Archiv für Krieg/Kriegsverbrechen/Militär/Armee/Rüstung

Syrien – Kriegsbericht vom 15. Mai 2018: Der palästinensisch-israelische Konflikt schürt die Syrien-Krise

Am 14. Mai sind während der Demonstration gegen die Eröffnung der VS-Botschaft in Jerusalem, nahe des so genannten Sicherheitszauns, mindestens 59 Palästinenser getötet und 2.771 von israelischen Truppen verwundet worden.

Verschiedene Quellen widersprechen sich bei der Anzahl der Demonstrationsteilnehmer, jedoch stimmen alle darin überein, daß deren Anzahl an dem Sicherheitszaun und in dessen Nähe mindestens 35.000-40.000 Menschen umfaßt hat.

Der israelische Verteidigungsminister, Benjamin Netanyahu beschrieb das israelische Vorgehen als Selbstverteidigung gegen die Palästinenserbewegung, Hamas, die, laut seinen Worten, „beabsichtigt Israel zu zerstören und Tausende an den Grenzzaun schickt um diesen zu durchbrechen und so dieses Ziel zu erreichen.“

Erziehungsminister Naftali Bennet erzählte im israelischen Radio, daß die israelische Regierung jeden, der sich dem Zaun nähert, wie einen…..

Der Geist von Brzezinski formt die eurasische Geopolitik Washingtons

von F. William Engdahl

Eines der herausragendsten Kennzeichen einer wahrlich bemerkenswerten Trump-Präsidentschaft ist bisher (wenn wir mal das absichtliche Theater mit Tweets und Skandalen beiseite lassen), wie präzise die aktuellen politischen Entwicklungen einer grundlegenden Strategie in der Geopolitik Washingtons folgen. Das reicht mindestens bis 1992 zurück. Das trifft für die vor kurzem getroffene, unglückliche und durchaus illegale Entscheidung zum Ausstieg aus dem iranischen Atomabkommen zu. Das trifft auch im Fall der unaufhörlichen Verteufelungskampagne á la Kalter Krieg gegen Russland und die Einsetzung bösartiger, neuer Sanktionen zu. Und das gilt auch für den drohenden Handelskrieg , den die Trump-Regierung mit der Volksrepublik China angefangen hat.

Im Gegensatz zu dem weitverbreiteten Glauben, US-Präsident Trump handele nur impulsiv oder er sei unberechenbar, glaube ich, dass das Gegenteil zutrifft. Die strategischen geopolitischen Entscheidungen der Trump-Regierung sind eine Antwort, nicht des Präsidenten selbst, sondern eher der Mächtigen, des permanenten Establishments, das in Wahrheit das kontrolliert was man den Tiefen Staat nennt. Die Geopolitik dieser Politik bestimmt zu einem großen Teil, wen sie als Präsidenten zulassen.

Die erste offizielle Formulierung der heutigen Außenpolitik Washingtons stammt von 1992, als Dick Cheney unter Bush Senior Verteidigungsminister war. Die Sowjetunion war zusammengebrochen und Bush hatte triumphal Amerika zur…..

Syrien – Kriegsbericht vom 14. Mai 2018: Die Schlacht um Süd-Damaskus erreicht ihre letzte Phase

Nach der vollständigen Befreiung von Beit Sahm, Babbila, Sidi Miqdad und Yelda im Süden von Damaskus haben die syrischen Regierungsstreitkräfte ihre Anstrengungen auf die Bekämpfung des ISIS im Flüchtlingslager Jarmuk, in Taqaddom und auf den Norden von al-Hajar al-Aswad konzentriert.

Die Syrisch Arabische Armee (SAA), Liwa al-Quds, die Palästinensische Befreiungsarmee und andere regierungsnahe Gruppierungen, haben das  Bildungs- und Entwicklungszentrum, die Schule, Assad Bin Al-Furat, die Schule der UNRWA*, die Umgebung von Jazeera und zahlreiche nahegelegene Orte in al-Hajar al-Aswad von ISIS befreit. Derzeit ereignen sich die heftigsten Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Mitgliedern des ISIS in der Nähe der Stadthalle.

Gleichzeitig hat die syrische Luftwaffe ihre Bombenangriffe gegen die verbliebenen Befestigungen des ISIS in der Region ausgeweitet.

Laut der ISIS nahestehenden Nachrichtenagentur, Amaq, sind bei den jüngsten….

Kriegspropaganda der Massenmedien zur Erhöhung der Kriegsbereitschaft

CC BY 2.0 – Freedom House (Flickr.com)

Völlig unkritisch verbreiten große Massenmedien nicht nur ungefilterte Kriegspropaganda, sondern auch Gräuelpropaganda um die Kriegsbereitschaft der Bevölkerung zu erhöhen. Besonders effektiv sind Bilder von unschuldigen Kindern.

Gräuelpropaganda ist eine Form politischer Propaganda, bei der versucht wird, einen Gegner zu diffamieren, indem man ihm erfundene oder nicht von ihm begangene Untaten bzw. Gräuel zuschreibt oder von ihm unternommene Handlungen bewusst verzerrt darstellt und so…..

Nato-Angriff 1999: Serbien rollt die Ermittlungen wieder auf

Ermittler ermessen die Strahlungswerte, Kosovo (Archiv)© AP Photo / Visar Kryeziu

Das serbische Parlament prüft derzeit die Zusammensetzung einer Kommission, die sich mit Folgen der Nato-Bombardements der Bundesrepublik Jugoslawien im Jahr 1999 befassen wird. Das teilte Parlamentssprecherin Maja Gojkovic am Montag in Belgrad mit.

Zuvor hatte Präsident Aleksandar Vučić bei der Eröffnung einer neuen onkologischen Abteilung im Radiologischen Institut in Belgrad erklärt, dass …..

Tückischer Plan gegen den Iran: USA spinnen in Syrien ein Netz aus Militärbasen

US-Soldaten in Manbisch (Archiv)© AP Photo / Hussein Malla

Nachdem die USA unter Einsatz kurdischer Milizen den IS aus Teilen Syriens vertrieben haben, lassen sie sich Zeit damit, die befreiten Gebiete zu räumen und an ihren rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Dies verdeutlicht einmal mehr Washingtons wahre Absichten in der Region. Der vielbeschworene Kampf gegen den Terror ist es offenbar nicht.

Dass die USA die Terroristen nicht bekämpfen, sondern ausbilden, um sie dann gegen die rechtmäßige syrische Regierung einzusetzen, erklärte unter anderem der russische Außenminister Sergej Lawrow bereits mehrmals. So auch vor wenigen Tagen wieder, auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi: Die Lage im syrischen Al-Tanf und dem…..

Was geschieht gerade im Nahen Osten?

Regierungen sind durchweg korrupt und anstandslos. Gerechtigkeit in dessen Köpfen herrscht nur über die eigenen Interessen und Vorteile. Der profitträchtige Gewinn über den vermeintlichen Gegner, jener des gleichen skrupellosen Ursprungs und mit den gleichen Ambitionen. Freund und Feind tragen oftmals die gleichen Namen. Es kommt ausschließlich darauf an, wie man den größtmöglichen Nutzen aus Katastrophen, Krieg und Krisen ziehen kann. Traurig, dass eben das noch so wenig Menschen begriffen haben.

Russland ist keine Schutzmacht über Syrien oder gar dessen Bevölkerung. Die russische Regierung und dessen Oligarchen haben seit Beginn der Bevollmächtigung von Seiten der Syrer militärisch aktiv zu werden, weiterhin ihre eigenen Projekte zur Profitmaximierung verfolgt, bis heute. Was eben die meisten der gehirngewaschenen Medienkonsumenten nicht wissen ist, dass es mitunter von Anbeginn den westlichen Regierungen um eine Pipeline nach Europa geht, die die Ressourcen aus dem weltgrößten Gasfeld im persischen Golf fördern soll. Freilich steht das russischen Interessen entgegen. Die erhebliche Konkurrenz zur……

Syrien/Israel/Iran Vier Versionen. Wer hat recht?

Arnold Hottinger's pictureNach den israelisch-iranischen Zusammenstössen legen Israel, Syrien, Iran und Russland unterschiedliche Informationen zu den Ereignissen vor.

Israel erklärt, Iran, spezifisch die Quds-Organisation der Revolutionswächter, habe kurz nach Mitternacht des 11. Mai 2018 Raketen auf israelische Positionen im Golan abgeschossen. Fünf davon seien abgefangen worden, die anderen hätten ihre Ziele verfehlt und seien auf syrischem Territorium niedergegangen.

Als Vergeltung habe Israel anschliessend mehrere iranische Stellungen in Syrien angegriffen. Dabei seien beinahe alle zerstört worden. Getroffen worden seien Raketenwerfer, Waffendepots, Munitionslager, logistische Zentren sowie ein iranisches Informationszentrum.

Die schwersten Kriegshandlungen seit 1974

Offiziere der israelischen Armee fügten ergänzend hinzu, die israelischen Gegenangriffe in Syrien seien die schwersten Kriegshandlungen seit 1974 gewesen. Laut israelischen Angaben…….

Trumps Krieg gegen den Iran

Bildergebnis für https://ericmargolis.com/Israel startete in dieser Woche Wellen von Luftangriffen und Bodenbeschuss auf eine Reihe von angeblichen iranischen Militärpositionen in Syrien. War dies ein großer Schritt vorwärts in dem Plan von Israels Führer Benjamin Netanyahu und seinem Verbündeten Donald Trump, einen großen Krieg mit dem Iran zu provozieren?

Es sieht wirklich so aus. Die USA, Saudi-Arabien und Israel haben vor kurzem in Syrien eine empfindliche Niederlage erlitten. Ihre Kampagne, die Assad-Regierung in Damaskus zu stürzen, indem sie die ISIS-Bewegung, dann sunnitische muslimische Dschihadisten, benutzte, wurde von der syrischen Armee besiegt, unterstützt von der russischen Luftmacht, der Hisbollah des Libanon und einigen iranischen Milizen und Armeeberatern.

Israel behauptet nun, mehr als eine ganze Reihe iranischer Positionen in……

Israel verübt massiven Militärschlag auf syrischem Boden, VS kündigt Nuklearabkommen mit Iran

Bildergebnis für Israel vs syrien

Am 8. Mai, hat Präsident Donald Trump offiziell angekündigt, daß Washington das Nuklearabkommen mit dem Iran kündigen wird, da es hinsichtlich der Sicherung der nationalen Sicherheitsinteressen der VS gescheitert ist. Trump wies seine Regierung an, umgehend mit Wiedereinführung von diesbezüglichen Sanktionen, einschließlich auf dem Energie-, dem Petrochemie- und dem Finanzsektor zu beginnen.

Er sagte, daß die mangelhafte Vereinbarung über das iranische Raketenprogramm Teheran in die Lage versetzt hatte Geld zu erwirtschaften, das er vermutlich für seine eigenen exterritorialen Operationen, einschließlich der Finanzierung der Hisbollah, der Unterstützung Syriens, schiitischen Milizen im Irak und der Houthis im Jemen verwendet. Trump hob hervor, daß seine Entscheidung auch auf Geheimdienstinformationen aus Israel beruhe, die behaupten, daß der Iran sich erneut um die Enwicklung von Nuklearwaffen bemühe.

Auch hat das Weiße Haus einen grundsätzlichen Forderungskatalog…..

Hat Israel eine Invasion Syriens vor?

Bewohner von Quneitra, eine Stadt auf den Golanhöhen im Südwesten von Syrien, haben gemeldet, sie sehen massenweise israelische Panzer auf der besetzten Seite des Golans auffahren und ständige Überflüge von israelischen Drohnen über das Grenzgebiet. Was kann das bedeuten? Bereitet sich die israelische Armee auf einen Einmarsch auf syrisches Territorium vor? Für was sollen die Panzer sonst sich an der Grenze aufstellen?

Will Israel noch mehr syrisches Territorium stehlen, besetzten und annektieren oder weiter landeinwärts vordringen? Die türkische Armee ist ja auch mit Panzern im Norden Syriens eingedrungen und kontrolliert grosse Gebiete dort.

Zur Erinnerung, Quneitra liegt……

Der Krieg beginnt

Der Krieg beginntFoto: Milosz Maslanka/Shutterstock.com

Iranische Streitkräfte stehen unter Beschuss.

Die Zerstörung von Staaten wie dem Irak, Syrien, Libyen und dem Iran wird Russland isolieren, wenn es selbst an der Reihe ist.

Schon wieder spitzt sich die Lage zu in einem der vielen Kriege um Syrien. Berichten zufolge wurden am 29. April durch zwei massive Luftangriffe – vermutlich aus Israel – der Militärstützpunkt und die Waffenlager der 47. Brigade der syrisch-arabischen Armee nahe Hama, sowie der Nayrab Militärflughafen in Aleppo getroffen.
Angeblich zielten die Angriffe auf iranische Boden-Boden-Raketen, die in Syrien eingesetzt werden sollten, und töteten zwischen 26 und 38 Menschen, darunter 11 Iraner.

Neuauflage der Roten Linien

Der Angriff scheint mit den USA koordiniert worden zu sein, denn er erfolgte nur wenige Stunden, nachdem US-Außenminister Mike Pompeo Jerusalem verlassen hatte. Laut Haaretz hatte Pompeo dort „Netanjahu mit militaristischen Reden über den Iran begeistert“. Die Times of Israel merkte an, dass am selben Tag „die….

Der Nahe Osten am Rande eines regionalen Krieges

Bildergebnis für krieg naher ostenInformationen zur politischen Bildung Heft 317 Karte I.a Nordafrika und Naher Osten 1922 – Kolonialismus, Kriege und Konflikte © bpb, Bonn

US-Präsident Donald Trumps Entscheidung vom Dienstag, aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen, hat den Nahen Osten an den Rand eines katastrophalen regionalen Krieges gebracht, in den umgehend auch die Großmächte hineingezogen werden könnten.

Nur wenige Minuten nach Trumps Ankündigung drangen israelische Kampfflugzeuge in syrischen Luftraum ein und feuerten Raketen auf einen Stützpunkt der Regierung nahe Damaskus ab. Dabei wurden fünfzehn Menschen getötet, darunter mindestens sieben Angehörige des iranischen Militärs, die im Land stationiert sind, um das Regime von Präsident Baschar al-Assad zu unterstützen.

Am Mittwochnachmittag eskalierte die Lage noch weiter. Berichten zufolge hatte Israel von den Golanhöhen aus mit Artillerie auf Stellungen der syrischen Armee geschossen. Im Norden wurde Raketenalarm gegeben und Explosionen waren zu hören. Laut dem Regionalverband von Golan wurden……

Atomare Paketbombe aus den USA

 

JPEG - 22.8 kBDie neue Atombombe B61-12 – deren Lieferung die US nach Italien, Deutschland, Belgien, Holland und möglicherweise andere europäische Länder vorbereitet – befindet sich derzeit in der Endphase ihrer Realisierung.

Dies wurde von General Jack Weinstein, stellvertretender Stabschef der US-Luftwaffe, ver-antwortlich für atomare Operationen, am 1. Mai, auf einem Symposium der Air Force Association in Washington, vor einem ausgewählten Publikum von leitenden Offizieren und Führungskräften der Rüstungsindustrie, in einem Einwurf bekanntgegeben.

“Das Programm läuft sehr gut,” bemerkte der General zufrieden, und gab an, dass „wir be-reits 26 Technik-, Entwicklungs- und Flugtests der B61-12 durchgeführt haben.“ Das Pro-gramm sieht die Produktion von 500 B61-12 vor, beginnend in 2020, mit Kosten von ca. 10 Milliarden Dollar (dabei kostet jede Bombe das Doppelte, das sie kosten würde, wenn sie komplett aus Gold gefertigt würde).

Die vielen Komponenten der B61-12 werden in den Sandia National Laboratories von Los Alamos, Albuquerque und Livermore (in New Mexico und Californien) entwickelt, und in einer Reihe von Werken in Missouri, Texas, South Carolina und Tennessee gefertigt. Die Bombe wird (ohne atomare Ladung) in der Tonopah Test Range in Nevada getestet.

Die B61-12 hat im Vergleich zu der derzeitigen B61, die in Italien und anderen europäi-schen Ländern stationiert ist, völlig neue „Qualitäten“: einen Atomsprengkopf mit vier wählbaren Leistungsoptionen; ein Flugsystem, das sie mit Präzision zum Ziel führt; die Fä-higkeit, sogar durch Stahlbeton in den Untergrund einzudringen und in der Tiefe zu explo-dieren.

Durch die größere Präzision und Durchschlagkraft ist die Bombe zum Angriff auf Bunker der Kommandozentralen geeignet, um somit die feindlichen Länder zu „enthaupten“. Eine 50 kt B61-12 (entspricht 50.000 Tonnen TNT, das Dreifache der Hiroshimabombe), die un-terirdisch explodiert, hat dieselbe zerstörerische Kraft wie eine Atombombe von einer Me-gatonne (eine Million Tonnen TNT), die an der Oberfläche explodiert.

Die B61-12 kann von den in Aviano stationierten F-16C/D US-Kampfflugzeugen und von den in Ghedi stationierten italienischen PA-200 Tornados abgeworfen werden. Allerdings, um die gesamte Kapazität der B61-12 (vor allem ihr Leitsystem) zu nutzen, sind die neuen F-35-A Kampfflugzeuge nötig. Dies beinhaltet die Lösung anderer technischer Probleme, die zu den zahlreichen Problemen kommen, die im F-35-Programm aufkamen, an dem Ita-lien als Partner auf zweiter Ebene beteiligt ist.

Die komplexe Software des Kampfflugzeugs, die bisher über 30mal modifiziert wurde, er-fordert weitere Updates. Um 12 F-35 zu modifizieren, wird Italien rund 400 Millionen Euro ausgeben müssen, die zu dem noch immer nicht veranschlagen Aufwand (geschätzte 13-16 Milliarden Euro) für die Anschaffung und fortwährende Modernisierung von 90 Kampfflug-zeugen hinzukommen. Geld, das aus der Staatskasse kommt (d.h. unserer), während das Geld für die Produktion der F-35 in den Kassen der Rüstungsindustrie landet.

Die B61-12 Atombombe und das F-35 Kampfflugzeug, die Italien von den US erhält, sind daher Teil einer einzigen „Paketbombe“, die in unseren Händen explodieren wird. Italien wird als ein weiterer Stützpunkt für die US-Atomstrategie gegen Russland und andere Län-der weiteren Gefahren ausgesetzt sein.

Es gibt nur einen Weg, dies zu vermeiden: die USA auf der Basis des Atomwaffensperrver-trages aufzufordern, jegliche Atomwaffen von unserem Gebiet zu entfernen; die Weigerung, dem Pentagon Piloten und Kampfbomber für Atomangriffe im Rahmen der NATO zur Ver-fügung zu stellen; Austritt aus der NATO-Planungsgruppe; Einhaltung des UN-Vertrags über das Verbot von Atomwaffen.

Gibt es jemanden in der politischen Welt, der bereit ist, keine Vogel-Strauß-Politik fortzu-setzen?

Übersetzung
K. S.

Quelle
Il Manifesto (Italien)

Israel-Iran: Provokation oder Abschreckung?

Bildergebnis für Israel-Iran: Provokation oder Abschreckung?Eine F/A-18E Super Hornet startet vom Flugzeugträger Truman. Bild: Navy

Israel, das auch mit Moskau verbunden ist, spielt ein riskantes Spiel

Es ist ein offenes Geheimnis, dass am Dienstag kurz nach der Aufkündigung des Atomabkommens mit dem die israelische Luftwaffe erneut einen Angriff auf einen Militärstützpunkt in Syrien unternommen hat. Auf dem Stützpunkt südlich von Damaskus sollen auch iranische Soldaten stationiert sein, zudem seien dort iranische Raketen gelagert worden, die angeblich das Ziel des Angriffs waren. Ein Angriff sei nur „Minuten“ zuvor abgewehrt worden, wird nun gesagt. Bei dem Angriff sollen auch wieder 8 Iraner getötet worden sein.

Angekündigt hat die israelische Regierung den Angriff im Prinzip schon zuvor, als vor einem drohenden Angriff Irans aus Syrien gewarnt wurde. Geheimdienste und das Militär hätten verdächtige Aktivitäten beobachtet, wurde verbreitet nach den Wahlen im Libanon, wo die Hisbollah mit ihrem Bündnis wieder stärkste Kraft wurden, und vor Trumps Ankündigung. Die israelischen Streitkräfte wurden im Norden des Landes in Einsatzbereitschaft gestellt, es wurden……

 

 

Israelischer Angriffskrieg gegen Syrien

Inoffiziellen Meldungen zufolge hat die syrische Luftabwehr am heutigen Mittwoch Abend erneut eine Rakete abgeschossen, die das Apartheidregime von Tel Aviv auf die syrische Hauptstadt Damaskus geschossen haben soll.

Und wie bereits beim gestrigen israelischen Raketenangriff auf Damaskus soll die zionistische Luftwaffe auch heute wieder nahe der syrischen Grenzen und über dem israelisch besetzten Golan zahlreiche Flüge unternehmen, die anscheinend der Einschüchterung der Bevölkerung oder der Verwirrung der syrischen Streitkräfte dienen sollen. Zeitlich abgestimmt dem israelischen Raketenangriff auf Damaskus beschossen am heutigen Abend von Israel unterstützte Terroristen die nahe der Damarkationslinie zum besetzten Golan liegende Al-Baath-Stadt mal wieder mit Granaten.

Diese israelischen Akte der Aggression und des Terrors gegen Syrien sind inzwischen schon so alltäglich, dass sie in den Nachrichten kaum noch erwähnt werden, zumal Syrien und seine Partner bislang noch nie zurückgeschossen haben. Der israelische Luftwaffenchef hat im letzten Jahr denn auch eher beiläufig zugegeben, dass das zionistische Regime in den letzten Jahren beinahe Hundert mal Angriffskriegshandlungen in Form von Bombenangriffen gegen Syrien…..

Hier errichten die US-Besatzungstruppen eine neue Militärbasis in Manbidsch-Syrien

Hier errichten die US-Besatzungstruppen eine neue Militärbasis in Manbidsch-Syrien

Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: Himmel und im FreienQuelle:

Der Brandstifter

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Anzug

Seit vielen Jahren ist es erklärtes Ziel der USA, Regierungen, die den wirtschaftlichen Interessen der US-amerikanischen Oberschicht im Wege sind, zu stürzen, und wenn es nicht anders geht, die jeweiligen Länder mit Krieg zu überziehen. Die bekanntesten Beispiele sind der iranische Ministerpräsident Mossadegh, der 1953 von der CIA gestürzt wurde, weil er den US-Öl-Interessen Widerstand leistete, und der chilenische Ministerpräsident Salvador Allende, der 1973 von der CIA gestürzt wurde, weil die USA in ihrem „Hinterhof“ Südamerika keine Regierung dulden, die sich Washington nicht unterwirft.

In den letzten Jahren sind die bekanntesten Beispiele Irak und Libyen, jetzt sind Syrien und der Jemen dran. Und es ist offensichtlich, dass die USA jetzt auch den Iran notfalls mit Hilfe Israels angreifen wollen. Die Kündigung des Atom-Deals kann daher nur diejenigen überraschen, die Opfer der US-Propaganda sind und die jahrzehntelange von Friedens-Schallmaien begleitete Kriegstreiberei der USA nicht einordnen können.

Systembedingt ist die weltweit stärkste militärische Macht des Kapitalismus zum Frieden nicht fähig. Rohstoffe und Absatzmärkte werden durch Militäreinsätze und über 800 Militärstationen weltweit erobert und gesichert. Deshalb sagte der französische Sozialist Jean Jaurès: „Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen.“ Und deshalb sagt der Papst: „Diese Wirtschaft tötet.“

Europa muss erkennen, dass dieser Moloch systembedingt immer weiter machen wird. Die Kriege im Vorderen Orient gefährden auch Europa, aber die USA sind weit weg. Die Europäer müssen in Zusammenarbeit mit China und Russland, die den Atom-Deal mit ausgehandelt haben, eine Strategie der Eindämmung dieser kriegstreibenden US-Politik entwickeln, um einen Weltbrand zu verhindern.

PS: Der neue US-Botschafter Richard Grenell, ein enger Vertrauter Donald Trumps, twitterte, die deutsche Industrie sollte ihre Geschäfte im Iran „sofort“ herunterfahren. Wenn der deutsche Außenminister einen A*** in der Hose hätte, würde er diesen undiplomatischen Lümmel einbestellen und ihm klarmachen, dass Deutschland keine US-Kolonie ist.

Oskar Lafontaine

Israelischer Militärschlag in Syrien tötete 15 Menschen

Bildergebnis für netanyahu the killer

BEIRUT – Das syrische Observatorium für Menschenrechte sagte am Mittwoch, dass ein Angriff auf die iranische Militäreinrichtungen südlich von Damaskus, der Israel zugeschrieben wird, mindestens 15 Menschen getötet hat, darunter acht Iraner.

Die Berichte über den Anschlag in der Region Kisweh am späten Dienstag folgten der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, dass er sich aus dem iranischen Atomabkommen zurückzieht.

Quelle:

Syrien – Kriegsbericht vom 8. Mai 2018: Abkommen im Kessel von Rastan, Kampfhubschrauber abgestürzt

Im Kessel von Rastan im Norden von Homs hat die Evakuierung der Milizen und ihrer Unterstützer begonnen.


Am 7. Mai haben 62 Busse die Region mit einem Trupp Milizen in Richtung der im Norden von Homs gelegenen Stadt, Jarabulus, verlassen, die derzeit von der Türkei und deren Stellvertretern kontrolliert wird. Ein zweiter Trupp soll die Region am 8. Mai verlassen. Laut Quellen vor Ort ist die Evakuierung von 3.000 Personen vorgesehen.

 Vor dem Beginn der Evakuierung haben die Milizen 6 Kampfpanzer, 3 Schützenpanzer vom Typ BMP*, zwei Flakpanzer vom Typ Schilka* sowie Mörser, Panzerabwehrraketen, Boden-Luft-Raketen und weitere Waffen ausgehändigt.

Das Ende der Evakuierung soll innerhalb von 7 Tagen abgeschlossen sein. Erst danach werden die Regierungstruppen die vollständige Kontrolle über den Kessel von Rastan wiedererlangt haben und die Autobahn zwischen Homs und Hama wiedereröffnen.

Im Süden von Damaskus haben Regierungstruppen die weiterführende…..

USA & Israel auf dem Weg zum Dritten Weltkrieg?

Bildergebnis für usa israel achse des bösenUm genau zu sein: Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die US-Machtelite – der_tiefe_Staat – oder die israelische Machtelite absichtlich versuchen, einen umfassenden Weltkrieg einschließlich des nuklearen Armaggedon zu schaffen. Aber die kontinentaleuropäischen Regierungen von 1914 wollten sicherlich auch nicht, was dann wirklich geschah. Es war ihre Selbstüberschätzung, die sie dazu brachte, dies herbeizuführen.

Benutzt das US-Imperium Israel, um Russland ungestraft zu provozieren?

Bereits am 9. April fand ein Raketenangriff auf Syrien statt, bei dem sieben Mitglieder der Revolutionsgarden des Iran ums Leben kamen. Anmerkung: Iraner wie Russen sind in Syrien mit der Zustimmung der syrischen Regierung und damit entsprechend dem Völkerrecht! Offensichtlich wurde der Angriff auf die Basis durch Israel ausgeführt. Erstaunlicherweise blieb diese Verletzung des Völkerrechts, wie der Angriff der USA/GB/Frankreich nach dem angeblichen_Chemiewaffen-Einsatz, ohne eine starke Antwort von Russland, das Syriens Beschützer ist. Übrigens berichtete selbst der renommierte ZDF-Journalist Uli Gack, dass der Giftgasangriff in Duma eine Inszenierung gewesen sein könnte. In der Phoenixrunde sprachen…..

Eine US-Panzerbrigade lässt Konvois aus Kampf- und Schützenpanzern 60 km über öffentliche deutsche Straßen rollen

TRUPPENÜBUNGSPLATZ GRAFENWÖHR, Deutschland –Soldaten des 2nd
BrigadeCombat Teams der 1st Infantry Division / ABCT (der 2. Panzerbrigade der 1. US-Infanteriedivision, haben vom 22. bis 25. April zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder einen taktischen Marsch auf öffentlichen Straßen durchgeführt – zwischen den US-Truppen übungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels (in Bayern).
Polish, U.S. Soldiers Convoy to Hohenfels Training Area For Combined Resolve X
Photo By Spc. Dustin Biven | A M1 Abrams tank assigned to 2nd Armored Brigade Combat Team, 1st Infantry Division,.
An dem 60 km langen Marsch des 2nd ABCT (der überwiegend auf wenig befahrenen Landstraßen stattfand) haben mehr als 850 Fahrzeuge in 22 einzelnen Konvois teilgenommen; er fand im Rahmen des diesjährigen Manövers……..

Kriegsdrohungen Trump, die USA und der Frieden

RTS1QA12.jpgDer Kolonialminister spricht: US-Vizepräsident »Mike« Pence am Montag im Hauptquartier der Organisation Amerikanischer Staaten Foto: Kevin Lamarque/Reuters

Gestern war der 73. Jahrestag der Befreiung Europas vom Faschismus und des Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa. Doch die Welt wartete auf Donald Trump. Der US-Präsident hatte für 20 Uhr unserer Zeit seine Entscheidung angekündigt, ob die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen – zu spät für die junge Welt, die zu diesem Zeitpunkt schon im Druck war. Doch man musste auch gestern nicht auf den letzten Tweet dieses Herren warten – denn so oder so ist klar, dass die Administration in Washington einen brandgefährlichen Kurs fährt, der die Welt immer näher an den Abgrund eines weiteren großen Krieges rückt.

Schon die von Trump über Wochen und Monate geäußerten Drohungen, aus dem…..