Archiv für Türkei

Hoşça kal US-Dollar! – Türken folgen Erdogans Aufruf zum Goldkauf zwecks Loslösung von US-Währung

Der jüngste Bericht des World Gold Council zeigt, dass die Türkei die Goldnachfrage kräftig angekurbelt hat. Sowohl die Zentralbank als auch die einfachen Bürger sind dem Aufruf des türkischen Präsidenten Erdogan gefolgt, ihre Ersparnisse in Gold anzulegen.

„Barren- und Münzkäufe, ein wichtiges Maß für die Entwicklung der Nachfrage, stehen im Vergleich zu den 14,8 Tonnen vom Vorjahr im Jahr 2017 bislang schon bei 47 Tonnen“, zitiert ZeroHedge den Bericht. Mehr…….

Kreml zu Erdogans Bitte um Truppenabzug aus Syrien: „Details geben wir nicht preis“

Moskauer Kreml© Sputnik/ Natalia Seliverstova

Kremlsprecher Dmitri Peskow hat die Frage kommentiert, ob der jüngste Aufruf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, die russischen und US-amerikanischen Truppen vollständig aus Syrien abzuziehen, auf dessen Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin zur Sprache gekommen ist. Mehr……

Turxit: Austritt der Türkei aus der NATO wird ein Ende des Paktes bedeuten

NATO-General droht mit „Konsequenzen“ für die Türkei beim Kauf der russischen S-400

Türkei gab im September Kauf des Flugabwehrsystems bekannt

Jason Ditz 

Bei der Modernisierung ihres Luftverteidigungssystems hatte die Türkei die Wahl: entweder sie kaufte die fortschrittlichen russischen S-400-Systeme oder teurere in den USA hergestellte Alternativen. Die Türkei hat sich für Russland entschieden, und die NATO hat keine Freude damit.

Während die NATO sich anfänglich nur darüber beschwerte, dass S-400 mit ihren eigenen Systemen unvereinbar sei, erzählte der NATO-General Petr Pavel den Reportern in dieser Woche, dass die Türkei wahrscheinlich von der Allianz bestraft wird, weil sie nicht amerikanisch gekauft hat.

„Das Prinzip der Souveränität besteht offensichtlich in der Beschaffung von Verteidigungsgütern, aber genauso wie Nationen souverän sind, wenn sie ihre Entscheidung treffen, so sind sie auch souverän, wenn es darum geht, die Folgen dieser Entscheidung zu tragen“, betonte Pavel.

Pavel wies Reporterfragen über die jüngsten Anti-Demokratie-Maßnahmen der türkischen Regierung zurück und bestand darauf, dass niemand perfekt sei. Der gleiche Spielraum gilt offenbar nicht für das Thema Kauf von amerikanischen Waffen.

Russlands S-400 und ihr Vorgänger S-300 wurden als fortschrittliche und kostengünstige Alternative zu amerikanischen Flugabwehrsystemen gelobt. Die USA sind es gewohnt, auf diesem Markt ein virtuelles Monopol zu haben, indem sie dafür sorgen, dass niemand von den Russen kauft, ohne dafür öffentlich kritisiert zu werden. Antikrieg:

Die militärische Strategie der neuen Türkei von Thierry Meyssan

JPEG - 57.5 kB

Die türkische Armee hat eine militärische Strategie in Form von russischen Puppen eingeleitet. Die Operationen, die gerade begonnen haben, sollen offiziell die Dschihadisten bekämpfen. In der Realität aber richten sie sich gegen die Schaffung von neuen Staaten, wie Rojava und Kurdistan. Sie verbergen die mögliche Umsetzung des nationalen Eides von 1920 mit der Eroberung von dem Nord-Osten von Griechenland, der ganzen Insel Zypern, des Norden von Syrien und des Irak; es ist der öffentlich behauptete Irredentismus von Präsident Recep Tayyip Erdoğan. Mehr….

„Wir brauchen euch nicht“ – Erdogan: USA „opfern“ fahrlässig strategische Beziehungen mit Türkei

„Wir brauchen euch nicht“ - Erdogan: USA „opfern“ fahrlässig strategische Beziehungen mit TürkeiQuelle: Reuters

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Washington beschuldigt, die Beziehungen zu Ankara für einen Botschafter „geopfert“ zu haben. US-Botschafter John Bass kenne seinen Platz in der Türkei nicht und sei an der jüngsten diplomatischen Eskalation schuld.

„Lassen Sie mich ganz deutlich sagen, die Person, die das verursacht hat, ist der Botschafter hier. Es ist nicht hinnehmbar, dass die Vereinigten Staaten einen strategischen Partner wegen einem…..

Türkei hat KEINE Offensive in Nordsyrien gestartet

Trotz immenser, medialer Berichterstattung starteten türkische Streitkräfte und verbündete Einheiten der Freien Syrischen Armee bisher keine Bodenoffensive auf die Provinz Idlib, welche von Tahrir al-Sham (ehemals bekannt unter dem Namen Jabhat Fateh al-Sham und al-Nusra, al-Qaida-Ableger) dominiert wird. Im Gegenteil, zwischen einer diplomatischen Delegation der Türkei und Tahrir al-Sham kam es in den letzten Tagen zu kurzen und geheimen Verhandlungen. Das wirkliche Augenmerk liegt im Kampf gegen die SDF/YPG bzw. Kurden in dem Kanton Afrin.

DLhzVUSVoAAFMw8.jpgTeile der Mauer entlang der syrischen Grenze werden entfernt

Es gab erste Anzeichen einer tatsächlichen Invasion der türkischen Armee und seiner Verbündeten auf Idlib, nahe der….

Ankara rettet Dschihadisten

Türkisches Militär marschiert in syrischer Provinz Idlib ein. Videos zeigen gemeinsamen Konvoi mit Kämpfern der Nusra-Front

Syria_54959892.jpgAm Sonntag verbreitete die den Dschihadisten nahestehende Agentur Ibaa Aufnahmen von HTS-Kämpfern in Abu Dali  Foto: Ibaa News Agency, via AP

Die türkische Armee hat am Montag den Beginn einer Militäroperation in der nordwestsyrischen Provinz Idlib bestätigt. Erkundungsfahrten seien bereits am Sonntag aufgenommen worden. Man wolle Stützpunkte markieren, von denen aus eine bevorstehende »Idlib-Operation« gesichert und überwacht werden könne. Überwachungsdrohnen sind bereits seit Samstag im Gebiet um den Grenzübergang Al-Atma im Einsatz.

Das offizielle Ziel des erneuten Militärengagements Ankaras in Syrien sei die Umsetzung der Astana-Vereinbarung über die Einrichtung eines…..

USA und Türkei frieren gegenseitige Visavergabe ein

Die US-Botschaft in der Türkei hat ihre Vergabe von Visa vorläufig gestoppt. Damit wird es türkischen Touristen und Geschäftsreisenden erheblich erschwert, in die Vereinigten Staaten zu reisen. Zur Begründung hieß es in einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung, man überprüfe, inwieweit die Regierung in Ankara sich der Sicherheit der US-Botschaft und ihres Personals verpflichtet fühle.

Zuvor hatten die USA sich „tief besorgt“ über die Festnahme eines ihrer Botschaftsangestellten……

….passend dazu……
Türkische Truppen beginnen mit Einmarsch in Syrien

In den letzten Wochen geschahen in von Terroristen beherrschten Idlib im Nordwesten Syriens ganz merkwürdige Dinge. Am Rande der Astana-Friedenskonferenz, wo sich Russland, Türkei und der Iran auf eine Deeskalationszone……

Turkey troops, Syria jihadists clash ahead of expected incursionBild: AFP / ILYAS AKENGIN

Wir erlauben nicht die Realisierung eines neuen Szenarios in der Region durch das israelische Regime

Irans Vereteidigungsminister: Wir erlauben nicht die Realisierung eines neuen Szenarios in der Region durch das israelische Regime

 

Irans Vereteidigungsminister: Wir erlauben nicht die Realisierung eines neuen Szenarios in der Region durch das israelische Regime

Laut den Worten des iranischen Verteidigungsministers werden Iran und die Türkei – zwei wichtige Länder in der Region – dem israelischen Regime nicht erlauben ein neues Szenario im Mittleren Osten zu realisieren.

Brigadegeneral Amir Hatami, der iranische Verteidigungsminister, hat am Dienstag bei einem Treffen mit dem türkischen Generalstabschef Hulusi Akar in Teheran gesagt, dass der Westen zusammen mit dem israelischen Regime heute einen neuen Plan für die Region entworfen habe. 

Verteidigungsminister Hatami fügte hinzu: „Die USA und Israel haben nach dem Scheitern des IS-Szenarios nun eine neue Teilungsstrategie auf ihre Agenda gesetzt.“

Unter Hinweis auf die iranische Politik, basierend auf der Erhaltung der…..

Erdogan: Türkei braucht keine EU-Mitgliedschaft mehr

Die Türkei ist nach Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan nicht mehr auf eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union angewiesen.

Sein Land werde aber nicht die Seite sein, die die Beitrittsverhandlungen einseitig beende, sagte Erdogan am Sonntag vor dem Parlament in Ankara. Mehr…..

300 Km. Erdgas-Pipeline „Turkish Stream“ auf dem Meeresboden bereits verlegt

Bildergebnis für turkish streamFoto: [Gazprom]

Der Chef des russischen Gas-Konzerns Gasprom, Alexej Millier, hat der Presse bestätigt, dass bereits 300 Kilometer der aus Russland in die Türkei führenden Erdgas-Pipeline „Turkish Stream“ auf dem Meeresboden verlegt worden sind. Die Verlegegeschwindigkeit liegt bei ca. 3,5 – 4,5 km pro Tag. Im Meer müssen insgesamt 937 km verlegt werden, wovon nun 300 km bereits verlegt worden sind. Erst am 18.08.17 hatte der russische Energieminister Alexander Nowak der Presse mitgeteilt, dass bereits über 170 km verlegt worden waren. Am 31.08.17 – kursierte die Zahl von 220 verlegten Kilometern.

Die „Turkish Stream“-Pipeline beginnt im russischen Hafen von Novorossijsk und soll bis nach Istanbul gehen. Sie wird aus 2 Pipeline-Strängen zu je 15,75 Milliarden Kubimeter Durchlass-Kapazität an russischem Erdgas bestehen. Ein Pipeline-Strang wird komplett Erdgas für die Türkei liefern. Gesamtliefervolumen beider Stränge soll 31,5 Milliarden Kubikmeter betragen, was beim aktuellen Handelspreis von ca. 200 Dollar pro Kubikmeter russischen Erdgases (im Äquivalent) rund 6,3 Milliarden an jährlichem Mehr an Handelsvolumen bedeuten wird.

Erdgas aus dem anderen Strang will die Türkei an süd-ost-europäische Länder wie Bulgarien, Griechenland, Ungarn, Serbien & Österreich weiterverkaufen. Bereits jetzt liefert Russland 53 % des gesamten in der Türkei gebrauchten Gases. Laut Nowak soll der erste Pipeline-Strang bereits im März 2018 fertig gebaut sein. Der zweite Mitte 2019.

Quelle:

Erdogan betont Rolle von Mossad bei Unterstützung des Kurdenreferendums

Erdogan betont Rolle von Mossad bei Unterstützung des KurdenreferendumsLaut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist der israelische Geheimdienst Mossad ein Befürworter des Sezessionsreferendums in der irakischen Kurdenregion.

In einer Rede vor Bürgern heute in Ankara sagte Erdogan: „Diesmal wird es dem zionistischen Regime und seinem Geheimdienst nicht gelingen, ihren Plan zur Spaltung der Region zu verwirklichen, ebenso wie sie ihre Verschwörungspläne diesbezüglich nicht umsetzen können“.

Laut dem türkischen Präsidenten sei das Referendum in der irakischen…..

Putin nach Treffen mit Erdogan: „Syrien-Vereinbarungen sind unser gemeinsamer Erfolg“

Russlands Präsident Wladimir Putin (L) und sein Kollege aus der Türkei Recep Tayyip Erdogan© REUTERS/ Kayhan Ozer/Presidential Palace

Der Aufbau von sogenannten Deeskalationszonen in Syrien ist laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Grundlage für die Beendigung des Krieges in dem Land geworden.

„Es wurden praktisch alle notwendigen Bedingungen für die Beendigung des Bürgerkrieges in Syrien, für die endgültige Vernichtung der Terroristen und für die Rückkehr der Syrer zum friedlichen Leben und zu…..

Erdogan droht irakischen Kurden mit Hungersnot

Erdogan hat den irakischen Kurden nach der Volksabstimmung mit einer Hungersnot gedroht. Die Idee einer Teilung des Irak macht in Washington bereits seit vielen Jahren die Runde.
Türkei, Kurden, Hungersnot, Irak
Türkei, Kurden, Hungersnot, Irak, Bild: Gegenfrage.com, Motiv: Flagge der Kurden im Irak, gemeinfrei

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat gewarnt, dass irakische Kurden „nicht in der Lage sein….

Neue Anleihen als Köder: Türkei will 2 Tonnen Gold aus der Bevölkerung

Türkei bieten Anleihen, um das Gold der Bevölkerung in die Wirtschaft fließen zu lassen.

Türkei setzt Köder auf Gold

Wie Vize-Premierminister Mehmet Şimşek bekannt gab, wird das türkische Finanzministerium zwei Arten von Anleihen ausgeben, um 2.200 Tonnen „Unter der Matratze“-Gold in die heimische Wirtschaft zu locken. Das unter dem Volk gesparte Gold soll einen Marktwert von rund 300 Milliarden türkischen Liras haben. Mehr…..

Warschau will Türkei in die EU durchschieben

Vor kurzem habe ich einen Artikel über den EU-Beitritt der Türkei gelesen. Hier ist es:

Polen unterstützt den EU-Beitritt der Türkei

Ich wie viele denkende Europäer bin damit einverstanden, dass der türkische Staat im heutigen Zustand der Europäischen Union nicht gehören kann. Sultan Erdogan, der einen harten autoritären politischen Kurs durchführt und von Europa Geld für Flüchtlinge erpresst, mögliche Wiedereinführung der Todesstrafe, grobe Verletzungen der Menschenrechte…..

Ehemalige Feinde werden Verbündete – Erdogan reist nach Teheran

Der Oberbefehlshaber des türkischen Heeres Hulusi Akar (l.) mit seinem iranischen Kollegen Mohammad Bagheri besuchen den Generalstab in Ankara© AFP 2017/ STR

In Teheran wird der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Besuch erwartet. Dieser erfolgt in den für die ganze Nahost-Region schweren Zeiten: Vor dem Hintergrund der Katar-Krise muss sich nicht nur Doha, sondern auch Ankara zahlreiche Vorwürfe seitens anderer Golfländer anhören. Das schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Donnerstag.

So fordern unter anderem die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) die Türkei auf, „Kolonisierungshandlungen“ in Syrien einzustellen. Diese Auffassung äußerte….

Russland liefert S-400-Raketen an die Türkei

Russland und die Türkei haben sich auf die Lieferung von S-400-Flugabwehrraketen an Ankara geeinigt.

Das gab der Bundesdienst für militärisch-technische Kooperation (FSMTC) Russlands am Sonntag bekannt. Es hieß dazu:   Die Vereinbarung über die Lieferung sei trotz des westlichen Bedenkens…..

TÜRKEI mutmaßt: VERSTECKT sich PUTSCHISTENFÜHRER in Deutschland und beantragte ASYL?

Türkische Medien berichten, dass sich der mutmaßliche Anführer des Putschversuchs in der Türkei, Adil Öksüz, in Deutschland aufhält.
Konkret soll er in Frankfurt und Ulm gesehen worden sein und in Baden-Württemberg Asyl beantragt haben.
Dementsprechend verlangt die türkische Regierung nun von der…..

Putsch-Prozess in der Türkei: Hauptangeklagter belastet Deutschland als Drahtzieher

Putsch-Prozess in der Türkei: Hauptangeklagter belastet Deutschland als DrahtzieherQuelle: Reuters © Bernd Von Jutrczenka

Ein ehemaliger Oberkommandierender der türkischen Luftstreitkräfte steht im Putsch-Prozess vor Gericht. Er beschuldigt Deutschland und ausländische Mächte, den Putsch gelenkt zu haben. Er gilt als Leitfigur beim Putschversuch, sein Wort hat dadurch Gewicht.

Nahezu 500 Personen stehen derzeit in der Türkei als Angeklagte im Putschprozess vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, wichtige Funktionen im Zusammenhang mit dem Umsturzversuch gegen die…..

 

Türkischen Parlamentariern wird verboten, über „Kurdistan“ und „Völkermord an den Armeniern“ zu sprechen

Die große türkische Nationalversammlung verabschiedete ein neues Gesetz am 20. Juli 2017, das den Abgeordneten verbietet, die glorreiche Geschichte des Landes zu beleidigen, indem sie Worte wie „Armenischer Genozid“, „Kurdistan“ und „Kurdischen Regionen“ benutzen.

Es ist allgemein bekannt, aber nur den Mitgliedern der AKP und der MHP (nationalistische Aktions-Partei), dass die „Ereignisse von 1915“ nicht von 1895 bis 1896 und von 1915 bis…..

Die Türkei ist kein Rechtsstaat mehr

Bildergebnis für Die Türkei ist kein Rechtsstaat mehr

Die schwarze Liste der in den Augen türkischer Behörden der Terrorunterstützung verdächtiger deutschen Unternehmer und Einzelpersonen soll 681 Namen umfassen. Ein Kommentar

Außenminister Gabriel ließ die Reisehinweise für die Türkei verschärfen. Für deutsche Unternehmer und Touristen herrsche keine Rechtssicherheit mehr, so der Tenor der aktualisierten Reisehinweise des Auswärtigen Amtes. Wenn Gabriel eine solch harte Äußerung tätigt, wird der ehemalige Wirtschaftsminister über etliche Informationen aus deutschen Wirtschaftskreisen über Vorfälle aus Betrieben aus der Türkei verfügen.

Dass es im Prinzip jeden treffen kann, der aus irgendeinem Grund in die Mühlen…..

Berlin macht Ernst

Wenn die Türkei sogar Daimler und BASF als Terrorunterstützer listet, hört der Spaß auf. Aber der Flüchtlingspakt bleibt erst mal

gabriel_web.jpgFoto: Michael Kappeler/dpa/JW

Kaum hat die türkische Regierung nach Journalisten und Menschenrechtlern auch deutsche Großunternehmen wie Daimler und BASF auf eine Liste mutmaßlicher Terrorunterstützer gesetzt, ist für Bundesaußenminister Sigmar Gabriel vielleicht doch Schluss mit lustig. Wie der SPD-Politiker am Donnerstag mitteilte, werden nun die staatlichen Kreditgarantien für Geschäfte deutscher Firmen in der Türkei überprüft. »Man kann niemandem zu Investitionen in ein Land raten, wenn es dort keine Rechtssicherheit mehr gibt und sogar Unternehmen, völlig unbescholtene Unternehmen, in die Nähe von Terroristen gerückt werden«, erklärte Gabriel…..

Türkei provoziert die USA

Bildergebnis für Türkei provoziert die USABild: Nachrichtenagentur Anadolu

Die staatliche Nachrichtenagentur veröffentlichte die Lage von US-Stützpunkten in Syrien zur Unterstützung der syrischen Kurden, das Pentagon protestiert

Die Türkei scheint den Konflikt mit den USA hochzukochen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu veröffentlichte am Montag auf Türkisch und am Dienstag auf Englisch eine Karte mit der ungefähren Lage von zehn US-Militärstützpunkten und listete teilweise auf, wie viele Soldaten dort stationiert sind. In zwei Stützpunkten bei Kobane und Raqqa sollen auch französische Spezialeinheiten präsent sein. Darunter befinden sich auch zwei Luftwaffenstützpunkte. Der eine ist südlich von Kobane, der andere ganz …..