Archiv für Syrien

Der unsichtbare Krieg

Der unsichtbare Krieg

Nicht Assad – der Boykott des Westens verursacht große Not in Syrien.

Marco, Du bist ein erfolgreicher und viel gefragter Haute Couture Schneider in Hamburg. Klingt eigentlich nach jemandem, der schon genug um die Ohren hat. Wie kam es zu deiner Reise in das Krisengebiet Syrien?

Zunächst einmal: Ich bin in der DDR aufgewachsen, vom Jungpionier über Thälmannpionier bis zum FDJler und hatte einen Vater, der politisch sehr aktiv und interessiert war. In Mecklenburg, nicht weit entfernt von der innerdeutschen Grenze, konnten wir „Westfernsehen“ schauen. Wir sahen also nacheinander Aktuelle Kamera und Tagesschau. Häufig wurde über ein und denselben Tatbestand völlig konträr berichtet. Mein Vater hielt mich dabei immer dazu an: höre dir beide Seiten an und bilde dir dann deine.....

Die Übersetzung eines Videos mit Ray McGovern zu den Hintergründen des Gezerres um die Giftgaseinsätze in Syrien

www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

Gegen den Nahostexperten Michael Lüders ist in der zu Ende gehenden Woche eine massive Kampagne geführt worden. Seine Glaubwürdigkeit soll beschädigt werden, weil er am Wahrheitsgehalt der Giftgas-Geschichte rüttelt – so hier im Interview mit den NachDenkSeiten. Die Geschichte wird uns falsch erzählt, um in Syrien weiterhin Krieg führen zu können – mit dem Ziel der Zerschlagung dieses Landes. Was Ray McGovern in einem Video vom Mai 2016 über die Planspielchen von Neocons in den USA, über eine vom US-Außenminister verbreitete Unwahrheit und über die Interessen Israels sagt, trägt zur Aufklärung bei und stützt Michael Lüders. Eine Leserin der NachDenkSeiten, Angelika Eberl, hat dieses Video übersetzt. Siehe unten. Ray McGovern war 27 Jahre lang Mitarbeiter der CIA. Er war am Ende seiner Karriere verantwortlich für die morgendliche Berichterstattung der Geheimdienste beim US-amerikanischen Präsidenten. Albrecht Müller Zunächst ein herzliches Dankeschön an Angelika Eberl. Ein 30-minütiges Video zu übersetzen, ist harte Arbeit. Hier ist das Ergebnis:

Ray McGovern, im Mai 2016, über Israel und den Nahen Osten.....

Assad: Trump ist eine Marionette des amerikanischen „deep state“

Bild Assad: Kremlin.ru [CC BY 4.0], via Wikimedia Commons ; Bild Trump: by Evan Guest, via Flickr [(CC BY 2.0)]

In einem Interview mit dem lateinamerikanischen Fernsehsender „teleSUR“ bezeichnete der syrische Präsident Bashar al-Assad den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump als „Marionette“.

 

Für viele war die Enttäuschung groß, als die Vereinigten Staaten am Morgen des 6. April einen syrischen Luftwaffenstützpunkt bombardierten. Denn die Hoffnung, dass mit dem neuen Präsidenten Donald Trump eine Abkehr von der interventionistischen außenpolitischen Doktrin der USA erfolgen würde, schien sich damit in Luft aufzulösen. Vorausgegangen war dem Angriff der Vorwurf.....

Israel bombardiert syrischen Flughafen in Damaskus

By Israel Defense Forces (IAF Flight for Israel's 63rd Independence Day) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Terroristen der syrischen Opposition meldeten am Donnerstag mehrere Explosionen in der Nähe des Flughafens in Damaskus. Ein Kabinettsmitglied bestätigte nun, dass es sich dabei um israelische Angriffe handelte.

 

Wie die „Bild“ berichtet, bestätigte der israelische Minister für Nachrichtendienste, Yisrael Katz, dass es sich bei den Explosionen um israelische Angriffe handelte. Diese seien „konsistent mit der.....

CIA ist wild entschlossen, Syrien wegen Öl-Interessen zu zerstören – freigegebenes Dokument verrät es

Ein mittlerweile freigegebenes CIA-Dokument von 1983 zeigt die wirklichen Gründe für die Destabilisierung von Syrien, und wie “die USA den Druck gegen Assad stark eskalieren sollten, indem sie verdeckt gleichzeitige militärische Bedrohungen gegen Syrien von drei angrenzenden Syrien feindlich gesinnten Staaten aus organisieren: Irak, Israel und die Türkei.

Am 11. April hat das saudische Regime sich wieder durch fortgesetzten Einsatz von Chemiewaffen gegen Zivilisten hervorgetan – mit Unterstützung der von den USA geführten Koalition. > (Achtung: unseren Artikel zitieren)  Im Kontext des Angriffes auf Syrien wurde ein jahrzehntealtes Komplott zum Sturz der syrischen Regierung durch.....

Syrische Babys heissen jetzt Putin

Bashar al-Assad and Vladimir Putin. Putin has thrown Russia’s military and diplomatic heft squarely behind Assad. Photograph: Alexei Druzhinin/AP

Die Syrer lieben Putin und haben nun zu seinen Ehren eine Vielzahl der neugeborenen Söhne den Namen Putin gegeben.

Sie sind im zu tiefst Dankbar. Die Syrer taufen ihre neugeborenen Söhne auf den Namen Putin, da er ihr Land verteidigt und unterstützt und es größtenteils vom Terror befreit hat.

Der syrische Botschafter Riyad Haddad, sagte: Baschar al-Assad habe auch Russisch zur zweiten Landessprache in Syrien gemacht. Er baute auch eine Schule für russisch.

Es soll ein Zeichen tiefster Dankbarkeit gegenüber dem russischen Volk sein das die Syrer unterstützt. Mehr hier.....

UN-Kommission: Syrien für Idlib-Giftgasattacke nicht verantwortlich?

UN-Sicherheitsrat (Archivbild)© AP Photo/ Frank Franklin II

Die unabhängige UN-Kommission zur Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen in Syrien hat laut ihrem Chef Paulo Sergio Pinheiro bislang keinen Zusammenhang zwischen Luftangriffen der syrischen Armee und der vermutlichen Giftgasattacke in der Provinz Idlib gefunden.
„Wir haben keinen Zusammenhang zwischen den Luftangriffen und der Zerstreuung (des Gases – Anm. d. Red.) gefunden“, sagte Pinheiro gegenüber Journalisten im Anschluss an die internen Besprechungen im....

Krieg der Lügen

Krieg der Lügen

Das erste Opfer des Krieges ist immer die Wahrheit. So auch in Syrien.

“Assad mit jeglichen Mitteln verfolgen“: Jetzt über seine Ehefrau

Präsident Baschar al-Assad mit seiner Gattin Asma (Archivbild)© AP Photo/ Hassene Dridi

Das britische Parlament hat vom Innenministerium in London gefordert, der Ehefrau des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, Asma, die britische Staatsbürgerschaft zu entziehen. Das teilt die Zeitung The Sunday Times am Sonntag unter Verwies auf eigene Quelle mit.
 
Wie es heißt, sollen mehrere Parlamentsmitglieder und in Großbritannien lebende.....

Ein paar Anmerkungen zum Interview von Bashar Al Assad

Bildergebnis für Bashar Al Assad public domain

Der syrische Präsident Bashar Al Assad hat der französisch-zionistischen Lügenschleuder AFP gerade ein Interview gegeben.

Da die westliche Lügenpresse dafür berüchtigt ist, Interviews durch selektives und manipulatives Schneiden zu verfälschen, wie das in der Vergangenheit etwa ABC mit einem Assad-Interview und die deutsche Tagesschau mit einem Putin-Interview gemacht haben, filmt Syrien alle von Assad gegebenen Interviews und stellt sie anschließend in voller Länge ungeschnitten ins Netz. Hier ist also AFPs jüngstes – und prompmt kurz nach auszugsweiser Veröffentlichung von AFP wieder depubliziertes – Interview mit dem syrischen Präsidenten Bashar Al Assad, und zwar vollständig: Mehr.....

Giftgas-Angriff in Chan Scheichun: Die Fakten des Weißen Hauses sind keine

Bildergebnis für Giftgas-Angriff in Chan Scheichun: Die Fakten des Weißen Hauses sind keineDer Krater in der Straße. Bild übernommen aus der Einschätzung des US-Berichts durch Theodore A. Postol

Der ehemalige MIT-Professor Theodore A. Postol zum "Geheimdienst-Bericht" der US-Regierung: "Fehlerhaft", ohne Beweise und "ohne konkrete Kenntnisse" über die behauptete Täterschaft der syrischen Regierung

Die Antwort auf die Frage, wer für den Giftgas-Angriff in Chan Scheichun verantwortlich ist, bleibt offen. Der Bericht der "US-Geheimdienste", der eigentlich ein Bericht des Weißen Hauses ist, den die New York Times vor zwei Tagen veröffentlichte, kann entgegen der Behauptung der US-Regierung nicht den Nachweis erbringen, dass der Chemiewaffen-Angriff am Morgen des 4. April unbedingt von der syrischen Armee geführt wurde. "Die USA sind sich sicher (i.O. "confident"), dass das syrische Regime einen.....  

Assad - der Chemiewaffeneinsatz war zu 100% farbiziert

Der syrische Präsident hat in einem ersten Interview nach dem angeblichen Giftgasangriff der Agence France-Press gesagt, es gab keinen Befehl für einen Angriff mit Chemiewaffen. Das ganze Arsenal an Chemiewaffen wurde im Jahre 2013 übergeben. "Auch wenn wir sie hätten würden wir sie nicht anwenden", sagte er. Die ganze Geschichte ist von der Al-Kaida fabriziert. Auch die Zeiten stimmen nicht, denn das angebliche Ereignis passiert um 6:30 Uhr aber die syrische Armee hat erst um 12:00 Uhr in der Umgebung des genannten Gebietes Stellungen der Terroristen angegriffen. Es geht demnach um zwei verschiedene Ereignisse, sagte er.
Assad hat den Westen beschuldigt, die Ereignisse in Khan Sheikhoun zu erfinden, um eine Ausrede für einen Angriff zu haben. Die USA würden.....

Darum lässt Trump Assad fallen

Veröffentlicht am 12. April 2017 von Diogenes Lampe – GEOLITICO Donald Trump lässt Assad fallen. Die USA und Israel planen […]

Donald Trump lässt Assad fallen. Die USA und Israel planen eine arabische NATO. Europa ist aus dem Spiel, und der Syrienkrieg verlagert sich auf die Türkei.

Es wurde in Syrien mal wieder mit Giftgas angegriffen. Natürlich von Assad. Wer könnte es auch sonst gewesen sein? War Obamas „rote Linie“ aber noch eine schlechte Friedensnobelpreiskomödie für die Welt, so ist Trumps Wiederholung dieser Geschichte eine wirklich gelungene Farce, bei der Putin und Lawrow als Empörungskomiker auch nicht schlecht mit agiert haben.

Was wohl wirklich geschah

Schauen wir uns an, was tatsächlich passiert ist:

In der Provinz Idlib, die noch weitgehend von den IS-Strolchen Erdogans und der CIA militärisch beherrscht wird, hat die syrische Armee bei einem Luftangriff auf das Dorf Cahn Scheichun, ganz nahe an der Grenze zur Türkei und nordwestlich der Provinzhauptstadt Idlip, offenbar ein Chemiewaffenlabor dieser „gemäßigten Rebellen“ getroffen. Das jedenfalls ergaben die mir sehr glaubwürdig scheinenden militärischen Untersuchungen.....

Syrien: US-Koalition bombardiert IS-Chemiewaffenlager – Hunderte Todesopfer

US-Kampfjets F-15E über Syrien
Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein C-Waffenlager der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in der syrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie der syrische Generalstab meldet. Dabei sollen mehrere Hundert Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten.
 
„Kampfjets der sogenannten Koalition haben um etwa 17.30-17.50 (Ortszeit – Anm. d. Red.) ein IS-Waffenlager bombardiert, wo sich viele ausländische Söldner aufhielten“, heißt es in der Erklärung der syrischen Armee. „An der Stelle des Luftschlags bildete sich erst eine.....

Assad muss weg Unser Trump kommt in Fahrt

Rationalgalerie : Eine Plattform für Nachdenker und VorläuferKeine Medien-Meldung mehr ohne die jüngste Meinung der G7-Außenminister: Assad muss weg! Die Variationsbreite der Befehls-Weitergabe geht in Sendern und Zeitungen von „Syrien nur ohne Assad“ bis „Assad muss unbedingt weg“. Wie fantasievoll. Und so schön einheitlich. Vor ein paar Tagen wussten die EU-Aussenminister noch: „Das Regime von Assad soll stärker eingebunden werden in die Transition. Das ist ein Fakt", sagte der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn noch jüngst am Rande eines EU-Außenministertreffens. Aber dann hat die Trump-Administration ihre Meinung und die Fakten geändert. Zwar hatte, ebenfalls vor ein paar Tagen, die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, noch gemeint eine......

 

Greifen Rebellen mit Giftgas an?

Russland lägen aus "diversen Quellen" Hinweise darauf vor, dass "Provokationen mit chemischen Waffen in anderen Regionen Syriens, darunter auch im Raum Damaskus", in Vorbereitung seien, sagte Putin am Dienstag. „Darunter auch in einem südlichen Vorort von Damaskus, wo wieder eine chemische Substanz eingesetzt und der syrischen Regierung dann die Schuld zugeschoben werden soll“, so Putin nach Gesprächen mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella. Damit antwortete der russische Staatschef auf die Journalistenfrage, ob die USA Syrien wieder angreifen könnten.

Auch der russische Generalstab warnt vor einer False-Flag-Operation. Ihm zufolge transportieren Terrorgruppen giftige Stoffe in mehrere Regionen Syriens.

Experte: Verbrecherischer US-Angriff auf Syrien – Trump ging Islamisten auf den Leim

der syrische Militärflughafen nach dem US-Angriff© Sputnik/ Mikhail Voskresenskiy

Nicht die syrische Armee, sondern islamistische Milizen sollen am 4. April in Syrien Chemiewaffen eingesetzt haben. Diese haben damit versucht, die USA zum Einsatz auf ihren Seiten zu bringen. Das erklärt Militärexperte Jürgen Rose im Sputnik-Interview. Er kritisiert, dass die Bundesregierung den US-Angriff nicht verurteilt. Mehr.....

Ex-CIA-Offizier Giraldi: Meine Quellen vor Ort bestätigen russische Darstellung des Idlib-Vorfalls

Ex-CIA-Offizier Giraldi: Meine Quellen vor Ort bestätigen russische Darstellung des Idlib-VorfallsDer ehemalige CIA-Offizier und Spezialist für Terrorismusbekämpfung Philip Giraldi sagt, laut seinen US-Geheimdienstquellen stimmt die russische Darstellung der Vorfälle um den vermeintlichen Giftgasangriff in Idlib.

In Teilen von US-Geheimdienst und Militär soll derzeit „Panik herrschen“ – aus Angst vor einer Eskalation mit Russland. Dies berichtet der ehemalige CIA-Offizier und Spezialist für Terrorismusbekämpfung, Philip Giraldi in einem Interview.

Die vorliegenden Geheimdienstinformationen bestätigen ziemlich genau die russische Darstellung. Also dass ein Munitionslager getroffen wurde, in dem die Rebellen – Rebellen die mit al-Kaida in Verbindung stehen – chemische Stoffe gelagert hatten. Der Angriff verursachte eine Explosion der Chemikalien, die dann zu den Verlusten führten. Allem Anschein nach ist die vorliegende Geheimdienstinformation zu dem Fall sehr klar“, so Giradi in einem Interview mit The Libertarian Institute.

 

Weiter führte er aus, dass es derzeit in der „US-Geheimdienst-Community“ enorm brodelt, angesichts der Verdrehung der gesammelten.....

Putin: Neue Provokationen mit C-Waffen in Syrien in Vorbereitung

Chemiewaffen-Einsatz in Syrien© AFP 2017/ Khaled Khatib / AMC

Nach der mutmaßlichen Giftgas-Attacke in Idlib warnt der russische Präsident Wladimir Putin vor neuen Provokationen mit chemischen Substanzen in Syrien. Mehr....

RT-Exklusiv: USA rücken mit schwerem Kriegsgerät und Spezialeinheiten in Süd-Syrien ein

RT-Exklusiv: USA rücken mit schwerem Kriegsgerät und Spezialeinheiten in Süd-Syrien einBildquelle: Army.mil

Nach einem Marschflugkörperangriff am vergangenen Freitag haben die USA am Sonntag Sondereinsatzkräfte nach Syrien entsandt. RT Deutsch sprach mit dem Terroranalysten Paweł Wójcik. Jordanien spielt eine wichtige Rolle beim Einflussausbau der USA nach Syrien und Irak. Operationen sollen nicht nur die Terrormiliz „Islamischer Staat“, sondern auch die syrische Armee und iranische Stellvertreter im Irak zurückdrängen.
Von Ali Özkök „Es war eine gezielte Operation zum Schutz der syrischen Rebellenmilizen Usud el-Scharqiyah und Ahmed Abdo vor einer Einkesselung durch die Terrormiliz Islamischer Staat“, bestätigte der Experte Wójcik auf Anfrage von RT Deutsch. Medienberichte, die wegen der US-Luftangriffe am Freitag auf.....

Kriegsreporter Evgeny Poddubnyy berichtet von der angegriffenen Luftwaffenbasis in Syrien

Der bekannte russische Kriegsreporter Evgeny Poddubnyy berichtet von der angegriffenen Luftwaffenbasis in Syrien - und zeigt die von den USA als Giftfässer mit C-Waffen bezeichneten Behälter, mit dem die USA ihren völkerrechtswidrigen Angriff als “Beweis für C-Waffen-Lager“ zu rechtfertigen versucht. Der Reporter zeigt die Behälter genauso wie sie auf US-Fotos gezeigt waren - ohne jeglichen Schutzanzug, denn es sind gewöhnliche Splittermunition-Transportbehälter für Bomben aus russischer bzw. sowjetischer Produktion.