Archiv für Manipulation und oder Propaganda

So haben George Soros und der Guardian den „Facebook-Skandal“ inszeniert (Videos)

Bild Soros von IMF Staff Photographer/Michael Spilotro – flickr.com – CC BY-NC-ND 2.0

Seit einer Woche bombardieren uns alle Medien mit einem angeblichen Facebook-Skandal um den Wahlkampf von Donald Trump. Was wirklich dahintersteckt ist noch viel erschreckender, schreibt

Was war passiert? Steve Bannon und Milliardär Robert Mercer hatten mithilfe der Datenkrake Cambridge Analytica die Facebook-Daten von bis zu 230 Millionen Amerikanern ausgewertet und für den Trump-Wahlkampf genutzt. (wir berichteten). Das war spätestens seit dem ausführlichen Bericht im schweizer „Magazin“ 2016 bekannt.

Dies sollte eigentlich kein Skandal sein, denn das ist das Geschäftsmodell von Facebook: Wir müssen nichts dafür zahlen, die weltgrößte Social Media Plattform zu nutzen, dafür werden unsere…..

Weißhelme vergasen Kinder für die Tagesschau

Syrienkrieg: Die Propagandaorganisation White Helmets hat gemeinsam mit ihren Terroristenkollegen der Jaish al-Islam im syrischen Douma (Gebiet Ghouta, bei Damaskus) dutzende Kinder vergast, um mit den entsprechenden Bildern der toten und verletzten Kinder einen syrischen Giftgasangriff mit Chlorgas oder Sarin gegen die „Rebellen“ (Terrorgruppe Jaish al-Islam) vorzutäuschen und westlichen Medien Propagandamaterial gegen Syrien und Russland bereitzustellen. Die entsprechenden Bilder der Weißhelme fluten Netzwerke wie Twitter und werden wie üblich in Tagesschau, ZDF-heute, Spiegel, Bild und Co als die Wahrheit präsentiert. Eine willkommen Abwechslung nach dem Skripal-Disaster.

Hier einige Bilder der Weißhelme mit den von ihnen ermordeten Kindern. Diese Screenshots aus Twitter wurden hier absichtlich nicht eingebunden, um dem Leser selbst die Wahl zu lassen, ob er sich das anschauen möchte.

Bei den Weißhelmen handelt es sich um ein Propagandawerkzeug des Westens…..

SO LÄUFT PROPAGANDA & VERBREITUNG VON HASS

Britische Medien à la Daily Express verbreiten Hass & russophobe Propaganda. Mit anderen Worten – gezielte Lügen, in dem sie jetzt „böse russische Hooligans“ (nach „bösen russischen Hackern“) wieder auspacken und vor einem „Blutbad“ während der WM in Russland „warnen“. Deren Ziel ist einfach. Neben Russophobie & Hass – sollen Zehntausende Briten daran gehindert werden nach Russland zur WM zu reisen, wo sie sehen können und werden, dass die Russen gastfreundlich, weltoffen, modern und fortschrittlich sind. Also genau das Gegenteil von dem was Hassprediger wie Daily Express behaupten und verbreiten.

Bildergebnis für World Cup 2018 BLOODBATH: Russian hooligans warn England fans ‘Prepare to DIE’Quelle:1,2,

Erstunken und erlogen: 5 Gründe, warum Assad nichts mit den Giftgas-Angriffen zu tun hat

Giftgas Assad© picture alliance

Kaum kam die Nachricht über den angeblichen Giftgas-Angriff in Idlib ans Licht, schon stand für die westlichen Medien und Politiker der Schuldige fest: Syriens Regierungschef Baschar al-Assad. Die militärische Reaktion der USA ließ nicht lange auf sich warten. Aber hat der „brutale Dikator“ Assad wirklich „unschuldige Zivilisten vergast“ – eine Geschichte, die uns immer wieder serviert wird, wenn Angriffskriege humanitäre Interventionen gerechtfertigt werden sollen? Oder haben die vom Westen unterstützten „moderaten Rebellen“ vielleicht etwas mit den Giftgas-Angriffen zu tun?

Hier sind fünf Gründe, die dafür sprechen, dass Assad unschuldig ist und die ganze Geschichte dem Motto folgt: „Das erste Opfer im Krieg ist die Wahrheit“.

Grund 1: Assad hat keine chemischen Waffen mehr – wohl aber die „Rebellen“

Wir erinnern uns: Im Jahr 2013 hat Russland einen Deal zwischen der……

…passend dazu….
Schon wieder Gift

Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Sonnenbrille und Text

Berichte über angeblichen Einsatz chemischer Kampfstoffe in Syrien. Damaskus und Moskau weisen Vorwürfe zurück

Bei einem mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Region Ostghuta sollen Medienangaben zufolge am Wochenende Dutzende Zivilisten ums Leben gekommen und Hunderte weitere verletzt worden sein. Die Berichte, die zu einem erneuten verbalen Schlagabtausch zwischen Washington und Moskau führten, stützen sich im wesentlichen auf Informationen der Organisationen »Weißhelme« und »Syrian American Medical Society« (SAMS), die die syrischen Truppen für den Einsatz der Substanzen verantwortlich machen. Ein Vertreter der syrischen Regierung wies die Vorwürfe, Giftgas eingesetzt zu haben, indes als »Farce« zurück. Die Regierungsarmee habe es bei ihrem Vorstoß in der Rebellenenklave…..

…..und auch noch hier…..
Staatliche Lügen
Anlässlich des angeblich erneuten Einsatzes von Giftgas in Syrien erklärt die ARD dem Land den Krieg.

Die ARD-Tagesschau im Fernsehen anschauen, das tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an. Doch auch, wenn ich deren Online-Präsenz besuche, bereite ich mich gedanklich darauf vor und sensibilisiere mich, dass das Nachrichtenportal einen….

Anschlag auf die Forschungsfreiheit

911_wtc7

So ergeht es US-kritischen Forschern in der Schweiz: Der Historiker Dr. Daniele Ganser geriet 2006 nach einer öffentlichen Inter­vention der amerikanischen Botschafterin unter Druck und musste seine Forschung an der ETH Zürich schließlich aufgeben. Ganser forschte zu verdeckter Kriegs­führung und inszeniertem Terror durch die NATO im Kalten Krieg sowie zu den Anschlägen vom 11. September 2001 (siehe Artikel im ETH-Magazin).

Der Zürcher Tages-Anzeiger berichtete zum Eklat um Ganser:

“Mit seiner Kritik an der offiziellen 9/11-Version und seinen öffentlichen Stel…..

Seltsam! Vor jeder Zerschlagung der Terroristen kommt die Giftgas-Waffe in den Medien zum Einsatz

Nachdem die radikal-islamistischen Terroristen der „Al-Nusra“ in Duma (bei Ost-Ghouta) ihre Waffen nicht niedergelegt haben, wie Tausende andere umzingelte Terroristen („Rebellen“) – und damit begonnen haben Damaskus wieder mit Artillerie zu beschießen (über 30 verletzte Zivilisten!) – hat die syrische Armee ihrerseits ihre Großoffensive gegen die Terroristen in Duma gestartet. Die dort umzingelten Terroristen stehen kurz vor der Zerschlagung und so verbreiten die „Weißhelme“ umgehend Behauptungen, dass die gewinnende syrische Armee mit „Giftgas“ zuschlage, wohl in der Hoffnung die USA und Großbritannien beginnen Damaskus zu bomben, wie zuvor breit angekündigt. Doch es gibt einen Hacken und der heißt – klare russische Warnung und Ankündigung zum russischen Gegenschlag gegen die Angreifer.

Damit ist das gesamte Kartenhaus der „Supermacht“, die diese „Weißhelme“ auszeichnete und finanzierte – am Zerfallen und die radikal-islamistischen Terroristen der Al-Nusra in Duma unmittelbar vor der Zerschlagung.

Seltsam, sobald die „Rebellen“ ihre Positionen verlieren, kommen prompt „vermutliche Giftgasanschläge“ 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text und Nahaufnahme

Stop Blocking Palestin: Zuckerberg und sein doppeltes Spiel!

Der palästinensische Kampf wird von einer digitalen Besatzung angegriffen.

Mark Zuckerberg, founder and CEO of Facebook, speaks with Israeli leader Benjamin Netanyahu at the 2009 annual meeting of the World Economic Forum, Davos, Switzerland.

 

Palästinenser, ihre Unterstützer waren glücklich, ihren Weg in die Welt durch soziale Medien zu finden, aber ihr Glück dauerte nicht allzu lange, da soziale mediale Plattformen heftige Kriege gegen den palästinensischen Inhalt auslösten.

Junge Palästinenser nutzen das Internet als einen der wenigen Orte, an denen sie sich in einer virtuellen Welt frei bewegen können. Doch auch das wird jetzt angegriffen, da sie und ihre Unterstützer einer Massenüberwachung und der „digitalen Besatzung“ ausgesetzt sind, die für Facebook und andere soziale Netzwerke arbeitet.

Facebook-Gründer und Geschäftsführer Mark Zuckerberg wird nächste Woche vor dem US-Kongress über den Datenskandal und Datenschutzprobleme des Social Media Giganten aussagen. Am Dienstag und Mittwoch wird der Facebook-Chef von US-Politikern zu Cambridge Analytica und seinem angeblichen Missbrauch von Daten zur Beeinflussung von Umfragen herausgefordert und detailliert befragt, aber es bleibt abzuwarten, ob sie auch nur die Frage des Missbrauchs von palästinensischen und pro-palästinensischen Facebook-Nutzern ansprechen werden. Ich denke, man kann mit Fug und Recht sagen, dass dies höchst unwahrscheinlich ist.

Deshalb hat eine Gesangsgruppe jüdischer pro-palästinensischer Aktivisten eine globale Kampagne gestartet, um Zuckerberg mit der Botschaft „Stop Blocking Palestine“ unter Druck zu setzen. Unter Berufung auf diesen Bericht sagt Jewish Voices for Peace, dass alle 71 Sekunden ein Beitrag, der zum Hass gegen Palästinenser aufstachelt, online hochgeladen wird; insgesamt wurden allein 2017 rund 445.000 Social Media Beiträge, die zu Gewalt gegen Palästinenser aufrufen, Hassreden verwenden oder sie verfluchen, hochgeladen. Die schockierende Statistik wurde vom Arab Centre for the Advancement of Social Media erstellt.

Während der Kongress die Daten ignorieren könnte, die einen erstaunlichen Hass gegen Palästinenser offenbaren, haben die Ergebnisse des Berichts, der auf dem palästinensischen digitalen Aktivismus für 2017 basiert, eine starke Reaktion der jüdischen Interessengruppe und anderer pro-palästinensischer Aktivisten hervorgerufen.

„Es ist demoralisierend und erschreckend“, sagte Ari Wohlfeiler, stellvertretender Direktor von JVP. „Neue Untersuchungen zeigen, dass jeder neunte Facebook-Beitrag über Palästinenser einen Aufruf zur Gewalt oder einen Fluch enthält. Und in Israel steigen die hasserfüllten anti-palästinensischen Posten alle 71 Sekunden!“ Unglaublich, wies er darauf hin, dass Facebook dank einer außerordentlichen Vereinbarung mit der israelischen Regierung jedes Jahr 10.000 pro-palästinensische Beiträge entfernt.

Ironischerweise behauptet Facebook, seine Mission sei es, die Welt einander näher zu bringen. „Und doch“, fügte Wohlfeiler hinzu, „zieht Facebook Israel-Palästina aktiv auseinander.“

Jetzt hat JVP beschlossen, die „Heuchelei“ von Zuckerberg und Facebook ins Visier zu nehmen, indem sie eine globale Petition gestartet hat, um Facebook davon abzuhalten, Palästinenser und ihre Anhänger zu blockieren.

Neben der Anfechtung der Hassrede gegen Palästinenser wirft JVP Facebook vor, „schmutzige Arbeit“ für die israelische Regierung zu leisten. Wohlfeiler forderte die Menschen auf, die Petition zu unterzeichnen und stellte fest, dass Facebook vor kurzem Hunderte von palästinensischen Medien und Aktivisten abgeschaltet hat, darunter die umstrittene Safa Palestinian Press Agency, die 1,3 Millionen Anhänger hat.

„Die Rechtfertigung für diesen Maulkorb besteht darin, die Aufstachelung“ im Rahmen eines Abkommens zu stoppen, in dem Facebook als Vollstrecker der israelischen Apartheidgesetze fungiert, die Aktivisten und Terroristen zusammenschließen, um den Dissens zu beenden. Und die israelische Regierung ist nicht schüchtern, Facebook dazu zu bringen, seine schmutzige Arbeit zu tun: ihre eigenen Statistiken zeigen, dass sie 12.000 Beiträge abgebaut haben.“

Wenn er die Petition von JVP erhält, wird Zuckerberg erfahren, dass Facebook zu einem „de facto“ Vollstrecker der Apartheidgesetze der israelischen Regierung geworden ist: „….Als Facebook-Nutzer aus der ganzen Welt, auch aus Israel und Palästina, fordern wir Sie auf, Ihre Zusammenarbeit mit Israel zu beenden, um diese Gesetze durchzusetzen“.

Der Gründer von Facebook ist seit langem der Meinung, dass die Mission des Unternehmens darin besteht, die Welt offener und vernetzter zu machen; seine Annahme ist, dass eine solche Welt ein besserer Ort für uns alle ist. So wie es derzeit aussieht, hat Zuckerbergs Idee mehr als zwei Milliarden Nutzer, scheint es aber einfacher zu machen, Hass und Gewalt gegen die Palästinenser zu verbreiten. Das berücksichtigt nicht einmal die massiven Nutzerzahlen von Facebook-eigenen Social Media wie Instagram und WhatsApp.

Ein Boykott zugunsten der Palästinenser könnte die weltweite Berichterstattung von Facebook ernsthaft beeinträchtigen; vielleicht sollte die Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionskampagne (BDS) in ihrem Namen die Knüppel in die Hand nehmen und diese Möglichkeit in die Tat umsetzen. Würde der einstige Goldjunge Zuckerberg alles für einen Schurkenstaat aufs Spiel setzen wollen, der internationale Gesetze – und diejenigen, die ihnen folgen – mit völliger Verachtung behandelt? Es ist eine riskante Strategie.
Quelle: Middle East Monitor

Skripal-Affäre: Das Lügengebäude der imperialistischen Mächte bricht zusammen

Bildergebnis für imperialistischen MächteAm 1. September 1939 sendete der deutsche Rundfunk Adolf Hitlers Rede im Reichstag zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. Der Diktator erklärte darin: „Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!“

Unter der Regie von Propagandaminister Joseph Goebbels wurde der Überfall auf Polen als Akt der Selbstverteidigung dargestellt.

Die Regierungen Großbritanniens, der USA und mehrerer europäischer Länder haben im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter Julia am 4. März im englischen Salisbury auf ähnliche Weise auf Lügen und Verteufelung zurückgegriffen.

Es kann inzwischen kein Zweifel mehr daran geben, dass die Behauptungen der konservativen Regierung von Theresa May, die Russland für den Anschlag auf die Skripals verantwortlich gemacht hat, gezielte Erfindunge……

spektrum.de mit Fake News

Der Kampf „Propaganda gegen Wissenschaft“ wird immer härter. Im Wissenschaftsmagazin „Spektrum“ hat Autor Lars Fischer Falschangaben zu den Nowitschok-Giftstoffen veröffentlicht und so eine ganz eindeutige Spur nach Russland gelegt. Mit Wissenschaft hat sein Artikel wenig zu tun, eher mit dem Gegenteil davon. Wer Lars Fischers Einsatz für den Kampf gegen den Russen kennt („Es war eine russische BUK“), wird sich denken können, woran das liegt. Warum dementiert das Wissenschaftsmagazin diesen Falschbericht nicht?

Wie heißt es doch so schön am Ende des Lars-Fischer-Propagandaartikels, der ein Schlag ins Gesicht eines jeden Wissenschaftlers ist? „Möglicherweise hofften die Täter, man würde die Substanz nicht identifizieren können. Das aber ist …..

Pharmärchen – Wirkweise von Psychomedis egtl. unerforscht!

Eine sträflich übersimplifizierte bis falsche Theorie: Wenn Du in paar Bücher über Depressionen gelesen hast, ist für dich klar, was deren Grund ist: ein „Mangel an Botenstoffen im Gehirn“. Und die Wirkweise der Psychopharmaka würde an diesem Punkt ansetzen. Das habe ich auch jahrelang geglaubt. Bis ich den aktuellen Beobachter las:
Erschreckend, wie Märchen erfunden werden, um dem dummen Bürger etwas zu erklären, so wie man einem Kind etwas erklärt: „Geh nicht zu nah ans Wasser, dort sind Wassergeister, die dich reinziehen!“ Es erinnert mich daran, wie……

Afghanisches Militär tötet 70 Moscheebesucher bei Luftangriff – Kein Wort in ARD und ZDF

Beim Bombardement einer Moschee durch das westlich unterstützte, afghanische Militär kamen gestern 70 Menschen in Kundus ums Leben, darunter Kinder. Laut Augenzeugen handelte es sich um eine religiöse Feier, bei der unter anderem neue Lehrer für die angeschlossene Koranschule ernannt wurden.

Bild anklicken, NYT!

ARD und ZDF berichteten gestern in den sogenannten „Nachrichten“ mit keinem einzigen Wort. Auch auf den Internetseiten der staatlichen Propaganda gibt es…..

Trump empfiehlt «Nukleare Option»

Trumps Sprache verrät den verantwortungslosen Blödmann. «Nuklear» heisst bei ihm einfach «besonders wirksam».

US-Präsident Donald Trump empfiehlt seinen Republikanern im Kampf gegen die Einwanderung die «Nukleare Option». In einem Tweet vom 1. April schrieb er: «Es ist den Grenzwächtern (gegen Mexiko, Red.) nicht erlaubt, an der Grenze einen guten Job zu machen, wegen der lächerlichen liberalen Gesetze (der Demokraten), nach denen sie jemanden erwischen und gleich wieder laufen lassen können. Es wird immer gefährlicher. Es kommen ganze ‚Karavans‘. Die Republikaner müssen die Nukleare Option wählen, um JETZT harte Gesetze durchzubringen. KEIN DACA** MEHR!»

Die Nukleare Option …

Mit «Nuklearer Option» meint Trump – in diesem konkreten Tweet – natürlich nicht die Atombombe, sondern den «besonders wirksamen Weg», den «total konsequenten Weg», den «kürzesten Weg». Damit aber relativiert er das Wort «nuklear» zur nichtssagenden……

„Zu grausam“ – Das ZDF will Bilder der Erschiessung paläs­ti­nen­sischer Demonstranten durch die israelische Armee nicht zeigen

zdf_80Die Verlogenheit der öffentlich-rechtlichen Propaganda kennt keine Scham und keine Grenzen. Während man seit  Beginn des Konflikts in Syrien 2011 regelmäßig Bilder der Gewalt gesendet hat, mit denen die syrische Regierung gezielt dämonisiert wird und gleichzeitig die Gewalt der militanten Islamisten und Terroristen komplett ausblendete, um sie als demokratische „Opposition“ zu verkaufen, verkündet das ZDF heute, dass es die Schüssse der israelischen Armee auf Demonstranten nicht zeigen wolle, weil sie zu grausam seien. Mehr……

Überraschung! Das ZDF kann auch sachlich informieren – der Grund dafür ist besonders aufschlussreich

Es gibt kaum eine Meldung in ARD und ZDF mit Bezug zu Russland oder anderen geopolitisch bedeutsamen Themen, die nicht mit irgendwelchen Propagandamätzchen daherkäme. Das beginnt mit der Nachrichtenauswahl bzw. -unterdrückung, setzt sich fort über das Wording, die freche Vermischung von Information mit persönlichem Kommentar und geht bis zu verdrehten Zitaten, Verleumdungen und offener Trollerei. Dass es anders geht, zeigte das ZDF in „heute“ um 19 Uhr. Der Grund ist entlarvend.

ZDF 29.03.2018 heute 19 Uhr

Petra Gerster: „Und gerade erreicht uns diese Meldung: Im Streit um den Giftgasanschlag auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal hat ……

Die Wiederkehr des »Untermenschen«

Wie deutsche Medien über Russland im Syrienkrieg schreiben – und letztlich nur von Deutschland berichten

Was wäre, wenn jemand in einer deutschen Zeitung zur Kritik des letzten oder nächsten israelischen Militärschlags in Gaza oder im Libanon das Wort »Holocaust« verwendet hätte oder verwendet? Für den unwahrscheinlichen Fall, dass diese Überschrift die Endredaktion überstünde, wäre klar: Der- oder diejenige wäre seinen Job los und eine Unperson im Journalismus – und das natürlich ganz zu Recht. Denn gleichgültig, auf welches Eskalationsniveau sich der Konflikt um Israel, seine Nachbarn und die besetzten Gebiete haben mag, wäre dieses Wort nicht nur in jeder Beziehung falsch, sondern auch infam.

Was aber passiert, wenn jemand zur Kritik der russischen Militärintervention in Syrien den Ausdruck »Vernichtungskrieg« benutzt? Die rhetorische Frage zeigt es an: Nichts. Im Gegenteil ist dieser Ausdruck offenbar eine Art Standardvokabel. »Bild« etwa benutzt ihn häufig in der Art einer Spitzmarke, also als Rubrik, die durch die eigentliche Schlagzeile noch spezifiziert wird: »Vernichtungskrieg in Ost-Ghouta: Assad und Putin töten Dutzende mit Brandbomben«. Und der »FAZ« diente dieser Tage die Rede vom »Vernichtungskrieg im Osten von Damaskus« nicht einmal als kommentierende Zuspitzung in einer Überschrift, sondern als vermeintliche Tatsachenbeschreibung in einem Nachrichtentext. Wer will, kann Putins syrischen »Vernichtungskrieg« in wenigen Minuten dutzendfach ergoogeln.

Zugegeben: Diese Analogie hinkt etwas. Erstens wäre eine Bezeichnung der in der Regel ja eher punktuellen Luftangriffe Israels im Palästinenserkonflikt als…..

Kemerowo , Diplomaten, Daemonisierung & Terror

saker.de 2.0Mal ohne Artikel, einfach ein Platz zum Diskutieren zu diesem Themenbereich.

Aus verschiedenen Gründen. Dem unter anderem, dass ich den anderen Kemerovo Bereich picobello sauber und streng themengebunden halten möchte. Weil man bei der Beerdigung von Dutzenden Kindern nicht über Allerlei und diverse Theorien zum Unglück (oder „Unglück“) spekuliert und diskutiert, sondern einfach sein Beileid zum Ausdruck bringt und ansonsten schweigt und nicht stört.

Allerdings verstehe gerade ich sehr gut, dass es Diskussionsbedarf gibt. Immerhin war Kemerowo nicht einfach ein Unglück, sondern es gab durchaus wesentliche Unregelmäßigkeitn.

Um ein Beispiel zu nennen: Einer der beiden zum Unglückszeitpunkt im Dienst befindlichen Sicherheitsleute weist darauf hin, dass er keineswegs nachlässig war, sondern dass die Brandmelde-Anlage bereits seit Tagen nicht funktioniert und wohl deaktiviert war. Er meldete das auch dem technischen Direktor, der das auch quittierte.

Und natürlich macht auch der Zeitpunkt nachdenklich, alleine schon deshalb, weil der wertewesten nicht einmal unter diesen Umständen einhält, sondern weiter……

Wusste brit. TV-Team schon 1 Woche vorher von der Giftgas-Attacke in Salisbury?

Giulietto Chiesa, der italienische Politiker und Journalist,  hat in seinem Blog PANDORA TV folgendes mitgeteilt:
Nach der chemischen Attacke gegen den Doppelagenten in GB, haben die Briten eine Biografie des Opfers ausgestrahlt, damit das Fußvolk die Grausamkeit der Russen besser wahrnehmen kann.
So weit so gut… bzw. schlecht

Aber Giulietto Chiesa hat seinem italienischen Publikum auch mitgeteilt, dass aus einer „technischen Lektüre“ des Dokuments zu entnehmen sei, dass die Vorbereitung dieses quasi Nekrologes bereits 1 Woche vor dem Attentat erfolgte.

Die einzige Erklärung dafür kann sein, dass die…..

Wie George Soros und der Guardian den „Facebook-Skandal“ inszenierten

Seit einer Woche bombardieren uns alle Medien mit einem angeblichen Facebook-Skandal um den Wahlkampf von Donald Trump. Was wirklich dahintersteckt ist noch viel erschreckender, schreibt

Collin McMahon 

Was war passiert? Steve Bannon und Milliardär Robert Mercer hatten mithilfe der Datenkrake Cambridge Analytica die Facebook-Daten von bis zu 330 Millionen Amerikanern ausgewertet und für den Trump-Wahlkampf genutzt. (jouwatch berichtete). Das war spätestens seit dem ausführlichen Bericht im schweizer „Magazin“ 2016 bekannt.

Dies sollte eigentlich kein Skandal sein, denn das ist das Geschäftsmodell von Facebook: Wir müssen nichts dafür zahlen, die weltgrößte Social Media Plattform zu nutzen, dafür werden unsere Daten gesammelt und zu Werbe- und Marketingzwecken benutzt – oder „gehackt“ und „missbraucht“, im hysterischen Tonfall des aktuellen, künstlich aufgebauschten „Skandals“.

Alle politischen Kampagnen machen das heute. Erfunden hat es Barack Obama. Der linke UK „Guardian“ hatte noch 2012 wohlwollend geschreiben: „Barack Obamas Wiederwahlkampagne baut ein riesiges digitales Datenunternehmen auf, das…..

….passend dazu……
Soros droht Google und Facebook: Eure Tage sind gezählt! Soros threatens Google and Facebook

…..und dann noch…..
Facebook: Der Grund der Empörung des Mainstream und der Masterplan der Datengiganten dahinter

Wie die ZDF-Propaganda die ägyp­tische Militärdiktatur weißwäscht

zdf_80Verlogen bis auf die Knochen: Das ZDF, dessen „Kor­res­pon­denten“ seit Jahren auf dem Schoß des ägyptischen Diktators al-Sisi in Kairo sitzen, um von dort Propaganda für islamistische Terroristen zu verbreiten, die mit westlicher und saudischer Unterstützung das säkulare Syrien in Trümmern bomben, verharmlost und rechtfertigt am Samstag die ägyptische Militärdiktatur. Mehr…….

Militärisch-kultureller Komplex: Wie das Pentagon Hollywood infiltriert

Zwischen Pentagon und Unterhaltungsindustrie gibt es dubiose Verbindungen. Oft treten Regisseure Einfluss an das Pentagon ab, um im Gegenzug militärisches Gerät für ihre Filme nutzen zu dürfen. Die Folge: ein Aussterben des Antikriegsfilms.
Bildergebnis für propaganda us armee and hollywood

Das US-Verteidigungsministerium kauft sich Einfluss auf die Inhalte von Hollywoodfilmen, indem es selektiven Zugang zu teurem Gerät gewährt. Das haben die Journalisten Tom Secker und Matthew Alford in einem auf internen Pentagon-Akten beruhenden Bericht aufgedeckt. Dass diese unselige Verbindung zwischen Kriegspropagandisten und Filmproduzenten Jahrzehnte zurückreicht und hunderte von teils sehr populären Filmen betrifft, schreibt der Medienwissenschaftler Michael McCaffrey auf RT International.

Seit 1927 nutzt das US-Militär demnach Hollywood, um „sein öffentliches Image in über 1.800 Filmen und Fernsehsendungen zu produzieren und zu formen“. Die Macher einer Vielzahl…….

Wie die Tagesschau systematisch manipuliert, verdreht und die Demokratie untergräbt

Die Tagesschau gilt als die heilige Kuh, was die Information der deutschen Bevölkerung anbelangt. Es ist die älteste, noch bestehende Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen, deren Hauptausgabe um 20 Uhr jeden Tag bis zu 10 Millionen Menschen verfolgen. Die Sendung genießt den Ruf höchster Seriosität. Zu Recht oder ist hier allergrößte Vorsicht geboten?

Das Prinzip des dialektischen Denken, das Prinzip der Demokratie

Um uns der Beantwortung dieser Frage anzunähern, betrachten wir folgenden Fall. Am Donnerstag, den 22.03.2018, gab der neue Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) seine erste Regierungserklärung ab. Es folgte eine Aussprache im Deutschen Bundestag. Als erster antwortete der haushaltspolitische Sprecher der AfD-Fraktion und Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Bundestages Peter Boehringer (AfD). Dies ist so guter Usus, dass immer…..

Die ARD tagesthemen senden einen weiteren Werbeclip für Saudi-Arabien und verschweigen deutsche Waffenlieferungen

ard_logoDas „Wertesystem“ von ARD und ZDF orientiert sich – das dürfte mittlerweile dem größten Ignoranten aufgefallen sein – nicht an Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Humanismus, sondern an staatlichen Vorgaben, die faktisch eine Pervertierung europäischer Ideale unter ökonomischen Rahmenbedingungen darstellen. So kommt es, dass in den Staatssendern einerseits täglich gegen Russland gehetzt, andererseits regelmäßig Werbung für Saudi‑Arabien verbreitet wird.

ARD 22.03.2018 tagesthemen

Die tagesthemen senden erneut einen Werbeclip für den militärischen Verbündeten Saudi-Arabien.

Die ARD-Propagandisten Caren Miosga und Daniel Hechler freuen sich einen inneren Reichsparteitag, weil Frauen in Saudi-Arabien – dank eines gnädig gestimmten Despotenregimes, das vor einem Überfall auf den Iran noch……

Weißhelme mißbrauchen Kinder zur ´Herstellung von Zustimmung´ für einen ´humanitären Krieg´

http://21stcenturywire.com/wp-content/uploads/2018/03/Child-collage-768x768.jpg

In Syrien sehen wir den beispiellosen Mißbrauch von Kindern als Propagandawerkzeuge zugunsten eines „humanitären“ Krieges in dem weitere Kinder getötet werden. Keine andere Organisation mißbraucht Bilder von Kindern mit solch weltweiter Wirkung, wie die von NATO-Mitgliedstaaten finanzierten Weißhelme.

Diese Art Kinder auszubeuten wird eines Tages als eines der ungeheuerlichsten Verbrechen betrachtet werden, die während dieses sieben Jahre andauernden Konflikts am syrischen Volk von der VS-Koalition und dem von ihren  britisch/amerikanischen Geheimdiensten geschaffenem Konstrukt, den Weißhelmen, begangen worden sind.

 Gestern hat Peter Hichens von der Daiy Mail die BBC damit konfrontiert in ihren Reportagen über Ost Ghouta „parteiische Quellen“zu verwenden, ohne die Öffentlichkeit hierüber zu informieren:

„Ich habe die BBC gefragt, wie sie die Verwendung von Propagandamaterial….

„Zynisch und perfide“: Moskau deckt Wahleinmischung westlicher Medien auf

Was Medien im Westen von russischen Wählern halten, haben sie in ihren Artikeln über die jüngste Abstimmung in Russland gezeigt: Sie sprechen den Russen die Fähigkeit ab, sich mit klarem Blick und eigenständig zu entscheiden. Zu dieser Einschätzung kommt das russische Außenministerium mit Verweis auf Berichte westlicher Zeitungen und TV-Sender.

„Fünf Strategien von Protestverhalten bei russischen Präsidentschaftswahlen“, titelt die russischsprachige Redaktion der „Deutschen Welle“ am 12. März, sechs Tage vor dem Wahlsonntag.

Ein Artikel, der als „eine besonders zynische und perfide Form der Einmischung in die russische Wahlsphäre“ hervorsteche, kritisiert das russische Außenministerium auf Facebook. Der deutsche Sender habe damit „seine klare Geringschätzung gegenüber dem russischen Gesetz“ demonstriert.

„Wir halten derartige Veröffentlichungen für einen eklatanten Verstoß…..