Archiv für Manipulation und oder Propaganda

Propaganda: Mit welchen Mitteln die Medien beim Thema Migration die Meinung im Land beeinflussen

Die Massenmigration wird uns als etwas Gutes oder zumindest doch Unvermeidliches verkauft. Die Medien geben sich die größte Mühe, die öffentliche Meinung durch entsprechende Propaganda in diese Richtung zu beeinflussen. Wie das genau gemacht wird und mit welchen Techniken, kann man in diesen Tagen an konkreten Beispielen sehen.

Vorweg sei gesagt, dass ich sicher kein Nationalist oder böser „Rechter“ bin. Ich bin selbst Ausländer, denn ich lebe seit über zwanzig Jahren im Ausland. Mir Ausländerfeindlichkeit vorzuwerfen, wäre also ziemlich absurd. Allerdings habe ich in den über zwanzig Jahren, in denen ich aus beruflichen Gründen in vier Ländern außerhalb Deutschlands gelebt habe, eines gelernt: Du wirst in fast jedem Land freundlich aufgenommen, wenn Du Respekt vor dem Land, den Menschen, den Traditionen und der Sprache zeigst. Wenn Du aber dort ankommst und meinst…..

Giftgas-Propaganda im Syrienkrieg

Obwohl die USA und ihre Verbündeten bereits im Vorfeld des Überfalls auf den Irak im Jahre 2003 mit falschen Vorwürfen zu Massenvernichtungswaffen und insbesondere deutlich erkennbar gefälschten „Beweisen“ zu irakischen Giftgasambitionen arbeiteten und dies mittlerweile längst zugeben mussten, setzen genau diese Staaten auch beim aktuellen Überfall auf Syrien eine solche Giftgasrhetorik ein. Medien, Politiker, Geheimdienste, NGOs und „Aktivisten“ bombardieren die Heimatfront mit Chemiewaffenlügen, um den Weg frei zu….

“Von Armeepanzern überrollt”: Claas Relotius verkaufte seine Geschichten nicht nur an den Spiegel

Die gesamte Journalistenzunft in Deutschland ist mit dem Fall Relotius beschäftigt. Zu Recht. Dennoch wird meistens an den Ursachen des Skandals vorbeigeredet. Hat der Relotius-Skandal weniger mit Journalismus als mit politischen Narrativen zu tun?

“Wir stehen für herausragende literarische Reportagen”, schreibt das Redaktionsteam des unabhängigen Magazins Reportagen und verspricht hinter einer Paywall spannende, gut recherchierte Artikeln aus “dieser Welt“. Von herausragenden Autoren, zu denen neben Ernest Heminguay, George Orwell oder Peter Scholl-Latour auch Claas Relotius gehört.

Allerdings werden nun nach dem Skandal um die erfundenen Protagonisten beim Spiegel fünf seiner Texte einer Faktenprüfung unterzogen. Alle wurden im Zeitraum zwischen 2014 und 2016 eingereicht. Einer dieser Artikel heißt “Bestechen verboten: Die Ukraine ersetzt korrupte Polizisten durch Amateure. Echte Reform oder Imagekampagne?” Claas Relotius hat ihn nach seinem Besuch in Kiew im…..

Spiegel und Fake-News: Spitze des Eisbergs – Medienwissenschaftler Michael Meyen

Spiegel-Fake-News: Medienwissenschaftler Michael Meyen: Spitze des Eisbergs.
Der ehemalige „Fake-News“-Reporter des Hamburger Magazins „Der Spiegel“, Claas Relotius, steht weiter im Fokus. „Ich bin nicht wirklich von diesem Skandal überrascht“, sagt Medienwissenschaftler Michael Meyen aus München im Interview

Wer von der Lüge lebt, muss die Wahrheit fürchten

Wie weit der Hassaufbau durch die zwangsfinanzierten Pentagon-Medien „ARD“ und „ZDF“ gegenüber dem Islam vorangeschritten ist, erkennt man mittlerweile auch an den steigenden Zugriffszahlen der freiwilligen CIA-Sprachrohre Jouwatch, Pi-News und Hartgeld.

So werden dort Vorurteile und Ängste bei den Zuschauern und Lesern gegenüber Menschen mit islamischen Glauben geschürt, indem der geheimdienstlich……

Täglich grüßt das Murmeltier: Wie der Spiegel sich “russische Drohungen” kurzerhand ausdenkt

Lügen werden nicht dadurch wahrer, dass man sie ständig wiederholt. Das sollte auch der Spiegel beherzigen. Heute wird dort wieder behauptet, dass Russland den USA „droht“, dabei ist das Gegenteil der Fall. Aber der Spiegel benutzt diese Formulierung nicht zum ersten Mal wahrheitswidrig.

Heute also wieder die Lieblingsformulierung des Spiegel zum Thema Russland und INF-Vertrag. Diesmal lautet die Überschrift:……

Wie die BBC versucht, Russland die Schuld an den Protesten in Frankreich zu geben

Russland ist an allem Schuld, das lesen wir immer in den deutschen Medien. Clinton hat die Wahl verloren? Russland war´s! Ukrainische Schiffe verletzen die russische Grenze? Russland ist trotzdem Schuld! Die USA kündigen Abrüstungsverträge? Auch daran ist Russland Schuld! Brexit? Natürlich auch die Russen! Aber was ist mit den Gelbwesten?

Seit inzwischen fünf Wochen gibt es Proteste in Frankreich, der Druck auf die französische Regierung wächst und bisher gab es noch keine Meldung…..
…passend dazu….
Infowar oder Absurdistan: Britisches Außenministerium im Strudel der Desinformation

Das Ministerium finanziert mit der Integrity Initiative über ein obskures Institut eine antirussische Kampagne, die aber auch Labour-Politiker angriff, was nun zu einem politischen Streit führte

Die von Telepolis bereits erwähnte britische Integrity Initiative, die u.a. vom britischen Außenministerium und der Nato finanziert wird, sich aber als nicht parteiisch und als nichtstaatliches Netzwerk gibt, kommt wieder in die Schlagzeilen. Gegründet wurde sie 2015 vom ebenfalls vom britischen…..

Missing Link: Mit wenigen Klicks zur Weltherrschaft – über effiziente Algorithmen und Fake News

Nimrod Talmon, Informatiker von der Ben Gurion University, über die Möglichkeiten der Meinungsmanipulation in sozialen Netzwerken.

Welt, Globus, Fraktal, Algorithmus(Bild: Garik Barseghyan, gemeinfrei)

Auf seiner Homepage an der israelischen Ben Gurion University in Be‘er Scheva beschreibt Nimrod Talmon sein Forschungsinteresse mit den Worten: “Ich möchte herausfinden, ob es effiziente Algorithmen gibt, die einer Gesellschaft von Menschen oder Robotern helfen können, zu guten, gemeinsamen Entscheidungen zu kommen, die allen nützen.”

Der Informatiker, der am Department of Industrial Engineering & Management lehrt und forscht, stellte auf der letzten KI-Konferenz IJCAI einen Algorithmus vor, der die Verbreitung von Fake News in sozialen Netzwerken optimieren soll. Das hat uns neugierig gemacht und wir haben ihm einige Fragen dazu gestellt.

Herr Talmon, bei der KI-Konferenz IJCAI in Stockholm haben Sie Ihren Vortrag über Möglichkeiten zur Beeinflussung von Wahlen durch Fake News mit den Worten…..

Wie Bots den Bundestags-Wahlkampf beeinflusst haben

Die allgemein geteilten Meldungen, wonach Roboter im deutschen Wahlkampf 2017 keine Rolle gespielt hätten, waren wohl voreilig. Neue Studien zeigen, dass es zu einer beachtlichen Aktivität von Social Bots in den sozialen Netzwerken kam. Die meisten Fake-Followers hatten dabei FDP und CSU.

Nicht nur jüngst beim Migrationspakt, auch vor der deutschen Bundestagswahl haben Social Bots und Fake Follower in sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook ihr Unwesen getrieben – im Wahlkampf wohl mehr, als bisher bekannt war. Das ergeben neuere Forschungsarbeiten. Zwei von ihnen wurden kürzlich auf der Konferenz der europäischen Kommunikationswissenschaftler (ECREA) in Lugano vorgestellt, eine dritte dieser Tage publiziert.

Social Bots sind Roboter, also Computerprogramme, die Texte verarbeiten ….

Propaganda im Spiegel: Ein neues Lehrstück im Verdrehen von Fakten

Wenn Christina Hebel aus Moskau für den Spiegel schreibt, dann ist es klar, dass man anti-russische Propaganda und Desinformation bekommt. So auch heute. Obwohl ich bei der Überschrift noch die Hoffnung hatte, dass es diesmal anders sein könnte. Aber nicht bei Christina Hebel.
Es geht darum, dass die Ukraine mit der Ausrufung des Kriegsrechts auch eine Einreisesperre für russische Männer in Kraft gesetzt hat. Das wird begründet mit der angeblichen Gefahr, dass die Russen eine Untergrundarmee im Land aufbauen wollen. Das aktuelle Kiewer Regime macht sich schon lange mit seiner anti-russischen Propaganda lächerlich, man denke nur daran,…….

COP24: Radikali­sierung und Indoktri­nation der Jugend

Ziel der UN: Kinder sollen Angst haben – damit sie auch ja keine rosige Zukunft vor sich haben! Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Jedes Jahr ruft der UN-Klimaprozess einen umfangreichen Kader radikaler junger Menschen auf den Plan, denen freie Hand gegeben wird, sich daneben zu benehmen.
COP24 reflektiert 25 Jahre der Übersättigung der Jugend der Welt mit dem Dogma der globalen Erwärmung oder, wie es jetzt heißt, Klimawandel. Ihr ganzes Leben lang hat man ihnen eingeredet, dass die Menschen (ihre Eltern) den Planeten Erde töten mit all ihren modernen Bequemlichkeiten. Natürlich sind die fortschrittlichsten Ökonomien der Welt auch die am meisten Schuldigen für dieses Verbrechen, an vorderster Stelle die USA. mehr hier……

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau zum Thema INF-Vertrag

Bildquelle: esfera/Shutterstock.com

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau
„Qualitätsjournalisten“ begleiten die Infragestellung des INF-Vertrags mit ihrem Leitmotiv: Russland in Misskredit bringen

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

USA und NATO orchestrieren die Gefährdung des Weltfriedens sorgfältig: Kaum nimmt das Kriegspotential in einem Konfliktherd etwas ab – Beispiele: Libyen, Syrien, Ukraine – schon liegt an anderer Stelle die Lunte am Pulverfass. Jetzt drohen die USA, den INF-Vertrag über das Verbot nuklearer Mittelstreckensysteme zu kündigen. Angeblich, weil Russland dagegen verstößt, und zwar mit seinem Marschflugkörper Novator 9M729, NATO-Code: „SSC-8“. Wie immer spielt ARD-aktuell dazu die Leitmelodie: russlandfeindliche Töne, mal piano, mal fortissimo. (1) Tagesschau und Tagesthemen fragen weder nach Belegen für die Vorwürfe aus Washington, noch gehen sie gar der Frage nach, ob die USA nicht ihrerseits den INF-Vertrag verletzen. Um im Bilde zu……

Migrationspakt: Der Spiegel verschweigt den Teil der Wahrheit, der nicht ins gewollte Bild passt

Nachdem der Migrationspakt zunächst von Politik und Medien lange unter dem Teppich gehalten wurde, findet nun eine große PR-Kampagne für den Pakt statt, den wir natürlich alle gut finden sollen und der überhaupt nicht rechtlich bindend sein soll, auch wenn man das anders sehen kann.

Ob der Pakt tatsächlich rechtlich nicht bindend ist, ist eine sehr umstrittene Frage. Es gibt Länder, die das anders sehen, auch wenn es in der Präambel ausdrücklich so steht. Aber da geht es schon los, warum hat ein rechtlich nicht bindendes Dokument eine…..

Die größten Verbreiter von Verschwörungstheorien sind die Massenmedien und das US-Außenministerium

Das US-Außenministerium hat eine Erklärung abgegeben, in der es die syrische Regierung beschuldigt, einen Chemiewaffenangriff unter falscher Flagge im Nordwesten Aleppos durchgeführt zu haben, mit der Absicht, ihn den dschihadistischen Fraktionen in der Region zuzuschreiben. Dabei werden “glaubwürdige Informationen” zitiert, die die Öffentlichkeit nicht sehen durfte. Ganz zu schweigen von der bekannten Tatsache, dass es echte, buchstäbliche AlQaeda-Mitglieder gibt, die den Einsatz von Chemiewaffen in Aleppo zugegeben haben und sogar das Außenministerium selbst hat zugegeben, dass sie chemische Waffen in ganz Syrien eingesetzt haben: Die offizielle Erzählung ist, dass nur die syrische Regierung chemische Waffen verwendet, so dass der Einsatz von Chemiewaffen notwendigerweise eine False Flag sein muss, die vom syrischen Präsidenten Bashar al-Assad inszeniert wurde.

Außer, dass sie nicht die Worte “False Flag” verwendet haben. Obwohl diese Anschuldigung die genaue Definition der Sache ist, ein Angriff unter falscher ….

Journalisten an der Leine

Mission complete. #Remembering41. Screenshot von dem von Jim McGrath‏ auf Twitter veröffentlichten Bild

Anmerkungen zu Bush und Hund

Es war die perfekte Inszenierung. Und eine gesamte Medienlandschaft hat sich, befreit vom kritischen Blick, an ihr beteiligt. Ein Foto, das den Hund des verstorbenen Präsidenten George H. W. Bush vor dessen Sarg liegend zeigt, führt uns wieder einmal vor Augen: Medien haben enorme Probleme damit, politische Inszenierungen und Propaganda, wenn sie der eigenen Erwartungshaltung entspricht, zu dekonstruieren. Ein toter Bush, ein Sarg und ein Hund reichen aus, um top-ausgebildete Journalisten an die PR-Leine zu nehmen. Qualitätsmedien haben dazu beigetragen, dass ein Meisterstück der politischen Inszenierung ungehindert seine hochgradig manipulative Wirkung entfalten kann (Auf den Hund gekommen).

Am Abend des 2. Dezembers teilt der Sprecher von George H.W.Bush ein…..

Gelbwesten: Radikale oder Freiheitskämpfer: Die Formulierungen der Medien sprechen Bände

Man muss stolz sein, dass es so etwas, wie die Gelbwesten in Europa noch gibt. Es ist eine Bewegung, die anscheinend ohne Führung und Organisation etwas in Bewegung setzt. Es ist gut, dass es noch politisch aktive Menschen gibt, die sich gegen die Obrigkeit auflehnen, wenn diese gegen das Volk regiert.

Frankreich wird ja in der (Wirtschafts-) Presse gerne als zu verkrustet angesehen, man müsse dort alles „liberalisieren“. Das schöne Wort “liberalisieren” bedeutet jedoch immer, dass Sozialstandards gesenkt, der Kündigungsschutz gelockert…..

RT Exklusiv: Verwicklung Russlands in die Gelbwesten-Proteste in Frankreich nachgewiesen

Bild könnte enthalten: 4 Personen, im Freien

Es war nur eine Frage der Zeit: “Russland steckt hinter den Gelbwesten-Protesten in Frankreich”...hier mehr……..

Monitor hetzt wieder: Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

Im Ankündigungstext findet man:

In den USA sprechen prominente Politiker von der „Lüge“ des menschengemachten Klimawandels, in Dokumenten des europäischen Parlaments werden kosmische Strahlen als Grund für den Klimawandel genannt, und bei einem Fachgespräch im deutschen Bundestages tritt ein prominenter Skeptiker des Klimawandels auf. Vor allem rechtspopulistische Parteien in Europa greifen krude Theorien auf und erschweren so eine globale Klimaschutzpolitik. MONITOR zeigt, wie ein weltweites Netzwerk vermeintlicher Experten den wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel bekämpft.

Den Bericht verantworten: Susanne Götze, Annika Joeres, Jochen Taßler, Lutz Polanz.

Frau Dr. Susanne Götze und Frau Annika Joeres sind EIKE aus schlechter….

 

US-Navy meldet, sie hätte Russlands “exzessive Forderungen auf Seebegiete herausgefordert”

Manchmal reibe ich mir verwundert die Augen, wenn ich Nachrichten lese. Heute gab es wieder so einen Fall. Es geht um eine Meldung, die es bisher nicht in die deutschen Medien geschafft hat, die aber aufzeigt, wie die USA mit Nadelstichen eine anti-russische Stimmung am Kochen halten wollen.

Beim morgendlichen Studium der Nachrichten stieß ich auf eine Meldung, die mich aufhorchen ließ. Die Seite des russischen Fernsehens meldete, dass ein US-Lenkwaffenkreuzer sich im Pazifik der Basis der russischen Pazifikflotte genähert….

Feindbild Duterte

Der Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte. Bild: Presidential Communications Operations Office / public domain

In den Mainstreammedien wird Präsident Duterte gerne als „Diktator“ dargestellt, der Killerkommandos durch das Land schickt. Eine Verzerrung der tatsächlichen Lage auf den Philippinen.

Seit seinem Wahlsieg im Jahr 2016 war Präsident Rodrigo Roa Duterte stets bemüht, sein Heimatland wieder voranzubringen. Ein Land, welches auch infolge der Macht der alten Seilschaften und Oligarchen und der Ausbeutung durch die Eliten und die Katholische Kirche wirtschaftlich hinter den anderen Ländern in der Region zurückblieb. Er sagte innenpolitisch der Korruption und den Drogen den unerbittlichen Kampf an, während er außenpolitisch die frühere Kolonialmacht USA immer wieder vor den Kopf stieß und stattdessen ein gutes Verhältnis zu China und zu Russland suchte. Das machte ihn zu einem „roten Tuch“ für die großen Nachrichtenagenturen und die westlichen Mainstreammedien.

Wo es nur geht, wird Duterte diffamiert, während man der „liberalen“ Opposition….