Archiv für Bänkster/Finanzmafia

Soros – das gesponserte Einwanderungsnetzwerk in Italien

Der folgende Artikel basiert auf den Nachforschungen von Francesca Totolo, die auf lucadonadel.it veröffentlicht wurden.

Offene Grenzen, Medienzensur

Warum gibt es im Mittelmeer eine Migrationskrise? Warum sind NGOs beteiligt? Weil es ein umfangreiches Netzwerk aus Aktivisten für offene Grenzen gibt und dahinter stehen Organisationen; viele von ihnen werden direkt von George Soros‘ Open Society finanziert oder haben kooperiert. Ist das illegal? Nicht wirklich. Politischer Aktivismus ist ein wichtiger Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Manchmal geht das jedoch zu weit, oder die geförderten Dinge stellen sich als unrealistisch oder untragbar heraus.

Das Netzwerk der „Einwanderungslobby“ in Italien besteht aus internationalen NGOs, die von der Open Society Foundation finanziert werden….

Zinsrally, Crash und Deflation: Das Ende vom Auge des Hurrikanes ist nahe

Wer sich intensiver mit den Entwicklungen auf den Märkten beschäftigt, der dürfte gemerkt haben das etwas in der Luft liegt. Nicht nur dass immer mehr „Experten“ sich besorgt bis ängstlich äußern, es wabert auch ein durchdringendes – kaum definierbares – Unbehagen durch die Luft. Selbst wenn man nicht erklären kann worum es sich genau handelt, man spürt dass etwas gewaltiges bevor steht. Es scheint als steht das Ende von Babylon direkt vor der Tür, doch noch spielt die Musik.
Neidlos anerkennen muss man die Leistungen von den David Copperfields der…

Von Rothschild kontrolliertes Nachrichtenmagazin: „Machen Sie sich für eine Weltwährung bis 2018 bereit“

Das Magazin The Economist veröffentlichte vor fast 30 Jahren einen Artikel, in dem die Chance einer Weltwährung diskutiert wird, die um das Jahr 2018 herum zu erwarten sei.

Der Artikel von 1988 wirft seine Schatten voraus auf eine methodologische Entwicklung hinsichtlich einer zentralisierten Weltwährung, die sich für uns in vielerlei Hinsicht bereits in den letzten Jahrzehnten abgespielt hat.

Man muss auch daran denken, dass die einflussreiche Rothschild-Familie, die sich selbst als „Verwalter des Erbes des Nachrichtenmagazins The Economist“…..

Visa hilft Bulgarien das Bargeld los zu werden

Der Kreditkartenanbieter Visa beschränkt sich in seiner Güte nicht darauf, Restaurants großzügig dafür zu bezahlen, kein Bargeld anzunehmen, und auch nicht darauf, der polnischen Verwaltung Kartenlesegeräte zu spendieren, damit diese dem Bargeld an den Kragen geht. Nun hat sie auch noch der bulgarischen Regierung die Feder geführt für ein Gesetz, das die Bargeldobergrenze halbiert. Zielwert sind 500 Euro wie in Griechenland. Die Begründung ist perfide.

Noch darf man in Bulgarien Rechnungen bis 10.000 BGN (gut 5000 Euro) bar bezahlen. Nun wurde ein Gesetz beschlossen, das die Grenze ab 1.1.2018 auf 5000 BGN halbiert. Es ist die Rede davon, die Grenze bis 2020 auf rund 500 Euro zu senken, wie in Griechenland. Als Begründungsvorlage hat AT Kerney im Auftrag….

Attraktive Bankenunion

RTX3B8I3.jpgMacron und Merkel: Ein Herz und eine Seele Foto: Stephane Mahe/Reuters

Macron und Merkel traut verbunden. Das deutsch-französische Regierungstreffen am Donnerstag war von herzlicher Zuneigung geprägt. Emmanuel Macron ist die erste Wahl. Die Kapitalisten seines Landes stehen hinter ihm. Sie haben ihn im Schnellverfahren ins Präsidentenamt gehievt. Angela Merkel und ihre Partei sind seit langem die erste Wahl für das deutsche Kapital. Die Kapitalisten beider Länder sind Konkurrenten, aber aufeinander angewiesen. Das wussten die politischen Repräsentanten auf beiden Seiten. Jedoch hatten die Vorgänger Macrons, Nicolas Sarkozy und François Hollande, die führende Rolle Deutschlands im Zweiergespann noch nicht ganz akzeptiert. Das ist jetzt anders. Macron hat sogar die…..

Israel unterstützt Ungarn gegen Soros

Das zionistische Regime hat die Aussage des eigenen Botschafters in Ungarn zurückgezogen, indem dieser den ungarischen Premierminister Viktor Orbán dazu aufgerufen hat, die Plakatkampagne gegen George Soros zu beenden, da angeblich damit der „Antisemitismus“ in Ungarn gefördert wird. Die Plakate zeigen Soros als Staatsfeind mit der Aufforderung: „Lasst uns nicht erlauben das Soros zuletzt lacht„, wegen seinem Programm, Ungarn mit Migranten zu überfluten.

Nicht schon wieder diese inflationär genutzte Leier weil Soros ein…..

Visa bezahlt Restaurants dafür, Bargeldannahme zu verweigern

Das weltweit führende Kreditkartenunternehmen Visa, Gründungsmitglied der Better-Than-Cash-Alliance, die zusammen mit der US-Regierung, der Weltbank und den G20 an der weltweiten Bargeldabschaffung arbeitet, hat im Rahmen einer „Cashless Challenge“ Prämien für Restaurants ausgelobt, die sich verpflichten, kein Bargeld mehr anzunehmen. Es ist die bewährte Abba-Museums-Methode, die da auf eine höhere Ebene gehoben wird.

Der Hauptpreis für die ausgewählten Restaurants werden aber wohl nicht die ausgelobten 50 x 10.000 Dollar sein, sondern die Aussicht, dass Visa seine Medienkontakte nutzt, um mit diesen Restaurants einen der üblichenJoe’s Diner nimmt kein Bargeld und die Kunden finden es cool“….

Eingeständnis der FED: Der US-Dollar ist am Ende

FED-Chefin Janet Yellen war heute zu einer Aussage vor dem US-Kongress geladen und verkündete unverblümt eine Kehrtwende ihrer Geldpolitik. Bisher hieß es beständig, dass es zu mehreren weiteren Zinserhöhungen kommen werde und dass die FED zudem ihr Bilanz entschärfen, sprich herunterfahren werde. Aber: »Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?«

Der Chef-Marktstratege von Pheonix Capital Research, Graham Summers, äußerte seine Einschätzung am heutigen 12. Juli 2017 auf ZeroHedge wie folgt:……

Federal Reserve: 25 Fakten über die größte Zentralbank der Welt, die jeder wissen sollte

Da wir uns nun immer stärker dem 100-jährigen Jubiläum der Schaffung der Federal Reserve annähern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das amerikanische Volk begreift, dass die US-Notenbank im Zentrum unserer wirtschaftlichen Probleme steht.

Bei dem Federal Reserve System handelt es sich um ein von den Bankern geschaffenes Geldsystem, das zum Wohle der Banker funktioniert. Die amerikanische Bevölkerung liebt die Vorstellung, dass sie ein „demokratisches“ System hat, aber an der US-Notenbank ist rein gar nichts demokratisch. Nichtgewählte Zentralplaner einer Privatbank, die nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, kontrollieren unser Finanzsystem und steuern unsere Wirtschaft.

Es gibt einen Grund dafür, warum die Märkte nur mit einem Gähnen reagieren, wenn US-Präsident Obama etwas über die Wirtschaft zu sagen hat, es aber jedes Mal zu wilden Aufs und Abs kommt, wenn der Vorsitzende der Fed, Ben Bernanke, seinen Mund aufmacht. Die Federal Reserve hat weit mehr Macht über die US-Wirtschaft als irgendjemand anderes – und zwar mit Abstand.

Die Fed ist das größte Schneeballsystem der Menschheitsgeschichte, und würden die US-Bürger begreifen, wie sie wirklich funktioniert, würden sie umgehend und lautstark ihre Auflösung fordern. Im Folgenden finden Sie 25 Fakten über die Federal Reserve, die jeder wissen sollte:

1. Die besten Wirtschaftswachstumsraten der US-Geschichte wurden verzeichnet, als es keine Zentralbank gab.

2. Die Vereinigten Staaten hatten nie mit einem anhaltenden Inflationsproblem….

Fed-Chefin Yellen wird den Stuhl räumen müssen

US-Präsident Donald Trump wird Fed-Chefin Janet Yellen wohl mit einem engen Vertrauten – einem ehemaligen Chef von Goldman Sachs – ersetzen.

Janet Yellen, ihres Zeichens Chefin der US-Notenbank – des Federal Reserve Systems – darf nicht auf eine zweite Amtszeit hoffen. Im Februar läuft ihre erste ab und dann dürfte, so das US-Politikmagazin „Politico“, Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn den Posten übernehmen. Yellen selbst wurde von Trump immer wieder…..

Halbe Million US-Dollar-Spende: Soros finanziert „Fatenckeck“, der „Fake-News“ enttarnen soll

Kein geringerer als George Soros unterstützt mit einer Spende von einer halben Million Dollar durch seine Open Society Foundations die britische Fact Check Org, eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die unabhängig im Internet und den sozialen Netzwerken »Faktenchecks« gegen »Fake News« und »Hate Speech« durchführen soll.
Siehe dazu die Berichte von Breitbart News und Sputnik France.

Wie „unabhängig“ viele dieser NGOs sind, hat wieder einmal der politisch…..

Für Draghi und den Kungelclub G30 wird es enger

profilbild

Die EU Bürgeranwältin (Ombudsman) ist Irin und geht deutlich entschlossener an die Erfüllung ihrer Aufgabe als ihr Vorgänger. Mario Draghi, muss ihr schriftlich erklären, warum er als Präsident der Notenbank und Bankaufsichtsbehörde EZB in geheimen Runden mit Vertretern der großen internationalen Geschäftsbanken zusammenkommt. Die Fragen, die Emily O’Reilly auf ihrer Webstite veröffentlicht hat, lassen deutlich erkennen, dass das nicht leicht wird.

Von Kommissionsseite hat man sich schon gelegentlich bitter über den hartnäckigen Eifer von Emily O’Reilly beim Kampf um Sauberkeit und Transparenz in der EU-Verwaltung beklagt. Nun spüren ihn die EZB und insbesondere Draghi. Es geht um seine Mitgliedschaft in der Group of 30 (G30), in der etwas über 30 hochkarätige Banker regelmäßig hinter verschlossenen Türen zusammenkommen, sich gegenseitig die Welt erklären, und gemeinsam Strategien entwickeln, mit Herausforderungen des Finanzsystems umzugehen. Das Problematische daran ist, dass dort zum Teil Notenbanker wie Draghi Mitglied sind, die solche Fragen im öffentlichen Interesse bearbeiten sollen….

Hat George Soros die G20 Ausschreitungen in Hamburg finanziert?

Gerade geht das Gerücht um, wonach die extrem gewalttätigen und an einen Bürgerkrieg erinnernden Proteste in Hamburg angeblich von Soros finanziert wurden. Es handelt sich dabei nur um ein Gerücht ohne Beweise. Es ist gut möglich, dass seine Organisation einen Teil der Proteste finanzierte, allerdings ohne das Ziel auszugeben, dass die Sache in Gewalt abgleitet. Mehr…..

Finanzmarktexpertin warnt: »Insider ziehen sich Scharen zurück«

Finanzmarktexpertin warnt: »Insider ziehen sich Scharen zurück«

Lynette Zang ist Chef-Marktanalystin bei ITM Trading, Inc. und verfügt über langjährige Erfahrungen an und mit der Wall Street. Am 1. Juli 2017 veröffentlichte Greg Hunter von USAWatchdog.com ein hochinteressantes Gespräch mit ihr und die von Zang gemachten Aussagen sind ein deutlicher Fingerzeig, wohin die Reise in den kommenden Wochen und Monaten gehen wird.

Als wesentlicher Faktor zur Aufrechterhaltung der weltweiten Märkte macht Zang ausdrücklich den US-Dollar aus. »Bei dem langfristigeren Bild mit dem Dollar dreht es sich wirklich mehr um die weltweiten Schulden, welche in Dollar ausgeschrieben..

Brüssel genehmigt 5,4 Milliarden Euro staatliche Beihilfe für italienische Pleite-Bank + Video

Die EU genehmigte für die drittgrößte Bank Italiens Beihilfen des Staates in Höhe von 5,4 Milliarden Euro. Das sei im Einklang mit dem EU-Recht geschehen. Etwa 10 Milliarden Euro droht der Ausfall – mit einem Video von Florian Homm (Börsenspekulant und Hedgefondsmanager).

Die EU-Kommission hat eine staatliche Beihilfe in Höhe von 5,4 Milliarden Euro für die drittgrößte Bank Italiens, Monte dei Paschi di Siena (BMPS), genehmigt. „Wir haben im Einklang mit dem EU-Recht die Kapitalspritze Italiens für die MPS genehmigt“, erklärte die….Video und mehr……

Fed: Cui bono? Zinserhöhung(en) trotz sich weiter verschlechternder Fundamentaldaten

Seit der Gründung der Federal Reserve im Jahre 1913 hat der US-Dollar 98% seiner Kaufkraft eingebüßt. Ähnlich gelagert sieht es bei allen anderen Fiat Währungen aus, die von einer Zentralbank „gemanagt“ werden – auch wenn sich dort aufgrund von Währungsreformen, späterer Gründung der jeweiligen Notenbank usw. der Kaufkraftverlust nicht ganz so krass darstellt. Letztlich gilt es aber festzuhalten, dass die Zentralbanken den Wert des Geldes nie aktiv beibehalten wollten, wie auch die gewollte (und benötigte) Inflation zeigt.

In den letzten Jahrzehnten ist es fast unmöglich geworden mit einer Vollzeitstelle eine Familie zu ernähren. War dies bis zur Mitte der 1980er noch Gang und Gäbe….

Große US-Bank sagt für diesen Zeitpunkt den Crash am US-Aktienmarkt vorher

Foto© Songquan Deng / Shutterstock.com

Obwohl die US-Notenbank die Zinsen zusehends erhöht, notiert der US-Aktienmarkt in der Nähe des Rekordhochs. Nun beschleunigt sich aber plötzlich der Zinsanstieg in den USA. Die Bank of America wagt daher eine Prognose, wann in diesem Umfeld ein Kursrückschlag beim S&P500 kommen könnte. Mehr…..

Finanzexperte Wolff: Italien ist eine Tretmine für das europäische Bankensystem

A Banca Popolare di Vicenza sign is seen in Rome, Italy, March 29, 2017.© REUTERS/ Alessandro Bianchi

Die italienischen Steuerzahlen müssen die Pleite zweier italienischer Banken mit bis zu 17 Milliarden Euro bezahlen. Allerdings ist dies in Italien nur die Spitze des Eisberges. Der Finanzexperte Ernst Wolff spricht von einer Umverteilung von unten nach oben, bei der die Großbanken profitieren. Außerdem wurde hier EU-Recht gebrochen.

Herr Wolff, zwei eher kleine Banken in Italien müssen vom Staat gerettet werden mit sehr viel Geld. Was ist so bedeutend an diesem Fall?

Was wir gerade in Italien erlebt haben, ist das nächste Kapitel in dem Buch „Die große Umverteilung von unten nach oben“. Zwei kleinere Banken sind Pleite….

Alle Jahre wieder: die große BIZ Crash Warnung

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich warnt mal wieder vor verheerenden Konsequenzen der gegenwärtigen Geldpolitik. Das macht die „Zentralbank der Zentralbanken“ im Grunde jedes Jahr. Gleichzeitig überbieten sich die Notenbankchefs dieser Welt regelmäßig in ihrer Zuversicht. Wem soll man da noch glauben? Der in der Wüste mahnenden BIZ oder einer Janet Yellen, die gerade mit der Hurra-Botschaft auftrumpfte, dass es „zu unserer Lebzeit“ keine Finanzkrise mehr geben werde? Jedenfalls sollte man besser nicht nachfragen, wessen Lebzeit die 70jährige Fed-Chefin jetzt genau meint …

Ihre heitere Schönwetterprognose gab die amtierende Chefin der US-Notenbank am Dienstag in London ab. Laut Yellen verdanken wir es den „großen Reformen“…..

Rettungsplan von Rothschild: Wie geht es nach Zombiebanken-Kollaps in Venezien weiter?

Italiens landesweite Bankenkrise hat am späten Freitagabend mit der Schließung von Veneto Banca und der Banca Populare die Vicenza einen neuen Höhepunkt erreicht. Welche Entwicklungen zeichnen sich ab – wie wird es nun weitergehen?

Wenn es ernst wird innerhalb der Europäischen Union, werden Gesetze gebeugt und jede Art von Schlupflöchern ausgenutzt. Spätestens seit Ausbruch der Griechenland-Krise im Mai 2010 haben wir uns daran bereits leider viel zu sehr gewöhnt. Doch die Geschehnisse nehmen nun einmal ihren Lauf, und es ist eben nun einmal wie es ist.

Rechtsbeugungen dieser Art könnten nun einmal mehr in Italien geschehen, wo die landesweite Bankenkrise am späten…..