Archiv für Krieg/Militär/Armee/Rüstung

„Der Lynchmord an Muammar al-Gaddafi!“ (1) – VIDEO

neuu


Im Februar 2011 kam es zu landesweiten Aufständen in Libyen. In der Folge verlor Machthaber Muammar al-Gaddafi, der seit einem unblutigen Militärputsch (1969 bis 1979) bis dahin über das Land herrschte, weite Teile des Ostens an die Rebellen.

Im März 2011 führten nach einer UN-Resolution eine Allianz aus den USA, Kanada und.....

Ein paar Eindrücke vom ersten Tag der Münchner Zombiekonferenz

Der erste Tag der „Münchner Sicherheitskonferenz“ erweckte im Großen und Ganzen den Eindruck, ein Haufen Untoter wäre da aus der Gruft gestiegen, um der Welt noch einmal schwafelnd zu demonstrieren, warum dieses Horrorkabinett an aggressiver Ignoranz und militanter Arroganz auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet ist oder sich gerade auf dem Weg dorthin befindet.

Eingeleitet wurde die Sicherheitskonferenz wie gewohnt durch den deutschen Allianz-Spezi Wolfgang Ischinger, der dem an- oder verwesenden Zombiepublikum mit Trauerstimme die Nachricht verkündete, dass es auf der Welt gerade eine große „Unsicherheit“ gibt, und dabei völlig übersah, dass die ständigen Angriffskriege, Putsche, Regime Changes und Versuche dergleichen, eben diese Unsicherheit erzeugt haben, ganz so, als ob Unsicherheit schlecht für’s Geschäft der Allianz-Versicherung wäre. Und direkt darauf betrat auch schon die Flintenuschi die Bühne. Mehr....

NATO-Ausgaben grösser als Russland und China

Die Behauptung der NATO-Führung, die Allianz wäre im Vergleich zu Russland schwach, ist ein Märchen, da die europäischen NATO-Staaten mehr fürs Militär ausgeben als Russland und China zusammen, sagte der russische Vertreter bei der NATO, Alexander Grushko am Donnerstag. "NATOs Märchen über eine Bedrohung, die aus Russland kommen soll, beruhen auf der Idee von NATOs Schwäche. Die Zahlen sprechen aber für sich. Die gesamten Militärausgaben der europäischen NATO-Länder (die 30% des NATO-Budget ausmachen, da 70% von den USA getragen wird) übertreffen 250 Milliarden Euro und diese Zahl ist grösser als das gesamte Militärbudget von Russland und China. Wenn wir die echten Sicherheitsbedürfnisse anschauen, dann ist das mehr als genug", sagte Grushko nach einem Treffen mit den Verteidigungsministern der NATO-Länder.
Bereits im Juni 2016 hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg mit falschen Behauptungen vor einer Bedrohung aus Russland gewarnt. "Russland versucht, mit militärischen Mitteln seinen Einflussbereich....

Bundeswehr: Der neue Werbefeldzug

Bildergebnis für bundeswehr public domain

Sowohl quantitativ als auch qualitativ wartet die aktuelle Nachwuchswerbe- und Öffentlichkeits-Kampagne der Bundeswehr mit immer neuen Maßstäben auf: Es gibt Werbung in den Medien, von taz bis BILD und Fernsehen, in vielen Städten riesige Bundeswehr-Werbeplakate und eine Rekrutierungs-Doku-Soap, die auf YouTube hunderttausende junge Menschen erreicht. Doch die immer skrupellosere Armee-Werbung stößt auch auf Kritik.

Die Bundeswehr hat ein Problem. Ihr fehlt der Nachwuchs. Von Januar bis November 2016 waren durchschnittlich nur 9.686 „Freiwillig Wehrdienstleistende“ in der Truppe – eine Zahl, weit entfernt von den 15.000 neue Rekrutinnen und Rekruten, die für die Bundeswehr das jährliche Optimum darstellen würde. (1) Und so wurde auch das Ziel 170.000 Berufs- und Zeitsoldaten am Jahresende 2016 vorzuweisen......

Exklusiv: Tiflis wählt Konfrontation mit Russland - USA errichten Militärbasis in Georgien

Exklusiv: Tiflis wählt Konfrontation mit Russland - USA errichten Militärbasis in GeorgienBildquelle: Verteidigungsministerium von Georgien

Die USA bauen eine neue Militärbasis in Georgien - für Russland eine Provokation. Dies vereibarten der georgische Verteidigungsminister und der US-Generalstabschef auf der US-Militärbasis Hohenfels in Deutschland. RT Deutsch sprach mit Analysten, die davor warnen, dass damit der Kaukasus zum Pulverfass mit irreparablen Folgen werde.

von Ali Özkök

Das Verteidigungsministerium von Georgien bestätigte, dass Verteidigungsminister Levan Izoria und Generalstabschef Wladimir Tschatschibaya am 11. Februar in Deutschland zu Besuch......

Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) – Marionettentheater der Profiteure von Krieg und Elend

Jeweils an einem Wochenende im Februar wirr die Innenstadt Münchens zu Festung. Rund um das renommierte Hotel „Bayerischer Hof“ sind zur Absperrung und Sicherung mehrere tausend Polizisten im Einsatz – darunter auch Scharfschützen. Das nur, um hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Militär während ihrer Sicherheits- und Verteidigungspolitischen Debatten zu schützen. Die Kosten des Polizeieinsatzes für diese private Veranstaltung (Gemeinnützige GmbH(1) trägt der Steuerzahler. Obendrein zahlt die Bundesrepublik noch 500.000 € dazu(2). 

Am 4. Februar 2012 waren auf dem Podium in München zur Diskussionsrunde am Samstagnachmittag einträchtig vereint (von links): Mario Monti, Ministerpräsident, Italien; Dr. Josef Ackermann, Vorsitzender des Vorstandes und des Group Executive Committee, Deutsche Bank AG, Deutschland; Robert B. Zoellick, Präsident, Weltbank, USA; Peer Steinbrück, SPD-Bundestagsfraktion, Deutschland; George Soros, Vorsitzender, Soros Fund Management LLC and Open Society Foundations, USA/GB.

Quelle: Stabsgefreiter d. R. Sebastian Zwez, Presseinformationszentrale der Deutschen Reservistenmeisterschaft (www.securityconference.de)

Der Bundestagsabgeordnete Peer Steinbrück war nicht zufällig in diesen illustren Kreis geraten: In Steinbrücks Zeit als Bundesfinanzminister fiel die Finanzkrise 2008, in der die Bundesregierung mehrere Banken.....

"Wir könnten [in einem Nuklearkrieg] 200 Millionen Leute verlieren und hätten dennoch mehr als zur Zeit des Bürgerkriegs“

Bildergebnis für "Wir könnten [in einem Nuklearkrieg] 200 Millionen Leute verlieren und hätten dennoch mehr als zur Zeit des Bürgerkriegs“Admiral Thomas H. Moorer im Jahr 1968 (zweiter von rechts). Bild: DoD

Geheimes Tagebuch von Admiral Moorer freigegeben

Was in in den Köpfen der mächtigsten Generäle im Pentagon während der Hochzeit des Kalten Kriegs vorging, ist nur lückenhaft dokumentiert. Denn als nach dem Watergate-Skandal parlamentarische Untersuchungsausschüsse in den 1970er Jahren Missstände in Geheimdiensten und Militär untersuchten und der Freedom of Information Act von 1974 die Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen nach Ablauf von 40 Jahren befürchten ließ, vernichteten die höchsten Generäle die Protokolle ihrer Sitzungen seit 1947.

Erhalten und nunmehr für die Öffentlichkeit zugänglich ist jedoch nun das Tagebuch von Admiral......

 

Pentagon erwägt ersten US-Bodeneinsatz in Syrien

PentagonUS Air Force / Master Sgt. Ken Hammond

Das Pentagon denkt laut über die Entsendung konventioneller Bodentruppen nach Syrien nach, um den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (auch Daesh, IS) zu beschleunigen, wie der Sender CNN am Donnerstag berichtet. Mehr....

Keine Science-Fiction

Deutsche Streitkräfte und Rüstungskonzerne arbeiten intensiv an der Entwicklung von Laserwaffen. Erst kürzlich trafen sich Vertreter der Bundeswehr mit hochrangigen Repräsentanten der staatlichen Fraunhofer-Gesellschaft und erklärten, man verfolge die Technologie "mit Nachdruck". Auf dem Forschungsprogramm stünden mittlerweile auch "praktische Beschussversuche", hieß es. Fast zeitgleich berichteten deutsche Medien, der von einem deutsch-europäischen Industriekonsortium produzierte Kampfjet "Eurofighter" solle künftig mit Laserwaffen zur Bekämpfung von Drohnen ausgestattet werden. Die Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT), die als Schnittstellenorganisation für Rüstungskonzerne, Politik, Militär und Wissenschaft fungiert, hat ihrerseits im vergangenen Jahr mehrere prominent besetzte Konferenzen zum Thema durchgeführt. Diskutiert wurde hierbei.....

Die Mikrowelle, ­eine Waffe mit Zukunft

Der ‚Große Bruder‘, der gerade beginnt, uns in allen Lebensbereichen zu überwachen, ist aus Mikrowellen gemacht. Sie dringen bis in unsere Gedanken ein und sollen den Menschen des 21. Jahrhunderts zum Bioroboter degradieren.

„…Wir werden fähig sein, Gentechnik, chemische und Chip-Implantate anzuwenden, um menschliches Verhalten zu verändern…“ …schreibt Jim Keith in seinem Buch: Bewusstseinskontrolle.

deus-ex-human-revolution

Cyber-Soldaten der Zukunft: Mittels Gehirn-Implantaten und Mikrowellentechnik steuern sie Satelliten und Strahlenwaffen, die gleichzeitig auf der ganzen Welt eingesetzt werden können. Dass Bewußtseinskontrolle durch Drogen, Subliminals und ELF-Wellen seit den 50er Jahren erforscht und seit 1980 eingesetzt wird, deckte Johannes Jürgenson bereits 2003, in seinem Buch: „Das Gegenteil ist wahr“ auf. 

Die Mikrowelle, ­eine Waffe mit Zukunft

So etwa ab September 1983 nahmen Antony Verney und seine Frau seltsame Geräusche, hohe Töne und Störungen ihrer Elektrogeräte wahr. Kurze Zeit danach.....

USA bestätigen Einsatz von abgereichertem Uran in Syrien

Washington (Press TV/ RT) - Bei zwei Angriffen auf Öl-Tanker der IS-Terrormiliz in Ostsyrien, hat die US-Armee Geschosse mit abgereichertem Uran eingesetzt.

"Insgesamt seien 5265 Anti-Panzergeschosse mit abgereichertem Uran  im November 2015 bei zwei Angriffen auf Öl-Tankfahrzeuge des IS in Deir ez-Zor und al-Hasaka abgefeuert worden", sagte der Sprecher des United States Central Command (CENTCOM), Josh Jacques, am Dienstag dem US-Magazin „Foreign Policy“ .

Bei den Angriffen seien rund 250 Fahrzeuge vernichtet worden, so Jacques weiter. 

Zur Rechtfertigung des Einsatzes solcher Waffen sagte der US-Militärsprecher: "Die USA setzten Geschosse mit abgereichertem Uran ein, um die Zerstörung der IS-Fahrzeuge sicherzustellen."

Der Sprecher der US-geführten.....

Aufrüstung der USA in Südkorea, die Nordkorea und China als ernste Bedrohung sehen müssen!

Bei uns wird nur über die Aufrüstung Nordkoreas informiert, nicht aber über die Aufrüstung der USA in Südkorea, die Nordkorea und China als ernste Bedrohung sehen müssen!
Bei uns wird nur über die Aufrüstung Nordkoreas informiert, nicht aber über die Aufrüstung der USA in Südkorea, die Nordkorea und China als ernste Bedrohung sehen müssen! In Amerika werden „Präventivschläge“ auf Nordkoreas Atomanlagen diskutiert. Bei einem Krieg sind die USA weit weg – in Südkorea aber wird ein Gegenschlag Nordkoreas Millionen Menschen das Leben kosten. Der Widerstand in Südkorea gegen das US-Raketensystem ist groß – auch im Parlament. Bei möglichen Neuwahlen gilt ein Sieg des liberalen Kandidaten Moon Jae In als nahezu sicher. Moon, ein ehemaliger Menschenrechtsanwalt, möchte an die Sonnenscheinpolitik der früheren Präsidenten Kim Dae Jung und Roh Moo Hyun anknüpfen, eine Art koreanische Ostpolitik, um das Verhältnis zwischen den beiden Teilstaaten zu entspannen.
Fünf vor acht / Nordkorea:Nervenkrieg zweier Egomanen
 
Eine Kolumne von
Zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten eskaliert der Atomstreit. Kim Jong Un gegen Donald Trump: Es kann einem Angst.....

Scheinbarer Triumph der Propaganda

Jahrzehntelang haben die USA und der Westen meist verdeckt und manchmal offen in fremden Ländern interveniert, Krieg geführt und Regierungen geführt. Sie überzogen den Irak dank Brutkastenlüge und Massenvernichtungswaffenlüge mit Krieg, sie überzogen Libyen dank Völkermordlüge mit Krieg, wie sie es schon – mit deutscher Hilfe – im Kosovo gemacht hatten. Alles unstrittig und wissenschaftlich exakt nachgewiesen. Und die Liste ist noch viel zu kurz.

Und dann überzogen sie Syrien mit Krieg und verübten einen Staatsstreich in der Ukraine und überzogen die Ostukraine mit Krieg und die Medien erklären das zu gerechten Kriegen....

Pentagon täuschte Öffentlichkeit über Zahl der US-Luftschläge und deren Opfer

Pentagon täuschte Öffentlichkeit über Zahl der US-Luftschläge und deren OpferQuelle: Reuters © REUTERS/Khaled Abdullah

Ein Bericht deckt auf: Die Angaben zu Luftangriffen in Afghanistan, Irak und Syrien, die alle während der Obama-Regierung stattfanden, sind falsch. Die Täuschung der Öffentlichkeit stellt die Glaubwürdigkeit des Pentagons in Frage.

Die “Military Times“ veröffentlichte einen investigativen Bericht, der die Glaubwürdigkeit des amerikanischen Verteidigungsapparats in Frage stellt. Beginnend mit dem Kampf gegen den Terror im Jahr 2011 hätten die Ungenauigkeiten in der Dokumentation von Luftangriffen begonnen. Tausende Luftangriffe sollen nicht publik gemacht worden sein. Im vergangenen Jahr, so der.....

An die 1.000 US-Militärbasen gibt es weltweit. Russland hat 20. Russland wird als „bedrohlich“ bezeichnet. Die USA nicht

Manchmal lassen einem wenig aufwändige Recherchen im Internet zu Informationen kommen, die nahe legen, dass es sich vielleicht doch anders verhält, als einem erzählt wird wie in Bezug auf das „Feindbild Russland“ und die „Bedrohung aus dem Osten“, dem Mediennutzer durch hiesige Medien und Politiker als Bestandteil eines neuen „Kalten Krieges“ offeriert. Ein Blick auf die Internetseite Wikipedia zum Stichwort „Militärbasen im Ausland“ brachte Erstaunliches hervor.

Es setzt sich nach einer Medien-Pause fort: das Russland-Bashing vom Mainstream und von Politikern hierzulande. Es war kurz unterbrochen, wegen....

Es sind Gedanken um das Feindbild „Russland“, welches medial und im politischen Geschäft der Eliten tagtäglich gepflegt wird. Ein Zwischenruf von Frank Blenz. Albrecht Müller.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar....hier....

Unter deutschem Kommando

Die Bundeswehr kündigt die Unterstellung einer tschechischen und einer rumänischen Brigade unter ihr Kommando an. Eine entsprechende Vereinbarung soll am heutigen Mittwoch am Rande des NATO-Verteidigungsministertreffens unterzeichnet werden. Das Vorhaben soll zur Verschmelzung der Streitkräfte Europas unter deutscher Führung beitragen und ihnen und der Bundeswehr damit zu größerer Schlagkraft verhelfen. Es schließt an ein deutsch-niederländisches Pilotprojekt an, das mittlerweile zur Unterstellung von ungefähr zwei Drittel der niederländischen Heeresverbände unter deutsches Kommando geführt hat. Gegenwärtig ist von einer Stärkung des "europäischen Pfeilers" der NATO die Rede; doch ist die Kooperation flexibel, und in der Vergangenheit wurde sie bereits als Kern einer quasi schrittweise aufzubauenden EU-Armee eingestuft. Auf eine Verschmelzung auch der europäischen Rüstungsindustrie....

Ukraine wählt Eskalation und setzt Massenvernichtungswaffen gegen Zivilbevölkerung im Donbass ein

Ukraine wählt Eskalation und setzt Massenvernichtungswaffen gegen Zivilbevölkerung im Donbass einBildquelle: Sergej Belous

Im Vertrauen auf einen Freipass im Westen sucht Kiew die Konfrontation. Ein Bericht des russischen Ermittlungsausschusses hat ergeben, dass Streitkräfte der Kiewer Maidan-Regierung mittlerweile sogar Massenvernichtungswaffen gegen Zivilisten in der Ostukraine einsetzen.

RT Deutsch sprach mit dem russisch-ukrainischen Kriegsberichterstatter Sergej Belous über die anhaltende Gewalt in der Ostukraine, die von Kiew befeuert wird. Sein Fazit ist ernüchternd. Er macht deutlich:

Die Gefahr eines neuen umfassenden Krieges ist wieder real geworden.

Das Büro des russischen Ermittlungsausschusses, das sich unter anderem mit Kriegsverbrechen und dem Einsatz von Massenvernichtungswaffen befasst, hat unbestreitbare Beweise für massive Verstöße gegen das Kriegsvölkerrecht dokumentiert. Mehr....

Wissenschaftler sprechen von “KI-Wettrüsten” zwischen den Großmächten

Die Frage, wie viele Freiheiten eine Kampfmaschine bekommen sollte, nennen Fachleute das “Terminator Conundrum”.
Die Frage, wie viele Freiheiten eine Kampfmaschine bekommen sollte, nennen Fachleute das “Terminator Conundrum”.
 
Wirft man einen Blick auf jüngste militärische Konflikte und aktuelle Waffentechnik, wird sich das Schlachtfeld in naher Zukunft drastisch verändern. Wissenschaftler sprechen daher jetzt schon von einem “KI-Wettrüsten” der Großmächte. Es sei mittlerweile nicht mehr die Frage, ob Programme selbstständig Entscheidungen über Leben und Tod fällen dürften, sondern in welchem Umfang.
 
Die US-Streitkräfte haben bereits deutlich signalisiert, dass Künstliche Intelligenz (KI) einer der wichtigsten Eckpfeiler sein wird, um die militärische Überlegenheit gegenüber anderen Großmächten und anderen Bedrohungen zu garantieren. Einem im Oktober 2016 veröffentlichten Bericht des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums zufolge....
 

Ukra-faschistische Artillerie feuert immer wieder gegen Wohngebiete

Bildergebnis für Poroschenko terror
Ukra-faschistische Artillerie feuert immer wieder gegen Wohngebiete des Donezker Vorortes Spartak - obwohl es dort keine militärischen Ziele gibt.
 
Eine Anwohnerin des Donezker Vorortes Spartak erklärt dem Journalisten, dass der Beschuss der ukra-faschistischen Artillerie gegen das reine Wohngebiet zunimmt, obwohl es hier keine Militärs oder militärische Ziele gibt.
 
Ab Minute 1:50 erzählt die Frau, dass der Beschuss vorne an der Strasse beginnt (erster Einschlag) und die Einschläge dann schrittweise (6 Einschläge) in das Wohngebiet übergehen, was typisch für Artillerie ist. Video hier:
 
Ein weiteres Wohnhaus im Donezker Vorort Spartak wurde mit einer Panzerabwehr-Rakete beschossen. Die Familie hatte sehr viel Glück und kam mit einem Schock davon.
Die Hauseigentümerin erzählt, dass der Beschuss aus Richtung des Nachbardorfes Opytnoe, wo die ukra-faschistischen Kiewer Regime-Truppen stehen. Video hier:
..und kein Ende....UKRA-FASCHISTISCHES GESCHOSS TRIFFT CHEMIE-WERK MITTEN IN DONEZK - 1 ZIVILIST GETÖTET !
Gegen 10 Uhr heute morgen - berichteten zahlreiche aufgebrachte Bewohner von Donezk über eine schwere Explosion und schwere Erschütterungen.
Jetzt ist es bestätigt. Mindestens ein 152-mm Artillerie-Geschoss der ukra-faschistischen Regime-Truppen hat die Donezker Chemie-Fabrik getroffen. Ein Mitarbeiter wurde getötet, mehrere Zivilisten wurden schwer verletzt.
Dutzende Feuerwehrleute versuchen gerade das Feuer zu löschen und weitere Verletzte aus den Trümmern zu retten.
Взрыв на химпредприятии в Донецке произошёл из-за артиллерийского обстрела

Quelle: 1,2

Trump: Wir werden mehr Truppen in den Irak entsenden

Washington (Mehr/ParsToday) - US-Präsident Donald Trump hat in einem Telefongespräch mit dem irakischen Premierminister Haider al-Abadi gesagt, Washington werde seine Truppen im Irak erhöhen.

Nach Angaben des Weißen Hauses am Samstag hat Trump in einem Telefongespräch mit al-Abadi die Unterstützung Washingtons an Bagdad hervorgehoben und gesagt, die USA stehen im Krieg gegen IS an der Seite des irakischen Volks.

Er betonte die Notwendigkeit der Erhöhung von US-Truppen im Irak und äußerte sein Bedauern über die große Zahl der Iraker, die im Kampf....