Archiv für Geheimdienste/NSA/Überwachung

Überwachung 3.0: Google checkt, wie viel Porno Sie schauen

Beine© Foto: pixabay.com

Im Browser Google Chrome gibt es nun eine Funktion, die seine Nutzer benachrichtigt, wenn diese dem Anschauen von pornographischen Inhalten zu viel Zeit widmen, berichtet das Newsportal Metro. Mehr......

Vault-7: WikiLeaks enthüllt neue Dokumente zu Hacking-Taktiken der CIA

CIA© AP Photo/ Carolyn Kaster

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat am Freitag eine neue Ladung an Dokumenten unter dem Titel "Marble" veröffentlicht. Dies teilt die Plattform auf Twitter mit.
Die Dokumente enthalten WikiLeaks zufolge 676 Quellcode-Dateien, die Aufschluss über die Hacking-Taktiken des US-Geheimdienstes CIA geben sollen.
Das sogenannte „Marble Framework“ sei Teil der Malware-Kernbibliothek der CIA und werde genutzt, um forensische Ermittler daran zu hindern, Viren, Trojaner und Hackerangriffe der CIA....

Cisco Switches von CIA gehackt, Cybersecurity-Strategie der USA in der Kritik

Aufregung bei Cisco Systems Aufregung bei Cisco Systems
In den von WikiLeaks veröffentlichten Dokumenten des US-Geheimdienstes Central Intelligence Agency finden sich auch Hinweise auf einen Hacker-Angriff der CIA auf Cisco Systems. Demnach konnte sich der Geheimdienst Zugriff auf die Switches, die von Cisco hergestellt werden, über eine Schwachstelle verschaffen und übermittelte Daten abgreifen.
 
Auch wenn die jüngsten Enthüllungen von WikiLeaks keine so große Tragweite zu haben scheinen, wie ursprünglich von Julian Assange angedeutet, bietet der Inhalt doch interessante Einblicke in die Aktivitäten des US-amerikanischen Geheimdienstes. Wie drei Mitarbeiter von Cisco Systems unter dem Versprechen der Anonymität gegenüber der Nachrichtenagentur.....

The Telegraph: Die EU war schon immer ein CIA-Projekt

Washington hatte nach dem Zweiten Weltkrieg massiv die Hände im Spiel, als es um den europäischen Einigungsprozess ging. Ziel war es, ein einheitliches Bollwerk gegen die Sowjetunion zu schaffen. Auch heute ist die EU Teil einer größeren Strategie gegen Russland. Daher komme der massive Druck gegen den Brexit.

Die "Europäische Union" (EU) war von Anfang ein Projekt, dass massiv von Übersee aus gefördert wurde. Es war ein amerikanisches Projekt. Dies schrieb nun Ambrose Evans-Pritchard in der britschen Zeitung The Telegraph.

Unter den US-Präsidenten Truman, Eisenhower, Kennedy, Johnson und Nixon soll es verdeckte Finanzhilfen für diese Entwicklung gegeben haben, heißt es im Telegraph. Die EU sollte als Anker für die Festigung der NATO in Europa gedient haben. Eine angebliche "teile-und-herrsche"-Strategie soll es nie gegeben haben.

Der sogenannte "Schuman-Plan", der zur Kooperation der deutschen und französischen Industrie führen sollte, war der Anfang einer.....

 

Vault 7: WikiLeaks zerreißt CIA-Tarnkappe

Bildergebnis für cia terror hack
Wie soeben bekannt wurde, hat die Enthüllungsplattform WikiLeaks neue Dokumente zu den Hacking-Aktivitäten des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht. Demnach können nun tausende CIA-Viren und Hacking-Attacken nachvollzogen werden.
Die enthüllten Dokumente tragen den Namen „Marble“ und enthalten nach Informationen der Enthüllungsplattform 676 Quelcodes des anti-forensischen und geheimen CIA Marble Framework. Dieses werde dazu genutzt, um forensicher Basis arbeitende Ermittler daran zu hindern, von der CIA genutzte Viren, Trojaner, aber auch Hackerangriffe nachvollziehen und rückverfolgen.....

Deutsche Ermittler können Telegram-Chats mitlesen

pic29032017_2

Der Islamist war offensichtlich bereit für das erhoffte Paradies. „Akhi, ich habe abgeschlossen und eine Entscheidung getroffen“, schrieb er im Chat im Juni 2016. „Mit Freuden mache ich hier was und gebe mein Leben.“ Mögliche Szenarien und Ziele hatte er auch parat: Zwei Polizisten abstechen, Bau einer Autobombe. Uniparty oder Schwulenparade, Fußgängerzone mit einem Küchenmesser, Steinwurf von einer Autobahnbrücke, Einsatz eines Pkw oder Lkw.

Er habe schon Geld gespart, berichtete der Nigerianer seinem Chatpartner, der sich vermutlich in Syrien aufhielt. Um damit eine Waffe im „Darknet“ zu.....

Ron Paul: Hat die Regierung Trump ausspioniert? Natürlich, sie spioniert uns alle aus!

In der vergangenen Woche kam es zu einem großen Drama, als Devin Nunes am Weißen Haus bekanntgab er habe Beweise dafür gesehen, dass die Kommunikation der Wahlkampf-Mitarbeiter von Donald Trump und möglicherweise sogar von Trump selbst “zufällig“ durch die US-Regierung aufgezeichnet wurde.

Falls dies stimmt bedeutet das, dass jemand die Beobachtung der Trump-Wahlkampf-Kommunikation unter Nutzung von Sektion 702 des FISA-Gesetzes autorisiert hat. Könnte es der seinerzeitige Präsident Obama gewesen sein? Wir wissen es nicht. Könnten es andere politische Feinde gewesen sein, welche nach etwas Belastbarem im Trump-Wahlkampf oder seiner.....

Vorsitzender des US-Geheimdienstkomitees: Weißes Haus erhielt Berichte der Abhöraktion im Trump-Tower

Vorsitzender des US-Geheimdienstkomitees: Weißes Haus erhielt Berichte der Abhöraktion im Trump-Tower

Am Dienstag vergangener Woche trat Devin Nunes, US-Senator und Vorsitzender des Geheimdienstkomitees des US-Kongresses, vor die Presse und erklärte, ihm seien Dokumente gezeigt worden, laut denen die Obama-Administration unmittelbar nach der US-Wahl am 8. November 2016 damit begonnen habe Donald Trump und seine Mitarbeiter abzuhören. Diese Erklärung sorgte für aufgeregtes Geschnatter in US-Polit- und -Geheimdienstzirkeln und wird nun auch in den US-LeiDmedien umfassender thematisiert. So berichtet Bloomberg-Reporter Eli Lake am gestrigen 27. März:

In einem Interview am Montag sagte Nunes zu mir, dass er seine Quelle letztlich auf dem Grundstück des Weißen Hauses getroffen habe, weil dies der bequemste und sicherste Ort war, an dem ein die nur innerhalb der Exekutive geteilten Berichte enthaltender Computer Verbindung zum System hatte.

»Im Kongress haben wir keinen Netzwerk-Zugriff auf diese Art von Berichten«, sagte Nunes. Er fügte hinzu, dass seine Quelle kein Angestellter des Weißen Hauses, sondern ein Geheimdienstoffizieller sei.

Senator Nunes habe dem Artikel nach beste Verbindungen zu »unabhängigen Quellen innerhalb der Geheimdienstgemeinde« und er habe bereits seit über einem Monat von......

Der israelische Mossad machte aus französischen Spionen Doppelagenten

Ein Spionagethriller aus der Moderne: Syrien, Assad, Chemiewaffen, französische Spione und der israelische Geheimdienst. Der Mossad soll eine Operation genutzt haben, um aus französischen Spionen Doppelagenten zu machen. Der Schaden muss noch ermessen werden.
Die französische Zeitung Le Monde berichtete am Sonntag, wie aus französischen Spionen.....

NSA Enthüller: Die NSA spioniert den Kongress, den Obersten Gerichtshof und Trump aus

NSA Enthüller William Binney sagte am Freitag gegenüber Tucker Carlson, dass die NSA "alle Mitglieder des Obersten Gerichtshofes, des Generalstabs, beiden Häusern des Kongress und auch das Weiße Haus" ausspioniert. Binney, der 30 Jahre lang bei der NSA arbeitete, bevor er 2001 die Inlandsspionage enthüllte, sagte zu Tucker, dass er sich sicher ist, dass Trump ausspioniert wurde. Binney sagte:

"Sie zapfen das gesamte Fieberglasnetzwerk in den Vereinigten Staaten an und sammeln alle Daten und speichern sie in einem Programm namens Stellar Wind.
Das ist die heimische Sammlung von Informationen über US Bürger. Allles, was wir......
 

Geheimdienstkomitee-Vorsitzender bestätigt #Wiretapping des Trump-Teams

Geheimdienstkomitee-Vorsitzender bestätigt #Wiretapping des Trump-Teams

Am vergangenen Montag wurde FBI-Direktor Comey vom Geheimdienstkomitee des US-Kongresses unter anderem über Donald Trumps Vorwurf gegenüber der Obama-Administration befragt, er und Mitglieder seines Teams seien überwacht und abgehört worden. Comey sagte vor dem Komitee unter Eid aus, dass dem FBI keine Hinweise vorlägen, welche Trumps Behauptungen stützen würden:
»Hinsichtlich der Tweets des Präsidenten über ein angebliches gegen ihn gerichtetes Abhören durch die ehemalige Administration liegen mir keine Informationen vor, welche diese Tweets stützen. Und wir haben innerhalb des.....

USA: Das Märchenerzähl-Komitee

Das intelligence committee des US-Parlaments, vor dem angeblich der Beweis erbracht wurde. dass der Präsident eine Lüge verbreitet hat, ist ein Märchen-Komitee, das seine Kernaufgabe nicht zu erfüllen scheint und nun versucht, den Narrativ um die Bespitzelung Trumps so zu formen, dass es selbst ungeschoren davon kommt. 48 Stunden nach dem Komitee-Hearing räumte dessen Chef ein, dass Trump überwacht worden sei – “zufällig”, versehentlich und “beiläufig”.

Devin_Nunes_113th_Congress

Komitee-Vorsitzender Nunes

Sogar Abhör-Erlaubnisse von geheimen Gerichten (“FISA courts”), die es nach der jüngsten Darstellung der Lügenpresse nie gegeben hat, sind mittlerweile aufgetaucht (kein Wunder, dass diese es nicht der Mühe wert erachtet, weiter über die Geschichte zu berichten).

Es ist unglaublich, welche unvorhersehbaren Wendungen und Spitzkehren diese story aufweist.

In Gang kam die Saga durch einen Tweet Donald Trumps am 4. März....

 

Die permanente Regierung

Bild: Frankfurt am Main ist das Zentrum der CIA-Cyberspionage in Deutschland (Foto: Martin Weinhardt, Montage: UZ / Lizenz: CC BY 2.0) Geleakte CIA-Dokumente zeigen, wer im „Tiefen Staat“ wen kontrolliert

Vor nicht allzu langer Zeit galt jeder, der von Geheimarmeen, Einsätzen unter falscher Flagge oder gar dem „Tiefen Staat“ redete, als „Verschwörungstheoretiker“, „Polit-Paranoiker“, oder „9/11-Fantast“. Das ist seit Edward Snowden und den am 7. März von Wikileaks veröffentlichten CIA-Dokumenten („Vault 7“) anders. Es ist auch seit Donald Trump anders. Die simplen Abwehrreflexe und herabsetzenden Zuschreibungen funktionieren beim Offensichtlichen nicht mehr. Nicht mehr jene, die vom „Tiefen Staat“ reden, sondern diejenigen, die seine Existenz bezweifeln, müssen sich politische Naivität vorwerfen lassen. „Jetzt kann jeder NSA“, heißt es jammernd in der FAZ angesichts der Wikileaks-Enthüllung über den CIA-Cyberkrieg gegen potentiell alle und jeden. Der Skandal ist für die FAZ natürlich nicht der Cyberkrieg der CIA, sondern seine Enthüllung durch Wikileaks. „Terrorfürsten und Diktatoren“ würden.....

“Operation Dragnet“: Trump seit mindestens 2004 flächendeckend überwacht

Nachdem sich die LeiDmedien regelrecht überschlagen kundzutun, dass FBI-Direktor James Comey bei der gestrigen Anhörung des Geheimdienst-Komitees ausgesagt hatte, dass dem FBI keinerlei Erkenntnisse über ein Abhören Trumps durch die Obama-Administration vorliegen, finden sich aktuell andernorts bestätigte Hinweise dafür, dass das genaue Gegenteil der Fall ist und Trump in der Tat über viele Jahre flächendeckend überwacht wurde.

Laut dem für Infowars berichtenden investigativen Journalisten Jerome Corsi haben Quellen aus Strafverfolgungsbehörden eine Datenbankübersicht zur Verfügung gestellt, welche die individuellen Aufzeichnungen von US-Bürgern unter elektronischer Überwachung durch die National Security Agency (NSA) der Jahre 2004 bis 2010 enthält. Es handelt sich dabei um eine Datenbank aus der sogenannten “Operation Dragnet“ (Schleppnetz), welche laut Infowars »offensichtlich von der NSA als Teil der illegalen und.....

NSA Dokumente beweisen die Überwachung von Donald Trump und seiner Familie

Die Beweise zeigen die Zielpersonen von "Project Dragnet" der NSA. Von Jerome Corsi für www.InfoWars.com, 19. März 2017 Info Wars erhielt von Quellen in den Strafverfolgungsbehörden glaubwürdige Informationen, wonach US Bürger von 2004 bis einschliesslich 2010 von der NSA elektronisch überwacht wurden - es handelt sich um eine Datenbank, die schlussfolgern lässt, dass sowohl Donald Trump als auch Alex Jones [Chef von InfoWars.com, d.Ü.] in diesen Jahren illegal und ungenehmigt von der Regierung überwacht wurden. Michael Zullo, der ehemalige leitende Ermittler und Chef von Cold Case Posse (CCP), einer speziellen Ermittlergruppe, die 2006 im Büro des ehemaligen Sheriff Joseph M. Arpaio [..] in Phoenix, Arizona, eingerichtet wurde, gab Teile der Datenbank an....

#ObamaGate: US-Justizministerium liefert Beweis-Dokumente

#ObamaGate: US-Justizministerium liefert Beweis-Dokumente

Der heißdiskutierte Abhörskandal um US-Präsident Donald Trump und seinen Amtsvorgänger Barack Obama nimmt weiter Fahrt auf. Am 4. März hatte Trump sich spürbar erregt auf Twitter geäußert und Obama vorgeworfen, ihn während des US-Wahlkampfs in seinem Trump-Tower abgehört zu haben:

Trump hatte in einem kürzlichen Gespräch mit Tucker Carlson von FoxNews zu dem Gezwitscher Stellung genommen und betont, dass die von ihm gemachten Anschuldigungen von seiner Administration belegt werden und sie »eine potenziell sehr ernste Situation« darstellen. Die angekündigten Beweise für Trumps Vorwurf wurden nun.....

Türkischer Geheimdienst leakte Putsch-Plan, will CIA jetzt Bürgerkrieg?“

Türkischer Geheimdienst leakte Putsch-Plan, will CIA jetzt Bürgerkrieg?“ und „Putschversuch in der Türkei: Wenn „Verschwörungstheorie“ plötzlich salonfähig ist“
 

Bildergebnis für cia terror

Alexander Benesch (ehemals Betreiber von „infokrieg.tv“) wunderte sich zurecht über die wundersame Einhelligkeit der sogenannten Qualitäts- und Alternativmedien über den Putschversuch in der Türkei. Der türkische Präsident Erdoğan hat doch tatsächlich das Wunder vollbracht diese beiden – sich im übrigen spinnefeind gegenüberstehenden – ‚aufklärerischen‘ Triebtäter zusammenzuführen. Die ‚kritische Logik‘ beider Pole des zeitgenössischen medialen Autismus kann sich allem Anschein nach einen gescheiterten Militärcoup nicht vorstellen. Daher lautet die allgemeine ‚Synthese‘: ‚Der Putschversuch war dilettantisch vorbereitet und scheiterte deshalb. Ergo kann es sich nur um ein Fake handeln. Sowas kann wiederum nur der Erzbösewicht Erdoğan ausgeheckt haben.‘ Das hohe verschwörungstheoretische Potenzial dieser ‚logischen Schlußfolgerung‘ ist auch der alternativmedialen „Propagandaschau“ nicht entgangen. Das gut geplante Militärcoups sehr wohl scheitern können führt Benesch am Beispiel des vom britischen Geheimdienst inszenierten Umsturzversuchs im Iran (1951) vor. Im zweiten Anlauf konnte dann die CIA (1953) den damaligen iranischen Ministerpräsidenten Mossadegh tatsächlich stürzen. (Siehe auch: Operation Ajax) Ein weiteres, noch aktuelleres, Beispiel wäre der .....

Isik: Steckt gar der BND hinter dem Türkei-Putsch ? Gar keine Frage, NATÜRLICH…

Isik: Steckt gar der BND hinter dem Türkei-Putsch ? Gar keine Frage, NATÜRLICH…der BND macht NICHTS ohne Absegnung des CIA…!! „ET“

FREUNDE,

glaubt mir, ich kenne die Handschrift der grossen “ DIENSTE “ alle sehr genau, der BND war Gehilfe, wie alle anderen hier auch….da gibt es gar keine Frage und bei der NEUINSZENIERUNG  eines zweiten Putsches sind die aktiv beteiligt…!! Wenn der auch in die BINSEN geht,weil Russland nicht tatenlos zusieht, wie die TÜRKEI verheizt wird,werden garantiert KÖPFE rollen, hüben, wie drüben…!! Was haben die Völker von derartigen KRIEGSSPIELEN ausserhalb des US-Territoriums ??  NUR ZERSTÖRUNG, ELEND & TOD….ich sagte das vor 3 Jahren dort an gezielter Stelle…!!  „ET“

WELCH garantierte VERBLÖDUNGS TECHNOLOGIE

  “ MISTER 100 % „

Seid ihr alle verrückt geworden oder wer toppt hier DDR-Wahlen  ??  Fehlen nur noch 210 %….MICHEL,was lässt Du da zu….???


Provokante Gegenfrage

Isik: Steckt gar der BND hinter dem Türkei-Putsch?

 
Türkischer Verteidigungsminister schießt wegen Äußerungen von BND-Chef zurück. Der türkische Verteidigungsminister bezeichnet die Aussagen von BND-Präsident Bruno Kahl als "sehr unglücklich". (Quelle: Reuters)

Der türkische Verteidigungsminister bezeichnet die Aussagen von BND-Präsident Bruno Kahl als „sehr unglücklich“. (Quelle: Reuters)

 Der türkische Verteidigungsminister Fikri Isik hat in scharfer Form die vom BND geäußerten Zweifel an den Hintergründen des Putschversuchs vom vergangenen Jahr in der Türkei zurückgewiesen.
 
Wenn der Chef des deutschen Geheimdienstes (BND) Zweifel daran äußere, dass die Gülen-Bewegung hinter dem Putschversuch stecke, werfe.....

Britische Geheimdienste haben Trump ausspioniert

Obama wollte keine „Fingerabdrücke“ hinterlassen

Drei Geheimdienstquellen sollen den US-Sender Fox News informiert haben, dass Trump vom britischen Geheimdienst ausspioniert wurde – im Auftrag Obamas. Gestern gab Richter Andrew Napolitano bei Fox News bekannt, dass drei Geheimdienste unabhängig voneinander Informationen dafür lieferten, dass Obama die üblichen US-Geheimdienstquellen NSA, CIA und FBI nicht beauftragt hat, um Trump abzuhören. Vielmehr soll Obama die GCHQ dafür benutzt haben.

Briten haben Trump ausspioniert

Die GCHQ (Government Communications Headquarters, Centre for Her Majesty’s.....

NSA und CIA können weltweit alle Internet-Geräte infiltrieren – Trotz Sensation minimales Medienecho

Laut WikiLeaks sind sämtliche Geräte der großen Hersteller von NSA und CIA weltweit infiltrierbar, wenn sie mit dem Internet verbunden sind.

CIA-Hauptquartier in Langley: Zum Hacking-Arsenal der CIA gehören laut Wikileaks Malware, Viren und Trojaner. Foto: Brack/Blackstar/dpaFoto: Brack/Blackstar/dpa

NSA und CIA können weltweit alle internetfähigen Geräte abhören. Wie durch Enthüllungen von WikiLeaks bekannt wurde, sind große Konzerne wie Microsoft und Apple korrumpiert worden. Dadurch ist es den Geheimdiensten NSA und CIA nun möglich, auf sämtliche internetfähigen Geräte dieser Hersteller – die von Behörden und Bürgern weltweit benutzt werden – zuzugreifen. Somit ist ein großer Teil der vernetzten Welt abhörbar und von.....