Archiv für EU/Europa

Die unkontrollierte Sprengung der EU beginnt gerade in Spanien

Krieg um Katalonien

Die Katalanen veranstalteten am 1. Oktober ein illegales Referendum, das noch dazu gefälscht sein dürfte. Seit mehr als 10 Jahren führt die katalanische Regierung immer wieder Umfragen durch, stets ohne Mehrheit für die gewünschte Abspaltung von Spanien. 35 Prozent war das letzte und „beste“ Ergebnis. Und ausgerechnet am vergangenen Sonn-tag sollen 90 Prozent für Abspaltung von Spanien gestimmt haben. Nein, die Bande um Präsident Carles Puigdemont hat da nachgeholfen. Noch dazu hätte es nie zu diesem Votum kommen dürfen, denn die Katalanen stimmten 1978 mit überwältigender Mehrheit der neuen spanischen Verfassung zu……

Millionen MIGRANTEN aus Afrika und dem Nahen Osten in den Startlöchern auf dem Weg nach Europa!

Das wagte kein Politiker während des Wahlkampfes offen auszusprechen:
Millionen Migranten stehen in den Startlöchern auf dem Weg nach Europa!
Auch zukünftig bleibt Europa das Hauptziel für die Zuwanderung! Vor allem für Migranten aus dem Nahen Osten, Nordafrika (den sogenannten MENA-Staaten) und Subsahara (dazu zählen 49 (der 54) Staaten in Afrika). Ebenso – man höre und staune – aus den arabischen Golfstaaten (Gründe siehe weiter unten).
Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie der Nahostexpertin Karin Kneissl…..

Expertenteams: „Gut geplante militärähnliche Operation“ in Katalonien

Bildergebnis für Expertenteams: "Gut geplante militärähnliche Operation" in KatalonienBild: assemblea.cat

Während Katalonien weiter auf Dialog und Vermittlung setzt, werden die Drohungen aus Spanien immer schärfer

Erwartet wurde, dass der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont am späten Mittwoch bei seiner Regierungserklärung die Endergebnisse des Referendums vom Sonntag bekanntgeben würde. Weit gefehlt. Statt das Zeitfenster von 48 Stunden zur Erklärung der Unabhängigkeit aufzumachen, wie im Referendumsgesetz vorgesehen, setzte Puigdemont weiter auf Dialog und einen „Vermittlungsprozess“ im Konflikt mit Spanien: „Frieden, Dialog und Abkommen….

 

 

Spanische Regierung entsendet Truppen nach Katalonien

Die spanische Volkspartei-Regierung (PP, Partido Popular) hat Soldaten nach Katalonien entsandt. Wie die Medien berichteten, diene dieses Vorgehen zur Unterstützung der Guardia Civil und der nationalen Polizei für den Fall, dass der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont die Unabhängigkeit der Region erklären sollte.

Laut Informationen, die der Zeitung El Confidencial zugespielt wurden, kommandierte das Verteidigungsministerium Einheiten ab, zu denen die Logistikunterstützungsgruppe 41 zählt. Sie ist in Saragossa stationiert, der Hauptstadt der Region Aragonien, die sich 300 Kilometer westlich von……

Britischer ex-Diplomat zu RT: Warum bombardiert die NATO Madrid nicht für 78 Tage?

Britischer ex-Diplomat zu RT: Warum bombardiert die NATO Madrid nicht für 78 Tage?Quelle: www.globallookpress.com

Während sich die EU nach dem Referendum in Katalonien klar hinter die spanische Zentralregierung stellt, konterkariert etwa die Sezession des Kosovo und die vorangegangene Bombardierung Jugoslawiens die vermeintliche Rechtstreue der westlichen Staatengemeinschaft.

Die bisherigen Reaktionen der EU zum Referendum in der spanischen Region Katalonien, sind zögerlich, aber dennoch eindeutig. Demnach handelte es sich bei diesem um einen illegalen Akt. Diese Einordnung stieß auf Kritik etwa des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic, der der EU die….

Jetzt hat Italien seine Katalonien: Lombardei und Venedig wollen aus Italien austreten

Warum soll die Lombardei sich totzahlen für den mafiös versifften faulen Süden Italiens? Austritt aus Italien heisst die Lösung.

Bayern sind zu bierbetäubt als daß sie erkennen könnten wie sie von Berlin ausgeflöht, bestohlen und gemolken werden. Würden sie es erkennen dann würden sie am nächsten Tag aus der BRD austreten. — Einfach warten. Kommt noch.

Express:

Italy facing its OWN Catalonia: Referendums in Lombardy and Venice could TOPPLE Italy

ITALY could face its own Catalonia-style break-up with controversial referendums scheduled for both Lombardy and Venice.
This month the Lombardy region and the city of Venice will both vote on new powers of autonomy at referendums mehr……

Vier Videos aus Katalonien: Wie man die „Demokratie“ mit Stiefeltritten und Schlagstöcken verteidigt

Diese Videos sprechen für sich. Sie bedürfen keiner großen Erklärungen oder mahnender Worte – schauen Sie nicht weg! Schauen Sie hin und noch viel wichtiger: Handeln Sie jetzt! Bevor es auch bei uns soweit ist…mehr…..

Madrid zeigt Muskeln

Konflikt mit Katalonien: Spaniens Regierung verlegt Militär zur Unterstützung der Polizeikräfte nach Barcelona

Lastkraftwagen der spanischen Armee wie dieser bringen VersorgunLastkraftwagen der spanischen Armee wie dieser bringen Versorgungsgüter für die Sicherheitskräfte nach Katalonien Foto: Wikimedia

Den Worten des Königs folgen Taten: Nach Berichten spanischer Medien verlegen die Streitkräfte derzeit Einheiten in den Nordosten des Landes, um Nationalpolizei und Guardia Civil zu unterstützen. Den Beschluss habe das Verteidigungsministerium am Dienstag nachmittag getroffen. Unmittelbar davor hatte sich das formelle Staatsoberhaupt, Felipe de Borbón, mit einer Ansprache an die Bürger des iberischen Landes gewandt. Dabei ging er hart mit der katalanischen Führung ins Gericht. Diese bringe die »Stabilität Kataloniens und ganz Spaniens……

Spanien gießt in Katalonien weiter kräftig Öl ins Feuer

Bildergebnis für Spanien gießt in Katalonien weiter kräftig Öl ins FeuerCarles Puigdemont, Präsident der katalinischen Nationalregierung. Bild: Katalanische Regierung

Statt auf den allseits geforderten Dialog zu dringen, stellt sich auch König Felipe hinter das brutale Vorgehen der Regierung und fordert, die „Ordnung wiederherzustellen“

Viele in Spanien hatten gehofft, König Felipe werde seiner Aufgabe nachkommen, die ihm die spanische Verfassung zuschreibt, und in den Konflikt mit Katalonien „vermittelnd“ eingreifen. Während die rechte Zeitung El Mundo beklatscht, dass der König gegen den Verfassungsauftrag das Gegenteil getan hat, titelt sie auf der Startseite im Netz, dass die „Börse die Rede des Königs negativ aufgenommen hat“. Im Text spricht man sogar von einem…..

 

EU unterstützt Spaniens harten Polizeieinsatz in Katalonien

Die Bilder von der brutalen Unterdrückung des katalanischen Unabhängigkeitreferendums durch die spanische Polizei schockierten die Menschen überall auf der Welt. Einen Tag später verkündete der spanische Kongress, dass das Parlament bis zum 10. Oktober keine Zeit habe, um mit Premierminister Mariano Rajoy über die katalanische Frage zu diskutieren.

Da sich noch 16.000 Polizisten der Guardia Civil in Katalonien aufhalten, kommt dies einer Billigung von Rajoys hartem Vorgehen gleich. Obendrein ist es eine Warnung, dass Madrid neue und noch brutalere Angriffe vorbereitet, nachdem katalanische Vertreter am Sonntagabend ihren Sieg im……

Spannung und Wut steigen in Katalonien

Bildergebnis für Spannung und Wut steigen in KatalonienDie von spanischen Paramilitärs und Polizei erfolglos ausgeübte Gewalt führten zu einem Generalstreik und noch mehr Widerstand

„Raus mit den Besatzungskräften“ war am Dienstag überall in Katalonien auf den Straßen skandiert worden, die hunderttausende Menschen eingenommen hatten. Auch an Barrikaden auf Hauptstraßen und Autobahnen waren Sprechchöre angestimmt worden: „Die Straße ist unsere und sie wird es immer bleiben.“ Zum Teil lag dicker schwarzer Rauch von brennenden Reifen in der Luft. In Städten waren Barrikaden allerdings unnötig, da die Straßen wie in Barcelona oft von Demonstrationszügen blockiert wurden. Das ist die klare Antwort in Katalonien auf das brutale……

»Besatzer raus!«

Hunderttausende streiken und demonstrieren in Katalonien gegen Polizeigewalt und Repression des spanischen Staates

RTS1EWYS.jpg

Deeskalation statt Polizeigewalt: Feuerwehrleute haben sich am Dienstag in Barcelona schützend vor Demonstranten gestellt

»Ein Land steht still«, unter diesem Motto ist am Dienstag die Mobilisierung gegen die Gewalt des spanischen Staats in Katalonien weitergegangen. Am Sonntag hatten Einheiten der paramilitärischen Guardia Civil und der Nationalpolizei Wähler mit Schlagstöcken und Tränengas traktiert und Gummigeschosse in Demonstrationen geschossen, um das Unabhängigkeitsreferendum zu verhindern.

Bereits am frühen Dienstag morgen blockierten Gewerkschafter zahlreiche Straßen, lange Schlangen……

Jamaika am Horizont – Zerfall der Europäischen Union durch noch mehr Marktradikalismus

Jamaika am Horizont - Zerfall der Europäischen Union durch noch mehr MarktradikalismusQuelle: Reuters © Yannis Behrakis

Nur wenn die Entwicklung der letzten Dekaden radikal umgekehrt wird, hat die EU eine Aussicht auf ein Überleben. Die EU-Länder müssen sich von einem marktradikalen Denken abkehren. Es geht um die alte Frage nach der Verteilung des erwirtschafteten Wohlstandes.

von Gert-Ewen Ungar

Nach der Bundestagswahl ist es erstaunlich schnell still geworden. Zwar ist klar, zwischen CDU/CSU, FDP und den Grünen wird sondiert. Richtig losgehen mit den Verhandlungen soll es aber erst nach der Landtagswahl in Niedersachsen. Die Parteien hoffen so, die eigene Wählerschaft nicht zu verschrecken. Denn durch das Geschacher, das Koalitionsverhandlungen notwendig mit sich bringen und bei dem sehr schnell auch ganz zentrale Forderungen des Wahlkampfes zugunsten einer…..

Experten alarmiert: Europa steht eine viel schlimmere Krise bevor als der Brexit

Falls Katalonien sich von Spanien in einem sogenannten „Catalexit“ trennen sollte, würde dies die Region in einer lange Zeit der Unsicherheit stürzen. Das könnte negative Folgen haben, die laut der niederländischen Bank ING die des Brexit „verhältnismäßig übertreffen.“

Die Region befindet sich bereits seit langer Zeit im Kampf um die Wahrung seiner kulturellen Identität. Am Sonntag hielt die katalonische Regionalregierung ein Unabhängigkeitsreferendum ab. Mehr als 90 Prozent der Wähler stimmten für eine Trennung, die Wahlbeteiligung lag bei 43 Prozent.

„Das Recht auf einen unabhängigen Staat in Form einer Republik gewonnen“

„Mit dem heutigen Tag der Hoffnung und des Leids haben die Bewohner Kataloniens das Recht auf einen unabhängigen Staat in Form einer…..

Die Privatisierung des Staates – Das Vorbild USA und sein Einfluss in der Europäischen Union

Der Staat der westlichen Kapital-Demokratien war nach Reformen im 20. Jahrhundert – als Reaktion auf Arbeiterbewegung, Sozialismus und Krisen – ein zumindest teilweiser Repräsentant von volkswirtschaftlichen und Allgemeininteressen. Dies ändert sich schrittweise seit der „neoliberalen Wende“ der 1970er Jahre. Der Staat wurde und wird weiter privatisiert. Vorreiter waren und sind die USA. Nach dem 2. Weltkrieg begannen die US-Regierungen, die Reformen des New Deal der 1930er Jahre – Bankenregulierung, Arbeitsgesetze, öffentliche Investitionen – zurückzunehmen. Private Kapitalakteure übernahmen staatliche Aufgaben. Die beiden Parteien, Demokraten und Republikaner, die das politische Leben monopolisieren, spiele……

VIDEO: In Griechenland demonstrieren Flüchtlinge: „MAMA MERKEL OPEN THE DOOR!“


Muslimische Flüchtlinge demonstrieren vor der Asylbehörde in Athen. Sie fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, endlich die Grenze zu öffnen und skandieren:
„MAMA MERKEL OPEN THE DOOR!“……

Macron der Wundertäter – Russland liegt auf dem Mond

Rationalgalerie : Eine Plattform für Nachdenker und Vorläufer

Schon im französischen Wahlkampf erweckten die deutschen Medien den Eindruck, als wäre Emanuel Macron vom Himmel auf die Erde herabgestiegen. Nur um uns alle zu erlösen. Macron war jung, was man von vielen Eurokraten kaum sagen kann, er trug Anzüge von Jonas & Cie „eine Adresse für Eingeweihte“ wie die WELT zu schwärmen wusste und die TAZ konnte ihn stilsicher in die „Slim Fit-Politikergeneration“ einordnen, das sind die Jungs ohne Hüften. Und alle Kommentatoren hoben lobend hervor, dass Macrons Frau fast 25 Jahre älter sei als er. Welch ein großartiger Beleg für den Politikverstand des französischen Präsidenten. Doch erst mit Macrons jüngster Rede an der Sorbonne, der „Initiative für Europa“ brachen alle Dämme: Wogen der Begeisterung überschwemmten die Gestade herkömmlicher Medienkunst: Die WELT schwang über von einer…..

Katalanen sind mit 90% für die Unabhängigkeit

Der brutale Versuch des spanischen Regimes das Referendum in Katalonien zu verhindern hat den Wunsch der Katalanen nur noch verstärkt, sich von Spanien zu trennen, denn die Regionalregierung hat verkündet, eine überwältigende Mehrheit hat sich für die Unabhängigkeit entschieden, mit mehr als 90 Prozent der Wähler.

Kurz nach Mitternacht am Sonntag verkündete der Sprecher der…..

Das Volk, der Feind – Spanien probt die Abschaffung des Selbstbestimmungsrechts

Das Volk, der Feind - Spanien probt die Abschaffung des Selbstbestimmungsrechts Bananien: Es werden viele markige Worte darum gemacht und die Zentralregierung in Madrid bemüht sich nach Lobby-Kräften die Verselbständigung Kataloniens zu kriminalisieren. An vorderster Fron dabei der amtierende Zentralkasper und Wurzelgnom Mariano Rajoy. Das liegt in diesem Fall weniger daran, dass die Katalanen im Rahmen ihrer teilweisen Autonomie über irgendwas abstimmen wollen, sondern vielmehr an dem Thema, über das sie tatsächlich zu abzustimmen gedenken: “Abspaltung und Sezession“. Genau darüber soll es ihnen aber nach Angaben aus Madrid eben nicht erlaubt sein selbst zu befinden.

 

Ginge das Referendum durch, könnten sich immer wieder große Gruppen von……

Der EU-Faschismus schlägt in Spanien blutig zu

Wie ich bereits hier berichtet habe, ist die brutale Fratze des Faschismus der EU in Katalonien zum Vorschein gekommen. Demokratie und Selbstbestimmung ist in der EU verboten … und wer es versucht wird niedergeknüppelt oder niedergeschossen. Am Tag des Referendums haben sich ganz schlimme Szenen abgespielt, weil die spanische Zentralregierung koste es was es wolle die Katalanen daran gehindert hat, ihr demokratisches Recht auszuüben. Der Bürgermeister von Barcelona sagte, mindestens 460 Menschen sind in Katalonien durch die Polizeigewalt verletzt worden. Ada Colau hat Madrid dazu aufgerufen, die Gewalt sofort zu beenden!

Klick Bild für mehr……