Archiv für Geheimdienste/NSA/Überwachung/BigData

Elektronik Konzern bestätigt: Du bezahlst mit deinen Daten! Der Grund warum dein Smart-TV jetzt so günstig ist

Smart TVs sind so erschwinglich, weil sie dich ausspionieren, gibt Vizio Executive zu.

In einem Interview hat Bill Baxter, CTO von Vizio, erklärt, dass es beim Verkauf eines Smart TV nicht nur um die Datenerfassung bei der Nutzung der Überwachungsfunktion geht, sondern auch um die Amortisation per Datensammlung. Das bedeutet mit anderen Worten, dass sie Geld damit verdienen, Menschen auszuspionieren, die die Smart TVs benutzen. Er fuhr fort,..beim Kauf eines “normalen-TV” der keine Daten sammeln kann wird daher der Verlust ausgeglichen.

Theoretisch kann die gesamte Überwachung und Datenerfassung in den TV-Einstellungen ausgeschaltet werden. Das setzt jedoch ein absolutes Vertrauen in den Hersteller voraus, das in der heutigen Zeit der totalen Überwachung und Datensammlung eher schwierig ist.

Laut Bill Baxter gibt es nichts, was Unternehmen wie Vizio davon abhält, einen Fernseher zu bauen, der nur ein Fernseher mit modernen Funktionen ist, aber keine Datenerfassung oder “Smart” Funktionen aufweist. Die einzige Möglichkeit auf dies zu verzichten, ist wenn der Preis für ein TV-Gerät im Einzelhandel wieder höher wäre. Das Hauptziel der Geschäftstätigkeit ist es jedoch nach wie vor bessere Produkte zu niedrigeren Preisen als die Konkurrenz anzubieten.

Smart TVs als normale nur sendende TV-Apparate an zu bieten würde diese dann auch wieder teurer machen. Unternehmen nutzen Smart TVs, um uns auszuspionieren und unsere Daten zu sammeln. Haben wir jemals ausdrücklich unsere Zustimmung gegeben? Ist irgendein Gerät mehr sicher? Vielleicht sollten wir alle beim nächsten Mal etwas vorsichtiger sein, wenn wir einen Smart TV benutzen, da man nie weiß, wer gerade zusieht…..

Quellen:1,2,3

DER TOTALE SOZIALISTISCHE ÜBERWACHUNGSSTAAT STEHT VOR SEINER VOLLENDUNG

Gegen die Überwachungsmaßnahmen, die schon laufen – und jene, die in Planung sind, ist George Orwells „1984“ der reine Kindergarten.

Da gab es einmal, lang ist’s her, ein Gesetz auf sog. „informelle Selbstbestimmung“. Dieses Recht gibt es zwar immer noch. Es ist sogar ein Grundrecht (solche haben „Ewigkeitswert“ und sind nicht abschaffbar). Aber Pustekuchen. Wie wir wissen, pfeift die Merkelbande bekanntlich auf Gesetze. Das Gesetz, so Merkel, ist sie selbst.

So wird unsere Zukunft aussehen.

 

  • Sogenannte Smart Cities sollen die gesamte Bevölkerung Tag und Nacht überwachen.
  • Straßen-Laternen ausgestattet mit Kameras, Abhörwanzen und Sensoren. Das lästige Wahlvieh will man ständig im Auge behalten. Das heißt immer und überall jeden überwachen und abgehören damit es ja nie mehr zu einem Systemwechsel oder MAchtwechsel kommt. (https://www.heise.de/newsticker/meldung/San-Diego-verwanzt-sich-3633905.html,  https://www.presseportal.de/pm/43172/3594281
  • Bericht über Kooperation mit Behörden: Vodafone gibt mehreren Staaten direkten Zugriff auf seine Netze ( https://netzpolitik.org/2014/bericht-ueber-kooperation-mit-behoerden-vodafone-gibt-mehreren-staaten-direkten-zugriff-auf-seine-netze/)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und Informationen über jeden und alle zu sammeln! http://www.golem.de/news/snowden-dokumente-wie-die-nsa-den-mobilfunk-infiltriert-1412-110973.html)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und….hier weiter……

 

CIA-Söldner in Afghanistan foltern und terrorisieren

Schandtaten, die unbestraft bleiben, treiben Teile der Zivilbevölkerung in die Arme der Taliban. Das zeigt eine Recherche vor Ort.

Bereits seit über 17 Jahren führt die Nato unter Führung der USA in Afghanistan einen Krieg «gegen Terroristen». Doch die Taliban und seit einigen Jahren auch militante fundamentalistische Einheiten, vor allem die ISIL, kontrollieren noch immer wichtige Teile des Landes. Einer der Gründe ist das teilweise brutale Vorgehen der Nato-Söldner. Es macht Teile der Bevölkerung zu Sympathisanten der Taliban und der ISIL.

Rot = Von den Taliban kontrollierte Regionen; schwarz = von der ISIS kontrollierte Gebiete. Stand März 2018. Grössere Auflösung hier.

Zivilisten getötet – Foltervorwürfe – keine Untersuchungen

Immer wieder wurden Klagen der Zivilbevölkerung laut, im Namen der USA und ihrer Alliierten würden Kriegsverbrechen begangen. Ein UN-Report zitierte ….

Bundesregierung plant Totalüberwachung der Autofahrer

Mit demokratischem Verständnis einer freiheitlichen, bürgerlichen Grundordnung läßt sich das gegen uns Bürger gerichtete Verhalten der Großen Koalition kaum noch erklären.

Während die Bundesregierung mit offenkundigen Lügen die Bevölkerung beschimpft (wie im Fall Chemnitz deutlich geworden ist) sich selbst weder an Recht noch Gesetz hält oder zu halten bereit ist (wie an der Grenzsicherungsverweigerung 2015 sichtbar wurde) und Steuergelder veruntreut und verschwendet (wie jüngst durch die Bundesverteidigungsministerin zu vermuten ist), werden die Bürger…..

Facebook: Netflix, Spotify, Amazon et al. hatten Zugriff auf persönliche Daten und private Nachrichten

Große Unternehmen wie Apple und Microsoft hatten Zugriff auf die Daten von Facebook-Nutzern. Netflix und Spotify hätten sogar private Nachrichten lesen können.

Facebook(Bild: dpa, Lino Mirgeler)

Facebook kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen: Die New York Times berichtet von einer massiven Weitergabe von privaten Daten durch Facebook an Dritte. Interne Papiere zeigten, dass mehr als 150 externe Partnerunternehmen Zugriff auf Nutzerinformationen hatten. Darunter befinden sich auch Schwergewichte aus der Tech-Welt, etwa Apple, Amazon, Spotify oder Netflix.

Ihnen und Medienorganisationen sowie Vertretern der Autoindustrie gewährte Facebook Zugriff auf persönliche Daten der Mitglieder. In manchen Fällen hatten die Unternehmen auch dann noch Zugriff, obwohl dieser eigentlich hätte…..

 

Das Smartphone, unsere elektronische Fußfessel

Smartphone-Apps, die unsere Standortdaten verfolgen, werden immer präziser. Die Unternehmen dahinter verkaufen diese lukrativ. Wie sehr wir von sekundengenauer Überwachung betroffen sind, zeigt eine Recherche der „New York Times“Google MapsStandortdienste verfolgen uns auf Schritt und Tritt / picture alliance

Wohl die meisten von uns Konsumenten wissen, dass viele Apps auf unseren Smartphones in der Lage sind, unsere Bewegungen nachzuverfolgen. Aber weil wir von Smartphones inzwischen fast ständig umgeben sind und die Technologie dazu immer präziser wird, drohen Gefahren, die vielen noch nicht allzu bewusst sein könnten. Wie die New York Times in einer aufwendigen Recherche anschaulich darstellt, verbreitet sich…..

…und passend dazu……

Android-Apps übertragen sensible Daten an Facebook

Viele Apps verraten Facebook private Details aus dem Leben von Smartphone-Nutzern. Schuld daran sind App-Entwickler, da sie oftmals das Facebook-SDK nutzen.

Facebook(Bild: dpa, Silas Stein/Illustration)

Viele Android-Apps senden teils sehr persönliche Daten an Facebook, ohne dass Nutzer dies mitbekommen. Rund 30 Prozent aller Apps, die es im Google Play Store gibt, nehmen Kontakt zu Facebook auf – das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Mobilsicher.de. Auf diesem Weg erfährt das soziale Netzwerk auch eine Menge über die Anwender – gerade von Apps, die einen direkten…..

Künstliche Intelligenz: Bericht warnt vor den Auswirkungen von Gesichtserkennung

Das New Yorker Forschungsinstitut AI Now hat seinen Jahresbericht veröffentlicht und macht darin Gesichtserkennung als ein Schlüsselproblem für die Zukunft aus. Zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz empfehlen die Forscher*innen das genaue Gegenteil von dem, was die Bundesregierung plant.

346 verschiedene Gemälde von Rembrandt hat ein Algorithmus analysiert, um daraus ein neues Bild zu generieren. CC-BY 2.0 ING Group

Zu schreiben, es sei ein dramatisches Jahr in Sachen Künstliche Intelligenz gewesen, ist vermutlich noch untertrieben. 2018 war das Jahr, in dem öffentlich wurde, dass Cambridge Analytica Millionen Menschen auf Basis ihrer Facebook-Daten algorithmisch analysierte. Ein selbstfahrendes Uber-Fahrzeug tötete eine Fußgängerin, Google wollte Künstliche Intelligenz für das Drohnenprogramm des US-Verteidigungsministeriums liefern und brachte damit seine eigenen Leute auf. In Großbritannien wurden tausenden Studenten…..

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

Die fünf Augen gegen Huawei

Washington hat Ottawa um die Verhaftung und Auslieferung von Meng Wanzhou gebeten. Die junge Frau ist die Finanzdirektorin und Tochter des Gründers von Huawei, dem chinesischen Telekom-Riesen. Sie wurde am 6. Dezember 2018 in Kanada verhaftet.

Featured-Five-Eyes-NSA-et-al.jpg

Der von Washington gegen Huawei angezettelte Krieg hat einen tiefen Grund und viele fadenscheinige Rechtfertigungen.

Der Grund des Problems ist, dass das chinesische Unternehmen ein Verschlüsselungssystem benutzt, das der NSA das Abfangen dieser Kommunikationen unmöglich macht. Viele Regierungen und Geheimdienste der nicht-westlichen Welt haben begonnen, sich ausschließlich mit Huawei Geräten auszustatten, um die Vertraulichkeit ihrer Kommunikation zu sichern.

Die fadenscheinigen Rechtfertigungen sind alternativ: Diebstahl von geistigem Eigentum, Handel mit dem Iran und Nordkorea, und Verletzung der Regeln des Wettbewerbs, wenn nationale Subventionen benutzt werden.

Die Mitgliedstaaten des elektronischen „fünf Augen“-Spionagesystems – Australien, Kanada, USA, Neuseeland, Vereinigtes Königreich – haben begonnen, Huawei von ihren Ausschreibungen auszuschließen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Überwachungsstandards für 5G-Mobilfunk bereits in Arbeit

5GAPA/AFP/Josep LAGO

Da 5G-Netze technisch bereits weit eher einer Cloud ähneln als einem herkömmlichen Mobilfunknetz muss die bisherige Überwachungsschnittstelle durch eine völlige neue ersetzt werden. Deren Standardisierung wird in den weitgehend virtualisierten 5G-Umgebung hochkomplex.

Es gibt zwar derzeit weder Endgeräte noch weltweit irgendwo ein Netz, aber im Europäischen Institut für Telekomstandards (ETSI) wird die Überwachung der künftigen 5G-Mobilfunknetze bereits standardisiert. Wie aus den……

…..passend dazu……
Überwachung der 5G-Mobilfunknetze bringt neues Sicherheitsdilemma

Um die kommenden virtualisierten 5G-Netze überwachen zu können, braucht es dort eine ganze Reihe von Abzapfpunkten. Die streng geheime Liste aller polizeilich überwachten Nummern müsste vielfach dupliziert und an allen Abzapfpunkten im gesamten 5G-Netz permanent verfügbar sein.

Wie alle Vorgängernetze unterliegt auch der kommende Mobilfunkstandard 5G überall auf der Welt den staatlichen Vorgaben zur Überwachbarkeit aller……

Kommentar: Sie hacken unser Hirn!

Mann, Lichterkette, Erleuchtung, GehirnDigitalkonzerne dringen immer tiefer in unseren Verstand ein. (Foto: Pixabay.com / David Cassolato)

Unser Wertesystem basiert auf der Philosophie des 18. Jahrhunderts, die behauptet, der Mensch besitze einen freien Willen. Das stimmt aber nicht. Sobald wir eine Digitalmaschine anwerfen, haben wir das Spiel schon verloren. Unsere Computer, Smartphones und Tablets hacken sich in unser Hirn. Ein Kommentar zur Digitalisierung.

Wir können fragen, wen wir wollen, ob Neurologen, Psychologen, Biologen: Wir Menschen sind größtenteils fremdgesteuert. Man erinnere sich nur an die eigene Pubertät, die seiner Kinder oder austickende Mittvierziger beider Geschlechter.

Man denke nur an Spieler am Roulette-Tisch, die Haus und Hof verzocken. Es gibt Theorien, wonach Mikroben in unserem Darm uns, ihren Wirt, zu…..

Kamerasystem soll selbstständig Verbrechen erkennen

Am Bahnhof und in der Innenstadt von Mannheim sollen 72 Kameras selbstständig kriminelles Verhalten erkennen und die Polizei alarmieren. Innenministerium und Stadt wollen mit dem Pilotprojekt herausfinden, ob sich so die Sicherheit erhöhen lässt.

Politiker bei der Eröffnung des Lagezentrums der Polizei Mannheim.Politiker bei der Eröffnung des Lagezentrums der Polizei Mannheim.(Bild: ©Stadt Mannheim)

Als europaweit erste Stadt testet Mannheim seit dem 3. Dezember 2018 eine “intelligente Videoüberwachung” zur besseren Bekämpfung der Straßenkriminalität. “Dabei geht es nicht um Gesichtserkennung, sondern um das Erkennen von Verhaltensmustern”, sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) in Mannheim. Zunächst startete die Videoüberwachung am Hauptbahnhof. Weitere Kriminalitätsbrennpunkte sollen innerhalb der kommenden….

Wie sich europäische Geheimdienste in „Gruppen“ und „Clubs“ organisieren

uncuttippFür die grenzüberschreitende Zusammenarbeit schließen sich Europas Geheimdienste oder die für sie zuständigen Ministerien in undurchsichtigen Formaten zusammen. Parlamentarisch sind diese Netzwerke schwer zu kontrollieren.

„Berner Club“ und CTG

Zu den wichtigsten Kooperationen gehört der „Berner Club“, an dem auch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) mit den Inlandsgeheimdiensten aller anderen EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegens und der Schweiz teilnimmt. Der „Berner Club“ wurde 1969 als jährliches Treffen der Direktoren westeuropäischer Inlandsgeheimdiens…..

E-Autos: VW, BMW, Daimler & Co. geben Peking Zugriff auf Standortdaten

Über 200 Autobauer haben sich in China darauf eingelassen, umfangreiche Daten aus E-Fahrzeugen an Sammelzentren zu senden und mit der Regierung zu teilen.

E-Autos: VW, BMW, Daimler & Co. geben Peking Zugriff auf StandortdatenVerkehr in Peking(Bild: pixabay.com)

In China funken Elektroautos sensible Informationen nicht nur “nach Hause” zu den Herstellern, sondern diese übermitteln die meist personenbezogenen Daten auch an spezielle Auswertungszentren vor Ort. Bei diesen können sich wiederum die chinesischen Behörden bedienen. Über ein entsprechendes ausgeklügeltes Überwachungssystem berichtet die US-Nachrichtenagentur AP. An dem Programm beteiligen sich demnach mehr als 200 Autobauer, zu denen aus Deutschland VW, BMW und Daimler gehören sowie andere globale oder…..

 

Totaler Überwachungsstaat: Neuausrichtung des Verfassungsschutzes

Videoüberwachung. Bild: Flickr / Px4u by Team Cu29 CC BY-ND 2.0

Der Verfassungsschutz soll neu ausgerichtet werden. Es geht in Richtung totaler Überwachungsstaat.

Geht es nach Herbert Reul (CDU), dem nordrhein-westfälischen Innenminister, soll mit der Entlassung Maaßens auch eine Neuausrichtung des Verfassungsschutzes in Deutschland einhergehen. So berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ von einem Strategiepapier mit dem Titel „Verfassungsschutz der Zukunft“, in dem der Politiker dazu auffordert, den Inlandsgeheimdienst gegenüber der Polizei wieder stärker eigenständig zu machen.

Aber das ist noch nicht alles. Statt einer „Verengung des Blicks auf gewaltorientierte extremistische Akteure“ müsse der Verfassungsschutz wieder stärker auch nicht-…..

Amri war nicht allein

Weihnachtsmarktattentäter verriet Plan an Polizeispitzel. Behörden observierten den Terroristen jahrelang

01.jpgEingerahmt: Woher wusste Lutz Bachmann (l.) als erster, dass der Täter (Anis Amri, M.) tunesischer Herkunft ist? Warum will Hans-Georg Maaßen (r.) nichts gewusst haben? Foto: Bundeskriminalamt/dpa/REUTERS/

Nirgendwo leben Attentäter so sicher wie in Deutschland. Sie werden schließlich lückenlos von den Behörden bewacht. Das gilt nicht nur für Neonazis, die mordend durchs Land ziehen und jahrelang nicht geschnappt werden. Es gilt auch für Islamisten wie den Berliner Weihnachtsmarktattentäter Anis Amri. Der Tunesier ist für zwölf Tote verantwortlich; nach der Ermordung eines Lkw-Fahrers raste er am 19. Dezember 2016 mit dem gestohlenen Wagen auf den Berliner Breitscheidplatz und tötete hier elf Menschen, etliche weitere wurden schwer verletzt. Diese Tat beging Amri unter den Augen des Landeskriminalamtes (LKA) Berlin. Wie am Montag bekannt wurde, waren nicht nur mindestens drei »Vertrauenspersonen« auf ihn angesetzt, einer soll auch vorab von den Anschlagsplänen erfahren haben.

Berichten der Morgenpost und des ARD-Magazins »Kontraste« vom Dienstag zufolge räumte der Berliner…..

Chinas Sozialkredit-System folgt den Datenkraken im Westen

Ein zuverlässiger Spion: Das eigene Smartphone© whoknows.me

Der totale Überwachungsstaat droht. Nach westlicher Ansicht natürlich in China. Und im Westen?

Seit einigen Jahren treibt der technologische Aufstieg Chinas den Westen um. Stichwort etwa «Künstliche Intelligenz». Die seit langem negative China-Berichterstattung wird so seit einigen Monaten neu angefacht. Es geht um das geplante «Sozialkredit-System», das landesweit 2020 eingeführt werden soll. Noch bevor klar ist, worum es sich dabei genau handelt, qualifizieren es China-Experten, Diplomaten und Medienkorrespondenten als Neuerfindung der Diktatur oder als ein Überwachungssystem, schlimmer als es sich selbst Orwell in seiner Dystopie «1984» vorstellen konnte.

Das geplante «Social Credit System» existiert noch nicht. In verschiedenen chinesischen Städten jedoch werden – allerdings nach unterschiedlichen Methoden und Parametern – Testläufe durchgeführt. Mit Kameraüberwachung oder schwarzen Listen, wie im Westen kolportiert, hat alles wenig zu tun, viel mehr aber mit Internet….

Anonymous deckt massive antirussische Psyop auf – gesteuert von London, Washington und NATO

HackerCC0

Anonymous hat zahlreiche Dokumente veröffentlicht, die eine von Großbritannien geführte, internationale Geheimoperation aufdeckt. Unter dem Vorwand, “russischer Propaganda” entgegenzuwirken, wird massiv auf Politik und öffentliche Meinung Einfluss genommen.

Die Gruppe Anonymous hat ein umfangreiches geheimes Netzwerk aufgedeckt, das mit der psychologischen Kriegsführung in ganz Europa und darüber hinaus befasst ist.

In einer Reihe von Dokumenten stellte Anonymous am 5. November die sogenannte britische “Integrity Initiative” vor, die im Jahr 2015 vom ominösen “Institute for Statecraft” gegründet wurde. Deren Hauptziel ist es, “eine koordinierte westliche Reaktion auf russische Desinformation und andere……

Enthüllt: Britische Spezialeinheit führt Informationskrieg gegen Russen

Die TV-Übertragung der Rede von Theresa May im britischen Parlament (Archivbild)© AFP 2018 / Andy Buchanan

Manchmal greift das Militär der westlichen Länder zu einer weiteren PR-Kampagne, um den Steuerzahlern zu zeigen, wie effektiv ihre Gelder verwendet werden. Oftmals werden für diese PR-Aktionen zivile Journalisten herangezogen, die öffentlich erklären, für was Hunderte Milliarden Dollar bzw. Pfund ausgegeben werden.

Für Moskau, das im Visier der westlichen Armeen steht, wäre es nützlich, sich die Rüstungsarsenale und Diversionsmethoden anzusehen, die im Kampf gegen Russland eingesetzt werden.

Leider kennen Moskaus Opponenten sehr gut die Erfahrungen des Kalten Krieges und arbeiten sehr effektiv daran, dass Russland das Schicksal der Sowjetunion ereilt. Das wird sehr offensichtlich nach der skandalösen Reportage des Technik-Magazins „Wired“, die Einblicke in das Innere einer britischen Einheit, die auf Informationskriege spezialisiert ist, verschafft. Die Waffe der 77. Britischen….

Untersuchung: Microsoft Office sammelt Daten und verstößt gegen die DSGVO

Microsoft Office sammelt persönliche Nutzerdaten und verstößt damit gegen die DSGVO. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der niederländischen Regierung.

Mircosoft

(Bild: dpa, Mauritz Antin/EPA FILE/dpa)

Microsoft sammelt und speichert in großem Umfang personenbezogene Daten von Office-Nutzern, ohne sie darüber zu informieren. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die das niederländische Justizministerium in Auftrag gegeben hat. Die Befunde seien alarmierend, denn Microsoft würde mit seiner Enterprise-Version von Office massenhaft gegen die europäische…..