Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

„Bitte Präsident Assad, bewaffnen Sie die Demonstranten in Frankreich, um dieses brutale Durchgreifen zu beenden“

Nach wochenlangen massiven Protesten in Frankreich ist eines klar: Das französische Volk hat das derzeitige Regime satt. Nach jahrzehntelanger Unterdrückung durch eine immer abgehobenere Elite, wirtschaftlicher Stagnation, einem repressiven Polizeistaat und jetzt steigenden Treibstoffpreisen steht das französische Volk endlich auf und fordert, dass der Status quo dem immer stärker werdenden Konzept der Demokratie Platz macht.

Fast unmittelbar nach Beginn der Proteste startete das Macron-Regime ein brutales Vorgehen gegen die Demonstranten und ging sogar so weit, chemische Waffen gegen unbewaffnete Menschen einzusetzen, um die Funken der Demokratie zu ersticken. Hunderte von unschuldigen Menschen wurden durch die Sicherheitskräfte des Regimes verletzt. Es wurden auch Dutzende von Verhaftungen vorgenommen, wobei die Opfer vermutlich in Macrons Folterkammern gebracht wurden.

Der jüngste Versuch des Macron-Regimes, die Treibstoffpreise zu erhöhen, scheint wieder einmal der Strohhalm zu sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, und in Kombination mit Bildern von Macron umherjettend in der ganzen Welt, beim Essen dekadente Speisen und wie er mit seinem luxuriösen Leben prahlt, ist die Distanz zwischen dem Regime und den Menschen für alle sichtbar.

Aber die Erhöhung der Kraftstoffsteuern ist nur eines von vielen Verbrechen des Regimes gegen das französische Volk. Die bewusste……

Michael Limburg: “Klimaschutz ist eine absurde Idee“ (Zur UN-Klimakonferenz 2018) | 05.12.2018

Vom 2. bis 14. Dezember 2018 findet die 24. UN-Klimakonferenz statt. Fast 200 Länder wollen dort die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens von 2015 vorantreiben. Seit Jahren wird in Politik und Medien Panik geschürt, wenn es um den „Klimawandel“ geht. Sehen Sie hier ein Interview, in dem Dipl. Ing. Michael Limburg die wahren Hintergründe dieser Klima-Hysterie erläutert.

Aber der Putin! Die übliche Leier, so auch am Sonntag wieder bei Anne Will.

Albrecht MüllerPutin, der Leibhaftige, so muss man nach Genuss vieler Medien denken. Und auch in Gesprächen über die Notwendigkeit der Verständigung mit Russland taucht dieses „Aber der Putin!“ wie der Schlussstrich immer wieder auf. Inzwischen hat diese Formel die gleiche Funktion wie die „Juden“ in früheren Zeiten. An allem schuld. Darin steckt eine entlastende Bündelung der Aggression. Ohne Rücksicht auf Wahrheit und Wirklichkeit. Albrecht Müller.

Dass Vladimir Putin aus russischer und objektiver Sicht vor allem die Personifizierung eines not-wendigen „Bis hierher und nicht weiter“ darstellt, wollen die meisten Medienbeobachter und Politiker des Westens nicht sehen – nicht im persönlichen Gespräch, nicht in den Talkshows, nicht im Presseclub, nicht beim Deutschlandfunk, nicht in den Zeitungen – überall eine bemerkenswerte Ignoranz. Die öffentliche Debatte zu diesem Thema ist, wenn man auch nur einen kleinen…..

Das Imperium

war schon immer krank.

Kennen Sie die Type auf dem Titelbild? Das ist „Larry“ Fink, CEO von BlackRock.

Nein, der Mann ist nicht DAS IMPERIUM, er ist aber ein Teil davon, allerdings ein ziemlicher „mächtiger“ Teil.

Nicht, weil er Friedrich Merz jährlich ein Millionengehalt für dessen Unterwanderungsarbeit (Lobbytätigkeit) in Deutschland und damit auch der EU zahlen kann. Solche Sümmchen zahlt der New Yorker an viele käufliche Gestalten, überall auf der Erde. Das sind für ihn und seinesgleichen nur notwendige langfristige Investitionen.

Sondern weil er und andere Typen mit demselben Geschäftsmodell, der „Vermögensverwaltung“, erfolgreich mit dem Geld vieler „Anleger“ die Welt der Konzerne aufkauft und in „Goldesel“ umbaut.

Dazu gehören auch Massenentlassungen, wie letztes Jahr durch Kaeser von Siemens verkündet und dieses Jahr durch Baumann von Bayer, immer kurz vor Weihnachten, dem christlichen Fest der…..

uncuttipp

Kramp-Karrenbauer und ihr Nichtwissen über die Annexion des Saarlands

Von Peter Haisenko

Äußert sich AKK zu Russland, verfällt sie sofort in das Mantra vom aggressiven Russland, das die Krim völkerrechtswidrig annektiert hätte. Sie als Saarländerin sollte besser wissen, welche Ungereimtheiten mit der Angliederung von Teilstaaten an Nationalstaaten entstehen können. Verglichen mit der Sezession der Krim war weder die Eingliederung des Saarlands als 10. Bundesland in die BRD noch die sogenannte Wiedervereinigung auch nur annähernd völkerrechtskonform.

Das Saarland hat eine wechselvolle Geschichte. Das ist kein Wunder, wegen seiner geografischen Lage zwischen Frankreich, Luxemburg und Deutschland. Wegen seiner reichen Bodenschätze gab es Begehrlichkeiten von allen Seiten. Besonders Frankreich hat sich öfters dieses Gebiets bemächtigt, so auch nach dem Zweiten Weltkrieg. Den Vorgang, wie das Land wieder zur jungen BRD……

Die Macht um Acht (15) – Die Tagesschau und ihr Russlandfeldzug

Eurofighter und Lobbyismus

uncuttippFür die forsch auftretenden NEOS und den inzwischen relativ zahmen Peter Pilz ist klar, dass sich kein vernünftiger Mensch für europäische Jets entscheiden kann. Den NEOS fielen daher Widersprüche in der Aussage des ehemaligen Draken-Piloten Georg Schmidt im U-Ausschuss auf. Dieser heisst eigentlich „Untersuchungsausschuss zur Untersuchung der politischen Verantwortung im Zusammenhang mit dem Kampfflugzeugsystem ‚Eurofighter Typhoon‘ von Anfang 2000 bis Ende 2017“. Sie nutzten die heutige Befragung von „Eurofighter-Staatsanwalt“ Michael Radasztics, um ihm eine Anzeige gegen Schmidt zu überreichen.  Gegen ihn wird bereits ermittelt, wobei er mit Personen in Kontakt gestanden haben soll, die er gar nicht kennt. Schmidt weiß immerhin, wovon die Rede ist bei militärischer Luftfahrt; er beging aber den „Fehler“, Eurofighter der vergangenen Kampfjet-Generation der F-16 vorzuziehen, welche die USA im Bieterverfahren 2002 auffuhren. Wenn Abgeordnete meinen, sie könnten die Justiz unterstützen, ist dagegen nichts einzuwenden. Aber es wird mit zweierlei Mass gemessen, auch wenn man die EF-U-Ausschüsse mit jenem zum BVT vergleicht.

Beim U-Ausschuss 2017 wurde erkennbar Regie geführt, was für die Justiz…..

Wie der Westen seine Kinder verschlingt

Für Thierry Meyssan sind die auf die Straßen gehenden Franzosen das erste westliche Volk, das ein persönliches Risiko eingeht, um sich der Finanz-Globalisierung zu widersetzen. Obwohl sie sich dessen nicht bewusst sind, und immer noch denken, dass ihre Probleme ausschließlich national seien, ist ihr Feind der gleiche, der die Region der afrikanischen Großen Seen und einen Teil des Erweiterten Nahen Ostens zermalmt hat. Nur jene Völker, die die Logik verstehen werden, die sie zerstört, und die diese Logik zurückweisen werden, werden die existenzielle Krise des Westens überleben können.

JPEG - 55.6 kBAufstand in Paris (1. Dezember 2018).

Die Ursache der westlichen Rezession

Die internationalen Beziehungen haben sich im Jahr 1986 tiefgreifend verändert, als sich die UdSSR als ohnmächtig und unfähig erwies, den Unfall in der Kernkraftanlage von Tschernobyl zu meistern [1], dann mit dem Rückzug des Warschauer Paktes im Jahr 1989, als die ostdeutsche Kommunistische Partei [2] die Berliner Mauer abriss und schließlich mit der Auflösung der UdSSR im Jahre 1991.

Zu diesem Zeitpunkt hat der Präsident der Vereinigten Staaten, George Bush Sr., beschlossen, eine Million Soldaten zu demobilisieren und die Anstrengungen seines Landes dem Wohlstand zu gute kommen zu lassen. Er wollte die US-Hegemonie in ihrem Einflussbereich in eine weltweite Führungsrolle und in einen Bürgen der Stabilität verwandeln. Damit hat er den Grundstein für eine “neue Weltordnung” gelegt, zuerst in seiner Rede neben Premierministerin Margaret Thatcher am Aspen-Institut (2. August 1990), und dann während seiner Rede vor dem Kongress (11. September 1990), wo er die Operation „Wüstensturm“ bekanntgab. [3].

Nach dem Ende der Sowjetunion ist die Welt eine des freien…..

So wird Moskau auf INF-Kündigung reagieren – russischer Generalstab

….Deutschland wird erstes Ziel sein….!!?

Russische Ingenieurtruppen (Archivfoto)© Foto : Evgeny Kel / Russian Defense Ministry

Im Fall der Kündigung des INF-Vertrags zum Verbot nuklearer Mittelstreckenraketen wird Russland die Länder, die US-Raketen auf ihrem Territorium stationieren, als Ziel seiner Antwortmaßnahmen betrachten. Das erklärte am Mittwoch der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow.

„Als Militärfachleute sollten Sie verstehen, dass nicht das Territorium der Vereinigten…..

Nazis, Moslembrüder und CIA

Eine Moschee in München. Wie sich die CIA immer schon radikaler Islamisten bediente. Und wie dabei eine Moschee in München mit Nazi-Wurzeln zum Brennpunkt wurde. Ein Beitrag zur Islamkonferenz.

2011 erschien ein Buch des Pulitzer-Preisträgers Ian Johnson mit dem deutschen Titel „Die Vierte Moschee. Nazis, CIA und der islamische Fundamentalismus“.[1] Die Kooperation von CIA und Dschihadisten hat Tradition und begann nicht erst während des Afghanistankriegs unter Ausweitung auf die Kriege in Libyen und Syrien, sondern hat schon weit ältere Wurzeln

Der Autor Ian Johnson war beim Besuch einer Londoner Buchhandlung mit radikal-islamistischer Literatur auf eine Landkarte gestoßen, auf der neben der Großen Moschee in Mekka, dem Felsendom in Jerusalem und der Blauen Moschee in….

Wie Transatlantiker zum Krieg hetzen

Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen
sind die Massenmedien.  M.A. Verick

war-2930486__340

Was ist ein Transatlantiker? Er „ist fest davon überzeugt, dass die Bundesrepublik Deutschland nur als fest angeschlossener Junior­partner der Vereinigten Staaten von Amerika gedeihen kann. Es gibt da gar keine Alternative für Deutschland dazu, im Militär­bündnis NATO ein Organ im Körper der Macht­architektur der USA zu sein.“ 1 Jochen Bittner und Wolfgang Ischinger sind solche Transatlantiker. Bittner ist Redakteur beim seit je transatlantisch ausgerichteten Wochenblatt Die Zeit, und Wolfgang Ischinger ist Leiter der ominösen Münchner Sicherheitskonferenz, des jährlichen internationalen Treffens von Politik, Militär und Rüstungsindustrie.

Konzertierte Aktion

Jochen Bittner hat das Strategiepapier „Neue Macht. Neue Verantwortung“ miterarbeitet, das die regierungseigene Denkfabrik „Stiftung Wissenschaft und Politik“ auf Anstoß und gemeinsam mit dem Transatlantikclub „German Marshall Fund of the United States“, der Politik im Oktober 2013 vorgelegt hat. Darin wird unter falschen Voraussetzungen und Gründen suggeriert, Deutschland sei noch nie so wohlhabend, sicher, frei und mächtig gewesen wie heute. Dies verdanke es der von den USA und der NATO geschützten internationalen Ordnung und der von dieser garantierten Globalisierung, von der Deutschland mit seiner Exportwirtschaft in besonderem Maße profitiere.

Da es aber in der Welt Störer dieser Ordnung gebe, müsse Deutschland zunehmend bereit und imstande sein, „im Rahmen völkerrechtsgemäßer kollektiver Maßnahmen auch militärische Gewalt anzuwenden.“ „Aus Deutschlands gewachsener Macht und seinem gestiegenen Einfluss“ folge auch……

Der wahre Feind der USA: Die Pentagon-Bürokratie

Mit buchhalterischen Tricks verschleiert das Pentagon seine Ausgaben, um seinen hohen Etat zu rechtfertigen. Geldsummen in Billionenhöhe sind nicht rückverfolgbar. Ein jahrzehntelanger Betrug mit System, so eine Recherche von The Nation.

Kaffeebecher für hunderte US-Dollar, Toilettendeckel mit fünfstelligem Preis: In der Vergangenheit erwies sich das Pentagon immer wieder als wahre Geldverschwendungsmaschine. Es hat ja auch genug davon: Die vom US-Verteidigungsministerium verwalteten Gelder belaufen sich auf die gigantische Summe von 2,7 Billionen US-Dollar. Doch genug ist immer noch nicht genug. Um sein hohes Budget zu rechtfertigen und zu gewährleisten, dass auch weiterhin die Finanzmittel aus der Staatskasse reichlich sprudeln, legt das Pentagon einen äußerst “kreativen” Umgang…….

Der Vorfall von Kertsch im Licht der US-Interessen – Was besseres hätte gar nicht passieren können

uncuttippDer Vorfall im Schwarzen Meer an der Meerenge von Kertsch bekommt eine immer größere Bedeutung. Heute beginnen die Lobbyisten, die gegen den Bau von Nord Stream 2 kämpfen, den Vorfall für in ihrem Sinne zu nutzen. Da kommt der Verdacht auf, dass der ganze Vorfall von langer Hand vorbereitet wurde. Und zwar möglicherweise nicht nur in Kiew.
Man muss sich, wenn etwas passiert, ja immer fragen, wer hatte ein Motiv, wer hat einen Nutzen davon. Jeder Krimi-Leser weiß das, Du findest den Mörder nicht, wenn Du nicht nach dem Motiv suchst. Also stellt sich die Frage, wer hat Vorteile von dem Vorfall im Schwarzen Meer?
Die Frage ist auf den ersten Blick schnell beantwortet und ich habe dazu in den….

Warum verbieten Führungskräfte im Silicon Valley ihren Kindern die Nutzung derselben Technologie, die sie allen anderen aufdrängen?

Eltern im Silicon Valley spionieren Kindermädchen aus, um sicherzustellen, dass sie in der Nähe ihrer Kinder keine Bildschirmgeräte verwenden, und verpflichten sie zur Unterzeichnung von Verträgen, die ihnen die Verwendung von Bildschirmgeräten untersagt.

Es klingt wie die Anfangszeile eines Witzes. „Haben Sie schon das über die Eltern im Silicon Valley gehört …?“, aber es passiert wirklich, wie die New York Times in Silicon Valley Nannies Are Phone Police for Kids [Silicon Valley-Kindermädchen sind Telefonpolizei für Kinder] schreibt.

Machen Sie sich auf etwas gefasst, denn diese Eltern im Silicon Valley geraten total in Panik. Hier einige Auszüge, die beschreiben, wie sie immer mehr durchdrehen:

Eltern im Silicon Valley sind immer mehr davon besessen, ihre Kinder von Bildschirmen fernzuhalten. Manche Eltern glauben, dass selbst nur kurze Zeit vor einem Bildschirm zu verbringen so süchtig machen kann, dass es am besten ist….

„Das Modell Elitendemokratie ist historisch verheerend gescheitert“

Bildergebnis für „Das Modell Elitendemokratie ist historisch verheerend gescheitert“

Herrschaft und Macht zu verschleiern, darum geht es in den demokratischen Systemen unserer Zeit. Zu diesem Ergebnis kommt Rainer Mausfeld bei seiner Auseinandersetzung mit Politik und Medien. Die Geschichte habe immer wieder bewiesen, wie real eine unersättliche Gier nach Macht sei, eine Tatsache, die auch heute gelte. Deshalb, so Mausfeld, müsse man auch in unserer gegenwärtigen politischen Situation Macht genau betrachten. Von Marcus Klöckner.

Streng geht Mausfeld mit den Medien ins Gericht. Zwar existiere durchaus ein kritischer politischer Journalismus, allerdings finde dieser dort seine Grenzen, wo die große Weltpolitik stattfinde. „Wenn es um Themen geht, die die Stabilität der Machtzentren gefährden könnten, wird erkennbar, wie tief die Medien in ökonomische und politische Machtstrukturen eingebunden sind“, so Mausfeld. Ein Interview über Schein und Sein der politischen Verhältnisse.

Herr Mausfeld, bei der Auseinandersetzung mit Ihrem Buch fällt auf, dass immer wieder die Begriffe „Herrschaft“, „Herrschaftsstrukturen“ oder „Macht“ auftauchen. In den Medien finden sich diese Begriffe, wenn es um Deutschland geht, hingegen eher selten. Oder?

Das ist eine interessante Beobachtung. Die Kernkategorie alles Politischen….

Deutschland ist wieder wer

Oder: Wie Deutschland nichts aus Weltkriegen lernte

von Jochen Mitschka.

Da waren sie, die Reden, gut abgesprochen, teilweise positiv rezensiert von den Ghostwritern selbst, in denen Bundespräsident, NATO-Generalsekretär und andere politischen Schwergewichte von Deutschland verlangten „wieder eine wichtigere Rolle in der Welt zu spielen“. Deutschland „sollte wieder wer“ sein. Opfer müssten gebracht werden, und natürlich spiele das Militär eine entscheidende Rolle dabei. Und so waren sich Politik und Medien einig, dass Deutschland eine (eigentlich unverbindliche) Verpflichtung eingehen sollte, zukünftig 2 % des Bruttosozialproduktes für die Rüstung auszugeben. Natürlich wurden die Menschen Deutschlands nie dazu befragt. Es hätte sie vielleicht verunsichern können, dass Deutschland plötzlich so viel Geld ausgeben soll, dass es das drittgrößte Rüstungsbudget der Welt (nach den USA und China) auf die Waage bringt. Dann kritisierte man Deutschland, die „Verpflichtung“ nicht zu erfüllen, und deutsche Politiker erklärten die Erfüllung zum nicht zu diskutierenden Fakt, schließlich wäre es ja versprochen worden, und irgendwie wurde nie eine Gegenfinanzierung aufgezeigt, das Geld dafür schien einfach da zu sein.

Deutschlands Rüstungsausgaben sollen nun also in den nächsten Jahren deutlich steigen, einige sagen, sie müssen verdoppelt werden. Damit werden sie auch die Ausgaben Russlands, eines Atomstaates mit riesiger Ausdehnung, für die Landesverteidigung übersteigen, und das, obwohl Deutschland keinen Feind fürchten muss, der das Land angreifen könnte. Schon 2018 betrugen die Ausgaben Deutschlands 51 Milliarden Euro. Aber durch die Einbettung in die NATO wurde Deutschland zur Streitmacht einer imperialen Kriegsmacht, die entgegen den gehaltenen Sonntagsreden, nicht dazu gedacht ist, Kriege zu vermeiden,…..

Freiheit in der Krise

3. Dezember 2018 – [Diese Rede wurde anlässlich des Ron Paul-Mises-Kreises 2018 gehalten – einer Veranstaltung des Mises Institute, die in Lake Jackson, Texas stattgefunden hat.]

von Llewellyn H. Rockwell Jr.

Llewellyn H. Rockwell Jr.

Wir befinden uns in einer Krise, und nur Sie, und Menschen wie Sie, können uns helfen.

Um was für eine Krise handelt es sich? Zum einen bricht die Ordnung der Etatisten um uns herum zusammen. Amerika ist in einen sinnlosen Krieg in Afghanistan verwickelt. Wegen unserer kriegerischen Politik gegenüber dem Iran droht ein weiterer Krieg im Nahen Osten. Außerdem dürfen wir Nordkorea nicht vergessen – die Gefahr eines Atomkrieges ist dort keinesfalls gebannt.

Zuhause manipuliert die FED weiter unsere Wirtschaft auf dieselbe Weise, die schon die Krise von 2008 ausgelöst hat. Die Staatsverschuldung erreicht noch nie dagewesene Höhen.

Dank der Arbeit großer Denker und Gelehrter wie Ludwig von Mises und Murray N. Rothbard kennen wir die Lösung für die Probleme, die der Staat verursacht. Freiheit ist die Lösung. Nur eine vollständig freie Marktwirtschaft und eine noninterventionistische Außenpolitik können unsere Probleme lösen.

Die Menschen wollen unsere Botschaft hören. Der großartige Erfolg von Dr. Ron Paul inspiriert uns alle. Seine Bücher sind Bestseller.

Wir sind nun in der Lage, die Krise, von der ich anfangs gesprochen habe, zu verstehen. Freiheit bedeutet, kontroverse, nicht politisch korrekte Meinungen vertreten zu können, und danach handeln zu können, solange man dabei keine Aggression begeht. Heute allerdings versuchen wahnsinnige Linke, diejenigen zu unterdrücken, die Meinungen wie die unsere vertreten. Würden sie ihren Willen bekommen, würde man uns vollständig zum Schweigen bringen. Unglücklicherweise gibt es sogenannte linke „Libertäre“, die sich an dieser Unterdrückungskampagne beteiligen. Sie verlangen von Libertären, die Agenda der politischen Korrektheit vollständig zu unterstützen. Diese unglückliche Lage macht es nötig, dass wir alternative Medien unterstützen.

Folgendes Beispiel zeigt, gegen was wir hier antreten müssen. Jeremy Waldron ist….

Auftrieb zum neuen Krim-Krieg

Dr. Gniffkes Macht um acht

Auftrieb zum neuen Krim-Krieg

Antirussische Hetze der ARD-aktuell-Redaktion / Journalistische Zirkusnummern um Poroschenkos Kriegsrechts-Begehr für die Ukraine

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Konfrontation zwischen der Ukraine und Russland in der Meerenge von Kertsch: Putschpräsident Poroschenko provoziert einen läppischen Zwischenfall nahe der neuen Krim-Brücke und nutzt ihn als Vorwand, um Kriegsrecht über die Ukraine zu verhängen. Tatsächlich will er die anstehenden Wahlen stornieren, denn er selbst ist dabei nur mehr Zählkandidat. Die ARD-aktuell-Redaktion unterschlägt jedoch erst einmal den Hintersinn der Aktion. Stattdessen dient sie sich westlichen Politikern als Tröte für russlandfeindliche Sprüche an und lässt sogar NATO-Stoltenberg stänkern – obwohl die Ukraine (noch) nicht NATO-Mitglied ist. Die AgitProp der Tagesschau verschleiert, wer das Chaos und Leid in der Ukraine angerichtet hat: Die USA-geführte „Westliche Wertegemeinschaft“ darf ihren Scheinheiligen-Schein wahren.

Verschleiern und Geschichte leugnen: Der Westen hat die Katastrophe mit Intrige, Geld und Gewalt herbeigeführt. USA und EU organisierten den Putsch auf dem Maidan und demonstrierten nachdrücklich ihre NATO-Machtansprüche. Angesichts dieses mit vielen Toten und Verletzten herbeigeführten Umsturzes votierte eine überwältigende Mehrheit der Krimbewohner für Trennung von der Ukraine und Aufnahme in die Russische Föderation. So geschehen; seither herrschen Krise und Kriegshetze.

ARD-aktuell hetzte mit. Die Berichterstattung über den Zwischenfall in der Kertsch-Straße, dem Nadelöhr zwischen Schwarzem Meer und Asowschem Meer, ist nur eines von vielen Beispielen. Es heißt zwar in den Programmrichtlinien für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk:

„In Berichten und in Beiträgen, in denen sowohl berichtet als auch gewertet wird, dürfen keine Tatbestände unterdrückt werden, die zur Urteilsbildung nötig sind“ (1)

und weiter, die Berichterstattung solle……

Der grausame Schwindel mit dem Feinstaub Teil 4: Deutscher Wahn zum Untergang, gegen Deutschland und die Welt!

NHALT

  1. Was ist eine absurde Korrelation?
  2. Feinstaub und Smog am Himmel!
  3. Absurdität des Wassers aus der Eiszeit!
  4. Methodik der geistigen Blendung!
  5. Die Absurdität der falschen Alternative!
  6. „Nachhaltigkeit“ durch Geoengineering!
  7. Der deutsche Wahn zum Untergang!
  8. Die Deutschen gegen Deutschland und die Welt!
  9. Der Weg der deutschen Befreiung!
  10. Warum wird die Anwendung des Pinatubo-Effekts übersehen?
  11. Die Beglückung von Wüstenpiraten mit Wasser?
  12. Die offene Verkündung der Verstaubung des Himmels!

.F

7. Der deutsche Wahn zum Untergang!

Es ist weniger ein Gendeffekt, als vielmehr die kritische Geographie im Zentrum Europas, dass die Deutschen stets traumatisiert und und in den zerstörerischen Wahn treibt.

Mitteleuropa ist nunmal das natürliche Aufmarsch-, Durchmarsch- und Frontgebiet für jeden Krieg gegen Russland. Der Umgang mit dieser Lage erfordert besondere Aufmerksamkeit und Intelligenz, aber leider haben die Deutschen immer wieder…..

Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA – Teil 2

uncuttippNeue Finanzakteure und ihre zivile Privatarmee haben die Dominanz des US-Kapitals innerhalb des westlichen Kapitalismus weiter ausdifferenziert und verstärkt, insbesondere in den Kernstaaten der EU. Einige Widersprüche zur Supermacht werden heftiger.

In seinem aktuellen Buch “Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts” untersucht Werner Rügemer unter anderem die Rolle des “Freihandels” in der westlichen Politik sowie die diesbezüglichen Machtverhältnisse und Konfliktlinien zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlicht RT Deutsch nachfolgend den zweiten Teil des Kapitels “Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA”.

Teil I – Historische Entwicklung und erstickte Konflikte

Teil II – Schwelende Konflikte und Trumps neue Standortpolitik

Schwelende Konflikte: Ukraine, Iran

Neben den erstickten haben sich härtere Konflikte entwickelt. Auch bei diesen gab und gibt die EU letztlich nach, ohne dass das Konfliktpotential beseitigt wird.

Ukraine: Im Zangengriff von EU und NATO

Die EU hat mit der Aufnahme ehemaliger sozialistischer Staaten schnell die Osterweiterung vorangetrieben. Fast zwei…..

Der Ober-Loser Poroschenko macht voll einen auf „Saakaschwili“

Petro Poroschenko steckt in großen Schwierigkeiten. Seine Zustimmungswerte sind im einstelligen Bereich, trotz enormer Propagandaanstrengungen Und sein jüngster Versuch, eine rettende Krise mit der üblichen „russischen Aggression“ herbeizuführen, ist nicht nur gescheitert, sondern scheint auch nach hinten loszugehen.

Der Oberkommandierende der Ukronazis bei der Arbeit

Es wird nun mehr und mehr deutlich, dass die ukronazistische Provokation nicht nur atemberaubend dumm und unverantwortlich, sondern auch atemberaubend schlecht geplant und ausgeführt wurde. Die vom FSB auf den ukrainischen Schiffen beschlagnahmten Dokumente zeigen, dass die ukrainischen Kapitäne den Befehl hatten, sich “heimlich” unter der Kertsch-Brücke durchzumogeln. Ich habe keine Ahnung, was sich die Juntaführer der Ukronazis dabei gedacht haben, vielleicht waren sie betrunken oder zu verängstigt, um Poroschenko zu sagen, dass es sich um eine selbstmörderische Mission handelte (wahrscheinlich war er sowieso zu betrunken, um sich darum zu kümmern). Allein die Tatsache, dass sie sich sogar vorstellen konnten, dass drei alte Boote sich irgendwie um die Krimhalbinsel schleichen und dann heimlich unter der Kertsch-Brücke hindurchfahren konnten, ist einfach erstaunlich (ebenso wie die Tatsache, dass die Besatzungen diese vernichtenden Beweise nicht zerstört haben!). Eines der am stärksten überwachten Gebiete unseres Planeten, direkt neben einem Kriegsgebiet, das Gegenstand unzähliger Bedrohungen war, und doch dachten sie, dass sie es irgendwie vermeiden könnten, entdeckt und abgefangen zu werden. Wow, einfach wow!

Was die Besatzungen dieser drei kleinen Schiffe betrifft, so verdanken sie alle….