Archiv für Krieg/Kriegsverbrechen/Militär/Armee/Rüstung

Vorabend zum Weltenbrand

Im Nahen und Mittleren Osten droht eine Kettenreaktion, die zum 3. Weltkrieg führen kann. 60% der US-Amerikaner befürworten einen Atombombenabwurf auf den Iran mit bis zu zwei Millionen iranischen Todesopfern. Nach dem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Atomvertrag mit dem Iran und der darauffolgenden Bombardierung iranischer Stellungen durch Israel haben sich nun Russland und China auf die Seite Teherans gestellt.

Der gesamte Orient bewegt sich auf einen Zustand der Anarchie und des völligen Chaos hin: der Irak, Syrien, Libyen, Ägypten und Afghanistan, um nur einige Beispiele zu nennen. Der Iran ist noch das stabilste Land. Er wäre eigentlich der ideale Partner des Westens am Persischen Golf. Viel idealer als die heutigen westlichen Verbündeten; die ultra-reaktionären……

Syrien – Kriegsbericht vom 21. Mai 2018: Sowie ISIS abzieht, befreit die SAA Süd-Damskus

In diesem Beitrag wird, besonders durch die Erwähnung
Frankreichs, deutlich, daß dieser Krieg, wie sämtliche Kriege im Nahen Osten, neben den hegemonialen Ansprüchen des britischen Empires*, welche besonders von den VSA weltweit durchgesetzt werden, auf dem Sykes-Picot-Abkommen von 1916* beruht, in dem sich die beiden größten der damaligen europäischen Kolonialmächte die arabische Halbinsel großzügig unter sich aufgeteilt haben. A.] Mehr hier…..

„Schlinge enger ziehen“: Ukrainischer Offizier erklärt Ziel neuer Attacke auf Donbass

Военнослужащие ВСУ на востоке Украины

Die ukrainische Armee will nach inoffiziellen Angaben aus den Kommandokreisen die Schlinge um die abtrünnige Millionenmetropole Donezk im Osten des Landes enger ziehen. Dies sei der Grund für die gestrige blutige Offensive auf Donezks Vorort Gorlowka gewesen, teilte ein Armeesprecher der Zeitung Strana.ua mit.

Das rund 250.000 Menschen zählende Gorlowka liegt rund 40 Kilometer nördlich von Donezk, der Hauptstadt des gleichnamigen ostukrainischen Gebiets, das nach dem Umsturz 2014 in Kiew seine Unabhängigkeit ausgerufen hatte. Am Montag hatte die Donezker Volkswehr von einem Gefecht mit ukrainischen Soldaten berichtet, die mit zwei Zügen den Raum Gorlowka angegriffen haben sollen. Bei dem Gefecht soll es auf beiden Seiten Tote gegeben haben.

Ein Offizier aus dem ukrainischen Stab der Vereinten Streitkräfte, der für die militärische Operation im Donbass zuständig ist, bestätigte nun gegenüber Strana.ua, dass die ukrainischen Streitkräfte einen Vorderposten der Milizen bei Gorlowka angegriffen und drei Gefangene genommen hätten.

„Gorlowka ist umgeben von günstig gelegenen Höhen, insbesondere in der Ortschaft Juschnoje. Wer diese Höhen beherrscht, beherrscht die Stadt – von dort aus lässt sich die ganze Stadt unter Beschuss halten“, sagte der Sprecher.

Wenn die Regierungstruppen die Höhen unter Kontrolle bringen sollten, würden die Milizen dem Sprecher zufolge Gorlowka nicht mehr halten können.

„Gorlowka ist ein strategisches Aufmarschgebiet für eine weitere Offensive Richtung Debalzewo und Jenakijewo: So wird die Schlinge um Donezk enger gezogen“, sagte der Offizier.

Nach seinen Angaben verletzt die ukrainische Armee dabei keinesfalls die Friedensabkommen von Minsk, weil die Höhen um Gorlowka in der so genannten „grauen Zone“ liegen. „Wenn wir diese graue Zone besetzen, gilt das nicht als Offensive.“

Im Osten der Ukraine schwelt seit mehr als vier Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen.Sputnik:

Es ist immer noch Krieg in Europa

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Kind und Innenbereich

Kinder aus Gorlowka müssen ihre Hausaufgaben im Keller machen. Der Schulunterricht fällt aus. Gorlowka unter starkem Beschuss der ukrainischen Armee, die „eine Schlinge bildet, um Donezk einzukesseln“, so der Offizier der ukrainischen Armee.

Quelle:1,2,

„Doppelvorteil für Damaskus“: Hunderte ausländische Militärs in Syrien in Haft

Französische Soldaten auf dem Militärflugplatz in Jordanien, der für den Anti-Terror-Einsatz in Syrien genutzt wird (Archivbild)© AFP 2018 / KENZO TRIBOUILLARD

„In den Händen der syrischen Armee“ befinden sich zurzeit zahlreiche Offiziere fremder Staaten, die gegen die Regierungsarmee gekämpft haben sollen, darunter auch rund 300 französische Militärs verschiedenen Rangs. Das gab der syrische Sicherheitsexperte Akram al Shalli am Montag gegenüber Sputnik unter Berufung auf eigene Quellen bekannt.

„Wir sind Zeuge der Versuche, Druck auf die syrische Regierung auszuüben, um unter anderem die gefangen genommenen ausländischen Militärs zu befreien. Die Träume gehen aber nicht in Erfüllung, da die Regierungstruppen und ihre……

Szenarien der Eskalation

Iran Israel greift das Bürgerkriegsland Syrien immer häufiger an, um dort die Präsenz und den Einfluss Teherans zurückzudrängen

Szenarien der EskalationPremier Netanjahu fehlt es beim Thema Kernwaffen nicht an Zuständigkeit

Foto: Xinhua/Imago

Etliche ausländische Mächte, die in Syrien verdeckt oder offen militärisch eingreifen, begründen das seit 2011 mit dem angeblich alternativlosen Kampf gegen das Assad-Regime. Seit 2014 wird der Syrien-Interventionismus vornehmlich mit dem Vorgehen gegen den Islamischen Staat (IS) zu legitimieren versucht oder dem notwendigen Beistand für die Kurden. Inzwischen hat sich das einst als äußerst gefährlich eingestufte IS-Kalifat in Syrien in Luft aufgelöst. Davon zeugt allein die Tatsache, dass es – abgesehen von einem Ausweichen in die Nordprovinz Idlib – keine größere Gefangenencamps für IS-Milizionäre gibt. Klar erkennbar rückt inzwischen besonders bei Israel das Motiv in den Vordergrund, in Syrien…..

Israel: Ein großer Krieg ist lebenswichtig

Israels Soldaten an der Grenze zwischen Israel und Gaza-Streifen© REUTERS / Amir Cohen

Häufig hört man, es werde keinen großen Krieg im Nahen Osten geben, weil niemand ihn wirklich wolle. Ja, es stimmt: Trump will im Unterschied zu Hillary Clinton keinen Krieg. Auch der Irak und andere arabische Staaten wollen keinen. Bei Israel stellt sich die Sache aber nicht so einfach dar.

Der israelische Premierminister Netanjahu wohnt gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin der Siegesparade auf dem Roten Platz bei und umrahmt seinen Besuch in Moskau mit mächtigen Raketenschlägen gegen Syrien – so mächtig wie seit dem Krieg 1974 nicht mehr. Wenige Tage später, zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels (14. Mai 1948), verlegt Trump wie seit langem …..

Syrien – Kriegsbericht vom 18. Mai 2018: Syrische Armee bereitet sich auf Militärschlag gegen Milizen im Süden des Landes vor

Am 17. Mai ist auf den von Israel besetzten Golanhöhen Fliegeralarm ausgelöst worden und Israels Luftabwehrsystem, Iron Dome, hat mindestens eine Rakete abgefeuert. Umgehend tauchten zahlreiche Spekulationen über den Zwischenfall auf.

Einige Quellen behaupteten, daß der Eiserne Schutzschild eine aus Süd-Syrien abgefeuerte Rakete abgefangen hätte. Andere sagten, daß ein unbemanntes Flugobjekt (UAF) über den Golanhöhen abgeschossen worden wäre. Allerdings hat die Israelische Verteidigungsarmee offenbart, daß der Zwischenfall von einem Fehlalarm ausgelöst worden ist.
Am 10. Mai hatten die Spannungen zwischen Israel und Syrien ihren bisherigen…..

Syrien – Kriegsbericht vom 17. Mai 2018: Armee befreit den Kessel von Rastan, Frotschritte im Süden von Damaskus

Die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten haben die meisten der von ISIS besetzten Stellungen im nördlichen Teil von al-Hjar a-Aswad im Süden von Damaskus eingenommen. Die Verteidigung des ISIS ist nach einem erfolgreichen Angriff der SAA auf die al-Quds Moschee zusammengebrochen.

Zur selben Zeit hat die syrische Luftwaffe mehrere Angriffe gegen Stellungen des ISIS in al-Hajr al-Aswad und das Flüchtlingslager Jarmuk geflogen.

Die dem ISIS angeschlossene Nachrichtenagentur, Amaq, hat am 16. Mai berichtet, daß ISIS-Angehörige in den letzten 3 Tagen über 50 Soldaten der SAA getötet haben, Auch sind, laut Amaq, zwei Kampfpanzer der SAA beschädigt worden.

Laut örtlichen Quellen, bricht die Verteidigung des ISIS, zusammen und es wird erwartet, daß die Regierungstruppen schon bald noch mehr Gebiete befreien.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur, Sana, haben syrischen Streitkräfte habe eine hohe Anzahl an Kampfpanzern und…..

Israel und die Vereinigten Staaten bereiten weitere Angriffe auf Syrien vor

Im Jahr 2018 hat der Syrienkrieg in eine neu Ebene des Konflikts erreicht, die durch wachsende Spannungen unter den an der ausweglosen Situation beteiligten Kern-Mächten gekennzeichnet ist. Der Zusammenbruch des vom ISIS selbst erklärten Kalifats, das sowohl von dem von den VS angeführten Block als auch von der syrisch-russischen Allianz als formeller Hauptgegner betrachtet wurde, hat den Kontrast zwischen den Zielen der beiden Seiten verschärft.

Die Regierung in Damaskus, der Iran und Rußland versuchen, situationsabhängig, den Kampfgeist vollständig aufzulösen, um sowohl mit diplomatischen als auch militärischen Mitteln die territoriale Integrität Syriens wiederherzustellen. Im Gegenzug bestehen die tatsächlichen Ziele des VS-israelischen Blocks und….

….passend dazu……
Syrien – Kriegsbericht vom 16. Mai 2018: Syrische Armee befreit Dutzende Dörfer im Kessel von Rastan

Nun, da die Milizen aus der Region abgezogen sind, haben die syrischen Streitkräfte die Kontrolle über die Autobahn, M5, im Kessel von Rastan in Norden von Homs wiedererlangt. Laut regierungsnahen Quellen, besitzen die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten nun die volle Kontrolle über 30 dort gelegene Ortschaften,

Zur selben Zeit schreitet die Evakuierung von Milizen aus dem Kessel weiter voran, Am 15. Mai haben 73 Busse die Region verlassen.

Sobald das Evakuierungsabkommen vollständig umgesetzt ist, will die SAA……

Der Angriff auf den Iran hat begonnen

Zuerst inszeniert Israels Ministerpräsident Netanyahu eine Propagandashow über das angebliche geheime Atomwaffenprogramm Irans. Dann bombardiert die israelische Luftwaffe iranische Stellungen in Syrien. Und jetzt marschieren die Truppen der Kriegskoalition auf. Natürlich geht es bei diesem sich ausweitenden Krieg nicht um Atomprogramme und Terroristen, sondern – wie immer – um Öl und Profite.

Wer die Angriffskoalition bildet, ist in den letzten Tagen klar geworden: die Achse Washington-Tel Aviv-Riadh. Sehen wir uns kurz die jüngsten Aktionen dieser Koalitionäre an. Der Kronprinz Saudi Arabiens, Mohammed Bin Salman, erklärte vor jüdischen Organisationen in den Vereinigten Staaten, dass die Palästinenser die Friedensangebote Israels annehmen oder einfach »die Klappe……

Putin verstärkt Mittelmeer-Schutzschild: „Marschflugkörper-Schiffe ab jetzt ständig präsent“

Nach einer militärischen Besprechung in Sotschi kündigte der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch an, dass die Schiffe der russischen Kriegsmarine, welche die Marschflugkörper vom Typ Kalibr abfeuern können, von nun an eine ständige Präsenz im Mittelmeer aufrechterhalten werden.

Gospodine predsjedniče, moram da uzmem novac s vašeg računa - Putin: Ovi bankari su zastrašujući ljudi!

„Angesichts der anhaltenden Gefahr terroristischer Attacken in Syrien werden unsere Schiffe mit Marschflugkörpern Kalibr ständig im Mittelmeer Wache haben“,

Die Kalibr Marschflugkörper wurden bereits in den 1980er Jahren in der……

Insider QAnon: Wie die Beendigung des Friedensabkommens mit dem Iran Pläne des Tiefen Staates

Insider QAnon: Wie die Beendigung des Friedensabkommens mit dem Iran Pläne des Tiefen Staates für Atomangriffe unter falscher Flagge vereitelt

Die militärische Geheimdienstgruppe, zu der QAnon gehört, macht weiterhin außergewöhnliche Enthüllungen über die Bestrebungen hinter den Kulissen, um US-Bedienstete zu verdrängen und zu entfernen, die den Tiefen Staat bilden oder von ihm kompromittiert wurden. 

Zuletzt hat sich QAnon mit der Frage beschäftigt, warum der Rückzug von Präsident Donald Trump aus dem Nuklearabkommen mit dem Iran vom 14. Juli 2015 eine positive Entwicklung ist, und wie Trump dazu beigetragen hat, Nordkorea aus der Kontrolle des Tiefen Staates zu befreien.

In der Iran-Frage hat QAnon viele Beiträge gepostet, die darauf hindeuten, dass das Iran-Abkommen ein Deckmantel für den Iran zur geheimen Entwicklung eines Atomwaffenprogramms in Nordsyrien ist, wobei die Finanzierung durch den Tiefen Staat mithilfe eines multilateralen internationalen Friedensrahmenwerks erleichtert wird.

QAnon hat bereits beschrieben, wie die Strippenzieher des Tiefen Staates……

Merkel kündigt umfassende Aufrüstung an

Angesichts der wachsenden Konflikte mit den Vereinigten Staaten rüstet die Bundesregierung massiv auf, um Deutschland in die Lage zu versetzen, seine wirtschaftlichen und geostrategischen Interessen auf der ganzen Welt mit Waffengewalt zu verfolgen. Das machten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Montag auf der Bundeswehrtagung in Berlin unmissverständlich klar.

Auf der zweijährlichen Tagung kommen die zivilen und militärischen Spitzen der Bundeswehr mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft zusammen, um die strategische Ausrichtung der Armee zu diskutieren. Erstmals seit sechs Jahren nahm auch wieder die Kanzlerin daran teil.

Merkel nutzte ihre Eröffnungsrede, um eine gewaltige Aufrüstung anzukündigen und für brutale Kriege zu werben. Sie begründete das insbesondere mit den wachsenden Konflikten zwischen den USA und den……

Macrons Kooperation mit libyschem Kriegsverbrecher: Gleich und Gleich gesellt sich gern

das kann man in diesem Falle so nicht sagen, denn die Kriegsverbrechen des Möchtegern-Schröders der “Grande Nation”, der Frankreich -wie einst die Freunde Peter Hartz und Gerhard Schröder Deutschland- in ein Niedriglohn-Profit-Paradies verwandeln will, wie er es als Goldmann-Sachs-Banker schon weltweit versucht hat, … die Kriegsverbrechen die der Aushilfs-Bonaparte nach Hollande in Not weitergeführt und verstärkt hat in Mali, in Syrien, in Kooperation mit Saudi-Arabien gegen den Jemen sind mit denen des Warlords General Khalifa Haftar aus Ost-Libyen nicht zu vergleichen.

Dabei geht es noch nicht Mal um die französischen Raketenangriffe auf Syrien. Es geht um die langjährige Unterstützung der IS-Terroristen mit französischen Spezialeinheiten und Unmengen von Waffen, die neben den Unterkünften dieser Spezialeinheiten in Ost-Ghouta gefunden wurden. Mehr……

„Nur Krieg kann USA stabilisieren“ – Trump gibt grünes Licht für Konfrontation mit Russland

Die Anzeichen für einen bevorstehenden Krieg verdichten sich. US-Präsident Trump und die US-Zentralbank Federal Reserve stehen laut Einschätzung des Finanzexpertens Ernst Wolff mit dem Rücken zur Wand. Was könnte aus dieser Klemme helfen? Ein Krieg!

von Ernst Wolff

Was sind die Beweggründe der USA, einmal mehr zu dem äußersten aller Mittel zu greifen?

Etwas mehr als ein Jahr nach der Amtsübernahme durch Donald Trump befinden sich die USA trotz aller anderslautenden Beteuerungen von Politikern und Medien in einer überaus schwierigen Lage. Die soziale Ungleichheit im Land erreicht immer neue Rekordwerte, die Arbeitslosigkeit ist viel höher als in den offiziellen Statistiken angegeben, die Verschuldung sowohl der Bevölkerung als auch die von Staat und Unternehmen ist höher als je zuvor und an den Finanzmärkten haben sich riesige Blasen gebildet, die jederzeit zu platzen drohen.

Trump braucht einen Krieg

Sowohl die Regierung Trump als auch die US-Zentralbank Federal Reserve stehen in dieser Situation mit dem Rücken zur Wand. Trump kann sein Versprechen, gut….

…daher passend dazu…..
Transfer via Deutschland: US-Truppen und Panzer rollen nach Osteuropa US-Soldaten. Bild: PentagonUS-Soldaten. Bild: Pentagon

In den kommenden Wochen verlegt die US-Armee tausende Soldaten und Unmengen an schwerem Kriegsgerät via Deutschland nach Osteuropa. Das sind wohl weitere Vorbereitungen für einen Krieg gegen Russland.

Die Amerikaner können es nicht lassen. Am 20. Mai sollen im Zuge der US-Truppenbewegung „Atlantic Resolve III“ drei Transportschiffe der US-Armee in der belgischen Hafenstadt Antwerpen anlegen, und dort 3.500 Soldaten und 1.400 Fahrzeuge plus weiterem Kriegsmaterial ausladen. Diese werden dann mit ……

Syrien – Kriegsbericht vom 15. Mai 2018: Der palästinensisch-israelische Konflikt schürt die Syrien-Krise

Am 14. Mai sind während der Demonstration gegen die Eröffnung der VS-Botschaft in Jerusalem, nahe des so genannten Sicherheitszauns, mindestens 59 Palästinenser getötet und 2.771 von israelischen Truppen verwundet worden.

Verschiedene Quellen widersprechen sich bei der Anzahl der Demonstrationsteilnehmer, jedoch stimmen alle darin überein, daß deren Anzahl an dem Sicherheitszaun und in dessen Nähe mindestens 35.000-40.000 Menschen umfaßt hat.

Der israelische Verteidigungsminister, Benjamin Netanyahu beschrieb das israelische Vorgehen als Selbstverteidigung gegen die Palästinenserbewegung, Hamas, die, laut seinen Worten, „beabsichtigt Israel zu zerstören und Tausende an den Grenzzaun schickt um diesen zu durchbrechen und so dieses Ziel zu erreichen.“

Erziehungsminister Naftali Bennet erzählte im israelischen Radio, daß die israelische Regierung jeden, der sich dem Zaun nähert, wie einen…..

Der Geist von Brzezinski formt die eurasische Geopolitik Washingtons

von F. William Engdahl

Eines der herausragendsten Kennzeichen einer wahrlich bemerkenswerten Trump-Präsidentschaft ist bisher (wenn wir mal das absichtliche Theater mit Tweets und Skandalen beiseite lassen), wie präzise die aktuellen politischen Entwicklungen einer grundlegenden Strategie in der Geopolitik Washingtons folgen. Das reicht mindestens bis 1992 zurück. Das trifft für die vor kurzem getroffene, unglückliche und durchaus illegale Entscheidung zum Ausstieg aus dem iranischen Atomabkommen zu. Das trifft auch im Fall der unaufhörlichen Verteufelungskampagne á la Kalter Krieg gegen Russland und die Einsetzung bösartiger, neuer Sanktionen zu. Und das gilt auch für den drohenden Handelskrieg , den die Trump-Regierung mit der Volksrepublik China angefangen hat.

Im Gegensatz zu dem weitverbreiteten Glauben, US-Präsident Trump handele nur impulsiv oder er sei unberechenbar, glaube ich, dass das Gegenteil zutrifft. Die strategischen geopolitischen Entscheidungen der Trump-Regierung sind eine Antwort, nicht des Präsidenten selbst, sondern eher der Mächtigen, des permanenten Establishments, das in Wahrheit das kontrolliert was man den Tiefen Staat nennt. Die Geopolitik dieser Politik bestimmt zu einem großen Teil, wen sie als Präsidenten zulassen.

Die erste offizielle Formulierung der heutigen Außenpolitik Washingtons stammt von 1992, als Dick Cheney unter Bush Senior Verteidigungsminister war. Die Sowjetunion war zusammengebrochen und Bush hatte triumphal Amerika zur…..

Syrien – Kriegsbericht vom 14. Mai 2018: Die Schlacht um Süd-Damaskus erreicht ihre letzte Phase

Nach der vollständigen Befreiung von Beit Sahm, Babbila, Sidi Miqdad und Yelda im Süden von Damaskus haben die syrischen Regierungsstreitkräfte ihre Anstrengungen auf die Bekämpfung des ISIS im Flüchtlingslager Jarmuk, in Taqaddom und auf den Norden von al-Hajar al-Aswad konzentriert.

Die Syrisch Arabische Armee (SAA), Liwa al-Quds, die Palästinensische Befreiungsarmee und andere regierungsnahe Gruppierungen, haben das  Bildungs- und Entwicklungszentrum, die Schule, Assad Bin Al-Furat, die Schule der UNRWA*, die Umgebung von Jazeera und zahlreiche nahegelegene Orte in al-Hajar al-Aswad von ISIS befreit. Derzeit ereignen sich die heftigsten Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Mitgliedern des ISIS in der Nähe der Stadthalle.

Gleichzeitig hat die syrische Luftwaffe ihre Bombenangriffe gegen die verbliebenen Befestigungen des ISIS in der Region ausgeweitet.

Laut der ISIS nahestehenden Nachrichtenagentur, Amaq, sind bei den jüngsten….

Kriegspropaganda der Massenmedien zur Erhöhung der Kriegsbereitschaft

CC BY 2.0 – Freedom House (Flickr.com)

Völlig unkritisch verbreiten große Massenmedien nicht nur ungefilterte Kriegspropaganda, sondern auch Gräuelpropaganda um die Kriegsbereitschaft der Bevölkerung zu erhöhen. Besonders effektiv sind Bilder von unschuldigen Kindern.

Gräuelpropaganda ist eine Form politischer Propaganda, bei der versucht wird, einen Gegner zu diffamieren, indem man ihm erfundene oder nicht von ihm begangene Untaten bzw. Gräuel zuschreibt oder von ihm unternommene Handlungen bewusst verzerrt darstellt und so…..

Nato-Angriff 1999: Serbien rollt die Ermittlungen wieder auf

Ermittler ermessen die Strahlungswerte, Kosovo (Archiv)© AP Photo / Visar Kryeziu

Das serbische Parlament prüft derzeit die Zusammensetzung einer Kommission, die sich mit Folgen der Nato-Bombardements der Bundesrepublik Jugoslawien im Jahr 1999 befassen wird. Das teilte Parlamentssprecherin Maja Gojkovic am Montag in Belgrad mit.

Zuvor hatte Präsident Aleksandar Vučić bei der Eröffnung einer neuen onkologischen Abteilung im Radiologischen Institut in Belgrad erklärt, dass …..

Tückischer Plan gegen den Iran: USA spinnen in Syrien ein Netz aus Militärbasen

US-Soldaten in Manbisch (Archiv)© AP Photo / Hussein Malla

Nachdem die USA unter Einsatz kurdischer Milizen den IS aus Teilen Syriens vertrieben haben, lassen sie sich Zeit damit, die befreiten Gebiete zu räumen und an ihren rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Dies verdeutlicht einmal mehr Washingtons wahre Absichten in der Region. Der vielbeschworene Kampf gegen den Terror ist es offenbar nicht.

Dass die USA die Terroristen nicht bekämpfen, sondern ausbilden, um sie dann gegen die rechtmäßige syrische Regierung einzusetzen, erklärte unter anderem der russische Außenminister Sergej Lawrow bereits mehrmals. So auch vor wenigen Tagen wieder, auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi: Die Lage im syrischen Al-Tanf und dem…..