Archiv für Manipulation und oder Propaganda

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau zum Thema INF-Vertrag

Bildquelle: esfera/Shutterstock.com

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau
„Qualitätsjournalisten“ begleiten die Infragestellung des INF-Vertrags mit ihrem Leitmotiv: Russland in Misskredit bringen

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

USA und NATO orchestrieren die Gefährdung des Weltfriedens sorgfältig: Kaum nimmt das Kriegspotential in einem Konfliktherd etwas ab – Beispiele: Libyen, Syrien, Ukraine – schon liegt an anderer Stelle die Lunte am Pulverfass. Jetzt drohen die USA, den INF-Vertrag über das Verbot nuklearer Mittelstreckensysteme zu kündigen. Angeblich, weil Russland dagegen verstößt, und zwar mit seinem Marschflugkörper Novator 9M729, NATO-Code: „SSC-8“. Wie immer spielt ARD-aktuell dazu die Leitmelodie: russlandfeindliche Töne, mal piano, mal fortissimo. (1) Tagesschau und Tagesthemen fragen weder nach Belegen für die Vorwürfe aus Washington, noch gehen sie gar der Frage nach, ob die USA nicht ihrerseits den INF-Vertrag verletzen. Um im Bilde zu……

Migrationspakt: Der Spiegel verschweigt den Teil der Wahrheit, der nicht ins gewollte Bild passt

Nachdem der Migrationspakt zunächst von Politik und Medien lange unter dem Teppich gehalten wurde, findet nun eine große PR-Kampagne für den Pakt statt, den wir natürlich alle gut finden sollen und der überhaupt nicht rechtlich bindend sein soll, auch wenn man das anders sehen kann.

Ob der Pakt tatsächlich rechtlich nicht bindend ist, ist eine sehr umstrittene Frage. Es gibt Länder, die das anders sehen, auch wenn es in der Präambel ausdrücklich so steht. Aber da geht es schon los, warum hat ein rechtlich nicht bindendes Dokument eine…..

Die größten Verbreiter von Verschwörungstheorien sind die Massenmedien und das US-Außenministerium

Das US-Außenministerium hat eine Erklärung abgegeben, in der es die syrische Regierung beschuldigt, einen Chemiewaffenangriff unter falscher Flagge im Nordwesten Aleppos durchgeführt zu haben, mit der Absicht, ihn den dschihadistischen Fraktionen in der Region zuzuschreiben. Dabei werden “glaubwürdige Informationen” zitiert, die die Öffentlichkeit nicht sehen durfte. Ganz zu schweigen von der bekannten Tatsache, dass es echte, buchstäbliche AlQaeda-Mitglieder gibt, die den Einsatz von Chemiewaffen in Aleppo zugegeben haben und sogar das Außenministerium selbst hat zugegeben, dass sie chemische Waffen in ganz Syrien eingesetzt haben: Die offizielle Erzählung ist, dass nur die syrische Regierung chemische Waffen verwendet, so dass der Einsatz von Chemiewaffen notwendigerweise eine False Flag sein muss, die vom syrischen Präsidenten Bashar al-Assad inszeniert wurde.

Außer, dass sie nicht die Worte “False Flag” verwendet haben. Obwohl diese Anschuldigung die genaue Definition der Sache ist, ein Angriff unter falscher ….

Journalisten an der Leine

Mission complete. #Remembering41. Screenshot von dem von Jim McGrath‏ auf Twitter veröffentlichten Bild

Anmerkungen zu Bush und Hund

Es war die perfekte Inszenierung. Und eine gesamte Medienlandschaft hat sich, befreit vom kritischen Blick, an ihr beteiligt. Ein Foto, das den Hund des verstorbenen Präsidenten George H. W. Bush vor dessen Sarg liegend zeigt, führt uns wieder einmal vor Augen: Medien haben enorme Probleme damit, politische Inszenierungen und Propaganda, wenn sie der eigenen Erwartungshaltung entspricht, zu dekonstruieren. Ein toter Bush, ein Sarg und ein Hund reichen aus, um top-ausgebildete Journalisten an die PR-Leine zu nehmen. Qualitätsmedien haben dazu beigetragen, dass ein Meisterstück der politischen Inszenierung ungehindert seine hochgradig manipulative Wirkung entfalten kann (Auf den Hund gekommen).

Am Abend des 2. Dezembers teilt der Sprecher von George H.W.Bush ein…..

Gelbwesten: Radikale oder Freiheitskämpfer: Die Formulierungen der Medien sprechen Bände

Man muss stolz sein, dass es so etwas, wie die Gelbwesten in Europa noch gibt. Es ist eine Bewegung, die anscheinend ohne Führung und Organisation etwas in Bewegung setzt. Es ist gut, dass es noch politisch aktive Menschen gibt, die sich gegen die Obrigkeit auflehnen, wenn diese gegen das Volk regiert.

Frankreich wird ja in der (Wirtschafts-) Presse gerne als zu verkrustet angesehen, man müsse dort alles „liberalisieren“. Das schöne Wort “liberalisieren” bedeutet jedoch immer, dass Sozialstandards gesenkt, der Kündigungsschutz gelockert…..

RT Exklusiv: Verwicklung Russlands in die Gelbwesten-Proteste in Frankreich nachgewiesen

Bild könnte enthalten: 4 Personen, im Freien

Es war nur eine Frage der Zeit: “Russland steckt hinter den Gelbwesten-Protesten in Frankreich”...hier mehr……..

Monitor hetzt wieder: Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

Im Ankündigungstext findet man:

In den USA sprechen prominente Politiker von der „Lüge“ des menschengemachten Klimawandels, in Dokumenten des europäischen Parlaments werden kosmische Strahlen als Grund für den Klimawandel genannt, und bei einem Fachgespräch im deutschen Bundestages tritt ein prominenter Skeptiker des Klimawandels auf. Vor allem rechtspopulistische Parteien in Europa greifen krude Theorien auf und erschweren so eine globale Klimaschutzpolitik. MONITOR zeigt, wie ein weltweites Netzwerk vermeintlicher Experten den wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel bekämpft.

Den Bericht verantworten: Susanne Götze, Annika Joeres, Jochen Taßler, Lutz Polanz.

Frau Dr. Susanne Götze und Frau Annika Joeres sind EIKE aus schlechter….

 

US-Navy meldet, sie hätte Russlands “exzessive Forderungen auf Seebegiete herausgefordert”

Manchmal reibe ich mir verwundert die Augen, wenn ich Nachrichten lese. Heute gab es wieder so einen Fall. Es geht um eine Meldung, die es bisher nicht in die deutschen Medien geschafft hat, die aber aufzeigt, wie die USA mit Nadelstichen eine anti-russische Stimmung am Kochen halten wollen.

Beim morgendlichen Studium der Nachrichten stieß ich auf eine Meldung, die mich aufhorchen ließ. Die Seite des russischen Fernsehens meldete, dass ein US-Lenkwaffenkreuzer sich im Pazifik der Basis der russischen Pazifikflotte genähert….

Feindbild Duterte

Der Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte. Bild: Presidential Communications Operations Office / public domain

In den Mainstreammedien wird Präsident Duterte gerne als „Diktator“ dargestellt, der Killerkommandos durch das Land schickt. Eine Verzerrung der tatsächlichen Lage auf den Philippinen.

Seit seinem Wahlsieg im Jahr 2016 war Präsident Rodrigo Roa Duterte stets bemüht, sein Heimatland wieder voranzubringen. Ein Land, welches auch infolge der Macht der alten Seilschaften und Oligarchen und der Ausbeutung durch die Eliten und die Katholische Kirche wirtschaftlich hinter den anderen Ländern in der Region zurückblieb. Er sagte innenpolitisch der Korruption und den Drogen den unerbittlichen Kampf an, während er außenpolitisch die frühere Kolonialmacht USA immer wieder vor den Kopf stieß und stattdessen ein gutes Verhältnis zu China und zu Russland suchte. Das machte ihn zu einem „roten Tuch“ für die großen Nachrichtenagenturen und die westlichen Mainstreammedien.

Wo es nur geht, wird Duterte diffamiert, während man der „liberalen“ Opposition….

Na endlich! Physik-Professor entlarvt Klimaschwindel vor dem Deutschen Bundestag

Nir Joseph Shaviv ist ein israelisch-amerikanischer Physiker. Er ist Professor am Racah Institut für Physik der Hebräischen Universität Jerusalem. Shaviv studierte 1987 bis 1990 Physik am Technion in Haifa und schloss seinen BA als Jahrgangsbester ab. Während seines Wehrdiensts bei der IDF (1990–93) setzte er bereits 1992 seine Studien fort und war Coautor bei ersten Veröffentlichungen zur Astrophysik. Er erlangte 1994 den Master of Science in Physik und promovierte 1994 bis 1996. 1996 bis 1999 war er Lee DuBridge Prize Fellow bei der TAPIR (Theoretical Astrophysics Group) am California Institute of Technology. 1999 bis 2001 war er als Postdoc beim Kanadischen Institut für Theoretische Astrophysik der Universität Toronto und 2001 bis 2006 als Dozent am Racah Institut für Physik der Hebräischen Universität Jerusalem tätig.

Als Spezialist für Astrophysik sorgte Prof. Shaviv nicht nur durch bahnbrechende Forschungsarbeiten, die den Zusammenhang zwischen dem planetaren Klima…..

Abschied von einem Massenmörder – Wie die Medien die Verbrechen von George Bush senior ignorieren

Ich wollte mich eigentlich nicht an der Berichterstattung über den Tod von Ex-Präsident George Bush beteiligen, zumal ich es für unpassend halte, schlecht über jemanden zu schreiben, der gerade gestorben ist. Aber eine solche Überschrift wie diese im Spiegel kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Daher eine kurze Richtigstellung.

Der Spiegel titelt heute zum Abschied von George Bush „Trauerfeier für George Bush – Abschied von einem Großen
Da fragte ich mich unwillkürlich, ob sie am Ende das Wort „Massenmörder“ vergessen…..

Achtung, Vorkriegspropaganda!

Achtung, Vorkriegspropaganda!Foto: Maxim Apryatin/Shutterstock.com
Eigenes Denken und Fühlen sowie kritisches Hinterfragen sind wichtiger denn je, wenn wir einen Krieg in Europa verhindern wollen.

Russland wird dafür verantwortlich gemacht, dass die NATO an seiner Westgrenze mit martialischem Gerät und mit tausenden Soldaten steht. Ein Beispiel für die Propaganda zur Legitimation dieser Machtpolitik, die „Abschreckung“ genannt wird:

„Nachdem Russland völkerrechtswidrig die Krim besetzt hat, Krieg in der Ostukraine führt, massive Truppenverbände an der Westgrenze zusammengezogen hat, wächst die Angst in Osteuropa – vor allem in Polen und in den baltischen Staaten — vor neuen Aggressionen Moskaus.

Deshalb hat die Nato, das westliche Verteidigungsbündnis, in Polen und in den baltischen Staaten mit ihrer Operation ‚Enhanced Forward Presence‘ 4.000 Soldaten stationiert, darunter auch deutsche und US-amerikanische. Daneben läuft eine…..

Deutsche Medien: Putin hält Frieden mit Kiew für ausgeschlossen, aber kein Wort über die Begründung

Heute kann man überall in den deutschen Medien lesen, dass Putin auf der abschließenden Pressekonferenz des G20-Gipfels erklärt habe, dass er einen Frieden mit Kiew für ausgeschlossen hält. Nur wird auch hier wieder alles etwas anders dargestellt, als es tatsächlich gewesen ist. Darauf möchte ich kurz eingehen, danach werde ich die entsprechenden Antworten Putins von der Pressekonferenz im Wortlaut wiedergeben.

Die britische Armee hat eine ganze Brigade von Online-Trollen, die sich PsyOps widmen

Die Einheit wurde 2015 in Eile aus verschiedenen älteren Teilen der britischen Armee gebildet – einer Media Operations Group, einer Military Stabilisation Support Group, einer Psychological Operations Group. Seitdem hat sie sich rasant entwickelt“.

Ein Stacheldrahtzaun erstreckte sich weit nach beiden Seiten. Eine Unionsflagge verdrehte sich in einer Windböe, und Soldaten gehen in einer niedrigen Hütte ein- und aus. Nach der Hütte und unter einer Reihe von Scheinwerfern ging ich auf eine lange Reihe von tristen, niedrigen Backsteinhäusern zu. Es war der Sommer 2017, und auf dieser Militärbasis, die sich zwischen den Hügeln von Berkshire befand, besuchte ich eine Einheit der britischen Armee, die kaum einer anderer gleicht. Sie nennen sie die 77. Brigade. Es sind die Truppen, die die britischen Informationskriege führen.

„Wenn alle gleich denken, dann denkt jemand nicht“, stand in Fußhöhe über einer Tafel in einem der Haupträume der Basis. Auf der einen Seite befand sich eine Sammlung voller großer, elektronischer Skizzenpads und Desktops mit mehreren Bildschirmen , die mit digitaler Bearbeitungssoftware ausgestattet waren. Die Männer und Frauen der 77. Brigade wussten, wie man Kameras einrichtet, Ton aufnimmt und Videos bearbeitet. Sie wurden aus der ganzen Armee geholt und beherrschten Grafikdesign, Social Media Advertising und Datenanalyse.

Einige mögen den Kurs der Armee in Defence Media Operations absolviert haben, und fast die Hälfte waren Reservisten aus der Zivilbevölkerung mit Vollzeitjobs im Marketing oder in der Verbraucherforschung .

Von Büro zu Büro fand ich einen anderen Teil der Brigade bei der Arbeit …..

Du sitzt schon tief in der Matrix

Unsere Politiker und Medien werden es uns nicht erlauben, Russland und alle Vorfälle, mit denen das Land in Verbindung gebracht werden kann, auf andere Weise als in schwarz-weiß zu sehen. Und dabei sind wir die Guten und sie sind die Schwarzen, Bösen und Schuldigen. Also müssen wir das selbst machen.

Es wurde mehr als genug darüber gesprochen, warum die NATO aufgelöst werden sollte, da der Grund für ihre Existenz, die Sowjetunion, aufgelöst wurde. Aber niemand hörte zu, und die NATO hat sich ständig nach Osten ausgedehnt und mehr Geld, mehr Mitglieder, mehr Waffen gefordert.

Die NATO braucht einen Feind, und ihr auserwählter Feind ist Russland. Das hat nichts mit dem zu tun, was Russland getan hat oder im Moment tut. Wir können nur hoffen, dass die Menschen bereit sind, diese einfache Tatsache zu akzeptieren. Und nicht passiv mit dem Strom von Schimpfwörtern und Verleumdungen mitschwimmen, der entscheidet, was unser Bild vom diesem Land ist.

Russland ist in die Krim “einmarschiert”? Russland hat MH17 “abgeschossen”? Russland hat zwei unglückliche und unfähige Kerle geschickt, um die Skripals zu töten? Russland startete einen unprovozierten Angriff auf drei ukrainische Schiffe im Asowschen Meer?Russland hat mit der Trump-Kampagne gegen Hillary Clinton zusammengearbeitet? Und mit Julian Assange zusammengearbeitet, um das möglich zu machen?

Was alle diese Behauptungen gemeinsam haben, ist, dass es keine Beweise…..

Hallo deutsche Bürger seht ihr was die Transatlantische Medien schreiben?!

Hallo deutsche Bürger, wenn’s euch zu gut geht, Freiwillige vor an Poroschenkos Ostfront! Poroschenko meint nun Deutschland solle gefälligst in die Schlacht für seinen Hintern ziehen!
… was meint ihr zu dem Irren? Kanzlerin Merkel hat da eindeutig falsche Hoffnungen gemacht und definitiv falsche Signale gesendet an Poroschenkos Kiewer Regime und seinen Kriegseifer!

Bild könnte enthalten: 1 Person

Screenshot Welt   Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Man beachte im Text : lasst uns Angela einbeziehen

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

Manipulation auf einem unerreichbaren Niveau..

Gestern habe ich 29 Seiten auf der Spiegel.de-Einstiegsseite runter runtergescrollt und bin auf keinen einzigen Bericht gestoßen dass über die Massenproteste in Frankreich berichtet. Heute mache ich Spiegel.de auf, ganz oben: «Harter Kurs gegen Zivilgesellschaft – Erdogans Angst vor seinem Volk»
Über die brutale Polizei- und Staatsgewalt in Frankreich soll sich kein Leser informieren, aber dafür soll der ahnungslose Leser mit einer Märchengeschichte sich über die 2000 Kilometer entfernte Türkei aufregen. Das ist wirklich Öffentlichkeitsmanipulation auf einem unerreichbaren Niveau…

Bild könnte enthalten: 1 Person, TextScreenshot Spiegel.de via The Truth

…..passend dazu…..
“Putins Geiseln”? – Propaganda im Spiegel zum Vorfall von Kertsch

 

Im Fall der Zwischenfalles von Kertsch scheint die Propaganda-Linie im Westen nun zu funktionieren. Nachdem in den ersten Tagen nach dem Vorfall die Berichte zwar betont anti-russisch aber doch noch recht informativ waren, beginnt nun die Verwischung der Fakten in den Medien, wie der Spiegel in diesem Artikel zeigt.
Die Korrespondentin des Spiegel in Moskau, Christian Hebel, darf immer dann…..

Das erzeugte und zugelassene ‘‘Drama‘‘ an der US-Südgrenze

Das erzeugte und zugelassene ‘‘Drama‘‘ an der US-Südgrenze

In der Schaltzentrale des Imperiums ist derzeit nicht nur weihnachtliche Stimmung angesagt, sondern man reibt sich derweil offenbar in den Hinterzimmern des Weißen Hauses auch feixend die Hände ob der Tatsache, dass sich die von der politischen Gegenseite instrumentalisierte Bühnenszenerie namens ‘‘Migranten-Karawane‘‘ als Fallstrick für den Gegner erweist.

Der Grenzübergang San Ysidro in der Nähe der mexikanischen Stadt Tijuana wurde am vergangenen Wochenende zum Schauplatz für Propaganda und Gegenpropaganda. ‘‘Migranten‘‘ liefen zunächst zu Hunderten über den dortigen Grenzfluss und einigen gelang es gar durch den beschädigten Grenzzaun zu schlüpfen, jedoch wurden sie von US-Grenzschützern mit Pfefferspray und….

Subtile Meinungsmache im Spiegel: Wie einzelne Formulierungen den Leser unterbewusst beeinflussen

Der Vorfall von Kertsch zeigt wieder anschaulich, mit welchen zum Teil subtilen Methoden die deutsche Presse die Meinung in Deutschland zu beeinflussen versucht. Wie üblich zeige ich dies am Beispiel eines Spiegel-Artikels auf, den die Moskau-Korrespondentin Christina Hebel geschrieben hat. Und wenn sie schreibt, dann weiß man eigentlich schon im Voraus, was man zu erwarten hat: Nämlich einen anti-russischen Artikel, der es mit der Wahrheit nicht immer so genau nimmt.
Oberflächlich kommt einem der Artikel von Frau Hebel tatsächlich recht objektiv vor. Zunächst schreibt sie davon, wie Russland versucht, die ukrainischen Häfen am….

Die Propaganda während des Ersten Weltkrieges: Eine illustrierte Darstellung

Diese Geschichten sind keine Einzelfälle aus einem entfernten Krieg. Die gleichen Methoden werden ständig endlos wiederholt, die Mentalität in unseren herrschenden Eliten ist die gleiche, und das Risiko eines großen Konflikts ist heute genauso groß wie 1914.

Diese Beispiele konzentrieren sich hauptsächlich auf die britisch-amerikanische Wahrnehmung und Propaganda. Erstens, weil sie Meister dieser Kunst sind, und zweitens dominieren sie als Sieger immer noch die Erzählung.
Arthur Ponsonby und die Falschheit in Kriegszeiten

Nach dem Großen Krieg kam ein riesiger Rückschlag von Ernüchterung und Abscheu. Ruhig analysiert, stellte sich heraus, dass das meiste, was im Krieg gesagt worden war, Lügen und Halbwahrheiten waren. “Falschheit in der Kriegszeit, die ein Sortiment von Lügen enthält, die während des Ersten Weltkriegs durch die Nationen verbreitet wurden”, so der Titel eines 1928 erschienenen Buches. Geschrieben von Arthur Ponsonby, diskutierte es 20 Fälle von Lügen in Kriegszeiten.

Der Inhalt des Buches kann in den Zehn Geboten der Kriegspropaganda zusammengefasst werden:

  — Wir wollen keinen Krieg.
  — Allein die Gegenpartei ist des Krieges schuldig.
  — Der Feind ist das Gesicht des Teufels.
  — Wir verteidigen eine edle Sache, nicht unser eigenes Interesse.
  — Der Feind begeht systematisch Grausamkeiten; unsere Pannen sind unfreiwillig.
  — Der Feind benutzt verbotene Waffen.
  — Wir erleiden kleine Verluste, die des Feindes sind enorm.
  — Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
  — Unsere Sache ist heilig.
  — Alle, die an unserer Propaganda zweifeln, sind…….

Wie der Deutschlandfunk ukrainischen Neonazis die Weste weiß wäscht

Spiegelkabinett

In diesen Tagen jährt sich der Ausbruch der Proteste  auf dem Maidan in Kiew zum fünften Mal. Für den Deutschlandfunk scheinbar ein Anlass alte Lügen und Manipulationen neu aufleben zu lassen. Die allseits berühmt berüchtigte Gesine Dornblüth, die an der FU Berlin und der Heinrich Böll Stiftung ausgerechnet als Dozentin für “Ethik im Journalismus ” fungierte, versuchte zum wiederholten Mal die rechtsradikalen bis nationalsozialistischen Strömungen in der Ukraine wegzudiskutieren. Gleich mit mehreren Beiträgen im öffentlich-rechtlichen Deutschlandfunk:

“Fünf Jahre nach dem Maidan – Die Ukraine und der Kampf gegen Korruption”

gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Thomas Franke und vor allen Dingen:

“Fünf Jahre Maiden-Proteste”,

beide veröffentlicht am 20. November.

 Gemein ist beiden Machwerken ein etwas schiefer Blickwinkel auf die Geschehnisse zwischen November 2013 und dem Frühjahr 2014. so schreiben Dornblüth und Franke:….mehr hier…….

Transatlantische LÜCKENPRESSE heizt die Kriegstrommel weiter an

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und TextBürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Die “Kunst des Weglassens“ wichtiger ja gar entscheidender Infos – ist Propaganda. Daher ist es auch die transatlantische Lückenpresse, denn die Info, dass es die 3 bewaffneten ukrainischen Marine-Schiffe waren, die keine Passiererlaubnis anforderten und illegal in russische Hoheitsgewässer eindrangen, um astrein zu provozieren – wird natürlich “gekonnt“ weggelassen. Aber Putin ist schuld.

…daher…..Dringlichkeitssitzung der UkraineNato-Kommission vereinbart…..

….und…schau wo die Reise hingeht…..

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Brille und TextScreenshot Spiegel online