Archiv für Aufstände/Demos/Revolution

„Wisse, wage, schweige!“ – Französische Gelbwesten stürmen Freimaurerloge! (Video)

Am vergangenen Samstag gegen Mitternacht stürmte eine Gruppe von Gelbwesten die Freimaurerloge im französischen Dorf Tarbes.

Die Gelbwesten schleuderten Steine gegen das Gebäude, brachen in das Clubhaus ein, stießen Möbel um und zerstörten Kunstgegenstände. Außerdem wurden vier Schwerter entwendet, die später allerdings wieder zurückgegeben wurden.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Wie RTDeutsch weiter berichtet, verurteilte die französische Regierung den Angriff der Gelbwesten, bezeichnete ihn  als „Dummheit“ und warf den Angreifern….

Macron will die Proteste der Gelbwesten einfach aussitzen – Geht die Rechnung auf?

Die Gelbwesten-Bewegung scheint zu erlahmen. Dennoch möchte ich einen detaillierten Blick auf die Ereignisse am Wochenende werfen, denn ich sehe mit großer Verwunderung, wie die Berichterstattung über die Gelbwesten in Deutschland kaum mehr stattfindet, während zum Beispiel russische Nachrichtenagenturen wie die TASS am Wochenende zahlreiche und detaillierte Artikel veröffentlicht haben.

Die Berichterstattung über die Gelbwesten erinnert ein wenig an Pegida. Ohne jetzt eine Wertung über die Ziele der Demonstrationen vornehmen zu wollen oder sie gar in ein und dieselbe Ecke stellen zu wollen, will ich nur ein Muster aufzeugen.

Zunächst berichtete die Presse in Deutschland ausführlich über die…..

Krass!! Die Brutalität des globalistischen Meisters

…wo bleibt der Aufschrei der EU/USA. Stell dir vor es passiert in Venezuela, China, Iran oder Russland oder sonst ein Land das sich dem Westen nicht beugt und sich ausrauben lässt…

Die Brutalität unserer globalistischen Meister – Pro-Migranten, aber unerbittlich in der Niederlage ihrer eigenen Bürger – wird nie vergessen werden. GiletsJaunes Macron muss gehen.

Lehrerstreiks breiten sich über fünf Kontinente aus

Auf der ganzen Welt, in Dutzenden von Ländern, auf allen fünf Kontinenten, beteiligen sich Lehrer an einer Streikbewegung von beispiellosem internationalem Ausmaß.

Die Lehrer kämpfen überall für das gleiche Ziel, in Industrienationen wie in Entwicklungsländern: die Verteidigung des öffentlichen Bildungswesens. Sie gehören der gleichen Klasse an – der Arbeiterklasse – und haben die gleichen Feinde. Regierungen und Konzerne, die Privatisierungen und Kürzungen fordern; und die Gewerkschaften, die sie isolieren und verraten.

Südamerika

Argentinien

Am Mittwoch beteiligten sich etwa eine Million Lehrer im ganzen Land am ersten Tag eines 72-stündigen Streiks für massive Gehaltserhöhungen und ein Ende der Privatisierungsbestrebungen durch die Regierung von Präsident Mauricio Macri. Ebenfalls am Mittwoch veranstalteten die Lehrer eine Großdemonstration auf der Plaza del Mayo in der Hauptstadt Buenos Aires.

80 Prozent der Lehrer verdienen so wenig, dass sie nicht über die…..

FRANKREICH in einem Zustand des Bürgerkriegs

FRANKREICH in einem Zustand des Bürgerkriegs : Grenoble ➡ chaotische Szenen während der Unruhen von gestern Abend… mehr als 40 Autos

Spontane Demonstrationen gegen Uploadfilter in mehreren Städten angekündigt

Die Konservativen im EU-Parlament planen offenbar, die Abstimmung über die Urheberrechtsreform nach vorne zu ziehen. Die Protestbewegung ist in Aufruhr: In Berlin, Frankfurt, Köln, Stuttgart, München und Hamburg gibt es heute Demonstrationen, andere Städte folgen in den kommenden Tagen.

Mehrere Tausend Menschen demonstrierten am vergangenen Wochenende in Berlin. Heute werden neue Proteste in ganz Deutschland erwartet. CC-BY 4.0 netzpolitik.org

Aktivisten haben spontane Proteste gegen Uploadfilter in acht deutschen Städten angekündigt, die bereits am heutigen Dienstag beginnen. Die konservative Fraktion im Europaparlament versucht, die Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform schon auf die nächste Woche vorzuverlegen. Die Gegner befürchten, dass so ihr geplanter europaweiter Aktionstag am 23. März unterlaufen werden soll.

Das zuständige Büro des CSU-Politikers Manfred Weber gab auch auf ….

Westliche Demokratie entlarvt. Wenn der “Bürger” sich gegen den Staat erhebt

Die EU hat schaut zu wie einer ihrer Partner mit äußerster Gewalt seine Bürger niederschlägt. Nur wenn es ein nicht EU-Land ist und es von den USA ins Visier genommen wird um es zu “Demokratisieren” dann aber nur dann wird die EU reagieren.

Eindrücke zur Gelb-Westen Bewegung vom 2.März 2019

Bilanz:

– Anhaltende Proteste in allen Städten Frankreichs
– Mainstream-Medien: “Ein paar Demonstranten”.
– Proteste gegen die Macroner Regierung, hohe Steuern, Arbeitsrecht usw.
– Mehr als 1000 Verhaftete, Hunderte von Verwundeten, mehrere Tote.

Die Menge jubelt beim Einzug der EU-Flagge

Tausende gegen Krieg

Demonstranten umzingeln Münchner »Sicherheitskonferenz«

55._Muenchner_Sicher_60349470.jpegTeilnehmer der Demonstration gegen die »Sicherheitskonferenz« gehen in einer Menschenkette durch die Münchner Innenstadt (16.2.2019)

Unter strahlend blauem Himmel haben am Sonnabend in München Tausende gegen Krieg und Aufrüstung demonstriert. Während sich im Hotel »Bayerischer Hof« Staats- und Regierungschefs aus etwa 35 Ländern sowie 50 Außen- und 30 Verteidigungsminister mit hochrangigen Militärs und Vertretern der Rüstungsindustrie trafen, versammelten sich nach Veranstalterangaben mindestens 6.500 Protestierende, um den Tagungsort mit einer Menschenkette symbolisch zu »umzingeln«. Die Polizei sprach von 4.000 Demonstrierenden.

»Sie verschanzen sich hinter 4.400 Polizisten, Scharfschützen und Bundeswehr-Soldaten, die im…..

Kein Aufschrei in der EU! Neue Gewalteskalationen gegen Presse und Sanitäter der Gelbwesten-Proteste in Paris

Kein Aufschrei in der EU! Neue Gewalteskalationen gegen Presse und Sanitäter der Gelbwesten-Proteste in Paris. Video vom 16. Februar 2019

Mehr als tausend Menschen demonstrieren in Köln gegen Uploadfilter

Bei einer ersten spontan angekündigten Demonstration gegen die EU-Urheberrechtsreform haben in Köln mehr Menschen protestiert als zuvor angenommen. Die Demo ist Auftakt für weitere Proteste in den kommenden Wochen.

Mit zahlreichen Schildern machten die Demonstrant:innen auf ihr Anliegen aufmerksam. Der Veranstalter sprach am Ende von 2000 Teilnehmenden. Alle Rechte vorbehalten Infozentrale

Bei strahlendem Sonnenschein haben heute zwischen 1000 und 2000 Menschen gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform mit Uploadfiltern in Köln demonstriert. Der Online-Protest, der sich bislang in Videos, Mails, Tweets und Petitionen äußerte, ist damit auf der Straße angekommen. Zur Demonstration hatte der Twitch-Streamer Sebastian Worm erst vor zwei Tagen aufgerufen. Angesichts der kurzen Vorlaufzeit wurde die Demo von Veranstaltern und Unterstützern als voller Erfolg gewertet.

Viele der Schilder und Sprechchöre bezogen sich auf den Vorwurf des….

LIVE: Gelbwesten protestieren vierzehnte Woche in Folge in Paris

Auch dieses Wochenende demonstrieren “Gelbwesten” in Paris und in den Regionen Frankreichs. Am vergangenen Samstag sind nach Angaben der französischen Regierung im ganzen Land rund 51.400 Menschen gegen die Reformpolitik der Regierung und von Präsident Emmanuel Macron auf die Straße gegangen.

Das ist das vierzehnte Wochenende in Folge, an dem die Bewegung Proteste organisiert. Die Demonstrationen richten sich seit Mitte November gegen die Reformpolitik der Mitte-Regierung. Ein weiteres Konfliktthema ist die als zu niedrig empfundene Kaufkraft. Einige “Gelbwesten” fordern auch den Rücktritt von Staatspräsident Emmanuel Macron. Die Massenproteste lösten die bislang schwerste Krise in Macrons Amtszeit aus, die im Mai 2017 begonnen hatte.

Zehntausende streiken in Berlin gegen schlechte Arbeitsbedingungen

Am Mittwoch beteiligten sich in Berlin zehntausende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes an einem Warnstreik für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Ihre enorme Wut machte sich in einem Protestmarsch von über 10.000 Menschen Luft, die vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor zogen. Die Gewerkschaften setzen hingegen alles daran, die Bewegung zu sabotieren und in harmlose Kanäle zu lenken. Mehr hier…..

„Würdevoll leben, statt nur zu überleben”: Generalstreik in Belgien bringt das Land zum Stillstand

Ein Generalstreik in Belgien hat das Land praktisch lahmgelegt. Dem Aufruf der drei größten Gewerkschaften des Landes folgten sowohl Angestellte des öffentlichen Dienstes als auch der Privatwirtschaft.

Ein Generalstreik in Belgien hat das Land am Mittwoch praktisch lahmgelegt. Dem Aufruf der drei größten Gewerkschaften des Landes folgten sowohl Angestellte des öffentlichen Dienstes als auch der Privatwirtschaft – sie fordern unter anderem mehr Gehalt und Zuschüsse sowie höhere Altersbezüge.

Die Streikenden wollten „mehr Respekt“, sagte die Generalsekretärin….

Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) sich selbst anzünden

  • Es herrscht Wohlstand wie noch nie. erreicht
  • Es folgt der Glaubensabfall mit einer nie dagewesenen Sittenverderbnis. erreicht
  • Eine große Anzahl Fremder kommt ins Land. läuft…..
  • Das Geld verliert nach und nach an Wert. läuft…..
  • Es folgen Revolutionen und ein Angriff der Russen auf Westeuropa

Auch weitere Aussagen über die Neuzeit deuten die nahende Apokalypse an:

  • Das brennende Paris (Anzünden der Häuser)…läuft….
  • Revoltierende Bürger in der Finanzkrise….kommt noch…..
  • Die Nahostkrise und die Stationierung unzähliger Soldaten…läuft….
  • Außergewöhnlich milde Winter und frühe Ernten
  • Die Flucht des Papstes aus dem Vatikan
Originale Aussagen von Alois Irlmaier :
Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) sich selbst anzünden und REVOLTE mit der JUGEND machen. Der Stunk geht um die Welt
Die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) geht im Feuer unter, aber nicht durch den Krieg. Die eigenen Leute zünden an, Revolution wird sein
„Die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) wird das Opfer der eigenen Leute. Sie zünden alles an, Revolution ist und wild gehts her
Februar 2019: Frankreich brennt, das Volk rebelliert und das ist nicht aus dem Fernseher!

 

Spanien 9.Februar 2019: Ihr Slogan “Für ein vereintes Spanien Neuwahlen jetzt!”

Auch die Spanier gingen auf die Straße. Weit über  200’000 Menschen demonstrierten für Neuwahlen.

In einem von rechtspopulistischen Oppositionsparteien organisierten Protest schwenkten die Demonstranten spanische Fahnen. Die Bilder sind vom Plaza de Colon in Madrid. Ihr Slogan: “Für ein vereintes Spanien, Wahlen jetzt!

 

USA: Anzahl der Streikenden auf höchstem Stand seit 32 Jahren

2018 hat die Zahl der Streikenden in den USA den höchsten Stand seit 32 Jahren erreicht. Das gab am 8. Februar das amerikanische Amt für Arbeitsmarktstatistiken (BLS) in Washington bekannt. Im ganzen letzten Jahr nahm der Klassenkampf stetig zu. An der Spitze der Streikentwicklung standen die Lehrer öffentlicher Schulen, die gegen ihre Gewerkschaften rebellierten und landesweite Streiks in West Virginia, Oklahoma und Arizona organisierten.

Der Bericht des BLS nannte 20 große Arbeitskämpfe, die als Streiks oder Aussperrungen definiert wurden, an denen mindestens 1.000 Arbeiter beteiligt waren. Das war die größte Zahl solcher Ausstände seit dem Jahr 2007, in dem es 21 Streiks oder Aussperrungen dieser Größenordnung gab.

Mehr als 485.000 Beschäftigte organisierten letztes Jahr Streiks. Die meisten……

Mit Feuer und Granaten

Frankreich: Erneut »Gelbwesten«-Proteste. Polizei schießt mit »Verteidigungswaffen« in die Menge

Der Nahe Osten fürchtet die Arabisierung der Gelbwesten: Im Bild ein brennendes Fahrrad in Paris bei Demonstrationen am vergangenen Wochendende.(c) REUTERS (Stephane Mahe)

Staatsmacht und Volksprotest stehen sich in Frankreich immer unversöhnlicher gegenüber. Demonstranten legten am Samstag in mehreren Städten Feuer, Spezialtruppen der Polizei schossen mit lebensbedrohlichen sogenannten Verteidigungswaffen in die Menge. Eine Granate riss in Paris einem 30jährigen Mann die Hand ab. Am dreizehnten Wochenende in Folge brachte die Bewegung der »Gelbwesten« erneut Tausende Menschen auf die Straßen des Landes. Die vom Innenministerium verbreitete Zahl von rund 51.000 Demonstranten wurde von Sprechern der Bewegung auf 70.000 korrigiert.

Allein in Paris und der südwestfranzösischen Metropole Toulouse hatten sich….

 

Gelbwesten: Werden es wirklich immer weniger? Bilder die du so nicht in den Medien siehst

Gelbwesten: Werden es wirklich immer weniger? Bilder die du so nicht in den Medien siehst

Gelbwesten in Paris: Mainstream-Medien: Einige Demonstranten!?

 

….passend dazu…..
Verrückt! Macrons Staats-Diener nehmen keine Rücksicht auf verletzte 

 

Nach Samstag nun auch am Dienstag: Zusammenstöße von Polizei und Demonstranten in Paris

Wieder gibt es Straßenschlachten in Paris und wieder wird darüber kaum in Deutschland berichtet. Die Gelbwesten bekommen nun Verstärkung von den Gewerkschaften, die ebenfalls für höhere Löhne streiten und zum Generalstreik aufrufen.

Nachdem am Samstag die Zahl der Gelbwesten offiziell etwas geringer war, als am Wochenende zuvor, gab es nun schon am heutigen Dienstag die nächste Demo in Paris. Diesmal haben die Gewerkschaften gerufen und fordern, ähnlich wie die Gelbwesten, höhere Löhne. Natürlich haben auch…..