Archiv für Russland

Wegen NATO-Provokationen: Russland versetzt strategische Atomraketen in Kampfbereitschaft

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat soeben vor dem Parlament den Abgeordneten bestätigt, dass 99% aller russischer strategischer Raketen in ständiger Kampfbereitschaft versetzt wurden, aufgrund der aktuellen geopolitischen Lage und der anhaltenden Expansion der NATO-Truppen an die russische Staatsgrenze.

Bildergebnis für Sergej Schoigu public domainQuellen: 1,2,3

Putin: Europas Top-Politiker müssen selbst zu Hause flüstern

Russlands Präsident Wladimir Putin sieht Probleme beim Dialog mit europäischen Partnern, weil diese aus Angst vor dem Abhören durch die USA selbst zu Hause flüstern müssen.
 
„Viele Länder des Westens haben auf einen bedeutenden Teil ihrer Souveränität verzichtet“, so Putin. „Dies ist unter anderem ein Resultat der Block-Politik. Es fällt manchmal äußerst schwer, sich mit denen über geopolitische Fragen zu einigen. Es fällt schwer, etwas mit Menschen zu vereinbaren, die selbst bei sich zu Hause untereinander flüstern müssen, weil sie Angst haben, von den Amerikanern abgehört zu werden. Dies ist keine Metapher und kein Scherz – ich meine das ernst.“
Bildergebnis für putin public domain

Quelle:

 

"Friedensplan" für die Ukraine von Trump-Vertrauten

Bildergebnis für "Friedensplan" für die Ukraine von Trump-VertrautenZum dritten Jahrestag der auf dem Maidan getöteten "Himmlischen Hundert" kamen nur etwa 1000 Teilnehmer, darunter Militante der nationalistischen Freiwilligenmilizen. Bild: Censor.net.ua

Putin unterzeichnet Dekret zur Anerkennung der von "Volksrepubliken" ausgegebenen Papiere, Kiew verurteilt es als Anerkennung von "illegalen Behörden in besetzten Gebieten"

Welche Konsequenzen es hat, wenn US-Vizepräsident Mike Pence auf der Münchener Sicherheitskonferenz erklärte, die US-Regierung werde Russland für die Umsetzung des Minsker Abkommens verantwortlich machen, ist erst einmal der Spekulation überlassen. Nach Auskunft der New York Times, die nach Donald Trump Fake News verbreitet, haben Vertraute von Trump mit einem dubiosen rechten ukrainischen Abgeordneten einen "Friedensplan" für die Ukraine entwickelt, der es möglich machen würde, die Sanktionen.....

Amerika spielt Monopoly, Russland spielt Schach

Bildergebnis für Amerika spielt Monopoly, Russland spielt Schach  

Bild: Weißes Haus

Real Game of Thrones

Im exzeptionalistischen Königreich, dessen disruptive Entwicklung wir in dieser Chronik aufzeichnen, scheint immer noch ein unsichtbarer Krieg zwischen der Regierung von König Donald und den Meistern der Intelligence zu toben - und niemand weiß, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt.

Vor langer Zeit, als noch ein Eiserner Vorhang die Welt teilte, und niemand genau wusste, was auf der anderen Seite vor sich ging, gab es eine Wissenschaft, die zu ergründen versuchte, welche Politik und welche Pläne in der dunklen Burg der Hauptstadt Moskau ausgeheckt wurden. Diese Wissenschaft nannte sich "Kreml-Astrologie" und versuchte ähnlich wie die Sterndeuter anhand von Konstellationen und Bewegungen am Himmel die Zukunft zu deuten - anhand von Äußerungen und Launen der Kreml-Mitarbeiter, die man "Apparatschiks" nannte. Seit mit König Donald jetzt ein scheinbar unberechenbarer Außenseiter auf dem Thron gelandet ist, existiert im exzeptionalistischen Königreich nun die Wissenschaft der "White House Astrologie" - der Versuch, aus Donalds kryptischen Zwitschernachrichten und anderen Kleinigkeiten seine nächsten politischen Schritte......

 

Russland lacht den schwachen Westen aus!

Russlands Außenminister Sergeij Lawrow. (Kleinschmidt / MSC / Wikicommons / CC BY-SA 3.0)

Russlands Außenminister Sergeij Lawrow. (Kleinschmidt / MSC / Wikicommons / CC BY-SA 3.0

Blasting.News hatte es thematisiert, jetzt spricht es der russische Außenminister aus: Wir erleben das Ende des Westens. Der berühmte Satz vom "Untergang des Abendlandes" vollzieht sich im Zeitraffer vor den staunenden Augen der Weltöffentlichkeit. Die Gründe sind hausgemacht. Ein Zuviel an Globalisierung, Verlust staatlicher Souveränität (EU), eine ideologische Währungspolitik (Euro), der Zerfall von konstitutiven Elementen der Staatlichkeit (Wegfall von Grenzen, Ablehnung der Idee der Nation) sowie eine Gesellschaftspolitik, die zwar die Eliten beglückt, aber die Menschen in der Fläche verunsichert zurücklässt. Hinzu kommt eine Generation junger Menschen, sozialisiert in den "Goldenen Neunzigern", die eine Welt der realen Gefahren gar nicht mehr kennt und obendrein völlig unfähig wäre, das Vaterland mit der Waffe....

Rüsten gegen Russen

NATO-Verteidigungsminister beschließen weitere Aufstockung in Osteuropa. Einfluss der Bundeswehr wächst
S 07.jpg
Kriegsbereit: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite empfangen ein Bundeswehr-Bataillon in Rukla (7.2.2017)
Die NATO baut ihre Positionen rings um Russland weiter aus. Das haben die Verteidigungsminister des Kriegsbündnisses am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche auf ihrem ersten Treffen nach dem Machtwechsel in Washington bekräftigt. Die Minister ließen sich zunächst über den Stand der Stationierung von vier Bataillonen in den baltischen Staaten und Polen Bericht erstatten; die Truppen, darunter nach Litauen entsandte Einheiten der Bundeswehr, sollen spätestens ab Juni einsatzbereit.....

Die Russen waren noch nie so stolz auf ihr Land, wie unter Putin

Diese Schlussfolgerung zog die amerikanische Journalistin Lisa Dickey nach drei Reisen durch das ganze Land.

In den USA veröffentlichte Lisa Dickey ihr Buch "Die Bären auf den Straßen, drei Reisen in ein verändertes Russland".

Lisa Dickey Bildquelle: www.mensjournal.com

Schon der Titel des Buches sagt etwas darüber aus, dass Lisa Dickey in ihrem Buch versucht, Mythen über Russland zu entlarven.

Lisa Dickey ist eine amerikanische Journalistin, die dreimal das ganze Land durch und durch, von Wladiwostok bis St. Petersburg durchquerte. Dabei lernte sie interessante Menschen kennen. Einen Leuchtturmwärter, einen Bauern, ein Naturwissenschaftler, ein Geschwisterpaar und ein Rapper. Zwischen jeder dieser.....

RUSSLAND VERKÜNDET

RUSSLAND VERKÜNDET ANERKENNUNG ALLER PÄSSE & DOKUMENTE DER BEIDEN VOLKSREPUBLIKEN DONEZK UND LUGANSK ALS OFFIZIELL
МОЛНИЯ: Путин подписал указ о признании паспортов ДНР и ЛНР | Русская весна
Worauf alle so lange gewartet haben - ist gerade eben endlich wahr geworden. Der russische Präsident Wladimir Putin hat soeben einen Erlass unterzeichnet - durch den die Russische Föderation alle Dokumente der Volksrepubliken Donezk und Lugansk als offiziell anerkennt, darunter z.B. ausgestellte Pässe, Personalausweise, KFZ-Nummernschilder, Geburtsurkunden, Berufs- und Schulabschlüsse usw.
Dies ist als eine Vorstufe der Unabhängigkeitsanerkennung der beiden Donbass-Volksrepubliken zu werten, und wurde soeben mit Freude und Jubel in Donezk & Lugansk aufgenommen! Glückwunsch!
PS: Es ist eine humanitäre Hilfsmaßnahme Russlands. Im russischen Präsidentenerlass wird diese Anerkennung als provisorisch und zeitweise erklärt, bis es eine politische Lösung gibt und der Frieden im Rahmen des geltenden Minsker Friedensabkommen erreicht ist. Doch jeder ist sich heute bewußt, dass das Kiewer Regime das Minsker Abkommen weder erfüllen will, noch erfüllen wird.

Quellen:1,2,3,

 

Vorfall: Russland zeigt US-Kriegsschiffen (US-Zerstörer) eine klare Linie

Der Vorfall ereignete sich vor wenigen Tagen am 10.Februar im Schwarzen Meer - unweit der russischen Küste. Der US-Zerstörer USS Porter (DDG-78) kam den russischen Hoheitsgewässern gefährlich nahe.
Wenige Sekunden später flogen bereits 3 russische Kampfjets SU-24M und ein Schiffs- & U-Boot-Jäger-Flugzeug IL-38 unmittelbar und nahe am US-Kriegsschiff vorbei - mehrmals, bis der US-Zerstörer abdrehte.
Die russische Armee deutete den US-Kriegsschiffen eine deutliche rote Linie an - ab der es nicht weiter geht, höchstens in die Tiefe der "Black Sea".

Quelle:

 

Ruslan Chasbulatow: Bei der Regierung Jelzin waren etwa 100 amerikanische Konsultanten tätig

хасбулатов

Information: Ruslan Imranowitsch Chasbulatow ist ein russischer (eigentlich tschetschenischer – d.Ü.) politischer Funktionär, Gelehrter und Publizist, korrespondierendes Akademie-Mitglied (1991), der letzte Vorsitzende des Obersten Rates (OR) der Russischen Föderation. Geboren in der Stadt Grosnyj im Jahre 1942. Im Jahre 1993 führte er den (Schein-?)Kampf des Obersten Sowjets gegen den RF-Präsidenten Jelzin; erkannte den Präsidenten-Ukas Nr. 1400 nicht an, welcher das Parlament aufgelöst hatte, befand sich im blockierten (Moskauer) Weißen Haus bis zu dessen (Panzer-Beschuß und brutaler) Einnahme durch die Kräfte des Präsidenten am 4. Oktober 1993 (mit angeblich etwa 1800 Toten, die heimlich mit Flußbarken über die Moskwa nachts weggeschafft wurden und spurlos verschwanden – d.Ü.), war dann inhaftiert als einer der Organisatoren der Tumulte in Moskau; frei gekommen durch die Amnestie der Staatsduma im Jahre 1994. Quelle-1

Für Russisch-Könner: Die Ansprache Chasbulatows vom August 1993 – Обращение Хасбулатова (август 1993) http://vk.com/video61207156_171545220

Bei der Regierung Jelzin waren etwa 100 amerikanische Konsultanten tätig und neben vielem anderem haben sie auch ein Verzeichnis der (angeblich – d.Ü.) bankrotten.....

Kreml: "Krim-Rückgabe wird nicht diskutiert und wird nicht diskutiert werden"

Russland wird das Thema der Krim-Rückgabe nicht diskutieren, auch nicht mit den USA, sagte der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, am Mittwoch in Bezug auf die frühere Erklärung des Weißen Hauses zur Schwarzmeer-Halbinsel.

„Was die Rückgabe der Krim betrifft, so wird dieses Thema nicht diskutiert, weil es nicht diskutiert werden kann. Russland verhandelt nicht mit ausländischen Partnern über Fragen zu seinem Territorium“.....

Peking: „Chinesisch-russische Beziehungen so gut wie noch nie“

Peking: „Chinesisch-russische Beziehungen so gut wie noch nie“Quelle: Sputnik

Das chinesische Außenministerium zeigt sich regelrecht enthusiastisch, was den Stand der Beziehungen zwischen Moskau und Peking angeht. Derweil gab Moskau bekannt, dass Putin am Seidenstraßengipfel teilnehmen wird.
Während einer Pressekonferenz erörterte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Lu Kang die chinesisch-russischen Beziehungen. Ein Journalist fragte ihn, ob es stimme, dass der russische Präsident Wladimir Putin im Mai dieses Jahres am Seidenstraßengipfel in China teilnehmen....

Das Tribunal

sakerAngesichts des wohl anstehenden größeren Angriffs auf den Donbass ist es unerlässlich zu ergründen, warum – und ob – Russland anscheinend ungerührt zusieht, wie nebenan haufenweise Russen abgeschlachtet werden.

Ich beginne mit der Hoffnung. Analitik brachte unlängst einen Artikel, der weitenteils „nur“ aus einer Stellungnahme des russischen Verteidigungsministeriums bestand sowie aus einem von Analitik klug herausgepickten und aufgegriffenen Detail, dem nämlich, dass die Verlautbarung wie die Ankündigung eines Tribunals klinge. Ich stimme ihm nicht nur zu, sondern führe weiter aus, dass es bereits die zweite solche Äusserung aus Russland ist und dass dies ein Alarmsignal von erheblicher Bedeutung ist. Mehr noch, es scheint sogar geboten. eine neue Deutungsalternative für die derzeitigen erheblichen nato-Truppenbewegungen Richtung russischer Grenze zu sehen. Die nämlich, dass das schlicht eine plärrend and anschuldigend getarnte *tatsächliche* Abwehrvorbereitung ist.....

Trump vs. Iran: „Russlands Reaktion rückt die Dinge ins richtige Licht“

US-Präsident Donald Trump in Palm Beach© AFP 2016/ Mandel Ngan

Die USA haben offenbar vor, einen Keil zwischen Moskau und Teheran zu treiben. Der Kreml will allerdings keine schwache Position in seinen Beziehungen mit der neuen US-Administration einnehmen, schreibt die russische Onlinezeitung vz.ru in einem Kommentar.
 
Vz.ru stellt fest: „Dmitri Peskow, der Sprecher des russischen Präsidenten, sagte, der Kreml – anders als Donald Trump – halte den Iran nicht für einen terroristischen Staat.....

Tödliche Eskalation in Ukraine: Putin telefoniert mit Merkel

Russlands Präsident Wladimir Putin© Sputnik/ Mikhail Klimenteev

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag die jüngste Verschärfung der Lage in der Ostukraine mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Telefon erörtert, wie das Kreml-Presseamt mitteilt. Putin äußerte sich besorgt über neue Todesopfer und Zerstörungen und warf der Regierung in Kiew vor, den Frontverlauf zu ihren Gunsten verschieben zu wollen. Mehr.....
 

PLÖTZLICHES GROßMANÖVER: RUSSLAND VERSETZT SEINE LUFTSTREITKRÄFTE IN VOLLE ALARMBEREITSCHAFT !

Der russische Präsident Wladimir Putin hat soeben den Befehl zu einer plötzlichen und russlandweiten Großübung erteilt - und die kompletten Weltraum- und Luftverteidigungskräfte in volle Alarm- und Kampfbereitschaft versetzt. An dem Großmanöver nehmen gerade Hunderte Kampfjets und Kampfhubschrauber teil, sowie auch praktisch alle Luftabwehrsysteme.
Quelle: © Лев Федосеев/ТАСС Подробнее на ТАСС: http://tass.ru/armiya-i-opk/4001599

Die Neue Weltordnung 3.0 – Partner Russland?

anderweltonline Logo

In den acht vergangenen Jahren der US-Präsidentschaft von Barack Obama war das Klima zwischen Washington und Moskau immer frostiger geworden. NATO-Truppen nähern sich immer mehr der russischen Grenze. Angebliche Raketen-Abwehrschilde, die in Wirklichkeit Abschuss-Basen sind, kreisen Russland ein. Über den Einsatz von Atomwaffen wird in Washington, Brüssel und Berlin offen gesprochen. Und jetzt auf einmal ein neuer US-Präsident, der schon mehrfach Sympathie für Wladimir Putin bekundet hat. Kann er wirklich den bisherigen Konfrontations-Kurs umdrehen und Partner Russlands werden? Und falls ja, welche globale Strategie steckt wohl dahinter?

Ständige NATO-Erweiterung

In zwei unterschiedlichen Pressekonferenzen erklärten Mitte 2016 unabhängig voneinander NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und der US-Botschafter bei der NATO, Daglas Lute, die NATO werde sich demnächst wieder einmal erweitern. Montenegro ist bereits....

Trump-Team dreht durch: Jetzt droht die UN-Botschafterin Russland

Trump-Team dreht durch: Jetzt droht die UN-Botschafterin Russland

Was für eine Woche für die US-Außenpolitik! Erst genehmigt Präsident Trump einen Kommandoangriff im Jemen, welcher ein totales Fiasko war und einen US-Soldaten und Unmengen von unschuldigen Frauen und Kindern tötete. Dann missbraucht Trumps Nationaler Sicherheitsberater, der vom Iran besessene General Michael Flynn, eine Pressekonferenz im Weißen Haus, um den Iran wegen seines legalen Tests einer Rakete und der falschen Behauptung, das Land sei im Krieg im Jemen involviert, anzuzählen.

Heute aber haben sie sich ein richtiges Eigentor geschossen! Heute nutzte Präsident Trumps Botschafterin bei den Vereinten Nationen, die ehemalige Gouverneurin von South-Carolina Nikki Haley, ihren ersten Auftritt vor dem UN-Sicherheitsrat, um Russland wegen der neu ausgebrochenen....

Unternehmen Barbarosa II: Jetzt lassen die Yankees ihre Panzer rollen

Bildergebnis für TRUMP PUTIN
Carlo Allegri/Reuters; Maxim Shemetov/Reuters
Als ich vor einigen Monaten ein Dossier über die Kriegsverbrechen in den Angriffskriegen der NATO zusammenstellte, habe ich schon einmal auf den Aufmarsch von NATO- und US-Truppen in Osteuropa und die bereits angelaufenen hybriden Kriegshandlungen in den baltischen Staaten und in der Ukraine hingewiesen, die auf einen geplanten großen Krieg gegen Russland schließen lassen. Die Truppenverlegung und die sie begleitenden Maßnahmen habe ich als Unternehmen Barbarossa II bezeichnet, weil sie bemerkenswerte Ähnlichkeiten mit der Bereitstellung von Truppen aufweisen, die Nazi-Deutschland 1941 für das Unternehmen Barbarossa (s.https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Barbarossa), den Überfall auf die Sowjetunion, vorgenommen hat. Seither eingetretene Ereignisse haben mich in meiner Ansicht bestärkt.
In den USA scheint sich der Abbau der Demokratie vor unseren Augen unaufhaltsam fortzusetzen – mit den immer noch andauernden, geradezu hysterischen Anschuldigungen.....

Gorbatschow gibt Putin und Trump einen Tipp

Michail Gorbatschow
© Sputnik/ Wladimir Pesnja
Michail Gorbatschow sieht das Verhindern eines Atomkrieges als Hauptaufgabe für Russland und die USA. Der Ex-Präsident der Sowjetunion ruft die amtierenden Staatschefs beider Staaten, Wladimir Putin und Donald Trump, dazu auf, nicht den Kampf gegen den „Islamischen Staat“, sondern den Kampf gegen das Wettrüsten zur Chefsache zu machen. Mehr....