Archiv für Medien

Wie die Staatssender ARD und ZDF durch Nachrichtenauswahl und Nachrichtenunterdrückung Propaganda machen

ard_logoIn ihrem Kampf um die Meinungshoheit und im Bestreben, das Denken der Öffentlichkeit im Sinne der Regierung zu manipulieren, greifen „Journalisten“ der Mainstreammedien – vorneweg ARD und ZDF – immer wieder zu dem Argument, dass jene, die sich Abseits der „Leitmedien“ informierten, in Filterblasen leben würden.

Das ist zwar nicht grundsätzlich falsch, denn nur eine Minderheit der Bürger informiert sich breit gestreut und aus unterschiedlichsten Quellen, aber die Protagonisten des staatstragenden Mainstreams blenden gleichzeitig die Tatsache aus, dass sie selbst in einer Filterblase leben, die sie sich aus Opportunismus und ideologischer Verblendung selbst konstruieren.

Beispiele für diese selbst kontruierte Filterblase sind Legion. Man kann sie gar nicht alle.....

FAKE NEWS? – Es darf gelacht werden: WDR-Studie bescheinigt öffentlich-rechtlichem Rundfunk „höchste Glaubwürdigkeit!“

horse-178093_640

Für die Mainstream-Presse wird die Luft noch dünner: Immer mehr Zuschauer, Zuhörer und Leser glauben den System-Medien nicht mal mehr das Schwarze unter den Nägeln.
Deshalb müssen sie jetzt zu einem anderen „Trick“ greifen – sie geben ihre Studien einfach selber in Auftrag!
So hat der WDR das Meinungsforschungsinstitut infratest dimap beauftragt, eine repräsentative Studie zur Glaubwürdigkeit der Medien zu machen.
Mit dem erwartenden Ergebnis – und bitte mal laut lachen:
89 Prozent der Bundesbürger finden das Informationsangebot von Radio, Fernsehen, Internet, Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland insgesamt „gut“ oder „sehr gut“.
Besonders gut schnitten in der Studie öffentlich-rechtliche Angebote ab.
Konkret:.....

Neue Medien werden Teil der Weissen-Haus-Presse

Was nach der feindlichen Behandlung von Donald Trump durch die FakeStreamMedien während des Wahlkampfes zu erwarten war, Trumps designierter Pressesekretär hat am Sonntag angedeutet, Mitglieder der alternativen Medien und sogar bekannte Blogger könnten Teil des Pressekorps werden und an den Pressekonferenzen im Weissen Haus teilnehmen. In einem Interview mit FoxNews am Sonntag sagte Sein Spicer, wegen dem sehr grossen Interesse aller Medien an der Trump-Administration, denkt der neue Präsident darüber nach, die Pressebriefings in einem grösseren Raum mit mehr Kapazität zu verlegen. Seit 1970 finden die offiziellen Pressekonferenzen im James S Bradey Room statt, wo nur 50 Personen reinpassen. Bei der ersten Pressekonferenz von Trump am 11. Januar in New York seit dem Wahlsieg, haben aber 600 Medienvertreter teilgenommen.
Trumps Pressekonferenz in der Lobby des Trump Tower
Der Andrang der Medien war enorm
"Es gibt viele Talk-Radio-Moderatoren und Blogger und Leute die jetzt.....

US-Medien: Was nicht passt, wird abgewürgt

US-Medien: Was nicht passt, wird abgewürgt
Was tun, wenn während der Liveübertragung nicht alles so läuft, wie es soll? Wenn Aussagen zur Sprache kommen, die der Zuschauer nicht hören soll? Oder Themen angesprochen werden, die nicht behandelt werden dürfen? Keine Panik: US-amerikanische Mainstreammedien zeigen, was zu tun ist. Video und mehr....

Fake-News: Der Kampf um die Meinungsfreiheit beginnt

"Die Rente ist sicher" - das sind Fake-News mit Regierungssegen. Gegen alle anderen will die Bundesregierung jetzt vorgehen. Dabei reichen bestehende Gesetze aus. Was steckt hinter diesen Vorhaben wirklich?

shutterstock_168145139© shutterstock

“Die Kanzlerin ist alarmiert”, wußte die FAS zu berichten. Jetzt soll Ernst gemacht werden mit dem Kampf gegen Fake-News. Ich freue mich schon auf den Gesetzesentwurf von Justizminister Maas (SPD), der die Forderungen seines Parteikollegen Oppermann und von CDU-Fraktionschef Kauder umsetzen und Plattformen wie Facebook „empfindliche Bußgelder bis zu € 500.000,00“ androhen soll, wenn „fake news“ nicht „binnen 24 Stunden gelöscht“ würden. Die einstweilige Anordnung des Verfassungsgerichts gegen diesen Rechtsunsinn liegt auf dem Tisch, bevor das Frühstücksei gekocht ist.

Obwohl sich der Vergleich unserer demokratischen Institutionen mit dem Unrechtsstaat DDR verbietet, fühlt man sich......

Progagandagruppe “Correctiv” soll für Facebook “Fake-News” zensieren

Eine Propagandaschleuder als oberster Zensor bei Facebook. Nein, das keine Juxmeldung des Satireportals Postillon. Wohl selten passte der Ausdruck “den Bock zum Gärtner gemacht” besser als bei dem, was heutige Medienmeldungen von Spiegel Online, Zeit Online, Tagesschau und co innerlich jubelnd vermelden: Ausgerechnet das “investigative Recherchebüro” Correctiv soll für Facebook angebliche oder tatsächliche Fake-News kennzeichnen und damit aus der Öffentlichkeit verschwinden lassen, gleichsam in.....

Wer finanziert CAMPACT & das Welt-Sozial-Forum & warum?

edge Weder campact noch das Weltsozialforum mobilisieren gegen den US-Aufmarsch an der russischen Grenze. Was campact betrifft, so wurde bei allen von campact mit organisierten Massenkundgebungen gegen TTIP & Co von campact-Ordnern dafür gesorgt, dass keine Anti-Kriegsplakate, Transparente und auch keine Parolen gegen den TTIP-Initiator, die Wall-Steet und die US-Regierung mitgetragen wurden. Duzende von Augenzeugen und Betroffenen solcher Zensurmaßnahmen gegen Friedens-Initiativen.....

Die Macht der Suggestion -Wie wir unbewußt manipuliert werden

Achtung-Manipulaton.jpg

Die Suggestion ist ist eines meiner Lieblingsthemen, weil sie eine der wichtigsten Waffen der Manipulation ist.

Was genau versteht man eigentlich unter „Suggestion„:

Der Begriff Suggestion bezeichnet die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Etymologisch ist er zurückführbar auf das lateinische Substantiv suggestio, -onis, was so viel bedeutet wie Hinzufügung, Eingebung oder Einflüsterung, oder auf das lateinische Verb suggerĕre (zuführen, unterschieben).

Die Psychologie versteht unter Suggestion eine Beeinflussungsform von Fühlen, Denken und Handeln.

Wer diese Art der unterbewußten Manipulation beherrscht, ist in der Lage Menschen in ihrem Denken und Handeln zu beeinflussen, ohne daß sie es bemerken bzw. glauben, daß durch diese Manipulation entstandene Meinung ihre eigene sei.

Auf der anderen Seite, ist derjenige, der diese Manipulations-„Werkzeuge“ kennt, nicht mehr empfänglich für diese Art.....

Krieg um jeden Preis

Medienverflechtungen

Da der „normale“ Bürger eher in Frieden leben möchte, müssen Jene, die vom Krieg profitieren, viel tun, um diesen Bürger dazu zu motivieren, ja zum Krieg zu sagen. Wie das in unserem Land organisiert wird, das hat vor 2 Jahren eine Studie zu Tage gefördert. Mündige Bürger sollten davon wissen, um diesen Machern nicht auf den Leim zu gehen, wie zuletzt beim GG- und Völkerrechtswidrigen Entscheid unserer gewählten Repräsentanten, dass nun die Bundeswehr auch im Syrien-Krieg mitmischen soll. Aber lest selbst:

Eine medienwissenschaftliche Studie zeigt, wie der deutsche „Qualitätsjournalismus“ friedenspolitisch auf der ganzen Linie versagt....mehr....

 

Wer hat’s erfunden: die Schweizer natürlich

US-Geheimdienste wünschen sich eigene Propagandabehörde

Im Zeitalter des Informationskriegs hätten die US-Geheimdienste gerne wieder eine eigene Propagandabehörde in den Vereinigten Staaten. Das zumindest erklärte James Clapper, Direktor der US-Geheimdienste während einer Aussage vor dem Verteidigungsausschuss. Clapper sieht eine solche Behörde als notwendig an, um russischer Propaganda entgegenzuwirken.

Nicht nur in Europa werden inzwischen Stimmen nach mehr Gegenwind für Russlands Propagandamaschine laut. Vor dem US-Verteidigungsausschuss zeichnete James Clapper, Direktor aller US-Geheimdienste, ein düsteres Bild, laut dem der Kreml freies Feld in der Meinungsbildung der Amerikaner hätte.

Die beste US Propagandabehörde gibt es schon in der Schweiz

Die Analyse vom Schweizer Fernsehen zeigt eindeutig, dass SRF schon lange die beste US Propagandabehörde der Welt ist. Sorry Mr. Clapper. Wir Schweizer machen den besten Käse, die besten Uhren und die beste US-Propaganda.

Es machen auch Private Schweizer Zeitungen wie die NZZ bei der......

Denzel Washington rügt selbstherrliche Hollywood-Kollegen

Ganz ähnlich wie Nutznießer des deutschen staatlich-subventionierten Kulturbetriebs agiert der links-verdrehte, selbstgefällig Hollywood-Betrieb. Aktueller Aufreger: Merly Streeps verbaler Angriff auf Donald Trump. Schauspielkollege Denzel Washington zeigt hier ein ganz anderes Format und geht mit seinen Kollegen hart ins Gericht. Mit Video (engl.)

Die Hollywood-Elite hätte sich zusammengefunden, um sich selbst auf die Schultern zu klopfen und gemeinschaftlich den Rest der Amerikaner für die Wahl von Donald Trump zu beschimpfen. So die klare Meinung des amerikanischen Schauspielers Denzel Washington, der in einem Statement eine »harte Dosis Wirklichkeit« für seine selbstgefälligen Kollegen bereit hält.

Leute wie Meryl Streep und Jimmy Fallon – ein US-amerikanischer Komiker, Moderator und Schauspieler – würden sich gern als die Krönung unserer Gesellschaft sehen. Aber hier – so Washington.....

Ex-„Bild“-Chef: Deutsche Trump-Berichterstattung „katastrophal“

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner bespricht am 10. November 2016 den Trump-Sieg mit Korrespondent Claus Kleber: Kritik am deutschen Haltungsjournalismus Screenshot: JF

HAMBURG. Der ehemalige Chefredakteur der Bild, Hans-Hermann Tiedje, hat die Berichterstattung „der wesentlichen Medien in Deutschland“ über den designierten US-Präsidenten Donald Trump als „katastrophal“ bezeichnet. Statt ihre Arbeit zu machen, „nämlich zu informieren, kommentieren und zu moderieren“, demonstrieren Journalisten vor allem ihre Haltung, kritisierte Tiedje gegenüber dem Mediendienst Meedia. „Persönliche Haltungen haben das Meinungsbild im.....

Und jährlich grüßt die Terrorpropaganda

Die Entscheidung ist keine ganz einfache für Redaktionen: Wie und wie viel berichtet man über den sogenannten „Islamischen Staat“? Die Gefahr, die dabei immer besteht: Durch die Übernahme von Fotos und Videos und anderem Propagandamaterial wird man schnell selbst zum Sprachrohr der Terrororganisation. Auf der anderen Seite will man seine Leser/Hörer/Zuschauer aber auch über das informieren, was in den Gebieten passiert, die der sogenannte „IS“ kontrolliert.

Wie man es auf jeden Fall nicht machen sollte, zeigten in der Vergangenheit „Bild“, Bild.de und „Focus Online“, die Fotos und Videos des sogenannten „IS“ veröffentlicht hatten, auf denen Hinrichtungen zu sehen waren, die Opfer teilweise nicht mal verpixelt. Auch das Team von „Spiegel Online“ agierte nicht gerade glücklich, als es Propagandaaufnahmen der Terroristen aus der irakischen Stadt Mossul übernommen hatte.

Beim österreichischen Knallportal oe24.at hat man sich offenbar dazu entschlossen, sich gar nicht erst Gedanken zu machen über den Umgang mit Terrorpropaganda und stattdessen alles rauszupfeffern, was der sogenannte „Islamische Staat“ so hergibt und reichlich Reichweite bringen könnte.

Zum Beispiel der „7-Stufen-Plan“. Diesen Artikel hat die Redaktion vor gut einer Woche veröffentlicht:

Zum Hintergrund: Der „7-Stufen-Plan“ stammt eigentlich aus einem Buch des......

ARD und ZDF behaupten: „Russisches Hacking“ der US-Wahl ist erwiesen

Bei Desinformation, Propaganda und Hirnwäsche, die tagtäglich in ARD und ZDF verbreitet werden, kommt es auf jedes Wort an. Es ist wie mit dem Kleingedruckten in Verträgen, das man tunlichst studieren sollte, wenn der Vertragspartner unseriös oder als Betrüger bekannt ist – wie es bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten der Fall ist. zdf_11012017_h19_trump1 Ein Paradebeispiel, wie manipulativ und mit welcher kriminellen Energie ARD und ZDF zu Werke gehen, wenn sie mit allem Nachdruck unbelegte Behauptungen, Lügen und Propaganda als Wahrheiten in die Köpfe der Zuschauer hämmern wollen, war heute einma.....

Fake News: Wahrheitsministerium soll helfen

Und das ist keinesfalls eine Fake News, wie man vielleicht denken kann. Denn diese Nachricht hat einen wahren Kern und spiegelt damit zugleich das Problem, vor dem wir stehen: Wollen wir Zensur, um die Wahrheit zu schützen?

Das Problem begann laut vielen Kommentatoren in der berüchtigten Silvesternacht 2016 (richtig, nicht 2017), in Wahrheit aber sehr viel früher – nämlich zumindest so lange ich persönlich denken kann mit dem, was man Wahlkampf nennt. Doch von mir aus können wir auch am 01. Januar 2016 beginnen.

Denn da erschien die erste Fake News des letzten Jahres, nach der in Köln bis auf die....

Realsatiriker Josef Joffe und Jochen Bittner scheitern auch am BGH

Bundesrichter setzen den ZEIT-Journalisten die Eselskappe auf

Der wohl peinlichste Presseprozess der deutschen Nachkriegsgeschichte fand heute am Bundesgerichtshof seinen vorläufigen Höhepunkt. So entblödeten sich 2014 ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Autor Jochen Bittner nicht, das ZDF wegen ungenauer Darstellung einer in der Sache zutreffenden Kritik ausgerechnet durch Satiriker zu verklagen. Im Rahmen der Krim-Krise hatten hatten Claus von Wagner und Max Uthoff in "Die Anstalt" politischen Journalisten wie Joffe und Bittner massive Interessenkonflikte vorgeworfen.

Mehr.....

Um unten aufgeführets Video geht es....;)

Der Krieg gegen die Meinungsfreiheit

Das Establishment bläst zum Endkampf gegen rechts:

Der Aufschwung konservativer Ideen im deutschsprachigen Raum erschüttert das Establishment in seinen Grundfesten. Denunziation, Verleumdungskampagnen und Inserat-Boykotte: Die Eliten und ihre Stosstrupps führen ihren Abwehrk(r)ampf ›gegen rechts‹ immer grotesker und bedrohlicher. Angesichts steigender Umfragewerte für die in RECHTS - Von Doris Auerbach portraitierte AfD und des sich seit Monaten abzeichnenden Meinungsumschwungs zugunsten rechtskonservativer Positionen, zittern alle jene um ihre Pfründe, die es sich in der Merkel-Republik gemütlich machen konnten: Die Politkaste der beim Volk zunehmend in Ungnade fallenden Alt-Parteien, die Journalisten der Einheitsmedien und die vielen Profiteure der Asyl- und.....

Journalisten füttern

Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Auch in der Schweiz gehen die Diskussionen los, die Presse staatlich durchzufüttern.

Unabhängige Medien leisteten einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung und seien für eine Demokratie unerlässlich, heisst es in der am Montag präsentierten Studie im Auftrag von TA-Swiss. So wichtig Journalismus für die Demokratie sei – so gerieten Medienhäuser zusehends in finanzielle Schwierigkeiten.

Bemerkt Ihr die rhetorische Sauerei, das Täuschungsmanöver, den Denkfehler?

Lest’s nochmal.

Nochmal.

 

Sie sagen, unabhängige Medien seien wichtig für Meinungsbildung und Demokratie. Dann.....

Der Krieg gegen die Wahrheit, oder wenn Lügen zur Wahrheit werden. Bereitet Obama einen Krieg gegen Rußland vor?

Am Ende von Obamas Präsidentschaft ist die Fiktion zur Realität geworden. Die Welt der Phantasie durchdringt die Mainstream Medien. Die Lüge ist zur Wahrheit geworden. "Fake-News" sind zu "Realen Nachrichten" geworden. Und Reale Nachrichten von unabhängigen Online-Medien werden als russische Propaganda bezeichnet.

Womit wir es zu tun haben ist ein Krieg gegen die Wahrheit. Konzepte werden auf den Kopf gestellt. Es herrscht politischer Wahnsinn. Wir befinden uns an einem gefährlichen gefährlichen Scheideweg unserer Geschichte. Die Gefahren eines weltweiten Krieges werden gewohnheitsmäßig von medialer Desinformation.....

Zittern vor „Breitbart News“

In den Redaktionsstuben macht sich Unbehagen breit. Unbehagen? Von wegen! Es ist die nackte Angst. Der Grund dafür sind „Fake-News“. Falschmeldungen seien so wirkmächtig, dass sie gar Donald Trump den Weg ins Weiße Haus geebnet hätten – so zumindest lautet die Erklärung, die nicht wenige Medienschaffende hierzulande parat haben. Das ist nichts als ein Ausdruck der Hilflosigkeit.
usa meinungsfreiheit donald-trump
Dass es sich bei den „Fake-News“ nicht nur um ein Phänomen der Medienbranche handelt, macht der Umstand deutlich, dass in den vergangenen Wochen von CDU/CSU und SPD öffentlich erwogen wurde, ein Ministerium gegen bewusste Falschmeldungen ins Leben zu rufen. Angesichts solcher Gedankenspiele fühlt man sich unweigerlich an das „Wahrheitsministerium“ aus der Dystopie „1984“ erinnert. Mehr.....