Archiv für Israel

Israel: Neues Gesetz soll Ermittlungen gegen amtierende Regierungschefs verbieten

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu strebt ein Gesetz an, das Ermittlungen gegen ein amtierendes Regierungsoberhaupt illegal machen soll. Nach Neuwahlen würden die derzeitigen damit auf Eis liegen. Frühere Gesetzesvorschläge dieser Art scheiterten.

Derzeit wird gegen den israelischen Premierminister, dessen Frau und Personen im nahen Umfeld Netanjahus ermittelt. Es geht um angebliche Bereicherung, illegale….

Die Kurdische Connection: Israel, ISIS und USA Anstrengungen zur Destabilisierung des Iran…

israil_kurdistan_bariscil_ve_laik_bir_devlet_olacak_h3125_bc217Wie die Palästinenser hoffen die Kurden auf ihren eigenen Staat. Seit der Auflösung des Ottomanischen Reiches haben manche ihrer Führer eher Allianzen mit einigen Imperalistischen Mächten als mit ihren Nachbarn favorisiert. Diese Führer und die mit ihnen verbundenen Familien haben sich in imperialistische Joker verwandelt um den Mittleren Osten durcheinander zu bringen. Sie versuchten sukzessive Marionetten-Staaten in Türkei, Iran, Iraq und Syrien zu etablieren, mit anderen Worten in den Ländern, welche sie mit offenen Armen aufgenommen und beschützt hatten.

Sarah Abed erzählt uns ihre Geschichte.

Kurdische Verbindungen zu Israel

Die Kurdisch-Israelischen Beziehungen haben sich bedeutsam entwickelt. Spätestens seit den 1960ern hat Israel den Kurden, mit Unterbrechungen, Sicherheits-Assistenz und Militärische Ausbilder zur Verfügung gestellt. Dies diente..

Syrische Streitkräfte entdecken israelische Waffen in IS-Lager

Die syrische Armee hat Waffen und andere Ausrüstung aus Israel in einem Lager des Islamischen Staats entdeckt. Zudem verletzten israelische Kampfflugzeuge gestern den syrischen Luftraum.
Israel Waffen Islamischer Staat Syrien
Israel Waffen Islamischer Staat Syrien, Bild: Gegenfrage, Motive: Flaggen (gemeinfrei)

Die syrischen Streitkräfte haben in Lagern des Islamischen Staats in den Provinzen Homs und Hama zahlreiche Waffen, Munition und…..

Nach angeblichem Beschuss: Israelische Kampfflugzeuge greifen Syriens Luftabwehr an

Israelische Kampfflugzeuge haben angeblich eine syrische Flugabwehrbatterie angegriffen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf das israelische Militär. Laut israelischem Militär beschoss die syrische Armee einen Jet, während dieser einen „Routineflug“ über dem Libanon unternahm.

Die Flugabwehrbatterie wurde Berichten zufolge 50 Kilometer östlich von Damaskus angegriffen. Die Flugzeuge, von denen das israelische Militär sagte, sie wurden zuvor beschossen, während sie sich sich auf einer sogenannten Aufklärungsmission befanden, wurden nicht beschädigt.

Der Pressesprecher der israelischen Armee twitterte am Vormittag:……

Mehrere IS-Lager mit US-amerikanischen und israelischen Waffen in Syrien entdeckt

Mehrere IS-Lager mit US-amerikanischen und israelischen Waffen in Syrien entdecktMeherere große Lager der IS-Terrormiliz mit amerikanischen und israelischen Waffen sind in der befreiten syrischen Stadt Mayadin in der Provinz Deir ez-Zur entdeckt worden.

Wie der russische Nachrichtensender Russia Today  am heutigen Sonntag berichtete, wurde al-Mayadin gestern  aus der Gewalt  der IS-Terrormiliz befreit.

Oberst Remi Mawesh, ein Kommandeur der syrischen Armee in der Stadt Mayadin, sagte dazu, der IS hätte in dieser Stadt mehrere Waffenlager mit tausenden Waffen und Munition unter anderem ……

Israel arbeitet eng mit ISIS-Terroristen zusammen

Ein grösseres Trainingslager der ISIS ist unmittelbar neben der Grenze zwischen Syrien und Israel an den Golanhöhen in Betrieb gegangen. Obwohl die Terroristen der Al-Kaida und al-Nusra schon länger entlang der israelischen Grenze mit Duldung Israels operieren, ist die Errichtung eines Lagers zu Ausbildungszwecken der ISIS ein Novum. Es zeigt die enge Zusammenarbeit zwischen Israel und den radikal-islamischen Terroristen, worüber ich schon mehrfach berichtet habe, wie hier. Umgekehrt habe ich schon vor längerer Zeit gefragt, „Warum greift der IS nicht Israel an?“ Eine „dumme“ Frage, weil sie enge Partner im Kampf gegen Assad sind!!!

Die israelischen Medien habe vergangene Woche die Nachricht über das Ausbildungslager der ISIS gebracht, nachdem der TV-Kanal 2 mehrere…..

Israel genehmigt weitere Tausende Siedlungshäuser im Westjordanland

Peace Now warnt jetzt vor einem „Rekordjahr“ der Expansion

Jason Ditz

Bildergebnis für westjordanland karteBild: Stepmap

 

Die israelische NGO Peace Now hat angekündigt, dass die Regierung Pläne für weitere 3.736 Siedlungseinheiten im besetzten Westjordanland genehmigt hat. Details sind noch nicht bekannt, aber es handelt sich um Erweiterungen in Siedlungen tief im palästinensischen Territorium.

Obwohl die rechtsextreme Regierung Israels in rasantem Tempo gebaut hat, konzentrierten sich frühere Ankündigungen in erster Linie auf die großen Siedlungsblöcke, die Israel in einem Friedensabkommen zu annektieren hofft. Sie stellen das als weniger umstritten dar, als die Erweiterung von Außenposten in der Nähe größerer palästinensischer Städte oder solche, die einfach nur gebaut wurden, um Teile Palästinas abzuschneiden, um einen palästinensischen Staat zu untergraben.

Peace Now warnte davor, dass das gegenwärtige Expansionstempo bedeutet, dass Israel ein „Rekordjahr“ der Siedlungsexpansion riskiert. Sie sagten, dass dies nicht zuletzt deshalb so ist, weil Präsident Trump als sehr entgegenkommend gegenüber der Bautätigkeit angesehen wird.

Trump hat zuweilen die Erweiterungen kritisiert, und die USA und Israel waren Anfang dieses Jahres kurz in Gesprächen bezüglich einer Einigung über die Regelung. Israel lehnte jedoch alle derartigen Vorschläge ab und kehrte einfach zurück zur Bautätigkeit. Antikrieg:

Libanon verhaftet Mossad-Spionageteam

Libanon verhaftet Mossad-SpionageteamLibanesische Sicherheitskräfte haben ein Spionageteam verhaftet, das dem israelischen Geheimdienst Mossad zugehörig war.

Dem Spionageteam bestehend aus drei Agenten wird eine Verbindung zum zionistischen Regime und Spionage für den Mossad zur Last gelegt, hieß es laut der Tageszeitung al-Akhbar am gestrigen Samstag.

Bei den Verhafteten handelt es sich um Libanesen, ansässig im Bekka-Tal…..

05.10.1986: Mordechai Vanunu enthüllt Israels Atomprogramm

Am 05. Oktober 1986 wurden erstmals Informationen über das israelische Atomwaffenprogramm veröffentlicht, welche zuvor von Mordechai Vanunu an die Presse gegeben wurden.

Mordechai VanunuMordechai Vanunu, Bild: Gegenfrage.com

Nur wenige Länder weltweit verfügen heute über Atomwaffen. Eines davon ist Israel, auch wenn die Regierung dies bis heute nicht offiziell bestätigt hat. Der Nukleartechniker Mordechai Vanunu wollte dies im Jahr…..

Nasrallah fordert Juden auf, das «besetzte Palästina» zu verlassen

Hizbollah-Chef unterscheidet zwischen zionistischen und nicht-zionistischen Juden.
appstore

Scheich Hassan Nasrallah, Chef der pro-iranischen, im Libanon domizilierten Hizbollahmiliz, ruft die Juden Israels auf, in ihre Ursprungsländer zurückzukehren, woher sie ins «besetzte Palästina» gekommen seien. Auch warnte er «die Juden» davor, nicht auf einen Krieg mit Syrien und Libanon zu drängen, denn Israel würde dadurch in einem…..

Netanjahu verspricht Bau von noch mehr illegalen Siedlungen in Jerusalem

AFP

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu versprach am Dienstag, die offiziellen Siedlungen in den Au��enbezirken von Jerusalem zu annektieren und dort die größte Siedlung im Westjordanland entstehen zu lassen.

Laut Bericht der „Jerusalem Post“ bekräftigte Netanjahu bei seinem Besuch in Ma’ale Adumim, der größten israelischen Siedlung im Westjordanland, sein Engagement für den Bau von 4.000 neuen jüdischen Wohneinheiten im besetzten Ostjerusalem.

„Wir werden die Entwicklung in Ma’ale Adumim intensivieren“, erklärte Netanjahu. „Wir werden Tausende Wohneinheiten zusammen mit den…..

Israel warnt Russland, dass es bereit ist, sich gegen den Iran in Syrien zu ‚verteidigen‘

Die Phase des Syrien-Krieges nach ISIS im Land wird unvorhersehbar sein, um es gelinde auszudrücken. Laut Reuters sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu unlängst dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass Israel bereit sei, in Syrien vorzugehen, um zu verhindern, dass der Iran nach dem Fall von ISIS die Region beherrscht.

Iran ist der öffentliche Feind Nummer Eins für Israel, und seine starke Präsenz in Syrien, die mobilisiert wurde, um die Assad-Regierung während des syrischen Konflikts zu…..

 

12 Millionen Gründe für einen Boykott Israels

Quelle:

by Mahmoud el-Yousseph, Days of Palestine

(Edited for the IMEMC by c h r i s @ i m e m c . o r g)

Dank an Ellen Rohlfs für die Übersetzung des Artikels

12 Millionen Gründe für einen Boykott Israels – Mahmoud el-Yousseph – Days of Palestine, 22.9 2017 – 12 Millionen Palästinenser, die über die Welt verteilt sind, geben einen Grund an, warum Israel nicht nur boykottiert, sondern es aus Palästina vertrieben werden soll. Die Hälfte von ihnen sind Flüchtlinge, die in Flüchtlingslagern und im Exil leben. Es ist ihnen nicht erlaubt, in ihre Häuser oder zu ihrem Besitz zurückzukehren. Doch nach dem 1950 diskriminierenden „Gesetz der Rückkehr“, nach dem jedem Juden, egal wo er oder sie lebt, automatisch die israelische Staatsbürgerschaft erhält, wenn er sie möchte, –auf Kosten der palästinensischen Flüchtlinge, die seit Generationen dort lebten, einschließlich meiner verstorbenen Eltern.

Doch das Gesetz der Rückkehr gibt den Palästinensern, die von Israel gezwungen wurden, ihr Haus und Besitz in den Kriegen von 1948 und 1967zu verlassen, nicht dasselbe Recht. Bedauerlicher Weise verklagen Israel-Firsters (?) im US-Kongress die Palästinenser und plädieren jetzt dafür, dass die größte US-humanitäre Hilfe für die palästinensische Behörde (PA) gekürzt wird, bis diese finanzielle Hilfe an Witwen und Kinder derjenigen, die von Israelischen Kräften getötet oder gefangen genommen wurden, aufhört.

Der US-Kongress sollte zuerst von Israel verlangen, den UN-Sicherheitsrat-Beschluss 164 und 242 zu respektieren und einzuhalten, die Israel einen Sitz in der UN unter der Bedingung gab, dass es den Flüchtlingen erlaubt, zurückzukehren und Israel aufforderte, sich vom besetzten arabischen Land zurückzuziehen und den palästinensischen Flüchtlingen erlaubt, zu ihren Häusern zurückzukehren und Kompensationen denen zahlt, die nicht zurückkehren wollen. Tatsache ist, dass die US häufig jeden internationalen Versuch blockiert, das Israel zwingt, internationalem Gesetz zu gehorchen. Das ermutigt Israel weiterhin sich den UN-Resolutionen zu widersetzen.

Vor 1948 als Juden in Europa verfolgt wurden, haben Palästinenser sie herzlich willkommen geheißen, doch Israel verweigert palästinensischen Flüchtlingen kalt die Rückkehr. Die israelische Armee und illegale jüdische Siedler haben seit 70 Jahren Palästinenser straflos schikaniert und getötet, weil sie wissen, dass sie für ihre Taten – ganz gleich welche Folgen sie haben – nicht zur Verantwortung gezogen werden. Sie wissen, die US wird ihnen niemals die Hilfe entziehen, wenn sie Palästinenser morden. Schändlicher Weise haben wir von der jüdischen Lobby noch von US –Offiziellen je einen Piep gehört, auch dann nicht, wenn die Opfer US-Staatsbürger oder palästinensische Amerikaner waren wie Rachel Corrie, Furkan Dogan, Mahmoud Shaalan, Abdulrahman Barghouti und der 14jährige Orwah Hamad von New Orleans, der in den Hals und Kopf geschossen wurde.

Ich habe das Buch die Torah gelesen, in der steht „das Judentum steht auf drei Beinen: Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit“. Ich glaube, Israel ist weder demokratisch noch jüdisch. Er ist einfach ein übles und terroristisches Kalifat, genau wie ISIS, der eine Gefahr für sich selbst und den Rest der Welt darstellt. Die 12 Millionen Palästinenser, die jetzt unter Belagerung in Gaza, unter Besetzung in der Westbank und als Bürger 2. Klasse innerhalb Israels und jene in den Flüchtlingslagern und in der Diaspora leben, stellen 12 Millionen Gründe dar, um Israel zu boykottieren

Pressefreiheit im „Jüdischen Staat“!

Pressefreiheit im „Jüdischen Staat“! Gewaltätigkeiten allein im September gegen 43 palästinensische Journalisten. die Welt soll nichts erfahren von den Menschenrechtsverbrechen des Netanjahu Regime. Klick Bild für mehr Infos in Englisch

Bildergebnis für israel public domain

 

 

JERUSALEM: Strafe für den «Schützen von Hebron» reduziert

Weil der Soldat nichts bereute, hat Generalstabschef Eisenkot ihn nicht formell begnadigt.

Am Mittwoch kürzte Israels Generalstabschef Gadi Eisenkot das Strafmass für den IDF-Soldaten Elor Azaria um vier Monate. In diesem Sinne informierte der Armeekommandant die Anwälte des Verurteilten schrifltich. Der «Schütze von Hebron», der im März 2016 einen kampfunfähigen, angeschossenen palästinensischen Terorristen am Boden tödlich anschoss, wird nun 14 anstat……

Netanjahu´s Sohn Meme zeigt Soros (Rothschild) mit der Welt die Schlange (Luzifer) zu locken

Netanjahu´s Sohn Meme zeigt Soros (Rothschild) mit der Welt die Schlange (Luzifer) zu locken, die US-Bürger und CFR-Mitglied Netanjahu lockt

Haaretz 9 Sept. 2017:  Yair Netanyahu, der Sohn des Premierministers Benjamin Netanyahu, hat ein Bild auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, das scheint, eine Verschwörung hinter den wachsenden Rechtsproblemen seiner Familie anzudeuten. Das Bild ist mit antisemitischen Bildern beladen. Mehr……

 

Erdogan betont Rolle von Mossad bei Unterstützung des Kurdenreferendums

Erdogan betont Rolle von Mossad bei Unterstützung des KurdenreferendumsLaut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist der israelische Geheimdienst Mossad ein Befürworter des Sezessionsreferendums in der irakischen Kurdenregion.

In einer Rede vor Bürgern heute in Ankara sagte Erdogan: „Diesmal wird es dem zionistischen Regime und seinem Geheimdienst nicht gelingen, ihren Plan zur Spaltung der Region zu verwirklichen, ebenso wie sie ihre Verschwörungspläne diesbezüglich nicht umsetzen können“.

Laut dem türkischen Präsidenten sei das Referendum in der irakischen…..

Israel soll auf „Schwarze Liste“ des UN-Menschenrechtsrates: Regime besorgt

Israel soll auf

Der Präsident des israelisch-zionistischen Regimes Reuven Rivlin hat seine Sorge bezüglich der Erstellung einer „Schwarzen Liste“ seitens des UN-Menschenrechtsrates (UNHCR), die ausschließlich israelische Unternehmen zum Inhalt haben solle, geäußert.

„Diese Schwarze Liste kann viel Schaden für amerikanische und israelische Unternehmen verursachen“, sagte Rivlin am Donnerstag in…..

Israel: Neuer Gesetzesentwurf soll schnellere Deportierung von Palästinensern ermöglichen

Israel: Neuer Gesetzesentwurf soll schnellere Deportierung von Palästinensern ermöglichenQuelle: Reuters © Suhaib Salem

Ein neues Gesetz soll dem Innenminister zu mehr Macht verhelfen und Palästinensern den dauerhaften Aufenthaltsstatus aus Sicherheitsgründen schneller aberkennen können. Der Vorschlag stammt von der Likud-Partei Israels und ist die Antwort auf einen Präzedenzfall gegen vier Hamas-Mitglieder.

Das Hohe Gericht in Israel urteilte in diesem Monat, dass sie das Residenzrecht vierer Hamas-….

Kein Flüchtlingsstatus: Israel inhaftiert illegale afrikanische Migranten

Anti-Rassismus-Protest in Israel. Es gibt auch Stimmen gegen die israelische Flüchtlingspolitik. Bild: Flickr / Sasha Kimel CC-BY-ND 2.0

Jährlich werden hunderte illegale Migranten, die offiziell um Asyl ansuchen, in Israel inhaftiert. Die Regierung will den Leuten klar machen, dass sie in dem Land nicht willkommen sind.

Wie die israelische Tageszeitung „Haaretz“ berichtet, werden jährlich hunderte Asylbewerber – vorrangig aus den afrikanischen Ländern Eritrea und Sudan – ohne Möglichkeit auf Gerichtsverfahren inhaftiert. Alleine in den letzten 15 Monaten…..