Archiv für Russland

Eskalation zwischen Russland und Israel?

Israel hat ein Problem.

serveimage (3).jpeg

Ein großes Problem. Ein sehr großes Problem. Putin.

Als Russland vor einiger Zeit in Syrien einstieg, hätte keiner gedacht, dass es einmal so weit kommt. Doch kurz zurück:

„Der Krieg gegen den Terror“, welcher dort laut offiziellen Angaben stattfindet, ist, wie wir alle wissen, im Prinzip erstmal nämlich nichts anderes als ein für die Bevölkerung zusammengebastelter Grund um im Nahen Osten Unerwünschte loszuwerden, wie z.B Assad. – Warum er weg muss ? Weil er einen eigenen Plan verfolgt. Ganz einfach.

Jedes Land, welches nicht nach der Nase unserer israelischen Freunde tanzt, wird von Vasalle USA überfallen und der jeweilige Regierende gestürzt. Dann folgt als Ersatz eine Puppe, welche alles tut, was dieser von den Amerikanern im Auftrag von Israel vorgeschrieben wird. Siehe Ukraine. Anschließend, wenn es benötigt wird, schnappen die Juden sich das Land und alles ist wunderbar. Oder aber es wird sich selbst überlassen und endet als peinlichster Hampelmann – siehe BRD.

Doch nun hat sich das Blatt gewendet. Während weiterhin fast ganz Europa unter direkter oder indirekter Kontrolle der Zionisten steht, haben wir mit Russland.....

Aktuell: "Maidan"-Protsetler töten bei Protesten in St. Petersburg russischen Polizeibeamten

Wie Nutzer von sozialen Netzwerken berichten, wurde ein Polizist mit Fußtritten die Halswirbelsäule gebrochen. Er verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus. Quelle: Избитый демонстрантами в Москве полицейский умер по дороге в больницу, — соцсети  (ВИДЕО) | Русская весна

David Rockefeller: Die Moskau-Reisen des US-Milliardärs

Der am Montag verstorbene US-Milliardär David Rockefeller engagierte sich für eine Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen zur Sowjetunion – inmitten des Kalten Krieges. Dabei verfolgte Rockefeller zutiefst praktische Interessen: Mithilfe des Ostblocks wollte er die Präsenz seiner Bank Chase (inzwischen JPMorgan Chase) ausbauen.

Der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR Alexej Kossygin (rechts) traf sich in den Siebzigerjahren mehrfach mit David Rockefeller (links). / Yuriy Ivanov/RIA NovostiDer Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR Alexej Kossygin (rechts) traf sich in den Siebzigerjahren mehrfach mit David Rockefeller (links). / Yuriy Ivanov/RIA Novosti

Im Alter von 101 Jahren starb am Montag einer der namhaftesten Milliardäre der Welt: David Rockefeller. Der Abkömmling einer der reichsten US-amerikanischen Familien war durch seine vielzähligen Kontakte mit Politikern der ganzen Welt bekannt. Es wird angenommen, dass er sich mit über 200 Spitzenpolitikern aus mindestens 100 Ländern persönlich getroffen hat.

Das, wie auch das Mitwirken Rockefellers am öffentlichkeitsscheuen Bilderberger Club, die von ihm gegründete Trilaterale Kommission und die anderthalb Jahrzehnte lange Arbeit an der Spitze des Rats für auswärtige Angelegenheiten, bilden bis heute Stoff für Verschwörungstheorien – dem Milliardär wird die Beteiligung an einer vermeintlichen, weltumspannenden Schattenregierung nachgesagt. Wonach der Milliardär aber tatsächlich strebte, illustrieren seine Kontakte zur Sowjetunion. Mehr.....

Westlicher Finanzkrieg: Russland entwickelt Alternative

Gegen westlichen Finanzkrieg: Russland entwickelt Alternative zum SWIFT-System
„Es gibt Drohungen, dass wir vom SWIFT-System abgenabelt werden können. Wir haben die Arbeit an unserem eigenen Zahlungssystem erfolgreich abgeschlossen. Wenn etwas passiert, werden.....

Marine Le Pen zu Besuch in Moskau: "Ein mutiger Schritt"

Marine Le Pen zu Besuch in Moskau: "Ein mutiger Schritt"Quelle: Sputnik

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen trifft sich heute mit russischen Parlamentariern. Der Besuch erfolgt auf Einladung vonseiten der russischen Staatsduma. Kurz vor den Wahlen in Frankreich am 23. April setzt diese Stippvisite ein Zeichen.
Zu prorussisch aufzutreten, kann in Frankreich zu einem erheblichen Risiko werden. Kurz, nachdem der liberal-konservative Kandidat François Fillon, der für die Verbesserung der Beziehungen zu.....
 

Putin traf sich mit BASF-Leitung – Nord Stream 2 im Mittelpunkt

Treffen von Russlands Präsident Wladimir Putin (l.) und BASF-Konzernchef Kurt Bock© Sputnik/ Alexey Nikolsky

Der Ausbau der Pipeline Nord Stream richtet sich in keiner Weise gegen andere Geschäftspartner. Das erklärte Russlands Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit ranghohen Vertretern des BASF-Konzerns in Moskau.
 
Man sei bereit, die Beziehungen mit allen Transitpartnern, inklusive der Ukraine, fortzusetzen. Dennoch erwarte man im Gegenzug zuverlässig vorteilhafte Marktbedingungen für die Realisierung des Nachfolgeprojekts Nord Stream 2, sagte Putin bei den Verhandlungen.....

MORD ALS MEDIALE PROVOKATION? Wird nun wohl "alles" erneut auf Putin geschoben werden!

Mitten auf offener Straße im Kiewer Stadtzentrum ist soeben Denis Voronenkow erschossen worden. Voronenkow war noch vor kurzem Abgeordneter des russischen Parlaments Duma gewesen und ist nach Korruptionsvorwürfen und Ermittlungen gegen ihn vor wenigen Wochen in die Ukraine geflohen, samt Geld und seiner Frau, wo beide sehr schnell medienwirksam die ukrainische Staatsbürgerschaft erhielten.

In Russland selbst ist Voronenkow eine eher unbedeutende und untergeordnete Person ohne jeglichen politischen Einfluss, auch wenn seine Flucht vor den russischen Strafverfolgungsbehörden in die Ukraine im russischen TV für Aufsehen sorgte, jedoch nicht mehr und nicht weniger. Dennoch ist nun stark zu erwarten, dass seine Ermordung in Kiew medienwirksam gegen Russland und wohl speziel gegen den russischen Präsident Wladimir Putin verwendet und ausgeschlachtet werden könnte, ähnlich dem "Fall Nemzow" oder dem lauten "Fall Litwinenko". Vorallem die ukrainische Regime-Presse und die transatlantische Lückenpresse dürften den Fall nutzen - um zu zeigen, wie "Putin seine Dissidenten liquidiere". Dabei ist Voronenkow für Russland und erst recht für Wladimir Putin uninteressant. Quellen:1,2,3,    

WikiLeaks/Carnegie Mellon University: USA beeinflussten Wahlen in 81 Staaten, Russland in 36 Ländern

Während die deutsche Politik vor den russischen Hackerfähigkeiten schier erstarrt ist und Befürchtungen die Runde machen, dass Putin persönlich die Bundestagswahlen in Deutschland manipulieren wird, wird es die deutschen Politikschaffenden weniger interessieren, was WikiLeaks, der Forscher Dov Levin von der Carnegie Mellon University und eine Studie der Oxford Academy belegen:

WikiLeaks Twitter - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

WikiLeaks Twitter – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

So haben die USA mittels CIA, NGOs und anderer „Institutionen“ zwischen 1946 und 2000 bei 81 Wahlen in irgendeiner Form eingegriffen. Dabei sind in dieser Zahl noch nicht einmal......

Tuman – Russland: Tiefer Staat

saker.de 2.0

Ein sehr interessanter Text von „tuman“, einem Kolumnist von „Aftershock News“, übersetzt von Artur, zu einem interessanten Thema, das z.Zt. stets nur bezogen auf die usppa betrachtet wird (und natürlich im Fall Russland eine andere Bedeutung hat). (Quelle)   Dies ist ein bescheidener Artikel über das Thema der parallelen Führungskontur im [russländischen] Staat, sowie über unterschiedliche Aspekte der Lebensfunktionen des Systems [der RF]; das alles nur flüchtig, oberflächlich, vor allem da Affiche [?] noch lange nicht zu sehen sein werden. Um nicht ins Verschwörungstheoretische abzurutschen, präsentiere ich hier nur eine Sammlung von Fakten und Tendenzen.

Also, wer möchte sein Verständnis für den eigentlichen Begriff „Opritschnina“ (Vorlesung von Andrej Fursow, russisch) und Gespräch mit Klim Schukow ( russisch)erneuern? So gesehen ist die „Opritschnina“ ein „besonderes Handeln“ zu „besonderen Zeiten“, getätigt, um durch Abstützen auf die „breiten Bevölkerungsmassen“ nicht den Zerfall der Staatlichkeit zuzulassen. In seiner reinen Form wurde dies einmal zu Zeiten Iwans des Schrecklichen getan. In gewisser Weise gab es eine Wiederholung dessen während der Führung durch Josef Stalin, allerdings.....

2016: ÜBER 100.000 UKRAINER IN RUSSLAND EINGEBÜRGERT

2016: ÜBER 100.000 UKRAINER IN RUSSLAND EINGEBÜRGERT - UND DIE ANFRAGEN AUS DER UKRAINE STEIGEN WEITER !
 

Die Russische Föderation ist nach den USA und noch vor Deutschland oder Kanada - das zweitbeliebteste Einwanderungsland der Welt.

2016 wurden beispielsweise 100.696 Ukrainer in Russland eingebürgert - bei stark wachsender Tendenz. 2015 betrug die Einbürgerungszahl der Ukrainer in Russland noch 67.400 Personen. Insgesamt leben und arbeiten etwas über 2.300.000 Ukrainer in der Russischen Föderation, im Jahr 2015 waren es noch 2.100.000.
 
2016 wurden auch 37.837 Menschen aus Kasachstan in Russland eingebürgert, 2015 waren es noch 32.070 Menschen. Aus Usbekistan - 2016: 23.216 Bürger (2015: 22.557). Aus Armenien waren 2015 noch 18.653 Menschen eingebürgert worden - und im Jahr 2016 waren es bereits 22.264 Einbürgerungen.
 
2016 hat Russland insgesamt 265 319 Ausländer eingebürgert, während 2015 die Zahl noch 209 799 betrug. Als Beispiel hatte Deutschland 107.181 Menschen im Jahr 2015 eingebürgert, rund zwei mal weniger als die Russische Föderation.
Die Bevölkerung der Russischen Föderation ist im Jahr 2016 um rund 260.000 Menschen auf 146.804.372 Staatsbürger (2015: 146.544.710 Einwohner) leicht gestiegen, auch aufgrund der permanent steigenden Zuwanderung und der sich stetig verbessernden Geburtenrate.
 

Quelle:

Drei Jahre Russisch: Wie geht es den Menschen auf der Krim?

Das Denkmal für versunkene Schiffe ist ein Symbol von Sewastopol. / Vladimir Astapkovich/RIA NovostiDas Denkmal für versunkene Schiffe ist ein Symbol von Sewastopol. / Vladimir Astapkovich/RIA Novosti

Der Flughafen in Simferopol ist für russische Bürger derzeit der einzige direkte Weg auf die Krim und wieder zurück. Der Weg mit der Fähre erfordert drei Umstiege. Eine Zugverbindung gibt es noch nicht – eine Route um die Ukraine herum soll im September fertiggestellt sein. Autofahrer müssen sich noch bis Ende 2018 gedulden – solange sollen die Bauarbeiten an der Kertsch-Brücke dauern. Deshalb landet am Simferopoler Flughafen alle zehn bis fünfzehn Minuten ein Flugzeug, fast immer voll ausgelastet.

Trotzdem scheint der Touristenansturm für die lokalen Taxifahrer nicht auszureichen. Beim Verlassen des Flughafens stürzt gleich eine ganze Herde auf mich. Absagen werden gereizt aufgenommen. Sie haben aber auch einen unschlagbaren Konkurrenten: den städtischen Obus, der für 129 Rubel (zwei Euro) zweieinhalb Stunden bis zum beliebten Urlaubsort Jalta über die Südküste der Krim fährt. Dagegen sind 1 000 Rubel (16 Euro) für eine Taxifahrt unverschämt teuer – zumal aufgrund von Stau und schlechten Straßen die Fahrtdauer sich nicht erheblich.....

US-Kriegstreiber Fake News? Russische Spezial-Truppen in Ägypten an libyscher Grenze

Reuters 14 March 2017:  Russland scheint in den vergangenen Tagen  Sonderkräfte in einer Flugzeugbasis  in der Nähe der Grenze mit Libyen gelandet zu haben, sagen ägyptische und diplomatische Quellen, ein Zug, der die Bedenken der US in Bezug auf die sich vertiefende Rolle   Moskaus in Libyen steigern würde.

DEBKAfile (Mossad) 14. März bestätigt – und The Guardian 14 März 2017 berichtet, dass die Russen mit Angriffsdrohnen ausgestattet seien. The Independent 14 March 2017 hat auch die Geschichte.

Die U.S.- und diplomatischen Beamten sagten, dass ein solcher russischer Einsatz Teil eines Angebots sein könnte, um den libyschen Militärkommandanten Khalifa Haftar zu unterstützen, der mit einem Angriff am 3. März durch die Benghazi-Verteidigungsbrigaden (BDB) auf Ölhäfen, die von seinen Streitkräften kontrolliert.....

Russische Firma "druckt" Häuser mit 3D-Printer

Den Russen wird entweder alles zugetraut oder gar nichts. So hat zum Beispiel US-Senator John McCain im März 2014 gegenüber CNN gesagt, "Russland ist nur eine Tankstelle, die sich als Land maskiert." Und Präsident Obama sagte im Mai 2014 in einem Interview mit The Economist, "Russland produziert gar nichts." Die selben Politiker sind aber vergangenes Jahr genau ins andere Extrem gegangen und haben behauptet, Russland kann technisch alles, sich in alle Computersysteme reinhacken, das amerikanische Stromnetz ausschalten und sogar die Wahlen in den USA steuern. Die Russen wären so allmächtig, Donald Trump wäre eine Marionette von Wladimir Putin, der wirkliche Inhaber des Weissen Haus. Das ist die Meinung der Führungselite der "mächtigsten Nation" der Welt über Russland. Was für erbärmliche und nichts wissende Ignoranten! Wie immer sind beide Aussagen falsch, denn Russland produziert sehr....

Russlands wichtigste Festung: Wie der Moskauer Kreml bewacht wird

Ein Foto, wie Feministinnen am 8. März ein Banner von einem Kremlturm herabhängen lassen, ging viral – war aber ein Fake. Das ist nicht verwunderlich, wird doch der Amtssitz des Präsidenten penibel von Geheimdiensten und einem besonderen Armeeregiment bewacht. Es ist kaum möglich, dort einzudringen.

Moscow KremlinBlick auf das Staatliche Historische Museum (vorne links) und auf den Rüstkammerturm des Moskauer Kremls (vorne rechts), wo Aktivistinnen am 8. März einen Banner mit feministischen Losungen aufgehängt haben sollen. Quelle:Alexander Vilf/RIA Novosti

Auf dem Rüstkammerturm an der Moskauer Kremlmauer hängt ein Banner mit der Aufschrift „Feminismus – die nationale Idee“. Oberhalb der Brüstung sind zwei junge Frauen mit brennenden Fackeln in der Hand zu.....

Russische Spezialeinheiten beginnen mit Operationen in Libyen

Laut Berichten hat Russland Spezialeinheiten auf einer ägyptischen Luftwaffenbasis an der libyschen Grenze stationiert.Es wird angenommen, dass die russischen Einheiten in Libyen eingesetzt werden sollen, um den libyschen Millitärkommandeur Khalifa Haftar zu unterstützen. Von Matthew Allen für www.Russia-Insider.com, 14. März 2017 Libyen ist für den IS und andere Extremistengruppen ein sicheres Rückzugsgebiet - weshalb libysche Militärkommandeure nun Russland um Hilfe bitten. Reuters berichtet:

Russland scheint in den letzten Tagen Spezialeinheiten auf einer Luftwaffenbasis im Westen von Ägypten stationiert zu haben, die in der Nähe der Grenze zu Libyen liegt, wie ägyptische diplomatische Quellen mitteilen, was die Befürchtungen der USA bestätigen würde, dass Moskau eine aktive Rolle in Libyen einnehmen will. Die USA und diplomatische Vertreter sagten, dass ein russischer Einsatz Teil eines Unterstützungsversuchs für den libyschen Militärkommandeur Khalifa Haftar sein.....

Assad genehmigt iranische Marinebasis in Syrien

Vergangenen November hat der Chef des iranischen Generalstabs, Mohammad Hossein Bagheri, die Notwendigkeit für iranische Marinebasen in Jemen und Syrien angesprochen. Diese Aussage wurde als Polemik und reine Propaganda angesehen, aber jetzt scheint es doch wahr zu werden. Der syrische Präsident Bashar al-Assad soll nämlich grünes Licht für die Errichtung eines iranischen Marinestützpunkt in Syrien gegeben haben. Diese wird in der Nähe der Luftwaffenbasis Hmeimim bei Latakia gebaut, wo die russische Luftwaffe stationiert ist und von wo sie ihre Angriffe gegen die ISIS durchführt, meldet die russische Nachrichtenagentur TASS.

Es gibt keine offizielle Bestätigung für diese Nachricht, aber das Thema soll Netanjahu bei seinem Gespräch mit Präsident Putin vergangene Woche vehement vorgetragen haben, berichtet Nezavisimaya Gazeta. Netanjahu soll Reportern sogar gesagt haben, Teherans.....

Russischer Oligarch Rybolovlev Trumps finanzieller Retter. Kurier des Zaren Putin an Präsident Trump?

Wie ich bereits beschrieben habe, umgibt sich der König der Juden, Wladimir Putin, mit vielen jüdischen Oligarchen. Und Dmitri Rybovlovlev ist Numero 119 auf Forbes’ Liste der reichsten Juden der Welt (Siehe Osteuropa). Bloomberg View listet Rybolovlev als Rußlands 9. reichsten Mann und schreibt, dass DIESE MÄNNER PUTINS GEISELN seien.

The Daily Mail 11 March 2017:  Jetzt ist zum ersten Mal Material aufgetaucht, das ganz anders ist als die unangenehmen und nicht-nachgewiesenen Andeutungen deftiger Sex-Zusammenkünfte in russischen Hotels, das sogenannte “Kompromat” oder Kompromittierungsmaterial, das angeblich im Besitz russischer Geheimdienste sei. Die genaue Betrachtung der Geschäftsgeschichte  Donald Trumps deutet nun darauf hin, dass es, wenn es eine echte Besorgnis über russische Verbindungen gibt, sie stattdessen in schwierigen finanziellen Fakten und Zahlen liegen kann.

Während der Finanzkrise 2008 waren einige Bereiche wie Miami.....

Putin fordert Netanjahu zu neuer Sicht auf den Iran auf – Wir leben nicht mehr „im fünften Jahrhundert vor Christus“

"Wir leben jetzt in einer anderen Welt", sagte Wladimir Putin bei einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Donnerstag in Moskau. Netanjahu hatte zuvor gesagt, ebenso wie Persien vor 2500 Jahren das jüdische Volk angriff, plane der Nachfolgestaat Iran heute einen Angriff auf Israel.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat Israel aufgefordert, den jahrhundertealten Konflikt mit dem Iran hinter sich zu lassen und das Land mit neuen Augen zu betrachten.

 

„Wir leben jetzt in einer anderen Welt“, sagte Putin bei einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am.....

Russland mit Humor +++ GABRIEL MACHT EINEN AUF DUMM - UND RUSSLAND DANN EBEN AUCH

Der deutschen Außenminister & Vizekanzler "verurteilt" die Aufstellung von russischen Iskander-M Raketensystemen in der russischen Ostsee-Region Kaliningrad. Die Raketen können auch Atomsprengköpfe tragen. Eine ständige Stationierung wäre "Anlass zu großer Sorge und ein Rückschlag für Europas Sicherheit", sagte er.
Gabriel verteidigte die Entsendung von Nato-Bataillonen in die baltischen Staaten, an der sich auch Deutschland beteiligt. Das Militärpotenzial auf russischer Seite sei viel größer, sagte er. (Quelle: http://www.rp-online.de/…/nato-russland-rat-gabriel-fuer-wi…)
+++ ANGEMERKT: Er spielt einen auf dumm und verurteilt etwa nicht die Verlegung deutscher Soldaten, sowie Tausender NATO-Soldaten samt Panzertechnik an die russische Grenze, da das scheinbar normal ist, sondern die Verlegung russischer Raketen innerhalb Russlands. Wahrscheinlich hält er Russland für dumm.
+++ RUSSISCHE INTERNET-USER NEHMEN ES MIT HUMOR UND ANTWORTEN SIGMAR GABRIEL GERADE WIE FOLGT:
"Werter deutscher Außenminister, machen sie sich keine Sorgen - die verlegten russischen Raketen sind nicht gegen sie gedacht, sondern ausschließlich gegen die Bedrohung aus Nordkorea!" Quelle:
Bildergebnis für sigmar gabriel public domain  

Der Beweis für die eingeschränkte Souveränität Russlands in ihrer Verfassung

https://i0.wp.com/nstarikov.ru/new/wp-content/uploads/2013/05/7F9E4AB4-27F5-4B6A-BC96-4BD5CE2C77B3_mw800_s.jpg?resize=330%2C252&ssl=1

Von Jewgeni Tschernischew, der ab und zu auf der Seite von Nikolai Starikov veröffentlicht. Übersetzt von Konstantin E.  
In den letzten Jahren erfasst immer mehr Menschen der Gedanke, dass Russland keine volle Souveränität besitzt. Am Anfang ist es schwer, sich das vorzustellen. Aus zwei Gründen: 1) man will sich nicht von der süßen Illusion der Freiheit trennen und 2) man will sich nicht in der Verantwortung sehen, für die Souveränität kämpfen zu müssen. Dafür braucht man Mut. Wenn man sich also mit den Fakten beschäftigt, ist der erste Reflex, die bittere Wahrheit umzudeuten. Es ist viel leichter seine Untätigkeit damit zu rechtfertigen, dass ja alles nicht so schlimm sei.
Aber wir müssen der Wahrheit ins Gesicht schauen. Unsere Souveränität ist tatsächlich eingeschränkt, und es steht sogar in der Verfassung. Ich meine das Verbot einer......