Archiv für Bevölkerungskontrolle und oder Neue Weltordnung (NWO)

Deep State is watching you: US-Navy will 350 Milliarden Social-Media-Posts auswerten

Die US-Marine plant ein Projekt, bei dem 350 Milliarden Social-Media-Posts archiviert und ausgewertet werden sollen – aus reinen »Forschungszwecken«, versteht sich. Allmählich wird es auch den letzten Träumern bewusst: Der amerikanische Kontrollzwang zerstört nicht nur unsere Privatsphäre, er lässt auch den weltweiten Meinungsterror weiter voranschreiten.

 

Dass US-Geheimdienste seit Jahren weltweit Milliarden von Daten sammeln, ist spätestens seit dem NSA-Skandal kein Geheimnis mehr. Überwachung im »Kampf gegen den Terrorismus« hieß es noch vor Jahren, mittlerweile agiert man unter dem Deckmantel von »Forschungszwecken«. Fakt ist, der Deep State ist nicht nur hungrig nach Daten, er ist unersättlich.

Die Überwachungspolitik der Amerikaner kennt keine Grenzen mehr. So berichtet RT über ein neues Projekt, bei dem 350 Milliarden Social-Media-Posts aus den Jahren 2014 bis 2016 ausgewertet werden sollen.

Das Marineministerium fordert nun potenzielle Auftragnehmer auf, Angebote für dieses Projekt zu erstellen. Die Daten sollen von einer einzigen Social-Media-Plattform übernommen werden – um welche es sich hierbei handelt, wird nicht erwähnt.

Die Navy sagte, dass das Archiv für »laufende Forschungsarbeiten« über »die Entwicklung von Sprachgemeinschaften« und »sich abzeichnende Formen des kollektiven Sprachausdrucks im Laufe der Zeit und über Ländergrenzen hinweg« genutzt werden solle.

Dass es sich bei dieser »Sprachforschung« um reinste Spionage von…..

San Francisco verbietet Gesichtserkennung – Ergebnisse nicht zuverlässig

Display eines Anbieters auf dem Europäischen Polizeikongress 2017 in Berlin
(C) CIVES Redaktionsbüro GmbH

Der Stadtrat von San Francisco hat mit 8:1-Stimmen Beschlüsse gefasst, die bahnbrechende Wirkung in Amerika haben könnten: Der Erlass

  • verbietet den 53 Behörden der Stadt den Einsatz von Gesichtserkennungs­technologie,
  • verlangt, dass sie ihr schon vorhandenes Inventar an Überwachungstechnologie öffentlich machen und
  • dass der Beschaffungsprozess für Überwachungstechnologie zukünftig durch einen öffentlichen, transparenten Aufsichtsprozess begleitet wird.

Er betrifft auch das San Francisco Police Department (SFPD), nicht jedoch die Bundespolizei….

Die Spanner-Diktatur. Wir leben im Zeitalter der totalen Kontroller

Das Ende der Privatsphäre ist keine Bagatelle. Wer sich beobachtet weiß, verändert sein Verhalten – und zwar im Sinne von mehr Konformität. Dies haben zahlreiche Studien mittlerweile bestätigt. Deshalb ist es eine Schande, dass der Widerstand nach Bekanntwerden des NSA-Überwachungsskandals nach zaghaften Anfängen im Sande verlief. Wenn wir das Schnüffel-Regime der Geheimdienste nicht abschütteln, werden wir erleben müssen, wie nicht nur die Gesellschaft als Ganzes, sondern auch die Seele jedes Einzelnen im Interesse der Macht deformiert wird.

Klick Bild für Video

Der Bürger soll entwaffnet werden

Mann mit Messer (Symbolbild) Foto: picture alliance / empics

Alle drei Stunden kommt es im Durchschnitt in Berlin zu einem Messerangriff. Nicht nur in der Hauptstadt hat deren Zahl rapide zugenommen. Statt das Naheliegende auszusprechen und den offensichtlichen Zusammenhang mit Grenzöffnung und Ausländerkriminalität herzustellen, setzt die Politik aber einmal mehr auf die schleichende Entwaffnung der Bürger.

Mehrere Bundesländer planen laut Medienberichten sogenannte….

Nach China und Indien: Neue große Biometrie-Datenbank in der EU wird kommen

Bald sind EU-Wahlen. Das EU-Parlament hat im Vorhinein noch einige diskussionswürdige Weichen gestellt, über die allerdings kaum jemand berichtet.

Die nach China und Indien drittgrößte Biometrie-Datenbank der Welt wird in der Europäischen Union errichtet. Unter dem Namen “Common Identity Repository” (CIR) sollen Informationen von über 350 Millionen Menschen in einem einheitlichen System enthalten sein. Bereits vergangene Woche wurde im EU-Parlament für die umfassende Datennutz-Grundverordnung gestimmt.

Demnach sollen künftig biometrische Daten wie Fingerabdrücke und Gesichtsscans, aber auch Informationen aus den Pässen wie Namen, Geburtsdaten oder Passnummern in einen gemeinsamen Bestand zusammenlegt werden.

Somit soll die Zusammenarbeit der Behörden im Rahmen der Strafverfolgung sowie in Fällen von Asyl und Migration verbessert werden.

Künftig mit einem Klick alle EU-Informationssysteme abfragen

Konkret sollen laut einem Bericht der Internet-Seite ZDNet Daten der Grenzkontroll-, Migrations- und Strafverfolgungssysteme in diese gemeinsame Datenbank integriert werden – also aus dem Schengen-Informationssystem Eurodac und dem Visa-Informationssystem (VIS), dem System zur Speicherung von Daten von…..

Politisch unkorrekte Nachrichten auf Whatsapp: Avaaz ruft dazu auf, Freunde und Nachbarn zu denunzieren

(David Berger) Denunziation in allen Varianten hat Hochkonjunktur. Und das nicht nur in Deutschland. Andere auszuspionieren und dann zu melden, ist in der EU zur Bürgertugend schlechthin geworden. Jetzt sollen auch unsere privaten Nachrichten auf Whatsapp ausspioniert werden. Avaaz hat sich zum Ziel gesetzt, „die größte WhatsApp-Beobachtung ins Leben rufen – rechtzeitig vor den EU-Wahlen“.

Die Organisation ruft nun ihre Mitglieder auf, politisch nicht korrekte Nachrichten, die sie auf Whatsapp etwa von einem Freund oder Familienmitglied erhalten, zu melden.

Für alle, die Avaaz nicht kennen: „Avaaz ist eine international tätige soziale Bewegung, die 2007 von dem kanadisch-britischen Politik- und Wirtschaftswissenschaftler Ricken Patel gegründet wurde und vor allem Online-Aktivismus bzw. Cyberaktivismus über das Internet betreibt. (Quelle). Finanziert wird es – laut Wikipedia – unter anderem von den George Soros‘ Open Society Foundations. Aber das haben Sie sich vermutlich schon gedacht.

Auch „seltsame“ Nachrichten melden!

In der Nachricht, die Avaaz an zehntausende E-Mail-Adressen geschickt hat…..

Macron und Zuckerberg sprechen über „neue Internetnormen“

…..Facebook muss zensiert und kontrolliert werden. Das Internet ist für die Politik gefährlich geworden….

Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Elysée-Palast in Paris

© AFP 2019 / YOAN VALAT

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat nach eigenen Worten am Freitag im Elysée-Palast in Paris mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron neue Internetregeln und –normen, darunter auch den Kampf gegen Hass im Netz, zur Sprache gebracht.

„Ich habe eben erst in Paris Präsident Emmanuel Macron getroffen, um neue Regeln und Normen für das Internet zu erörtern. Wir beide glauben daran, dass die Regierungen eine aktivere Rolle bei solchen wichtigen Fragen wie Gewährleistung der Ausgewogenheit zwischen Selbstverwirklichung und Sicherheit, Vertraulichkeit und Mobilität sowie bei der Verhinderung von Wahleinmischung spielen sowie …..

China: Human Rights Watch legt App für die Massenüberwachung offen

Polizisten in Xinjiang tragen Daten über die Bürger in einer App zusammen. Die informiert im Gegenzug über verdächtiges Verhalten, sagt Human Rights Watch.

China: Eine App für die Massenüberwachung(Bild: JoaoCachapa/Shutterstock.com)

Die chinesischen Behörden greifen bei ihrem harten Vorgehen gegen die muslimische Minderheit der Uiguren auf eine App zurück, die große Teile des Überwachungsapparats zusammenführt. Das haben Recherchen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch ergeben, die nun veröffentlicht worden. Dafür haben die Menschenrechtler die App analysiert und…..

 

Snowden: Dies ist erst der Anfang

 

Hier kommt die Zukunft: Edward Snowden berichtet von einer Flugzeugpassagierin, die sich darüber beklagt, dass nicht länger der Reisepass und das Flugticket zur Legitimation bei einer privaten Fluggesellschaft herangezogen werden, sondern ein biometrischer SCAN IHRES GESICHTS. Auf ihre Frage hin, woher das Unternehmen denn überhaupt wisse, wie sie aussehe, erhielt sie von dieser die Antwort, das United States Department of Homeland Security habe diese Daten an die Fluggesellschaft bereitgestellt. Mit Snowdens Fazit, „Dies ist nur der Anfang“ verabschiede ich mich nach einem sehr langen Tag in die Nacht. Gut wird sie nicht werden, soviel ist sicher….

Sie schrieb den Patriot Act. Ihr nächster Job ist bei Facebook.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Jennifer%20Newstead.jpg?resize=232%2C116&ssl=1

Facebook gab am Montag bekannt, dass Jennifer Newstead, eine Trump-Beauftragte, die im Justizministerium (Department of Justice, DoJ) unter Präsident Bush tätig war, als General Counsel dem Social Media Unternehmen beitreten wird und seine globalen Rechtsfunktionen überwacht.

Newstead ersetzt Colin Stretch, der im dritten Quartal 2018 angekündigt hatte, dass er aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Stretch bleibt bei Facebook während der Übergangsphase, die voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen sein wird.

„Jennifer ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit, deren globale Perspektive und Erfahrung uns dabei helfen wird, unsere Mission zu erfüllen“, sagte Sheryl Sandberg, Chief Operating Officer von Facebook. „Wir sind Colin auch für seine engagierte Führung und kluge Beratung in den letzten neun Jahren sehr dankbar. Er hat bei einigen unserer wichtigsten Projekte eine entscheidende Rolle gespielt und eine starke Grundlage geschaffen, auf der Jennifer aufbauen kann.“

Totale Überwachung

Newstead bringt eine furchterregende Geschichte des Lobbying und der Gesetzgebung für eine Orwellsche Massenüberwachung der amerikanischen Bevölkerung mit sich.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/1984_2.jpg?resize=341%2C192&ssl=1

The Hill“ erklärt, sie habe den umstrittenen Patriot Act von 2001 geschrieben. Ein Gesetz, das den Amerikanern ihren ersten und vierten Zusatzartikels der Verfassung im Namen des Kampfes gegen den Krieg gegen den Terror beraubte.

In einer Erklärung aus dem Jahr 2002 beschrieb der stellvertretende Generalstaatsanwalt Viet Dinh Newsteads Rolle bei der Ausarbeitung des Patriot Acts: „Ihre erweiterten Führungsaufgaben und ihr hervorragender Dienst zu einer Reihe von Themen – darunter die Unterstützung des neuen US-Patriot Act zum Schutz der Vereinigten Staaten vor Terror – haben ihr diese wichtige Auszeichnung eingebracht.“

Der Kongress verabschiedete den Patriot Act nach den Anschlägen vom 11. September 2001. Das Gesetz erweiterte die Überwachungsbefugnisse der Regierung zur Untersuchung von Terrorismus, organisierter Kriminalität und Drogenhandel. Damit werden faktisch sämtliche rechtsstaatlichen Errungenschaften zum Schutz der zivilen Rechte außer Kraft gesetzt.

Facebook verarbeitet weiterhin die Datenanforderungen der National Security Agency (NSA), die in den letzten fünf Jahren zugenommen haben. Die Anwälte des Unternehmens erhielten im zweiten Halbjahr 2018 mehr als 32.000 Anfragen nach Daten durch die Strafverfolgungsbehörden. Im gleichen Zeitraum wurden 20.000 Konten vom FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) angefordert.

Die neue Position von Newstead wird wahrscheinlich die rechtlichen Probleme von Facebook anführen, da das Unternehmen die fortwährenden Kämpfe um die Privatsphäre fortsetzt. Ihre berufliche Vergangenheit lässt vermuten, dass sie eher geneigt ist, staatliche Anfragen nach Daten der Benutzer anzunehmen, als sie zu bekämpfen.

She Wrote The Patriot Act. Her Next Job Is With Facebook

EU will Big Data

Daten, die bei europäischen Strafverfolgungsbehörden gespeichert sind, sollen zukünftig besser genutzt werden. Die Europäische Union will dazu noch vor der Sommerpause Schlussfolgerungen zu „neuartigen verwertbaren Informationen“ („Novel Actionable Information“) verabschieden.[1] Sie sollen mithilfe neuer Verfahren erschlossen werden, sodass zusätzliche Informationen erkennbar werden. Dabei könnte auch Künstliche Intelligenz genutzt werden. Die „Novel Actionable Information“ ist eine der Prioritäten der rumänischen Ratspräsidentschaft.[2] Die dabei genutzten Methoden und technischen Mittel sollen europaweit einheitlich sein.

Das Verfahren wird auch als Massendatenauswertung oder allgemein „Data Mining“ bezeichnet.[3] Dabei werden zunächst die relevanten Daten identifiziert. Anschließend werden strukturierte (bereits analysierte) und unstruktu……

Der Umbruch läuft langsam aber sicher

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange.

Langsam aber sicher so das es die Massen nicht realisieren oder ein zurück nicht mehr möglich ist.

Bargeldabschaffung, Überwachung, Upload-filter/Zensur, Biometrische Pässe, Einschränkung und oder verbot von Waffen usw.

Der Terrorist wird immer dann Aktiv wenn deine Freiheit weiter eingeschränkt werden muss.

Denk mal darüber nach.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

Überwachung: Innenministerium will für Ermittler den Zugriff auf Alexa

Amazons Sprachassistent schneidet private Gespräche mit.

Amazon hört zu Hause mit: Die smarten Lautsprecher Amazon Echo („Alexa“) sollen auf Ansprache reagieren und hören zu diesem Zweck alles mit, was in den eigenen vier Wänden gesagt wird. Kürzlich wurde gemeldet, dass der Online-Versandhändler tausende MitarbeiterInnen dafür einsetzt, die Alexa-Mitschnitte anzuhören, abzutippen und auszuwerten. Die aufgezeichneten Gespräche werden als Audio- und Textdateien zudem unbegrenzt gespeichert.

Die Vorsitzende der Verbraucherschutzministerkonferenz forderte daraufhin einen Stopp der Abhörpraxis.

Auf ganz andere Ideen kommt das Innenministerium: Geht es nach Horst Seehofer….

Wie der Vatikan die Weltherrschaft an sich reißt und die Menschheit versklavt

Es wäre sehr naiv zu glauben, die römisch-katholische Kirche hätte ihre über die letzten zweitausend Jahre aufgebaute Macht einfach abgegeben. Der Prozess der „Trennung von Staat und Kirche“ seit Beginn des 20. Jahrhunderts war nichts weiter als eine Neuordnung der bereits bestehenden alten Machtverhältnisse. Ein bühnenreifer und durchaus raffinierter Schachzug seitens des Vatikans, der insbesondere die letzten Jahre und Monate mit seinen Kindersexskandalen immer wieder auf dem „Opferaltar“ der Mainstream-Medien präsent war. Dabei sei nur am Rande erwähnt, dass der Vatikanstaat das niedrigste Schutzalter für Minderjährige in ganz Europa hat und der Kleinstaat Sex mit Kindern ab 12 Jahren erlaubt. Ja, das ist in der Tat ungeheuerlich.

 Was den wenigsten aber überhaupt auch nur im Ansatz bekannt sein dürfte, ist erstens, dass sich der Vatikan mit seiner katholischen Kirche schon seit jeher die Weltherrschaft und Kontrolle über fast alle Meschen aneignete, sowie diese….

Globalisten machen ihre Eine-Welt-Währungspläne Öffentlich

Oftmals werde ich gefragt, wann es so weit sein wird, dass man sich Sorgen machen muss hinsichtlich des Zusammenbruchs der Weltwirtschaft und dem globalen Systemneustart. Wird sich der wirtschaftliche Zusammenbruch aufs Mal ereignen, oder wird es ein Prozess und ab wann werden wir dessen unmittelbare Auswirkungen spüren? Auch wenn die Bedingungen für einen Crash bereits im letzten Quartal 2018 in den wirtschaftlichen Fundamentaldaten abzulesen war, was in schwankenden Wohn- und Einzelhandelszahlen sowie der Invertierung der Zinsstrukturkurve gipfelte, so ist der Durchschnittsbürger bisher nur geringfügig betroffen. Tatsache ist, dass selbst während der größten Finanzdepressionen immer nur ein Teil der Bevölkerung leidet, während der Rest halbwegs normal weiterleben kann.

Diese „Relativität“ als Charakteristikum einer Wirtschaftskrise ändert sich jedoch dann, wenn die Währung in Mitleidenschaft gezogen wird und eine Hyperinflation entsteht. Sobald dieser primäre Mechanismus für den Tausch von Waren und Dienstleistungen instabil wird, wie es in Weimar Deutschland in den 1920er Jahren oder in Argentinien Anfang 2000 der Fall war, dann leidet quasi die gesamte Öffentlichkeit an der Krise mit Ausnahme der kleinen Klasse der Eliten. Herrscht dagegen lediglich Stagnation mit wirtschaftlichen Turbulenzen, dann könnten viele Menschen nach wie vor ein komfortables Leben führen und müssen nur wenige Opfer bringen. Sollte allerdings die Währung implodieren, dann wird es ungemütlich für jeden, der nur schlecht vorbereitet ist.

Hinsichtlich der zeitlichen Abfolge des Kommenden ist es möglich, auf Basis von Indizien fundierte Vermutungen anstellen. Allerdings gibt es keine exakte wissenschaftliche Grundlage für Prognosen, wann genau die Globalisten den Stecker endgültig ziehen, an dem das gesamte gegenwärtige Wirtschaftsleben hängt. Sie werden die Katastrophe erst genau dann auslösen, wenn für sie der optimale Zeitpunkt erreicht ist. Meines Erachtens gibt es aber trotzdem einige Signale, auf die jeder achten sollte.

In der Vergangenheit habe ich immer wieder gesagt, dass es genau dann kritisch wird, wenn die kriminellen Globalisten damit aufhören, ihre Kriminalität zu verbergen und dazu übergehen, in ihren öffentlichen Äußerungen und bei der Verfolgung ihrer Agenda dreist zu werden. Genau dann ist es an der Zeit, sich Sorgen zu machen. Denn das selbstbewusste Auftreten von Kriminelle ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass sie denken, ihre Agenda sei bereits in trockenen Tüchern und niemand kann sie mehr aufhalten. Hier weiter……

Gesichtserkennung: Automatisierter Rassismus gegen uigurische Minderheit in China

Die chinesische Regierung nutzt Videoüberwachung und künstliche Intelligenz für Racial Profiling, um Mitglieder der uigurischen Minderheit im öffentlichen Raum zu erfassen und zu verfolgen.

Wohl kaum eine ethnische Gruppe weltweit steht unter so einem großen Überwachungsdruck wie die Uiguren in China. (Symbolbild) CC-BY-NC 2.0 · · · — — — · · · / Montage: netzpolitik.org

China baut die Überwachung der muslimischen uigurischen Minderheit aus. Wie jetzt herauskam, sind Gesichtserkennungssysteme in zahlreichen Städten Chinas darauf ausgerichtet, Mitglieder der Minderheit automatisch zu erkennen und zu tracken. Schon im Jahr 2017 war bekannt geworden, dass die Regierung…..

Macron setzt umstrittenes „Anti-Randalierer-Gesetz“ in Kraft

Vor dem Hintergrund der “Gelbwesten”-Proteste hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ein umstrittenes “Anti-Randalierer-Gesetz” in Kraft gesetzt. Damit bekommen Sicherheitskräften bei Demonstrationen wie den “Gelbwesten”-Protesten mehr Befugnisse.

Vor dem Hintergrund der „Gelbwesten“-Proteste hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ein umstrittenes „Anti-Randalierer-Gesetz“ in Kraft gesetzt. Damit dürfen Sicherheitskräfte bei Demonstrationen schärfer gegen mutmaßliche Gewalttäter und Vermummte vorgehen, wie am Donnerstag aus dem französischen Amtsblatt hervorging. Beamte dürfen nun während Protesten ohne richterliche Anordnung Taschen und Autos durchsuchen. Die Anordnung durch einen….

Chinas erste U-Bahn-Linie mit 3D-Gesichtserkennung in Shandong eröffnet

Die Metro-Linie 1 in der Stadt Jinan, Provinz Shandong, ist die erste U-Bahn-Linie in China, die 3D-Gesichtserkennungstechnologie verwendet.

Nach dem Hochladen der Gesichtsinformationen über eine App, können Passagiere am Eingang der U-Bahn-Linie einfach in Richtung eines Erkennungsgeräts blicken und das Drehkreuz innerhalb von zwei Sekunden passieren.

Die Fehlerquote soll bei…….

Auf dem Weg zu Weltwährung und Weltregierung…

Die Globalisten wollen schon seit langer Zeit eine einzige globale Währung unter einer einzigen globalen Regierung etablieren. Kommt sie nach der nächsten großen Krise?

Es ist bekannt, dass die globalistischen Eliten schon seit langer Zeit eine einzige Währung für die ganze Welt anstreben, um so den globalen Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital zu vereinfachen. Eine einzige Währung, die sie über eine Welt-Zentralbank kontrollieren können. Doch noch sind die nationalen Widerstände zu groß.

Das könnte sich jedoch ändern, wenn der nächste große finanzielle Kollaps…..

Neues Gesetz zwingt dich zur Freigabe deines Passworts

Bundesinnenminister Seehofer will dem BSI mit einem stark verschärften IT-Sicherheitsgesetz neue Befugnisse einräumen. Im Blick auf das deutsche Grundgesetz ist das jedoch äußerst fragwürdig.

Erst Upload-Filter, jetzt das: Mit einem neuen Entwurf zum IT-Sicherheitsgesetz plant Innenminister Horst Seehofer (CSU) die Schaffung neuer Befugnisse. Von ihnen würden vor allem die Ermittler des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) profitieren. Dich jedoch trifft der Vorschlag umso härter, denn wenn du im Rahmen von Ermittlungsverfahren nicht mit deinem Passwort rausrückt, erwarten dich ernste Sanktionen.

IT-Sicherheitsgesetz: Passwort oder Strafe

“Der Verdächtige ist verpflichtet, die zur Nutzung der virtuellen Identität erforderlichen Zugangsdaten herauszugeben”, heißt es im Entwurf. Auf diese Weise soll es Ermittlern möglich……

Schleichender Systemwechsel

Um die Privilegien der Eliten zu bewahren, greifen die Staaten des Westens zu diktarorischen Mitteln.

Schleichender SystemwechselFoto: zef art/Shutterstock.com

Der Tonfall im Umgang mit den Gelbwesten in Frankreich gewinnt zunehmend an Schärfe. So kündete Emmanuel Macron an, in Zukunft Elitesoldaten gegen die Protestierenden einzusetzen, die Barrikaden gegen diese errichten sollten. Gleichzeitig sollen Drohnen zur Überwachung der Gelbwesten zum Einsatz kommen. Zudem wolle die Regierung in bestimmten Teilen von Paris sowie in einigen anderen Städten die Proteste ganz verbieten.

Was war geschehen? Am Samstag, dem 16. März 2019 war es bei erneuten Protesten der Gelbwesten zu Ausschreitungen gekommen. Diese richteten sich nicht nur…..