Archiv für Frankreich

Ruanda klagt französische Generäle des Genozids an.

Bildunterschrift hinzufügen
 Ende 2016 hat die Regierung von Ruanda mehrere hohe französische Generäle angeklagt, Verbrechen gegen die Menschheit und auch Genozid begangen zu haben durch ihre Rolle beim Holocaust 1994 in Ruanda.

Der Fall Ruanda gegen die französischen Generäle basiert darauf, dass die Franzosen die Interhamwe angefeuert und ausgebildet haben zu einer Hutu-paramilitärischen Miliz, die für die meisten Morde an dem Minderheiten-Volk der Tutsi und ihrer Anhänger verantwortlich waren. Diese unbequemen Fakten versuchen die französischen Medien abzuschütteln und sie leugnen, dass es irgendwelche „rauchenden Gewehre“....

Frankreich: Wir brauchen eine unabhängige Aussenpolitik!

Bildergebnis für marin le pen public domain

Im Falle eines Sieges der Präsidentschaftswahlen der Partei von Marine Le Pen «Nationale Front», wird Frankreich wieder zur unabhängigen Außenpolitik zurückkehren . Dies erklärte Marinr Le Pen im Interview mit Tass

«Frankreich wird zur unabhängigen Außenpolitik zurückkehren, hat sie gesagt. — Zu diesem Ziel werden wir die NATO verlassen».

Sie meinte, dass ihre Partei bereit ist , die mehrpolare Welt zu verteidigen.

«Dazu muss man mit den Versuchen der Wiederbelebung des kalten Krieges Schluß machen», — meinte Marine Le Pen.

Der erste Wahlgang wird am 23. April, der Zweite wird am 7. Mai stattfinden.

FRANKREICH: MORDDROHUNGEN GEGEN PRO-PALÄSTINENSISCHE AKTIVISTEN

Am 4. März 2017 hat eine Gruppierung namens La Brigade juive (= die jüdische Brigade) den Führungsmitgliedern der Association France Palestine Solidarité (AFPS) ein Ultimatum gestellt: wenn die AFPS nicht aufhört, zum Boykott israelischer Produkte aufzurufen, werden die persönlichen Daten der Mitglieder seines Nationalrates veröffentlicht.

Boykott-Aufruf gegen israelische Produkte in BethlehemFoto: AFP)

Seit dem 8. März 2017 werden französische Aktivisten für die Rechte des palästinensischen Volkes einer skandalösen Droh-, Einschüchterungs- und Hetzkampagne ausgesetzt.
 
EIN VON BESTIMMTEN WEBSEITEN VERBREITETER AUFRUF
Diese Drohung wurde am vergangenen 8. März wahr gemacht und von den Webseiten der Ligue de Défense Juive (= Jüdische Verteidigungsliga), der JSSNews (mit Sitz in Israel) und der coolamnews verbreitet. Seitdem haben mehrere Führungsmitglieder der AFPS Morddrohungen erhalten: die Verfasser drohten, ihre Familie oder ihre Kinder anzugreifen, ihre Wohnung in Brand zu setzen…
Einige haben böswillige Gerüchte verbreitet, bis hin zur Falschmeldung eines Selbstmordes des Vorsitzenden und des Generalsekretärs, die zur Intervention der Feuerwehr geführt hat. Diese Hetzwelle folgte manchen bereits in den letzten Monaten gegen Führungsmitglieder der AFPS ausgesprochenen Drohungen.
 
IN FRANKREICH MUSS DIE KRIMINALISIERUNG DES AUFRUFS ZUM BOYKOTT UNVERZÜGLICH AUFHÖREN
Diese Einschüchterungen gegenüber der AFPS beruft sich darauf, dass „der Boykott geahndet wird“. In der Tat ist Frankreich seit 2010 eines der wenigen Länder in der Welt, die juristische Verfolgungen der Personen vorsehen, die im Rahmen der internationalen Kampagne Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) zum Boykott israelischer Produkte aufrufen.
 
Das 2010 von der damaligen Innenministerin Frau Alliot-Marie unterzeichnete Ministerialrundschreiben CRIM-APN 09-900-44 fordert die Staatsanwälte auf, die Aufrufe zum Boykott israelischer Produkte zu verfolgen, da sie die Merkmale von Delikten der öffentlichen Anstiftung zur Diskriminierung einer Person oder einer Gruppe von Personen aufgrund ihrer nationalen Zugehörigkeit aufweisen.
Oktober 2015 hat die Cour de Cassation (entspricht dem Bundesgerichtshof) die Verurteilung von vierzehn Personen bestätigt, lediglich aufgrund ihrer friedlichen Aktionen zur Förderung des Boykotts israelischer Produkte. Aktivisten der BDS-Bewegung wurde von der Pariser Präfektur auferlegt, sich schriftlich zu verpflichten, jegliche Förderung des Boykotts israelischer Produkte zu unterlassen..
 
Auch wenn die Bekämpfung von Volksverhetzung und Aufrufe zur Diskriminierung berechtigt ist, darf man sie nicht mit der genauso berechtigten Kritik der Politik eines Staates verwechseln. Der friedliche Aufruf zum Boykott eines Staates ist Teil dieser Kritik und der gewaltfreien Bürgeraktion und steht somit im Zusammenhang zum internationalen anerkannten Recht auf freie Meinungsäußerung.
 
SOLIDARITÄT MIT DIESEN VERTEIDIGERN DER MENSCHENRECHTE!
Diese Hasskampagne gegen Verteidiger der Menschenrechte muss sofort aufhören und ihre Autoren sollen so bald wie möglich vor Gericht gestellt werden. Wir erweisen unsere ungeteilte Solidarität den Opfern dieser Drohungen und Einschüchterungen und appellieren an die französischen Behörden, unverzüglich schnelle Untersuchungen gegen die Verantwortlichen dieser Hasskampagne voranzutreiben. Wir haben mehrmals die französischen Behörden gebeten, das Ministerialrundschreiben Alliot-Marie außer Kraft zu setzen und die Verfolgungen der BDS-Aktivisten zu beenden. Die Tatsache, dass dieses Rundschreiben nun als Vorwand für Hacker-Aktionen und Hetzkampagne gegen seine Aktivisten dient, zeigt wie dringend der Sache Einhalt zu gebieten ist.
 
Wir wiederholen unseren Appell an die französischen Behörden sowie an alle Kandidaten bei der Präsidentschaftswahl, unverzüglich dieses Ministerialrundschreiben außer Kraft zu setzen: es tritt das Recht auf freie Meinungsäußerung und auf friedlichen Protest in unserem Land mit den Füßen

Dank an Christiane Reynaud für die Übersetzung in deutsch.....

Bildergebnis für amnesty internationalQuelle:

 

Le Pen: USA brauchen Krieg in Europa

Französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen (Mitte) im Moskauer Kreml© Sputnik/ Alexej Druschinin

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat den USA vorgeworfen, die „illegale Regierung“ der Ukraine mit Waffen versorgen zu wollen, um einen Krieg in Europa zu provozieren.

„Das Ziel der USA ist es, einen regelrechten Krieg in Europa zu provozieren“, sagte Le Pen nach Angaben des TV-Senders RT am.....

Aktuelles Video noch....2 Min.

Marine Le Pen zu Besuch in Moskau: "Ein mutiger Schritt"

Marine Le Pen zu Besuch in Moskau: "Ein mutiger Schritt"Quelle: Sputnik

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen trifft sich heute mit russischen Parlamentariern. Der Besuch erfolgt auf Einladung vonseiten der russischen Staatsduma. Kurz vor den Wahlen in Frankreich am 23. April setzt diese Stippvisite ein Zeichen.
Zu prorussisch aufzutreten, kann in Frankreich zu einem erheblichen Risiko werden. Kurz, nachdem der liberal-konservative Kandidat François Fillon, der für die Verbesserung der Beziehungen zu.....
 

Frankreich verkauft Waffen an das saudische Regime

.......was interessieren uns die toten von Jemen! Die Bomben auf Unschuldige!....wir müssen Arbeitsplätze sichern und Rendite steigern.....

Der französische Präsident, François Hollande, hat den Verkauf von Waffen an Saudi-Arabien genehmigt.

Am Montag habe Hollande die Genehmigung für Waffenlieferungen im Wert von 455 Millionen Euro an Saudi-Arabien erteilt, hieß es heute auf der Webseite des französischen Magazins "Le Point". Diese Waffen würden hauptsächlich bei den saudischen Angriffen auf das jemenitische Volk eingesetzt, daher wurde die Lizens für den Verkauf.....

Frankreichs Todesspirale

Gatestone Institute
  • 1990 wurde das "Gayssot-Gesetz" verabschiedet, das festlegt: "Jede Diskriminierung aufgrund von Ethnie, Nation, Rasse oder Religion ist verboten." Seitdem ist dieses Gesetz dazu genutzt worden jegliche Kritik an arabischen und afrikanischen Vergehen, jedes Infragestellen von Immigration aus der muslimischen Welt, jegliche negative Analyse des Islam zu kriminalisieren. Viele Schreiber sind mit Bußgeldern belegt worden und die meisten "politisch inkorrekten" Bücher zu diesen Themen sind aus den Buchläden verschwunden.
  • Die französische Regierung forderte die Meiden auf das "Gayssot-Gesetz" zu befolgen. Sie fordert ebenso, dass Geschichtsbücher für die Schulen umgeschrieben werden, um Kapitel über die vom Westen begangenen Verbrechen an Muslimen und den "maßgeblichen Beitrag" des Islam zur Menschheit einzuschließen. Alle Geschichtsbücher sind "islamisch korrekt".
  • In Krankenhäusern fordert Muslime zunehmend nur von muslimischen Ärzten behandelt zu werden und lehnen es ab ihr Frauen von männlichen Ärzten behandeln zu lassen.
2. Februar 2017: Eine "No-Go-Area" in den östlichen Vororten von Paris. Polizisten auf Patrouille hören Schreie. Sie entscheiden sich.....

Bewertungsagenturen versuchen die französische Präsidentschaftswahl zu beeinflussen

Standard & Poor’s (S&P) versucht schon wieder, eine politische Wahl zu beeinflussen, wie sie es schon in Großbritannien erfolglos versuchten. Während der US Kongress eine mögliche Beeinflussung der US Wahl durch Russland untersuchen will, sollten sie vielleicht eher einen Blick auf die lange Geschichte der Wahlbeeinflussungen durch CIA und Bewertungsagenturen im Ausland werfen. S&P sagte, Großbritannien würde herabgestuft, falls es sich für den Brexit entscheidet. Mehr.....

Frankreich: Parlamentsabgeordneten fordern Anerkennung des Palästinenserstaates

154 Abgeordneten des französischen Parlaments haben sich am Sonntag in einem Schreiben an den Präsidenten, François Hollande, für die Anerkennung des Palästinenserstaates ausgesprochen. Mehr....

14 afrikanische Länder von Frankreich gezwungen, Kolonialsteuer für die Wohltaten der Sklaverei und Kolonisierung zu zahlen

Von dieser unerhörten Geschichte wusste ich nur, dass in den ehemaligen Kolonien immer noch der Kolonial-Franc benutzt werden musste. Bei dieser Lektüre kann einem wirklich schlecht werden. Und das nennt sich Unabhängigkeit? Das ist eine Knebelung par excellence. Aber man muss es auch beschämend nennen,  dass es diesen Ländern in 50-60 Jahren in einer gemeinsamen Anstrengung nicht gelungen ist, die Franzosen mitsamt ihrer sogenannten 'Zivilisation' in den tiefsten Grund der Hölle zu jagen. Ebenso beschämend ist es, dass sich in Europa bei Intellektuellen das Gewissen kaum gerührt hat, abgesehen von kleinen Regungen in den skandinavischen Ländern. Frankreich hat die Ausbeutung wahrhaft auf den Gipfel getrieben. Die lassen in aller Seelenruhe Millionen Afrikaner für sich schuften bis zum Gehtnichtmehr und auch ihre Kriege führen. 1 Million Afrikaner kämpften im 2. Weltkrieg für sie. Kein Wunder, dass Frankreich - und England auch - so geringe Verluste hatten.
Wusstet ihr, das viele afrikanische Länder immer noch koloniale Steuern an Frankreich seit ihrer Unabhängigkeit bis heute bezahlen? Mehr.....

Frankreichs Unruhen: Der Aufstand des radikalen Islam hat begonnen – Wer es sagt, wird verklagt

Was Islamisten mit den schweren Unruhen in Frankreich zu tun haben, wird in Medien und Politik verschwiegen. Wer den Bezug öffentlich nennt, muss damit rechnen, sofort verklagt zu werden – vom „Zentrum gegen Islamophobie“, hinter dem die Muslimbruderschaft steckt.

„Wer Missstände konkret aufzeigt, muss in Frankreich mittlerweile mit einer umgehenden Klage durch das Zentrum gegen Islamophobie (CCIF) rechnen – in dessen Hintergrund die Muslimbrüderschaft steht – und sich vor Gericht für die ‚rassistischen Äußerungen‘ rechtfertigen“, schreibt „Tichys-Einblick”.

 

Gut „organisierte Angreifer“ würden die Straßen unter ihre Kontrolle....

Die nächste Stufe von Irlmaiers Sehungen erreicht: Paris brennt

Frankreich ist im Ausnahmezustand. Zwar schon seit der Terrorattacke in Nizza, aber seitdem wird er laufend verlängert. Doch wozu? Die Unruhen in unserem Nachbarland eskalieren, anstatt befriedet zu werden. Was schon seit langem in den Banlieus, den Vorstädten von Paris heranwuchs, hat nun die Stadt bis ins Zentrum ergriffen. Es sind nicht mehr einzelne Viertel im Armengürtel von Paris, in die man sich als Weißer besser nicht hineintraut, es ist das Zentrum, was von Tag zu Tag mehr in die Hand der gewalttätigen Horden gerät. Seit zwei Wochen wogt die Schlacht um die Lufthoheit in Paris. Am Mittwochabend tobte ein regelrechter Krieg direkt neben dem malerischen Künstlerviertel und der Touristenattraktion Montmartre. Zuwanderer und vermummte Demonstranten lieferten sich hoch gewalttätige Kämpfe mit der Polizei. Es blieb, wie schon seit Wochen, nicht bei Schlägereien. Brandsätze flogen aus den Reihen der Demonstranten, es sollen einigen Berichten zufolge sogar vereinzelt Handgranaten gegen die Polizei geworfen worden sein. Mülleimer, Autos, Häuser, Geschäfte gingen in Flammen auf. Die Hälfte der französischen Armee ist bereits im Einsatz in den Brennpunkten des Aufruhrs, die Regeln für den Einsatz der Schußwaffen der Sicherheitskräfte......

Was ist los in Frankreich?

Während in Deutschland alle dritten Programme der öffentlich rechtlichen Fernsehsender die Aufzeichnungen der Faschings- und Karnevals-Veranstaltungen der letzten zehn Jahre als kostensparende Konservenkost unters Publikum streuen, ist es in Frankreich die Wirklichkeit, die uns "Europäern" ein déjà vu Erlebnis nach dem anderen bescheren möchte. Doch weil die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nicht darüber berichten und die Privaten sowieso nicht besonders nachrichtenaffin sind, gibt es hierzulande viele in Ehren Ergraute, die sich zwar mit wonnigem Schauder an den Mai in Paris erinnern, der einer ganzen Generation den Namen "68er" gab, die jedoch in dem Irrtum befangen sind, in den letzten 49 Jahren - so lange ist das schon wieder her - habe sich auch in Paris der Schleier einer satten Selbstzufriedenheit über alles störrische Aufbegehren gelegt.

Das ist halb wahr.

Damals waren es die Studenten, die aufbegehrten. Damals ging es um fundamentale Kapitalismuskritik, um mehr Demokratie und gegen den Krieg in Vietnam. Damals wurden.....

WikiLeaks: CIA infiltrierte jede wichtige Partei in Frankreich vor den Wahlen 2012

WikiLeaks - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.wikileaks.org

Neueste Veröffentlichungen von WikiLeaks zeigen, dass die CIA ihre Finger bei der Wahl 2012 in Frankreich im Spiel hatte. So wurde jede der großen Parteien als auch der damalige bzw. jetzige Präsident wie auch andere prominente Kandidaten überwacht.

Die als CIA Vault 7 bezeichneten Veröffentlichungen, die WikiLeaks ähnlich den Clinton Dokumenten scheibchenweise online stellen will, beinhalten unter anderem sieben Seiten, die am letzten Donnerstag veröffentlicht wurden. In diesen sieben Seiten findet man drei Anweisungen der CIA, die sich um die französischen Wahlen von 2012 drehen. Sie zeigen eindeutig auf, dass die CIA mit Geheimdienstmitarbeitern und Überwachungsmaßnahmen die wichtigsten französischen Parteien sowie zahlreiche Persönlichkeiten zwischen dem 21. November 2011 und dem 29. September 2012 infiltrieren sollten. Damit haben die CIA-Operationen.....

Deutsche Medien schweigen: Bürgerkriegsähnliche Zustände in französischen Städten – Militär ausgerückt

Die Polizei von Paris hat Probleme damit, mit einer Reihe von Ausschreitungen in den nördlichen Vororten der Stadt fertig zu werden.

Von Siobhan McFadyen für www.Express.co.uk, 13. Februar 2017:

In den letzten fünf Nächten wurden fünf große Gebiete zu Brügerkriegsgebieten, da maskierte Männer ein absolutes Chaos auf den Straßen verursachen.

Inzwischen gibt es die Sorge, dass die Ausschreitungen, die ausbrachen, nachdem es zu Vorwürfen von Polizeigewalt kam, sich auf das ganze Land ausbreiten könnten, nachdem die Stadt bereits außer Kontrolle gerät. Die Anwohner sind eingeschlossen, während die Bereitschaftspolizei versucht, gegen die Randalierer vorzugehen, die bereits einen Millionenschaden anrichteten. Im Vorort Petanque wurde die Polizei mit Molotowcocktails und schweren Eisenkugeln.....

Ausnahmezustand in Frankreich

Entwickelt sich in Frankreich ein Bürgerkrieg? Der Aufstand tausender gewalttätiger Jugendlicher hat sich auf über 20 Städte ausgeweitet.
 
Mittlerweile sind 125.000 Soldaten, die Hälfte der Armee, auf die eigenen Straßen abkommandiert. Zudem sind die Regeln für den Schusswaffengebrauch der Sicherheitskräfte gelockert worden.   Klick bild für Quelle:
Photo published for PARIS RIOTS MAPPED: 20 no-go zones located as violence spreads ACROSS FRANCE

Quelle: 2

 

WikiLeaks: CIA mischte in Frankreichs Präsidentschaftswahl mit

Wahlen in Frankreich© REUTERS/ Pascal Rossignol

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat die CIA der Einmischung in die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Jahr 2012 beschuldigt. Der US-Geheimdienst soll Agenten eingeschleust und sämtliche politischen Kräfte unter die Lupe genommen haben. Mehr.....
 

»Uniformierte Monster«

In den Pariser Vorstädten brennen wieder die Straßen. Die Aufstände werden durch die alltägliche Polizeigewalt befeuert
Von Hansgeorg Hermann, Paris
Aptopix_France_Polic_52473947.jpg
Nächtliche Feuerstelle: Bei winterlichen Temperaturen kann auch ein Auto Wärme spenden (Bobigny, 11.2.2017)
Die Pariser Banlieues brennen. Seit einer Woche wehren sich in den nördlichen Vorstädten der französischen Hauptstadt die Menschen erneut gegen die alltägliche Polizeigewalt. Jede Nacht nehmen die Uniformierten zwei Dutzend Demonstranten fest, die meist jungen Bewohner dieser Ghettos für Arme, jenseits der Pariser Nobelquartiere, zünden Fahrzeuge und Mülltonnen an, werfen Steine und verlangen »Gerechtigkeit«. »Ohne Gerechtigkeit werdet ihr niemals Ruhe haben«, steht auf den.....

Augen zu - Paris brûle

Fünf Pariser Vororte stehen seit Tagen in Flammen: Aulnay-Sous-Bois, Aulnay, Argenteuil, Bobigny und Tremblay-en-France, die östlich von Paris gelegen sind. Die meisten deutschen Medien schweigen.

Fünf Pariser Vororte stehen seit Tagen in Flammen: Aulnay-Sous-Bois, Aulnay, Argenteuil, Bobigny und Tremblay-en-France, die nördlich von Paris gelegen sind. Rund 50.000 Einwohner wohnen dort. Sie wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Die Schäden gehen in die Millionen.

Auf den Straßen sieht man in wackligen Youtube Videos Szenen wie aus dem Bürgerkrieg – sie sieht man nur selten im deutschen Fernsehen. Kaum ein deutscher Korrespondent erzählt.....

Paris versinkt in der Gewalt: Viele Strassen nicht mehr zugänglich, fünf Viertel brennen

So wars 2005, mal sehen, wie es diesmal (eine Generation später) endet...
Die Polizei von Paris hat Probleme damit, mit einer Reihe von Ausschreitungen in den nördlichen Vororten der Stadt fertig zu werden. Von Siobhan McFadyen für www.Express.co.uk, 13. Februar 2017
 
In den letzten fünf Nächten wurden fünf große Gebiete zu Brügerkriegsgebieten, da maskierte Männer ein absolutes Chaos auf den Strassen verursachen.
 
Inzwischen gibt es die Sorge, dass die Ausschreitungen, die ausbrachen, nachdem es zu Vorwürfen von Polizeigewalt kam, sich auf das ganze Land ausbreiten könnten, nachdem die Stadt bereits außer Kontrolle gerät.
Die Anwohner sind eingeschlossen, während die Bereitschaftspolizei versucht, gegen die.....