Archiv für Bevölkerungskontrolle und oder Neue Weltordnung (NWO)

SRF über Bevölkerungsreduktion Rockefellers/Gates/Ford/UN !

“Aussortiert – Asiens unerwünschte Töchter “ ich habe die >50min Doku auf knapp 6 Min. gekürzt. Die volle Doku kann auf SRF.ch geschaut werden , aber – wohl aus Lizenzgründen – nur noch 28 Tage ab jetzt . Meine Zusammenfassung lässt 1fach die Wiederholungen weg und die Fallgeschichten (Eltern suchen Entführte Tochter + Junggeselle (“blattloser Ast”), der in einer Selfiestickfabrik arbeitet + eine Inderin die verheiratet und ausgestoßen und zwangsabgetrieben wurde, da sie alles Mädchen gebar, ) sowie die Interviews habe ich auch viele weggelassen, weil sie oft nur das wiederholen/bestätigen was die Sprecherin schon sagte. Schau das Video hier…..

Elektronik Konzern bestätigt: Du bezahlst mit deinen Daten! Der Grund warum dein Smart-TV jetzt so günstig ist

Smart TVs sind so erschwinglich, weil sie dich ausspionieren, gibt Vizio Executive zu.

In einem Interview hat Bill Baxter, CTO von Vizio, erklärt, dass es beim Verkauf eines Smart TV nicht nur um die Datenerfassung bei der Nutzung der Überwachungsfunktion geht, sondern auch um die Amortisation per Datensammlung. Das bedeutet mit anderen Worten, dass sie Geld damit verdienen, Menschen auszuspionieren, die die Smart TVs benutzen. Er fuhr fort,..beim Kauf eines “normalen-TV” der keine Daten sammeln kann wird daher der Verlust ausgeglichen.

Theoretisch kann die gesamte Überwachung und Datenerfassung in den TV-Einstellungen ausgeschaltet werden. Das setzt jedoch ein absolutes Vertrauen in den Hersteller voraus, das in der heutigen Zeit der totalen Überwachung und Datensammlung eher schwierig ist.

Laut Bill Baxter gibt es nichts, was Unternehmen wie Vizio davon abhält, einen Fernseher zu bauen, der nur ein Fernseher mit modernen Funktionen ist, aber keine Datenerfassung oder “Smart” Funktionen aufweist. Die einzige Möglichkeit auf dies zu verzichten, ist wenn der Preis für ein TV-Gerät im Einzelhandel wieder höher wäre. Das Hauptziel der Geschäftstätigkeit ist es jedoch nach wie vor bessere Produkte zu niedrigeren Preisen als die Konkurrenz anzubieten.

Smart TVs als normale nur sendende TV-Apparate an zu bieten würde diese dann auch wieder teurer machen. Unternehmen nutzen Smart TVs, um uns auszuspionieren und unsere Daten zu sammeln. Haben wir jemals ausdrücklich unsere Zustimmung gegeben? Ist irgendein Gerät mehr sicher? Vielleicht sollten wir alle beim nächsten Mal etwas vorsichtiger sein, wenn wir einen Smart TV benutzen, da man nie weiß, wer gerade zusieht…..

Quellen:1,2,3

Polizeigesetze: Brandenburg ist nicht Kalabrien

Auch Brandenburg bekommt ein neues Polizeigesetz. Erstmals könnte hier die Linkspartei die Einführung von Staatstrojanern mittragen. Bei der Sachverständigenanhörung kam heraus, dass die Polizei die Spähsoftware eher gegen Viehdiebe als Terroristen einsetzen würde. Wir haben die besten Zitate gesammelt.

Der gemeinsame Entwurf der rot-roten Landesregierung für ein neues Polizeigesetz in Brandenburg liegt vor. Am Mittwoch lud sich der zuständige Innenausschuss fünf Jurist:innen als Sachverständige ein. Außerdem durften vier Polizisten vortragen. Das Interesse war groß, mindestens 35 Zuschauer:innen saßen im Saal, unter ihnen Aktivist:innen vom NoPolGBbg-Bündnis.

Das Polizeigesetz könnte noch vor der Landtagswahl im Herbst verabschiedet….

DER TOTALE SOZIALISTISCHE ÜBERWACHUNGSSTAAT STEHT VOR SEINER VOLLENDUNG

Gegen die Überwachungsmaßnahmen, die schon laufen – und jene, die in Planung sind, ist George Orwells „1984“ der reine Kindergarten.

Da gab es einmal, lang ist’s her, ein Gesetz auf sog. „informelle Selbstbestimmung“. Dieses Recht gibt es zwar immer noch. Es ist sogar ein Grundrecht (solche haben „Ewigkeitswert“ und sind nicht abschaffbar). Aber Pustekuchen. Wie wir wissen, pfeift die Merkelbande bekanntlich auf Gesetze. Das Gesetz, so Merkel, ist sie selbst.

So wird unsere Zukunft aussehen.

 

  • Sogenannte Smart Cities sollen die gesamte Bevölkerung Tag und Nacht überwachen.
  • Straßen-Laternen ausgestattet mit Kameras, Abhörwanzen und Sensoren. Das lästige Wahlvieh will man ständig im Auge behalten. Das heißt immer und überall jeden überwachen und abgehören damit es ja nie mehr zu einem Systemwechsel oder MAchtwechsel kommt. (https://www.heise.de/newsticker/meldung/San-Diego-verwanzt-sich-3633905.html,  https://www.presseportal.de/pm/43172/3594281
  • Bericht über Kooperation mit Behörden: Vodafone gibt mehreren Staaten direkten Zugriff auf seine Netze ( https://netzpolitik.org/2014/bericht-ueber-kooperation-mit-behoerden-vodafone-gibt-mehreren-staaten-direkten-zugriff-auf-seine-netze/)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und Informationen über jeden und alle zu sammeln! http://www.golem.de/news/snowden-dokumente-wie-die-nsa-den-mobilfunk-infiltriert-1412-110973.html)
  • NSA hat Zugang zu beinahe allen Mobilfunknetzwerken weltweit, um Daten abzugreifen und….hier weiter……

 

AUFGEDECKT: NOCH mehr Überwachung im Auto – EU und MERKEL-Deutschland wollen alles….

Unbenanntes Design(361)Die Überwachungsindustrie in Deutschland und in der EU wird immer massiver. Auch Autos bieten keinen Schutz. Zahlreiche Datenempfänger zeigen an, wo Sie sind, wie Sie sich bewegen und was im Inneren des Autos passiert. Die totale Überwachung indes kommt erst noch. So plant Volvo nun eine Kamera, die direkt dem Fahrer zugewandt sei. Sie sehen dem Staat und seinen Überwachungsorganen also direkt ins Gesicht, so die Auffassung von Kritikern und Beobachtern. Im Fahrzeug. Wir erinnern daran, was die EU noch plant – unter anderem die Messung des…..

Bargeldabschaffung: Gläserne Bürger oder das Ende des Euro und der EU?

Immer wieder thematisieren die Medien das Thema „Bargeldabschaffung“ und sachte, Schritt um Schritt, robben Politik, Finanzwirtschaft und Medien auf den bargeldlosen Überwachungsstaat zu. Die Notenbanken haben jetzt einmal wieder das Wort ergriffen und der Focus assistiert. Dieser Beitrag will aus diesem Grunde das große Bild beschreiben, das sehr wahrscheinlich als Folge der Bargeldlosigkeit eintreten wird

Fadenscheinigste Gründe werden bemüht

Die Gründe könnten fadenscheiniger nicht sein. Bargeld schade der Umwelt. Bargeldloses Zahlen produziere dagegen weniger CO2. Was für ein Unsinn! Jeder Jogger erzeugt durch seine körperliche Anstrengung mehr CO2 als ein ganzer Pulk Leute, die mit Bargeld zahlen. Letztendlich gibt auch der Focus zu, dass der Anteil der Bargeldbenutzung am CO2 Ausstoß insgesamt verschwindend gering sei.

Und dann kommen die üblichen Gründe, nämlich „Weniger Kriminalität“ und „Weniger Schwarzarbeit“. Nun, beleuchten wir einmal die Chancen und Risiken einer bargeldlosen Gesellschaft anhand von Situationen, die das menschliche ….

Angela Merkel: Nationalstaaten müssen ihre Souveränität an die neue Weltordnung aufgeben

“Nationalstaaten müssen bereit sein, ihre Souveränität aufzugeben”! Meinte  Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem Publikum in Berlin. “Souveräne Nationalstaaten dürfen in Fragen der Einwanderung nicht auf den Willen ihrer Bürger hören”.

MAcronPA

Die führenden Regierungspolitiker der größten EU-Staaten Deutschland und Frankreich, Angela Merkel und Emmanuel Macron, treiben die Auflösung der Nationalstaaten in die EU weiter voran. Ziel ist es, einen europäischen Superstaat zu schaffen, der es mit den USA, Russland und China aufnehmen soll.

So betonte Merkel, dass Nationalstaaten heute „vorbereitet sein müssen, ihre Souveränität aufzugeben“. In Sachen Immigration, Grenzen und nationale Souveränität müssten die Regierungen nicht auf ihre Bürger hören, erklärte sie in einer Rede für die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Dabei machte sie auch eine eigene Definition für den Begriff des Volkes: „Das Volk sind die Menschen, die dauerhaft in einem Land leben und nicht eine Gruppe, die sie als Volk definiert.“

Emmanuel Macron schlägt ins gleiche Horn, obwohl er genau weiß, dass er damit die stolzen Franzosen brüskiert und immer mehr an Beliebtheit einbüßt. Er erklärte vor dem Deutschen Bundestag, dass Frankreich und Deutschland das Zentrum der entstehenden Neuen Weltordnung sein müssten. „Das franko-deutsche Paar hat die Aufgabe, die Welt nicht ins Chaos stürzen zu lassen und sie auf dem Weg zum Frieden zu führen“, so der französische Präsident zu den deutschen Politikern. „Europa muss stärker werden … und mehr Souveränität gewinnen.“ Er forderte die Nationalstaaten dazu auf, ihre auswärtigen Angelegenheiten, die Migration und Entwicklung an Brüssel zu übertragen, sowie „einen wachsenden Teil unserer Budgets und fiskalischen Ressourcen.“

Damit wird klar, in welche Richtung das Ganze geht. Die Politeliten machen was sie wollen und lassen ihre Bürger dabei außen vor. Diese haben lediglich das Recht, vom System erlaubte Parteien und Politiker zu wählen und außerhalb der Wahlzeiten gefälligst die Klappe zu halten. So funktioniert die repräsentative Demokratur der Jetztzeit.

Angela Merkel: Nation States Must “Give Up Sovereignty” To New World Order

contra-agazin

Der Krieg gegen den Globalismus

Belgien hat sich der Liste jener Länder angeschlossen, die gegen ihre gewählte Führung rebellieren. Am Wochenende stürzte die belgische Regierung wegen der Reise von Premierminister Charles Michel nach Marokko zur Unterzeichnung des Migrationsabkommens der Vereinten Nationen. Dieses Abkommen macht keinen Unterschied zwischen legalen und illegalen Migranten und betrachtet die Einwanderung als ein positives Phänomen. Das belgische Volk war offenbar nicht einverstanden. Facebook registrierte 1.200 Belgier, die der Meinung waren, dass der Premierminister ein Verräter sei. Einige Nutzer äußerten sich besorgt über die Zukunft ihrer Kinder und stellten fest, dass die belgische Demokratie tot ist. Andere sagten, sie würden sich gelbe Westen besorgen und sich den Protesten anschließen.

Die Unruhen, die an verschiedenen Orten zu beobachten sind, konzentrieren sich auf einige spezifische Forderungen, stellen aber eine viel größere Wut dar. Die französischen Gelbwesten protestierten zunächst gegen die……

Bundesregierung plant Totalüberwachung der Autofahrer

Mit demokratischem Verständnis einer freiheitlichen, bürgerlichen Grundordnung läßt sich das gegen uns Bürger gerichtete Verhalten der Großen Koalition kaum noch erklären.

Während die Bundesregierung mit offenkundigen Lügen die Bevölkerung beschimpft (wie im Fall Chemnitz deutlich geworden ist) sich selbst weder an Recht noch Gesetz hält oder zu halten bereit ist (wie an der Grenzsicherungsverweigerung 2015 sichtbar wurde) und Steuergelder veruntreut und verschwendet (wie jüngst durch die Bundesverteidigungsministerin zu vermuten ist), werden die Bürger…..

Crashkurs für Drohnen

Bundeswehr will unbemannte Flugobjekte im zivilen Luftraum einsetzen, noch fehlt die Zulassung. Vorerst sind sie in Israel stationiert

S 01.jpgDie Vision von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen: Militärische Drohnen über Deutschland kreisen lassen Foto: Ralph Orlowski/Michaela Rehle/REUTERS/Montage jW

Die Bundeswehr kommt ihrem Ziel, militärische Drohnen über Deutschland fliegen zu lassen, näher. Noch fehlen die technischen Voraussetzungen für den Einsatz. Das Verteidigungsministerium hat nun Versuche zur Vermeidung von Zusammenstößen am Himmel in Auftrag gegeben. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) werde noch in diesem Monat mit entsprechenden Tests auf dem eigenen Betriebsgelände in Braunschweig beginnen, schreibt die Bundesregierung in der Antwort auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion. Die Flüge sind Teil des Programms »Sense and Avoid national« (Prosan), das vom Verteidigungsministerium mit 13 Millionen Euro finanziert wird. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung von Ausweichverfahren für Drohnen, damit diese im zivilen Luftraum verkehren können. Die deutschen Forschungen sind Teil eines seit zehn Jahren bestehenden Projekts der Europäischen Verteidigungsagentur.

Die Drohnen der Bundeswehr verfügen bislang nur über Assistenzsysteme,….

Nicolas Sarkozy: „Ziel ist, sich der Herausforderung der Rassenvermischung zu stellen“

Nicolas Sarkozy. Bild: Flickr / World Economic Forum swiss-image.ch/Photo by Moritz Hager CC BY-SA 2.0

Der Migrationspakt wurde von der Todes-Raute in Marrakesch angenommen und nun kann ganz offiziell und legal die nächste Stufe der Migrantenflutung und Islamisierung Deutschlands beginnen. Einige aufgeweckte Bürger kennen schon die Antwort, aber viele ratlose Menschen fragen sich gerade zurecht, was es mit diesem globalen UN-Migrationspakt auf sich hat und welche Ziele mit ihm und auch mit dem UN-Flüchtlingspakt tatsächlich verfolgt werden?

Nachfolgend lassen wir die Frage mal ein paar bekannte und einflussreiche Persönlichkeiten beantworten. Der ehemalige französische Präsident und Freimaurer Nicolas Sarkozy hat sich dazu 2008 mehr als deutlich wie folgt geäußert:

„Was also ist das Ziel? (…) Das Ziel ist, sich der Herausforderung der Rassenvermischung zu stellen. Die Herausforderung der Vermischung, die uns im 21. Jahrhundert gegenübersteht. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung. Es ist zwingend! Wir können nicht anders, wir riskieren sonst, mit sehr großen Problemen konfrontiert zu werden. Deswegen müssen wir uns ändern, und wir werden uns ändern. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: in Unternehmen, in Verwaltungen, in Bildung, in politischen Parteien. Und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn dies von der Republik [also vom Volk, A.d.V] nicht freiwillig getan wird, dann wird der Staat Zwangsmaßnahmen anwenden.“

Da haben wir es. Es geht also um „Rassenvermischung“! Und diese sei sogar „zwingend“. Wenn nicht, gibt es „große Probleme“. Was für Probleme denn? Aber Sarkozy ist nicht der……

Die Terror-Profiteure

Die Terror-ProfiteureFoto: David Orcea/Shutterstock.com

Durch die kontinuierliche Verbreitung von Angst-Propaganda wurde die Sicherheitsindustrie zu einem der profitabelsten Wirtschaftsbereiche der Welt.

von Elias Davidsson

Die Sicherheitsindustrie existierte vor 1990 kaum. Zwar werden seit Jahrhunderten Zäune und Türschlösser hergestellt, um Wohnungen, Häuser und Unternehmen gegen Diebstahl zu schützen. Die Produzenten bildeten aber nur eine bescheidene Klasse innerhalb der Gesellschaft.

Das hat sich in der Folge von 9/11 drastisch geändert: Die Sicherheitsindustrie erhielt kurz nach diesem Ereignis gewaltigen Aufschwung und entwickelte sich inzwischen zu einem der profitabelsten Industriezweige.

Der Hauptzweck zur Errichtung und Pflege des Feindbildes…..

Facebook: Netflix, Spotify, Amazon et al. hatten Zugriff auf persönliche Daten und private Nachrichten

Große Unternehmen wie Apple und Microsoft hatten Zugriff auf die Daten von Facebook-Nutzern. Netflix und Spotify hätten sogar private Nachrichten lesen können.

Facebook(Bild: dpa, Lino Mirgeler)

Facebook kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen: Die New York Times berichtet von einer massiven Weitergabe von privaten Daten durch Facebook an Dritte. Interne Papiere zeigten, dass mehr als 150 externe Partnerunternehmen Zugriff auf Nutzerinformationen hatten. Darunter befinden sich auch Schwergewichte aus der Tech-Welt, etwa Apple, Amazon, Spotify oder Netflix.

Ihnen und Medienorganisationen sowie Vertretern der Autoindustrie gewährte Facebook Zugriff auf persönliche Daten der Mitglieder. In manchen Fällen hatten die Unternehmen auch dann noch Zugriff, obwohl dieser eigentlich hätte…..

 

Zur Kritik der globalkapitalistischen/supranationalen Bevölkerungstransferpolitik

I. Die Agenda von UN und EU

Die Institutionen und Gremien der UN sowie der EU verfolgen schon seit einigen Jahren eine sogenannte migrations- und flüchtlingspolitische Agenda, die systematisch und umfassend auf die im Folgenden umrissenen Ziele konzentriert ist und sich in einem verzweigten Dickicht aus zum größten Teil sehr kryptischen Texten, Abkommen, Deklarationen, Berichten etc. wiederfindet.

Dabei geht es erstens um die mit hehren Phrasen und Parolen als unantastbares Dogma beschworene Umsiedlung eines Teils der Überbevölkerung aus vormodern-rückständigen afrikanischen und islamisch-patriarchalisch geprägten Krisenregionen vorzugsweise nach Europa. Hier soll diese „Umsiedlung“ dazu dienen, das von Schrumpfvergreisung beeinträchtigte Arbeitskräfte- und Konsumentenpotenzial zu stabilisieren. Dabei handelt es sich letztendlich um eine globalkapitalistisch motivierte Agenda ohne Thematisierung der sozialen und kulturellen Destruktivkräfte, die aus dieser „Umlagerung“ von normativ gegensätzlich und dysfunktional geprägten Menschenmassen hervorgehen. Deshalb wird von manchen der nicht so ohne Weiteres von der Hand zu weisende Verdacht geäußert, es ginge den globalkapitalistischen Migrationsstrategen um die – im Endeffekt konterrevolutionär-antiaufklärerische – Auslöschung der europäischen Identität zwecks Erzeugung zukünftiger Generationen von identitätslosen und deshalb leicht manipulier- und beherrschbaren „Einheitsmenschen“. Dazu passt jedenfalls die klare Aussage des ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy am 17. Dezember 2008 in Palaiseau zu führenden EU-Politikern als Vorsitzender des Europäischen Rates:

Das Ziel ist die Rassenvermischung!

„Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung! Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21….

Jetzt im Test: Gesichtserkennungstechnologie in London. Wer nein sagt macht sich schon verdächtig!

…bald Weltweit?! Die Bevölkerungskontrolle schreitet langsam aber sicher voran….

Laut BBC kann jeder der momentan auf den Straßen in London spaziert in den Radar der Metropolitan Polizei fallen die aktuell die Technologie der Gesichtserkennung testet. Um die “Transparenz” zu wahren, wird natürlich jeder der Passanten um Erlaubnis gefragt. Wer sich weigert macht sich schon verdächtig!!! Und das sollte uns ernsthafte sorgen machen!

 

Es überrascht nicht, dass die Pro-Privatsphäre-Gruppen in Großbritannien nicht über die Pläne der Polizei begeistert ist. Eine Gruppe namens Big Brother Watch hat die Gesichtserkennungstechnologie als “autoritär, gefährlich und gesetzlos” bezeichnet.

Die Überwachung unschuldiger Menschen in der Öffentlichkeit ist eine Verletzung der Grundrechte auf Privatsphäre, Meinungs- und Versammlungsfreiheit”,so die Aussage der Organisation.

Die Polizei hofft, dass die Technologie kriminelle Verdächtige identifizieren kann.

Damit niemand sich Sorgen machen muss, dass er heimlich gefilmt, identifiziert und markiert werden könnte, verteilen uniformierte und klar gekennzeichnete Offiziere Informationsbroschüren, um die Öffentlichkeit über den Prozess zu “informieren”.

Die BBC hat auch eine praktische Infografik veröffentlicht:

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/2018.12.17facialrecognitiontwo.JPG?resize=431%2C600&ssl=1

Informationskommissarin Elizabeth Denham sagte, dass die Technologie “erhebliche Vorteile für die öffentliche Sicherheit” bringen könnte. Sie räumte aber auch ein, dass es “besonders aufdringlich” sein könnte und stellte einen “echten Schritt in Richtung Veränderung bei der Überwachung von gesetzes- treuer Menschen” dar.

Natürlich ist die britische Regierung nicht die einzige Organisation, die in letzter Zeit für Schlagzeilen über den umstrittenen Einsatz von Gesichts-scannertechnologie gesorgt hat: Taylor Swift löste kürzlich eine Kontroverse aus, nachdem sich herausstellte, dass kürzlich während einer ihrer Performance das Publikum nach Stalkern gescannt wurde.

„Zerschlagung der Online-Kommunikation“: Europol bekämpft Fluchthilfe im Internet

Europols Meldestelle für Internetinhalte soll künftig verstärkt gegen „Schleusernetze“ vorgehen, fordern die EU-Mitgliedstaaten. Auch Chatgruppen, in denen sich AnbieterInnen von Fluchthilfe und MigrantInnen zusammenfinden, stehen im Visier. Strafbar sind diese Funde nicht unbedingt, gelöscht werden sie trotzdem oft.

Screenshot aus dem Video des Rates zur Bekämpfung von „Migrantenschleusung“. Alle Rechte vorbehalten European Council

Die Polizeiagentur Europol soll noch mehr Internethalte zu „Migrantenschleusung“ löschen lassen. So steht es in einem Papier zum „verstärkten Vorgehen gegen Schleusernetze“, das die Innen- und Justizminister der Europäischen Union kürzlich verabschiedet haben. Mehr hier…….

Social Credit-System: Gestern China, heute Venezuela – morgen der Rest der Welt?

Als ich den ersten Artikel über das chinesische Sesame Credit-System (heute Social Credit) verfasste, schrieb man den 23.Dezember 2015. Ich schloß den damaligen Eintrag NWO: Der beste Weg der staatlichen Überwachung ist die Selbstkontrolle mit den Worten:

Einige Dinge mögen in diesem System des “Sesame Credit” erst in einigen Jahren vollständig implementiert sein und daher mag es seine wahre Effektivität noch verbergen können, aber es wird durch den Charakter der Selbstzensur und Selbstüberwachung das effektivste Instrument der Eliten sein, um ihre Stellung bewahren und ihre Vorstellung einer neuen Ordnung umsetzen zu können.

Und eines dürfte klar sein: es ist nur eine Frage der Zeit bis auch hier bei uns dieser feuchte Traum der Überwachungsjunkies und selbsternannten Eliten diskutiert……

 

….passend wer es noch nicht gesehen hat….ein muss…..

NATO-CIMIC-Truppe übt in Norddeutschland den Umgang mit politischen Unruhen

AusdruckOktober2017-CoverPDF-Artikel im AUSDRUCK (Dezember 2018)

Ganze Ausgabe des AUSDRUCK (Dezember 2018)

Während die Auswirkungen der NATO-Großübung „Trident Juncture 2018“ in Norwegen noch nicht alle behoben sind,[1] starteten bereits die nächsten Übungsserien auf NATO-Ebene in Skandinavien. Bei dem eher unbekannten skandinavischen Staat „Framland“ handelt es sich allerdings um eine Fiktion:

„Eine junge Demokratie, die aus dem Zerfall eines vormals größeren Staatsgebietes hervorgegangen ist, durchlebt auf ihrem Weg zum souveränen Staat politische Wirrnisse, Unruhen, Korruption und verschiedenste Angriffe von innen und außen. Die Bevölkerung ist verunsichert und teilweise schlecht versorgt. Die internationale Staatengemeinschaft wurde deshalb um Unterstützung gebeten und ist nun vor Ort.“[2]

Zum Übungsszenario Joint Cooperation 2018 (JoCo18) erklärt Oberstleutnant Tim Stahnke, der verantwortliche Projektleiter: „Ähnlich wie im Film sind Ähnlichkeiten mit lebenden Personen rein zufällig.“[3] Ähnlich wie in Filmen, die auf diese…..

Das Smartphone, unsere elektronische Fußfessel

Smartphone-Apps, die unsere Standortdaten verfolgen, werden immer präziser. Die Unternehmen dahinter verkaufen diese lukrativ. Wie sehr wir von sekundengenauer Überwachung betroffen sind, zeigt eine Recherche der „New York Times“Google MapsStandortdienste verfolgen uns auf Schritt und Tritt / picture alliance

Wohl die meisten von uns Konsumenten wissen, dass viele Apps auf unseren Smartphones in der Lage sind, unsere Bewegungen nachzuverfolgen. Aber weil wir von Smartphones inzwischen fast ständig umgeben sind und die Technologie dazu immer präziser wird, drohen Gefahren, die vielen noch nicht allzu bewusst sein könnten. Wie die New York Times in einer aufwendigen Recherche anschaulich darstellt, verbreitet sich…..

…und passend dazu……

Enthüllt: Die USA setzen High-Tech Spionage-Dreieck TR 3B weltweit über Krisengebieten ein (Videos)

Schwarze Dreiecke sind die mit Abstand am häufigsten gesichteten UFOs. Sie sind lautlos, schweben oft über Stunden auf einer Stelle und das einzige, was man von ihnen sehen kann, sind die charakteristischen Lichter an den drei Ecken.

Aus allen Ländern der Erde liegen entsprechende Berichte über Sichtungen dieser geheimnisvollen Flugmaschinen vor. In den vergangenen Monaten gab es entsprechende Meldungen unter anderem aus Melbourne, Florida und den Niederlanden (siehe untere Videos), wo das Objekt schemenhaft durch die Wolken gefilmt wurde.

Aber auch über Krisengebiete, etwa entlang der nordkoreanischen Grenze (siehe unteres Video) oder der Ukraine liegen Berichte und sogar entsprechende Videoaufzeichnungen vor, aus denen deutlich hervorgeht, dass hier offenbar geheime Technologie im Einsatz ist.

Kritische Beobachter sprechen sogar davon, dass es sich in diesem Fall um…..