Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

Die Schlacht um Tripolis

Bildergebnis für tripolis libyen
Kämpfe in der Hauptstadt eskalieren. Das Eingreifen der Bunyan-Marsus-Miliz aus Misrata gegen die Tripolis-Milizen der ‘Einheitsregierung’ bedeutet dramatische Wende.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Seit dem 20. September haben sich die Kämpfe in Tripolis, vor allem im Süden der Stadt, wieder intensiviert. In der Hauptsache kämpfen die Streitkräfte der 7. Brigade (Tarhouna) und ihre Verbündeten gegen die salafistischen Revolutionären Brigaden von Tripolis. Es heißt, die 7. Brigade habe die Hamza barracks in al- Hadba unter ihre Kontrolle gebracht.

In Tripolis kam es zu längeren Stromausfällen. Ein Öltank sei auf der Straße zum Flughafen in…..

Warum die Regierung den Grenzwert für Glyphosat um das 100-fache erhöhen will

Ende 2017 sorgte der Bundesrat für einen gewaltigen Skandal, als er aus dem Nichts verlauten liess, dass der Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache erhöht werden soll. Die Fassungslosigkeit in breiten Teilen der Bevölkerung veranlasste den Bund seine unverständliche Entscheidung zu überdenken. Während diverse Länder und Regionen Glyphosat inzwischen definitiv verbannt haben, will die Regierung nach wie vor zulassen, dass das hochgiftige Herbizid 100-mal mehr versprüht werden darf.

Dass der unsägliche Chemiekonzern Monsanto mit der chemischen Verbindung Glyphosat ein Giftcocktail sondergleichen zusammenbraute, muss im Rahmen dieses Artikels nicht mehr diskutiert werden. Die folgenden Bilder sagen alles.

Monsanto hat eine grauenvolle Vergangenheit. Der Betrieb verseuchte mit den seit 2001 verbotenen…..

Gefahr für die Meinungsfreiheit: Die Facebook-Zensoren des Atlantic Councils

Gefahr für die Meinungsfreiheit: Die Facebook-Zensoren des Atlantic Councils Quelle: www.globallookpress.com © Global Look Press

Im Mai beauftragte Facebook den Atlantic Council mit der Aufsicht über die auf der Plattform verbreiteten Inhalte. Die stramm antirussisch ausgerichtete Denkfabrik erlangt dadurch eine gefährliche Machtposition. Deren Protagonisten nutzen diese schamlos aus.

Wie alle außenpolitischen und militärischen Denkfabriken existiert auch der Atlantic Council, um für die politischen Ziele seiner Geldgeber zu werben. Im Mai knackte der Think Tank sozusagen “den Jackpot”, als er von Facebook im proklamierten Kampf gegen Fake News mit der Aufsicht über die Inhalte auf der größten Social-Media-Plattform der Welt betraut wurde. 

Während die allgegenwärtige Präsenz von Lobbyisten des Atlantic Councils ohnehin einem freien und fairen öffentlichen Diskurs abträglich ist, stellt Facebooks Entscheidung, die Denkfabrik zum Richter über vermeintliche Wahrheiten und…..

…..passend dazu……
Nigel Farage – Zensur des Internets – Meinungsfreiheit & Demokratie in Gefahr! – Deutsche Untertitel

Hagen Rether: LIEBE (Update 2018) -unbequemen Fragen unserer Zeit – tragisch, komisch, schmerzhaft

September 2018: Hagen Rether bietet keine schnellen, einfachen Lösungen. Er mahnt zum Nachdenken und zur eigenen Verantwortung. Er stellt die unbequemen Fragen unserer Zeit – tragisch, komisch, schmerzhaft, ansteckend.

CK*TV: “Schönes neues Geld” – Dr. Norbert Häring im Interview mit Julia Jentsch

Dr. Norbert Häring erläutert im Gespräch nicht nur, auf welch perfide Weise das Bargeld abgeschafft und eine neue, digitale Weltleitwährung implementiert werden soll. Auch das brisante Zusammenwirken verschiedener internationaler Institutionen zur Förderung der Migration sowie weitere, aktuelle politische und wirtschaftliche Themen kommen im ausführlichen Interview zur Sprache

Wir sind dem Feindbildaufbau und der Kriegsvorbereitung schutzlos ausgeliefert

uncuttippSchon die Spitzen unseres Staates fallen aus: Bundeskanzlerin Merkel sollte vor Krieg und Militäreinsätzen schützen. Sie tut das Gegenteil. Seit langem unterstützt sie Frau von der Leyen bei ihren Forderungen nach mehr Geld fürs Militär, zuletzt bei deren Votum zum Kriegseinsatz in Syrien. Siehe Merkel im Deutschen Bundestag am 12. September. Zwischen Merkel und von der Leyen passt kein Blatt. – Bundespräsident Steinmeier sollte uns schützen. Er heizt stattdessen den West-Ost-Konflikt an. Er führt einen weiteren Nachbarn Russlands, Finnland, an die NATO heran. Er tut dies in Kenntnis dessen, dass die Ausdehnung der NATO bis zur russischen Grenze in Russland besonders bitter aufstößt. – Die ehemalige Friedenspartei SPD und die Grünen müssten uns schützen. Sie tun es nicht. Fortschrittliche Medien und NGOs könnten gegen militärische Interventionen angehen. Aber gerade diese heizen wie zum Beispiel die taz die Konflikte an. Und es werden unentwegt die übelsten Methoden der Manipulation angewandt. Es wäre deprimierend, gäbe es nicht so viele….

Auf den Punkt gebracht: Vivy

Vergangene Woche war es dann endlich soweit: Vivy ist auf den Markt gekommen! Endlich! Darauf hat die Menschheit gewartet! Welcher Fortschritt! Was ist Vivy eigentlich? Vivy ist eine Gesundheits-App, oder vielleicht sollte man besser „elektronische Gesundheits- bzw. Patienten-Akte“ sagen. Klingt doch toll, nicht wahr? Ich wurde darauf aufmerksam, als die Tagesschau darüber berichtete und das im Radio ständig gemeldet worden ist; selbst die BLÖD war voll des Lobes. Diese elektronische Gesundheitsakte soll Doppeluntersuchungen verhindern, an Impftermine erinnern, die Daten von Gesundheits- und Fitness-Trackern einlesen können und-und-und. Logisch, dass da am Ende der absolut gläserne Patient dabei heraus kommt. Logisch auch, dass gerade deswegen eigentlich ein Wahnsinnsaufwand in puncto Datenschutz zu treiben ist. Ähemm – bei ’ner Handy-App? Aber klar doch: Handys sind nun einmal die sichersten IT-Geräte der Welt! Ausspionieren vollkommen ausgeschlossen! Das hat keiner zu hinterfragen! Punkt!

Als misstrauischer Mensch – alle Verlautbarungen zu der „Wunderapp“ hörten sich für mich nämlich wie das Vorlesen einer Pressemitteilung an – habe ich es mir dann aber doch nicht nehmen lassen, mal etwas (nur ein ganz kleines Bisschen) an der…..

Der Faschismus der anderen

Paul Schreyer

AlbrightBild: Miller Center / Creative Commons CC BY 2.0

Über Madeleine Albright, den freien Westen und die Feinde der Demokratie

Madeleine Albright, die 81-jährige Ex-US-Außenministerin, ist beunruhigt über den Zustand der Welt. In ihrem neuen Buch „Faschismus – eine Warnung“ sorgt sie sich um die Demokratie und malt ein dunkles Bild der „neuen Autokraten“ von Trump bis Putin. Sie setzt deren Aufstieg in Verbindung zur Entstehung des Faschismus in den 1920er und 1930er Jahren.

Albrights Buch ist ein Medienereignis, ein internationaler Bestseller, in den USA landete es auf Platz 1 der New-York-Times-Liste, die deutsche Übersetzung schaffte es im August auf Platz 4 der Spiegel-Bestsellerliste. Übersetzungen ins Spanische und Holländische sind ebenfalls bereits erschienen. Albright ist populär, auch in den Medien, sie gilt vielen als modern, liberal, ist bekannt für ihre uneitle Art und ihren Humor. Doch wie schlüssig ist ihre These? Und wie definiert die Autorin eigentlich den Begriff Faschismus?

„Für mich ist ein Faschist jemand, der sich stark mit einer gesamten Nation oder Gruppe identifiziert und den Anspruch erhebt, in deren Namen zu sprechen, jemand, den die Rechte anderer nicht kümmern und der gewillt ist, zur Erreichung seiner Ziele jedes Mittel zu ergreifen, einschließlich Gewalt.“

So schreibt es Albright gleich im ersten Kapitel – und da fangen die Probleme….

Iranische Falken in Washington

von Peter Koenig

Zweifellos strotzt es in Washington vor Anti-Iran-Propaganda. Es gibt zahlreiche von Zionisten geführte Think-Tanks (sic), die die US-Außenpolitik betreiben – und die in den USA die Anti-Iran-Wut verstärken, aber vor allem die iranische Bevölkerung zu Hause, im Iran, ins Visier nehmen. Der berüchtigte Oberschurke dieser Agenturen, übrigens hoch subventioniert vom US-Außenministerium und vielleicht noch wichtiger, vom mächtigen US-Militärsicherheitskomplex, ist die Foundation for the Defense of Democracies (FDD) (Anm.d.Ü.: Ein Wurmfortsatz Israels). Vor mehr als fünfzig Jahren warnte Präsident Dwight Eisenhower bereits die Welt vor den invasiven, missbräuchlichen und gierigen Kräften dieser ständig wachsenden Kriegsindustrie.

Niemand folgte wirklich seinem Rat, vor allem nicht die Vereinigten Staaten mit ihren weltweiten Großmacht-Ambitionen. Heute müssen wir damit leben – und die Gefahren erkennen, die von diesem Kriegskomplex ausgehen, der mehr als 50 % des US-BIP kontrolliert – alle damit verbundenen Industrien und Dienstleistungen eingeschlossen. Wenn morgen der Frieden ausbrechen würde – dann würde die US-Wirtschaft zusammenbrechen. Es ist daher die neue Normalität, dass Aggressionen aus Washington auf all die stolzen Länder abgeschossen werden, die sich weigern, sich dem Diktat des Hegemons zu unterwerfen – wie Iran, Venezuela, Nordkorea, Syrien, Russland, China, Pakistan, Kuba – und viele mehr. Die Angriffe auf frei und unabhängig denkende Nationen erfolgen in Form von verbalen Beleidigungen, Wirtschaftssanktionen, Zöllen, gebrochenen internationalen und bilateralen Abkommen – und vor allem Kriegsdrohungen und Provokationen. Achtet darauf, nicht in diese Falle zu tapsen.

Der Iran ist dabei nicht allein. Es bedeutet: weitermachen und mit diesem westlichen System leben – sonst…

Und „sonst“ bedeutet, aus diesem System herauszukommen. Leider nützt es wenig, den Teufel im Ausland zu beschuldigen, wie die FDD…….

Waffen und Öl: Das Schmierfett der Abhängigkeit

Waffen, Krieg, Saudi-Arabien, Islamismus, Frankreich, infosperber© pixabay

Waffenlieferungen in Konfliktregionen und an autoritäre Staaten können ein Land die Unabhängigkeit kosten. Das Beispiel Frankreich.

Seit eineinhalb Jahren empfängt das offizielle Frankreich im Élysée-Palast in regelmässigen Abständen Vertreter von Menschenrechtsorganisationen. Bei den Treffen sprechen diese oft von der Tragödie, die der Krieg im Jemen verursacht hat. Aber auch der reichliche Verkauf von französischen Waffen an Diktaturen – nicht selten an die Länder am Persischen Golf und an Ägypten – werden angesprochen. Die NGO’s würden dabei stets sehr gut empfangen, ihre Standpunkte von den Regierungsvertretern angehört und die «Warnungen und Empfehlungen» stiessen auf Zustimmung, schreibt «mediapart» unter Berufung auf einen Teilnehmer dieser Treffen.

Doch in den Tagen und Wochen nach den Treffen stellen die NGO-Abgesandten jeweils fest, dass sie nicht gehört und ihre Anliegen erst recht nicht berücksichtigt….

Nein zum Pakt der grenzenlosen Migration!

Niemand hat diese Herren gewählt

Unsere Demokratie ist in Gefahr. Unsere Identität ist in Gefahr. Unsere Souveränität ist in Gefahr. Und die Uhr tickt. Das “soziale Experiment” namens Multikulti, das an uns und gegen uns durchgeführt wird, erreicht seinen Höhepunkt. Die UN, deren Migrationsbeauftragte 2012 forderte, alles zu tun, um die “nationale Homogenität” von Europas Staaten zu “unterminieren”, und die alles tun, um die “replacement Migration”, also den Bevölkerungsaustausch umzusetzen, gehen aufs Ganze.

Der letzte Akt der Globalisten

Vor unseren Augen entfaltet sich der finale Akt der Entmachtung des souveränen Nationalstaats, der Auflösung der Völker und der Vernichtung der Demokratie. Am 14. Juli 2018 einigten sich die…….

Giftiger Nebel – Die JAPCC- /Nato- Konferenzen in der Messe Essen und das Völkerrecht

Die Nato nimmt den Untergang der europäischen Zivilisation in Kauf: Inhalte der Strategie-Entwicklung offenbaren die Konferenzen des Joint Air Power Competence Centre (JAPCC), das in Kalkar stationiert ist und in Essen seine Jahres-Konferenzen abhält. Der Ersteinsatz von Nuklearpotentialen ist im Köcher der Nato; das ist nicht nur völkerrechtswidrig, es ist auch ein Verbrechen gegenüber den Lebensinteressen der Menschheit. Von Bernhard Trautvetter[*].

Schon der Titel der unmittelbar diesen Oktober (vom 9. bis zum 11.10.) anstehenden Konferenz ist für jeden friedliebenden Menschen eine Provokation: „Der Nebel des Tages Null – Luft und All an der Frontlinie“ – im englischen Text der Einladung heißt das: “The Fog of Day Zero – Air and Space…….

Wie Steuersümpfe die Umweltzerstörung verstärken

Foto: Pixabay

Konzerne verschieben jährlich Milliarden-Gewinne in Niedrigsteuer-Länder – das haben die Panama- und Paradise-Papers gezeigt. Ein Forscherteam hat jetzt erstmals untersucht, welchen Zusammenhang es zwischen Niedrigsteuerländern und Umweltzerstörung gibt. Das Ergebnis: Steuersümpfe sind im illegalen Fischfang und in der Regenwald-Abholzung im Amazonas involviert.

Den Staatshaushalten entgehen jährlich Milliarden Einnahmen, wenn sich Konzerne vor ihrer Steuerpflicht drücken und ihre Gewinne in Steuersümpfe auslagern. Allein aus Österreich haben Unternehmen 2015 rund 3,6 Mrd. Euro Gewinne unversteuert ins Ausland transferiert. Österreich verliert durch diese Praktik jährlich eine Milliarde Euro an Steuereinnahmen. Weltweit gesehen verschieben…..

 

Google als Kriegspartei

Mutterkonzern sperrt Youtube-Accounts von syrischen staatlichen Einrichtungen. Die Propaganda der »Opposition« hat hingegen freie Bahn.       Von Karin Leukefeld
 
RTR3UCNM.jpg
Gleiche Regeln für alle? Wer politische Inhalte hochladen darf, bestimmt Google anscheinend nach Gusto Foto: Dado Ruvic/REUTERS

Versucht man den Youtube-Kanal der Syrisch-Arabischen Nachrichtenagentur SANA aufzurufen, bleibt die Seite leer. Statt dessen erscheint ein Schriftzug der erklärt: »Dieses Konto wurde gekündigt, da es gegen die Youtube-Nutzungsbestimmungen verstoßen hat.« Auch andere staatliche Internetnachrichten aus Syrien sind seit Anfang September von der Sperre betroffen: Die Youtube-Kanäle des Präsidentenamtes, des Verteidigungsministeriums und des Fernsehsenders SAMA TV wurden abgeschaltet.

Eine offizielle Stellungnahme des US-Konzerns über die Zensurmaßnahme wurde von der russischen Nachrichtenagentur Sputnik News (Englisch) verbreitet. Auf Anfrage habe ein Youtube-Sprecher erklärt, dass die Firma »sich an alle geltenden Sanktionen und gesetzlichen Handelsbestimmungen« halte. Das gelte auch für »Inhalt, der von verbotenen Einrichtungen erstellt und hochgeladen«, d. h. auf Youtube veröffentlicht werde. »Wenn wir feststellen, dass ein Konto unsere Nutzungsbestimmungen oder Community-Richtlinien verletzt, schalten wir es ab.«

Die (von Katar finanziell unterstützte) britische Internetplattform The New Arab gab an, die in Taiwan…..

Die Maaßen-Beförderung und die Tradition der Gestapo

uncuttippEinen Tag nach dem der bisherige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen von seinem Posten entbunden und zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium befördert wurde, gab Innenminister Horst Seehofer (CSU) gestern bekannt, für welche Aufgaben Maaßen im Innenministerium künftig zuständig sein wird.

Auf einer Pressekonferenz lobte der Innenminister zunächst den Ex-Geheimdienstchef für die „enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ der vergangenen Monate und erklärte Maaßen habe sich als Leiter einer wichtigen Bundesbehörde „hohe Verdienste“ erworben. Dann kündigte er an, dass Maaßen in seinem neuen Amt als Staatssekretär im Innenministerium für drei zentrale Bereiche der inneren Sicherheit zuständig sei. Er werde die Bereiche Bundespolizei, Cybersicherheit und öffentliche Sicherheit verantworten.

Damit übernimmt Maaßen sehr wichtige Bereiche des Sicherheitsapparats und hat sehr viel mehr politischen Einfluss als bisher. Allerdings soll er als Staatssekretär….

US-Cyberstrategie: Drohung mit Vorwärtsverteidigung und Präventivschlägen

Bild: DoD

Das Pentagon darf nun schneller und auf eigene Faust bei Angriffen auch auf nicht-militärische Infrastruktur zuschlagen

Wie schon vorher bekannt wurde, hat das Pentagon die Cyberstrategie verschärft dem Cyberkommando mehr Möglichkeiten eingeräumt, bei Angriffen zurückzuschlagen. In der letzten Version aus dem Jahr 2015 hatte Barack Obama die Schwelle für den Einsatz des Militärs erhöht und abgestufte Entscheidungsprozesse eingeführt. Wie der jetzt veröffentlichte Teil der Cyberstrategie zeigt, soll das anders werden. Ganz zu Beginn steht bereits: “Die USA können sich Nicht-Handeln nicht erlauben.”

Es wird die entsprechende Drohkulisse aufgebaut. Die strategischen Konkurrenten der USA würden “cyber-unterstützte Kampagne ausführen, um die militärischen….

Das Oslo-Abkommen war kein Misserfolg, es wurde einfach nur nicht umgesetzt

Am fünfundzwanzigsten Jahrestag des historischen Handschlags zwischen dem israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin und dem PLO-Vorsitzenden Jasser Arafat müssen wir uns erinnern und an die Wahrheit gemahnen: Das Oslo-Abkommen war kein Misserfolg. Das Oslo-Abkommen wurde einfach nur nicht umgesetzt. Diese Nichtumsetzung des Abkommens hat schon Tausende Menschen das Leben gekostet und wird vielleicht noch viele weitere das Leben kosten.

In der Oslo-Vereinbarung wurde eine Interims-Zeit von fünf Jahren angesetzt, die im April 1994 begann. Die Situation, in der die Palästinensische Behörde nicht einmal über die Ansammlung voneinander isolierter Enklaven, die ihr unterstanden, wirklich die Macht innehatte, sollte im Mai 1999 zu Ende sein. Entsprechend sollte die Aufteilung des Westjordanlandes in A-, B- und C-Gebiete nur temporär, nämlich für nur diese fünf Jahre gelten, also von 1994 bis 1999. Nach diesen fünf Jahren sollte alles das beendet sein und durch die……

DER TOTALE ALPTRAUM! Chinas Diktatur geht dazu über, Wettbewerbs-Karten einzuführen, um jeden zu kontrollieren

China entwickelt sich schnell und will die Einführung sozialer Wettbewerbs-Karten, mit denen alle Bürger rund um die Uhr überwacht und nach ihrem Verhalten bewertet werden voran treiben.

Der Plan der Kommunistischen Partei sieht vor, dass jeder ihrer 1,4 Milliarden Bürger nach Lust und Laune eines dystopischen Sozialkreditsystems lebt, und sie ist auf dem besten Weg, bis zum Jahr 2020 voll funktionsfähig zu sein.

China’s whopping population of 1.4 billion will be monitored 24/7 if the government’s bold plan to introduce “Social Credit” by 2020 is successful. Picture: ABC's Foreign Correspondent.Bild: ABC

In einem aktiven Pilot-Programm haben bereits Millionen von Menschen eine Punktzahl von 800 erreicht und entweder ihren Nutzen daraus gezogen oder ihre Folgen erlitten – je nachdem, an welchem Ende der Skala sie sitzen.

Im Rahmen des Sozialkreditsystems gehen Punkte verloren und werden auf der Grundlage der Messwerte eines ausgeklügelten Netzwerks von 200 Millionen Überwachungskameras gewonnen – eine Zahl, die sich in 18 Monaten verdreifachen soll.

Das Programm wurde durch schnelle Fortschritte in den Bereichen Gesichtserkennung, Körperscanning und Geotracking ermöglicht.

Die Daten werden mit Informationen aus den Regierungsunterlagen – einschließlich medizinischer und pädagogischer Daten – sowie aus den Finanz- und dem Internet-Browsing-Verlauf kombiniert. Die Gesamtpunktzahlen kann in “Echtzeit” je nach Verhalten der Person auf und ab gehen, aber sie können auch von Menschen beeinflusst werden, mit denen sie in Verbindung stehen.

“Wenn dein bester Freund oder dein Vater etwas Negatives über die Regierung sagt, wirst du auch Punkte verlieren”, berichtet die ABC.

Das obligatorische “Sozialkreditsystem” wurde erstmals 2014 angekündigt, um die Vorstellung zu untermauern, dass “Vertrauen bewahren gesund ist und Vertrauensbruch schändlich ist”, so ein Regierungsdokument.

In einer Episode eines ausländischen Korrespondenten, die heute Abend im ABC ausgestrahlt wurde, fasste das Finanzkreditsystem Alipay, Tianjin-Generaldirektor Jie Cong, das System schwarz auf weiß zusammen.

“Wenn die Menschen ihre Versprechen halten, können sie überall auf der Welt hingehen”, sagte er. “Wenn Leute ihre Versprechen brechen, werden sie sich keinen Zentimeter bewegen können!”
Der ideale Traumbürger

Nach dem System werden diejenigen, die als “Top-Bürger” gelten, mit Bonuspunkten belohnt.

Die Vorteile einer Einstufung am oberen Ende der Skala sind verzicht auf Kautionen für Hotels und Mietwagen, VIP-Behandlung an Flughäfen, günstige Kredite, bevorzugte Bewerbungen und Fast-Tracking zu den renommiertesten Universitäten.

Dandan, eine junge Mutter und Marketingprofi, ist stolz auf ihre hohe Punktzahl. Wenn sie es beibehält, wird ihr Säuglingssohn eher in eine Top-Schule gehen können.

“China experimentiert gerne auf diese kreative Weise…. Ich denke, die Menschen in jedem Land wollen eine stabile und sichere Gesellschaft”, sagte sie.

“Wir brauchen ein Sozialkreditsystem. Wir hoffen, dass wir uns gegenseitig helfen können, einander lieben und allen helfen, erfolgreich zu werden.”

Model citizen Dandan Fan with civil servant husband Xiaojing Zhang and son Ruibao. Picture: Brant Cumming.Bild: ABC

Diejenigen am Ende der Liste:

Aber es braucht nicht viel, um auf der falschen Seite der Skala zu landen, denn geschätzte 10 Millionen Menschen zahlen bereits den Preis für eine niedrige Bewertung.

Verspätete Zahlungen der Rechnungen oder Steuern, zu viel Alkohol gekauft oder gegen die Regierung Stimmung verbreiten, jeder Verstoß kostet den Bürger Punkte.

Andere strafbare Straftaten sind zu langes Videospielen, die Verschwendung von Geld für leichtfertige Käufe und was die Veröffentlichung in sozialen Medien betrifft, so Business Insider.

Die Strafen reichen vom Verlust des Rechts auf Reisen mit dem Flugzeug oder der Bahn, über die Sperrung von Social Media Accounts bis hin zum Ausschluss von Regierungsjobs.

Der chinesische Journalist Liu Hu ist einer von Millionen, die bereits eine niedrige Sozialbonität erreicht haben. Liu Hu wurde verhaftet, inhaftiert und mit einer Geldstrafe belegt, nachdem er die offizielle Korruption aufgedeckt hatte.

“Die Regierung betrachtet mich als Feind”, sagte Liu Hu dem ABC.

Journalist Liu Hu was black-listed on Social Credit after exposing corruption. Picture: Brant Cumming.Journalist Liu Hu Bild ABC

Ihm ist es nun verboten, mit dem Flugzeug oder Schnellzug zu reisen. Seine Social Media-Konten mit Millionen von Anhängern wurden gesperrt. Er kämpft darum, Arbeit zu finden.

“Diese Art von sozialer Kontrolle ist gegen den Strom der Welt. Die Augen des chinesischen Volkes sind verblendet und die Ohren geschlossem. Sie wissen wenig über die Welt und leben in einer Illusion.” sagte Liu Hu.

Siebzehn Leute, die sich weigerten, den Militärdienst zu leisten, wurden letztes Jahr von der Einschreibung in die Hochschulbildung, der Bewerbung um die High School oder der Fortsetzung ihres Studiums ausgeschlossen, berichtete Beijing News.

Der in die USA geflohene uigurische Dichter und Filmemacher Tahir Hamut sagte der ABC, dass Chinas Überwachungssystem “plötzlich Ende 2016 hochgefahren wurde”.

“Seitdem tauchten fortschrittliche Überwachungstechnologien auf, die wir noch nie gesehen, nie erlebt, noch nie gehört haben”, sagte er.
Big Brother: China’s chilling dictatorship moves to introduce scorecards to control everyone

Willkommen im Club


Anmerkung im Vorgriff auf die Entlassung von Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen, zugleich ein Hinweis auf einen weiteren Axthieb gegen den Rechtsstaat

depositphotos

Ich gehe seit dem Wochenende davon aus, dass der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen entlassen werden wird. Vielleicht ist es geschehen, bevor ich diese Zeilen zu Ende geschrieben habe. 

Es gehört in Deutschland seit den 1980-er Jahren zum politischen Ritual, Chefs von Sicherheitsbehörden unter standing ovations der veröffentlichten Meinung aus dem Amt zu jagen, wenn es darum geht, von massivem Politikversagen abzulenken. Die Liste der einschlägig Gemaßregelten ist ellenlang (Die Betroffenen sprechen selbstironisch vom Hopp & Ex-Club). Die Leiter der Sicherheitsbehörden wissen um diese Praxis, und etliche von ihnen haben ihr Verhalten an die persönliche Bedrohung angepasst. Grundlegende Überlebens- Strategie ist das Raushalten geworden. Raushalten bedeutet indessen nicht notwendig Untätigkeit. In den schlimmeren Fällen…..

Im scheinheiligen Wegsehen ist Deutschland ein Meister

Wie es scheint, steht Deutschland unter Merkels Führung in den Vorbereitungen für einen Kriegseinsatz. Schon werden Vorbereitungen getroffen, die deutsche Bevölkerung darauf einzustimmen. Mit dem scheinheiligen Satz der Kanzlerin „Wenn Chemiewaffen eingesetzt werden, kann Deutschland nicht wegsehen“. Wirklich nicht? Nur wenn es um Syrien geht mit Beschuldigungen, denen keine zweifelsfreien Beweise zu Grunde liegen, mag Frau Merkel und die Kriegsministerin nicht wegsehen. Aber wenn es um die Chemiewaffen- und Phosphorbomben-Einsätze der „jüdischen Freunde“ gegen das palästinensische Volk unter seiner Besatzung geht, hatte Deutschland noch nie Skrupel, wegzusehen. (1)

Werbung für den Krieg

Schon ist die „Bundes-Ursel“, „Kriegsministerin“ von der Leyen auf Tour im Irak, um dort für weitere militärische Ausbildungshilfe zu werben. Ebenso für AWACS und Tornado-Aufklärungsflüge, wobei wir die Lizenz zum Töten zielgenau vorbereiten, ohne uns die Finger blutig zu machen. Mit solch einer……

Wikipedia an der Propagandafront gegen Historiker

Grafik: TP. Wikipedia-Logo: Nohat (concept by Paullusmagnus) / Wikimedia / CC-BY-SA-3.0

Das berühmte Online-Lexikon wird häufig für politische Interessen instrumentalisiert. Qualität und Ausgewogenheit der Lexikonartikel bleiben dabei auf der Strecke

Es gibt de facto nur noch ein einziges Lexikon auf dieser Welt. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat es geschafft, alle anderen Lexika, seien sie nun als haptische Bücher oder seien sie als digitale Netze verfügbar, komplett zu verdrängen.

Als einem Monopolisten kommt nunmehr Wikipedia eigentlich eine ganz besondere Verantwortung zu, allen Seiten gerecht zu werden und das Objektivitätsgebot besonders streng umzusetzen. Denn Schüler und Studierende auf der ganzen Welt greifen auf die geistige Instantnahrung von Wikipedia zurück.

Ja, es steht die Bedrohung ins Haus, dass so genannte Soziale Netzwerke von….