Archiv für Israel

Anzahl der Palästinenser die von Israel gezwungen wurden ihre Häuser abzubrechen

In order to avoid demolition fees by Israeli forces, a Palestinian man was forced to demolish his own home [Arab48]Arab48

Offizielle Aufzeichnungen des israelischen Innenministeriums haben ergeben, dass sich die Zahl der Palästinenser, die gezwungen waren, ihre eigenen Häuser abzureißen, in den letzten fünf Jahren verdreifacht hat.

Israel bezeichnet diese Häuser – von denen die meisten den in der Negev-Wüste lebenden Beduinenpalästinensern gehören – als illegal, bevor es sie einem langwierigen Gerichtsverfahren unterwirft. Diese enden oft in der Entscheidung, entweder ihre eigenen Häuser abzureißen oder die israelische Armee die Aufgabe erfüllen zu lassen und die damit verbundenen Kosten zu tragen.

Laut der israelischen Zeitung Haaretz “wurden 2013, als die israelische Regierung zum ersten Mal anfing, Aufzeichnungen zu führen, 697 Gebäude abgerissen”. Bis zum vergangenen Jahr erreichte die Zahl jedoch mit 2.326 ein Allzeithoch. Davon wurden 2.064 von den Eigentümern selbst abgerissen, um die vom Staat verhängten Geldbußen zu vermeiden, wenn er ein Gebäude abreißen muss”.

Haaretz fügte hinzu: “Eine Analyse der Daten zeigt, dass die Zahl der Abbrüche in den letzten drei Jahren stetig zugenommen hat, aber die Zahl der vom Staat durchgeführten Abbrüche ist tatsächlich zurückgegangen.”

Es ging weiter: “Letztes Jahr zum Beispiel hat der Staat nur 262 Gebäude abgerissen, während die Besitzer 2.064 zerstört haben. Im Jahr 2016 zerstörte die Regierung 641 Gebäude, während die Besitzer 1.579 zerstörten.”

Für die israelische Regierung ist die palästinensische Selbstzerstörung besser, weil sie dem Staat die Kosten für die Durchführung der Zerstörung des Eigentums erspart.

Die meisten der von ihren Besitzern abgerissenen Häuser befinden sich in Beduinendörfern im Negev, die Israel nicht anerkennt. Laut zahlreichen Quellen – darunter israelische Rechtegruppen – plant Israel, diese Dörfer zu vernichten und ihre Bewohner anderweitig zu verlegen, um diese Gebiete zum Wohle der jüdischen Bevölkerung des Landes zu entwickeln. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator    Quelle

Israelis feuern mit Artillerie, starten Raketen in den Süden Syriens

Syrische Staatsmedien sagen, dass die Angriffe materielle Schäden angerichtet, aber keine Toten verursacht haben

Bild:Omar Sanadiki/Reuters

Jason Ditz

Ein Hagel von israelischem Artilleriefeuer und eine Handvoll von Raketen, die von Drohnen abgefeuert wurden, trafen am Montag die syrische Provinz Quneitra, zerstörten einen Beobachtungsposten und trafen den Standort eines bereits zerstörten Krankenhauses.

Einzelheiten darüber, was genau passiert ist, sind unklar, und Israel verweigert jegliche Stellungnahme zu diesem Thema. Syrische Staatsmedien sagten, dass die Angriffe materielle Schäden an den betroffenen Stellen verursachten, aber dass es keine Todesopfer gab.

Obwohl Israel Syrien seit Monaten offen angreift, konzentriert es sich im Allgemeinen auf die Hauptstadt Damaskus. Angriffe auf Quneitra, in der Nähe der Golanhöhen, wurden weitgehend gestoppt, nachdem die israelisch bewaffneten Rebellen in diesem Gebiet besiegt waren.

Dies wirft unvermeidliche Fragen darüber auf, was plötzlich in diesem Bereich passiert. Bislang lehnt das israelische Militär eine Stellungnahme ab, aber wie üblich wird es eine Ausrede geben, die ziemlich bald aus dem Verteidigungsministerium kommen wird. Antikrieg

Israelische Scharfschützen töten 2 Demonstranten, einschließlich Kind

…ist es nicht merkwürdig das solche Meldungen nie den Weg in die Transatlantischen Medien finden….

8. Februar 2019 – Israelische Scharfschützen töteten zwei palästinensische Demonstranten, darunter ein 14-jähriges Kind, und verwundeten 17 weitere während der Proteste am 46. Freitag, die im Rahmen des “Großen Marsches der Rückkehr” im Gazastreifen stattfanden, sagte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza.

Der vierzehnjährige Hassan Iyad Shalaby aus der südlichen Gazastadt Khan Younis und der 18-jährige Hamza Mohammad Ishtiwi aus der Stadt Gaza wurden heute beide von den Kugeln der Besatzung getroffen, sagte das Ministerium.

In einer Erklärung sagte das Ministerium, dass Shalaby mit einer Kugel in der Brust erschossen wurde, und bemerkte, dass Sanitäter ihr Bestes taten, um ihn zu retten, aber er starb kurz nachdem er getroffen worden war.

Ishtiwi wurde in den Hals getroffen, sagte das Ministerium und er starb, bevor er im Krankenhaus ankam.

Die Erklärung besagt auch, dass 17 weitere Demonstranten von den israelischen Scharfschützen verwundet wurden, darunter einer, der schwere Wunden erlitten hat, als ihm den Kopf geschossen wurde.

Zusätzlich sagte die Anweisung, dass Dutzende von Demonstranten Atembeschwerden erlitten, die auf den starken Einsatz von Tränengas durch israelische Streitkräfte zurückzuführen waren.

Tausende von Demonstranten versammelten sich im Osten des Gazastreifens, um am 46. Freitag an den Demonstrationen des “Großen Marsches der Rückkehr” teilzunehmen, die ein Ende der 12-jährigen Belagerung des Gazastreifens und ihr Recht auf Rückkehr in ihre Heimat forderten, aus denen ihre Familien durch die Gründung des Staates Israel vertrieben wurden.

Gaza: Israeli Snipers Kill 2 Protesters, Including Child (VIDEO)

Venezuela: die US-Putschmarionette vor israelischer Fahne- warum?

Bei vielen TV-Präsentationen & Kundgebungen des gescheiterten venesUSelanischen”Übergangspräsidenten” Guaido ist hinter ihm eine israelische Fahne aufgespannt. Warum? Wer den Grund dafür in der schnellen Anerkennung des Selbsternannten durch Israel meint gefunden zu haben, der greift bei der Suche viel zu kurz. Der folgende bei Evelyn Hecht-Galinski veröffentlichte Artikel des Lateinamerika-Experten Dieter Neuhaus zeigt die historische, neueweltordnungspolitische Dimension dieses Flaggezeigens :…….

Gated nation: Israel mauert sich weiter ein

Der geplante Sicherheitszaun um Gaza. Bild: IDF

Um im Wahlkampf zu punkten, lässt Ministerpräsident Netanjahu eine ober- und unterirdische Sperranlage um den Gazastreifen bauen

Israels Benjamin Netanjahu und der amerikanische Präsident Donald Trump vereint einiges. Zuletzt auch die Umgehung unabhängiger Medien, da im April die vorgezogenen Wahlen kommen und der durch Korruptionsvorwürfe angeschlagene Netanjahu nicht nur mit Konkurrenz von rechter Seite, sondern auch mit dem ehemaligen Generalstabchef Benny Gantz konfrontiert ist. Der ist so nationlaistisch wie Netanjahu, dennoch wird er von diesem als “links” bezeichnet – und links…..

 

Israelische Siedler haben am Montag privates palästinensisches Land im Dorf Beit Iskaria in Bethlehem beschlagnahmt

Israelische Siedler haben am Montag privates palästinensisches Land im Dorf Beit Iskaria in Bethlehem beschlagnahmt, das von einer Reihe illegaler Siedlungen umgeben ist, die den sogenannten Gush Etzion-Block bilden.

Mohammad Ibrahim, Vorsitzender des Dorfrates von Beit Iskaria, sagte in Presseerklärungen, dass die Dorfbewohner schockiert waren, als sie heraus fanden, dass die Siedler große Grundstücke, die zur Familie Odeh gehören, beschlagnahmt haben.

Ibrahim sagte, dass die Siedler 40 Dünen Land ergatterten und einen Teil davon in einem Schritt mit Bäumen pflanzten, um ihre Kontrolle darüber zu bestätigen.

Er bekräftigte, dass die Grundbesitzer über rechtliche Dokumente verfügen, die ihr Eigentum am Grundstück belegen, und wird daher einen Anwalt bestellen, der den Fall vor Gericht bringt.

Israeli Colonialist Settlers Occupy Palestinian Lands Near Bethlehem

Palästinenser kritisieren Internetzensur in Israel

“Sie haben Angst vor der Wahrheit”
Israel zensiert immer mehr Online-Posts von Palästinensern und schreckt auch nicht vor Verhaftungen zurück. Die Palästinenser wollen sich ihre Meinungsfreiheit nicht nehmen lassen und kämpfen für ihre digitalen Rechte. Von Tessa Fox

“Widersteht, mein Volk, widersteht ihnen. In Jerusalem verdeckte ich meine Wunden und atmete meine Sorgen. Und ich trug meine Seele in meiner Hand. Für ein arabisches Palästina.”

So lauten die ersten Zeilen von Dareen Tatours Gedicht “Widersteht, mein Volk”. Nachdem sie es 2015 im Internet auf…..

Protesten im nördlichen Gazastreifen: Dreizehnjähriger Junge verstarb nun

Ramallah, 16. Januar 2019 – Ein dreizehnjähriger Junge aus dem Flüchtlingslager Jabalia starb am 14. Januar, nachdem er drei Tage zuvor bei den “Great March of Return”-Protesten im nördlichen Gazastreifen von israelischen Kräften schwer verletzt wurde.

Bildergebnis für First Palestinian child fatality of 2019

Abdel-Raouf Ismail Mohammad Salha wurde auf der linken Seite seines Kopfes von einem israelisch gefeuerten Tränengasbehälter getroffen, der am Nachmittag des 11. Januar 2019 eine Hirnschädigung verursachte. Der Junge wurde am Montag gegen 17 Uhr im Krankenhaus Shifa in Gaza City für tot erklärt.

“Massenkontrollwaffen wie Tränengasbehälter können zu tödlichen Waffen werden, wenn sie auf Kinder abgefeuert werden, besonders wenn der Aufprallpunkt auf den Kopf oder den Rumpf eines Kindes fällt”, sagte Ayed Abu Eqtaish, Direktor des Rechenschaftsprogramms von Defense for Children International – Palestine. “Letztes Jahr dokumentierte DCIP drei Fälle, in denen Kinder starben, nachdem Tränengasbehälter, die von israelischen Streitkräften abgefeuert wurden, sie getroffen hatten.”

Gegen 16.00 Uhr am vergangenen Freitag nahm Abdel-Raouf an einem wöchentlichen Protest im Hügelgebiet von Abu Safia südöstlich von Beit Hanoun teil, der auf vorläufigen Berichten von DCIP basierte. Ein Zeuge erzählte DCIP, dass er den Jungen etwa 150 Meter (492 Fuß) vom Zaun entfernt mit einer Gruppe anderer Demonstranten stehen sah, als israelische Streitkräfte in Militärjeeps auf der anderen Seite des Zauns Tränengaskanister auf die Gruppe feuerten. Der Zeuge sah Abdel-Raouf zusammenbrechen und eine Wunde, die aus seinem Kopf blutete.

Abdel-Raouf wurde zunächst in die Notaufnahme des indonesischen Krankenhauses gebracht, dann ins Shifa-Krankenhaus, wo er sich einer Operation unterzog. Ärzte von der Intensivstation im Shifa-Krankenhaus berichteten DCIP, dass die Aufprallkraft eine Schädelfraktur und Knochenfragmente in das Gehirn des Jungen eindrangen ließ. Abdel-Raouf erlag seinen Verletzungen nach drei Tagen erfolgloser medizinischer Eingriffe am 14. Januar.

Im Jahr 2018 überprüfte DCIP unabhängig den Tod von 57 palästinensischen Kindern durch israelische Streitkräfte oder Siedler im gesamten besetzten palästinensischen Gebiet. 49 dieser Todesfälle trugen Kinder aus dem Gazastreifen bei, darunter ein Kind, das bei seinem groß angelegten Angriff auf den Gazastreifen 2014 durch israelische Streitkräfte einer früheren Verletzung erlag.

Ein großer Teil der Todesopfer im Gazastreifen, 45, wurden seit Beginn der Proteste “Great March of Return” am 30. März 2018 von israelischen Streitkräften getötet, oft im Rahmen von Protesten oder verwandten Aktivitäten.

In der überwiegenden Mehrheit dieser 57 Fälle konnte DCIP bestätigen, dass Kinder keine unmittelbare, tödliche Bedrohung oder Gefahr schwerer Verletzungen darstellen, wenn sie von israelischen Streitkräften getötet werden.

Am 11. Januar legte DCIP den Ermittlern der Vereinten Nationen einen gemeinsamen Bericht vor, in dem es um die Ermordung palästinensischer Kinder durch israelische Streitkräfte während der Massenproteste im Gazastreifen im Jahr 2018 ging. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass israelische Streitkräfte und Beamte für Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und andere schwere Verstöße gegen das Völkerrecht bei der Ermordung palästinensischer Kinderprotestler im Gazastreifen verantwortlich sind. Übersetzt mit DeepL.com

First Palestinian child fatality of 2019

Wahlwerbevideo in Israel zeigt, wie Gaza in Schutt und Asche gebombt wurde

Bildergebnis für Benny Gantz
Der frühere Chef der israelischen Verteidigungsstreitkräfte kandidiert mit einem Werbespot, in dem Gaza dem Erdboden gleichgemacht wird. Er will im April zum Ministerpräsidenten Israels gewählt werden. In den Videos verherrlicht Gantz seine Zeit als IDF-Generalstabschef.

Benny Gantz gehört der Partei “Hosen Le Yisrael” (Israel Resilience) an. Der ehemalige IDF-Oberbefehlshaber (von 2011 bis 2015) und Generalstabschef (von 2005 bis 2007) will im April zum neuen israelischen Ministerpräsidenten gewählt werden. Hierfür bedient er sich einer ungewöhnlichen Werbekampagne, in der er die IDF-Einsätze verherrlicht, unterlegt mit dramatischer Musik. Darin wird Gaza “zurück in die Steinzeit gebombt”. Die Aufnahmen zeigen zerstörte palästinensische Gebäude. Video und mehr…..

China warnt vor schüren neuer Spannungen in Syrien

Peking fordert alle Seiten auf, Schritte zu vermeiden, die die Situation in Syrien verschlechtern könnten, sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, gegenüber Reportern am Montag, die einen israelischen Luftangriff auf Syrien kommentierten.

“China hat immer erklärt, dass es wichtig ist, die Souveränität, Unabhängigkeit und territoriale Integrität Syriens zu respektieren und zu verteidigen. Derzeit befindet sich die politische Lösung der syrischen Krise in einer Schlüsselphase”, stellte der Diplomat fest.

“Wir sind der Meinung, dass alle betroffenen Parteien auf alle Schritte verzichten sollten, die zu wachsenden Spannungen führen könnten. Die Seiten sollten auch gemeinsam Frieden und Stabilität in der Region wahren, um eine politische Lösung der syrischen Krise zu fördern”, sagte Chunying.

Israelischer Luftangriff

Frühere syrische Medienberichte sagten, dass die Luftabwehr des Landes einen israelischen Luftangriff abgewehrt und mehrere Ziele getroffen habe. Die israelischen Verteidigungskräfte sagten, dass der Angriff gegen die in Syrien operierenden iranischen Quds Forces gerichtet sei.

Am 13. Januar erklärte der israelische Premierminister Netanyahu, dass Tel Aviv bereit sei, die Angriffe auf iranische Einrichtungen in Syrien zu verstärken, um Teherans Bemühungen zu verhindern, sich militärisch in Syrien zu etablieren.

China warns against stirring tensions in Syria after israeli attack

Syrische Luftabwehr schoss israelische Raketen ab

Syrische Luftabwehr schoss israelische Raketen abDie syrische Luftabwehr hat einen israelischen Luftangriff auf Umgebung der syrischen Hauptstadt Damaskus abgewehrt.

Laut der amtlichen Nachrichtenagentur “SANA” schoss  die syrische Luftabwehr eine israelische Rakete ab.

Israelische Kampfflugzeuge hätten den Flughafen und Umgebung von Damaskus ins Visier genommen, aber keines der abgesteckten  Ziele getroffen. 

Israelische Luftwaffe griff bereits am 11. Januar den internationalen Flughafen nahe Damaskus an. 

Bei einer Explosion in der syrischen Hauptstadt Damaskus gab  es nach Angaben von Aktivisten am Sonntag Tote und Verletzte. 

Bei einer weiteren Explosion in der nordsyrischen Stadt Afrin wurden den Angaben der  nahe London ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte  zufolge mindestens drei Zivilisten getötet. Parstoday

Weitere “Verschwörungstheorie” bewahrheitet sich. Israel räumt ein Terroristen in Syrien mit Waffen beliefert zu haben

Jahrelang bestritt das israelische Regime, das es den terroristischen Anti-Assad-Aufstand finanziell unterstützt und bewaffnet hat. Wenn hochrangige israelische Militärbeamte mit überwältigenden Beweisen für israelische Waffen in Händen von Al-Qaida-Dschihadisten konfrontiert wurden, schwieg man sich aus und verweigerte jeglichen Kommentar.

Inzwischen gehört diese realitätsferne Scharade der Vergangenheit an, da der ausscheidende Oberbefehlshaber der Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) , Gadi Eisenknot, sich tatsächlich wagte die “IDF-Omerta” zu brechen.

Während eines Interviews mit der britischen Sunday-Times räumte Eisenknot erstmalig ein das die IDF Waffen zum Zwecke der “Selbstverteidigung”an “Rebellen”auf der anderen Seite der Grenze lieferte, darüber berichtete das Nachrichtenportal Zero-Hedge.

Viel erstaunlicher war hingegen das Eingeständnis des IDF-Oberbefehlshabers…..

Die mörderische “Verteidigungsarmee” vernichtet alle palästinensische Hoffnung!

Ahmad Abu Marahil, 20, ist einer der besten Boxer in Gaza.

Israelische Besatzungstruppen haben Abu Marahil während der Proteste zum Großen Rückkehrmarsch dreimal verletzt, was ihn dazu brachte, einen Rollstuhl zu benutzen.

Abu Marahil hat schon vor seinen Verletzungen davon geträumt, an Meisterschaften in anderen palästinensischen Städten und auf der ganzen Welt teilzunehmen. Aber Israel hat ihm wiederholt verboten, Gaza zu verlassen.

“Ich hatte den Ehrgeiz, Boxmeister zu werden und Palästina im Ausland zu vertreten”, sagte Abu Marahil der elektronischen Intifada.

“Aber die Besetzung war das Hindernis”, sagte Osama Ayoub, der Trainer von Abu Marahil.

Trotz seiner Verletzungen ist Abu Marahil entschlossen, den Sport, den er liebt, fortzusetzen.

Video von Amjad Ayman und Yousef Mashharawi.

Nach Jahren der Dementis: Israelischer Stabschef bestätigt Waffenlieferung an syrische Dschihadisten

Es galt bisher nur als Gerücht, jetzt hat es der IDF-Generalstabschef offiziell bestätigt: Israel hat dschihadistische Milizen mit Waffen ausgerüstet. Im Gegenzug wurde erwartet, dass die Milizen ein Vordringen der syrischen Armee und Hisbollah auf die Golanhöhen verhindern.

Der Name ist Programm: Gadi Eisenkot, der scheidende Stabschef der Israelischen Verteidigungskräfte (IDF), hat in einem Abschiedsinterview mit der Sunday Times erstmals offen zugegeben, dass Israel proaktiv auf Seiten der syrischen Rebellen in den syrischen Konflikt verwickelt war. Tel Aviv hatte dies zuvor immer vehement bestritten. Mehr hier……

Israel eröffnet neue Apartheid-Strasse – Der Westen schweigt wie üblich

Das israelische Regime hat nach der Konstruktion der Apartheid-Mauer nun auch eine Rassen trennende Verbindungsstraße fertiggestellt. Die israelische Tageszeitung Haaretz schreibt diesbezüglich das es bereits etliche Apartheid-Strassen in der West-Bank gibt, jedoch keine die in ihrer gesamten Länge von einer Mauer getrennt wird.

“Der Highway, der die “Apartheid Strasse” genannt wird ist in der Mitte von einer acht Meter hohen Mauer getrennt. Seine westliche Seite dient Palästinensern die Jerusalem nicht betreten dürfen, wohingegen die östliche Seite der Strasse den Siedlern dient die jetzt einfacher French Hill und Mount Scopus von Anatot, Geva Binyamin und der Route 60 erreichen.

Die West-Bank hat viele getrennte Strassen jedoch keine ist in ihrer gesamten Länge von einer Mauer getrennt. Die Strasse wurde vor einer Dekade gebaut doch blieb geschlossen aufgrund eines Disputs zwischen der Armee und der Polizei über die Personalbesetzung eines neuen Checkpoints der wegen der Strasse eröffnet wurde.”

Israel das propagierte Kind von Traurigkeit des Nahen Ostens ist der letzt……

Israelischer Generalstabchef zu Syrien: Wir haben totale Überlegenheit und tausende Ziele getroffen

Bildergebnis für Gadi EisenkotREUTERS
Normalerweise kommentiert das israelische Militär Angriffe im Ausland nicht. Doch jetzt hat Generalstabschef Gadi Eisenkot erklärt, dass Israel seit Jahren auf “fast täglicher Basis” Ziele in Syrien bombardiert hat. Allein 2018 sollen es über 2.000 Bomben gewesen sein.

Es ist voraussichtlich das letzte große Interview, das Gadi Eisenkot in seiner Funktion als Generalstabschef der Israel Defence Force (IDF) gegeben hat, bevor er diese Woche zurücktritt. Um eine möglichst große Reichweite zu erreichen und dazu noch in einer Zeitung, welche ohnehin sehr tendenziös über das Thema “Israel” berichtet, durfte Bret Stephens von der New York Times das Interview mit Eisenkot führen. Dies fing auch gleich mit einer Art Offenbarung an: 

Wir haben tausende Ziele getroffen, ohne die Verantwortung dafür übernommen oder nach Anerkennung gefragt zu haben.

Gemeint sind damit die Angriffe der israelischen Armee auf Syrien, die ohne eine tatsächliche syrische Bedrohung stattfanden und keinerlei Verurteilungen von….

Die Straße des Rassismus im “Jüdischen Apartheidstaat nur für Juden!

Eröffnung der neuen Jerusalemer “Apartheidstraße”, Trennung von Palästinensern und jüdischen SiedlerInnen

Bildergebnis für New Jerusalem ‘Apartheid Road’ Opens, Separating Palestinians and Jewish Settlers

Bild:Oliver Fitoussi

Das Westjordanland hat viele getrennte Straßen, aber keine von ihnen ist auf ihrer gesamten Länge durch eine Mauer getrennt.

Das Westjordanland hat viele getrennte Straßen, aber keine von ihnen ist auf ihrer gesamten Länge durch eine Mauer getrennt. Die Straße wurde vor über einem Jahrzehnt gebaut, blieb aber aufgrund eines Streits zwischen Armee und Polizei über die Besetzung eines neuen Kontrollpunktes, der wegen der Straße eröffnet wurde, geschlossen. Die Straße wurde kürzlich von Moriah, dem Infrastrukturunternehmen der Stadt Jerusalem, renoviert, obwohl die Straße außerhalb der Zuständigkeit der Stadt liegt und ihren Bewohnern nicht dienen wird. Das Budget für die Autobahn stammt vom Verkehrsministerium. Mehr hier……

Mehr rücksichtsloses Verhalten Israels: Netanyahu spielt nach seinen eigenen Regeln

More Reckless Behavior by Israel: Netanyahu Plays by His Own RulesWie üblich, wurde der Luftangriff am Weihnachtstag durch Israel gegen Ziele in der Nähe von Damaskus von den US-Medien weitgehend ignoriert. Angesichts der Tatsache, dass Israel Syrien mehr als zweihundert Mal bombardiert hat, war der Angriff selbst, der drei Soldaten in einem Lagerhaus verwundete, nicht besonders bemerkenswert. Aber was bedeutsam war, ist die Tatsache, dass Israel zum zweiten Mal andere Flugzeuge benutzt hat, um seine eigenen Kampfflugzeuge dahinter zu verstecken. Bei dieser Gelegenheit bestanden die Tarnmasken aus zwei zivilen Flugzeugen, die auf ihren Landeanflügen zu den Flughäfen in Beirut und Damaskus waren. Glücklicherweise haben die syrisch-arabischen Luftabwehrkräfte die Entscheidung getroffen, den Einsatz von Boden-Luft-Raketen und elektronischen Störgeräten zu verzögern, “um eine Tragödie zu verhindern”, und die Flugsicherung konnte einen der in Damaskus landenden Passagierjets zum militärischen Reserveflughafen in Khmeimim im südlichen Latakia umleiten.

Syrischen Flakbesatzungen gelang es, vierzehn der sechzehn ankommenden Raketen abzufangen und abzufeuern, die von sechs israelischen F-16-Kampfflugzeugen mit US-GPS-gesteuerten GBU-39 Small……

Während es um den Golan geht berichtigen Netanyahu und Bolton Trump was den US-Rückzugsplan aus Syrien betrifft

Das Verständnis der Bedeutung der Golanhöhen ist in vielerlei Hinsicht der Schlüssel zum Verständnis, warum der syrische Konflikt überhaupt von ausländischen Mächten ausgetragen wurde.

Der Staat Israel scheint zumindest einen Teil der Verantwortung für die jüngste Veränderung der Syrienpolitik der USA zu tragen – da der Nationale Sicherheitsberater John Bolton am Sonntag bekannt gab, dass der Befehl von Präsident Donald Trump, US-Truppen aus Syrien abzuziehen, nun mit Israel „koordiniert“ werden würde, nachdem er mit hochrangigen israelischen Regierungsvertretern, darunter dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, gesprochen hatte.

Israels Hauptmotivation, einen schnellen US-Auszug aus Syrien zu verhindern, wurde auch von Netanyahu deutlich gemacht, der offen auf Twitter erklärte, dass Israels Bestreben, die Souveränität über die besetzten Golanhöhen zu erlangen – die international als Teil Syriens anerkannt ist – der treibende Faktor hinter Israels jüngsten Bemühungen war, Trumps Plan für einen „sofortigen“ Abzug der US-Truppen, die derzeit syrisches Territorium illegal besetzen, drastisch zu…..

Netanjahu stoppt Finanzhilfen Katars in den Gazastreifen

Bildergebnis für netanjahu the killerDer Ministerpräsident des zionistisch-israelischen Regimes hat am Montag angeordnet, die dritte Sendung katarischer Finanzhilfen an den Gazastreifen zu stoppen.

Laut dem israelischen Fernsehsender Channel 20 habe Netanjahu mit dieser Entscheidung auf den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen und die Verschärfung der Spannungen im Süden der besetzten Gebiete reagiert.

Katar sendet monatlich eine Finanzhilfe von 15 Millionen Dollar in den Gazastreifen, mit denen Gehälter und Unterstützung für palästinensische Angestellte und Familien bezahlt werden.

Das israelische Regime hat seit 2006 eine See- und Boden-Blockade über den Gazastreifen verhängt und verhindert damit die Einfuhr wichtiger Güter und Medikamente für die dort lebenden Palästinenser. Seit dem 30. April 2018 ist die Blockade verschärft worden. Parstoday