Archiv für Russland

Russlands Goldreserven um weitere 12 Tonnen angestiegen

Russlands Goldreserven steigen Monat für Monat, zuletzt auf 1.729 Tonnen (Foto: Goldreporter)

Die Goldreserven Russlands sind im vergangenen Monat auf 55,6 Millionen Unzen angestiegen. Seit Jahresanfang hat die russische Zentralbank 115 Tonnen Gold zugekauft.

Die russische Zentralbank hat am heutigen Montag Angaben zu den Währungsreserven per 31. Juli 2017 veröffentlicht. Demnach sind die Gesamtreserven Russlands im vergangenen Monat um 1,5 Prozent…..

Putin: Mission erfüllt – Die monopolare Weltordnung ist gescheitert

Im Interview mit der russischen Wochenzeitung „Itogi Nedeli“ hat der russische Präsident, Wladimir Putin, am Sonntag erklärt, dass „die Versuche, eine monopolare Welt zu schaffen, gescheitert sind“. Man könne beobachten, dass sich „das Gleichgewicht in der Welt allmählich wiederherstellt“, so Putin. Das Verhindern einer monopolaren Weltordnung war eines der Hauptanliegen Putins Politik.

Putin warnte oft vor einer solchen Weltordnung und ihren Folgen, wie auch beispielsweise während seiner international viel diskutierten Rede auf der Sicherheitskonferenz in München 2007:…..mehr…….

Donald Trump: Putins langer Arm?

Für den russischen Präsidenten Vladimir Putin läuft es momentan gut. Nicht nur im Inland, auch in der Ukraine und in Syrien kann er weitgehend ungestört seine Interessen verfolgen. Putins nächster Grund zum Feiern: Der neue Präsident der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump.
© flickr.com / ThisIsCommonSense.com / Jim Gill

Bei seiner jährlichen Pressekonferenz Ende 2015 lobte der russische Präsident Vladimir Putin den damaligen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump als einen „ohne Zweifel sehr talentierten Mann“. Auch Donald Trump bekundete offen Sympathie für den russischen Staatschef und nannte ihn unter anderem „smart“ und „sehr klug“. Überraschend versöhnliche Worte zwischen den jetzigen Staatsoberhäuptern in einer Zeit, in welcher die Beziehung zwischen den USA und Russland aufgrund der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim, der militärischen….

Umfrage: Die Welt vertraut Putin mehr als Trump

Was Fragen der Internationalen Politik anbelangt, vertraut die Welt dem Russischen Präsident Wladimir Putin „viel mehr“ als seinem amerikanischen Amtskollegen Donald Trump, wie Sputnik unter Berufung auf eine aktuelle Studie des Forschungszentrums Pew schreibt.

LuydzFtHSR8

Den größten Vorsprung vor dem russischen Staatschef hat der US-Präsident laut den Pew-Ergebnissen in Israel (28 Prozent vor Putin) und in Nigeria (19 Prozent)…..

Moskau fordert Untersuchung zu C-Waffen-Lieferungen an Terroristen in Syrien

Chemische Bomben der Terrorgruppierung Islamischer Staaat (Archivbild)© AFP 2017/ Joseph Eid

Der russische UN-Boschafter Wassili Nebensja hat dazu aufgerufen, die Daten über mögliche Lieferungen von Giftstoffen an syrische Extremisten durch Großbritannien und die USA zu prüfen.

Sollten sich die Angaben bestätigten, so wird dies ihm zufolge einen Verstoß gegen das Chemiewaffenübereinkommen bedeuten.

Wie Nebensja ausführte, kann die Überprüfung dieser Daten im Rahmen des…..

„The Buzzer“: Russlands geheimnisvollste Radiostation

„The Buzzer“: Russlands geheimnisvollste Radiostation© RIA Novosti

Schon seit mehr als 40 Jahren existiert in Russland eine geheimnisvolle Radiostation, die ein weißes Rauschen überträgt. Doch manchmal werden zusätzlich rätselhafte Signale übertragen – Zahlen, Namen und Worte, deren Zweck niemand versteht. Was könnte es damit auf sich haben?

von Jekaterina Sinelschtschikowa

Die russische Radiostation mit dem Codenamen UWB-76 hat zum wiederholten…..

Taktischer russischer Gegenschlag

logo fit4russlandOft setzt sich der Stärkere selbst gegen Schwächere in Überzahl durch. Kraft seiner Masse. Kraft seiner Waffen. Sehr häufig und weitläufig zu beobachten. Die Dinosaurier, die Raubritter und die Vereinigten Staaten von Nordamerika beispielsweise lebten lange Zeit davon.

Das Problem der Saurier bestand darin, dass die Entwicklung ihrer Muskel- sich umgekehrt proportional zur Entwicklung ihrer Hirnmasse und eines sozial zweckmäßigen Verhaltens verhielt.

Das Problem der Raubritter war, dass sie außer Rüstung nichts Nennens-Werthaltiges produzierten.

Das Problem der nordamerikanisch politischen Strategen und ihrer Helferlein (Brzezinski) ist, sie erwiesen sich nicht als Zukunftsvordenker/-macher, sondern….

Was kommt nach Putin? Kai Ehlers im Gespräch mit Boris Kagarlitzki

Russland geht auf die nächsten Präsidentenwahlen im Jahr 2018 zu. Es gibt eine Stimmung im Lande, die befürchtet, dass den Zeiten der relativen Stabilität nunmehr Zeiten sozialer Probleme folgen könnten, dass Putin die von ihm betriebene Politik des Krisenmanagers, des Lavierens im Konsens zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Kräften nicht mehr in der gleichen Weise wie bisher halten könne, dass eine Zeit der Instabilität bevorstehe, die entweder Putin selbst oder einen Nachfolger zwingen könne, zu einer „wirklichen Diktatur“ überzugehen, um die von ihm auf dem Weg der „gelenkten Demokratie“ nach Ansicht seiner Kritiker in Korruption steckenbleibende Kapitalisierung  nunmehr mit Gewalt sauber durchzusetzen. Alexei Nawalny ist hier der Stichwortgeber.

Die provokanteste Position zu diesen Fragen vertritt Boris Kagarlitzki, Russlands prominentester Neulinker, Direktor des Institutes für Erforschung der Globalisierung und der Sozialen Bewegungen. Das Gespräch wurde unmittelbar vor der letzten großen Massendemonstration vom 12.Juni geführt.

Kai Ehlers: Meine Frage: was kommt nach der Stabilitätspolitik Putins?? Mehr….

WENN USA WAFFEN LIEFERT – WIRD RUSSLAND DIE UNABHÄNGIGKEIT DER VOLKSREPUBLIK DONEZK & LUGANSK ANERKENNEN

Nachdem die USA nun offiziell Waffen & Waffensysteme an das ukra-faschistische Kiewer Regime der Ukraine liefern will, nachdem das US-Kriegsministerium Pentagon das dem Weiße Haus “eindringlich empfiehlt“, wird die Russische Föderation auf diese Dreistigkeit, Provokation und feindlichen Schritt “symmetrisch“ oder “asymmetrisch“ antworten müssen.

Der Vorsitzende des Kommitee des russischen Parlaments Duma, Vyascheslaw Nikonow, hat nun in einer beliebten russischen Polit-Talk-Runde offen angedeutet, dass Russland daraufhin “asymmetrisch“ antworten und die Unabhängigkeit der Volksrepubliken Donezk und Lugansk anerkennen und daraufhin alle Schritte unternehmen, um die Sicherheit und die Souveränität der Volksrepubliken zu gewährleisten. Klick Bild für Quelle:

Quelle:2

Goodbye USA: Moskau verabschiedet sich vom US-amerikanischen Zahlungssystem

Goodbye USA: Moskau verabschiedet sich vom US-amerikanischen Zahlungssystem
Nach den jüngst beschlossenen Sanktionen gegen Russland verabschiedet sich Moskau vom US-Zahlungssystem. Neue russische Kreditkarten erfreuen sich hoher Nachfrage. Auch deshalb, weil das Siegel „Made in Russia“ das Vertrauen der Bevölkerung genießt.

Nach den jüngst von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen will Moskau aus dem US-amerikanischen Zahlungssystem aussteigen. Die Nachrichtenagentur RIA zitierte den stellvertretenden Außenminister Sergei Ryabkow:

Wir werden natürlich unsere Arbeit in Bezug auf Import-Ersatz sowie der Verminderung der Abhängigkeit vom amerikanischen Zahlungssystem und dem US-Dollar als Leitwährung weiter intensivieren. Dies ist eine entscheidende Notwendigkeit.

Ryabkow fuhr fort:…..

Präsident Putin wird die Republik Abchasien besuchen

Leider besucht er nicht mich am kommenden Dienstag (grins) sondern nimmt an den Feierlichkeiten anlässlich des 9. Jahrestages der Abwehr des Angriffskrieges Georgiens gegen seine Nachbarn in der abchasischen Hauptstadt Suchum teil. Zur Erinnerung, am 8.8.2008 hat das von den USA besetzte und gelenkte Georgien die Länder Südossetien und Abchasien angegriffen, genau an dem Tag als die Olympischen Spiele eröffnet wurden und die Aufmerksamkeit der Welt auf Peking gerichtet war. Der damalige Präsident Georgiens, Michael Sackarschwili (ein US-Agent), gab den Angriffsbefehl, wobei er diesen nur wegen der Rückendeckung aus Washington und Brüssel gegeben hat. Warum sage ich, Sackarschwili ist ein amerikanischer Agent? Weil er durch einen von den USA finanzierten Coup, „Rosen Revolution“ genannt, 2004 an die Macht gehievt wurde.

Die Zerstörung der südossetischen Hauptstadt Zchinwali durch georgische Truppen

Durch den georgischen völkerrechtswidrigen Angriff mit Bomben und Artillerie und dem Einmarsch von Soldaten und Kriegsgerät wurden hunderte südossetische Zivilisten getötet und die südossetische…..

Trotz Kiewer Drohgebärden: Scooter auf der Krim eingeflogen

H.P. Baxxter, Frontman der deutschen Band Scooter, bei einem Konzert (Archivbild)© Sputnik/ Ilja Pitalyow

Die deutsche Electro-Band Scooter ist mit einem Nachtflug in Simferopol eingetroffen, um beim Festival ZBFest in Balaklawa aufzutreten. Das melden die Veranstalter.

„Der Flug ist gut verlaufen, morgen habe ich das Konzert“, wird Frontmann H.P. Baxxter von der russischen Nachrichtenagentur RIA…..

Wer hat Angst vor dem russischen Manöver Zapad 2017?

Bildergebnis für Wer hat Angst vor dem russischen Manöver Zapad 2017?Bild: Russisches Verteidigungsministerium

Im Westen wird von 100.000 russischen Soldaten gesprochen, die an der „Suwalki-Lücke“ an der von Nato-Battlegroups gesicherten „Ostflanke“ der Nato aufmarschieren sollen, nach Russland nehmen 10.000 an dem lange geplanten Manöver teil

Über die geplante russische Herbstmanöver Zapad 2017 zirkulieren schon längere Zeit Gerüchte und werden Ängste geschürt. Das schon lange angekündigte Manöver findet dort an der Ostgrenze der Nato-Staaten statt, in der die Nato-Strategen mit der sogenannten Suwalki-Lücke einen schwachen Punkt sehen, auf den es die Russen bei einem Konflikt abgesehen haben könnten. Mit der Besetzung dieser 100 km langen „Lücke“ an der polnisch-litauischen Grenze zwischen der russischen Enklave Kaliningrad und Weißrussland könnten die russischen….

Washington drückt Russland weiter in die Ecke

Bildergebnis für Paul Craig Roberts

Einige Historiker glauben, dass die Ursache für den 2. Weltkrieg die Beschwichtigungspolitik des britischen Premierministers Chamberlain zu Hitlers Wiedergewinnung deutschen Territoriums war, das durch den Vertrag von Versailles anderen Ländern übertragen wurde, gegen das Versprechen des US-Präsidenten Woodrow Wilson an Deutschland, dass es keine Reparationen und keine Gebietsverluste geben würde, wenn Deutschland einem Waffenstillstand zur Beendigung des 1. Weltkriegs zustimmen würde.

Dem stimme ich nicht zu. Die Fakten scheinen klar. Die Ursache für den 2. Weltkrieg war die willkürliche und nicht durchsetzbare Garantie von Chamberlain an die polnische Regierung, dass, falls Polen sich weigere, deutsches Gebiet und Bevölkerung an Deutschland zurückzugeben, Großbritannien Polen zu Hilfe kommen würde. Als Deutschland und die Sowjetunion einen Vertrag zur Aufteilung Polens unter sich schlossen und angriffen, da hat Großbritannien wegen seiner dummen „Garantie“ Deutschland den Krieg erklärt, aber nicht der…..

A. GASPARJAN – SACHARTSCHENKO ALS MODERNER SATONSKYJ

Die Verkündung Sachartschenkos über die Gründung Kleinrusslands hat alle beunruhigt. Die OSZE und das US-amerikanische Außenministerium versanken in tiefe Beklommenheit, Kiew und die russländischen Liberalen in traditionelle Hysterie. Aber was ist denn nun genau passiert? Sind denn für jemanden die Worte des Haupts der Donezker Vorlkrepublik eine Offenbarung? Er hat oftmals seine Prioritäten angedeutet und im Grunde auch deshalb „direkte Telefonlinien“….

US provozieren Russland dazu, Grund für US Attacke gegen Russland zu liefern. Putins Gegen-Strategie:

US provozieren Russland dazu, Grund für US Attacke gegen Russland zu liefern. Putins Gegen-Strategie: Erstschlag. Ist aber Präs. Putin der wirkliche Wladimir Putin?

Es gibt viele aggressive, kriegerische Neokonservative in Amerika, die an bösartigem sündigem Stolz , teuflischer Selbstgerechtigkeit und politischer Paranoia leiden. Die Neokonservativen sind bereit, die ganze Menschheit ins Armageddon zu ziehen und zu zerstören, weil Nordkorea eine Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten darstelle.
Die Neokonserven würden Tausende von amerikanischen Truppen, Navy Personal und Südkorea und Japan in der Suche nach dem Sieg, der zum Weltkrieg III führen würde, opfern  (TRIB LIVE 27 May 2017). 

*

Die USA werden immer aggressiver gegenüber Russland – trotz Präs. Trumps gutem Willen, in Frieden mit seinem Freund Putin zu leben. Jedoch, die Neokonservativen und ihr Herr, der militärische Industriekomplex, scheinen Trump entführt zu haben und ihn dazu zu zwingen, eine aggressive Politik gegen Rußland zu führen.
Oder haben die Freimaurer-Brüder Putin und Trump bei ihren Treffen auf der G20-Sitzung vor kurzem einfach das Illuminaten-Spiel …

Der Kalte Krieg bricht nun vollends wieder aus „dank“ Trump

Kommentar Die „Operation Trump“ scheint funktioniert zu haben: Die Russen sind stinksauer und verzweifelt, weil der Support für Trump nicht nur keine Lockerung der Sanktionen einbrachte, sondern alles viel schlimmer machte. Die…

Die „Operation Trump“ scheint funktioniert zu haben: Die Russen sind stinksauer und verzweifelt, weil der Support für Trump nicht nur keine Lockerung der Sanktionen einbrachte, sondern alles viel schlimmer machte. Die allererste Runde Sanktionen war noch schwach gewesen und die Russen machten sich darüber….

 

STATISTIK: KRIM-BÜRGER HABEN IN RUSSLAND 167 % HÖHERES EINKOMMEN ALS NOCH 2013 – IN DER UKRAINE

Der oppositionelle und kremlkritische TV-Sender RBC berichtet über die aktuelle Entwicklung auf der Krim. Die aktuellen Zahlen sind ein regelrechter Schock für Maidan-Radikale, denn die Statistik offenbart, dass die Krim-Bürger im Jahr 2016 (also als Teil der Russischen Föderation) ein mehr als 167 % höheres Einkommen im Durchschnitt haben – als noch 2013 (damals noch Teil der Ukraine). Hinzukommt auch noch dass sich die besagte positive Entwicklung auch 2017 weiter fortgesetzt habe. 2016 lag das Durchschnittseinkommen eines Krim-Bewohners in Russland bereits bei 19.100 Rubel. 2013 lag es auf der Krim (in der Ukraine) noch bei 7.100 Rubel (im Äquivalent).

Dafür wurden die Zahlen des ukrainischen Statistikamtes Gosstat und des russischen Statistikamtes Rosstat, sowie Angaben der Krim-Behörden verglichen und ausgewertet.

Des weiteren entwickelt sich auch das regionale BIP der Krim zunehmend positiv. 2012 und 2013 (also noch in der Ukraine) lag das BIP-Wachstum der Krim noch bei 0 bis 1,2 % pro Jahr. Kurz nach der Wiedervereinigung (per Referendum) mit Russland lag das BIP-Wachstum für 2014 (davon 9 Monate quasi bereits als Teil der Russischen Föderation) bei +2,7 %. Im Jahr 2015 ist das regionale BIP der Krim bereits um +8,5 % und im Jahr 2016 um +7,1 % gewachsen. Somit ist das regionale BIP der Halbinsel Krim von 2014 bis 2016 im Durchschnitt um je +6,1 % pro Jahr gewachsen. Auch 2017 hat sich diese positive Entwicklung weiter fortgesetzt. Konkrete Zahlen wird es für 2017 bereits zu Jahresbeginn 2018 geben.

Weitere interessante Werte in der Statistik: Die Kriminalitätsrate aller angezeigter Delikte ist 2016 im Vergleich zu 2013 um 32 % gesunken. Die Sanierungsquote von Wohneigentum (Häuser, Appartments, Wohnungen) ist 2016 gegenüber 2013 um das 6-fache gestiegen. Der Fährenbetrieb bei Kertsch (Krim – russisches Festland) befördert seit dem 6,3 mal mehr Menschen auf die Krim, als noch 2013. Der gerade weiter stark modernisierte Flughafen der Krim-Hauptstadt Simferopol befördert über 4,3 mal mehr Fluggäste, als 2013 – was aber auch damit zusammenhängt, dass das Kiewer Regime die Anreise auf die Krim per Landweg (Zug, Auto, Busse) über die Ukraine stark erschwert. Dennoch finden die Menschen ihren Weg für ihren Urlaub auf der russischen Halbinsel Krim, die Stand 28.07.2017 – laut Krim-Verwaltung und des russischen Ministeriums für Tourismus, bereits jetzt (Sommersaison 2017) von über 2,3 Millionen Touristen besucht worden ist.

Quellen: 1,2

Putin: 755 US-Diplomaten müssen Russland verlassen – Wir lassen nichts mehr unbeantwortet

Putin: 755 US-Diplomaten müssen Russland verlassen - Wir lassen nichts mehr unbeantwortetQuelle: Reuters

Mehr als 755 US-amerikanische Diplomaten müssen Russland als Ergebnis Washingtons neuer anti-Russland-Politik verlassen. Das hat der russische Präsident Wladimir Putin in einem Exklusiv-Interview mit dem Fernsehsender Rossiya 1 erklärt.

„Die amerikanische Seite machte einen Schritt, der nicht von irgendetwas provoziert wurde, um die Beziehungen zwischen Russland und den USA zu verschlechtern. Das schließt rechtswidrige Beschränkungen ein, Versuche andere Staaten, einschließlich unsere Verbündete, zu beeinflussen…..

“Die Russen waren es“ … nicht

''Die Russen waren es'' … nicht

Im vergangenen Jahr sollen russischer Hacker die Server des Democratic National Committee (DNC) gehackt und die heruntergeladenen Daten an WikiLeaks weitergegeben haben, so die Ermittlungsergebnisse US-amerikanischer Geheimdienste, welche am 6. Januar 2017 veröffentlicht wurden:

Unserer Beurteilung nach befahl Russlands Präsident Wladimir Putin im Jahr 2016 eine gezielte Beeinflussungskampagne der US-Präsidentschaftswahlen. Russland Ziele waren die Unterminierung des öffentlichen Vertrauens in den demokratischen Prozess in den USA, die Verunglimpfung von Außenministerin Clinton und die Schädigung ihrer Wählbarkeit und potenziellen Präsidentschaft.

Weiter ist unsere Einschätzung, dass Putin und die russische Regierung eine eindeutige Präferenz für den designierten Präsidenten Trump entwickelt haben. Wir sind von diesen Beurteilungen hochgradig überzeugt.

Dieses von der CIA, der NSA und dem US-Justizministerium gemeinschaftlich herausgegebene, politisch motivierte Pamphlet diente seither als Grundlage….