Archiv für Griechenland

Griechische Diplomaten organisierten illegale Organentnahme an obdachlosen Kindern

 

Griechische Diplomaten organisierten illegale Organentnahme an obdachlosen Kindern – Außenminister ließ Diplomaten in Gefängnis stecken

von Maria Polizoidou

  • Griechische Diplomaten erteilten Visa an unbegleitete Kinder, um die illegale Entnahme ihrer Organe zu erleichtern, „aber die Presse schrieb nicht über sie“. — Nikos Kotzias, ehemaliger griechischer Außenminister, in einem Interview am 20. November 2018.
  • In Griechenland gibt es derzeit 3.050 unbegleitete Kinder, von denen 1.272 (42%) entweder obdachlos sind, oder sie leben an einem nicht dauerhaften Wohnsitz oder an einem unbekannten Ort, so die Zeitung Kathimerini. Sie alle sind mit den Risiken der sexuellen Ausbeutung und der illegalen Organentnahme konfrontiert.
  • „Das Protokoll über Menschenhandel besagt, dass, wenn das Opfer ein Kind ist, d.h. eine Person unter 18 Jahren, die Zustimmung irrelevant ist, unabhängig davon, ob unangemessene Mittel (wie Täuschung, Gewalt, Missbrauch einer Position der Verletzlichkeit) eingesetzt wurden.“ — Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung.

Der ehemalige griechische Außenminister Nikos Kotzias hat in einem Interview am 20. November – zum zweiten Mal – mitgeteilt, dass er dem Staatsanwalt 93 Fälle übergeben hat, in denen griechische Diplomaten Visa für unbegleitete Kinder …..

Griechenland wurde um über 11 Mrd Euro abgezockt

Griechenlands Bürger wurden von der EZB und sogenannten Partnern mittels explizit von dem PSI im Jahr 2012 ausgenommener Anleihen um über 11 Milliarden Euro abgezockt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) und die nationalen Zentralbanken der EU-Mitgliedsländer verdienten über 11,2 Mrd. Euro aus dem Besitz griechischer Anleihen, die bei dem „Private Sector Involvement“ (PSI) im Jahr 2012 nicht „geschnitten“ wurden.

Diese Schlussfolgerung ergibt sich aus den Angaben, die EZB-Präsident Mario Draghi dem griechischen Europa-Abgeordneten der „Volksunion“, Nikos Chountis, bekannt gab.

„Partner“ zockten Griechenland um wenigstens 11 Mrd. Euro ab…..

Neuer Pfändungsrekord in Griechenland

Die Zwangsbeitreibungsmaßnahmen des Fiskus in Griechenland erreichten im September 2018 einen neuen Rekordstand.

Griechenlands Wirtschaft mag sich in einer zaghaften Phase eines Aufschwungs befinden, die Regierung mag behaupten, es haben die ersten Steuerminderungen begonnen, für die Steuerpflichtigen scheint die Lage sich jedoch nicht verbessert zu haben.

Die Angaben der Steuerverwaltung zeigen alles andere als eine Verbesserung für die Situation der Steuerzahler und ihren Kampf gegen die Überbesteuerung. Die Anzahl der Steuerpflichtigen, gegen die Zwangsbeitreibungsmaßnahmen…..

Griechenland trocknet seine Wirtschaft aus

Mit seinem formlosen Zahlungsstopp enthält Griechenlands Fiskus der Wirtschaft des Landes dringend benötigte Liquidität vor.

In Griechenland gab der Staat im Oktober 2018 im zweiten aufeinanderfolgenden Monat … nicht einen einzigen Euro aus um Schulden an den privaten Sektor abzuzahlen.

Wie aus den am 26 November 2018 an die Öffentlichkeit gegebenen detaillierten Angaben über die Ausführung des staatlichen Haushaltsplans in den ersten zehn Monaten des Jahres hervorgeht, blieben die einschlägigen Finanzierungen aus dem staatlichen Haushalt an die zuständigen….

Gesundheit kommt in Griechenland teuer zu stehen

Griechenlands Bürger bestritten 2015 im öffentlichen Gesundheitssystem rund ein Drittel der gesamten Aufwendungen aus eigener Tasche.

Die Fakten über die ungeheuren Selbstbeteiligungen, welche die Bürger Griechenlands bei Ärzten, Medikamenten und Untersuchungen zu zahlen haben, sind enthüllend.

Wie laut der griechischen Zeitung „Eleftheros Typos“ aus den in einem Bericht der Europäischen Kommission über die Situation im Gesundheitswesen enthalten Angaben hervorgeht, lagen 2015 die aus eigener Tasche bestrittenen Zahlungen der Bürger Griechenlands für Gesundheitsleistungen bei 35%.

Rapider Rückgang der Gesundheitsausgaben in Griechenland

Spezieller stellten in Griechenland 2015 die direkten (Zu-) Zahlungen 1/3……

1000 Tote wegen geschlossener ITS-Betten in Griechenland

In Griechenland sterben jährlich rund 1000 Patienten wegen des dramatischen Fehlens spezialisierter Ärzte und Pflegepersonal auf den Intensivstationen.

Bildergebnis für kapitalismus kills

Jedes Jahr sterben in Griechenland ungefähr 1.000 Patienten, weil 35% der Betten auf den Intensivtherapiestationen (IST) wegen des dramatischen Personalmangels außer Betrieb sind.

Zur selben Stunde erreicht die Wartezeit für die Einweisung eines Patienten in die Intensivstation 24 Stunden für Attika und 2 – 3 Stunden für Thessaloniki, was – hauptsächlich für die Krankenhäuser Attikas – zur Folge hat, dass den Patienten die Chance genommen…..

Was ist mit Griechenlands Banken los?

Die Forderungen der Eliten hinter den Themen mit den Banken und warum Griechenland in Wirklichkeit kein Bankenproblem, sondern ein Korruptionsproblem zu lösen hat.

Um zu begreifen, was wirklich mit Griechenlands Banken los ist, wendete ich mich an einen „Guru“ des Bereichs mit einer langen Laufbahn innerhalb des Finanzsystems. Also an einen wirklichen Insider.

Mein Lieber, die Dinge sind schwierig. Sehr schwierig. Ich bin beunruhigt …„, gestand er mir. Ich kam daraufhin direkt zu „des Pudels Kern“ und fragte, was zu geschehen habe.

Griechenlands elitäre Schuldenmacher stahlen Spareinlagen kleiner Leute

Ich verlangte somit praktisch zu erfahren, was die Bankiers wollen, die mein Gesprächspartner aus seiner Position heraus aus alten Zeiten kennt. „Erstens muss der Leiter der Finanzstabilitätsfazilität wechseln. Der dort befindliche Österreicher schafft andauernd Probleme. Wir brauchen jemanden…..

Griechenland soll noch mehr bluten

Der IWF will die Bevölkerung Griechenlands noch mehr bluten sehen und beharrt auf einer weiteren Massakrierung der Löhne und Renten.

Der am 31 Juli 2018 von dem Internationalen Währungsfonds (IWF) veröffentlichte Bericht über Griechenland verpasst der griechischen Regiedung eine gleich dreifache Ohrfeige.

Der IWF beharrt auf der (erneuten) Kürzung der Renten ab 2019 und der Senkung des allgemeinen Einkommensteuerfreibetrags ab 2010, sieht keinen ausreichenden fiskalischen Spielraum für Leistungen und positive Ausgleichmaßnahmen, während er unterstreicht, dass die Reformen auf den Arbeits-, Produkt- und Dienstleistungsmärkten beibehalten und fortgesetzt werden müssen, und dabei betont, „jedwede Angleichung des gesetzlichen Mindestlohns muss….

Griechenland tauschte Hölle gegen Fegefeuer

Anstatt in der Hölle sogenannter Rettungsprogramme soll Griechenland nun im ewigen Fegefeuer absurder Primärüberschüsse schmoren.

Es sind nicht nur die deutschen Massenmedien, die – hinsichtlich Griechenlands – dem am 21 Juni 2018 gefassten Beschluss der Eurogruppe bezüglich der griechischen Verschuldung pessimistisch begegnen.

Auf der selben Wellenlänge bewegt sich in einer einschlägigen Analyse auch die Nachrichtenagentur Reuters, die über die von der (derzeitigen …) Koalitionsregierung SYRIZA – ANEL abgezogene „Jubel-Show“ offensichtlich nicht gerührt war.

Tragfähigkeit der Verschuldung Griechenlands bleibt zweifelhaft

Konkret gelangt die Nachrichtenagentur zu dem Schluss, „Griechenland tauschte die Hölle der Rettung gegen das ewige Fegefeuer„. Wie Reuters betont, kann Athen sich acht Jahre nach der ersten erhaltenen wirtschaftlichen Hilfe nun mithilfe….

In Griechenland ist jeder Zweite in Zahlungsverzug

Die Griechen sind die am meisten verschuldeten Europäer, da in Griechenland fast die Hälfte der Bürger Kredite, Mieten und Rechnungen verzögert bezahlt.

Die unter den Europäern am meisten Verschuldeten sind die Bürger Griechenlands, von denen fast die Hälfte ihre Wohnkredite, Mieten, Rechnungen öffentlicher Unternehmen oder anderen Verpflichtungen wie Raten für Käufe mit Verzögerung bezahlen.

Eine am 30 Mai 2018 veröffentlichte Untersuchung des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) zeigt auf, dass 2016 in Griechenland 47,9% – also fast die Hälfte – der Bevölkerung bei Verpflichtungen dieser Art in Verzug waren, und zwar sogar mit großem Abstand zu den nachfolgenden Ländern. Auf dem zweiten….

Armut und mangelnde medizinische Versorgung in Griechenland

Immer mehr Bürger in Griechenland vermögen Bedürfnisse medizinischer Versorgung nicht mehr zu decken.

In einem jüngeren Bericht des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) liegt Griechenland zusammen mit Estland bei der Deckung der Gesundheitsversorgungsbedürfnisse der Bürger auf dem letzten Rang in Europa.

Dies ist die Folge der Armut, die mittlerweile das grundlegende Charakteristikum der griechischen Gesellschaft darstellt.

Rapide Verschlechterung der Gesundheitsversorgung in Griechenland

Konkret sind in Griechenland 35,6% der Bevölkerung von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht, während der europäische Durchschnitt bei 23,5% liegt. Ebenfalls vermögen 29,1% der…..