bevorzugt werden, angeführt von Yulia Tymoshenko, die derzeit in verschiedenen Umfragen führt.

Laut iarex.ru hat Poroshenko bereits mit einem Verkauf seines Vermögens begonnen, so dass er nach den Wahlen das mittellose und verfallende Land sofort verlassen wird.

Petro Poroshenko verhandelt angeblich über den Verkauf eigener Vermögenswerte in der Ukraine. Ziel ist es, den Deal vor dem 1. März 2019 abzuschließen.

Der erste Kandidat ist ein Konsortium von geächteten Oligarchen aus der Russischen Föderation, der Ukraine und Litauen. Der zweite Kandidat ist eine Gruppe unter der Leitung von Dmitry Firtash und zwei hochrangigen Mitgliedern der Demokratischen Partei der USA mit Unterstützung von Joe Biden und Michael Pence.

Nach Angaben des TG-Kanals “Nelyagar” befinden sich die Verhandlungen in der Endphase. Nach aktuellen Informationen werden 85 % der Sachzahlungen auf Sonderkonten bei der US-Finanzministerium und der Chase -Manhattan Bank gehen.

Dies geschieht während des bedeutendsten und größten Rückgangs der Wirtschafts- und Lebensbedingungen der Ukraine in ihrer gesamten Geschichte. Die Durchschnittslöhne sind für die noch Beschäftigten von durchschnittlich etwa 340 Dollar pro Monat auf etwa 120 Dollar pro Monat gesunken. Die durchschnittlichen Heizkosten für eine 45 m2 Wohnung haben sich von etwa $70 auf $140 verdoppelt. Darüber hinaus ist Gas für mehrere hunderttausend Ukrainer, die aus der Ukraine fliehen oder einfrieren müssen, völlig unzugänglich.

Poroschenko wurde von den USA nach dem Putsch, den der amerikanische tiefe Staat vollzog, in einer Wahl eingesetzt, bei der sowohl die linke Oppositionspartei als auch die ehemalige Regierungspartei praktisch von der Teilnahme ausgeschlossen wurden. Das ukrainische Militär begann eine Kampagne der ethnischen Säuberung des Ostens des Landes, in der sich die Mehrheit der Bevölkerung als ethnische Russen identifiziert, und zur Verteidigung dieser Gemeinschaften entstanden Volksmilizen.

Die einzige Karte, die Poroschenko noch ausspielen kann, ist die Wiederaufnahme der Feindseligkeiten gegen die abtrünnigen Republiken im Osten der ehemaligen Ukraine – die Volksrepublik Donezk und die Volksrepublik Lugansk. Die Milizen entstanden in der Selbstverteidigung und bestanden aus einer ideologisch heterogenen Mischung von Milizen, von denen einige kommunistisch, nationalistisch und religiös (orthodox) sind.

Indem er wieder in vollem Umfang kämpft, kann er vielleicht den Ausnahmezustand ausrufen und Wahlen gemäß einer Bestimmung der Verfassung verschieben. Dies würde jedoch bedeuten, dass eine Art Machtverteilung mit den verschiedenen größten neonazistischen und chauvinistisch-nationalistischen Milizen angestrebt wird, die die USA jahrzehntelang finanziert und dann seit 2014 bewaffnet haben. In öffentlichen Anhörungen des US-Kongresses erinnert FRN die Leser daran, dass Victoria Nuland öffentlich aussagte, dass das US-Außenministerium allein mindestens 5 Milliarden Dollar ausgegeben hatte, um die Revolution zu inszenieren, wobei eine Mischung aus einer Strategie der Spannungen aus dem Gladio-Drehbuch und der Farbrevolutionstaktik, die in verschiedenen Ländern wie Jugoslawien, Ägypten bis Syrien angewendet wurde.

Dass Poroschenko im Osten des Landes sehr unbeliebt ist, ist keine Überraschung. Es geht jetzt darum, dass in den letzten vier Jahren auch der Rest der Ukraine eine enorme Verarmung erlitten hat. Die Bevölkerung des Landes wird voraussichtlich innerhalb eines Jahrzehnts um die Hälfte sinken, da Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Land fliehen – vor allem nach Russland, Polen und Deutschland. Poroshenko liegt in verschiedenen Umfragen hinter Timoschenko.

POROSHENKO PREPARES TO FLEE UKRAINE, LIQUIDATES ASSETS

 

….Erinnerung wir Timoschenko tickt…es kann nur schlimmer werden…..
Ukraine: Abgehörtes Timoschenko-Telefonat – Alle Russen umbringen!

NEUE WELTORDNUNG: Wird Soros in Ungarn gestoppt? Brisante Abstimmung

Quelle: shuttertsock.com

NEUE WELTORDNUNG: Wird Soros in Ungarn gestoppt? Brisante Abstimmung

George Soros soll in Ungarn nun gestoppt werden. Der sogenannte Philantrop, der ich um die guten Dinge der Menschheit kümmert, ist der aktuellen Regierung seit längerem ein Dorn im Auge, insofern er unter anderem für eine liberale Flüchtlingspolitik in der EU und auch in Ungarn eintritt. Mit seinen NGOs, den Non-Government-Organisationen, soll er die „Neue Weltordnung“ beeinflussen wollen, heißt es in aller Regel. Vor Monaten hatte die ungarische Regierung versucht, eine Soros-Universität zu schließen. Nun geht sie einen Schritt weiter und versucht, seinen Einfluss in Ungarn sogar entscheidend zu beschneiden.

Flüchtlingshelfer von NGOs drohen Gefängnisstrafen…..

…..und passend…..
Ungarn verabschiedet “Stop-Soros-Gesetz”: Beihilfe zur illegalen Migration strafbar
Das ungarische Parlament hat ein Gesetz gebilligt, das die Beihilfe zur illegalen Migration kriminalisiert. Nach dem neuen Gesetz, das auch als “STOP-Soros-Paket” bezeichnet wird, droht Personen und Gruppen, die illegalen Migranten bei Asylverfahren helfen, eine Haftstrafe. Die im Gesetz enthaltene Änderung des Strafgesetzbuchs wird von Menschenrechtsorganisationen kritisiert.

Damit wird Hilfe mit Asylanträgen für Migranten, die keinen Anspruch auf den Schutzstatus haben, zu einer kriminellen Handlung. Das Gesetz sieht Arreststrafen sowie im Wiederholungsfall…..