Archiv für Klima/Geoengineering/Haarp/Wetterkontrolle

Russland und China haben die Ionosphäre mit Radiowellen erhitzt

Anntennen der amerikanischen Anlage HAARP zur Ionosphären-Forschung. Bild: DoD

Die Experimente dienen vermutlich militärischen Zwecken, China errichtet eine Hochfrequenzanlage wie das amerikanische HAARP am Südchinesischen Meer

Das amerikanische HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) in Alaska hat immer wieder Misstrauen erregt. Mit der einst militärischen, jetzt zivilen Kurzwellenanlage mit 180 Sendern und einer Leistung von 5,1 Gigawatt wird erkundet, wie mit Radiowellen die Ionosphäre, d.h. die Elektronen und Ionen, ab 60 km über der Erdoberfläche untersucht und beeinflusst werden kann. Verdächtigt wurde, dass mit HAARP, das seit 2014 von der University of Alaska betrieben wird, das Wetter oder gar die Gehirne der Menschen manipuliert werden……

HAARP: Geoengineering in Deutschland – die Hitzewelle 2018 (Video)

Wer im großen Stil illegal Grenzen öffnet, dem ist auch zuzutrauen, das Land durch Hitze, Dürre, Ernteausfall und Feuersbrunst zu gefährden oder gar zu zerstören. Dass die Fürsorge für die eigene Bevölkerung für jene Verbrecher in der Regierung keine Rolle mehr spielt, haben wir verstanden.

Das Einzige, was viele noch abhält zu glauben, das Wetter werde mit Absicht manipuliert, ist die Unkenntnis darüber, ob dies überhaupt möglich ist. Die meisten Menschen denken, es sei nicht möglich.

Neulich haben wir in einem Artikel geschildert, wie widersprüchlich sich die Sonne verhält. Obwohl an der Oberfläche mit nur minderer Aktivität — was wir am…..

Wissenschaftler beginnen jetzt mit Geo-Engineering-Experiment

….erst jetzt???….das läuft doch schon lange……?!

Wissenschaftler haben beschlossen nun “öffentlich” ein Geo-Engineering-Experiment durchzuführen. Die Forscher der Harvard University werden versuchen, mit Hilfe von Partikeln die Sonne zu verdunkeln, um die Menschheit vor der globalen Erwärmung zu bewahren und den Planeten zu kühlen.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/chemtrails-e1526478229443.jpg?resize=320%2C186&ssl=1

Laut Popular Mechanics basiert diese Idee aus einem Ereignis das vor mehr als 20 Jahren stattgefunden hat. 1991 brach auf den Philippinen der Vulkan Mount Pinatubo aus und spuckte Millionen Tonnen Asche und Schwefeldioxid in die Atmosphäre. Aufgrund der Partikelschicht die sich daraus bildetet sanken die globalen Temperaturen in den folgenden zwei Jahren um fast ein ganzes Grad.

Forscher spekulierten, dass sie nun durch das Füllen der Atmosphäre mit einem ähnlichen Anteil an Partikeln, in der Lage sein könnten, die globalen Temperaturen so weit zu senken, dass sie einige der schwerwiegendsten Folgen des “Klimawandels” stoppen oder verzögern könnten.

Aber selbst die linksliberalsten Menschen können nicht davon überzeugt werden, wenn es darum geht, das globale Klima künstlich zu verändern. Jeder kleine Fehler könnte die empfindlichen Ökosysteme und das globale Klima für Jahrhunderte radikal und dauerhaft verändern oder gar zerstören.

Insbesondere eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie ergab, dass das Versprühen von Partikeln in die Atmosphäre rund um den Golf von Mexiko Dürren in Afrika südlich der Sahara auslösen könnte. Aber die Wissenschaftler versuchen, jedem weiterhin zu versichern, dass ihr Test keinen großen Einfluss auf das Klima haben wird.

Der Test besteht angeblich aus einem Ballon, der mehrere Kilometer in die Atmosphäre steigen wird und weniger als ein Pfund Kalziumkarbonat freisetzt (eine weniger schädliche Alternative zu dem von Vulkanen produzierten Schwefeldioxid) und dann etwa einen Tag lang durch die Wolke die dadurch entstehen segelt, um ihre Auswirkungen zu messen. Der Zweck dieses Tests ist es, genau herauszufinden, wie sich die Substanz in unserer Luft verhält, damit Wissenschaftler genauere Simulationen erstellen können.

Natürlich haben andere eine Fülle von Beweisen gesammelt, die darauf hindeuten, dass die Klimamanipulation bereits vor unserer Nase stattfindet. Dane Wigington hat eine ganze Website mit dem Titel GeoengineeringWatch in der er alle Beweise veröffentlicht, die er gesammelt hat, um zu beweisen, dass Regierungen das Wetter seit langem manipulieren. Tatsächlich könnten sie für den “Klimawandel” verantwortlich sein, den sie uns vorwerfen vorwerfen und für den sie uns alle bezahlen lassen.

Scientists Will Begin Geoengineering Experiment And Try To Block The Sun

Geoengineering – das Experiment zur Abkühlung der Erde

Maßnahmen gegen den Klimawandel zu setzen sind unbequem. Damit macht man sich wenig Freunde und Wahlen damit zu gewinnen ist auch nicht gerade einfach. Da wäre es doch viel besser, wenn wir alle weiter machen wie bisher und einfach versuchen die Erde abzukühlen.

Der Klimawissenschaftler David Keith will bereits im Frühjahr 2019 mit seinen Geoengineering-Tests beginnen. Mit seinen Kollegen von Harvard will er, mit dem sogenannten Stratospheric Cotrolled Perturbation Experiments (SCoPEx) herausfinden, ob es möglich ist, durch Partikel in der Stratosphäre, die Wärme ins All abzustrahlen und die Erderwärmung zu begrenzen. Alles was er dafür…..

Die Machenschaften der Klimapolitik

Der Sonderbericht SR1.5 – Special Report 1,5 – des Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), der darauf drängt, das 1,5 Grad-Erwärmungsziel der COP21 von Paris 2015 mit Maßnahmen in allen Bereichen anzustreben – selbst solchen des Geoengineerings –, wurde am 8. Oktober 2018 auf einer Pressekonferenz in Incheon, Südkorea, vorgestellt. Er wurde auf der 48. IPCC-Plenarsitzung vom 1. bis 5. Oktober 2018 von VertreterInnen der 195 Mitgliedsstaaten des IPCC verabschiedet. Der Bericht einschließlich der Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger (SPM) wurde am 6. Oktober 2018 von den Regierungen angenommen. Kritiker dieser Darstellungen werden mit dem Terminus “Klimawandel-Leugner”, der wohl an “Holocaut-Leugner” erinnern soll, diskreditiert, um eine legitime wissenschaftliche Debatte zu verhindern.

Der offizielle deutsche Titel für den Special Report 1,5 lautet: “1,5 °C globale Erwärmung – Der IPCC-Sonderbericht über die Folgen einer globalen Erwärmung um 1,5 °C gegenüber vorindustriellem Niveau und die……

Künstliche Wolken und andere Experimente die das Wetter auf der Erde stören (Video)

Einwohner des britischen Städtchens Cleethorpes staunten vor wenigen Tagen, am 24. November, nicht schlecht, als sie in den Himmel blickten und dieses riesige quadratische Wolkengebilde sahen.

Viele wollten das erst nicht glauben und rieben sich verstohlen die Augen und stellten dann die berechtigte Frage: Ist das wirklich nur eine Laune der Natur? Jeder der daran zweifelt, sollte vielleicht recht haben.

Denn seit der Himmel auch über Europa täglich mit weißen Chemtrails bepinselt wird, und dass passiert immerhin nun schon seit mehr als zwanzig Jahren, haben sich die meisten Menschen an so allerlei ungewöhnliche Gebilden am Himmel gewöhnt.

Das heißt aber auch, seit es die HAARP-Wetterexperimente in Verbindung mit dem Projekt Geoengineering gibt, hat sich der Himmel nahezu auf der ganzen Welt verändert. Wolken sind bekanntlich die Kosmetik des Himmels. Video und mehr…..

Geoengineering: Forscher wollen Weg zur Abkühlung der Erde testen

Partikel in der Stratosphäre könnten der Erderwärmung entgegenwirken. Ein Experiment soll bald beginnen. Die Aufmerksamkeit ist immens.

Geoengineering: Forscher wollen Weg zur Abkühlung der Erde bald testen(Bild: AdinaVoicu)

Schon kommendes Frühjahr könnte der Klimawissenschaftler David Keith mit einem bescheidenen Tests seiner Geoengineering-Pläne beginnen. Gemeinsam mit seinen Kollegen will der Harvard-Forscher im Rahmen des Stratospheric Controlled Perturbation Experiments (SCoPEx) herausfinden, ob sich Partikel in der Stratosphäre eignen, Wärme ins All abzustrahlen und die Erderwärmung zu begrenzen. Für drei Millionen US-Dollar will er dazu zuerst zwei Ballons in 20 Kilometern Höhe über den USA fliegen und zusammen weniger als ein…..

Geo-Engineering: Realistisch umsetzbar?

Sonnenschutz für die Erde könnte bezahlbarer sein als gedacht
Tatsächlich machbar: Die künstliche Abschirmung von Sonnenlicht mithilfe von Aerosolen wäre technisch umsetzbar – und finanzierbar. Zu diesem Schluss kommen nun Forscher, die diesen vielfach diskutierten Ansatz einem Machbarkeits-Check unterzogen haben. Demnach müssten für ein effektives, globales Geo-Engineering-Programm zwar neue Flugzeuge entwickelt werden. Sowohl die Entwicklungs- als auch die späteren laufenden Kosten wären jedoch überraschend niedrig und könnten von vielen Ländern bezahlt werden, wie das Team berichtet.
Die Freisetzung von Aerosolen in der hohen Atmosphäre könnte die Sonneneinstrahlung mindern - aber was wäre der Preis?

US Airforce brüstet sich auf Wetterbesitz. Warum löst es also keine Niederschläge aus

US Airforce brüstet sich auf Wetterbesitz. Warum löst es also keine Niederschläge aus, um seine kalifornischen Chemtrail-Dürren-Waldbrände zu löschen?

In Kalifornien toben Waldbrände, 71 Personen sind gestorben und über 1000 werden vermisst. Grund: Dürre und brennbare Ausfälle durch massive Chemtrailing. Aber warum muss das sein?
Chemtrails machen  Präs. Putin Sorgen – der  sie jedoch auch selbst benutzt! Wer sonst steht noch hinter dem Chemtrailing?

Chemtrails? Das ist doch Verschwörungstheorie? NEIN! Die US Regierung, die CIA und die Carnegie Foundation fordern Geoengineering/Chemtrailing wegen “Klimawandels” – den sie selbst durch Chemtrailing verursachen,
Das Video unten von 2008…….

Mit Laserwaffen gegen das Wetter

…interessant, der Artikel ist von 2013…..

Die hochenergetischen Laserpulse ionisieren die Luft. (Symbolbild)

Genf – Sie wollen Blitze umleiten und Wolken zum Regnen bringen: Eine Forschergruppe in Genf arbeitet an nichts geringerem, als das Wetter mit Lasern zu beeinflussen. Unlängst gelang es ihnen, in einer Wolkenkammer Eiskristalle zu vermehren – so könnten dereinst «kühlere» Wolken erzeugt werden.

Auch gefährliche Blitzschläge wollen die Tüftler mit Lasern ablenken – etwa von startenden Flugzeugen oder heiklen Gebäuden wie Atomkraftwerken. «Wir sind zwar noch weit davon entfernt, aber wir hoffen, dass wir in Zukunft Blitze und Wolken beeinflussen können», erklärte Jérôme Kasparian von der Biophotonics-Gruppe…..

Wenn ein Klimaexperiment außer Kontrolle gerät: Italien und die Folgen von Chemtrails und Geoengineering (Videos)

Sintflutartige Regenfälle, umgestürzte Bäume und verheerende Erdrutsche. Das ist seit nunmehr eine Woche der schreckliche Alltag in Italien. Mindestens dreißig Menschen kamen nach Angaben der Behörden dabei ums Leben.

Jedoch ist aufgrund der unübersichtlichen Lage im Land mit weiteren Todesopfern zu rechnen. Betroffen sind vor allem Norditalien, die Region Venetien und das Trentino in Südtirol. Allein in den Dolomiten rechnet man schon jetzt nach vorsichtigen Schätzungen mit mehr als vierzehn Millionen entwurzelter Bäume.

Aber auch der Süden des Landes ist von schweren Unwettern betroffen, in Sizilien sind bisher zehn Tote durch Überschwemmungen zu beklagen. Beobachter sprechen von einer Lage wie nach einem Erdbeben. Selbst alteingesessene Einheimische haben derartige Szenen noch nie zuvor erlebt. Von Frank Schwede.

Der Leiter des Katastrophenschutzes Angelo Borelli sprach gegenüber der Zeitung „Corriera della Sera“ von einer Situation apokalyptischen Ausmaßes. Eine Situation, wie sie Italien in seiner Geschichte noch nie erlebt hat (Titelbild: Symbolbild).

Viele sehen in diesem Ereignis so etwas wie das Jüngste Gericht, vor allem…..

Klimawandel durch Geoengineering – Was uns die Medien verschweigen wollen

Eigentlich hat haben praktisch alle schon von Geoengineering, Chemtrails und Wettermodifikation gehört. Was der tiefe Staat diesbezüglich alles drauf hat, ist für viele unklar. Auch die Theorie der menschengemachten Klimaerwärmung gerät immer mehr ins Schwanken, sodass die Verfechter der Theorie ihre Definition indessen von Klimaerwärmung auf Klimawandel ausweiten mussten. In der Folge müsste nun eigentlich auch der Treibhauseffekt als Hauptursache neu diskutiert werden, denn diesen als Erklärung für das Wachstum der Südpolkappe heranzuziehen, entzieht sich jeder Logik. Ein Blick in die Geschichte der anthropogen Wetterbeeinflussung zeigt, dass die extremen Wetterkapriolen sehr wohl von Menschen verursacht werden, aber nicht durch den CO2-Ausstoss!

Die Geschichte der Wetterbeeinflussung begann bereits 1836, als James Pollard Espy (aka Der Sturmkönig), ein US-amerikanischer Meteorologe, vorschlug……

Sublimation und Desublimation! Wissen ist Macht, Unwissen macht ohnmächtig!

INHALT

  1. Desublimation, Aerosolation
  2. Kondensation ohne Feinstaub
  3. Konsequenzen von TSRWM
  4. Dummheit schützt vor Schaden nicht!
  5. Hinterfragt die Desublimations-Bahnen im Flugverkehr!

1. Desublimation, Aerosolation

Sublimation ist der Phasenwechsel des Wassers, direkt vom gefrorenen Zustand in die gasförmige Phase!

Desublimation ist der Phasenwechsel des Wassers, direkt von der gasförmigen in die eiskristalline Phase!

Oft wird der Begriff Sublimation generell für den Phasenwechsel zwischen dem gasförmigen und gefrorenen Zustand verwendet, so dass dem Leser zunächst nicht klar wird, welche Richtung gemeint ist. Bitte seid nicht irritiert, wenn in irgendeiner Publikation das Prefix „de“ oder „re“ fehlt, obgleich der Wechsel von der gasförmigen Phase in die eiskristalline Phase, also Desublimation (Resublimation) gemeint ist. Achtet auf den Gesamtkontext. Dieser Prozess hat auch andere Namen, aber sie werden in diesem Blog ignoriert.

Desublimation ist der Hauptmechanismus, der bei der Anwendung des „Tropospheric Solar Radiation and Water Management“ (abgekürzt TSRWM) genutzt wird! Zusätzlich wirkt auch die dreckige Kondensation, also Aerosolation. Die Höhe, die Temperatur und der Luftdruck entscheiden, welcher Mechanismus….

Klimawandel: IPCC will Geoengineering einsetzen – Die Katze ist aus dem Sack

Am 8. Oktober veröffentlichte das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) seinen Report Global Warming of 1.5 °C, an IPCC special report on the impacts of global warming of 1.5 °C above pre-industrial levels and related global greenhouse gas emission pathways (Globale Erwärmung von 1,5 ° C, ein Sonderbericht des IPCC über die Auswirkungen der globalen Erwärmung um 1,5 ° C über das vorindustrielle Niveau und die damit verbundenen globalen Treibhausgasemissionswege). Welchen Wert dieser Bericht und wie er propagandistisch ausgenutzt und medial aufbereitet wird, habe ich bereits im gestrigen Artikel Klimawandel: Eine neue Runde der Propaganda steht bevor – Die Veröffentlichung des neuesten IPCC-Berichts zur Klimaerwärmung beleuchtet.

Im heutigen Artikel will ich näher auf diesen Bericht eingehen, in dem unter anderem davor gewarnt wird, dass OHNE Investitionen in Geoengineeering-Technologien ein Anstieg der globalen Temperaturen nicht verhindert werden…..

Geoengineering-GW III – Overcast the Movie

Vor fast fünf Jahren wies die Redaktion im Artikel ‚Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn‚ auf die Ankündigung zur Doku Overcast von Matthias Hancke hin, die bis zur Publikation Jahre auf sich warten liess.

Inzwischen ist sie bei Zensurtube endlich frei verfügbar.

OVERCAST ist ein Dokumentarfilm über ein Phänomen, das für die meisten von uns ganz normal ist: Flugzeugstreifen, die sich zu Wolken ausbreiten und den Himmel sowie die Sonne bedecken. Video und mehr……

Klimawandel und Chemtrails: Wird das Wetter absichtlich beeinflusst?

Chemtrails (Symbolbild)CC0

Seit Jahren warnen Forscher vor den verheerenden Folgen des Klimawandels und fordern ein Umdenken der Gesellschaft, um diesem Prozess entgegenzusteuern. Nun stellt sich die Frage, ob der Klimawandel wirklich nur vom Menschen hervorgerufen wird, oder ob modernste Technik dafür verantwortlich ist, die den Klimawandel eigentlich stoppen sollte.

Das Jahr 2018 wird als Jahr der Rekorde aufgrund von Wetterextremen in die Geschichtsbücher eingehen. Hitzewellen, Dürre, Starkregen, Muren, Hagel, Frost, Hurrikans, Erdbeben, Tsunamis – noch nie gab es derart viele Wetteranomalien wie aktuell.

Erst letzte Woche wurde die Insel Sulawesi in Indonesien von einem schweren Erdbeben heimgesucht, der einen Tsunami auslöste, bei dem mehr als 800 Menschen ums Leben kamen. Zahlreiche Häuser sind nach wie vor unter Schlamm und Trümmern begraben, weswegen die Todeszahl vermutlich noch weiter steigen wird. Das Erdbeben war so stark, dass es noch mehrere hundert Kilometer entfernt auf der benachbarten Insel Borneo zu spüren war. Das internationale Rote Kreuz….

Neue HAARP-Anlagen in Russland: Radaranlagen der dritten Generation (Videos)

HAARP-Anlagen schießen wie Pilze aus dem Boden, auf der ganzen Welt.. und es ist alles andere als eine Verschwörungstheorie. Auf der ganzen Welt ist der gerippte HAARP-Himmel zu sehen, ganz extrem erst seit 2012.

Das, was wir am Himmel beobachten sind u.a. auch Militär-Techologien. HAARP-Stationen weltweit gehören zum Rakeken-Abwehrschild der jeweiligen Staaten.

Der Bau und die Neuausrüstung der russischen Radarstationen des Raketenüberfall-Frühwarnsystems, was ursprünglich bis zum Jahr 2020 erfolgen sollte, wird früher als vorgesehen abgeschlossen, wie der Befehlshaber der Truppen der Luft- und Weltraumverteidigung, Oleg Ostapenko, mitteilte.

Ab Mitte der 2000er Jahre begann Russland die dritte Generation von Radaranlagen zu installieren. Ende 2011 war die Radaranlage in Kaliningrad vom Typ Woronesh-DM in Betrieb genommen worden. Weitere 2 Radare im Jahr 2012 im Gebiet……

Viraler Facebook-Post: So sehen Traumstrände wirklich aus

Wer an Bali denkt, stellt sich wahrscheinlich weiße Sandstrände unter Palmen und rauschende Brandung vor. Damit liegt man auch gar nicht so falsch – nur sind die Strände oft unter einer dicken Schicht Plastikmüll begraben. In einem Facebook-Post macht eine US-amerikanische Bloggerin auf die erschreckenden Zustände aufmerksam.

„This is Bali“, schreibt die Bloggerin Amelia Whelan auf Facebook. „Das ist der reale Sch***, den du in deinem Newsfeed nicht siehst.“ Dazu postet sie eine Reihe von Fotos und Videos, die sie an einem Strand auf der indonesischen Touristeninsel Bali aufgenommen hat – Bilder von unfassbaren Mengen Plastikmüll, der sich dort…..

Chemtrails: Eine (zensierte) Studie der US Air Force

Die US Air Force betreibt viele Flugzeug- und Weltraumsysteme, die ständig mit der Umwelt interagieren.

Interaktionen mit der Atmosphäre wie Abgase, die Kondensstreifen bilden, Radartäuschkörper und Leuchtgeschosse die Rauch erzeugen, Versprühen von Schädlings- oder Unkrautbekämpfungsmitteln aus der Luft oder Notfall-Treibstofffreisetzungen während des Fluges haben [nach Darstellung der US Air Force] in der Regel sehr geringe Umweltauswirkungen in einem sehr begrenzten geografischen Gebiet.

Flugzeuge, Motoren, Radartäuschkörper und Leuchtgeschosse können eine Vielzahl von Kondensationsmustern (oder Kondensstreifen), Abgasfahnen, Kondensstreifen oder Rauchmuster erzeugen.

Die Abgase, die von Luft- und Raumfahrzeugen erzeugt werden, können Kondensstreifen erzeugen, die Wolken sehr ähnlich sehen, und die nur…..

Bauern in Mexiko klagen über Wetterbeeinflussung durch Volkswagen

Aus dem Turm inmitten der VW-Fahrzeuge soll ein Gasgemisch in die Luft geschossen werden, um Wolkenbildung zu verhindern

Aus dem Turm inmitten der VW-Fahrzeuge soll ein Gasgemisch in die Luft geschossen werden, um Wolkenbildung zu verhindern

Quelle: Aline Juárez Conteras

Mexiko-Stadt. In Mexiko haben sich Landwirte über sogenannte Anti-Hagel-Bomben beschwert, die der deutsche Autobauer Volkswagen einsetzt, um Niederschläge zu verhindern. Dabei schieße die Volkswagen-Fabrik im mexikanischen Puebla über eine mehrere Meter große Kanone Geschosse mit einem Gasgemisch die Luft, deren Explosionen aufkommende….