Archiv für Medien-Lüge/Propaganda

Giftgas und Fassbomben

Der Westen setzt vorgetäuschte Einsätze von Chemiewaffen wie Chlorgas, Sarin, Phosphorbomben und Napalm sowie selbst gebastelten Fassbomben als Propagandawaffe gegen Syrien ein. 

Zu jedem modernen westlichen Angriffskrieg gehört die Dämonisierung des Angriffsopfers sowie Propaganda zu den angeblichen Grausamkeiten der Führung des angegriffenen Staates, mit der dann weitere militärische Schritte der Angreifer „aus humanitären Gründen“ in deren Medien praktisch als „alternativlos“ dargestellt werden und das Angriffsverbot des Völkerrechts – und der UN – beiseite gewischt wird. Meist wird dies verbunden mit einem Missbrauch des Holocausts à la „Wer gegen den Krieg ist, unterstützt diesen neuen Hitler. Nie wieder Auschwitz!“ und ähnlichen brutalen Psychoattacken gegen die Bevölkerung an der Heimatfront, die gezielt in ein ethisches Dilemma gestürzt wird. 

Quelle: Screenshot Youtube

Obwohl die Chemiewaffenpropaganda der USA zur Missachtung und Aushebelung des Völkerrechts schon 2003 im Falle des Irakkrieges aufgrund fehlender Beweise von Anfang an völlig durchschaubar war, längst enttarnt ist und von einem der …..

BBC fälschte Angriff mit Napalm in Syrien

Quelle: Screenshots BBC-Video

Am 29. August 2013 –  acht Tage nach der vorgetäuschten großen Giftgasattacke von Ghouta mit angeblich über tausend Opfern – sollte das britische Parlament über ein mögliches militärisches Eingreifen Großbritanniens in Syrien abstimmen. Die Abgeordneten stimmten knapp gegen eine solche militärische Intervention, also einen direkten Angriff Großbritanniens auf Syrien. Vielleicht schien ihnen auch die eigene Propaganda zu unglaubwürdig, die versuchte, nochmal einen drauf zu setzen

An diesem 29. August brachten die morgendlichen 10-Uhr-Nachrichten der britischen BBC – vor der Abstimmung – einen mehr als vierminütigen Bericht zweier BBC-Journalisten aus dem syrischen Aleppo, in dem behauptet wird, dass ein syrisches Kampfflugzeug am 26. August eine Brandbombe mit einer…..

Russische Propaganda

Wie funktioniert russische Propaganda, und was macht sie so wirkungsvoll?

Das Grundprinzip ist universell und zielt auf machtrelevante Diskrepanzen und Dissonanzen in einem Land: etwa bezüglich gesell­schaft­li­cher Werte, Prosperität oder Demokratie. Mehr…….

Fox und Trump: eine “Analyse” im Spiegel – Ein Paradebeispiel für Manipulation in den Medien

Der Spiegel hat sich heute in einer „Analyse“ den US-Sender Fox vorgenommen. Und wenn der Spiegel etwas zu den Themen Russland, Syrien, Ukraine oder auch Trump „analysiert“, ist dem informierten Leser hochkarätige Unterhaltung garantiert. Nur eben keine Analyse oder gar Informationen, nur reine Stimmungsmache.
Eins vorweg: Ich will Fox ganz sicher nicht verteidigen. Die Medien in den USA sind noch unterirdischer, als in Deutschland. Mit der Wahrheit haben sie es da alle nicht so, sie machen ganz offen Stimmung für eine bestimmte Interessengruppe. Aber das betrifft eben nicht nur Fox, sondern auch die Gegenseite, allen voran CNN. Wo Fox für Republikaner und Trump trommelt, da trommelt CNN für die Demokraten und die Clintons. Zu einer Analyse würde also gehören, sich sowohl Fox als auch CNN…..

Der Schwachsinn ist nahezu grenzenlos – Deutschlandfunk Kultur: “Trump in Putins Hand”

Spiegelkabinett

Eifrige Konsumenten der Maunstreampresse und gläubige Zuschauer deutscher Fernsehberichterstattung haben es wohl irgendwie schon immer gewußt. Nun ist es praktisch offizielles Öffentlich-rechtliches Wissensgut: Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika wird insgeheim aus Moskau ferngesteuert und das Land, der mächtigste Hegemon aller Zeiten wird von Putin aus dem Kreml heraus gelenkt und beherrscht. Der Rest der Weltbevölkerung aber weiß nun dank des, durch Gebühren finanzierten Deutschlandfunks, des Rezensenten Jörg Himmelreich und des Autor des Buches “Trump in Putins Hand: Die wahre Geschichte von Donald Trump und der russischen Mafia”, Craig Unger, dass man, will man Einfluß nehmen auf die Politik Washingtons, am besten gleich in Moskau anruft.

“Donald Trump ist tief verstrickt mit Russland – nicht nur ganz offen mit Moskaus Geschäftswelt, sondern auch mit Russlands Geheimdiensten und der russischen Mafia. Das ist Craig Ungers These, die er eindrucksvoll belegt.”

Himmelreichs Schlussfolgerung ist zugleich überraschend wie auch erschreckend:

“Der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte ist, im Endeffekt, ein Geheimdienst-‚Asset‘, das dem russischen Präsidenten Putin zuarbeitet.”

Und damit nun niemand auf die absurde Idee kommt, Unger habe sich, aus wahllos zusammengestellten Versatzstücken und sehr viel eigener Phantasie eine Gruselstory zusammengezimmert, die als Harry-Potter-Ersatz für gelangweilte Kids unter dem Christbaum gedacht ist, gibt es für die Leser gleich zu Anfang, wie auch dann wieder ganz zum Schluß erst einmal eine Einordnung des Werkes:

“Ein herausragendes Buch, (…) diese atemberaubende Reportage, die abgründiger ist als jeder Agententhriller”

 Allerdings ist der Vorwurf, Trump, “der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte”……

Krasse Manipulationen von Klicks bei YouTube?!

Hatte mir eben mal die Mühe gemacht und kurz die Klick-zahlen von YouTube mit der Statistik auf unserer Webseite verglichen. Es ist übrigens nicht das erste mal das es so hohe Unterschiede aufweist. Teilweise bis zu 3000 Klicks je nach Video. Auch unsere Videos werden auf YouTube drastisch nach unten Manipuliert.

Es ist ja bekannt das YouTube die Klick-zahlen nach unten korrigiert, aber das schlägt alles vorherige. Der Titel ist übrigens seit drei Tagen auf Platz eins unserer Top 10 und hat bis jetzt über 5000 Leser veranlasst es sich an zu sehen….und jetzt schaut mal die Klicks von YouTube?!…oder ist YouTube einfach sehr langsam im Zählen?

Stand der Klicks per 2. November 13.30 Klick Bild für größer

und hier der Screenshot vom YouTube-Video per 2. November 13.30

Täuschen und Manipulieren: Einige Beispiele wie Bilder mehr sagen können als 1000 Worte……

Die traditionellen Nachrichtenmedien hatten in den letzten Jahren eine schwere Zeit. Laut einer aktuellen Umfrage haben mehr Amerikaner eine negative (43%) als eine positive (33%) Ansicht der Nachrichtenmedien und finden es schwieriger, gut informiert zu sein, weil es immer schwieriger wird, festzustellen, welche Nachrichten korrekt sind.

Das Problem ist die Verzerrung. Während die Medien idealerweise objektiv und Rechenschaft ablegen sollten, wissen wir in Wirklichkeit, dass die meisten Nachrichtenagenturen parteiisch sind und ihre eigene Agenda haben. Ob staatlich oder von einem zwielichtigen Milliardär geführt, die Massen dazu zu bringen, die Welt aus einer bestimmten Perspektive zu betrachten, war schon immer eine unbezahlbare Macht.

Warum ist das Vertrauen in die Medien also so gering? Die Kluft zwischen diesen hohen Erwartungen an ein ehrliches, objektives Medium und der Leistung, die sie tatsächlich erbringen, ist groß. Die Zeiten, in denen die Masken gefallen sind und Beispiele für Medienmanipulationen enthüllt wurden, haben das Vertrauen in die Medien enorm geschädigt. Auch die Nachrichten in den Sozialen Medien sind teilweise manipulierend oder verfälscht. So sind wir in dem gegenwärtigen Zustand,  der Verwirrung, des Misstrauen und daher gespalten.

Menschen haben Beispiele dafür veröffentlicht, wie Medien verschiedene Techniken der Täuschung nutzen können, um dich dazu zu bringen, genau das zu sehen, was sie wollten, dass du siehst. Wie Sie feststellen werden, ist die Perspektive wirklich alles! Es zeigt, dass eine gesunde Dosis Skepsis notwendig ist um die richtigen Nachrichten aus einer Vielzahl von verschiedenen Quellen zu erhalten. Soziale Media sind in dieser Hinsicht gut, aber schlecht in Bezug auf Regulierung.

Schaue nun eine Zusammenfassung von verschiedenen Täuschungen und Manipulationen an.

Photo Taken When Kate Middleton And Prince William Presented Third Royal Baby To The World

oder so…..

Tv News Station

oder so…..

Presidential Inauguration Of Donald Trump

…..hier geht es weiter…..

Faschismus wird gemacht mitten aus der Mitte und mit der Macht um Acht

Dr. Gniffkes Macht im Acht

Neben den Menschen gibt es noch Journalisten
Wenn ein ARD-aktuell-„Faktenfinder“ über Rechtsextremismus, Gewalt und die Würde des Menschen schwadroniert, muss man das aufwischen.

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

„Kommentare geben grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors und nicht die der Redaktion wieder,“ heißt es am Schluss der Meinungsseite auf tagesschau.de. Und damit gilt das auch für Schreiberlinge, die als Mitarbeiter der Redaktion ARD-aktuell Sonderzugriffsrechte auf die Seite haben. Sie können dort gleich etwas unter sich lassen, wenn ihnen danach ist, und eine ordentliche Portion Selbstgefälligkeit abprotzen. Wie zum Beispiel Patrick Gensing, Chef des ARD-„Faktenfinders“. Wer wollte es ihm versagen, sich über den Rechtsextremismus auszulassen? Wo wir doch eh alle die Guten sind und Rechtsextremismus zum Kotzen finden?

Also sprach Patrick Gensing im Duktus des edel Selbstgerechten und namens der ARD Vorkämpfer für Demokratie und Menschenrechte:

“Die Gewalt ist der Kern des Rechtsextremismus: Diese Ideologie basiert auf Ausgrenzung, auf der Idee, dass Menschen nicht gleichwertig seien. Der Rechtsextremismus bekämpft die Pfeiler des demokratischen Rechtsstaats, der jedem Menschen eine einzigartige Würde und deren Schutz……

Gore gibt zu: Der IPCC-Klimareport war „aufgemotzt“, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Bild: Der ehemalige Vizepräsident Al Gore. Screenshot aus dem Video

Der ehemalige Vizepräsident Al Gore: „Die vom IPCC gebrauchte Sprache bei der Präsentation des Klimaberichtes war ein wenig aufgemotzt. Das war angemessen – wie sonst sollte man die Aufmerksamkeit der Politiker der Welt erregen?“

Gores Eingeständnis, dass der IPCC-Report „aufgemotzt“ war, um die „Aufmerksamkeit politischer Entscheidungsträger auf der ganzen Welt zu erregen“, ist lediglich der jüngste in einer langen Kette von Beweisen dafür, dass das UN-Klimagremium nichts weiter ist als eine „durch und durch politische…Video und mehr…..

Zwei Geschichten aus dem Propagandakrieg

Two Stories from the Propaganda WarZwei Geschichten in letzter Zeit über Russen haben gezeigt, wie die Nachrichten in den Vereinigten Staaten von Amerika selektiert und manipuliert werden. Die erste betrifft Maria Butina, die anscheinend versucht hat, die amerikanische Demokratie zu stürzen, so wie sie ist, indem sie sich um eine lebenslange Mitgliedschaft in der National Rifle Association bewarb. Maria, eine Absolventin der American University, befindet sich derzeit in Haft in einem Bundesgefängnis, nachdem sie wegen Absprachen und mangelnder Registrierung als Agentin der Russischen Föderation angeklagt wurde. Sie sitzt seit Juli im Gefängnis, die meiste Zeit in Einzelhaft, und darf nicht gegen Kaution freigelassen werden, weil für sie als russische Staatsbürgerin “Fluchtgefahr” gilt.

Maria, die sich nicht schuldig bekennt, sucht jetzt nach Spenden, um ihre Rechtsverteidigung zu finanzieren, während die russische Regierung erneut fordert, dass sie aus dem Gefängnis entlassen wird oder dass man sie wegen der Vorwürfe, die das Justizministerium vorbringen kann, vor Gericht stellt. Ihre Entlassung ist allerdings unwahrscheinlich, da sie wirklich eine politische Gefangene ist.

Die Medien haben über Maria Butina geschwiegen, weil der Fall gegen sie in sich zusammenbricht. Anfang……..

Der Krieg der Meinungsmacher

Die westlichen Medien starten einen Angriff gegen die Kritiker der umstrittenen Weißhelme
Die mediale und politische Bedeutung der Weißhelme zeigt, was Geld und Marketing bewirken können

Giovannis Artikel greift mehrere Journalisten mit Namen an. Sie hebt Vanessa Beeley hervor und wiederholt die Guardian-Charakterisierung von Beeley als “Hohepriesterin der syrischen Propaganda”. Sie tut dies, ohne einen einzelnen Artikel oder eine Behauptung des Journalisten anzufechten. Sie hätte anerkennen können, dass Vanessa Beeley mit dem Nahen Osten vertraut ist; sie ist die Tochter eines der führenden britischen Arabisten und Diplomaten, außerdem britische Botschafter in Ägypten. Giovanni hätte Beeleys Forschung in Syrien überprüfen können, die enthüllt, dass der Gründer der White Helmets (der britische Militärkontraktor James LeMesurier) den Namen Syria Civil Defence aufbrachte, obwohl es eine echte syrische Organisation mit diesem Namen gibt, die seit den 1950er Jahren existiert. In den letzten Jahren hat Beeley viele Vor-Ort-Berichte und Untersuchungen in Syrien durchgeführt. Nichts davon wird von Giovanni in Frage gestellt. Vor wenigen Tagen veröffentlichte Beeley einen Bericht über ihren Besuch in der Zentrale der Weißhelme in Deraa.

https://21stcenturywire.com/2018/10/17/syria-exclusive-vanessa-beeley-meets-the-white-helmets-and-armed-group-leader-in-daraa-al-balad/

Giovanni kanzelt ebenfalls eine andere alternative Journalistin ab, Eva Bartlett. Auch hier ignoriert Giovanni die Tatsache, dass Bartlett über umfangreiche Erfahrungen im Nahen Osten verfügt, einschließlich der Tatsache, dass sie jahrelang in Gaza lebte. Anstatt die journalistische Arbeit dieser unabhängigen Journalisten objektiv zu bewerten, verleumdet Giovanni ihre Arbeit als “Desinformation”. Vermutlich liegt das daran, dass ihre Arbeiten an alternativen Orten wie 21st Century Wire und russischen Medien wie RT und Sputnik veröffentlicht werden. Beeley und Bartlett wären sicher froh gewesen, wenn ihre Berichte in der New York Review of Books, Newsweek oder anderen Mainstream-Medien veröffentlicht worden wären. Aber es ist offensichtlich, dass eine solche Berichterstattung dort nicht erwünscht ist. Sogar Seymour Hersh musste ins Ausland gehen, um seine Untersuchungen zu Syrien veröffentlichen zu lassen.

Der neue McCarthyismus

Max Blumenthal ist ein weiterer Journalist, der von Giovanni hervorgehoben wurde. Blumenthal ist Autor von drei Büchern, darunter ein Bestseller der NY Times und das hochgelobte “Goliath: Leben und Hass im Großraum Israel”. Giovanni beschreibt seinen Übergang von “anti-Assad” zu “pro-Assad” und vermutet, dass sein Perspektivenwechsel auf russischen Einfluss zurückzuführen ist. Sie sagt: “Blumenthal ließ sich zu einer Vergnügungsreise nach Moskau einladen, um das zehnjährige Jubiläum von RT zu feiern. Wir wissen nicht, was bei diesem Besuch passiert ist, aber danach haben sich Blumenthals Ansichten völlig verändert.” Anstatt die Fakten zu untersuchen, die Blumenthal in Artikeln wie “Inside the Shadowy PR Firm that’s Lobbying for Regime Change in Syria” https://www.alternet.org/world/inside-shadowy-pr-firm-thats-driving-western-opinion-towards-regime-change-syria präsentiert, setzt sich Giovanni für den faktenfreien McCarthyismus ein. Blumenthal erklärte den Wandel in seinem Denken in einem öffentlichen Interview.

Er beschrieb auch die Drohungen, die er erfuhr, als er anfing, die Weißhelme und ihre PR-Firma zu kritisieren, aber das wird von Giovanni ignoriert.

https://twitter.com/MaxBlumenthal/status/782999959364927488

Entgegen den Annahmen von Giovanni enthüllten einige westliche Journalisten und Aktivisten die Weißhelme lange bevor die Geschichte in russischen Medien veröffentlicht wurde. Im Frühjahr 2015 wurden in meinem Artikel “Seven Steps of Highly Effective Manipulators” die grundlegenden Fakten über die Weißhelme……

Desinformation im Spiegel: “Putin droht den Europäern” – Lesen Sie selbst, was Putin gesagt hat

Und wieder ein klassisches Beispiel dafür, wie die deutschen Medien, in diesem Fall der Spiegel, lügen. Es geht um die Kündigung des INF-Vertrages und anstatt nun dafür die USA verantwortlich zu machen, titelt der Spiegel: „Putin warnt vor neuem Wettrüsten – und droht den Europäern“. Aber hat Putin den Europäern gedroht? Lesen Sie, was Putin gesagt hat und entscheiden Sie selbst.
 
Bevor wir uns Putins Aussage ansehen, kurz zu dem Artikel im Spiegel. In dem Artikel geht schon nicht mehr ganz so reißerisch zu, wie in der Überschrift. Trotzdem gibt es auch dazu Anmerkungen. So schreibt der Spiegel: „Nach Angaben Putins ist die Entscheidung in Washington schon vor langer Zeit gefallen, aus dem Vertrag auszusteigen. Die USA werfen Russland seit längerem vor, mit der Entwicklung ….

Desinformation und Propaganda im Spiegel: Russland feiert angeblich Kündigung von INF-Vertrag

Der Spiegel gibt sich heute wirklich alle Mühe, Propaganda für die USA zu machen. Nun versucht er sich an dem Kunststück, die mögliche Kündigung des INF-Vertrages als nützlich für Russland darzustellen. Da die lauteste Kritik an einer möglichen Kündigung aus Russland kommt, ist dies wirklich schon dreist.
 
Schon mit der Überschrift im Spiegel ist eigentlich alles gesagt: “Trumps INF-Ausstieg nützt vor allem Russland“. Wie kommt der Spiegel darauf, dass ein Land davon profitieren soll, dass Atomraketen an seiner Grenze aufgestellt werden können, gegen die man nur ein Vorwarnzeit von weniger als fünf Minuten hat? Diese Kunststück an…..

Lügenpresse: Propaganda und Desinformation in den deutschen Medien zum Ukrainekonflikt

Der Spiegel hat über neue Sanktionen berichtet, die Russland gegen die Ukraine einführen möchte. Die Berichterstattung über die Ukraine gehört zu den am stärksten manipulierten Themen in Deutschland, wie ich mit einer Analyse dieses Artikels aufzeigen möchte.
 
Es beginnt schon mit der Überschrift: „Putin plant neue Sanktionen gegen Kiew“. Wer nur die Überschrift sieht und den Artikel nicht liest, hat den Eindruck, dass Russland Initiator der neuen Sanktionen ist, dabei reagiert Russland nur auf Sanktionen von Kiew. Dies steht aber dann erst im Artikel.
 
Der Artikel beginnt mit diesem Absatz: „Wie du mir, so ich dir: Russland will als Reaktion…..

Der Tagesspiegel sucht nach Hitler und findet nur sich selbst

Ein Blick in den Tagesspiegel der letzten Tage dokumentiert, in welch geistigem Elend der Linksliberalismus angekommen ist, wie er sich inzwischen selbst parodiert, nicht einmal mehr das Niveau der Komödie erreicht und rettungslos in die Schmiere abstürzt. Denn es hat schon einen gewissen Unterhaltungswert, wie sich die Berliner Tageszeitung selbst überführt, Anleihen bei einer Hitler-Rede genommen zu haben.

Der verhängnisvolle Stein des Anstoßes war der Gastbeitrag Alexander Gaulands in der FAZ. Die Gründe für den Aufschrei der Linksliberalen bestanden aber nicht in dem Text, sondern…..

Merkel-Regierung: Eingebrockte Suppe selbst auslöffeln

Die tradierte westliche Weltpolitik von Aggression und Konfrontation ist auch im Jahr 2018 gut erkennbar und wird in deutschen Leitmedien wie die Süddeutsche Zeitung mittels aller möglichen Finten, Schwindel und Lügen gepredigt. Bei kleingeistigen, beeinflussbaren Journalisten und Außenpolitikern bleiben Lügen-Hetze gegen Syrien und Russland auf der Tagesordnung. Aber ihre Mäzene und Stichwortgeber sind nicht nur in Syrien definitiv gescheitert, sondern auch in der ganzen Region. Ihre mörderische Interventionspolitik hat allerdings ein immenses menschliches Leid, wirtschaftliches und politisches Chaos angerichtet. Trotzdem wollen deutsche Außenpolitiker hochmütig und extrem bockig die fehlgeschlagene westliche Außenpolitik nicht erkennen und bestehen auf ihren gravierenden Fehlern und kriminellen Untaten. Sie bekommen zum Trost für ihr jämmerliches Scheitern…..

Psiram: Anonyme Diffamierung statt Argumenten

Paul Schreyer

Ein Kollege wies mich darauf hin, dass ich seit einigen Tagen mit einem längeren Eintrag auf dem Portal Psiram vertreten bin. Die Macher von Psiram, einer Webseite, die vom Erscheinungsbild her an Wikipedia erinnert, haben es sich nach eigenen Worten zur Aufgabe gemacht, „falsche Prediger, Ideologen, Scharlatane und Betrüger“ zu enttarnen. Man versteht sich als „kritischer Verbraucherschutz vor scheinheiligen, nutzlosen und wirkungslosen Produkten, Therapien und Ideologien“. Was steckt dahinter?

Fokussiert wird vornehmlich auf Ansichten und Personen, die von der herrschenden Lehre abweichen, vor allem in den Bereichen Medizin und Politik. Vieles was die Wirksamkeit der Schulmedizin, oder die Wahrheit von offiziellen Regierungsaussagen in Frage stellt, ist den anonym bleibenden……

„Neue deutsche Medienmacher“: Bundesregierung und Soros finanzieren Verein gegen neutrale Berichterstattung

Am 26.9.2018 fand in Berlin eine Veranstaltung des Vereins „Neue deutsche Medienmacher“ mit dem Publizisten Sascha Lobo statt, bei der der objektive Qualitätsjournalismus in Frage gestellt wurde. Finanziert wird die Unterwanderung der neutralen Berichterstattung durch die Bundesregierung und George Soros.

Auf der Webseite des 2009 gegründeten Vereins wird unter der Überschrift „Neutral berichten – geht das noch?“ erklärt: „Qualitätsjournalismus bedeutet für viele immer noch: objektiv zu berichten, ohne zu werten. Doch seit immer mehr Rechtspopulisten politisch relevant werden, sollte das Grundverständnis von gutem Journalismus vielleicht überdacht werden.“ Lobo selbst formuliert„Die klassisch-journalistische Trennung von Berichterstattung und…..

Stellungnahme zum Entwurf des neuen Medienstaatsvertrags – Intermediäre

„MEDIENSTAATSVERTRAG“
Diskussionsentwurf zu den Bereichen Rundfunkbegriff, Plattformregulierung und Intermediäre

Die Rundfunkkommission der Länder lud die Bürger dazu ein, mittels Beteiligungsverfahren zu den Bereichen Rundfunkbegriff, Plattformregulierung und Intermediäre aus dem „Rundfunkstaatsvertrag“ einen „Medienstaatsvertrag“ zu machen. Gelegenheit für Stellungnahmen, Anmerkungen und Feedback bestand bis zum 30.09.2018 auf der Plattform www.rundfunkkommission.rlp.de.

Unsere Stellungnahme befasst sich aus Gründen der Zugehörigkeit zu den Neuen Medien lediglich den Teil, der hier als Intermediäre bezeichnet wird.

Als Medienintermediär wird laut Beschreibung jedes Telemedium bezeichnet, welches auch journalistisch-redaktionelle Angebote Dritter aggregiert, selektiert und allgemein zugänglich macht, ohne diese zu einem Gesamtangebot zusammenzufassen. Medienintermediäre sind……

Für Bluffer: Leitfaden für die Bombardierung Syriens

Baby Bomber (Daily Mirror front page)

BILD: Kriegspropaganda-Bild mit freundlicher Genehmigung der britischen Mirror-Zeitung.

Die Propagandamühlen der britischen und amerikanischen Regierung – Sprecher, Medien, Think Tanks – arbeiten mit Überstunden und erarbeiten “Gesprächspunkte”, um den bevorstehenden groß angelegten Bombenangriff auf Syrien unter dem Vorwand des Einsatzes verbotener Waffen zu begründen.

Hier ist ein Führer durch das Top-Dutzend dieser Lügen, erstellt von einem ehemaligen Insider.

  1. In Idlib gibt es mehr Babys als Dschihadis.

Zufällig ist dieses Juwel der moralischen Erpressung unwahr. Es gibt doppelt so viele Dschihadis (etwa 100.000) wie Babys (0-1 Jahr) (ca. 55.000). Was soll dieses Faktoid überhaupt sagen? Versuchen Sie, ein Gebiet mit Dschihadis nicht zu befreien, weil Sie vielen Kindern schaden könnten? Die westliche Koalition achtete kaum auf derlei Überlegungen, als sie Mosul und Raqqa vernichtete, um ISIS zu vernichten. In Raqqa ziehen sie immer noch Babys aus dem Schutt heraus.

  1. Die Berichte [über den bevorstehenden Angriff mit chemischen Waffen] müssen wahr sein, denn Assad hat es schon einmal getan.

Falsch. Seit 2013, als Assad unter Aufsicht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) die chemischen Waffen aufgegeben hat, hat die…..