Archiv für Frankreich

Aufgedeckt: Frankreichs geheime Notfall-Pläne im Falle des Wahlsiegs von Le Pen

Aufgedeckt: Frankreichs geheime Notfall-Pläne im Falle des Wahlsiegs von Le PenQuelle: Reuters © Gonzalo Fuentes

Französische Medien haben öffentlich gemacht, dass Frankreich im Falle des Sieges von Marine Le Pen bei der Präsidentenwahl einen geheimen Plan gegen einen möglichen Bürgeraufstand im Land hatte. Er kam jedoch nicht zur Anwendung, da Emmanuel Macron die Stichwahl deutlich gewann.

Emmanuel Macron versteht sich als Reformer. In einer Stichwahl siegte er gegen die nationalkonservative Kandidatin Marine Le Pen und wurde so zum jüngsten Präsidenten der……

Hackerangriffe: Team von Macron wehrte sich mit gefälschten Dokumenten

Bildergebnis für Hackerangriffe: Team von Macron wehrte sich mit gefälschten Dokumenten

 

Wahlplakate für Emmanuel Macron (Bild: Lorie Shaull, CC BY-SA 2.0 )

Ab Dezember 2016 bekam das Team von Emmanuel Macron sehr gut gemachte Phishing-Mails, mit denen Hacker offenbar an Zugangsdaten gelangen wollten. Die bekamen sie auch, nur waren die Accounts gefälscht. Die Form der Gegenwehr erwies sich als effektiv.

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron und sein Team waren auf die Hackerangriffe vor der Wahl vorbereitet und haben die Angreifer mit gefälschten…..

 

Der Sieg von Macron wird die Krise der EU vertiefen

Der Sieg von Macron wird die Krise der EU vertiefen

Sieben Irrtümer über den Wahlausgang in Frankreich.

Irrtum 1: „Mit dem Macron-Wahlsieg wurde die extreme Rechte in Frankreich gestoppt“

Macron selbst gab diesem ersten Irrtum Nahrung, als er noch am Wahlabend tönte: „Ich werde alles dafür tun, dass in Zukunft……

Kadima ! En Marche ! Vorwärts! von Thierry Meyssan

Nachdem sie nacheinander erst einen CIA-Agenten dann einen Angestellten der Emire vom Golf zum Präsidenten der Republik gewählt hatten, lassen sich die Franzosen ein weiteres mal begaunern, dieses mal von einem Produkt Israels. Sie glauben das Gespenst des Faschismus entfernt zu haben indem sie für einen Kandidaten gestimmt haben, der unterstützt wird von der NATO, den Rothschilds, sämtlichen vierzig führenden Unternehmen des französischen Börsen-Indexes CAC40 und der Ein-stimmigen Presse. Weit ab davon, ihren Irrtum ermessen zu können, sind sie noch alle in Hypnose und dürften nicht vor Ende der Wahlen zum Parlament daraus wieder aufwachen.

Mit der Verkündung seines Wahlsieges, baut Emmanuel Macron, der demokratisch gewählte Präsident einen Abstand auf zwischen SICH und dem Volk. Das Bad in der Menge verweigernd, überquert er lange allein den Hof des Louvre, wo sich seine Unterstützer versammelt haben.

Der Mannschaft des gewählten französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, ist es gelungen die Franzosen in Hypnose zu versetzen. Sie hat ihr Hengstfohlen mit zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen kören lassen; ein junger Mann von 39……

Psychologe: Macron ein „gefährlicher Psychopath“

Der französische Präsident Emmanuel Macron wurde von einem führenden italienischen Psychologen als „gefährlicher Psychopath“ diagnostiziert.

Dr. Adriano Segatori ist ein bekannter italienischer Psychiater und Psychotherapeut. In einer Analyse des französischen Präsidenten Emmanuel Macron stellte er fest, dass es sich um einen „gefährlichen Psychopathen“…..

Wurde bei den französischen Wahlen betrogen?

Sieht so aus, wie wenn die französischen Behörden bewusst falsche Wahlzettel per Post an die Wähler geschickt haben. Viele Franzosen in Frankreich und auch in Übersee haben zwei Wahlzettel für Macron aber keinen für Le Pen erhalten. Andere machten das Kuvert auf und fanden einen intakten Wahlzettel für Macron aber einen eingerissenen für Le Pen. Eingerissene Wahlzettel sind ungültig und werden nicht gezählt. Ein offensichtlicher staatlicher Betrug zum Vorteil von Macron, der Liebling des Establishments.

Bereits am 15. April hat die britische DailyMail berichtet, es wurden 500’000 Umschläge mit zwei Wahlzettel für Emmanuel Macron verschickt…..

Paris After-Show-Party

Der erste Fehler: Emmanuel Macrons Veranstalter spielte bei der Wahlsiegerveranstaltung statt der französischen Nationalhymne Beethovens „Ode an die Freude“. Nun, wenigstens haben sie nicht „Deutschland, Deutschland über alles“ gespielt. Die Spannungen in Euroland bleiben bestehen: Eine Jugendarbeitslosigkeit von über 20%, die übertünchte Insolvenz der europäischen Banken und das unerbittliche Schrumpfen der wirtschaftlichen Aktivitäten, insbesondere am südlichen Rand der EU.

 

Der Kampf der Kulturen (Clash of Civilizations), den sich die EU mit der Flüchtlingsschwemme selbst auferlegt hat, hängt immer noch wie ein Hidschab über dem Kontinent. Dass es rund um die Wahl keine islamistische Terrorgewalt gab, das sollte keinen beruhigen. Das Interesse der Dschihadisten (Anm.d.Ü.: der Geheimdienste) liegt womöglich daran, die Schwammigkeit des Status Quo zu erhalten, mit ihren sentimentalen Multikulti-Fantasien – können wir nicht alle miteinander auskommen? –daher war En Marche (Anm.d.Ü.: Am Arsch) ihre beste Hoffnung. LePen hätte vielleicht härter zurückgeschlagen. Macron scheint die Islam-Gegner Frankreichs in einer Nährlösung aus einer leichten Sauce Hollandaise…..

Über 4 Millionen Franzosen haben ungültig gestimmt.

Frankreich-Stichwahl

Über 4 Millionen Franzosen haben ungültig gestimmt.

Das sind über 11% der Wählerschaft. Krass…..

 

Klick Bild für Quelle und grösser…

Bis zu 10.000 Franzosen demonstrieren gegen neuen Präsidenten Macron + Video

Am Montag sind mehrere tausend Menschen gegen Emmanuel Macron auf die Straße gegangen, die Polizei sprach von 1.600, die Organisationen von 7.000 bis 10.000 Protestierenden.

Gegen den neu gewählten französischen Präsidenten Emmanuel Macron sind am Montag mehrere tausend Menschen auf die Straße gegangen. Die Teilnehmer der Kundgebung in Paris fürchten einen Sozialabbau, sollte der frühere Wirtschaftsminister seine Reformvorhaben umsetzen. Macrons Bewegung kündigte mit Blick auf……

Vive la Banque!

Mit Pathos zum Sozialabbau: Emmanuel Macron wird neuer Präsident Frankreichs

RTS15KNU.jpgFoto: Christian Hartmann/Reuters

Nach der Wahl ist vor der Wahl: In einem Monat, am 11. und 18. Juni, werden in Frankreich 44 Millionen Menschen erneut an die Urnen gerufen. Es gilt dann, die Nationalversammlung, das französische Parlament zu wählen. Dann wird entschieden, welchen Spielraum der neue Präsident haben wird.

Zu diesem haben die Franzosen am Sonntag den 39 Jahre jungen Wirtschaftsliberalen Emmanuel Macron gewählt. Mit zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen distanzierte er seine Konkurrentin Marine Le Pen vom faschistischen Front National (FN), die nur auf 33,94 Prozent kam, deutlicher als erwartet. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,62 Prozent. Die Bewegung »En Marche!«, die Macron vor nicht einmal einem Jahr mit Hintermännern aus der Wirtschaft aus der Taufe gehoben hatte, trug den früheren…..

Frankreich-Wahl ENTHÜLLT: Barack Obama & CIA mischten mit!

„Ich werde euch mit Liebe dienen! Heute beginnt die Erneuerung der Republik!“

Vor seiner Rede lief die Europa-Hymne!

So jung ist noch niemand in Frankreich Präsident geworden. Mit gerade 39 Jahren schafft Emmanuel Macron den Sprung an die Staatsspitze.

Damit verdrängt er einen illustren Vorgänger, der seit mehr als 150 Jahren den Titel des jüngsten französischen Präsidenten aller Zeiten innehatte: Louis-Napoléon Bonaparte bzw. Kaiser Napoleon III.

Quelle

So euphorisch – fast orgiastisch – berichtet Deutschlands größtes Massenblatt, die BILD, über den Sieg des……

Die EU-Bürger haben die Selbstzerstörung gewählt

Es begann schon bei der Wahl im Saarland, wo ich im Artikel „Deutschland hat das Stockholmsyndrom“ geschrieben habe: „Es ist erschreckend. 70% der Deutschen haben ihre Geiselnehmer (CDU+SPD) wieder gewählt, wie das Resultat in Saarland zeigt. Sie solidarisieren sich mit den Verbrechern an der Macht, die sie belügen, ausnehmen und verraten.“ Die gleiche Aussage trifft auf das Wahlresultat vom gestrigen Sonntag in Schleswig-Holstein zu. Die „Küstenkoalition“ wurde sehr deutlich abgewählt und die CDU kam als stärkste Partei hervor. Die deutlichen Gewinne im Saarland und in Schleswig-Holstein zeigen, dass die Mehrheit der Wähler der CDU am ehesten zutraut, die Geschicke des Landes zu leiten, was auch ein Votum für die Kanzlerin darstellt. Alternative Parteien wie die AfD, Linke und Piraten haben von den Wählern keine Chance bekommen. Über so viel Blödheit kann ich nur den Kopf schütteln.

Die Deutschen wollen offensichtlich nach 12 JAHREN Merkel-Regime noch weitere VIER Jahre von ihr verarscht werden … und über ihren….

Vater von Marion Maréchal-Le Pen war Mossad und CIA

Marion Maréchal-Le Pen ist im Familiengeschäft und das heißt Politik bei der Partei Front National. Mit 22 Jahren wurde sie Frankreichs jüngste Abgeordnete und eines Tages wird sie vielleicht…

Marion Maréchal-Le Pen ist im Familiengeschäft und das heißt Politik bei der Partei Front National. Mit 22 Jahren wurde sie Frankreichs jüngste Abgeordnete und eines Tages wird sie vielleicht ihre Tante Marine LePen als Parteivorsitzende beerben. Ihr Großvater ist der berüchtigte Jean-Marie LePen.

Ihr biologischer Vater ist aber nicht, wie lange gedacht, Samuel Maréchal, sondern der Mossad- und CIA-Agent Roger Auque. Unter dem Tarnnamen Pierre Baudry und der Legende eines Journalisten schickte der israelische….

Was bedeutet Macron als französischer Präsident?

 

Bildergebnis für Macron public domain

Die deutliche 65 zu 35 Prozent-Entscheidung zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen lässt die einen jubeln und die anderen (am Verstand der Wähler) zweifeln. Nüchtern betrachtet wird aber ein Konzept durchgezogen, das in der Regel Erfolg hat und auch darauf aufbaut, als Alternative nur ein Extrem anzubieten, neben dem jeder Globalist gemäßigt und vertrauenswürdig wirkt. Da wir das Wahlergebnis nicht ändern können, sollten wir uns Parallelen zu anderen Ländern ansehen und Schlüsse auch für uns selbst ziehen. Dabei geht es unter anderem um Medien, die bei uns und anderswo mit Macron fieberten, Le Pen verdammten und sofort die bösen Russen verdächtigten, als am 3. Mai 2017 Leaks Macron betreffend veröffentlicht…..

Hat Frankreich heute das kleinere Übel gewält – oder doch nur den schnelleren Tod?

Macron gewinnt. War erwartbar. Erstaunlich ist, dass es Le Pen nicht einmal auf die 40% zu schaffen scheint. Hätte mehr erwartet. Vor allem die sehr linken Melenchon überraschen mich, die mit gut 50% für den ideologischen Erzfeind gestimmt haben. Die Indoktrination sitzt offenbar sehr tief.

Interessant werden dürften die kommenden Tage und Wochen, und ob Macron lieber die Ermittlungen gegen sich abwürgt, oder ob er Radau gegen Russland machen wird.

Denn wenn nur die Hälfte der Sachen stimmt, die da enthüllt wurden, dann hat er ein enormes…..

Vorwürfe von Waffenhandel bis Millionenkonten: Panik und verzweifelte Zensur in Frankreich wegen #MacronLeaks

Für Macron wird es nach den Enthüllungen einer Hackergruppe und WikiLeaks eng. Mit massiven Drohungen gegen Journalisten versucht das Establishment bis zur morgigen Stichwahl das Bekanntwerden der Inhalte zu verhindern. Foto: Pablo Tupin-Noriega / Wikimedia  (CC BY-SA 4.0) bzw- wikileaks.org - Montage: unzensuriertFoto: Pablo Tupin-Noriega / Wikimedia (CC BY-SA 4.0) bzw- wikileaks.org – Montage: unzensuriert

Im französischen Wahlkampf ist einen Tag vor der Wahl eine Bombe geplatzt. Eine Hackergruppe konnte Zugriff auf geheime Unterlagen und Emails des „unabhängigen“ Pro-EU-Kandidaten Emmanuel Macron erbeuten. Die Plattform Wikileaks untersuchte bereits die Dokumente, welche anonym als torrent-Dateien ins Internet gestellt wurden. Sämtliche Mainstream-Medien rufen bereits zur Zensur auf. Russland wird wiederum sofort als Schuldiger gehandelt.

Medien und Politik wollen Berichterstattung verhindern

Im Lager des ehemaligen Rothschild-Bankers herrscht ebenso wie in den….

Französische Wahlen: Emmanuel Macron, eine Katastrophe

Gatestone Institute

  • Anti-westliche, anti-israelische und anti-jüdische Schmähreden wurden vor einer begeisterten Masse von bärtigen Männern und verschleierten Frauen gehalten. Einhundertfünfzigtausend Menschen waren da.
  • Emmanuel Macron versprach, den Bau von Moscheen in Frankreich zu erleichtern. Er erklärte, dass „französische Kultur nicht existiert“ und dass er französische Kunst „nie gesehen“ hat. Das Risiko ist hoch, dass Macron die Franzosen noch schneller enttäuschen wird als Hollande.
  • Am Abend des zweiten Wahlgangs werden die Menschen in den schicken Vierteln von Paris und in den Ministerien Parties feiern. In den Bezirken, in denen arme Leute leben, werden Autos in Brand gesetzt werden. Seit mehr als einem Jahrzehnt werden, wenn es in Frankreich etwas zu feiern gibt, in den Bezirken, in denen arme Leute leben, Autos in Brand gesetzt. Unassimilierte Migranten haben ihre eigenen Traditionen.

Paris, Champs Elysees, 20. April, 20:50 Uhr. Ein islamischer Terrorist schießt auf einen Streifenwagen der Polizei. Ein Polizist wird getötet, ein anderer schwer verwundet.

Der Terrorist versucht zu entkommen und schießt erneut. Die Polizisten töten ihn. Eine Stunde später enthüllt das französische Innenministerium seinen Namen und seine Vergangenheit. Sein Name ist Karim Cheurfi. Er ist ein französischer Muslim, der in einem islamisierten Vorort…..

Geheime E-Mails und Dokumente über Macron veröffentlicht

Mitten in der Nacht am Freitag hat die Webseite 4CHAN einen riesen Fundus an E-Mails, Verträge und Abrechnungen von Macron und seinem Team online gestellt, nur einen Tag vor dem endgültigen Wahlgang in Frankreich. Die Mails sind eine Mischung aus aktueller Korrespondenz aber auch welche die viele Jahre zurückgehen. Obwohl noch keine richtige Analyse der Daten erfolgte, sieht es danach aus, Emmanuel Macron unterhält Off-Shore-Konten auf den Cayman Inseln, ein beliebter Ort für Steuerhinterzieher. Wer als Quelle die Daten dem 4CHAN message board ausgehändigt hat ist nicht bekannt. Der Hash-Tag lautet jedenfalls bereits „#Macrongate“.

Ist Macron ein Steuerhinterzieher?

Die geheimen Informanten erklärten, sie sind eine kleine Gruppe von Individuen, die mit einer Quelle auf den Cayman Inseln zusammen…..

Thierry Meyssan: Eine sehr aufschlussreiche Debatte

Wenn man die Debatte der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen für das anschauen will, was sie zeigen sollte, – das heißt nicht die Programme, sondern die Persönlichkeiten der beiden Kandidaten, ist diese vom 3.Mai sehr aufschlussreich: die Franzosen bereiten sich vor, für die nächsten fünf Jahre einen brillanten Schauspieler als Präsident zu wählen, der sich aber nicht für sie interessiert.

 

JPEG - 36.6 kB

In früheren Debatten der zweiten Runde von Präsidentschaftswahlen ließen die beiden Kandidaten ihre Kampagne-Rhetorik beiseite und zeigten sich als mögliche Präsidenten. Sie sollten nicht mehr ihre Konzeption von Frankreich erneut erklären, sondern ihre persönlichen Fähigkeiten zeigen, ein Team zu bilden, einen kühlen Kopf zu behalten und das allgemeine Interesse zu verteidigen.

Dies war überhaupt nicht der Fall am 3. Mai 2017. Marine Le Pen und Emmanuel Macron haben sich wie Kutscher gezankt und den Kampf ihrer Kampagne fortgesetzt.

Diese unkontrollierbare verbale Gewalt zeugt, seit Wählergedenken, von einer noch nie gesehenen Fraktur in diesem Land. Dieses Aneinander-Vorbeireden der Leader kann ihre Wähler nur zu Gewalttaten anleiten. Frankreich wird…..

EU-Schicksalswahl Frankreich: „EX-ROTHSCHILD-BANKER Emanuell Macron & die jubelnden Finanzeliten!

Vor wenigen Tagen entschieden die Franzosen bei der Präsidentschaftswahl unter anderem auch über die Zukunft der Europäischen Union! Denn sie straften die EU-hörigen aber etablierten Parteien allesamt ab: Der konservative und der sozialistische Kandidat schafften es nicht einmal in die Stichwahl. Das gab es noch nie in Frankreich!

Stattdessen lieferten sich der unabhängige linksliberale Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen ein hauchdünnes Rennen. Am Ende schafften es beide in die Stichwahl am 7. Mai 2017.

Gewinnt der „französische Kennedy“ die Stichwahl?

Dennoch wurde und wird diese krachende Niederlage der etablierten Parteien in unserem Nachbarland……