Archiv für italien

Italien: Zwanzigtausend demonstrieren gegen faschistischen Amoklauf in Macerata

Etwa zwanzigtausend Menschen, darunter viele Jugendliche, beteiligten sich am Samstagnachmittag an einem antifaschistischen Marsch durch Macerata. Hier hatte am 3. Februar der ortsbekannte Faschist Luca Traini in einem rassistischen Amoklauf sechs Einwohner durch Schüsse verletzt.

Auch in Bologna, Milano, Piacenza und in andern Städten fanden Demonstrationen gegen Faschismus statt. Viele Jugendliche aus ganz Italien bestanden jedoch darauf, nach Macerata zu kommen, um am Ort des Geschehens ihre Solidarität mit den Betroffenen und ihre Kampfbereitschaft gegen das Wiederaufleben der faschistischen Gefahr zu demonstrieren. Noch am Donnerstag hatte die Regierungspartei PD die Demonstration offiziell abgesagt.

Auf einem Transparent stand: „Jennifer, Mahamadou, Gideon, Wilson, Festus, Omar“ – so lauten die Namen der sechs Menschen, die von den wahllosen Schüssen auf Menschen mit dunkler Hautfarbe eine Woche zuvor…..

Das bewaffnete Italien, von der Ostsee bis nach Afrika

Die NATO-Mitgliedstaaten haben immer gute Gründe, fremde Länder zu besetzen. Es geschieht, um sie zu „unterstützen“. Italien ist keine Ausnahme. Italien ist überall von der Ostsee bis nach Afrika militärisch präsent.

JPEG - 25.4 kBWas würde passieren, wenn russische Suchoi Su-35 Kampfflugzeuge auf dem Flughafen von Zürich stationiert, 10 Flugminuten von Mailand entfernt, unter dem Vorwand des Schutzes der Schweiz gegen eine italienische Aggression an der italienischen Grenze patrouillierten? Das vollständig besetzte Parlament in Rom würde sich entrüsten und sofort militärische und diplomatische Gegenmaßnahmen fordern. Eben dieses Parlament akzeptiert es jedoch im Wesentlichen und heißt stillschweigend die Entscheidung der NATO gut, 8 italienische Kampfflugzeuge Eurofighter Typhoon auf der Basis von Amari in Estland, ca. 10 Flug-Minuten von St. Petersburg entfernt, bereitzustellen, um an der russischen Grenze zu patrouillieren, mit dem Motiv das baltische Land gegen eine „russische Aggression“ zu schützen. Fake news, mit denen die NATO unter US Befehl die immer……

Europäischer Sprengstoff: Italien vor dem Zusammenbruch

Regierungs- und  Bankenkrisen gehören zu Italien wie gute Pasta und Parmaschinken. Die Menschen sind es gewohnt, damit umzugehen, wenn etwas nicht so ganz rund läuft. Mit dem Abschied von der Lira zum angeblich stabilen Euro hat sich daran nicht viel geändert. Ein notorischer Staatsbankrotteur ist Italien aber nicht. Anders als beim Fußball, hat Deutschland hier mehr „Erfolge“ vorzuweisen.

Aber die Lage ist derzeit ernster, als die vielen Zeitungsberichte vermuten lassen und die EZB wahrhaben will. Das Schreckgespenst vom Staatsbankrott hat man 2017 beschworen und angeblich ist Italien noch nicht aus dem Schneider, aber auf einem guten Weg. Schlechte Nachrichten kann aktuell niemand gebrauchen. In Italien wird am 4. März gewählt, in Deutschland ist noch immer keine „Regierung“….

Die abrupt schrumpfende Zahl der Italiener

Wenn sich die Prognosen von Eurostat bestätigen, werden 50% Bewohner Italiens innerhalb 60 Jahren, oder sogar früher…..

„Schwarze Welle“ in Italien

Bildergebnis für Provocazione contro Csf /28 novembre 2017

Bild:Screenshot YouTube

Rund 10.000 Demonstranten protestierten am Samstag in der norditalienischen Stadt Como gegen die „schwarze Welle“, die Zunahme neofaschistischer Angriffe im ganzen Land.

Anlass der Demonstration war ein Überfall der „Veneto Fronte Skinheads“ auf den Versammlungsraum einer Flüchtlingshilfsorganisation in Como, der auf Video festgehalten wurde. Es zeigt fünfzehn Neonazis in schwarzen Bomberjacken, die breitbeinig, mit verschränkten Armen im Kreis um die Helfer herumstehen, während ihr Anführer eine Proklamation verliest. Der konfuse Text über „Turbokapitalismus“, Globalisierung und die Einwanderung fremder Völker endet mit den Worten: „Sein eigenes Volk liebt man, man zerstört es nicht.“ Dann ruft der Anführer: „Jetzt könnt ihr weiter diskutieren, wie ihr unser Land ruiniert.“

Die Zeitung La Repubblica stellte das Video auf ihre Website. Es verbreitete sich rasch im ganzen Land. Dabei handelt es sich nur um einen von zahlreichen Zwischenfällen, bei denen faschistische Banden Flüchtlingshelfer, linke Gruppen oder auch Vertreter der Presse gezielt terrorisieren.

In Norditalien kommt es regelmäßig zu solchen Einschüchterungsaktionen…..

Deutschlands Schuldenregeln

Die EU-Kommission drängt die Regierung des von der Krise geplagten Italien zu neuen Sparmaßnahmen zwecks strikter Einhaltung der von Deutschland durchgesetzten Defizitregeln. Brüssel behalte sich vor, im Frühjahr zu überprüfen, ob Rom den EU-„Richtwert“ beim Abbau seiner Staatsschulden einhalte, heißt es in einem aktuellen Blauen Brief aus Brüssel. Eine rasche Schuldensenkung gilt nicht zuletzt deshalb als erforderlich, weil die Europäische Zentralbank (EZB) auf Druck Berlins angekündigt hat, ihre expansive Geldpolitik schon ab diesem Januar zu reduzieren. Mit ihr hatte die EZB es den in die Krise geratenen Staaten Südeuropas erleichtert, ihre Schulden zu finanzieren, und damit Spielräume zur Bekämpfung der Krise zu schaffen versucht. Berlin, das weiterhin auf einen strikten Austeritätskurs dringt, hat stets konsequent dagegen interveniert. Vor den italienischen Parlamentswahlen im Frühjahr stärkt der deutsche Kurs Kräfte, die zumindest zeitweise den Ausstieg aus der Eurozone gefordert haben.

Zunehmend unter Druck

Italien gerät im beginnenden Vorwahlkampf zunehmend unter Druck europäischer Institutionen, die das hochverschuldete Land verstärkt zur Einhaltung der…..

Berlusconi zurück in der Politik – was steckt dahinter?

Am 22. November werden die Richter des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte das über Berlusconi verhängte Verbot prüfen, öffentliche Ämter auszuüben. Das Verbot ist Resultat des seit 2012 geltenden Rechtes (legge Severino) und des Urteils für Steuerhinterziehung in den 90-er Jahren. Für die Entscheidung werden wir wahrscheinlich noch monatelang warten, und ihre Folgen werden die italienische und europäische Politik für einige Jahre nachhaltig beeinflussen.

Die letzten 5 Jahre in der italienischen Politik. Lassen wir uns zwei Fragen erwägen, eine nach der anderen:

Mitte 2011 wurde Berlusconi gezwungen, sein Amt niederzulegen, da der Spread….

Neues aus Italien: Zwischen Kriminalisierung der Seenotrettung und libyschem Bürgerkrieg

ImageDas Schiff der Seenotrettungsorganisation Jugend Rettet wurde im August festgesetzt. Foto: picture alliance / AP Photo

Noch immer wird die Arbeit von privaten Seenotrettungsorganisationen durch italienische Behörden blockiert, gleichzeitig werden dubiose libysche Milizen unterstützt. Der dortige Bürgerkrieg verschärft die Lage von Flüchtlingen währenddessen immer weiter.

Die »Iuventa«, das Rettungsschiff der Organisation »Jugend Rettet«, wurde am 2. August 2017 von den italienischen Behörden konfisziert. Seither liegt sie im Hafen von Trapani fest. Bisher ist keine Anklage gegen Einzelpersonen erfolgt, doch…..

Erneut Referendum – diesmal in Italien: Venedig und Lombardei wollen mehr Freiheit

Italy Regional Autonomy© AP Photo/ Luca Bruno

Beim Referendum für mehr Autonomie von der Zentralregierung haben am Sonntag mehr als 50 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen in der norditalienischen Region Venetien abgegeben. Damit kann das Referendum als legitim eingestuft werden, erklärte Venedigs Wahlkommission.

Dabei berief sich die Kommission auf ein regionales Gesetz, das eine Volksabstimmung als gesetzeskonform ansieht, wenn „50 Prozent plus ein Wähler“ der Region an ihr……

Italien: Tausende protestieren gegen Banken in Rom

In der italienischen Hauptstadt Rom haben am Mittwoch Tausende Menschen gegen italienische Banken, die Zentralbank und die Regierung protestiert.
Italien Rom Banken Protest
Italien Rom Banken Protest, Bild: Gegenfrage.com

In Italiens Hauptstadt Rom haben sich gestern Tausende Menschen, von denen einige in der noch immer tobenden……

Bürgerkriegsähnliche Zustände in Süditalien – deutsche Medien schweigen

In Italien eskaliert die Lage in Zusammenhang mit der fortschreitenden Migrationskrise. Gemäss mehreren unabhängigen Quellen soll es in den Städten Rom, Neapel und Rimini, sowie auf Sizilien zu einem Bürgerkrieg gekommen sein. Auf Sizilien sollen bereits 120 illegal eingewanderte Migranten durch Kopfschüsse getötet worden sein. Dies bestätigt unter die italienische Zeitung «Il Giornale».
In der italienischen Hauptstadt Rom eskalierte die Gewalt erstmals am vergangenen Donnerstag……

Italien: „Flüchtlinge“ führen blutigen Krieg gegen Militär und Polizei – Mafia liquidiert 120 Afrikaner per Kopfschuss

In Italien regiert angeblich mittlerweile der Mob. In Rom, Neapel und im sizilianischen Catania ziehen Afrikaner marodierend durch die Straßen. Ganze Straßenzüge sind angeblich mittlerweile unter Kontrolle schwerkrimineller afrikanischer Banden. Polizei und Militär sind nicht mehr Herr der Lage. Für Ordnung sorgt nun die Mafia.
Die „Camorra“ hat in Neapel bereits 120 Afrikaner mit Kopfschüssen hingerichtet. Die letzte Gewaltorgie ereignete sich erst am vergangenen Donnerstag. Auf einen Platz, mitten im Stadtzentrum von Rom, liefern sich sich mehrere Hundert Migranten, zwischen Touristen und angestammter Bevölkerung, einen blutigen Krieg mit der….Video und mehr…..