Archiv für Medien/Journalismus

Die totale Verführung – Wie der Streamingdienst Netflix die Filmwelt erobert

  • Mit 139 Millionen Abonnenten ist der Streamingdienst zu einem der größten Anbieter im globalen Filmgeschäft aufgestiegen.
  • Infografik: Die wichtigsten Daten zum Netflix-Imperium
  • „Wir irren uns oft“ – Produktionschef Todd Yellin erklärt im Interview, warum auch Netflix-Algorithmen daneben liegen

Vergangene Woche schwebte Reed Hastings in Berlin ein, pünktlich zum Start des Filmfestivals „Berlinale“. Am Dienstag dann eilte der Netflix-Chef zu Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Es war kein einfaches Gespräch im Kanzleramt. Auf der anderen Seite des Konferenztischs in Grütters’ Büros hatte Hastings Platz genommen – umgeben von mehreren seiner wichtigsten Mitarbeiter.

Die Kulturstaatsministerin ist keine Gegnerin der immer einflussreicheren Filmmaschine Netflix, aber einige Entwicklungen sieht sie mit Sorge. Ein Streitthema lag auf der Hand: die Filmabgabe, die…..

„Mit offenen Karten“: Wie Arte anti-russische Propaganda in fast jeder Sendung unterbringt

Bei Arte gibt es eine recht neue Sendreihe, die sich „Mit offenen Karten“ nennt und dem Zuschauer in 12-Minuten-Sendungen die Geopolitik erklären soll. Dazu wird immer ein Land als Thema genommen und Arte erklärt dem Zuschauer dann, was rund um dieses Land geopolitisch abläuft.

Ich habe über die Sendung schon berichtet und bin zu dem Schluss gekommen, dass sie eigentlich „Mit gezinkten Karten“ heißen müsste, da sie pure Propaganda betreibt. Das häufigste Thema dort ist Russland, das durch die Hintertür in bisher mindestens jeder dritten Sendung eine……

Wir veröffentlichen das Framing-Gutachten der ARD

Die ARD hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, um die eigene Kommunikation zu verbessern. Das Gutachten wurde bisher nicht veröffentlicht, ist aber bereits Teil einer öffentlichen Debatte. Wir veröffentlichen das Gutachten, damit sich alle Beitragszahlende aus der Originalquelle informieren können und an der Debatte informierter teilhaben können.

CC-BY-SA 4.0 Jaydie

Die ARD hat bei der Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling ein Gutachten in Auftrag gegeben um sich beraten zu lassen, wie man die Vorzüge des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks durch Erkenntnisse der Framing-Theorie kommunizieren kann. Das Gutachten dient laut ARD als „Denkanstoß und Diskussionsgrundlage“ für interne Zwecke. (Update: Es gibt nun eine weitere Stellungnahme der ARD dazu.)

Allerdings wurde es schnell Bestandteil einer öffentlichen Debatte, weil das…..

Propaganda mit dem Florett

Spiegelkabinett

Die Propagandamaschine des Westens gegen das kleine Venezuela läuft auf volle Touren. Die Presse berichtet nur in eine Richtung und aus einem Blickwinkel. Die sogenannte “Westliche Wertegemeinschaft” erregt sich darüber, dass Nicolas Maduro sein Volk verhungern lasse, während er und seine Gefolgsschaft sich die Taschen vollstopfen mit Dollars die sie für das Öl des Landes erlösen.

 Einen unrühmlichen Höhepunkt fand dieser Propagandasturm als der Aussenminister unseres Landes vom Podium des Bundestages aus die Deutschwen belog. Dafür bemühte er sogar ein Zitat des Lateinamerikanischen Freiheitshelden Bolivar, übrigens ein gebürtiger Katalane, ein Volk dessen politischen Führen gerade in Madrid ein politischer Prozess gemacht wird in dem den Angeklagten bis zu 25 Jahren Gefängnis droht:

“Das vollkommenste Regierungssystem ist dasjenige, welches das größte Glück, die größte soziale Sicherheit und die größte politische Stabilität schafft.”

Maas weiter:

“Der aus Venezuela stammende Freiheitsheld Simón Bolívar hat das gesagt, und zwar fast auf den Tag genau vor 200 Jahren. Glück, soziale Sicherheit und Stabilität, das heutige Venezuela könnte nicht weiter von diesen Idealen entfernt sein. Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit werden von Nicolás Maduro mit Füßen getreten.”

und dann zählt er die vermeintlichen Sünden einer Regierung auf, deren….

Deutschlandfunk = upgedateter Volksempfänger? Waaas?

schon wieder so eine durchgeknallte Verschwörungstheorie! Der HaBE hat sie nicht mehr alle oder einige zu viel und die auch noch nicht der Reihe nach.

Was heute und Tagesschau mit eher plumper Propaganda und Lügen mit und ohne Verschweigen nicht schaffen, das wird mit schönen Bildern, mit durchaus kritischen Beiträgen gewürzt für GEO-Abonnenten und andere Bildungsbürger besorgt. Oder kritisch 3geSÄTigt. An der Heimatfront-Formierung zur Weltwärtsorientierung zwecks globaler Zivilisierung beteiligt sich für Menschen, die sich ihre eigenen Bilder machen können, der Sender für Studiosus-Individual-Reisende und andere Weltbürger am Flügel für fremde Länder mit der Seele Suchende, der Deutschlandfunk. Um deren und dessen Propaganda…..

Komiker enthüllt, dass die BBC ihn dazu gebracht hat, einen Witz über ISIS neu zu schreiben!

Der Komiker Russell Howard erzählt, wie ihn die BBC dazu zwang, einen Witz über den Islamischen Staat um zu schreiben, da er die mörderische Terrorgruppe hätte beleidigen können

Howard - seen while discussing the alleged exchange on The Russell Howard Hour last Friday - imagined an ISIS terrorist writing a letter of complaint to the BBC's feedback programme 

Der Komiker, der in der Sendung The Russell Howard Hour auf Sky One über die Redefreiheit sprach, meinte, dass dies bei einem Stück geschah, in dem er den Terrorkult durch den Kakao zog, weil deren Mitglieder aufgrund der Anschläge in Paris von 2015 “keine Moslems” mehr sind, was bei der Unternehmensleitung Bedenken hervorrief.
Der 38-jährige Howard, behauptete, dass ihm gesagt wurde, er solle den Sketch ändern und stattdessen sagen, dass die IS Mitglieder „keine ‚frommen‘ Moslems“ mehr seien, woraufhin der in Bristol geborenen Komiker konsterniert fragte: „Machen wir uns ernsthaft Sorgen darüber, den IS zu beleidigen?“
Der 38-Jährige sagte: „Vor einiger Zeit habe ich für die BBC gearbeitet und einen Artikel über die Anschläge in Paris geschrieben, in dem ich meinte, dass der IS nicht aus Muslimen bestehen kann, da sie Terroristen sind – und die Menge jubelte.“
„Und dann, am Ende der Show, verlor die BBC den Verstand und sagte: ‚Du musst es um schreiben! Du musst sagen, dass Isis keine frommen Muslime sind.‘
„Ich sagte: ‚Habt ihr etwa Angst davor, dass wir den IS beleidigen könnten? Denkt ihr, die werden eine Rundfunkbeschwerde einlegen?‘“
Howard malte dann aus, wie es wohl wäre, wenn ein IS-Terrorist tatsächlich einen Beschwerdebrief an das Feedbackprogramm der BBC schreiben würde.
Das Schreiben der Terroristen könnte wie folgt sein:
„Sehr geehrte Damen und Herren, Sie können sich sicher vorstellen wie geschockt ich war, dass ich in einer abendlichen Satire-Sendung falsch dargestellt wurde. Farouk und ich werden definitiv keine Beiträge mehr bezahlen. Bitte entschuldigen Sie meine schwer leserliche Handschrift, ich habe einen Haken da, wo früher meine Hand war.“
Er fügte hinzu: „Scheißt auf diese Verräter an ihrem Glauben! Wenn sie Menschen töten, dann ist das Mindeste was ich als Komiker tun kann, sie zu kritisieren. Und wenn der IS sauer wird, dann Scheiß drauf!“
In der abschließenden Version wurde schließlich das von der BBC Leitung angeregte „fromme Muslime“ verwendet.
Ein Sprecher der BBC sagte MailOnline, dass sie noch immer Howards Behauptung nachgehen würde, da sich der Vorfall bereits vor einigen Jahren ereignete.
Der Sprecher fügte hinzu: „Wir haben keine Regeln hinsichtlich des Nichtbeleidigens des IS, wobei die Organisation in der Vergangenheit immer wieder Gegenstand unserer Satire war, allerdings können wir diese spezifische Angelegenheit derzeit ohne weitere Informationen nicht weiter kommentieren.“

Enttäuschung beim Spiegel: US-Ermittler finden keine Beweise für russische Einmischung in US-Wahlen

Nachdem US-Sonderermittler Mueller Millionen für die „Hexenjagd“ gegen Trump ausgegeben hat, bereiten er und die Medien die Öffentlichkeit darauf vor, dass es keine Beweise gegen Trump oder Russland gibt. Nun geht es den Mainstream-Medien darum, dass Trump und Russland trotz des Freispruches erster Klasse trotzdem irgendwie schuldig aussehen. Wie sie dies anstellen, ist eine Analyse wert.

Da dieses Ergebnis niemanden überraschen kann, der sich mit dem Thema beschäftigt hat, zunächst kurz zu der Vorgeschichte und den ohnehin bekannten Fakten, die in den Medien aber fast nie genannt wurden. Im Wahljahr 2016 tauchten Emails auf, die einen Skandal auslösten. Es ging……..

ARD: Manipulieren und Moralisieren mit Gebühren

Die ARD hat bei einem dubiosen Institut ein Strategiepapier zur Kommunikation bestellt. Darin werden Anweisungen gegeben, wie die Öffentlichkeit in Debatten über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk am wirksamsten manipuliert werden kann. Die Sache hat selbst nach linker Lesart das Potenzial zu einem handfesten Skandal.

imago/Winfried Rothermel

„Es mag gut sein, Macht zu besitzen, die auf Gewehren ruht. Besser aber und beglückender ist es, das Herz eines Volkes zu gewinnen und es auch zu behalten.“

(Joseph Goebbels – Rede auf dem Reichsparteitag in Nürnberg, 1934)

Prolog

Nein, es ist kein Eintrag ins Poesiealbum der ARD-Intendanten.

„Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD“ ist tatsächlich der Titel des vertraulichen, 89 Seiten langen Sprechzettels, mit dem Führungskräfte fit gemacht werden sollen für die schwierige und anstrengende Diskussion mit der…..

Hilft GRETA Thunberg auch gegen die GELBE GEFAHR?

Gegen die GELBE Gefahr? Die neue Seidenstraße oder auch gegen die Gas-Pipeline der Russen? Nein, also zumindest soll das hier nicht abgehandelt werden. Es geht um die Eindämmung der Verbereitung des französischen GELB-Fiebers. Davos weh täte, hat man der GRETA kein Auge ausgeschossen vor laufenden Kameras. Da hätten zig Millionen von Klickern & Likern das EU-Internet lahmgelegt. Aber bei 12 Prolos in Gelben Westen? Da geht das schon.

Aber was hat das mit Greta Thunberg zu tun? Und mit der Klimakatastrophe?

Das ist jetzt nicht die Gretchenfrage. Die stellt sich bei Al Gore und AVAAZ, MoveOn usw. …. Was bezwecken die mit dem every friday GRETA on my…..

Großbritannien: Britische Medien schweigen auch nach Monaten zur Integrity Initiative

Es ist bereits Monate her, dass die “Integrity Initiative” als von Großbritannien finanzierte Einfluss-Operation in ganz Europa enthüllt wurde. Die britischen Medien schweigen weiterhin. Die als “Wohltätigkeitsprojekt” getarnte Operation richtet sich gegen “russische Einflüsse”.

Den Skandal verfolgen konnte man in der britischen Presse kaum. Diese schwieg zur “Integrity Initiative“. Aus Gründen, über die nur spekuliert werden kann, haben die großen Nachrichtenhäuser Großbritanniens den Skandal ignoriert. Die schottische Zeitung Daily Record hingegen schrieb hierüber, es handle sich um “einen der größten…..

Klöckners “Tierwohl”-Schweinerei & der Schweinejournalismus der ARD

Jan Haakes NHZ-Cartoon aus den 1980ern ist an Aktualität nicht zu toppen. Die letzten 6 handsignierten Mappen “Und die Jahre ziehn ins Land…” mit 12 Jan Haake-Kunstdrucken der limitierten 1987er 500er-Auflage im Format-Offset aus der Hamburger Druckwerkstatt “Schwarze Kunst” sind zum Mindest-Stückpreis von 1.200,-€ gegen Höchstgebot bei HaBE erhältlich

ARD-aktuell macht Reklame für die Bauernlobby und deren Handpuppe, die Landwirtschaftsministerin Klöckner

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Wieder einmal hat es eine pure Zirkusnummer in die Hauptnachrichtensendung des Ersten Deutschen Fernsehens geschafft:  Die Tagesschau berichtete über eine Pressekonferenz, auf der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihr Reklameprojekt „Tierwohl-Label“ vorstellte. (1) Das Siegel soll angeblich dazu beitragen, die unsägliche Quälerei in der Massentierhaltung zu reduzieren. Natürlich nur ein bisschen und auf Freiwilligkeit beruhend. Dementsprechend war auch die Tagesschau-Berichterstattung nur ein bisschen informativ. Für den denkenden Verbraucher ein ebenso alberner Täuschungsversuch wie Klöckners dummdreiste Zumutung.

Das Thema Tierschutz kam in jüngerer Zeit wiederholt in den…..

Moderner „Journalismus“ Der Angriff auf die Demokratie

Unsere Regierung in Berlin und die angeschlossenen Konzerne (diese Reihenfolge können Sie gerne auch umkehren) unternehmen vieles, um „unbequeme Wahrheiten“ von unseren neugierigen Blicken fernzuhalten.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen zeigen, warum wir als Gesellschaft, erst recht im Internetzeitalter, weiterhin auf unabhängige Journalisten angewiesen sind, um unsere Regierung in Schach zu halten. Ich werde Ihnen zeigen, warum Whistleblower Edward Snowden lieber einen Freelancer als eine Top-Zeitung kontaktiert hat, wie lediglich ein paar wenige Nachrichtenberichte das Ende des Vietnamkriegs ausgelöst haben und warum so viele Journalisten die Notwendigkeit verspüren, die Aktionen von Wikileaks zu kritisieren.

„Es ist jedem erlaubt, zu sagen, was er will……

Täglich neue Unwahrheiten über den INF-Vertrag im Spiegel

Sogar der Spiegel berichtet, dass Russland an dem Abschluss von Abrüstungsverträgen interessiert ist und darauf drängt. Nachdem ich nach dem Lesen der ersten Zeilen noch überrascht dachte, dass der Spiegel zur Abwechslung mal objektiv berichtet, legte sich diese Meinung dann doch schnell wieder. Der Spiegel bleibt bei seiner Linie, beim INF-Vertrag unvollständig und verwirrend zu „informieren„.

Die Überschrift des Artikels ist korrekt: „INF-Abrüstungsvertrag – Russland drängt auf schnelle Verhandlungen über Atomwaffen„. Aber im Artikel wird der Eindruck erweckt, dass Russland jetzt ganz überraschend verhandeln…..

…und passend noch….
US-Atomwaffen in Deutschland: Der Spiegel lenkt von den wichtigsten Fragen ab

Der Spiegel hat gestern ein altes Thema neu entdeckt: Die amerikanischen Atomwaffen in Deutschland. Nett vom Spiegel, dass er nach der Kündigung des INF-Vertrages durch die USA daran erinnert. Aber allzu kritisch ist der Artikel im Spiegel nicht, es wird nicht einmal erwähnt, dass die Mehrheit der Deutschen gegen diese Atomwaffen ist. Und die wichtigste Frage dazu wird erst gar nicht gestellt.

Schon 2010 hat der Bundestag mit parteiübergreifender Mehrheit beschlossen: „Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, sich….

Meinungsfreiheit in Ketten

Ein Interview mit John Pilger über das Potenzial des Journalismus – und seinen Missbrauch durch Machtinteressen.

Meinungsfreiheit in KettenFoto: Yavuz Sariyildiz/Shutterstock.com

„Echte Journalisten handeln als Vertreter der Menschen, nicht der Macht.“

(…)

Eresh Omar Jamal: Sie haben nicht nur über den Befreiungskrieg in Bangladesch berichtet, sondern auch über Kriege in Vietnam, Kambodscha und Nigeria. Welche Rolle können Journalisten und die Medien einnehmen, um Menschen zu helfen, die aufgrund von Kriegen leiden?

John Pilger: Journalisten können den Menschen helfen, indem sie die Wahrheit erzählen — oder so viel von der Wahrheit, wie sie finden können — und indem sie nicht als Vertreter der Regierung, der Macht, sondern als Vertreter von Menschen handeln. Das ist echter Journalismus. Der Rest ist hohl und falsch.

Sie sind nun seit vielen Jahrzehnten als Journalist tätig. Wie hat……

Von Russland gesteuert

Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF erhält alle paar Wochen eine Programm­beschwerde, die sich auf unsere Propaganda-Analyse von 2016 bezieht. Diese zeigte erstmals systematisch, mit welchen Techniken und mit welcher Intensität das SRF geopolitische Propaganda betreibt.

Die Ombudsstelle lehnt solche Beanstandungen routinemäßig ab. In einem umfangreichen Fakten­check wurde indes gezeigt, dass nahezu alle Sachargumente, die Ombuds­stelle und SRF zur Verteidigung ihrer geopolitischen Berichterstattung anführen, wiederum unzutreffend sind.

In ihrem jüngsten Bericht greift die Ombudsstelle deshalb zum Klassiker und versucht SPR faktenfrei als »von Russland bezahlt und gesteuert« darzustellen. Das SRF hingegen berichte, wie…..

Die Alternativen Medien haben viel mehr Spaß als die Massenmedien

Es ist ja nichts Neues, dass die Alternativen Medien unter Beschuss bestehen: Skeptische Untersuchungen und abweichende Narrative werden als „Fake News“ verleumdet und neue, verdächtige Konzernmedien (wie NewsGuard u.a.) behaupten, sie würden die Konsumenten vor „Fake News“ „schützen“, als Deckmantel für ihre wahren Pläne, nämlich der Öffentlichkeit skeptische, abweichende und unabhängige Analysen vorzuenthalten.

Auch Soziale Medien und Suchmaschinen zensieren die nichtkommerziellen und nichtstaatlichen Medien, ebenfalls unter dem vorgeschobenen Vorwand, man würde „Fake News“ wegfiltern.

Trotz dieser halboffiziellen Zensur haben die Alternativen Medien viel mehr Spaß als die angstvollen Sklaven der Massenmedien. Es gibt viele hart arbeitende, ehrliche Journalisten, die in den Massenmedien (genauer gesagt den Konzernmedien) ihre Sklavenarbeit verrichten. Aber es gibt diese neofeudale Realität bei ihrer Arbeit: Wenn ihre Berichterstattung die herrschende Elite untergräbt, dann dürfen sie ihre Arbeit nicht machen.

MSM-Journalisten haben keine Handlungsmacht: Sie berichten das, was man…..

Westliche Alliierte unterstützen Al-Kaida – Der Spiegel heuchelt Überraschung und Entsetzen

Heute kann man bei Spiegel-Online lesen, dass Saudi-Arabien im Jemen Al-Kaida und andere radikale islamistische Terrorgruppen unterstützt. Der Spiegel tut so, als sei das neu und heuchelt Entsetzen, dabei ist es altbekannt. Mehr noch: Auch die USA unterstützen die Terrorgruppen recht offen und auch das ist längst bekannt. Es wurde nur in Deutschland vom Mainstream unter dem Teppich gehalten.

Grund für den Artikel im Spiegel ist ein Bericht von CNN. Wenn CNN etwas berichtet, dann scheint der Spiegel sich genötigt zu fühlen, es aufzunehmen.

CNN berichtet, dass amerikanische Waffen von Saudi-Arabien und den Vereinigten Emiraten an Al-Kaida und andere Terrorgruppen…..

So werden in Deutschland Journalisten mundtot gemacht

Andreas Zumach (rechts) als Referent vor der Deutschen Friedensgesellschaft DFG© KIM

Wo Israel das Thema ist, ist nur Lob erlaubt. Das erlebte jetzt auch Andreas Zumach, der u.a. regelmässig für Infosperber schreibt.

Der Vortrag «Israels wahre und falsche Freunde» war am 15. Mai 2018 abgesprochen und vertraglich festgehalten worden:
Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe (EEB Karlsruhe)
Referent: Andreas Zumach
Datum: 6. Dezember 2018

Elf Tage vor dem Vortrag, am 26. November, ging folgende E-Mail an den EEB Karlsruhe:

Von: Solange Rosenberg
Gesendet: Montag, 26. November 2018 17:26
An: Joachim Faber (Evang. Erwachsenenbildung)
Betreff: Vortrag von Herrn Andreas Zumach in Durlach

Lieber Herr Faber,

ich schreibe Ihnen heute in meiner Funktion als stellvertretende Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Karlsruhe. Mein Anliegen betrifft den Vortrag von Herrn Andreas Zumach angekündigt im Programmheft von “junge alte, Programm 2018/2” für den 6. Dezember 2018, 10.00 -11.30 Uhr, Gemeindehaus, Am Zwinger 5, in Durlach.

Verschiedene Mitglieder der Jüdischen Kultusgemeinde Karlsruhe haben mich….

Über CNN, Satan, Putin und Gott

CNN kennt nur die Verteufelung Putins und verbreitet politische Propaganda. Putin soll für den geistig-moralischen und politischen Zerfall des Westens verantwortlich sein.

https://i2.wp.com/www.washingtonpost.com/resizer/R7B8eh5TCR4joRoXy-AGAE2qUXI=/480x0/arc-anglerfish-washpost-prod-washpost.s3.amazonaws.com/public/G74L2HTYGM4ERIXYL24XFQ3DPQ.jpg?w=530&ssl=1Alexander Zemlianichenko/AP

CNN berichtet, dass der russische Präsident Wladimir Putin ohne einen Wink seiner mächtigen Hand jetzt die Ursache für den Fall der westlichen Zivilisation ist. Was, Sie denken, ich mache Witze? Wir haben die ganze Zeit über gewusst, dass dies bevorstand, und jetzt wird der Schriftzug wahrscheinlich an der US-amerikanischen Grenzmauer stehen. Inzwischen zerfetzen die Menschen, denen die CNNs der Welt gehören, den Glauben der Menschen an Gott. Nein, ich mache keine Witze.

„Ein weiterer guter Tag für Putin, da die USA und Großbritannien in Aufruhr geraten“, so der bissige Titel, den CNN-Analyst Stephen Collinson die neuesten Fake-Putin-News des Netzwerks damit versehen hat. Laut Collinson ist Großbritannien mit dem schlechtesten Premierminister aller Zeiten und Amerika, das von einem narzisstischen Trottel geführt wird, „Putin hat es geschafft“. Hier ist der Kern seiner Argumentation:

„In London hat Theresa May am Dienstag die schlimmste Niederlage eines Premierministers in der modernen parlamentarischen Ära erlitten. Die Vereinigten Staaten bleiben unterdessen in ihrem längsten Regierungsstillstand, der jetzt seinen 26. Tag einnimmt.“

Das politische Genie des CNN vergisst jahrzehntelange wirtschaftliche und politische Missstände als mögliche Ursache für den anglo-europäischen Zusammenbruch, den wir alle sehen, zu erwähnen. Der Autor fährt fort, Amerika und Großbritannien des 21. Jahrhunderts als strahlende Leuchtfeuer für Wahrheit, Gerechtigkeit und Wohlstand zu malen, so dass der lästige russische Führer teuflischer wirken kann. Collinson erweckt die toten Geister von so bekannten Anführern wie Winston Churchill und Franklin Delano Roosevelt zu neuem Leben, sie verschmelzen ihren Ruhm mit Margaret Thatcher und Ronald Reagan – Drachenkämpfer, die die böse U-d-S-S-R besiegten. Geben Sie mir eine Pause.

Die These dieses Dotards, wonach Putin den Westen zerstört, beruht auf der verworrenen Idee, dass wir, da die Nazi-Unterstützer die letzten 70 Jahre regiert haben, ihr Comeback ankurbeln sollten – RETTET ROM! Ich kann gerade den CNN-Vorstand singen hören. Laut Collinson ist Putin ein „KGB-Agent mit gebrochenem Herzen, der die Sowjetunion zurückbringen will“. Ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass wir die politische Korrektheit aus dem Fenster werfen sollten. Ich meine, ernsthaft, schaut sich jemand diese Politiker und sogenannten Experten an, auf die wir uns verlassen? Kommen Sie und sehen Sie, wie der ehemalige Vizepräsident Dick Cheney mir einmal alles erzählte, was ich über das Böse wissen musste.

Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass es besser ist, die Realität anhand des Aussehens von Menschen, Orten und Dingen zu beurteilen, als die größten Lügner der Welt zu lesen oder ihnen zuzuhören. Bevor die EU und Amerika einen Putsch in der Ukraine inszenierten, berichtete Collinson über Obama-Donut-Läufe für Agence France-Presse. Nun sollen die CNN-Leser ihre Meinung über die Welt des Aufwachens auf seinen jüngsten Russophobie-Gesang stützen. In Kiew wird die Übernahme des Globalismus mit Petro Poroschenko fortgesetzt, der das Erbe, die Kultur und die Religion dieser Nation zerreißt.

Während CNN-Köpfe in Begleitung mit ihren Zungen schwanken, wird in Kiew die russisch-orthodoxe Religion in Stücke gerissen. Im Januar wurde der orthodoxen Kirche in der Ukraine die Unabhängigkeit oder Autokephalie gewährt, ein wahnsinniger Schritt, der 330 Jahre des russischen religiösen Zusammenhalts und der Brüderlichkeit mit den Ukrainern beendete. Das sagte der russische Präsident über den Schritt von Kiew:

„Es ist ein eklatanter Eingriff in das kirchliche Leben, und diejenigen, die es initiiert haben, haben offenbar von den gottlosen Menschen des letzten Jahrhunderts gelernt, die Gläubige aus den Kirchen vertrieben und die Geistlichkeit verfolgt haben.“

CNN berichtet nicht über diesen Bericht, sondern im vergangenen Jahr nur die Vorab-Berichterstellung festgelegt. Ich denke, das Netzwerk der globalistischen Echsen (bei AT & T) würde gerne sagen: „Ich habe es Ihnen gesagt.“ Die Berichterstattung und die Verbreitung von Informationen haben sich in absolute Werbung und politische Propaganda verwandelt. Der Durchschnittsbürger ist jetzt in einem System, in dem es ebenso leicht zu glauben ist, dass außerirdische Eidechsenmenschen die wirkliche Führung des Westens sind, oder dass Wladimir Putin im Kreml ist, der seine Hände ringt und jeden Morgen, wenn er zur Arbeit kommt, wie Dr. Evil lächelt. Die orthodoxe Kirche wird angegriffen, CNN berichtet jedoch über den Fall des anglo-europäischen Imperiums wegen russischer Internet-Trolle.

Ich überlasse es Ihnen, zu entscheiden, wer die Bösen sind. Auf der einen Seite dieses Dilemmas haben wir ein Dogma, das uns sagt, dass wir die Chance begrüßen sollten, unseren kleinen Jungen und unseren kleinen Mädchen beizubringen, dass sie vor dem zehnten Lebensjahr eine Geschlechtsumwandlung in Betracht ziehen sollten. Auf der anderen Seite haben wir eine Tradition die die Menschen lehrt, christlicher zu sein und sich an einen Sittenkodex zu halten. Keine Regeln, Regeln, falsch, richtig, welcher Botschaft folgen wir? CNN, richtig? Dann sagen Sie „Der Teufel hat mich dazu gebracht“, wenn die Dinge schlecht laufen.

On CNN, Satan, Putin, and God

Die Zyniker im Deutschen Bundestag und was ein sogenannter Reporter daraus macht

In Caracas können die Anhänger von Staatspräsident Maduro wieder ruhiger schlafen. Droht ihnen doch, zumindest wenn man Benjamin Konietzny, seines Zeichens “Parlamentsreporter” des springerinfizierten Fernsehkanals “ntv” glauben mag, von der deutschen Partei “Die Linke” keine Gefahr mehr.

“Von den Linken hat Maduro nichts zu befürchten”,

floss es dem “Parlamentsreporter” – und ich setze dieses Wort mit voller Absicht in die springerschen Anführungsstriche – aus der ziemlich krummen Feder.

 Die springerschen Anführungszeichen scheinen mir bei einem wie Konietzny angebracht, da selbst zu Zeiten eines Relotius beim Spiegel der Berufsstand des Reporters kaum auf das Niveau dieses Schreiberlings sinken kann. Wie würde ich den Berufsstand bezeichnen, dem Konietzny mit Fug und Recht angehören könnte, den man seinem Namen zufügen könnte ohne ihn in Anführungszeichen zu setzen? Was beschreibt die Tätigkeit des Mannes am besten?

 Betreibt er Journalismus? Sicher die Reputation dieses Berufsstandes hat in den letzten Jahren ausserordentlich gelitten, nicht zuletzt dank der eklatanten Fehlleistungen seiner Protagonisten.  Sätze wie:…….