Archiv für Klima/Geoengineering/Haarp/Wetterkontrolle

Die Verfechter des Klimawandels ignorieren Geoengineering

Owen Shroyer:

…Bei mir ist heute Dane Wigington von GeoEngineeringWatch.org. Die Zuhörer möchten etwas über die umfangreiche Arbeit erfahren, die Ihr bei GeoEngineeringWatch leistet, und es gibt eine Menge aktuelle Meldungen zum Thema. Ich werde drei oder vier davon vorschlagen, wovon Sie sich herauspicken, was Ihnen wichtig erscheint.

Wir erleben derzeit einige interessante Wetterphänomene, so etwa im Mittleren Westen und im Norden [der Vereinigten Staaten Anm. d. Übers.], wo enorme, plötzliche Temperaturschwankungen auftreten, und dann schreien alle “Klimawandel”, jedoch hat das überhaupt nicht mit dem Klima zu tun. Das ist schlicht Wetter. Auch sehen wir derzeit Überschwemmungen im Mittleren Westen.

Was GeoEngineeringWatch in der Wahrheitsbewegung bedeutend und bekannt gemacht hat, sind die Themen, die Ihr aufdeckt oder auch nur die vielen Bilder, die Ihr  über das Geoengineering und die Aerosole in der Luft und all dies aufnehmt und zusammenstellt, was ja an und für sich schon interessant ist.

Jedoch hat mit mein Team auch erzählt, daß Ihr derzeit unter der Zensur…..

Wetterkrieg in Paraguay am 10. Mai 2019

Beobachtern mit offenen Augen und nicht komplett zur Verblödung verstrahlter und hypnotisierter Hirne, die offenen Geistes die Entwicklungen im Irrenhaus beobachten, wird es nicht entgangen sein, dass die Wetterkriegsmafia weltweit mindestens zwei Gänge hochgeschalten hat.

Ich könnte jetzt über aktuelle Gegebenheiten im südöstlichen Mittelmeer, Tornados in Rumänien und vieles weiteres berichten, aber belass es hier mal dabei, denn letzten Freitag wurden Teile von Paraguay absaufen gelassen.

Resultate: Hier Video und mehr……

Climate Engineering, Mikrowellenübertragung und der Nordoststurm im April

In Verbindung mit den andauernden Aerosol-Sprühoperationen tragen extrem starke, bodengestützte Mikrowellensender zur völligen Manipulation der weltweiten Klimasysteme bei. Das ehemals existierende Gleichgewicht des Wetters auf dem Planeten ist komplett entgleist, und das natürliche Wettergeschehen gehört der Vergangenheit an. Diese zweiminütige Video zeigt deutlich, wie der “Nordoststurm” der die jüngste Abkühlung des Ostens der Vereinigten Staaten (VS) verursacht hat, durch das Ausstrahlen extrem starker Mikrowellen manipuliert worden ist. Die fortgesetzte Leugnung von Climate Engineering-Operationen durch die Behörden ist mehr als kriminell. Die Aufdeckung und das Anhalten des Climate Enigeneering-Wahnsinns ist das größte Gebot unserer Zeit. Jeder von uns wird in diesem Kampf gebraucht. Verbreiten Sie Daten einer glaubwürdigen Quelle und verschaffen Sie Ihrer Stimme Gehör.

Die Eskalation des Wetterkriegs durch aussichtslose, zerstörerische…..

Wettermanipulation

Die Politik unterstützt mitlerweile Projekte zur Erzeugung künstlicher Wolken, um das Klima, allenfalls das Wetter zu beeinflussen. Die Wolken bestehen aus Rußpartikeln, Schwefelsäure und biologischen Substanzen. Überlegungen dahingehend sind etwa Calciumcarbonat (Kalk) oder auch Aluminiumoxid in die Atmosphäre einzutragen, was aber bei Aluminium beispielsweise seit längerem als wahrscheinlich begünstigend für Alzheimer oder auch Krebs gilt. Kostenüberlegungen für die Experimente, durch Wolkenbildung die Strahlung der Sonne zu reflektieren, gehen von 25 bis 50 Milliarden Dollar aus. Geo-Enginneering ist also längst allgegenwärtig, Unternehmen arbeiten an Technologien um die Atmosphäre zu beeinflussen und zu verändern. Der Ausgang dieser Experimente ist dabei völlig ungewiss. Schon heute wird künstlich Regen erzeugt durch Silberiodid, das in großen Mengen giftig sein kann.

Aerosole sind Kleinstpartikel, die in natürlicher Form in der Atmosphäre….

Bundesrätin Sommaruga konstatiert öffentlich die Realität von Geoengineering!

Vor kurzem hat Simonetta Sommaruga in einem SDA-Interview öffentlich konstatiert, dass Geoengineering (Zitat von Frau BR: „Das Versprühen von Partikeln in die Atmosphäre„) betrieben wird!

Sie findet es schade, dass es keinen Konsens darüber gäbe, ob man das Thema auch mal auf Bundesrats-Ebene auf den Tisch bringen will, und die notwendigen (längst verfügbaren; siehe Quellenangaben weiter unten oder gleich hier) Informationen dazu sammelt, sowie Chancen und Risiken abwägt, weil es Versuche seien, die man macht, ohne wirklich die Auswirkungen davon zu kennen, zumal dieses Faktum schlicht zu problematisch sei, als dass diesbezüglich einfach weggeschaut werden könne!

Mich selber hat dieses Statement in aller Deutlichkeit jedenfalls fast…..

Winter-Wetterkriege: Wie man ein “Bomben-Sturmtief” konstruiert

Winter Weather Warfare, Engineering A “Bomb Cyclone”

Das Video aus dem englischen übersetzt….

Frage:
Wer kann die völlige Vernichtung unseres einst blauen Himmels durch den bloßen Ausstoß von Kondensstreifen durch Verkehrsflugzeuge rational erklären?
Was wir derzeit erleben sind exakt jene Vorschläge, die im Geoengineering* als spezielles Ziel des Solar Radiation Management (SRM) [Managements der Sonneneinstrahlung] beschrieben werden. Jedoch sind diese Vorschläge längst Realität geworden.

Dieses Zeitraffer-Video von einem Aerosol-Angriff durch Düsenflugzeuge über Sashta County, California, wurde erst kürzlich, am 14. März 2019, aufgenommen. Die Leute, die laut Drehbuch so genannte “Wettervorhersagen” machen, bezeichnen dieses Phänomen als “meist wechselhaft bewölkt”.

Die völlige Verzweiflung der Klima-Ingenieure hat mit der Konstruktion dieser….

Heftige Tornados sind in den USA während der letzten 70 Jahre seltener geworden

Entwicklung starker Tornados in den USA seit 1950. Quelle: Roger Pielke Jr.

Russland und China haben die Ionosphäre mit Radiowellen erhitzt

Anntennen der amerikanischen Anlage HAARP zur Ionosphären-Forschung. Bild: DoD

Die Experimente dienen vermutlich militärischen Zwecken, China errichtet eine Hochfrequenzanlage wie das amerikanische HAARP am Südchinesischen Meer

Das amerikanische HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) in Alaska hat immer wieder Misstrauen erregt. Mit der einst militärischen, jetzt zivilen Kurzwellenanlage mit 180 Sendern und einer Leistung von 5,1 Gigawatt wird erkundet, wie mit Radiowellen die Ionosphäre, d.h. die Elektronen und Ionen, ab 60 km über der Erdoberfläche untersucht und beeinflusst werden kann. Verdächtigt wurde, dass mit HAARP, das seit 2014 von der University of Alaska betrieben wird, das Wetter oder gar die Gehirne der Menschen manipuliert werden……

HAARP: Geoengineering in Deutschland – die Hitzewelle 2018 (Video)

Wer im großen Stil illegal Grenzen öffnet, dem ist auch zuzutrauen, das Land durch Hitze, Dürre, Ernteausfall und Feuersbrunst zu gefährden oder gar zu zerstören. Dass die Fürsorge für die eigene Bevölkerung für jene Verbrecher in der Regierung keine Rolle mehr spielt, haben wir verstanden.

Das Einzige, was viele noch abhält zu glauben, das Wetter werde mit Absicht manipuliert, ist die Unkenntnis darüber, ob dies überhaupt möglich ist. Die meisten Menschen denken, es sei nicht möglich.

Neulich haben wir in einem Artikel geschildert, wie widersprüchlich sich die Sonne verhält. Obwohl an der Oberfläche mit nur minderer Aktivität — was wir am…..

Wissenschaftler beginnen jetzt mit Geo-Engineering-Experiment

….erst jetzt???….das läuft doch schon lange……?!

Wissenschaftler haben beschlossen nun “öffentlich” ein Geo-Engineering-Experiment durchzuführen. Die Forscher der Harvard University werden versuchen, mit Hilfe von Partikeln die Sonne zu verdunkeln, um die Menschheit vor der globalen Erwärmung zu bewahren und den Planeten zu kühlen.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/chemtrails-e1526478229443.jpg?resize=320%2C186&ssl=1

Laut Popular Mechanics basiert diese Idee aus einem Ereignis das vor mehr als 20 Jahren stattgefunden hat. 1991 brach auf den Philippinen der Vulkan Mount Pinatubo aus und spuckte Millionen Tonnen Asche und Schwefeldioxid in die Atmosphäre. Aufgrund der Partikelschicht die sich daraus bildetet sanken die globalen Temperaturen in den folgenden zwei Jahren um fast ein ganzes Grad.

Forscher spekulierten, dass sie nun durch das Füllen der Atmosphäre mit einem ähnlichen Anteil an Partikeln, in der Lage sein könnten, die globalen Temperaturen so weit zu senken, dass sie einige der schwerwiegendsten Folgen des “Klimawandels” stoppen oder verzögern könnten.

Aber selbst die linksliberalsten Menschen können nicht davon überzeugt werden, wenn es darum geht, das globale Klima künstlich zu verändern. Jeder kleine Fehler könnte die empfindlichen Ökosysteme und das globale Klima für Jahrhunderte radikal und dauerhaft verändern oder gar zerstören.

Insbesondere eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie ergab, dass das Versprühen von Partikeln in die Atmosphäre rund um den Golf von Mexiko Dürren in Afrika südlich der Sahara auslösen könnte. Aber die Wissenschaftler versuchen, jedem weiterhin zu versichern, dass ihr Test keinen großen Einfluss auf das Klima haben wird.

Der Test besteht angeblich aus einem Ballon, der mehrere Kilometer in die Atmosphäre steigen wird und weniger als ein Pfund Kalziumkarbonat freisetzt (eine weniger schädliche Alternative zu dem von Vulkanen produzierten Schwefeldioxid) und dann etwa einen Tag lang durch die Wolke die dadurch entstehen segelt, um ihre Auswirkungen zu messen. Der Zweck dieses Tests ist es, genau herauszufinden, wie sich die Substanz in unserer Luft verhält, damit Wissenschaftler genauere Simulationen erstellen können.

Natürlich haben andere eine Fülle von Beweisen gesammelt, die darauf hindeuten, dass die Klimamanipulation bereits vor unserer Nase stattfindet. Dane Wigington hat eine ganze Website mit dem Titel GeoengineeringWatch in der er alle Beweise veröffentlicht, die er gesammelt hat, um zu beweisen, dass Regierungen das Wetter seit langem manipulieren. Tatsächlich könnten sie für den “Klimawandel” verantwortlich sein, den sie uns vorwerfen vorwerfen und für den sie uns alle bezahlen lassen.

Scientists Will Begin Geoengineering Experiment And Try To Block The Sun

Geoengineering – das Experiment zur Abkühlung der Erde

Maßnahmen gegen den Klimawandel zu setzen sind unbequem. Damit macht man sich wenig Freunde und Wahlen damit zu gewinnen ist auch nicht gerade einfach. Da wäre es doch viel besser, wenn wir alle weiter machen wie bisher und einfach versuchen die Erde abzukühlen.

Der Klimawissenschaftler David Keith will bereits im Frühjahr 2019 mit seinen Geoengineering-Tests beginnen. Mit seinen Kollegen von Harvard will er, mit dem sogenannten Stratospheric Cotrolled Perturbation Experiments (SCoPEx) herausfinden, ob es möglich ist, durch Partikel in der Stratosphäre, die Wärme ins All abzustrahlen und die Erderwärmung zu begrenzen. Alles was er dafür…..

Die Machenschaften der Klimapolitik

Der Sonderbericht SR1.5 – Special Report 1,5 – des Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), der darauf drängt, das 1,5 Grad-Erwärmungsziel der COP21 von Paris 2015 mit Maßnahmen in allen Bereichen anzustreben – selbst solchen des Geoengineerings –, wurde am 8. Oktober 2018 auf einer Pressekonferenz in Incheon, Südkorea, vorgestellt. Er wurde auf der 48. IPCC-Plenarsitzung vom 1. bis 5. Oktober 2018 von VertreterInnen der 195 Mitgliedsstaaten des IPCC verabschiedet. Der Bericht einschließlich der Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger (SPM) wurde am 6. Oktober 2018 von den Regierungen angenommen. Kritiker dieser Darstellungen werden mit dem Terminus “Klimawandel-Leugner”, der wohl an “Holocaut-Leugner” erinnern soll, diskreditiert, um eine legitime wissenschaftliche Debatte zu verhindern.

Der offizielle deutsche Titel für den Special Report 1,5 lautet: “1,5 °C globale Erwärmung – Der IPCC-Sonderbericht über die Folgen einer globalen Erwärmung um 1,5 °C gegenüber vorindustriellem Niveau und die……

Künstliche Wolken und andere Experimente die das Wetter auf der Erde stören (Video)

Einwohner des britischen Städtchens Cleethorpes staunten vor wenigen Tagen, am 24. November, nicht schlecht, als sie in den Himmel blickten und dieses riesige quadratische Wolkengebilde sahen.

Viele wollten das erst nicht glauben und rieben sich verstohlen die Augen und stellten dann die berechtigte Frage: Ist das wirklich nur eine Laune der Natur? Jeder der daran zweifelt, sollte vielleicht recht haben.

Denn seit der Himmel auch über Europa täglich mit weißen Chemtrails bepinselt wird, und dass passiert immerhin nun schon seit mehr als zwanzig Jahren, haben sich die meisten Menschen an so allerlei ungewöhnliche Gebilden am Himmel gewöhnt.

Das heißt aber auch, seit es die HAARP-Wetterexperimente in Verbindung mit dem Projekt Geoengineering gibt, hat sich der Himmel nahezu auf der ganzen Welt verändert. Wolken sind bekanntlich die Kosmetik des Himmels. Video und mehr…..

Geoengineering: Forscher wollen Weg zur Abkühlung der Erde testen

Partikel in der Stratosphäre könnten der Erderwärmung entgegenwirken. Ein Experiment soll bald beginnen. Die Aufmerksamkeit ist immens.

Geoengineering: Forscher wollen Weg zur Abkühlung der Erde bald testen(Bild: AdinaVoicu)

Schon kommendes Frühjahr könnte der Klimawissenschaftler David Keith mit einem bescheidenen Tests seiner Geoengineering-Pläne beginnen. Gemeinsam mit seinen Kollegen will der Harvard-Forscher im Rahmen des Stratospheric Controlled Perturbation Experiments (SCoPEx) herausfinden, ob sich Partikel in der Stratosphäre eignen, Wärme ins All abzustrahlen und die Erderwärmung zu begrenzen. Für drei Millionen US-Dollar will er dazu zuerst zwei Ballons in 20 Kilometern Höhe über den USA fliegen und zusammen weniger als ein…..

Geo-Engineering: Realistisch umsetzbar?

Sonnenschutz für die Erde könnte bezahlbarer sein als gedacht
Tatsächlich machbar: Die künstliche Abschirmung von Sonnenlicht mithilfe von Aerosolen wäre technisch umsetzbar – und finanzierbar. Zu diesem Schluss kommen nun Forscher, die diesen vielfach diskutierten Ansatz einem Machbarkeits-Check unterzogen haben. Demnach müssten für ein effektives, globales Geo-Engineering-Programm zwar neue Flugzeuge entwickelt werden. Sowohl die Entwicklungs- als auch die späteren laufenden Kosten wären jedoch überraschend niedrig und könnten von vielen Ländern bezahlt werden, wie das Team berichtet.
Die Freisetzung von Aerosolen in der hohen Atmosphäre könnte die Sonneneinstrahlung mindern - aber was wäre der Preis?