Archiv für 9/11

Angehörige von Todesopfern der 9/11-Terroranschläge erheben Klage gegen Saudi-Arabien

Angehörige von Todesopfern der 9/11-Terroranschläge erheben Klage gegen Saudi-ArabienQuelle: Reuters

Über 800 Betroffene und Verwandte von Opfern der Terroranschläge am 11. September 2001 in New York haben die saudi-arabischen Behörden gemeinsam verklagt. Das gab die Zeitung The Hill bekannt. Die Kläger beschuldigen Saudi-Arabien der Unterstützung von Terroristen, die hinter diesen Attacken standen.
Ihnen zufolge soll Riad gewusst haben, dass mindestens drei Terroristen, die Staatsangehörige des.....

NIST-Mitarbeiter sagt, die WTC-Türme wurden gesprengt

Wir erinnern uns, das National Institute of Standards and Technology (NIST, deutsch Nationales Institut für Standards und Technologie) wurde beauftragt, den Zusammenbruch der DREI Wolkenkratzer des World Trade Center bei 9/11 zu untersuchen. Heraus kam eine völlig groteske, unwissenschaftliche und unglaubwürdige Erklärung, nur Brände in den Büros und des Inventars hätte die Türme zum Einsturz gebracht und zu Staub verwandelt. Das offizielle Märchen lautet, das ist keine durch eine gewaltige.....

9/11-Jijackers könnten weiter in die USA einreisen

Flugzeugentführer und Terroristen von 9/11: Keiner kam aus einem mit Einreisesperre belegten Land  © cc Flugzeugentführer und Terroristen von 9/11: Keiner kam aus einem mit Einreisesperre belegten Land

Trumps Einreisesperre verschont die Saudis, obwohl diese Terroristen finanzieren und in die 9/11-Anschläge verwickelt waren.

Aus sechs armen islamischen Ländern darf drei Monate lang niemand mehr in die USA einreisen, der nicht bereits ein Visum besitzt. Allerdings gilt auch die neue Version von Präsident Trumps Einreisestopp nicht für Saudis, Ägypter und Bürger der Emirate.

Fünfzehn der 9/11 Flugzeugentführer und Terroristen waren Saudis. Zwei kamen aus den Emiraten und einer aus Ägypten (siehe Foto oben. Hier im Grossformat).

Gegen keines dieser Länder hat Präsident Donald Trump eine Einreisesperre verhängt. Weder die SRF-Tagesschau noch grosse.....

Feuerwehrmann berichtet von Explosionsmaterial im kollabierten Hochhaus in Teheran

https://i1.wp.com/friedensblick.de/wp-content/uploads/2017/01/plasco-explosion-iran.jpg?resize=401%2C227
Die US-Organisation „Architekten und Ingenieure für die 911-Wahrheit“ (ae911truth) veröffentlichte ein Interview, welches das iranische Fernsehen mit einem Feuerwehrmann führte. Er war bei dem Einsatz dabei, welcher den Brand in den oberen Stockwerken des 17-geschossigen Hochhauses namens „Plasco“ in Teheran, Iran löschen sollte. Er berichtet von Explosionen in den unteren Stockwerken, einige Minuten vor dem Kollaps, und von Explosionsmaterial, welches sich im Gebäude befand. „ae911truth“ fordert eine ergebnisoffene Untersuchung, wie dieser Stahlgerüst-Hochbau zerstört werden konnte. 
 

„Der Löschangriff verlief ziemlich gut. Wir waren dabei, unseren.....

Gezielte Sabotage der 911-Ermittlungen, nachgewiesen am Beispiel des 20. Flugzeugentführers Zacharias Moussaoui

moussaoui
Folgende Ausarbeitung beschreibt an einem Fallbeispiel, warum es den amerikanischen Sicherheitskräften nicht gelang, die 911-Verschwörung aufzudecken und zu vereiteln. Der Franzose Zacharias Moussaoui wird als der 20. Flugzeugentführer beschrieben. Er wurde Mitte August 2001 von der Polizei (FBI) in Minneapolis festgenommen, jedoch durften die Ermittler seine Unterlagen nicht vor dem 11. September 2001 durchsuchen. Dies wurde ihnen seitens des Polizei-Hauptquartiers verboten. Zacharias Moussaoui ist in einem amerikanischen Hochsicherheitsgefängnis lebenslänglich inhaftiert. Während der Gerichtsverhandlung sagte er folgendermaßen aus: Ihr Plan war, Passagierflugzeuge zu entführen, aber nicht damit in Gebäude zu fliegen, sondern den blinden Scheich Sheikh Omar Abdel-Rahman, ein inhaftiertes Al-Qaida Mitglied, freizupressen. Die Informationen und das Ausweisfoto habe ich aus der 9/11-Datenbank.....

Iranisches 9/11 als Provokation & Rache der Killary-Supporter für Syrien?

building-collapse-explosions-0-0-explosions Teheraner Hochhauseinsturz: Sollte dies demonstriert werden? Eine wichtige Rolle in der Argumentation derjenigen, die das offizielle “Narrativ” zu Nine Eleven zurückweisen und von einem “Inside Job” sprechen (zu denen ich gehöre), spielt das Gebäude WTC 7. Die Tatsache besteht, dass vorher niemals eine Stahlkonstruktion nur auf Grund eines Feuers eingestürzt ist. Nun ist in Teheran am 17. Januar ein Hochhaus, das Plasco Gebäude, nach einem schweren Brand in Sekunden in einer....

Gebäude-Kollaps in Teheran: ae911truth fordert Suche nach Sprengstoff

Die US-Gruppe „Architekten und Ingenieure für 911-Wahrheit“ (ae911truth) fordert eine ergebnis-offene Untersuchung des Gebäudekollapses in der iranischen Hauptstadt Teheran. Dort kollabierte jüngst das 17-stöckige „Plasco“ Hochhaus innerhalb weniger Sekunden komplett. Die Untersuchung müsste auch die mögliche Verwendung von Explosivmaterial berücksichtigen, also die kontrollierte Sprengung-Hypothese.

Die Architekten und Ingenieure stellten sechs verschiedene Aufnahmen zusammen, die diesen Verdacht stützen. Darunter fallen.....

Bin Laden, Insider Deals und WTC-Einsturz

Der Schweizer Terrorismusexperte Jacques Baud, Oberst des Generalstabes, ehemaliger Analyst des Nachrichtdienstes, wurde vom französischen Fernsehsender TV5 interviewt. Baud ist der Verfasser des Buches «Terrorisme, mensonges politiques et stratégies fatales de l’occident» (Terror und politische Lügen und fatale Strategien des Westens) (1) Laut Jacques Baud hätten Untersuchungen des FBI, der US-Bundespolizei, keine Hinweise geliefert, dass Osama Bin Laden mit den Terrorattacken vom 11. September 2001 etwas zu tun hatte, wie sonst allgemein in den Medien vermerkt wird.

Marc Chesney, Finanzprofessor an der Universität Zürich, zu 9/11-Insider-Deals Hatten Hellseher, die die 9/11-Terrorattacken voraussahen, etwa auf Kursstürze von 9/11 von betroffenen Airlines, Banken und Versicherungen spekuliert? Die Namen der Insider-Spekulanten, dieser "Hellseher", die nach....

9/11 und die Achse des Bösen

911-bildKein bisheriges Ereignis spaltete und polarisierte die „Welt“ dermaßen wie der 11. Sept. 2001. Die Medien zeigten die schrecklichen Bilder vom Terroranschlag immer und immer wieder, pausenlos und zu jeder Tageszeit. Wie eine Mantra-Meditation brandmarkte dieser Anschlag das Bewusstsein der „westlichen“, vor allem aber, der amerikanischen Bevölkerung. Blind vor Wut und voller Raserei – so scheint es zumindest, wurde danach von der Bush-Administration ein fast schon „heiliger Krieg“ bzw. eine Art „Vendetta“....

Der grosse 9/11-Report – Fazit nach 15 Jahren mediales Schweigen

Dossier 9/11

Der Inhalt dieses Onlineartikels ist als mehrtilige Serie 2016 in der Zeitung erschienen. Beachten Sie dabei vorallem die Faktenchecks zu diesem Jahrhundertereignis. Vieles wurde geschrieben, viel wurde spekuliert aber nur wenig ist faktisch belegt. Willy Blaser hat sich auf die Suche gemacht, die Fakten zusammenzutragen, die der offiziellen Version wiedersprechen!

Und wenn es keine 19 islamische Terroristen waren?

Bald sind fünfzehn Jahre seit den Terroranschlägen von 9/11 vergangen. Für die meisten Leute beschränkt sich dieses Ereignis auf zwei von islamischen Terroristen entführte Flugzeuge, welche in die zwei Türme hineingeflogen sind, was zu deren Einsturz führte. Und sie haben es alle live am Fernsehen vefolgt. Doch an diesem Tag sind viele, zu viele andere merkwürdige Dinge passiert. Zum Beispiel der völlig symmetrische Einsturz eines dritten Gebäudes, des WTC7. Mehr.....

Faktencheck 9/11 – Spekuliert wurde viel, hier sind die Fakten!

«Es geht nicht um Theorien, es geht um emphirische Beweise!»

Faktencheck 9/11: Heute mit Prof. Dr. Judy Wood

Es gibt unzählige Bücher, die über 9/11 geschrieben wurden, das von Dr. Judy Wood publizierte Buch «Where did the towers go? – Wo sind die Türme geblieben?» stellt jedoch alles bisherige in den Schatten.

Als frühere Professorin in Maschinentechnik, spezialisiert in der Forschung experimenteller Spannungsanalysen und Strukturmechanik, ist sie auch Mitglied der The Society for Experimental Mechanics. Dr. Wood begann noch am Tag von 9/11 die Ereignisse zu hinterfragen, weil ihr sofort auffiel, dass die Bilder im Fernsehen mit den physikalischen Gesetzen unvereinbar waren. Seither nutzt sie ihr ganzes Wissen um zu beweisen, dass der Einsturz der WTC-Türme nicht so stattgefunden haben kann, wie es dem amerikanischen Publikum erzählt wurde. Sie führte eine umfassende forensische Untersuchung durch, eine Arbeit, die eigentlich die Untersuchungsbehörde hätte machen müssen. Mehr....

9/11: Das ist der Hammer! Experten können noch was lernen...

leserbriefNachrichtentext:
....Sie Wissen was "Ground Zero" BE-Deutet ? Dieses Wort wird nur im zusammenhang mit einer Nuklearexplosion so genannt.
Die Bewilligung zum Bau dieser Türme wurde 1974 nur unter der Bedingung gegeben - dass bei einem Eventuellen Abbau -Abriss - keine umliegenden Gebäude beeinträchtigt werden.
Also hat man 70 meter T ie f e r >>>U N T E R das Fundament der Twin Towers zwei mini Atombomben Deponiert und diese wurden, als die beiden "Flugzeuge" - welche in Real zwei Missiles waren - zuvor (obwohl im Fernseher ja "LIVE" angegeben wurde- im Fotostudio als Flugzeuge verkleidet !
Wenn mir jemand erzählen oder Weismachen möchte, dass Aluminium Flugzeuge solche Stahlträger durchbrechen und dazu auf der anderen Seite wieder rauskommen - dann nenne ich diesen einfach nur EINEN D U M M K O P F !!!
Ich habe 45 Jahre lang als Stahlbau Accordunternehmer gearbeitet !
 

#VideoTip: Fallgesetze an 9/11 und ihre Fragwürdigkeit

911In diesem deutsch untertitelten kurzen Video erklärt Richard Gage, wie absurd der offizielle Untersuchungsbericht zum Einsturz des World Trade Centers im Vergleich zum Sichtbaren und den Fallgesetzen wirkt. Filmaufnahmen des einstürzenden Nordturms muss man auch nach tausendmaligem Sehen neu memorieren: Da zerstaubt ein ganzer Gebäudeteil und ein anderer ‚stürzt unter ihm ein‘, obwohl selbst bei vollem Aufprall ein Widerstand durch die unteren 90.000 t Stahl gegeben sein müsste. Video und mehr....  

Donald Trump zu 9/11: „Bomben im World Trade Center!” (Videos)

ttiel-tru-mpDer künftige Präsident Donald Trump ist davon überzeugt, dass Flugzeuge alleine das WTC nicht hätten zum Einsturz hätten bringen können…

 

„There’s something going on…“ war einer der Leitsprüche von Donald Trump im Wahlkampf um die US-Präsidentschaft im Jahr 2016. Trump hat angekündigt in Washington aufzuräumen, wenn er US-Präsident wird. Wird er seine Ankündigung wahr machen?

Hier schon mal eine Aussage von ihm vorab mit weitreichenden Folgen: Denn Donald Trump ist davon überzeugt, dass Flugzeuge alleine nicht den Einsturz der Twin Towers hätten verursachen können. Bomben hätten über Wochen davor platziert werden müssen. Islamische Terroristen erscheinen bei einer solchen Aktion als Drahtzieher als äußerst unwahrscheinlich… von Dan Davis.

 

Auf den „IS“ bezogen, meinte Trump bei seinen Wahlkampfreden, es wäre....

Erhärteter Verdacht auf Insiderhandel vor 9/11

Unbekannte hatten auf Kursstürze von betroffenen Airlines, Banken und Versicherungen spekuliert. Doch Namen sind unter Verschluss.

Der Verdacht ist brisant, beruht auf wissenschaftlicher Analyse und ist weit entfernt von irgendeiner Verschwörungstheorie: In den Tagen vor dem 11. September 2001, als Terroristen mit Flugzeugen die Türme des World Trade Centers in New York zum Einstürzen brachten, haben Unbekannte massenweise auf stark sinkende Börsenkurse der betroffenen Fluggesellschaften, Banken sowie der beiden am meisten betroffenen Rückversicherungs-Konzerne gesetzt und damit mehrere Dutzend Millionen Dollar verdient.

Mit einer aufwändigen Analyse der damaligen Börsenbewegungen haben drei Autoren in der Schweiz die Existenz von dubiosen Geschäften in den Tagen vor 9/11 wissenschaftlich und statistisch nachgewiesen. Möglicherweise waren Insider am Werk. Laut Marc Chesney, Finanzprofessor an der Universität Zürich, müsste eine neue Untersuchung die Namen der Spekulierenden und deren Netzwerke offenlegen und den dringenden Verdacht eines verwerflichen Delikts bestätigen oder entkräften. Mehr....

WTC7: 9/11-Studie bringt offizielle Theorie ins Wanken

Der Einsturz von WTC7 am 11. September 2001.
Der Einsturz von WTC7 am 11. September 2001.

Ganze zwei Jahre lang forschte man an der University of Alaska Fairbanks am Einsturz von Gebäude 7 des World Trade Centers. Das Ergebnis bringt die offizielle Theorie ins Wanken.

Von Marco Maier

Bislang hieß es bezüglich des Gebäudes 7 des World Trade Centers immer, dass Feuer in den Büros zu dessen Einsturz führte. Doch Dr. J. Leroy Hulsey und zwei weitere wissenschaftliche Doktoren von der University of Alaska Fairbanks haben...

4. Auszug “Das neue Pearl Harbor, Band 1: Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September”

griffin_bd1_ausschnitt4

Was machte Georg W. Bush an 09/11?

Doch nun zurück zu den tatsächlichen Ereignissen: Um 9.16 Uhr verließ der Präsident schließlich das Klassenzimmer, um sich zusammen mit seinen Beratern zu treffen, um sich Berichten zufolge auf seine Fernsehansprache an die Nation vorzubereiten, die er um 9.29 Uhr hielt. Thompson kommentierte: »Die Rede fand genau zu der Zeit und an dem Ort statt, der im öffentlichen Terminplan stand – was Bush zu einem potentiellen Ziel für Terroristen machte.« Und nicht nur Bush. Als Andrew Card und Karl Rove später gefragt wurden, warum der Präsident das Klassenzimmer nicht unverzüglich verlassen hatte, nachdem er vom zweiten Angriff erfahren hatte, war ihre Antwort, betonen Wood und Thompson, dass er die Kinder nicht beunruhigen wollte. Aber, fragten sie, » warum ging Bushs Sorge um die Kinder nicht so weit, sie und etwa zweihundert Personen in der Schule nicht zu einem Ziel für Terroristen werden zu lassen?« Könnte die Antwort darin liegen, dass....

Der Tag, der unser Leben veränderte

Cait Hurley
Die Welt ist nicht mehr so, wie sie einst war. Heute vor fünfzehn Jahren hätte sich unser aller Leben schlagartig verändert. Das las man bereits vor fünfundvierzig Tagen - der Hinweis darauf geschah wie jedes Jahr mal wieder verfrüht. Denn am 11. September vor fünfzehn Jahren hat sich wenig in unser aller Leben verändert. Für die Familien der Toten schon - für die Skyline New Yorks auch - und auch für die Versicherungen, bei denen Schadensfälle eintrudelten. Aber für den Rest der Menschheit veränderte sich zunächst herzlich wenig - manche waren emotional verändert, aber letztlich lief der Rest der Welt wie eh und je geschmiert. Man ging arbeiten, sorgte sich um das Abendbrot und bibberte der nächsten Ausgabe von »Wer wird Millionär?« entgegen. Richtig ist es so: Heute vor fünfzehn Jahren änderte sich etwas. Heute vor fünfzehn Jahren erblickte der USA PATRIOT Act das Licht der Welt - die Mutter aller Anti-Terror-Gesetze, die in der westlichen Welt folgen sollten. Als der Kongress dieses Machwerk....

Kalifornien: 9/11-Verschwörungs-Autor Philip Marshall, sein Hund und seine 2 Kinder tot aufgefunden

vy44hvafroh7i_8xjf6lpw-philip-marshall-konspirator-mrtvy-dailymail
„Wir sollen also wirklich einfach so glauben, dass Philip Marshall – der so hart dafür gearbeitet hat, die Lügen hinter 9/11 aufzudecken – einfach so beschlossen hat, sich selbst, seinen Hund und seine 2 Kinder umzubringen… ohne weitere Fragen zu stellen?“
Phillip Marshall war früher ein Flugzeugpilot – und ein Autor, der unter anderem die folgenden Werke veröffentlicht hat: 2003 den Roman „Lakefront Airport“, 2008 den Titel „False Flag 911: How Bush, Cheney and the Saudis Created the Post-911 World“ (Falscher Alarm 911: Wie Bush, Cheney und die Saudis die Post-911-Welt erschaffen haben), sowie „The Big Bamboozle: 9/11 and the War on Terror (Der große Schwindel: 9/11 und der Krieg gegen den Terror) – ein Titel aus dem Jahr 2012, in dem Marshall die Theorie aufstellt, dass nicht Al-Qaida die Anschläge an 9/11 orchestriert hat, sondern vielmehr....

Der Beweis, dass bin Laden 2001 starb?!

osama-bin-laden-embassy-attacks

In Anbetracht von Seymour Hershs Behauptung, dass der Angriff auf Osama bin Laden von 2011 “eine große Lüge ist”, folgt hier ein Überblick der Indizien, die eine alternative Sicht der Dinge unterstützen: Bin Laden starb im Dezember 2001 in Tora Bora an einer Lungenkomplikation als Ergebnis eines Nierenleidens, das mindestens seit Mitte 2000 begann.

ALLE QUELLEN STAMMEN AUS DEN MAINSTREAM-NACHRICHTEN, VIELE DAVON WURDEN AUS DEM INTERNET ENTFERNT.

2000 bis September 2001: Berichte tauchen auf, dass bin Laden an einer Nierenkrankheit stirbt

Im März 2000 berichtet die Chicago Tribune, dass ein afghanischer Zeuge und “westliche Geheimdienstbeamte” sagen, dass bin Laden an schwerem Nieren- und Leberversagen leide.

Link: http://articles.chicagotribune.com/…

Diese Geschichte wurde 2000 auch von CBS News aufgegriffen, die unverblümt titeln “Bin Laden liegt Berichten zufolge....