Archiv für ungarn

Viktor Orban: Der Westen wird fallen

Foto: dpa)

Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat in seiner scharfen Rhetorik gegen Einwanderer noch einmal nachgelegt: In seiner Rede zur Lage der Nation entwarf er am Sonntag finstere Szenarien für Europa. „Dunkle Wolken liegen wegen der Einwanderung über Europa“, sagte Orban vor Anhängern in Budapest. „Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde.“

Der Ministerpräsident warnte auch davor, dass europäische Großstädte schon bald eine überwiegend muslimische Bevölkerung haben könnten. Der Opposition warf er vor, „die Zeichen der Zeit“ nicht zu erkennen. Sie sei „in einer hoffnungslosen Position“, weil sie den ungarischen……

….passend dazu…..
Ungarn ist „Euro-Blabla und politische Korrektheit losgeworden“ – Orbán
„Ungarn ist das Euro-Blabla, das liberale Geschmeichel und die politische Korrektheit losgeworden“, sagte Ministerpräsident Orbán in seiner gestrigen Rede zur Lage der Nation.

Ungarn habe acht erfolgreiche Jahre hinter sich, „erfolgreicher als…..

Ungarn: 2,3 Millionen stimmten über den Soros-Plan zur Masseneinwanderung ab

Plakatwerbung für die „Volksbefragung über den Soros-Plan“. Unten steht: „Lassen wir es nicht so stehen!“. Foto: Ynodrág /Wikimedia (CC0 1.0)Plakatwerbung für die „Volksbefragung über den Soros-Plan“. Unten steht: „Lassen wir es nicht so stehen!“.  Foto: Ynodrág /Wikimedia (CC0 1.0)

Am Freitag, den 1. Dezember 2017, endete in Ungarn die Volksbefragung über den Soros-Plan. Die Regierung legte den Bürgern darin sieben Forderungen aus der Agenda des Milliardärs George Soros vor, die zum Teil auch den Plänen der EU entsprechen. Zu jeder Forderung konnte man angeben, ob man zustimmt oder nicht.

Rekordteilnahme mit 2,3 Millionen

Mehr als 2,3 Millionen Bürger haben teilgenommen, womit diese Volksbefragung die erfolgreichste in der ungarischen Geschichte ist. Eigentlich wäre die Frist für die…..

Soros-Maschine und China-Dollars: Orbáns Ansagen der Woche

“Das Soros-Netzwerk hat sich zu den Wahlen angemeldet.” Es arbeite “wie eine Partei und will Regierungen ablösen oder schwächen, die sich gegen die Ansiedlung von Moslems stellen.” Das ist die aktuelle Ansage Premier Orbáns im Staatsradion an “sein” Volk.

1749orbanchina

Das “Soros-Netzwerk” würde “hunderttausende Menschen bezahlen”, um seine Propaganda und seinen Einfluss im Land zu stärken. Soros sei es bereits gelungen, seine “Agenda im EU-Parlament durchzusetzen”, jetzt mache er “Druck auf den Europäischen Rat und will die Ministerpräsidenten zwingen, seine Pläne umzusetzen”. Im Falle von Soros soll man “immer auf dessen Hände achten, anstatt auf seinen Kopf, denn ein Spekulant ist diese Art von Mensch, der einem den Kopf schwindlig reden kann”.

Er, Orbán, habe gerade einen “frischen Bericht unserer Geheimdienste angefordert…