Archiv für Medien/Journalismus

ARD tagesschau verbreitet Lügen über Ungarns „Stop-Soros“-Gesetz

ard_logoDie ARD tagesschau macht in der Migrationsdebatte weiter Propaganda für Merkels Politik und schreckt dabei nicht vor offenen Lügen zur besten Sendezeit zurück, um die Zuschauer in die Irre zu führen. Erst am Dienstag haben wir hier gezeigt, wie führende ARD-„Journalistinnen“ gezielt – und entgegen den bekannten Fakten – sämt­liche Migranten unter dem Etikett „Flüchtlinge“ oder „Schutz­suchende“ subsummieren, um mit der Methode der Emotionali­sierung auf subtile Weise…Video und mehr……

Wenn ARD-Propagandisten Politiker über Propaganda belehren wollen

ard_logoDass es hier im Blog nur am Rande um Politiker geht und im Kern um „Journalisten“ der öffentlich-rechtlichen Anstalten, hat einen einfachen und für jedermann nachvollziehbaren Grund: Politiker dürfen (manche meinen sogar, sie müssen) den lieben langen Tag Propaganda für ihre Sache machen, weil es ihr Ziel – und gegebenenfalls sogar ihre Funktion in einer Partei ist -, andere Menschen von den eigenen Ansichten zu überzeugen.

ARD-Propagandistin Sonia Mikich kritisiert die Wortwahl des CSU-Politikers Markus Söder, der von „Asyltourismus“ und einem „Masterplan“ zu dessen Bekämpfung sprach.

Auch „Journalisten“ der privaten Konzernmedien dürfen 24 Stunden am Tag….

Pseudo-Nachrichten

https://www.rubikon.news/uploads/store/7ae748d32380901b24aa85f9f112eb02.jpgFoto: Sharaf Maksumov/Shutterstock.com

Das Schweigen der Tagesschau

Es könnte selbst einen seefesten Menschen zum Speien an die Reling treiben, welche widerwärtigen Aspekte die „Partnerschaft“ mit den USA hat, die Maas so unbedingt zu bewahren wünscht. Darüber schweigt selbstverständlich auch die „Tagesschau“. Beispiele? Schau her:

Der US-Senat hat gerade Trumps Kandidatin Gina Haspel als Direktorin der CIA bestätigt. Eine ausgewiesene Folter-Expertin, die als Chefin eines Geheimgefängnisses in Thailand Programme mit grausamsten Verhörmethoden entwickelte und selber an Foltersitzungen teilnahm; Gefangene in Eiswasser totzufrieren, sei nur eine ihrer Spezialitäten gewesen, enthüllte der Whistleblower Edward Snowden. Nach allen strafrechtlichen Maßstäben steht……

Oliver Janich erklärt 1998er Bericht zu Robert de Niro für aktuell

filmdenken.deIm vorigen Artikel war mir die realistische Erklärung eines unheimlichen Medien-Phänomens nicht gleich begegnet, konnte aber von Lesern geklärt werden (auch auf Facebook). Wenn’s so hier im Blog aufeinanderfolgt, will ich das vorab erwähnen …

Ein neues Video von Oliver Janich („Robert De Niro war Kunde eines Teen-Sex-Rings – Pädo-Mafia unter Druck“) nämlich wirft die Frage auf, ob auf ihn das Prädikat „Clickbait“ mit dem direkten Ausspielen einer veralteten Beschuldigung von Robert de Niro als Kunden eines Minderjährigen-Prostituierten-Rings zutrifft. Im Bild sehen wir bei 4:49 Min. das Datum des Artikels, den er als Beleg aus dem Mainstream („The Independent“) heranzieht: 15.11.1998. – Oder habe ich was überhört? Für Janich…..

Tagesschau – Ohne jede Scham

Verdiente Frontkämpfer des unredlichen ARD-Verleumdungs-„Journalismus“ dürfen wieder ran.


Denn die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür. Was gibt es Besseres für Propaganda, als ein solches Ereignis auszuschlachten und die Atmosphäre zu vergiften. Die Matrix speist sich selbst, denn die ARD-Tagesschau ist Teil derselben und sie schüttet diese Kübel von Hass und Verleumdung auf und in Ihre Köpfe; natürlich nur, wenn Sie sich unter ihr Fenster stellen.


Wie Verleumdungs-„Journalismus“, also die Pflege von Feindbildern, das Vergiften der Atmosphäre – gerade für eines der weltweit größten Sportereignisse aussieht? Es genügt der……

ZDF-Moderator Welke bestätigt indirekt die Authentizität der geleakten Dienstanweisungen zur WM2018 in Russland

Wer vielleicht geglaubt hat, die geleakten internen Anweisungen für Moderatoren von ARD und ZDF zur WM2018 in Russland, wonach alles Negative im größten Land der Erde herausgekramt und irgendwie mit Putin in Verbindung gebracht werden soll, seien womöglich nur eine Satire, der wird hier und heute vom ZDF-Hofnarr Oliver Welke eines Besseren belehrt.

Die Penetranz, mit der die Staatssender unablässig von „Oligarchen“ faseln, wenn es um Russland geht, gleichzeitig aber niemals auf die Idee kommen, dass es..Video und mehr…..
…..passende Satire dazu……

 

WM2018 – Was die Propaganda der ARD unter ‚Pro und Contra‘ versteht

ard_logoARD 12.06.2018 – Was der Staatssender ARD unter „Pro und Contra“ versteht und wie weit das „Meinungsspektrum“ in Merkels Propaganda­bordell mittlerweile eingeengt wurde, kann man exemplarisch an diesem Beispiel zweier Jungpimpfe des WDR festmachen. Video und mehr……

Unablässige Kriegspropaganda in ARD und ZDF über Saudi-Arabiens Krieg im Jemen

Die systematische Desinformation und Kriegspropaganda von ARD und ZDF über den Jemen ist in diesem Blog nicht ansatzweise angemessen darstellbar. Täglich werden von den deutschen Staatssendern Verbrechen des Verbündeten Saudi-Arabien in dem verarmten Nachbarland totgeschwiegen. Schamlos werden Lügen und Falschinformationen über eine iranische Kriegsbeteiligung verbreitet und die Unterstützung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und auch Deutschlands bei diesem Massenmord immer wieder komplett unter den Teppich gekehrt.

Bild anklicken, tagesschau.de (Backup)

Über das US-gestützte Bombardement einer neu errichteten Cholera-Klinik am Montag, die deutlich auf dem Dach als solche gekennzeichnet war, erfahren….

Die Amerikaner sind nachrichtenmüde geworden

Das Ergebnis einer PEW-Umfrage, die das eher als Folge einer Informationsflut interpretiert, könnte aber auch eine Folge neuer politischer Konstellationen sein

Bildergebnis für Die Amerikaner sind nachrichtenmüde geworden

Es ist, wie man uns sagt, die Zeit der hybriden Kriege und der Verbreitung von Desinformationen oder Fake News, die gegnerische oder konkurrierende Gesellschaften destabilisieren sollen. Man unterstellt damit eine Amnesie, als wäre nicht das, was man seit Jahrzehnten als Psychologische Operationen bezeichnet, im Verein mit ausgestreuten Gerüchten und nationalen Medien, keine geläufige Strategie gewesen. Und als gäbe es keine Ahnung mehr von den Zeiten des Kalten Kriegs, als der Konflikt zwischen dem kapitalistischen Westblock gegen den….

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Talkshows sind ein ganz wichtiger sozialhygienischer Faktor.“

wdrDen Möchtegern-Eliten genau aufs Maul zu schauen, ist zum Verständnis des Herrschaftssystems unerlässlich. Dass diese nicht nur wenn sie „unter sich“ sind Klartext reden, wie Rainer Mausfeld es so aufschlussreich zusammengetragen und dargelegt hat, sondern auch – wenn sie sich der eigenen Filterblase nicht bewusst sind – oft genug vor laufender Kamera ihr wahres Denken zum Besten geben, kann man an diesem aktuellen Beispiel aus der heutigen „kulturzeit“ sehen…Video und mehr…..

Die vorgetäuschte Welt der Konzernmedien

Bildergebnis für konzernmedienSeit einigen Jahren schreibe ich diese regelmäßigen Blogeinträge mit einem Ziel vor Augen: den Lesern zu helfen, eine Tür zu öffnen und sie zum Durchschreiten zu ermutigen. Ich wähle Themen aus, meist solche, die die westliche Medienberichterstattung dominieren und einen Konsens darstellen, den wir als großes westliches Narrativ (das ist die große westliche Erzählung) bezeichnen könnten, und versuche zu zeigen, wie diese Erzählung konstruiert wurde, nicht um zu informieren und aufzuklären, sondern um zu verheimlichen und zu täuschen.

Es ist nicht so, dass ich und die vielen anderen Blogger, die das tun, klüger sind als alle anderen. Wir hatten einfach – schon früher – eine Chance, selbst durch diese Tür zu treten, aufgrund einer erschütternden Lebenserfahrung, die das große westliche Narrativ nicht erklären konnte, oder weil uns jemand die Tür offen hielt, oder eher wegen einer Kombination der beiden.

Mein persönliches Erwachen

Es ist leicht für mich, meinen eigenen Prozess des Erwachens zu erkennen. Er begann mit meiner Übersiedlung nach Nazareth und dem Eintauchen in die Erzählung von jemand anderem – nämlich der Palästinenser. Zum ersten Mal in meiner Karriere als Journalist sah ich mich einer undurchdringlichen Mauer der Opposition gegenüber, sogar aus meiner eigenen früheren Zeitung, dem Guardian, als ich versuchte, diese Gegenerzählung zu erklären. Tatsächlich fand ich heraus, dass die palästinensische Erzählung stets als Antisemitismus falsch dargestellt wurde. Es waren dunkle Jahre der Ernüchterung und der Verlust eines professionellen und ideologischen Kompasses.

In einem solchen Moment des Verlusts – ohne den Trost des großen westlichen Narrativs – sucht man nach einer Tür zur Erleuchtung. Es kann eine lange Reise sein, bis man sie findet. Meine Tür tauchte auf beim Lesen über das Propagandamodell von Ed Herman und Noam Chomsky in ihrem Buch…..

Medien-Konzern verfolgt Blogger strafrechtlich

Die „Süddeutsche Zeitung“ zeigt Uli Gellermann wegen Beleidigung an

von Ulrich Gellermann.

Nach der Veröffentlichung eines Kommentars in der RATIONALGALERIE, in der ein Artikel der „Süddeutschen Zeitung (SZ)“ kritisch beleuchtet wird (s. Link weiter unten), verfolgt die „Süddeutsche Zeitung“ den Herausgeber der Website Uli Gellermann strafrechtlich: Am 15. Juni 2018 soll er, auf Antrag der „Süddeutschen“ wegen „Beleidigung“ vor ein Münchner Gericht. Gellermann, der selbst Journalist ist, unterzieht den betreffenden Artikel mit der Überschrift „Trump und Russland – Goldene Zeiten“ primär einer professionellen Analyse. Denn der SZ-Autor bezieht sich in seiner Veröffentlichung wesentlich auf einen ungenannten „ehemaligen britischen Geheimdienstmitarbeiter“. Gern erwähnt der Autor auch ein Sex-Video, das Donald Trump zeigen soll und im Besitz der russischen Regierung sein soll. Im SZ-Artikel wimmelt es von Formulierungen wie „angeblich“ – „sein soll“ und „gilt als“. Gellermann konstatiert in seinem Kommentar, dass der SZ-Autor ohne jeden Beweis eine Polit-Schmuddel-Story veröffentlicht hat und so, statt sauber zu recherchieren und zu berichten, schlichte Meinungsmache betreibt.

Der SZ-Redakteur Hubert Wetzel garniert sein Elaborat gern mit Sätzen wie „Nichts ist bewiesen, aber die Details reichen klar, um die Dienste in Alarm zu versetzen.“ Der erste Teil des Satzes muss als…..

Nebensatzdiffamierung: Drei Stufen der ARD Manipulation

Gibt es eigentlich noch jemanden, der denkt, Journalismus wäre im Allgemeinen mit dem Versuch verbunden, objektiv zu berichten (das mag es in Ausnahmefällen noch geben)? Hat noch jemand die Vorstellung, dass sich die Gruppe der Journalisten aus mehrheitlich netten und aufrichtigen Menschen zusammensetzt, denen es darum geht, ihre Leser, Zuhörer, Zuschauer zu informieren?

Dann können wir nur fragen: In welchem Paralleluniversum leben Sie denn?

Journalismus ist in der Mehrzahl der Fälle ein schmutziges Geschäft, bei dem es darum geht, Leser/Zuhörer/Zuschauer mehr oder weniger offen zu manipulieren. Gelegenheit dazu gibt es in Hülle und Fülle.

Alles, was Medien in Deutschland und anderswo verbreiten, ist eine Auswahl der Nachrichten, die berichtet werden KÖNNTEN:

 

Stufe 1 der Manipulation: Was wird berichtet?

Journalisten treffen diese Auswahl nach Kriterien, die man nirgends nachlesen kann, aber die man rekonstruieren kann, wenn man z.B. kontinuierliche Auslassungen oder stetige Häufungen sammelt. Haben Sie schon einmal einen positiven Artikel über Donald Trump auf Tagesschau.de gelesen? Wir auch nicht. Am Shorenstein-Center der Harvard University hat man die Berichterstattung über Donald Trump für Nachrichtensender weltweit untersucht: Niemand berichtet so negativ über Donald Trump wie die ARD. Das ist eine vielsagende Häufung…..

Lückenpresse G7 Trump-Foto: Es gibt auch andere Bilder

Ein G7 Foto geht um die Welt. Es soll zeigen, wie isoliert Trump ist. Das Motto “Ein Bild zeigt mehr als 1000 Worte”. Doch es war nur eine zufällige Momentaufnahme – von den Medien und Merkel willig aufgegriffen.

Welches Foto gibt die allgemeine Stimmung auf dem Gipfel am treffendsten wieder? Merkel und Medien zeigten diese Momentaufnahme:

Sekunden später jedoch sah es anders aus. – Diese Foto wurde von den Medien aber bewusst unterschlagen. Haben Merkel und Trump etwa Spaß zusammen?

Die Bilder zeigen, wie stark man mit Fotos die Meinung der Leser manipulieren kann. Via mmnews.de

Der Prozess

Ein weiteres Grossmaul in Singapur: der Merlion Fountain© Tourist Information

Singapur, Nordkorea, Trump und Kim Jong-un – heute die Zeit der Experten und die Ruhe vor dem Medien-Sturm morgen.

Nordkorea-Experten – und wer ist das nicht – analysieren, rätseln und hyperventilieren angesichts des angesagten Gipfeltreffens in Singapur. Wenn er denn stattfinden soll, wie auch Ihr Korrespondent wie alle anderen Nordkorea-Experten sogleich hinzuzufügen sich bemüssigt fühlen. Um im Falle eines Falles ja nicht falsch zu liegen. Die Schlagzeilen reichen von Gipfel der Hoffnung über den Gipfel der Überraschungen bis hin zum Gipfel der Angst.

Die Generäle

Vor einer Woche ersetzte Marschall Kim Jong-un drei Generäle. Sogleich wurde gerätselt: warum? Säuberung? Palastrevolution? Japanische und südkoreanische…

ARD wegen Russlandbericht Staatsfeind? Kannibalismus im deutschen Medien-Schützengrab

Produktionstest bei einem Fernsehwerk© Sputnik / Sergej Subbotin

Während die G-7-Staaten sich eine Armee von Medienkriegern gegen „Manipulation und Propaganda“ aufbauen, empfinden sich Vertreter einiger deutscher Vorzeige-Blätter offenbar schon als Krieger an der Frontlinie. Wer auf Dialog und Krisenlösung bei den Russland-Beziehungen setzt, wird wie ein übler Kriegsverräter behandelt und in die Knie gezwungen.

Die achte Todsünde: Perspektivwechsel

„Rapid Response Mechanism“ (RRM) – so soll in baldiger Zukunft ein pan-europäisches und amerikanisches Abwehrsystem heißen, das eine koordinierte und schnellere Reaktion auf Wahlmanipulationen, Propagandaattacken und andere „inakzeptable Handlungen“ ermöglichen soll.  Gemeint ist dabei selbstverständlich Russland.

Einen solchen Entwurf der Gipfelerklärung haben nun Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Japan und die USA diese Woche in Quebec unterschrieben.

Pünktlich zu diesem Ereignis zeigten mehrere Medien-Vertreter ihre Abwehr-….

ZDF „heute“ sendet ein weiteres Lehrbuchbeispiel der Kriegstreiberei

zdf_80Im Oktober 2013 veröffentlichten zentrale politische Strategen der „Stiftung Wissenschaft und Politik“ (SWP) und des „German Marschall Funds“ (GMF), finanziert von Wirtschaft und Bundes­regierung ein Pamphlet, das unter dem Titel „Neue Macht – Neue Verantwortung“ die ideologischen Grundlagen für eine bellizistische deutsche Außenpolitik formulierte. Weitab von jeder demokratischen Legitimation und gegen die Überzeugungen der eigenen, mehrheitlich friedlich gesinnten Bevölkerung, wurden Weichen für eine neue militaristische Außenpolitik gestellt, die der Öffentlichkeit fortan mittels Propaganda in den transatlantisch gleichgeschalteten Mainstreammedien schmackhaft gemacht werden sollte. Video und mehr……

Der Atlantic Council hat nun seine “Experten”

Der Atlantic Council (finanziert u.a. von westlichen Regierungen, Rüstung- und Ölkonzernen) will mit neuem Portal über “russische Propaganda” aufklären. Zu den Experten gehören Julian Röpcke (Bild) u. Boris Reitschuster (Ex-Focus). Deren Expertise, so der Council, sei: Propaganda.

Somit sind nun die besten Russlandhetzer in den Medien zu “Experten” geworden.

„Todesgrüße aus Moskau“: Presserat weist Beschwerde wegen Spiegel-Cover vorerst ab

Spiegel-Cover Heft 12-2018Im Fall Skripal sei eine Unterstellung russischer Schuld durch den Spiegel „nicht ersichtlich“. Für den Medienwissenschaftler Prof. Michael Haller ist der Presserat „Teil des Systems“.

Im März hatte ich beim Presserat, der von den führenden Verbänden der deutschen Journalisten und Zeitschriftenverleger gemeinsam betrieben wird und der die Einhaltung des Pressekodex überwachen soll, Beschwerde eingelegt. Es ging um den Fall Skripal und die Schlagzeile auf dem Cover der Spiegel-Ausgabe vom 17. März, wo es hieß: „Todesgrüße aus Moskau – Der Giftanschlag und der neue Kalte Krieg“.

Ich hatte in meiner Beschwerde argumentiert, dass mit dieser Titelseite unterstellt werde, eine Schuld russischer Täter für den Mordanschlag sei erwiesen, was zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aber nicht der Fall war. Die Beweise fehlen bekanntlich bis heute. Mehr als einen Monat nach dem Verbrechen konnte die britische Regierung noch nicht einmal konkrete Tatverdächtige benennen. Die Schlagzeile war daher aus meiner Sicht (laut Auskunft des Presserats war ich in dieser Sache der einzige Beschwerdeführer) ein Verstoß gegen Ziffer 13 des Pressekodex („Unschuldsvermutung“) wo es heißt:

„Die Berichterstattung über Ermittlungsverfahren, Strafverfahren und sonstige förmliche Verfahren muss frei von Vorurteilen erfolgen. Der Grundsatz der Unschuldsvermutung gilt auch für die Presse.“

Insbesondere verstieß die Schlagzeile meiner Einschätzung nach gegen Richtlinie 13.1 des Pressekodex („Vorverurteilung“):

„Die Berichterstattung über Ermittlungs- und Gerichtsverfahren dient der sorgfältigen Unterrichtung der Öffentlichkeit über…….

Die Burleske von Kiew – Ein Lehrstück über die Verfasstheit des Mainstreams

In der Ukraine haben sie Kasperletheater gespielt – nicht zum ersten Mal. Was die Handpuppen der US-Geheimdienste allerdings dieses Mal inszenierten, schlägt alles bisher dagewesene. Der russische Journalist, oder sollte man nun lieber Schmierenkomödiant sagen, Arkadi Babtschenko, so wurde am 29.Mai gemeldet, sei unmittelbar vor seiner Haustür, duch Schüsse in den Rücken von Unbekannten getötet worden.

Die Mainstreampresse zündete umgehend ein Feuerwerk der Krokodilstränen. Der arme Babtschenko, ein aufrechter Journalist, nur der Wahrheit verpflichtet, habe bereits sein Vaterland, die russische Föderation verlassen müssen weil nicht nur er, sondern auch seine gesamte Familie dort mit dem Tode bedroht worden sei.

Arkadi Babtschenko – schon immer ein begnadeter Schauspieler. Hier im Jahr 2014 auf dem Maidan als Barrikadenkämpfer Screenshot  Spiegel online

Die berühmt berüchtigte Christina Hebel von Spiegel online beschrieb Babtschenko hoch theatralisch mit:

Ein Mann im Krieg

und verwöhnte ihre Leser mit den harten, bestens recherchierten Tatsachen:

 

Hart kritisierte Arkadij Babtschenko Putins Operationen in der Ukraine und in Syrien. Dafür wurde der russische Kriegsjournalist angefeindet……

“Abschalten der Fanpages derzeit einzige rechtskonforme Lösung”: Was der Anwalt zum EuGH-Facebook-Urteil sagt

Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke auf die Beratung der Internet und IT-Branche spezialisiert

Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke auf die Beratung der Internet und IT-Branche spezialisiert

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass Betreiber von Facebook-Seiten für die Einhaltung des Datenschutzes im Social Network verantwortlich sind. Ein Richterspruch mit massiver Sprengkraft. So hält Anwalt Christian Solmecke die Abschaltung der Fanseiten derzeit für “die einzige rechtskonforme Lösung”. Im MEEDIA-Interview beantwortet der Experte alle wichtigen Fragen zum Urteil.

Auslöser für das Urteil war ein Streit zwischen dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) und der Wirtschaftsakademie Schleswig Holstein. Es gibt dabei um die Frage, ob nur Facebook für die Verarbeitung der Daten verantwortlich sei oder auch die Wirtschaftsakademie.

Der Fall ging vor mehrere deutsche Gerichte, die jeweils der Akademie Recht…..

Netflix-Deal: Ärger für Barack Obama und Michelle – Kunden keine Lust auf Massenmörder Obama?

Netflix hat unglaubliche 125 Millionen Abonnenten in 190 Ländern und erreicht in den USA mehr Zuschauer, als es klassische TV-Sender schaffen. Doch ganz so leicht ist der Einstieg ins Showgeschäft auch für die Obamas nicht. Es formt sich aktuell nämlich Widerstand gegen die Zusammenarbeit. Insbesondere konservativ eingestellte Nutzer von Netflix drohen damit, ihr Abo zu kündigen.

Der Grund: Sie befürchten, dass Barack Obama die große Bühne als Plattform für politische Aussagen nutzt und Stimmung gegen den amtierenden Präsidenten Donald Trump macht.  Mehr und Quelle…..

…..wir denken eher das die Menschen wissen das Obama ein Massenmörder ist…..