Archiv für Terror/Terrormanagement

Europaweite Anti-Terror-Übung in Baden-Württemberg

Szenario 4: Interventionskräfte der Polizei dringend in die von Terroristen besetzte Festung in der Slowakei ein. Schüsse und Explosionen sind zu hören. #ATLASexercise #polizeiübt #Slowakei. Bild im Tweet des österreichische Innenministeriums

Europäische Spezialeinheiten haben in sieben EU-Mitgliedstaaten die Bewältigung von “Terrorlagen” trainiert. Auch in Heilbronn fand ein Training statt

Europäische Spezialeinsatzkommandos haben am Dienstag und Mittwoch eine europaweite Übung zur Bewältigung von “Terrorlagen” abgehalten. Die Polizeieinheiten wollten damit das gemeinsame Vorgehen bei Anschlägen und Geiselnahmen von größeren Menschengruppen trainieren. Die einzelnen Szenarien wurden laut dem Innenministerium Baden-Württemberg “realitätsnah in Anlehnung an vergangene Anschlagszenarien” konzipiert.

Die Übungen erfolgten über den ATLAS-Verbund, in dem sich 38 Spezialeinheiten der Polizei aus allen EU-Mitgliedstaaten sowie aus Island, Norwegen und der Schweiz organisieren. Das nach den…..

Russland: Einige planen, Terroristen von Syrien in den Irak zu verlegen

Russland: Einige planen, Terroristen von Syrien in den Irak zu verlegenDer stellvertretende russische Außenminister berichtete von Bemühungen, Terroristen aus der Provinz Idlib in Nordwestsyrien in den Irak zu verlegen.

Oleg Syromolotov sagte am Mittwoch in einem Interview mit der Nachrichtenagentur “Tass”, ohne den Namen eines Landes zu nennen, es gebe Beweise dafür, aber Russland habe dies bisher verhindert.

Idlib ist die einzige Region in Syrien, die immer noch unter der Kontrolle terroristischer Gruppen und Gegner der legitimen syrischen Regierung steht.

Die Präsidenten Russlands und der……

Syrien: IS-Terroristen greifen An-Nusra an und erbeuten Chlor-Fässer – Moskau

Kämpfer der Terroristengruppe  „Dschebchat an-Nusra“ (Archivbild)© AFP 2018 / Guillaume Briquet

IS*-Terroristen haben in der nordsyrischen Ortschaft Al-Lataminah Militante der An-Nusra* angegriffen, teilte das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mit. Zwei Vertreter der „Weißhelme“ wurden ermordet, Chlor-Fässer wurden erbeutet.

„Am Abend des 9. Oktober hat die Kämpfergruppe einer dem IS nahen Truppe den Stab einer Einheit der Terrororganisation ‚Hayat Tahrir al-Sham‘ (früher ‚Dschebhat al-Nusra‘ — Anm. d. Red.) angegriffen. Nach dem Zusammenstoß sind vier…..

US-Biowaffenprogramm: Wissenschaft schlägt Alarm

original

Forschungsprogramm mit doppeltem Potenzial („dual use“) : Wissenschaftler befürchten, dass das Programm „Insect Ally“ der USA andere Staaten ermutigen könnte, eigene Forschungsaktivitäten im Bereich der biologischen Kriegsführung auszubauen.
© MPG / D. Duneka

Verstärkt schlagen nun auch Wissenschaftler aus Europa hinsichtlich des weltweiten US-Biowaffenprogramms Alarm. Ein Thema, welches allerdings in der westlichen Presse komplett ausgeklammert wird oder als russische Propaganda gegen die USA abgetan wird.

Biolabore in der Ukraine und Georgien

Das Portal Moon of Alabama berichtete jüngst mit einer beachtlichen Zusammenfassung unter Berufung auf unterschiedliche öffentlich-zugängliche Quellen. In russischen Medien wird dieses Thema gleich in zwei bekannten Medien aufgegriffen. Einmal in der Tageszeitung „Iswestja“ mit einem sehr umfangreichen Artikel über dieses Thema.

Auf dem Portal Pravda wird in einem Videointerview über die dort wohl bekannte Problematik in der Ukraine und Georgien gesprochen. Zu Gast ist Igor Nikulin, ehemaliges Mitglied der UN Kommission für Bio- und Chemiewaffen. Erst vor kurzem wurde in der Nähe des US-Biolabors bei Odessa Anthrax-Alaram ausgelöst.

Jüngste Beweise über tödliche Tests biologischer Substanzen in…….

Getarnte „Terminatoren“: USA der Entwicklung von Biowaffen beschuldigt

Biowaffen (Symbolbild)CC0

Gleich vier verschiedene Teams von amerikanischen Biologen arbeiten an der Entwicklung eines genetisch modifizierten Virus, das die DNA von Pflanzen, mit denen es in Kontakt kommt, verändern könnte. Europäische Forscher vermuten, dass die Amerikaner an einer neuen biologischen Waffe arbeiten.

Wissenschaftler sind dagegen

Experten des deutschen Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie und der französischen Universität Montpellier, unterstützt von Juristen von der Universität Freiburg, haben im Fachmagazin „Science“ einen Beitrag veröffentlicht. Darin üben sie heftige Kritik am „revolutionären“ Forschungsprogramm auf dem Gebiet Landwirtschaft, das gerade in den USA umgesetzt wird. Nach ihrer Auffassung….

“Das ist nicht die Obama-Regierung”: Sicherheitsberater Bolton stellt neue Anti-Terror-Strategie vor

"Das ist nicht die Obama-Regierung": Sicherheitsberater Bolton stellt neue Anti-Terror-Strategie vorQuelle: Reuters

Die Trump-Administration hat eine sechsteilige Anti-Terrorismus-Strategie zusammengestellt, die sich nicht auf eine einzige Organisation konzentriert und “Terroristen an der Quelle verfolgen” wird, sagte der nationale Sicherheitsberater John Bolton Reportern.

Auf einer Telefonkonferenz am Donnerstag sagte Bolton, dass die USA versuchen werden, “alle” Terroristen und ihre Ideologien zu bekämpfen, und nicht nur eine bestimmte Organisation. Die von ihm beschriebene Strategie besteht darin, Terroristen an der Quelle zu verfolgen, sie von der Unterstützung zu isolieren sowie Propaganda und Radikalisierung zu bekämpfen. Zu den defensiven Aktivitäten gehören die Modernisierung und Integration von vermeintlichen Instrumenten…..

Entschließung des Europaparlaments gegen NATO-Terrorismus in der EU

Am Weihnachtstag des Jahres 1990 veröffentlichte das Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft (EG, alter Name der Europäischen Union, EU) im Rahmen der Gladio-Affäre eine Entschließung des „Europäischen Parlaments“ (EU-/EG-Parlament in Straßburg) zu den terroristischen Aktivitäten der NATO und etlicher EG-Mitgliedsstaaten durch Geheimdienste und andere bewaffnete Gruppen (False Flags) gegen die eigene Bevölkerung. Die Entschließung wendet sich gegen den staatlichen Terror gegen die eigene Bevölkerung in Europa.

VB’s weblog weist in dem Artikel „Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften Nr. C 324 vom 24. Dezember 1990, S. 201“ auf die Terrorisierung der eigenen Bevölkerung durch zahlreiche europäische Regierungen und die NATO hin. Heutzutage hat man für die Terrorisierung der eigenen Bevölkerung ja Al Qaida und IS oder das, was man dafür ausgibt… Hier ein Auszug……

Iran greift Organisatoren von Ahvaz-Anschlag an: 40 IS-Anführer getötet

Iranische Raketen© AP Photo / Vahid Salemi

Der Iran soll bei dem am Montag unternommenen Raketenangriff östlich des Flusses Euphrat 40 ranghohe Mitglieder der Terrormiliz „Islamischer Staat“* vernichtet haben. Dies meldete die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf den iranischen General Amirali Hadschisadeh.

Zuvor hatte der Iran erklärt, die Maßnahme sei ein Vergeltungsschlag für den Anschlag bei der Militärparade in Ahvaz am 22. September, bei dem 25 Menschen getötet worden waren. Insgesamt seien sechs Raketen auf Ziele in den Regionen Abu Kamal und Hadschin abgefeuert worden. Sputnik

USA sind “geil” auf einen Weltkrieg

US-Footbalstar und Trumps Innenminister drohen Russland mit einer Seeblockade und bezeichnen Russland als ein Zirkuspferd!

Senate Energy And Natural Resources Committee Considers Rep. Ryan Zinke To Be Interior SecretaryZach Gibson/Bloomberg

Der ehemalige US-Footballstar & Trumps neuer US-Innenminister Ryan Zinke hat der Russischen Föderation in der US-Presse mit einer Seeblockade durch US-Kriegsschiffen gedroht und bezeichnete Russland gleichzeitig respektlos als ein “Zirkuspferd” (“one-trick pony”). Es gehe dem übermutigen US-Außenminister Zinke darum das US-Fracking-Gas zu “schützen”, da es dem günstigen russischen Natur-Gas auf dem freien Markt und auf normaler fairer Konkurrenzbasis unterliegt. Somit sollen US-Kriegsschiffe eine Seeblockade gegen Russland betreiben (also quasi einen Krieg) – so dass Russland seine Energieressourcen (Erdöl, Erdgas) nicht in den Persischen Golf (!) wie nach Europa liefern könne. Es blieb jedoch unklar, ob der US-Innenminister somit auch eine “Seeblockade” russischer Ressourcen nach Europa meinte oder dieser nur zu vergleichen versuchte.

PS: Dabei unterlaufen dem übermütigen ehemaligen US-Footballstar & US-Innenminister mehrere heftige Denkfehler:

1. Seit wann liefert Russland denn an irgendwelche Staaten des Persischen Golfs irgendwelche Energieressourcen, wo doch die Region selbst ein Energieexporteur ist? Somit Null Sinn dahinter.

2. Russland wird mit 100%-iger Sicherheit keine Seeblockade von irgendwelchen US-Kriegsschiffen gegen sich dulden und eigene Kriegsschiffe einsetzen, so dass es schnell zu einem heftigen militärischen Konflikt zwischen den beiden mit Abstand weltweit größten Atommächten kommen kann. Ob der ehemalige US-Footballstar & heutige US-Innenminister das mit dem Pentagon abgesprochen hat, da es vorallem an den US-Militärs sein wird im Felde und auf hoher See gegen Russland zu sterben.

3. Ein “Zirkuspferd” ist mit hoher Sicherheit nicht Russland, sondern die US-Regierung gespickt mit übermütigen Cowboys und realitätsfernen Ex-Footballstars, die von Geopolitik Null Ahnung haben.

Ryan Zinke: Naval blockade is an option for dealing with Russia

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

IS-Schleuser vom Amt

Berliner V-Mann besorgte Geld und Flugtickets für 16jährigen Rekruten der Dschihadisten. Der junge Mann findet das inzwischen gruselig

57262218.jpgIS-Kämpfer 2015 in Jarmuk, einem damals von Dschihadisten kontrollierten Randgebiet von Damaskus Foto: Balkis Press/picture alliance/abaca

Ein inzwischen 19jähriger, der vor gut drei Jahren in Deutschland vom »Islamischen Staat« rekrutiert wurde und kurz darauf kalte Füße bekam, erhebt schwere Vorwürfe gegen einen V-Mann des Berliner Verfassungsschutzes. Weil der damals Minderjährige selbst keine Flugtickets kaufen konnte, um zunächst in die Türkei zu reisen und sich dann dem IS in Syrien anzuschließen, soll das der V-Mann Emanuel P. erledigt haben. Dabei sei P. klar gewesen, wohin die Reise letztendlich gehen sollte. Dies hatte der Jugendliche nach einem Bericht ZDF-Magazins »Frontal 21«, das den Vorgang am Dienstag abend aufdeckte, bereits in seiner polizeilichen Vernehmung gesagt, nachdem er 2015 in der Türkei aufgegriffen und nach Deutschland abgeschoben worden war.

Die IS-Rekrutierer hätten ausgenutzt, dass er sich einsam gefühlt habe, erklärte….

Pompeo über den Iran: Es ist wirklich ein verbrecherisches Regime

….wir sind uns jetzt nicht sicher ob Pompeo nicht doch von den USA redet…..

US-Außenminister Mike Pompeo nannte den Iran USA? ein “Gesetzloses-Regime”, während er am Dienstag auf dem Gipfel 2018 von United Against Nuclear Iran (UANI) in New York City sprach.

“Die Erfolgsbilanz des iranischen US? Regimes in den letzten 40 Jahren hat gezeigt, dass es zu den schlimmsten Verfassern der UN-Charta und der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates gehört, vielleicht sogar zu den aller schlimmsten. Es ist wirklich ein verbrecherisches Regime”, sagte Pompeo.

Er sagte, er sei “zutiefst enttäuscht”, dass die übrigen Länder des Atomabkommens planen, ein Sonderzahlungssystem mit dem Iran einzurichten, um die US-Sanktionen zu umgehen,

“Dies ist eine der kontra produktivsten Maßnahmen, die für den regionalen und globalen Frieden und die Sicherheit vorstellbar sind”, sagte Pompeo.

“Indem Sie dem Regime Einnahmen sichern, festigen Sie die Position des Iran als wichtigster staatlicher Sponsor des Terrors.”

‘It is truly an outlaw regime’ – Pompeo on Iran

Aufnahme in Idlib von Falschflaggen-Gasangriffsvideo – oder syrisch-russische Propaganda?

Aufnahme in Idlib von Falschflaggen-Gasangriffsvideo der Weisshelme/Oscar Preisträger “durchgesickert” – oder syrisch-russische Propaganda?

Die Syrian Electronic Army (SEA) hat ein Filmmaterial über eine Probe der Weißhelme für die Chemiewaffen-Provokationsdreharbeiten veröffentlicht. Das Video beschreibt angeblich eine Generalprobe der “Rettungskräfte” unmittelbar vor der Inszenierung der chemischen Angriffsfahne.

Das Video unten wurde von “The Republic of Texas” 9/17/2018 veröffentlicht. Ich kann nichts über die “Republic of Texas” nach 1846 noch finden. – Das Logo in der oberen linken Ecke ist russisch.  TASS 22 Sept. 2018 bringt eine Beschreibung des Videos – aber nicht das Video selbst und sagt, dass es gelöscht würde.

Sputnik 22 Sept. 2018 bringt aber auch das Video:

Die russische Verteidigungs- und  Außenministerien haben immer wieder gesagt und das Pentagon darüber informiert, dass die Al-Qaida-Krieger in Idlib ein Video drehen, um in Zukunft einen Gasangriff in Idlib zu vorzuführen – eine…..

Die gefälschten Videos der Weißen Helme aus Idlib

Der Giftgasangriff in Idlib heute schon als Video, der morgen erst passieren wird … oder gar nicht. So effizient sind die Weissen Helme. Sie können Menschen im Voraus retten. Im folgendem Video sehen wir wie Szenen gestellt werden, die einen chemischen Angriff der syrischen Armee darstellen sollen. Aber der Angriff hat bis jetzt noch nicht stattgefunden.Regisseur an Schauspieler: “Hey … spielt die Toten etwas lebendiger!

Werden nun Trump und seine NATO-Sklaven Syrien angreifen, wie sie es versprochen haben? Oder werden sie den falschen “schrecklichen…..

Israelische Drohne greifen Palästinenser in Gaza an

Israelische Drohne greifen Palästinenser in Gaza anGaza (ParsToday/Fars News) – Die israelische Luftwaffe hat am Sontag früh zum vierten Mal eine Region im Norden des Gazastreifens angegriffen.

Israelis Armee behauptet, israelische Drohnen hätten eine Gruppe von Palästinensern in der Region Dschabaliya angegriffen, die die Feuerballons auf   israelische  Siedlungen abschoss.

Israelische Drohen flogen  am Freitag unter dem gleichen Vorwand Angriffe auf eine Gruppe von Palästinensern.

Der Abschluss  von Feuerballons auf die von Israel besetzten  Gebiete ist seit dem Beginn der Demonstrationen am 30.März 2018 eine Widerstands- und Kampfmethode der Palästinenser gegen die Israelis.  

Außenminister Zarif macht regionale “Terror-Sponsoren” und ihre “US-Herren” für Terroranschlg in Ahwaz verantwortlich

Außenminister Zarif macht regionale

Teheran(ParsToda)– Irans Außenminister, Mohammad-Dschawad Zarif, hat den heutigen Terroranschlag auf die Militärparade in der südwestiranischen Provinzhauptstadt, Ahwaz, verurteilt.

Im Kurzbotschaftendienst Twitter am Samstag unterstrich Zarif, Iran werde auf diesen Anschlag mit aller Entschlossenheit regieren. Darin erklärte der Außenminister: Die rekrutierten, ausgebildeten,  bewaffneten und von einem ausländischen Regime gesponserten Terroristen haben den Anschlag in Ahwaz verübt.

Laut dem iranischen Außenminister befanden sich unter den Opfern auch Kinder und Journalisten. Zarif betonte: “Eegionale Terror-Sponsoren und ihre US-Herren” seien für den Angriff verantwortlich, der Iran wird schnell und entschieden zur Verteidigung iranischer Leben antworten.”

Bei dem Terroranschlag der sogenannten  Gruppe “Al-Hawasia” heute auf die Militärparade in Ahwaz wurden 25 Menschen, darunter Zivilisten, getötet und mehr als 50 weitere verletzt.

Drei  Angreifer wurden getötet, ein weiterer festgenommen. 

Im Iran wurde am Samstag mit Militärparaden an den Beginn des Kriegs mit dem Irak von 1980 bis 1988 erinnert.

Anhänger dieser Terrorgruppen haben auch in den vergangenen Jahren  “Rahian-Nur-Gruppen” angegriffen.

…..passend dazu……

Hassan Rouhani (Archivbild)

© REUTERS / Lucas Jackson

Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat dem US-Präsidenten Donald Trump prophezeit, dasselbe Schicksal wie der irakische Staatschef Saddam Hussein zu erleiden – falls die USA die Konfrontation mit dem Iran fortsetzen werden. Dies meldet die Agentur Reuters.

Rouhani sagte in seiner Rede anlässlich des Jahrestags des Beginns des Ersten Golfkriegs (1980 – 1988), Trump werde bei seiner Konfrontation mit dem Iran scheitern, genau wie Saddam Hussein. Der iranische Staatschef verwies dabei auf den Krieg zwischen dem Iran und dem Irak. „Das wird auch Trump…….

Terroristen in Idlib waren Steinreich

22 Tonnen Gold und 2 Milliarden Dollar bei einer Spezialoperation in Idlib von den Terroristen beschlagnahmt !……Wo sie das wohl her hatten…;)

Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien

In Syrian Idlib, Russian servicemen carried out a military special operation and as a result seized 22 tons of gold from the militants and 2 billion dollars. ➡️ This is reported by the Greek site Greek nation.

In Syrian Idlib führten russische Soldaten eine militärische Sonderoperation durch und beschlagnahmten daraufhin 22 Tonnen Gold von den Kämpfern und 2 Milliarden Dollar. Quelle:

Für den Westen fand keine Terrorattacke im Iran statt

Am Samstag fand in der westiranischen Stadt Ahvaz ein schrecklicher Terrorangriff statt, der mindestens 25 Menschen das Leben kostete und 60 verletzte. Während einer Militärparade als Gedenkfeier, anlässlich des Jahrestages der Invasion des Iran durch die irakische Armee auf Befehl des früheren irakischen Diktator Saddam Hussein in den 1980er Jahren, wurde das Feuer von Terroristen auf die Zuschauer gerichtet und ein Massaker verübt.

ier Terroristen waren als Soldaten verkleidet und eröffneten das Feuer auf die Parade, Tribüne und Zuschauer. Drei wurden von Sicherheitskräften getötet und einer starb im Spital.

Ein Sprecher des iranischen Militärs sagte, dass die Terroristen von zwei…..

Ausbildung von Söldnern! Israels verdeckte Beteiligung im Jemen-Krieg

Ausländische Söldner, die heimlich in verdeckten IDF-Lagern in der Negev-Wüste ausgebildet wurden, führen nun den neuen Angriff auf die jemenitische Hafenstadt Hodeida an.

yemen

Ein Bericht der emiratischen Nachrichten-Website Al-Khaleej Online hat ergeben, dass viele der Söldner, die den Angriff auf die jemenitische Hafenstadt Hodeida anführen, von israelischen Soldaten in Israel ausgebildet wurden, was Aufschluss über Israels verdeckte Rolle im Krieg gegen den Jemen gibt.

Nach Angaben von US-Beamten, die dem House Intelligence Committee nahe stehen und über die Operation Bescheid wissen, hatten Hunderte von Söldnern verschiedener Nationalitäten, die im Namen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) im Jemen kämpfen, kürzlich eine “Instanz-Kampfausbildung” in Trainingslagern in der Negev-Wüste erhalten, die durch eine geheime Vereinbarung zwischen den VAE und Israel geschaffen wurden. Die Söldner im Lager wurden unter der “persönlichen Aufsicht” der Israelischen Streitkräfte (IDF) ausgebildet.

Die Einrichtung des Lagers wurde von dem Sicherheitsberater der VAE, Mohammed Dahlan, angeführt, der die kürzliche Einstellung einer neuen Truppe ausländischer Söldner, von denen die meisten Kolumbianer oder Nepalesen sind, persönlich überwacht hat, um im Namen der VAE im Jemen zu kämpfen.

Mohammed Dahlan lebt im Exil in the UAE since 2010 (AFP)

Dahlan, ein Palästinenser, war eine zentrale Figur in der von den USA unterstützten Verschwörung, die von den Vereinigten Arabischen Emiraten finanziert wurde, um Milizen zu bewaffnen und auszubilden, um die Hamas zu stürzen, nachdem sie die Wahlen in Gaza 2007 gewonnen hatten. Dahlan lebt seitdem im Exil in den VAE, wo er eine enge Beziehung zur emiratischen Königsfamilie aufgebaut hat und nun als einer ihrer Berater fungiert. Dahlan hat auch enge Beziehungen zum israelischen Verteidigungsminister Avigdor Lieberman.

In dem Bericht wird festgehalten, dass Dahlan die Trainingslager in Israel mehr als einmal persönlich besucht hat, um die Ausbildung von Söldnern der IDF zu überwachen. Die Quellen von Al-Khaleej erklärten auch, dass Dahlan die Negev-Wüste als Standort für die Lager gewählt hatte, da die Region in Bezug auf Klima, Umwelt und Stammesstruktur mit dem Jemen übereinstimmt.

Diese Söldner, die in von der IDF geführten Lagern in Israel ausgebildet und von den VAE finanziert wurden, leiten nun den erneuten Angriff auf den jemenitischen Hafen Hodeida, der Anfang dieser Woche am Dienstag begann. Die Koalition VAE/Saudi-Arabien hatte zuvor im Juni einen Angriff in Hodeida gestartet, aber diese Bemühungen kamen trotz der überlegenen Feuerkraft der Koalition nicht voran. Der neue Angriff wurde gestartet, nachdem es der Koalition kürzlich gelungen war, die Hauptstraße zwischen Hodeida und der jemenitischen Hauptstadt Sana’a abzuschneiden.

Über 90% der Lebensmittel aus dem Jemen werden über Hodeida importiert, was die UNO und mehrere NGOs dazu veranlasste, davor zu warnen, dass jede Unterbrechung der Nahrungsmittel- und Treibstoffversorgung, die über den Hafen von Hodeida kommt, “in einem beispiellosen Ausmaß zu Hungersnöten führen könnte”, da die humanitäre Krise des Landes – eine direkte Folge der Aktionen der Koalition – heute drastischer denn je ist.

Ein offenes Geheimnis: Israels verdeckte Beteiligung am Jemenkrieg

Israeli weapons, US base plans found in Sanaa Saudi embassy - reportReuters / Mohamed al-Sayaghi)

Insbesondere die Offenbarung der in Israel ansässigen Söldner-Trainingslager der VAE ist nicht der erste Hinweis auf eine verdeckte Beteiligung Israels am Jemen-Konflikt. Als der Krieg im Jahr 2015 begann, war bekannt, dass die von Saudi-Arabien und den VAE geführte Koalition mit israelischen Waffen…….

Saudi-Arabiens verdeckte Finanzierung der Iranischen Terrorgruppe -MEK- Volksmodschahedin

Nach Angaben des ehemaligen Sicherheitschefs der iranischen Terrorgruppe half der saudische Geheimdienst bei der Finanzierung der Gruppe, indem er Wertsachen wie Gold und Rolex-Uhren in den Irak und Jordanien schmuggelte, die auf dem Schwarzmarkt verkauft wurden.

mekAP/Hassan Ammar

Was seit Jahren vermutet wurde, bestätigen Zeugenaussagen eines ehemaligen hochrangigen Beamten der iranischen militanten Oppositionsgruppe Mujahedeen Khalq (MEK), dass die Gruppe heimlich vom Königreich Saudi-Arabien finanziert wurde. Jahrzehntelang steuerte das Golfkönigreich – bekannt für seine allgemeine Feindseligkeit gegenüber den schiitischen Muslimen – Hunderte von Millionen Dollar an Gold und anderen Wertgegenständen bei, um die militante iranische marxistische Gruppe zu finanzieren – nämlich das ultimative Ziel der Gruppe, einen gewaltsamen Regimewechsel im Iran herbeizuführen und anschließend die Macht zu übernehmen.

MSNBC_Massoud_Khodabandeh

In einem Interview mit der jordanischen Nachrichtenagentur Albawaba News erläuterte der ehemalige MEK-Sicherheitschef Massoud Khodabandeh die verdeckten Mittel, mit denen die Saudis die Gruppe finanziert haben, einschließlich regionaler Schmuggelnetze und Schwarzmarkttransaktionen.

 

Laut Chodabandeh wurden Gold und andere wertvolle Rohstoffe, wie beispielsweise Rolex-Uhren, von Saudi-Arabien nach Bagdad verschifft und dann von saudi-arabischen Geschäftsleuten auf Schwarzmärkten in der jordanischen Hauptstadt Amman verkauft. Der Erlös aus diesen Transaktionen wurde dann auf Offshore-Konten platziert, die an das MEK gebunden sind, und anschließend zur Finanzierung ihrer Geschäftstätigkeit verwendet.
Khodabandeh erzählte auch, wie die Saudis der Gruppe sogar ein Kiswa gegeben hatten – ein großer Vorhang, der den Kaaba-Schrein in der islamischen heiligen Stadt Mekka schmückt. Kiswas werden für ca. 5 Millionen Dollar hergestellt und sind aufgrund ihrer religiösen Bedeutung oft deutlich mehr wert als ihre Produktionskosten.

Der ehemalige MEK-Beamte erzählte Albawaba auch, dass er persönlich die Übertragung von Wertsachen von Saudi-Arabien nach Bagdad beaufsichtigt habe, die dann verkauft würden, um die Gruppe zu finanzieren. In einem Fall hatte Chodabandeh drei Lastwagen mit Goldbarren von Saudi-Arabien nach Bagdad geschmuggelt, zusammen mit zwei irakischen und zwei saudischen Komplizen. Er schätzte, dass das in den Lastwagen enthaltene Gold fast 200 Millionen Dollar wert war, die schließlich alle ihren Weg in die MEK-Kassen fanden.

Khodabandeh behauptete auch, dass Prinz Turki bin Faisal al Saud, ehemaliger Chef des saudischen Geheimdienstes, eng in die Schmugglerringe verwickelt sei, mit denen die MEK heimlich finanziert wurde. Kein Wunder, dass bin Faisal inzwischen ein ausgesprochener Befürworter der Gruppe geworden ist und auf mehreren der jährlichen Konferenzen der Gruppe in Paris gesprochen hat. Auf der MEK-Konferenz 2017 erklärte bin Faisal:

Ihre Bemühungen, sich diesem Regime zu stellen, sind legitim, und Ihr Kampf um die Rettung aller Bereiche der iranischen Gesellschaft…. vor der Unterdrückung der Velayat-e Faqih-Herrschaft, wie von Frau Maryam Rajavi gesagt wurde, ist legitim und ein Gebot. Deshalb geht mit Gottes Segen voran.”

Khodabandeh erklärte, dass der ehemalige irakische Führer Saddam Hussein zwar einst der Hauptpatron der MEK gewesen sei, aber bin Faisal, der in den letzten Jahren die Rolle des Hauptfinanzierers der Gruppe übernommen habe, und behauptete, dass die Gruppe zu einer “Organisation unter der Leitung von Maryam[Rajavi, dem derzeitigen MEK-Führer] unter der Schirmherrschaft von Prinz Turki bin Faisal al Saud geworden sei”. Der ehemalige MEK-Beamte schloss das Interview mit der Feststellung, dass die MEK “sich von einer terroristischen Militärorganisation zu einer nachrichtendienstlichen Propagandamaschine gewandelt habe”.

Trotz ihrer Vergangenheit als militante Organisation, die für den Massenmord an iranischen und amerikanischen Bürgern verantwortlich ist, hat die MEK in den letzten Jahren versucht, ihr Image zu ändern und sich als “moderate” iranische Oppositionsgruppe und Exilregierung neu zu erfinden. Diese Bemühungen sind in den letzten Jahren gewachsen, obwohl die Gruppe im Iran so gut wie keine Unterstützung hat und konsequent als “kultisch” und “autoritär” bezeichnet wurde.

Das Facelifting der MEK von der Terrorgruppe zur Propagandamaschine begann in den 2000er Jahren und setzte sich in Gang, nachdem die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sie 2012 von der US-Liste der ausländischen Terrororganisationen streichen ließ. Die Propaganda-Bemühungen der MEK sind seither unter der Trump-Administration in einen Overdrive geraten, da Präsident Trump versucht hat, “maximalen Druck” auf den Iran auszuüben, mit dem Endziel eines Regimewechsels. Derzeit ist die Trump-Administration mit bekannten MEK-Anhängern besetzt, darunter Rudy Giuliani, John Bolton und Elaine Chao, die im Laufe der Jahre Tausende von Dollar von der Gruppe erhalten haben.

Trotz der Tatsache, dass sie unschuldige Zivilisten getötet haben, nannten westliche Medien MEK-Sprecher und -Mitglieder in ihrer Berichterstattung über die Iran-Proteste Anfang des Jahres als “Beweis”, dass das iranische Volk den Regimewechsel und die MEK unterstützt, und ignorierten die massiven regierungsfreundlichen Kundgebungen, die mit den Protesten zusammenfielen. Wenig erwähnt wurde die Tatsache, dass MEK-Kämpfer in der Vergangenheit vom US-Militär ausgebildet wurden und Verbindungen zum israelischen Mossad haben. Auch die jüngsten Enthüllungen über die Verbindungen der Gruppe zu Saudi-Arabien sind nicht überraschend unter das Radar der Medien gerutscht.

Former MEK Official Exposes Saudi Arabia’s Covert Funding of Iranian Terror Group

Weißhelme vergraben Kinder

Die Propagandagruppe „Weißhelme“ missbraucht im Syrienkrieg regelmäßig Kinder für ihre Propagandainszenierungen. Die Bilder von grabenden oder rennenden White Helmets mit kleinen Kindern sind sozusagen das Markenzeichen der vom Westen finanzierten Kriegspropagandaspezialisten. Die meisten von den Weißhelmen verbreiteten Videos mit angeblichen Kinderrettungen sind ganz schlechte Fälschungen, die schon auf den ersten Blick zeigen, dass man hier Jungen und Mädchen im Schutt deponiert hat, um sie dann theatralisch „zu retten“. 

Die Weißhelme „wissen“ bei ihren „Rettungsaktionenoffenbar immer genau……

Der Deich bricht

Die Niederlande stellen die Unterstützung für die Terrorpropaganda der “Weißen Helme” ein

Bildergebnis für white helmets propaganda

Die Niederlande haben gerade angekündigt, dass sie ihre Unterstützung für die Propagandabande von al-Qaida, die “Weißen Helme”, beenden wollen. Sie beenden auch ihre Unterstützung für die so genannte freie syrische Polizei.

Letzte Woche haben die Niederlande ihre “nicht tödliche” Unterstützung für die Freie Syrische Armee eingestellt, nachdem niederländische Nachrichtenorganisationen festgestellt hatten, dass Mitglieder dieser Gruppen von ihrem Generalstaatsanwalt des Terrorismus beschuldigt wurden.

Nach Angaben der Tageszeitung Volkskrant hat das Außenministerium die Unterstützung für die Weißen Helme beendet, nachdem seine Direktion für internationale Forschung und Politikbewertung einen kritischen Bericht über diese veröffentlicht hat. Für die Weißen Helme, die von der niederländischen Regierung 12,5 Millionen Euro erhalten hatten, werden die folgenden Punkte aufgeführt:

  • Nach Angaben des Außenministeriums ist die Überwachung des Verhaltens der Rettungskräfte “unzureichend”. Die beaufsichtigende Organisation Mayday mit Sitz in den Niederlanden ist eng mit den Weißen Helmen selbst verflochten. In der Praxis verstehen die Geber den Unterschied zwischen den beiden Organisationen nicht.
  • Mayday will maximal 0,9% seines Budgets für die Überwachung der Arbeit der Weißen Helme ausgeben. “Deshalb fehlt es an einer unabhängigen Überwachung der Aktivitäten und Ergebnisse des Projekts”.
  • Das Geld für die Weißen Helme wird in bar an die syrische Grenze gebracht oder gelangt über das Hawala-System ins Land. Es ist “problematisch”, dass Mayday nicht weiß, wie viel Geld auf welchem Weg bezahlt wird. Deshalb besteht die Gefahr, dass Geld in die Hände von bewaffneten Gruppen gelangt. Der Cashflow kann auch indirekt für illegalen Handel verwendet werden. Eine systematische Kontrolle des Geldflusses fehlt.
  • Die Weißen Helme sind in Gebieten tätig, in denen bewaffnete Gruppen an der Macht sind, die für die Niederlande als “inakzeptabel” gelten. Der Kontakt zwischen den Weißen Helmen und lokalen Administratoren, die mit extremistischen Organisationen zusammenarbeiten, ist unvermeidlich.

Der scheinbar absichtliche Mangel an Transparenz garantiert praktisch, dass……

ABSOLUT SUPER KRANK!!! Drohne zur Verteilung von verseuchten Mücken

Das Pentagon hat über ein Pseudonym ein Patent für eine Drohne angemeldet und zugesprochen bekommen, um mit tödlichen Viren verseuchte Mücken über Feindesland aus der Luft verteilen zu können. Der “Sinn” dieses Systems ist, Moskitos zum Feind zu bringen, damit diese mit Stichen Menschen eine tödliche Krankheit verpassen. Das Patent hat ein gewisser S. Mill Calvert 2014 eingereicht und das US-Patentamt hat es 2015 genehmigt. Klick Bild für mehr….