Archiv für Israel

Zahlen und Fakten: Wieviel Israel ausgibt, um Washingtoner Politiker zu kaufen.

Dank des unparteiischen Center for Responsive Politics und seiner Website Open Secrets erhalten diejenigen von uns als Außenstehende einen Einblick, wie die „Räder“ von Washington „geschmiert“ sind.  Open Secrets bietet eine aktuelle Datenbank über die Rolle, die Geld in der Politik durch Lobbyarbeit und Kampagnenspenden spielt.  In diesem Beitrag möchte ich einen Blick auf eine der einflussreichsten Parteien Washingtons werfen, die Nation Israel.

Wir werden diesen Beitrag mit einer Untersuchung der Pro-Israel-Lobby in Washington eröffnen.  Hier ist eine Zusammenfassung der Pro-Israel-Lobby von Open Secrets:

„Eine der, wenn nicht sogar die mächtigste internationale Themenlobby ist die der Pro-Israel-Leute. Gut finanziert und politisch mächtig, ist die Pro-Israel-Lobby eine wichtige Kraft für die amerikanische Außenpolitik, die die militärische und steuerliche Unterstützung des jüdischen Nationalstaates durch die USA fortsetzen will.“

Hier ist eine Grafik, die zeigt, wie viel die Pro-Israel-Lobby ausgegeben hat, um Washington davon zu überzeugen, dass die Dinge ihren Weg zurück bis 1998 gehen: Hier mehr…….

“Weigerung, die Verbrechen Israels zu verschleiern”: Roger Waters fordert Eurovisionsboykott

Der ehemalige Pink Floyd-Frontmann Roger Waters hat alle Delegationen, die an der diesjährigen Ausgabe des Eurovision Song Contest teilnehmen sollen, aufgefordert, den internationalen Wettbewerb zu boykottieren, der für Mai in “Apartheid” Tel Aviv vorgesehen ist.

Ashlee Rezin/Sun-Times

In einem am Samstag veröffentlichten Facebook-Post forderte der Rockstar und Unterstützer der Bewegung Boykott, Entblößung und Sanktionen die Konkurrenten auf, “Schulter an Schulter” mit den Palästinensern zu stehen.

In einem offenen Brief an Portugals Eurovisionspick Conan Osiris, der “angeblich sagte, er sei sich nicht sicher, ob er nach Tel Aviv gehen würde oder nicht”, schrieb Waters, dass er “die Gelegenheit hatte, sich für das Leben über den Tod und auch für die Menschenrechte über Menschenvergehen einzusetzen”, und forderte ihn auf, “sich zu weigern, sich der kulturellen Tünche dessen anzuschließen, was ein aktueller UN-Bericht als Kriegsverbrechen Israels und mögliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnet”.

“Er könnte Solidarität mit den 189 unbewaffneten Demonstranten zeigen, die allein im vergangenen Jahr von Israels Scharfschützen in Gaza erschossen wurden, darunter mindestens 35 Kinder”, sagte er und bezog sich auf Daten aus dem im Februar veröffentlichten Bericht der Unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen über die Grenzproteste 2018 im Gazastreifen.

Die Kommission des UN-Menschenrechtsrates stellte fest, dass die Mehrheit der von israelischen Truppen getöteten Demonstranten im Gazastreifen – 154 von 183 Menschen – unbewaffnet war. Die Ergebnisse wurden von mehreren israelischen Beamten abgelehnt, darunter Premierminister Benjamin Netanyahu, der sagte, dass Israel den Bericht strikt ablehnt.

“Conan kann sich weigern, beim Finale des Eurovision Song Contest im kommenden Mai vor dem getrennten Publikum in Tel Aviv aufzutreten”, fügte Waters hinzu und verwies auf Israels Unterdrückung der Palästinenser und “systematische ethnische Säuberungen”. Er sagte jedoch, dass Osiris noch nicht auf einen privaten Brief reagiert habe, den er ihm in dieser Angelegenheit “vor einigen Tagen” geschickt habe.

Waters schrieb dann weiter: “Viel Glück Bruder, du bist nicht allein. Es gibt 42 Finalisten, unter ihnen finden wir den einen. Derjenige, der genug Liebe in seinem Herzen hat, um aufzustehen und gezählt zu werden. Um zu sagen: “Ich glaube an die universellen Menschen- und Bürgerrechte… Ich werde die palästinensische Streikpostenlinie für die Apartheid in Tel Aviv nicht überschreiten, solange nicht alle meine Brüder und Schwestern vom Jordan bis zum Mittelmeer gleiche Rechte nach dem Gesetz haben”. Derjenige, an den man sich erinnern wird, wenn er auf der richtigen Seite der Geschichte steht, wenn er für Liebe, wahren Frieden und Gerechtigkeit steht.”

Im Januar forderte Waters die BBC auf, den Eurovision Song Contest in Tel Aviv nicht zu senden. In einem offenen Brief, der von über 50 führenden britischen Künstlern unterzeichnet wurde, forderte die BBC die BBC auf, sich dafür einzusetzen, dass der Ort des diesjährigen Gesangswettbewerbs wegen “Israels systematischer Verletzung der palästinensischen Menschenrechte.

‘Refuse Whitewash of Israel’s Crimes’: Roger Waters Calls for Eurovision Boycott

Dieses Mädchen kam von der Schule nach Hause

Dieses Mädchen kam von der Schule nach Hause und musste weinen, da das Haus ihrer Familie von den israelischen Besatzer abgerissen wurde.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, im Freien

UNO: Israel raubt Palästinensern Trinkwasser

UNO: Israel raubt Palästinensern TrinkwasserNeueste Nachforschungen der UNO – insbesondere bezüglich der Menschenrechte- zeigen, dass Israel Millionen Palästinenser des Trinkwassers beraubt.

Der UN-Sonderbeauftragte Michael Lynk sagte am Montagabend diesbezüglich: “Israel setzt seinen Siedlungsbau im Westjordanland fort, eine Angelegenheit, die wir und andereLänder als illegal bezeichnen.”

Bei seiner Rede in Genf sagte er außerdem: “Im Gazastreifen siedeln sich jedes Jahr zwischen 20.000 und 25.000 jüdische Siedler an, wodurch der Grundwasserspiegel, die einzige natürliche Trinkwasserquelle im Gazastreifen, sinkt.

“Die Reduzierung dieser Wasserquelle, die für den menschlichen Konsum nahezu unbrauchbar geworden ist, bedeutet eine Krise, der Millionen Palästinenser ausgesetzt sein werden”, fuhr er fort.

Inzwischen wurde ein Übereinkommen unterzeichnet, demzufolge mehrere Süßwasserbereitungsanlagen im Wert von 567 Millionen Dollar, unter Aufsicht der UNO und der Weltgemeinschaft, zur Lösung der Wasserkrise im Gazastreifen gebaut werden sollen.

Weiter hob der UN-Sonderbeauftragte hervor, dass israelische Bergbauunternehmen jährlich 17 Millionen Tonnen Gestein aus den besetzten Gebieten abbauen, was gegen die internationalen Bestimmungen zur Verhinderung des wirtschaftlichen Raubbaus Tel Avivs in den besetzten Gebieten, verstößt.

Während Christchurch-False Flag: Israel bombt hunderte Muslime in den Tod – Presse schweigt

Eine einmalige Doppelmoral seitens der Mainsreampresse ereignete sich am gestrigen Tag. Während des Drehbuch reifen Christchurch-Massakers, welches offenkundig den Rechten in die Schuhe geschoben werden soll, bombte Israel Gaza in eine Art neuzeitliche Feuerhölle und ermordete kaltschnäuzig vermutlich hunderte Muslime. Im Gegensatz zu den muslimischen Opfern des Attentäters aus Neuseeland verschweigt die Presse diese Opfer. Es kommt also bei der Trauer um die Opfer darauf an, wer wen ermordet. Werden Deutsche von Muslimen ermordet, ist dies keine Träne wert. Ermordete Muslime seitens der Israelis ist ebenso akzeptabel.

Die Israelis haben gestern 100 Ziele in Gaza befeuert. Dies ist der größte Bombenanschlag in der Geschichte der vermutlich gesamten Kriegsführung der Unterdrückermächte. Israel bombardiert im Gegensatz zu einer kleinen…..

….hier noch….

Die israelische Armee hat den Gazastreifen mit einem massiven Bombenteppich angegriffen. Die Rede ist von rund 100 Einschlägen im dichtbesiedelten und isolierten Küstenstreifen.

“Die israelische Armee ist gerade dabei, terroristische Ziele im Gazastreifen ins….

Erdogan nennt Netanjahu Tyrann und Kindermörder

Bildergebnis für Netanyahu kids murder

Die Spannungen zwischen der Türkei und Israel wachsen. Präsident Erdogan attackiert Premierminister Netanjahu, dieser schlägt verbal zurück. Die politischen Spannungen zwischen beiden Ländern wachsen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu als einen „Tyrannen“ bezeichnet, der palästinensische Kinder tötet, während ein hitziger Wortkrieg zwischen den beiden Beamten andauert. „Hey Netanjahu, benimm dich. Du bist ein Tyrann – du bist ein Tyrann, der siebenjährige palästinensische Kinder massakriert hat“, sagte Erdogan gegenüber den Anhängern in der Hauptstadt Ankara.

Die Bemerkungen waren eine direkte Antwort auf die Angriffe von Netanjahu…..

“Haben hier eine Party”: Video zeigt israelische Soldaten, die gefesselte Palästinenser schlagen

Ein israelisches Gericht hat Aufnahmen von israelischen Soldaten veröffentlicht, die einen gefesselten palästinensischen Vater und seinen jugendlichen Sohn schlagen und sich darüber amüsieren. Die beiden Männer, die einem Terroristen nach einem Terrorangriff geholfen haben sollen, erlitten Rippen- und Nasenbrüche. Ein Militärgericht in Jaffa hat nun beteiligte Soldaten zu Haftstrafen verurteilt.

Ein israelisches Gericht hat Aufnahmen von israelischen Soldaten veröffentlicht, die einen gefesselten palästinensischen Vater und seinen jugendlichen Sohn schlagen und sich darüber amüsieren. Die beiden Männer, die einem Terroristen nach einem Terrorangriff geholfen haben sollen, erlitten Rippen- und Nasenbrüche. Ein Militärgericht in Jaffa hat nun beteiligte Soldaten zu Haftstrafen verurteilt.

Wir feiern eine Party”, hört man die lachenden Soldaten sagen, während sie den Häftlingen immer wieder auf die Köpfe schlagen und verlangen, dass sie in die Kamera “grüßen”. Einer der gefesselten Männer wurde so schwer verletzt, dass er danach nicht vernehmungsfähig war.

Wir feiern eine Party”, hört man die lachenden Soldaten sagen, während sie den Häftlingen immer wieder auf die Köpfe schlagen und verlangen, dass sie in die Kamera “grüßen”. Einer der gefesselten Männer wurde so schwer verletzt, dass er danach nicht vernehmungsfähig war.

Der Fall erregte in Israel große Aufmerksamkeit. Die TV-Moderatorin Oshrat Kotler sagte, dass junge IDF-Soldaten nach ihrer Rückkehr aus dem Westjordanland zu “Menschentieren” geworden seien. “Das ist das Ergebnis der Besatzung” der palästinensischen Länder, sagte sie. Die Kommentare der Journalistin ernteten sowohl Zuspruch als auch Kritik.

Einer der Soldaten erklärte, dass ihn die Wut über den Tod seiner Kameraden zu dieser Tat gebracht hätte.

Israels DNA-Tests auf „Jüdischsein“ verkörpert den diskriminierenden Geist des Ethno-Staates

Amos Ben Gershom | GPO

Möglicherweise dienen diese neuesten Enthüllungen auf DNA-Tests als Weckruf für israelische Juden sowjetischer Herkunft, dass die Diskriminierung, der sie ausgesetzt sind, ihre Wurzeln in der staatlich sanktionierten Diskriminierung israelischer Araber und Palästinenser hat.

Israels Oberrabbiner David Lau hat offen die Verwendung von DNA-Tests zur Bestimmung der „jüdischen Abstammung“ einer Person zugelassen, bevor sie in Israel heiraten dürfen und den jüdischen Status erhalten. Die Praxis, wie bisher bekannt wurde, wurde nur bei Juden aus Staaten, die einst die Sowjetunion umfassten, angewandt, was zu Vorwürfen wegen Diskriminierung und Rassismus von prominenten israelischen Politikern führte, darunter dem ehemaligen israelischen Verteidigungsminister Avigdor Lieberman.

Die Praxis wurde erstmals in einem Bericht der Religionsdienst-NGO ITIM veröffentlicht, der letzte Woche veröffentlicht wurde. Der Bericht enthielt die Berichte von etwa 20 jüdischen Paaren, die gebeten wurden, sich dem Verfahren zu unterziehen, um festzustellen, ob ein oder beide Ehepartner „genetisch jüdisch“ waren, was eine Bedingung für die Registrierung jüdischer Ehen ist, die nur der Oberrabbiner aufgrund seiner Kontrolle über jüdische religiöse Riten im Land gewähren kann. Diejenigen, die die Zustimmung des Rabbinats nicht erhalten, können nicht heiraten, da das Rabbinat, das Teil der israelischen Regierung ist…..

Israel verbietet arabischen Parteien und liberalem Kandidaten die Teilnahme an bevorstehenden Wahlen

Sebastian Scheiner | AP

In Israel wurden zwei palästinensische politische Parteien und ein liberales jüdisches Parteimitglied von der Kandidatur für die Wahl am 9. April ausgeschlossen; unterdessen wird ein radikaler jüdischer Kandidat nicht ausgeschlossen, auch nachdem der israelische Generalstaatsanwalt ein Verbot empfohlen hatte.

Die Washington Post berichtete, dass das israelische Wahlkomitee beschlossen hat, zwei palästinensische Parteien und einen liberalen jüdischen, pro-palästinensischen Kandidaten von der Teilnahme an den Wahlen im nächsten Monat auszuschließen.

Gleichzeitig sprach sich der Ausschuss trotz der Empfehlung des israelischen Generalstaatsanwalts, ihn zu suspendieren, für die Teilnahme an der Wahl von einem rechtsextremen Kandidaten aus.

Die palästinensischen Parteien Ra’am (Vereinigte Arabische Liste) und Balad sowie der jüdische Kandidat Ofer Cassif, der auf dem größtenteils palästinensischen Hadash-Ta’al-Ticket lief, wurden aufgrund von Petitionen von Rechtsfraktionen, darunter Likud, der Partei von Premierminister Benjamin Netanyahu, entfernt –…..

Künstler*innen sind Teil des Widerstands gegen die Apartheid

Bildergebnis für Künstler*innen sind Teil des Widerstands gegen die Apartheid

Bild:http://bds-kampagne.de

Offener Brief an Luca Hänni, Schweizer Vertreter am Eurovision Song Contest in Israel

Lieber Luca Hänni

Dein Song wurde gerade ausgewählt, um unser Land beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) 2019 zu vertreten. Wir gratulieren dir zu diesem Erfolg und können nachvollziehen, dass du stolz darauf bist. Die BDS-Bewegung hat einen hohen Respekt vor Künstler*innen, insbesondere wenn das künstlerische Vergnügen mit ethischer und politischer Verantwortung verbunden ist. Auf diese Verantwortung wollen wir mit diesem Schreiben ansprechen.

Für einen Auftritt nach Israel zu reisen, ist gerade heute nicht unproblematisch. Im Jahr 2018 hat das israelische Parlament einen entscheidenden Schritt getan, indem es ein Apartheidgesetz verabschiedet hat, das die nichtjüdische Bevölkerung des Staates Israel zu Bürger*innen zweiter Klasse erklärt. Im Jahr 2019 wird der ESC also von einem Staat organisiert, der sich der Apartheid verschrieben hat. Und es gibt Künstler*innen, die dabei mitspielen und so diese Regierungspolitik faktisch unterstützen.

Apartheid ist ein von den Vereinten Nationen verurteiltes System der rassistischen….

Netanyahu: Israel ist “nicht ein Staat aller seiner Bürger”

Sagt, dass Israel ein Staat “nur des jüdischen Volkes” ist

Jason Ditz

Um des internationalen Ansehens willen versucht der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu, sich als Führer der rechten Mitte zu positionieren, der bereit ist, über Frieden zu sprechen. All dies fliegt jedoch aus dem Fenster, wenn ein Wahlkampf läuft, und Netanyahu verschiebt sich drastisch nach rechts und verteufelt nicht nur die besetzten Palästinenser, sondern auch Israels eigene arabische Minderheit.

Wenn es im nächsten Monat keine Wahlen gäbe, würde Israel ein großes Theater um die Gleichbehandlung seiner arabischen Minderheit machen. Stattdessen versucht Netanyahu, die Wähler mit der Vorstellung zu erschrecken, dass seine politischen Rivalen Araber in die Regierung lassen könnten. Als der Schauspieler Rotem Sela dies kritisierte und feststellte, dass die Araber angeblich gleich sein sollten, und was wäre, wenn sie in der Regierung wären, feuerte Netanyahu zurück, dass Israel nie dazu bestimmt war, “ein Staat aller seiner Bürger” zu sein.

Das klingt nach der Art von Dingen, die ein Staatsoberhaupt im Allgemeinen für sich behalten würde. Mit Blick auf die Stimmen der extremen Rechten steuert Netanyahu jedoch in die Erzählung, dass Israel ein Staat “nur für jüdische Menschen” ist und sagt, dass jeder, der etwas anderes dachte, “leicht verwirrt” sei.

Damit ist Israels Verfolgung und Verteufelung seiner Minderheiten weit davon entfernt, ein unglückliches Ergebnis jahrzehntelanger regionaler Auseinandersetzungen zu sein, sondern vielmehr eine sehr planmäßige Vorgehensweise für die regierende Koalition. Aus Netanyahus Sicht können solche Minderheiten nie hoffen, überhaupt eine repräsentative Position innerhalb einer Regierung einzunehmen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Netanyahu eine Position einnahm, die weit von dem entfernt war, was er lange Zeit gefordert hatte. Während der Wahlen 2015 stellte Netanyahu die Idee in Abrede, dass die Palästinenser jemals ihren eigenen Staat bekommen würden. Nachdem er seine rechtsextreme Koalition gesichert hatte, wich er von dieser Haltung ab. antikrieg

Netanjahu – Israel will iranische Öltanker blockieren

Es bahnt sich ein direkter Konflikt zwischen Israel und Iran auf dem Meer an, denn der Kriegsverbrecher Netanjahu hat angekündigt, Israel will mit seiner Marine die iranischen Ölexporte, die mit Tanker stattfinden, verhindern. Er fügte hinzu, die “Weltgemeinschaft” sollte dabei mitmachen, denn der Iran würde die von Washington einseitig verhängten Sanktionen umgehen, seitdem Trump den Atomvertrag gekündigt hat.

“Der Iran versucht die Sanktionen zu umgehen, durch das verdeckte Schmuggeln von Petroleum über das Meer. Wenn diese Versuche sich ausweiten, wird die (israelische) Marine eine wichtige Rolle übernehmen, diese Versuche zu blockieren“, sagte Netanjahu vor Kadetten der Marine bei einer Abschlussfeier in Haifa am Mittwoch.

Er erklärte nicht, wie genau die relativ kleine Marinestreitkraft die Blockade gegen iranische Öltanker durchführen will, Netanjahu betonte nur, die israelischen Matrosen sind gut ausgebildet und fähig ihre….

183 erschossene Demonstranten an einem Tag

183 erschossene Demonstranten an einem Tag: UN-Menschenrechtsrat wirft israelischen Soldaten Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor

Eine vom Menschenrechtsrat der UNO eingerichtete Kommission hat israelischen Soldaten gestern in Genf vorgeworfen, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben.

Im März 2018 gab es Demonstrationen im Gasastreifen, bei denen israelische Soldaten das Feuer auf palästinensische Demonstranten eröffnet haben. Die Demonstranten forderten ein Ende der israelischen Blockade des Gasastreifens. Am 30. März eröffneten israelische Soldaten das Feuer. Im Kugelhagel starben nach….

Netanyahus neueste Verbündete – Anhänger eines Terroristen

Die neue Koalition von Netanyahu mit dem Likud-Chef im Zentrum wurde vom israelischen Journalisten Barak Ravid als das politische Äquivalent eines „US-Präsidenten, der einen politischen Deal mit einem Führer des KKK abschloss“, beschrieben.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu, der bei vermeintlichen Antisemitismus schnell und laut ruft, arbeitet mit einer offen rassistischen politischen Partei mit zutiefst problematischem Hintergrund zusammen, in der Hoffnung, die nächsten Wahlen zu gewinnen. Netanyahus neuester Partner, die fanatische politische Partei Otzma…..

14-jähriger Palästinenser von israelischen Soldaten an der Grenze zu Gaza erschossen

AFP

Ein palästinensischer Jugendlicher ist am Freitag von israelischen Soldaten bei Demonstrationen im Gazastreifen erschossen worden.

Der 14-jährige Youssef al-Dayya sei östlich von Gaza-Stadt in die Brust getroffen worden, erklärte das Gesundheitsministerium der von der Widerstandsbewegung Hamas kontrollierten Enklave. Demnach wurden rund 30 weitere Palästinenser durch Schüsse…..

UNO: Israel unterstützt Terroristen

UNO: Israel unterstützt TerroristenIn einem Bericht vom Büro des UN-Generalsekretärs heißt es, dass Israel terroristische Gruppen logistisch unterstütze.

Die Jerusalem Post schrieb, das Büro von Antonio Guterres habe berichtet, dass Israel Waffen, Geld und medizinische Versorgung terroristischen Gruppen wie Tahrir al-Sham oder der ehemaligen al-Nusra-Front, die dem al-Kaida-Netzwerk nahesteht, zur Verfügung stelle, damit diese Gruppen Terror und Schrecken unter den Menschen in Syrien verbreiten und in die Deeskalationszonen eindringen.

Weiter heißt es in dem Artikel der Jerusalem Post, dass der Bericht von….

Größter Landraub seit 1948“ – Israel soll 36.000 Palästinenser aus Negev verbannen

Angesichts der Ablehnung ihres Bestehens durch den israelischen Staat haben Regierungsvertreter die in diesen Dorfbewohnern lebenden Palästinenser als “Übertreter” und “Hausbesetzer” bezeichnet – und sie beschuldigt, illegal “Staatsland” besetzt zu haben.

Ähnliches FotoBild: swp.de/

TEL AVIV, ISRAEL – Laut einem israelischen Medienbericht hat die israelische Regierung die Arbeit an einem massiven, weitreichenden Plan abgeschlossen, der schätzungsweise 36.000 Palästinenser aus „nicht anerkannten“ Dörfern in der Negev-Wüste ausweisen soll. Wenn der Plan von der israelischen Knesset genehmigt wird, könnte die Umsetzung bereits in diesem Jahr beginnen und vier Jahre in Anspruch nehmen. Die Nachricht von dem Plan wurde zuerst von Israel Hayom veröffentlicht – Israels größte hebräischsprachige Zeitung, finanziert von Sheldon Adelson, dem obersten Geldgeber des US-Präsidenten Donald Trump und des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu.

Der Plan – zusammengestellt von Uri Ariel, dem israelischen Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung – und seinen Mitarbeitern – sieht die Beschlagnahme von 260.000 Dunam (64.247 Morgen) von den Beduinen Palästinas vor. Die Größe des fraglichen Territoriums und die große Zahl der Palästinenser, die davon betroffen sein werden, hat dazu geführt, dass einige den Plan als den größten “Landraub” des von Palästinensern bewohnten Landes seit der Gründung des Staates Israel 1948 bezeichnen.

In dem Bericht von Israel Hayom heißt es, die palästinensischen Dörfer würden nach dem neuen Plan abgerissen, und die Ruinen ihrer Häuser würden dann zu Orten von “nationalen Projekten”, Infrastrukturprojekten und “Sicherheits” -Installationen nach dem gewaltsamen “Transfer” der Stadt Die derzeitigen Bewohner des Landes gehören zu anderen “staatlich anerkannten” Siedlungen wie Tel Sheva, Abu Talul und Umm Batin. In dem Bericht wurde darauf hingewiesen, dass die Übergabe einer Rüstungsfabrik aus einem anderen Teil Israels in den Negev sowie die Erweiterung des Systems „Trans-Israel Highway“ eine wesentliche Motivation für die Schaffung des Plans waren

https://www.mintpressnews.com/

Netanyahu sucht den Krieg mit dem Iran

Benjamin Netayahu. Bild: kremlin.ru

Der israelische Premierminister twitterte, er suche zusammen mit führenden arabischen Staaten den „Krieg mit dem Iran“. Kurz darauf löschte er den Tweet wieder.

Mitten am Tag am Mittwoch gab der offiziell verifizierte Twitter-Account für den israelischen Premierminister bekannt, dass Benjamin Netanyahu in Warschau an dem von den USA angeführten Nahostgipfel mit dem Ziel teilnahm, „das gemeinsame Interesse des Krieges mit dem Iran voranzutreiben“. Ein Ziel, welches der rechtskonservative Regierungschef…..

Anzahl der Palästinenser die von Israel gezwungen wurden ihre Häuser abzubrechen

In order to avoid demolition fees by Israeli forces, a Palestinian man was forced to demolish his own home [Arab48]Arab48

Offizielle Aufzeichnungen des israelischen Innenministeriums haben ergeben, dass sich die Zahl der Palästinenser, die gezwungen waren, ihre eigenen Häuser abzureißen, in den letzten fünf Jahren verdreifacht hat.

Israel bezeichnet diese Häuser – von denen die meisten den in der Negev-Wüste lebenden Beduinenpalästinensern gehören – als illegal, bevor es sie einem langwierigen Gerichtsverfahren unterwirft. Diese enden oft in der Entscheidung, entweder ihre eigenen Häuser abzureißen oder die israelische Armee die Aufgabe erfüllen zu lassen und die damit verbundenen Kosten zu tragen.

Laut der israelischen Zeitung Haaretz “wurden 2013, als die israelische Regierung zum ersten Mal anfing, Aufzeichnungen zu führen, 697 Gebäude abgerissen”. Bis zum vergangenen Jahr erreichte die Zahl jedoch mit 2.326 ein Allzeithoch. Davon wurden 2.064 von den Eigentümern selbst abgerissen, um die vom Staat verhängten Geldbußen zu vermeiden, wenn er ein Gebäude abreißen muss”.

Haaretz fügte hinzu: “Eine Analyse der Daten zeigt, dass die Zahl der Abbrüche in den letzten drei Jahren stetig zugenommen hat, aber die Zahl der vom Staat durchgeführten Abbrüche ist tatsächlich zurückgegangen.”

Es ging weiter: “Letztes Jahr zum Beispiel hat der Staat nur 262 Gebäude abgerissen, während die Besitzer 2.064 zerstört haben. Im Jahr 2016 zerstörte die Regierung 641 Gebäude, während die Besitzer 1.579 zerstörten.”

Für die israelische Regierung ist die palästinensische Selbstzerstörung besser, weil sie dem Staat die Kosten für die Durchführung der Zerstörung des Eigentums erspart.

Die meisten der von ihren Besitzern abgerissenen Häuser befinden sich in Beduinendörfern im Negev, die Israel nicht anerkennt. Laut zahlreichen Quellen – darunter israelische Rechtegruppen – plant Israel, diese Dörfer zu vernichten und ihre Bewohner anderweitig zu verlegen, um diese Gebiete zum Wohle der jüdischen Bevölkerung des Landes zu entwickeln. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator    Quelle

Israelis feuern mit Artillerie, starten Raketen in den Süden Syriens

Syrische Staatsmedien sagen, dass die Angriffe materielle Schäden angerichtet, aber keine Toten verursacht haben

Bild:Omar Sanadiki/Reuters

Jason Ditz

Ein Hagel von israelischem Artilleriefeuer und eine Handvoll von Raketen, die von Drohnen abgefeuert wurden, trafen am Montag die syrische Provinz Quneitra, zerstörten einen Beobachtungsposten und trafen den Standort eines bereits zerstörten Krankenhauses.

Einzelheiten darüber, was genau passiert ist, sind unklar, und Israel verweigert jegliche Stellungnahme zu diesem Thema. Syrische Staatsmedien sagten, dass die Angriffe materielle Schäden an den betroffenen Stellen verursachten, aber dass es keine Todesopfer gab.

Obwohl Israel Syrien seit Monaten offen angreift, konzentriert es sich im Allgemeinen auf die Hauptstadt Damaskus. Angriffe auf Quneitra, in der Nähe der Golanhöhen, wurden weitgehend gestoppt, nachdem die israelisch bewaffneten Rebellen in diesem Gebiet besiegt waren.

Dies wirft unvermeidliche Fragen darüber auf, was plötzlich in diesem Bereich passiert. Bislang lehnt das israelische Militär eine Stellungnahme ab, aber wie üblich wird es eine Ausrede geben, die ziemlich bald aus dem Verteidigungsministerium kommen wird. Antikrieg