Archiv für Israel

Israelische Kampfjets überwachen saudi-arabischen Luftraum

Bildergebnis für SAUDI ARABIEN BEST FRIENDS

Die folgende Meldung könnte einige Menschen verwirren: Israel hat in den vergangenen Tagen mindestens 20 Kampfjets nach Saudi Arabien verlegen lassen. Der Grund dafür ist spektakulär!

Israel verlegte auf Wunsch des saudischen Königs zahlreiche F15-, und F16-Kampfjets, Tankflugzeuge und moderne Flugzeuge zur elektronischen Kriegsführung nach Saudi Arabien. Sie sollen den saudi-arabischen Luftraum sichern und mögliche Putschisten ausschalten. Denn innerhalb des saudischen Königshauses soll schon länger ein erbitterter Machtkampf stattfinden.

Vor wenigen Tagen hat der aktuelle König den Thronfolger durch seinen eigenen Sohn ersetzt. Der Sohn des aktuellen Königs gilt unter Kennern als die treibende Kraft hinter den Kriegen im Jemen, Irak und Syrien. Mit der Ernennung des neuen Thronfolgers haben in Saudi Arabien nun die Kriegstreiber komplett die Macht an sich gerissen. Das erstes Statement richtete sich direkt an Moskau: So soll der neue saudische Thronfolger Russland ein Ultimatum gestellt und die Vernichtung der russischen Truppen in Syrien innerhalb weniger Tage angedroht haben. Darüberhinaus kündigte der neue Thronfolger an, die Türkei bekämpfen zu wollen, indem Saudi Arabien kurdische Kämpfer mit Waffen ausrüsten wird. Die kurdische PYD/YPG-Miliz in Syrien hat in den vergangenen Tagen ungewöhnlich positiv über Saudi Arabien gesprochen – und dabei wohl vergessen, dass Saudi Arabien die treibende Kraft hinter den islamistischen Terroristen in Syrien ist.

Unterstützt wird der saudische König auch von seinen Verbündeten aus Israel. Die USA drücken bei dem Spektakel ebenfalls ein Auge zu – denn die Saudis haben zuvor auch viel Geld in die US-Rüstungsindustrie investiert. Auch in die privaten Taschen des Trump-Clans sollen geflossen sein. Vielleicht hat Trump deshalb seinen Kurs gegenüber Syrien schlagartig geändert?

Das israelische Militär soll in Saudi Arabien den aktuellen König schützen und einen möglichen Putsch eines anderen Zweigs der saudischen Königsfamilie verhindern. Sollten sich also Teile der saudischen Armee selbstständig machen oder saudische Kampfjets unerlaubt im saudischen Luftraum fliegen, haben die israelischen Kampfpiloten die Erlaubnis diese über das heilige Land der Muslime abzuschießen.

Israel und Saudi Arabien zählen schon seit Jahrzehnten als enge Verbündete – nach außen hin zeigen sie sich jedoch verfeindet – um die Muslime in aller Welt nicht zu verunsichern. Aber schon die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA brachten ganz interessante Verbindungen zwischen Israel und Saudi Arabien zum Vorschein. Der islamistische Terrorismus, der von Israel und Saudi Arabien zum Beispiel aktuell in Syrien unterstützt wird, scheint ein wichtiges und gut funktionierendes Instrument dieser Akteure zu sein, um ihre eigenen geopolitischen Interessen zu verfolgen.

Ähnliches Foto

Quelle 1,2,3

Israel: Ein Staat der Verleugnung (Videos)

Die israelische Regierung  hat die Besatzung in einen  „dauerhaft-vorübergehenden“ Zustand gestaltet und machte eine Politik der Verleugnung zu einer ihrer  Ecksteine.

Die militärische Besatzung ist ein seltenes Phänomen in der heutigen Welt. Eine halb-hundertjährige Besatzung wie Israels Kontrolle der 1967 eroberten palästinensischen Gebiete ist sogar noch seltener. Sich ernsthaft  mit ihrer  Dynamik und ihren Konsequenzen auseinanderzusetzen, ist auf Grund der Tatsache sogar schwieriger, dass im vergangenen halben Jahrhundert Israel nicht nur Siedlungen, sondern auch einen dreistöckigen  Palast der Verleugnung gebaut hat. Von Gershon Shafir.

Israel ist  jetzt eine offizielle Residenz der Besatzungs……

Terrorismus dient den Interessen Israels – Rouhani

Irans Präsident Hassan Rouhani forderte während einer Kabinettssitzung am Mittwoch die Einheit in der islamischen Welt und sagte, die weltweite Eskalation des Terrorismus diene lediglich den Interessen Israels.

Israel Terrorismus Rouhani

„Es ist klar, dass sie (die Israelis) den Terrorismus in der Region unterstützen. Je mehr terroristische Aktivitäten in der Region ausbrechen, desto mehr profitieren die Zionisten“, so Rouhani. „Heute passiert es selten, dass die Zionisten nicht ihre…..

Fakten zum Israel Palästina-Konflikt: Israel half bei der Gründung der Hamas

Es gibt verschiedene Betrachtungsweisen über den Israel-Gaza Konflikt. In vielen Medien wird die Situation jedoch meist sehr einseitig dargestellt. Man hört oft davon, dass die islamistische Gruppe Hamas die Bevölkerung als „menschliche Schutzschilde“ …

Es gibt verschiedene Betrachtungsweisen über den Israel-Gaza Konflikt. In vielen Medien wird die Situation jedoch meist sehr einseitig dargestellt. Man hört oft davon, dass die islamistische Gruppe Hamas die Bevölkerung als „menschliche Schutzschilde“ benutzt und wie gefährdet die israelische Bevölkerung durch…..

Israel: Mit eiserner Faust zur Hoffnungslosigkeit

Mit eiserner Faust die Hoffnungslosigkeit erhalten: Israelischer Soldat zählt seine Patronen.© Mondoweiss

Die Hoffnungslosigkeit der Palästinenser müsse erhalten bleiben – mit «eiserner Faust» – fordert ein Strategie-Center in Tel Aviv.

Zynischer geht es wohl kaum mehr. Das BESA Center for Strategic Studies, ein zur Universität Bar-Ilan in Tel Aviv gehörender Think Tank, fordert aufgrund von statistischen Zahlen, dass die «Hoffnungslosigkeit» der Palästinenser «mit eiserner Faust» erhalten werden müsse. Denn, so die Argumentation, wenn Hoffnungslosigkeit herrscht, gibt es weniger Terrorismus-Tote, sobald aber wieder Hoffnung auf Frieden aufblüht, nimmt die Zahl der Terrorismus-Toten wieder zu.

Die hinter dieser Forderung stehende Logik ist so einfach wie unmenschlich….

Israels Unterstützung seines treuesten Verbündeten, des syrischen ISIS

Fast jede Nacht führen israelische Truppen geheime Missionen aus, um das Leben  syrischer Krieger zu retten, die alle  geschworene Feinde des jüdischen Staates  seien.

Bildergebnis für netanjahu isis

Israel besteht darauf, dass diese tückischen nächtlichen Rettungen rein humanitär seien und dass es nur hoffen könne, “Herzen und Köpfe” in Syrien zu gewinnen. Aber Analysten deuten darauf hin, dass der jüdische Staat tatsächlich einen tödlichen “Deal mit dem Teufel” gemacht habe:– Unterstützung für die sunnitischen Militanten, die den syrischen Herrscher Assad bekämpfen, in der Hoffnung seine Erzfeinde Hisbollah und den Iran von Israels Grenzen fern zu halten –…..

Rabbi fordert die Vergiftung der palästinensischen Wasserversorgung

Das Außenministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde fordete am Sonntag die Verhaftung eines jüdischen Rabbis, der israelische Siedler dazu aufgerufen hat Wasser zu vergiften, das von Palästinensern in Hunderten Städten und Dörfern in der besetzten West Bank genutzt wird.
Das Palästinensische Nationalbüro für Landesverteidigung und Widerstand gegen Siedlungen warnte vor den Gefahren und Konsequenzen solcher Aufrufe.

Es erklärte seinem Wochenbericht, daß Rabbi Shlomo Mlmad, der…..

Golanhöhen: Israelische Spezialeinheit unterstützt diverse syrische Rebellen-Milizen

Golanhöhen: Israelische Spezialeinheit unterstützt diverse syrische Rebellen-MilizenQuelle: Reuters

Israel unterstützt seit Jahren heimlich Rebellen auf den Golanhöhen. Jerusalem soll ein Netz aus Milizen aufgebaut haben, die im Stile einer Pufferzone den IS und vor allem pro-iranische Kräfte auf Distanz halten sollen. Dies ergaben Recherchen des Wall Street Journal.

Die Unterstützung sei substanziell und direkt, geht aus dem Report hervor. Die israelischen Hilfen umfassten demnach finanzielle Mittel, Lebensmittel, Benzin- und Medizinlieferungen. Die Unterstützung sei so umfassend, dass zahlreiche Milizen und zivile Siedlungen auf den Golanhöhen…..

Die „Groß-Israel“-Politik BRAUCHT den ISIS-Terrorismus

Warum wird ISIS – die Vereinigung kompromissloser ideologischer Terroristen – nicht als eine Bedrohung für Israel betrachtet?

In dem anhaltenden Konflikt im Nahen Osten, in dem ISIS seine nicht enden wollende Kriegskampagne betreibt, ist es recht einfach, den „Krieg“ als Tatsache anzunehmen. Die ISIS-Ideologie stellt eine Bedrohung für die Souveränität dar, US-unterstützte Militärkoalitionen zusammen mit lokalem und ausländischem Militär kämpfen gegen ISIS.

Jedoch ist weder die Antwort so eindeutig, noch ist das Endziel von ISIS völlig verstanden worden, geschweige denn die zugrunde liegenden Konsequenzen für die beteiligten Akteure.

Seit geraumer Zeit ist das Entstehen von ISIS nur den Vereinigten Staaten und…..

Menschenrechtsverletzungen nach zweierlei Mass

US-Botschafterin verlangt offene statt geheime Wahlen in Menschenrechtsrat© www.panoramio.com

US-Kritik an UNO-Menschenrechtsrat mit doppelten Standards. Trumps UNO-Botschafterin verlangt Reformen.

Die seit 1948 im Rahmen der UNO vereinbarten Menschenrechtsnormen sind universell gültig und völkerrechtlich verbindlich für alle 193 Mitgliedsstaaten der Weltorganisation. Wann immer der mit der Überwachung und Durchsetzung dieser universellen Normen beauftragte Menschenrechtsrat der UNO selber diese Normen einseitig und selektiv anwendet, ist deutliche Kritik berechtigt und notwendig. Derartige Kritik ist allerdings nur glaubwürdig, wenn sie nicht selber mit doppelten Standards operiert.

Keine Menschenrechtsverletzer mehr in Menschenrechtsrat

Diesen Anspruch hat die neue US-amerikanische UNO-Botschafterin Nikki Haley bei ihrem ersten Auftritt in Genf am 6. Juni 2017 nicht erfüllt. Sie äusserte deutliche Kritik an der…..

3000 palästinensische Kinder seit der Zweiten Intifada durch Israel getötet

Israel hat seit dem 28. September 2000 (Beginn der Zweiten Intifada) bis Ende April 2017 mehr als 3000 Kinder getötet.

In einer Mitteilung anlässlich des Weltkindertages erklärte das Palästinensische Informationsministerium,  während dieses Zeitraums hätten mindestens 13000  minderjährige Palästinenser  Schussverletzungen erlitten und mindestens 12000 weitere seien festgenommen worden, von denen  300 immer noch in israelischer Gefangenschaft festgehalten werden. 95 Prozent der Kinder…..

Israel sperrt Palästinenser ein, die ‘dem terroristischen Profil entsprechen’

Viele sind ohne Anklage aufgrund geheimgehaltener Beweise eingesperrt

Jason Ditz 

Immer bemüht, die Sicherheit in der besetzten West Bank zu erhöhen, stützt sich Israel zunehmend auf seine Bescheide der „Administrativen Anhaltung,“ der Praxis der Anhaltung von Palästinensern auf der Basis geheimer Beweise und ohne Möglichkeit, bei einem Gericht zu berufen. Das überrascht weiter nicht und würde dem gängigen Kurs entsprechen, außer dass man sich zunehmend auf ein „Profiling“ in den sozialen Medien stützt.

Israel hat sehr spezifische Vorstellungen, was von dem, was in sozialen Medien gesagt wird, eine terroristische Sache zu sein scheint, und es überrascht nicht, dass das oft parallel zu der Tatsache verläuft, dass man ein einfacher palästinensischer Bürger ist. Das reicht dann aus, um Menschen mit einem oder mehreren Anhaltungsbescheiden im Gefängnis verschwinden zu lassen.

Wenn jemand zum Beispiel auf Facebook eine Person, auch wenn sie aufgrund natürlicher Ursachen……

Trump tanzt auf der Titanic mit Wölfen

Robert Fisk hat es am Schönsten gesagt: „Trump versaut es im Nahen Osten gerade richtig“. Nach seiner fantastisch blöden Aktion, das syrische Militär mit Cruise Missiles anzugreifen, hat Trump, oder besser gesagt die Leute, die die Entscheidungen für ihn treffen, wahrscheinlich erkannt, dass „das Spiel vorbei ist“ für irgendeine US-Politik im Nahen Osten.Und so haben sie das Einzige gemacht was ihnen noch übrig blieb: Sie sind zu den Wenigen gerannt, die mit dieser Aggression gegen Syrien noch wirklich glücklich sind: den Saudis und den Israelis. Man muss es gar nicht erwähnen, mit diesen zwei „Alliierten“ wird das, was zur Zeit im Nahen Osten als eine Art „US-Außenpolitik“ durchgeht, vom Regen in die Traufe geraten.

 

Saudi Arabien (KSA) und Israel sind auf vielerlei Art einzigartig: Beide sind Top-Sponsoren des Terrorismus, beide Nationen sind tief in Ideologien verwurzelt, die man nur als unzivilisiert beschreiben kann (Wahhabismus und jüdische Vorrangstellung) und beide sind bis an die Zähne bewaffnet. Aber sie haben noch eine weitere Sache gemeinsam: Trotz oder gerade wegen ihrer immensen Militärbudgets sind diese zwei Nationen militärisch sehr schwach. Schon klar, sie haben jede Menge irres Militärgerät und sie schmeißen damit…..

Großdemonstration in Tel Aviv für Frieden

In Tel Aviv sind am Samstag tausende Israelis für eine Beendigung des Nahost-Konflikts auf die Straße gegangen.

Die Demonstranten trugen Protestschilder gegen die seit 50 Jahren andauernde Besatzung der Palästinensergebiete. „50 Jahre sind genug – Frieden jetzt!“ oder „Zwei Staaten, eine Hoffnung“ standen  auf zwei der Schilder. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen……

Wahrheit ist unamerikanisch geworden

von Paul Craig Roberts, 23.05.2017

Jene von uns, die aus der Matrix ausgestiegen sind, sind besorgt, dass es für Washingtons Gebrauch von Nuklearwaffen im Interesse der Weltherrschaft keine Kontrolle mehr gibt.

Washington und Israel sind die Bedrohungen für den Frieden. Washington verlangt die Weltherrschaft und Israel verlangt die Herrschaft über den Nahen Osten.

Es gibt zwei Länder, die der Weltherrschaft Washingtons im Weg stehen – Russland und China. Da ist es konsequent, dass Washington Pläne hat für einen nuklearen Präventivschlag gegen die beiden Länder. Eine ernstere Bedrohung für die Menschheit kann man sich kaum vorstellen, aber im Kongress, den presstituierten Medien und der allgemeinen Öffentlichkeit in den Vereinigten Staaten gibt es dazu keine Aufmerksamkeit oder Beachtung. Und auch nicht bei Washingtons europäischer Vasallen-Bevölkerung..

Zwei Länder und Teil eines dritten stehen einem Größeren Israel im…..

Israel fürchtet um militärische Vormachtstellung im Nahen Osten

Nach dem Mega-Waffendeal zwischen den USA und Saudi-Arabien sieht Israel seine militärische Vormachtstellung im Nahen Osten bedroht.

 

Israel zeigte sich aufgrund des aktuellen Mega-Waffendeals zwischen den USA und Saudi-Arabien besorgt. „Saudi-Arabien ist ein feindliches Land und wir müssen dafür sorgen, dass Israels militärischer…..

Zehn hungerstreikende palästinensiche Gefangene ins Krankenhaus eingeliefert

Wegen ihres kritischen Gesundheitszustandes sind zehn palästinensische Hungerstreike aus israelischer Haft ins Krankenhaus verlegt worden.

Einem Bericht des libanesischen Nachrichtenportals „Al Ahed News“ zufolge habe sich der Gesundheitszustand der hungerstreikenden palästinensichen Häftlinge  in den israelischen Gefängnissen verschlechtert. Mehr…..

Panzer stehen bereit: Israel bereitet sich auf die Zerstörung der Hisbollah vor

Panzer stehen bereit: Israel bereitet sich auf die Zerstörung der Hisbollah vorQuelle: Reuters

Den Waffenstillstand nach dem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah 2006 haben beide Seiten zur Vorbereitung auf mögliche weitere Konflikte genutzt. Israels Militärdoktrin für diesen Fall orientiert sich am Krieg gegen die Hamas 2008.

Vor über zehn Jahren einigten sich Israel und die Hisbollah auf einen von der UNO vermittelten Waffenstillstand, nachdem es im Juli 2006 zu einem 34 Tage dauernden Konflikt in den von Israel…..

Israelisches Kabinet weigert sich Trump zu begrüssen

Trump wird mit der Air Force One am Montag auf dem Ben Gurion Flughafen von Riad kommend landen. Dort wird ihn Netanjahu gegen 12:15 Uhr empfangen. Peinlich dabei ist, das gesamte israelische Kabinett hat seine Teilnahme an der Begrüssung abgesagt. Als Netanjahu das bei einem Treffen der Koalitionsführer am Sonntag erfahren hat, die meisten Minister werden nicht zum Flughafen kommen, explodierte er vor Wut und stürmte aus der Sitzung. Danach gab er den Befehl, es müssen alle Mitglieder des Kabinett teilnehmen.

In den vergangenen zwei Wochen wurden die Pläne für den Empfang von Trump mehrmals geändert. Zuerst hat es geheissen, es wird eine lange…..

Exklusiv: Über ISIS, die Mafia und Trump, mehr als die uns bekannte Geschichte

Washington bricht auseinander und vielleicht so wie es sollte, jedoch handelt es sich eher nur um einen vorübergehenden Verfall. Trump verkörpert nicht den „Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt“, sondern das Faß ist wahrscheinlich längst morsch gewesen.

Wir haben nicht zum letzten Mal von Comey gehört, aber er wird von den Politikern nicht benutzt werden

Der Grund scheint Trump, der Gangster-Präsident, zu sein und Rußlands Bemühungen die amerikanischen Präsidentschaftswahlen zu manipulieren. Als FBI-Direktor Comey jedoch begann tatsächlich zu ermitteln, kam alles außer Rußland zur Sprache.

Dies ist die Geschichte, die wir Ihnen zumindest in Teilen erzählen wollen. Wir werden eine Geschichte ans Licht bringen, die Sie nirgends sonst finden werden, eine Geschichte, voll von Charakteren, die Ihnen unbekannt sind und, für die meisten unter Ihnen, von den Köpfen, die ihr tägliches Leben kontrollieren.

Hierbei ist es zunächst erforderlich Sie fortwährend mit Hintergrundmaterial zu versorgen. Der einfache Grund hierfür ist, daß das „kollektive Narrativ“, nach dem die meisten das sagen, was ihr Umfeld erzählt, wie Trump so oft sagt, „so falsch ist, wie ich“. Sagt er das?

Wir werden analytische Werkzeuge zur Verfügung stellen, die es einigen und vielleicht nur wenigen erlauben sich darüber klar zu werden, wie es durch verkrüppelte oder kontrollierte Medien und der die Welt belächelnde dümmstvorstellbare Besetzung der jegliche moralischen Bedenken zurückweisenden Macht in Washington, die mit Nuklearwaffen, Flugzeugträgern und F-35 Kampfjets herumfuchtelt wie mit Spielzeug-Pistolen, für uns so weit hat kommen können. Mehr…..