Archiv für 9/11

Hackergergruppe “Dark Overlord” veröffentlicht weitere Geheimdokumenten zu 9/11

Die Hackergruppe “Dark Overlord” hat Entschlüsselungscodes für die zweite “Schicht” von 9/11 Dokumenten mit insgesamt über 7.500 Dateien veröffentlicht. Zusätzliche Dokumenten-Leaks mit “weiteren Geheimnissen” und “mehr Wahrheit” werden in Aussicht gestellt.

Am 10. Januar veröffentlichte “Dark Overlord” nun auch die zweite Schicht der 9/11-Geheimdokumente und begründete den Schritt mit den Worten:

Wir können nicht zulassen, dass die Mainstreammedien weiterhin die Wahrheit unterdrücken. Wir müssen sicherstellen, dass ihre Propaganda zerschlagen wird von der Wahrheit, mit der wir es zu tun haben.

Hackergergruppe "Dark Overlord" veröffentlicht weitere Geheimdokumenten zu 9/11

Weiter heißt es:

Denkt daran, dass die weitere Finanzierung unserer Brieftasche uns motivieren wird, der Welt die Wahrheit zu vermitteln, indem wir das, was wir die “9/11 Papers” nennen, veröffentlichen. Um etwas mehr Begeisterung zu erzeugen, haben wir uns entschieden, weiterzumachen und den Entschlüsselungscode für Layer 2 freizugeben. In diesem Sinne, lasst uns die Leaks fortsetzen:

Hackergergruppe "Dark Overlord" veröffentlicht weitere Geheimdokumenten zu 9/11
Quelle: Screenshot https://busy.org/@thedarkoverlord/9-11-papers-megaleak

Nach Auswertung von RT-Spezialisten ist…….

Der 911 Hack

9/11: Kommt die Wahrheit schlussendlich ans Licht?

17 Jahre nach dem Attentat, das die Welt nachhaltig veränderte, wird es dank unermüdlicher Arbeit seitens der Zivilgesellschaft erstmals zur Untersuchung der Anschläge auf das World-Trade-Center kommen. Dr. P. C. Roberts rechnet nicht damit, dass der Prozess zur Wahrheitsfindung beiträgt – doch ein Erfolg kann zumindest verbucht werden: Eine Verunglimpfung von Skeptikern als Verschwörungstheoretiker ist nun wohl offiziell fehl am Platz.
Nach öffentlichem Druck: Erste offizielle Untersuchung nach 17 Jahren!

Obwohl es sich im Fall der Vereinigten Staaten von Amerika angeblich um eine Demokratie mit rechtsstaatlichen Wurzeln und rechtsstaatlichen Gesetzen handelt, hat es 17 Jahre lang Druck seitens Teilen der amerikanischen Öffentlichkeit gebraucht, um erstmals Ermittlungen eines großen Geschworenengerichts zu 9/11 ins Rollen zu bringen.

Basierend auf der Arbeit der durch Richard Gage geführten Architects & Engineers zur Wahrheitsfindung um die Vorfälle hinsichtlich 9/11, Ersthelfer- und Pilotenorganisationen, Bücher zu diesem Thema von David Ray Griffin und vielen….

Hackergruppe macht Ernst und veröffentlicht 9/11-Geheimpapiere: Der Tiefe Staat wird niedergebrannt

Drohung wahr gemacht: Die “Dark Overlord”-Hackergruppe hat erste Zugangscodes für 9/11-Geheimdokumente veröffentlicht und droht mit “verheerenden Folgen für den Tiefen Staat der USA”. Die Hacker boten RT “exklusiven Zugang” zu weiteren 9/11-Daten an.

Die bisher von der Hackergruppe “Dark Overlord” (Dunkler Oberherr) veröffentlichten Dokumente stellen nur einen Bruchteil der 18.000 gestohlenen Geheimdokumente im Zusammenhang mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 dar. Sie stammen von Versicherungen, Anwaltskanzleien und Regierungsbehörden.

Zunächst hatte die Gruppe damit gedroht, 10 GB an Daten freizugeben, es sei denn, die gehackten Firmen würden ein Bitcoin-Lösegeld in nicht spezifizierter Höhe bezahlen. Am Mittwoch kündigte die Gruppe jedoch einen “gestaffelten Vergütungsplan” an, bei dem die interessierte Öffentlichkeit Bitcoin-Zahlungen leisten könnte, um so die Dokumente freizuschalten.

Hackergruppe macht Ernst und veröffentlicht 9/11-Geheimpapiere: Der Tiefe Staat wird niedergebrannt

Bereits einen Tag später gab die Hackergruppe bekannt, dass sie mehr als 12.000 US-Dollar in Bitcoin erhalten habe – “genug, um Layer 1” und mehrere “Checkpoints” mit insgesamt 650 Dokumenten freizuschalten.

Es gibt vier weitere Schichten, die verschlüsselt bleiben, und laut der Hacker-Gruppe “enthält jede Schicht mehr Geheimnisse, schädlichere Materialien und im Allgemeinen einfach mehr Wahrheit”. Die Hacker verlangen zwei……

9/11-Anschläge: Hacker drohen mit „größtem Datenleck der Geschichte“

9/11 World Trade Center AttackCC BY 2.0 / 9/11 Photos / 9/11 WTC Photo

Die internationale Hackergruppe „The Dark Overlords“ will in den Besitz von Geheimdokumenten in Bezug auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 gekommen sein. Das erbeutete Material könne die Enthüllungen von Edward Snowden in den Schatten stellen. Die Hacker fordern nun Lösegeld – und zwar in Bitcoins.

Das sind dieselben Hacker, die zuvor Netflix-Serien vor deren Ausstrahlung geleaked hatten. Nun behaupten sie, eine US-ansässige Anwaltskanzlei gehackt zu haben. Sie wollen dabei Hunderte Gigabytes an Geheimdokumenten erbeutet haben, darunter Tausende E-Mails, Verträge und Korrespondenz mit Regierungsbeamten.

Die betroffene Anwaltskanzlei soll eine „zufriedenstellende“ Summe an die Hackergruppe gezahlt, gleichzeitig aber die Polizei informiert haben. Damit brachte sie „The Dark Overlords“ offenbar vollends gegen sich auf.

Die Hacker behaupten, dass ihre Daten die Enthüllungen von Snowden an Brisanz übertreffen würden. „Wir garantieren unseren Lesern, dass die folgende Veröffentlichung dieses Materials Millionen von neuen Artikeln generieren und das größte und wichtigste Datenleck der Geschichte zur Folge haben wird.“

Dabei will die Hackergruppe die „brisantesten“ Dokumente für den privaten Verkauf zurückhalten.

Die Gruppe wendet sich mit einer klaren Drohung an die Betroffenen: „Und letztendlich eine Botschaft an Unternehmen, die direkt involviert sind, darunter Fluggesellschaften, Regierungsbehörden, Dutzende Anwaltsfirmen, Versicherungsfirmen und viele andere: Macht die besch**sene Zahlung, oder wir werden euch damit begraben.“ Sputnik

Der 11. September – Größter Raubzug aller Zeiten?

Faktensammlung zu den 9/11-Anschlägen: Die Ereignisse am 11. September 2001

Eine Zusammenfassung stichhaltiger Fakten,
die auf naturwissenschaftlichen Nachforschungen beruhen
und zum größten Teil bereits in Fachzeitschriften veröffentlicht wurde

Klick Bild für mehr…..

Wird von YouTube unterdrückt! 9/11 – Das verbotene Video zum 11. September 2001

Interessante Frage dazu die in den Kommentaren zu finden ist:

Das ist ja interessant: Wenn man die Wahrheit sagt, wird der Inhalt von der YouTube-Community für einige Zielgruppen als unangemessen oder beleidigend eingestuft und ist für jüngere oder sensible Zuschauer nicht geeignet Und überhaupt: wer oder was ist eigentlich die YouTube-Community ???

911 und die Blackstone Group – YouTube blockiert die gesamte Doku!

Eine Grand Jury einberufen, um über das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC am 11. September zu entscheiden

Ein Rechtsanwaltskomitee für eine Untersuchung des 11. September (Lawyers Committee for 9/11 Inquiry) ist in New York im Februar 2018 entstanden. Im April hat es eine 52 Seiten lange Petition mit 57 Beweisstücken beim Staatsanwalt des Süd-Distrikt von New York eingereicht. Am Ende der vorgeschriebenen Frist von sechs Monaten hat dieser eine Grand Jury ernannt, um die Beschwerde zu prüfen.

Bis jetzt stellt der Rechtsanwalt-Ausschuss die Busch-Version der Anschläge vom 11. September 2001 nicht in Frage. Er äußerte sich nicht über den Einschlag der beiden Flugzeuge, die zwei der drei Gebäude zerstört haben. Er konzentriert sich ausschließlich auf das Vorhandensein von Sprengstoffen in den Türmen WTC1, WTC2 und WTC7. Er stellt fest, dass die Rolle, die sie an diesem Tag gespielt haben, ein Bundes-Verbrechen darstellt, das bis jetzt gerichtlich nicht verfolgt wurde.

In der Vergangenheit ist Staatsanwalt Geoffrey S. Berman während zwei Jahren der Partner von Rudy Giuliani, Bürgermeister von New York zum Zeitpunkt des Sachverhalts gewesen. Herr Giuliani hatte seine Mitbürger aufgerufen, damit sie die von Linien-Flugzeugen getroffenen Türme WTC1 und WTC2 evakuieren, da seiner Meinung nach ein Risiko bestand, dass die Türme einstürzen könnten. Jedoch waren die Gebäude gebaut worden, um viel heftigeren Erschütterungen standzuhalten.

Die Grand Jury sollte im Jahr 2019 angehört werden. Es wird das erste Mal sein, 18 Jahre nach den Verbrechen, dass ein ziviles (und nicht militärisches) amerikanisches Gericht sich auf einen Aspekt der Anschläge vom 11.September konzentrieren wird.

Übersetzung
Horst Frohlich

9/11-Anwaltskomitee legt umfangreiche Beweise vor – WTC-Gebäude wurden gesprengt: Jetzt reagiert erstmals die US-Staatsanwaltschaft

Der Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York schockte die Welt. Seitdem versuchen unabhängige Experten die Wahrheit über das Einstürzen der Türme an die Öffentlichkeit zu bringen. Jetzt, 17 Jahre nach dem Angriff, wird die US-Staatsanwaltschaft erstmals Schritte unternehmen, die zu einer vollständigen Aufklärung des Verbrechens führen könnten.

Am 11. September 2001 geschah das unfassbare. Die World Trade Center in New York wurden Ziel eines Terrorangriffs. Zuerst wurden die Gebäude von zwei Flugzeugen getroffen und schließlich stürzten die WTC-Stahltürme 1 und 2 in sich zusammen. Auch das WTC7 stürzte ein – dieses Gebäude wurde von keinem Flugzeug getroffen.

Der offizielle Untersuchungsbericht der 9/11-Kommission zu den Vorkommnissen an diesem Tag in New York City, wird von zahlreichen…..

Das Ground Zero Modell – Dipl. Physiker Heinz Pommer bei SteinZeit

Diplom-Physiker Heinz Pommer verfolgt die verschiedenen Erklärungsmodelle, welche den Einsturz des World Trade Centers am 11. September 2001 zu erklären versuchen. Eine Sprengung mit Nano Thermit sei die Ursache, behauptet der emeritierte Chemieprofessor Niels Harrit. Dem widerspricht Dimitri Khalezov, der eine nukleare Explosion als Ursache für den Einsturz der Türme vermutet. Eine jüngere Theorie von Dr. Judy Wood versucht den Kollaps und die Zerstaubung mit Energiewaffen zu erklären.

9/11 – Probebohrung am Ground Zero

Der 11. September 2001 ist nun schon über 17 Jahre her und kein Einzelereignis hat die heutige Zeit so sehr geprägt, wie diese Anschläge auf die Freiheit. Der anschließende USA PATRIOT Act (Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism) hat quasi einen weltweiten Ausnahmezustand geschaffen und die Welt mit Terror überzogen. 9/11 ist zum staatstragenden Dogma geworden. Die Kultur einer Gesellschaft wird in Monumenten zementiert. So wurden letztes Jahr Trümmerteile des World Trade Centers (WTC) vor dem NATO Hauptquatier in Brüssel als Denkmäler eingeweiht.

Die Errichtung eines Militärbündnisses, eines Superstaates oder einer neuen Weltordnung auf einer potentiellen Lüge ist aber eine sehr fragile Angelegenheit. Denn so eine Lüge muss permanent verteidigt werden. Es muss ständig durch Raub, Gewalt und Ehrfurcht eine strukturelle Asymmetrie erhalten werden. Dies verhindert aber eine effiziente Zuweisung von Ressourcen auf dem Markt, da auf dem Feld der Lüge Korruption und Monopolstrukturen gedeihen. Macht und Kapital konzentrieren sich immer mehr und das Gesellschaftssystem wird zunehmend…..

Die 9/11-Angst

In einer wehrhaften Demokratie müssen mündige Bürger um ihrer eigenen Freiheit willen auch die Kriegslügen und Propaganda der tonangebenden Politiker und Medien hinterfragen.

Die Angst vor der Wahrheit ist ein bekanntes Phänomen. So versucht beispielsweise fast jeder, den Gedanken an den eigenen Tod zu verdrängen. Jedoch ist die Angst vor der Wahrheit nicht immer so zweckmäßig. Eine unzweckmäßige Angst, die nicht als solche erkannt wird, ist die Angst vor der Wahrheit über die Anschläge des 11. September 2001, kurz 9/11 genannt.

Diese Angst wird selten beim Namen genannt, weil sie durch unbewusste psychologische Mechanismen abgeschirmt wird. Dazu dienen zwei Schutzschichten. Die äußere Schicht besteht aus scheinbar rationalen Argumenten. Diese werden je nach Bedarf als Erklärung herangezogen, warum man sich nicht mit dem Thema 9/11 zu befassen braucht. Falls dazu gedrängt, greift die Person zur zweiten Schutzschicht. Sie erklärt, sogar mit Nachdruck, dass sie an…….

9/11-Ritual: Bush im Klassenraum Hausziege Kite Hit Steel Plane Must

Bekanntlich wurde George W. Bush vom 9/11 Event völlig überrascht. Er widmete sich gerade unschuldigen Kindern und half ihnen beim Vorlesen.

Die Lehrerin ließ ganz bestimmte Worte vorlesen, die in keinem Zusammenhang zu irgendeinem didaktischen Lehrplan (die Aussprache des „th“ üben oder so) standen und auch in keinem Zusammenhang zu dem Kinderbuch, das noch eine wichtige Rolle in diesem Bühnenstück spielen wird.

Welche Worte waren es denn genau, die parallel zum 9-11 Event von unschuldigen Kindern vorgelesen werden mussten?

„Get ready!“ befahl die Lehrerin und die Kinder begannen zu rufen:

Kite” “Hit” “Steel” “Plane” “Must
auf Deutsch:
Drachen treffen Stahl Flugzeug müssen
oder vielleicht:
Durch unsere Drachen(kraft) muß ein Flugzeug ein Stahl(gebäude) treffen?

Zufall?

Dann kommt ein Beamter vom Secret Service und flüstert dem Präsidenten die Worte zu:
„America is under attack“

Regungslos bleibt George W. Bush sitzen, hat er doch noch ein geschichtsbildendes Ritual zu Ende zu bringen bei dieser wichtigen Aufführung.

Ein Buch wird aufgeschlagen. Der Name des Buchs: „My Pet Goat“ auf deutsch „Meine Hausziege“.

Nun sollte man wissen, daß die Ziege seit alters her sowohl in gnostischen Zirkeln, als auch bei Anhängern Luzifers wie auch im Volkglauben eine Repräsentation Satans ist.

Das Video dazu:

Diese Aufnahme ist vom 11.09.2001 einige Minuten vor dem Anschlag.  Ab dem Zeitpunkt wo der Agent vom Secret Service zu Bush geht und ihm ins Ohr flüstert das ein terroristischer Anschlag verübt wurde…erst ab diesem Moment wurde das Video in den Massenmedien gezeigt. Alles was davor passiert wurde nie veröffentlicht.

 

Das 9/11-Märchen

Der Islam greife nach der Weltherrschaft, lautet das Mantra der Kriegstreiber weltweit. Doch waren die mutmaßlichen Attentäter des 11. September 2001 überhaupt Muslime?

 

Im Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg gegen Mounir El Motassadeq im Jahr 2005 werden seine Freunde, Mohamed Atta, Marwan Alshehhi und Ziad Jarrah — mutmaßliche Todespiloten des 11. September 2001 — als strenggläubige Muslime bezeichnet. Diese Bezeichnung läuft wie ein roter Faden durch das ganze Urteil. Im Urteil insgesamt sechzehn Mal behauptet, dass Atta und seine Freunde hofften, als Märtyrer zu sterben, um ins Paradies zu gelangen.

Das Gericht ging davon aus, dass Atta, Alshehhi und Jarrah derart von ihrem Glauben überzeugt waren und gerade wegen dieses Glaubens Angriffe gegen Juden und Amerikaner verüben wollten. Sie würden also religiösen Pflichten gehorchen…..

9/11 – Das Ground Zero Modell

Einen, nicht spalten

Vom Wesen der Technischen Dokumentation

Von Heinz Pommer.

Ein Technischer Redakteur ist kein Schriftsteller oder Forscher: er schreibt nichts Neues. Er schreibt vorhandene Informationen lediglich um, er vereinheitlicht. Die Arbeit des Technischen Redakteurs folgt dabei einer strengen Systematik, Informationen werden analysiert, strukturiert und vereinfacht dargestellt.

Im Gegensatz zur Maschinen- und Anlagendokumentation zeichnet sich 9/11 durch eine zusätzliche, verblüffende Komponente aus: das nach diesen Regeln Beschriebene wird von vielen Lesern vehement verneint und abgelehnt.

Die Suche nach einem einheitlichen Modell sollte dazu beitragen, die Sichtweise verschiedener Parteien zu vereinen, nicht dazu verwendet werden Parteien zu spalten.

In jedem Fall ist das hier vorgestellte Modell als eine Hypothese zu sehen.

Übersicht der vorhandenen Modelle

Modell 1

  • Dimitri Khalezov beschreibt die Zerstörung des WTC durch die Zündung einer 150 kt nuklearen…..

Wurde Khashoggi wegen 9/11 ermordet?

Jamal Khashoggi war kein wirklich kritischer Dissident, der dem saudischen Regime wegen dem Aufzeigen von Menschenrechts- verletzungen gefährlich wurde und deswegen dringend beseitigt werden musste. Er war sein ganzes Leben lang ein integrierter Teil des Regimes und arbeitet für das House of Saud, verkaufte es nach aussen mit seiner PR-Arbeit als Kommunikationsspezialist.

Jamal Khashoggi und Osama Bin Laden waren Freunde

Warum hat dann das Regime unter dem direkten Befehl des Kronprinzen Mohammed bin Salman al-Saud (MbS) Jamal Khashoggi nach Istanbul ins Konsulat gelockt, um ihn in den Räumlichkeiten durch ein 15-köpfiges Killerkommando zu ermorden und dann auch noch bestialisch zu zerstückeln? Khashoggi muss wegen was ganz anderes gefährlich geworden sein, um dieses Risiko des Bekanntwerden und damit verbundenen weltweiten diplomatischen Ächtung einzugehen.

Saudi-Arabien ist jetzt in der ganzen Welt völlig unten durch und hat damit bestätigt was ich schon lange sage, es ist der schlimmste Terrorstaat der Welt … ausser in den Augen von Trump!!!

Saudi-Arabien und sein Regime ist gleichzeitig mit den heiligen Stätten…..

9/11: «Komplott von CIA und Saudis verhindert eine Aufklärung»

© cc

Ein neues Buch bestätigt, dass die US-Regierung und die US-Geheimdienste die Hintermänner des Terroranschlags von 9/11 schützen.

Das neue Buch «The Watchdogs Didn’t Bark: The Cia, NSA, and the Crimes of the War on Terror» kommt zum gleichen Schluss, den Infosperber in einer dreiteiligen Recherche im Juli 2018 wie folgt formuliert hatte:

«Hinter den Terroranschlägen von 9/11 in den USA steckte ein saudisches Netzwerk. Es reichte bis in saudische Regierungskreise und in die königliche Familie. Seit dem Anschlag sind die US-Regierungen Komplizinnen dieses Komplotts: Sie decken Hintermänner und sabotieren eine gründliche Aufklärung. Die USA verlangen nicht einmal, dass Saudiarabien seine bekannten saudischen Terroristen-Helfer, die mit Diplomatenpässen ausgerüstet sind, bestraft. Vorrang……

Wurde Khashoggi wegen geplanten 9/11 Enthüllungen ermordet?

Die Presse berichtete: “Es war wie in Pulp Fiction.” Unter Hinweis auf den Kultfilm Quentin Tarantinos, in dem ein “Cleaner” am Tatort eines Blutbads aufräumt, schilderte ein Geheimdienstmann gegenüber der New York Times die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi am Dienstag, 2. Oktober, im saudischen Konsulat in Istanbul. Unter Berufung auf die Geheimdienste der Türkei und der USA hat die Washington Post, für die Khashoggi eine Kolumne verfasst hat, auch Details parat: “Man kann seine Stimme hören und Stimmen von Männern, die Arabisch reden. Man kann hören, wie er verhört, gefoltert und ermordet wird.”

Der makabere Fall des vermissten Journalisten wirft die Frage auf: Haben die saudischen Machthaber befürchtet, dass er höchst schädliche Informationen über ihre geheimen Geschäfte preisgeben könnte? Insbesondere mögliche Beteiligung an den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York…..