Archiv für Sex, Erotik, Gender Mainstreaming, Transgender, Pädophilie

Operation BROKEN HEART schlägt wieder zu – 1700 mutmassliche Pädophile verhaftet!

Gemäss FBI-Statistiken verschwinden in den USA jährlich mehrere hunderttausend Kinder. Die schrecklichen Zustände sind seit Jahrzehnten bekannt, doch weder die Massenmedien noch die Behörden scheinen ein Problem damit zu haben. Als das Justizministerium der Vereinigten Staaten (DOJ) letztes Jahr bekannt gab, dass im Rahmen der Operation Broken Heart über 2300 mutmassliche Pädophile verhaftet wurden, berichteten die Mainstream Medien nichts darüber. Vorgestern teilte das DOJ mit, dass die Task Force wieder zuschlug und rund 1700 mutmasslich Pädokriminelle verhaftet wurden, doch die Medien schweigen auch diesmal. Die zweimonatige Aktion, die von April bis Mai von der Task Force für Internetkriminalität gegen Kinder durchgeführt wurde, fand 308 Straftäter, die im Verdacht standen, Kinderpornografie zu…..

Aus #IBIZAGATE wird #PEDOGATE – Neue VIDEOSEQUENZ bringt unglaubliche WENDE!

Seit dem letzten US-Wahlkampf und Pizzagate hat die ganze Welt vom „elitären“ Pädosumpf gehört. Dass praktisch weltweit alle Institutionen betroffen sind, kann bei nüchternem Betrachten auch nicht mehr geleugnet werden. „Elitäre“ Pädo-Skandale sind in der Tat nichts neues. Vor dem Prozess gegen Marc Dutroux verstarben noch während der Ermittlung 27 Zeugen, die vor Gericht aussagen wollten und neulich brach eine Zeugin nach 13 Jahren das Schweigen: „Ich sah VIP’s, europäische Staatschefs und sogar Mitglieder der königlichen Familie.“ In Portugal leisteten sich die Ermittler im Fall Maddie McCann einen Pfusch nach dem anderen und versuchten sogar mit Hilfe der Mainstream Presse die Eltern zu belasten. In der Schweiz blieb der „elitäre“ Pädoskandal „Basler Tierkreis“ bis heute unaufgeklärt, weil Prominente aus…..

VOLVO-Werbung hier und in Polen

Der schwedische Automobilhersteller VOLVO (gehört seit 2010 den Chinesen) hat seit Gestern eine Werbung für seine elternfreundliche Politik gebracht. Mitarbeiter die Eltern geworden sind, bekommen sechs Monate bezahlte Betreuungszeit. Die Werbung wurde auf der Fratzenbuch-Seite von Volvo mit einer Karikatur dargestellt. Im Text steht: “Fokus auf die Karriere oder der Familie? Von jetzt an kannst du beides bei Volvo, weil wir den Arbeitnehmern innerhalb der EMEA-Region sechs Monate bezahlten Elternurlaub offerieren, ungeachtet des Geschlechts.

Die Werbung zeigt zwei händchenhaltende homosexuelle Männer, die vor einem Mädchen stehen, die einen VOLVO fährt:

Auf der offiziellen Webseite von VOLVO sind prominent zwei Frauen mit einem Kind vor einem Auto abgebildet, die Lesben…..

Whistleblower: Kinder im alter von 3 Jahren einer Geschlechtsumwandlung unterzogen

In Klinik arbeitende Whistleblower, die sogar drei Jahre alte Kinder einer Geschlechtsumwandlung unterzogen und kündigten fordern ein Ende der „unregulierten Lebendexperimente an Kindern“

Fünf Mitarbeiter der einzigen britischen NHS Klinik für Geschlechtsumwandlungen, die als Whistleblower über die Zustände dort berichten, haben ihre Stellen gekündigt, weil dort sogar bei drei Jahre alten Kindern unnötige Geschlechtsumwandlungen durchgeführt wurden.

Ihre Sorge gilt dabei vor allem Kindern, bei denen fälschlicherweise eine Geschlechtsdysphorie diagnostiziert wurde, die in der „Gender Identity Development Service (GIDS) Clinic“ aber trotzdem in Behandlung kamen.

Sie befürchten, dass einige der mit ihrer sexuellen Natur hadernden homosexuellen Kinder in Wahrheit nicht wirklich transsexuell sind.

Die Spezialisten gehen auch davon aus, dass einige der Jugendlichen nur infolge von Mobbing dorthin überwiesen wurden und dort unter Druck zustimmten, sich einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen.

Alle fünf ehemaligen Mitarbeiter waren verantwortlich für die Entscheidung, ob Jugendliche Hormonblocker erhalten sollten, um ihre Geschlechtsentwicklung vor Eintritt der Pubertät zu stoppen.

Gender Identity Development Service (GIDS) clinic in London. Five workers quit over concerns about the number of children being given gender change treatment

Im Alter von 16 Jahren folgt bei dieser Prozedur dann die Verabreichung von Geschlechtshormonen jenen Geschlechts, in das sie sich entwickeln möchten.

Bislang haben in den letzten drei Jahren mindestens 18 Mitarbeiter die umstrittene Klinik verlassen und dabei moniert, dass die Diagnose der Patienten im Kindesalter nicht rigoros genug ist.

Einer der fünf nun an die Öffentlichkeit gegangenen ehemaligen Mitarbeiter sagte sogar, dass viele andere nur deshalb noch immer in der Klinik arbeiten, weil sie so verhindern können, dass immer mehr Kinder einer Umwandlung unterzogen werden.

In den letzten Jahren sind die Überweisungen an die Klinik stetig angestiegen, wobei es im Jahr 2010 noch 94 waren und die Zahl im letzten Jahr auf 2.519 stieg, wobei der jüngste Patient in Behandlung erst drei Jahre alt ist.

Einer der Ärzte sagte: „Was mich in den letzten beiden Jahren weitermachen ließ war das Gefühl, dass es eine große Anzahl von Kindern dort gibt, die in Gefahr sind.“

„Ich war da, um die Kinder vor Schäden zu schützen.“

Experten befürchten, dass die Behandlungen durchgeführt werden, ohne davor die genauen Ursachen für die geschlechtliche Verwirrung der Kinder zu ergründen.

The Tavistock Gender Identity Development Clinic in north London has an 'inability to stand up to pressure' from campaigners and parents demanding fast-track transitions, its own clinicians have said in February

Ein Oxford-Professor sagte dazu, dass es sich bei den Behandlungen um „unregulierte Lebendexperimente an Kindern“ handele, wobei die Diagnosen teilweise komplett ohne Begründung erstellt wurden.

Carl Heneghan, Direktor des Zentrums für evidenzbasierte Medizin an der Oxford Universität sagte: „Angesichts des Mangels an Beweisen haben wir es bei der ‘Off-Label’ Verabreichung von Medikamenten (also die Verabreichung eines Medikaments, für dessen Einsatz es nicht vorgesehen ist) in der geschlechtsspezifischen Dysphoriebehandlung mehr oder weniger mit einem unregulierten Lebensexperiment an Kindern zu tun“.

Die GIDS Klinik wies diese Vorwürfe zurück und bestand darauf, dass bei dieser Art von komplexen Fällen sorgfältige Diagnosen gestellt werden.

Ein Sprecher sagte: „Gerade in den letzten Jahren ist die Zahl der jungen Menschen, die weltweit eine spezielle Behandlung erhalten dramatisch angestiegen.“

„Davor waren die Zahlen niedrig, weshalb es schwierig war, ausreichende Beweise für eine vollständige Bewertung der Behandlungspfade zu sammeln.“

„Wir und andere spezialisierte Dienste weltweit forschen aktiv, um die Eigenschaften und Bedürfnisse junger Menschen besser zu verstehen, die sich in einer spezialisierten Behandlung befinden.“

Im Februar bereits warnten die Ärzte der Klinik für Geschlechteridentität, dass junge Patienten durch Lobbygruppen und aufdringliche Eltern „Langzeitschäden“ erleiden könnten.

In einem Bericht dazu heißt es, dass einige Kinder eine transsexuelle Identität „als Lösung für andere Probleme wie Kindesmissbrauch in der Familie, Trauer, Homophobie und eine sehr signifikante Häufigkeit von Autismus sehen“.

Der Bericht besagt, dass viele Kinder, die ihre Identität in Frage stellen „über das Internet lernten, welche Antworten sie für die richtige Diagnose geben müssen, oder gar von ihren Eltern oder Freunden genau gezeigt bekommen, was sie sagen sollen“.

Der Psychoanalytiker und ehemalige GIDS Klinikleiter Dr. Marcus Evans trat im Februar zurück, weil die Ärzte bei der Behandlung der Kinder nach „schnellen Lösungen“ suchten und dabei zu oft zur Geschlechtsumwandlung griffen.

Im vergangenen November wurde dem Zentrum in einem Schreiben der Eltern vorgeworfen, junge Menschen ohne eingehende Prüfung in die Geschlechtsumwandlung zu treiben.

End the transgender ‘unregulated live experiment on children’ say whistleblowing workers who have quit clinic treating patients as young as THREE

Michael Jackson: „Monster & Kinderschänder“ oder „Opfer der Eliten?“

Pixabay.com
Die Dokumentation „Leaving Neverland“ erhitzt weltweit die Gemüter!
War Michael Jackson tatsächlich ein skrupelloser „Kinderschänder?“
Oder  ein „Opfer“ der Eliten?

Heute am 06.04.19 kommt die umstrittene Dokumentation „Leaving Neverland“ von Regisseur Dan Reed über Michael Jackson ins deutsche Fernsehen (ProSieben, 20.15 Uhr). Darin erheben zwei Männer Missbrauchsvorwürfe gegen den 2009 gestorbenen King of Pop.
Aber war Michael Jackson tatsächlich ein „Monster“, ein „Kinderschänder“ oder etwa ein „Opfer“ der Eliten?
Darüber habe ich bereits im August 2018 geschrieben:…..

„Marc Dutroux und die Gladio-Satanisten!“ – Kindesentführung, Satanismus, Pädophilie, Mind Control & Menschenopfer!

Shutterstock.com

Die Rolle von satanistischen Gruppen im Zusammenhang mit dem Dutroux-Komplex wurde von mir schon in einem der letzten Artikel am Rande beleuchtet, daran möchte ich in diesem hier anknüpfen.

Auffällig ist, dass satanistische Gruppen, die dem belgischen Pädophilenring nahe waren bzw. mit ihm erwiesenermaßen kooperiert haben, auch direkt oder indirekt mit der Stay-Behind Armee Gladio in Verbindung standen.

Institut Abrasax

Am deutlichsten tritt die Verbindung von Satanisten und Dutroux-Netzwerk bei der Sekte Institut Abrasax hervor. [1]

Das Institut Abrasax hat seinen Hauptsitz in Forchies La Marche, welches knapp 10km entfernt von Charleroi liegt, wo Dutroux seinerzeit lebte und auch die toten Kinder gefunden wurden. [2]

Das „Institut Abrasax“ wurde 1990 von Francis „Großmeister Anubis“ Desmet und Dominique „Hohepriesterin……

Grundschüler werden ab sofort über sexuelle Orientierungen und Gender-Identitäten unterrichtet

Nach Erdrutschabstimmung im Unterhaus müssen Grundschüler ab sofort im Rahmen des LGBT-Unterrichts über sexuelle Orientierungen und Genderidentitäten unterrichtet werden

At the moment, according to LGBT charity Stonewall, two in five LGBT pupils are taught nothing about LGBT issues in school. Stock image.

In einer erdrutschartigen Abstimmung wurde im Unterhaus entschieden, dass Grundschülerinnen und Grundschüler im Rahmen des LGBT-Unterrichts mehr über sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten lernen müssen.

538 von 650 Abgeordneten stimmten für die neuen Regelungen des Unterrichts über „Beziehungen und Sexualerziehung“ (RSE), nachdem Bildungsminister Damian Hinds das Gesetz im letzten Monat angekündigt hatte. 21 Abgeordnete stimmten gegen das Gesetz.

Laut der LGBT-Stiftung Stonewall lernen derzeit noch immer zwei von fünf Schülern mit LGBT Neigungen in der Schule nichts über LGBT. Obwohl Fortschritte bei deren Akzeptanz erzielt wurden, wird fast die Hälfte aller LGBT-Schüler noch immer gemobbt.

Sollte auch das Oberhaus das Gesetz annehmen, dann werden alle weiterführenden Schulen dazu verpflichtet sein sein, Schüler über sexuelle Orientierungen zu unterrichten, während alle Grundschulen verpflichtet sein werde, den Kindern unterschiedliche Familienformen näherzubringen, zu denen auch LGBT-Familien gehören können.

Primary school pupils will learn about sexual orientation and gender identity as part of LGBT lessons after landslide commons vote

Creepy Biden! 10 Videos, die zeigen wie Joe Biden Frauen und Mädchen unangemessen anfasst

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Creepy-Joe-Biden-YouTube-600x338.jpg?resize=398%2C224&ssl=1

Joe Biden wird plötzlich in den Mainstream-Medien als “Creepy” bezeichnet. Der Mann muss wohl vor den nächsten Wahlen elegant beseitigt werden. 

Hier nun 10 Videos die zeigen wie er junge Mädchen anfasst oder umwirbt. Man sieht auch das es für die betreffenden Personen teilweise sehr unangenehm ist. Was erstaunt ist, das die nebenstehenden Erwachsenen es einfach so übersehen und keine Reaktion zeigen obwohl sie es sicher wahrnehmen können.

Die Videos sind zwar in englisch, aber die Bilder sprechen für sich. 

Satanismus in der Regierung – Kronzeugin packt aus und wird vergiftet!

Der mysteriöse Todesfall um Imane Fadil, die Kronzeugin im Berlusconi-Skandal, verunsichert ganz Italien. Die Marokkanerin wurde offensichtlich vergiftet, weil sie das grosse Tabuthema brach und mächtige Leute in Bedrängnis brachte.

(Links: Villa Berlusconi / Rechts: Symbolbild aus einer Freimaurer-Zeremonie)

Das grosse Tabu ist der satanische Pädokult (aka Pizzagate) der sogenannten Elite. Alle wissen es, aber niemand darf es laut sagen und viele schauen lieber weg, weil sie es seelisch nicht verkraften können. Besonders brisant am Fall Berlusconi ist, dass es den ehemaligen Ministerpräsidenten Italiens betrifft und zeigt, dass nicht nur die Rockstars Satan anbeten. Als der Bunga-Bunga-Skandal platzte, stellten sich die linken Medien geschlossen hinter Fadil, weil sie….

Eltern wird das Sorgerecht entzogen weil sie ihrer 15 Jahren alte Tochter die Geschlechtsumwandlung verweigern

Ein 15 Jahre altes Mädchen wurde in eine Pfegeeinrichtung verbracht, nachdem sie ihren Lehrern sagte, dass sich ihre Eltern weigerten, ihre Entscheidung für eine Geschlechtsumwandlung zu unterstützen.

The 15-year-old, who cannot be identified, complained to the school that her parent were refusing to support her decision to change gender (Stock photo)

Die Familie wurde vom stellvertretenden Schulleiter der Schule darüber informiert, dass er „nicht in der Lage sei, einzugreifen“ und nichts dagegen tun kann, dass die Eltern ihre „geliebte“ Tochter verlieren.

Das folgende teilte er ihnen mit: „Ich weiß, dass sie kein Junge ist, allerdings hat sie sich selbst als solcher definiert und daher sind mir die Hände gebunden.“

Der Fall wurde unter anderem von Professorin Michele Moore als warnendes Beispiel genannt vor der Entwicklung, wonach Kinder in der Schule ein anderes Geschlecht annehmen dürfen und gegen die Zustimmung der Eltern in Pflege genommen werden, um eine Umwandlung vorzunehmen.

Die Professorin drückte ihre Besorgnis aus über die komplette Abwesenheit einer „vernünftigen“ Diskussion in Fällen, wo Kinder sich selbst als dem anderen Geschlecht zugehörig „identifizieren“.

Besonders besorgniserregend ist, dass Eltern, Lehrer und Ärzte die Entscheidung der Kinder nicht in Frage stellen können, weil sie befürchten müssen, als „transphobisch“ hingestellt zu werden, so die Expertin für integrative Bildung und Behindertenfragen.

Von einer anderen Familie erfuhr die Professorin, dass die Eltern vom Geschlechterwechsel der Tochter, die sich an der Schule als Junge registrieren ließ, erst bei einem Elternabend erfuhren.

Anfang dieser Woche wurde dazu bekannt, dass im vergangenen Jahr mindestens drei Kinder aus ihren Familien genommen und in Pflege gegeben wurden, weil ihre Eltern Einspruch dagegen erhoben hatten, dass sie das Geschlecht wechseln.

Sozialarbeiter der Hillingdon Gemeinde im Westen Londons sagten, dass sie nach derartigen innerfamiliären Streitfällen zwei Kinder in Pflegefamilien untergebracht hätten, während das ebenfalls im Westen Londons gelegene Ealing mitteilte, dass dort aus diesem Grund „weniger als fünf“ Kinder in Pflegeeinrichtungen kamen. Die zuständige Behörde verweigerte allerdings eine Auskunft über die genaue Zahl.

Die 50 Jahre alte transsexuelle Naturwissenschaftslehrerin Debbie Hayton sagte zum Thema: „Geschichten wie diese geben Anlass zur Sorge, dass Hunderte von Kinder zu einer unangemessenen und unnötigen Behandlungen gedrängt werden, und die sie später bereuen und wieder abbrechen – etwas, das nur selten ohne psychologische Probleme und möglicherweise lebenslange Unfruchtbarkeit einhergeht.“

Es gibt auch die Sorge, dass viele dieser Kinder an psychischen Problemen leiden, die nicht mit der Geschlechtsumwandlung im Zusammenhang stehen und damit auch nicht dadurch gelöst werden können. Professorin Moore meint dazu, dass die Zahl der sich zu Transsexuellen erklärenden Mädchen in den letzten zehn Jahren um 4.500 Prozent angestiegen sei.

Die Debatte über die Gründe für diesen extremen Anstieg allerdings wurde von Transsexuellenaktivisten und Wohltätigkeitsorganisationen unterdrückt, obwohl wie sie sagt, das Risiko besteht, dass sich viele Kinder nur aus Gruppendruck zu einem Geschlechterwechsel entschließen und nicht, weil sie sich so empfinden.

Seit letztem Jahr wurde durch das staatliche Gesundheitssystem NHS dazu ein Verbot für Lehrer, Gesundheitspersonal und Hausärzte auferlegt, nach den Gründen zu fragen oder nachzuforschen, warum ein Kind das Geschlecht wechseln möchte – nach der neuen Regelung dürfen sie den Geschlechterwechsel nur noch bestätigen – wobei Verstöße gegen dieses Verbot einer „Konversionstherapie“ mit scharfen beruflichen Strafen belegt sind.

Auf der anderen Seite meint Susie Green von der Transsexuellenorganisation Mermaids, die sich der Unterstützung von transsexuellen Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien verschrieben hat: „Die Jugendlichen, die sich an uns wenden sind keineswegs verwirrt hinsichtlich ihres Geschlechts.“

Die Kinder drücken es sehr deutlich aus: ‚Das ist es, wer ich bin.‘ In Wirklichkeit sind die Zahlen für Geschlechterwechsel sehr wahrscheinlich auch nicht angestiegen. Vielmehr werden sich immer Menschen zu einem früheren Zeitpunkt darüber bewusst, was sie wirklich sind und daher suchen immer mehr Menschen um Hilfe.“

Girl, 15, who identifies as a boy is taken from her family and put into care after telling teachers her parents ‘didn’t want her changing sex’

Sexroboter und Designer-Babys per App!

Was kommt als nächstes? Sex-Roboter gibt es bereits, die „Künstliche Gebärmutter“ ist auch schon da, was noch fehlt sind die Apps, die den geeigneten Spender suchen, um ein Baby zu machen. Denkste, die gibt es auch bereits. „Just a Baby“ ist eine brandneue App, die Menschen verbindet, die ein Baby machen wollen, so die Entwickler dieser App und es geht noch weiter.“ Wir können Ihnen helfen, einen Ersatz, einen Partner, einen Elternteil, einen Sperma- oder einen Eierspender zu finden – oder jemanden finden, der Ihre Hilfe benötigt, um ein Baby zu bekommen.“ Die neue Generation wischt sich ein Designerbaby. Was man noch vor Jahren in Science-Fictions gesehen hat, ist schon längst real. Dass schon jetzt mit Roboter als geeignetem Partner geworben wird, sieht man an dem Foto, welches…..

Pizzagate: Stv. Aussenminister der Bush-Administration packt aus & nennt Namen! (Bush, Hillary, Bill … )

Man kann davon ausgehen, dass der Pizzagate-Skandal im letzten US-Wahlkampf matchentscheidend war. Pizzagate hat aber nicht nur Donald Trump zum Wahlsieg verholfen, sondern auch Millionen, wenn nicht Milliarden, über den Pädo-Kult der Kabalen aufgeklärt. Zuerst versuchten die Mainstream Medien den Ball flach zu halten, indem sie einfach alles ignorierten. Früher war das möglich, da kamen die Pädo-Satanisten der sogenannten Weltelite mit allem durch, doch im digitalen Zeitalter geht das nicht mehr. Was die Medien zu vertuschen versuchen, verbreitet sich heute viral auf Social Media. Auch die neuen Zensur-Algorithmen (digitale Bücherverbrennung) bringen nichts. Der Damm ist….

Schluss mit dem Gender-Unfug!

Einen „Aufruf zum Widerstand“ nennen Monika Maron, Wolf Schneider, Walter Krämer und Josef Kraus ihren Appell gegen die teilweise Zerstörung der gewachsenen Sprache durch Eingriffe im Namen einer Scheingerechtigkeit. Die Liste der 100 Erstunterzeichner ist durchaus beeindruckend. Hier der Wortlaut des zuerst vom Verein Deutsche Sprache veröffentlichten Textes:

Ein Aufruf zum Widerstand

Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum, erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde und ist drittens konsequent gar nicht durchzuhalten. Und viertens ist sie auch kein Beitrag zur Besserstellung der Frau in der Gesellschaft.

Der Generalirrtum: Zwischen dem natürlichen und dem grammatischen…..

Model tot aufgefunden, nachdem sie VIP-Pädoring mit Verbindung zu Papst Franziskus entlarvte!

Dass die sogenannte “Weltelite” ein pädophiles Pack ist, galt lange als Verschwörungstheorie. Inzwischen sind jedoch weltweit multiple Pädoskandale geplatzt, bei denen nachweislich Promis, Politiker, Priester, Richter, Staatsanwälte, Banker, und Royals involviert sind und die Enthüllungen finden kein Ende. Am vergangenen Freitag wurde das argentinische Playboy-Model Natacha Jaitt tot aufgefunden, nachdem sie hochkarätige Persönlichkeiten beschuldigte, teil eines VIP-Pädophilenrings zu sein. Ihre Familie zweifelt an einem natürlichen Tod.

Der Tod des argentinischen Playboy-Models Natacha Jaitt (†41) wirft viele Fragen auf. Nachdem bekannt wurde, dass Jugendspieler der argentinischen…..

….passend dazu…..
Unglaublicher PAPST-EKLAT! – Kritiker von Kindesmissbrauch in der Katholischen Kirche seien „Verwandte des TEUFELS!“
Papst sorgt für unglaublichen Eklat!
Kritiker von pädokriminellen Priestern seien „des Teufels!“
Wem dient Franziskus?

Als der jetzige Amtsinhaber Jorge Mario Bergoglio alias Franziskus im März 2013 zum 266. Papst gewählt wurde und damit seinem Vorgänger Joseph Aloisius Ratzinger alias Benedikt XVI. folgte, glaubte die ganze Welt an einen Wandel aus den festen, nicht mehr zeitgemäßen, dogmatischen Strukturen.

Auch ich war davon überzeugt, war Franziskus doch eine charismatische….

Pädo-Netz Lügde: Gab es V-Personen in der Szene, die abgeschirmt wurden?

Bildergebnis für Pädo-Netz Lügde: Gab es V-Personen in der Szene, die abgeschirmt wurden?Der Pädo-Fall Lügde schockiert die Nation, aber jeder der mit den Statistiken zu Kindesmissbrauch vertraut ist, weiß dass jeden Tag eine schockierende Zahl an Vorfällen passiert, die meistens nie zur Anzeige gebracht werden, nie in Verurteilungen von Tätern resultieren und nie in der Presse landen und nie ins Bewusstsein der Bevölkerung dringen.

Von den Massenmedien wird nun demonstrativ und verfrüht behauptet, dass Beamte nicht involviert gewesen seien. Nur wegen Personalmangel einer Verkettung von dummen Zufällen hätte der Pädo-Ring so lange operieren können, obwohl regelmäßig konkrete Warnungen eingingen.

Die “alternativen” Medien blasen den Fall verfrüht zu einer Art Pizzagate 2.0…..

Missbrauchsopfer: In Kirche gab es regelrechten Verleih von „Lustknaben“ aus Kinderheim

Im Vorfeld des Anti-Missbrauchsgipfels im Vatikan, der am Sonntag endet, haben Opfer sexuellen Missbrauchs durch Kleriker ihre Erwartungshaltung zum Ausdruck gebracht auf ein Bekenntnis zu einer weltweit einheitlichen Null-Toleranz-Politik.

Sechzehn katholische Geistliche liegen bei ihrer Priesterweihe, die von Papst Franziskus geleitet wird, auf dem Boden des Petersdoms.Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Seit Donnerstag findet im Vatikan ein weltweites Treffen statt, das Strategien beraten soll, um sexuellen Missbrauch unter dem Dach der Katholischen Kirche zu bekämpfen und einen besseren Schutz insbesondere für Kinder zu gewährleisten. Es geht um Verantwortung, Rechenschaftspflicht und Transparenz bei Missbrauchsfällen. Der Anti-Missbrauchsgipfel ist bis Sonntag anberaumt.

Zu der Veranstaltung sind etwa 190 Kleriker geladen, neben dem Papst selbst auch die Vorsitzenden von 114 Bischofskonferenzen, 22 Obere von Männer- und…..

„Elter1“ und „Elter2“ – Französische Schulen ohne „Mutter“ und „Vater“

Die französische Nationalversammlung hat für die Änderung eines Bildungsgesetzes gestimmt, um die Bezeichnungen „Mutter“ / „Vater“ durch „Elternteil 1“ / „Elternteil 2“ zu ersetzen. Wer ist die „Nummer 1“ und wer die „Nummer 2“? Dieser Vorstoß ist nicht verwunderlich denn vorangetrieben wird die Gender-Umerziehung von der UNO sowie des Europarates welcher seinen Mitgliedstaaten sogar empfahl „Mutter“ und „Vater“ durch Elter 1 und Elter 2 zu ersetzen.

Erinnern Sie sich noch an Monsieur und Madame Leroc? Die „Musterfamilie“ Leroc war in den 1980er Jahren die…..

Neues explosives Buch: Achtzig Prozent der vatikanischen Priester sind Schwul

Achtzig Prozent der vatikanischen Priester scheinen schwul zu sein, so ein neues explosives Buch, in dem das Doppelleben homosexueller Priester aufgedeckt werden, die männliche Prostituierte benutzen

Symbolbild: Bulldog

Achtzig Prozent der vatikanischen Priester sind schwul und führen ein Doppelleben, so ein explosives neues Buch, das nächste Woche in den Handel kommt.

Auf 570 Seiten wird behauptet, dass vier von fünf Klerikern in der römisch-katholischen Kirche Homosexuelle seien – aber nicht unbedingt sexuell aktiv sind.

Der französische Soziologe und Journalist Frederic Martel, der vier Jahre lang 1.500 Interviews für das Buch führte stellte fest, dass einige Priester diskrete langfristige Beziehungen unterhielten, während andere ein Doppelleben führten, das Gelegenheitssex mit schwulen Partnern umfasst, oder das Konsultieren männlicher Prostituierter.

Der Autor fand heraus, dass eine Reihe von Klerikern von einem unausgesprochenen Kodex der “Verschlossenheit” sprachen, wobei eine Faustregel daraus lautet: Je homophober ein Priester ist, desto wahrscheinlicher ist er schwul.

Der Autor, ein ehemaliger Berater der französischen Regierung, behauptet, dass der verstorbene Alfonso López Trujillo – ein kolumbianischer Kardinal, der im Vatikan führende Rollen innehatte – ein vehementer Verteidiger der Lehre der Kirche zu den Themen Homosexualität und Empfängnisverhütung war, selbst aber regelmäßig männliche Prostituierte aufsuchte, so die katholische Website The Tablet.

Das Buch ist ein “erschreckender Bericht über Korruption und Heuchelei im Herzen des Vatikans”, so der britische Verleger Bloomsbury.

In seinem Marketingmaterial behauptet Bloomsbury, dass das Buch “Geheimnisse” über Zölibat, Misogynie und Verschwörungen gegen Papst Franziskus enthüllen wird.

Kritiker des Buches sagten dagegen: “Anhand von Gerüchten und Augenzeugenberichten ist es nicht immer leicht auseinander zu halten wenn es sich um Fakten handelt. so The Tablet.

Es soll am kommenden Mittwoch in acht Sprachen in 20 Ländern veröffentlicht werden, just an dem Tag, an dem Papst Franziskus einen Gipfel im Vatikan veranstaltet über den sexuellen Missbrauch in der Kirche, an dem auch Bischöfe aus aller Welt teilnehmen werden.

Martel, ein ehemaliger Berater der französischen Regierung, der selbst schwul ist, behauptet, er habe im Rahmen seiner Recherchen mit 41 Kardinälen, 52 Läufern und Monsignoren, 45 päpstlichen Botschaftern oder diplomatischen Vertretern, 11 Schweizer Wachen und mehr als 200 Priestern und Seminaristen gesprochen.

Der Autor verbrachte zudem rund 200 Wochen in Residenzen im Vatikan in Rom, so das Tablet.

Obwohl das Buch Homosexualität nicht mit dem Kindesmissbrauch in der Kirche verbindet behauptet Martel basierend auf Quellen, dass schwule Priester den Missbrauch von Kindern nicht melden würden, da sie fürchten müssten, dass als Rache ihre Homosexualität aufgedeckt werden könnte.

USA: Arizona will Porno zu einer Krise im Gesundheitswesen erklären

Ein republikanischer Gesetzgeber in Arizona ist beunruhigt über die Verbreitung erotischer Bilder und Videos im Internet und ihre “toxischen” Wirkung auf das menschliche Verhalten. Er hat nun einen Gesetzentwurf eingebracht, der Pornografie zu einer Krise im Gesundheitswesen erklären würde.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Udall%20talking%20porn.png?resize=330%2C165&ssl=1Der Gesetzentwurf hat keine rechtlichen Konsequenzen, sondern besagt, dass Pornos “eine sexuell vergiftete Umgebung aufrechterhalten, die alle Bereiche unserer Gesellschaft schädigen”.

“Wie die Tabakindustrie hat auch die Pornoindustrie eine Krise der öffentlichen Gesundheit verursacht”, sagte Udall letzte Woche zu den Gesetzgebern. “Pornografie wird überall eingesetzt, auch gegen Minderjährige.”

Udalls Gesetzentwurf besagt, dass Minderjährige, die pornografischen Websites ausgesetzt sind, “ein geringes Selbstwertgefühl, Essstörungen und eine Zunahme problematischer sexueller Aktivitäten in immer jüngeren Alter” entwickeln.

Der Gesetzentwurf besagt, dass wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt haben, dass Pornografie süchtig macht.

“Mögliche schädliche Auswirkungen auf Pornonutzer sind abnormales Sexualverhalten, emotionale, psychische und medizinische Krankheiten und Schwierigkeiten beim Aufbau oder der Pflege intimer Beziehungen”, heißt es in der Studie.

Der Gesetzentwurf sagt auch, dass übermäßiges Porno Konsum das menschliche Verhalten verändern kann, was zu extremen oder gewalttätigen sexuellen Handlungen führen kann.

Es “normalisiert Gewalt und den Missbrauch von Frauen und Kindern, indem es sie als Objekte behandelt und die Nachfrage nach dem Handel mit Sex, Prostitution und Kinderpornografie erhöht”, heißt es im Gesetz.

Udalls Gegner stimmen zu, dass zu viel Pornografie schlecht für den Menschen ist, weisen aber darauf hin, dass das Gesetz das zugrunde liegende Problem verfehlt.

Wir sollten mit der Bildung beginnen. Es ist peinlich, dass wir einer der Staaten sind, die keine korrekte Sexualaufklärung haben.

“Ich bin nicht anderer Meinung, dass dieser Entwurf bissiger sein sollte,” sagte Repräsentanten Jay Lawrence, R-Scottsdale, der für den Entwurf stimmte “Das ist unser Ziel.”

Der Gesetzentwurf wird derzeit für eine Abstimmung im GOP-Mehrheitsrat des Arizona House of Representatives vorbereitet. Ähnliche Gesetze werden in elf Staaten eingeführt, die Pornos zu einer Krise der öffentlichen Gesundheit erklären.

OH NEIN – Die Frau, die Clintons pädophilen Geistheiler entlarvte, ist tot!

Die Frau, die John of God, den brasilianischen Anführer eines Pädophilenrings entlarvt hatte, ist tot.

“John of God” ist ein brasilianischer Kultführer, der bei Oprah auftrat und sich mit Prominenten Kunden wie Bill Clinton und Marina Abramovic einen Namen machte. Mehr als 600 Frauen haben den mutmasslichen Pädoguru des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Seine Tochter gab an, dass er sie vergewaltigt habe und nannte ihn ein Monster. Er wurde im Dezember in seiner brasilianischen Heimat verhaftet, ehe er wegen Vergewaltigung und sexueller Übergriffe angeklagt wurde. Sabrina Bittencourt sorgte für grosse Fassungslosigkeit, als sie…..