Archiv für Bevölkerungskontrolle und oder Neue Weltordnung (NWO)

EU forscht an Suchmaschine für kriminelle Internetinhalte

Europäische Polizeibehörden und Rüstungsfirmen arbeiten an einer „Plattform für Terrorismusaufklärung“ im Internet. Sie soll Material zur Förderung von Gewalt und „Radikalisierung“ aufspüren. Damit geht die Technik weit über die ebenfalls drohenden Uploadfilter hinaus.

Der obligatorische Hacker im Kapuzenpullover als Illustration eines EU-Forschungsprojekts zum Aufspüren terroristischer Internetinhalte. Alle Rechte vorbehalten RED ALERT

Im Sicherheitsforschungsprogramm „TENSOR“ entwickelt die Europäische Union die automatische Erkennung von kriminellen Inhalten im Internet. Die Technik soll im automatisierten Verfahren „Material zur Förderung terroristischer Gewalt und Radikalisierung“ aufspüren. Auf der Projektwebseite wird dies als „Crawlen, Überwachen und Sammeln“ bezeichnet. Die Software soll sich auch mehrsprachig in sozialen Medien bewegen und…..

Facebook und Google als Inkarnation des LifeLog-Programms des Pentagon

….alles unter Kontrolle des Pentagon?!…..

Bildergebnis für pentagon facebook youtube amazon

Es gibt Dinge, die sind so krass, dass man sie  sich nicht ausdenken kann. Dazu gehört, dass es bis vor 15 Jahren ein öffentlich bekanntes Programm des US-Militärs namens LifeLog gab, das genau die Totalaufzeichnung und  Speicherung all unseres Tuns anstrebte, die durch Google, Facebook und andere US-Konzerne inzwischen wie nach Blaupause umgesetzt wurde.

Im Mai 2003 berichteten amerikanische Medien und auch „Die Zeit“ über ein Ausschreibung der beim US-Verteidigungsministerium (Pentagon) angesiedelten Forschungsbehörde Defense Advanced Projects Research Agency (Darpa). Es ging um ein Projekt namens LifeLog, das in der Ausschreibung laut Zeit so beschrieben wurde:

„Das Ziel: ein digitales Protokoll vom Leben eines Menschen zu erstellen, das nicht nur Dokumente wie Fotos, EMails und Bücher enthält, sondern per GPS-Sensor auch eine lückenlose Aufzeichnung des Aufenthaltsorts.“

Die Ausschreibung mit der Nummer BAA 03-30 war eine Aufforderung an……

 

Die Welt-Stasi

Der NSA-Skandal ist aus den Nachrichten verschwunden, doch der Ausbau einer globalen Totalüberwachung geht ungebremst weiter.

Der NSA-Überwachungsskandal ist nur ein Symptom für eine noch viel umfassendere und Besorgnis erregendere Entwicklung: Die USA dominieren den Rest der Welt mittlerweile in einem Ausmaß, von dem frühere Weltreiche nur hätten träumen können. Nicht nur, dass das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auf fast jedem Territorium der Erde macht, was es will — auch die Reaktionen der Nationalstaaten darauf sind deutlich von Angst diktiert. Gegen die US-Regierung und ihren zum monströsen Welt-Tyrannen angeschwollenen Sicherheitsapparat hilft jetzt aber nur noch der entschlossene Widerstand der unterworfenen Länder.

Joseph Nacchio, Chef einer US-Telekommunikationsfirma, lehnte die Forderung der NSA ab, Kundendaten herauszugeben. Bald darauf verurteilte ihn ein Gericht wegen „Insider-Handels“. Zufall? Ecuadors Präsident Corea war bereit, Edward Snowden Asyl zu gewähren. „Wir lassen uns nicht einschüchtern“, verkündete er stolz. Kurz darauf ruderte er zurück. US-Vizepräsident Biden hatte ihn angerufen und gewarnt, die Beziehungen zwischen beiden Ländern würden sich „stark verschlechtern“…..

100’000 Menschen sind schon unter totaler Kontrolle

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Wenn die Polizei heimlich Internet-Accounts übernimmt

Polizei und Geheimdienste ermitteln im Netz auch verdeckt mit Accounts unter falschen Namen. In einigen Fällen übernehmen Behörden dabei Accounts, die zuvor von Dritten betrieben wurden. Wie oft das in der Praxis geschieht, möchte die Bundesregierung die Öffentlichkeit nicht wissen lassen.

Schäferhund vor einem LaptopIm Internet weiß niemand, dass du ein (Polizei-)Hund bist. CC-BY-ND 2.0 Will Brenner

Am 22. Juli 2016 erschoss David S. neun Menschen in einem Münchner Einkaufszentrum. Einen Monat später nahmen Polizisten den Mann fest, von dem der rechtsradikale Attentäter seine Tatwaffe gekauft hatte. Der Kauf lief über ein Forum im sogenannten „Darknet“ ab. Auf die Schliche kamen die Ermittler dem Waffenhändler durch weitere Kunden, gegen die anderweitig ermittelt wurde. Einer von ihnen stellte den Behörden seinen Account im Darknet-Forum zur Verfügung, wie die Berliner Zeitung schreibt. Mithilfe des getarnten Accounts…..

Deutlich mehr Fingerabdrücke im Schengener Informationssystem gespeichert

Die Nutzung des AFIS ist für alle Schengen-Staaten verpflichtend, für die Umsetzung haben sie zwei Jahre Zeit. CC-BY-NC-SA 2.0 Dave Rutt

Das Schengener Informationssystem (SIS II) enthält derzeit rund 236.000 durchsuchbare Fingerabdrücke. Vor einem halben Jahr lag die Zahl noch bei rund 135.000. Der Grund für die Zunahme ist die Einführung eines „Fingerabdruckidentifizierungssystem“ (AFIS), das die EU-Kommission am 6. März vergangenen Jahres freigeschaltet hat. Damals enthielt das SIS II rund 97.000 Fingerabdruckblätter. Bis dahin waren Recherchen in vorhandenen Fingerabdruckdaten nur in der Datenbank EURODAC und im Visa-Informationssystem (VIS) möglich.

Mit dem neuen AFIS sollen die allgemeine Kriminalität, aber auch der Missbrauch von Identitäten bekämpft werden. Der Einführung ging eine zweijährige Pilotphase voraus. Das System wird von der Europäischen Agentur für das ……

Der Eurotrojaner kommt: EU-Behörde auf Überwachungs-Shoppingtour

Die EU-Polizeiagentur Europol sucht derzeit nach Hacker-Expertise. Sie will Polizeibehörden in allen EU-Staaten Staatstrojaner zur Verfügung stellen, mit deren Hilfe diese fremde Geräte ausspionieren können. Das sorgt für Bedenken: Europol dürfe keine „europäische Hackerbehörde werden“, warnt Linken-Abgeordneter Andrej Hunko.

CC-BY 2.0 Tama Leaver

Die EU-Polizeibehörde Europol sucht derzeit aktiv nach Staatstrojaner-Expertise. Durch sie könnten bald Polizeikräfte in der ganzen Europäischen Union die….

Apokalypse – Wann?

Im Nachhinein wird es uns als ein Glücksfall der Historie erscheinen, dass das für den Globus existenzbedrohende Arsenal an Massenvernichtungswaffen damals einzig in den Händen von nicht mehr als zwei Akteuren lag: denen der USA und der Sowjetunion. Die gegenwärtige Entwicklung zielt in eine andere Richtung: An die Stelle einer bipolaren ist eine multipolare oder – wie andere es nennen – eine polyzentrische Weltordnung getreten.

Viele glauben, darin einen bedeutenden Fortschritt zu sehen, weil sie bei diesem Übergang in erster Linie eine größere politische und kulturelle Vielfalt vor Augen haben. Die dualistische Welt des Kalten Krieges erstickte ja in einer ideologischen Enge, die nichts anderes mehr kannte als die beiden tödlich verfeindeten Wirtschaftssysteme: den sowjetischen Kommunismus und den westlichen Kapitalismus. Im östlichen Lager wollte man einen neuen Menschen schaffen – wie an ein unanfechtbares religiöses Dogma glaubte man an die hundertprozentige Formbarkeit des Menschen. Allerdings waren aus der Zeit der Finsternis noch die durch die voraufgegangene Bourgeoisie geistig verformten Menschen übriggeblieben, die man erst einmal beseitigen musste, damit der neue Mensch sich ungestört zu entfalten vermochte. In der Sowjetunion wurden aus diesem Grund die „bürgerlichen“ Kulaks in Massen ermordet. Die Chinesische Revolution definierte ihre Feinde auf ähnliche Art, denn dazu gehörten ehemalige Grundherren, „reiche“ Bauern und Lehrer, die man erniedrigte, folterte und ermordete. Die Roten Khmer….

SRF über Bevölkerungsreduktion Rockefellers/Gates/Ford/UN !

“Aussortiert – Asiens unerwünschte Töchter “ ich habe die >50min Doku auf knapp 6 Min. gekürzt. Die volle Doku kann auf SRF.ch geschaut werden , aber – wohl aus Lizenzgründen – nur noch 28 Tage ab jetzt . Meine Zusammenfassung lässt 1fach die Wiederholungen weg und die Fallgeschichten (Eltern suchen Entführte Tochter + Junggeselle (“blattloser Ast”), der in einer Selfiestickfabrik arbeitet + eine Inderin die verheiratet und ausgestoßen und zwangsabgetrieben wurde, da sie alles Mädchen gebar, ) sowie die Interviews habe ich auch viele weggelassen, weil sie oft nur das wiederholen/bestätigen was die Sprecherin schon sagte. Schau das Video hier…..

Elektronik Konzern bestätigt: Du bezahlst mit deinen Daten! Der Grund warum dein Smart-TV jetzt so günstig ist

Smart TVs sind so erschwinglich, weil sie dich ausspionieren, gibt Vizio Executive zu.

In einem Interview hat Bill Baxter, CTO von Vizio, erklärt, dass es beim Verkauf eines Smart TV nicht nur um die Datenerfassung bei der Nutzung der Überwachungsfunktion geht, sondern auch um die Amortisation per Datensammlung. Das bedeutet mit anderen Worten, dass sie Geld damit verdienen, Menschen auszuspionieren, die die Smart TVs benutzen. Er fuhr fort,..beim Kauf eines “normalen-TV” der keine Daten sammeln kann wird daher der Verlust ausgeglichen.

Theoretisch kann die gesamte Überwachung und Datenerfassung in den TV-Einstellungen ausgeschaltet werden. Das setzt jedoch ein absolutes Vertrauen in den Hersteller voraus, das in der heutigen Zeit der totalen Überwachung und Datensammlung eher schwierig ist.

Laut Bill Baxter gibt es nichts, was Unternehmen wie Vizio davon abhält, einen Fernseher zu bauen, der nur ein Fernseher mit modernen Funktionen ist, aber keine Datenerfassung oder “Smart” Funktionen aufweist. Die einzige Möglichkeit auf dies zu verzichten, ist wenn der Preis für ein TV-Gerät im Einzelhandel wieder höher wäre. Das Hauptziel der Geschäftstätigkeit ist es jedoch nach wie vor bessere Produkte zu niedrigeren Preisen als die Konkurrenz anzubieten.

Smart TVs als normale nur sendende TV-Apparate an zu bieten würde diese dann auch wieder teurer machen. Unternehmen nutzen Smart TVs, um uns auszuspionieren und unsere Daten zu sammeln. Haben wir jemals ausdrücklich unsere Zustimmung gegeben? Ist irgendein Gerät mehr sicher? Vielleicht sollten wir alle beim nächsten Mal etwas vorsichtiger sein, wenn wir einen Smart TV benutzen, da man nie weiß, wer gerade zusieht…..

Quellen:1,2,3

Polizeigesetze: Brandenburg ist nicht Kalabrien

Auch Brandenburg bekommt ein neues Polizeigesetz. Erstmals könnte hier die Linkspartei die Einführung von Staatstrojanern mittragen. Bei der Sachverständigenanhörung kam heraus, dass die Polizei die Spähsoftware eher gegen Viehdiebe als Terroristen einsetzen würde. Wir haben die besten Zitate gesammelt.

Der gemeinsame Entwurf der rot-roten Landesregierung für ein neues Polizeigesetz in Brandenburg liegt vor. Am Mittwoch lud sich der zuständige Innenausschuss fünf Jurist:innen als Sachverständige ein. Außerdem durften vier Polizisten vortragen. Das Interesse war groß, mindestens 35 Zuschauer:innen saßen im Saal, unter ihnen Aktivist:innen vom NoPolGBbg-Bündnis.

Das Polizeigesetz könnte noch vor der Landtagswahl im Herbst verabschiedet….

DER TOTALE SOZIALISTISCHE ÜBERWACHUNGSSTAAT STEHT VOR SEINER VOLLENDUNG

Gegen die Überwachungsmaßnahmen, die schon laufen – und jene, die in Planung sind, ist George Orwells „1984“ der reine Kindergarten.

Da gab es einmal, lang ist’s her, ein Gesetz auf sog. „informelle Selbstbestimmung“. Dieses Recht gibt es zwar immer noch. Es ist sogar ein Grundrecht (solche haben „Ewigkeitswert“ und sind nicht abschaffbar). Aber Pustekuchen. Wie wir wissen, pfeift die Merkelbande bekanntlich auf Gesetze. Das Gesetz, so Merkel, ist sie selbst.

So wird unsere Zukunft aussehen.

 

  • Sogenannte Smart Cities sollen die gesamte Bevölkerung Tag und Nacht überwachen.
  • Straßen-Laternen ausgestattet mit Kameras, Abhörwanzen und Sensoren. Das lästige Wahlvieh will man ständig im Auge behalten. Das heißt immer und überall jeden überwachen und abgehören damit es ja nie mehr zu einem Systemwechsel oder MAchtwechsel kommt. (https://www.heise.de/newsticker/meldung/San-Diego-verwanzt-sich-3633905.html,  https://www.presseportal.de/pm/43172/3594281
  • Bericht über Kooperation mit Behörden: Vodafone gibt mehreren Staaten direkten Zugriff auf seine Netze ( https://netzpolitik.org/2014/bericht-ueber-kooperation-mit-behoerden-vodafone-gibt-mehreren-staaten-direkten-zugriff-auf-seine-netze/)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und Informationen über jeden und alle zu sammeln! http://www.golem.de/news/snowden-dokumente-wie-die-nsa-den-mobilfunk-infiltriert-1412-110973.html)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und….hier weiter……

 

AUFGEDECKT: NOCH mehr Überwachung im Auto – EU und MERKEL-Deutschland wollen alles….

Unbenanntes Design(361)Die Überwachungsindustrie in Deutschland und in der EU wird immer massiver. Auch Autos bieten keinen Schutz. Zahlreiche Datenempfänger zeigen an, wo Sie sind, wie Sie sich bewegen und was im Inneren des Autos passiert. Die totale Überwachung indes kommt erst noch. So plant Volvo nun eine Kamera, die direkt dem Fahrer zugewandt sei. Sie sehen dem Staat und seinen Überwachungsorganen also direkt ins Gesicht, so die Auffassung von Kritikern und Beobachtern. Im Fahrzeug. Wir erinnern daran, was die EU noch plant – unter anderem die Messung des…..

Bargeldabschaffung: Gläserne Bürger oder das Ende des Euro und der EU?

Immer wieder thematisieren die Medien das Thema „Bargeldabschaffung“ und sachte, Schritt um Schritt, robben Politik, Finanzwirtschaft und Medien auf den bargeldlosen Überwachungsstaat zu. Die Notenbanken haben jetzt einmal wieder das Wort ergriffen und der Focus assistiert. Dieser Beitrag will aus diesem Grunde das große Bild beschreiben, das sehr wahrscheinlich als Folge der Bargeldlosigkeit eintreten wird

Fadenscheinigste Gründe werden bemüht

Die Gründe könnten fadenscheiniger nicht sein. Bargeld schade der Umwelt. Bargeldloses Zahlen produziere dagegen weniger CO2. Was für ein Unsinn! Jeder Jogger erzeugt durch seine körperliche Anstrengung mehr CO2 als ein ganzer Pulk Leute, die mit Bargeld zahlen. Letztendlich gibt auch der Focus zu, dass der Anteil der Bargeldbenutzung am CO2 Ausstoß insgesamt verschwindend gering sei.

Und dann kommen die üblichen Gründe, nämlich „Weniger Kriminalität“ und „Weniger Schwarzarbeit“. Nun, beleuchten wir einmal die Chancen und Risiken einer bargeldlosen Gesellschaft anhand von Situationen, die das menschliche ….

Angela Merkel: Nationalstaaten müssen ihre Souveränität an die neue Weltordnung aufgeben

“Nationalstaaten müssen bereit sein, ihre Souveränität aufzugeben”! Meinte  Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem Publikum in Berlin. “Souveräne Nationalstaaten dürfen in Fragen der Einwanderung nicht auf den Willen ihrer Bürger hören”.

MAcronPA

Die führenden Regierungspolitiker der größten EU-Staaten Deutschland und Frankreich, Angela Merkel und Emmanuel Macron, treiben die Auflösung der Nationalstaaten in die EU weiter voran. Ziel ist es, einen europäischen Superstaat zu schaffen, der es mit den USA, Russland und China aufnehmen soll.

So betonte Merkel, dass Nationalstaaten heute „vorbereitet sein müssen, ihre Souveränität aufzugeben“. In Sachen Immigration, Grenzen und nationale Souveränität müssten die Regierungen nicht auf ihre Bürger hören, erklärte sie in einer Rede für die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Dabei machte sie auch eine eigene Definition für den Begriff des Volkes: „Das Volk sind die Menschen, die dauerhaft in einem Land leben und nicht eine Gruppe, die sie als Volk definiert.“

Emmanuel Macron schlägt ins gleiche Horn, obwohl er genau weiß, dass er damit die stolzen Franzosen brüskiert und immer mehr an Beliebtheit einbüßt. Er erklärte vor dem Deutschen Bundestag, dass Frankreich und Deutschland das Zentrum der entstehenden Neuen Weltordnung sein müssten. „Das franko-deutsche Paar hat die Aufgabe, die Welt nicht ins Chaos stürzen zu lassen und sie auf dem Weg zum Frieden zu führen“, so der französische Präsident zu den deutschen Politikern. „Europa muss stärker werden … und mehr Souveränität gewinnen.“ Er forderte die Nationalstaaten dazu auf, ihre auswärtigen Angelegenheiten, die Migration und Entwicklung an Brüssel zu übertragen, sowie „einen wachsenden Teil unserer Budgets und fiskalischen Ressourcen.“

Damit wird klar, in welche Richtung das Ganze geht. Die Politeliten machen was sie wollen und lassen ihre Bürger dabei außen vor. Diese haben lediglich das Recht, vom System erlaubte Parteien und Politiker zu wählen und außerhalb der Wahlzeiten gefälligst die Klappe zu halten. So funktioniert die repräsentative Demokratur der Jetztzeit.

Angela Merkel: Nation States Must “Give Up Sovereignty” To New World Order

contra-agazin

Der Krieg gegen den Globalismus

Belgien hat sich der Liste jener Länder angeschlossen, die gegen ihre gewählte Führung rebellieren. Am Wochenende stürzte die belgische Regierung wegen der Reise von Premierminister Charles Michel nach Marokko zur Unterzeichnung des Migrationsabkommens der Vereinten Nationen. Dieses Abkommen macht keinen Unterschied zwischen legalen und illegalen Migranten und betrachtet die Einwanderung als ein positives Phänomen. Das belgische Volk war offenbar nicht einverstanden. Facebook registrierte 1.200 Belgier, die der Meinung waren, dass der Premierminister ein Verräter sei. Einige Nutzer äußerten sich besorgt über die Zukunft ihrer Kinder und stellten fest, dass die belgische Demokratie tot ist. Andere sagten, sie würden sich gelbe Westen besorgen und sich den Protesten anschließen.

Die Unruhen, die an verschiedenen Orten zu beobachten sind, konzentrieren sich auf einige spezifische Forderungen, stellen aber eine viel größere Wut dar. Die französischen Gelbwesten protestierten zunächst gegen die……

Bundesregierung plant Totalüberwachung der Autofahrer

Mit demokratischem Verständnis einer freiheitlichen, bürgerlichen Grundordnung läßt sich das gegen uns Bürger gerichtete Verhalten der Großen Koalition kaum noch erklären.

Während die Bundesregierung mit offenkundigen Lügen die Bevölkerung beschimpft (wie im Fall Chemnitz deutlich geworden ist) sich selbst weder an Recht noch Gesetz hält oder zu halten bereit ist (wie an der Grenzsicherungsverweigerung 2015 sichtbar wurde) und Steuergelder veruntreut und verschwendet (wie jüngst durch die Bundesverteidigungsministerin zu vermuten ist), werden die Bürger…..

Crashkurs für Drohnen

Bundeswehr will unbemannte Flugobjekte im zivilen Luftraum einsetzen, noch fehlt die Zulassung. Vorerst sind sie in Israel stationiert

S 01.jpgDie Vision von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen: Militärische Drohnen über Deutschland kreisen lassen Foto: Ralph Orlowski/Michaela Rehle/REUTERS/Montage jW

Die Bundeswehr kommt ihrem Ziel, militärische Drohnen über Deutschland fliegen zu lassen, näher. Noch fehlen die technischen Voraussetzungen für den Einsatz. Das Verteidigungsministerium hat nun Versuche zur Vermeidung von Zusammenstößen am Himmel in Auftrag gegeben. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) werde noch in diesem Monat mit entsprechenden Tests auf dem eigenen Betriebsgelände in Braunschweig beginnen, schreibt die Bundesregierung in der Antwort auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion. Die Flüge sind Teil des Programms »Sense and Avoid national« (Prosan), das vom Verteidigungsministerium mit 13 Millionen Euro finanziert wird. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung von Ausweichverfahren für Drohnen, damit diese im zivilen Luftraum verkehren können. Die deutschen Forschungen sind Teil eines seit zehn Jahren bestehenden Projekts der Europäischen Verteidigungsagentur.

Die Drohnen der Bundeswehr verfügen bislang nur über Assistenzsysteme,….

Nicolas Sarkozy: „Ziel ist, sich der Herausforderung der Rassenvermischung zu stellen“

Nicolas Sarkozy. Bild: Flickr / World Economic Forum swiss-image.ch/Photo by Moritz Hager CC BY-SA 2.0

Der Migrationspakt wurde von der Todes-Raute in Marrakesch angenommen und nun kann ganz offiziell und legal die nächste Stufe der Migrantenflutung und Islamisierung Deutschlands beginnen. Einige aufgeweckte Bürger kennen schon die Antwort, aber viele ratlose Menschen fragen sich gerade zurecht, was es mit diesem globalen UN-Migrationspakt auf sich hat und welche Ziele mit ihm und auch mit dem UN-Flüchtlingspakt tatsächlich verfolgt werden?

Nachfolgend lassen wir die Frage mal ein paar bekannte und einflussreiche Persönlichkeiten beantworten. Der ehemalige französische Präsident und Freimaurer Nicolas Sarkozy hat sich dazu 2008 mehr als deutlich wie folgt geäußert:

„Was also ist das Ziel? (…) Das Ziel ist, sich der Herausforderung der Rassenvermischung zu stellen. Die Herausforderung der Vermischung, die uns im 21. Jahrhundert gegenübersteht. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung. Es ist zwingend! Wir können nicht anders, wir riskieren sonst, mit sehr großen Problemen konfrontiert zu werden. Deswegen müssen wir uns ändern, und wir werden uns ändern. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: in Unternehmen, in Verwaltungen, in Bildung, in politischen Parteien. Und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn dies von der Republik [also vom Volk, A.d.V] nicht freiwillig getan wird, dann wird der Staat Zwangsmaßnahmen anwenden.“

Da haben wir es. Es geht also um „Rassenvermischung“! Und diese sei sogar „zwingend“. Wenn nicht, gibt es „große Probleme“. Was für Probleme denn? Aber Sarkozy ist nicht der……

Die Terror-Profiteure

Die Terror-ProfiteureFoto: David Orcea/Shutterstock.com

Durch die kontinuierliche Verbreitung von Angst-Propaganda wurde die Sicherheitsindustrie zu einem der profitabelsten Wirtschaftsbereiche der Welt.

von Elias Davidsson

Die Sicherheitsindustrie existierte vor 1990 kaum. Zwar werden seit Jahrhunderten Zäune und Türschlösser hergestellt, um Wohnungen, Häuser und Unternehmen gegen Diebstahl zu schützen. Die Produzenten bildeten aber nur eine bescheidene Klasse innerhalb der Gesellschaft.

Das hat sich in der Folge von 9/11 drastisch geändert: Die Sicherheitsindustrie erhielt kurz nach diesem Ereignis gewaltigen Aufschwung und entwickelte sich inzwischen zu einem der profitabelsten Industriezweige.

Der Hauptzweck zur Errichtung und Pflege des Feindbildes…..