Archiv für Soziales/Gesellschaft

Der Zerfall der westlichen Gesellschaft

von Paul Craig Roberts

Radikale Feministinnen werden jetzt von Twitter verbannt, nicht weil sie Männer hassen, was für Twitter völlig in Ordnung ist, sondern weil sie sich gegen “Transwomen” wehren.

Bildergebnis für Der Zerfall der westlichen Gesellschaft

  • CC BY-SA 4.0
  • File:Thomas Couture – Les Romains de la décadence-2.jpg

 

Was ist eine “Transwoman”? Soweit ich verstehen kann, ist eine “Transwoman” ein Mann mit einem Penis, der sich als Frau bezeichnet und sein Recht einfordert, zusammen mit Frauen die Frauentoiletten zu benutzen.

Die Feministin Meghan Murphy twitterte eine Aussage und eine Frage:

“Männer sind keine Frauen.”

“Wie kann es sein, dassTranswomen nicht Männer sind? Worin besteht der Unterschied zwischen Männern und Transwoman?”

Twitter hat das als “hasserfülltes Verhalten” eingestuft und Meghan Murphy verbannt. https://quillette.com/2018/11/28/twitters-trans-activist-decree/

Da haben wir es. Gestern waren es die Feministinnen, die ihre besonderen gesellschaftlichen Privilegien ausübten, um Zensur zu üben. Heute sind es die Feministinnen, die zensiert werden. Wenn dieser Wahnsinn der “westlichen Zivilisation” andauert, werden morgen die Transwoman zensiert und verbannt.

Was genau geht da vor sich?

Meine Leser, die teilweise und manche ganz der Matrix entkommen sind, verstehen, dass dies die weitere Fragmentierung der amerikanischen Gesellschaft ist. Identitätspolitik hat Männer, Frauen, Schwarze, Juden, Asiaten,…..

Krieg der Geburten: Wie uns die Kinderlosigkeit als Tugend eingeredet wird

Während immer mehr Muslime vom »Geburten-Dschihad« sprechen, der ihnen Europa schenken soll, dürfen Europäer dieses Thema nicht mal laut denken, ohne gleich als »völkisch-national« diffamiert zu werden. Unterdessen werben die Mainstream-Medien für Kinderlosigkeit.

Foto: Pixabay

Es gibt bei uns zwei parallele Kulturen: Auf der einen Seite der Lobpreis des Kinderreichtums, auf der anderen Seite der Lobpreis der Kinderlosigkeit. Die Grenze zwischen beiden verläuft nach ethnisch-kultureller Herkunft.

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass in der letzten Zeit fast überall in Europa und Nordamerika die Mainstream-Medien zunehmend Artikel und Sendungen lancieren, in denen das kinderlose Leben gepriesen wird? Mehr…….

Der “Vorsprung” der Lebenserwartung und damit der Lebensqualität wird immer geringer

Passanten in New York: Die Drogenepidemie und eine zunehmende Zahl von Suiziden lassen die durchschnittliche Lebenserwartung der US-Bürger sinken.Bild:AFP

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat gestern ihre aktuellen Zahlen zur Lebenserwartung in den USA vorgelegt. Ein Maßstab für das Wohlergehen der Gesellschaft und der Entwicklung des Wohlstands. Die durchschnittliche US-Lebenserwartung ist das dritte Jahr in Folge erneut um 0,1% / Jahr gesunken und beträgt nun 78,6 Jahre im Durchschnitt. Einer der Gründe dafür sind die in den USA um sich greifende Drogenepidemie und eine zunehmende Zahl von Suiziden.

Die Statistikagentur der Russischen Föderation – Rosstat – hatte zuvor berichtet, dass die durchschnittliche Lebenserwartung der russischen Bürger bei 71,9 Jahren liege. In Moskau und der Region Moskau liege sie sogar bereits bei 77 Jahren und in Teilen des russischen Kaukasus, wie der Teil-Republik Inguschetien sogar mittlerweile bei 80,8 Jahren. (Als Beispiel hat Deutschland ca. eine Durchschnitts-Lebenserwartung von 80,5 Jahren)

Damit hat Russland nach dem schweren Jahrzehnt der 90-er Jahre und der 2000er-Jahre – was die durchschnittliche Lebenserwartung angeht – sehr stark an den sog. “Westen” und vorallem an die USA aufgeholt. Nicht wenige Experten gehen davon aus, dass die durchschnittliche Lebenserwartung in Russland die in den USA binnen der nächsten 10 Jahre einholen und überholen werde, wenn man die Entwicklung der letzten 10 bis 15 Jahre in USA und Russland mit einbezieht.

Die hauptsächlichen Probleme in Russland liegen auch darin, dass es ein Gefälle im Osten des Landes gibt. Vorallem die medizinische Versorgung in abgelegenen Teilen Sibiriens (nicht in dortigen Metropolen!) und in kleineren Städten und Dörfern deutlich schlechter ist als die in der Region Moskau oder anderen “westlichen” russischen Regionen. Diese Diskrepanz will die russische Regierung in den kommenden Jahren “bekämpfen”. Sollte es Russland gelingen die medizinische Versorgungslage in kleineren Siedlungen / Dörfern sowie die im kalten Osten des Landes deutlich zu verbessern – und den Alkoholkonsum (bereits sehr große Fortschritte!) noch weiter zu senken, so wird Russland in den nächsten 7-10 Jahren in den Top-5 “Club” der Welt einziehen, deren durchschnittliche Lebenserwartung über 80 Jahren liegt und damit u.a. auch die USA überholen.

Quellen:1,2,3

Wie die Sozialversicherung Kinderarmut produziert

profilbild

Die grassierende Kinderarmut ist einer der größten Schandflecken Deutschlands. Viele machen die Hartz-Reformen dafür verantwortlich, nicht ganz zu Unrecht. Aber der Hauptverantwortliche wird selten genannt: das System der Sozialversicherungen, das entscheidend zur Verarmung von Familien mit Kindern beiträgt. Sozialrichter a.D. Jürgen Borchert erklärt in diesem Gastbeitrag* worin der eklatante Konstruktionsfehler besteht.

Jürgen Borchert**, Berlin. Der Abbau von Existenzängsten war von Anfang an das Ziel des deutschen Sozialstaats. Erst recht war man bei seiner Neuordnung nach dem Zweiten Weltkrieg genauestens darüber im Bilde, was dem Extremismus Tür und Tor geöffnet hatte, dem diese Menschheitskatastrophe zu verdanken war. Heute ist seine Neuordnung erneut überfällig. Denn die Zeit des Sozialstaats…..

Die Waffe des Neoliberalismus Die Waffe des Neoliberalismus

Alexas_Fotos / Pixabay

Die ganze Debatte um Hartz IV und das bedingungslose Grundeinkommen krankt an dem falschen Eindruck, Menschen würden es lieber vorziehen, in einer sozialen Hängematte zu liegen. Dieses absurde Bild haben die Agenda-Befürworter einst erfolgreich in die Hirne gepflanzt, um das Prinzip des Förderns und Forderns als notwendig erscheinen zu lassen. Heute wird nur noch in diesem Begriffspaar gedacht. Als Abwandlung ist später sogar die Formel „Solidarität nur gegen…..

Gewerkschaftsfreie Zonen mit „Flüchtlings-Integration“ & „No Border“-Unternehmen

Über 3 Jahre hat in einer Speckgürtel-Gemeinde bei EZBankfurt ein frühverrenteter Nahverkehrs-Kutscher mit Fahrern der Logistikunternehmen DPD, GLS, UPS, DLH, TNT , Gespräche geführt/Interviews gemacht zu Lohn, Lohnunterschieden, Arbeitsverträgen, Leih- & Zeitarbeit, Schwarzarbeit, Arbeitszeit, Schichtdienstregelungen, Urlaub, Urlaubsgeld, Vertretungseinsätzen, Überstunden, Nachtarbeit, PraktikantINNen-Einsatz und -Lohn/Gehalt, Zustellungsbereichsgrößen, Auslaufen des Beamtenstatus‘, zwangsweise Frühverrentung, Neueinstellungen und Tarifbindung, Vorgabezeiten, Arbeitssicherheit, medizinische Versorgung, Arbeitsunfälle, Kranken-, Unfall-, Haftpflicht-Versicherung, Ich-AGs usw. sowie zur Frage der gewerkschaftlichen Organisation und zur Mitbestimmung, zu den Betriebsräten. … Ähnliche Gespräche hat der Ex-DEUGRO-Betriebsratsvorsitzende mit KollegINNen von ZALANDO, AMAZON…..

Wegen Altersarmut: Immer mehr Ältere sind verschuldet

www.shutterstock.com, De Visu, 209782036

In Deutschland haben immer mehr Menschen Zahlungsschwierigkeiten. Dies zeigt der sogenannte „Schuldneratlas“, der alarmierende Tendenzen offenlegt. Die Zahl der überschuldeten Privatpersonen ist in 2018 erneut angestiegen. Knapp sieben Millionen Bürger konnten ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. Das sind 19.000 mehr Fälle als im vergangenen Jahr. Damit ist jeder Zehnte in Deutschland überschuldet. Am häufigsten betroffen sind ältere Verbraucher. Die Altersverschuldung nimmt immer mehr zu.

Besonders bei den Altersgruppen ab 50 Jahren gibt es starke Zuwächse…..

Konstruktion des neuen Menschen

Geschwister / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geschwister-freunde-bruder-862967/Geschwister / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geschwister-freunde-bruder-862967/

Die schulische Erziehung zu „Toleranz und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ zerstört die traditionellen Geschlechterrollen und will einen neuen Menschen schaffen. Transkript eines Referates von Prof. Wolfgang Leisenberg1

Vorbemerkung:

Im Jahr 2013 sahen erste Arbeitsentwürfe eines reformierten Bildungsplanes von Baden-Württemberg eine Erziehung schon von Grundschülern zur “Akzeptanz sexueller Vielfalt” vor. Dagegen gab es heftige Proteste aus der Bevölkerung, Demonstrationen und eine Petition an den Landtag, die 192.000 Bürger unterzeichneten. Daraufhin wurde der Entwurf des Bildungsplans überarbeitet. Bisherige “Leitprinzipien” änderte man in “Leitperspektiven” und verschob den Einführungstermin des neuen Bildungsplans von 2015 auf 2016. Anstelle von “Akzeptanz sexueller Vielfalt” hieß es nun “Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt“, womit unter Vielfalt neben der Staatsangehörigkeit, Nationalität, Ethnie, Weltanschauung etc. auch die „geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung“ gemeint war.

Zunächst mal: „Toleranz und Akzeptanz sexueller Vielfalt  – das klingt freundlich: Toleranz, Akzeptanz. Wenn man das (genauer) anschaut, so bedeutet „Toleranz“ eigentlich Duldsamkeit, d.h. Geltenlassen fremder Überzeugungen und …..

Mordor, mein Mordor

Apokalypse Silicon-Valley-Milliardäre wie Peter Thiel bereiten sich in Neuseeland auf den Zusammenbruch des Kapitalismus vorMordor, mein Mordor Illustration: Johanna Walderdorff für derFreitag

Wer sich für das Ende der Welt interessiert, so scheint es, interessiert sich für Neuseeland. Jedenfalls war kurz nach Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten in der New York Times zu lesen, dass der milliardenschwere Risiko-Investor Peter Thiel, Mitgründer von PayPal und Facebook-Investor, Neuseeland als „die Zukunft“ bezeichnet habe.

Das sollte uns zu denken geben. Denn Thiel ist so etwas wie ein Kanarienvogel im Bergwerk des Kapitalismus, wenn auch mit…..

Der Preis der Lohnarbeit

Der zunehmende Zerfall der Gesellschaft gefährdet unsere Zukunft.

Der Preis der LohnarbeitFoto: nito/Shutterstock.com

Endlos erstrecken sich Mondlandschaften am Niederrhein nahe Köln. Der Energieriese RWE fördert dort seine Braunkohle. Mehr als 3.500 Hektar Urwald sind dem Tagebau bereits zum Opfer gefallen. Nun sollen die letzten 200 Hektar Wald, der Hambacher Forst, den…..

Arbeitsplatz der Zukunft – Wie verändern sich die Anforderungen an die Unternehmens-IT?

Buchachon Petthanya/123RF.COM

Die aktuellen Trends in Wirtschaft und Technik zeigen, dass sich die Arbeitsweise der Mitarbeiter – wo, wann, warum und mit wem – im Laufe des nächsten Jahrzehnts vollständig verändern wird und wenig Ähnlichkeit mit der Arbeit, wie wir sie heute verstehen, aufweist. Personaler müssen auf das Kommende vorbereitet sein. In diesem Beitrag zeigen wir einige der zukünftigen Ausrichtungen des Arbeitsplatzes und wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können.

We Working wird das mittlere Management ausschalten

Heute bilden sich Teams aus Personen, die durch die Berichtsstruktur oder auf Ad-hoc-Basis zusammengeführt werden. Teamarbeit wird daher eher als eine verhaltensbezogene Notwendigkeit (zum Beispiel zur Förderung von Teamgeist und Zusammenarbeit) denn als ein legitimes Organisationsprinzip angesehen. Aber in……

Eliten-Forscher Hartmann: Eine kleine abgehobene Gruppe bringt die Demokratie in Gefahr

Bildergebnis für Eliten-Forscher Hartmann: Eine kleine abgehobene Gruppe bringt die Demokratie in GefahrSie sitzen in den obersten Etagen der Wirtschaft und sind eng mit Regierung und Medien verzahnt. Rund 4.000 Menschen in Deutschland und 1.000 in Österreich zählt der Soziologe Michael Hartmann zur „Elite“. Sie selbst stammen aus großbürgerlichen Familien und haben es wieder in Top-Positionen geschafft. Und jedes Jahr trennt sie noch mehr vom Rest der Gesellschaft: Die soziale Ungleichheit nimmt zu und bleibt für die Elite eine abstrakte Diskussion – denn sie wissen nicht, wie normale Menschen leben und kennen niemanden, der von existenziellen Sorgen geplagt ist. Trotz ihrer Abgehobenheit treffen sie Entscheidungen, die uns alle betreffen, wie uns Hartmann im Interview erklärt. 

Kontrast:  Elite ist ein häufig verwendeter Begriff, was bedeutet Elite für Sie? 

Hartmann: Die Elite ist sehr klein. In Deutschland spricht man immer ungefähr …..

Arbeitslos mit 55Letzter Ausweg Ausland?

Gut qualifizierte ältere Arbeitslose landen immer öfter auf dem Sozialamt. Es wären noch mehr, wenn nicht viele aus dem System flüchten würden – und sogar aus der Schweiz.

Sie haben ein Leben lang gearbeitet, sich weitergebildet, Steuern bezahlt. Und dann stehen sie kurz vor der Pensionierung am Rand der Gesellschaft. Wer mit über 55 die Stelle verliert, findet nur schwer in den Arbeitsmarkt zurück. Sehr schlechte Chancen hat, wer ausgesteuert ist Ausgesteuert Wenn kein Arbeitslosengeld mehr kommt – wie weiter? . Dann schafft es nur noch jeder Siebte zurück in den ersten Arbeitsmarkt (siehe Infografik am Artikelende).

Die Zahl lässt aufhorchen. Doch: «Das ist nur die Spitze des Eisbergs», sagt Felix Wolffers, Co-Präsident der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (Skos).

Und wenn Boris Zürcher, Leiter Direktion für Arbeit beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), sagt, dass die Quote der Sozialhilfeempfänger bei den….

….und noch…..
Hartz-IV-Skandal: Paar soll wegen 10 Euro obdachlos werden!

Nach einem Arbeitsunfall vor zwei Monaten ist die Laufbahn für Jan Fiebrandt als Wachmann vorbei. Er ist nun, genau wie seine Frau, die gelernte Hauswirtschaftlerin ist, arbeitslos. Beide empfangen nun Hartz IV. Noch schwieriger wurde es, als ihr Vermieter Eigenbedarf anmeldete – das war im Februar. Zum 1. Oktober mussten die beiden ausziehen. Doch die Wohnungssuche als Hartz-IV-Empfänger ist nicht einfach. Mehr……

Gesellschaftskritik und psychische Gesundheit

Die wissenschaftliche und politische Dimension der Frage, ob immer mehr Menschen psychisch gestört sind

Psychische Störungen kommen häufig vor und bedeuten für die Betroffenen meistens großes Leid. Am häufigsten sind Angststörungen, Schlafstörungen, Depressionen und Aufmerksamkeitsstörungen. Bildquelle: PDPics, Lizenz: CC0

An der Frage, ob psychische Störungen zunehmen, gleich bleiben oder gar abnehmen, scheiden sich die Geister. Die Einen argumentieren gesellschaftskritisch, dass die heutige Zeit mit ihren Veränderungen der Arbeitswelt, der Medien und ihren Krisen die Menschen krank mache. Die Anderen halten das für Kulturpessimismus, den es schon immer gegeben habe, und zeichnen ein positives Bild der Gegenwart.

Unstrittig ist, dass immer mehr Menschen wegen psychisch-psychiatrischer Probleme behandelt werden. Während die Vertreter aus dem kritischen Lager dies als Bestätigung werten, winken die Optimisten ab: Das liege bloß an der größeren Aufmerksamkeit für das Seelenwohl und an veränderten Diagnosegewohnheiten. Beide Seiten berufen sich auf wissenschaftliche und gesellschaftliche Daten. Wer hat Recht?

Politik und Gesundheit

Es handelt sich hier um keine rein akademische Debatte. Vielmehr schwingt…..

Dass ich das alles überlebt habe …

Dass ich das alles überlebt habe …

Wer sich über mich ärgert, sollte immer bedenken, welch unsagbar schlimme Kindheit ich hatte.

Ich hatte kein Handy (nicht nur nicht das neueste Modell, sondern gar keins) und auch kein Internet. Zur Schule und zurück musste ich mit dem Bus fahren, zu dem ich auch noch erst zu Fuß hingehen musste. Ich wurde nicht tagtäglich mit dem Auto bis direkt vor mein Klassenzimmer gefahren und mittags dort auch wieder abgeholt. Meine Eltern haben es wohl nicht eingesehen, dass 2 Tonnen Auto für den Transport eines Kindes zur Schule in Bewegung gesetzt werden müssen, wenn da ohnehin ein Bus fährt.

Oder es lag daran, dass wir in unserer ganzen Armut nur ein Auto hatten, mit dem mein Vater zur Arbeit gefahren ist? Außerdem gab es vor der Schule auch nur einen Busparkplatz und keine 300 Stellplätze für in SUVs auf ihre Kinder wartenden Helikoptermütter. Dies habe ich wohl nur mit viel Glück überlebt.

Zum Spielen stand uns kein zehnfach TÜV-geprüfter Spielplatz zur Verfügung, wo unter der Schaukel eine Gummidämmmatte lag, damit wir uns auch ja nicht zu Tode stürzten, wenn wir zu blöd zum Schaukeln waren. Wir mussten auf dem…..

Der wahre Grund der 40-Stunden-Woche und warum wir Sklaven der Wirtschaft sind

Wirtschaftliche Ausbeutung oder auch Lohnsklaverei bezieht sich auf die völlige und unmittelbare Abhängigkeit des Einzelnen von seinem Lohn, um zu überleben.

Obwohl die Menschen immer schon arbeiten mussten, um ihr Auskommen zu sichern, leben wir heute in einer Kultur, die uns glauben machen will, dass wir wirtschaftliche Freiheit besitzen. In Wahrheit allerdings, was den meisten Bürgern nicht bekannt ist, sind wir in Sklaverei geknechtet.

Wir akzeptieren eine 40-Stunden-Arbeitswoche mit geringem Stundenlohn automatisch als normal, obwohl viele Überstunden machen und trotzdem um das Überleben kämpfen. Es gibt auch solche, die genug verdienen, um komfortabel zu leben. Aber es gelingt ihnen…..

Der Aufstieg der »Bullshit-Jobs«

Die Explosion an sinnlosen Jobs sorgt dafür, dass Menschen sich unnütz fühlen. Dabei könnte es eine Rebellion für mehr Non-Bullshit-Jobs geben.

In seinem neuesten Buch argumentiert David Graeber, Autor des Bestsellers „Schulden: Die ersten 5000 Jahre“, dass heutzutage viele Jobs völlig sinnlos seien – oder, wie der Buchtitel sie treffend nennt, „Bullshit-Jobs“ sind.

Suzi Weissman vom Jacobin Radio traf sich mit Graeber, um herauszufinden, was Bullshit-Jobs sind und warum sie sich in den letzten Jahren ausbreiten konnten.

Eine Taxonomie

Lass‘ uns gleich zur Sache kommen: Was ist die Definition eines Bullshit-Jobs?

Ein Bullshit-Job ist ein Job, der so sinnlos ist, oder sogar schädlich, dass selbst die Person, die ihn ausführt, insgeheim glaubt, dass er gar nicht existieren sollte. Natürlich muss man so tun als ob – genau das ist das Bullshit-Element, dass man…..

Japan: Lebensechte Sexpuppen verschärfen demographische Krise

Bildergebnis für Sex Dolls Threatens Japanese

Während die japanische Geburtenrate dramatisch sinkt, wächst der Absatz von lebensechten Sexpuppen im fernöstlichen Land stark an. Das verschärft die Krise.

Japan hat ein großes demographisches Problem. Die Bevölkerung überaltert rapide, Nachwuchs wird kaum noch gezeugt. Doch nun sorgt ein weiterer Trend für eine Verschärfung der Lage: Die enorme Nachfrage nach Sexpuppen. Jedes Jahr werden derzeit rund 2.000 lebensechte Sexpuppen mit adjustierbaren Fingern, austauschbaren Köpfen und anpassbaren Genitalien verkauft. Hinzu kommen noch die billigeren Varianten, welche nicht auf dem High-Tech-Stand sind.

Bildergebnis für Sex Dolls Threatens Japanese

Inzwischen warnen Demographen bereits, dass diese Entwicklung zu einer existenziellen Bedrohung für die Zukunft des Landes wird. Schon jetzt besagen Prognosen, dass die japanische Bevölkerung in den nächsten dreißig Jahren um ein Drittel sinken wird. Mit dem Aufkommen dieser Sexpuppen dürfte die mit 1,41 Kindern pro Frau ohnehin schon sehr niedrige Geburtenrate noch weiter sinken.

Bildergebnis für Sex Dolls Threatens Japanese

Wobei man auch bedenken muss: Wer nach 14 Stunden langen Arbeitstagen nach Hause kommt, hat kaum mehr Zeit für Liebschaften oder ein echtes Familienleben. Gerade deshalb dürfte auch die Nachfrage nach solchen Sexpuppen weiterhin anhalten und sogar noch steigen.

 

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis dieser Trend auch in Europa und den USA um sich greift?

Von Marco Maier    zerohedge.com

Inflation und Arbeitslosigkeit als Folgen der demographischen Explosion – der neue Arabische Frühling bahnt sich an

Diese Ereignisse seien laut Mainstream-Medien auf die steigenden Preise, insbesondere der Lebensmittel und der hohen Arbeitslosenquote zurückzuführen. Die Wurzeln der Probleme liegen doch woanders. Mehr…….

Wir müssen die Konsumgesellschaft abschaffen

Gerald Hüther, Neurobiologe, über die Verbrauchbarkeit des Menschen und warum bedingungslose Liebe der Ausweg ist.

Warum fühlen sich viele Menschen in unserer Gesellschaft überfordert?
Wir leben in einer Zeit, in der sich viele Menschen hoffnungslos überlastet und verunsichert fühlen und auch von Zukunftsängsten geplagt sind. Ich glaube aber nicht, dass dafür die Schwere der Belastung entscheidend ist, sondern dass das Fundament, auf dem viele stehen, in den letzten Jahren in unserer Gesellschaft dünner und zerbrechlicher geworden ist. Wir brauchen ein sicheres und tragfähiges Fundament, um den Belastungen standzuhalten.

Was meinen Sie damit?
Dieses Fundament heißt Vertrauen. Drei Arten von Vertrauen benötigen wir. Erstens Vertrauen in uns selbst, in die eigenen Fähigkeiten. Dieses kann sich aber nur entwickeln, wenn wir als Kind schon die Gelegenheit hatten, das eine oder andere zu schaffen. Zweitens brauchen wir Vertrauen in andere, darin, dass Freunde einen auffangen, wenn man selbst nicht mehr weiter weiß. In einer Welt, in der jeder nur des Anderen Konkurrent ist, geht das nicht. Ohne Freunde ist man ziemlich verloren und auf Facebook findet man die eben nicht. Als Drittes brauchen wir Vertrauen darin, dass es wieder gut wird und man in dieser Welt gehalten ist. Das hat etwas mit Spiritualität zu tun und ist vielleicht sogar die stärkste Vertrauensressource, weil die auch noch trägt, wenn man nichts kann und keine Freunde hat. Dummerweise ist uns genau diese Ressource am meisten abhandengekommen. Das Vertrauen, dass es wieder gut wird, hat kaum mehr einer. Das, womit man genau dieses Vertrauen früher gestärkt hat, etwa der Glaube oder auch die Volksmärchen, ist ja auch weitgehend verschwunden.

Wie können wir Kinder bei ihrer Entwicklung…..

Amerikaner bringen sich massenhafter denn je um

Amerikaner bringen sich massenhafter denn je umWaschen & Schminken: Die USA gelten nicht umsonst als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Eine dieser unendlichen Optionen ist der Tod und der wird von Jahr zu Jahr beliebter unter den US-Bürgern. In anderen Bereichen feiern die Amis den sogenannten Hinrichtungsnotstand, weil es ihnen immer weniger gelingt, die zahlreich gestapelten Todeskandidaten über die Klinge springen zu lassen. Um nun aber die „Death-Rate“ in den Staaten nicht einknicken zu lassen, finden sich offenbar immer mehr Freiwillige, die sich dafür das Ableben selbst besorgen.

Regional verschieden, verzeichnet der Freitod in den USA sagenhafte Zuwachsraten von über 50 Prozent. Das ist wirklich beachtlich. Soviel Mut zum Abtreten bringen….

Jedes Problem dieser Welt entstammt einer einzigen Wahnvorstellung

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Es gibt eine weitverbreitete, den meisten Menschen unbekannte Paranoia. Es ist eine Wahnvorstellung, die dem persönlichen wie kollektivem Leid zugrunde liegt. Sie zu entdecken hat einen Preis. Welchen, das erklärt Dir unser Gastautor Dr. med. Volker Mann.

„Ich bin.“

Alles, was nach dem Punkt kommt sind Sie nicht, waren Sie auch in der Vergangenheit nicht und werden Sie auch in der Zukunft niemals sein.

Was nach dem „Ich bin“ kommt, ist nur die fiktive Persönlichkeit, das Selbst-Bild, das Ego, eine Story über Sie. Alles, was nach dem „ich bin“ kommt, glauben Sie nur zu sein, können Sie aber unmöglich sein.

Die kollektive Wahnvorstellung

Alle „Probleme“ dieser Welt entstammen der kollektiven Paranoia (Wahnvorstellung), dass wir Menschen diese Persönlichkeit sind.

Egal ob körperliche Erkrankungen oder psychische, Lieblosigkeiten, Missbrauch, Kriminalität und Kriege jeder Art, Suchtproblematik und Hungersnöte… Die Ursache des Leidens ist eine Illusion. Wer Näheres dazu wissen und diese Illusion durchdringen möchte, kann hier anfangen: Basiskurs PräsenzMedizin

Wenn wir gemeinsam genau hinschauen, ist es vollkommen unlogisch zu glauben, dass wir diese Persönlichkeit sind. Wenn wir Menschen jedoch glauben, dass wir etwas sind, was hinter dem „Ich bin….“ kommt

  • erscheint es so, als ob Angst bzw. Stress zu uns Menschen dazu gehört
  • erscheint es so, als ob Glauben wichtig ist für uns Menschen oder gar natürlich
  • erscheint es so, dass Erkrankungen zum Leben dazu gehören…..