Archiv für Manipulation und oder Propaganda

Wurde bei den französischen Wahlen betrogen?

Sieht so aus, wie wenn die französischen Behörden bewusst falsche Wahlzettel per Post an die Wähler geschickt haben. Viele Franzosen in Frankreich und auch in Übersee haben zwei Wahlzettel für Macron aber keinen für Le Pen erhalten. Andere machten das Kuvert auf und fanden einen intakten Wahlzettel für Macron aber einen eingerissenen für Le Pen. Eingerissene Wahlzettel sind ungültig und werden nicht gezählt. Ein offensichtlicher staatlicher Betrug zum Vorteil von Macron, der Liebling des Establishments.

Bereits am 15. April hat die britische DailyMail berichtet, es wurden 500’000 Umschläge mit zwei Wahlzettel für Emmanuel Macron verschickt…..

Wie die Informationen durch Washington, Israel und Trolle kontrolliert werden und zu unserer Zerstörung führen

Paul Craig Roberts, 06.05.2017

Verehrte Leser,

ich bedanke mich für die Unterstützung, die Ihr mir mit Euren Emails zeigt. Selten bekomme ich von Euch eine unverschämte Email, und wenn, dann hat es für gewöhnlich nichts mit dem Thema zu tun. So wie etwa ein über Israel verärgerter Leser, der sich bei mir mit der Anschuldigung beschwert, ich sei ein Feigling und ein „Juden-Freund“, weil ich nicht genug täte um die Verbrechen der Juden offenzulegen.

Eine solche Anschuldigung amüsiert mich immer, da mich die ADL (Anm.d.Ü.: die Antidiffamierungsliga in New York, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt) als einen Antisemiten listet, weil ich gelegentlich eine völlig gerechtfertigte Kritik der israelischen Misshandlung der Palästinenser und des übermäßigen israelischen Einflusses auf die US-Außenpolitik vorbringe, so wie viele hervorragende Professoren wie etwa John Mearsheimer und Stephen Walt und selbst viele Juden.

Meine Freunde finden meine Einstufung als Antisemit durch die ADL köstlich. Die Person, die ich als meinen Stellvertreter im US-Finanzministerium ausgewählt habe, ist ein Jude. David Meiselman, mein Freund und Mitverfasser einer wichtigen Studie für das…..

Daniele Ganser: Warum unterstützt die NZZ Angriffskriege?

Medien für den Krieg

Medien für den Krieg
Warum unterstützt die NZZ Angriffskriege?

Die Charta der Vereinten Nationen billigt den Einsatz von Gewalt nur dann, wenn ein angegriffener Staat sich verteidigt oder der UN-Sicherheitsrat den Militärschlag genehmigt hat. Beides war……

Ehemaliger Facebook Manager: Glaubt nicht, was sie euch über die Werbung erzählen

Zwei Jahre lang war ich verantwortlich dafür, Facebooks Zahlenschatz nach allen Regeln der legalen Kunst in Geld zu verwandeln. Wer im Internet surft, oder im Einzelhandel etwas einkauft und dann dazu passende Werbung bei Facebook eingeblendet bekommt, der darf mir die Schuld dafür geben. Bereits 2012 half ich dabei, die erste Version dieses Werbemodells zu entwickeln.

Die Ethik von Facebooks personenbezogener Werbung wurde diese Woche durch einen Bericht aus Australien ins Rampenlicht gerückt. Der Artikel basiert auf einer durchgesickerten Präsentation, in der es darum ging, dass Facebook Jugendliche identifizieren kann, wenn sie am verwundbarsten sind, darunter wenn sie sich „unsicher“, „wertlos“, „geschlagen“ und…..

Weltstaatengemeinschaft braucht dringend neues Frankreich

Westliche Staaten, die im UN-Sicherheitsrat sitzen, sind an der Aufklärung von Kriegsverbrechen in Syrien nicht interessiert. Vor allem Frankreich, das die Intrige über Sarin-Gas gegen die syrische Regierung immer weiter treibt, wie seine Agentur AFP bekannt gab (20.4.2017). Die Initiative der UN-Vollversammlung, die schon im Dezember 2016 eine Sonderermittlung beschloss, scheint deshalb paralysiert, da für deren Aufgaben jetzt mehrere Millionen Dollar fehlen. Die Aufklärung der Kriegsverbrechen in Syrien, wie der angebliche Einsatz von Sarin-Gas oder anderem Giftgas droht an fehlender Finanzierung zu scheitern. Ein frustrierter unverbesserlich intriganter Außenminister Frankreichs, Jean-Marc Ayrault, wirft dem Präsidenten Syriens…..

Manipulative Berichterstattung der Medienhuren

Manipulative Berichterstattung der Medienhuren

US-Präsident Donald Trump hat sich bekanntlich mehrfach deutlich und abfällig über die Berichterstattung vieler großer Medienkonzerne in den USA geäußert und sie als “Fake-News“ bezeichnet. Nun hat er augenscheinlich die Nase voll davon, immer wieder dieselben Fragen gestellt zu bekommen – seien sie nun berechtigt und sinnvoll oder unberechtigt und unsinnig.

Ein sehr gutes Beispiel für die manipulative und teils verdrehte Berichterstattung der LeiDmedien findet sich bei den “etablierten“ Medienkonzernen hierzulande, welche brav und artig dem ihnen vorgesetzten Narrativ folgen – wie immer ohne zu hinterfragen und trotz der Tatsache, dass es längst überholt ist. Doch dazu gleich mehr. Zunächst einmal: Worum geht es?

John Dickerson vom US-Medienriesen CBS hatte im Rahmen des 100. Amtstages von Donald Trump für die Sendung “Face the Nation“ (sinngemäß: “sich der Nation stellen“) Gelegenheit erhalten, sich ausführlich mit dem US-Präsidenten zu unterhalten. Während…..

Frontschreiber für den Krieg

Frontschreiber für den Krieg

Wie ein FAZ-Schreiber Daniele Ganser in der Verschwörungstonne zu entsorgen versucht

Ablenken von gigantischen Fehlleistungen

Die Herrschenden und ihre medialen Mundschenke in der Bewusstseinsindustrie — ganz Böse nennen sie Maulhuren — drehen immer mehr auf, weil sie wissen, dass sie den Grundkonsens zerstört haben, der eine Gesellschaft zusammenhält: Aufrichtigkeit, Gemeinschaftssinn, Gerechtigkeit, Frieden und……

Soros investierte Millionen für Image-Verbesserung von Somaliern in Europa

Geleakte Dokumente der Open Society Foundation belegen die Beeinflussung der europäischen Asylpolitik durch die Stiftungen des Milliardärs George Soros. Ein Schreiben dokumentiert wie die Einflussnahme in sieben europäischen Städten durchgeführt wurde.

Der US-Starinvestor George Soros. Foto: Thomas Peter/dpaFoto: Thomas Peter/dpa

Nur wenig Aufmerksamkeit erhielten bislang Dokumente, die die Einflussnahme der Open Society Foundation (OSF) des Milliardärs George Soros auf die europäische Asylpolitik belegen. Diese zeigen, wie Medien und Organisationen durch Networking und Bezuschussung beeinflusst wurden.

 

Die Schreiben wurden auf „DCLeaks“ veröffentlicht, nachdem sie im….

Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau wegen manipulativer Nachrichtengestaltung

Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau wegen manipulativer Nachrichtengestaltung

Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde wegen „manipulativer Nachrichtengestaltung“ bei der ARD eingereicht. RT Deutsch dokumentiert die Beschwerde im Wortlaut.

Programmbeschwerde: Manipulative Nachricht über Militärhaushalte

Sehr geehrte NDR Rundfunkräte,

ARD-aktuell lieferte am 24.4. ein neues Musterbeispiel für manipulative Nachrichtengestaltung. Manipulativ, weil die Redaktion einen vernünftigen Vergleich der Umfänge der jeweiligen nationalen Militärhaushalte ausschließt. Indem sie lediglich eine nichtssagende Rangfolge darstellt, vermittelt sie den falschen Eindruck, als seien die Ausgaben der „Spitzenreiter“ dem Umfang nach in etwa vergleichbar. Dass der Spitzenreiter USA dreimal soviele Milliarden Dollar fürs Militär ausgibt wie die…..

So wird heute die Islamophobie propagiert

Um die zunehmende Kritik an der Siedlungspolitik Israels zu schwächen, fördern Israel-freundliche Plattformen die Islamophobie.

«Rechtsextremer Antisemitismus bleibt weiterhin in vielen Teilen Europas ein Problem, ebenso wie in den recht kleinen Kreisen der Alt-Right-Bewegung in den USA. Doch linksradikaler und islamisch motivierter Antisemitismus ist das weitaus grössere Problem im heutigen Amerika, vor allem an Universitäten.»

Antisemitismus von Rechtsextremen sozusagen ganz normal, Antisemitismus von Linksextremen aber viel gefährlicher? Was steckt hinter dieser nicht leicht zu verstehenden Differenzierung?

Alan M. Dershowitz, der den oben zitierten Satz auf der Plattform des Gatestone Institute geschrieben hat, kritisiert als emeritierter Harvard-Professor der Rechtswissenschaft und als aktiv politisierender Jude in seinem Artikel nicht etwa Sean Spicer, Trumps Pressesprecher, der vor ein paar Tagen erklärte, nicht einmal Hitler habe Gas eingesetzt, um «seine Leute» umzubringen, im Gegensatz zu Assad, der das mache…..

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia gehört vor allem in Deutschland zu den beliebtesten Nachschlagewerken. Sie genießt in weiten Teilen der Bevölkerung höchstes Vertrauen. Nicht immer wird sie diesem gerecht – so patzt Wikipedia im Eintrag zu Emmanuel Macron.

In der deutschen Ausgabe von Wikipedia zum nominell unabhängigen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron wird dieser als „Wirtschaftsminister im Kabinett…..

Der Propaganda-Schlüssel der Medien

Der Propaganda-Schlüssel benennt über zwei Dutzend mediale Manipulationstechniken sowie die zehn häufigsten Botschaften der Kriegspropaganda.

Das ideale Hilfsmittel für Schüler, Studenten und kritische Medienkonsumenten.

Klick Bild für grösser…..

Wikipedia: Unabhängiges Internetlexikon unterhöhlt von ideologischen Termiten

Wikipedia: Unabhängiges Internetlexikon unterhöhlt von ideologischen Termiten – neuer Film „Zensur“ von Markus Fiedler deckt üble Manipulationen auf

Wer schon des Öfteren Wikipedia bei etwas komplexeren Fragestellungen zu Rate gezogen hat, weiß, dass er den Auskünften, die er dort findet, keinesfalls blind vertrauen darf. Wenn weitergehende Recherchen bei anderen Quellen dann deutlich machen, dass die Informationen im Internetlexikon nicht stimmen, ist man geneigt zu sagen: „Schlampig recherchiert“ oder „nicht aktualisiert“. Das ist schon ärgerlich genug, aber es ist in Wahrheit noch viel schlimmer. – Es wird manipuliert auf Teufel komm…..

Die Aufklärer und ihre Fake-News

Die Aufklärer und ihre Fake-News

Vieles, das sich als „Aufklärung“ ausgibt, ist von panischen Existenzängsten und Unterwürfigkeit gegenüber dem Establishment gekennzeichnet.

Bildlizenz CC0

Bana Alabed ist Klientin der Londoner PR-Agentur The Blair Partnership

Der Propagandafall „Bana Alabed“ aus dem Syrienkrieg und insbesondere dem Kampf um Aleppo ist den Meisten sicher noch ein Begriff. Das kleine siebenjährige Mädchen ist nicht nur Propagandafigur der Al Qaida, sondern auch Kunde einer PR-Firma aus Großbritannien mit dem Namen „The Blair Partnership“.

Siehe dazu hier die Internetseite mit den Profilen der Klienten des Unternehmens „The Blair Partnership“, darunter die kleine Bana. Slogan auf der Seite: „We work with a range of talent from debut writers to people with established careers and creative platforms.“. Eine steile Kriegspropagandakarriere hat die Figur Bana Alabed tatsächlich hingelegt, wobei das Kind natürlich Opfer seiner Eltern ist.

Eine weitere Kundin von The Blair Partnership ist übrigens – wie auf der verlinkten Website zu…..

Die Faktenfinder der Tagesschau und die Russen: Fake News im Kreis

profilbild

Angetreten ist das Projekt „Faktenfinder“ der Tagesschau als eine Gruppe von Rechercheuren, die den Falschinformationen im Netz bekannte Tatsachen entgegensetzen und sie so neutralisieren wollen. Konfrontiert mit der Notwendigkeit das Ausbleiben von russischen Fake-News-Kampagnen zu erklären und zu Falschinformationen eines etablierten Mediums Stellung zu beziehen, zeigt die Gruppe jedoch sehr bald ihr wahres Gesicht.

Ein besonderes Highlight der Faktenfindung war am 21.4. der Beitrag über die vermeintliche Beeinflussung der französischen Präsidentschaftswahlen durch Moskau mi dem Titel: „Keine Kampagne aber eine Strategie“. Ausgangspunkt war, dass diese vielstimmig befürchtete Fake-News- und –Beeinflussungskampagne ausgeblieben sei. Und dann geht es wild hin und her zwischen beeinflusst und doch nicht beeinflusst. Es wird alles was sich finden lässt zusammengetragen, um den sich aufdrängenden Eindruck zu zerstreuen, dass das ganze Getue um die russische Wahlbeeinflussung  Fake News oder Propaganda war. Die Fakten die man findet sind überwiegend von der eher lächerlichen Sorte.

Unter der Überschrift „ Macron im Fadenkreuz“ heißt es:

Auch wenn der russlandfreundliche Präsidentschaftskandidat François Fillon Sorgen vor einer Einmischung des Kreml als ‚Hirngespinste‘ abtat, so schienen sich die Befürchtungen Anfang Februar zu bestätigen.

Belege: Russsische Medien kündigten – fälschlich…..

Es riecht nach Anti-Russland-Propaganda

Während man aktuell über Schwulen-Verfolgung in Tschetschenien nur wild spekulieren kann, und das ganze wieder mal nach Anti-Russland-Propaganda riecht – ist es Allgemeinwissen, dass Schwule in Saudiarabien offiziell mit der Todesstrafe bedroht sind.
Man weiss so gut wie gar nix – eine Zeitung schreibt irgendwas, und dankbar nehmen es alle russophoben und westpropaganda-orientierten Formate auf und blähen es zu einer fetten Schwulen-KZ Nummer auf.

 

Wann gehen die Aktivisten nun auf die Barrikaden, und machen deutschen Politikern Dampf unterm Hintern, mit solchen mittelalterlichen Typen wie den Saudis keine „partnerschaftlichen Kontakte“ mehr zu pflegen, und ihnen keine Waffen mehr zu verkaufen?

Homosexualität ist in Saudi-Arabien gesellschaftlich tabuisiert und wird mit Gefängnishaft, Körperstrafen und bis hin zur Todesstrafe bestraft.

Großbritannien beschäftigt offiziell 1500 Internettrolle

Bildergebnis für internet trolle

Staatlich finanziertes Propaganda-Trollen der härteren Sorte: Das britische Militär unterhält eine ganz reguläre „Internetarmee“ aus 1500 NATO-Trollen, die das Netz unsicher machen und Kampagnen fahren, wie WikiLeaks heute bei Twitter unter Bezugnahme auf die englische Zeitung The Guardian meldete. Diese Provokateure, Verleumder und Desinformateure sollen entsprechende Operationen des JTRIG-Teams des britischen Geheimdienst GHCQ unterstützen, die sich gegen ausländische Gegner und Regierungskritiker richten. Ob die Fake-News-Bundesregierung auch solche Bestrebungen hat? Oder reichen in Deutschland die staats-, militär- und parteinahen NGOs, Stiftungen und Spin Doctors?

VB’s weblog titelt passend zu der Affäre um die Trollearmee, die auch gegen eigene Staatsbürger und EU-Bürger eingesetzt wird: „Falls Ihr Euch fragt, ob der NATO-Troll, der Euch auf Facebook nervt, nicht bezahlt ist: möglicherweise ist er’s tatsächlich„. WikiLeaks meldete, dass die Regierung von…..

„Gekonnte Gehirnwäsche“: US-Rundfunkbehörde kauft Blogger gegen Russland – Experte

Facebook (Symbolfoto)© Foto: Pixabay

Russische Experten haben bei einer Anhörung in der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) die Staatsstrukturen der USA beschuldigt, soziale Netzwerke und Blogger für Propagandakriege gegen Russland und andere unliebsame Länder zu instrumentalisieren.

Im Mittelpunkt der Anhörung, die der Ausschuss für Informationspolitik der Duma organisiert hatte, stand die mutmaßliche Einmischung der US-Staatssender „Voice of America“ und „Radio Liberty“ sowie des Nachrichtensenders CNN in russische Wahlen.
Sergej Sudakow, Amerika-Experte und Professor an der Moskauer Akademie….

March for Science ist ein Angriff auf die Wissenschaft

Die vorgeblichen weltweiten Märsche für Wissenschaft am 22. April 2017 sind in Wirklichkeit ein Angriff auf die Wissenschaft, der dazu beitragen soll, die Wissenschaftsszene im Sinne der Propaganda der westlichen Eliten nutzbar zu machen und gegen „den Russen“ oder ein anderes Opfer einzusetzen. Ähnliches hat die Propaganda bereits bei der Homosexuellenszene, den Grünen und anderen Gruppierungen geleistet, die als tolerant und eher kritisch oder alternativ angesehen werden. Das Einspannen solcher Bevölkerungsgruppen für die Propaganda ist Gold wert, viel mehr als „konservative NATO-Fans“, welche man ohnehin „im Sack“ hat, denn Erstere gelten wegen ihres freigeistigen Images als sehr glaubwürdig. Und im schlechtesten Fall hat man mit dem Eindringen in solche Gruppen innere Kämpfe ausgelöst, die die Gruppe paralysieren und nicht mehr schlagkräftig staatskritisch aktiv werden lassen. Wieso sich im Kampf mit dem politischen Gegner im eigenen Land…..