Archiv für Krieg/Militär/Armee/Rüstung

Das Geständnis des kriminellen John Kerry

Der Krieg gegen Syrien ist der erste seit mehr als sechs Jahren im digitalen Zeitalter. Viele Dokumente, die lange Zeit geheim gehalten werden sollten, sind bereits erschienen. Natürlich waren sie in verschiedenen Ländern erschienen, weshalb die internationale öffentliche Meinung ihrer nicht bewusst war, aber sie gestatten jetzt schon die Rekonstruktion der Ereignisse. Die Veröffentlichung einer Aufnahme privater Bemerkungen von John Kerry im September letzten Jahres, deckt die Politik des Sekretariats des Staates auf und zwingt alle Beobachter — auch uns — ihre vorherigen Analysen zu revidieren.

Die Freigabe durch The Last Refuge der kompletten Aufnahme des Treffens zwischen Außenminister John Kerry und Mitgliedern der Nationalen Koalition (22. September 2016 in der Delegation der Niederlande bei den Vereinten Nationen) ändert, was wir von der US-Position zu Syrien zu verstehen glaubten.

JPEG - 36.2 kB
Erstens, wir glaubten, dass wenn Washington die so genannte Operation des "arabischen Frühlings" ins Leben gerufen hatte, um die weltlichen arabischen Regimes zugunsten der Muslim-Bruderschaft zu stürzen, ließ es seine.....

China und Russland beschließen Maßnahmen gegen US-Raketenabwehrsysteme in Asien

Foto: strecosa CC0 Public Domain via PixabayFoto: strecosa CC0 Public Domain via Pixabay

China und Russland haben sich auf nicht näher beschriebene „Gegenmaßnahmen“ gegen die Pläne der USA geeinigt, in Südkorea ein hochmodernes Raketenabwehrsystem zu installieren. Die Stationierung des amerikanischen Terminal High Altitude Area Defense (THAAD)-Systems richtet sich zwar offiziell gegen Nordkorea, in Wirklichkeit ist es jedoch Teil eines wachsenden Netzwerks von amerikanischen Raketenabwehrsystemen in Asien, die der Vorbereitung auf einen Krieg gegen China und Russland dienen.

Nach einem Treffen unter gemeinsamem Vorsitz des russischen stellvertretenden Außenministers Igor Morgulow und seinem chinesischen Amtskollegen Kong Xuanyou veröffentlichten die beiden Länder eine....

Obama, ein Kriegsverbrecher, der Frauen und Kinder abschlachten ließ

US-Präsident Barack Obama, führende Militärs und Geheimdienstler und die meisten Senatoren und Abgeordneten des Repräsentantenhauses sind zweifellos Kriegsverbrecher. Obama ist der erste Präsident, unter dem die USA während seiner achtjährigen Amtszeit ständig Krieg geführt haben. Allein im Jahr 2016 ließ
er in sieben Staaten insgesamt 26.171 Bomben auf Hochzeitsgesellschaften, Begräbnisse, Fußball spielende Kinder, Krankenhäuser, Schulen, Zivilisten in Wohnhäusern, auf Straßen und Märkten und Bauern bei der Feldarbeit abwerfen – im Irak, in Syrien, in Afghanistan, in Libyen, im Jemen, in Somalia und in Pakistan....

Das Projekt "Weiße Helme" wurde in Syrien durch die USA mit Millionen an Geldern ins Leben gerufen

Mit diesem Video sollten nun die letzten Bedenken beseitigt worden sein.
Abdulhadi (White Helmet Mitglied): "Ich hoffe, mein Land verzeiht mir."

                              Bildergebnis für white helmets sponsored by us fake children

Das Projekt "Weiße Helme" wurde in Syrien durch die USA mit Millionen an Geldern ins Leben gerufen. Der schlimmste Job, tote oder kranke Menschen zu bergen, so denkt man, wenn man den Videos der white helmets, auf die selbst Hollywood eifersüchtig werden könnte, ansieht.
Nach der Befreiung Aleppos tauchen nun Bilder vor die Objektive, die ihr so nicht gesehen habt, auf. NETFLIX - ausgerechnet eine amerikanische Firma, die Serien produziert, entwickelt einen Film über die "weißen Helden"; diese kassieren einen Nobelpreis dafür.
 
Ein Interview mit einem ehemaligen Mitglied der Weißen Helme bringt Tatsachen auf den Tisch. Abdulhadi fragte oft nach, wieso er wie ein Schauspieler Kinder retten sollte, die Schminke auf den Armen und im Gesicht hatten. Wieso wurden diese Szenen gedreht? Fakeaufnahmen, während man angeblich Kinder rettet, standen in vielen Gebieten auf dem Tagesprogramm. Man antwortete immer das selbe:
"Wir müssen es so aussehen lassen, als würden die Syrische Armee und die Russen die Zivilisten morden, sonst würden uns Europa und die Türkei nicht unterstützen und sponsern".
 
Viele von ihnen arbeiteten mit Terroristen zusammen.
175 Doller gab es als Tageslohn in Gegenden, die keine Aussicht auf Arbeit oder mehr Lohn hatten. Eine erhebliche Summe und Verlockung für viele von ihnen.
Sie agierten immer in Gebieten der Rebellen. Als man Ost-Aleppo befreite, haben sie all ihre Autos angezündet. Die FSA, Al-Nusra, Al-Qaida unterstützen die weißen Helme schwarz auf weiß, sie bezahlten sie, man fand jede Menge Schriftverkehr zwischen diesen Parteien, das versucht wurde, zu vernichten. Eine angeblich unabhängige Organisation, die den Terroristen zusprach, ihre Verwundeten zu versorgen.
Ihr glaubt es nicht?
Seht euch die Aufnahmen des Senders al-Jazeera an, wie oft man IS, Al-Nusra und FSA Flaggen und Logos mitten im Gebäude der weißen Helme filmte.
Die weißen Helme hatten immer Pech, sie haben ihre Stationen immer direkt neben den Rebellen aufgeschlagen, meist in Schulen und Krankenstationen. Direkt neben denjenigen, die Fassbomben bauten, handgemachte Granaten und andere Sachen, um die Zuvilisten zu bomben. Erinnert ihr euch an die unzähligen Meldungen, die SAA und die Russen würden jedes Mal ein Krankenhaus oder eine Schule angreifen? Man muss nur eins und eins zusammenzählen.
 
Sie klauten Schmuck und wertvolle Dinge aus den Häusern der Zivilisten, Autos bekamen sie von der Türkei und das meiste klauten sie von der Syrischen Feuerwehr oder den Zivilisten. Wieso liefen diese Helfer immer mit Waffen herum und woher bekam sie diese?
 

                                          

Zivilisten hatten anfangs Angst auszusagen vor der Kamera. Nach der Befreiung packen sie aus. Die weißen Helme gruben mit den Rebellen Tunnel und sprengten diese, viele Zivilisten starben dabei. Hier habt ihr die Aufnahmen.
Die richtigen Syrischen Helden brauchen keine Kamera, kein Nobelpreis. Sie tun einfach ihre Arbeit, wobei viele ihr Leben dabei verlieren durch Beschuss oder Minen. Das haben die Syrer immer wieder betont.
Aber Hauptsache der Westen weint, weil man ihnen Fakebilder liefert und dafür Geld kassiert.
Irgendwann kommt alles raus, meistens leider für viele längst zu spät.

           Bildergebnis für white helmets sponsored by us fake children

Quelle:

 

Hurra, die Ami-Panzer sind wieder da! – NATO-Aufrüstung in Osteuropa

anderweltonline Logo

Noch keine vier Jahre ist es her, dass die letzten US-Panzer deutschen Boden verlassen und von Bremerhaven aus die Heimreise angetreten haben. Jetzt sind sie wieder da und rollen an gleicher Stelle von Bord amerikanischer Militär-Transportschiffe. Na, darauf geben wir doch ein dreifach donnerndes „hip, hip hurra“! Unter dem kämpferischen Motto „Atlantic Resolve“ (atlantische Entschlossenheit) werden knapp 4.000 Mann, 2.500 Fahrzeuge und Container, darunter auch schweres Gerät wie Kampfpanzer, Schützenpanzer und Panzerhaubitzen, überwiegend per Bahn von Deutschland aus erst nach Polen verbracht. Von dort werden die Kontingente dann verteilt in die baltischen Staaten, nach Rumänien und Bulgarien. Die größte NATO-Truppenbewegung seit dem Ende des Kalten Krieges ist im Gange!

Warum? – Weil die genannten Staaten angeblich massiv von Russland bedroht werden und die USA sich selbstverständlich bemüßigt fühlen, ihren osteuropäischen Freunden Schutz und Schild zu bieten. Angeschoben wurde diese Aktion bereits 2014 als – aus USA/NATO-Sicht – notwendige Gegenmaßnahme in Reaktion auf das „russische Verhalten“ im Ukraine-Konflikt. Ein trefflicher Vorwand.....

Was Obama unter der ‚russischen Gefahr’ versteht

Was meint Obama, wenn er behauptet, dass Moskau „weiterhin eine ungewöhnliche und außerordentliche Gefahr für die nationale Sicherheit und Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika darstellt“?

Er meint nicht, dass Russland eine Gefahr in der üblichen Bedeutung des Wortes ist. Um zu verstehen, was Obama unter Gefahr versteht, muss man begreifen, was die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika ist. Die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika besteht darin, die amerikanische Vorherrschaft über die Welt zu errichten. Mehr.....

Israels gewaltige Machtdemonstration in Syrien

Bildergebnis für benjamin netanjahu public domain
Seit Ende Dezember gilt eine von Russland, Iran und Türkei vereinbarten Waffenruhe in Syrien. Diese wurde in den vergangenen Tagen bereits mehrmals von den USA gebrochen. Nun nimmt auch Israel die syrische Hauptstadt Damaskus unter Beschuss. Die gestrigen Angriffe waren scheinbar auch mit der IS-Terrormiliz koordiniert gewesen. Ein IS-Attentäter hatte sich nämlich kurz vor dem israelischen Angriff ebenfalls in Damaskus in die Luft gesprengt, was die syrischen Sicherheitskräfte verwirren sollte.
 
Russland und Syrien wollen eine Konfrontation mit Israel um jeden Preis verhindern. Denn Israel ist allen Staaten im Nahen Osten haushoch überlegen – auch die begrenzten russischen Streitkräfte in Syrien wären gegen Israel chancenlos. Ein militärischer Schlagabtausch dieser Nuklearmächte hätte sogar unkalkulierbare Folgen für die gesamte Welt.
 
Die syrische Regierung hat Moskau deshalb versichert, zumindest bis zur Amtseinführung von Donald Trump auf Vergeltungsangriffe oder Abschüsse feindlicher Flugzeuge zu verzichten. Aber auch nach dem 20. Januar wäre eine Gegenwehr gegen Israel schwer und kompliziert.
 
Denn die israelischen Kampfjets haben in der Vergangenheit bei ihren Angriffen nicht den syrischen Luftraum verletzt, sondern die Luft-Boden-Raketen noch im israelischen Luftraum abgeschossen. Die neuen S-300 und Panzir-S Luftabwehrraketen der syrischen Armee müssten also die israelischen Kampfjets über israelischen Luftraum abschliessen, was schnell auch Washington auf den Plan rufen würde. Wenn Damaskus einen israelischen Kampfjets über Israel abschießen und danach keinen Angriff von Israel auf Syrien nicht beweisen können, würde Syrien schnell als Aggressor da stehen. Die Folge wäre ein großer Krieg, den Syrien verlieren oder im schlimmsten Fall zum Atomkrieg führen würde.
 
Mit Trump als US-Präsident werden jedoch alle Karten neu gemischt und Israel wird ab da an auch mit Gegenwehr rechnen müssen. Selbst die noch schnell von Obama gelieferten neuen israelischen Tarnkappen-Kampfjets vom Typ F-35 müssten sich in Zukunft vor der starken Luftabwehr der Syrer und Russen fürchten. Eine friedliche Lösung wäre aber das Beste für alle Beteiligten!

                                

                                                                 Quelle:

LEAK: Audio-Beweis: John Kerry bestätigt den IS - ISIS zu unterstützen und zu bewaffnen

Die New York Times veröffentlichte am 30. September 2016 Auszüge aus der Audio-Aufnahme eines Gesprächs zwischen Außenminister John Kerry und Mitgliedern der syrischen "Opposition" [1]. Das Gespräch fand am 22. September 2016 am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen statt. Darin hört man ihn sagen,

....er bedauere, dass der US-Kongress sich weigere, Männer zu schicken, um die syrische arabische Republik zu stürzen und man hört ihn, wie er den Gegnern den Rat gibt, eine andere militärische Macht zu finden, die die Arbeit an ihrer Stelle macht und sie an die Macht bringt.

Die von der New York Times gewählten Auszüge ließen verstehen, dass das State Department nicht mehr die nationale Koalition der Opposition unterstützen konnte und sie bat, sich an andere Sponsoren zu wenden.

Die vollständige 36 Minuten lange Aufzeichnung erschien am 1. Januar 2017 bei The Last Refuge [2]. Sie ändert den Sinn des Gesprächs vollständig und bezeugt daher, dass die Wahl der Passagen, die von der New York Times ursprünglich veröffentlicht wurden, in Wirklichkeit nicht die Obama-Administration beschuldigen, sondern schützen sollte.

                                            

In der vollständigen Aufzeichnung hört man den Außenminister - bestätigen, dass das strategische Ziel des seit 2011 von der Obama Verwaltung gegen die syrische arabische Republik geführten Krieges ist, das Regime zu stürzen. - bestätigen, dass die Obama-Regierung hoffte, dass Daesch in der Lage wäre, an ihrer Stelle die syrische arabische Republik zu stürzen. - bestätigen, dass die Obama-Administration Daesh Waffen geliefert hat, damit es die Arabische Republik Syrien umstürzt.

Diese Aufnahme macht also Schluss mit dem Mythos der sogenannten syrischen Revolution und auch mit jenem des Kampfes des Westens gegen Daesch. Sie erlaubt die Spannungen innerhalb der Obama-Administration und den Rücktritt von General Michael Flynn besser zu verstehen. Auf internationalem Recht stellt die Unterstützung von Daesch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar.

            in diesem Video in einer Minute auf den Punkt gebracht

                                        

                                                      Übersetzung  Horst Frohlich  

Drohnenschwarm-Test des Pentagons über Kalifornien

Einst galt die Nutzung von Drohnen, als Teil der Kriegsführung und Überwachung im Landesinneren als auch im Ausland, als Verschwörungstheorie. Doch die Realität hat diese Theorie zwischenzeitlich längst eingeholt. Die nächste Stufe der Drohnen-Evolution sind Drohnenschwärme.

Im Zuge der unaufhaltsamen Fortschritte in Sachen künstlicher Intelligenz wird die Schwarmtechnologie von Rüstungsunternehmen und Regierungen im Grunde in allen...Video und mehr.....

Russische Armee will Luftabwehr bis 2021 verdoppeln

Die russischen Landstreitkräfte werden die Kampfkraft ihrer Luftabwehreinheiten bis Ende 2020 fast verdoppeln, sagte der Kommandeur der Landstreitkräfte Lt.Gen. Alexander Leonov.

Russische Landstreitkräfte

Landstreitkräfte, Flagge Russlands, Bild: Gegenfrage.com

Lt. Gen. Alexander Leonov, Kommandeur der russischen Landstreitkräfte, kündigte eine nahezu Verdoppelung der Luftverteidigung bis Ende des Jahres 2020 an. Mehr...,

Wozu Nato-Truppenstationierung an russischer Grenze führen kann – Sacharowa

NATO-Übung in Litauen (Archivbild)© AP Photo/ Mindaugas Kulbis

Mit der Verstärkung der militärischen Präsenz der USA in Osteuropa versucht die scheidende US-Administration, die Beziehungen zwischen Washington und Moskau zu erschweren, wie die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Donnerstag sagte. Mehr....

NATO übernimmt Verantwortung für Tötung von afghanischen Zivilisten in der Provinz Kunduz

Der Nordatlantikpakt (NATO) hat eingeräumt, dass die US-Soldaten in Afghanistan im vergangenen Jahr bei einem Angriff auf ein Dorf im Norden der Provinz Konduz 33 Zivilisten getötet haben.

Der Vorfall  ereignete sich am 3. November des vergangenen Jahres und....

Der Kriegswahn der USA: Pentagon testet Mikrodrohnen mit künstlicher Intelligenz!

Dass die USA Unmengen an Dollar für das Militär und den Fortschritt für Kriegstechnologien verschwendet, und damit mehr Probleme heraufbeschwört als sie löst, ist allseits bekannt. Doch diesmal hat sich die Supermacht selbst übertroffen. Was vor wenigen Jahren noch unter Science-Fiction abgestempelt wurde, ist heute schon Realität geworden.

Denn das Pentagon testet zur Zeit Mikrodrohnen für den militärischen Einsatz. Und nicht nur das: Diese Drohnen sollen eine künstliche Intelligenz (KI) besitzen. Mit einer Größe von nur 16 Zentimetern können sich mehrere Drohnen in einer Gruppe zusammenfinden. Dann agieren....

Krieg um jeden Preis

Medienverflechtungen

Da der „normale“ Bürger eher in Frieden leben möchte, müssen Jene, die vom Krieg profitieren, viel tun, um diesen Bürger dazu zu motivieren, ja zum Krieg zu sagen. Wie das in unserem Land organisiert wird, das hat vor 2 Jahren eine Studie zu Tage gefördert. Mündige Bürger sollten davon wissen, um diesen Machern nicht auf den Leim zu gehen, wie zuletzt beim GG- und Völkerrechtswidrigen Entscheid unserer gewählten Repräsentanten, dass nun die Bundeswehr auch im Syrien-Krieg mitmischen soll. Aber lest selbst:

Eine medienwissenschaftliche Studie zeigt, wie der deutsche „Qualitätsjournalismus“ friedenspolitisch auf der ganzen Linie versagt....mehr....

 

Der vergessene Krieg im Jemen

Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V.

Warum wohl wurde die Petition, die sich für einen Waffenstillstand im Jemen einsetzte, nur von so wenigen Menschen mitgezeichnet? Die Frage ist schnell beantwortet: Weil Jene, deren originäre Aufgabe darin besteht Öffentlichkeit herzustellen, sich über die schändlichen Verbrechen gegen das geschundene Land ausschweigen. Warum alternative Medien für die Information inzwischen unverzichtbar geworden sind, beweist unter anderem die unverblümte Argumentation des ZDF-Moderators Claus Kleber zum medial vernachlässigten Konflikt:

„Es sind ernsthaft schlechte Zeiten, wenn ein Krieg in den Hintergrund tritt, in dem Tausende Menschen sterben, Wohngebiete und Krankenhäuser bombardiert werden und in dem 80% der Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen sind, die nicht mehr....

 

Benjamin Netanjahu und Israels diplomatischer Weltkrieg

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu steht im Kreuzfeuer wie nie zuvor. Zunächst musste er eine internationalen Verurteilung durch die Resolution Nr. 2334 (2016) des UNO-Sicherheitsrats einstecken. Dann rechnete der scheidende US-Außenminister John Kerry in einer Grundsatzrede mit seiner Palästina-Politik ab. Und schließlich steht er im Visier der eigenen Justiz, die nach langem Zögern massivem Korruptionsverdacht nachgeht.

Die einstimmige Verurteilung Israels bei Stimmenthaltung der USA durch den UNO-Sicherheitsrat am 23. Dezember 2016 betraf die forcierte Besiedlung des militärisch besetzten Westjordanlandes. Der Sicherheitsrat ist immerhin das wichtigste Organ der UNO. Die Resolution wurde durch die Stimmen aller Mitglieder.....

Cyberwar: Verteidigung ist die beste Verteidigung

Die Armeen dieser Welt haben das Internet entdeckt: Allein in der Schweiz sind für die Cyberarmee Hunderte Millionen Franken vorgesehen, und mit dem neuen Nachrichtendienstgesetz werden Cyber(gegen)angriffe möglich. Doch was sind die Konsequenzen dieser verbalen und tatsächlichen Aufrüstung auf breiter Front? Nicolas Zahn hat sich Gedanken gemacht.

Dieser Gastbeitrag stammt von Nicolas Zahn. Der Text wurde von ihm ursprünglich in englischer Sprache verfasst und gewann den zweiten Platz des 2016 Nextgen Essay Contetst. Nicolas hat Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen mit den Schwerpunkten Global Governance und globale Regulierung studiert. Er ist Teil des Präsidiums der Operation Libero sowie Mitglied bei den Think Tanks foraus und reatch.

Symbolbild

Das Internet, im Englischen oft als Cyberspace bezeichnet, hat eine spannende Entwicklung durchgemacht. Wurde ihm vor noch nicht allzu langer Zeit eine....

US-Militärs sagen jetzt offen, was sie von Obama halten

Die Mehrheit der US-Militärs schätzt die Arbeit des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama negativ ein. Das belegt die jüngste Umfrage des Online-Magazins „Military Times“ und des Veteranen- und Soldatenfamilien-Instituts in Syracuse (Institute for Veterans and Military Families).
Viele Soldaten der meisten Truppengattungen sind demnach unzufrieden mit Obamas Leistungen als Oberbefehlshaber der USA. So haben knapp 60 Prozent der Soldaten.....

US-ARMY VERLEGT NEBEN HUNDERTEN PANZERN - NUN AUCH SPEZIALEINHEITEN AN DIE RUSSISCHE STAATSGRENZE

Wie die New York Times und Daily Mail berichten - hat die US-Army mehrere Dutzend oder gar Hunderte Soldaten der schlagkräftigsten US-Spezialeinheiten der "United States Special Operations Command" (USSOCOM / SOCOM) an die russische Staatsgrenze verlegt, die weltweit für verdeckte Kampfführung im "Feindgebiet" und für Sabotageakte & Anschläge auf fremdem Territorium bekannt sind.
Observers during a military exercise involving multiple nations at Camp Adazi in Latvia in 2015. Credit Bryan Denton for The New York Times
Zu den USSOCOM gehören u.a. auch solche Gruppen wie die "Navy S.E.A.L.S", das "Fireteam Bravo", Marine-Corps der FORECON, die "Green Berets" und die 10th Special Forces Group (Fallschirmjäger aus Fort Carson / Colorado) - die stets eng mit der CIA-Special-Activities-Division (SAD, Delta Force, Seal-Team-6) agieren.
 
Provokationen solcher Sabotagegruppen können Kriege auslösen. Aufgrund der engen Anbindung an den militärischen Nachrichtendienst & den CIA führen diese Einheiten auch "Sondereinsätze" (Special Activities) wie gezielte Tötungen oder Entführungen von Einzelpersonen durch. Die typischen Auftragsmuster sind auch Fernaufklärung mit großer Eindringtiefe (bis 800 Kilometer), asymmetrische Kriegführung (Unconventional Warfare), sowie Guerilla-Kriegsführung und Sabotage.
 
Es ist mit hoher Sicherheit anzunehmen, dass Spezialeinheiten der russischen Armee ("Armee-SpezNas"), Spionageabwehr-Sondereinheiten der GRU-SpezNas und Spezialeinheiten des russischen Geheimdienstes FSB (wie Gruppa-A "ALFA", WYMPEL, SOBR) bereit sind Gefahren aktiv abzuwehren und Saboteure gegebenenfalls auch zu liquidieren.
 

Laut US-Medien waren diese Spezialeinheiten 2016 in 138 Ländern der Welt teils verdeckt aktiv:

Quellen: 1,2,3,4

Mindestens 20 Zivilisten durch US-Luftangriff in Syrien getötet

US-amerikanischer strategischer Bomber B-52. Archivfoto© Foto: U.S. Air Force / Marianique Santos

Mindestens 20 Zivilisten sind nach russischen Angaben bei einem US-Luftangriff in der syrischen Provinz Idlib getötet worden. Ein B-52 Bomber habe am 3. Januar die Stadt Sarmada bombardiert, in der eigentlich die Waffenruhe gelte, teilte der russische Generalstabschef Valeri Gerassimow....