Archiv für Asien

Russlands Goldreserven steigen – Schweiz exportiert 100 Tonnen nach Asien

Russlands Goldreserven steigenRusslands Goldreserven: Weitere Goldkäufe

Russlands Goldreserven stehen nun bei 1.685,62 Tonnen. Die russische Zentralbank hat ihren Monatsbericht veröffentlicht und über die nationalen Währungsreserven informiert.

 

So meldet die Bank of Russia, dass im April weitere 200.000 Unzen zu Russlands Goldreserven hinzugekommen sind. Die Menge beläuft sich somit nun auf 54,2 Millionen Unzen beziehungsweise 6,22 Tonnen Gold. Der Wert der Goldreserven stieg um 1,6 Prozent und beläuft sich aktuell auf 68,65 Milliarden US-Dollar. Die gesamten Währungsreserve…..

Rahmen für Verhaltensnormen im Südchinesischen Meer festgelegt

Die 14. hochrangige Konferenz zwischen China und den ASEAN-Staaten zur Umsetzung der Deklaration über die Verhaltensnormen im Südchinesischen Meer ist am Donnerstag in Guiyang abgehalten worden. Dabei wurde der Rahmen der Verhaltensnormen im Südchinesischen Meer überprüft und angenommen, womit eine feste Grundlage für die nächsten Konsultationen über die Normen gelegt wurde .

Die Deklaration ist das erste politische Dokument zwischen China und der ASEAN bezüglich des Südchinesischen Meeres. Demnach setzen sich China und die ASEAN dafür ein, ihre gutnachbarschaftliche Partnerschaft durch gegenseitiges Vertrauen zu stärken und gemeinsam den Frieden und die Stabilität im Südchinesischen Meer zu wahren. Gleichzeitig wird damit deutlich gemacht, dass alle beteiligten Seiten sich übereinstimmend um endgültige Verhaltensnormen im Südchinesischen Meer bemühen sollen. Zur Umsetzung der Deklaration werden China und die ASEAN mehrere nachfolgende Aktionen…

Bedrohte Quartiere

Bangladeschs Hauptstadt Dhaka zählt zu den rasant wachsenden Megacities. Während die Regierung alles der wirtschaftlichen Entwicklung unterordnet, ­müssen die Armen und ihre Siedlungen weichen

Junge Welt_Panorama_Karailf_2017_4.jpegFoto: Günter Nest

Die Ankunftshallen von internationalen Flughäfen geben oft einen Vorgeschmack davon, was hinter den Schaltern der Pass­kontrolle, den Glastüren und Parkplätzen vor sich geht. Strohhüte, Flipflops und große Rucksäcke dort, wo touristische Attraktionen ein mittlerweile generationsübergreifendes Publikum anlocken; Aktentaschen und Sakkos in den Finanzmetropolen. Immer, wenn ich in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, lande und mich in die Warteschlange vor dem »Visa on Arrival«-Schalter einreihe, finde ich mich von einem anderen Schlag Reisender umgeben: nervös und müde, manchmal etwas verrucht wirkende Gestalten, die weder aus Spaß noch in Verfolgung ihrer persönlichen Karriere unterwegs sind. Am Schalter nennt man sie »Investors«, obwohl sie keine Unternehmer oder Agenten…..

Duterte beim China-Gipfel „Neue Seidenstraße“

In Peking feiert China mit der „neuen Seidenstraße“ das größte Entwicklungsprogramm seit dem Marshall-Plan. Europa und Deutschland sind skeptisch – haben dem Ehrgeiz der Chinesen aber bislang nichts entgegenzusetzen.

China rief, und fast alle sind gekommen: Mehr als 100 Länder aus vier Kontinenten haben Delegationen geschickt, von Spanien bis Nordkorea, von Chile bis Tadschikistan. Wladimir Putin ist eingeflogen, Myanmars Außenministerin Aung San Suu Kyi, Rodrigo Duterte, der Präsident der Philippinen, und aus Berlin die deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Die Pekinger erdulden an diesem Wochenende Straßensperren, Sicherheitsvorkehrungen und eine Polizeipräsenz wie seit Jahren nicht mehr.

Der Anlass des Gipfeltreffens: Die Kommunistische Partei feiert die „Neue Seidenstraße“, die von Staatschef Xi Jinping ausgerufene Initiative, welche die Staaten entlang Chinas alter Handelsrouten zu Lande und zur See enger an das Reich der Mitte binden soll.
 

Mit einem Volumen von rund 900 Milliarden Dollar ist es das größte Investitionsprogramm seit dem Marshall-Plan, mit dem die USA nach dem Zweiten Weltkrieg dem zerstörten Westeuropa wieder auf die Beine halfen. China will im eurasischen Ausland in…..

USA geben Milliarden für Aufrüstung in Asien aus: Trump setzt „Hinwendung nach Asien“ fort

https://i0.wp.com/de.rt.com/deutsch/images/2017.05/article/591047f8c46188af718b45d6.jpg?resize=402%2C226&ssl=1Quelle: Reuters

Pentagon unterstützt den Plan von John McCain, um die militärische Präsenz in der strategisch wichtigen Region auszubauen. Nach wirtschaftlichen Kompromissen gegenüber Chinas Präsident Ji Xinping kommt nun die Ankündigung zur weiteren Aufrüstung.

Das Pentagon plant, in den nächsten fünf Jahren fast acht Milliarden US-Dollar zusätzlich zu investieren, um die Truppen in der Region Asien-Pazifik aufzustocken. Das Geld soll in zusätzliche militärische Infrastruktur fließen, es werden mehr Übungen stattfinden und weitere Truppen und….

Wahres Verbrechen Nordkoreas: Es ist kein Vasall der USA

Wahres Verbrechen Nordkoreas: Es ist kein Vasall der USADaniel Shaw von der City University von New York nimmt Pjöngjang im Konflikt mit den USA eindeutig in Schutz.

Jede US-Regierung entwickelt einen Plan, Nordkoreas Regierung zu stürzen. Das Land sei Washington gegenüber nicht willfährig genug. Das meint Daniel Shaw, ein Politikexperte und Professor an der City University of New York, im Gespräch mit RT.

Jede neue US-Präsidentschaft entwickelt einen Plan, um die Regierung in Nordkorea zu stürzen…..

Islamisches Indien: Der grösste Holocaust der Weltgeschichte …reingewaschen aus den Geschichtsbüchern

Der Genozid, den die Hindus von Indien in der Hand der arabischen, türkischen, mughalischen und afghanischen Besatzungsmächte über einen Zeitraum von 800 Jahren erlebt haben, wird von der Welt noch gar nicht wahrgenommen.

153

Der einzige vergleichbare Genozid in der jüngeren Vergangenheit ist derjenige am jüdischen Volk durch die Nazis.

Der Holocaust an den Hindus in Indien war von noch grösserem Ausmass, der einzige Unterschied war, dass er sich über 800 Jahre hinzog, bis die brutalen Herrscher effektiv überwältigt wurden in einem Kampf auf Leben und Tod durch die Sikhs im Panjab und den Hindu-Maratha-Armeen in anderen Teilen Indiens im späten 18. Jahrhundert.

Wir haben ausführliche literarische Beweise des weltweit grössten Holocaust aus vorhandenen historisschen Berichten von….

Chinas Goldimporte + Goldprognose Mai + Asiens Goldnachfrage

Chinas Goldimporte - Quelle: FlickrChinas Goldimporte stiegen im ersten Quartal 2017 um 64,5 Prozent während die Produktion von Gold einen Rückgang von 9,3 Prozent verzeichnen musste.

 

Wie der Branchenkenner Kitco berichtet, stiegen die chinesischen Goldimporte laut der China Gold Association (CGA) von Januar bis März 2017 um 64,5 Prozent. Gleichzeitig ging die Goldproduktion mit einer Menge von 101,2 Tonnen im Vergleich zur Menge 2016 im gleichen Zeitraum von 111,6 Tonnen Gold um 9,3 Prozent zurück. Laut CGA ist dies auf die Schließung von älteren Produktionsanlagen sowie den dauerhaft niedrigen Goldpreis zurückzuführen.

Im ersten Quartal des Jahres stieg die Nachfrage Chinas im Vergleich….

WikiLeaks deckt Ziele der USA in Ostasien auf: “Wir wollen kein geeintes Korea“

WikiLeaks deckt Ziele der USA in Ostasien auf:  “Wir wollen kein geeintes Korea“Quelle: www.globallookpress.com © ZUMAPRESS.com Glen Johnson

Aus einem geleakten WikiLeaks-Dokument geht hervor, dass die USA nicht an einem vereinigten Korea interessiert sind, da sie sich vor der Wirtschaftsmacht fürchten. Der unsichere Kurs Trumps, seine Unwissenheit über die koreanische Halbinsel und die Drohungen an Nordkorea haben die Stimmung in Südkorea kippen lassen.

Die Politik Trumps schürt anti-amerikanische Ressentiments in Südkorea. Die sich ändernde Stimmung spiegelt sich in der südkoreanischen Presse und den sozialen Medien wieder. Es ist ein ungewöhnlicher Schritt, dass die „Korea Times“ nun ein Zitat Hillary Clintons veröffentlicht, aus welchem hervorgeht, dass die USA nicht an einem geeinten Korea interessiert sind. Clinton…..

Gold für Asien: Abnahmemengen steigen deutlich

Für Asien werden Altgold und Investmentbarren in der Schweiz in kleinere Goldbarren von bis zu 1 Kilogramm umgegossen (Foto: pro aurum)

Im vergangenen März haben die Schweizer Raffinerien wieder deutlich mehr Gold nach Asien geliefert. Alleine 55 Tonnen gingen nach Indien, was einer Steigerung um 283 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht.

Die eidgenössische Zollverwaltung hat die Außenhandelszahlen für März 2017 veröffentlicht. Daraus hervor gehen auch die Goldimporte und Goldexporte der Schweiz. Sie geben einen Hinweis auf die…..

Asien bereitet sich vor: Japan probt den Ernstfall und China schickt Soldaten

Katastrophenvorsorge in Japan
Japan bereitet sich auf den Ernstfall vor © Kokuminhogo (Cabinet Secretariat National Security Affairs and Crisis Management)
 
Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tsunamis und Taifune – Wie wohl kaum ein anderes Land auf der Welt hat Japan gelernt, sich mit Katastrophen zu arrangieren und im Ernstfall gut darauf vorbereitet zu sein. Kein Wunder in einem Land, in dem Erdbeben zum Alltag gehören. Mit Hilfe von……
China schickt 100.000 Mann an Grenze zu Nordkorea – Medien
Die chinesischen Behörden haben wegen der zunehmenden Spannungen um die koreanische Halbinsel an die Grenze zu Nordkorea eine Armeegruppe von 100.000 Mann geschickt, meldet das japanische Portal Yomiuri unter Verweis auf eigene Quellen in China.
Die chinesischen Streitkräfte sind laut der Meldung in erhöhte Bereitschaft versetzt. Diese verstärkten Sicherheitsmaßnahmen seien seit Mitte April eingeführt…..

Korea-Krise: Ein aktueller Lagebericht von Washington bis Pjöngjang

Korea-Krise: Ein aktueller Lagebericht von Washington bis PjöngjangQuelle: Reuters © Damir Sagolj

Keine Spur von Deeskalation in der Region. US-Präsident Trump will „eine Armada“ in Richtung Korea in Marsch setzen. UN-Botschafterin Haley droht Nordkorea offen mit Militäraktionen. Der UN-Sicherheitsrat soll sich mit Nordkorea beschäftigen. Südkorea hat mit den Wahlen für eine friedliche Zukunft begonnen.

Für Mittwoch hat Präsident Donald Trump den gesamten US-Senat zusammengezogen, um über die Situation in Nordkorea zu beraten. Diesem Treffen werden Außenminister Rex Tillerson, Verteidigungsminister Jim Mattis, General Joseph Dunford und der Direktor der nationalen…..

Südkorea: USA wollen zwei weitere Militärbasen bauen

Das Pentagon hat den Bau von zwei neuen Militärbasen in Südkorea angeordnet. Kostenpunkt: 133,4 Millionen Dollar.

Von Marco Maier

Mitten in einer Eskalationsphase rund um Nordkorea verkündete das US-Verteidigungsministerium in einer Presseaussendung den Bau von zwei weiteren Militärbasen in Südkorea. Insgesamt, so das Pentagon, sollen dafür….

Raus aus Südkorea: USA evakuieren Angehörige von Militärs und von Diplomaten

Seoul: Menschen schauen sich TV-Reportage über Nordkoreas Raketentests an (Arhchivfoto)

© AFP 2017/ JUNG YEON

Die Vereinigten Staaten evakuieren umgehend alle Familienangehörigen ihrer Diplomaten und Militärs aus Südkorea, heißt es aus unbestätigten Quellen.

Die Entscheidung betreffe  alle Familienangehörigen der Diplomaten sowie der US-Streitkräfte, die in Militärbasen nahe der südkoreanischen Hauptstadt Seoul stationiert sind. Diese Information wurde vom Pentagon bislang nicht bestätigt, entsprechende Mitteilungen sind jedoch in Accounts der…..

Nordkorea: Japan droht mit Truppenentsendung

Sollte eine nordkoreanische Rakete in japanische Gewässer fallen, will die Regierung in Tokio Truppen aufmarschieren lassen.

Die japanischen Selbstverteidigungskräfte sollen laut der Regierung in Tokio in Marsch gesetzt werden, sollte Nordkorea bei den Raketentests eine solche Rakete in japanische Gewässer fallen lassen. Dies kündigte die japanische Regierung laut japanischen Medienberichten heute Vormittag (Ortszeit) an.

Demnach würden die neuen Gesetze, die am 29. März 2016 zur Remilitarisierung des Landes beschlossen wurden, Sicherheitsbedrohungen…..

USA: Noch mehr Flugzeugträger nach Nordkorea//Russland und China entsenden Aufklärungsschiffe

Wie die armeenahe russische Nachrichtenplattform Defence.ru und der russische TV-Sender Rossia-24 berichten, verlegen die USA nun 2 weitere Flugzeugträger (“Ronald Reagen“ und “Nimitz“) samt ihren Begleitflottenverbänden vor die Küste Nordkoreas, wo sich bereits der Flottenverband rundum Flugzeugträger “Carl Vinson“ in Angriffsstellung positioniert hat.

 

Ein vierter Flugzeugträger (“George Washington“) befindet sich ebenfalls bei Japan. Seine Verlegung näher zu Koreas Küste wurde noch nicht bestätigt. Er könnte jedoch binnen 6 Stunden dort eintreffen.

 

Russland und China haben Aufklärungsschiffe in die Region entsendet, da sie direkte Grenzen mit Nordkorea haben und ein Krieg sie dort unmittelbar betreffen könnte.

 

PS: Mit den 4 Flugzeugträgern, deren begleitendenn Flottenverbänden und 4 Atom-U-Booten haben die USA nun alleine auf See vor Nordkoreas Küste rund 300 Kampfjets und bis zu 2.500 Marschflugkörper in Stellung gebracht. Hinzu kommen neben den Armeen Südkoreas und Japans, vorallem auch mehrere US-Stützpunkte mit 100.000 US-Soldaten.

Quelle:1,2

 

Der Vietnamkrieg war AUCH ein Verbrecher-Krieg

Agent Orange, Sie können sich vielleicht erinnern, wurde von den üblen Drahtziehern Dow und Monsanto in den Vietnamkrieg gebracht. Amerikanische Streitkräfte sprühten es von 1961 bis 1971 auf ganze Landschaften von Vietnam. Sein Zweck war die Entlaubung der Bäume und Sträucher, die den feindlichen Truppen als Deckung dienten und das Abtöten der Nahrungspflanzen, die deren Verpflegung sicherstellten.

80 Millionen Liter Entlaubungsmittel warfen die Amerikaner im Vietnam-Krieg auf das Land ab. Bis heute leiden die Menschen an den Folgen des Herbizideinsatzes. Kinder werden mit schwersten Behinderungen geboren, Hilfe gibt es kaum – und auf Entschädigung warten die Opfer vergebens.
Mehr als 5 Millionen Hektar Wald wurden zerstört und eine halbe Millionen Hektar Ackerland wurden verdorben. Es wird Jahrhunderte der Hege und Pflege dauern, bis das Land sich erholt hat.

Die Umwelt war nicht als einzige betroffen.

Das Aussetzen von Agent Orange hatte fünf schreckliche Krankheiten zur Folge: Weichteilsarkom, das Non-Hodgkin-Lymphom, chronische lymphatische Leukämie (einschließlich Haarzellen-Leukämie), Morbus Hodgkin und Chlorakne.(Quelle) Was noch schlimmer ist, dass der angerichtete Schaden sich nicht auf die Zeit begrenzt, in der Agent Orange versprüht wurde – die Auswirkungen können den Nachwuchs schädigen, sogar bis in die 3. und 4. Generation.
Danke für diese nachhaltige Degeneration.

Die Neuvermessung der Welt

Bildergebnis für asian public domain

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel kündigt eine „strategische Neuausrichtung“ der deutschen Asienpolitik an. Das globale „wirtschaftliche Gravitationszentrum“ verlagere sich immer stärker „nach Asien“, erklärt Gabriel; dem müsse Berlin Rechnung tragen. Im ersten Schritt beginnt der Minister mit dem Aufbau einer eigenen Asienabteilung im Auswärtigen Amt. Tatsächlich gewinnt Asien in der Weltwirtschaft und zunehmend auch in der Weltpolitik an Gewicht. Der asiatische Anteil am globalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach Kaufkraftparität sei von 23,2 Prozent im Jahr 1990 bereits auf 38,8 Prozent im Jahr 2014 gestiegen und werde 2025 bei 45 Prozent liegen, sagt die Beratungsgesellschaft Deloitte voraus. Laut der Beratungsgesellschaft PwC ist damit zu rechnen, dass um 2050 drei der vier Länder mit dem größten kaufkraftbereinigten BIP weltweit in Asien liegen, während Deutschland und die EU-27 massiv zurückfallen. Um durch die tektonischen Verschiebungen in der Weltwirtschaft nicht auf lange Sicht auch politisch an den Rand gedrängt zu werden, sucht Berlin jetzt seine Einflusspolitik in Asien zu intensivieren – mit dem Abschluss…..

Spannungen und Aufrüstung in Asien: Süd-Korea und Taiwan rüsten auf, Trump-Regierung schickt Waffen

US-Außenminister Rex Tillerson mit dem südkoreanischen Gen. Leem Ho-young – Bild: Flickr.com/UNC – CFC – USFK CC BY 2.0

In Asien zeichnen sich immer deutlicher regionale Lager in einem Machtkampf ab: Die neue US-Regierung befeuert die Aufrüstung ihrer alten Alliierten. Besonders Nord-Korea und das Südchinesische Meer bieten Anlässe für militärische Eskalation.

Als der amerikanische Außenminister in der vergangenen Woche erstmals China besuchte, bemühte er sich darum, seinen Gastgebern zu versichern, dass man die selbe Sprache spreche. Rex Tillerson zitierte mehrmals Xi Jinpings Wortschöpfung von einem „neuen Modell der Beziehungen …..

Kranke PÄDO-GESELLSCHAFT: Babys sollen ab „null Jahren“ verheiratet werden!

Die Pädokriminalisierung in der Welt schreitet immer weiter voran.
Dieses Mal in Bangladesh.
Dort senkt ein neues Gesetz dass heiratsfähige Alter effektiv auf null Jahre!
Dies würde allerdings nur in Fällen des „höheren Wohls“ für Kinder und Eltern gelten.
Wie krank ist das denn, frage ich mich?
Anti-Kinderehe-Organisationen befürchten nun eine Welle von Vergewaltigungen. Mehr…..