Archiv für Terror/Terrormanagement

Gaddafi warnte Europa 2011 vor Terrorangriffen

Der Terrorangriff in Manchester durch einen radikal islamischen Selbstmörder, sowie alle anderen tödlichen Terroranschläge in Europa, sind das direkte Resultat der kriegerischen Interventionspolitik der NATO in Nahen Osten und Nordafrika. Diese schrecklichen Konsequenzen müssen die Menschen in Europa endlich verstehen, dass ihre Regierungen die wirklichen Verursacher der Anschläge sind. Am 25. Februar 2011 hat nämlich Muammar Gaddafi in zwei Telefongesprächen Tony Blair vor islamistischen Attacken gewarnt, wenn die NATO ihn mit einem Angriffskrieg entfernt. Blair war nämlich seit 2007 der Sondergesandte des Nahost-Quartetts, bestehend aus Vereinigten Staaten, Russland, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen. Gaddafi gab eine "prophetische" Warnung an Blair, die Dschihadisten werden Europa angreifen, wenn er sie nicht mehr bekämpft und aufhält. Warum bringe ich Gaddafis Warnung? Es hat sich nämlich herausgestellt, der Vater des Attentäter von Manchester war ein radikaler Islamist, der deswegen in Libyen unter Gaddafi im Gefängnis sass und danach als.....  

Anschlag in Manchester und Bangkok – was unsere Medien nicht berichten

Die „Arena“ in Manchester. Wikimedia Commons, David Dixon, Creative Commons Attribution Share-alike license 2.0

Es war leider Gottes nur eine Frage der Zeit, daß es wieder zu unmenschlichen Schlachtereien durch Terror kommen würde. Die Nacht von Montag und Dienstag brachte in Manchester 22 Menschen, darunter viele Jugendliche und Kinder den Tod, und in Bangkok wurden 24 Menschen in einem Krankenhaus durch einen Terroranschlag verletzt.
An erster Stelle möchten wir unser Mitgefühl und unsere Trauer für jedes der Todesopfer und jeden Verletzten und für deren Familien und Freunde ausdrücken. Die Menschen, die sie lieben, sind aus ihrem Leben grausam herausgerissen worden und es ist schwer, damit fertig zu werden. Die Verletzten werden zum Teil nie wieder wirklich gesund werden und die meisten davon werden für ihr Leben gezeichnet sein. Wir beten für all die unschuldig leidenden Menschen, wir wünschen allen Angehörigen und Verletzten, daß sie die Kraft finden, mit den Schicksalschlägen umzugehen lernen.
Wir alle wissen, daß es jetzt jederzeit jeden von uns treffen kann. Der Terror hat – dank der Politik der Eliten –  Einzug in jedes Land gehalten, niemand ist.....

Ukra-Faschismus +++ WIE EINST HITLERS SA: UKRAINISCHE NAZIS STÜRMEN CAFÉ IN KIEW

Ukrainische Nazis und Maidan-Radikale haben, unter Rufen wie "Heil Ukraine" ("Slawa Ukraine"), ein bei internationalen Touristen beliebtes kleines Café in Kiew am Bessarabsky-Markt gestürmt, die Mitarbeiter dumm angemacht und bedroht - dass diese künftig nur noch ausschließlich auf "Ukrainisch" bedienen sollen. Die Café-Mitarbeiter können das nicht verstehen, da die Mehrheit der Ukrainer selbst in Kiew hauptsächlich nicht auf Ukrainisch spricht. Die ukrainischen Nazis haben daraufhin ein Ultimatum an das Café gestellt und damit gedroht den Betrieb sonst bald niederzuwalzen.

Das Café wird von einer Einwanderer-Familie aus dem Libanon betrieben, die schon seit längerem in Kiew lebt. Das schmeckt den Ukra-Faschisten nicht. Vermutlich wollen die Maidan-Radikalen so Schutzgeld auf "Existenzrecht" erpressen. So läuft die ukra-faschistische "Demokratie" gerade bei Merkels Partner Poroschenko und dem EU-Assoziierungspartner Ukraine. Und natürlich gibt es dazu Null Berichte in deutschen Medien.         Video 3 Min.

GELÖSCHTES BEKENNER-VIDEO! Terrormiliz IS droht: „(Manchester)… ist erst der Anfang!“

Selbstmordattentäter von Manchester ist Sohn libyscher Flüchtlinge!
Die Mainstreampresse tat sich hierzulande wieder einmal schwer, den grauenvollen Terroranschlag von Manchester auch als solchen zu benennen.
Bei dem Anschlag nach dem Konzert von Ariana Grande wurden mindestens 22 Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche getötet. 59 weitere seien verletzt worden, sagte Polizeichef Ian Hopkins. Der männliche Einzeltäter sei bei der Explosion ums Leben gekommen, hieß es. Er habe einen Sprengsatz .....

Es wird Tote geben, viele Tote, sehr viele Tote!

Was kommt auf uns zu? Können wir das Unabwendbare doch noch abwenden oder befinden wir uns längst in einer modernen Variante einer klassischen griechischen Tragödie, aus welcher es kein Entrinnen mehr gibt?

child-1677546_960_720 (3)

Die friedliche Nachkriegszeit geht zu Ende

Viele spüren es irgendwie, andere wollen es nicht wahrhaben, viele verdrängen und manche, die nie irgendetwas merken, tun dies auch hier nicht, aber es wird immer evidenter: Es wird Tote geben in Europa. Viele Tote, sehr viele! Nicht nur Hunderte wie bisher oder Tausende, nicht nur Zigtausende, nicht nur.....

Was liegt an einem Namen? USA streichen Syriens Al Qaida von der Terrorliste

Warum nicht gleich? Wir haben von Anfang an gesagt, dass die USA die Al Qaida, die ISIS und alle anderen Terror-Banden geschaffen, finanziert, ausgebildet und nach Syrien transportiert haben. Sie haben geleugnet. Sechs Jahre ohne Unterlass gelogen. Das ist die USA, wie sie leibt und lebt. Und jetzt zeigt sich mit aller Deutlichkeit, welch enormen Fehler die Russen machten, als sie sich auf das Spielchen mit den ”moderaten Rebellen” einließen. Es war Betrug von Anfang an. Ich nannte sie seit Beginn die ”gemäßigten Halsabschneider”.

Es stellt sich heraus, dass von der Terrorliste der USA und Kanadas gestrichen zu werden, so einfach ist, wie seinen Namen zu ändern. Während die Terrorliste der USA lange geheim und kontroversiell gewesen ist – als ob ”vernünftiger Verdacht” ausreicht, jedes beliebige Individuum als ”Terroristen” zu bezeichnen – fanden die mit Al Qaida verknüpften Terroristen-Banden heraus, dass sie mit einer kleinen Namens-Änderung von der Terroristen-Liste genommen werden kann.

Die Terrorgruppe, die lange als Jabhat al-Nusra oder als al-Nusra Front.....

Manila, Philippinen - Marawi City wieder unter Kontrolle der Stadtverwaltung

Marawi City wieder unter Kontrolle der Stadtverwaltung – 3 Tote, 12 Verwundete auf Seiten der Regierungstruppen

Manila, Philippinen – 3 Angehörige der Regierungstruppen, 2 Soldaten und ein Polizist, wurden bei den Kämpfen in Marawi City getötet, die Kämpfe begannen um 14:00 Uhr (Manila Zeit).

Nach Angaben des philippinischen Militärs befindet sich die Stadt wieder unter Kontrolle der Stadtverwaltung, die Kämpfe gehen aber noch unvermindert weiter.

In einer Fernseh Pressekonferenz aus Russland, sagte Verteidigungsminister Lorenzana man werde weitere Truppen aus Manila und Zamboanga nach Marawi entsenden.

Er bestätigte auch Berichte von verbrannten Einrichtungen, wie die St.-Marien-Kirche, die Ninoy Aquino Schule, das Dansalan College und dem Marawi Stadt-Gefängnis.

Präsident Rodrigo Duterte hat für 60 Tage das Kriegsrecht über Mindanao verhängt. (wir berichteten)

Quelle

Philippinen werden Russland um Hilfe bitten – Duterte
 
Die Philippinen benötigen moderne Waffen und werden Russland um Hilfe bitten, wie Präsident Rodrigo Duterte bei seinem Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin sagte.

„Unser Land benötigt die modernsten Waffen. Wir hatten bestimmte Bestellungen in den USA, aber die Situation ist nicht besonders glatt. Und um gegen die Terrormiliz Daesh (IS, auch „Islamischer Staat“) und ihre.....

Wahrheit ist unamerikanisch geworden

von Paul Craig Roberts, 23.05.2017

Jene von uns, die aus der Matrix ausgestiegen sind, sind besorgt, dass es für Washingtons Gebrauch von Nuklearwaffen im Interesse der Weltherrschaft keine Kontrolle mehr gibt.

Washington und Israel sind die Bedrohungen für den Frieden. Washington verlangt die Weltherrschaft und Israel verlangt die Herrschaft über den Nahen Osten.

Es gibt zwei Länder, die der Weltherrschaft Washingtons im Weg stehen – Russland und China. Da ist es konsequent, dass Washington Pläne hat für einen nuklearen Präventivschlag gegen die beiden Länder. Eine ernstere Bedrohung für die Menschheit kann man sich kaum vorstellen, aber im Kongress, den presstituierten Medien und der allgemeinen Öffentlichkeit in den Vereinigten Staaten gibt es dazu keine Aufmerksamkeit oder Beachtung. Und auch nicht bei Washingtons europäischer Vasallen-Bevölkerung..

Zwei Länder und Teil eines dritten stehen einem Größeren Israel im.....

G7-Gipfel: Wie sich unsere Politiker vor islamischen Terroranschlägen schützen

Manchester hat es wieder gezeigt: Die westeuropäischen Regierungen sind nicht in der Lage, oder sogar nicht willens, ihre Bürger vor islamischen Terroranschlägen zu schützen. Etwas anderes ist es, wenn sie selber davon betroffen sein könnten. Dann plötzlich werden die Grenzen dicht gemacht:

Von Marilla Slominski

 

Wenn am 26. Mai die führenden Politikerköpfe Europas im sizilianischen Taormina zum G7-Gipfel eintreffen, werden alle Häfen der Insel für Migrantenboote geschlossen! Zwei Tage lang dürfen die Migranten aus Afrika wegen der „Terrorgefahr“ nicht anlanden. Die Sicherheitsbehörden befürchten, dass „auf sich unter den Booten mit illegalen Migranten auch IS-Terroristen verstecken könnten.“

Angesichts dieser Meldung scheinen die Verteidiger der offenen Grenzen .....

Anschläge in Europa - Saudisch-amerikanische Kooperation im Nahen Osten

Anschläge in Europa - Saudisch-amerikanische Kooperation im Nahen OstenQuelle: Reuters

Der amerikanische Stratege Samuel Huntington erfand den Begriff vom "Clash of Civilizations". Er wollte weniger über Interessen reden als über kulturelle Unterschiede. Angesichts eines US-amerikanischen Präsidenten zu Besuch in Saudi-Arabien und ermordeter Konzertbesucher in Manchester sollte aber über Interessen geredet werden.
von Malte Daniljuk Während der neue US-amerikanische Präsident Saudi-Arabien und Israel besucht, ereignet sich in Europa erneut ein Anschlag. Nach ersten Erkenntnissen spricht alles dafür, dass es sich um ein Selbstmord-Attentat handelt. Wie schon in Paris wählten der oder die Täter jugendliche.....

Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten

WÄHREND in den Augen von EX-US-Präsident Bush Nordkorea mit seinem Atomwaffenprogramm zur „Achse des Bösen“ gehört, hat sich Amerika wie selbstverständlich die Rolle des unschuldigen Riesen zu Eigen gemacht.

Dabei waren es gerade die Vereinigten Staaten, die seit den 1940er-Jahren in Nordostasien immer wieder Massenvernichtungswaffen eingesetzt haben. In welchem Ausmaß die US Air Force Nordkorea zerstört hat, zeigt ein Blick in die Archive.

Das Bild zeigt einen Luftangriff am 18. Mai 1951 auf eine Fabrik in Nordkorea… Die Sinnlosigkeit der US-amerikanischen Kriege und wessen Interessen diese Kriege wirklich dienen, enthüllte kürzlich Ron Paul

Der von 1950 bis 1953 dauernde Koreakrieg wird oft als der vergessene Krieg bezeichnet, aber man sollte wohl eher von einem unbekannten Krieg sprechen. 

Als Historiker, der über diesen Krieg geforscht hat, empfinde ich es immer noch als das eindrücklichste Faktum, wie verheerend die Wirkung der Luftangriffe war, mit denen die US Air Force damals Nordkorea überzog. Sie beschränkte sich nicht auf das großflächige.....

Die Köpfe der mächtigsten Militärallianz aller Zeiten müssen vor Gericht gestellt werden

Im Zuge ihrer Legitimationskrise 1990 transformierte sich die NATO unter dem Dogma der „humanitären Intervention“ zu einem agressiven Angriffsbündis, das fortan in illegale Kriege verwickelt war – Kosovo 1999, Afghanistan ab 2001, Libyen 2011 als prominenteste Beispiele. Der Teufelskreis der Gewalt muss durchbrochen werden, indem die Politik der Straffreiheit ein Ende findet und sich die Verantwortlichen wegen ihrer Kriegsverbrechen vor internationalen Gerichten verantworten müssen.
Dies ist der zweite Teil eines dreiteiligen NATO-Specials. Den ersten Teil – Der Imperialismus der NATO – findest Du hier.
Im Interview mit Al-Jazeeras brillantem Mehdi Hasan erklärte der ehemalige NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen im April 2015: „Die NATO ist die erfolgreichste Friedensbewegung, die die Welt je gesehen hat.“ –Gelächter im Publikum. In ihrem NATO-Faktencheck erklärt auch die deutsche Bundesregierung, die NATO sei eine „Wertegemeinschaft,“ die „Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit“ promotet. Der vorliegende Text wird darlegen, dass die Realität diesem Anspruch Lügen straft, und um eines vorwegzunehmen: keiner der NATO-Kriege hatte die Verteidigung eines Mitgliedsstaats zum Ziel, sämtliche Einsätze sind (mit gewissen Abstufungen) illegal, da völkerrechtswidrig.
Die NATO ist eine kriminelle Vereinigung.

Der Feind ist abhandengekommen

Während der viereinhalb Jahrzehnte des Kalten Krieges kam es zwar zu Kriegen von einzelnen NATO-Mitgliedsstaaten, wie in Vietnam, und zu Proxy-Kriegen, etwa durch die von den USA unterstützten Dschihadisten des späteren.....

ISIS hält nur noch 3% von West-Mossul

Offiziellen Angaben zufolge haben irakische Sicherheitskräfte im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS in der nordirakischen Metropole Mossul nun auch den Bezirk Najjar eingenommen.

Auf einer Karte sieht das noch von ISIS in West-Mossul beherrschte Gebiet damit etwa wie folgt aus:

Da der komplette Ostteil Mossuls schon vor Monaten befreit wurde, hält ISIS in ganz Mossul nun nur noch die Altstadt sowie die angrenzenden Innenstadtbezirke Zinjili und Shafaa, die zusammen eine Fläche von kaum fünf Quadratkilometer haben, was etwa 3% der Gesamtfläche von West-Mossul entsprechen soll. Auf einer Karte von ganz Mossul.....

Werft die Terroristen raus

Stolz meldet Bild, dass Donald Trump bei seinem Besuch in Saudi-Arabien mehrfach an die Führer der islamischen Welt appellierte: „Werft die Terroristen raus.“ Da die Saudis mit ihm weiter Geschäfte machen wollen, haben sie ihn nicht sofort rausgeschmissen. Denn nach deutschem Recht ist derjenige ein Terrorist, der „rechtswidrig Gewalt als Mittel zur Durchsetzung international ausgerichteter politischer oder religiöser Belange“ anwendet. Und Trump – man denke nur an den völkerrechtswidrigen Militärschlag gegen Syrien – ist ohne Zweifel ein Terrorist wie seine Vorgänger.

Aber auch die Saudis hätten sich selbst rausschmeißen müssen, da sie weltweit den islamistischen Terror finanzieren, Waffen an den IS liefern und im Jemen einen blutigen Krieg führen.

Da auch wir uns an dem völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien beteiligen, fallen alle deutschen Politiker, die diese Militärmission unterstützen ebenfalls unter das Verdikt des deutschen Antiterrordateigesetzes, da sie „eine solche Gewaltanwendung unterstützen, vorbereiten oder durch ihre Tätigkeiten, insbesondere durch Befürworten solcher Gewaltanwendungen, vorsätzlich hervorrufen". Demnach hätte man die Bundeskanzlerin und ihre Entourage auch rausschmeißen müssen.

Es zeigt sich wieder einmal, wie verlogen in der „westlichen Wertegemeinschaft“ über Terrorismus diskutiert wird und wie sich auch die deutsche Öffentlichkeit beharrlich weigert, das Antiterrordateigesetz ernst zu nehmen.

Erst wenn wir begreifen, dass man mit Terror (Krieg, Waffenlieferungen) den Terrorismus nicht bekämpfen kann, werden wir eine Chance haben, das Morden in der Welt zu verringern.

Oskar Lafontaine

VIDEOS: Terror in Großbritannien – „MASSAKER bei Pop-Konzert!“

Panik in Nordengland, Manchester gegen 23.30 (deutsche Zeit):
Mutmaßlich zwei Bombenexplosionen erschüttern die Manchester Arena. Eine davon soll im Foyer stattgefunden haben.
Bei Pop-Konzert von Teenie-Idol Ariana Grande gab es mindestens 19 Tote und 50 Verletzte!
Tausende Zuschauer stürmten aus der Arena. Die Künstlerin blieb unverletzt.
Die britische Regierung unter Premier Theresa May rief für heute Morgen eine Krisensitzung ein.
Während die Mainstream-Presse hierzulande sich wieder einmal schwer tut, von einem Terroranschlag zu sprechen, behandelt die Manchester Polizei diesen Vorfall genau als solchen.
Laut dem TV-Sender „NBC“ haben die britischen Behörden, US-Offizielle darüber informiert, dass man....

USA - Mehr als nur auf einem Auge

Der amerikanische Aussenminister Rex Tillerson sagte am vergangenen Samstag in Richtung des wiedergewählten iranischen Präsidenten Hassan Rohani, Washington hoffe, "das Teheran das Recht der Iraner auf Redefreiheit und Versammlungsfreiheit wiederherstellt, damit die Iraner das Leben führen können, dass sie verdienen." Diese Worte äusserte er bei einer Pressekonferenz in Riad und neben ihm stand der Aussenminister von Saudi-Arabien, Adel al-Jubeir, Vertreter des schlimmsten Terrorregimes der Welt, das am wenigsten genau diese von Tillerson geforderten Freiheiten erlaubt. Als Tillerson das Rednerpult verlassen wollte fragte ein Reporter, ob er irgendwas über die Menschenrechte in Saudi-Arabien zu sagen hätte. Er lief schweigend davon. Warum? Weil am ersten Tag von Trumps Besuch hatten die USA und Saudi-Arabien ein Abkommen im Wert von insgesamt mehr als 380 Milliarden Dollar unterzeichnet, einschliesslich ein Rüstungsgeschäft im Wert von fast 110 Milliarden US-Dollar. Moral ist relativ und kaufbar!

Wenn es um sehr grosses Geld geht, dann schauen die Moralapostel des Westens gerne über die Menschenrechtsverletzungen von Saudi-Arabien und den anderen Despoten der Golfstaaten bereitwillig hinweg. Nicht......

USA und Saudi-Arabien einig, Iran Schuld an 9/11

USA und Saudi-Arabien einig, Iran Schuld an 9/11Riot Riad: Jetzt wo Donald Trump nach Saudi-Arabien kommt, wird alles gut werden. Es muss Schluss sein mit den ewigen Anschuldigungen, dass die besten Kumpels vom Ölhahn am Golf irgendwas mit mit der 9/11-Attacke zu haben. Eine Bösartigkeit, die immer wieder von Verschwörungstheoretikern weltweit kolportiert wird. Offensichtlich auch nur, weil der betagte CIA-Agent Osama bin Laden in Saudi-Arabien geboren und in Pakistan gestorben wurde. Mal ehrlich, was ist denn das für eine kaputte Logik? Rechts in der Gerichtszeichnung, die beiden tuschelnde.......

Islamisten-Prozess in Graz: Kinder mussten Enthauptungen ansehen

Zwei Ehepaare stehen in Graz vor Gericht, weil sie mit ihren zwölf Kindern nach Syrien gezogen sind, um sich dem IS anzuschließen. Die Kinder mussten sogar Enthauptungen miterleben.

 

Der Staatsanwalt gab zu: Viel zu lange haben Politik und Behörden in österreichischen Moscheen weggeschaut, wenn dort Islamismus gepredigt und die Terrormiliz IS verherrlicht wurde. Die Angeklagten schilderten, dass Prediger in einer Grazer Moschee ihnen gesagt hätten, dass es Pflicht sei, ins Kalifat nach Syrien zu fahren: „Alle haben davon geschwärmt“.

Nun stehen sie in Graz wegen Beteiligung an einer terroristischen Organisation, krimineller Vereinigung und.....

Syrische Provinz Idlib: Unterwegs mit versteckter Kamera im Al-Kaida-Land

Syrische Provinz Idlib: Unterwegs mit versteckter Kamera im Al-Kaida-Land
Wenn es um die syrische Provinz Idlib geht, sprechen hiesige Medien zumeist von "Rebellen" oder der "syrischen Opposition". Doch versteckt gedrehte Filmaufnahmen belegen, dass Dschihadisten die Provinz fest im Griff haben. Die dominante Kraft heißt Al-Kaida.
Die an die Türkei grenzende syrische Provinz Idlib zählt zu den vier Deeskalationszonen, deren Einrichtung die Konfliktparteien im Rahmen der Gespräche von Astana beschlossen haben. Wie eine heimlich gefilmte Reportage zeigt, haben in der Provinz Dschihadisten das Sagen. Insbesondere der syrische Al-Kaida-Ableger, die Al-Nusra-Front, führt dort das Kommando. Alle Welt rede über Idlib, aber niemand berichte aus Idlib, moniert die libanesische Journalistin Jenan.....

Syrien: Brennpunkt des Zusammenpralls zwischen Russland und USrael – Trumps Chance, Amtsenthebung zu meiden

Präsident Trump ist in Notlage, weil er gegen die neue Weltordnung der London City gepredigt hat. Rothschilds Medienkontrolle,  die Bestechung  des US-Senats durch  sein AIPAC haben sogar dafür gesorgt, dass die Neocon Republikaner sich gegen ihn wenden – alle warten auf den richtigen Fehler, um ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zu starten. Vor allem der militärische Industriekomplex (MIC), der von Neocons wie Lindsay Graham, John McCain, John Bolton vertreten wird, jagt nach Trump’s Skalp wie Blutjagdhunde – will seine MIC-Puppe, Vize-Präsident Mike Pence, als Präsidenten, damit man in Syrien eindringen kann, den Iran angreifen und seinen Krieg gegen Rußland so bald wie möglich haben.

Wie Trump sagt: “Dies ist die größte Hexenjagd auf einen Politiker in der amerikanischen Geschichte!”

Trump mag nun  seinen vielen Gegnern diese Gelegenheit gegeben haben, indem er angeblich den ehemaligen FBI-Chef Comey gebeten habe, seine.....