Archiv für Ukraine

USA beginnen mit Lenk-Manöver mitten im Wahlkampf

Valentyn Ogirenko/Reuters

Das US-Kriminalamt FBI hat “überraschend“ mit Ermittlungen wegen Auftragsmorden & Finanzkriminalität gegen den ukrainischen Milliardär & Poroschenkos Hauptkonkurrent Igor Kolomoiskij begonnen, der aktuell den favorisierten Präsidentschaftskandidaten der Ukraine – Vladimir Selenskij – unterstützt, auch wenn Selenskij eine Abhängigkeit abstreitet. Erst vor wenigen Tagen hat Trumps Ukraine-Bevollmächtigter Kurt Volker dem US-Sender PBS offenbart, dass er den Ukrainern “empfehle“ Poroschenko und nicht Selenskij zu “wählen“, weil der erstere “erprobt“ sei. So läuft das. Die USA starten anscheinend mit ihren Lenkmanövern und klarer Wahleinmischung.

Billionaire Ukrainian Oligarch Ihor Kolomoisky Under Investigation by FBI
Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Poroschenko wirkt zunehmend nervös

Ein Video aus Kiew zeigt – wie er einen Mann erst zur Seite schubst und einem kritisch fragenden Journalisten dann demonstrativ die Hand drückt und ihm danach durchaus kräftig auf die Schulter schlägt, mit den Worten “Heute wählen wir keinen Generalstaatsanwalt, sondern den Präsidenten. Kapier es.” Ein unbeliebter Regime-Präsident wird noch unbeliebter. Video hier…..

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Ukraine: Schauspieler Selensky könnte Präsident werden – Wofür steht er und wie reagiert Berlin?

In der Ukraine kommt es zur Stichwahl und es ist möglich, dass der Außenseiter Selensky der nächste Präsident der Ukraine wird. Wie reagiert Deutschland und was könnte das eigentlich bedeuten?

In der Ukraine herrscht seit dem Maidan ein nationalistisch-faschistisches Regime, dass die russischen, rumänischen und ungarischen Minderheiten im Land unterdrückt, ihre Sprachen beschränkt und sie „ukrainisieren“ möchte. Poroschenko steht für diese Politik und hat sich als Präsident eine Machtfülle angeeignet, die ihm gemäß Verfassung gar nicht zusteht.

Der Westen hat all dies und auch die…..

Ukraine-Wahl: Schauspieler und Komiker Selensky in der Stichwahl gegen Oligarchen-Präsident Poroschenko

Die Prognosen bestätigen sich. Nachdem am Montagmorgen 65% der Stimmen ausgezählt sind, liegt Selensky bei 30,41% und Poroschenko bei…..

 

 

 

….passend dazu….
Millionen Ukrainer durften nicht wählen

Während zahlreiche in der Schweiz lebende Ukrainer in der Botschaft wählen durften, war dies Ukrainern in Russland nicht erlaubt.

upg. Viele in der Schweiz lebende Ukrainer gaben in der ukrainischen Botschaft in Bern und in den ukrainischen Konsulaten in Zug, Freiburg und Genf ihre Wahlstimmen ab. Das gleiche galt in andern westlichen Ländern. In Kanada und….

Kiew und vielen Großstädten zahlreiche schwerbewaffnete & vermummte Soldaten

Ab heute sind überall in Kiew und vielen Großstädten zahlreiche schwerbewaffnete & vermummte Soldaten von Poroschenkos Regime-Geheimdienst SBU unterwegs. An den Zufahrtsstraßen, Bahnhöfen, Flughäfen, Parks und Verwaltungsgebäude. Angespannte Lage. Da hat jemanden mächtig Muffensause.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, im Freien und Natur

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Ukraine: Einreiseverbote für EU-Journalisten, politische Morde, Korruption, Wahlfälschung – Wann reagiert die EU endlich?

Die Ukraine verbietet immer mehr Europäern, sogar Journalisten und bekannten Künstlern, die Einreise aus politischen Gründen. In den jeweils betroffenen EU-Ländern löst das Protest aus, aber die EU als Ganzes reagiert nicht und protestiert auch nicht.

Russland protestiert schon lange gegen die national-faschistische Regierung in Kiew, die russische Medien geschlossen, russische Journalisten verhaftet oder die Einreise verboten hat. Ein Vorfall erregte auch im Westen Aufsehen, als zum Eurovision-Kontext der russischen Teilnehmerin die Einreise verweigert wurde. Protest aus dem…

Ukraine: Wahlfälschung im großen Stil vorbereitet – Wie berichten russische und deutsche Medien?

Die Meldungen aus der Ukraine im Entspurt des Präsidentschaftswahlkampfes werden immer abstruser. Ich könnte jeden Tag darüber schreiben, möchte aber dem Thema auch nicht einen solchen Schwerpunkt einräumen, auch wenn es das sicher verdient hätte. Daher ist es gut, dass das russische Fernsehen in der Sendung „Nachrichten der Woche“ jeden Sonntag die Entwicklungen der Woche zusammenfasst. Ich habe, wie schon in den letzten Wochen, auch diesen aktuellen Beitrag übersetzt.

Bevor wir zu der Übersetzung kommen, will ich kurz auf den Kontrast eingehen, den wir in den deutschen Medien zu dem Thema sehen. In Deutschland gibt es keine…..

….und noch dazu…..
“Kiew in MH17-Absturz verwickelt” – ukrainischer Ex-Geheimdienstler packt aus
Er hat über die Jahre hinweg Informationen über den Einsatz des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU im Kriegsgebiet in der Ostukraine gesammelt und Russland übergeben – Oberstleutnant Wasili Prosorow gab am 25. März in Moskau eine Pressekonferenz.

Er habe sich freiwillig zur Spionage gegen den ukrainischen Geheimdienst SBU (Ukrainischer Sicherheitsdienst) entschlossen und von April 2014 bis Ende 2017 Informationen aus der Anti-Terrorzentrale des SBU über den Einsatz der ukrainischen Militärbehörden gesammelt. Diese Zentrale sei de facto das Hauptsteuerungsorgan der ATO (Anti-Terror-Operation) gegen die selbstausgerufene Volksrepubliken Donezk und Lugansk gewesen, sagte Wasili Prosorow vor Journalisten im Pressezentrum der russischen internationalen…..

Moskau: Ukrainischer Geheimdienstler zu Russland übergelaufen

Der ranghohe Geheimdienstler von Poroschenkos Geheimdienst SBU, Vasilij Prozorov, hat die Seiten gewechselt und ist zu Russland übergelaufen. Er hatte den russischen Geheimdienst FSB mit Infos aus der Ukraine und deren Donbass-Krieg versorgt. Nun gibt er ein offenes Interview.

Seine Aussagen u.a.:

1. Kiewer Regime ist schuldig bezüglich des Abschusses Malaysian-Flugs MH17 über dem Donbass. Kiew behindert jegliche Ermittlungen.

2. Poroschenkos ukrainischer Geheimdienst SBU bereitet Wahlmanipulationen vor, um Poroschenko trotz anstehender Niederlage im Amt zu belassen. Umfangreiche Fälschungen.

3. Kiewer Regime lässt über den ukrainischen Geheimdienst SBU zahlreiche anti-russische Seiten bei Facebook und Kanäle bei Telegram führen, wie z.B. StalinGulag usw., um gegen Russland Hetze & Propaganda zu verbreiten.

Das wurde Live übertragen

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Drei Neonazis führen beim ukrainischen Präsidentschaftswahlkampf

(Das Meinungsforschungsinstitut) Gallup titelte am 21. März: “Die Wahl in der Ukraine: Die Wähler sind nicht an der Abstimmung interessiert” und “Weltrekord – nur 9% der Ukrainer vertrauen der Regierung”. Könnte der Grund für beides darin liegen, dass kein Kandidat von der ukrainischen Öffentlichkeit respektiert wird und dass nur drei davon – jene Kandidaten mit der am wenigsten geringen öffentlichen Zustimmung – die einzigen sind, die auch nur eine geringe Siegchance haben, und dass alle drei Kandidaten rassistisch-faschistisch sind oder die Ideologie des Nazismus vertreten? Wir werden das hier dokumentieren:

Der Nationalsozialismus, die Ideologie des Faschismus, aber mit einer starken zusätzlichen Komponente des Rassismus, hat sich in der ukrainischen Politik nach der “Revolution” oder nach 2013, oder nach der “Maidan”-Revolution gut entwickelt. Die Form des Rassismus, die die heutige Ukraine dominiert, ist mehr gegen Russen..

Ukraine: In Umfragen führender Präsidentschaftskandidat fordert Referendum über Nato-Mitgliedschaft

Der Wahlkampf in der Ukraine spielt in den deutschen Medien kaum eine Rolle, was auch nicht verwundern kann, denn was dort vor sich geht, passt nicht zu dem Bild einer demokratischen Ukraine nach dem Maidan, welches man uns vermitteln möchte.

Über die Intrigen, Anklagen, Vorbereitungen zur Wahlfälschung und andere Skandale im ukrainischen Wahlkampf habe ich schon ausführlich berichtet, das soll hier nicht Thema sein. Heute geht es um Aussagen, die der Präsidentschaftskandidat Selensky gemacht hat und die aufhorchen lassen.

Die Ukraine hat vor kurzem ihre Verfassung geändert und dort die….

Die Ukraine wählt: Nur Oligarchen haben eine Chance

Es geht um Geld, um sehr viel Geld sogar – beim Einsatz und erst recht beim Ertrag. Wer Präsident wird, hat Milliarden auf sicher.

Ende März wird in der Ukraine ein neuer Präsident gewählt. Die Wahlen laufen selbstverständlich unter der offiziellen Bezeichnung «demokratisch», aber das ist reine Schönfärberei. Was in der Ukraine jetzt im Wahlkampf abläuft, ist ein exklusiver interner Machtkampf zwischen drei ukrainischen Oligarchen mit dem Einsatz von Millionen: Petro Poroschenko, jetziger Staatspräsident, Milliardär; Julija Tymoschenko, ehemalige ukrainische Ministerpräsidentin, Milliardärin; und Wolodymyr Selenskyi, Komödiant auf einem Fernsehsender des Multimilliardärs Igor Kolomoisky, der ausserhalb der Ukraine lebt, oft in Genf. Selenskyi gilt als Kolomoisky-Strohmann. (1)

Nur diese drei Kandidaten haben überhaupt eine reelle Chance, gewählt zu werden. Daran wird auch die internationale Beobachtung dieser Wahlen nichts ändern; die Antwort des von Infosperber dazu befragten Schweizer Aussendepartementes EDA in Bern – siehe unten – sagt genug.

Nur Reiche können mithalten

Das Theater – in der Schweiz würde man es wohl eher schon «Affentheater» …..

Webcams in der Ukraine gehackt und die Reaktion aufgezeichnet als Putin sprach

Hacker haben mehrere Webcams an öffentlichen Plätzen der Ukraine geknackt und durch diese Geräte die Übertragung der Hymne der UdSSR, sowjetischer Lieder und sogar von Ansprachen Wladimir Putins gestartet. Eine Auswahl von Videos, die zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen Städten in den vergangenen Monaten (Juli & Dezember 2017 – BifFidU) aufgezeichnet wurden, veröffentlichte das Portal ‚Russischer Frühling‘.

Es ist interessant, dass die Einwohner der Ukraine die Übertragung des nach dem Euromaidan verbotenen Liedgutes in den meisten Fällen mit einem Lächeln begrüßten, berichtet der Korrespondent des ‚Politnavigator‘. Davon zeugen Aufnahmen, die nicht nur in Büros und Geschäften, sondern auch im Sitzungssaal einer ukrainischen staatlichen Institutionen entstanden.“

Das Video dazu

Quellen: 1,2,

Ukraine – Ist Poroschenko bereit zu flüchten?

Am 31. März 2019 findet die Wahl zur Präsidentschaft in der Ukraine statt. Wenn kein Kandidat die absolute Mehrheit erzielt, ist eine Stichwahl für den 21. April geplant. Der komplette Witz ist, ein Komödiant und Schauspieler hat die grössten Chancen die Wahl zu gewinnen, nämlich einer der den Präsidenten in einer ukrainischen TV-Serie spielt. Was für eine Farce. Der Putsch-Präsident Petro Poroschenko und Merkels Busenfreundin Yulia Tymoshenko sind laut Umfragen abgeschlagen. Insgesamt stellen sich 12 Kandidaten zur Wahl.

Der Schauspieler Vladimir Zelensky (rechts) kann der neue Präsident der Ukraine werden, so wie in der TV-Serie, worin er den Präsidenten spielt

Dabei kommen bei Umfragen Zelensky auf 27 Prozent, Poroschenko 18 Prozent und Tymoshenko 16 Prozent.

Auf die Frage, warum sie den witzigen Schauspieler gegenüber “gestandenen” Politikern bevorzugen, sagten die Befragten, weil er ein neues Gesicht darstellt und die Politiker schon seit Jahren die Ukraine in den Boden fahren.

Dabei wird Zelensky auch von einem Oligarchen gesponsort, vom…..

….passend dazu…..
Abhören von Kandidaten, Korruption, Strafverfahren: Der Wahlkampf in Kiew gerät außer Kontrolle

Der Wahlkampf in der Ukraine entwickelt sich zu einer noch schlimmeren Schlammschlacht, als man es sich nur hätte vorstellen können. Korruption, staatsanwaltliche Ermittlungen und Abhöraktionen des Geheimdienstes gegen Kandidaten, alles das kann man dort beobachten. Die Watergate-Affäre war dagegen eine Kleinigkeit. Da die deutschen Medien darüber gar nicht berichten, übersetze ich hier wieder Beiträge aus der Sendung „Nachrichten der Woche“ des russischen Fernsehens dazu.

An diesem Sonntag waren es zwei Beiträge, der erste aus dem Studio und der zweite ist ein Bericht des Korrespondenten in Kiew.

Beginn der Übersetzung:

Bis zu den Präsidentschaftswahlen in der Ukraine sind es nur noch drei Wochen. Der entscheidende Tag für Poroschenko ist der 31. März. Dann….

OSZE-Beobachter sind in der Ukraine von ukrainischer Armee beschossen worden

In dem Bürgerkriegsgebiet sind Beobachter der OSZE unter Feuer geraten. Der Beschuss ging von der ukrainischen Arme aus.

Schon gestern berichtete die OSZE über den Vorfall. Demnach beaufsichtigte die OSZE in der Nähe von Lugansk auf von Rebellen kontrolliertem Gebiet Reparaturarbeiten an der Wasserversorgung. Das geschah in unmittelbarer Nähe der Frontlinie. Die Arbeiten und die Anwesenheit der OSZE-Beobachter waren den Konfliktparteien gemeldet…..

Schlammschlacht um Präsidentschaftswahl in der Ukraine: Timoschenko will Poroschenko des Amtes entheben lassen

Die Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko möchte ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Poroschenko starten. Sie wirft ihm Hochverrat vor. Die Erfolgsaussichten sind gleich Null, es handelt sich offensichtlich nur um die nächste Runde in der Schlammschlacht um die Präsidentschaft.

Timoschenko wirft Poroschenko vor, Ersatzteile für das ukrainische Militär in Russland gekauft, illegal ins Land geschmuggelt und dann zu überhöhten Preisen an die Armee verkauft zu haben. Daran habe er…..

Das russische Fernsehen über die katastrophale Lage in der Ukraine

Im russischen Fernsehen gab es eine Reportage über die katastrophale Situation in der Ukraine fünf Jahre nach dem Maidan, auf dem Wohlstand und Demokratie versprochen wurde. Die Reportage ist aus meiner Sicht so zutreffend, dass ich dem nichts hinzuzufügen habe, sondern sie direkt übersetze.

Beginn der Übersetzung:

In Simferopol hielten die Vertreter aller Nationalitäten der Krim eine gemeinsame patriotische Aktion für ihre Helden ab. Zeitgleich mit dem kommenden „Tag des Verteidigers des Vaterlandes“ (Anm. d. Übersetzers: Das ist ein offizieller Feiertag in Russland, quasi der Feiertag für Männer, so wie es am 8.März auch den „Internationalen Frauentag“ gibt, bei dem Frauen…..

Die Ukraine verankert in ihrer Verfassung die „unumkehrbare“ Verpflichtung zum EU/NATO-Beitritt

Am Tag nach der Unterzeichnung des NATO-Mitgliederprotokolls mit Nordmazedonien als 30. Mitglied hat die Ukraine etwas noch nie Dagewesenes getan: Sie hat in ihre Verfassung die Verpflichtung aufgenommen, gleichzeitig offiziell in die NATO und in die Europäische Union einzutreten.

Auf Vorschlag von Präsident Petro Poroschenko – dem Oligarchen, der sich durch die Plünderung öffentlicher Güter bereichert hat und der erneut für die Präsidentschaft kandidiert – hat das Parlament in Kiew am 7. Februar mit 34 zu 35 Stimmen bei 16 Enthaltungen diese Verfassungsänderungen gebilligt.

In der Einleitung wird “die unumkehrbare Verpflichtung der Ukraine in Richtung euro-atlantischer Integration” ausgesprochen; in den Artikeln 85 und 116 heißt es, dass es eine grundlegende Pflicht des Parlaments und der Regierung ist, “die volle Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO und der EU zu erlangen”; in Artikel 102 heißt es, dass “der Präsident der Ukraine der Garant für jene strategischen Entscheidungen des Staates ist, die auf die volle Mitgliedschaft in der NATO und der EU abzielen”.

Die Aufnahme dieser Verpflichtung zum offiziellen Eintritt in die NATO in die…..

5. Jahrestag der Todesschüsse auf dem Maidan – Was geschah am 20. Februar 2014?

Am 20. Februar ist der fünfte Jahrestag der Todesschüsse auf dem Maidan. Die Tragödie ist bis heute nicht aufgeklärt worden. Ich habe hier die Ereignisse des 20. Februar 2014 ausführlich zusammengefasst.

Vorweg noch eines: In den nächsten Tagen kommt mein zweites Buch heraus. Das Thema ist der neue Kalte Krieg, der inzwischen die Schlagzeilen beherrscht, beziehungsweise seine Entstehung. Da der Auslöser dafür die Ukraine-Krise war, habe ich die Ukraine-Krise detailliert analysiert und chronologisch vom Maidan im November 2013 bis zur…..

Keine Nazis in der Ukraine!? Treppe im Einkaufzentrum geschmückt mit Hakenkreuz

Wie war das noch mal? Es gibt keine Nazis in der Ukraine….

Das ist das Einkaufszentrum “Stadtgalerie” in der Bandera-Allee 23 in Kiew.

Video wurde am Samstag, 16. Februar 2019, von Kristina Samchradse aufgenommen.

Am gleichen Abend hielten “Nationalisten” einen Fakelmarsch durch Kiew ab.
Am Montag, zwei Tage später, teilte das Einkaufszentrum mit, dass die “Stufen gehackt” wurden.

Präsidentschaftswahlen in der Ukraine: Schlammschlacht und schmutzige Tricks in Kiew

Vor dem Hintergrund der Krise in Venezuela und anderen aktuellen gerät ein Thema ins mediale Hintertreffen, das wesentlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Es geht um die Präsidentschaftswahlen in der Ukraine, die am 31. März stattfinden und zu einer für europäische Verhältnisse nie dagewesenen Schlammschlacht zu werden scheinen.

Die Ukraine ist nach dem Maidan verarmt, das BIP ist um 50% eingebrochen, Löhne und Gehälter um bis zu 70%. Und das obwohl alleine die EU schon elf Milliarden in dem ukrainischen Fass ohne Boden versenkt hat, die Gelder des IWF kommen…..