Archiv für Terror/Terrormanagement

Mossad-Chef: Israel spioniert im Iran

Der Chef des Mossad, Yossi Cohen, hat vor Kurzem erklärt: „Wir haben Augen und Ohren, selbst im Iran.“

Schon wieder Israel, das Problemkind im Mittleren Osten. Der Chef des Mossad, Yossi Cohen, hat vor Kurzem erklärt: „Wir haben Augen und Ohren, selbst im Iran.“[1]

Bedeutet das, daß die Israelis versuchen eine friedliche Lösung auszugestalten? Bedeutet es schlicht, daß sie ihr Bestes tun werden, um Frieden und keinen Krieg zu machen? Nein. Was es bedeutet ist, daß das israelische Regime im Iran spioniert und grundsätzlich Lügen sowie trügerische Botschaften verbreiten. Cohen fährt fort:

„Die Iraner breiten sich im Mittleren Osten mit einer breiten Palette an Streitkräften aus, und es gibt wenig, was sie zurückhält.“[2]

Der Beweis? Nun, Sie müssen Chohen nur Glauben schenken. Er hält es nicht für notwendig Beweise für diese Behauptung zu liefern. Seine Erklärung ist …..

Tillerson zu Syrien: Regime-Change und Kampf gegen Iran stehen für USA im Vordergrund

Unter Präsident Donald Trump hat Washington stets betont, die Präsenz von US-Truppen in Syrien diene lediglich dem Kampf gegen den „Islamischen Staat“. Nun spricht Außenminister Rex Tillerson jedoch von ganz anderen Prioritäten des US-Militärs in Syrien.

Bislang hat die Regierung von US-Präsident Donald Trump die nach Meinung namhafter Experten völkerrechtswidrige Anwesenheit von US-Soldaten in Syrien mit dem Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) gerechtfertigt. Wie Außenminister Rex Tillerson nun erklärte, wollen US-Soldaten aber auch nach einem vollständigen Sieg über den IS auf unabsehbare Zeit in dem Land verbleiben – um….

Jeder Fünfte glaubt nicht an Islamisten hinter den Attentaten

Umfrage: 48 Prozent der Franzosen glauben, dass die politische Elite die „Umvolkung“ absichtlich herbeiführt.

French police officers hold a wreath of flowers be…Foto: AP/Christian Hartmann

Es ist wie immer bei Umfragen: sie haben ihre Fehlerquoten und nur bedingte Aussagekraft. Aber die jüngste Befragung, die vom französischen Meinungsforschungsinstitut IFOP unter einem als repräsentativ geltenden Panel von 1252 Teilnehmern durchgeführt wurde, hat in Frankreich doch eine gewisse Besorgnis ausgelöst, weil sie die Zustimmung einer beträchtlichen Minderheit zu Verschwörungstheorien und Fake News veranschaulicht.

Drei Jahre nach den Anschlägen vom Jänner 2015 gegen die Redaktion des Satire-Magazins Charlie-Hebdo (das Mohamed-Karikaturen veröffentlich……

Ahed al-Tamimi sollte im Gefängnis bleiben

Ahed al-Tamimi sollte im Gefängnis bleiben, da sie wieder zuschlagen könnte, israelische Ethikerin.


Die israelische Ethikerin beschuldigte das kleine palästinensische Mädchen, Missionen schwer bewaffneter israelischer Soldaten zu behindern.

Israels größte ethische Autorität, Professor Asa Kasher, hat gefordert, Ahed al-Tamimi im Gefängnis zu behalten, weil sie in Zukunft einen anderen israelischen Soldaten schlagen könnte.

In einem niederländischen Fernsehen sagte er: „Sie ist permanent provokant. So kann ich den Richter verstehen, der Ahed bisher nicht gegen Kaution freigelassen hat, im Gegensatz zu ihrem Cousin.

Der Interviewer fragte: „Aber sie ist minderjährig. Wie kann sie gefährlich sein?“

Kasher: „Gefährlich in dem Sinne, dass sie den… einen anderen Offizier schlagen kann, und einen anderen… Gefährlich‘ muss nicht bedeuten, das Leben zu gefährden.

„Es bedeutet, gegen Recht und Ordnung zu verstoßen. Ich meine, nicht richtig zu handeln, in dem Maße, wie es die Menschen davon abhält, ihre Missionen zu erfüllen.“
Israelische Streitkräfte ermorden palästinensische Jugendliche im Westjordanland
Zum fünften Mal verlängert Israel die Haft für inhaftierte Teenager.
Ahed al-Tamimi sollte im Gefängnis bleiben, da sie wieder schlagen könnte, israelische Ethikerin. Quelle:

Überraschung“: Der „Islamische Staat“ (IS) ist wieder da

Im nordsyrischen Idlib haben mehrere hundert von den USA, Deutschland und anderen westlichen Ländern unterstützte „moderate Oppositionelle“ überraschend die Flaggen gewechselt. Diese Gruppen, die sich nun plötzlich dem IS angeschlossen haben und wahllos Zivilisten massakrieren, wurden bis vor kurzem noch von den USA, Deutschland und anderen westlichen Staaten ausgebildet, bewaffnet und mit Steuergeldern unterstützt.

Auch zwei angebliche Ärzte, die von einer deutschen Boulevardzeitung wegen guten FakeNews als Helden bejubelt werden, wurden von Sicherheitskräften dabei ertappt, wie sie Granaten auf einen Kindergarten geschossen haben – mehrere Kinder kamen dabei ums Leben. In Syrien sorgte die Tat für große Empörung, in westlichen Medien wurde sie komplett verschwiegen.

In sozialen Netzwerken haben sowohl Anhänger des IS, als auch die vom Westen unterstützten moderaten Al-Kaida-Rebellen die Angriffe auf den Kindergarten in den von Präsident Assad beherrschten Gebieten gefeiert – als Rache dafür, weil Assad mit Christen und Muslimen an einer Weihnachtsmesse teilgenommen hat.

Berichten zufolge, sollen Geldgeber aus den westlichen Staaten auf eine neue Eskalation durch Rebellen/Terroristen bestanden haben, um einen Friedensprozess im Sinne Syriens und Russlands zu torpedieren. Quelle:

…..und dann……
Neue Entwicklungen in Nordsyrien

Aktuell versucht die neue IS-Terrormiliz aus einem drohenden Kessel nach Idlib auszubrechen. Die syrische Armee und die libanesische Hisbollah haben Verstärkung geschickt. Die russische Luftwaffe ist im Einsatz.

Karte:
Rot = Von der Armee befreite Gebiete

Grün = Von Al-Kaida-Rebellen besetzte Gebiete

Schwarz = Von IS-Terroristen besetzte Gebiete

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Das Pentagon rekrutiert mehr als 10000 ehemalige Dschihadisten von Daesch

Das Pentagon hat zwischen 10 und 15000 ehemalige Daesh Dschihadisten in seine neue Grenzsicherheitstruppe (Syrian Border Security Force) in Syrien eingegliedert.

Eine ähnliche Zahl von Ex-Daesch-Dschihadisten wurde nach Afghanistan geschickt.

Die Syrian Border Security Force (SBSF) besteht hauptsächlich aus Soldaten der syrischen demokratischen Kräfte (SDF), die selbst aus Schutzeinheiten des Volkes (YPG), Schwestermiliz von der PKK in Syrien, besteht.

230 von diesen Soldaten werden von der US-Armee ausgebildet werden.

Somit werden mehr als 10000 Ex-Daesh- Dschihadisten an Seiten der syrischen Kurden unter direktem Befehl des Pentagons kämpfen.

Das Pentagon will sein „Rojava“ Projekt fortsetzen aber nicht das von Frankreich. Es wäre ein Pseudo-Staat, vergleichbar mit dem nicht anerkannten Irakisch-Kurdistan, nach dem Anarchisten-Modell von Murray Bookchin.

Mit diesem Beschluss sind die Ex-Dschihadisten von Daesh plötzlich Atlantiker, Säkularisten und Anarchisten geworden.

Übersetzung
Horst Frohlich

…..passend dazu…..
USA bilden 30.000 Mann starke „Grenzschutztruppe“ in Syrien

Die USA haben am 13. Januar die Bildung einer 30.000 Mann starken „Grenzschutztruppe“ (BSF) im syrischen Norden und Nordosten bekanntgegeben. Dieser Schritt erhöht unmittelbar die Spannungen mit der Türkei und mit Russland.

Die neue Einheit soll in syrischen Enklaven operieren, die unter der Kontrolle von Assad-feindlichen US-Stellvertreterkräften stehen. Die BSF wird vor allem Kämpfer der kurdischen Volksschutzeinheiten YPG und Elemente verschiedener islamistischer Milizen umfassen.

Obwohl der Islamische Staat (IS) offiziell praktisch besiegt ist, macht Washington keinerlei Anstalten, Syrien zu verlassen. Der jüngste Schritt wird nicht nur den Bürgerkrieg in Syrien verschärfen, sondern auch die USA in direkten Konflikt mit Russland und dem Iran bringen, die das Assad-Regime…..

Morde pflastern ihren Weg!

Israelische Streitkräfte ermorden erneut Palästinenser im besetzten Westjordanland
Die UNO rief dazu auf, Israels Einsatz von „tödlicher Gewalt“ gegen Palästinenser zu untersuchen.

Israelische Besatzungstruppen ermordet am Montagabend erneut palästinensische Bürger in der besetzten Stadt Qalqilya im Westjordanland.

Augenzeugen berichteten, dass die israelischen Besatzungsmächte scharfe Munition auf die palästinensischen Demonstranten in der Nachbarschaft Jayyouse im Osten von Qalqilya abgefeuert haben.

Palästinensische Sanitäter eilten zum Tatort und evakuierten sechs Verwundete, darunter Ahmed Salim, 28, unter kritischen Bedingungen.

Das palästinensische Gesundheitsministerium verkündete Salims Tod Minuten nach seiner Aufnahme ins Krankenhaus und stellte fest, dass ihm ein israelischer Scharfschütze in den Kopf geschossen hatte.

Salims Tod bringt die Zahl der palästinensischen Demonstranten, die von den israelischen Besatzungsmächten ermordet wurden, seit Trump am 6. Dezember in Jerusalem umgesiedelt ist, auf 19.

Gleichzeitig wurden Tausende anderer Demonstranten durch die „tödliche Gewalt“, die gegen die israelische Besatzung eingesetzt wurde, verwundet.

Die UNO forderte offiziell eine „sofortige Untersuchung“ des Einsatzes von „tödlicher Gewalt“ durch Israel bei der Niederschlagung der palästinensischen Proteste in den besetzten palästinensischen Gebieten.
Israelisches Militärgericht verlängert Untersuchungshaft von Ahed Tamimi
Israelische Streitkräfte ermorden neue Palästinenser im Westjordanland
Orthodoxe christliche Eigentumsverkäufe an Israelis sind dokumentiert.

Quellen:1,2,

Die Heuchelei der USA – von Kairo bis nach Teheran

Bildergebnis für Die Heuchelei der USA – von Kairo bis nach Teheran

Ägypten ist unser Freund, der Iran unser größter Feind?
In einer Region, in der Tyrannei und Absolutismus die Norm sind, wäre Washington besser daran gelegen, gegen absolutistische Theokratien und brutale Diktaturen vorzugehen als gegen die iranische Semi-Demokratie. Die Wahrheit ist, dass, was auch immer unsere Vorbehalte gegenüber dem iranischen System sein mögen, es demokratischer ist als die der arabischen Verbündeten Washingtons in der Region.
Die Proteste der vergangenen Woche begannen in der Stadt Isfahan und weiteten sich auf weitere Städte des Iran aus, einschließlich der Hauptstadt Teheran.

 

Angesichts sich zuspitzender Entbehrungen und Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen artikulierten die Aufständischen Forderungen nach sozioökonomischem Wandel und festigten ein Gefühl der Ungerechtigkeit unter ärmeren Iranern. Diese Gruppen litten am meisten unter ineffizienter Wirtschaftsführung und den Auswirkungen des Embargos, das die internationalen Kräfte dem Iran seit vielen Jahren auferlegen.

Die Proteste offenbarten die große Kluft zwischen der gebildeten iranischen….

USA beschreiten den gesetzgeberischen Weg zum Sturz der iranischen Regierung

Bildergebnis für iran is target on usa

Am Dienstag gab es eine Abstimmung im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika über H.Res 676, eine Resolution, in der die jüngsten Proteste im Iran gelobt und die iranische Regierung verurteilt werden.

Die Resolution beinhaltet auch die Formulierung, dass das Haus „auf der Seite der Demonstranten steht“, die als „das Volk des Iran“ bezeichnet werden, was in offensichtlichem Widerspruch zur Realität suggeriert, dass alle oder die meisten Menschen im Land an den Protesten teilnehmen oder die Proteste unterstützen; die Verurteilung der iranischen Regierung (die als „Regime“ bezeichnet wird, um deutlich zu machen, dass sie als unrechtmäßig und sturzwürdig angesehen wird, wie es die „Regimes“ im Irak und in Libyen waren) wegen „schwerer Menschenrechtsverletzungen gegen das iranische Volk, erheblicher Korruption und destabilisierender Aktivitäten im Ausland“; die Trump-Administration zu…..

Die Totmachungs-GmbH bewaffnete den IS, ……

GroKo-Schulz alle sollen kommenDie Totmachungs-GmbH bewaffnete den IS, organisiert das Ersaufen der Neger im Meer, bringt die Deutschen migrantiv um und macht die Deutschen zu EU-Rothschild-Macron-Sklaven

Die Systemparteien werden von Psychopathen und Kriminellen getragen, ihre verbrecherischen Energien speisen sich aus Geisteskrankheit. Mehr als alle anderen zeichnen sich SPD und Grüne als Psycho-pathen-Parteien aus. Während die Schwarzen unser Land so schwarz machen wollen wie es auch Grüne und SPD wollen, kaschieren sie aber ihren tödlichen Geschäftszweck, um die Gesunden noch einfangen zu können.
Die BRD ist zwar keine GmbH wie Verschwörungs-Phantasten ständig betonen, aber die Systempolitiker handeln wie die Angestellten einer GmbH, und das politische Geschäft der BRD ist nach den Regeln einer globalistischen GmbH organisiert. Die Politiker folgen den Weisungen anonymer, nicht gewählter Machtpotentaten, vergleichbar mit anonymen GmbH-Gesellschaftern bzw. Aktionären, wie am 20. Mai 2010 in der ARD (Pelzig …) offiziell von Seehofer eingestanden wurde.
Als das Globaljudentum entschieden hatte, die syrische Regierung zur Eroberung des „Weltherzlandes“ nach dem Yinon-Plan zu stürzen, wurde die größte Menschmord-Maschinerie der Neuzeit von der Global-Koalition „Obama-Clinton-Merkel“ aufgebaut; der Islamische Staat (IS). Die FAZ vom 24.07.2012 titelte dazu: „Syrien: Und ihr denkt, es geht um einen Diktator!“ Die Massenschlachtungen von Menschen durch die IS-Mörde…..

Trump geht gegen Pakistan los

Bildergebnis für usa pakistan© AFP 2018/ MARK RALSTON

Henry Kissinger hat zu Recht darauf hingewiesen, dass es oft gefährlicher ist, ein Verbündeter der Vereinigten Staaten von Amerika zu sein als deren Feind. Das jüngste Opfer dieser traurigen Binsenweisheit ist Pakistan, ein treuer Verbündeter der USA seit Beginn unserer Ära.

Präsident Donald Trump’s eindringlicher Hass auf Muslime (egal, welche Art, warum oder wo) brach diese Woche aus, als er anordnete, dass etwa 900 Millionen Dollar an US-Hilfe für Pakistan abrupt eingestellt werden sollten. Trump beschuldigte Pakistan, die USA zu belügen und zu täuschen und den afghanischen Widerstandskräften der Taliban („Terroristen“ in US-Sprech), die gegen die amerikanischen Besatzungsmächte kämpfen, einen sicheren Hafen zu bieten.

Frustriert und ausgetrickst in Afghanistan, haben die imperialen Generäle der USA, die Bürokraten des Pentagons und Politiker versucht, jedem, den sie finden können, die Schuld zuzuschieben, wobei Pakistan der primäre Prügelknabe ist. Als Nächstes folgt das berüchtigte Haqqani-Netzwerk, das für die meisten US-Militärversagen in Afghanistan verantwortlich gemacht wird, obwohl seine aktive Kampfrolle bescheiden ist. Ich kannte seinen Gründer, den alten Haqqani. In den 1980er Jahren war er der goldene Junge der von der CIA gemeinsam mit Pakistan geführten Bemühungen, die Sowjets aus Afghanistan zu vertreiben.

Warum hat Washington Pakistan Milliarden von Hilfsgütern zur Verfügung gestellt? Im Jahr 2001 beschloss Washington, Afghanistan zu überfallen, um die…..

Wie der Untergang Deutschlands herbeigeführt wird

In Medien und sozialen Medien werden vor allem Symptome und Resultate diskutiert, kaum aber Ursachen und wahre Hintergründe, wenn es um die Folgen illegaler Masseinwanderung geht. Begonnen hat es im Grunde mit der Destabilisierung Afghanistans, das 1979 von den Sowjets besetzt wurde, da diese ihre mehrheitlich muslimischen angrenzenden Republiken vor islamistischen Kämpfern schützen wollten. Die Mujaheddin waren ein Projekt der Amerikaner (Operation Cyclone), später auch bekannt als Al Qaida und in den letzten Jahren als Islamischer Staat. Wie James Risen, der seit 1995 über Geheimdienstthemen schreibt, in einem Interview betont, spielten diese Strategien auch bei der Destabilisierung des Balkan eine Rolle, wo die USA nach dem Zweiten Weltkrieg keine Basis errichteten. Die „weiße Al Qaida“ sind bosnische Muslime bzw. nach Bosnien eingewanderte Kämpfer aus anderen Gebieten, die einheimische Frauen heiraten. Ali Hamad, der eine Einheit in Bosnien anführte, sprach in einem Interview 2006 davon, dass dieses Land als Stützpunkt diente und es in Europa nicht diese Terrorgefahr gäbe, wenn dies unterbunden worden wäre.

Al Qaida war nie eine Terrororganisation, sondern schlicht eine Liste von Kämpfern, die wie Osama Bin Laden dort eingesetzt wurden, wo man sie zur Destabilisierung brauchte. Man kann sich vorstellen, was passiert, wenn trainierte Männer reguläre Truppen oder Zivilisten attackieren – in Kürze hat man das Bürgerkriegsszenario…..

Waffen aus den USA für die Protestierenden im Iran

© INP

Ein israelischer Professor fordert öffentlich, die USA sollen die Protestierenden im Iran mit Waffen versorgen und sie ausbilden.

Unglaublich aber wahr: Der prominente israelische Politologie-Professor Hillel Frisch fordert in einem Artikel in der grossen und renommierten israelischen Tageszeitung Jerusalem Post, dass die USA – zusammen mit ihren Alliierten, inklusive Israel – die in Iran Protestierenden mit Waffen ausrüsten und sie in deren Gebrauch ausbilden sollen!

Regime Change

Die Strategie ist bekannt. Sie nennt sich Regime Change, die Auswechslung einer unbeliebten Regierung zugunsten einer US-freundlichen und US-abhängigen Regierung durch Unterstützung Protestierender mit Geld und mit Waffen. Die Folge davon, fast immer: ein «failed state», ein gescheiterter Staat. Der Irak, Libyen…..

Die Lüge – der Weg zum Bösen: Die Verbrechen Israels und das Schweigen der Medien

KampfjetEigentlich ist es nichts Neues, dass Israel offen alle Normen des Völkerrechts missachtet und Terroristen unterstützt. Deshalb ist auch der neueste Angriff Israels auf die syrische Armee eigentlich keine Überraschung:

Israels Kampfflugzeuge sollen aus dem Luftraum Libanons vier Boden-Boden-Raketen auf Assads Armee im Gebiet al-Kuteifa gefeuert haben. Die syrischen Abwehranlagen sollen einige Raketen abgefangen und ein israelisches Flugzeug angeschossen haben.

Wie die israelische Zeitung „Haaretz“ unter Berufung auf die syrische Opposition schreibt, soll ein Munitionslager das Angriffsziel…..

….passend dazu……
Israelisches Regime zerstörte 132 palästinensische Häuser

Das israelische Regime hat laut einem palästinensischen Menschenrechtszentrum im letzten Jahr (2017) 132 Häuser von Palästinensern in al-Quds (Jerusalem) zerstört.

Dies führte zur Vertreibung von 240 Palästinensern. Die Hälfte von ihnen seien Kinder, teilte das Menschenrechtszentrum „Al-Quds“ am Dienstag in einer Erklärung mit.

Diese nicht-staatliche palästinensische Einrichtung berichtete am 31.Dezember ebenfalls, dass das zionistische Regime in 2017 mehr als 900 Hektar palästinensischer Gebiete im Westjordanland beschlagnahmt…..

Al Kaida gibt Fronten im Südosten der Idlib-Tasche auf

Während die syrische Armee auch am heutigen Dienstag im Osten der Provinz Idlib weiter auf breiter Front gegen die Al-Kaida-Hochburg Abu Dhuhur vorgerückt ist, hat die Terrorgruppe Al Kaida einige ihrer Fronten im Südosten der Idlib-Tasche aufgegeben.

Aufgrund der zumindest stellenweise nicht mehr vorhandenen Fronten im Osten der von Al-Kaida-Terroristen beherrschten Idlib-Tasche ist die Lage dort heute ausgesprochen unübersichtlich. Nachfolgende Karten von 24 Resistance Axis, @EmmanuelGMay und @GeromanAT mögen die heutige, vom Zusammenbruch von Al Kaida im Osten der Provinz Idlib dominierte, Entwicklung verdeutlichen, so gut das möglich ist. Hier ist zunächst eine übersichtliche Karte von 24 Resistance Axis zur heutigen Entwicklung im Ostend er Idlib-Tasche:

Die Karte von @EmmanuelGMay zur heutigen Entwicklung ist vermutlich etwas präziser, aber damit eben auch etwas unübersichtlicher:……

….passend dazu…..
Kampf gegen Untergrundterror in Syrien: „Russische Geheimdienste werden helfen“

Der IS ist in Syrien als organisierte Terrorstruktur besiegt. Einzelne Terrorzellen sowie Kämpfer anderer Terrormilizen sind allerdings weiterhin aktiv. Laut dem Chef der russischen Teilrepublik Inguschetien, Junus-Bek Jewkurow, wird Russland hierbei die syrischen Geheimdienste im Kampf gegen den Untergrundterror entschieden unterstützen.

Die terroristischen organisierten Gruppierungen sind in Syrien weitgehend geschlagen. Der Terror ist aber in den Untergrund geflüchtet und von dort…..

Drohnen-Technologietransfer an Terroristen: Westen lässt „Geist aus Flasche“

Screenshot eines IS-Videos: Terroristen starten eine Drohne

© YouTube/ CBS Evening News

Seit mehreren Tagen wird diskutiert, wie Terroristen an die Technologien kommen konnten, um die russischen Basis Hmeimim gleich mit 13 Drohnen anzugreifen. Für den Vizechef des Verteidigungsausschusses im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus) Franz Klinzewitsch ist die Mitverantwortung der USA an dem Angriff zunehmend offensichtlich.

Laut Klinzewitsch hat der Westen „den Geist aus der Flasche gelassen“, indem er Terroristen die notwendigen Technologien für den koordinierten Drohnenangriff auf die russischen Stützpunkte gewährt hat.

Die Mitbeteiligung der USA an diesem Angriff sei dabei zunehmend offensichtlich, erklärte der Politiker.

„Die Behauptungen des Pentagon-Sprechers über die leichte Zugänglichkeit der Technologien, die beim Angriff der Drohnen auf die……

Wozu geben Amis so viel Geld für Geheimdienste aus?

Wozu geben Amis so viel Geld für Geheimdienste aus, wenn russische Hacker sogar deren Präsidenten wählen?
Übrigens: Russische Hacker werden sich auch in die russischen Wahlen einmischen und wählen einen Präsidenten, den die USA nicht wollen.
Vergesst nicht: Neocons sind moderne Faschisten. Russophob, verlogen, kriegsgeil. Die Wertemedien erfüllen diese Agenda.
***Sport ist berets zur Neocon-Waffe degradiert. Selbst vor russischen Paralympikern machen die Neocons und deren Propagandisten keinen Halt. Hab ein IV mit einem russischen Paralympiker gelesen. Rotz und Wasser geheult.
***Die Menschen auf der Krim haben in der NATO-Welt keinerlei Rechte.
***Die Menschen im Donbass haben den Stempel „Separatisten“ bekommen und darum muss man über sie nicht berichten und wenn, dann sind sie die Achse des Bösen. Da hat ein „Moderater“ aus Syrien mehr Sympathie in den Wertemedien. Und ja, die Menschen dort haben keine Rechte. Auch beim Sport.
***Nun schaltet sich Brüssel ein, mit der absurden Forderung von 1,39 Milliarden Euro Schadensersatz, für das anhaltende Verbot Russlands, Schweinefleisch aus Europa einzuführen. Ein WTO-Streit, obwohl nicht Russland die Sanktionen verhängte.
Russland reagierte bloß auf die EU-Sanktionen.
_____________________
Russland wird aus vielen Richtungen attackiert. Wenn alles nicht hilft, sind „tschetschenische Schwule“ an der Reihe.
Alle Szenarien des Infokrieges gegen Russland sind bereits da.
Und der Wache erkennt das.
_____________________
Erst, wenn die Neocon-Ideologie besiegt ist, herrscht wieder Frieden auf unserem Planeten.  Dann gibt es auch wieder Platz für Gerechtigkeit.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Quelle:

USA provoziert weiter! US-DROHNEN KREISEN NAHE RUSSISCHER KRIM

Die USA setzen mit ihren Provokationen gegen Russland auch im neuen Jahr weiter fort. Ein US-Spionageflugzeug P-8A Poseidon und mindestens eine US-Kampf & Spionagedrohne RQ-4 Global Hawk kreisten mehrere Stunden provokant nahe der Grenze zur russischen Halbinsel Krim. Militärexperten gehen davon aus, dass die USA versuchen die militärischen Verteidigungsfähigkeiten und die Positionen der russischen Armee zu erspähen.

…und noch…..
WEITERES US-KRIEGSSCHIFF LÄUFT IN ODESSA EIN

Ein weiterer US-Zerstörer (Carney DDG64) ist heute im Hafen der südukrainischen Schwarzmeer-Hafenstadt Odessa eingelaufen, unweit der russischen Halbinsel Krim.

Эсминец ВМС США зашёл в порт Одессы (ФОТО) | Русская весна

 

Pech für Erdogan: PKK deckt MIT-Agenten-Netzwerk auf

Bildergebnis für Pech für Erdogan: PKK deckt MIT-Agenten-Netzwerk aufDie gefangen genommenen angeblichen MIT-Agenten. Foto: Mit freundlicher Genehmigung von ANF

Mordbefehle direkt vom MIT? Das Scheitern der Friedensgespräche zwischen türkischer Regierung und PKK-Führung im Jahre 2014 erscheint in neuem Licht

Die PKK hat offensichtlich das Agenten-Netzwerk des türkischen Geheimdienstes MIT in der kurdischen Autonomieregion im Nordirak ausgehoben. Die von der PKK im letzten August gefangen genommenen MIT-Agenten (siehe dazu: Türkischer Geheimdienst liefert Steilvorlage für Agententhriller) haben der kurdischen Nachrichten Agentur ANF zufolge umfangreiche Aussagen über MIT-Operationen gemacht, die bis nach Europa reichen.

Am vergangenen Wochenende demonstrierten 25.000 Menschen in Paris gegen die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei und gedachten der Opfer des Attentats….

 

 

US-Nutzung von Menschenrechten als selektive Keule inzwischen übrigens offiziell

Wie der blaue Bote mitteilt, wurde in den USA im letzten Jahr offiziell, dass die Regierung Menschenrechte selektiv unterstützt. Offizielle Politik der USA ist es demzufolge, auf Kontranhenten der USA mit der Menschenrechtskeule einzuschlagen, während Menschenrechtskritik bei Verbündeten zurückgehalten wird, um das Bündnis nicht zu beeinträchtigen.

Es ist nun freilich so, dass das seit vielen Jahren im Grunde allgemein bekannt ist.

Unter anderem chinesische, russische und iranische Offizielle haben da schon lang öffentlich drauf hingewiesen. Es ist ohnehin offensichtlich: der Staat USA, der seit mehr als einem Jahr auf seiner Militärbasis Guantanamo ein illegales Folterlager betreibt, verurteilt den USA gegenüber kritische Staaten wie Kuba, Venezuela,….

NEW YORK TIMES: CIA LEITET DEN AUFSTAND IM IRAN

Die USA sind mittlerweile so bosshaft selbstsicher und sich “unbesiegbar-überlegen-fühlend“, dass sie ihre dreckigen und blutverschmierten Finger im gerade laufenden blutigen Aufstand im Iran auch nicht einmal mehr verheimlichen …

Quelle:

…..passend dazu……
MEK – Die Kämpfer der USA im Iran

In der Ukraine haben sie Nazis à la Bataillon Asow und Rechter Sektor eingesetzt. In Syrien haben sie Al Qaida, Muslimbruderschaft und co eingesetzt. In Libyen haben sie die gleichen Jihadisten eingesetzt. In Venezuela sind es wiederum Rechtsextreme und bewaffnete Banden der Oligarchen. Im Iran könnte nun die MEK im Sinne der USA zum Einsatz kommen (neben diversen ethnischen Gruppen, darunter eventuell kurdische Kräfte, wie sie bereits in Syrien zusammen mit US-Soldaten kämpfen). US-Senator John McCain stattete der MEK im Sommer in Albanien einen Besuch ab. Die dpa verbreitet Material der MEK aus dem Iran.

Ein von der deutschen Monopolnachrichtenagentur dpa verbreitetes MEK-Foto findet sich…..

Wie viel Tod und Zerstörung erwarten uns im Jahr 2018?

Notenbanken stützen die Wirtschaft und speziell die Märkte, so gut es geht. Auf politischer Ebene verschärft sich der Ton gegenüber Russland und Nordkorea und weltweit werden die Regimewechselabsichten der USA massiv weiter vorangetrieben. Diese Entwicklungen kennen allesamt nur ein Ziel.

Das neue Jahr beginnt mit einer Vielzahl von ökonomischen, politischen und militärischen Bedrohungen. Unter den ökonomischen Bedrohungen befinden sich heillos überbewertete Aktien-, Bond– und Immobilienmärkte, die künstlich durch billiges Zentralbankgeld aufgepumpt wurden – und die jederzeit in den Sinkflug übergehen könnten – wie auch geschönte Arbeitsmarktberichte zur Vermittlung des Eindrucks von Vollbeschäftigung.

Die Märkte werden von den Zentralbanken getragen

Es stellt sich die Frage, ob sich die Teilnehmer und Akteure an diesen Märkten….

Die Bush-Administration und das dunkle Geheimnis von Guantanamo Bay

Vor nicht allzu langer Zeit galt MK-Ultra noch als „Verschwörungstheorie“. In der Zwischenzeit ist es offiziell: MK-Ultra ist real. (vgl. ZDF u. RTL-II) Bei MK-Ultra wird die Persönlichkeit mittels Folter und Psychopharmarka gebrochen um anschliessend durch Hypnose neue Alter Egos zu programmieren. Das Aufspalten der Persönlichkeit ist in der Psychiatrie als Dissoziation bekannt und geht meistens mit dissoziativer Amnesie einher, sodass sich die Opfer nicht mehr an die erlittenen Traumata erinnern können. Das Ziel ist i. d. R. die Erschaffung eines empathielosen und hochbegabten Agenten bzw. die Erschaffung eines perfekten Killers, der gewissenlos und auf Kommando die schmutzige Arbeit erledigt. Hollywood thematisierte den Sachverhalten in unzähligen Spielfilmen wie „Fletchers Visionen“ oder „The Manchurian Candidate“. Ein Zusammenhang zwischen Pedogate und MK-Ultra ist naheliegend, weil die Opfer meistens bereits im Kindesalter programmiert werden. Wie es die ZDF-Doku zeigt, gibt es aber auch Beispiele, wo Erwachsene „bearbeitet“ wurden.

Jeder hat die Guantanomo-Bilder gesehen. Sie erinnern stark an MK-Ultra. Wenn man es genau nimmt, illustrieren sie eins zu eins die üblichen Foltertechniken des MK-Ultra-Programms: Waterboarding, Elektroshock, Vergewaltigung usw. Wenn man bedenkt, dass…..

Henry Kissinger: „Der Kiewer Maidan war die Generalprobe für Moskau!“ aber

Henry Kissinger: „Der Kiewer Maidan war die Generalprobe für Moskau!“ vorher noch Honkong-Theheran

Wieder mit von der Partie: AVAAZ, Human Rights Whatch usw ….

Dass Brzsinski und Soros das nicht mehr miterleben dürfen, ist schon eine schwere Strafe. (I’m realy very sorosly: he’s still alive! Ther father of Open Society and Move On, der Schwesterorganisation von campact!)

Erst zusammen mit den treuesten US-Freunden in der Region die iranischen Blütenträume des einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten des Westinghouse-Konzerns mit Cyber-Attacken (und nicht gleich mit……