Archiv für Krieg/Kriegsverbrechen/Militär/Armee/Rüstung

Syrien teilt Israel mit, dass es angreifen wird, wenn die IDF die Golanhöhen nicht verlässt

In einem überraschenden und provokanten Ultimatum hat Syrien Israel über diplomatische Kanäle der Vereinten Nationen darüber informiert, dass es bereit ist, in den Krieg zu ziehen, wenn Israel die Golanhöhen nicht verlässt.

Der syrische stellvertretende Außenminister Faisal Mikdad soll die Botschaft über die Leiterin der Friedensüberwachungsorganisation der Vereinten Nationen (UNTSO), Christine Lund, in der vergangenen Woche übermittelt haben, so ein Bericht der World Israel News und später andere wichtige israelische Quellen, darunter The Jerusalem Post. „Syrien wird Israel angreifen, wenn es die Golanhöhen nicht verlässt“, sagte Mikdad dem UN-Vertreter.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Golan%20Israel%20Syria_2.jpg?resize=319%2C213&ssl=1

Mikdad warnte Lund weiter, dass Syrien mit Gewalt reagieren wird, falls Israel seine Angriffe auf Syrien fortsetzt, die im vergangenen Jahr mehr als ein Dutzend Mal stattgefunden haben, die aber anscheinend kürzlich nach der angekündigten Lieferung des fortschrittlichen Raketenabwehrsystems S-300 an Damaskus Ende letzten Jahres unterbrochen wurden.

„Wir werden nicht zögern, Israel zu konfrontieren„, sagte Mikdad. „Wir haben auch keine Angst vor den Unterstützern Israels, die dazu beitragen, die Besetzung des Golan fortzusetzen“, fügte er hinzu.

Damaskus‘ entschlossene Warnung scheint eine Antwort auf ein umstrittenes Gesetz zu sein, das kürzlich erneut durch den US-Kongress beraten wird und das von den republikanischen Senatoren Ted Cruz und Tom Cotton und dem demokratischen Repräsentanten Mike Gallagher mitfinanziert wurde und darauf abzielt, die formelle Anerkennung der Souveränität Israels über die Golan Höhenregion durch die USA auszusprechen.

Unterdessen haben mehrere israelische politische Führer auf den historischen Anspruch Syriens auf den von Israel besetzten Golan und die Bereitschaft, darüber in den Krieg zu ziehen, reagiert. Während sie bei einem Besuch auf den Golanhöhen sprachen, schworen Gabi Ashkenazi, Yair Lapid, Benny Gantz und Moshe Ya’alon: „Er ist unser und er wird unser bleiben“ – sicherlich ein dominantes Gefühl, das die Grenzen der israelischen Parteien überschreitet.

„Wir werden die Zahl der Bewohner des Golan erhöhen und eine durchschlagende Botschaft an alle senden – wir werden die Golanhöhen nie aufgeben“, sagte Gantz laut The Jerusalem Post. „Wir werden die Unterstützung der USA und der internationalen Gemeinschaft in Anspruch nehmen, um die Interessen Israels an unserer Nordgrenze zu vertreten“, fügte er hinzu.

Dieses geschieht, nachdem letzten Monat die syrische Armee ihren Einfluss auf ihrer Seite des besetzten Golan festigte, nachdem sie letztes Jahr al-Qaeda und ISIS Gruppen besiegt hatte, die das Quneitra Gebiet für Jahre vor dem syrischen Krieg gehalten hatten.

Der Jerusalemer Post berichtete damals (13. Februar):

Die syrische Armee hat Truppenverstärkungen zu einer Basis im Quneitra-Bereich geschickt, der an die Golanhöhen grenzt, so die libanesische Al-Masdar News Website. Der Bericht kam nur 24 Stunden, nachdem Syrien seine Luftverteidigung im Westen des Landes in höchste Alarmbereitschaft versetzt hatte. Dies ist Berichten zufolge das erste Mal, dass Syrien die Grenztruppen seit Beginn seiner militärischen Operation im Gebiet Quneitra verstärkt hat.

Die Assad-Regierung hatte den israelischen Streitkräften seit langem die Schuld dafür gegeben, dass sie die Anwesenheit von Al-Qaida- und ISIS-Terroristen auf der syrischen Seite des Golan-Grenzgebiets vor der Befreiung Quneitras durch die syrische Armee zugelassen und erleichtert hatten.

Laut einem Bericht des Wall Street Journal aus dem Jahr 2017 hatten sich Israel und Saudi-Arabien darauf ausgerichtet, radikale Gruppen über die Golan-Grenze hinweg aus den ersten Jahren des Konflikts zu finanzieren und zu versorgen.

Damals hatte das WSJ das bereits „offene Geheimnis“ bestätigt, dass „Israel syrische Rebellen in der Nähe seiner Grenze seit Jahren mit Bargeld sowie Nahrungsmitteln, Treibstoff und medizinischen Hilfsgütern versorgt, ein geheimes Engagement im Bürgerkrieg des feindlichen Landes, das darauf abzielte, eine von befreundeten Kräften gehaltene Pufferzone zu errichten“.

Ein Flugzeugträger für die „Friedensmacht“ Europa

Bildergebnis für Ein Flugzeugträger für die „Friedensmacht“ Europa
Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer und Kanzlerin Merkel sprechen sich für den Bau eines deutsch-französischen Flugzeugträgers aus. Dieses Mammutprojekt markiert einen militärischen Paradigmenwechsel weg vom „War on Terror“ hin zu zukünftigen Großmachtkriegen gegen Russland – und vor allem China.

Die Vorstellung eines Flugzeugträgers unter deutscher Flagge mag befremdlich anmuten. Doch die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, sowie Kanzlerin Merkel fordern nun, in Kooperation mit Frankreich die Durchsetzung dieses mehr als zweifelhaften Projekts.

Ein Mammutprojekt

„Bereits jetzt arbeiten Deutschland und Frankreich gemeinsam am Projekt eines europäischen Kampfflugzeugs“, argumentiert Kramp-Karrenbauer in ihrem Konzept für eine EU-Reform. „Im nächsten Schritt könnten wir mit dem symbolischen Projekt des Baus eines gemeinsamen europäischen Flugzeugträgers beginnen“, so AKK weiter. Ziel des Projekts sei es, der globalen Rolle der EU „als Sicherheits- und…..

USA verlegen strategische Bomber nach Europa

US-amerikanischer strategischer Bomber B-52. Archivfoto© Foto : U.S. Air Force / Marianique Santos

Die USA haben drei strategische Bomber B-52H Stratofortress, die mit Atomwaffen bestückt werden können, nach Europa verlegt. Darüber berichten russische Medien unter Hinweis auf die Angaben westlicher Flugdienste.

Die Langstreckenbomber, die nukleare Marschflugkörper und Fliegerbomben tragen können, seien im britischen Luftwaffenstützpunkt Fairford eingetroffen. Insgesamt werde Großbritannien acht US-Bomber aufnehmen. 

Eines der Flugzeuge soll sich Medienberichten zufolge vor seiner Ankunft in Fairford der russischen Grenze im Kaliningrad Gebiet angenähert haben. Der Bomber sei vom Stützpunkt Barksdale im US-Bundesstaat Louisiana gestartet, dann nahe Schottland erschienen, über Deutschland geflogen und habe sich zur Ostsee begeben.

Das Flugzeug habe sich einige Minuten im Aktionsgebiet der russischen Luftabwehr befunden und sei nur 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernt gewesen, hieß es.

Die USA haben ihre Bomber im Vorfeld des Nato-Manövers in Georgien, das am 18. März beginnen soll, nach Europa verlegt. Sputnik

Der wahre Grund für die INF-Vertragskündigung der USA

Atombomber Trump. Bild: Sparta Report

Die USA haben den INF-Vertrag nicht wegen angeblicher Verletzungen durch Russland gekündigt. Der wahre Grund liegt ganz woanders.

Wer die Statements der US-Politiker über Russland seit der Übernahme der Präsidentschaft durch Wladimir Putin betrachtet, wird sich über die ganzen jüngsten Entwicklungen nicht wundern. Auch die Kündigung des INF-Vertrags, der bodengestützte Mittelstreckenraketen verbietet, muss in diesem Kontext betrachtet werden.

Denn den neokonservativen Falken in Washington geht es nicht um irgendwelche….

….und daher sowas von passend…..
Von INF-Vertrag verboten: USA planen Raketentests – Medien

Die USA planen in diesem Jahr, Tests von Raketen durchzuführen, die seit mehr als 30 Jahren vom Vertrag über die Vernichtung der Raketen mittlerer und kürzerer Reichweite verboten sind. Dies meldet AP unter Berufung auf Quellen im US-Verteidigungsministerium.

Laut den Quellen könnten diese Tests im August stattfinden. Diese Information bestätigte auch ein hochrangiger Beamte gegenüber Reuters:

„Im August planen wir, einen bodengestützten Marschflugkörper zu testen.“

Die Pentagon-Vertreter teilten unter anderem mit, dass die USA bisher ihre Verbündeten in Europa und Asien in Bezug auf die Stationierung neuer Raketen auf ihren Territorien nicht konsultiert hätten..(noch nicht)

Die Reichweite dieser Rakete belaufe sich auf circa 1000 Kilometer. Im Falle….

….und sobald “Verbündete” die Raketen auf ihren Territorien stellen werden, passiert das was Putin angekündigt hat.

🔴Putins Wichtige Nachricht: Damit niemand sagen kann, wir hätten nicht darauf hingewiesen!

John Boltons Versuch, einen Vorwand für den Krieg gegen den Iran zu konstruieren

Der Mittel- und Nahostexperte Michael Lüders enthüllte in einem Interview mit NachDenkSeiten vom 08.03 2019 John Boltons kindische Kriegsgelüste. Lüders zufolge berichtete das Wall Street Journal im Januar, dass „der nationale Sicherheitsberater John Bolton im September vorigen Jahres das Pentagon beauftragt habe, einen Vorwand zu schaffen für einen Angriff auf den Iran.

Er schlug vor, einen Granatenbeschuss der US-Botschaft in Baghdad im vorigen September, dessen Urheber unbekannt sind, zum Vorwand zu nehmen für einen Angriff auf den Iran.“ Lüders sagt im Interview weiter, dass „das Pentagon sich diesem Ansinnen verweigert [hat]. Die Militärs sind erstaunlicherweise häufig viel rationaler und besser informiert. Und sie wissen, dass ein Krieg mit dem Iran…..

Ein US-Haushalt für weltweiten Krieg

Bildergebnis für usa at the total warDer Haushaltsentwurf, der am Montag vom Weißen Haus veröffentlicht wurde, muss von der internationalen Arbeiterklasse als ernsthafte Warnung betrachtet werden. Die US-Regierung bereitet sich auf umfassenden Krieg im Ausland und heftige Angriffe auf den Lebensstandard und die Sozialleistungen der arbeitenden Menschen im Innern vor. Der mächtigste imperialistische Staat strebt ein Rekordniveau bei den Militärausgaben an und fordert gleichzeitig eine beispiellose Senkung der Ausgaben für soziale Belange wie Gesundheit, Bildung und Umwelt.

Die Trump-Administration schlägt vor, dem Pentagon fast zweimal so viel zusätzliche Mittel zu geben, wie das militärische Establishment selbst gefordert hatte – ein Anstieg von 4,7 Prozent gegenüber den laufenden Ausgaben und damit praktisch doppelt so hoch wie die Erhöhung von 2,4 Prozent, mit der man im Verteidigungsministerium geplant hatte. In Dollar……

Blutgeld: Diese 20 Unternehmen profitieren vom Krieg

Die Militärausgaben nehmen weltweit zu und stiegen 2017 nach Angaben des Stockholmer International Peace Research Instituteum 1,1 Prozent.

Die Rüstungsausgaben der USA stiegen um 9,6 Milliarden US-Dollar, trieben den weltweiten Aufstieg voran und festigten den Status der Vereinigten Staaten als die mit Abstand höchsten Ausgaben der Welt für das Militär – bei weitem.

Die Kriegsausgaben der USA sind im „neuen Pentagon-Kapitalismus“ nach dem Zweiten Weltkrieg begründet, der schließlich als militärisch-industrieller Komplex bekannt wurde.

Das vom damaligen Stabschef der Armee und später von Präsident Dwight D. Eisenhower revolutionierte Modell stellte sicher, dass die wissenschaftliche Forschung, die technologischen und industriellen Kapazitäten der Vereinigten Staaten in nationalen Notfallsituationen zu „organischen Teilen unserer militärischen Struktur“ werden. Das Modell brachte schließlich die ausgedehnte militärisch-zivile wirtschaftliche Basis oder den „militärisch-industriellen Komplex“ zur Welt, den Eisenhower in seiner berühmten Abschiedsrede an die Nation von 1961 kritisierte. Hier die Firmen……

Afghanistan: Außer Spesen (und hunderttausenden Toten) nichts gewesen – USA und Taliban einig über Truppenabzug

Die USA und die Taliban haben Fortschritte bei ihren Verhandlungen über einen Truppenabzug aus Afghanistan gemacht. Der US-Verhandlungsführer will die Ergebnisse nun in Washington und mit den Partnern besprechen.

Der Nato-Einsatz in Afghanistan, der ohnehin ein Fiasko war, bei dem kein Ziel erreicht worden ist, neigt sich wohl seinem Ende zu. Die USA und die Taliban haben in Doha verhandelt und der US-Verhandlungsführer schreibt auf Twitter (siehe Ende des Artikels) von großen Fortschritten. Ein Abkommen sei zwar noch nicht erreicht, aber „alle Seiten wollen Frieden“. Nun geht es demnach um vier Details: 1. Terrorismusbekämpfung 2. den…..

Nach Aufkündigung von INF-Vertrag: Pentagon gibt Bau von verbotenen Marschflugkörpern bekannt

Bildergebnis für pentagon
Die Teilefertigung für einen neuen bodengestützten Marschflugkörper wurde aufgenommen, gab eine Pentagon-Sprecherin bekannt. Man sei sich durchaus dessen bewusst, dass dies gegen den INF-Vertrag verstößt, der unlängst zuerst von den USA gekündigt worden war.

Die Produktion könne aber gestoppt werden, wenn Russland sich wieder zum INF-Abkommen bekennt. Michelle Baldanza, Sprecherin des Verteidigungsministers, ergänzte allerdings noch, dass die USA bereits seit 2017 an der Forschung und Entwicklung eines neuen “konventionellen, bodengestützten Raketenkonzepts” arbeiteten. Aber dieser neue Marschflugkörper soll nicht für eine Bestückung mit nuklearen Gefechtsköpfen tauglich sein, versicherte Baldanza. Und man habe auch erst jetzt mit der Produktion begonnen, weil diese “Aktivitäten bis zum 2. Februar….

„Höchste Priorität“ – Pentagon zu Modernisierung der Nuklearwaffen

Start einer Trident-II-Rakete vom US-amerikanischen Atom-U-Boot USS Tennessee (Archivbild)

© AP Photo / Phil Sandlin

Die Modernisierung der Trägersysteme für nukleare Sprengkörper hat die höchste Priorität für das US-Verteidigungsministerium. Dies geht aus dem Haushaltsentwurf 2020 hervor, den das Pentagon am Dienstag veröffentlicht hat.

Im Haushaltsentwurf für das Finanzjahr 2020 ist eine vollständige Finanzierung der entsprechenden Programme vorgesehen. Mehr hier…..

…..und daher passend……
Pentagon fordert 16,2 Milliarden für Überschallwaffen und Raketenabwehr

Das US-Verteidigungsministerium hat 13,6 Milliarden Dollar für die Erweiterung des Raketenabwehrprogramms sowie 2,6 Milliarden Dollar für neue Überschallwaffen beantragt. Das geht aus dem Haushaltsentwurf hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde.

„Der Plan für das Haushaltsjahr 2020 sieht 13,6 Milliarden Dollar für die Raketenabwehr vor, darunter 9,4 Milliarden für die Raketenabwehrbehörde”, heißt …

Syrien – Kriegsbericht vom 9.-11. März 2019: Syrische Armee stellt ISIS-Zellen in der Wüste nach

Am 9. März meldete die dem ISIS nahestehend Nachrichtenagentur, Amaq, daß ein Selbstmordattentäter des ISIS einen Anschlag auf einen gemeinsamen Konvoi der von den Vereinigten Staaten (VS) geführten Koalition und der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) nahe der Stadt Manbij in Nordsyrien verübt hat.

Der Attentäter soll den Sprengsatz aus einem Fahrzeug in der nähe des Konvois auf einer Straße im Umland der Stadt gezündet haben.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) hat auch berichtet, daß der Selbstmordattentäter zwei…

Waffen für die Welt

Bildergebnis für weapons kill

Deutschland hat seine Rüstungsausfuhr in den vergangenen fünf Jahren gegenüber dem vorigen Fünfjahreszeitraum um mehr als ein Achtel gesteigert und war damit der viertgrößte Waffenexporteur der Welt. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Forschungsinstituts SIPRI hervor. Die angebliche Friedensmacht EU nimmt demnach auf der Rangliste der größten Rüstungsexporteure den zweiten Platz nach den USA ein – mit über einem Viertel aller Lieferungen weltweit. Die NATO-Staaten kommen demzufolge auf einen Anteil von fast zwei Drittel der globalen Ausfuhr von Kriegsgerät – mehr als dreimal so viel wie Russland und dreizehnmal so viel wie China. Mehr als ein Siebtel aller Lieferungen geht nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate, die beiden Länder, die Iran zum Hauptfeind erklärt haben und im Jemen einen Stellvertreterkrieg gegen Teheran führen. Darüber hinaus zählen Staaten rings um die Volksrepublik, die teils gespannte Beziehungen zu Beijing haben, zu den großen Waffenkäufern der Welt. Auch sie werden insbesondere von westlichen Mächten beliefert.

Viertgrößter Waffenexporteur weltweit

Deutschland hat seine Rüstungsexporte in den vergangenen fünf Jahren (2014 bis 2018) um 13 Prozent gegenüber…..

Internationale Waffenexport-Zahlen: Schweiz ganz vorne mitdabei

….„neutrale“, „humanitäre“ Schweiz!?

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Die heute veröffentlichen Zahlen des renommierten Friedensforschungsinstituts SIPRI zeigen: Die Schweiz gehört volumenmässig zu den 15 grössten Waffenexporteuren weltweit. Pro Kopf steht die Schweiz in der Periode von 2014 bis 2018 gar auf Platz vier, wie eine Auswertung der Zahlen durch die GSoA zeigt.

Die Schweiz steht beinahe auf dem Podest: Nach Israel, Russland und den…..

US-Denkfabrik: USA gegen Russland und China in Weltkriegsszenarien chancenlos

Symbolbild. Abschuss von Tomahawk-Raketen von US-Kriegsschiffen. Bild: U.S. Navy

Die neokonservative Denkfabrik RAND Corporation spielte mehrere Weltkriegsszenarien durch. Doch jedes Mal bekamen die Amerikaner dabei von den Russen und Chinesen „den Hintern versohlt“.

In simulierten Szenarien des dritten Weltkrieges verlieren die USA weiterhin gegen Russland und China, warnten letzte Woche zwei Top-Kriegsplaner der neokonservativen Denkfabrik. „In unseren Spielen, wenn wir gegen Russland und China kämpfen, bekommt Blau seinen Hintern versohlt“, sagte RAND-Analyst David Ochmanek am Donnerstag.

Die Kriegsspiele von RAND zeigen, wie die US-Streitkräfte – auf Kriegsspiel-Karten blau gefärbt – die größten Verluste in einem Szenario nach dem anderen erleiden….

Von den irakischen Massenvernichtungswaffen zu den syrischen Chemiewaffen von Thierry Meyssan

In einem Bericht vom 1. März 2019 bescheinigt die Organisation für das Verbot chemischer Waffen, dass es während des Angriffs in Duma am 7. April 2018 niemals eine verbotene chemische Substanz (Syrien) gegeben hat; der Vergeltungsschlag von drei Staaten (USA, Frankreich, Vereinigtes Königreich) war daher nicht gerechtfertigt. Dieser Skandal ist exakt identisch mit dem der angeblichen irakischen Massenvernichtungswaffen. Ihm werden viele andere Verleumdungen folgen, so lange sich die westliche Bevölkerung blind auf ihre Medien verlässt.

JPEG - 55.2 kB

Das Verhalten der westlichen Journalisten ist besonders merkwürdig: sie wiederholen die Behauptungen ihrer politischen Führer, und erachten sie a priori als begründet, aber berücksichtigen nicht die von internationalen Organen gelieferten Widerlegungen. Sie sind unfähig, die Indoktrinierungen, an die sie glaubten, in Frage zu stellen.

 

Die Rechtfertigung für die Zerstörung des Irak

So haben sie im Jahr 2003 einstimmig Bushs Anschuldigungen übernommen, laut denen der Irak über Massenvernichtungswaffen verfüge. Dann die Anschuldigungen von Tony Blair, dass der Irak Raketen besitze, die den Westen in 45 Minuten erreichen, und seine Bevölkerung durch das Verteilen von Kampfgasen töten könnten. Und zu guter Letzt, die des Außenministers Colin Powell, dass der Irak Osama bin Laden beherbergt habe.

Zur gleichen Zeit bescheinigte jedoch die Kommission der Kontrolle, der Überprüfung und der Inspektion der UNO…..

USA suchen immer noch Verbündete, die in Syrien bleiben

Europäische Regierungsvertreter sagen, dass die USA keine konkreten Pläne vorlegen

Jason Ditz

Die Entscheidung von Präsident Trump, den Abzug aller US-Truppen aus Syrien zugunsten der Beibehaltung von 200 Soldaten bei al-Tanf und der Bereitstellung weiterer 200 Soldaten einer internationale Koalitionstruppe aufzuheben, hat viele Kriegstreiber glücklich gemacht. Die Truppen in Syrien zu behalten, war für viele Falken eine der wichtigsten Aufgaben.

Alles, was in diesem Plan fehlt, ist die internationale Koalitionstruppe. Die Ankündigung, dass US-Truppen bleiben würden, kam unmittelbar nachdem Großbritannien und Frankreich die US-Aufrufe zum Bleiben abgelehnt hatten, und damals wurde allgemein angenommen, dass eine dauerhafte US-Präsenz erfolgte, um sie zu überzeugen, auch zu bleiben.

Das geschieht nicht, und bisher haben die USA keine Zusagen von Verbündeten gefunden, die bereit sind, in Syrien zu bleiben. Britische, französische und deutsche Regierungsvertreter haben bisher jeden Kommentar zu dieser Angelegenheit abgelehnt.

Einige europäische Länder waren jedoch eher gesprächsbereit. Sie erklärten Reportern, dass sie zurückhaltend waren, weil der US-Vorschlag keine konkreten Pläne für die Sicherung Ostsyriens enthielt, und nichts darüber sagte, was sie sonst noch zu tun hätten außer nur in Syrien zu sein. antikrieg.com

Das sind die weltweit größten Waffenexporteure

US-Armeefahrzeuge (Archiv)© AP Photo / Krzysztof Mystkowski

Das Friedensforschungsinstitut Sipri (Stockholm International Peace Research Institute) hat eine Liste der führenden Waffenhandelsländer vorgelegt. Der jährliche Bericht wurde auf der offiziellen Seite der Organisation veröffentlicht.

……. mehr hier……

….interessant im Artikel sind diese zwei Abschnitte…

Laut der Sipri-Recherche wurden noch nie so viele Waffen in den Mittleren Osten geliefert wie im Berichtszeitraum 2014 bis 2018. Saudi-Arabien ist inzwischen zum weltweit größten Waffenbezieher aufgestiegen und hat Indien auf den zweiten Platz verdrängt. Auf dem dritten Platz in dieser Liste landete Ägypten.

Die Lieferungen großer Waffen nach Riad verdoppelten sich im Vergleich zu 2009 bis 2013 beinahe. Mit einem Anteil von 68 Prozent sind die USA der mit Abstand größte Rüstungslieferant für Saudi-Arabien, gefolgt von Großbritannien und Frankreich mit 16 beziehungsweise 4,3 Prozent….man denke an Jemen und den Iran

Die Trump-Regierung startet die Produktion einer neuen Atomwaffe

Das U.S. Department of Energy hat den Bau einer neuen Atomwaffe mit niedrigerSprengkraft gestartet, um Russland etwas entgegenzusetzen.

Petty Officer 1st Class Ronald Gutridge/DVIDS

Die National Nuclear Security Administration hat mitgeteilt, dass in ihrer Fabrik Pantex Plant in Texas die Produktion der neuen Waffe des Typs W76-2 begonnen hat. Der Start der Produktion wurde durch eine E-Mail an das Magazin Exchange Monitor, eine Fachzeitschrift der US-Industrie erkannt gegeben und unabhängig davon gegenüber…..

Warum die US-Raketenabwehr kein defensives, sondern ein offensives Waffensystem ist

Auch wenn man von der US-Raketenabwehr in den Medien nicht mehr viel hört, ist sie vielleicht das heißeste Thema unserer Zeit. Die Frage von Krieg und Frieden hängt direkt mit ihr zusammen. In den Medien wird sie als rein defensives System dargestellt. Dass das nicht so ist, kann jeder innerhalb von zehn Minuten mit Hilfe von Google herausfinden. Daher möchte ich es hier einmal mit Ihnen gemeinsam tun.

Um die Raketenabwehr zu verstehen, muss man die Vorgeschichte kennen und vor allem die perverse Logik der atomaren Rüstung und Abschreckung verstehen.

Die atomare Abschreckung, der wir es verdanken, dass der Kalte Krieg nie….

Was ISIS hinter sich gelassen hat: Ein Bericht aus Idlib, Syriens letzter Front

Der investigative Journalist Andre Vltchek bereiste die Ruinen von Idlib, Syrien und dem Umland, um die Verwüstung durch ISIS zu sehen und mit den Bewohnern über die Zukunft zu sprechen.

Für eine Weile sind alle Waffen verstummt. Ich bin in der Nähe von Idlib, der letzten Hochburg der Terroristen in Syrien. Das Gebiet, in dem sich die tödlichsten regierungsfeindlichen Kämpfer, von denen die meisten mit saudischer, katarischer und westlicher „Hilfe“ aus der Türkei nach Syrien gebracht wurden, buchstäblich versteckt haben, bereit für den letzten Showdown.

Erst gestern fielen Mörsergranaten auf Dörfer in der Nähe der unsichtbaren Frontlinie und trennten Regierungstruppen und die Terroristen der Al Nusra Front. Vorgestern haben zwei Explosionen die Erde erschüttert, nur ein paar Meter von dem entfernt, wo wir jetzt stehen.

Sie nennen es einen Waffenstillstand. Aber das ist es nicht. Es ist einseitig. Genauer gesagt: Die syrische Armee wartet geduldig. Ihre Kanonen zielen auf die Positionen des Feindes, aber die Befehle aus Damaskus sind klar: Nicht feuern.

Der Feind hat keine Skrupel. Er provoziert, endlos. Er feuert und bombardiert, wahllos. Er tötet. Entlang der Frontlinie sind bereits Tausende von Häusern zerstört. Nichts bleibt verschont: Wohngebiete, Sporthallen, sogar Bäckereien. Es gibt eine festgelegte Routine: Angriffe der Terroristen, Rettungseinsätze, die von den syrischen Streitkräften (SAA – Syrian Arab Army) und den syrischen Nationalverteidigungskräften organisiert werden, dann sofortiges Ausbessern der Schäden.

Hunderttausende syrische Menschen haben in diesem Krieg ihr Leben…..