Archiv für Bänkster/Finanzmafia

„Brüche, Ängste und Scheitern“: Die herrschenden Eliten der Welt blicken in den Abgrund

In der nächsten Woche werden sich wieder einmal rund 2.500 Banker, Hedgefondsmanager, Unternehmensvorstände, Regierungsvertreter und Prominente in dem Ferienort Davos in den Schweizer Alpen zum Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) treffen.

Photo: Ruben Sprich/Reuters

Angesichts des Eintrittspreises von 55.000 Dollar und der opulenten Partys, die am Rande des jährlichen Treffens stattfinden, könnte man annehmen, die Teilnehmer aus der Wirtschafts- und Finanzoligarchie hätten viel zu feiern.

Letzten Monat veröffentlichte Bloomberg seinen Milliardärsindex, laut dem die Vermögen der 500 reichsten Milliardäre, von denen viele am Treffen teilnehmen, im letzten Jahr um insgesamt 23 Prozent bzw. eine Billion Dollar angestiegen sind. Die obszöne Bereicherungsorgie geht weiter. Am Mittwoch lag der Aktienindex Dow Jones bei 26.000 Punkten, nachdem er so schnell wie nie zuvor um 1.000 Punkte angestiegen war.

Und doch zeichnet das Grundsatzdokument, das als Basis für die Treffen und….

EU-Bürgerbeauftragte: EZB-Chef Draghi soll Lobbygruppe G30 verlassen

Gute Neuigkeiten aus Brüssel: In Folge einer Beschwerde unserer Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) empfiehlt die Europäische Bürgerbeauftragte O’Reilly, dass EZB-Chef Mario Draghi die Finanzlobbygruppe Group of Thirty (G30) verlassen soll. Eine derart institutionelle Nähe des Chefs der Europäischen Zentralbank zur Finanzlobby untergrabe die Integrität der mächtigen geldpolitischen Institution.

EZB-Chef Mario Draghi beim World Economic Forum (WEF) 2013 in Davos. Quelle: Wikimedia Commons.EZB-Chef Mario Draghi beim World Economic Forum (WEF) 2013 in Davos. Quelle: Wikimedia Commons.

Was ist die G30?

Die 1978 auf Initiative der Rockefeller Stiftung gegründete Group of Thirty (G30) hat als ThinkTank der internationalen Finanzwirtschaft unter Beteiligung vieler aktueller und ehemaliger Notenbankpräsidenten, ranghoher Vertreter namhafter……

Soros greift Orbán weiter an

Quelle: MTI

Das „Netzwerk“ des US-Milliardärs George Soros werde auch im Jahr 2018 Ungarn weiterhin angreifen, mit Operationen im Land sowie in Brüssel und in den USA, sagte ein Gesetzgeber des regierenden Fidesz am Sonntag. „Das Soros-Netzwerk“ wird versuchen, sich im Wahlkampf mit dem „klaren Ziel der Abschaffung der Orbán-Regierung“ einzumischen, sagte Gyula Budai auf einer Pressekonferenz. 

Er bezog sich auf „einen von den von Soros gesponserten US-demokratischen Senatoren…..

Finanzsystem: Es ist alles vorbereitet – Wann darf die Blase platzen?

Das Jahr 2018 ist erst wenige Tage alt. Ein Jahr, das erneut viele Veränderungen mit sich bringen wird, die uns bis dato weder bekannt noch bewusst sind. Eine Änderung, die wir jedoch bereits wissen, ist, dass Janet Yellen, die bisherige Vorsitzende der Federal Reserve, ihren Posten räumen und durch Jerome Powell ersetzt werden wird. Für mich der Beginn einer neuen ökonomischen Ära, was im Folgenden noch erklärt werden wird.

Um aber gleich zu Beginn Missverständnisse auszuräumen: weder der Fed-Chef noch die jeweiligen Fed-Governeure bestimmen die eigentliche Politik der US-Notenbank. Die Regelungen, Vorgaben und Politik, die die meisten Zentralbanken der Welt folgen, wird in Basel durch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) diktiert. Die Vorsitzenden der Notenbanken sind nur die öffentlichkeitswirksamen Sprechpuppen, die die jeweiligen Anordnungen aus Basel umsetzen. Hierin liegt auch der Grund, warum wir derzeit feststellen können, dass die eigentlich separat voneinander agierenden Notenbanken im Gleichschritt…..

Mexiko gibt Vorreiter bei Erfassung von biometrischen Bankkundendaten

„Die Entscheidung wird wahrscheinlich die regionale Biometrie-Branche anspornen, die bereits sehr aktiv im Finanzdienstleistungssektor ist.“

How biometrics is changing Latin American bankingMexikos Nationalbank- und Sicherheitskommission (CNBV) hat eine neue Verordnung erlassen, nach der alle Banken im Land innerhalb der nächsten 12 Monate Fingerabdruckscanner für Kunden implementieren müssen, berichtet Riviera Maya News.

Die Banken müssen zum Zeitpunkt der Kontoerstellung und auch für Kredit- und Kreditkartenanwendungen alle Fingerabdrücke einer Person einscannen. Die biometrischen Daten werden dann mit den Aufzeichnungen des Nationalen Wahlinstituts verglichen, um die Identität des Einzelnen zu bestätigen.

Für Online-Dienste können die Banken Gesichts- und Spracherkennungstechnologien zur Identitätsüberprüfung verwenden.

Dieser Schritt dürfte die regionale Biometrie-Branche anspornen, die im Finanzdienstleistungssektor bereits sehr aktiv ist. So unterzeichnete FacePhi in diesem Sommer einen Vertrag, um sein auf Selfie basierendes Authentifizierungssystem an Banco Inbursa zu bringen. Im Mai eröffnete der Biometrikspezialist Credence ID ein neues Büro in Mexiko-Stadt und ernannte einen neuen Director für Channel & Business Development für die Karibik und Lateinamerika mit einem starken Hintergrund im Finanzdienstleistungssektor. 

Google übersetzt von: Mexico’s Banking Authority Announces Biometric Authentication Requirement

..und hier….

CS will Kunden abhören und Beweise sammeln

AGBs erhalten neuen „Spionage“-Paragraphen – Auch deutsche Berenberg Bank will Gespräche aufzeichnen – UBS noch nicht.

Die neuen „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGBs) der Credit Suisse enthalten einen brisanten Paragraphen. Er erlaubt der Grossbank, ihre Kunden abzuhören und Gespräche aufzuzeichnen.

Und zwar, ohne dass die Kunden dies wissen und ohne dass sie danach Einfluss darauf nehmen können, was mit den aufgezeichneten Gesprächen und sonstigen Daten passiert.

Die Neuerung findet sich in den für das neue Jahr den Kunden zugestellten AGBs. Unter Artikel 13 steht dort:

„Die Bank kann Telefongespräche und Kommunikation über elektronische Kanäle ohne vorgängige Information aufzeichnen und speichern und zum Zweck der Qualitätssicherung, der Erfüllung von gesetzlichen oder regulatorische…..

George Soros zwitschert nicht mehr

Um herauszufinden was die kriminelle Elite denkt und macht schaue ich mir ihre Aussagen in den sozialen Medien an, wie auf Facebook und Twitter. Interessant ist, George Soros (87), der sonst sehr fleissig auf Twitter seine Meinung kundtut, hat schon seit dem 26. November 2017 nichts mehr gepostet. Das sind über SECHS Wochen ohne ein „Lebenszeichen“ von sich zu geben. Sehr bemerkenswert!

Was ist mit Soros los? Hat er keine Lust mehr sich auf Twitter……

Erste Bank gibt Bargeld nur noch ab 50 Euro aus

Die Liebe zum Bargeld hält bei den Deutschen an. Doch auch 2018 wird die Zuneigung zu Scheinen und Münzen auf die Probe gestellt. Immer mehr Möglichkeiten und Apps kommen auf den Markt. Auch neue Regelungen. Gegen manche davon ist man chancenlos.

Auch 2018 geht es dem Bargeld an den Kragen. Neue Regelungen und neue Ideen sollen den Verzicht weiter vorantreiben. In machen Fällen mehr gezwungen als freiwillig. So auch die neue Umsetzung der Comdirect. Laut FAZ werden den Comdirect-Kunden an Geldautomaten der Cashgroup-Teilnehmer Commerzbank, Deutsche Bank und Unicredit ab Mitte…..

2018 – Die Welt am Tropf der Zentralbanken

Ein Beitrag von Ernst Wolff

Die Lage zum Jahresende 2017 scheint extrem widersprüchlich: Die Wirtschaft wächst, die Aktienmärkte verzeichnen Rekordstände, die Arbeitslosenzahlen sinken und die Industrie zeigt ein seit langem nicht gesehenes Maß an Optimismus. Zugleich erstickt die Welt unter der höchsten Schuldenlast ihrer Geschichte, krankt an der größten sozialen Ungleichheit und wird von höheren Risiken als vor der Krise von 2007/2008 bedroht.

Wo stehen wir denn nun wirklich? fragen sich die meisten von uns zum Jahreswechsel. Können wir beruhigt in die Zukunft sehen oder drohen historische Gefahren? Gibt es irgendeine Wirtschaftstheorie, die uns diese…..

USA: Wegen Steuerreform verlegt Goldman Sachs die Bonuszahlungen vor

Gemäss CNN hat Goldman Sachs seinen Führungskräften dieses Jahr die Boni über 100 Mio USD bereits vor Jahresende überwiesen. Sie geben sogar zu, dass sie die Zahlung wegen der Steuerreform vorverlegten.

Logisch – wer will schon Millionen abdrücken, wenn es auch anders geht. Viel wichtiger als die Steuerflucht ist aber, dass die Steuerreform offensichtlich die Richtigen trifft. Aus Bloomberg erfahren wir beispielsweise, dass Goldman Sachs durch die neue Steuerpolitik ganze 5 Mia mehr bezahlen wird. Auf der anderen Seite sollen „Normalverdiener“ in den Genuss einer Steuerreduktion von rund 2000.- USD kommen. Zudem werden…..

…..passend dazu……
Finanz-Experte mit vielen richtigen Prognosen: „Euro wird nicht überleben“ – EXKLUSIV

die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt-am-Main (Archiv)© AP Photo/ Michael Probst

UBS lädt ein zur Luxusreise für Journalisten

Die Grossbank beglückt 8 Medien mit einem Schanghai-Trip zu einer Private-Banking-Konferenz – all inclusive. Nur die NZZ lehnt ab.

Red. Diese Informationen hat der Autor auf dem Finanzportal «Inside Paradeplatz» veröffentlicht.

Die Nähe von Grossbanken und grossen Medien erreicht einen neuen Höhepunkt. Anfang Januar nimmt die UBS acht wichtige Journalisten mit nach Schanghai, wo der Finanzmulti eine Grosskonferenz durchführt.

Der Ausflug wird für die Medienschaffenden zum Luxustrip. Die Konferenz ist nach zwei Tagen vorbei, doch die ganze Reise dauert mit An- und Abreise fünf Tage [anfänglich hiess es hier fälschlicherweise eine ganze Woche].

Alles auf Rechnung der Grossbank UBS. Diese erklärt, dass die Journalisten Economy fliegen würden. Andere Firmen würden ebenfalls solche Medienreisen durchführen.

Fast alle grossen Medien lassen sich ködern

Mit von der Partie sind mehrere der grossen Zeitungen der Schweiz. Aus dem…..

Der gläserne Bankkunde – Ab Januar 2018 völlig transparent

Kaum zu glauben, aber wahr: Ab Januar 2018 muss Ihre Bank fremden Dienstleistern Zugriff auf die Daten Ihres Bankkontos gewähren. Verantwortlich dafür ist eine neue EU-Richtlinie. Das Bankgeheimnis wird de facto völlig abgeschafft, die Nachfrage nach Kryptowährungen dürfte explodieren.

In der Realität existiert das Bankgeheimnis in Europa (immerhin ein Gewohnheitsrecht, das seit dem 17. Jahrhundert verbürgt ist) so gut wie nicht mehr. Formaljuristisch mag es so etwas wie ein Bankgeheimnis noch geben, in der Praxis spielt es aber (fast) keine Rolle mehr. So können Behörden bereits seit Jahren…..

Was passiert, wenn der Euro platzt?

Die Frage, was passiert, wenn der Euro platzt, war bereits Gegenstand der Diskussion auf diesem Blog.  Nun nimmt sich die Deutsche Bank in einer ausführlichen Studie des Themas an. Durchaus eine interessante Betrachtung:

  • A Eurozone break-up is likely to be one of the largest financial and economic shocks in modern history. In earlier work we demonstrated that there is plenty of historical experience of currency union break-ups including Scandinavia, the Latin Currency Union, Yugoslavia and the USSR. But the Eurozone is unique in both size and level of financial integration. This makes historical precedents a poor benchmark for assessing the consequences.”
    Fazit: Das macht das Verschleppen der Krise durch die Politik zu einem umso größeren Verbrechen. Der Schaden eines chaotischen Endes dürfte verheerend sein.

Erstaunlich geringe Abweichungen vom fairen Wechselkurs

Zunächst analysiert die Bank die Abweichungen vom „fairen Kurs“ für die einzelnen Länder. Das Ergebnis erstaunt: „Contrary to popular belief we find that these are quite small.”

Dabei geht die Bank so vor:……

Deutschlands Destabilisierung durch Draghis Geldpolitik zur Erzwingung des „Superstaats Europa“

Was wie eine krude Verschwörungstheorie klingt, nimmt ganz offen ersichtlich immer mehr Gestalt an: Die EZB destabilisiert Europas starke Länder – also vor allem Deutschland – mit dem Ziel, durch eine Finanzkrise ungeahnten Ausmaßes eine gemeinsame europäische Finanzpolitik zu erzwingen und damit den Weg zum „Superstaat Europa“ zu ebnen.

Zu Beginn dieses Jahres warnten einige Kollegen und ich mehrfach in Artikeln und Interviews vor der aktuellen Geld-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) und den damit verbundenen massiven Anleihenkäufen – vergeblich. Trotz der eindringlichen Warnungen, dass der „Point of no Return“ bald erreicht sein würde, fand das Thema – mit wenigen Ausnahmen – „nur“ in den alternativen Medien….

Wie George Soros 1944 den Nazis geholfen hat

Seit dem Amtsantritt von Donald Trump radikalisiert sich der linke Widerstand. Er tritt gerne als Basisbewegung auf, doch seine Wurzeln hat er im Lager von George Soros und linken Demokraten. Soros selber hütet ein dunkles Geheimnis, das sein übersteigertes Gutmenschentum erklären könnte.

von Collin McMahon

 

Der Autor und Journalist Edward Klein ist ehemaliger Chefredakteur des New York Times Magazine. In seinem Buch „All Out War – The Plot to Destroy Trump“ („Totaler Krieg – Der Plan Trump zu vernichten“) zeichnet er nach, wie die Obama-Regierung mit der Clinton-Kampagne sich verschworen hat, um Donald Trump vom ersten….

Deutsche Bank: Das sind die Wirtschaftsrisiken 2018

Wirtschaftsrisiken 2018Bild/Quelle: Max Pixel

Die Deutsche Bank hat die 30 größten Wirtschaftsrisiken 2018 veröffentlicht. Darunter: EZB, US-Aktienmarkt, USA & Nordkorea, EU und Bitcoin.

Der Ökonom der Deutschen Bank AG, Torsten Slok, hat im regelmäßig erscheinenden DB Global Markets Research 30 Risikofaktoren für das kommende Jahr gelistet, die Investoren im Finanzsektor beachten sollten.

Die Risiken haben nicht nur Einfluss auf die Volatilität sondern sollen „auch als potenzielle Quellen für ein schnelleres oder langsameres Wachstum betrachtet werden“, so Slok.

Angeführt wird die Liste der Wirtschaftsrisiken 2018 von einer möglichen Inflation in den USA, gefolgt von einem……

Sexuelle Anschuldigungen – Soros steckt hinter neuer Hasstirade gegen Trump

12-11-17-soros

Es wird langsam nur noch langweilig, wie auch billig zugleich. Zu durchschaubar sind die Aktionen des globalen Establishments und seinen Fake News, gegen einen US-Präsidenten Donald Trump, der zum Glück und im Gegensatz zum Mainstream, noch einen gesunden Menschenverstand besitzt.

#metoo und George Soros lassen grüßen:

Wie jetzt bekannt wurde steckt wieder einmal der umtriebige und weltweit umstrittene Super-Milliardär, George Soros, hinter der linken Aktivistengruppe „Brave New Films“, die jetzt am Montag eine Pressekonferenz für Frauen veranstaltete, die Donald Trump der angeblichen sexuellen Belästigung beschuldigen sollte. Der von amerikanischen und deutschen Massenmedien, heute besser als „Fake News“…..

Banken und Lebensversicherungen: Die totale Enteignung – warum Sie jetzt mit dem Schlimmsten rechnen müssen

Die Zinsen in Deutschland und in der Euro-Zone liegen am Boden. Nun liegt eine Analyse vor, nach der beispielsweise jeder 7.(!) Lebensversicherungsvertrag zumindest bald in sich zusammen fallen kann. 

Die totale Enteignung scheint weiterzugehen. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat dies in einem bemerkenswerten Vortrag herausgearbeitet und vor wenigen Tagen noch einmal dargestellt (vgl. etwa Berichte im Handelsblatt oder in der FAZ).

Schulden steigen ins Unermessliche

Die dramatischen Daten, die von der BIZ (die selbst nur ein Zusammenschluss der Zentralbanken dieser Welt mit Sitz in Basel ist, aber beispielsweise eine große statistische Abteilung unterhält) kommen, zeigen, dass die Zinsen in den…..

No Mercy ZKB: Leute klagen massenhaft

Bank legt USA alle offen, selbst Schuldlose – Betroffene stürmen Friedensrichter – US-Grossoffensive gegen Finanzplatz.

Die Zürcher Kantonalbank kennt keine Gnade. Wer von ihren kleinen Ex-Angestellten und Pensionierten nicht freiwillig sein OK für die US-Offenlegung gibt, wird dazu gezwungen.

Die Herausgabe der Banker-Namen sei „aufgrund überwiegender öffentlicher Interessen gerechtfertigt“, schreiben die ZKB-Chefs den Betroffenen in diesen Tagen.

 

Das sei halb so schlimm. Man habe „keine Anhaltspunkte, wonach die Übermittlung ihrer Personendaten an die U.S.-Behörden für Sie nachteilige Folgen haben“ würde.

Die Ex-Angestellten sehen das anders. Dutzende von ihnen haben Klage…..

Soros lebt in mächtiger Seifenblase: „Russland bleiben 24 Tage bis Bankrott“

Russland Rubel© Sputnik / Ilya Pitalev

…es nach George Soros gehen soll. Seine dubiose Prognose, Putins Russland werde 2017 bankrottgehen, hatte der US-Spekulant Ende 2016 formuliert. Nun hat sie nur noch 24 Tage, um aufzugehen. Blogger Iwan Demidow erklärt, wo sich der berüchtigte Starinvestor getäuscht hat.

In einem Beitrag für RIA Novosti schreibt Demidow, dass Soros, der sich einst zu „einer Art Gott“ erklärt hatte, seine Russland-Prognose auf drei……

Die neuen Herren der Weltwirtschaft

Man sollte tatsächlich genauer hinschauen! (Bild aus der Website der State Street Corporation)Man sollte tatsächlich genauer hinschauen! (Bild aus der Website der State Street Corporation)  © SSC

Die Vermögensverwaltungs-Multis – die Asset Management Corporations – übernehmen mehr und mehr die Macht. Und niemand wehrt sich.

Red. Viele wissen, wer die Credit Suisse und die UBS, wer JPMorgan Chase oder auch BlackRock sind. Aber nur die Wenigsten werden mit Namen wie State Street, Vanguard, Capital Group, Harris Associates, Natixis, Wellington, Fidelity, Dodge&Cox oder Amundi etwas anfangen können. Dabei sind diese Unternehmen im Bereich «Vermögensverwaltung» die neuen Herren der Weltwirtschaft. Es gibt kaum grosse Aktiengesellschaften in den westlichen Ländern, bei denen keines dieser Unternehmen grösster Einzelaktionär ist. Und in der Summe beherrschen diese «institutionellen Investoren» die Wall Street, die City of London und auch den Frankfurter Finanzdistrikt. Doch nicht nur die Namen der neuen Herren sind weitgehend unbekannt, auch ihr Treiben findet abseits der Öffentlichkeit statt, da die grossen Medien einen grossen Bogen um dieses Thema machen und die Politik sich ebenfalls versteckt. Doch der Siegeszug der neuen Herren wirft Fragen auf, wohin unser neoliberales System uns noch führen wird. Infosperber übernimmt zu dieser Thematik einen Artikel der deutschen Informationsplattform NachDenkSeiten.

Vermögen und Besitz bedeuten immer auch Macht. Besonders klar wird dieser Zusammenhang, wenn es um die Besitzverhältnisse von grossen Unternehmen geht. Früher waren die operative Geschäftsführung und die Besitzverhältnisse……

Golddeckung: Venezuela kündigt Digitalwährung an

Venezuelas Präsident kündigte die Einführung einer eigenen Digitalwährung namens “Petro“ an. Ein weiterer Versuch die nahende Staatspleite zu verhindern.

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hat im venezolanischen Fernsehen die Einführung einer eigenen nationalen Digitalwährung angekündigt. „Dies wird uns ermöglichen, neue Formen der internationalen Finanzierung für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes zu entwickeln“, so Maduro.

Eigene Digitalwährung gegen die USA

Der „Petro“, angelehnt an die internationale Kurzform von Erdöl, soll durch die nationalen Öl-, Gas-, Gold- und…..

…..passend dazu……

Warum die Menschen den RFID-CHIP akzeptieren werden… .Venezuela gibt uns einen kleinen Einblick…..

 

Die Finanzoligarchie kennt kein Halten mehr

Ende letzter Woche hatten die Republikaner im US-Senat die notwendigen 50 Stimmen beisammen, um ihre Steuersenkung für Reiche und Großkonzerne im Senat zu verabschieden. Die Demokraten hatten eine Reihe von Änderungswünschen eingebracht, die fast alle mit 52 zu 48 Stimmen abgelehnt wurden. Am Samstagmorgen wurde die Steuersenkung mit 51 zu 49 Stimmen verabschiedet.

Die undemokratische Art und Weise, in der das Gesetz durch das Repräsentantenhaus und den Senat gepeitscht wurde, entspricht seinem reaktionären und verbrecherischen Charakter. Es gab keine öffentlichen Anhörungen über die Folgen der massiven Änderungen im staatlichen Steuersystem, keine Befragung von Ökonomen oder Steuerrechtsexperten.

Noch am späten Freitagnachmittag, während der Debatte um Änderungen an der Reform, lag den Senatoren, die über das betreffende Gesetz abstimmen sollten…..

Orbán: Das „Soros-Netzwerk“ drängt sich an die Macht

Quelle: MTI

Das Netzwerk des US-Finanziers George Soros habe sich für den ungarischen Wahlkampf „angemeldet“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Freitag in einem Radiointerview. „Das Soros-Netzwerk funktioniert wie eine Partei: Es will Regierungen ablösen und schwächen, die sich für eine Remigration von Muslimen einsetzt“, sagte Orbán gegenüber Kossuth Radio. 

Der Ministerpräsident sagte, er erwarte von dem „Soros-Netzwerk“, Propaganda zu betreiben, zivile Gruppen zu stärken, „Hunderte oder Tausende von Menschen zu bezahlen“ und so genannte Zivilzentren im ganzen Land zu schaffen, die genau…..