Archiv für Terror/Terrormanagement

Mossad: USrael im Krieg mit dem Iran ab 21 Mai 2018 nach Aussenminister Pompeos Ultimatum

Im Dezember 2017, erklärte Pres. Trump  de facto dem Iran den Krieg.

Das Folgende ist eine Fortsetzung dieser Entwicklung. Debkafile sagt (unten): Ab dem 21. Mai 2018 befinden sich die USA nach Pompeos Ultimatum im Krieg mit dem Iran (unten).
Dies erinnert unheimlich an Englands Ultimatum an Hitler am 3. September 1939.

Das Folgende wird durch Reuters bestätigt  sowie von The CNN 21 May

DEBKAfile 21 May 2018: US-Außenminister Mike Pompeo hat am 21. Mai dem Iran gedroht,  wenn die Islamische Republik  die 12 US-Bedingungen nicht erfülle, werde sie “beispiellosem finanziellen Druck” ausgesetzt werden.
In einer Rede an das Heritage Institute legte er eine außergewöhnlich harte Politik als Follow-up des Austritts der USA aus dem Atomabkommen von 2015 vor. Die von ihm festgelegten Bedingungen riefen ein Stoppzeichen für europäische Bemühungen hervor, das Abkommen zu retten, indem Europa den Iran dazu verleitete, seine Bedingungen neu auszuhandeln.
Was die europäischen Geschäftsbeziehungen mit Teheran anbelangt, so machte Pompeo klar, dass “Strafsanktionen” für diejenigen gelten würden, die gegen…..

Die freundliche Maske der Orwellschen Oligarchie rutscht herab

Gina Haspel wurde als Amerikas neue CIA-Direktorin bestätigt und erfüllt den Wunsch ihres Vorgängers Mike Pompeo, die CIA in eine „viel grausamere Agentur“ zu verwandeln. „Bloody Gina“war Berichten zufolge direkt in die Folter von Menschen verstrickt und hat die Folterbeweise ihrer langen und verkommenen Karriere zerstört, die – so sagen manche – den Ruf der CIA schädigen.

Andere sagen, das mache sie nur ehrlicher.

Die lügende, folternde, propagierende, mit Drogen handelnde, Umstürze organisierende und kriegshetzerische Central Intelligence Agency hat menschlichen Wesen einige der unsäglich schrecklichsten Dinge angetan, die jemals in der Menschheitsgeschichte geschehen sind. Wenn ihr glaubt dass ich übertreibe, dann macht eure eigenen Nachforschungen über die Aktivitäten der CIA, etwa das „Phoenix Programm“. Dabei kamen zum Einsatz: „Vergewaltigung, Massenvergewaltigung, Vergewaltigung mit Aalen, Schlangen oder harten…..

Boltons Aufstieg erweckt eine Gruppe iranischer Dissidenten zu neuem Leben

Nach der Berufung des Hardliners John Bolton zum Nationalen Sicherheitsberater des.Präsidenten Donald Trump glauben die iranischen Volksmudschahedin, die Regierung in Teheran mit US-Hilfe doch noch stürzen zu können. Nachdem John Bolton zum neuen Nationalen Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump berufen wurde, kann eine Gruppe iranischer Dissidenten, die einen Regimewechsel anstrebt, damit rechnen, im Weißen Haus auf mehr Sympathie zu stoßen. Bolton unterstützt schon lange die iranischen Volksmudschahedin – die auch Mujahideen-e-Khalq oder MEK genannt werden – und ist schon bei mehreren ihrer Veranstaltungen als Redner aufgetreten. Mehr…….

Szenarien der Eskalation

Iran Israel greift das Bürgerkriegsland Syrien immer häufiger an, um dort die Präsenz und den Einfluss Teherans zurückzudrängen

Szenarien der EskalationPremier Netanjahu fehlt es beim Thema Kernwaffen nicht an Zuständigkeit

Foto: Xinhua/Imago

Etliche ausländische Mächte, die in Syrien verdeckt oder offen militärisch eingreifen, begründen das seit 2011 mit dem angeblich alternativlosen Kampf gegen das Assad-Regime. Seit 2014 wird der Syrien-Interventionismus vornehmlich mit dem Vorgehen gegen den Islamischen Staat (IS) zu legitimieren versucht oder dem notwendigen Beistand für die Kurden. Inzwischen hat sich das einst als äußerst gefährlich eingestufte IS-Kalifat in Syrien in Luft aufgelöst. Davon zeugt allein die Tatsache, dass es – abgesehen von einem Ausweichen in die Nordprovinz Idlib – keine größere Gefangenencamps für IS-Milizionäre gibt. Klar erkennbar rückt inzwischen besonders bei Israel das Motiv in den Vordergrund, in Syrien…..

Vergewaltigungen und Totfrieren: Snowden zu Folterbeteiligung neuer CIA-Chefin

Die neue CIA-Chefin Gina Haspel im US-Kongress© REUTERS / Kevin Lamarque

Der ehemalige US-Geheimdienstler und Whistleblower Edward Snowden hat die Ernennung von Gina Haspel zur CIA-Chefin stark verurteilt und zahlreiche Links via Twitter mit Beweisen für Haspels Mitwirkung an Folterprogrammen publik gemacht.

„Gina Haspel hat an dem Folterprogramm teilgenommen, bei dem einer (unschuldigen) schwangeren Frau in den Bauch geschlagen, ein Mann mit von ihm abgelehnten Mahlzeiten anal vergewaltigt und ein gefesselter Gefangener totgefroren wurde. Sie hat persönlich den Befehl erteilt, 92 Bänder mit CIA-Folter zu zerstören.“ Mehr……

Was hat der Krieg gegen den Terror gekostet?

Bildergebnis für Was hat der Krieg gegen den Terror gekostet?Bild: DoD

Nach einer Schätzung des Stimson Center haben die USA seit 2002 mindestens 2,8 Billionen US-Dollar für die Bekämpfung des Terrorismus ausgegeben

Für Antiterrormaßnahmen im Globalen Krieg gegen den Terror (GWOT) wurden 2017 in den USA täglich 4,8 Millionen US-Dollar ausgegeben. Das Stimson Center hat erstmals versucht abzuschätzen, wie viel Geld die US-Regierungen seit 9/11 zur Bekämpfung des Terrorismus ausgegeben haben, um durch eine höhere Transparenz eine bessere Beurteilung dieser Politik zu ermöglichen.

Dagegen gab es immer wieder Versuche, die Gesamtausgaben der USA für die Auslandskriege zu berechnen, was ebenso schwierig ist, da Berechnungen davon abhängen, was als Kriegsausgaben einbezogen werden und es höchst unsicher ist, wie sich die Auswirkungen auf die Wirtschaft abschätzen lassen.

Die letzte Schätzung aus dem Jahr 2017 von Neta Crawford von der Boston…..

Geheimdienstausschuss des US-Senats empfiehlt ehemalige Foltergefängnis-Leiterin als CIA-Chefin

Die bevorstehende Ernennung der langjährigen CIA-Mitarbeiterin Gina Haspel zur Direktorin des wichtigsten US-Geheimdienstes durch den Senat ist ein neuer Meilenstein im Zusammenbruch der amerikanischen Demokratie.

Am Mittwoch stimmte der Geheimdienstausschuss des Senats mit einer Mehrheit von 10-5 dafür, dem Senat die Bestätigung von Haspels Ernennung zu empfehlen. Zwei Demokraten und alle acht Republikaner im Ausschuss entschieden sich für die von Präsident Trump ausgewählte Nachfolgerin von Mike Pompeo, der erst vor drei Wochen als neuer Außenminister bestätigt wurde. Die Demokraten haben bereits Anfang der Woche genug „Ja“-Stimmen zusammengebracht, um Haspels…..

Trump holt gegen Deutschland aus: Militärausgaben zu gering und zu viel Nähe zu Russland

„Die Europäische Union ist furchtbar zu uns“, sagte Donald Trump gestern. Besonders Deutschland kritisierte er für seine Nähe zu Russland und wegen zu geringer Militärausgaben. Handelsbeschränkungen der EU benachteiligten zudem US-amerikanische Autobauer.

Am Donnerstag war NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu Gast im Weißen Haus. Donald Trump nutzte die Gelegenheit und machte insbesondere Deutschland Vorwürfe. Das Land profitiere viel zu sehr von der NATO, so Trump, und dies, obwohl es viel zu wenig für die Allianz beitrage. Stattdessen verschwende Deutschland Milliarden Dollar für den Erwerb von russischem Gas. 

Donald Trump sagte: 

Die Europäische Union ist furchtbar zu uns. Jean-Claude [Juncker] und Donald [Tusk] – ich mag sie beide, aber sie sind sehr hart. […] Unseren Bauern ist es nicht erlaubt, ihre Produkte dort hinzuliefern. 

Der NATO-Zielvorgabe zufolge…..

US-Magazin fordert Bombenangriff auf Krim-Brücke

Krim-Brücke© Sputnik / Alexey Malgavko

Das US-Nachrichtenmagazin „The Washington Examiner“ hat am Dienstag auf seiner Webseite einen Artikel unter dem Titel „Die Ukraine sollte Putins Krim-Brücke sprengen“ veröffentlicht. Der Autor Tom Rogan nennt die Brücke „eine ungeheuerliche Beleidigung für die Ukraine als Staat“ und ruft Kiew auf, sie zu zerstören.

Die ukrainischen Luftstreitkräfte könnten Angriffe auf die Brücke „glücklicherweise“ so fliegen, dass sie zumindest zeitweise nicht mehr betriebsfähig würde. Die beträchtliche Länge der Brücke würde dabei ermöglichen, das Risiko von zivilen….

Massenmord in Gaza

Bildergebnis für axis of evil israel usaDas israelische Militär hat am Montag in Gaza zig unbewaffnete palästinensische Demonstranten abgeschlachtet und Tausende weitere verletzt. Zum Zeitpunkt der Gräueltat fand keine 100km entfernt eine groteske Zeremonie zur feierlichen Eröffnung der US-Botschaft in der geteilten und besetzten Stadt Jerusalem statt.

Die beiden Ereignisse zum 70. Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung Israels wurden in den Medien nebeneinander gestellt und von den Fernsehsendern gleichzeitig auf geteilten Bildschirmen übertragen. Es konnte nicht verschwiegen werden, dass die Eröffnung der amerikanischen Botschaft im Einklang mit dem Massaker am Sicherheitszaun stand, der das verarmte besetzte Gebiet von Israel trennt.

Die Zahl der unbewaffneten palästinensischen Demonstranten, die von Scharfschützen der israelischen Verteidigungskräfte (IDF) an der Ostgrenze des Gazastreifens erschossen wurden, stieg am Montag auf mindestens 58. 2.700 weitere Menschen wurden verletzt, wobei viele von ihnen schwere…..

Macrons Kooperation mit libyschem Kriegsverbrecher: Gleich und Gleich gesellt sich gern

das kann man in diesem Falle so nicht sagen, denn die Kriegsverbrechen des Möchtegern-Schröders der “Grande Nation”, der Frankreich -wie einst die Freunde Peter Hartz und Gerhard Schröder Deutschland- in ein Niedriglohn-Profit-Paradies verwandeln will, wie er es als Goldmann-Sachs-Banker schon weltweit versucht hat, … die Kriegsverbrechen die der Aushilfs-Bonaparte nach Hollande in Not weitergeführt und verstärkt hat in Mali, in Syrien, in Kooperation mit Saudi-Arabien gegen den Jemen sind mit denen des Warlords General Khalifa Haftar aus Ost-Libyen nicht zu vergleichen.

Dabei geht es noch nicht Mal um die französischen Raketenangriffe auf Syrien. Es geht um die langjährige Unterstützung der IS-Terroristen mit französischen Spezialeinheiten und Unmengen von Waffen, die neben den Unterkünften dieser Spezialeinheiten in Ost-Ghouta gefunden wurden. Mehr……

Israelische Scharfschütze erschießen beinamputierten Rollstuhlfahrer in Gaza

AFP

Der in den Rollstuhl gefesselte Palästinenser Fadi Abu Salah (29), der 2008 bei einem israelischen Luftangriff seine Beine verloren hatte, wurde am vergangenen Montag bei Protesten im Gazastreifen von israelischen Scharfschützen getötet.

Dies ist nicht das erste Mal, dass israelische Truppen einen körperlich behinderten Palästinenser getötet haben. Bereits im Januar hatten israelischen Soldaten dem 29-jährigen Ibrahim Abu Thuraya, der vor einem Jahrzehnt bei einem Angriff……

Der Geist von Brzezinski formt die eurasische Geopolitik Washingtons

von F. William Engdahl

Eines der herausragendsten Kennzeichen einer wahrlich bemerkenswerten Trump-Präsidentschaft ist bisher (wenn wir mal das absichtliche Theater mit Tweets und Skandalen beiseite lassen), wie präzise die aktuellen politischen Entwicklungen einer grundlegenden Strategie in der Geopolitik Washingtons folgen. Das reicht mindestens bis 1992 zurück. Das trifft für die vor kurzem getroffene, unglückliche und durchaus illegale Entscheidung zum Ausstieg aus dem iranischen Atomabkommen zu. Das trifft auch im Fall der unaufhörlichen Verteufelungskampagne á la Kalter Krieg gegen Russland und die Einsetzung bösartiger, neuer Sanktionen zu. Und das gilt auch für den drohenden Handelskrieg , den die Trump-Regierung mit der Volksrepublik China angefangen hat.

Im Gegensatz zu dem weitverbreiteten Glauben, US-Präsident Trump handele nur impulsiv oder er sei unberechenbar, glaube ich, dass das Gegenteil zutrifft. Die strategischen geopolitischen Entscheidungen der Trump-Regierung sind eine Antwort, nicht des Präsidenten selbst, sondern eher der Mächtigen, des permanenten Establishments, das in Wahrheit das kontrolliert was man den Tiefen Staat nennt. Die Geopolitik dieser Politik bestimmt zu einem großen Teil, wen sie als Präsidenten zulassen.

Die erste offizielle Formulierung der heutigen Außenpolitik Washingtons stammt von 1992, als Dick Cheney unter Bush Senior Verteidigungsminister war. Die Sowjetunion war zusammengebrochen und Bush hatte triumphal Amerika zur…..

Zionisten feiern US-Botschaftsverlegung nach Al Quds mit Massaker in Gaza

Während die USA heute eine von Pastor Robert Jeffress geleitete Zeremonie zur Umwidmung eines Teils ihres Konsulates in Al Quds zur Botschaft beim zionistischen Regime abgehalten haben, hat die zionistische Beastzungsarmee dieses Ereignis mit einem großen Massaker an der zum Schutz des reinen jüdisch-zionistischen Blutes vor arabisch-muslimischen Durchmischungen im Gaza-Streifen konzentrierten indigenen Bevölkerung Palästinas gefeiert.

Mit Zwillen und brennenden Autoreifen, aber ansonsten unbewaffnet nahe dem Zaun des rund 360 Quadratkilometer großen Lagers für 1,8 Millionen Menschen demonstrierende Menschenmengen boten zionistischen Snipern auf der anderen Seite des Zauns perfekte Ziele.

Das Gesundheitsministerium von Gaza……

John Bolton hat schon einmal einen Deal mit Nordkorea sabotiert – er wird versuchen, das zu wiederholen

Die Washington Post veröffentlichte heute eine halbwahre Geschichte über die von den USA besetzte al-Tanf-Grenzstation zwischen Syrien und dem Irak. Die Möglichkeit einer Militäraktion um al-Tanf herum verharmlosend, fügte sie dieses seltsame Nugget ein:

Mattis‘ Hauptaugenmerk lag in letzter Zeit auf der Vorbereitung auf einen möglichen Konflikt mit Nordkorea.

Warum bereitet sich Verteidigungsminister Mattis auf den Konflikt mit Nordkorea vor? Warum ist das sein „Hauptaugenmerk“? Werden wir nicht alle Frieden und Liebe erleben, nachdem sich Donald Trump und Kim Jong-un am 12. Juni in Singapur getroffen haben? Nein? Warum bin ich nicht überrascht?

Ich habe die ganze Zeit vermutet, dass das ganze Theater zwischen Trump und Kim Jong-un eine Inszenierung ist, die zum Scheitern verurteilt ist. Nordkorea bietet eine schrittweise Denuklearisierung im Austausch für einen Friedensvertrag und (teilweisen?) Rückzug der USA aus Südkorea an. Die USA werden das wahrscheinlich nicht akzeptieren. Für U.S. Falken ist nicht weniger als eine totale Kapitulation akzeptabel. Aber selbst wenn Nordkorea alle seine Atomwaffen auf einmal anbietet, werden die USA mehr verlangen. Sie werden wahrscheinlich den Zugang zu allen nordkoreanischen Militäreinrichtungen und dergleichen verlangen. Nordkorea wird solche Inspektionen sicherlich als Gefahr für seine……

USA blockieren unabhängige Untersuchung zu Gewalt in Gaza

Bild könnte enthalten: 1 Person

Nach der Gewalt an der Gaza-Grenze mit Dutzenden getöteten Palästinensern lehnen die USA eine unabhängige Untersuchung der Konfrontationen ab.
Unter den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats kursierte am Montag der Entwurf für eine gemeinsame Stellungnahme zu der Gewalt, in der auch eine solche Untersuchung gefordert wurde. Diesen Entwurf blockierten die USA jedoch, wie ein Diplomat der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Der Rat wollte am Dienstag über die Lage beraten und sich dabei auch vom Nahost-Beauftragten Nikolaj Mladenow informieren lassen. Während der teils gewaltsamen Proteste zehntausender Menschen am Grenzzaun im Gazastreifen waren am Montag mindestens 58 Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen worden. Israelischen Sicherheitskräften zufolge war es Ziel des von der Hamas organisierten Aufmarsches, die Grenze an einem Punkt zu stürmen, in dessen Nähe sich auf israelischer Seite eine Wohnsiedlung befand. Mehr als 2.770 Menschen wurden nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums in Gaza verletzt, jeder zweite davon durch Schüsse. Es war der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gaza-Krieg 2014. (dpa/rt deutsch)

Experimente mit Menschen waren ein Kernmerkmal des CIA-Folterprogramms

The-CIA-Didn’t-Just-Torture-It-Experimented-on-Human-BeingsQuelle:      Übersetzt von Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Experimente mit Menschen waren ein Kernmerkmal des CIA-Folterprogramms. Der experimentelle Charakter der Verhör- und Hafttechniken wird in der Zusammenfassung des Untersuchungsberichts des Geheimdienstausschusses des Senats deutlich, trotz der (von der CIA angestrengten) Zensur, um die Standorte dieser Laboratorien für grausame Wissenschaft und die Identität der Täter zu verschleiern.

An der Spitze dieser Experimente standen zwei von der CIA beauftragte Psychologen, James Mitchell und Bruce Jessen. Sie entwarfen Vernehmungs- und Haftprotokolle, die sie und andere auf Personen anwendeten, die in den geheimen „Black sites“ der Behörde inhaftiert waren.

In ihrer Antwort auf den Senatsbericht begründete die CIA ihre Entscheidung, das Duo einzustellen: „Wir glauben, dass ihre Expertise so einzigartig war, dass wir fahrlässig gewesen wären, hätten wir sie nicht ausfindig gemacht, als klar wurde, dass die CIA in unerforschtes Gebiet des Programms vordringen würde“. Mitchells und Jessens Qualifikationen beinhalteten keine Befragungserfahrung, Spezialwissen über Al Qaida oder…..

Darf eine Frau, die Folterungen zugelassen hat, Direktorin der CIA werden?

Gina Haspel steht eine Anhörung bevor, in der es darum geht, ob sie CIA-Direktorin
werden kann – trotz ihrer Beteiligung an Folterungen, die sogar nach einem Eingeständnis des Pentagons keine verwertbaren Erkenntnisse erbringen können.
.
Von Ray McGovern
Der Geheimdienstausschuss des Senates muss am Mittwoch darüber befinden, ob er die Berufung von Gina Haspel zur Direktorin der CIA bestätigt. Er sollte ihr die Bestätigung versagen.
.
Es ist kein Geheimnis, dass Gina Haspel als Chefin einer „Black Site“ (eines Foltergefängnisses) der CIA in Thailand die Folterung entführter Terrorverdächtiger – auch durch „Waterboarding“ (simuliertes Ertränken) – beaufsichtigt hat. Das unabhängige National Security Archive, das in der George Washington University untergebracht ist, hat mitgeteilt, Gina Haspel habe nach ihrem Einsatz in Thailand telegrafisch die Vernichtung zahlreicher Videoprotokolle von Folterverhören angeordnet – auch von Folterungen, die vor ihrer Ankunft in Thailand durchgeführt worden waren. Gina Haspel war auch wiederholt an Lügenberichten beteiligt, mit denen CIA-Vorgesetzten, dem Kongress und zwei Präsidenten vorgegaukelt wurde, durch Folterungen könnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden. Mehr……

Jerusalem – Demonstranten verlangen Netanjahus Rücktritt

Hunderte von Menschen sind am späten Samstagabend auf die Strassen Jerusalems gegangen, um gegen die Verlegung der US-Botschaft in die Stadt und eine Parade zum Jerusalem-Tag zu protestieren, die beide ihrer Meinung nach nur dazu dienen, die Spannungen mit den Palästinensern zu verschärfen.

Die Demonstration, die von der Koexistenz-Gruppe „Standing Together“ und der Siedlungs-Überwachungsorganisation „Peace Now“ organisiert wurde, sah mindestens 100 Demonstranten von der King George Strasse bis zum Jaffa-Tor der Altstadt marschieren……

John Bolton drohte OPCW-Chef José Bustani (Brasil.) „WIR WISSEN WO IHRE KINDER LEBEN“

Bildergebnis für John Bolton public domain
Der Intercept hat einen brisanten Artikel veröffentlicht in der genau beschrieben wird wie die OPCW 2002 heraus fand das der Irak also Saddam keine Chemiewaffen hatte. Darauf hin gab der heutige „Sicherheitsberater“, John Bolton dem damaligen OPCW-Chef José Bustani ganze 24 Stunden um den Rücktritt zu erklären. Bolten drothe damals „Wir wissen, wo in New York ihre Kinder leben!“
Artikel in Englisch hier…….

Wird eine Folter-Schergin zur CIA-Direktorin ernannt?

Am Mittwoch erwartet Gina Haspel, trotz ihrer rekordverdächtigen Unterstützung von Folter, von der selbst das Pentagon zugibt, daß sie nicht funktioniert, eine Bestätigungsanhörung für das Amt zur  CIA-Direktorin.

Das Geheimdienstkomitee des Senats plant am Mittwoch darüber zu entscheiden, ob Gina Haspel für das Amt der Direktorin der Zentralen Geheimdienstbehörde empfohlen wird. Das übersteigt das Vorstellungsvermögen.

Es ist kein Geheimnis, daß Haspel in einem „Geheimgefängnis“ der CIA in Thailand über Folter an Gefangenen, einschließlich Waterboarding, hinweggesehen hat. Das gemeinnützige Nationale Sicherheitsarchiv mit Sitz an der George Washington University berichtet, daß Haspel später ein Telegramm mit der Anordnung verfaßt hat, dutzende Videoaufnahmen von Foltersitzungen zu löschen, einschließlich einiger vor ihrem dortigen Amtsantritt aufgenommenen. Auch hat Haspel wiederholt dabei geholfen gegenüber leitenden CIA-Beamten und zwei Präsidenten Lügen über die angebliche Effektivität von Folter zu verbreiten.

Wie also gedenkt Präsident Donad Trump diese Nominierung genehmigt zu bekommen? Es ist eine jämmerliche Geschichte. Umfragen zeigen, daß die meisten Amerikaner, einschließlich Katholiken, durch Hollywood- und Fernsehfilme sowie andere Medien und durch Trump selbst eingeredet bekamen, daß Folter funktioniert.

„Absolut, ich spüre, daß es funktioniert,“ sagte Trump im Januar 2017 gegenüber ABC.

Nachdem zweckdienliche Argumente die Diskussion beherrschen….

…passend dazu wirst du brutal verhaftet wenn du da Einwände hast…
Ehemaliger CIA-Mitarbeiter Ray McGovern gewaltsam aus der Haspel-Anhörung geschleift

Israel verübt massiven Militärschlag auf syrischem Boden, VS kündigt Nuklearabkommen mit Iran

Bildergebnis für Israel vs syrien

Am 8. Mai, hat Präsident Donald Trump offiziell angekündigt, daß Washington das Nuklearabkommen mit dem Iran kündigen wird, da es hinsichtlich der Sicherung der nationalen Sicherheitsinteressen der VS gescheitert ist. Trump wies seine Regierung an, umgehend mit Wiedereinführung von diesbezüglichen Sanktionen, einschließlich auf dem Energie-, dem Petrochemie- und dem Finanzsektor zu beginnen.

Er sagte, daß die mangelhafte Vereinbarung über das iranische Raketenprogramm Teheran in die Lage versetzt hatte Geld zu erwirtschaften, das er vermutlich für seine eigenen exterritorialen Operationen, einschließlich der Finanzierung der Hisbollah, der Unterstützung Syriens, schiitischen Milizen im Irak und der Houthis im Jemen verwendet. Trump hob hervor, daß seine Entscheidung auch auf Geheimdienstinformationen aus Israel beruhe, die behaupten, daß der Iran sich erneut um die Enwicklung von Nuklearwaffen bemühe.

Auch hat das Weiße Haus einen grundsätzlichen Forderungskatalog…..