Archiv für Medien-Lüge/Propaganda

UNFASSBAR – Mainstream Medien betreiben IMPFPROPAGANDA mit PHOTOSHOP Bildern!

FAKT ist, dass in Deutschland gemäss Robert Koch Institut 2018 gerade mal 543 Masernfälle verzeichnet wurden. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das quasi einer Halbierung der Fälle und an der Gesamtbevölkerung (82 Millionen) gemessen, machen diese 543 Fälle rund 0,00065% aus, doch die Mainstream Medien versuchen seit Monaten eine Massenhysterie auszulösen, obwohl es offensichtlich keinen Grund dafür gibt; ausser man berücksichtigt, dass die Politik eine allgemeine Impfpflicht einführen möchte. Die korrupten Berufsjournalisten müssen wieder einmal, einen Vorwand für das Vorhaben der korrupten Politiker fabrizieren. Sie machen aus einer Mücke einen Elefanten und nun wurden sie sogar beim Nachbearbeiten von Bildern ertappt.

Da ist der Beweis, dass die Mainstream Medien Masernfotos fälscht, um ihre eigenen Zuschauer mit Massenhysterie zu terrorisieren! (Danke Mike Adams Naturalnews.com)

Hier ist Lester Holt, der ernst aussieht und sich benimmt, als würde er etwas mit….

In diesem Tagesspiegel-Interview stecken 70 Tonnen Fake

In jedem Steak „stecken 70 Liter Erdöl“, behauptet der Vize-Chef des Potsdamer Klima-Instituts. Die Behauptung ist schreiender Blödsinn. Und noch längst nicht das Ende der alternativen Fakten

 

„Klimasünde Fleisch: In jedem Steak stecken 70 Liter Erdöl“, titelte der Tagesspiegel am 29. April. Serviert mit der Unterzeile: „Fleisch ist viel zu billig, sagt der Klimaforscher Johan Rockström. Der Staat solle den Menschen beim umweltfreundlichen Konsum helfen.“

Johan Rockström arbeitet als Vize-Chef am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, und begründet im Tagesspiegel ausführlich – und ungestört von jeder distanzierten Nachfrage – warum und wie der Staat den Menschen beim korrekten Essen helfen soll.

Rockström und seine Kollegen am Potsdam-Institut empfehlen zur…..

Bezahlen Sie jetzt, oder es ist um die Erde geschehen!

Willkommen Freunde, bei James Corbett und dem Corbett Report mit einer neuen Ausgabe von “Propaganda Watch”, und in dieser Woche werden wir einen Blick auf die jüngsten Neuigkeiten vom IPCC und besonders auf seinen Sonderbericht über das 1,5°C-Ziel werfen, der während der vergangenen Woche unter großem Tam Tam veröffentlicht worden ist.

Für die Stammleser auf meiner Homepage wird das keine Überraschung sein, weil sie wissen, daß dies das Thema meines letzten Leitartikels mit dem Titel, “Der IPCC produziert mehr heiße Luft“, vor meiner einwöchigen Pause in der vergangenen Woche war. In ihm habe ich davon geredet, daß er vorbereitet wird und sie ihm den letzten Schliff geben. Und ich sagte Euch exakt was genau hierbei zu erwarten ist, und, ja, genau was ich vorhergesagte hatte, ist passiert.

All die Propheten und Wahrsager der echten Nachrichten, allen voran CNN, berichten: “Der Planet hat nur noch bis zum Jahr 2030 Zeit, um den katastrophalen Klimawandel einzudämmen, warnen Experen“. “Experten.”

Die Welt hat nur noch ein Jahrzehnt, um den Klimawandel unter Kontrolle zu bekommen, sagen Wissenschaftler der VN.” Wie Sie wissen kommt das natürlich von der Washington Post … Die Demokratie stirbt in der Dunkelheit oder unter 600 Millionen Dollar schweren Verträgen zwischen der CIA und Amazon, aber hey, wen interessiert das schon? Hier Video und mehr…..

Russiagate-Apologeten droht die nächste Ohrfeige

Proteste in New York gegen den US-Präsidenten Donald Trump© REUTERS / Eduardo Munoz

Der betäubende Klang nach den vielen „Ohrfeigen“, die US-Medien nach der Veröffentlichung des Berichts von Sonderstaatsanwalt Robert Mueller hinnehmen mussten, liegt immer noch in der Luft. Die russische Botschaft in den USA hat ihrerseits eine Art „Digest“ westlicher Medienberichte auf 120 Seiten unter dem Namen „The Russiagate Hysteria“ veröffentlicht.

Dort wird nur ein relativ kleiner Teil der „Fake News“ angeführt, die seit 2016 massenweise verbreitet, im Zuge der Mueller-Ermittlung jedoch vollständig widerlegt wurden.

Aber daraus wurde nichts: Niemand hat seinen Pulitzer-Preis zurückgegeben, niemand hat sich für die damaligen Lügen und Verleumdungen entschuldigt. Die Bücher über die „russischen Spuren“ im Präsidentschaftswahlkampf Donald…..

Die orchestrierte Russophobie ist das Vorspiel zum Krieg

Die russische Botschaft in Washington hat einen präzisen 121 Seiten langen Bericht erarbeitet: DIE RUSSIAGATE HYSTERIE: EIN FALL VON SCHWERER RUSSOPHOBIE

https://washington.mid.ru/upload/iblock/3c3/3c3d1e3b69a4c228e99bfaeb5491ecd7.pdf

(Anm.d.Ü.: An dieser Stelle nur die drei zitierten „Vorworte“ aus dem Bericht):

Wenn die amerikanische Demokratie innerhalb der nächsten Generation zerstört wird, dann wird sie nicht durch die Russen oder die Chinesen zerstört werden, sondern durch uns selbst, mit eben jenen Mitteln, mit denen wir sie verteidigen.“ – Senator William J. Fulbright, „American Militarism“, 1970, Epilog

Es ist der Versuch, die Schuld bei jemand anderem zu suchen. Das ist nicht unser Problem. Das Problem ist die US-Politik … Die andere Mannschaft hat verloren. Sie weigern sich, den Fehler anzuerkennen. Es ist einfacher zu sagen: ‘Wir sind nicht schuld, die Russen sind schuld, sie haben sich in unsere Wahl eingemischt.’ Das erinnert mich an den Antisemitismus: Die Juden sind an allem schuld. Wir wissen, wohin solche Gedanken führen können. Sie führen zu nichts Gutem. Man muss einfach arbeiten und überlegen, wie man die Dinge hinbekommt.“ – Wladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation (eine Antwort auf eine Frage der amerikanischen Journalistin Megyn Kelly bei der Podiumsdiskussion beim…..

Fake! Bild mit „lachenden Muslimen“ vor Notre Dame ist eine Fälschung

Fälschung!

Im Rahmen der Tragödie von Notre Dame hat man vor allem in rechten Kreisen ein Bild verbreitet, das angeblich zeigen soll, wie zwei Männer vor der brennenden Kirche lachen. Unterstellt sollte damit werden, dass sie sich über den Brand freuen würden. Implizit wird auch wegen ihres Aussehens unterstellt, es handele sich dabei um Muslime und dass man darauf auf alle anderen Muslime schließen könne.

Wie Politifact berichtet, wurde das Bild zunächst von Sputnik verbreitet, eine Nachrichtenseite, die von der russischen Regierung betrieben wird. Wissenschaftler des National Center for Media Forensics der University Colorado Denver haben das Bild analysiert und festgestellt, dass das Bild der beiden Männer in das Foto eingefügt wurde. Mehr hier…..

….passend dazu…..
Der „mysteriöse“ Mann auf Notre-Dame
Ein auf Facebook weit verbreitetes Video soll einen unbekannten Mann zeigen, der sich während des Brandes auf dem Balkon befindet.

Sogar in Zeitlupe und Vergrößerung wird der Mann gezeigt:…hier mehr…..

Doppelmoral der Medien zu Julian Assange: „Staatsgeheimnis“ ist nicht gleich „Staatsgeheimnis“

Die Doppelmoral der deutschen Medien im Falle von Julian Assange wird heute wieder besonders deutlich, wenn sich zum Beispiel der Spiegel beschwert, dass Journalisten von Reuters irgendwo auf der Welt im Gefängnis sitzen, es aber kein kritisches Wort zur Inhaftierung von Julian Assange gibt.

Journalisten für ihre Arbeit einzusperren, ist ein Verbrechen gegen die Meinungsfreiheit, egal ob das in Myanmar oder in Großbritannien geschieht. Da mache ich – im Gegensatz zu den deutschen Medien – keinen Unterschied.

In Myanmar wurden vor einiger Zeit Journalisten wegen ihrer Arbeit verurteilt ……

….passend dazu….

Kriegspropaganda mit kleinen Mädchen via Twitter

Das kleine Mädchen Bana Alabed ist die Tochter eines Jihadistenführers aus Aleppo, Syrien. Ihr Vater ist ein bewaffneter Kämpfer und war ranghohes Mitglied des Al-Qaida-geführten „Stadtrates“ in den im Syrienkrieg von den Jihadisten bis Mitte Dezember 2016 besetzten Gebieten im Osten von Aleppo. Nach der Kapitulation dieser Kämpfer wurde die Alabed-Familie vom türkischen Präsidenten Erdogan in der Türkei „aufgenommen“.

Die Bana-Alabed-Story erinnert stark an die Brutkastenlüge aus dem Irak-Kuweit-Krieg, bei der die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA als kuwaitische Krankenschwester ……

„Russiagate“: Anti-russische Propaganda in den deutsche Medien ohne Fakten, stattdessen unwahre Behauptungen

Die „Russlandaffäre“ oder „Russiagate“ geistert an diesem Wochenende wieder durch den deutschen Blätterwald. Grund sind angebliche „Geheimdiensterkenntnisse“ über eine neue russische Taktik der Wahlbeeinflussung bei der Europawahl. Da lohnt sich mal wieder ein Blick auf die Fakten. Und der zeigt auf, dass keine Fakten gezeigt werden, es handelt sich also um reine Meinungsmache, oder wie man das eigentlich nennt, um Propaganda.

Die Meldungen in den Medien sind dabei weitgehend wortgleich, sie kommen also offensichtlich aus ein und derselben Quelle, nämlich der DPA, wie man im Spiegel auch lesen kann und werden einfach per copy/paste in den „kritischen…..

Russiagate ist vielleicht tot, aber die Zensur durch Big Tech bleibt bestehen

„Ich habe gewisse Regeln, an die ich mich halte. Meine erste Regel: Ich glaube nichts von dem, was mir die Regierung erzählt. Nichts. Gar nichts.“ – George Carlin

„Lassen Sie mich sagen: Lege dich mit der Geheimdienstgemeinde an, und sie kennen jede erdenkliche Art, sich an dir zu rächen.“ – Senator Chuck Schumer, der Mehrheitsführer im Senat, in einem Interview mit MSNBCs Rachel Maddow Anfang Januar 2017

Als jemand, dessen Webseite durch die ersten Manifestationen eines hysterischen Russiagate-Mobs verunglimpft wurde, könnte ich jetzt endlos darüber schreiben, dass das ganze Spektakel widerlegt worden ist. Aber das werde ich nicht tun. Lieber will ich hervorheben, dass, obwohl die ganze Sache in die Luft fliegt, wir noch jahrelang mit den ernsten und direkten Konsequenzen leben müssen.

Erstens ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass keiner der unverantwortlichen Trickbetrüger in diesem Russiagate irgendwelche ernsthaften Rückschläge erleiden wird. Dafür, dass sie zwei Jahre lang die Zeit, das Geld und die Energie des Landes wegen einer Fake Story vergeudet haben. Russiagate ist sowohl ein Geschäftsmodell als auch eine Verschwörungstheorie. Und einige der schamlosesten Hausierer schleichen sich nach zwei Jahren leise wie Banditen davon.

Wie Glenn Greenwald anmerkte:

„Sie sollten zur Rechenschaft gezogen werden: Die US-Medien und die…..

Spiegel, ZDF, Frohnmaier und „Putins Puppen“: Alles Fake-News, wie eine Recherche exklusiv enthüllt

Die „Enthüllungen“ um den Abgeordneten Frohmaier von der AfD und dass er angeblich eine Marionette Russlands ist, bricht gerade zusammen, wie ich hier exklusiv berichten kann, da dies in Deutschland noch nicht aufgedeckt wurde.

Letzte Woche gab es die „Enthüllung“ bei Spiegel und ZDF, dass der AfD-Abgeordnete Frohnmaier „Putins Puppe“ sei, wie der Spiegel diese Woche sogar getitelt hat. Ich habe dazu bereits geschrieben, dass die Quelle, auf die sich ZDF und Spiegel berufen, sehr fragwürdig ist. Es handelt sich dabei um das sogenannte „Dossier Center“ des ehemaligen Oligarchen und rechtskräftig verurteilten Betrügers Chodorkowski. Der hat noch eine Rechnung mit Putin offen und kann daher nicht als neutrale Quelle gelten.

Um der Sache Glaubwürdigkeit zu geben, haben Spiegel und ZDF einen nicht namentlich genannten ehamligen Nachrichtendienstmitarbeiter zitiert, der das ganze für „plausibel“ hält.

Der YouTube Kanal…….

Oh Bama Du, Drohnen-Heiliger unser der Du bist …

Oh Bama Du Drohnen-Heiliger unser der Du bistDa ist sie wieder, die Lichtgestalt Barack Obama. Der Typ, der einst mit nur einem Spruch „Yes we can“ und vielen Versprechen, wie der Schließung des Gefangenenlagers Guantanamo, angetreten war. Das war am 22. Januar 2009. Obama war gerade mal zwölf Tage im Amt, als im Februar die Frist für die Nominierung von Friedensnobelpreiskandidaten endete. Ohne auch nur ein Versprechen einzulösen, erhielt er, für viele unverständlich, den Friedensnobelpreis 2009. Das Nobelpreis-Komitee belohnte also eher Obamas Vision, seine Wahlversprechen, als eine wirkliche Leistung.

Welche Ergebnisse am Ende seiner Präsidentschaft standen, weiß inzwischen wohl jeder. Die Begeisterung in Deutschland endete spätestens 2013 im Zuge der…..

Bundeswehr greift St. Petersburg an und es ist Krieg

Guten Abend! Zu Lande und in der Luft sind heute Nacht russische Truppen unterwegs nach St. Petersburg, um die deutschen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort ähnlich wie vor 78 Jahren rund um Leningrad festgesetzt haben. Die Krieg der NATO gegen Russland hat von den baltischen Staaten aus begonnen.

Keine Sorge. Das ist nicht so. Das ist nur eine Vision. Aber eine realistische. So etwa müsste nämlich im Ernstfall die Antwort Russlands aussehen auf einen Angriff der NATO auf das eigene Territorium. Schliesslich stehen WIEDER deutsche Soldaten, Kampfjets und Panzer nur 250 Kilometer vor St. Petersburg, wie damals die Wehrmacht 1941, welche die Millionenstadt vom 8. September 1941 bis 27. Januar 1944 komplett einkesselt und belagert hat, wobei 1 Million Leningrader getötet wurden, die meisten durch Hunger.

Die folgende Wochenschau vom 12. Dezember 1941 zeigt wie die Wehrmacht die Lebensmittellieferung nach Leningrad abgefangen und geraubt hat. Ausserdem sieht man die ständige Beschiessung der Stadt….

…..passend dazu…..
heute-journal meldete russischen Angriff auf Estland – Wie hat Russland reagiert?

Das heute-journal hat am Donnerstag seine Sendung mit einer Meldung über einen Angriff Russlands auf das Baltikum begonnen. Interessant ist nun, wie die russischen Medien darauf reagiert haben.

Man fragt sich ja immer, wo wird von den Medien die Kriegstrommel gerührt, wer ruft zu Hass und Krieg auf. Sind es die russischen „Staatspropaganda-Sender“ oder die „freien und kritischen westlichen Medien“? Diese Frage kann man nun an einem konkreten Beispiel anschaulich betrachten.

Ich habe über diese Sendung des heute-journal nicht sofort berichtet, weil ich die….

Bild könnte enthalten: Text

Tagesschau lügt über angebliche Armut in Russland: „Russen können sich keine Schuhe leisten!“

Ich wurde heute auf einen Artikel bei der Tagesschau hingewiesen, der wirklich ein bemerkenswertes Stück Desinformation ist. Eigentlich wollte ich für heute aufhören, aber der Artikel lässt mich nicht schlafen. Genießen Sie also mit mir zusammen die Desinformation bei der Tagesschau!

Schon die Überschrift zeigt wohin die Reise heute geht: „Russland – Kreml bezweifelt Armutsumfrage„.

Wir lernen also, dass Russland arm ist und der Kreml es nicht wahrhaben will. Und so klingt es auch in der Einleitung:

„Die russische Führung ist irritiert: Ausgerechnet die offizielle Statistikbehörde zeigt mit einer Umfrage das Ausmaß der Armut im Land auf – und stellt damit die Politik von Präsident Putin infrage.“

Das müssen ja schlimme Zustände in Russland sein!

Weiter lernte ich bei der Tagesschau:……..

Die desaströse Befragung von Alex Jones im Zuge der Klagen gegen ihn über seine Sandy Hook-Berichte

Bildergebnis für Die desaströse Befragung von Alex Jones im Zuge der Klagen gegen ihn über seine Sandy Hook-BerichteAlex Jones war kürzlich gezwungen, 3 Stunden lang Fragen über seine Verschwörungs-Berichterstattung aus den letzten Jahren über das Massaker von Sandy Hook zu beantworten. Dies dient der Beweisaufnahme während der Vorverhandlungsphase bei einer Reihen von Verleumdungsklagen, in denen Eltern der Sandy Hook-Opfer Jones beschuldigen, von amateurhaften Verschwörungstheorien und sogar glatten Lügen über das Ereignis zu profitieren. Unter anderem nannte Jones das Massaker fake, inszeniert und sprach über Schauspieler in dem Zusammenhang. Bis heute werden Eltern der toten Kinder von verschiedensten Personen regelmäßig bedroht und beschuldigt, Schauspieler und Teil einer Verschwörung zu sein.

Es wird irgendwann eine grundsätzliche gerichtliche Entscheidung über die Grenzen und Mindeststandards von investigativer Berichterstattung geben. Es ist prinzipiell nichts Neues, dass investigative Reporter verklagt werden, aber die bestehenden Gesetze sind veraltet und liegen hinter den Entwicklungen des Internets zurück, wo so viel chaotisch, improvisiert, verrückt und emotional ist. Ohne ein grundsätzliches Urteil wissen wir einfach noch nicht exakt, ob Alex Jones‘ schlampige Berichterstattung aus zweiter und dritter Hand innerhalb der Grenzen der Meinungsfreiheit und anderer Gesetze lag.

Wir haben aus der Befragung, in der Jones zu Ehrlichkeit verpflichtet ist, einige Dinge gelernt:

  • Infowars untersuchte Sandy Hook nicht wirklich selbst, obwohl Alex Jones öffentlich behauptete, er habe „tiefe Forschung“ betrieben. Man vertraute auf Informationen aus zweiter Hand von Youtubern und….

Hunderte Fake-Accounts verbreiten positive Botschaften zu Netanjahu

Wissenschaftler haben kurz vor der Parlamentswahl ein Netzwerk aufgespürt, das positive Botschaften über den israelischen Ministerpräsidenten verbreitet.

Bildergebnis für liar Benjamin NetanjahuJerusalemVor der Parlamentswahl in der kommenden Woche haben Wissenschaftler in Israel ein Netzwerk von Social-Media-Bots zur Verbreitung von Netanjahu-freundlichen Inhalten aufgespürt. Sie hätten Hunderte Fake-Accounts entdeckt, die Botschaften zugunsten von Ministerpräsident Benjamin Netanjahus Partei Likud und zur Schmähung seiner politischen Gegner verbreiteten….

Integrity Initiative ist zurück

Aus unfreiwillig veröffentlichten Dokumenten geht hervor dass die britische Regierung ein Netzwerk zur Beeinflussung des öffentlichen Diskurses und politischer Entscheidungsträger. Darin wird beschrieben wie gezielt auf die öffentliche Meinung Einfluss genommen wird. Gegründet wurde die Integrity Initiative vom Institute for Statecraft. Beide haben das Ziel Desinformation, Täuschungen und Lügen zu kontern.

Zur Ausführung hat das Institute for Statecraft die Integrity Initiative gegründet hat. Der Plan ist es Gruppen namens Cluster aus gut informierter Menschen aus dem politischen, militärischen, akademischen, journalistischen und Thinktank…..

Die Medien und der Mueller-Bericht

Der Bericht von Sonderermittler Robert Mueller ist ein politisches Debakel für die Demokratische Partei und die etablierten Medien. Mueller entlastet US-Präsident Donald Trump von dem Vorwurf, er habe Absprachen mit Russland getroffen und die Justiz behindert. Tag für Tag hatten fast alle großen Medien – angeführt von der New York Times – unbegründete Behauptungen und offene Lügen darüber in die Welt gesetzt, dass Russland angeblich 2016 die US-Wahl untergraben hätte und Trump ein Agent Putins sei.

Nach einer fast zweijährigen, umfassenden Untersuchung entlarvt der Mueller-Bericht das antirussische Märchen als Schwindel. Der amerikanischen Bevölkerung wurde etwas vorgemacht, um reaktionäre politische Ziele durchzusetzen. Unter der Überschrift „Es ist offiziell: Gestern Massenvernichtungswaffen, heute Russiagate“ schrieb der Journalist Matt Taibbi am Samstag: „Die Irakkriegslügen haben den Ruf der Presse geschädigt. Die Russland-Affäre hat ihn jetzt zerstört. […] Als rein journalistisches Versagen war die Erfindung der Massenvernichtungswaffen allerdings nur eine Kleinigkeit im Vergleich zur Russland-Affäre.“

Von den Redakteuren in den großen Medien bis zu den Entscheidungsträgern der Demokratischen Partei – sie alle haben bewusst Lügen verbreitet und als…..

Gute Demo, böse Demo – Wie der Spiegel über vergleichbare Ereignisse völlig verschieden berichtet

Wer glaubt, dass die deutschen Medien neutral berichten, den belehrt der Spiegel heute anschaulich eines besseren. Dort gibt es heute zwei Artikel zu Protesten und Polizeigewalt, einmal geht es um Marokko und einmal um die Gelbwesten. Die unterschiedlichen Formulierungen springen ins Auge.

In Marokko ist das Problem, dass neue Lehrer nur noch befristete Arbeitsverträge bekommen, wogegen sie seit Wochen demonstrieren und auch streiken. In Frankreich protestieren die Gelbwesten ebenfalls für eine sozialere Politik, es geht gegen Steuer- und Abgabenerhöhungen für „kleine Leute“ und gegen die Abschaffung der Vermögenssteuer für die „oberen Zehntausend“. Beides also soziale Probleme, wobei in Frankreich…..

Lügen fürs Leistungsschutzrecht, jetzt auch von dpa

Die Deutsche Presseagentur dpa beteiligt sich an einer internationalen Kampagne für die geplante Reform des Urheberrechts in der EU. Sie hat einen Aufruf unterzeichnet und verbreitet, der unter anderem „Unwahrheiten“ in der öffentlichen Debatte beklagt – und es selbst nicht schafft, bei der Wahrheit zu bleiben.

Der Aufruf beschreibt die angebliche „Drohung“ von großen Plattformen, „Artikel oder Lieder aus dem Internet verschwinden“ zu lassen, weil sie Medien und Künstler nicht „entschädigen“ wollen. Und fügt dann hinzu:

Dies ist keine leere Drohung: In der Vergangenheit wurden die Inhalte der Medien eines europäischen Landes bereits einmal von einem führenden Suchanbieter kurzzeitig nicht mehr „erfasst“, nachdem diese Medien auf eine Vergütung gedrungen hatten.

Das ist erstaunlich vage formuliert. Auf Nachfrage erklärt ein dpa-Sprecher….

Mueller-Bericht: Russische Einmischung in US-Wahlen hat es nicht gegeben – Wie die Medien davon ablenken

US-Sonderermittler Mueller hat seinen Untersuchungsbericht fertig und es kam, wie es kommen musste: Er hat nichts in Sachen „russische Wahleinmischung“ oder „Trumps Russland-Verbindungen“ gefunden. Spannend ist, wie die Medien mit diesem Super-Gau umgehen, denn sie haben diese Dinge ja immer als Fakten dargestellt und nun stellt sich heraus, alles Unsinn, oder um das neue Modewort zu benutzen: Der Mainstream hat zwei Jahre lang Fake-News produziert.

Ich habe schon vor Monaten zusammengefasst, was über die sogenannte „Russland-Affäre“ bekannt ist und daran hat sich bis heute nichts wesentliches geändert. Sonderermittler Mueller hat mit einem Millionenbudget ein paar ehemalige Mitarbeiter von Trump wegen…..