Archiv für Telefon, Technik, Maschinen, Computer

Your Phone Your Data (light) – Android unter Kontrolle Teil1

1. Das Android-UniversumAndroid-Kontrolle

Die Resonanz auf die Artikelserie »Your phone – Your data« (YPYD) war / ist überwältigend. In dieser siebenteiligen Artikelserie haben wir euch aufgezeigt, wie ihr Schritt für Schritt die Herrschaft und Kontrolle über euer Android Smartphone zurückerlangen könnt. Allerdings gab es dabei einen Haken, den wir mit der vorliegenden Artikelserie adressieren wollen. YPYD basierte auf einem gerooteten Gerät. Nur mit einem gerooteten Gerät konntet ihr unserem Weg folgen.

Da wir durch die Resonanz auf YPYD jedoch schnell feststellen mussten, dass der von uns beschrittene Weg wenig »verbraucherfreundlich« war, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir bei nicht gerooteten Geräten, ein ähnliches Ziel erreichen können. Nämlich……

Roboter in 45 Jahren schlauer als Menschen

Der chinesische AlphaGo-Spieler Ke Jie (links) schaut am 23. Mai 2017 bei einem Spielzug zu. Quelle: dpaDer chinesische AlphaGo-Spieler Ke Jie (links) schaut am 23. Mai 2017 bei einem Spielzug zu. Bild:  dpa

Wann sind Trucker ihren Job los, wann Chirurgen? Schneller, als die meisten denken! Das zumindest glauben die führenden Forscher an Künstlicher Intelligenz. Eine Studie kommt zu beeindruckenden Ergebnissen.

Go ist wohl das anspruchsvollste Brettspiel der Welt, und Ke Jie war bis vor kurzem der beste Go-Spieler der Welt. Doch am Dienstag musste sich…..

Dubai: Roboterpolizisten sollen ihren menschlichen Kollegen die Arbeit erleichtern

Ein Polizeiroboter wird seinen Kollegen vorgestellt . Foto: Dubai Media Office

 

Im sonntäglichen Tatort sieht die Arbeit der Polizei zumeist sehr spektakulär aus. Ein nicht unerheblicher Teil der Polizeiarbeit besteht aber auch aus weniger aufregenden Tätigkeiten: Streife fahren, Anzeigen entgegennehmen, Geldstrafen verhängen und vieles weitere gehört zum Alltag eines Polizisten. Die Polizei in Dubai wird dabei zukünftig allerdings von neuer Technologie unterstützt. Denn das Emirat hat die weltweit ersten Polizeiroboter in Betrieb genommen. Diese haben noch keine Kompetenzen in der Ermittlungsarbeit, sollen aber vor allem beim direkten Kontakt mit der Bevölkerung helfen. So werden die Robocops zunächst in Shopping…..

Bereits der Anblick eines Smartphones stört die Konzentration – Handy & Co. verzögern sprachliche Entwicklung bei Kindern

Wie japanische Psychologen nun in einem Experiment herausgefunden haben, stört alleine der bloße Anblick eines Handys die Konzentration.

 

Ob im Klassenzimmer, auf der Arbeit, während der Autofahrt oder beim schönen Abendessen zu zweit: Taucht ein Handy im Blickfeld eines Menschen auf – selbst wenn es nicht klingelt bzw. benutzt wird, stört es bereits dessen Konzentrationsfähigkeit.

Bisher gingen Forscher davon aus, dass die aktive Nutzung des Handys durch surfen im Internet, dem spielen sogenannter Minigames oder dem klassischen telefonieren die…..

Wenn Sie Facebook Messenger verwenden, lesen Sie hier, wie Sie aufgenommen werden, auch wenn Sie nicht am Telefon sind

Wenn Sie den Facebook Messenger auf Ihrem Telefon installiert haben, wird alles aufgenommen, auch wenn Sie nicht am Telefon sind!

Vorschlag: Wenn Sie Messenger auf Ihrem Handy haben, löschen Sie die App. Dann laden Sie die Anwendung erneut herunter und lesen sich die Bedingungen der Vereinbarung durch. Das ist der reine Wahnsinn.

Haben Sie schon bemerkt, was die Regierungen Handy-Hersteller mittlerweile zu tun veranlasst haben? Haben Sie eventuell bei Ihrem Telefon auch bereits festgestellt, dass…..

Edward Snowden entwickelt Handy-Tasche, welche den Benutzer alarmiert, wenn seine Datensicherheit gefährdet ist

Machen Sie sich auch Sorgen über Ihre Handy-Privatsphäre? Edward Snowden hat die Lösung für Sie.

Der ehemalige Auftragnehmer der Nationalen Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten und Hinweisgeber Edward Snowden hat ein Handy-Gehäuse entworfen, das seinem Besitzer anzeigen kann, ob sein Telefonsoeben gehackt wird oder nicht.

Das Gehäuse wurde entwickelt, um Aktivisten, Journalisten, Informanten und Menschen mit ähnlichen Aktivitäten zu schützen. Das einzigartige Gehäuse überwacht Chips im Smartphone des Benutzers und warnt den Benutzer, wenn das Telefon Daten ohne seine….

Tracking: Forscher finden Ultraschall-Spyware in 243 Android-Apps

Sicherheitsexperten der TU Braunschweig haben in über 200 Apps für Android Lauschsoftware von Silverpush entdeckt, mit der sich Nutzer über verschiedene Geräte hinweg verfolgen und recht einfach deanonymisieren lassen.

Immer mehr Mobiltelefonierer haben unwissentlich Ultraschall-Beacons auf ihren Smartphones. Allein die für die Werbeindustrie entwickelte einschlägige Lauschtechnik des Anbieters Silverpush ist mittlerweile in mindestens 243 Android-Apps versteckt, die auf Millionen von Handys weltweit installiert sind. Dies haben Sicherheitsforscher der TU Braunschweig herausgefunden, die ein entsprechendes Studienpapier jüngst auf einer Datenschutzkonferenz in Paris präsentierten. Die Wissenschaftler haben für die Untersuchung über 1,3 Millionen Mobilanwendungen nach Hinweisen auf die Silverpush-Software durchforstet.

Huckepack

Bei einem vergleichbaren Test im April 2015 fanden die Experten erst sechs Apps mit „uBeacons“ des ursprünglich indischen Entwicklerteams, im Dezember desselben Jahres…..

Italien: Gericht gibt Handy Schuld an Hirntumor

Foto: Doreen Salcher, Fotolia

Ein italienischer Mann, der für seinen Job täglich drei bis vier Stunden lang sein Handy verwenden musste, konnte erfolgreich Schadenersatz einklagen.

Ein italienisches Gericht  hat entschieden, dass die exzessive Nutzung eines Mobiltelefons für die Arbeit einen Hirntumor verursacht haben soll. Der 57 Jahre alte Kläger war demnach 15 Jahre lang auf sein Mobiltelefon angewiesen, das er jeden Tag drei bis vier Stunden für die Arbeit benötigte. Die Nutzung soll seinen Anwälten zufolge einen gutartigen Hirntumor verursacht haben. Das Urteil wurde bereits am 11. April gefällt, allerdings wurde erst…..

Smart Home: c’t findet versteckte Mikrofone und unsichere Web-Frontends

Bei einem Test diverser Smart-Home-Geräte hat c’t in Ausgabe 8/17 gravierende Sicherheitsmängel endeckt. Unter anderem konnten WLAN-Passwörter ausgelesen werden – über unsichere Web-Frontends von IoT-Geräten.

Alles wird smart: Überwachungskameras, Heizungsthermostate und Schaltsteckdosen kommunizieren munter über das Internet mit ihren Herstellern und verwandeln die Router-Firewall in einen Schweizer Käse. Was genau die IoT- und Smart-Home-Geräte tun, erfahren…..

Roboter legt sechs Mal so viele Mauerziegel als Menschen

In wenigen Monaten werden die Roboter „Brickies“ in Großbritannien ankommen – und offenbar sind dadurch tausende Arbeitsplätze bedroht.

Der semiautomatische Maurer – oder SAM – kann am Tag 3.000 Ziegelsteine verlegen verglichen mit 500 eines durchschnittlichen Maurers.

Die Mörtelpumpen des SAM bringen den Zement…..

Bestätigt: Handystrahlung schädigt Gehirn Giftstoffe durchdringen Blut-Hirn-Schranke

Bildergebnis für handystrahlung public domain
Die türkische Forschergruppe Sirav /Seyhan (2016) wies erneut nach, dass Handystrahlung geringer Intensität die Blut-Hirn-Schranke öffnet und dadurch Giftstoffe ins Gehirn gelangen können. Die Arbeitsgruppe von Prof. Salford an der Universität Lund veröffentlichte bereits 1992 die erste Studie, die nachwies, dass die Hochfrequenz-Befeldung mit einer Frequenz von 915 MHz (GSM) eine verstärkende Auswirkung auf die Durchlässigkeit der Blut-Hirn Schranke hat, bei gepulster Strahlung sogar noch stärker. Weltweit gab es dagegen von der Industrie inszenierte Pressekampagnen.

Sirav/Seyhan bestätigen die Ergebnisse von Salford: Mobilfunkstrahlung von 900 und 1800 MHz, die keine Erwärmung des Gewebes hervorruft, führt zu erhöhter Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke…..

Geheime Dokumente zeigen, dass die US-Regierung das Krebsrisiko durch Mobiltelefone über Jahre hinweg vertuscht hat

Eine US-Gesundheitsbehörde hat ein jahrelang geheim gehaltenes Dokument veröffentlicht, in dem Warnhinweise gegeben werden, wie ein Mobiltelefon – auf Neudeutsch “Handy” – am besten zu verwenden ist, um nicht an Krebs zu erkranken.

Nachdem es zuvor jahrelang vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten wurde, haben Beamte des Gesundheitsministeriums in Kalfornien endlich den Entwurf eines Dokuments veröffentlicht, das die gesundheitlichen Bedenken umreißt, die sich aus der von Handys freigesetzten Strahlung ergeben – einschließlich mehrerer Krebserkrankungen und Unfruchtbarkeit.

Obwohl die Behörde sich dafür entschieden hatte, das Dokument letztlich…..

Googles neuer Kampfroboter

Neuer dynamischer Roboter Handle mit einer “Kombination von Rädern und Beinen”, von Googles Schwesterfirma Boston Dynamics (Alphabet-Konzern). Wird wohl als Arbeitsroboter promotet, aber sicher auch super bei Häuserkampf, Kampf Mann gegen Mann (Maschine) und Menschenjagd und damit nicht nur zur Vernichtung von Arbeitsplätzen, sondern auch von Personen zu gebrauchen. Nichts gegen Roboter allgemein, aber glaubt jemand ernsthaft, dass diese vom US-Militär (DARPA) geförderten Roboter den Asimov’schen Robotergesetzen unterliegen werden? Mehr…..

Wenn Weltraumpartikel das Smartphone abstürzen lassen

Bildergebnis für Wenn Weltraumpartikel das Smartphone abstürzen lassenSonnenwird trifft auf die Erde. Bild: Nasa

Mit der fortschreitenden Miniaturisierung der Schaltkreise wächst nach einer Studie die Gefahr, dass elektronische Systeme durch Single Event Upsets (SEU) gestört werden

Wenn der Computer abstürzt oder das Smartphone einfriert und man die Maschine neu starten muss, geht wohl jeder davon aus, dass dies Hersteller oder das Betriebssystem verschulden. Bharat Bhuva, Elektroingenieur-Professor an der Vanderbilt University, wo er in der Radiation Effects Research Group arbeitet, ist allerdings anderer Meinung. Wie er letzte Woche auf dem Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science in Boston sagte, ist die Ursache oft das Weltraumwetter, d.h. elektrisch geladene Partikel, die mit der kosmischen Strahlung von der Sonne oder aus dem Weltraum auf die Erde gelangen. Mehr…..

 

FAILED: Television ein Brainwashingtool – US Patent von 2001: US 6506148 B2

Quelle US Patent US 6506148 B2

Da geht gerade wieder so ein nettes Bildchen durch die Sozialen Netzwerke, von wegen „Deine Glotze ist ein Gerät um Gehirnwäsche“ zu betreiben. Das US Patent um das es da geht, beschreibt eine Manipulation der Gepulsten Ströme.

Wortwörtlich aus dem Patent: Die Erfindung bezieht sich auf die Stimulation des menschlichen Nervensystems durch ein elektromagnetisches Feld von außen. Dieses Patent bezieht sich aber nicht nur auf das Fernsehen sondern … Achtung jetzt kommt es … auch auf die gepulsten Ströme von Computern. Mehr…..

Die digitale Illusion

Es ist schon interessant zu betrachten, wie sich die Menschen immer weiter in die Illusion verrennen, die Welt könne digital sein oder werden. Denn das Gegenteil ist der Fall.

Es gibt in der Wirklichkeit nichts rein Digitales – in der Natur ist alles analog und kontinuierlich, das heißt, es ist alles EIN einziger großer Vorgang, und wenn wir davon Teilvorgänge betrachten und versuchen, diese abzugrenzen, dann ist das UNSERE Sichtweise – von der bekanntlich jeder eine etwas andere, eigene hat.

„Moment mal“, sagt da einer, „ein Tisch oder ein beliebiger Gegenstand hat doch klar begrenzte Umrisse: hier beginnt der Tisch, davor ist Luft, dann kommt Tisch, also ein digitaler Übergang zwischen Luft und Tisch.“

Das mag in der momentanen Interpretation dessen, was wir als „Realität“ (stationär) auffassen, auch so…..

10 Jahre Bauzeit! Dieser PC wird die Menschheit verändern

Professor Winfried Hensinger (r.) und Dr. Bjoern Lekitsch arbeiten schon an dem Prototyp eines "Quanten-Computers". Professor Winfried Hensinger (r.) und Dr. Bjoern Lekitsch arbeiten schon an dem Prototyp eines „Quanten-Computers“.

Sussex – Durchbruch beim Bau des „Quanten-Computer“ (engl.: Quantum). Diese bisher unrealisierbare Maschine ist Millionen Mal schneller als heutige Rechner und würde die Menschheit verändern, sind sich Wissenschaftler sicher. Jetzt soll sie gebaut werden.

Die Welt der Computertechnik steht kurz vor der Revolution: Forscher der Universität Sussex (UK), Google (USA), Aarhus University (Denmark), RIKEN (Japan) und der Uni in Siegen haben erstmal eine Bauanleitung für den „Quanten-Computer“ präsentiert. Ein riesiger Durchbruch in der…..

Wissenschaftler sprechen von “KI-Wettrüsten” zwischen den Großmächten

Die Frage, wie viele Freiheiten eine Kampfmaschine bekommen sollte, nennen Fachleute das “Terminator Conundrum”.

Die Frage, wie viele Freiheiten eine Kampfmaschine bekommen sollte, nennen Fachleute das “Terminator Conundrum”.

 

Wirft man einen Blick auf jüngste militärische Konflikte und aktuelle Waffentechnik, wird sich das Schlachtfeld in naher Zukunft drastisch verändern. Wissenschaftler sprechen daher jetzt schon von einem “KI-Wettrüsten” der Großmächte. Es sei mittlerweile nicht mehr die Frage, ob Programme selbstständig Entscheidungen über Leben und Tod fällen dürften, sondern in welchem Umfang.

 

Die US-Streitkräfte haben bereits deutlich signalisiert, dass Künstliche Intelligenz (KI) einer der wichtigsten Eckpfeiler sein wird, um die militärische Überlegenheit gegenüber anderen Großmächten und anderen Bedrohungen zu garantieren. Einem im Oktober 2016 veröffentlichten Bericht des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums zufolge….

 

Sicherheitsrisiko Fingerabdruck

Der Fingerabdruckscanner ist die schnellste Methode, das Smartphone zu entsperren, aber definitiv nicht die sicherste. Noch schlimmer sind Iris-Scanner. Ein Blick auf die Sicherheitsfeatures deiner Finger, den Rechtsraum Schweiz und warum das Victory-Zeichen zum kompletten Verlust deiner Sicherheit führen kann.

 

Mittlerweile hat sich der Fingerabdruck als Mittel zur Entsperrung von Smartphones etabliert. Geräte ohne entsprechenden…..

Handystrahlung: so stark strahlen aktuelle Top-Smartphones

Klick Bild für Liste