Archiv für Polen

Auch in Polen wiederliche Hetze der NATO-Medien gegen Russland/Putin

Das Gespenst der Russophobie geht um in Europa!

 

Im polnischen Magazin „Geschichte“ wird mit einem neuen Artikel offen Russenhass verbreitet. Ein Artikel über die Rote Armee als „Armee der Vergewaltiger“ und nicht als Befreier vom Faschismus. Die Rede ist von 100.000 vergewaltigten polnischen Frauen. Dazu wurden angeblich auch Tausende Frauen in Estland, Litauen und Lettland ins Spiel gebracht.
Beweise werden keine vorgebracht – nur Erzählungen, die natürlich nicht nachprüfbar sind. Auf dem Bild – kein geringerer als Putin. Ja – Putin, der russische Präsident. Damit der direkte Hass-Zusammenhang zu heute auch sicher gezogen ist.
Der Artikel wurde von Leszek Pietrzak geschrieben, dem ehemaligen langjährigen Leiter des polnischen Militärgeheimdienstes u.a. für Spionageabwehr, der wiederum sehr eng mit der NATO kooperiert. Ein Zufall aber auch. Ein „passender“ russophober Artikel zu der „Ostflanke vor dem Russen“ heute und den anrollenden US-Panzern, die gerade nach Polen und ins Baltikum verlegt werden.

 

PS: Mit Sicherheit gab es Fälle von Vergewaltigungen innerhalb der Roten Armee. So etwas ist unentschuldbar und war strikt verboten, sowie unter Strafe gestellt seitens der Armeeführung. Aber es war kein Massenphänomen oder von „Oben“ angeordnet. Es stand das Todesurteil für jeden Marodeur und Vergewaltiger in der Roten Armee, die auch ausgeführt wurden, wenn die Taten herauskamen. Genau deshalb gewann man den großen Krieg. Aufgrund der harten Disziplin und sehr straffen Armeeführung.

 

Der Artikel dient alleine der Dämonisierung der Roten Armee und des „Russen“ im Allgemeinen. Hass und Hetze. Die Polen sollen vergessen, dass rund 100.000 polnische Soldaten sich bei Hitlers Angriff nach Osten in die Sowjetunion zurückzogen und von den „Russen“ aufgenommen, jahrelang versorgt, militärisch ausgebildet und für die Befreiung Polens vorbereitet wurden. Denn Weissrussland und auch Polen wurde von Millionen sowjetischen Soldaten und rund 100.000 polnischen Soldaten befreit. Gemeinsam! Um Polen von Hitlers Wehrmacht und SS-Divisionen zu befreien – starben 650.000 sowjetische Soldaten! Um Polen zu befreien!

Quellen: 1,2,

 

Geheimer Aufmarsch der Armee

Schwere Kampfpanzer M1 Abrams sind von den Coleman Barracks direkt nach Polen gebracht worden!
US-Panzer aus Mannheim sind entgegen der Aussagen des US-Militärs doch nach Polen gebracht worden. – Offiziell hieß es von den Soldaten, dass die Panzer lediglich nach Grafenwöhr verlegt werden sollten. Dies stellte sich nun als definitive Falschaussage dar!
Warum werden wir belogen – was soll vor uns geheim gehalten werden? Weshalb dieser gigantische Aufmarsch von US-Kriegsgerät und das vorzugsweise mitten in der Nacht?
Zur Info für Erstleser: Dies ist ein Update einer Chronologie…..von hier…..

Quelle: Klick Bild

Die Provokation gegen Russland, die Verlegung von schwerem Kriegsgerät, hier im Falle von US-Apache-Kampfhuschraubern, vor die russischen Grenzen nimmt unermüdlich seinen Lauf….

– RAMSTEIN AIR BASE, Deutschland – In dem breiten Bauch des größten Flugzeugs der US Air Force der C-5 Galaxy sind am frühen Mittwoch Morgen 22.Februar die ersten vier Apache Angriffshubschrauber angekommen. Die Apache kamen aus Fort Bliss, Texas. Es waren 2i C-5 Galaxy-Maschienen. Aus einer wurden 3 Apache und aus der anderen 1 Hubschrauber und weiteres Material entladen.

Die Hubschrauber sind Teil des 1. Bataillons, 501. Aviation Regiment. 20 weitere werden in den nächsten Tagen folgen.
Sie werden nach Illesheim gebracht , von wo sie sofort weiter nach nach Lettland, Polen, Rumänien und eventuell anderen NATO-Verbündeten in Osteuropa verlegt werden. Die anderen Apachen sind am Wochenende im deutschen Hafen von Bremerhaven angekommen.
Die Verlegung ist nach Angaben der amerikanischen Streitkräfte Teil der Militäroperation „Atlantic Resolve“. Dabei werden amerikanische Truppen und Militärgerät in die östlichen NATO-Staaten verlegt. Diese hatten um mehr Schutz gebeten, nachdem Russland 2014 die ukrainische Krim annektiert hatte. Daraufhin war „Atlantic Resolve“ vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama ins Leben gerufen worden. Die Hubschrauber sollen nach Auskunft eines Militärsprechers vor allem bei Übungen mit NATO-Partnern eingesetzt werden – unter anderem in Lettland und Rumänien
Schon im Januar hatte die US-Armee eine Brigade mit Panzern, Lkw und Gefechtsfahrzeugen nach Polen verlegt
Fotos von MICHAEL B. KELLER
Quelle:1 und Quelle: Stars and Stripes….Klick Bild für mehr Fotos….

 

Polen kauft 70 US-Marschflugkörper mit nuklearer Erstschlagskapazität gegen Russland

Polen dreht weiter an der Rüstungsschraube: Das Land sicherte sich 70 Marschflugkörper des Typs AGM-158B JASSM-ER und installiert bis 2018 das Aegis-Ashore-Raketensystem der NATO. Auch die Armee will man von zurzeit 95.000 auf 150.000 Mann aufstocken.

Die Aufrüstung in Osteuropa nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Nachdem gerade erst 4.000 US-Soldaten damit begonnen haben, mit 2.000 gepanzerten Fahrzeugen aller Art durch Deutschland in Richtung Osteuropa zu rollen, dringt ein weiterer Waffendeal an die Öffentlichkeit. Mehr…..

Polen erfüllt Trumps Forderungen und stellt sich an die Spitze der europäischen NATO-Mitglieder

Die Rückkehr der Partei von Kaczynski an die Macht nach dem Sieg bei den Parlamentswahlen 2015 hat die Veränderung des politischen Klimas in Osteuropa veranlassen. Die vorjährige Erklärung des neu gewählten US-Präsidenten, Donald Trump, dass die USA nur die NATO-Mitglieder unterstützen werden, die Finanzverpflichtungen gegenüber dem Bündnis gewissenhaft erfüllen, gießt nur Öl ins Feuer. Danach folgten die Aufrufe die…..

USA STATTEN POLEN MIT JASSEM-ER-RAKETEN AUS !

Die USA verschärfen zunehmen die Lage in Europa – und verkaufen an Polen 40 JASSEM-ER-Marschflugkörper mit 980-km Reichweite, für rund 200.000.000 US-Dollar. Andere Quellen sprechen von einer Reichweite von bis zu 1.300 Kilometer dieser Offensive-Waffen.

F-15E Strike Eagle schießt JASSM-Rakete ab© Foto: Lockheed Martin

Der Erwerb US-amerikanischer Marschflugkörpern durch Polen wird in der künftigen Militärplanung Russlands mit berücksichtigt. Das versicherte der ständige Botschafter Russlands bei der NATO, Alexander Gruschko, am Montag in einer von der Agentur Rossiya Segodnya veranstalteten Videokonferenz Moskau-Brüssel.

 

„Wir verfolgen aufmerksam Aufkaufspläne. Selbstverständlich ist der Erwerb luftgestützter Angriffsraketen durch Polen ein neuer bedeutender Faktor, über den sich Russland in seinen Planungen nicht hinwegsetzen wird… Der von Polen und den USA gefasste entsprechende Beschluss wird sich negativ auf die europäische Sicherheit auswirken“, sagte Gruschko.

 

Zuvor hatten Washington und Warschau ein Abkommen über die Lieferung von Luft-Boden-Marschflugkörpern vom Typ JASSM-ER an Polen unterzeichnet. Mit diesen Raketen werden F-16-Jets ausgestattet. Nach Angaben der US-Seite handelt es sich um 70 einsatzbereite und acht Übungsraketen sowie um Trainingsgeräte zur Schulung des Personals.

 

Im vergangenen April hatte der Chef der Operativen Hauptabteilung im Generalstab der russischen Streitkräfte, Generalleutnant Andrej Kartapolow, erklärt, dass die USA ihre Verbündeten in Osteuropa mit JASSM-ER-Raketen großer Reichweite ausstatten wollen. Das werde es den taktischen Fliegerkräften der NATO ermöglichen, bis zu 1.300 Kilometer entfernte Objekte auf dem Territorium Russlands anzugreifen. „Eben zu diesem Zweck werden mehrere Militärobjekte auf dem Territorium der baltischen Länder sowie Polens, Rumäniens und Bulgariens den NATO-Standards angepasst“, sagte der General.

Quellen: 1,2,3,

Kommt ein EU- & Soros-gestützter „Maidan-Putsch“ samt Staatsumsturz als nächstes nun in Warschau / Polen?

+++ Kaczyńskis Zukunft +++ DER „FLUCH“ DES MAIDAN – WENN EINE PSEUDO-REVOLUTION IHRE „KINDER“ AUFFRISST +++

Video vom 01.12.2013 – Jarosław Kaczyński wirbt auf dem zentralen Kiewer Maidan-Platz für den US-gestützten und eindeutig verfassungswidrigen Maidan-Putsch gegen die demokratisch gewählte, aber den USA & EU nicht genehme ukrainische Regierung: Video:
Polnische Zeitung vom 01.12.2013:

Video vom 16.12.2016 – Nun ist Jarosław Kaczyński und seine nationalistisch-orientierte PiS-Partei der EU & EU-Hardlinern selbst nicht mehr genehm. Massenproteste. 2500 Protestler protestieren nun gegen PiS-Regierung & Kaczyński. Die Protestler blockierten im Stile des „Maidan-Putschs“ alle Zugänge zum Parlament. Kaczynski & Co. saßen bis tief in die Nacht in dem Parlamentsgebäude fest. Quelle:

Ende 2013 Damals warb Kaczyński in Kiew von der Maidan-Tribüne mit dem pro-EU & anti-Russland-Slogan „Ukraine ze Europa“, dass die Ukraine sei Europa, also reif für die EU. Damals stand Kaczyński auf der Maidan-Tribüne direkt neben dem „Poeten“ Vitali Klitschko, dem sich heute samt aller Millionen-Dollars in die USA abgesetzten Arseni Jazenjuk und doch tatsächlich auch neben Oleg Tjagnibok, dem Partei-Führer der ukrainischen Nazi-Partei „Swoboda“, die in der EU selbst als rechtsextreme Partei eingestuft und verboten ist.

Der Pole Kaczyński stand da tatsächlich an einer Seite neben diversen ukrainischen Nationalisten und Leuten wie Jazenjuk, dem blutigen „Baptisten-Pastor“ Turchinov, Tjagnibok und Yarosch („Rechter Sektor“), die ihrerseits die Hitler-Kollaborateure Bandera und Schuhewitsch zu „neuen“ Helden der „neuen“ Ukraine des blutigen Kiewer Regimes machten und Straßen nach ihnen in Kiew benennen. Also den Nazi-Kriegsverbrechern, die u.a. auch 100.000 Polen, aber auch Tausende Juden und andere Ukrainer, in der Westukraine, Weißrussland und Kiew bestialisch ermordeten.

Ende 2016 – also 3 Jahre später – setzt Kaczyński & PiS alles daran den EU-Einfluss und alle liberal-demokratischen Einflüsse, die fast alle ihrerzeit in Polen ähnlich wie einst in der Ukraine fest im Sinne von US-Oligarch George Soros und seiner vielen NGOs in Polen eingepflanzt und eingetrichtert wurden – zurückzufahren und gar zurückzudrängen. Um das Parlamentsgebäude tief in der Nacht doch noch zu verlassen – drängte die polnische Polizei teils mit Druck die Blockierer auf die Seiten, damit Kaczyński wegfuhr.
Kommt ein EU- & Soros-gestützter „Maidan-Putsch“ samt Staatsumsturz als nächstes nun in Warschau / Polen?

Nachtrag:

Bereits seit mehreren Monaten hat der US-Oligarch George Soros seine Aktivitäten in Polen deutlich erhöht – und finanziert massivst diverse polnishce „NGOs“ – ohne dass wir irgendwie jetzt den Kaczyński und die PiS gut finden oder decken wollen, es geht nur um die Fakten wer hinter möglichen Protesten oder gar Staatsumsturz-Versuchen steht, und wofür.. Quelle:

Getty

Quelle:

Attentatswelle: Polen verlangt von Deutschland eine offizielle Erklärung

Die Welle von Attentaten in Deutschland und in Frankreich, welche von sog. „Flüchtlingen“ und moslemischen Einwanderer durchgeführt werden und für zum Teil der „Islamische Staat“ die „Verantwortung“ übernimmt, wird immer virulenter. So wurde in Reutlingen ein polnisches Mädchen von einem syrischen „Flüchtling“ mit einem Kebab-Messer getötet, wobei ihm fast der Kopf abgeschnitten wurde.

Andrea Merkel (Bildquelle: visegradpost.com)

Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski fordert deshalb eine Erklärung von Berlin: „Man hat uns zugesichert, dass die Flüchtlingswelle und die Öffnung Europas [für die „Flüchtlinge“] keine Probleme verursachen würde. Es stellt sich aber nun heraus, dass es sehr wohl Probleme gibt.“ (…) „Die Zusicherungen der europäischen politischen Führung, der deutsche Politiker und der deutschen Nachrichtendienste, dass die Sicherheit Europas nicht beeinträchtigt werde, sind offensichtlich ohne Substanz“, erklärte der polnische Minister vorwurfsvoll. „Die deutschen Behörden und die deutsche politische Fühung….

NATO: Warum bereitet sich Polen gegen einen Krieg gegen Russland vor?

Nach den provokativen US-geführten NATO-Manövern, wo ein Truppenaufmarsch in Richtung Osten geprobt wurde, scheint Polen nun Angst vor einen Krieg gegen Russland zu haben. Die neue Rüstungspolitik sowie die mediale Panikmache durch westliche Leitmedien sind mitunter ein Grund.

Zugegeben – das russisch-polnische Verhältnis hatte freilich schon bessere Zeiten gehabt, aber dennoch scheint Polen sich vor einem bewaffneten Konflikt zu fürchten und will und vor allem sich auch nicht wirklich auf die NATO-Bündnispartner verlassen. Aber alles kein Grund sich vor Russland zu fürchten. Eine Provokation von westlicher Seite gegen Russland, wo das ehemalige Warschauer Pakt Mitglied als Spielball für westlich-imperialistische Interessen herhalten muss, ist viel wahrscheinlicher. Aber dennoch rüstet Polen weiter auf, aber wieso? Mehr….

Ukraine will Polen der Kriegsverbrechen beschuldigen

????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? Die Revision der Geschichte ist bekanntlich eine wirksame Methode für die Manipulation des gesellschaftlichen Bewusstseins. Wenn man das historische Gedächtnis vernichtet, kann man das Weltbild bilden, die die Machthabenden für ihre politischen Zwecke brauchen. Die Verbrechen der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA) im Zweiten Weltkrieg sind ein Schandfleck in der Geschichte der Ukraine. Nun will sie ihn durch die gefälschten mit Hilfe von Kanada Beschuldigen gegenüber Polen beseitigen. Mehr…

Anti-Terror-Gesetz in Polen: Abschalten, Überwachen, Zensieren

In Polen gab es in den letzten 70 Jahren keinen nennenswerten Terroranschlag. Dennoch ist Polen jetzt die erste Demokratie, die eine gezielte Abschaltung der Telekommunikation durch die Polizei möglich macht. Diese Maßnahme ist nur ein Punkt einer umfassenden Anti-Terror-Gesetzgebung.

Die rechtspopulistische Regierung sieht sich großen Straßenprotesten gegenüber. Anfang Mai diesen Jahres waren allein in Warschau etwa 250.000 Menschen auf der Straße. Foto: CC-BY 2.0 Jaap Arriens

Die rechtspopulistische Regierung sieht sich großen Straßenprotesten gegenüber. Anfang Mai diesen Jahres waren allein in Warschau etwa 250.000 Menschen auf der Straße. Foto: CC-BY 2.0 Jaap Arriens

Die rechte polnische Regierung hat am vergangenen Freitag ihr Anti-Terror-Paket durchs Parlament gebracht. Das Gesetz enthält eine ganze Reihe an Grundrechtseinschränkungen und Überwachungsbefugnissen:….

Großmaul +++ POLENS VERTEIDIGUNGSMINISTER

+++ Großmaul +++ POLENS VERTEIDIGUNGSMINISTER: UNS REICHT EIN NATO-BATAILLON UM RUSSLAND ZU ZERSCHLAGEN !

Bei einer Pressekonferenz hat Polens nicht ganz dichter Verteidigungsminister Macierewicz viel auf sich genommen und laut behauptet – im Wortlaut:

„Es reicht uns ein taktisches Nato-Bataillon, ein „Bataillon-plus“, um Russland zu zerschlagen und eine russische Aggression zu stoppen.“

Zur Info: Ein Bataillon der US-Army hat je nach Truppen-Gattung 300-800 Soldaten. Ein aufgestocktes Bataillon „Plus“ hat gewöhnlich bis zu 1200 Soldaten.

Quelle:

Das wurde uns nie gezeigt

150thousPeople!(HD)Poland Rises Against Islam/March Of Independence2015/MarszNiepodległości(ENG SUB)

150tausend Menschen in Polen auf der Strasse…Klick Bild für Video…

Polen: Psychopath am Ruder?

JaKach Im Irrenhaus ist Wahnsinn normal. © Andrzej Majewski

In jeder Herde findet sich mal ein schwarzes Schaf, so sagt man. Nachdem die Partei „Recht und Gerechtigkeit“ an die Macht gekommen war, gewann die polnische Außenpolitik einen krankhaften Charakter. Womit ist so eine Wende verbunden?

Das erste Symptom war der Wunsch der nationalkonservativen Regierung, die Idee von Jósef Pilsudski von der Großen Rzeczpospolita zu verwirklichen und der Ukraine Galizien, Wolhynien und Polesien wegzunehmen. Das zweite Krankheitssymptom zeigte sich, als Warschau Brüssel in die Suppe zu hageln begann. Anlass war die Forderung, dass die Interessen der Europäischen Union…

Warum kam es zum rechtsnationalen Umschwung in Polen?

Polnische Regierungschefin Beata Szydło von der PiS. Bild: P. Tracz/gemeinfrei
Das Ausland ist fassungslos, auch viele Polen, erst allmählich erwacht die polnische Zivilgesellschaft aus der Schockstarre

Es sind besorgniserregende Nachrichten, die seit der letzten Parlamentswahl im Oktober 2015 aus Polen kommen. Politiker und Journalisten europäischer Medien sind bestürzt. Polen macht wieder Schlagzeilen und namhafte Journalisten und Kommentatoren versuchen sich als Polen-Kenner und -Experten. Der Grundtenor ist jener der völligen Fassungslosigkeit. Wie konnte es passieren? War alles bisher Erreichte in Polen bloß nur eine Fassade, die nun zu bröckeln beginnt?

Wolfgang Müller-Funk wollte in einem Kommentar im österreichischen Standard den Polen und anderen „Osteuropäern“ gar „unsere Werte“ absprechen und ortete einen „neoautoritären, postkommunistischen Biedermeier“ in Osteuropa. Aber wäre es nicht langsam an der Zeit, den Ursachen dieser Entwicklung auf den Grund zu gehen? Was ist dort eigentlich passiert und warum? Bisher wurden diese Fragen kaum beantwortet, ich möchte es im Folgenden versuchen.

Wer sind die PiS-Wähler?

Zuallererst muss festgehalten werden, dass nicht die Polen die nun absolut regierende Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) gewählt haben, sondern nur ein relativ kleiner Teil des polnischen Elektorats. Bei einer Wahlbeteiligung von 50% entfielen 37,6% der Stimmen für die PiS. Das bedeutet, dass….

Lech Walesa warnt vor Bürgerkrieg

Die neue konservative Regierung in Polen stößt mit ihrer Politik auf heftige Kritik. Nun meldet sich der ehemalige Anführer der Gewerkschaft Solidarnosc zu Wort: Lech Walesa will die Ex-Kollegen bändigen.

Schlimme Aussichten: Polen will nukleare Teilhabe!

Am letzten Wochenende hat der stellvertretende polnische Verteidigungsminister Tomasz Szatkowski mitgeteilt, Polen wolle sich im Rahmen des NATO-Programms „Nukleare Teil habe“ (s.https://de.wikipedia.org/wiki/Nukleare_Teilhabe) um die „leihweise Überlassung“von US-Atomwaffen bemühen. [Weitere Infos dazu s. unter
 http://sputniknews.com/europe/20151207/1031347830/poland-nukes-analyst.html
.]Das ist ein Ergebnis der zur Zeit in der NATO geführten Debatte über den Einsatz von Atomwaffen in kriegerischen Auseinandersetzungen.
Es fanden bereits mehrere größere Militärmanöver statt, in denen Attrappen atomarer Sprengköpfe eingesetzt und computergestützte Kriegsspiele durchgeführt wurden; in verschiedenen Szenarien hat man untersucht, wie sich aus einem konventionellen Konflikt….

Nato – die amerikanische Besetzung Polens

JPEG - 39.5 kB
General Philip M. Breedlove, Nato-Oberbefehlshaber (SACEUR)

Die Mitgliedschaft Polens in der Nato wird dogmatisch gerechtfertigt, durchaus mit dem Glauben an eine ständige äußere Bedrohung für die fortgesetzte Funktionsfähigkeit dieses Bündnisses.

Dagegen beweist die Geschichte der letzten 34 Jahre dieser Organisation, dass nicht ein einziges Mal einer ihrer Mitgliedstaaten unter Bedrohung stand und es auch keinen berechtigten Grund gab, Artikel 5 des Nordatlantikpakts anzuwenden. Er besagt, dass „ein bewaffneter Angriff gegen einen oder mehrere von ihnen in Europa oder Nordamerika als ein Angriff gegen sie alle betrachtet werden wird, und infolgedessen kommen sie überein, daß im Falle eines solchen….

Polen will Ukraine aufteilen

Rzeczpospolita Polen will nicht die Idee von der Großen Rzeczpospolita, die laut Jósef Pilsudski vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee reichen soll (Międzymorze), nicht aufgeben. Und der erste Schritt in dieser Richtung soll die Wiedergewinnung der Kresy (Kresy Wschodnie) sein. Die Kresy sind Teil der heutigen Westukraine und zwar sind das die Oblaste Wolhynien, Iwano-Frankiwsk, Lwiw, Riwne und Ternopil. Bis 1939 gehörten diese Gebiete der Zweiten Polnischen Republik. Laut dem Chef der Organisation Restitucija Kresow, Konrad Renkas, schuldet die Ukraine dem polnischen Volk mehr als….

Polen hat Angst vor Iran und fordert mehr Geld für Raketenabwehr

crazy

Polens Präsident Andrzej Duda hat eine Kampagne mit dem Ziel, die NATO-Partner von der Notwendigkeit der Festigung der Ostgrenzen des Bündnisses zu überzeugen, gestartet. „Mit der Zeit gehen“, „historisch richtige Entscheidung“ usw. – so argumentiert Duda die Einrichtung von NATO-Stützpunkten in Osteuropa. Bemerkenswert ist da, dass nicht die Konfrontation mit Russland, wie es viele meinen, sondern die „Informationen der israelischen Geheimdienste hinsichtlich des Iran-Atomprogramms“ zur Dudas Reise Anlass gegeben haben.

Man kann die Einigung mit dem Iran als einen Durchbruch bei der Sicherung der internationalen Sicherheit bezeichnen. Die Atomvereinbarung eröffnet bestimmt neue Perspektiven im Nahen Osten trotz der Terrorgefahr seitens des Islamischen Staates (ISIS). Man sollte glauben, dass alle mit den Ergebnissen der Verhandlungen in Lausanne

Polen: Demonstranten protestieren in Lask gegen US-Militärpräsenz

Demonstranten haben sich am Donnerstag vor einem Militärflughafen, der die United States Air Force in Lask beherbergt, versammelt, um gegen die…