Archiv für Bevölkerungskontrolle und oder Neue Weltordnung (NWO)

Die CSU setzt ihr neues Polizeigesetz in Bayern durch

Die CSU hat ihr Polizeiaufgabengesetz gestern spätabends im Alleingang beschlossen. Die Opposition stimmte geschlossen dagegen. Zuvor waren bei der größten Demonstration seit Jahren 40.000 Menschen gegen die Ausweitung der polizeilichen Befugnisse in München auf die Straße gegangen. Ein Bericht aus Bayern.

Die Stimmung ist aufgeheizt im Plenarsaal des bayerischen Landtags. Die flammenden Reden der Opposition gegen das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) werden abwechselnd von Zwischenrufen und Applaus unterbrochen. Nur einen….

Die CSU-Arroganz, die eine starke Polizei braucht

von freiheitsfoo [CC BY-SA 4.0], vom Wikimedia Commons, Bildausschnitt

In Bayern demonstrierten letzte Woche 30.000 Menschen gegen das Vorhaben der CSU, die Polizei mit überzogenen Kompetenzen auszustatten. Der bayerische Innenminister fragt sich indes, wieso so viele Menschen zu Opfern von Lügenpropaganda werden können. Die Gefahr von rechts hat drei Buchstaben: Und die buchstabieren sich nicht mit A-f-D.

Die CSU will Bayern mit einer starken Polizei ausstatten. Mit dem Polizeiaufgabengesetz (PAG) soll das umgesetzt werden. Diese Woche wird wohl es in dritter Lesung auf den Weg gebracht werden. Geschieht das, sind Body-Cams die sichtbarste, aber vielleicht noch die harmloseste Auswirkung auf den Alltag der Bürger. (Obgleich die Nutzung von Body-Cams ein absolut überschätzter Akt ist.) Der gefährlichste Punkt ist die »drohende Gefahr«, ein schwammiger Rechtsbegriff, der polizeiliche Eingriffe immer dann rechtfertigt, wenn eben eine Gefahr droht. Wann das der Fall ist, wie sich eine solche zeigt: Ermessenssache und damit …..

Deutschland rüstet auf

Polizei filmt Teilnehmer an Demo – Pixabay.com CC 0

Handgranaten für Beamte, Präventivhaft und Fußfessel für „Gefährder“: 
Ein Dutzend Bundesländer verschärft momentan seine Polizeigesetze. So soll das Land sicherer werden. 
Aber es birgt auch eine Gefahr: 
Jeder wird zum Verdächtigen.

So leicht erschüttert den bayerischen FDP-Chef Daniel Föst nichts. Was allerdings die CSU in diesen Wochen als „Neuordnung des bayerischen Polizeirechts“ auf den Weg bringt, treibt dem Unterfranken Zornesröte ins Gesicht.
Telefone abhören, Computer ausspähen, Briefe öffnen – und das alles ohne konkreten Verdacht. Schon beim Anschein einer „drohenden Gefahr“ sollen Polizisten massiv in die Grundrechte der Bürger eingreifen dürfen. Im Extremfall unter Einsatz von Drohnen, Maschinengewehren und Handgranaten.
„Wenn das alles umgesetzt wird, kann in Bayern bald jeder jederzeit von der Straße geholt werden“, sagt Föst. Das neue, mehr als 100 Seiten starke Polizeigesetz, das Bayerns CSU-Innenminister…..

US-Bürger wehren sich gegen neue Überwachungstechnologien

Die Bürger des US-Bundesstaates Kalifornien wehren sich derzeit vermehrt gegen die sich entwickelnden Smart Cities.

Straßenlichter, die jede Bewegung überwachen und speichern. Zebrastreifen, die Fußgänger mit Signalen stoppen, wenn sie bei rot über die Straßen gehen. Überwachungskameras mit künstlicher Intelligenz, die Kriminelle während oder sogar vor der Straftat stoppen sollen. All diese Technologien liegen nicht mehr in allzu weiter Ferne, wie es in einem Bericht von Futurism heißt.

Prüfung neuer Technologien

Einige Städte in Kalifornien sprechen sich jetzt dezidiert gegen mehr Überwachung der Bevölkerung aus und verabschieden gerade entsprechende Gesetze. So hat Oakland am 1. Mai ein neues Gesetz aufgesetzt, wonach jede neue Überwachungstechnologie von der städtischen Behörde freigegeben werden muss.

Bevor diese zum Einsatz kommen kann, muss zwingend ein Bericht angefertigt werden, der die Auswirkungen, die diese Technologie haben wird, beleuchtet. Dieser wiederum muss der Privacy Advisory Commission, eine Organisation, die aus Bürgern der Stadt besteht, vorgelegt werden. Erst dann darf die neue Technologie tatsächlich zum Einsatz kommen – wenn sie……

Kampf um die Weltordnung: Das große Spiel hat begonnen

Kampf um die Weltordnung: Das große Spiel hat begonnen© Sputnik / Michail Wosskressenski

Donald Trump als Sargnagel der prowestlichen Weltordnung: Der am 8.Mai getroffene Beschluss des US-Präsidenten, aus dem Atomdeal mit dem Iran auszusteigen, wird das bisher bestehende System der internationalen Beziehungen vollends umkrempeln.

Die internationalen Beziehungen stehen derzeit am Ende des Übergangs von der bipolaren Phase (die formell im August 1991 mit dem Zerfall der Sowjetunion endete), der unipolaren und der multipolaren Phase (1991-2018) zu einer wahren multipolaren Welt.

Obwohl einige Strukturen, die in der bipolaren Phase entstanden waren, darunter UNO, EU und Nato, weiterhin formell bestehen, beendet die Politik Trumps de facto…

Der Beweis: Bevölkerungsreduzierung durch Impfungen (Videos)

Der Kissinger Report: Das am 10. Dezember 1974 erlassene National Security Study Memorandum 200 stand unter Henry Kissingers Federführung und bildet offiziell den Grundstein für die Bevölkerungsreduktion in Entwicklungsländern. Im Rahmen dieses Berichts bezeichnete Kissinger die Menschen übrigens auch als nutzlose Esser.

Dreizehn Länder wurden in diesem Bericht aufgrund des Bevölkerungswachstums als besonders problematisch in Bezug auf die Sicherheitsinteressen der USA genannt: Indien, Bangladesch, Pakistan, Indonesien, Thailand, die Philippinen, die Türkei, Nigeria, Ägypten, Äthiopien, Mexiko, Kolumbien und Brasilien.

Die Richtlinienempfehlungen beschreiben in Sektion II Massnahmen um…..

1877: Das „Vermächtnis“ von Cecil Rhodes

Bildergebnis für Cecil Rhodes[Anmerkung des Übersetzers: Dies die Übersetzung eines wirklich bedeutsamen historischen Dokuments der letzten 150 Jahre, auch und besonders in Verbindung mit der Agenda 21, der Blaupause für die Neue Weltordnung. Es wird in der 2. Hälfte dieses spannend zu lesenden, internen Dokuments erwähnt, daß aus einem der Vorbereitungskonferenzen für den so genannten Umweltgipfel von Rio de Janeiro im Jahr 1992 stammt, und uns von George Hunt hinterlassen worden ist.

Aber letztlich ist es auch Grundlage für das Buch der beiden schottischen Historiker, Gerry Docherty und Jim Macgregor, Verborgene Geschichte –  Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte, in dem diese den Nachweis führen, daß es einen lang geschmiedeten Plan aus dem Jahr 1891 gegeben hat, der zwangsläufig zum Ersten Weltkrieg führen mußte. Ich habe die Übersetzung zweier lesenswerter Rezensionen dieses ausgezeichneten Werkes hier und hier veröffentlicht. Sollte Ihnen noch einmal irgendwer erzählen, daß Deutschland die Schuld am Ausbruch des 1. Weltkriegs trage, lachen Sie ihn aus und sagen Sie ihm, daß er keine Ahnung von den historischen Fakten hat.

Ich habe dies Dokument heute für Sie übersetzt, weil ich heute Morgen mindestens 12 Flieger der RAF in drei, wenn auch lockeren Verbänden, aus dem Nahen Osten kommend über Hessen in Richtung Britannien fliegen sah. Wie ich darauf komme? Sie waren mit dem bloßen Auge aber bei flightaware nicht zu sehen. Und auch hierzu werden Sie am Ende dieses Vermächtnisses von Cecil Rhodes ein paar Worte lesen können. A.]

1877: Das „Glaubensbekenntnis“ des Cecil Rhodes
[Anm: Der Herausgeber hat dem Text Hervorhebungen und Hyperlinks hinzugefügt.]
Rhodes hat diesen Text ursprünglich am 2. Juni 1877 in Oxford verfaßt. Später fügte er im selben Jahr in Kimberley einige Zusätze und Änderungen hinzu. Was folgt, ist die abgeänderte Fassung. Die Fehler in Rechtschreibung und Grammatik entstammen dem Original.

Oft ist ein Mann versucht das höchste Gut im Leben zu erfragen. Dem einen kommt der Gedanke, daß es eine glückliche Ehe ist, einem anderen scheint es großer Reichtum zu sein, und welche Idee von ihm Besitz ergreift, dafür arbeitet er, mehr oder weniger, für den Rest seines Lebens. Als ich über dieselbe Frage nachsann, stieg der Wunsch in mir auf mich für mein Vaterland nützlich zu machen. Dann fragte ich mich, wie ich das tun kann, und nachdem ich die verschiedenen Methoden geprüft hatte, fühlte ich, daß wir zur Zeit die Anzahl unserer Kinder tatsächlich begrenzen und wegen des Mangels an Lebensraum vielleicht nur die Hälfte der ….

Die niedrigste Kriminalitätsrate seit 25 Jahren – und trotzdem überall schärfere Polizeigesetze

Die Kriminalstatistik berichtet von einer sinkenden Zahl an Einbrüchen, Diebstählen und Gewaltverbrechen. Trotzdem erhält die Polizei immer mehr Technik und Befugnisse. Warum eigentlich? Bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme führen uns die Statistik und neue Polizeigesetze in die Irre.

Frankfurter Polizisten im Einsatz Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Viktor Dukov

Aus Behördensicht ist Deutschland so sicher wie schon seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr. Die polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) weist alle bei der Polizei registrierten Straftaten aus. Deren Zahl war 2017 nach heutiger Verlautbarung des Bundesinnenministeriums mit 5,8 Millionen angezeigten Straftaten so niedrig wie seit 1992 nicht mehr. Im Vergleich zum Jahr davor sank die Kriminalitätsrate um fünf Prozent. Die Aufklärungsquote erreicht mit 55 Prozent sogar den höchsten Wert seit Einführung der entsprechenden Angabe im Jahr 2005. Sogar Bundesinnenminister Horst Seehofer sagt, dass Deutschland im Verhältnis…..

China führt Anständigen-Punktesystem ein

Bildergebnis für CHINA BIG BROTHERSchöne neue Welt. Schöner, neuer und vor allem effizienter als Huxley sich das vermutlich vorgestellt hat. In China nimmt diese Welt der Kontrolle und Bevormundung bereits Gestalt an. Moderne Technologie, leistungsfähige Netze, Big Data und Kameraüberwachung machen es möglich. EU-Bürokraten dürften diese Entwicklung mit Spannung verfolgen.

Bereits 2014 wurde von der chinesischen Regierung der Aufbau eines „Social Credits“ Systems beschlossen, dessen landesweite Einführung nun beginnt. Seit 2017 gibt es derartige Systeme in mehreren chinesischen Städten, beispielsweise in der ostchinesischen Stadt Rongcheng. Bis 2020, so die Planungen, sollen alle Bürger, Unternehmen, und weiteren Organisationen wie zum Beispiel Nichtregierungsorganisationen einen individuellen Score erhalten, der Auskunft über ihre soziale Reputation gibt. Dazu werden beispielsweise Daten über….

Die 5 Säulen der Macht – Auf dem Weg in die Neue Weltordnung

NWO

Mit diesem Beitrag möchte ich den Leuten aufzeigen wie weit die Internationalen-Globalisten-Eliten (IGE) mit der Umsetzung ihrer Vision der  „Neuen Weltordnung“ vorangeschritten sind.

Um diesen Plan in die Tat umzusetzen, bedarf es einer Vielzahl von kleinen Teilabschnitten, die für sich gesehen im Einzelnen nicht wirklich aufzeigen, wohin die Reise gehen soll. In Summe betrachtet jedoch ein erschreckendes Gesamtbild ergeben. Wenn man in die Suchfunktion dieses Portals „NWO“ eingibt werden mit Stand heute stattliche 27 Seiten angezeigt. Alle Artikel beleuchten, so man will, einen kleinen Schritt hin zum „Großen Ganzen“. Wollte man das alles hier einbeziehen, würde aus dem Artikel wohl eher ein Buch werden. Die Kunst liegt eher darin, diesen schlicht und ergreifend etwas zu komprimieren. Ob mir dies hier gelingt, mag im Auge des Betrachters liegen.

Diese „Neue Weltordnung“ ruht in ihrer Gänze auf fünf Säulen. Es geht schlicht um die absolute Kontrolle über Finanzen, Militär, Rohstoffe, Wissenschaft und Technik und der Bevölkerung. Hierfür wurden von den Eliten weltumspannende…..

Biometrische Identifikation: Die erfolgreiche “iPhoneisierung” als “Akzeptanzwegbereiter”

Bildergebnis für biometrische daten

Die Erfassung der biometrischen Daten der Bevölkerungen und deren “Nutzung zur Identifikation” aka Überwachung ist eine Entwicklung, die mit immer schneller werdender Geschwindigkeit vonstatten geht und immer mehr von den Menschen akzeptiert wird. Ob dieser Akzeptanz mittels “iPhoneisierung” Vorschub geleistet wurde oder ob die Menschen einfach die Konsequenzen aus dieser Entwicklung nicht erkennen können/wollen, mag ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Aber bislang wurde uns der Einsatz dieser Technologien – gerade im Bereich der Flugreisen – immer als mehrwertig verkauft, weil damit schnellere Ein-/Ausreiseprozesse möglich seien und weil auch das Boarding der Maschinen damit zügiger erfolgen könne. Bislang also eher ein “Nebenprodukt für Vielflieger mit wenig Zeit”.

Aber dass seit Jahren an dieser Technologie gerade seitens…..

Wie Globalisten Ihnen einen blauen Dunst vormachen, um Sie nach ihrer Neuen Weltordnung schreien zu lassen

“Seltsame Zeiten sind die, in denen wir leben, wenn alt und jung in Unwahrheiten unterrichtet werden. Und der eine Mann, der es wagt, die Wahrheit zu sagen, wird sofort ein Irrer und Narr genannt”
~ Plato.

Activist Post 25 April 2018:  Wenn Globalisten öffentlich über eine “neue Weltordnung” sprechen, sprechen sie in ihrem kleinen Elitisten-Kult von etwas sehr Spezifischem und ziemlich Heiligem. Sie ist ihr Name für eine gerichtete und konstruierte Vision – eine Welt, die nach ihren Regeln gebaut wird, keine Welt, die sich natürlich nach Notwendigkeit entwickelt.

Es gibt andere Namen für diese konstruierte Vision, einschließlich der “globalen wirtschaftlichen Rücksetzung” oder des allgemeineren und harmloseren Begriffs “Globalismus“, aber die Absicht ist dieselbe. Das ultimative Ziel der neuen Weltordnung als Ideologie ist die totale…..

Chef des UN-Welternährungsprogramms: „IS will noch nie gekannte Massenflucht nach Europa lostreten“

Bildergebnis für David BeasleyDer Leiter des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley, hat gegenüber dem Guardian davor gewarnt, dass der IS zusammen mit anderen Terrorgruppen den Hunger in der Sahelzone nutzen will, um Fluchtbewegungen nach Europa zu verstärken und zu infiltrieren.

Vor einem neuen strategischen Schachzug der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) warnt der Vorsitzende des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley. Nachdem es unterschiedlichen Koalitionen gelungen ist, das 2014 ausgerufene „Kalifat“ des IS zu zerschlagen und die radikal-islamischen Terroristen zum größten Teil aus dem Irak und aus Syrien zu vertreiben, haben deren Überreste unterschiedliche Ziele angesteuert, um ihren Kampf fortzusetzen und neue Strategien zu entwickeln.

Neben neuen Zielländern wie Afghanistan, den Philippinen und Bestrebungen, terroristische Aktivitäten in Europa, Afrika und Zentralasien auszubauen, scheint auch die Verstärkung der Flüchtlingskrise für den IS zunehmend von Interesse….

Unglaublich: Im Jahr 1969 machte Dr. Richard Day erstaunliche Vorhersagen darüber, wo die Welt heute sein würde

Am 20. März 1969 besuchte der inzwischen verstorbene Dr. Lawrence Dunegan (1923-2004) einen erstaunlichen Vortrag bei einem Treffen der Pittsburgh Pediatric Society. Der Vortragende war Dr. Richard Day (1905-1989), der zu dieser Zeit Professor für Pädiatrie an der Mount Sinai Medical School in New York war. Day diente zuvor als Medical Director der Planned Parenthood Federation of America. (Planned Parenthood ist eine Abreibungsfirma, die von John D. Rockefeller gegründet wurde und einen äusserst zweifelhaften Ruf geniesst. 2015 bestätigte die Welt, dass die Abtreibungsfirma Embryogewebe sprich Föten verkauft.)

(John D. Rockefeller / Dr. Richard Day)

Die von Dr. Day geteilten Informationen waren damals noch sehr unrealistisch und inzwischen scheinen sie eins zu eins umgesetzt worden zu sein. Ich denke nicht, dass Richard Day ein Prophet war. Sein berufliches Netzwerk verschaffte ihm offensichtlich bloss den Zugang zu vertraulichen Informationen, die nur für den inneren Kreis der Macht gedacht sind. (So funktioniert Verblendung. Wenn David Copperfield die Regie seiner Show offenbaren würde, wäre der ganze Zauber bzw. die Täuschung wirkungslos.)

Die Informationen, die Dr. Lawrence Dunegan auf…..

Meinung: Warum der Globalismus ein vorbereitender Teil der Neuen Weltordnung ist

Bildergebnis für GlobalismusImmer wenn die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) öffentlich über eine “Neue Weltordnung” reden, dann scheint es, dass sie voller Ehrfurcht ein Thema ansprechen, dass einem elitären Kult gleichkommt. Es ist nicht einfach nur die Erwähnung, dass sich die Gesellschaftsform verändert oder sich plötzlich neue Gegebenheiten auftun. Nein, es ist ihre geplante und angeleitete Vision einer Welt, die nach ihren Regeln aufgebaut ist und funktioniert. Es ist keine Welt mehr, die sich natürlich entwickelt hat – so wie sie eigentlich benötigt wird.

Es gibt andere Namen und Bezeichnungen für diese geplante Vision wie der “globale ökonomische Neuanfang” oder etwas allgemeiner und unschuldiger daher kommend wie beim Wort “Globalismus”. Aber die Intention dahinter ist die gleiche. Das ultimative Ziel der Neuen Weltordnung (NWO) als eine Ideologie ist die totale Zentralisation der Wirtschaft und der Regierungsgewalt in den Händen einer ausgewählten und nicht haftbaren Bürokratie, bestehend aus internationalen….

Freifunk kollidiert mit dem Überwachungsstaat in der Schweiz

Freifunk ist eine Initiative, die den freien Zugang – ohne Identifikation, Registrierung und Zensur – zum Internet bezweckt. Die Initiative ist dezentral und wird von einzelnen Personen getragen, die einen Teil ihrer Internet-Bandbreite via WLAN mit der Öffentlichkeit teilen. Freifunk selbst ist in Vereinsform organisiert.

Das Teilen organisiert Freifunk mit entsprechender Firmware für WLAN-Router und stellt teilweise auch geeignete Hardware zur Verfügung:

Der geteilte Internet-Zugang erfolgt nicht direkt über den Internet-Anschluss einer einzelnen Person, sondern über ein Virtual Private Network (VPN) und einen Gateway von Freifunk. Personen, die ihren Internet-Zugang teilen, gehen dadurch kein Risiko ein, während Freifunk gleichzeitig den Datenschutz beim Internet-Zugang fördern kann.

Nun verunmöglicht das revidierte Bundesgesetz betreffend die Überwachung….

Der lange Arm der USA – Neues Cloud-Gesetz in Kraft

Cloud Act: neues US-Gesetz höhlt Datenschutz aus.Bild: / Mario Piperni / Flickr / CC BY-ND 2.0)

Seit dem 23 März gilt in den USA der „Cloud Act“. Das Gesetz verschärft die bisherige Überwachungspraxis im Cloud Computing. Betroffene Provider und Anwender haben weniger Rechte.

Mit der Unterschrift von Präsident Trump ist am 23. März in den USA ein neues Gesetz in Kraft, das den Behörden weit, nämlich auch ins Ausland reichende Möglichkeit bietet, auf Daten in der Cloud zuzugreifen. Die US-Behörden dürfen solche Daten auch an Stellen im Ausland weitergeben. Die Betroffenen haben faktisch keine Rechte.

Bisher erfolgten solche Zugriffe nach dem „Patriot Act“ von 2001. Das war aber nicht konkret genug in puncto Zugriff auf Daten, die US-Unternehmen auf Servern außerhalb der USA haben. Die Folge waren Rechtsstreitigkeiten zwischen US-amerikanischen IT-Unternehmen und der Regierung. Bekannt geworden ist ein Verfahren, mit dem sich Microsoft gegen die Herausgabe von Daten weigerte…..

Chinesisches Regime zwingt Bürgern Überwachungsapp auf

In Urumqi wurde ein Teil der Bevölkerung von der Regierung aufgefordert, eine neue App zu installieren, die sämtliche Daten vom Telefon an die Regierung schickt und überprüft. Bei „falschen“ Daten droht Verhaftung.

Als im vergangenen Juli bekannt wurde, dass die Bewohner von Xinjiang im Nordwesten Chinas eine Überwachungsapp auf ihren Mobiltelefonen installieren mussten, wurde der Open Technology Fund (OTF) darauf aufmerksam. Der OTF ist ein von der US-Regierung finanziertes Programm zur Erforschung und Entwicklung von Internetfreiheitstechnologien.

Am 9. April veröffentlichte das OTF eine Analyse der technischen Möglichkeiten der App. Diese zeigte die große Bandbreite, mit der die…..

….passend wer es noch nicht kennt…..es wird weit schlimmer……
Facebook: Der Grund der Empörung des Mainstream und der Masterplan der Datengiganten dahinter

DNA-Hacking, 5G-Internet und die Erschaffung der ersten künstlichen Menschen

Die Überwachungsmethode der Zukunft wird über die eigene DNA erfolgen. Laut Wikipedia wird das durch ein dichtes Netz von Überwachungssatelliten über dem Äquator der Erde stattfinden. Dieses Netz soll bereits im Jahr 2019 voll einsatzfähig sein. Der Vorläufer dieses Programms war das schon in den 1980er-Jahren von US-Präsident Ronald Reagan initiierte „Star Wars“-Satellitensystem. Öffentlich wird behauptet, dass das Weltraumnetz dazu benutzt werden wird, um gefährlichen Weltraumschrott im erdnahen Orbit zu orten. Insider sind allerdings davon überzeugt, dass dieses System ein Werkzeug der Neuen Weltordnung darstellt und von der Elite dazu eingesetzt werden soll, psychologische Operationen gegen den Rest der Weltbevölkerung zu starten!

Dieses Netz wird buchstäblich alles auf der Erde überwachen können, so ähnlich wie Skynet in den „Terminator“-Science-Fiction Filmen. Das neue System ist so entworfen, dass es von einer großen vernetzten Maschine betrieben wird, die mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten wird, und in dieses System werden auch….

Adieu, Privatsphäre!

In China werden bereits ganze Städte mit Gesichtserkennung überwacht. Nun finden auch in der Schweiz entsprechende Versuche statt, mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Gesellschaft.

Auch ohne Brille einwandfrei identifiziert: Michael Fretz, durch die Cubera-Gesichtserkennungsbrille fotografiert.

Die Brille auf dem Kopf von Designer Michael Fretz ist schwarz und klobig. Ein riesiges graues Visier verdeckt das halbe Gesicht. Kaum ist sie über den Ohren befestigt, zeichnet er mit den Fingern Gesten in den wolkenverhangenen Himmel der Zürcher Goldküste. Diese Befehle werden von der integrierten Kamera erkannt, und einige Sekunden später ist die Gesichtserkennung einsatzbereit.

Beim Gang durch das mit Parkettboden ausgelegte Büro der IT-Firma Cubera in Feldmeilen taucht jetzt immer wieder ein farbiges Fenster neben den Köpfen der Mitarbeitenden auf. Erkennt die Brille ein Gesicht, sucht ein Algorithmus automatisch in einer vorher erstellten Datenbank nach der entsprechenden…..

Den Westen, wie wir ihn kennen, wird es bald nicht mehr geben

Westen säuft ab

Das einstmalige Urgestein der SPD, Egon Bahr, sagte einmal: „In der Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“ Bei der globaljüdischen Politik der USA geht es um die Schaffung einer Weltregierung, die jegliche Demokratie ausschließt.
Was jetzt zu Ende geht, begann am 22. August 1654 als Jakob Barsimson als erster Jude mit der Fregatte „Peartree“ in Neu Amsterdam, der Hauptstadt der niederlän-dischen Kolonie Nieuw Nederland eintraf. Nur vier Wochen später, am 22. September 1654, als weitere Juden in Neu Amsterdam eingetroffen waren, schrieb der damalige Gouverneur der Westindien-Kompanie (WIC), Peter Stuyvesant, an die WIC-Zentrale:„Dieser hinterlistigen, betrügerischen jüdischen Rasse, diesen hasserfüllten Feinden des Namens Christi, darf nicht gestattet werden, unsere Kolonie zu verpesten.“ Aber 10 Jahre später nahm ein britisches Expeditionskorps mit vier Schiffen Neu Amsterdam ein. Die Stadt wurde fortan zu Ehren des Herzogs von York, ihres künftigen Königs, New York genannt. Der Frieden von Breda 1667 bestätigte die Übernahme von…..

Lauschen wie noch nie: Österreich beschließt Überwachungspaket

Die rechte Regierung in Wien gibt der Polizei umfassende neue Möglichkeiten. Der Bundestrojaner erlaubt das Infiltrieren von Handys, anonyme SIM-Karten werden verboten und die Behörden erhalten Zugriff auf alle Videokameras im öffentlichen Raum. Sogar das Briefgeheimnis wird aufgedampft. Die Opposition und Bürgerrechtler warnen vor großangelegten Lauschaktionen.

Österreich macht den Weg frei zu neuen Überwachungsmaßnahmen. Das Parlament beschloss heute in Wien mit rechter Regierungsmehrheit das sogenannete Sicherheitspaket. Vehemente Proteste der Opposition blieben wirkungslos. Das Bündel an Maßnahmen räumt der Polizei…..