Archiv für Manipulation und oder Propaganda

Grotesk: Jetzt ist Donald Trump auch noch schuld an der “Globalen Erwärmung“

Grotesk: Jetzt ist Donald Trump auch noch schuld an der ''Globalen Erwärmung''

Die Welt der US-Spottdrosseln ist für den geneigten Beobachter bereits so schon absurd genug, wird doch alles erdenklich mögliche getan, um den US-Präsidenten Donald Trump in jedweder Form schlecht dastehen zu lassen, anstatt sich gemäß ihres eigentlichen Medienauftrags um neutrale Berichterstattung zu bemühen.

Nun stellt die Washington Post einmal mehr klar, welchen Herren sie dient, indem Donald Trump praktisch eine Mitschuld an der vermeintlich menschengemachten “Globalen Erwärmung“ attestiert wird.

Am 11. September 2018 erschien ein Meinungsartikel der “Redaktionsleitung“. Da es sich um einen Bezahlartikel handelt, dessen Schranke nur mit einiger Mühe umgangen werden kann, hier eine PDF-Sicherung des Originaltextes und im Folgenden der volle Text in der Übersetzung:…….

Idlib: Wird „sechsjähriges Twitter-Mädchen“ hala_syri aktiviert?

https://i0.wp.com/blauerbote.com/wp-content/uploads/2018/09/hala_syri.png?resize=332%2C469

Nachdem beim Kampf um Aleppo in Syrien das siebenjährige Mädchen Bana Alabed als Propagandawaffe im Einsatz war, steht dieses Mal die sechsjährige Hala in der syrischen Al-Qaida-Region Idlib in den Startlöchern, um in gepflegtem Englisch über böse Russen und Syrer zu twittern und die Welt zum Angriff auf Syrien aufzufordern.

Zunächst hatte es so ausgesehen, als ob…..

Manipulation von Wikipedia

Am Beispiel Israel-Palästina lässt sich das Verfälschen besonders gut belegen

Ähnliches Foto

Arn Strohmeyer

Das „Universallexikon Wikipedia“ ist nicht nur ins Gerede gekommen, es ist schlicht der Manipulation überführt worden. Und das auf einem äußerst wichtigen politischen Gebiet: dem Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern. Zwar wusste man bisher schon, dass das israelische „Ministerium für Strategische Angelegenheiten“ eine gut ausgerüstete kleine „Armee“ (eine „Gemeinschaft von Kämpfern“ nennt man das dort) auf Wikipedia angesetzt hat, um jede Kritik an der israelischen Politik in Vergangenheit und Gegenwart zu löschen und sie durch proisraelische Inhalte zu ersetzen. Man wusste auch, dass Israel in Deutschland willige Helfer hat, die dem Manipulationswerk von dort hilfreich zur Seite stehen.

Aber nun hat man sogar erfahren, wer der wichtigste Helfer ist. Bisher trieb er unter dem Namen „Feliks“ sein manipulierendes Unwesen. Aber wie die „NachDenkSeiten“ jetzt berichten, ist „Feliks“ durch ein „investigatives Puzzlespiel“ enttarnt worden. „Feliks“ steht plötzlich nackt da. Es handelt sich um einen …..

Medien und Politik kämpfen für Al Qaida

Bildergebnis für FassbombenWährend Politik und Medien die Bevölkerung mit „Chemnitzspalten und von den Untaten der Regierung ablenken, wurden nicht nur Rentenzumutungen beschlossen. Der ukrainische Parlamentspräsident Parubij, Gründer der „ukrainischen NSDAP“,  erklärte im ukrainischen Fernsehen, dass Hitler ein großer Demokrat gewesen sei. Das interessiert die Medien in Deutschland noch weniger wie die 2500 Nazis aus ganz Europa, die im Osten der Ukraine für die NATO kämpfen und beim Nazifestival in Themar rekrutierten. Und „selbstverständlich“ trommeln deutsche Politiker und Medien für die Al-Qaida-Terroristen in Syrien, Idlib-Region. Denn die kämpfen für den Westen gegen Syrien. Mehr……

Ich weiß, wer der „hochrangige Beamte“ ist, der den Gastbeitrag in der NYT geschrieben hat

Paul Craig Roberts,

Ich weiß, wer den anonymen “Senior Trump Official”-Gastbeitrag in der New York Times geschrieben hat. Die New York Times hat ihn geschrieben.

Der Gastbeitrag ist eine offensichtliche Fälschung.

Als ehemaliger hoher Beamter in einer Präsidialverwaltung kann ich mit Sicherheit sagen, dass kein hoher Beamter anonym Meinungsverschiedenheiten äußern würde. Anonyme Meinungsverschiedenheiten haben keine Glaubwürdigkeit. Außerdem untergräbt die Schande den Charakter des Autors. Ein echter Dissident würde seinen Ruf und den Status seiner hohen Position nutzen, um seinem Dissens Gewicht zu verleihen.

Die Behauptung der New York Times, den Autor überprüft zu haben, ist ebenfalls unglaubwürdig, da die New York Times immer wieder extreme Anschuldigungen gegen Trump und Wladimir Putin erhoben hat, ohne einen Beweis zu liefern. Die New York Times hat unbegründete Behauptungen immer wieder als erwiesene Tatsache falsch dargestellt. Es gibt überhaupt keinen Grund, der New York Times zu glauben.

Überlegen Sie auch, ob ein Mitglied einer Verschwörung, das “fleißig” innerhalb der Regierung mit “vielen hohen Beamten” arbeitet, um “unsere demokratischen Institutionen zu erhalten und gleichzeitig die “schlimmsten Neigungen” von……

Spiegel: 2500 europäische Nazis kämpfen in der Ukraine

Spiegel: 2500 europäische Nazis kämpfen in der Ukraine – Der Spiegel vergisst zu erwähnen, dass die NATO eng mit den Nazis zusammenarbeitet

Der Print-Spiegel erwähnt zwar in einer Randnotiz 2500 völkisch-rechtsextreme Söldner aus ganz Europa – darunter auch Deutsche – in den Reihen des ukrainischen Nazi-Bataillons „Asow“, vergisst aber dabei zu erwähnen, dass die NATO eng mit den Asow-Nazis zusammenarbeitet, sie bewaffnet und sich mit ihnen gelegentlich zur Lagebesprechung trifft (obwohl der US-Kongreß sogar ……

Wie sich deutsche Politiker schützend vor al-Qaida stellen

Die außenpolitische Scheinheiligkeit der Bundesrepublik hat einen Namen: Norbert Röttgen. Dieser Mann war ein großer Fürsprecher des Irak-Krieges von Bush und er kritisiert mit keinem Wort die Massaker der Saudis und der USA im Jemen. Von einem Mann, der den USA blind in jeden Krieg folgt, kann man nichts anderes erwarten.
Als im Jahre 2003 die USA den illegalen Krieg gegen den Irak begannen, der auf der Lüge der irakischen Massenvernichtungswaffen fußte, da hörte man von Röttgen: „Schuld an dieser Tragödie seien Saddam Hussein und sein menschenverachtendes Regime. Die Weltgemeinschaft müsse nun dafür sorgen, dass eine humanitäre Katastrophe verhindert werde. Auch viele Deutsche hätten…

Kleine Unterschiede große Wirkung: So wird Sprachlich im TV manipuliert

Kleine Unterschiede große Wirkung: So wird Sprachlich im TV manipuliert

 

Die Skripal-Fälscher werden auch immer schlechter

Dass der „Fall Skripal“ kompletter Propagandaschwachsinn ist und jetzt wieder herausgeholt wird, weil der Angriff auf die Al-Qaida-Kämpfer des Westens in Idlib, Syrien, bevorsteht, dürfte jedem klar sein. Beim aktuellen Skripal-Schwachsinn präsentiert man zwei angebliche Russen („Petrov“ und „Boshirov“) als angebliche Attentäter und beide gehen laut Fotos der britischen Polizei in der gleichen Sekunde (16:22 Uhr und 43 Sekunden) im Flughafen London-Gatwick durch die……

Syrische Terroristen können unmöglich eine False Flag mit chemischen Waffen planen. Warum?

Großbritannien: Syrische Terroristen können unmöglich eine False Flag mit chemischen Waffen planen. Warum? Weil Russland sagt, dass es so ist.

Bei einem Treffen mit der Presse sagte die britische Botschafterin Kate Pierce bei der UN kürzlich, dass es absolut undenkbar sei, dass die terroristischen Gruppierungen in der von Terroristen besetzten syrischen Provinz Idlib möglicherweise einen Terroranschlag mit chemischen Waffen planen, um der syrischen Regierung die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Ihre Argumentation? Da die russische Regierung vor dieser Möglichkeit gewarnt hat, muss das genaue Gegenteil der Fall sein.

Ohne Scheiß…..Video und mehr……

Retroperspektive: Wacht endlich auf! Wir werden gegeneinander ausgespielt!

Bildergebnis für Divide et ImperaAus gegeben Anlass hole ich einen Artikel mit dem Titel PEGIDA und Anti-PEGIDA: Wacht endlich auf! Wir werden gegeneinander ausgespielt! vom 23. Dezember 2014 (!) hervor. Die Mechanismen sind die gleichen geblieben, während sich die Protagonisten auf einer Seite verändert haben. Statt PEGIDA sind es nun Chemnitzer Demonstranten, die es medial gilt zu “bekämpfen” und sogar zu endmenschlichen (Stichwort Zusammenrottung). Statt NSA-Überwachung oder NSU-Affäre sind es Staatliche Überwachung oder Zensur. Aber nach wie vor gilt der Schlusssatz des Artikels: Solange wir das nicht erkennen, wird das System gewinnen… 


Fast mag man den Eindruck gewinnen, dass sich die Planer in Washington und Berlin ins Fäustchen lachen, ob der erfolgreichen Strategie des ….

“Dienst”-Leister AVAAZ meldet Hitlergruß von Chemnitz einiger Maaßen passend!

Wenn die CIA-Soros-Ford-Foundation-finanzierte AVAAZ eine solche Meldung bringt, sollte man schnellstens prüfen, wer sich da mit Hitlergruß den Kameras präsentiert und die Hohl-i-ganze Rechte nach Chemnitz mobilisiert. Das könnte doch einiger Maaßen passen. Wer mit V-Männern “islamistische” Junkies zu Attentaten verleitet & begleitet und welche inszeniert, dem ist die gezielte Rechtspolung der Chemnitzer Mords-Empörung mindestens zuzutrauen.

Wenn sich vermeintlich oder tatsächlich Linke mit vermeintlich oder tatsächlich Rechten prügeln, geht die Rechnung der Kriegstreiber auf:…..

Abgerichtet wie die Hunde

In Chemnitz wurde ein Mensch getötet. Das Bestreben vieler Journalisten, die über „Chemnitz“ berichten, scheint zu sein, „Nazis sind die Menschen, die sagen, dass die Medien lügen“ in die Köpfe der Leser und Zuschauer zu hämmern. Durch stete Wiederholung wird so mit der Zeit aus dem falschen Umkehrschluss „Alle Medienkritiker sind Nazis“ eine falsche Gewissheit. Das läuft insbesondere seit Herbst 2014 so. Die Menschen werden dressiert wie ein Pawlow’scher Hund und gegen Medienkritiker – und Kriegskritiker – abgerichtet. Mehr…..

BBC fälschte Napalm-Angriff in Syrien

Bevor die Propagandatruppe Weißhelme nach einigen Kriegsjahren im Syrienkrieg ins Spiel kam, mussten BBC und Co angebliche Chemiewaffenangriffe (inklusive Giftgasangriffe oder Angriffe durch die Brandwaffe Napalm) der syrischen Regierung gegen „Aktivisten“ und Zivilbevölkerung noch selbst fälschen. Ein Beispiel dafür ist der angebliche Napalm-Angriff durch die syrischen Truppen vom 26. August 2013 in Aleppo, wofür die britische BBC schlecht gefälschte Aufnahmen im „Antareb Hospital“ drehte, bei denen die „Napalm-Opfer“ teilweise sogar lachten. 

Als das britische Parlament (House of Commons) am 29. August 2013 über eine mögliche militärische…..

Ekelhafte US-Medien – die den völkerrechtswidrigen Angriff mit Bombardier-Listen “diskutieren”

Null Verurteilung oder Kritik. Stattdessen besprechen transatlantische Medien eine “Bombardier-Liste”, was die USA demnächst in Syrien bombardieren wollen. Null Kritik – denn solch ein Angriff ist de facto ein illegaler und völkerrechtswidriger Kriegsangriff gegen einen souveränen Staat. Doch was interessiert das Völkerrecht die Washingtoner Verbrecherbande? Traurig.

Bildergebnis für cnn is a war propaganda maschine

Jedem normalen Menschen wird aufgefallen sein, dass die USA und transatlantische Medien einen völkerrechtswidrigen US-Angriff vorab “diskutieren” und planen – als “Rache für einen anstehenden (sinnlosen) Chemie-Angriff Assads”, wohlgemerkt einen angeblichen “Chemie-Angriff” im Terroristen-Reservat Idlib, der nicht einmal stattgefunden hat, die USA aber den “Schuldigen” bereits vorab schon bestimmt haben. So krass, dreist und kriminell. Rechtsstaatsprinzipien wie “Verbot der Vorverurteilung ohne Gerichtsurteil”, “Verbot der Lynchjustiz” oder schlichtweg die “Unschuldsvermutung”? Nix davon. Null. Aber Angriff!

PS: Russland hat unterdessen 26 Kriegsschiffe im östlichen Mittelmeer zusammengezogen und das komplette Gebiet vor der syrischen Küste zur Flugsverbotszone erklärt, da die russische Marine Raketenübungen durchführen werde. Jedem ist aber durchaus verständlich, dass Russland den syrischen Staat und das syrische Volk vor einem US-Angriff zumindest vom Mittelmeer aus abschirmen und schützen will. Quellen:1,2,

Chemnitz-Insider packt aus: Rechte „Hetzjagden“ waren erfunden

Foto Gedenkstätte: Screenshot Facebook / Bildkomposition “Wochenblick”

Derzeit zeichnet sich offenbar einer der größten Medienskandale der vergangenen Jahre in Deutschland ab. Brisant: Zahlreiche deutsche, österreichische und internationale Medien hatten berichtetet, es habe nach der brutalen Ermordung eines Deutschen in Chemnitz regelrechte „Hetzjagden“ in der Innenstadt gegeben! Jetzt verdichten sich immer mehr Hinweise, dass diese Geschichten frei erfunden sind. Der Chefredakteur der Chemnitzer Regionalzeitung „Freie Presse“ Torsten Kleditztsch packte nun in einem Interview mit dem „Deutschlandradio Kultur“ mutig aus! Mehr…..

„Was erlaubt sich der Russe!“ – Springerpresse wegen russischer Marine in Panik

Die Verlegung eines Verbandes der russischen Schwarzmeerflotte vor die Küste Syriens und die lange angekündigte Militärübung „Wostok 2018“ im September lässt die beiden wichtigsten Zeitungen des Axel-Springer-Konzerns nicht schlafen. In gewohnt marktschreierischer Manier titeln und schreiben „Bild“ und „Welt“ als stünde der Weltuntergang bevor.

US-Marinesoldat während der Übungen auf USS Oak Hill (LSD 51) im Mittelmeer (Archiv)CC0

Die beiden Springer-Flaggschiffe BILD und WELT machen wieder in Alarmismus. “Bild”-Pöbler vom Dienst, Julian Röpcke, demonstriert virtuelle Schnappatmung wegen eines russischen Flottenverbandes, den er mit dem Attribut “riesig” adelt. Die etwas seriösere Konzernschwester “Welt” titelt ebenfalls mit einer superlativierenden Überschrift. Beide Meldungen sind klassische “Haltet-den-Dieb!”-Rufe. Der Verband umfasst nach Angaben der russischen Zeitung “Iswestja” 12 Schiffe. Er soll die Offensive der syrischen Armee in der Region Idlib unterstützen. Das ist ein vielleicht keine allgemeine Begeisterung auslösender Fakt, aber entspricht der militärischen Praxis. Video…..

BILD Dir Deinen Hass!

…..läuft alles nach Plan…..

Bild: Markus Gelau, Facebook

Nach Chemnitz kamen sie alle aus ihren Löchern. Früher oder später jedenfalls. Die Seehofers, Merkels und Barleys. Und natürlich hatten sie alle den erhobenen Zeigefinger parat und zeigten eindeutig, dass sie mit diesen „Vorfällen“ nichts zu tun haben.

Doch was in Chemnitz passiert ist, war ja nun wahrlich kein plötzliches Unwetter, das selbst Meteorologen überrascht hätte. Es war der vorläufige Gipfel eines Prozesses, der nicht nur nicht verhindert, sondern aktiv befeuert wurde. Die BILD taugt hier als vorbildliches Beispiel, wie man Hass Schritt für Schritt in den Köpfen erzeugen kann. Und hinterher ist das Gejaule groß. Und so falsch und unaufrichtig, dass sich die Balken biegen.

Ja, wie kann sich denn nur so viel Hass BILDen?

Das Titelbild dieses Textes sagt eigentlich alles, und doch…..

Wie Medien einen Nazi-Mob basteln

Bildergebnis für Wie Medien einen Nazi-Mob bastelnDer Nazi ist für die Linke überlebenswichtig. Ohne den mutigen und engagierten Kampf gegen rechts würde sie eine ihrer letzten politischen Daseinsberechtigungen verlieren. Eine weitere ist das Anlocken von Migranten aus der Dritten Welt und der anschließende Kampf für deren Rechte und Versorgung und gegen deren angebliche Diskriminierung. Schließlich ist den Roten die heimische Arbeiterschaft schon lange abhandengekommen. Der Nazi und der Sozialmigrant sind für die rezente Politik der Linken von zentraler, von existenzieller ….

Beeinflussung der Massen: Saudi-Arabiens politische Werbung im britischen Fernsehen

Saudi-Arabien hat während des Besuchs des saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman in London Anfang des Jahres gegen britische Gesetze über bezahlte politische Fernsehwerbung verstoßen, so ein kürzlich erschienener Guardian-Bericht.

https://medienschafe.files.wordpress.com/2015/01/truthinadvertising.gif?w=530

Während des Besuchs des Kronprinzen im März strahlten britische Fernsehsender eine einminütige Werbung aus, die zeigt, wie sich das arabische Königreich verändert: In der Anzeige wurden u.a. Frauen beim Fahren gezeigt, lange verbotene Kinos die wieder eröffnet wurden usw. Die Anzeige wurde im Auftrag des Saudi Center for International Communication, das Teil des saudi-arabischen Ministeriums für Kultur und Information ist, ausgestrahlt und wurde insgesamt 56 Mal in drei Tagen auf dem britischen Sender Sky 1 ausgestrahlt, berichtete The Guardian.

Ofcom hat jedoch entschieden, dass Riyadh die Anzeige benutzt hat, um die britische öffentliche Meinung über Saudi-Arabien zu beeinflussen, was laut der Regulierungsbehörde ein kontroverses Thema ist, indem es Menschenrechtsfragen und Riyadhs Beteiligung am Krieg im Jemen zitiert.

Laut Aussage der Regulierungsbehörde sollte “die Ausstrahlung des Spots die öffentliche Meinung im Vereinigten Königreich in Fragen der öffentlichen Kontroverse beeinflussen”.

Während das Urteil nur eine Werbung spezifisch überprüft und keine Sanktionen gegen Sky 1 verhängt, schafft es einen Präzedenzfall, was bedeutet, dass Saudi-Arabien in Zukunft Probleme haben wird, Werbung im britischen Fernsehen zu kaufen, spekuliert The Guardian.

Die Anzeige wurde jedoch von einer anderen britischen Stelle verteidigt. Clearcast, der Dienst, der das Werbescreening durchführt, genehmigte die Anzeige, bevor sie ausgestrahlt wurde, und verteidigte später seine Entscheidung, indem er erklärte, dass die Anzeige den Handel mit Saudi-Arabien fördern wollte und der Handel mit Saudi-Arabien im Einklang mit der Außenpolitik der britischen Regierung steht.

Interessanterweise gibt es keine solchen Einschränkungen für Anzeigen im Internet oder sogar auf Plakaten und in Zeitungen. Als der saudische Kronprinz im März London besuchte, wurde die Stadt mit Werbeplakaten zu gepflaster, und Websites zeigten entsprechende Anzeigen, bemerkte der Guardian, der auch Anzeigen als Teil derselben Kampagne annahm, obwohl er feststellte, dass die Anzeigen nicht unbedingt die redaktionelle Position des Outlets widerspiegelten.

Saudi Arabia blasted for political advertising on UK TV

USA sollen gefälschte Facebook-Konten zur Einflussnahme auf Nutzer in Kuba führen

Welche Konten mit "nicht-authentischem Verhalten" schließt Facebook, welche dürfen weitermachen?

Welche Konten mit “nicht-authentischem Verhalten” schließt Facebook, welche dürfen weitermachen?

Quelle: Kollage Amerika21

Havanna. Die US-Regierung hat möglicherweise seit zwei Jahren Facebook-Konten benutzt, die den Eindruck erwecken als gehörten sie Bewohnern Kubas. Dabei werden die Facebook-Nutzer auf der Insel nicht darüber informiert, dass die verbreiteten Inhalte von der Regierung der USA stammen. Die kubanische Journalistin Rosa Miriam Elizalde hat für ihre Reportage zu diesem Thema US-amerikanische Quellen ausgewertet, die die einschlägigen Medienstrategien zur Förderung von Dissidenz auf Kuba seit Jahren analysieren und sie als gescheitert und schädlich für die….

Empörungsjournalismus mit Qualitätsprädikat: Zerrspiegel “Tagesschau”

Zerrspiegel “Tagesschau”
ARD und ZDF nahmen den Zoff eines Kamerateams mit Dresdner Polizisten wichtiger als die Ermordung von 22 Kindern im Jemen

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

“Tagesschau”-Aufmacher (!) am 23. August: Ein angeblicher Eingriff sächsischer Polizisten in die Rundfunkfreiheit. Grund für den Sirenenalarm: Ein Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamts, privatim Teilnehmer an einer “Pegida”-Demonstration gegen den Dresden-Besuch der Kanzlerin Merkel am 16. August, hatte sich pöbelnd dagegen verwahrt, danach von einem ZDF-Team gefilmt zu werden. Polizisten, die schließlich eingriffen, hätten die Fernsehleute 45 Minuten lang an ihrer Arbeit gehindert. Untermalt mit Stellungnahmen der Kanzlerin Merkel und der Justizministerin Barley, zelebrierte der öffentlich-rechtliche Rundfunk Empörungsjournalismus mit Qualitätsprädikat. (1)

Der ausfällige Kamerafeind war nicht im Dienst, sondern hatte als Urlauber an…..