Archiv für Ukraine

Poroschenkos Gesetzesvorlage: KIEWER REGIME WILL „REINTEGRATION“ DES DONBASS DURCH KRIEG !

…….wir wissen ja das Poroschenko die Marionette Washingtons ist….

Президент Украины Петр Порошенко во время выступления на заседании Верховной рады Украины в Киеве© РИА Новости / Стрингер Перейти в фотобанк

Entgegen allen Friedensbemühungen und dem „Minsk-2“-Friedensabkommen, hat Regime-Präsident Poroschenko, des ukra-faschistischen Kiewer Regimes heute ein Gesetzesprojekt zur Plenardiskussion des ukra-faschistisch dominierten ukrainischen Parlament Rada vorgelegt, welches „dringend“ sei.

Das Gesetzesprojekt heißt „Reintegration des Donbass“ und „Wiederherstellung der Souveränität“. Klingt nett und positiv, hat jedoch zum Ziel einen Krieg beginnen zu dürfen. Im Gesetzesvorschlag geht es darum – dem Präsidenten die Erlaubnis zu erteilen auf „einzelnen Regionen der Ukraine einen Kriegszustand ausrufen zu dürfen“. Das ukra-faschistisch Kiewer Regime will damit eine parlamemtarische Finte hinlegen, um die „Fussfesseln“ des Friedensabkommens von Minsk-…….

UKRAINE: KIEWER REGIME BOXT „RENTENREFORM“ IM SINNE DES IWF DURCH

Das ukra-faschistische Kiewer Regime hat ganz im Sinne des IWF („Internationaler Währungsfonds“) die hoch umstrittene „Rentenreform“ in der Ukraine „durchgeboxt“. 288 Abgeordnete des ukra-faschistisch dominierten ukrainischen Parlaments Rada haben mit JA gestimmt. 226 wären notwendig gewesen.

Zwar wurde das Rentenalter noch nicht angehoben und als Optionsmöglichkeit für die Zukunft gelassen, dennoch wurde die Mindestanzahl der Arbeitsjahre, um eine Rente in der Ukraine nun beanspruchen zu können, auf 25 Jahre angehoben. Ab 2018 kommt dann sogar pro Jahr noch 1 Jahr an Mindestarbeitsjahr dazu. Bis 2028 werden die Mindestarbeitsjahre auf 35 Jahre angehoben. Das ist vorallem für viele jungen Ukrainer sehr problematisch, von denen Millionen im Ausland (in Russland, Polen, EU, Kanada, USA) studieren und als Gastarbeiter jahrelang arbeiten. Sie fallen nun fast komplett aus dem ukrainischen Rentenanspruch heraus. Als „Ausgleich“ dafür wird die aktuelle Rente für 9 Millionen Ukrainer um ca. 7,5 – 37 Dollar (für die allermeisten um ca. 10 Dollar) angehoben, um die Popularitätswerte des Kiewer Regimes, die auch so schon am Boden liegen, nicht ganz auf Null zu drücken. Poroschenkos „Beliebtheit“ pendelt irgendwo bei 5%.

Zudem werden alle Vergünstigungen (niedrigere Anzahl an Mindestdienstjahren für den Rentenanspruch) und Sonderrenten für ukrainische Richter, Staatsanwälte, Lehrer, Ärzte, Arzthelfer, Wissenschaftler, Professoren, Sozialarbeiter und andere staatliche Beamten komplett abgeschafft und ihre Pensionen an die mikrige Durchschnittsrente angepasst, was vorallem für Zehntausende ukrainische Wissenschaftler, Professoren, Lehrer und Pädagogen sehr drastisch werden wird. Damit wird quasi die Anzahl der Rentner der Ukraine künstlich und per Rentenanspruchabschaffung verringert. Der IWF verspricht dem Kiewer Regime im Gegenzug eine „Hilfskredit“-Tranche in Höhe von 1,9 Milliarden Dollar.

Die Ukraine hat aktuell rund 12 Millionen Rentner. Ihre Zahl steigt von Jahr zu Jahr, während die Geburtenrate und die Bevölkerungszahl stetig sinkt. Aktuell werden 11% des jährlichen Staatsbudget für Rentenzahlungen verbraucht, obwohl die Rentenhöhe die niedrigste in Europa und neben einigen armen afrikanischen Staaten, die niedrigste der Welt, mit 1312 Hrywnja (ca. 49 Dollar) als Mindestrente. Die Mindestrente soll um 140 Hrywnja (ca. 5 Dollar) angehoben werden, was die Lage der ukrainischen Rentner kaum bessert.

PS: Auch das Renteneintrittsalter wird in den kommenden Monaten oder Jahren sicherlich angehoben werden, was die Anzahl der Rentner, die Rentenanspruch haben, deutlich senken wird. Eine Art anti-ukrainische Salamitaktik des Kiewer Regimes – im Sinne der IWF-Interessen.

Фото: РИА Новости

Quelle:1,2,

POROSCHENKO“ IST NOCH AM LEBEN – WEIL WIR NICHT SO WERDEN WOLLEN, WIE DIE

Beim Interviewgespräch mit einem Reporter des russischen TV-Senders Lifenews – hat der Premier der Volksrepublik Donezk und Anführer des anti-faschistischen Donbass-Widerstands, Alexander Sacharchenko, auf die Frage „warum man keine Anschläge verüben will, wie es das Kiewer Regime gegen sie tut und warum sind die Führer des Kiewer Regimes noch am Leben“, wie folgt geantwortet:

„Wenn wir den Taten der heutigen Ukraine nacheifern würden – dann wäre es blanker Terror. Natürlich, rein technisch betrachtet, wäre die Organisation eines Mordanschlags gegen jeden ‚Amtsleiter‘ in der Ukraine möglich. Es ist möglich jeden zu töten. Für uns wäre es eine erreichbare und lösbare Aufgabe. Aber dann verwandeln wir uns in die. Wir wären dann wie die. Ein gewisses Verständnis an Offiziers-Ehre muss bleiben.“

Im Rahmen des Interviews – wurden die feigen, hinterhältigen und blutigen ukra-faschistischen Mordanschläge gegen Giwi, Motorola und den vor kurzem misslungenen Bombenanschlag gegen den Finanzminister der Volksrepublik Donezk, Alexander Timofeev, angesprochen.

Sacharchenko sagte dazu: „Die kämpften nicht gegen sie. Sie haben sie nicht im Kampf töten wollen. Sie haben hinterhältig eine Bombe unter seinem Auto plaziert (bei Timofeev), ohne sich dafür zu interessieren, wer im Auto letztenendes mit dabei sitzen wird. Was wäre, wenn mit Motorola, auch seine Familie, Frau und Kind, in den Fahrstuhl gestiegen wären.“ Genau das ist Terror.

Захарченко рассказал, почему до сих пор не устранил Порошенко (ВИДЕО) | Русская весна

Quellen: 1,2

Truppen des ukra-faschistischen Kiewer Regimes haben innert 24 Stunden 32 mal die Waffenruhe gebrochen

Laut dem Pressesprecher des anti-faschistischen Donbass-Widerstands – haben die Truppen des ukra-faschistischen Kiewer Regimes in den letzten 24 Stunden insgesamt 32 mal die Waffenruhe gebrochen und das Gebiet der Volksrepublik Donezk teils mit Artillerie & Minenwerfern beschossen. Alle Einschläge wurden von den OSZE-Beobachtern protokolliert.

Украинские силовики за сутки 32 раза нарушили режим прекращения огня

Quelle: 1,2

US-GESUNDHEITSMINISTERIN DER UKRAINE MACHT ORGAN-HANDEL

Organhandel +++ US-GESUNDHEITSMINISTERIN DER UKRAINE MACHT ORGAN-HANDEL VON TOTEN UKRAINERN AB 2018 ALS „PILOTPROJEKT“ LEGAL !

Die US-stämmige Gesundheitsministerin der Ukraine (Kiewer Regime) – Ulana Suprun – hat heute angekündigt, dass die „Ukraine“ vielen Tausenden schwerkranken Ukrainern, die eine Transplantation von Organen benötigen, nicht helfen könne – weshalb sie ab 2018 den Organhandel von Organen, die von toten Ukrainern stammen, als „Pilotprojekt“ legalisiert. Bisher war der Verkauf oder Kauf von Organen von nicht-verwandten Ukrainern per Gesetz verboten – und ab 2018 nun legal. Für die Erfüllung des Pilotprojekts will das ukra-faschistische Kiewer Regime nun 112 Mio. Hrywnja (rund 4 Mio. Euro) für die Jahre 2019 – 2020 zur Verfügung stellen. Sie wolle, dass mehr Ukrainer z.B. Spender-Nieren erhalten als bisher, wenn ein Gesetz die Organentnahme von nicht-verwandten toten Ukrainern legal mache.

Medizinexperten ordnen solche Schritte als einen Versuch der Legalisierung des Organhandels von toten Ukrainern ein. Es wird nun befürchtet, dass die stetig verarmende Bevölkerung der Ukraine zu noch stärkerem, da nun legalem, Verkauf eigener Organe oder der von Organen toter Ukrainer übergehen wird.

Quelle – Facebook-Post der US-stämmigen Gesundheitsministerin der Ukraine

Denkmaßstäbe

Saakaschwili ist in die Ukraine zurückgekehrt. Ich möchte zwei Analysen nebeneinander stellen, die versuchen aufzuzeigen, womit das enden kann.

Kurz zum Hintergrund: Saakaschwilli ist eine georgische US-Marionette, er hat in Georgien die „Rosenrevolution“ angeführt (eine der vielen Farbrevolutionen der 2000er), sein Land polarisiert und in den Krieg gegen Russland gestürzt, was Georgien große Teile seines Landes gekostet hat. In Georgien ist er inzwischen angeklagt und deshalb von dort geflüchtet. 2013/14 wurde Saakaschwili beim ukrainischen Maidan eingesetzt und später mit einer großen Mannschaft von Georgiern in hohe Ämter der ukrainischen Politik eingepflanzt. Dafür nahm er die ukrainische Staatsbürgerschaft an. Nach und nach verschwanden alle Georgier von ihren Ämtern, zuletzt musste auch Saakaschwilli seinen Posten als Gouverneur der wichtigen Region Odessa räumen. Er ging in die Opposition zu Poroschenko…..

Wie die Junta das Land vernichtet – Poroschenko als Stiefellecker

Sie sollten es tun, sich schämen, aber das tue ich:
Ich schäme mich. Wie die Junta das Land vernichtet.
Poroschenko als Stiefellecker: Tradition
Es ist so, wenn Griechenland das Schiff mit Tomaten und Gurken aus Holland mit einem Staatsakt und Nationalhymne begrüßen würde… Ukro-Hymne, Brot und Salz für Kohle aus Pennsylvania.
Am 22.08.2017 hat das Schiff die ersten 85.000 Tonnen der Anthrazitkohle (von 700.000 mit Trump vereinbarten), die aus Pennsylvania nach Baltimore kamen, den Hafen verlassen. Heute kam sie an und wurde mit Ukro-Hymne, Brot und Salz empfangen.
Das Maidan-Land (welches früher Ukraine hieß): Ukraine belegt den zehnten Rang unter den wichtigsten Kohleförderstaaten der Erde – mit 83 Megatonnen und etwas über 1 Prozent des Weltanteils. Das Land verfügt mit 32.000 Megatonnen über große Reserven, was ihm in dieser Hinsicht den sechsten Platz bringt.
Die Ukraine exportierte früher die Kohle. Durch Russophobie hat sie den Donbass verloren. Bergarbeiter in Galizien warten auf ihren Lohn, die Kohlegruben dort werden BEWUSST peu à peu geschlossen. Die Junta vernichtet das Land. Nach Karpatenholz wird die Schwarzerde verkauft…

 

Quelle:

Neues Bildungsgesetz der Ukraine diskriminiert Minderheiten

Moskau hat heftig gegen das neue Bildungsgesetz der Ukraine protestiert, das nach Auffassung Außenminister Lawrows sowohl gegen die eigene ukrainische Verfassung verstößt als auch völkerrechtswidrig ist.

In dem von der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) verabschiedeten Bildungsgesetz wird festgelegt, dass ab dem 1. September 2018 eingeschulte Kinder nur noch in den ersten vier Jahren in ihrer Muttersprache unterrichtet werden dürfen. Ab der fünften Schulklasse darf nur noch Ukrainisch…..

KRIEGSTECHNIK IN RICHTUNG DONBASS !

Laut Anwohnern der südukrainischen Region Cherson – werden seit 3 Tagen immer neue Kolonnen an Kriegstechnik & Truppen des ukra-faschistischen Kiewer Regimes gemeldet, die in Richtung der Donbass-Front verlegt werden.

AUCH IN RICHTUNG KRIM-GRENZE: KIEWER REGIME VERLEGT WEITERE TRUPPEN !!

Laut dem ehemaligen ukrainischen Abgeordneten & heutigen regionalen Journalisten – Alexei Zhuravko, vermelden Einwohner der südukrainischen Region Cherson auch die Verlegung weiterer Truppen & Kriegstechnik des ukra-faschistischen Kiewer Regimes in Richtung der russischen Halbinsel Krim bzw. der Krim-Grenze. Seit 3 Tagen werden auch neue Kolonnen an Truppen & Kriegstechnik in Richtung des Donbass gemeldet.

Ukraine im Chaos

Ukraine im Chaos: Ukra-faschistische Söldner und ukrainische Nazis (laut Fahnen „Rechter Sektor“) haben gestern an der polnischen Grenze alle Absperrungen des ukrainischen Grenzschutzes mit Gewalt durchbrochen, die Polizei und Grenzschützer angegriffen, um Kriegsverbrecher Saakaschwilli die Einreise zu ermöglichen, der wiederrum offen zum Sturz von Poroschenko aufruft und bereits auf dem Weg nach Kiew sein soll. Das Kiewer Regime scheint die Landesgrenzen und die Lage kaum mehr zu kontrollieren. So sieht Chaos aus, siehe Video des ukrainischen TV.

 

DAS VERSCHWINDEN UKRAINISCHER KINDER

Seit Beginn des Jahres 2017, sprich binnen 8 Monate, wurden 5.075 ukrainische Kinder als vermisst gemeldet. Im gesamten Jahr 2016 verschwanden rund 6.000 Kinder. 2015 waren noch rund 4.500 ukrainische Kinder verschwunden. Insgesamt gelten in der Ukraine über 50.000 ukrainische Kinder als vermisst. Quelle: Klick Bild

Фото из открытых источников

Russlands UN-Gesandter im Exklusiv-Interview: Ukraine versucht Minsk-Abkommen zu verschleiern

Russlands UN-Gesandter im Exklusiv-Interview: Ukraine versucht Minsk-Abkommen zu verschleiern
RT hat mit dem neuen Botschafter der Russischen Föderation bei den UN, Wassili Nebensja, ein Exklusiv-Interview geführt. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die aktuellen Krisen in Nordkorea, Syrien und die Frage eines UN-Blauhelmeinsatzes in der Ostukraine.

Herr Nebensja, die russische Delegation bei den Vereinten Nationen beschäftigt sich im Moment mit mehreren dringenden Problemen. Eines davon ist die Krise um Nordkorea, einem Land, das nach eigenen Angaben Wasserstoffbombentests durchgeführt hat. Auf der letzten Sitzung des Sicherheitsrates sagten Sie, dass eine militärische Lösung für die……

STAATSSCHULDEN DER UKRAINE WACHSEN IMMER WEITER

Die Staatsschulden der Ukraine sind im Juli 2017 – um 1,39 % oder 1,05 Milliarden $ auf nunmehr 76,06 Milliarden $ angestiegen, was bereits in etwa 80% des BIP entspricht.

Die Staatsschulden der Ukraine waren im Jahr 2016 von 65,51 auf 70,97 Milliarden $ gestiegen, sprich um 5,46 Milliarden $. Allein in den ersten 7 Monaten des Jahres 2017 sind die ukrainischen Staatsschulden um 5,09 Milliarden $ angewachsen, also in etwa das, was in 12 Monaten von 2016 angefallen war.

Die Ukraine hat unter dem Kiewer Regime in den letzten Jahren rund 4% des ukrainischen BIP (sprich rund 4 Milliarden $) für den sog. Schuldendienst aufwenden müssen. Im Jahr 2017 werden es, aufgrund des gefallenen Hrywnja-Kurses, bereits rund 5 Milliarden $ an Schuldendienstaufwand werden. Bereits in 2 Jahren wird die Ukraine Schulden in Höhe von über 11 Milliarden $ begleichen müssen. Quellen:1,2

DER TÄGLICHE KAMPF GEGEN DEN HUNGER

Maxim ist 4,5 Jahre alt und kennt das permanente Hungergefühl besser, als seine eigene Mutter, die ihn mit 16 zur Welt brachte und Anfang des völkermörderischen Donbass-Krieges für immer verließ.

Heute lebt dieser kleine Junge mit der großen russischen Seele bei seiner Oma – mitten in der Beschusszone. In der Siedlung Mospino, in der Nähe von Donezk, und somit in wenigen hundert Metern von den Stellungen der Ukraine. Vor wenigen Wochen war Tee erneut das Einzige, womit ihn seine Oma tagelang ernähren konnte. Mehr gab es eine Zeit lang in diesem 1,5-Mann-Haushalt einfach nicht. In Folge der sommerlichen Ukra-Beschüsse wurde das Dach seines sehr armen Familienhäuschen beschädigt, sodass es heute oft reinregnet. Doch auf die Frage, wie es ihm geht, hat Maxim immer wieder dieselbe Antwort: „Mir geht es gut“.

Mit ihrer allerletzten Kraft und den keinerlei vorhandenen Mitteln kämpft die Oma des Jungen um sein Wohl und seine unbeschwerte, glückliche Kindheit. Tag für Tag. Beschuss für Beschuss. Jahr für Jahr. Und das bereits mit dem 1. Tag, seit dem Maxim auf der Welt ist. Auch, wenn es alles andere, als einfach, für die beiden ist. „Ich würde alles für ihn tun“, sag sie. Und bei diesen schmerz- und liebevollen Bildern zugleich fällt es uns schwer, es nicht zu glauben…

Nun ist der Herbst da. Der Winter steht aber auch schon vor der Tür. Doch weder für die Reparatur des Daches noch für den Erwerb von Lebensmittel oder Kohle bzw. Holz, um die kommende, eiskalte Herbst/Winter-Saison im Kriegsgebiet lebendig überstehen zu können, fehlt diesen unschuldigen Opfern des ukra-faschistischen Regimes und der weltpolitischen Machtspielchen einfach das Geld…

————-
+ MAXIM SAGT „SPA-SI-BO!“ FÜR DIESE GROSSE ÜBERLEBENSCHANCE! +

Mit Hilfe unserer Partner vor Ort – des „Angel“-Teams von Alexey Smirnov – und eurer finanziellen Unterstützung ist es uns vor einigen Tagen gelungen, das ewige Hungergefühl des kleinen Maxim wenigstens für eine kurze Zeit zu stillen und die Tränen seiner Oma durch einen kleinen Hoffnungsschimmer wegzuwischen:

– Lebensmittel für ca. 2 Wochen
– Heizkohle für den ersten Kälteeinbruch sowie
– Baumaterialen für die Reparatur des von den Ukra-Geschossen durchlöscherten Daches

Über all diese großen Alltagssorgen müssen sich heute Maxim und seine Oma erstmal keine Gedanken machen. Dank unserer REMEMBERS Sammel-Spende aus Deutschland von rund 180 Euro.

Für uns – erneut ein unbeschreiblich tolles und wohltuendes Gefühl, dass alles, was wir mit euch gemeinsam tun, nicht nichtig ist. Auch, wenn all unsere Mühen der letzten 3 Jahre im Sinne der Donbass-Bewohner nur ein kleiner Wermuts-Tropfen auf dem heißen Kriegsstein sind. Und dennoch: Diese Mühen retten leben. WIR RETTEN LEBEN. Und wer den Wert eines Menschenleben zu schätzen weiß, der weiß auch, was jeder einzelner dieser „Tropfen“ in Wirklichkeit bedeuten.

Dreschochsen des Tages: Ukrainische »Reformer«

S 08_port.jpg

Friedrich II. hatte es noch einfach. »Ihr verfluchten Racker, wollt ihr ewig leben«, soll er seine Soldaten angeherrscht haben, als sie es vor einer Schlacht einmal an der erwünschten Begeisterung fehlen ließen, sich totschießen zu lassen. Heute ist ein solcher Ton natürlich völlig undenkbar, weil politisch unkorrekt. Zwar steckt hinter jeder Debatte über die wachsende Lebenserwartung »dank« medizinischer Fortschritte unüberhörbar genau dieses politische Urteil: Was sterbt ihr nicht endlich. Aber dieses muss so umgesetzt werden, dass es als Sachzwang und gerecht daherkommt. Das hinzukriegen, das vorgefasste politische Interesse in Formeln und Paragraphen zu fassen, das ist die hohe Kunst des »Reformierens«.

Die ist auch in der Ukraine gefragt. Der Staat hat kein Geld, und wenn er welches aus dem westlichen Ausland kriegt, dann nur…..

Gefährliche Krankheit macht Ukraine zu „tickender Zeitbombe für Europa“ – Zeitung

Protestaktion der Tuberkulose-Krankenen in der Ukraine (Archivbild)© Sputnik/ Aleksej Furman

Die Ukraine droht wegen ihrer hohen Erkrankungsraten an Tuberkulose zu einer „tickenden Zeitbombe für Europa“ zu werden, besonders nach der jüngst beschlossenen Visafreiheit mit der EU, schreibt die US-Zeitung „Politico“. Die russische Aufsichtsbehörde „Rospotrebnadsor“ hat bereits eine Reisewarnung ausgesprochen. Mehr……

DER TÄGLICHE TERROR IN DER UKRAINE

UKRA-FASCHISTISCHER GEHEIMDIENST SBU ENTFÜHRT RUSSISCHE JOURNALISTIN IN KIEW

Журналист Первого канала Анна Курбатова

Die russische Journalistin Anna Kurbatowa (1.Kanal) wurde heute von unbekannten und vermummten Männern vor ihrer Wohnung in Kiew in ein Auto gezerrt und in unbekannte Richtung entführt. Das bestätigen Augenzeugen.

Update; Wie soeben bekannt wurde, hat der ukra-faschistische Geheimdienst SBU die Entführung der russischen Journalistin zugegeben. Sie befinde sich in „Gewahrsam“ und soll des Landes verwiesen werden, obwohl sie nichts rechtswidriges machte.

Der russische Haupt-TV-Sender „1.Kanal“ – kann seit heute morgen keine Verbindung zur Journalistin aufnehmen.

+++ PS: Deutsche und europäische Medien schweigen und tolerieren dieses absurde und abartige Vorgehen des ukra-faschistischen Kiewer Regimes gegen Journalisten! Wo bleibt eigenltlich der internationale Aufschrei der NGO „Reporter ohne Grenzen“?

Quellen: 1,2,

Kiew feiert die Abhängigkeit der Unwürde . „Slawa Ukraina“

Vom 1. Dezember 1991 , dem Tage des Referendums in die Unabhängigkeit der weithehendst von Moskau autonomen Ukraine bis heute, sind nicht viele Jahre vergangen. Die Zeit reichte jedoch aus, um für einen Großteil der Ukrainer den Status Quo in Faktor Würde und Wohlstand eines afrikanischen Dorfes zu erreichen. “Slawa Ukraina“

Alexander Wladimirowitsch Sachartschenko zu NATO in Kiew…

KIEW: UKRAINISCHE BÜRGER FEINDEN AKTIVIST MIT PRO-POROSCHENKO PLAKAT AN – UND ZERREIßEN DIESES

Народная любовь: разъяренные киевляне порвали плакат «Порошенко — наш гетман» (ВИДЕО) | Русская весна

Ein Aktivist ist mit einem pro-Poroschenko Plakat („Poroschenko ist unser Führer“) zur gestrigen Militärparade („Unabhängigkeitstag der Ukraine“) gekommen, an der auch US- und Nato-Soldaten durch Kiew marschierten. Prompt wurde er von zahlreichen ukrainischen Bürgern umkreist, angefeindet und zur Rede gestellt, ob er sich denn nicht schäme. Sein Plakat wurde zerrissen.

PS: Soviel zur Beliebtheit der US-Marionette Poroschenko und des ukra-faschistischen Kiewer Regimes, mitten in Kiew. Quellen: 1,2,

Sigmar Gabriel und Rebecca Harms mit ukrainischem Hitlergruß „Slawa Ukraini!“

Die ukrainische Variante des deutschen Hitlergrußes beziehungsweise von „Sieg Heil!“ im Zweiten Weltkrieg war „Slawa Ukraini!“. Dazu wurde wie in der bekannten deutschen Version die rechte Hand gehoben. Am gestrigen 24. August 2017 grüßte das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland im Namen von Angela Merkels Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Ukrainerinnen und Ukrainer via Twitter mit einem zackigen „Slawa Ukraini!“. Bereits am 1. März 2017 wurde Rebecca Harms, deutsche Europaparlamentsabgeordnete der Grünen mit besonderer Ukraine-Vorliebe, dabei beobachtet, wie sie…..

SCHWEIZER STEUERGELDER FÜR TERROR UND KRIEG?

Die Schweiz stellt der Ukraine 100 Millionen US-Dollar Finanzhilfe bereit

Die Schweiz stellt der Ukraine 100 Millionen US-Dollar Finanzhilfe bereitQuelle: Sputnik

Bis Ende Januar 2017 wird die Schweiz der Ukraine 100 Millionen US-Dollar überweisen. „Es wird der erste Teil der Tranche der Finanzhilfe seitens der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Unterstützung der Ukraine sein“, zitiert den ukrainischen Präsidenten, Petro Poroschenko, der Fernsehsender „112 Ukraina“. Ende Dezember hatte die EU die zweite Tranche für das osteuropäische Land freigegeben.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko glaubt, dass die Ukraine nicht nur von Kredittranchen…..

DONBASS: IMMER WEITERE GEFECHTE IN SAIZEVO BEI GORLOVKA

Im Video sieht man die Aussagen der Anwohner des Dorfes Saizevo bei Gorlovka, die berichten dass die “ukrainischen Kräfte“ (ukra-faschistische Truppen des Kiewer Regimes) immer wieder versuchen mit Gefechten in das strategisch bedeutende Dorf vorzurücken. Die ukra-faschistische Artillerie beschießt das Dorf vom Beginn​ jeden Abends an – und das jede Nacht. Tagsüber sei es überwiegend ruhig.

Der Chef-Arzt am Ende des Videos sagt aus, dass viele Verletzte Tag für Tag aus dem Dorf Saizevo und dem Frontabsvhnitt dort kommen. Die Versorgung seiner Klinik sei gut und besser als zu Ukraine-Zeiten, wofür er der Donbass-Widerstandsarmee und den Helfern dankt. Auch das Essen sei aktuell gut. Die Lage aber sei sehr angespannt.

Quelle:

LONDONER GERICHT GIBT 144-MILLIONEN-KLAGE DES RUSSISCHEN ÖL-KONZERNS TATNEFT GEGEN DIE UKRAINE RECHT

Bildergebnis für Tatneft

Der Streit geht bis in das Jahr 2008 und 2014 bis heute zurück. Der russische Öl-Konzern Tatneft, der mehrheitlich der russischen Republik Tatarstan gehört, hatte mit 55,1 % eine Kontrollmehrheit an der ukrainischen Öl-Raffenierie in Kremenchug erworben und gehalten. Doch kurze Zeit später hatte die Ukraine politisch motiviert dem russischen Konzern die Kontrollmehrheit & Beteiligung verwehrt und diese dem ukrainischen Staatskonzern „UkrNafta“ unrechtmäßig zugeteilt. Geld gab es aber auch keins zurück. Heute beläuft sich die Forderung über 144 Millionen $, die der russische Konzern vor Gerichten in Moskau, Paris und London gerichtlich einfordert. Nun hat sowohl das Pariser Berufungsgericht als auch das „Hohe Gericht“ von London dem russischen Konzern Recht gegeben, und wird mit der Geldeintreibung von der Ukraine nun beginnen, um die 144 Millionen $ einzuziehen.

Quelle:1,2

„Schwer, darüber zu reden“: Deutsche „Nachtwölfe“ im Donbass erstaunt und schockiert

„Nachtwölfe“ im Donbass (Archivbild)

Auf ihrer Fahrt nach Sewastopol (Krim) haben die Biker des russischen Clubs „Nachtwölfe“ in den ostukrainischen Städten Donezk und Lugansk Halt gemacht. Die dem internationalen Team angehörenden Motorradfahrer aus zahlreichen europäischen Ländern, darunter Deutschland, waren über das Gesehene schockiert. Gegenüber Spuntik erklärten sie, warum.

„Wir haben Beweise für die Ereignisse von 2014-2015 gesehen. Die Männer aus den EU-Ländern, die mit uns reisen, konnten die Schrecken des damaligen Krieges mit eigenen Augen sehen“, sagte der Leiter der Motorrad-Gedenkfahrt…..

Kiewer Regime – und sein Ziel der Dezimierung der Bevölkerung der Ukraine!

Wie Olga Bogomolez, eine ukra-faschistische Maidan-Radikale und Leiterin des Ausschusses für Gesundheitsfragen im ukrainischen Parlament Rada, heute der ukrainischen Presse bestätigt hat, wird das ukra-faschistische Kiewer Regime mit seiner „Gesundheitsreform 2019“ (auf IWF-Anraten) die Geburt und den Gebärvorgang in der Ukraine mit einer Gebühr belegen, unabhängig davon welchen finanziellen Status die Eltern haben.

Новорожденный ребенок

PS: Wir erinnern daran, dass die Ukraine die Sowjetunion 1992 mit 52,2 Millionen Bürgern verließ – und laut offiziellen Angaben heute nur noch rund 42 Millionen Einwohner hat. Zieht man 2,4 Millionen Krim-Bewohner und 3,8 Millionen Bewohner der beiden Donbass-Volksrepubliken Donezk & Lugansk davon ab, da sie ja nicht mehr zur Ukraine gehören, so dürften in der heutigen Ukraine nur noch 35,8 Millionen Bürger leben. Offiziell. Inoffiziell werden es wohl deutlich weniger sein, weshalb das Kiewer Regime sich seit 2014 weigert einen ordentlichen Zensus durchzuführen. Die heutige ukrainische Bevölkerungszahl wird auf 22 bis 25 Millionen geschätzt.

Wir erinnern daran, dass die Ukraine die Sowjetunion vor 25 Jahren mit 52,2 Millionen Bürgern verließ. Die Ukraine hat die weltweit von allen 200 Staaten unserer Erde mit die niedrigste Geburtenrate und eine der höchsten Sterberaten (Nr. 5) in der Welt. Zudem leben und arbeiten mehrere Millionen ukrainischer Bürger als Gastarbeiter im Ausland. 4 Millionen in der EU, davon 2 Millionen in Polen, weitere 2,5-3 Millionen in Russland. Und jetzt will das ukra-faschistische Kiewer Regime ab 2019 Geburten ukrainischer Kinder mit einer Gebühr belegen, damit noch weniger Ukrainer geboren werden. Die Dezimierung der Bevölkerung der Ukraine läuft auf Hochtouren, von „Innen“ heraus.

Quellen:1,2,3