Archiv für Aufstände/Demos/Revolution

Geheimdienst erwartet Bürgerkrieg in Deutschland und Europa

Creative Commons

Der deutsche Journalist und Publizist Udo Ulfkotte war von 1986 bis 2003 politischer Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Unter anderem war er für seine Kontakte zu Regierungs- und Geheimdienstkreisen bekannt. Bereits im Jahr 2008 veröffentlichte er Inhalte einer Studie, welche vor Bürgerkrieg in Deutschland und Europa warnt.

Der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) soll bereits im Jahr 2008 eine interne Studie verfasst haben, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in europäischen Ballungsgebieten prognostiziert werden. Dem nach geht der Geheimdienst davon aus, dass viele Bereiche in Deutschland und Europa ungefähr…..

 

Großdemonstration in Tel Aviv für Frieden

In Tel Aviv sind am Samstag tausende Israelis für eine Beendigung des Nahost-Konflikts auf die Straße gegangen.

Die Demonstranten trugen Protestschilder gegen die seit 50 Jahren andauernde Besatzung der Palästinensergebiete. „50 Jahre sind genug – Frieden jetzt!“ oder „Zwei Staaten, eine Hoffnung“ standen  auf zwei der Schilder. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen……

Chaos in Südamerika: USA und Großbritannien bereiten „Latein-Amerikanischen Frühling“ vor

Die Sorge in Latein-Amerika wächst: Die USA und GB bereiten dort einen „Frühling“ nach dem Modell des „Arabischen Frühlings“ vor. Natürlich wird es sich diesmal nicht darum handeln Krieg zu verbreiten, indem die Völker über einen religiösen Leisten geschoren werden – die Latein-Amerikaner sind fast alle Christen – , sondern Elemente lokaler Identifikation zu benutzen. Das Ziel wäre trotzdem dasselbe: Nicht Regierungen durch andere zu ersetzen, sondern die Staaten in ihren Grundfesten zu zerstören um jeden Möglichkeit des Widerstandes gegen den Imperialismus auszuradieren.

Inzwischen haben weltweit zahlreiche politische Lenker den „Arabischen Frühling“ wiederholt ausgedeutet. Was zunächst als spontane Revolutionen gegen autoritäre Regierungen erschien….

Geheimdienst-Bericht

Bildschirmfoto 2017-05-21 um 16.43.04Bereits im April 2008 hatte Kopp Online exklusiv über eine geheime Studie der CIA berichtet, nach der die CIA intern spätestens um das Jahr 2020 herum in vielen europäischen Ballungsgebieten Bürgerkriege erwartet. Den Autoren wurde damals »Panikmache« und nicht belegbare »Spekulationen« vorgeworfen. Zu jenem Zeitpunkt war die CIA-Studie noch als geheim eingestuft. Nun ist CIA-Chef Michael Hayden selbst an die Öffentlichkeit getreten – und warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas. Mittlerweile warnt auch der ungarische Geheimdienst.

CIA-Chef Hayden wird von der renommierten Zeitung Washington Post mit den Worten zitiert, Europa werde weiterhin ein starkes Anwachsen der moslemischen Bevölkerungsgruppe zu verzeichnen haben. Zugleich würden die Geburtenzahlen der alt eingesessenen europäischen Bevölkerung…..

Bis zu 10.000 Franzosen demonstrieren gegen neuen Präsidenten Macron + Video

Am Montag sind mehrere tausend Menschen gegen Emmanuel Macron auf die Straße gegangen, die Polizei sprach von 1.600, die Organisationen von 7.000 bis 10.000 Protestierenden.

Gegen den neu gewählten französischen Präsidenten Emmanuel Macron sind am Montag mehrere tausend Menschen auf die Straße gegangen. Die Teilnehmer der Kundgebung in Paris fürchten einen Sozialabbau, sollte der frühere Wirtschaftsminister seine Reformvorhaben umsetzen. Macrons Bewegung kündigte mit Blick auf……

Mit Pfeil und Bogen gegen die Auslöschung

Ureinwohner aus ganz Brasilien haben in der Hauptstadt Brasilia das Parlament gestürmt. Die Regierung von Präsident Michel Temer will den Schutz der Reservate aufheben, um sie für die Landwirtschaft nutzbar zu machen. Unausgewogener könnte der Konflikt kaum sein.

Inmitten von Tränengas, das von der Polizei eingesetzt wurde, spannt ein Indigener seinen Pfeil und BogenDie Ureinwohner Brasiliens schreiten zur Selbstverteidigung / picture alliance

500 Jahre Amerika schmolzen in diesen Szenen zusammen. Die Jahrhunderte auf wenige Bilder reduziert, die anachronistisch schienen, aber von größerer Aktualität nicht sein könnten.

Mehrere Tausend halbnackte Ureinwohner waren aus ganz Brasilien in die Hauptstadt gekommen, sie trugen Federn und Kriegsbemalung und attackierten mit Pfeilen, Speeren und lautem Geheul den brasilianischen Kongress, einen massiven Betonbau. Militärpolizisten in schwarzgrauer Kampfmontur traten ihnen entgegen, feuerten…..

VIDEOS Linke Mai-Demos: „Von wegen friedlich!“ – FAKE NEWS der Medien!

Die Medien verbreiten heute wieder „Fake News“ von den vermeintlich weitgehend friedlichen Mai-Demos in Berlin und Hamburg: Es wurde „getanzt“ und „geschlemmt“.
Von wegen!
Schon in der Nacht zuvor wurden Autos abgefackelt:….

40 Millionen Menschen im Generalstreik in Brasilien

An dem landesweiten Streik-und Aktionstag nahmen 40 Millionen Menschen teil // Quelle: Força Sindical Lizenz: CC by-nc 2.0

Nach Angaben von Gewerkschaften haben sich am 28. April bis zu 40 Millionen Menschen am landesweiten Streik- und Aktionstag gegen die neoliberalen Reformen beteiligt, mit denen die Regierung von De-facto Präsident Michel Temer das Arbeitsrecht beschneiden sowie die Renten und Staatsausgaben unter anderem für Bildung kürzen will. Der öffentliche Nahverkehr in den großen Städten war weitgehend…..

USA und deutsche Regierung unterstützen Opposition in Venezuela, Proteste halten an

Parlamentsabgeordnete berufen sich auf Verfassung von Venezuela

Bundesregierung steht in Bezug auf Venezuela an der Seite der Trump-Regierung. Ermittlungsergebnisse bei Todesfällen. MUD ruft zu Blockaden auf

Caracas. Angesichts der zunehmend blutigen Proteste der Opposition in Venezuela hat sich das Auswärtige Amt in einer Pressemitteilung besorgt über die Entwicklung geäußert. Von der Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro verlangt die Bundesregierung die Erfüllung aller Forderungen der Opposition als Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Dialoges: „Freilassung der politischen Gefangenen, Anerkennung der Rechte des Parlaments, Aufstellung eines Wahlkalenders und Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation der Menschen“. Darauf hatte das US-Außenministerium bereits am Mittwoch in einem Kommuniqué bestanden. Zudem wird die Schuld an der Gewalt in den vergangenen Wochen ausschließlich der Regierung, den…..

Straßenschlacht mit Ansage

Am Wochenende will die AfD ihren Parteitag im Kölner Maritim Hotel veranstalten.
Dies ist ein legitimes Vorhaben. Das antifaschistische Aktionsbündnis „Köln gegen Rechts“ hat alle Vorbereitungen getroffen, um gegen diesen Parteitag zu demonstrieren. Auch das ist ein legitimes Vorhaben.
Wieso sollte es also zu Straßenschlachten kommen?
Man kann darauf nicht einfach antworten: „Weil die Antifa das will.“ Die Gemengelage ist unübersichtlicher, denn „die Antifa“ ist als solche nicht greifbar.
„Antifa“ ist so eine Art Graswurzelbewegung von links, wobei noch nicht einmal
klar ist, wie „links“ die einzelnen Gruppen, Gruppierungen und Zellen der Antifa
eigentlich sind. Allerdings sind die Gruppierungen der Antifa keineswegs isolierte, ausgegrenzte Vereinigungen, sondern fast durchweg eng mit den kommunalen und regionalen politischen Kräften in den Parlamenten und Entscheidungsgremien öffentlicher Einrichtungen vernetzt und beziehen von daher in…..

Venezuela: „US-gesteuerte“ Anti-Regierungsproteste arten in Gewalt aus – Dutzende Verletzte

Proteste gegen Regierung in Venezuela arten in Gewalt aus.

Tausende Regierungsgegner sind gestern in San Cristobal zum Protest auf die Straßen gezogen. Dabei kam es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Polizei und gewaltsamen Protestlern. Mindestens 20 der Demonstranten sowie 15 Polizisten wurden infolgedessen verletzt. Bei vorherigen Protesten waren mindestens drei Menschen bei Zusammenstößen zu Tode gekommen.

Die Aufnahmen zeigen neben einem verletzten Polizisten auch einen blutüberströmten Protestler. Zu sehen ist außerdem eine Straße, die mit Steinen übersät ist, die die Demonstranten auf die Polizisten…..

Die letzten Tage vor dem Bürgerkrieg – Wolfgang Eggert (alle Teile)

Von Wolfgang Eggert

Rabenschwarze Aussichten

Bildergebnis für bürgerkrieg public domain

Am 20. Juni 2012 schockte der FOCUS seine Leser in einem Aufsehen erregenden Artikel unter dem Titel „Die Wahrheit über den Euro-Crash“ mit den Worten: „Immer mehr Experten warnen vor schwersten Unruhen mitten in Europa.“ Der Beitrag, der die Gefahren eines Zusammenbruchs des europäischen Währungssystems behandelte, wartete mit Experten auf die erstaunlich offen warnten. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, wurde wie folgt zitiert: „Natürlich erwartet die Bundesregierung hier schwere soziale Unruhen. Man weiß, was sich da zusammenbraut, aber man verdrängt das in der Öffentlichkeit lieber“.

Ein Finanz-Artikel. Sicher. Und zudem ein paar Tage her. Auch richtig. Allein, die Gefahren für den Euro sind seitdem nicht geringer geworden. Im Gegenteil: der griechische Pleitepatient hängt nach wie vor am Tropf, hinzugekommen sind der Ausstieg Großbritanniens aus dem gemeinsamen Wirtschaftsraum und der drohende Abfall Italiens. Die Wahlen in Frankreich, die aller Voraussicht nach zu einem Durchmasch des Eurofeindlichen Front National führen werden, stehen noch bevor.

Doch damit nicht genug der beunruhigenden Nachrichten. Denn: Wahrscheinlicher, erheblich wahrscheinlicher ist, dass der finale Zusammenbruch des „Alten Kontinents“ von einer zweiten Front her droht, die sich das Brüsseler Establishment mehr noch als die erste höchstselbst eingebrockt hat. Die Rede ist von der Aufnahme von Millionen unausgebildeter, teil sogar analphabetischer Flüchtlinge, deren „Versorgung“ kaum geschafft werden kann – auch wenn die deutsche Kanzlerin, auf deren……

Europa wird immer mehr vom Islam durchtränkt – Droht uns ein Bürgerkrieg?

Fallende Geburtenraten, kinderlose Politiker, leere Kirchen und mehr. Europa wird immer mehr vom Islam durchtränkt und die westliche Welt steht alledem ohnmächtig gegenüber. Stirbt unsere Zivilisation von innen oder von außen her? Droht uns ein Bürgerkrieg?

Ein junger ukrainischer Muslim beim morgendlichen Gebet zum Opferfest Eid al-Adha - das zusammen mit dem Fastenbrechen nach Ramadan als die wichtigste islamische Feier gilt. Foto: Roman Pilipey/dpaFoto:  Roman Pilipey/dpa

Der strategische Berater von US-Präsident Donald Trump prophezeite Anfang des Jahres eine kommende Apokalypse und einen nicht abzuwendenden Krieg. „Gatestone“-Autor Giulio Meotti fasste seine Aussage zusammen und schreibt: Laut Bannon ist der „jüdisch-christliche Westen am zusammenbrechen, er implodiert, und er wird noch zu unserer Zeit implodieren. Und der……

Nach Völkerrechtsbruch: Druck auf US-Regierung wächst

In mehreren amerikanischen Städten finden aktuell Anti-Kriegs-Demonstrationen statt. Leider wird in unseren Medien nicht allzu viel darüber berichtet.

Die allermeisten Menschen glauben diese Giftgas-Lügen nicht mehr. Für die meisten ist klar, es handelt sich wiedermal um eine False-Flag-Attacke. Westliche Kriegstreiber wollen so ihre Kriege legitimieren.

USA: Kommt es zu massiven Anti-Trump-Protesten am 1. Mai als Vorstufe für größere Unruhen?

Wussten Sie, dass die US-Waffenkäufe in der Amtszeit des Ex-Präsidenten Barack Obama um 158% zugenommen haben? Vielleicht der größte Zuwachs in der Geschichte der Waffenhändler in God’s Own Country.

Donald Trump - Wikipedia / Michael VadonWikipedia / Michael Vadon

Wussten Sie auch, dass die massenhafte Überprüfung (sog. ATF Background Checks) von US-Bürgern verglichen mit den Werten von vor einem Jahr, um eine halbe Millionen nach unten gegangen ist?

Wussten Sie zudem, dass die Waffenverkäufe in den USA eingebrochen sind und dass Hersteller von Notfalllebensmitteln über sinkende Umsätze klagen?

Ob diese Fakten etwas mit Donald Trump als neuen US-Präsidenten zu tun haben oder nicht, ist an dieser Stelle uninteressant. Interessant ist vielmehr, dass anscheinend die Menschen „entspannter“ sind, als noch….

Chaos, Unruhen und Randale in Südamerika

Bildergebnis für SüdamerikaDie Nachricht geht herum in der ganzen Welt. Schafsmedien aller Länder berichten zur Zeit über die Rebellionen der südamerikanischen Völker gegen die neoliberalen, hochkorrupten Politiverbrecher an der Machtspitze verschiedenster Nationen des Kontinents; natürlich grösstenteils in gewohnter und gewünschter, systemkonformer Propagandamanier.

Auch das via Zwangsgebühren finanzierte Schweizer Vollschafsmedium SRF berichtete in der Tagesschau vom 1. April – ohne Witz!

Auch das auswärtige Amt Deutschlands hat auf ihrer Internetzseite, seit kurzem einen frischen, aktuellen Hinweis mit viel zu viel Angstmacherei dazu:

Aufgrund aktueller innenpolitischer Entwicklungen kommt es im Stadtgebiet von Asunción zu Demonstrationen. Es wird dringend empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden.

Da ich zur Zeit auf dem Kontinent bin, viele Infos aus spanischsprachigen Informationsquellen sichte, und die Gegebenheiten in Gesprächen mit Einheimischen bespreche, kann ich versichern, dass die Angelegenheit…..

England: Demonstrationen gegen Saudi-Arabien

In London haben die Menschen gegen die saudi-arabischen Angriffe auf den Yemen demonstriert.

Die Demonstranten forderten die Beendigung der saudischen Angriffe und das Ende des Tötens von jemenitischen Zivilisten. Sie verurteilten außerdem die Waffentransporte Englands und anderer westlicher…..

USA – Antifa bekommt eins auf die Schnauze

Während einer Demonstration für Präsident Donald Trump in Huntington Beach, Kalifornien am Samstag, haben schwarz vermute Schlägertypen der Antifa versucht die Teilnehmer anzugreifen. Sie sprühten auch Reizstoff in die friedliche Menge. Die amerikanischen Patrioten haben dann den Linksfaschisten eine Abreibung gegeben, ihnen die Masken vom Gesicht gezogen und davon gejagt. Danach kam die Polizei und hat die gewaltbereiten Störer verhaftet.

Hunderte Festnahmen bei Protest in Moskau: „Protest bewusst an verbotenem Standort durchgeführt“

Polizisten nehmen Demonstranten in Moskau fest.

Gestern haben sich in Moskau etwa 6.000 Anhänger des nationalistischen Oppositionellen Alexej Nawalny gegen Korruption versammelt. Nawalny, der selbst wegen Veruntreuung von 430.000 Euro zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden ist, und rund 600 Demonstranten wurden auf den Straßen der 12-Millionen-Einwohner-Stadt festgenommen. Der Kreml erklärte das Vorgehen damit, dass die Bürger das Recht zu Demonstrationen haben, aber nur in Übereinstimmung mit den Gesetzen.

Kreml-Sprecher Peskow erklärte zu den Festnahmen: „Wir können diejenigen nicht respektieren, die absichtlich Minderjährigen eine Gegenleistung für die Teilnahme an einem unberechtigten Protest…..

Jemen: Hunderttausende protestieren in Sanaa gegen saudi-arabische Intervention

Im jemenitischen Sanaa protestieren am Sonntag den 26. März 2017 Hunderttausende gegen Bombardierungen der saudi-geführten Koalition.

Die seit dem 26. März 2015 andauernde Militärintervention im Jemen unter Teilnahme mehrerer arabischer Staaten kostete schon über 3.000 Zivilisten das Leben.

Laut Uno-Angaben sind wegen der Kriegshandlungen mehr als sieben Millionen Menschen im Jemen von Hunger bedroht.

Video 1 Min.