Archiv für Geheimdienste/NSA/Überwachung/BigData

Migros plant neue Läden ohne Kassen – und ohne Kassenpersonal

Sind diese vollautomatischen Läden der Anstoss zur Ausrottung aller Kassierangestellten? Investiert der „familienfreundliche Betrieb“ tatsächlich Geld, um auszutüfteln, wie man Arbeitsplätze minimieren kann? Die einst ehrwürdige Migros von Gottlieb Duttweiler wird dadurch immer unsympathischer. Es scheint, die Gewinnsucht schafft den Menschen ab. Hier mehr……

Supermarkt Einkaufswagen Migros

Jeder Anruf ein biometrischer Datensatz

© adrigu, Flickr, CC

In US-Gefängnissen werden systematisch Stimmdaten erfasst. Das sollte einem auch hierzulande zu denken geben.

Die US-Strafvollzugsbehörden legen in aller Stille eine Stimmdatenbank Gefangener an. Sie enthält bereits Hunderttausende Einträge. Das haben die Investigativ-Plattformen «The Appeal» und «The Intercept» herausgefunden. Einige Gefangene wissen es nicht einmal, dass ihre biometrischen Daten gespeichert werden. Und erfasst werden auch Gesprächspartner ausserhalb der Gefängnisse.

Die Gefängnisverwaltungen rechtfertigen diesen Schritt damit, dass Strafgefangene oft versuchten, unter falscher Identität zu telefonieren, um Zeugen zu beeinflussen, Familien anderer Insassen zu bedrohen oder weitere Straftaten zu begehen. Dazu verwenden sie die persönliche ID eines anderen Gefangenen. Das System kann nun verdächtige Anrufe automatisch filtern, markieren und die Diskrepanz zwischen….

Warum die USA Huawei nicht mögen

Huawei hat kein “Backdoor”

Bildergebnis für backdoors in handys nsa

“Wenn sie die Verschlüsselung nicht knacken können, gibt es nur noch einen Weg, der in praktischen Alltagsfällen funktioniert, und zwar das Hacken der Geräte. Seit 2013 hat dein Handy oder Laptop etc. einen Zugang zur Massenüberwachung. Apple, sogar Google, alle die reichsten Unternehmen der Welt, sogar Microsoft, haben eine endlose Parade kolossaler Schwachstellen in ihren Programmen, und im Moment gibt es kein Gesetzt der Haftung für diese Lücken. Wenn Sie ein Auto kaufen und es jedes Mal brennt, wenn Sie es anlassen, müssen diese Fahrzeuge zurück gerufen werden, das Auto muss repariert werden und sie erhalten einen Schadenersatz.

Aus einem Video itvw aus Moskau mit der italienischen La Repubblica via Pepe Escobar

So schaltet die NSA jede Nacht dein Handy ein, um dir beim Schnarchen zuzuhören

Am 5. Oktober gab Edward Snowden der BBC ein Interview, in dem er unter anderem auch über die vom britischen Geheimdienst (und der NSA) benutzen Schlümpfe berichtete. Dabei handelt es sich um Programme, die über Distanz die Kameras und Mikrofone von Smartphones einschalten können. Ja sogar das Einschalten des ganzen Smartphones sei möglich. Doch wie funktioniert das, stimmt das überhaupt und wie kann man sich dagegen schützen? Android User klärt auf!

Die Schlumpfen-Suite des englischen Geheimdienstes GCHQ dient in erster Linie dazu, Handys anzuzapfen und so das Opfer möglichst genau rund um die Uhr beobachten zu können. Die Entdeckung ist nicht neu und auch die dazu benutze Technik nicht. Quelle und mehr.

Ist Brasiliens Präsident eine CIA-Marionette?

Jair Bolsonaro. Bild: Janine Moraes / Câmara dos Deputados CC BY 3.0 br

Bei seinem Antrittsbesuch in den USA stattete Präsident Bolsonaro der CIA einen Besuch ab – bevor er sich mit Donald Trump traf. Ist er deren Mann in Brasilien?

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat bei seinem ersten US-Besuch vor einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump am Dienstag, die Zentrale der US-amerikanischen Central Intelligence Agency (CIA) in deren Hauptsitz in Langley, Virginia, besucht. Eduardo Bolsonaro, ein brasilianischer Abgeordneter und Sohn des brasilianischen Präsidenten, bestätigte den Besuch am Montag und bezeichnete den Geheimdienst als einen der „angesehensten“ der Welt.

In einem Tweet rühmte er sich damit, zusammen mit seinem Vater und CIA…..

Was mit unseren Daten in den USA passiert

Bildergebnis für big dataNachdem der Europäische Gerichtshof das völlig ineffektive Safe-Harbour-Abkommen gekippt hatte, das den Strom europäischer Daten in die USA legalisierte, schloss die EU-Kommission 2016 schnell eine Nachfolgevereinbarung mit den US-Regierung namens Privacy Shield. Es garantiert angeblich Datenschutz nach europäischen Standards, wenn unsere Daten in die USA gehen. Ein neuer Bericht der Europäischen Datenschutzbehörde zeigt, was davon zu halten ist.

Priacy Shield ist lediglich eine informelle Absprache, die aus einer Reihe von Zusicherungen der US-Regierung besteht, die per Beschluss der EU-Kommission von Juli 2016 für ausreichend erklärt wurden. Das European Data Protection Board (EDPB) ist eine unabhängge EU-Behörde, bestückt mit Vertretern nationaler…..

Alles Zufall? Facebook und Google als Inkarnation eines Pentagon-Programms

Es gibt Dinge, die sind so krass, dass man sie sich nicht ausdenken kann. Dazu gehört, dass es bis vor 15 Jahren ein öffentlich bekanntes Programm des US-Militärs namens LifeLog gab, das genau die Totalaufzeichnung und Speicherung all unseres Tuns anstrebte, die durch Google, Facebook und andere US-Konzerne inzwischen wie nach Blaupause umgesetzt wurde.

Bildergebnis für facebook darpa

Im Mai 2003 berichteten amerikanische Medien und auch „Die Zeit“ über eine Ausschreibung der beim US-Verteidigungsministerium (Pentagon) angesiedelten Forschungsbehörde Defense Advanced Projects Research Agency (Darpa). Es ging um ein Projekt namens LifeLog, das in der Ausschreibung laut Zeit so beschrieben wurde:

Das Ziel: ein digitales Protokoll vom Leben eines Menschen zu erstellen, das nicht nur Dokumente wie Fotos, E-Mails und Bücher enthält, sondern per GPS-Sensor auch eine lückenlose Aufzeichnung des Aufenthaltsorts.“

Die Ausschreibung mit der Nummer BAA 03-30 war eine Aufforderung an Wissenschaftler aus dem ganzen Land, Forschungsvorhaben zur Förderung einzureichen. Darin werde LifeLog beschrieben als “ein ontologiebasiertes…..

Kennzeichenerfassung: Brandenburg speichert Autofahrten auf Vorrat

Die Polizei Brandenburg speichert Kennzeichen aller Autos auf bestimmten Autobahnen. Das hat die Polizei Berlin gestern öffentlich bestätigt. Es ist umstritten, ob diese Auto-Vorratsdatenspeicherung legal ist. Erst kürzlich hat das Bundesverfassungsgericht ähnliche Systeme kritisiert.

PoliScan Surveillance: „Automatische Kennzeichenlesung mit höchster Performance“. Alle Rechte vorbehalten Vitronic

In Brandenburg werden Kfz-Kennzeichen nicht nur nach Verdächtigen gerastert, sondern auch auf Vorrat gespeichert. Gestern haben Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin zugegeben:

Das vom Tatverdächtigen genutzte Fahrzeug […] wurde am Tag des Verschwindens Rebeccas von einer Verkehrsüberwachungsanlage auf der Bundesautobahn 12 zwischen Berlin und Frankfurt/Oder, am Montag, den 18. Februar 2019, um 10.47 Uhr und am darauf folgenden Tag, Dienstag, den 19. Februar 2019, um 22.39 Uhr, festgestellt.

Schon 2012 haben wir enthüllt, dass in Brandenburg Kennzeichen-Scanner…..

Deutsche Datenschützer alarmiert über Facebooks interne Spitzelabteilung

Facebooks firmeneigenes Sicherheitsteam sammelte Standortdaten von Ex-Mitarbeitern, die es für eine Gefahr für den Konzern hält. Spielt Facebook auch in Deutschland Privat-Polizei? Der Hamburger Datenschutzbeauftragte fordert Antworten von Facebook.

Facebooks Europa-Zentrale in DublinFacebooks Europa-Zentrale in Dublin. Auch hier späht das firmeneigene Sicherheitsteam. CC-BY-SA 2.0 William Murphy

Facebooks Sicherheitsteam nutzt offenbar die Datenflut des Unternehmens, um tatsächliche und angebliche Gefahren für das Unternehmen und seine Mitarbeiter zu observieren. Dabei schreckt Facebook nicht davor zurück, die Standortdaten von Ex-Mitarbeitern auszulesen oder die Nachrichten von Praktikanten zu lesen, die….

Bodycam: Bundespolizei speichert Aufnahmen auf Amazon-Server

Die Bundespolizei speichert Einsatz-Aufnahmen von Körperkameras auf Servern des Internet-Giganten Amazon – und löst damit heftige Kritik aus. 

Für die Speicherung von Daten, die die Bundespolizei mit den Körperkameras erhebt, eine Cloud-Lösung von Amazon Web Services genutzt. Das schreibt das Bundesinnenministerium in einer Antwort auf eine schriftliche Frage des FDP-Abgeordneten Benjamin Strasser, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ)“ vorliegt.

Zur Begründung teilte das Bundespolizeipräsidium auf Anfrage mit: „Derzeit steht noch keine staatliche Infrastruktur zur Verfügung, welche die Anforderungen erfüllt.“ Der US-Anbieter Amazon sei gegenwärtig der einzige, der in Deutschland eine entsprechende vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte Cloudlösung zur Verfügung stelle.

Das Ministerium verweist darauf, dass „die deutschen Datenschutzstandards…

Der dressierte Mensch

Bis 2020 testet die chinesische Regierung in 43 Kommunen ein ausgefeiltes Sozialkreditsystem. Mit Punktabzug, öffentlichen Demütigungen oder Pluspunkten wird damit über die berufliche Zukunft, den Zugang zu Bildung und Krediten oder die individuelle Reisefreiheit entschieden.

Quelle: Phonlamai Photo / Shutterstock.com

Die Sache spielt sich direkt vor unseren Augen ab: An einer ruhigen Straße in der Nähe des Volkskrankenhauses Nr. 1 in Hangzhou steht eine alte Frau auf dem Bürgersteig. Der ist durch ein kniehohes Geländer von der Straße abgegrenzt. Anscheinend wartet die Frau auf ein Taxi. Wegen der Bremsschwellen fahren die Autos im Schritttempo. Als sich ein deutscher Mittelklassewagen nähert, steigt die Frau blitzschnell über das Geländer, wirft sich auf die Kühlerhaube, springt hoch, setzt sich dann auf den Boden und rührt sich nicht mehr. Der junge Fahrer steigt zitternd aus seinem Auto. Eine Stunde lang wird verhandelt, im Beisein von zwei ratlosen Sanitätern und einem zufällig vorbeigekommenen Polizisten. Am Ende einigt man sich auf eine Entschädigung.

Dieser vorgetäuschte Unfall war ein sogenannter peng ci, was wörtlich übersetzt „Porzellan anfassen“ heißt: ein Erpressungsversuch also. In China passiert…..

Datenkapitalismus: Wie Konzerne Geld mit Daten verdienen

Rohstoffe, aus denen Wertschöpfung hervorgeht haben die Eigenschaft, dass sie verbraucht werden und in der Regel nicht im Überfluss vorhanden sind. Daten dagegen verbrauchen sich nicht und jeder von uns hat genug davon, weil sie wie alles in der Digitalen Welt kopierbar sind. Um so erklärungswürdiger ist der Konzentrationsprozess der Datenmächte innerhalb der letzten Jahre.

Unerschöpfliche Rohstoffe, die jedem zugänglich sind, bleiben zwar Rohstoffe im Sinne des Prozesses ihrer Veredlung, gehorchen allerdings ganz anderen ökonomischen Regeln. Sie dienen im wirtschaftlichen Kreislauf nicht nur der Monetarisierung, also der Umwandlung in Geld, sondern werden damit auch zur Tauschware mit anderen Daten. Der Rohstoff Daten wird um so wertvoller, je dichter die einzelnen Datensätze miteinander verbunden werden können.

Wie das Datensammeln funktioniert

Ein Datensatz kann aus beliebig vielen Datenfeldern bestehen. Ein Datenfeld ist ….

Bald landen in ganz Europa alle Fingerabdrücke im Personalausweis

Die EU-Staaten wollen biometrische Daten aller Bürger in Europa sammeln. Verhandler einigten sich in Brüssel auf neue Vorschriften für Identitätskarten. Stimmt das EU-Parlament zu, müssen bald auch in Deutschland Fingerabdrücke im Personalausweis gespeichert werden.

Die britische Polizei beim Fingerabdrücke-NehmenDie britische Polizei beim Fingerabdrücke-Nehmen: Bald auch für Personalausweise verpflichtend? CC-BY-SA 2.0 West Midlands Police

Wer einen neuen Personalausweis holt, muss wohl bald seinen Fingerabdruck abgeben. In Brüssel steht ein Gesetz vor dem Beschluss, nachdem Fingerabdrücke und biometrische Fotos in jedem neuen Ausweis auf einem Chip gespeichert werden müssen. Verhandler einigten sich heute in Brüssel auf einen Entwurf, der das vorschreibt. Stimmt das EU-Parlament zu, ist die umfassende Anordnung zur Sammlung biometrischer Daten bald auch in Deutschland Gesetz.

Die Speicherpflicht kommt auf Druck der Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission. Biometrische Daten sollen Ausweise sicherer vor Betrug und Identitätsdiebstahl….

Neue Überwachungskameras haben auch Mikrofone

Die in Bussen und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe angebrachten Überwachungskameras sollen auch Ton aufnehmen können. Zum Einsatz sollen die Mikrofone jedoch nicht kommen.

Wer in Bussen und Bahnen der BVG alles mithört?(Bild: Roland Tanglao/CC0 1.0)

Auf die Fahrgäste der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind viele Augen gerichtet. Über 10.000 Überwachungskameras sind in Betrieb. In neueren Kameramodellen sollen zudem Mikrofone integriert sein. Mit diesen könnten…..

EU forscht an Suchmaschine für kriminelle Internetinhalte

Europäische Polizeibehörden und Rüstungsfirmen arbeiten an einer „Plattform für Terrorismusaufklärung“ im Internet. Sie soll Material zur Förderung von Gewalt und „Radikalisierung“ aufspüren. Damit geht die Technik weit über die ebenfalls drohenden Uploadfilter hinaus.

Der obligatorische Hacker im Kapuzenpullover als Illustration eines EU-Forschungsprojekts zum Aufspüren terroristischer Internetinhalte. Alle Rechte vorbehalten RED ALERT

Im Sicherheitsforschungsprogramm „TENSOR“ entwickelt die Europäische Union die automatische Erkennung von kriminellen Inhalten im Internet. Die Technik soll im automatisierten Verfahren „Material zur Förderung terroristischer Gewalt und Radikalisierung“ aufspüren. Auf der Projektwebseite wird dies als „Crawlen, Überwachen und Sammeln“ bezeichnet. Die Software soll sich auch mehrsprachig in sozialen Medien bewegen und…..

Facebook und Google als Inkarnation des LifeLog-Programms des Pentagon

….alles unter Kontrolle des Pentagon?!…..

Bildergebnis für pentagon facebook youtube amazon

Es gibt Dinge, die sind so krass, dass man sie  sich nicht ausdenken kann. Dazu gehört, dass es bis vor 15 Jahren ein öffentlich bekanntes Programm des US-Militärs namens LifeLog gab, das genau die Totalaufzeichnung und  Speicherung all unseres Tuns anstrebte, die durch Google, Facebook und andere US-Konzerne inzwischen wie nach Blaupause umgesetzt wurde.

Im Mai 2003 berichteten amerikanische Medien und auch „Die Zeit“ über ein Ausschreibung der beim US-Verteidigungsministerium (Pentagon) angesiedelten Forschungsbehörde Defense Advanced Projects Research Agency (Darpa). Es ging um ein Projekt namens LifeLog, das in der Ausschreibung laut Zeit so beschrieben wurde:

„Das Ziel: ein digitales Protokoll vom Leben eines Menschen zu erstellen, das nicht nur Dokumente wie Fotos, EMails und Bücher enthält, sondern per GPS-Sensor auch eine lückenlose Aufzeichnung des Aufenthaltsorts.“

Die Ausschreibung mit der Nummer BAA 03-30 war eine Aufforderung an……

 

Die Welt-Stasi

Der NSA-Skandal ist aus den Nachrichten verschwunden, doch der Ausbau einer globalen Totalüberwachung geht ungebremst weiter.

Der NSA-Überwachungsskandal ist nur ein Symptom für eine noch viel umfassendere und Besorgnis erregendere Entwicklung: Die USA dominieren den Rest der Welt mittlerweile in einem Ausmaß, von dem frühere Weltreiche nur hätten träumen können. Nicht nur, dass das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auf fast jedem Territorium der Erde macht, was es will — auch die Reaktionen der Nationalstaaten darauf sind deutlich von Angst diktiert. Gegen die US-Regierung und ihren zum monströsen Welt-Tyrannen angeschwollenen Sicherheitsapparat hilft jetzt aber nur noch der entschlossene Widerstand der unterworfenen Länder.

Joseph Nacchio, Chef einer US-Telekommunikationsfirma, lehnte die Forderung der NSA ab, Kundendaten herauszugeben. Bald darauf verurteilte ihn ein Gericht wegen „Insider-Handels“. Zufall? Ecuadors Präsident Corea war bereit, Edward Snowden Asyl zu gewähren. „Wir lassen uns nicht einschüchtern“, verkündete er stolz. Kurz darauf ruderte er zurück. US-Vizepräsident Biden hatte ihn angerufen und gewarnt, die Beziehungen zwischen beiden Ländern würden sich „stark verschlechtern“…..

Chefs der US-Geheimdienstewidersprechen Trumps Ansichten über Nordkorea und den Iran

Bildergebnis für On North Korea and Iran, Intelligence Chiefs Contradict TrumpBild: nytimes.com

Die Einschätzung der US-Geheimdienste zu Bedrohungen, mit denen sich die USA kon-frontiert sehen, unterscheidet sich deutlich von Ansichten des US-Präsidenten Trump.

“Chefs der US-Geheimdienstewidersprechen Trumps Ansichten über Nordkorea und den Iran”

WASHINGTON – In einer neuen Einschätzung der US-Geheimdienste zu globalenBedrohungen wird festgestellt, dass Nordkorea seine Atomwaffen kaum aufgebenwird und der Iran derzeit keinerlei Schritte zum Bau einer Atombombe unternimmt;damit stehen die US-Geheimdienste im Widerspruch zu zwei außenpolitischen Initia-tiven des US-Präsidenten Trump. Mehr hier…..

Künstliche Intelligenz: Überall in Europa entscheiden schon Algorithmen

Algorithmwatch hat aus mehreren EU-Staaten Beispiele für den Einsatz von KI-Systemen zur Entscheidungsfindung zusammengetragen. Darüber müsse diskutiert werden.

Künstliche Intelligenz: Überall in Europa entscheiden schon Algorithmen(Bild: whiteMocca/Shutterstock.com)

Während in öffentlichen Debatten über Künstliche Intelligenz oft ferne Gefahren beschworen werden, würden tatsächlich bereits eingesetzte Algorithmen und vernachlässigt. Davor warnt die Organisation Algorithmwatch und hat deswegen Projekte aus der Europäischen Union zusammengetragen, in denen bereits Systeme zur automatischen Entscheidungsfindung eingesetzt werden. Um deren Chancen aber auch Gefahren in den wahrzunehmen, müsse man nicht immer auf die Vereinigten Staaten blicken.

Maschinen kontrollieren die Bevölkerung

So werde in der belgischen Region Flandern automatisiert das Klickverhalten von Jobsuchenden ausgewertet, um herauszufinden, ob sie zu einem Gespräch….

 

Google sucht dich Willkommen im Überwachungskapitalismus

Bildergebnis für big brother googleEs war im Juli 2016. Für David ging ein zermürbender Arbeitstag zu Ende. Stundenlang hatte er in einem verstaubten Gerichtssaal in New Jersey, in dem die Klimaanlage ausgefallen war, Zeugenaussagen zu einem Versicherungsfall aufgenommen. Zu Hause angelangt kam ihm die kühle Luft wie ein Bad im Ozean vor. Zum ersten Mal an diesem Tag konnte er tief durchatmen. Er machte sich einen Drink und gönnte sich eine lange Dusche. Kaum spürte er das warme Wasser auf seinem schmerzenden Rücken, klingelte es an der Tür. Draußen standen ein paar Teenager, die ihm ihre Handys entgegenstreckten. „Hey, Sie haben da ein Pokémon in ihrem Garten. Das gehört uns! Ist es okay, wenn wir hinters Haus gehen, um es zu fangen?“ David staunte: „Ein was?“ Er hatte nicht die leiseste Ahnung, wovon sie redeten. Aber er sollte es bald erfahren.

An diesem Abend klingelte es noch viermal. Alle wollten unbedingt in seinen Garten und wurden richtig sauer, wenn er sie wegschickte. Sie unterhielten sich aufgeregt, während sie auf ihren Smartphones sein Haus und seinen Garten nach ihren……

Deutlich mehr Fingerabdrücke im Schengener Informationssystem gespeichert

Die Nutzung des AFIS ist für alle Schengen-Staaten verpflichtend, für die Umsetzung haben sie zwei Jahre Zeit. CC-BY-NC-SA 2.0 Dave Rutt

Das Schengener Informationssystem (SIS II) enthält derzeit rund 236.000 durchsuchbare Fingerabdrücke. Vor einem halben Jahr lag die Zahl noch bei rund 135.000. Der Grund für die Zunahme ist die Einführung eines „Fingerabdruckidentifizierungssystem“ (AFIS), das die EU-Kommission am 6. März vergangenen Jahres freigeschaltet hat. Damals enthielt das SIS II rund 97.000 Fingerabdruckblätter. Bis dahin waren Recherchen in vorhandenen Fingerabdruckdaten nur in der Datenbank EURODAC und im Visa-Informationssystem (VIS) möglich.

Mit dem neuen AFIS sollen die allgemeine Kriminalität, aber auch der Missbrauch von Identitäten bekämpft werden. Der Einführung ging eine zweijährige Pilotphase voraus. Das System wird von der Europäischen Agentur für das ……