Archiv für Bänkster/Finanzmafia

Unter Geiern: 40 afrikanischen Staaten droht Zahlungsunfähigkeit

Unter Geiern: 40 afrikanischen Staaten droht Zahlungsunfähigkeit

David Rockefeller: Die Moskau-Reisen des US-Milliardärs

Der am Montag verstorbene US-Milliardär David Rockefeller engagierte sich für eine Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen zur Sowjetunion – inmitten des Kalten Krieges. Dabei verfolgte Rockefeller zutiefst praktische Interessen: Mithilfe des Ostblocks wollte er die Präsenz seiner Bank Chase (inzwischen JPMorgan Chase) ausbauen.

Der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR Alexej Kossygin (rechts) traf sich in den Siebzigerjahren mehrfach mit David Rockefeller (links). / Yuriy Ivanov/RIA NovostiDer Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR Alexej Kossygin (rechts) traf sich in den Siebzigerjahren mehrfach mit David Rockefeller (links). / Yuriy Ivanov/RIA Novosti

Im Alter von 101 Jahren starb am Montag einer der namhaftesten Milliardäre der Welt: David Rockefeller. Der Abkömmling einer der reichsten US-amerikanischen Familien war durch seine vielzähligen Kontakte mit Politikern der ganzen Welt bekannt. Es wird angenommen, dass er sich mit über 200 Spitzenpolitikern aus mindestens 100 Ländern persönlich getroffen hat.

Das, wie auch das Mitwirken Rockefellers am öffentlichkeitsscheuen Bilderberger Club, die von ihm gegründete Trilaterale Kommission und die anderthalb Jahrzehnte lange Arbeit an der Spitze des Rats für auswärtige Angelegenheiten, bilden bis heute Stoff für Verschwörungstheorien – dem Milliardär wird die Beteiligung an einer vermeintlichen, weltumspannenden Schattenregierung nachgesagt. Wonach der Milliardär aber tatsächlich strebte, illustrieren seine Kontakte zur Sowjetunion. Mehr.....

Finanzkrise: Nächster Pleiteschritt der HSH – Ansteckung der Sparkassen?

An die HSH Nordbank erinnern Sie sich vielleicht noch, die letzten Negativschlagzeilen sind ja auch nicht lange her. Jetzt kommt ans Licht, dass auch Sparkassen-Kunden von den wahrscheinlichen Verlusten betroffen sind. Alles hängt nun daran, dass der faule Apfel HSH bis Februar 2018 noch einen Käufer „auf dem freien Markt“ findet. Normalerweise ist das durchaus denkbar, denn in der Finanzbranche wird bekanntlich vorbildlich recycelt: es findet sich fast immer noch irgendwer, der frisch lackierten Abfall in der Hoffnung kauft, ihn seinerseits nochmal weiterzureichen. Doch das wird Sparkassenkunden und Steuerzahler nicht wirklich beruhigen.

Auch wir berichteten vor zwei Monaten über die halbstaatliche Landesbank von Schleswig Holstein und Hamburg, die mit hochfliegenden Schiffkauf- und Reederei-Geschäften baden gegangen ist. Mit Reedereipapieren wollten.....

Westlicher Finanzkrieg: Russland entwickelt Alternative

Gegen westlichen Finanzkrieg: Russland entwickelt Alternative zum SWIFT-System
„Es gibt Drohungen, dass wir vom SWIFT-System abgenabelt werden können. Wir haben die Arbeit an unserem eigenen Zahlungssystem erfolgreich abgeschlossen. Wenn etwas passiert, werden.....

Rothschild macht pessimistisches Eingeständnis – seine finanzielle Weltordnung ist nun “bedroht”

Einer der reichsten Männer der Welt sagte in einem Interview, dass obwohl sich derzeit die Fonds und Vermögenswerte des Unternehmens auf ihrem höchsten Stand befinden, sowohl alle Margen als auch Geschäftszweige von den politischen Begleitumständen auf der ganzen Welt abhängen.

Lord Jacob Rothschild sagte weiterhin zu seinen Investoren, indem er ihnen eine eindringlichere Warnung mit auf den Weg gab, dass die Investitionen aufgrund der gegenwärtigen Situation mehr gestreut werden. Er verlieh weiterhin seiner Behauptung Nachdruck, dass sein Unternehmen seine Anteilseigner und ihre Investitionen so gut wie.....

Einkünfte von Hedgefonds-Managern Stundenlohn: 590.000 Dollar

David Tepper zählt mit seinem Hedgefonds Appaloosa Management zu den Rockstars der Finanzcommunity. Im vergangenen Jahr verdiente er über fünf Milliarden Dollar. Sein Erfolgsgeheimnis: Er kauft das, was keiner möchte.

 

Mazedonien: Zehntausende protestieren gegen Einflussnahme aus Brüssel und gegen George Soros

Mazedonien: Zehntausende protestieren gegen Einflussnahme aus Brüssel und gegen George SorosQuelle: Reuters

In Mazedonien ist es gestern erneut zu massiven Protesten gegen die Einflussnahme aus Brüssel und gegen Milliardär George Soros gekommen. „Wir sind fast 50.000 Menschen hier, und im Rest des Landes rund 200.000, die in diesem Moment auf der Straße sind“, erklärt einer der Protest-Organisatoren. Die erneuten Proteste kommen, nachdem EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, ein Treffen mit Nationalisten ablehnte.
Seit über drei Wochen kommt es zu massiven Protesten. Unter den Demonstranten befand sich auch TV-Persönlichkeit Darko Mijalkowski. Er richtete den „Freunden in Brüssel“ beste Grüße aus und.....

David Rockefeller ist (endlich) tot

Einer der grössten Verbrecher gegen die Menschheit ist gestorben, wie die New York Times berichtet. David Rockefeller wurde 101 Jahre alt und wachte nicht mehr aus dem Schlaf in seinem Haus in Pocantico Hills, New York am Montag auf. Laut dem Sprecher der Familie, Fraser P. Seitel, war die Todesursache Herzversagen. Nach Aussen hat sich Rockefeller als spendabler Gönner und Wohltäter für die Gesellschaft gegeben, dabei hat er mit seinen vielen Stiftungen und Denkfabriken gegen die Gesellschaft und für eine Weltdiktatur hingearbeitet. Wer beim Bilderberg-Treffen in St. Moritz 2011 dabei war kann sich.....

Wie Banken legal dein Geld stehlen

Wenn du ein Haus baust und dir die Bank das Geld vorschiesst, kannst du davon ausgehen, dass Sie das Geld gar nicht wirklich hat. Genau genommen existiert vor der Kreditvergabe nur ein kleiner Bruchteil dieses Geldes, der Rest wird erfunden.(vgl. Wikipedia - Mindestreserve-System)

Und du sollst nun mit deinem ehrlich verdienten Geld, das erfundene Geld der Bank inkl. Zinsen zurückzahlen.

Dort wo ich herkomme, nennt man das Diebstahl. Dieser Diebstahl ist zwar legal aber keineswegs legitim.

Dieses Schema gilt übrigens nicht nur für.....

Zinserhöhung: Fed wirft Trump den Fehdehandschuh hin

Seit der nach wie vor existenten Finanzkrise 2008 wird unser Geld- und Wirtschaftssystem mittels „Stimulimaßnahmen“ künstlich am Leben erhalten. Dabei wurden Gesetzesbrüche begangen, (nachträglich) Regeländerungen vorgenommen und Unmengen an billigem Geld ins System gepumpt. Ohne diese Maßnahmen wäre der große Knall längst vonstatten gegangen. Ein Fakt, den Kritiker, die Mahner gerne als Schwarzmaler bezeichnen und ihnen vorhalten, dass nach wie vor nichts passiert ist und es auch weiterhin zu keinem Zusammenbruch kommen wird, gerne vergessen.

Gerade mit Quantitative Easing und dem zumindestens noch bei der EZB billigem Geld wurden enorme Verzerrungen und eine Falschverteilung des Kapitals geschaffen. Noch nie in der Menschheitsgeschichte war soviel Geld so billig zu haben.

Obwohl 2008 bereits einige Banken „zu groß zum Scheitern (Too Big To Fail“) waren, haben die Regierungen und Regulierungsbehörden ihre damals gemachten Versprechen nicht eingelöst. Vielmehr sind diese Bankkonzerne noch größer geworden als sie schon 2008 waren. Vollgesaugt mit Derivaten und noch gefährlicher.

Und hier kommt für mich die Federal Reserve als Mittel der Wahl.....

Trump steuert USA in einen Wirtschaftskollaps wie 2008 – Noam Chomsky

Der Anstieg der Aktienkurse nach dem Wahlsieg Donald Trumps werde in einem Wirtschaftskollaps wie 2008 enden. Dies sagte Noam Chomsky in einem Interview. Dass Trump wie sooft behauptet „Anti-Establishment“ sei, „soll wohl ein Witz sein“. Trumps Kabinett sei „voller Milliardäre“.
 
Der Anstieg der Aktienkurse nach der Präsidentschaftswahl von Donald Trump und seinem „Kabinett voller Milliardäre“ wird zu einem Wirtschaftskollaps ähnlich dem von 2008....

In George Soros funkelnder neuer Weltordnung geht die Sonne unter

Milliardeninvestor Geore Soros hatte einen ziemlich guten Lauf beim Aufbau seiner schönen neuen Welt. Auch wenn er noch immer weltweit Millionen in Proteste und Krisen investiert, so sind seine schwindenden Träume einer "offenen Gesellschaft" oder gar eines "Kosmopolitismus" mitsamt einer globalistischen Doktrin sicherlich nicht mehr zu erreichen in seiner Lebenszeit. Wie man so schön sagt "Das Spiel ist aus," George. Egal ob man in ihm den einsamen Wolf im Hemd des Spekulanten sieht oder den Illuminati Kapitän, der berüchtigte Milliardenbösewicht hat unser aller Leben in einer Art und Weise beeinflusst, wie wir es uns kaum vorstellen können. Hier ein kleiner Einblick in Soros und sein irreales Utopia.

Als George Soros ein kleiner Junge im Ungarn des Zweiten Weltkrieges unter deutscher Besatzung war, da kollaborierte er mit den Nazis bei der Konfiszierung von jüdischem Eigentum, deren Besitzer verhaftet werden sollten und allzu oft ums Leben kamen. Soros hat sich dafür nie.....

Soros-Söldner McCain: „Rand Paul arbeitet für Putin!“

Rand Paul. Bild: Flickr / Jamelle Bouie CC BY 2.0

Senator Rand Paul, Sohn des bekannten libertären US-Politikers Ron Paul, soll für Wladimir Putin arbeiten, weil er den NATO-Beitritt Montenegros blockierte. Diesen Vorwurf erhebt der Soros Söldner John McCain.

Von Marco Maier

Weil der republikanische Senator Rand Paul den NATO-Beitritt des kleinen korrupten Staates Montenegro blockiert, geriet sein Parteifreund John McCain in Rage. Paul hatte dies damit begründet, dass das Balkanland dem Militärbündnis gar nichts bringe, sondern lediglich Unsummen an Kosten.....

Die Rückkehr der Inflation und ein neuer Goldrausch

Werden die überschüssigen Reserven der Banken eine neue Währungskrise entfachen? Professionelle Investoren verkaufen Aktien und kaufen Gold. Privatanleger investieren dagegen in Aktien und vernachlässigen das gelbe Metall. Die Aufmerksamkeit richtet sich in diesem Jahr bislang hauptsächlich auf die Aktienmärkte, doch Gold liegt 7,2% im Plus, während der Dow Jones Industrial Average nur 6,2% zugelegt hat. Was geschieht derzeit? In dieser Ausgabe diskutieren wir, was die professionellen Investoren eventuell wissen, und was den Kleinanlegern entgeht. "Die Banken der Vereinigten Staaten haben die Möglichkeit, die Liquidität stark und unvermittelt zu erhöhen - von 12 Billionen $ auf 36 Billionen $ in Form von Barmitteln und schnell verfügbaren Einlagen - und könnten dadurch einen jähen Anstieg der Inflation auslösen. Diese Option besteht, weil das nationale Mindestreservensystem es den Banken erlaubt, ihre.....

Der 15. März 2017 - Ein Wendepunkt?

Gelebt, geliebt, getrumpt, gesoffen und alles von der FED erhoffen Kurze Erläuterung zu den 6 Sinnträgern im Untertitel:  
  • Gelebt: Weit über die Verhältnisse seit 70 Jahren
  • Geliebt: Von den Finanzeliten wegen Steuerfreiheit, Billiggeld, Nullzins und beliebigen unbeschränkten Rettungen mit Steuergeld im Bankrottfalle
  • Getrumpt:: Nach einer missglückten Wahl
  • Gesoffen: Aus dem Schulden-Schlammtümpel bis zum Erbrechen
 
  • FED: Die mächtigste Organisation der Welt, mit dem Monopol, Geld nach Belieben privat selbst zu drucken und dafür vom Staat Zinsen in beliebiger Höhe privat für sich selbst steuerfrei zu verlangen und auch für immer zu erhalten. Jeder Quadratmeter Oberfläche der USA dient der FED für den Notfall als Grundpfandrecht oder als erste Hypothek mit voll unbeschränkbaren Zugriffsrechten.
Nicht wenige Machthaber auf allen Ebenen der Entscheidung, wie auch Mitglieder der Eliten im Bereich von Finanzen, Wirtschaft, Administration und Politik in den USA, sehen dem 15. März 2017 voller Sorge entgegen. An diesem Tag muss....

Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll

der-chip-ist-immer-am-mann-die

Unglaublich! Das ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen und hat dafür seinen Chefpropagandisten Klaus Kleber als Überbringer der Botschaft auserkoren. Die Diskussion um das Bargeldverbot, was die Aufgabe des letzten Stücks Freiheit wäre, ist die Vorstufe der absoluten Kontrolle jedes Einzelnen mittels Implantat eines RFID Chips.

Was sich wie eine Horrorvision aus einem Science-Fiction-Film à la Hollywood anhört, ist erschreckender Weise bereits Realität und wird in die Tat umgesetzt. Wie in der ZDF Sendung gezeigt, lassen sich Büroangestellte in Schweden freiwillig....

EZB hält Kurs: Entwertung der Ersparnisse geht weiter

Auf ihrer heutigen Sitzung hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) den Leitzins unverändert gehalten: Der Hauptrefinanzierungszins liegt weiterhin bei 0,0%, der Einlagenzins bei minus 0,4%.

Auf der EZB-Pressekonferenz verkündete Mario Draghi, dass es auf absehbare Zeit keine Änderung in der bisher verfolgten Zinspolitik geben wird. Auch die Schuldpapieraufkäufe gehen weiter: Ab April 2017 werden pro Monat 60 Mrd. Euro anstelle von bisher 80 Mrd. Euro gekauft und die (Basis-)Geldmenge in gleichem Umfang erhöht.

Den jüngsten Inflationsanstieg redet die EZB klein, sieht keinen aufwärtsgerichteten......

Die Organisatoren hinter dem "Tag ohne eine Frau" wurden von Soros mit 246 Mio Dollar bedacht

Für www.FoxNews.com, 8. März 2017
 
Millardär George Soros gab Gruppen hinter dem "Tag ohne Frau" Protest vom Mittwoch 246 Millionen Dollar, wie es in einem Bericht einer konservativen Denkfabrik heisst.
Am Mittwoch war "Internationaler Frauentag" und die Schulen in mindestens vier Bundesstaaten fiel der Unterricht aus, dami die Lehrer und Schulmitarbeiter an den Demonstrationen zum "Tag ohne Frau" teilnehmen konnten.
Während die Organisatoren hinter der Bewegung sagen, das die Demonstration ein Licht auf die Geschlechterungleichheit werfen soll, meinen Kritiker, dass es sich dabei um einen verdeckten Protest gegen Präsident Donald Trump handeln würde. Der Streik wurde von den selben Organisatoren.....

Europas Ausbeutungs-Deal: 47 Milliarden US Dollar neue Entwicklungshilfe angekündigt, um Afrika’s marode Industrien auszuschalten

Heute, im 21. Jahrhundert, hängen afrikanische Nationen immer noch von Entwicklungshilfe aus Europa ab. Europa kündigt mit Unterbrechungen Entwicklungshilfe für Afrika an, aber Europa ist nicht der großzügige Weihnachtsmann – nichts wird verschenkt. Die Beziehung zwischen Afrika und Europa bedeutete stets, und bedeutet immer noch, Ausbeutung gegen Afrika. Vom 15. bis in das 19. Jahrhundert hinein blühte der transatlantische Sklavenhandel. Der Trans-Atlantik Sklavenhandels-Datenbank zufolge wurden 12,5 Millionen Menschen aus Afrika zu Sklaven in der Neuen Welt (Amerika) gemacht. Während dieser Zeit hatten die.....  

Behalten Sie Ihr Geld in der Hand!

Die Bargeldabschaffung schreitet voran. Die Folge ist ein massiver Verlust an Freiheit und Selbstbestimmung. Lassen Sie sich Ihr Geld nicht aus der Hand nehmen!

Stellen Sie sich vor, Sie könnten ab morgen nicht mehr zum Geldautomaten gehen, 100 Euro in bar abheben, um damit die Dinge des täglichen Bedarfs zu bezahlen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten selbst beim Bäcker nur noch mit Karte zahlen und zuhause keinen Sparstrumpf für die Enkel verstecken: Sie wären der ideale gläserne Bürger, auf dessen Geld die Banken bzw. die Politikakteure durch entsprechende Anweisungen einfach und immer zugreifen können. Etwa zur Finanzierung klammer Banken in Südeuropa.

 

Als „Modernisierungsverlierer“ stigmatisiert

Ihre Freiheit wäre dadurch massiv eingeschränkt. Denn Sie hätten keine Möglichkeit mehr, sich ihr eigenes Vermögen vom Konto auszahlen zu lassen. All Ihr Erspartes wäre gefährdet. Sie wären gezwungen, mit Karte oder Handy zu bezahlen. Nichts klimpert in Ihrer Geldbörse.

Diesen Zustand nennt die Altpolitik bargeldlose Gesellschaft und sie begründet ihn mit der angeblichen Eindämmung der Schwarzgeldmafia, des Terrorismus (der weiterhin über die.....