Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

EU-Militärmission im Mittelmeer: Zugang zu Satellitenaufklärung vereinfacht

Die Erdbeobachtung spielt in der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik eine immer größere Rolle. Zivile und militärische Fähigkeiten sollen zukünftig mehr voneinander profitieren. Als Testfeld dient die Migrationskontrolle: Die Satelliten klären unter anderem „Verstecke“ von Geflüchteten auf. Zu den Nutznießern gehört auch die Grenzagentur Frontex.

EU-Satellitenaufklärung von Flüchtlingscamps in Marokko nahe der spanischen Exklave Melilla. All rights reserved SatCen

Die Europäische Union stellt sicherheitsrelevante Informationen aus der Satellitenaufklärung mittlerweile über eine Software-Anwendung mit dem Namen „GeohuB“ zur Verfügung. Das Portal wurde in dem 2014 gestarteten, mehrstufigen Projekt „Geospatial Information to Support decision Making in Operations“ (GISMO) entwickelt. Verantwortlich ist die Europäische Verteidigungsagentur (EDA). GeohuB soll die sogenannte geospatiale Aufklärung (GEOINT)……

Jahrzehnte der Völkerwanderung

Ausschnitte aus der Rede von Ungarns Ministerpräsidenten Orbán zur Lage der Nation – Was die Wirklichkeit ist – Was in Brüssel geschieht, ist absurd – Europa ist das Christentum und nicht das Kalifat – Wenn wir hier helfen, kommen sie her, wenn wir dort helfen, bleiben sie dort – Das tatsächliche Problem findet sich nicht außerhalb, sondern innerhalb Europas – Es fällt schwer, hierfür ein anderes Wort zu finden als „Irrsinn“ – Die nationale Souveränität negierend, austricksend und umgehend – In Ungarn werden keine Banden Jagd auf unsere Ehefrauen und Töchter machen – Ein politisch sehr unkorrekter Witz

Bildergebnis für Völkerwanderung public domain

 Ungarns Ministerpräsident Victor Orbán hält Reden, die in anderen EU-Ländern und bei der EU-Kommission nicht gerade auf Wohlgefallen stoßen. Das ist besonders dann der Fall, wenn es um Zuwanderer, Migranten, Flüchtlinge, Asylbewerber und dergleichen geht. Das gilt auch für Äußerungen wie „Wir betrachten diese Menschen nicht als muslimische Flüchtlinge. Wir betrachten sie als muslimische Invasoren“ kürzlich in der BILD-Zeitung. Der Online-Nachrichtendienst Unser Mitteleuropa (hier) schrieb dazu: „Mit die­ser Feststellung spricht der unga­ri­sche Staatschef aus, was sich auch viele Deutsche den­ken, sich die Politeliten aber nicht aus­zu­spre­chen trauen. … Zugleich kri­ti­siert Orbán den deut­schen Umgang mit den…..

Olympia: Die perfekte Gelegenheit für eine False Flag-Operation?

Bildergebnis für false flag operationDie Kriegsrhetorik rund um Nord-Korea ist auf beiden Seiten des Pazifiks auf einem erneuten Höhepunkt angelangt. Das letzte Mal dürfte sie im Koreakrieg auf einem gleich hohen Niveau gewesen sein. Einige sehen in der ganzen Sache nichts weiter als eine Ablenkung, ein Ablenkungsmanöver, das nie in einen echten Krieg münden wird.

Doch ist dem wirklich so, dass diese aggressive Haltung der USA gegenüber Nord-Korea nicht zu einem militärischen Schlagabtausch führen wird? Im Folgenden möchte ich auf ein paar Gründe eingehen, die viele bislang nicht beachtet haben, aber die eine entscheidende Rolle für ein militärisches Aufeinanderprallen spielen können:

Nord-Korea ist tatsächlich ein Ablenkungsmanöver. Ein Ablenkungsmanöver, das gerade weiter aufgebaut wird. Aber in einer anderen Art und Weise als sich die meisten bewusst sind. Das derzeitige Säbbelrasseln ist der Auftakt zu einer noch viel größeren und vor allem effektiveren Ablenkung für eine Invasion im Namen….

Weiter so – mit einer verfehlten Finanz- und Wirtschaftspolitik

Ein Weiter-so dürfe es auf keinen Fall geben. Das war die am häufigsten zu hörende Ankündigung im Vorfeld der Sondierungsgespräche zu einer neuen GroKo. Schaut man sich die Ergebnisse an, dann passiert im Rahmen der Haushalts- und Finanzpolitik jedoch genau das.

Die Großkoalitionäre in spe sind sich einig. Weiterhin soll es keine Neuverschuldung des Bundes geben und die „Steuerbelastung der Bürger“ nicht erhöht werden. Die Politik der „Schwarzen Null ohne Steuererhöhungen“ soll also fortgesetzt werden – und damit die Sparpolitik weiterhin Vorrang haben vor einer zukunftsorientierten Investitionsoffensive, mit der der infrastrukturelle Sanierungsstau abgebaut und die Inlandsnachfrage angekurbelt wird.

Für CDU/CSU wäre das ein weitgehender Erfolg. Denn die „Schwarze Null“ ist ihr zentrales ideologisches und gesellschaftspolitisches Projekt – und zugleich ihr….

Der Machtkampf hat gerade erst richtig begonnen – Schachmatt im geopolitischen Spiel

Man muss sich nur die gegenwärtige Lage der Welt anschauen, um zu erkennen, dass die USA und andere westliche Staaten sich wie professionelle Auftragsmörder verhalten und in ihrem Kriegswahn überall Chaos und Elend hinterlassen. Die Befehle erhalten die Regierungen von der Finanzwelt, welche in der Spitze durch eine kleine und machtbesessene Elite beherrscht wird. Und dieses komplizierte Zusammenspiel hat lange Zeit reibungslos funktioniert. Bis jetzt.

Schachmatt, Schach, Rücktritt, Konflikt, BrettspielBild: Pixabay

Während die „Auftragsmörder“ sich nämlich am Blutvergiessen in Afghanistan, Irak oder Libyen eine goldene Nase verdienten, konnte die Elite ihre Macht auf der Welt festigen oder gar ausdehnen. Der Aufbau einer unipolaren Weltordnung bedeutet nichts anderes als eine Weltdiktatur – wo Freiheit und Menschenrechte keine Rolle mehr spielen würden.

Doch die Art und Weise und die Kaltblütigkeit, wie die Auftragsmörder, also die USA und andere Marionetten der Elite vorgehen, könnte die Menschheit aufgeschreckt und wachgerüttelt haben. Die Wirkung der Beruhigungsmittel, welche die Öffentlichkeit durch die Propagandamedien erhält, lässt kontinuierlich nach. Und das ist auch der Grund, warum alternative Kommunikationsmittel wie zum Beispiel Facebook von den Herrschenden eingeschränkt und zensiert werden müssen. Man fürchtet den Aufstand der Masse, gegen die kleine Elite – wenn die Menschen die Lügen nicht mehr schlucken und stattdessen aufzuwachen beginnen. Dies könnte den großen Plan der Weltdiktatur zunichte machen.

Aber da Geld die Welt beherrscht, und somit fast jeder Mensch mehr oder weniger käuflich ist, wird es für die „Aufgewachten“ trotzdem schwierig, die Elite in irgendeiner Weise zu stürzen. Denn das „System“ ist viel zu gefestigt und sitzt fest im Sattel. Es hat ausgeklügelte Mechanismen geschaffen, um Widerstände im Keim zu ersticken. Es wird immer Menschen geben, die für Geld bereit sind, andere Menschen zu töten.

Deshalb hat ein Kampf gegen die Weltdiktatur nur Erfolgschancen, wenn es auch unabhängige Staaten gibt, die sich dem Diktat der Elite nicht beugen wollen. Und solche Staaten gibt es tatsächlich! Auch wenn es nur wenige sind und sie auf Außenstehende den Eindruck vermitteln, selbst diktatorische Züge aufzuweisen. Aber Staaten wie Russland, Iran, Syrien oder Nordkorea wollen international einen eigenen Weg gehen und sich nicht der Elite unterordnen. Deshalb werden solche Staaten von den gekauften Regierungen und Medien als Bedrohungen dargestellt, welche demokratisiert werden müssen.

Dieses menschenverachtende Vorgehen der Kriegstreiber funktionierte……

Polizei in Venezuela zerschlägt bewaffnete Oppositionsgruppe – viele Tote

Auch Ex-Polizist und Attentäter Oscar Pérez unter Toten. Zahlreiche Opfer nach schweren Gefechten. Disput zwischen Regierung und Opposition

Regierungsgegner Oscar Pérez mit militanten Mitstreitern in Venezuela

Regierungsgegner Oscar Pérez mit militanten Mitstreitern in Venezuela

Quelle: equilibriogv

Caracas. In Venezuela ist es nach dem gewaltsamen Tod des Attentäters und militanten Regierungsgegners Oscar Pérez zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen Vertretern der Opposition und der Regierung von Präsident Nicolás Maduro gekommen. Während die Regierung den Tod des ehemaligen Polizisten als Sieg über den Terrorismus feierte, bezeichneten führende Oppositionelle die tödliche Polizeiaktion gegen Pérez und seine Gruppierung als politischen Mord, den Attentäter ehrten sie als „Märtyrer“. Dieser Diskurs herrschte auch in der westlichen Presse vor.

In einer großangelegten, zehnstündigen Operation waren die militanten Regierungsgegner am Montag aufgerieben worden. Beteiligt waren der Inlandsgeheimdienst, der Militärgeheimdienst, die Nationalgarde, die Sondereinheit FAES und die Nationalpolizei……

Mehr Krieg, mehr Profit

Rheinmetall verdient riesige Summen mit dem Massaker im Jemen. Konzern umgeht deutsche Exportbeschränkungen über Beteiligungen im Ausland

RTX2XHT7.jpgVon der saudischen Luftwaffe zerstörtes Haus in Saada, Jemen (4.1.2017) Foto: Naif Rahma/REUTERS

Im Jemen wütet die Cholera. Eine Million Menschen hat sich im zerstörten Land infiziert – eine Folge des seit März 2015 geführten Angriffskrieges der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz. Wie das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen am Dienstag mitteilte, wurden mehr als 5.000 Kinder durch den Krieg im Jemen getötet – mehr als elf Millionen seien auf humanitäre Hilfe angewiesen. Eine große Gefahr sei die Unterernährung von etwa 1,8 Millionen Minderjährigen.

Das Mordwerkzeug, das solche Verhältnisse schafft, kommt auch aus der Bundesrepublik: »Eurofighter« und »Tornado«-Kampfjets, Bomben und Raketen werden in der BRD produziert und ans saudische……

Kämpfe um Tripolis-Airport

Hauptstadt-Flughafen wegen schwerer Kämpfe zwischen verfeindeten Milizen gesperrt – alle beteiligten Milizen von ‚Einheitsregierung‘ in Tripolis anerkannt/finanziert
Rund um den Mitiga-Flughafen[1] bei Tripolis sind am Montag schwere Kämpfe zwischen der Special Deterrence (Abschreckung) Force (SDF / ehemals Rada-Miliz, unter Befehl von Abdel Rauf Kara) und der 33. Brigade (auch Bugra-Miliz) aus Tadschura, einem Vorort von Tripolis, (unter Befehl von Bashir Khalfalla) ausgebrochen. Beide radikal-islamistisch ausgerichtete Milizen sind offiziell vom Präsidialrat (mit seiner ‚Einheitsregierung‘ unter Sarradsch) anerkannt und werden von ihm finanziert. Bei der Verteidigung des Flughafengeländes erhielt die SDF-Miliz Verstärkung von verschiedenen anderen Milizen. Insgesamt sollen mindestens 20 Personen, darunter auch Zivilisten, getötet worden sein und mehr als 60 verletzt.

Die Angreifer der 33. Brigade sollen sich zwischenzeitlich wieder nach Tadschura zurückgezogen haben.

Der Flughafen und das umliegende Gebiet sowie ein auf dem Flughafengelände eingerichtetes……

GROKO – der Betrug am Wählerwillen

Seit Ende September 2017 ist Deutschland ohne eine legitimierte Regierung. Die Wähler wollen eine dringend notwendige Veränderung, aber die politischen Machthaber kämpfen um ihr Weiterleben. Jetzt ringt man in täglichen Marathonsitzungen um Kompromisse, man sucht nach spitzfindigen Wortgebilden. Es läuft auf einen massiven Betrug des ursprünglichen Wählerwillens hinaus. 

Roland R. Ropers, Sprach- & Kulturphilosoph

Ständig sprechen unsere ungebildeten Politiker vom „subsidiären Schutz“ für Flüchtlinge. Das lateinische Wort „subsidium“ bedeutet bereits Schutz. Warum dann der tautologische Schwachsinn? Wir werden von Dummen regiert und medial narkotisiert. Unser Land braucht einen kultur-geistigen Wandel.

Die Fortsetzung der „Scheinehe“ mit der SPD wird in einem Desaster enden. 

Besonders heikle Themen, wie die dringend notwendige Bankenregulierung, die Auslandseinsätze der Bundeswehr, die Atomwaffenstationierung, das Verhältnis zu Russland und den USA, werden offenbar in den Geheimsitzungen ausgeklammert.

Die Kanzlerin selbst achtet sorgsam darauf, niemals eine Position so klar zu formulieren, dass man sie darauf festnageln könnte.  „Es bereitet uns Sorge…; wir werden das untersuchen/weiter beobachten…;…….

…..passend dazu…..
Dirk Müller – GroKo ade! Die jungen Wilden kommen

Familiennachzug: Das Ende von Rechtsstaat und Gewaltenteilung! TIPP

Unsere Zukunft: Armut für fast alle?

Vor drei Jahren warnten in Wien lebende Griechen, dass ihre Heimat nur ein Versuchskaninchen ist und es uns auch so gehen kann, wenn wir nicht aufpassen: immer mehr Menschen leben in Armut, können ihre Kinder nicht mehr versorgen, haben keinen Strom mehr und hungern. Dass ein Faktor genügt, um ein System zum Kippen zu bringen, sind man in wirtschaftlich starken Regionen der USA, wo die Immobilienpreise so stark gestiegen sind, dass auch Menschen in Beschäftigung es sich nicht mehr leisten können und obdachlos werden. Im Silicon Valley haben die Mitarbeiter von IT-Firmen ein Dach überm Kopf, aber nicht unbedingt die Angestellte im Coffee Shop oder der Lehrer. Wir sind hingegen damit konfrontiert, dass unsere Sozialsysteme mit illegalen Einwanderern überlastet werden (Flucht ist etwas anderes) und unterwanderte NGOs sich auch nur um diese bemühen und bei Einheimischen wegsehen.

Wer unter den Betroffenen ist sich schon dessen bewusst, dass sich 1995 auf Einladung von Michail Gorbatschow der „Global Brain Trust“ traf, der davon ausging, dass rund 80% der Menschen auch in den Industriestaaten überflüssig werden, weil es für sie keine…..

Woher dieser Hochmut?

Woher dieser Hochmut?Foto: iidea studio/Shutterstock.com

Überlegenheitsgefühle gegenüber Russland sind wieder im Kommen.

Das Gift der Lüge, der Verdrehung und der Übertreibung wurde uns, wenn es um Russland geht, immer schon verabreicht, auch in den 1990er Jahren, als sich Russland und der Westen annäherten. Doch seit dem georgisch-russischen Krieg 2008 wurde die Tagesration an Lügen-Tropfen erst langsam und dann immer mehr erhöht. Die größte Lüge ist zweifellos, dass die Jahre unter Putin Russland schlecht getan haben. Die zweite große Lüge ist, dass man Russland erziehen kann und muss. Und die dritte große Lüge ist, dass Russland ohne den Westen nicht vorankommt.

Angesichts der immer dreisteren Russophobie in den großen…..

Seltsames beim „Internationalen Frühschoppen“ Bis zum bitteren Ende?

In der Fernsehsendung auf Phoenix „Internationaler Frühschoppen“ am Sonntag 7.1.2018 unter dem Titel „Instabil und unberechenbar – Die Welt im Jahr 2018.“ wurde der US-Atomkonflikt mit Nordkorea als gefährlicher unlösbarer Konflikt für das Jahr 2018 richtig erwähnt, aber seltsamerweise ging kein Teilnehmer auf den chinesisch-russischen Vorschlag ein, der auf der internationalen Tagesordnung steht, um die Lage USA versus Nordkorea zu entspannen. Auch die erfolgreichen Gespräche zwischen beiden Teilstaaten Koreas verdienten keine eingehende Aufmerksamkeit in dieser Sendung, wobei Journalisten aus den USA, Russland (allerdings Deutsche Welle, also auf deutscher Regierungslinie), China, Frankreich und Deutschland die vor uns liegenden außenpolitischen Themen besprachen.

Internationale Ordnung gemäß dem geltenden Völkerrecht bitter nötig

Gewiss ist die Verständigung der USA mit Russland wünschenswert, vor allem um den langen terroristischen US/NATO-Krieg in Syrien zu beenden. Die Wiederherstellung der internationalen Ordnung gemäß dem geltenden Völkerrecht ist heute bitter nötig. Washington muss in dieser kritischen Stunde Vernunft und Pragmatismus gelten lassen und das Primat der Politik mit dem internationalen Gesetz an oberste Stelle anerkennen. Demgemäß ist Kriegstreiberei im Weißen Haus definitiv zu bremsen und jeder Kriegsminister oder -Beamte zu entlassen. Obama konnte sich im August 2013 dem Druck…..

Kann denn BDS Sünde sein? Von Evelyn Hecht-Galinski

Kann es wirklich Sünde sein, wenn eine Bewegung versucht, mit Boykott, Divestment und Sanktionen- (BDS-Kampagne) das seit 70 Jahren besetzte palästinensische Volk in seinem Befreiungskampf zu unterstützen?

Die Gründung der gewaltlosen BDS-Kampagne geht auf einen vom Kampf der Südafrikaner inspirierten Aufruf der palästinensischen Zivilgesellschaft zurück, mit Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen Druck auf Israel auszuüben, bis der „jüdische Staat“ internationales Recht einhält und die illegale Besatzung Palästinas beendet.

Am Beispiel von Südafrika und dem erfolgreichen Kampf gegen die Apartheid sieht man den Erfolg dieser friedlichen Kampagne, in der man allein durch ökonomischen und kulturellen Druck ein System stürzen kann.

Der „Jüdische Staat“ ist ein Apartheidsystem und sollte jedem anständigen jüdischen Bürger, der dieses System noch verteidigt,  die Schamesröte ins Gesicht treiben. Wenn es also in einem „Jüdischen Staat“ Straßen „nur für Juden“ gibt…..

Die Fake-GroKo: Wie die Wähler durch die Sondierung verschaukelt werden

Das war einer der Begriffe des vergangenen Jahres: „Fake-News“. In diesem Jahr könnte man von Fake-GroKo sprechen: Nichts von dem, was vorgegaukelt wird, trifft zu. Die 8 eingebauten Fakes und Wähler-Täuschungen im Sondierungsvertrag.

Es geht nicht nur darum, ob die SPD jetzt mitmacht in der GroKo, darüber soll ihr Parteitag gerne entscheiden. Es geht mehr um Absprachen, die getroffen wurden – und schon am Tag danach sich entweder als noch nicht vereinbart, gegensätzlich oder gar irrwitzig herausstellen.

Fake 1: Obergrenze

Fake Nummer 1 ist die SPD, die sich nicht so richtig erinnert, was sie verhandelt hat, am Beispiel Obergrenze: In dem Sondierungs-Papier heißt es: „Bezogen auf die durchschnittlichen Zuwanderungszahlen, die Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre sowie mit Blick auf die……

Oliver Stones Film – Ukraine in Flammen

Der amerikanische Filmregisseur und Oscar-Preisträger Oliver Stone präsentierte seinen Dokumentarfilm „Ukraine on Fire“ anlässlich des 62. Filmfestival von Tamomina, Sizilien im Jahre 2016.

Bei der Vorstellung sagte Stone: „Es ist ein Film über die Ukraine. Es ist ein eindrücklicher Dokumentarfilm. Es zeigt die Seite der Geschichte, die den meisten von uns nicht erzählt wird. Ich bin sehr stolz darauf, als Produzent in dem Film involviert zu sein.

Oliver Stone hat Interviews mit dem russischen Präsident Wladimir Putin und mit dem abgesetzten demokratisch im Jahre 2010 gewählten Präsidenten der Ukraine Wiktor Janukowytsch geführt, um ihre Sicht der Ereignisse zu hören.

Nicht überraschend hatte Stone grosse Probleme einen Verleiher zu finden, um den Film in den USA und überhaupt in den westlichen Ländern in die Kinos zu bringen oder irgendwo zu zeigen. Die russische……

Die Diktatur der digitalen Welt

Foto by Eva Wilk | Quelle: Flickr (https://www.flickr.com/photos/24347350@N06/3508144015/in/photolist-9qoAj1-5DpUtE-m5cdJX-jSj96-6vkVej-6vgHE2-6XLb5U-fWsP8c-6vgG52-71PPq-6vkUMG-fLJCJ3-8ec5uq-6vkTwb-fLs22t-fLJPuW-6vkU75-6vkVH5-fLJDMw-fLspYB-6vkSqC-fLK8mw-fLsust-fLJymQ-fLsoxc-fLsxxK-fMpMhi-fMFxNA-fLseUg-fLJHdy-fLsdz6-fLsaKe-fLsqXD-fLJVPf-fLJG4h-fLJUp5-fLs7qZ-fLK2eN-fLszgr-fLsvXk-fLJKHb-fLswrF-fLstag-fLK9c3-fLJBs1-fLJSaS-fLJTno-fLJQWj-6m19ZD-truP66) | Lizenz: CC BY-NC 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0)

(Foto by Eva Wilk | Quelle: Flickr | Lizenz: CC BY-NC 2.0)

China plant den Weg in die moderne digitale Diktatur. Bereits 2020 sollen alle Bürgerinnen und Bürger dank moderner Technik bis in die privatesten Bereiche hinein kontrolliert werden. Über ein soziales Punktesystem soll jeder Bereich des Lebens reglementiert werden. Datenprofile von Menschen, wie sie Amazon und Facebook auch bei uns längst anlegen, werden dort zum ultimativen Kontrollmechanismus. Und niemand soll sich diesem System entziehen können. 

Für China läuft es zurzeit gut. Der Wirtschaft geht es gut, der Staat gewinnt weltweit an Einfluss und die bisherige Weltmacht USA ruiniert sich genüsslich selber. Beste Voraussetzungen für ein chinesisches Jahrhundert! Doch wie hält man die erstarkende Mittelschicht im Zaum, wie geht man mit der wachsenden Unterschicht um? Hier glaubt die chinesische Führung mit Hilfe der sozialen Medien eine ideale Lösung gefunden zu haben. Das System basiert auf einer Verknüpfung von…..

Die Bevölkerung Südkoreas beginnt zu verschwinden: das Abzählen hat schon begonnen

In den kommenden Jahrzehnten werden 80% der G20-Länder einer beispiellosen Abnahme ihrer Bevölkerungszahl gegenüberstehen, die die Weltwirtschaft zutiefst verändern wird.

Source: shutterstock.com

Bild: Shutterstock.com

In den sogenannten hochentwickelten Ländern sollten die Wirtschaftswissenschaftler und Finanzexperten ihr Bewusstsein von der kommenden demographischen Katastrophe schärfen. Die erfolgreichen Wirtschaften sind nämlich buchstäblich am Sterben, unterdessen wächst die Bevölkerung der fruchtlosen Wirtschaften wie Unkraut. Die demographischen Prognosen der UNO sind allzu optimistisch und entfremdet. Die extrem niedrigen Fertilitätsraten in den Industrieländern widersprechen den optimistischen Prognosen der UNO. Laut Prognosen der südkoreanischen Regierung wird die Bevölkerung des Landes innerhalb 7 Jahren zu schrumpfen beginnen, und wenn der Trend anhält, wird das Volk in der fernen Zukunft verschwinden. Der demographische Kollaps betrifft nicht nur Südkorea, sondern auch China; Japan schrumpft in einem unglaublichen Tempo. Arbeitskräfte und Verbrauchspotential der zweiten, dritten und elften Wirtschaft der Erde werden immer kleiner, die anerkannten Analytiker sehen doch da kein Problem. Die erwerbsfähige Altersgruppe, die auch die größte Verbrauchergruppe ausmacht, begann schon vor zehn Jahren zu schrumpfen.

Die einheitlichste Nation der Welt und die viertgrößte Wirtschaft Asiens wird bald zu schrumpfen beginnen. Südkorea ist ein Land mit der niedrigsten Fertilitätsrate (in den letzten 16 Jahren), was mit einer alternden Gesellschaft resultiert. 2016 wurde da die niedrigste Geburtsrate in der Geschichte und die niedrigste Fertilitätsrate…..

Wie es war, als wir dachten, dass eine Atomrakete auf uns in Hawaii zuraste

Gestern Morgen, als ich Kaffee trank und die Zeitung las und meine Frau sich auf die Arbeit vorbereitete, hörten wir einen Notruf von unseren Telefonen. Ich dachte, es wäre eine Sturmwarnung, aber das Wetter war klar. Meine Frau sah ihr Telefon an und sagte, dass eine Rakete kommen würde. Sie sprang sofort in Aktion, nahm eine Gallone Wasser aus dem Kühlschrank und brachte es und unsere Hunde ins Badezimmer, während ich mir die Nachricht auf ihrem Handy ansah und versuchte, das Gesagte zu verarbeiten. Es war ein Notfallalarm vom Staat:

Oh, nein.

Im Moment fliegt eine ballistische Rakete mit einer Geschwindigkeit von 15.000 Meilen pro Stunde durch die Luft nach Hawaii – wahrscheinlich nach Honolulu, wo wir uns befinden. Das passiert gerade.

Als Absolvent der Amerikanistik verfolge ich die Politik sehr genau und habe studiert, was bei einer Atomexplosion passiert. Ich wusste, dass Nord- und Südkorea während der Woche Friedensgespräche über die Olympischen Spiele geführt hatten, und als Reaktion darauf hatte das Trump-Regime illegale militärische Angriffe auf Nordkorea angedroht und atomare Bomberflugzeuge über das Gebiet geflogen. Also dachte ich mir, dass entweder Trump, in Anlehnung an Nixons selbsternannte „verrückte“ Tradition, beschlossen hatte, einen Überraschungsangriff durchzuführen, und NK reagierte darauf, oder NK hatte einfach Angst vor einem…..

Der ganz normale Krieg

Wie die linke Bewegung — gefangen in den Mechanismen von Macht und Herrschaft — ihren eigenen Friedensanspruch torpediert.

 

Der ganz alltägliche Krieg findet an Orten statt, an denen wir ihn nicht wahrnehmen – weil wir ihn nicht wahrnehmen wollen. Dieser Krieg ist dabei genauso unerbittlich und hasserfüllt wie der spektakuläre heiße Krieg. Dabei ist das Zweite nur die Veräußerlichung des Ersten. Es ist wie mit einem Kochtopf in dem sich ein ständiger Hitzedruck permanenten Missverstehens aufbaut, bis der Deckel hoch steigt und geräuschvoll den überschüssigen Druck nach außen lässt. Zur Freude des neoliberalen Establishments verschwenden die Linken ihre wertvolle Energie auf genau diese Weise.

Diesen Beitrag schrieb ich aus einer subjektiv politisch linken Perspektive. Einer Perspektive, der ich mich emotional verbunden fühle, ohne sie rational beschreiben zu können. Das ist in meiner Biografie begründet, doch inzwischen stellen sich viele Fragen in mir, wenn es um die linke Bewegung als einer gesellschaftspolitischen Strömung geht. Offenheit verdeutlicht sich, wenn man auch vor unbequemen Fragen nicht zurückschreckt. Das möchte ich in diesem Beitrag leben.

Was ich in den letzten Monaten zum politischen Aktionismus der Partei Die LINKE (a1) erfahren durfte, hat in mir letzte Illusionen zerstreut, dass unsere Demokratie reformierbar wäre, wenn eine neue, mit „besonders fortschrittlichen“ Werten (mit einer selbstredend rein subjektiven Wertebestimmung) auftretende Partei Regierungsgewalt erhalten würde. Damit meine ich nicht einmal ihre Rolle im deutschen Parlament sondern vor allem ihr Auftreten innerhalb der Partei und gegenüber Menschen, die sich doch erklärtermaßen und traditionell ebenfalls LINKS sehen. Doch erkenne ich zu überdenkende Verhaltensmuster nicht nur bei der……

Drohnen-Tests über dem Mittelmeer: EU-Agenturen ziehen positive Bilanz

Die Grenzagentur Frontex, die Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs und die Fischereiaufsichtsagentur arbeiten in einer neuen Plattform zusammen. Die Einrichtungen sollen von ihren jeweiligen Aufklärungsmaßnahmen profitieren. Ein Pilotprojekt hat die Nutzung von Drohnen, Überwachungsflugzeugen und Satellitenüberwachung untersucht.

Das Projekt „Creation of a European Coast Guard Function“ verzahnt Frontex, EMSA und EFCA. All rights reserved Pilot project of the creation of a European Coastguard Function

Die Europäische Union hat ein Forschungsprojekt zur Nutzung von Satelliten, Drohnen und bemannten Überwachungsflugzeugen beendet. Ein erst kürzlich veröffentlichter Abschlussbericht beschreibt die Ergebnisse von Erprobungen über dem Mittelmeer, dem Atlantik und dem Schwarzen Meer. Die Tests gehörten zum Projekt „Creation of a European Coast Guard Function“, in dem die Grenzagentur Frontex, die Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA) und die Fischereiaufsichtsagentur (EFCA) ihre Aufgabenbereiche miteinander verzahnen. Die drei Agenturen arbeiten mittlerweile als neue „Agentur für die…..

Was ist ein IS Finger?

In mehreren Berichterstattungen tauchte dieser neue Begriff auf: IS FINGER.

2017_12_15_23_21_52_886

Nach den Axel-Springer-Medien haben nun auch das ARD-Magazin “Report München” und die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” den gehobenen Zeigefinger auf Fotos als Indiz für eine Sympathie mit der Terrorgruppe IS identifiziert. Ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes unterstützt diese These mit der abstrakten Behauptung, es handle sich um ein „politisches Symbol“.

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft der Axel Springer SE WeltN24 GmbH ehemaliger TV-Sender N24 hat z.B. ein Artikel mit dem Titel:

„Wenn mitten in Berlin IS-Fans für den Märtyrertod werben“ veröffentlicht.

Zitat: „Der Redner fordert die Demonstranten auf Arabisch auf: „Alle Zeigefinger hoch!“ Ein Großteil der rund 400 Teilnehmer folgt der Anweisung, wiederholt die Parolen und hebt den Zeigefinger. Die Geste wird von Salafisten verwendet – auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nutzt sie als Erkennungszeichen.“

Es geht um folgende Szene:……

In die Sackgasse gedrängt

In Tunesien, einem Standort deutscher Niedriglohnproduktion, dauern die Proteste gegen ein mit empfindlichen Preiserhöhungen verbundenes Finanzgesetz an. Das Gesetz ist dem Land vom IWF aufgezwungen worden, um die Folgen einer Strukturkrise zu bekämpfen. In deren Entstehung ist die Bundesrepublik involviert: Deutsche Unternehmen und die Bundesregierung haben dazu beigetragen, Tunesien sehr einseitig auf recht wenige Exportsektoren auszurichten – insbesondere die Textil- und Kabelproduktion -, die dem Land keinerlei wirkliche Entwicklungschancen bieten. Zugleich hat die hohe Abhängigkeit von ausländischen Unternehmen Tunis zur Gewährung von Steuervorteilen für Investoren gezwungen, die das Land mit in eine Schuldenfalle getrieben haben. Tunesien habe im vergangenen Jahr gut ein Fünftel seines Haushalts an ausländische Gläubiger zahlen müssen, heißt es in einer Studie der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Linkspartei). Im Rahmen des G20-„Compact with Africa“ richtet Berlin Tunesien weiterhin gemäß den Interessen deutscher Investoren zu.

Proteste

In Tunesien halten die Proteste gegen das neue Finanzgesetz an, das zu Jahresbeginn auf Druck des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Kraft getreten ist. Das Gesetz soll dazu beitragen, die Staatseinnahmen zu erhöhen, um…..

Es gibt viele Dreckslöcher auf der Welt

Was für eine Aufregung und was für ein Skandal den die Links-Liberalen und die Fake-News-Medien wieder künstlich erzeugen, weil Trump die Wahrheit gesagt hat, es gebe Länder die ein Drecksloch sind, ein „shithole“. Ich bin in der ganzen Welt herumgereist und habe nicht nur jeden Kontinent besucht sondern hab sogar auf jeden mehrere Jahre gelebt. Es gibt tatsächlich Länder die eindeutig Drecklöcher sind. Wer diese Beschreibung als Rassismus beschreibt, wie es Trump vorgeworfen wird, hat nichts von der Welt gesehen, ist ein Realitätsleugner und kommt mit der Wahrheit nicht klar.

Aber das ist typisch für die Links-Liberalen, denn in ihren Augen darf man die Wahrheit nicht sagen, sondern man muss sich immer politisch korrekt äussern und lügen. Lügen sind akzeptabel in der westlichen Gesellschaft geworden.

Über alles was unangenehm ist wird gelogen. Ja nicht die wirklichen Zustände beschreiben sondern man muss alles schönreden.

In meinen Reisen habe ich erlebt, wie in vielen Ländern eine Toilette…..