Archiv für Terror/Terrormanagement

Nur 100 Tage im Amt und schon ein Fall für Den Haag – wäre er Afrikaner!

Am 30. April 2017 kann Donald Trump auf die ersten 100 Tage seiner Amtszeit zurückblicken. Dabei gelang es dem bei Amtsantritt ältesten US-Präsidenten rasch, sich für den Internationalen Strafgerichtshof zu empfehlen. Eine kleine Einordnung jüngster Ereignisse. Anfang des Jahres, genauer gesagt am Freitag, den 20. Januar 2017 war es so weit. Überraschungssieger Donald Trump wurde als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Seitdem sitzt der.....

Bombenstimmung im Imperium

Bombenstimmung im Imperium
Welche Länder haben die USA im Jahr 2016 bombardiert?
Fragen Sie auch nach der Religion der Menschen, die in den bombardierten Ländern leben. Waren es mehrheitlich hinduistische Länder? Oder buddhistische Länder? Oder christliche Länder? Oder atheistische Länder? Nein, es waren natürlich ohne Ausnahme......

Arkansas: Doppel-Exekution

Jack Jones Jr. & Marcel WilliamsDer US-Bundesstaat Arkansas hat am Montagabend gleich zwei Verurteilte hingerichtet. Hauptgrund für diese schnell geplanten Morde war das Haltbarkeitsdatum eine Giftes, das noch in diesem Monat abläuft.

Es ist unglaublich wie tief die Verantwortlichen in Arkansas gesunken sind. Obwohl alle geplanten 8 Hinrichtungen bereits durch Gerichte gestoppt wurden, kämpfte der US-Bundesstaat darum seinen niederträchtigen Plan vollziehen zu können. Bereits vor ein paar Tagen wurde dort......

Nur so ein False Flag Gedanke

Am 13.Mai findet der Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew statt. Den letzten ESC schauten sich 204 Millionen Menschen im TV an. Eine "TOP-Plattform" für einen lauten medienwirksamen "Knall", eine False Flag Aktion, um die "Probleme der Ukraine" sprich des ukra-faschistischen Kiewer Regimes wieder ins Rampenlicht der Welt zu bringen?
Fakt ist - halb Europa wird an dem Tag zuschauen. 200 Millionen Fernsehzuschauer. Fakt ist - dass das Kiewer Regime für die neue US-Regierung immer uninteressanter wird. Das zeigt auch die Ankündigung der USA unter Donald Trump die "Hilfe" an das Kiewer Regime drastisch um fast 70 % (- 400,1 Mio. $) kürzen zu wollen. US-Außenminister war bereits in Brüssel und in Moskau, aber nicht in Kiew. Die Welt schaut nach Frankreich, Brexit in UK, Schottland-Referendum, US-Raketen auf Syrien, Mossul und die Nordkorea-Krise. Kaum einer will mehr Poroschenko sehen. Fakt ist auch - dass es bereits zahlreiche False Flag Provokationen in der Ukraine unter dem blutigen Kiewer Regime gegeben hat. Oft zu wichtigen Terminen. Nur so ein False Flag Gedanke.
Bildergebnis für kiew eurovision 2017 public domain

Via  Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Afghanistan: Die Antwort auf die Bombe?

Am 13.4.2017 zerriss die „Mutter aller Bomben“, abgeworfen von einem amerikanischen Flugzeug, den Himmel über Afghanistan. Ihr fielen laut offiziellen Angaben etwa Hundert Menschen zum Opfer, angeblich alles Kämpfer, keine zivilen Opfer.

Ein Gastartikel von Rüdiger Rauls

Aber die Richtigkeit dieser Behauptungen überprüfen, konnte bisher noch niemand, auch nicht das Ausmaß der Zerstörungen, die diese Megabombe am Tunnelsystem der Angegriffenen angerichtet haben sollen.

Aber nicht nur das ist unklar. War zu Beginn des Kampfes gegen den Terror und zu Lebzeiten Bin Ladens Al-Kaida der Feind und Träger des Terrors, so.....

RAND Corporation: Zerfall des Daesh (IS) wird zu mehr Terror auf der Welt führen

IS, ISIS, ISIL, Daesh – viele Akronyme und Namen wurden der vom Westen und den Golfmonarchien unterstützten und angeleiteten Terrorgruppe bereits gegeben. Die für mich bewusste „Vielfalt der Namen“ soll die Terroristen größer und wichtiger erscheinen lassen – frei nach dem Motto: es gibt kein Entkommen vor ihnen.

Dass Daesh (ich verwende seit langem nur noch diesen Namen) großen Einfluss auf die Psyche der westlichen Öffentlichkeit hat, ist sicherlich keine Neuigkeit. Kein Tag vergeht an dem wir nicht von unserer Hochleistungspresse daran erinnert werden, dass wir in einer Welt voll von Terrorismus leben, der natürlich nichts, aber auch gar nichts mit den Machenschaften der westlichen Eliten zu tun hat. Daesh als Erfüllungsgehilfe, der ganz zufällig mit seinen Gräueltaten und seinem Vorgehen z.B. in Syrien die geopolitischen Strategien des Westens unterstützt, übernimmt in unserem politischen System eine Rolle, die für das „Einhegen der eigenen Bevölkerungen“ essenziell ist. Denn ohne den....

Die Medien sind mitverantwortlich für die globale kriegerische Eskalation

Dunkel wie das Brandenburger Tor nach dem Anschlag in St. Petersburg

Dunkel wie das Brandenburger Tor nach dem Anschlag in St. Petersburg
Die Medien sind mitverantwortlich für die globale kriegerische Eskalation.
Verstehen sie nicht, dass Lüge die wesentliche Voraussetzung ist für Krieg (auch für den „Bürgerkrieg“ in Syrien)? Dass die USA Champions aller Kriegslügnerei sind? Stellt in dieser chaotisch erscheinenden Welt voller Lug und Trug kein Tagesschau-Journalist mehr die nächstliegende aller naheliegenden Fragen: Cui bono? Wer hat hier welche Interessen? Am Krieg? Und damit am.....

US-Luftangriff tötet achtköpfige Familie, die vor Kämpfen in Syrien flüchtet

Jason Ditz  Antikrieg

US-Regierungsvertreter machten großes Aufhebens um kurdische YPG-Kräfte, die die Stadt Tabqa angreifen, die zumindest irgendwie unter ISIS-Kontrolle steht. Jedenfalls versuchen Einheimische, vor den Kämpfen zu flüchten, und das scheint der Punkt zu sein, an dem die Vereinigten Staaten von Amerika hauptsächlich involviert sind, indem sie eine achtköpfige Familie, die versuchte, dem zu entkommen, außerhalb von Tabqa angriffen und umbrachten.

Berichte von mehreren lokalen Gruppen sagen, dass die achtköpfige Familie mit fünf Kindern im Alter bis zu 15 Jahren mit einem Auto auf der Flucht aus der Stadt war, und dass die Vereinigten Staaten von Amerika das Auto attackierten und zerstörten und alle töteten. Das Pentagon hat sich noch nicht zu den Tötungen geäußert.

Wenn die Vereinigten Staaten vn Amerika ein Auto voller nicht identifizierter Menschen in die Luft jagen, dann werden die Opfer üblicherweise als „Verdächtige” bezeichnet, egal ob sich Kinder unter ihnen befinden oder nicht. Das scheint in diesem Fall schwierig zu sein, angesichts mehrerer NGOs, die Übergriffe von ISIS in der Region dokumentiert haben und nicht bereit sind, Stillschweigen über den Vorfall zu bewahren.

In den letzten Monaten ist die Zahl der Toten in der Zivilbevölkerung im Luftkrieg der Vereinigten Staaten von Amerika gegen den Irak und gegen Syrien stark gestiegen, wobei die offiziellen Zahlen des Pentagon praktisch unverändert geblieben sind, und in von NGOs dokumentierten Fällen Regierungsvertreter weniger als 10% der getöteten Zivilisten zugeben. Die meisten derartigen Vorfälle werden vom Pentagon gar nicht erst untersucht, das sie rundweg als „unglaubwürdig“ abqualifiziert.

Warum will Trump den ISIS auch in Syrien bekämpfen?

Trumps außenpolitisches Team streitet immer noch darüber, was in Syrien als Nächstes zu tun ist: Soll das Regime gestürzt, die Hilfe für die (gemäßigten) Rebellen verstärkt oder nur bei neuen Angriffen auf unbeteiligte Zivilisten reagiert werden? Nur in einem Punkt, den Außenminister Rex Tillerson gerade benannt hat, scheint man sich einig zu sein: "Der ISIS muss besiegt werden."
Lassen Sie mich zur allgemeinen Verwirrung mit einer kurzen Frage beitragen: Warum eigentlich?
Warum sollten die USA ausgerechnet jetzt den Islamischen Staat in Syrien zerschlagen? Natürlich ist der ISIS abscheulich, und er muss ausgelöscht werden. Aber ist es wirklich in unserem Interesse, wenn wir uns jetzt vor allem auf die Bekämpfung des ISIS in Syrien konzentrieren?
Gehen wir das Problem einmal logisch an: Der ISIS existiert aktuell in zwei Erscheinungsformen. Als "virtueller ISIS" verbreitete er seine satanische, grausame und schwammige Ideologie über das Internet. Er hat Anhänger überall in Europa und in der gesamten islamischen.....

"Islamischer Staat" entschuldigt sich bei Israel für Angriff gegen Soldaten auf Golanhöhen

"Islamischer Staat" entschuldigt sich bei Israel für Angriff gegen Soldaten auf GolanhöhenBildquelle: IDF

Der ehemalige israelische Verteidigungsminister Mosche Yaalon hat am Samstag eingeräumt, dass sich die Terrormiliz IS für einen Angriff auf israelische Soldaten entschuldigte. Dieser hatte im November des Vorjahres auf den Golanhöhen stattgefunden.
"Es gab vor kurzem einen Fall, als der IS das Feuer eröffnete", kommentierte Yaalon. "Daraufhin entschuldigte er sich."......

Befreiung von Mossul: Krankenhaus kann Vielzahl an Verletzten und Leichen nicht mehr bewältigen

Leichen stapeln sich in provisorischer Leichenhalle in Mossul.
Die Leichen von Dutzenden nicht identifizierten Opfern von Kampfhandlungen stapeln sich in einem improvisierten Leichenschauhaus im Qayyara Hospital von West-Mossul. Währenddessen steigt die Zahl der Todesopfer infolge von Angriffen seitens der US-geführten Koalition und der irakischen Armee in der belagerten Stadt weiter an. Mehrere der Verstorbenen wurden in Leichensäcke gelegt, aber es gab auch viele, die nur mit Decken abgedeckt waren oder völlig unbedeckt umherliegen.
Das Leichenschauhaus befindet sich in dem einzigen Krankenhaus, das es im Westen der Stadt gibt. Vor der Befreiung war dieses unter IS-Kontrolle. Die Terroristen hinterließen es in einem völlig....

Hamid Karzai - ISIS ist ein Werkzeug der USA

Es war am 28. August 2014, also vor fast drei Jahren, da habe ich den Artikel geschrieben, "ISIS ist zu 100% eine CIA-Operation". Darin sagte ich: "Das schlimme daran ist, die voll verblödeten Europäer glauben wieder die Lüge der Amerikaner und meinen, die ISIS ist echt. Ich meine echt insofern, sie ist mit Kämpfern, Waffen und Geld einfach so vom Himmel gefallen und operiert eigenständig in Syrien und Irak. Unglaublich wie wieder die Verarsche abläuft, dabei ist die ISIS die neue Al-Kaida und zu 100% eine CIA-Operation!"

Was habe ich mir damals von einigen Leser deswegen Kritik eingefangen. Ich würde wieder Gespenster sehen und gegen Amerika polemisieren.

Jetzt hat aber der ehemalige Präsident von Afghanistan, Hamid Karzei, den die Amerikaner nach der Invasion von Afghanistan 2001 als ihre Marionette in Kabul eingesetzt haben und bis 2014 an der Macht hielten, gesagt, die ISIS wäre ein Werkzeug der Amerikaner. Also nicht irgendein Nobody hat was ich damals schon geschrieben habe bestätigt, sondern ein langjähriger Alliierter Washingtons der es wissen muss.

Karzei hat beiden Präsidenten als Statthalter in Afghanistan gedient.

Bana Alabed ist Klientin der Londoner PR-Agentur The Blair Partnership

Der Propagandafall „Bana Alabed“ aus dem Syrienkrieg und insbesondere dem Kampf um Aleppo ist den Meisten sicher noch ein Begriff. Das kleine siebenjährige Mädchen ist nicht nur Propagandafigur der Al Qaida, sondern auch Kunde einer PR-Firma aus Großbritannien mit dem Namen „The Blair Partnership“.

Siehe dazu hier die Internetseite mit den Profilen der Klienten des Unternehmens „The Blair Partnership“, darunter die kleine Bana. Slogan auf der Seite: „We work with a range of talent from debut writers to people with established careers and creative platforms.“. Eine steile Kriegspropagandakarriere hat die Figur Bana Alabed tatsächlich hingelegt, wobei das Kind natürlich Opfer seiner Eltern ist.

Eine weitere Kundin von The Blair Partnership ist übrigens – wie auf der verlinkten Website zu.....

Wieso erwähnt eigentlich keiner die von den USA unterstützten Chemiewaffen-Angriffe des saudischen Regimes

Was geschah, als die Saudis ihren Chemiewaffenagriff gegen den Jemen ausübten? Nichts. Weder gab es eine Verurteilung durch den Rest der Welt, noch gab es nennenswerte Berichterstattung in den Medien.

In den vergangenen drei Wochen erlebte die Welt die wachsenden Spannungen, nachdem das US-Militär einen Angriff gegen Syrien gestartet und 59 Tomahawk-Raketen gegen einen strategischen syrischen Luftwaffenstützpunkt eingesetzt hatte. Die rasche Änderung in der US-Politik erfolgte laut Trump wegen der Bereitschaft von....

Schließen sich der IS und Al-Kaida zusammen?

Laut dem irakischen Vizepräsidenten sollen der "Islamische Staat" und die Al-Kaida eine Fusion planen. Die US-Allianz gerät damit in Erklärungsnot.

Ayad Allawi, der irakische Vizepräsident, warnt vor einem möglichen Zusammenschluss der Terrororganisationen "Islamischer Staat" und Al-Kaida. IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi und al-Kaida-Chef Ayman al-Zawahiri sollen sich seinen Informationen zufolge bereits zu "Diskussionen und Dialogen" getroffen haben. Dabei ging es, so der Politiker, offenbar um einen möglichen....

Frankreich unter Einfluss des Terrorismus der eigenen NATO-Verbündeten

Frankreich wurde Ziel von einem neuen Terroranschlag, drei Tage vor der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen. Für Thierry Meyssan muss Paris aufhören, Unsinn zu erzählen und angemessene Maßnahmen ergreifen: der internationale Terrorismus - an dem es beteiligt ist - wird selbst gegen Paris von einigen seiner Verbündeten in der NATO gefördert und instrumentiert.  

JPEG - 44.3 kB

Anfangs 2017 wurden wir informiert, dass die Dschihadisten Aktionen vorbereiteten, um Frankreich und Deutschland zu zwingen ihre Wahlen später abzuhalten. Es war nicht klar, ob: - die französischen Präsidentschaftswahlen (April-Mai) verschoben werden sollten oder die französischen Legislativwahlen (Juni) oder beide; - Frankreich allein das Ziel war, oder ob die in Frankreich durchgeführten Aktionen eine Vorbereitung für künftige Maßnahmen gegen Deutschland sein sollten.

Unter den 11 Kandidaten der Präsidentschaftswahlen verurteilten nur François Fillon und Marine Le Pen die der Muslim-Bruderschaft gewährte......

Als Bin Laden das erste mal die Tora Bora Höhlen sah

Als Bin Laden das erste mal die Tora Bora Höhlen sah, war er ein junger Mujahedin Kämpfer und hatte grade seinen Universitäts Abschluss als Tiefbau Ingenieur erlangt.

U.S. soldiers on patrol in a rugged Afghan area bordering Pakistan, June 14, 2007. U.S. and Afghan air and ground forces pounded al Qaeda militants for a second day on Thursday in the Tora Bora mountains close to the Pakistan border where Osama bin Laden once fled in the wake of the 2001 invasion. REUTERS/Staff Sgt. Michael Bracken/U.S. Army/HandoutREUTERS/Staff Sgt. Michael Bracken/U.S. Army/Handout

 

Es ist zwanzig Jahre her, während Washingtons erstem Afghanistan-Krieg, zehn Jahre lang, der CIA-finanzierte Djihad der 80er gegen die sowjetische Besatzung.

Auf über 13000 Fuss angewachsen, 35 Meilen südwestlich der Hauptstadt von Jalalabad, war Tora Bora eine Festung mit schneebedeckten Spitzen und gesicherten Höhen.

Die Tunnelmeilen, Bunker und Basislager gingen tief in den Felsen, als Teil eines CIA-finanzierten Komplexes, gebaut für die Mujahedin (islamistische Extremisten).
Bin Laden karrte dutzende Bulldozer und andere Teile schwerer Ausrüstung vom Baukonzern seines Vaters heran, der saudischen BinLadin Group, eine der erfolgreichsten Baufirmen in Saudiarabien und dem gesamten persischen Golf.

Laut einer überlieferten Geschichte, fuhr Bin Laden gar selbst Buldozer.

Ähnliches FotoQuelle:1,2

   

Hintergründe zur US-Eskalation in Syrien

Jetzt, da die Konturen ihrer Politik in der arabischen Welt sich deutlicher abzeichnen, zeigt sich, dass die Trump-Administration in die Fußstapfen der Busch- und Obama-Administrationen mit ihren endlosen Kriegen und Verwüstungen in der arabischen Welt tritt. Am 7. April griffen die USA den syrischen Militärflughafen al-Sha’irat in der Nähe von Homs mit 59 Tomahawk-Marschflugkörpern an. Dabei wurden sechs syrische Soldaten und neun Zivilisten, die Hälfte davon Kinder, getötet. Syrischen Angaben zufolge wurden dabei sechs MIG-Flugzeuge zerstört, nach US-Angaben 20% der syrischen Luftwaffe. Dieser Angriff war weder von der UN autorisiert noch basierte er auf gesicherten Erkenntnissen darüber, dass das syrische Regime tatsächlich für den Einsatz von Giftgas am 4. April in Khan Scheikhun verantwortlich war.

Chemiewaffeneinsätze in Syrien: Fakten und Fiktionen

Am 4. April wurden in Khan Scheikhun in der Nähe von Iblib in Nordsyrien, das von der Nusra-Front kontrolliert wird,  mehr als 70 Menschen durch Giftgas getötet, darunter viele Kinder. Die USA und ihre Verbündeten „wussten“ sofort, dass nur die syrische Armee dafür verantwortlich gewesen sein......

BVB-Anschlag: Täter ein GELDGIERIGER RUSSE? – FAKE NEWS oder FAKT?

Den Bombenanschlag auf den BVB-Bus soll weder der Islamische Staat, noch Links- oder Rechtsextremisten verübt haben, sondern ein „geldgieriger“ Russe!

Der verdächtige Profi-Bombenbauer soll „einen Schulpreis im Bereich Elektronik und Betriebstechnik“ gewonnen haben!

Wenn das keine Wendung in dem Fall ist, dann weiß ich auch nicht mehr!

Sind das Fake News, um im Wahljahr dem „bösen Russen“ wieder einmal eine auszuwischen oder tatsächlich Fakten?

Der Reihe nach.......

Die Mutter aller Doppelmoral und Scheinheiligkeit

Es ist wieder typisch wie einige tote syrische Kinder von grosser Bedeutung sind und andere tote syrische Kinder überhaupt nichts bedeuten. Ein Anschlag in Syrien vor zwei Wochen hat Kinder und Babys getötet und unsere politischen Führer und Medien haben sich vor lauter Empörung nicht mehr beruhigt. Aber der Anschlag vom vergangenen Wochenende tötete viel mehr Kinder und Babys, hat aber nichts als völliges Schweigen hervorgebracht, genau von denen die gerade vorher sich so echauffierten haben und behaupteten, unsere moralischen Werte müssen verteidigt werden, sogar mit militärischen Mitteln. Wie kann so ein krasser Unterschied in der Beurteilung von toten Kindern sein?