Archiv für Klima/Natur/Wetter

Meeresspiegel: Steigen und Fallen – Teil 4a – ein sogar noch stärkerer Anstieg aus Nichts

Im 4. Teil zeigte ich, wie man einen Anstieg aus dem Nichts zaubert, ein netter Trick, durchgeführt von Nerem et al. [hier, in deutscher Übersetzung hier]. Das heißt, der Trick stammt von R. Steven Nerem von der CU Sea Level Research Group. Die Schaukelgraphik* oben ist die Summary jenes Beitrags.

[*Die Schaukelgraphik lässt sich hier nicht darstellen. Im Bild oben sind die beiden Wechselbilder nebeneinander gelegt. Anm. d. Übers.]

Sozusagen als Sahnehäubchen zu diesem netten Trick brachten Nerem et al. noch eine neue Studie heraus……

“Sonnendiebe”: So dunkel war es seit den ersten Aufzeichnungen nicht mehr

Alles ist grau in grau – der Herbst und Winter ist bekannt für seine trüben Tage und wenigen Sonnenstunden. Besonders in dieser Zeit erkranken viele Menschen an Depressionen und erleiden den sogenannten “Winterblues”.

 

Nach Informationen des deutschen Wetterdienstes gab es in diesem Jahr einen neuen Rekord, und dass es noch nie so trüb und dunkel war, wie seit den ersten Aufzeichnungen im Jahr 1951.

Betrachtet man die Monate einzeln, schnitten sie allerdings besser ab: Im Dezember 1993 habe deutschlandweit im Schnitt nur 18,4 Stunden lang die Sonne geschienen, im vergangenen Dezember seien es zumindest 27,8 Stunden gewesen.

Besonders trüb war auch der Januar 2013 mit nur 22,2 Stunden…..

Bangladesch: Der Mensch frisst sich selber auf

Bildergebnis für Bangladesch: Der Mensch frisst sich selber aufIn Hemayetpur landet Abwasser aus dem Industrieparks der Aji-Gruppe direkt neben der Hauptstraße. Foto: Gilbert Kolonko

In Dhakas Ledergerbereien zeigt sich die Zerstörung von Lebensgrundlagen durch Billigindustrien für den Export

Der zerbeulte Bus quält sich die staubige Sadarghat-Gabtoli-Road am stinkenden schwarzen Buriganga-Fluss in Dhaka entlang. Immer wieder bricht der Verkehr völlig zusammen, weil sich überladene Rikschas und Lastenträger ineinander verhakt haben. Kurz ist Geschrei zu hören, dann besinnt man sich darauf, das „Knäuel“ zu entwirren, denn jeder wird pro Fuhre nur mit ein paar Cent entlohnt.

Auf der Uferseite brennen Müllhaufen, daneben sitzen Plastik- und Müllsammler. Auf der anderen Straßenseite reihen sich Wellblechhütten aneinander, in denen……

 

 

Amerikanische Forscher warnen: Es droht eine Eiszeit bis zum Jahr 2050

Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Astrophysical Journal Letters veröffentlicht wurde, berichtet, dass sich die Sonne bis zum Jahr 2050 stark abkühlen und weniger Licht die Erde erreichen würde. Das kann bedeuten, dass es sich auf der Erde abkühlen wird.

kalte sonne© NASA, SDO

Grund für die veränderte Strahlung soll ein zeitweiliger Zustand der Sonnenaktivität sein, der als…..

Krass!!! Port au Prince , Haiti Dezember 2017!

Port au Prince , Haiti Dezember 2017!

 

 

Rio Tejo – Ekelerregender Schaum erstickt den Fluss vor Lissabon

Es ist ein ekeliger Anblick. Dieser große, ehrwürdige Strom von Ufer zu Ufer mit Schaum bedeckt. Die Fischer von Abrantes sind leider schon einiges gewohnt, aber so schlimm war es noch nie. An Regentagen lassen verschiedene Industrien flussaufwärts ihr Abwasser direkt in den Tejo fließen. Wie lange lässt man so etwas noch zu?
Portugals größter Fluss ist der Tejo, der bei Lissabon in den Atlantik fließt. Es ist aber nicht das Abwasser aus Portugals Hauptstadt, dass den Fluss in einen offenen Abwasserabfluss gemacht hat, sondern noch nicht vollständig bekannte Industrien weiter flussaufwärts, die mit ihrem Dreck den Fluss verschmutzen. Arlindo Consolado Marques, von der „proTEJO“ Bewegung, hat als erster diesen….

Reduktion der Emissionen könnte Klimaerwärmung verstärken

Bildergebnis für Reduktion der Emissionen könnte Klimaerwärmung verstärkenSmog über Ostchina. Bild: Jacques Descloitres, MODIS Rapid Response Team, NASA/GSFC

Norwegische Wissenschaftler sagen aufgrund von Simulationen, dass eine starke Minderung der menschengemachten Aerosole zum Überschreiten des 1,5-2-Grad-Ziels führen könnte

„Es gibt kein richtiges Leben im Falschen“, hat einst der Philosoph Theodor W. Adorno notiert. Er könnte nicht nur in Bezug auf den Kapitalismus richtig gelegen haben, sondern auch angesichts der Klimaerwärmung. Das Problem spielte für Adorno noch keine Rolle, auch wenn neben der Vernichtungsorgie der deutschen Faschisten als Ergebnis der Aufklärung durchaus die Folgen der Naturzerstörung sich schon abzeichneten. Jetzt sagt eine Studie, dass die Verschmutzung der Atmosphäre dazu beiträgt, das Klima abzukühlen, während Versuche, die Emissionen zu reduzieren, erst einmal die Erwärmung beschleunigen könnten.

Um die Klimaerwärmung auf 1,5 oder 2 Grad über dem globalen Durchschnittstemperatur des vorindustriellen Zeitalters zu beschränken, müssen die Treibhausgas-Emissionen drastisch……

 

 

 

Erschütterndes Video: Fischer findet haufenweise Plastikmüll in einem Fisch

Fisch Plastik Darm

Ein neues Video zeigt einmal mehr, wie weit unser Plastikmüll in das Ökosystem der Meere eingedrungen ist: Zu sehen ist ein Fischer, der dutzende Plastikteile aus dem Darm eines Fisches zieht – unter anderem jede Menge Flaschendeckel, einen Kamm und ein Feuerzeug.

Das Video wurde vor der Küste von Costa Rica aufgenommen und zeigt eine „Gemeine Goldmakrele“. Das Tier machte merkwürdige Bewegungen, weshalb der Fischer annahm, dass es krank sei.

Er schnitt den Fisch auf, um ihn sich genauer anzusehen – der Inhalt….Video und mehr……

Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch

Über 31.000 Wissenschaftler haben sich in den USA gegen die politische Agenda der globalen Erwärmung zusammengeschlossen. Der wissenschaftliche Konsens, zu dem mehr als 9.000 promovierte Wissenschaftler gehören, unterstützt die Notwendigkeit von Kohlendioxid und beleuchtet die Agenda der globalen Erwärmung, welche eine industrielle Energierationierung, zentrale Wirtschaftsplanung und globale Steuersysteme umfasst.

Über 31.000 Wissenschaftler haben sich in den USA im „Global Warming Petition Project“ gegen die politische Agenda der globalen Erwärmung zusammengeschlossen.

Der wissenschaftliche Konsens, zu dem mehr als 9.000 promovierte…..

 

Fukushima: Million Tonnen belastetes Wasser soll ins Meer abgeleitet werden (Video)

Fukushima: Forscher machen eine beunruhigende Entdeckung – Million Tonnen belastetes Wasser soll ins Meer abgeleitet werden (Video)

Auch mehr als sechs Jahre, nachdem es im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi aufgrund eines schweren Erdbebens und eines darauffolgenden Tsunamis zu einer Kernschmelze in drei Reaktoren kam, sind die Folgen nicht weitreichend erforscht.

Die Schäden am Kraftwerk werden auf 25 Milliarden Euro geschätzt, die Auswirkungen auf Umwelt und Menschen sind kaum abschätzbar.

100.000 Menschen mussten nach der Katastrophe und der damit zusammenhängenden Strahlenbelastung ihre Häuser verlassen.

Wie Wissenschaftler nun herausfanden, sind die höchsten Konzentrationen von radioaktivem Cäsium 137 im Ozeanwasser nicht etwa im Hafen des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi zu finden, sondern im unterirdischen Wasser unter dem Sand der Strände — und das auch 100 Kilometer vom Reaktor entfernt, wie Forscher in einer…..

…..und passend dazu……
Planet Müll – Der Letzte räumt die Erde auf! Ozeane versanken im Plastikmüll und Pyramiden an Elektroschrott machten die Erde unbewohnbar

Es war das 21. Jahrhundert, die Weltbevölkerung produzierte jeden Tag etwa rund 3,5 Millionen Tonnen Müll. Irgendwann war die Erde so vollgemüllt, dass die Menschen keinen Platz zum Leben mehr fanden. Während die Menschen vor etwa 2500 v. Chr.  die Pyramiden von Gizeh errichteten, die heute noch eine beachtliche Höhe von 136,4 m aufweisen, produzierten die Menschen 2016  44,7 Millionen Tonnen Elektroschrott, so viel, dass es sogar für neun große Pyramiden von Gizeh reichen würde.

Es war um so erstaunlicher, als gerade die Europäer und die Nordamerikaner den größten Müllberg schufen, denn allein Europa war im Jahre 2016 mit einem Müllaufkommen von Elektroschrott ( E-Waste) mit  12,3 Millionen Tonnen…..

Ocean Cleanup wird schon 2018 beginnen (Video)

Ocean Cleanup wird schon 2018 beginnen (Video)

Gute Nachrichten aus Delft – Niederlande
Seit einigen Jahren arbeitet Boyan Slat mit seinen rund 65 Mitarbeitern an einem System, um das Meer von Müll zu befreien. Während einer Präsentation, die im Mai 2017 stattfand verkündete der 22 Jährige, dass das Ocean Cleanup bereits 2018 beginnen wird, also zwei Jahre früher als geplant.
Funktionsweise:
Das System nutzt die natürlichen Ozeanströme, um Plastik zu sammeln und zu konzentrieren. Durch das Platzieren von langen, luftgefüllten Schläuchen aus vulkanisiertem Gummi im Großen Pazifischen Müllteppich (Great Pacific Garbage Patch) zwischen Hawaii und Kalifornien kann das Team……

Globale Erwärmung verursacht kein harsches Winterwetter

Demmig_Seefeld Dez-2017

Einige Klimaforscher zeigen mit dem Finger auf die von Menschen verursachte globale Erwärmung als Ursache für das jüngste winterliche Wetter, aber es gibt nicht viel Gewissheit dafür, dass eine globale Erwärmung derzeit extreme Kälte und Schnee verursacht.

Der Klimaforscher der Penn State University, Dr. Michael Mann [Hockey Stick Erfinder], schrieb einen Blogeintrag für das Climate Reality Project, der Gruppe von Ex-Vizepräsident Al Gore, die behauptet, dass “ ist genau die Art von extremem Winterwetter, das wir aufgrund des Klimawandels erwarten.“ Manns Argument ist, dass wir mehr „Bombenzyklone“ und Kälteeinbrüche erwarten können, während der Planet sich erwärmt. Aber Mann, der oft den „Konsens“ über die globale Erwärmung beschwört, scheint mit den Beweisen zu diesem Thema außer Tritt geraten zu sein.

Kevin Trenberth, ein Wissenschaftler des National Center for Atmospheric Research, sagte dem…..

Eine kleine Eiszeit hat begonnen

Es ist ganz einfach.
Die Welt steht auf dem Kopf.
Also drehe einmal die Aussagen um………… An der Ostküste der USA ist EISZEIT angesagt

Die Jesuiten sagen wir Menschen sind schuld, das ein Politgremium der UN entgegen der Wissenschaft an einer angeblichen Erderwärmung glaubt.
Nichts neues seit 2017 Jharen.
 Dabei schmilzt die Antarktis tatsächlich, denn eine Nephilim-Rasse, die tiefgefroren dort in die Stasis gegangen war hat ein Vulkanfeld unter der Antarktis aktiviert und ist am auftauen.
Was sie sieht gefällt ihr gar nicht.
Doch das kann dem Otto Normalverbraucher nicht so erklärt werden. Also erfindet man eine neue Religion .
Der Klimawwandel

Die russischen Wissenschaftler sagen hingegen es hat Begonnen.

Die kleine Eiszeit

im nächsten Freundeskreisbrief kommen Detailinfos was zu erwarten wäre.

Sputnik schreibt

Der britische Meteorologe James Madden hat den Beginn einer neuen Eiszeit prognostiziert, schreibt die Zeitung „Moskowski Komsomolez“ am Dienstag.

Nach seinen Worten wird der Winter 2017/2018 in der Alten Welt (Europa, Afrika und Asien) enorm kalt und schneereich sein, und zwar wegen des Wetters im Pazifik, wo die Wassertemperatur wegen der Strömung El Niño in letzter Zeit gestiegen ist.

Ob aber Maddens russische Kollegen mit seiner Theorie einverstanden sind? Der britische Wetterforscher erinnerte an das Maunderminimum in den Jahren…..

USA zittert vor Kälte und der „Held“ der globalen Erwärmung gerät in Erklärungsnot

Nachdem die Realität mittlerweile schon lange nicht mehr mit dem übereinstimmt, was von Anfang an eine glasklar ersichtliche Lüge war (nämlich die vom Menschen verursachte globale Erderwärmung) und Nordamerika und viele andere Teile der Welt gerade wieder einen extrem kalten Winter mit viel Schnee erleben, fühlte sich jetzt Al Gore, der Hohepriester der globalen Erwärmung, dazu berufen, von seiner Lüge abzulenken, indem er eine neue erfindet.

Al Gore Eis Erderwärmung

AL Gore: Der selbsternannte Lügen-Prediger für die Globale Erwärmung

Der ehemalige Vizepräsident der USA und Präsidentschaftskandidat Al Gore, der gleiche Politiker, der steinreich mit dieser Lüge wurde und der 2006 in der Propaganda-Dokumentation mit dem Namen Eine unbequeme Wahrheit die…..

Globale Erwärmung: Fake News von Anfang an!

Dr. Tim Ball und Tom Harris

Einführung von Paul Driessen: Klima-Alarmisten beharren darauf, dass anthropogenes Kohlendioxid der primäre oder sogar einzige Treiber hinter der globalen Erwärmung und dem Klimawandel ist. Sie bezeichnen Kohlendioxid als „Kohlenstoff“-Emissionen und „Verschmutzer“ – wohl wissend, dass diese Termini falsch und irreführend sind, aber auch in dem Wissen, dass sie helfen, das Narrativ eines „gefährlichen, vom Menschen verursachten Klimawandels“ am Leben zu erhalten, ebenso wie Kampagnen, den Verbrauch fossiler Treibstoffe zu beenden.
Wie Tim Ball und Tom Harris in der folgenden scharfsinnigen Übersicht über die Historie hinter der Klimawandel-Bewegung schreiben, ist das gesamte Narrativ der globalen Erwärmung von Anfang an ,Junk-Wissenschaft‘ und Fake News. – Paul Driessen.

Die Klima-Angstmache ist der größte Betrug der Geschichte. Senator Tim Wirth, der Wissenschaftler…..

Zu viel Schnee? Klimawandel! Zu wenig Schnee? Auch Klimawandel!

Die eifrigen Klimaerrettungs-Missionare von Schweizer Radio SRF haben offenbar wärmste Beziehungen zum PIK und verbreiten alle klima-alarmistischen Ergüsse aus dieser Richtung schnellstens und gehorsam devot Zum Beispiel im vorletzten Beitrag hier:

Schelfeis in der Antarktis wird dünner

Jetzt lässt also das PIK verkünden, die Antarktis werde viel schneller abschmelzen als realistisch möglich, und zwar nicht aufgrund von Messungen und solider Wissenschaft vor Ort, sondern aufgrund von – Trommelwirbel und Tusch – Computer-Modellierungen! Aha – da müssen wir ja nun mächtig Angst bekommen, nachdem die Resultate der Klima-Computermodelle von PIK & Co ja schon in den letzten 30 Jahren so überaus realistisch und vertrauenswürdig waren…

Momentan läuft in der Schweiz die Abstimmungs-Kampagne zu einer……

Das Plündern der Meere bleibt hoch subventioniert

Bild. © Gleizes/Greenpeace

Die WTO-Ministerkonferenz in Buenos Aires liess Milliarden-Subventionen an Fischerei-Flotten unangetastet. Die Meere leeren sich.

Die massive Überfischung der Weltmeere ist seit langem als Problem erkannt. Vernünftigerweise würde man erwarten, dass die Regierungen Fangquoten nicht nur in der Ostsee beschliessen, sondern auch in Teilen der Ozeane.

Doch sie machen das Gegenteil: Mit Milliarden subventionieren sie ihre Fischerei-Flotten, was das Plündern der Weltmeere beschleunigt. Die riesigen Trawler mit ihren Schleppnetzen bringen etliche afrikanische Staaten um deren Einkommen, was zur Migration in den Norden beiträgt.

Das ändert sich auch in den nächsten Jahren nicht. An der soeben zu Ende gegangenen WTO-Konferenz in Buenos Aires haben die Minister lediglich beschlossen, das Problem weiterhin auf der Traktandenliste zu behalten.

«Heuchelei» und «Wahnsinn»……

Bärbel Höhn beschwert sich, dass Herr Kachel­mann Fakten über den Klima­wandel erzählt

Bild Screenshot aus dem Video zur Talkrunde. Quelle: Das Erste, Mediathek: Xavier und die Wetterextreme

Herr Kachelmann hat in einer Talkshow bei Frau Maischberger [6] [7] gewagt, etwas ganz Schlimmes zu sagen: Zu Extremwetter-Ereignissen gäbe es Fakten und diese lieferten keinen aktuellen Beleg dafür, dass bestimmte Extremereignisse in Deutschland und Hurrikans in den USA infolge eines AGW-Klimawandels schlimmer würden. Mehr……

….passend dazu…..
Obama kann mit Klima-Ungläubigen nicht reden

Obama ist in Indien als Teil einer Drei-Länder-Tour, um die Obama-Stiftung zu fördern. Es ist die erste Rede, die Obama seit seinem Ausscheiden aus dem Amt vom Anfang dieses Jahres in Indien gehalten hat.

„Ich kann mich mit jemandem treffen und über den Klimawandel diskutieren, und ja, als wir an den Pariser Verträgen arbeiteten … gab es einige Leute innerhalb der indischen Regierung, die mir sagten, „.. wir sind ein armes Land und unsere Priorität müsse sein, arme Menschen mit Strom und Elektrizität zu versorgen und deshalb sollten wir nicht XY Z machen müssen“, und ich sagte: „Nun, das verstehe ich“, sagte Obama auf einem Gipfel in Neu-Delhi.

Obama fügte hinzu, dass „es schwierig ist, ein Gespräch zu führen, wenn jemand sagt, dass der Klimawandel ein Schwindel ist. Ich weiß nicht, was ich damit machen soll, wenn Sie sagen, dass es ein Schwindel ist. Dann gibt es keine Möglichkeit für….

30 Jahre später – und Alarmisten prognostizieren immer noch die „Apokalypse“

Daily Caller – Podcast, siehe Original

Seit mindestens drei Jahrzehnten warnen Wissenschaftler und Umweltaktivisten davor, dass die Welt am Rande einer „Apokalypse“ der globalen Erwärmung steht, die Küstenstädte überfluten, Straßen und Brücken mit Megastürmen zerreißen und in der Welt Hungersnöte und Elend verursachen wird.

Die einzige Lösung, sagen sie, ist die Befreiung der Welt von fossilen Brennstoffen – Kohle, Erdgas und Öl – die als Pfeiler der modernen Gesellschaft dienen. Nur schnelles, entscheidendes globales Handeln kann die schlimmsten Auswirkungen des vom Menschen verursachten Klimawandels abwenden. Internationale Gremien wie die Vereinten Nationen warnen, wir haben nur noch Jahrzehnte Zeit dafür…..

DER BEWEIS: Auch ein Fussball ist flach! Perspektive und Ausschnitt

Bild könnte enthalten: Text

…..passend dazu……
Himmelsspektakel: Supermond begeistert die ganze Welt – FOTOs & VIDEOs

 

mehr hier……

Wächtersatellit zeigt hohe Stickstoffdioxid-Belastungen über Teilen Europas

Am 01.Dezember wurden am Erdbeobachtungszentrum (EOC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die ersten Satellitenaufnahmen von Sentinel-5 Precursor präsentiert, der seit dem 13. Oktober in 824 Kilometern Höhe im Orbit kreist. Damit stehen nun aktuelle Informationen zu Luftqualität und Klimafaktoren in höherer Auflösung als je zuvor frei zugänglich für jedermann zur Verfügung.

Der Wächtersatellit ist mit einem hochsensiblen Spektrometer ausgestattet und erfasst alle 24 Stunden Spurengase, Aerosole und Wolkeninformationen des gesamten Planeten. Schon aus den ersten Daten konnte eine animierte Weltkarte des Kohlenmonoxid-Gehaltes in der Atmosphäre erstellt werden, die aktuel…..

Temperatur­entwicklung des Monates November während der letzten 90 Jahre. Wo ist die Erwär­mung?

Foto: Stefan Kämpfe

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Der November ist der letzte Herbstmonat. Wir verbinden mit ihm die Eigenschaften neblig, nasskalt, wenig Sonnenschein, unerwartete Straßenglätte, diesig und auch einige Tage Schneefälle, der aber nicht beständig liegenbleibt, in der Stadt im Grunde nicht auffällig uns wahrnehmbar ist. Der Deutsche Wetterdienst gibt den November 2017 nach vorläufigen Auszählungen mit 5,1 C an. Insgesamt verlief der Monat mild, niederschlagsreich und sonnenscheinarm. Auf der Zugspitze war der Monatsschnitt mit beinahe – 8 C deutlich unter dem Vergleichsniveau von 1961 bis 1990, dazu mit reichlich Schneefall. Mehr…..

Anomalie: Delle im Magnetfeld bereits in der Eiszeit

Das Erdmagnetfeld hat über dem Südatlantik eine gewaltige Delle. Seine Stärke beträgt hier nur rund die Hälfte des Normalwertes, dadurch ist die Schutzfunktion des Feldes drastisch reduziert.

Die traditionelle Sicht, dass diese Anomalie eine vorübergehende Erscheinung ist, geriet in den vergangenen Jahren unter Druck, weil 1000 Jahre alte Proben aus dem südlichen Afrika auch ihre Spuren tragen. Basaltproben von Tristan da Cunha zeigen jetzt, dass es die Anomalie auch vor Zehntausenden von Jahren gab.

Die Magnetfeldanomalie im Südatlantik reicht wesentlich weiter in die Erdvergangenheit, als man bisher annahm. Eine Arbeitsgruppe aus Großbritannien und Deutschland hat jetzt Gesteinsproben der Vulkaninsel Tristan da Cunha im Südatlantik ausgewertet und auch für eine 30.000-Jahres-Periode der jüngeren Erdvergangenheit drastisch verringert……

Plastikmüll für die Ewigkeit

Plastik vergeht nicht – bis 2050 werden wir auf schätzungsweise 12 Milliarden Tonnen Müll sitzen. © CC

Seit den 1950er-Jahren hat die Menschheit acht Milliarden Tonnen Plastik produziert. Und der globale Müllberg wächst weiter.

Falls Archäologen in Jahrtausenden Ausgrabungen unserer Welt machen, werden sie unsere Ära problemlos zuordnen können. Statt metallener Fibeln, die einst die Gewänder römischer Feldherren zusammenhielten, werden sie vielleicht auf den Reissverschluss einer Robe von Ivanka Trump stossen.

Der Reissverschluss wird fast vollständig erhalten sein. Ähnliche Plastikteile würden sich in Sedimenten auf dem ganzen Erdball finden, teilweise in winzigen Stücken. Wenn unser Zeitalter einen Namen hätte, müsste es «Plastozän» heissen, schläg…..