Archiv für Manipulation und oder Propaganda

Verherrlicht das Spiel den Krieg?

Programmbeschwerde

Noch während der Bearbeitung dieser Beschwerde wurden wir von aufmerksamen Zuschauern erneut auf eine Fehlleistung des zuständigen Korrespondenten und seiner Anmoderatorin hingewiesen. Es ging dabei um den Kaukasuskrieg, der vor 10 Jahren laut Atalay mal eben so ausbrach. „Schüsse fielen, Panzer feuerten Granaten ab, der Kaukasuskrieg brach aus…“ Wie gewohnt fiel kein aufklärender Satz seitens des Korrespondenten, der Ursache, Schuld, Hintermänner und Verursacher des Konfliktes beim Namen nannte. Im Gegenteil, das Fazit von Ostens lautete:

„Die Bedrohung durch Russland, für viele Georgier ist sie weiterhin real“.

Es kann uns keiner mehr erzählen, dass diese Art der Vermeidung von Information aus Versehen geschieht. Umso mehr ist es zu begrüßen, dass immer mehr Zuschauer aufmerksamer hinschauen und die Storys der ARD-…..

Hala – Propagandakampagne mit Sechsjähriger steht bereit

Eine neue Bana ist im Anmarsch, in Al Qaidas Idlib-Region in Syrien: Hala. Eine Sechsjährige twittert angeblich auf Englisch. Natürlich gegen die bösen Syrer und Russen. Da die Sache von Journalisten von BBC, Middle East Eye, Huffington Post, Channel 2 und Co als Twitter-Follower „beobachtet“ wird, ist es tatsächlich nicht unwahrscheinlich, dass hier wie im Falle der siebenjährigen Bana Alabed auch in den westlichen Massenmedien ein kleines Mädchen missbraucht werden wird, um Kriegspropaganda für unsere „moderate Rebellen“ genannten Al-Qaida-Kämpfer im Syrienkrieg zu machen. 

Einen kleinen Bericht zu dem für Kriegswerbung missbrauchten kleinen Mädchen Hala, die natürlich als…..

Freie Rede Monopoly. Das Spiel ist manipuliert….

Freie Rede Monopoly. Das Spiel ist manipuliert….

Im frühen Amerika hatten viele Städte einen ‘Stadtplatz’, auf denen die Bürger auf einer Kisten stehen konnten und verschiedene Botschaften ausriefen. Unser erster Verfassungszusatz schützt diese Rede.

Das Internet ist der heutige Stadtplatz. Die Kisten sind soziale Medien.

Der Deep State und die Linke sind mit dem Silicon Valley verflochten. Die CIA half Google und Facebook beim Start. Warum? Um es einfacher zu machen, Menschen auszuspionieren. Im Laufe der Zeit haben sich Millionen von Menschen zu Facebook, YouTube und Twitter hin gewendet. Konservative und liberale Stimmen wurden sehr stark und das alarmierte den tiefen Staat. Also fingen sie an, die Konservativen zu entmonetisieren. Jetzt löschen sie diese komplett.

Viele Jahre lang hat Alex Jones mit seinem Journalismus und seinen Schimpfwörtern Millionen erreicht. Seine Tiraden halfen, die Menschen zu wecken. Er schimpfte über den tiefen Staat, einschließlich der korrupten Sicherheitsbehörden, den Bohemian Grove, den CFR, die Bilderberger, Fluorid in unserem Wasser, die Lügen über den 11. September und ja, sogar Sandy Hook. Letztere hatten viele Anomalien, die in Frage gestellt werden sollten. Alex brachte all dies und noch mehr zur Sprache, bevor jemand anderes eine Ahnung davon hatte, was los war. Er wurde vom Establishment routinemäßig als “Verschwörungstheoretiker” betitelt. Doch vieles von dem, was er im Laufe der Jahre gesagt hat, ist heute als selbstverständlich bekannt. Die alten etablierten Medien, der Deep State und das Silicon Valley konnten es nicht ertragen, dass er die Wähler informierte und beeinflusste. Sie kamen alle zusammen und konfiszierten seine “Kiste”. Eine lahme Ausrede? Sie behaupteten, er sei ein Hassprediger!

Für mich sind es Verleumdung, Verleumdung und Morddrohungen. Alex Jones hat sich nie mit Hassreden beschäftigt. Die Infrage Stellung des Klimawandels ist keine Hassrede. Jones ist kein Rassist, ein Fanatiker. “Hassrede” klingt alarmierend und schrecklich, ist aber auch vage. Wer entscheidet, was es ist? Der Oberste Gerichtshof entschied, dass es eine juristische Rede ist, aber anscheinend wollen die Kommissare von Silicon Valley und Deep State diese Entscheidung aufheben. Sie besitzen ihr Social Media Spiel und haben es zu ihren Gunsten manipuliert. Sie haben das ganze Geld der Welt, so dass sie es sich leisten können, Einnahmen aus den Millionen von Konservativen und Liberalisten zu verlieren, die sie aus dem Spiel drängen. Sie können den Streit nicht gewinnen, also greifen sie zur Zensur.

Zensur ist das, was China macht, und Unternehmen wie Facebook und Apple sind bestrebt, der kommunistischen Oligarchie zu gefallen. Der tiefe Staat will, was Präsident Xi genießt – ein manipuliertes Internet, das keinen Widerspruch oder Kritik an der politischen Elite zulässt. Im Moment ist sogar Winnie Puuh in China verboten. Warum? Weil Xi-Gegner in China den Cartoon-Bären als “Meme” benutzten, um ihren Anführer zu kritisieren. Denken Sie daran, dass die Konservativen die Linke bei den letzten Präsidentschaftswahlen stark überflügelt haben. Hillary ist zweifellos sehr wütend, dass wir die Fähigkeit haben, ihre Wichtigtuerei zu verhöhnen. Sie hat einmal selbst gesagt, dass das Internet einen “Redakteur” braucht. Sie würde ein chinesisches, gut zensiertes Internet begrüßen, das von ihr und der Elite kontrolliert werden kann.

Es wird noch schlimmer. PayPal sperrt bereits Benutzer, die als “Hasser” beschimpft werden. Die Linke wird diese Taktik modisch erscheinen lassen, also ist es eine Frage der Zeit, bis die Banken diese Tat umsetzten werden. Vielleicht sogar der Bezos-eigene Amazonas?

Was können wir tun? Viele denken, dass Konservative ihre eigenen Social Media entwickeln sollten. Das ist keine leichte Aufgabe, und wir werden dafür keine großzügigen Mittel vom Deep State erhalten. Was wir NICHT tun sollten, ist die Regierung aufzufordern, die sozialen Medien zu “regulieren”. Das würde nur noch mehr Bürokratie und Vorschriften zur freien Meinungsäußerung hinzufügen, und wenn die Linke wieder die politische Kontrolle erlangt, wird sie diese zu ihrem Vorteil nutzen.

Das Einzige, was wir jetzt tun können, ist, unsere Ruhe zu bewahren und die linken Oligarchen ihr Spiel spielen zu lassen und sich zu offenbaren, für wen sie sind – für diejenigen, die die Kontrolle über unseren Verstand durch ihr Monopolspiel wollen.

Free Speech Monopoly. The Game Is Rigged…

 

Die Myanmar-Rohingya-Katastrophe

Arm dran sind die Rohingya wirklich. Ausgenutzt als Regime-Change-Waffe und Chaosstifter, Stoßrichtung China. Und wer braucht schon die Ölpipeline Richtung China mit dem Hafen im Rohingya-Gebiet in Myanmar? Die EU, Saudi-Arabien und die USA sicherlich nicht, denn dort fließt vor allem das gute iranische Öl. Diejenigen, die jetzt Krokodilstränen verdrücken, wegen angeblicher oder tatsächlicher Gräueltaten – den Berichten unserer Propagandamedien würde ich nicht trauen – in Myanmar gegen die Rohingya, haben diese provoziert durch Angriffe ihrer terroristischen Kämpfer. 

Was erwartet man, wenn man ein Land, noch dazu eines, das im Wesentlichen von Militärs regiert wird, mit einer radikalislamistischen Untergrundarmee angreift? Sicher gibt es Grausamkeiten, sicher werden auch wieder welche dazu erfunden…..

Die Kriegslügner Die Geschichten der Weißhelme wurden als Fälschungen entlarvt

Bildergebnis für Weißhelme

Wer es noch nicht verdächtig findet, dass die Weißhelmtruppe, die nach eigener Darstellung erst nach zweieinhalb Jahren Krieg in Syrien in der Türkei von dem britischen Agenten/Söldner James Le Mesurier gegründet wurde und offen von westlichen Regierungen mit Millionenbeträgen finanziert wird, sollte doch wenigstens den Naturgesetzen vertrauen. Eine an wissenschaftlichen Maßstäben orientierte Betrachtung der großen Medienevents der Weißhelme entlarvt die Truppe als bemerkenswert inkompetente Propagandamaterialhersteller.

Im Folgenden schauen wir uns etliches Beweismaterial gegen die ……

BILD zeigt einmal mehr, wie hauchdünn die Decke unserer Zivilisation doch ist

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Screenshot der Bild Online vom 9. August 2018

Darf man sich freuen, dass Syriens mörderische Mutter Krebs hat?”. Mit diesem infamen Gedankenspiel kommentiert heute der BILD-Redakteur Daniel Böcking die Meldungen der Krebserkrankung der syrischen Präsidentengattin Asma al-Assad. Man darf, dies ist nur all zu menschlich, aber christlich sei dies nicht, so Böcking sinngemäß, der ansonsten vor allem als frisch bekehrter Christ und Autor christlicher Erweckungsliteratur von sich reden macht. Nun sollte selbst für die letzten Zweifler klar sein, dass BILD nicht nur keinen Anstand hat, sondern in puncto Verkommenheit und Niedertracht mittlerweile jeden Maßstab sprengt. Die Tatsache, dass die BILD immer noch die meistgelesene Tageszeitung des Landes ist und bild.de zu den reichweitenstärksten deutschen Internetseiten gehört, wirft ein dunkles Licht auf uns und unsere Mitbürger. Ein Kommentar von Jens Berger.

Manchmal fragt man sich, wo eigentlich heutzutage die Grenzen unserer Zivilisation verlaufen. Sicher – wenn wir uns heute auf unseren Marktplätzen versammeln, bejubeln wir nicht mehr das Erhängen, Köpfen, Pfählen oder……

Der Spiegel verschweigt die Hintergründe – Wie die USA Verbrecher decken anstatt sie zu verfolgen

Eine interessante Wendung: Assange soll vor dem US-Geheimdienstausschuss des Senats aussagen. Dazu ist der Senat anscheinend sogar bereit, diese Befragung nicht in den USA durchzuführen, denn dass Assange, dem dort die Verhaftung droht, vor der er sich seit 6 Jahren in einer Botschaft versteckt, freiwillig in die USA reist, ist nicht anzunehmen.

Man kann nun spekulieren, welche Sondierungsgespräche zwischen Assange und dem Ausschuss stattfinden werden. Vielleicht ist man ja sogar bereit, in Sachen Strafverfolgung auf Assange zuzugehen. Man wird sehen.
Aber bemerkenswert ist wieder einmal die Berichterstattung über die Vorwürfe gegen Assange. Man kann im Spiegel lesen: „Washington macht ihn für die Veröffentlichung brisanter US-Dokumente aus den Kriegen in Afghanistan und im Irak über die WikiLeaks-Plattform verantwortlich.“
Kein Wort im Spiegel, dass es sich dabei um Kriegsverbrechen…..
…..passend dazu……
Doppelmoral – Wie westliche Regierungen und Medien zu Vergehen von Saudi Arabien schweigen
Die Doppelmoral der westlichen Regierungen ist unglaublich. Angeblich kämpfen sie für die Menschenrechte. Aber wenn Kanada die Saudis wegen Menschenrechtsverletzungen kritisiert, stecken alle den Kopf in den Sand. Und auch die Medien trauen sich nicht, auch nur ein deutliches Wort gegen Saudi Arabien zu sagen. Dies zeigt wieder einmal der Spiegel in einem Artikel zu dem Thema.
 
Im Spiegel findet sich kein Wort zu öffentlichen Hinrichtungen oder zum barbarischen Scharia-Recht in Saudi-Arabien. Kein einziges kritisches Wort…..

ARD tagesthemen Geschichtsrevisionismus und Des­information

Pinar Atalay und Demian von Osten verbreiten in den ARD tagesthemen Geschichtsrevisionismus und Des­information über den Kaukasuskrieg

ard_logoWenn die hauptberuflichen Lügner, Desinformanten, Geschichts- und Realitätsfälscher der ARD tagesthemen rückblickend über den Kaukasuskrieg 2008 „berichten“, dann wird niemand, der auch nur einen Hauch Medienkompetenz besitzt, ernsthaft erwarten, dass etwas gesendet wird, was man mit viel Wohlwollen und lediglich jeweils einem zugekniffenen Auge und Ohr als Journalismus…..

Ein vierköpfiges von der NATO-finanziertes Team berät Facebook bei der Markierung von “Propaganda”.

Ein vierköpfiges von der NATO mitfinanziertes Team unterstützt Facebook dabei, angebliche Propaganda zu finden und zu löschen.

Bildergebnis für facebook nato

In der letzten Zeit wurden auf Facebook, Twitter & Co einige prominente Personen, wie zum Beispiel Alex Jones oder Ron Paul gesperrt. Nicht etwa, weil sie gegen irgendwelche Gesetze verstoßen hätten, sondern einfach deshalb, weil deren Meinung den transatlantischen Eliten nicht in den Kram passt. Das liegt im Falle von Facebook daran, dass das “Atlantic Council” eng mit dem Unternehmen zusammenarbeitet.

Dabei handelt es sich um eine “Denkfabrik”, die unter anderem von den westlichen Regierungen, den autokratischen arabischen Golfstaaten, der NATO, dem Pentagon, der Rüstungsindustrie, den Rockefellers, George Soros und Facebook finanziert wird. Und diese “Denkfabrik” stellt auch ein vierköpfiges Team, welches Facebook dabei helfen soll, angebliche Propaganda zu finden und zu löschen. Darüber hinaus wird das vierköpfige Team des Digital Forensic Research Lab (DFR Lab) des Atlantic Council von Graham Brookie, einem früheren Berater des National Security Council der Obama-Administration, geleitet.

Anscheinend hat die Arbeit der Gruppe bereits dazu beigetragen, dass Facebook gegen mehr als zwei Dutzend “verdächtige Seiten” potentieller ausländische Akteure wie Russland vorgegangen ist. Laut Reuters:

“Facebook nutzt die Gruppe, um seine Untersuchungen zu ausländischen Störungen zu verbessern. Letzte Woche gab das Unternehmen bekannt, dass es 32 verdächtige Seiten und Konten, die angeblich von Linken und Minderheitenaktivisten geführt werden, außer Gefecht gesetzt habe. Während einige US-Beamte sagten, sie seien wahrscheinlich die Arbeit russischer Agenten, sagte Facebook, dass es nicht sicher sei.”

Dies ist in der Tat der schockierende Schlüsselsatz in dem Bericht: “Facebook sagte, dass es nicht sicher wusste.” Und trotzdem wurden die Accounts einfach so entfernt. So einfach geht das, wenn die Transatlantiker dies fordern. Da braucht man keine Beweise, sondern sperrt und löscht einfach.

A Four Person NATO-Funded Team Advises Facebook On Flagging “Propaganda”

 

…..hier noch mehr Infos…..
Facebook gehört jetzt zur NATO-Struktur – Der Druck auf Zuckerberg hat gefruchtet

Warum wurde der Magnitsky-Film in den USA und Europa verbannt?

Der Film „The Magnitsky Act – Behind the Scenes“ wurde überall aus dem Verkehr gezogen. Man verbietet eine Film in Europa und den USA nicht, wenn er falsch liegt. Es handelt sich womöglich um eine riesige Vertuschung, die das Fassungsvermögen übersteigt. Der Film wurde in Europa vom ZDF finanziert und sie haben die Macht um zu verhindern, dass er gezeigt wird. Trotz der Tatsache, dass sie einen großen Verlust erleiden. Das würden sie nicht tun, wenn es keinen politischen Druck dahinter gäbe.

Trump hat ein weiteres Treffen mit Putin abgesagt, bis die „russische Hexenjagd vorbei ist.“ Das Magnitsky-Gesetz wird im ganzen Westen ausgeweitet. Kanada hat 2017 seine Version des Magnitsky-Act verabschiedet. Dänemark und Schweden haben ihre Versionen des…..

Mesut Özil und die Meinungsfreiheit in Deutschland

dpa

Schmerzlich muss ich eingestehen, dass ich den deutschen Antitürkismus und Rassismus speziell gegen Muslime bisher noch unterschätzt hatte. Obwohl ich schon seit geraumer Zeit darüber schreibe.

Es macht mich fassungslos, wie seit Monaten – angefacht von dem „Krebsgeschwür” der deutschen Medienlandschaft der „Springernden-Bild” – eine Treibjagd gegen Mesut Özil eröffnet wurde: Spätestens seitdem das Erdoğan-Foto und das Treffen zwischen Özil, Erdoğan und Gündoğan bekannt geworden ist. Es scheint so, als sei Mesut Özil medial zur Treibjagd freigegeben worden.

Wir haben es mit einem DFB zu tun, der Mitarbeiter und Nationalmannschaftsmanager wie Oliver Bierhoff beschäftigt, die sich mit Sprüchen wie „man muss auch verstehen, wie Türken in dieser Sache ticken” oder ähnlichem selbst disqualifizieren. Es ist beschämend, wenn ein Funktionär dieser Gehaltsklasse, so wenig Takt zeigt. Wenn das „unsere” immer wieder hochgehaltenen Werte darstellt, dann gute Nacht Deutschland. Was Bierhoff da äußerte, ist durch nichts zu entschuldigen, ebenso wie DFB-Boss Reinhard Grindel, der völlig versagte und Öl ins Özil-Feuer goss. Da helfen keine kläglichen und peinlichen Rückzieher mehr, sondern nur noch ein Rückzug von allen Ämtern – dies sollte die Konsequenz sein.

Ein einziges Foto hat tatsächlich eine riesige Debatte eröffnet, die uns alle…..

Rentenreform in Russland – Ein Trost für deutsche Pfandflaschensammler

Der russophobe Mainstream feierte vor gut einer Woche eine Messe. Endlich, endlich schien das Ende nah.

“Putins Umfragewerte brechen ein”,

jubelte Spiegel online und ließ sich auch rein optisch nicht lumpen. Ein Archivbild, scheinbar während irgendeinem internationalen Treffen aufgenommen, musste her, um der hochverehrten und ebenso hochverulkten Leserschaft einen zerknirschten, am Boden zerstörten Putin vorzugaukeln.

Screenshot Der Spiegel

Die FAZ assistierte:

“Großdemonstration in Russland gegen Rentenreform”.

n-tv wollte es unter einem Rücktritt des Ministerpräsidenten nicht machen:

“Rücktritt Medwedews gefordert – Zehntausende protestieren in Russland”

Der MDR hielt sich zunächst mit Zahlen zurück:

“Umstrittene Rentenreform – Proteste gegen Anhebung des Rentenalters in Russland”,

was wohl auch der allgemeinen Konfusion in der Redaktion geschuldet war:

“In Russland haben tausende oder sogar zehntausende Menschen gegen die geplante Anhebung des Rentenalters protestiert.”

Denn wie immer, wenn in Moskau oder St. Petersburg drei Menschen zusammen stehen und miteinander diskutieren, geraten unsere Medien in Verzückung:

“Allein bei einer Veranstaltung im Zentrum von Moskau gingen nach Angaben der Organisatoren am Samstag 100.000 Menschen auf die Straße.”

Die Realität sieht dann leider aber immer wieder ganz anders aus:…….

Die Doppelmoral der Medien im Falle von Saudi-Arabien

Es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich die „kritischen und objektiven“ deutschen Medien berichten, je nachdem, ob sie ein Land für Freund oder Feind halten. Im Falle von Saudi-Arabien sind Samthandschuhe das Mittel der Wahl, wie man an diesem Artikel im Spiegel sehen kann.

Wenn von erklärten Feinden unserer Medien Rede ist, also z.B. von Russland oder Syrien, wird der Leser fast immer an die angeblichen Verbrechen der jeweiligen Regierungen erinnert.
Bei Russland sind das natürlich die angebliche Annexion der Krim, die per Definition weder Annexion war, noch völkerrechtswidrig. Oder Russlands angebliche Schuld am Abschuss von MH17 über der Ukraine, wo der Leser jedes Mal erfährt, dass Russlands…..

Hier sind 410 Filme die unter dem direkten Einfluss und Aufsicht des Pentagon gemacht wurden

Das US-Verteidigungsministerium mischt sich auch in Hollywood-Produktionen ein. Hier finden Sie 410 Filme, bei denen das Pentagon sich direkt eingemischt hat, um die Handlung zu beeinflussen.

Bildergebnis für Here Are 410 Movies Made Under The Direct Influence And Supervision Of The Pentagon

Propaganda machen ja immer nur “die Anderen”, jene, die man als Feindbilder braucht und die stets in einem schlechten Licht dastehen sollen. Und auch wenn klar ist, dass der lange Arm des US-Verteidigungsministeriums bis nach Hollywood reicht, so werden manche Menschen doch überrascht sein, wie stark das Pentagon Einfluss auf die Filmproduktionen dort nimmt, bei denen die USA möglichst als glorreiche, heldenhafte Nation und die US-Truppen als Vorbild dastehen sollen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde Dank des “Freedom of Information Act” bekannt, dass die US-Regierung (inklusive Pentagon und CIA) in mehr als 800 großen Kinofilmen und übr 1.000 TV-Produktionen hinter den Kulissen mitarbeitete. Ein starkes Stück an Propagandaarbeit, die so weltweit über die Kinoleinwände und Bildschirme flimmert und das Bild der Menschen über die Vereinigten Staaten prägt.

Besonders interessant ist, dass nicht nur die üblichen Verdächtigen bei den Filmproduktionen (wie Black Hawk Down, Pearl Harbor, Armageddon, Battle Los Angeles, oder Zero Dark Thirty) dabei im Visier des Pentagons stehen, sondern auch Karate Kid 2, die Iron Man-Filme oder Pitch Perfect 3. Ein Umstand, der schon zur Entstehung des Begriffs “Military Entertainment Complex” führte.

 

Wenn ein Hollywood-Autor oder Produzent sich an das Pentagon wendet um Zugang zu militärischen Mitteln bittet, um ihren Film zu machen, müssen sie ihr Drehbuch bei den Verbindungsbüros der Unterhaltungsindustrie zur Überprüfung einreichen. Letztendlich ist der Mann mit dem letzten Wort Phil Strub, der Chef des Verteidigungsministeriums (DOD), der seit 1989 an der Spitze dieser ehemals halbgeheimen Abteilung steht.

Wenn es Charaktere, Aktionen oder Dialoge gibt, die das Verteidigungsministerium nicht billigt, dann muss der Filmemacher Änderungen vornehmen, um den Anforderungen des Militärs gerecht zu werden. Wenn sie sich weigern, dann packt das Pentagon seine Spielsachen zusammen und geht nach Hause. Um eine vollständige Zusammenarbeit zu erreichen, müssen die Produzenten Verträge, sogenannte Production Assistance Agreements, unterzeichnen, die sie an die Verwendung einer vom Militär genehmigten Version des Drehbuchs binden.

Klick auf den Link um an die Liste zu gelangen mit den 410 Filmen in der die US-Armee Einfluss genommen hat. (auf der Webseite ganz nach unten scrollen)

https://www.zerohedge.com/news/2018-08-04/heres-410-movies-made-under-direct-influence-and-supervision-department-defense

#Aufstehen und die politischen Manipulationen bei Twitter

Wer in den letzten Tagen den #Aufstehen-Hashtag auf Twitter beobachtet hat, dem wird aufgefallen sein, dass die sogenannten „TOP“-Tweets auf Twitter von Agitation gegen die gerade ins Leben gerufene überparteiliche Bewegung der Linken Sahra Wagenknecht nur so strotzten. Noch vor den Tweets Wagenknechts oder des neu eingerichteten @Aufstehen-Accounts fanden sich an der Spitze zahlreiche Beiträge, die sich eindeutig gegen die Initiative positionierten.

Nico Semsrott wurde 2 Tage lang mit einem sarkastischen Kommentar an der Spitze der TOP-Tweets unter dem Hashtag #Aufstehen platziert und hatte am Ende 144 Retweets und 1200 Likes.

Neben Semsrotts Polemik fanden sich unter den TOP-Tweets vor allem zahlreiche kritische…..

Der Nicaragua-Coup

Der Nicaragua-CoupFoto: ff-photo/Shutterstock.com

Einen geopolitischen Aspekt zur Situation haben viele Kritiker jedoch nicht auf dem Schirm: Den geplanten Nicaraguakanal zwischen Pazifik und Atlantik beziehungsweise dessen Nebenmeer Karibik. Denn dieser könnte die Ausnahmestellung des Panamakanals, der sich mehr oder weniger unter Kontrolle der USA befindet und dessen letzte Erweiterung erst am 26. Juni 2016 feierlich in….

…..passend dazu…..
Maas gescheitert: keine Waffen von Heckler & Koch für die Opposition in Nicaragua. Noch!

Dass aus den Lieferungen in mexikanische Provinzen etwas abgezweigt wurde? Alles Spekulation! Der Dienstweg aus den USA ist kürzer. Oder gibt es mittlerweile H&K-lizensierte Produktion in Honduras? Oder KampfKäferKübelwagen aus mexikanischen VW-Werken? Als geförderte Entwicklungshilfe-Einrichtungen? Oder wo gibt es weitere Maidane zu versorgen: zwischen Afghanistan und Zimbabwe, in Harare? In Bulawajo?, in Teheran? In Caracas? In Maputo/Mocambique, der……

Kriegspropaganda der Massenmedien zur Erhöhung der Kriegsbereitschaft

CC BY 2.0 – Freedom House (Flickr.com)

Völlig unkritisch verbreiten große Massenmedien nicht nur ungefilterte Kriegspropaganda, sondern auch Gräuelpropaganda um die Kriegsbereitschaft der Bevölkerung zu erhöhen. Besonders effektiv sind Bilder von unschuldigen Kindern.

Gräuelpropaganda ist eine Form politischer Propaganda, bei der versucht wird, einen Gegner zu diffamieren, indem man ihm erfundene oder nicht von ihm begangene Untaten bzw. Gräuel zuschreibt oder von ihm unternommene Handlungen bewusst verzerrt darstellt und so skandalisiert.

Ein aktuelles Beispiel für diese Art der Propaganda sind die umstrittenen…..

Russland, die Manipulationen und die Medien: Wie sich Facebook, die EU-Kommission und die Ebert-Stiftung ergänzen

www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

In den vergangenen Tagen waren anti-russische Medienkampagnen zu beobachten, die nochmals über das gewohnte Maß hinausgingen – zudem mit verschiedenen Ansätzen und aus verschiedenen Richtungen: Zum einen habe Russland „mutmaßlich“ und „erneut“ versucht, über soziale Netzwerke die Politik in den USA zu manipulieren. Zum anderen hätten die „mutmaßlich russischen“ Computer-Hacker der Gruppe „Sandworm“ „offenbar“ deutsche Medien angreifen wollen. Gleichzeitig schürte die EU-Kommission Ängste vor „Manipulationen“ der Europawahl. Und es erschien ein Text der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, der die anti-russischen Sanktionen verteidigte – was nochmals verdeutlicht, in welche außenpolitische Sackgasse sich die einstige Partei der ausgleichenden Ost-Politik aktuell manövriert. Von Tobias Riegel.

Die europäische Sicherheitskommission der EU fordert dieser Tage mit Verweis auf angebliche ausländische „Einmischungen“ politische Zensur im Internet:……

Zur Feier des Tages: Das Märchen mit den drei Planeten: Gestern war Welt-Misanthropen-Tag

Gestern war der Earth Overshoot Day. Die Medien – voran die ÖR Medien- berichteten freudig und umfassend über diese Schnapsidee des Medienkonzerns Greenpeace und seiner Gefolgschaft, und teilen uns mit, dass wir an diesem Tag – sogar einige Tage früher als vor Jahren- bereits alls nachwachsenden Ressourcen verbraucht hätten. Notwendig wäre also ab sofort die grünen Verhaltensmaßregeln strikt zu befolgen. Wieder einmal zeigt diese Propaganda wie sehr sich unsere Medienschaffenden mit dem Grünen Diktat identifizieren und auf Beitragszahlerkosten in Endlosschleife unters Volk bringen. ACHGUT Autor Dirk Maxeiner hat sich schon 2016 diesem Unsinn gewidmet und erklärt warum dieser Tag und die Idee dahinter Unsinn ist und bleibt.

Heute am 2. August sind angeblich die gesamten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr verbraucht. Das verkünden heute vor dem Brandenburger Tor in Berlin die Organisationen INKOTA, Germanwatch, BUNDjugend, FairBindung, KATE, PowerShift, Naturschutzjugend (NAJU) und GRÜNE JUGEND. 1,6 Erden bräuchte die Weltbevölkerung derzeit, um den weltweiten Bedarf an Rohstoffen, Ackerland, Wasser und Wäldern nachhaltig zu decken. „Würden alle Länder weltweit so wirtschaften wie Deutschland, wären sogar 3,1 Erden notwendig“, sagt Julia Otten von der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch.

Das sind die gleichen Leute, die uns seit über 40 Jahren erzählen, Rohstoffe…..

Unterstellungen und Behauptungen aber keine Belege – die Presse und die “Russlandaffäre”

In täglichen Artikeln erzählen uns die Medien, dass Russland sich angeblich in Wahlen im Westen einmischt, vor allem in die Wahl Trumps zum US-Präsidenten. Und es geht um die Ermittlungen von Sonderermittler Mueller. Dabei wird laufend der Eindruck erzeugt, dass die russische Einmischung de facto erwiesen ist und es nur noch um Details und daraus folgende Verurteilungen geht. Jedoch ist bisher nichts bewiesen worden, es wurden noch nicht einmal Belege vorgelegt. Und die ersten Prozesse, die jetzt anstehen, beschäftigen sich mit Steuerdelikten und ähnlichem von Mitarbeitern von Trumps Wahlkampfteam. All dies hat, trotz der täglichen Suggestionen durch die Presse, nichts mit Trump, Russland oder dem Wahlkampf zu tun.
Heute hat der Spiegel einen Artikel veröffentlicht, der unter der Überschrift…..