Archiv für Medien-Lüge/Propaganda

Desinformation und Propaganda im Spiegel: Russland feiert angeblich Kündigung von INF-Vertrag

Der Spiegel gibt sich heute wirklich alle Mühe, Propaganda für die USA zu machen. Nun versucht er sich an dem Kunststück, die mögliche Kündigung des INF-Vertrages als nützlich für Russland darzustellen. Da die lauteste Kritik an einer möglichen Kündigung aus Russland kommt, ist dies wirklich schon dreist.
 
Schon mit der Überschrift im Spiegel ist eigentlich alles gesagt: “Trumps INF-Ausstieg nützt vor allem Russland“. Wie kommt der Spiegel darauf, dass ein Land davon profitieren soll, dass Atomraketen an seiner Grenze aufgestellt werden können, gegen die man nur ein Vorwarnzeit von weniger als fünf Minuten hat? Diese Kunststück an…..

Lügenpresse: Propaganda und Desinformation in den deutschen Medien zum Ukrainekonflikt

Der Spiegel hat über neue Sanktionen berichtet, die Russland gegen die Ukraine einführen möchte. Die Berichterstattung über die Ukraine gehört zu den am stärksten manipulierten Themen in Deutschland, wie ich mit einer Analyse dieses Artikels aufzeigen möchte.
 
Es beginnt schon mit der Überschrift: „Putin plant neue Sanktionen gegen Kiew“. Wer nur die Überschrift sieht und den Artikel nicht liest, hat den Eindruck, dass Russland Initiator der neuen Sanktionen ist, dabei reagiert Russland nur auf Sanktionen von Kiew. Dies steht aber dann erst im Artikel.
 
Der Artikel beginnt mit diesem Absatz: „Wie du mir, so ich dir: Russland will als Reaktion…..

Der Tagesspiegel sucht nach Hitler und findet nur sich selbst

Ein Blick in den Tagesspiegel der letzten Tage dokumentiert, in welch geistigem Elend der Linksliberalismus angekommen ist, wie er sich inzwischen selbst parodiert, nicht einmal mehr das Niveau der Komödie erreicht und rettungslos in die Schmiere abstürzt. Denn es hat schon einen gewissen Unterhaltungswert, wie sich die Berliner Tageszeitung selbst überführt, Anleihen bei einer Hitler-Rede genommen zu haben.

Der verhängnisvolle Stein des Anstoßes war der Gastbeitrag Alexander Gaulands in der FAZ. Die Gründe für den Aufschrei der Linksliberalen bestanden aber nicht in dem Text, sondern…..

Merkel-Regierung: Eingebrockte Suppe selbst auslöffeln

Die tradierte westliche Weltpolitik von Aggression und Konfrontation ist auch im Jahr 2018 gut erkennbar und wird in deutschen Leitmedien wie die Süddeutsche Zeitung mittels aller möglichen Finten, Schwindel und Lügen gepredigt. Bei kleingeistigen, beeinflussbaren Journalisten und Außenpolitikern bleiben Lügen-Hetze gegen Syrien und Russland auf der Tagesordnung. Aber ihre Mäzene und Stichwortgeber sind nicht nur in Syrien definitiv gescheitert, sondern auch in der ganzen Region. Ihre mörderische Interventionspolitik hat allerdings ein immenses menschliches Leid, wirtschaftliches und politisches Chaos angerichtet. Trotzdem wollen deutsche Außenpolitiker hochmütig und extrem bockig die fehlgeschlagene westliche Außenpolitik nicht erkennen und bestehen auf ihren gravierenden Fehlern und kriminellen Untaten. Sie bekommen zum Trost für ihr jämmerliches Scheitern…..

Psiram: Anonyme Diffamierung statt Argumenten

Paul Schreyer

Ein Kollege wies mich darauf hin, dass ich seit einigen Tagen mit einem längeren Eintrag auf dem Portal Psiram vertreten bin. Die Macher von Psiram, einer Webseite, die vom Erscheinungsbild her an Wikipedia erinnert, haben es sich nach eigenen Worten zur Aufgabe gemacht, „falsche Prediger, Ideologen, Scharlatane und Betrüger“ zu enttarnen. Man versteht sich als „kritischer Verbraucherschutz vor scheinheiligen, nutzlosen und wirkungslosen Produkten, Therapien und Ideologien“. Was steckt dahinter?

Fokussiert wird vornehmlich auf Ansichten und Personen, die von der herrschenden Lehre abweichen, vor allem in den Bereichen Medizin und Politik. Vieles was die Wirksamkeit der Schulmedizin, oder die Wahrheit von offiziellen Regierungsaussagen in Frage stellt, ist den anonym bleibenden……

„Neue deutsche Medienmacher“: Bundesregierung und Soros finanzieren Verein gegen neutrale Berichterstattung

Am 26.9.2018 fand in Berlin eine Veranstaltung des Vereins „Neue deutsche Medienmacher“ mit dem Publizisten Sascha Lobo statt, bei der der objektive Qualitätsjournalismus in Frage gestellt wurde. Finanziert wird die Unterwanderung der neutralen Berichterstattung durch die Bundesregierung und George Soros.

Auf der Webseite des 2009 gegründeten Vereins wird unter der Überschrift „Neutral berichten – geht das noch?“ erklärt: „Qualitätsjournalismus bedeutet für viele immer noch: objektiv zu berichten, ohne zu werten. Doch seit immer mehr Rechtspopulisten politisch relevant werden, sollte das Grundverständnis von gutem Journalismus vielleicht überdacht werden.“ Lobo selbst formuliert„Die klassisch-journalistische Trennung von Berichterstattung und…..

Stellungnahme zum Entwurf des neuen Medienstaatsvertrags – Intermediäre

„MEDIENSTAATSVERTRAG“
Diskussionsentwurf zu den Bereichen Rundfunkbegriff, Plattformregulierung und Intermediäre

Die Rundfunkkommission der Länder lud die Bürger dazu ein, mittels Beteiligungsverfahren zu den Bereichen Rundfunkbegriff, Plattformregulierung und Intermediäre aus dem „Rundfunkstaatsvertrag“ einen „Medienstaatsvertrag“ zu machen. Gelegenheit für Stellungnahmen, Anmerkungen und Feedback bestand bis zum 30.09.2018 auf der Plattform www.rundfunkkommission.rlp.de.

Unsere Stellungnahme befasst sich aus Gründen der Zugehörigkeit zu den Neuen Medien lediglich den Teil, der hier als Intermediäre bezeichnet wird.

Als Medienintermediär wird laut Beschreibung jedes Telemedium bezeichnet, welches auch journalistisch-redaktionelle Angebote Dritter aggregiert, selektiert und allgemein zugänglich macht, ohne diese zu einem Gesamtangebot zusammenzufassen. Medienintermediäre sind……

Für Bluffer: Leitfaden für die Bombardierung Syriens

Baby Bomber (Daily Mirror front page)

BILD: Kriegspropaganda-Bild mit freundlicher Genehmigung der britischen Mirror-Zeitung.

Die Propagandamühlen der britischen und amerikanischen Regierung – Sprecher, Medien, Think Tanks – arbeiten mit Überstunden und erarbeiten “Gesprächspunkte”, um den bevorstehenden groß angelegten Bombenangriff auf Syrien unter dem Vorwand des Einsatzes verbotener Waffen zu begründen.

Hier ist ein Führer durch das Top-Dutzend dieser Lügen, erstellt von einem ehemaligen Insider.

  1. In Idlib gibt es mehr Babys als Dschihadis.

Zufällig ist dieses Juwel der moralischen Erpressung unwahr. Es gibt doppelt so viele Dschihadis (etwa 100.000) wie Babys (0-1 Jahr) (ca. 55.000). Was soll dieses Faktoid überhaupt sagen? Versuchen Sie, ein Gebiet mit Dschihadis nicht zu befreien, weil Sie vielen Kindern schaden könnten? Die westliche Koalition achtete kaum auf derlei Überlegungen, als sie Mosul und Raqqa vernichtete, um ISIS zu vernichten. In Raqqa ziehen sie immer noch Babys aus dem Schutt heraus.

  1. Die Berichte [über den bevorstehenden Angriff mit chemischen Waffen] müssen wahr sein, denn Assad hat es schon einmal getan.

Falsch. Seit 2013, als Assad unter Aufsicht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) die chemischen Waffen aufgegeben hat, hat die…..

Wie die Fake-News-Medien das Wetter fälschen

Ein Reporter des amerikanischen The Weather Channel hat sich völlig lächerlich gemacht, als er über die Windstärke von Hurrikan Florence berichtete. Mit dem Mikrofon in der Hand erzählte er den Zuschauern, der Sturm wäre so stark, er können sich kaum auf den Füssen halten. Dabei stand er schräg da und stütze sich mit den Beinen gegen den Wind ab.

Dumm nur (ha ha), dass gerade bei Jungs während seines dramatischen Berichtes im Hintergrund vorbei spaziert sind und keinerlei Probleme…Video und mehr…….

Grotesk: Jetzt ist Donald Trump auch noch schuld an der “Globalen Erwärmung“

Grotesk: Jetzt ist Donald Trump auch noch schuld an der ''Globalen Erwärmung''

Die Welt der US-Spottdrosseln ist für den geneigten Beobachter bereits so schon absurd genug, wird doch alles erdenklich mögliche getan, um den US-Präsidenten Donald Trump in jedweder Form schlecht dastehen zu lassen, anstatt sich gemäß ihres eigentlichen Medienauftrags um neutrale Berichterstattung zu bemühen.

Nun stellt die Washington Post einmal mehr klar, welchen Herren sie dient, indem Donald Trump praktisch eine Mitschuld an der vermeintlich menschengemachten “Globalen Erwärmung“ attestiert wird.

Am 11. September 2018 erschien ein Meinungsartikel der “Redaktionsleitung“. Da es sich um einen Bezahlartikel handelt, dessen Schranke nur mit einiger Mühe umgangen werden kann, hier eine PDF-Sicherung des Originaltextes und im Folgenden der volle Text in der Übersetzung:…….

Manipulation von Wikipedia

Am Beispiel Israel-Palästina lässt sich das Verfälschen besonders gut belegen

Ähnliches Foto

Arn Strohmeyer

Das „Universallexikon Wikipedia“ ist nicht nur ins Gerede gekommen, es ist schlicht der Manipulation überführt worden. Und das auf einem äußerst wichtigen politischen Gebiet: dem Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern. Zwar wusste man bisher schon, dass das israelische „Ministerium für Strategische Angelegenheiten“ eine gut ausgerüstete kleine „Armee“ (eine „Gemeinschaft von Kämpfern“ nennt man das dort) auf Wikipedia angesetzt hat, um jede Kritik an der israelischen Politik in Vergangenheit und Gegenwart zu löschen und sie durch proisraelische Inhalte zu ersetzen. Man wusste auch, dass Israel in Deutschland willige Helfer hat, die dem Manipulationswerk von dort hilfreich zur Seite stehen.

Aber nun hat man sogar erfahren, wer der wichtigste Helfer ist. Bisher trieb er unter dem Namen „Feliks“ sein manipulierendes Unwesen. Aber wie die „NachDenkSeiten“ jetzt berichten, ist „Feliks“ durch ein „investigatives Puzzlespiel“ enttarnt worden. „Feliks“ steht plötzlich nackt da. Es handelt sich um einen …..

Ich weiß, wer der „hochrangige Beamte“ ist, der den Gastbeitrag in der NYT geschrieben hat

Paul Craig Roberts,

Ich weiß, wer den anonymen “Senior Trump Official”-Gastbeitrag in der New York Times geschrieben hat. Die New York Times hat ihn geschrieben.

Der Gastbeitrag ist eine offensichtliche Fälschung.

Als ehemaliger hoher Beamter in einer Präsidialverwaltung kann ich mit Sicherheit sagen, dass kein hoher Beamter anonym Meinungsverschiedenheiten äußern würde. Anonyme Meinungsverschiedenheiten haben keine Glaubwürdigkeit. Außerdem untergräbt die Schande den Charakter des Autors. Ein echter Dissident würde seinen Ruf und den Status seiner hohen Position nutzen, um seinem Dissens Gewicht zu verleihen.

Die Behauptung der New York Times, den Autor überprüft zu haben, ist ebenfalls unglaubwürdig, da die New York Times immer wieder extreme Anschuldigungen gegen Trump und Wladimir Putin erhoben hat, ohne einen Beweis zu liefern. Die New York Times hat unbegründete Behauptungen immer wieder als erwiesene Tatsache falsch dargestellt. Es gibt überhaupt keinen Grund, der New York Times zu glauben.

Überlegen Sie auch, ob ein Mitglied einer Verschwörung, das “fleißig” innerhalb der Regierung mit “vielen hohen Beamten” arbeitet, um “unsere demokratischen Institutionen zu erhalten und gleichzeitig die “schlimmsten Neigungen” von……

Korrektur zu unserer Chemnitz-Berichterstattung

Chemnitz: In eigenener Sache – Korrektur zu unserer Demo-Berichterstattung. Ein Demonstrationsteilnehmer in Chemnitz: Auf seiner Hand ist ein RAF-Tattoo zu erkennen. (Quelle: watson.de)Ein Demonstrationsteilnehmer in Chemnitz: Auf seiner Hand ist ein RAF-Tattoo zu erkennen. (Quelle: watson.de)

Bei der Berichterstattung über die Proteste in Chemnitz ist uns ein Fehler unterlaufen. Hier stellen wir ihn richtig und erklären, wie es dazu kommen konnte.

Auf der rechtsextremen Demonstration in Chemnitz am Montag vergangener Woche wurde mehrfach der Hitlergruß gezeigt. Die Fälle wurden vielfach auf Fotos und in Videos dokumentiert. In den sozialen Medien verbreiten manche Nutzer seitdem die Behauptung, die Hitlergruß-Zeiger seien nicht Rechtsextreme, sondern “Provokateure”, die von linken Gegendemonstranten oder “den Medien” eingeschleust worden seien.

Wir haben keinerlei Hinweise darauf, dass an diesen Behauptungen etwas dran ist. Aber in der Berichterstattung über die Fälle ist unseren Kollegen von watson.de……

«Es war alles von A bis Z erfunden»

Fast kein Thema wird so kontrovers diskutiert und löst in der Gesellschaft gleichzeitig so viel Ratlosigkeit aus wie der Klimawandel. Nach dem Hitzesommer 2018 erst recht.

Depositphotos.com/ stuartmiles

Der über die Landesgrenzen hinaus bekannte ETH-Klimaphysiker Reto Knutti versucht seit Jahren Brücken zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu schlagen. Sein Engagement hat aber auch unangenehme Seiten: ihm werden Aussagen unterstellt, die er so gar nie formuliert hat. Fake News machen in seinem Namen auf russischen Webseiten die Runde.

Was er dagegen macht und wie er damit umgeht, dass seine Forschung in der Öffentlichkeit gnadenlos verdreht und politisiert wird, erklärt der Professor im Interview.

Beobachter: In Ihrem Namen wurden Falschmeldungen verbreitet. Wie sind Ihre Erfahrungen mit Fake News Falschmeldungen So erkennen Sie Fake News ?
Reto Knutti: Auf russischen Webseiten wurde zum Beispiel ein Interview mit Bild von mir veröffentlicht, in dem ich verkündete, die Menschheit habe nur noch drei ruhige Jahre vor sich. Man solle sich quasi auf die Apokalypse vorbereiten…..

BBC fälschte Napalm-Angriff in Syrien

Bevor die Propagandatruppe Weißhelme nach einigen Kriegsjahren im Syrienkrieg ins Spiel kam, mussten BBC und Co angebliche Chemiewaffenangriffe (inklusive Giftgasangriffe oder Angriffe durch die Brandwaffe Napalm) der syrischen Regierung gegen „Aktivisten“ und Zivilbevölkerung noch selbst fälschen. Ein Beispiel dafür ist der angebliche Napalm-Angriff durch die syrischen Truppen vom 26. August 2013 in Aleppo, wofür die britische BBC schlecht gefälschte Aufnahmen im „Antareb Hospital“ drehte, bei denen die „Napalm-Opfer“ teilweise sogar lachten. 

Als das britische Parlament (House of Commons) am 29. August 2013 über eine mögliche militärische…..

Chemnitz-Insider packt aus: Rechte „Hetzjagden“ waren erfunden

Foto Gedenkstätte: Screenshot Facebook / Bildkomposition “Wochenblick”

Derzeit zeichnet sich offenbar einer der größten Medienskandale der vergangenen Jahre in Deutschland ab. Brisant: Zahlreiche deutsche, österreichische und internationale Medien hatten berichtetet, es habe nach der brutalen Ermordung eines Deutschen in Chemnitz regelrechte „Hetzjagden“ in der Innenstadt gegeben! Jetzt verdichten sich immer mehr Hinweise, dass diese Geschichten frei erfunden sind. Der Chefredakteur der Chemnitzer Regionalzeitung „Freie Presse“ Torsten Kleditztsch packte nun in einem Interview mit dem „Deutschlandradio Kultur“ mutig aus! Mehr…..

Wann präsentiert die Tagesschau die “Freie Nikaraguanische Armee” (FNA)?

Bildergebnis für NicaraguaDie Reaktion eines Teils der Nicaraguaner und anderer Lateinamerikaner mit europäischem Migrationshintergrund jüngeren Datums auf Artikel, die die Angriffe der USA auf Nicaragua analysieren und die jüngsten gewalttätigen Aktionen gegen die Regierung Ortega als US-geleitet enthüllen, wird immer aggressiver.

Das erinnert an die Situation zu Beginn der IS-Vorläufer-Aktionen in Syrien, wo die Enthüllung der sogenannten Freien Syrischen Armee (FSA)  als US-finanzierte Terrorgruppe die übelsten shitstorms auf die veröffentlichenden Internetseiten auslöste. Als Jutta Ditfurth und ihr Aktentaschenträger Manfred Zieran mich wegen unbequemer Fragen bei Veranstaltungen zu Syrien durch…..

AP deckt auf: USA arbeiten mit Al-Qaida zusammen – betretenes Schweigen in den deutschen Medien

Die Nachrichtenagentur AP hat in einer Recherche herausgefunden, dass die USA und Saudi-Arabien im Jemen-Krieg eng mit Al-Qaida zusammenarbeiten. Was sonst wahlweise als Verschwörungstheorie oder russische Propaganda bezeichnet wird, nämlich die Zusammenarbeit der USA mit Terroristen ist nun ausgerechnet von AP offen gelegt worden.
Der Jemen-Krieg spielt in Deutschlands Medien kaum eine Rolle. Er ist weit weg, Flüchtlinge kommen auch nicht zu uns und die….

Skripal und russische Hacker – Wieder einmal Hysterie in den Medien

Heute scheint mal wieder „Anti-Russland-Tag“ bei den Medien zu sein. Sowohl der Fall Skripal, als auch die russischen Hacker sind heute Morgen Thema und natürlich die Forderung nach weiteren Sanktionen. „Russlands Präsident Wladimir Putin mache die Welt “zu einem gefährlicheren Ort”“ zitiert der Spiegel den britischen Außenminister.
Im Fall Skripal gibt es seit April nichts Neues, trotzdem haben die USA am 9. August unter dem Vorwand Skripal Sanktionen gegen Russland verhängt. Allerdings gab es diesmal keine Anzeichen, dass die EU dem folgen könnte. Nun fordern die Briten, die EU…….

Mögliche Wahlbeeinflussung – Die größte Gefahr bei elektronischen Wahlen erwähnt der Spiegel nicht

Die USA reden ununterbrochen davon, dass Russland angeblich die Wahl von Trump beeinflusst hat. Dabei geht es noch nicht einmal darum, dass Russlands Hacker vielleicht die Auszählung beeinflusst hätten, sondern nur um Einflussnahme auf die öffentliche Meinung im Land.

Da müsste man doch meinen, dass die USA nun alles tun, um solche Einmischungen in Zukunft zu unterbinden. Doch Pustekuchen, die USA führen nun in einem Bundesstaat die Wahl per App ein, wie der…

Verherrlicht das Spiel den Krieg?

Programmbeschwerde

Noch während der Bearbeitung dieser Beschwerde wurden wir von aufmerksamen Zuschauern erneut auf eine Fehlleistung des zuständigen Korrespondenten und seiner Anmoderatorin hingewiesen. Es ging dabei um den Kaukasuskrieg, der vor 10 Jahren laut Atalay mal eben so ausbrach. „Schüsse fielen, Panzer feuerten Granaten ab, der Kaukasuskrieg brach aus…“ Wie gewohnt fiel kein aufklärender Satz seitens des Korrespondenten, der Ursache, Schuld, Hintermänner und Verursacher des Konfliktes beim Namen nannte. Im Gegenteil, das Fazit von Ostens lautete:

„Die Bedrohung durch Russland, für viele Georgier ist sie weiterhin real“.

Es kann uns keiner mehr erzählen, dass diese Art der Vermeidung von Information aus Versehen geschieht. Umso mehr ist es zu begrüßen, dass immer mehr Zuschauer aufmerksamer hinschauen und die Storys der ARD-…..