Archiv für 9/11

9/11: Krasses Filmmaterial vom 11.September das auf Youtube immer wieder gelöscht wird

Die Person, die das Filmmaterial aufgenommen hat, arbeitete für CBS, und filmte mutige und auch verwirrte Menschen, die mit dem Rettungsdienst arbeiten und Menschen helfen wollten, obwohl sie nach dem Einsturz der Türme von krebserregendem Staub und Schutt bedeckt waren. Das Video ist auf YouTube immer wieder gelöscht worden.

 

9/11: Reporter am Pentagon erklärt, dass kein Flugzeug eingeschlagen ist

Ein berühmtes Video von 9/11, welches selten oder besser gesagt nie im Fernsehen kommt: Ein Journalist des Fernsehsenders CNN namens Jamie McIntyre war am Tag der Terrorattacken des 11. Septembers 2001 in den USA am getroffenen Pentagon (US-Verteidigungsministerium) im Einsatz und erklärte in einer America-Under-Attack-Liveschaltung, dass kein Flugzeug beziehungsweise Linienjet ins Pentagon geflogen sei, dass es für so etwas keine Anzeichen am Einschlagsort gäbe. 

Es seien keine Sektionen oder Teile eines Flugzeuges…Video und mehr……

Türme des WTC durch Flugzeuge zum Einsturz gebracht

Türme des WTC durch Flugzeuge zum Einsturz gebracht!

Ein Foto eines bedauerlichen Flugunfalls 1975 mit einer MiG 21 SPS mit 800 Litern Kerosin an Bord. Das ist kein Hochhaus, sondern ein ganz einfacher Plattenbau. Den hat die MiG nicht zum Einsturz gebracht.

Die Vorderseite des Wohnblocks: Nach dem Absturz ragte nur noch das Leitwerk der Maschine aus dem Haus.

Vor 39 Jahren starben sieben Menschen beim Absturz einer MiG in Cottbus – Quelle: https://www.svz.de/6500041 ©2018

Was geschah am 11. September 2001 in den Flugzeugen? Die 9/11 Handy-Gespräche

Was geschah am 11. September 2001 in den Flugzeugen? Die 9/11 Handy-Gespräche. Das „Drehbuch“ der 9/11-Kommission ist eine Erfindung.

Von Prof. Michel Chossudovsky, 10.08.2004

Anm.: Dieser Artikel wurde zum ersten Mal am 10. August 2004 unter dem Titel „More Holes in the Official Story: The 9/11 Cell Phone Calls“ veröffentlicht.

Teil 1

„Wir haben ein paar Flugzeuge“

Der Bericht der 9/11-Kommission liefert eine nahezu bildliche Beschreibung der arabischen Entführer. Er schildert minutiös die Ereignisse in den Kabinen der vier entführten Flugzeuge.

Da es keine überlebenden Passagiere gibt, basieren diese „bekräftigenden Beweise“ auf den Handy- und Bordtelefongesprächen der Passagiere mit ihren Angehörigen. Gemäß dem Bericht wurde nur ein Cockpit Voice Recorder (CVR) geborgen (UAL 93).

Die Kommission konzentriert sich auf das persönliche Drama der Passagiere und hat einen Großteil ihres Narrativs um die Telefongespräche herum aufgebaut. Die Araber werden mit ihren Teppichmessern als im Namen Allahs Handelnde dargestellt, um die Flugzeuge abstürzen zu lassen und sie “in große Lenkflugkörper” zu verwandeln (Bericht, Kapitel 1).

Die Technologie der drahtlosen Übertragung

Der Bericht vermittelt den Eindruck, dass die Boden-Luft-Kommunikation des Mobiltelefons aus großer Höhe von einigermaßen guter…..

Teil 2

Die Handy-Gespräche…….

Teil 3

Der geheimnisvolle Anruf von Edward Felt aus UAL 93

Die frühere Berichterstattung über das Schicksal…..

9/11: Warum ignorieren Medien und Politik anerkannte physikalische Gesetze?

KLARTEXT 9/11 Flugzeugteile

Detaillierte Analyse zu den 9/11 Tatwaffen-Rückständen! Die bekanntesten Befürworter der offiziellen Story und Gegner präsentieren ihre Resultate dazu: Heute Morgen vor 17 Jahren (es war auch ein Dienstag) wurde in New York die Hölle losgetreten, um den sich ausbreitenden Überwachungs-/Polizeistaat inklusive War On Terror zu rechtfertigen. ►►► In dieser Dokumentation werden die Rückstände der Tatwaffen, laut offizieller Version 4 ausgewachsene Boeing Passagiermaschinen, peinlichst genau unter die Lupe genommen. Im Gegensatz zu den pauschalen Massenmedien-Berichterstattungen von ARD, SRF und Co. wird hier jedoch kein Blechteil, Schraube oder (Seriennummer!?) ausgelassen…

…..und noch……
9/11 – Das verbotene Video zum 11. September 2001

Pentagon-Anschlag am 11. September 2001

pentagon strike, pentagon 11. september

Bis heute wurden immer noch nicht alle Fragen bezüglich des 11. Septembers 2001 von offizieller Seite geklärt. Man kann in viele Richtungen des 11. Septembers diskutieren, ob es eine gezielte Sprengung des World Trade Centers war oder nicht. Vielen Widersprüchen kontrastierend, ist das schwächste Glied in dieser Inszenierung der Anschlag auf das Pentagon. Der jeder Logik widerspricht, wenn man den offiziellen Informationen Glauben schenkt. Deshalb wurde vor……Video und mehr……..

9/11 – Bush’s okkultes Ritual mit den Kindern während des Anschlags

17 Jahre später – gemäss Umfragen weiss inzwischen über 50% der Weltbevölkerung, dass die offizielle Version erlogen ist. Dies verdanken wir mitunter mutigen Historikern und Aufklärern wie Dr. Ganser, die auf der Suche nach der Wahrheit zum Teil ihren Ruf, ihre Karriere und sogar ihr Leben aufs Spiel setzten. Phillip Marshall war ein mit der CIA vernetzter Pilot, der im Rahmen der Iran-Contra-Affäre für den legendären CIA-Drogenpilot Barry Seal flog und veröffentlichte drei populäre und aufschlussreiche Bücher über 9/11. Er wollte gerade eine Fiktion mit dem Titel Lakefront Airport veröffentlichen, als er am 2. Februar 2013 zusammen mit seinen Kindern (Macaila und Alex) und seinem Hund erschossen aufgefunden wurde.

Die rund 3000 Menschen, die vor 17 Jahren skrupellos geopfert wurden und die inzwischen weit über eine Million Kriegsopfer aus den Folgekriegen, die bis…..

10 unwiderlegbare, verstörende Tatsachen zu den 9/11-Anschlägen

Die US-Regierung konnte bisher keine stichhaltigen Beweise für ihre Darstellung
der Vorkommnisse vorlegen. VonElias Davidsson und Craig McKee
Wissenschaftler, die versuchen, die 9/11-Verbrechen aufzuklären – werden häufig als
“9/11-Truther” diffamiert und kritisiert, weil sie sich zur Begründung ihrer Forderung (nach einer neuen unabhängigen Untersuchung der 9/11-Anschläge) auch auf Vermutungen oder Spekulationen stützen. Solche Kritik mag zuweilen berechtigt sein, erfolgt aber häufig in böser Absicht (um die Zweifler zum Schweigen bringen). Es muss auch nicht spekuliert werden, um den offiziellen 9/11-Report als irreführend zu entlarven, weil es unwiderlegbare Fakten gibt, die zu dieser Schlussfolgerung berechtigen. Wir nennen 10 dieser unbestreitbaren Tatsachen:….mehr…….

Thierry Meyssan – Offener Brief an Präsident Trump zum 11. September 2001

11. September 2001 /// WTC-7

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

9/11 – „11. September 2001“ superkurz erklärt

1. USA gründet Al Qaida („Mudschaheddin“) – sagt selbst Hillary Clinton. Mehr dazu…

2. „Al Qaida“ begeht laut USA 9/11-Anschläge (3000 Tote) in 2001. Mehr dazu…

3. USA und Al Qaida überfallen gemeinsam Syrien (seit 2011), Libyen, Yemen…  Mehr dazu…

9/11: „Sie haben gelogen, sie haben alle gelogen!“ – Noch immer Zweifel an der OFFIZIELLEN VERSCHWÖRUNGSTHEORIE!

Die 9/11-Anschläge beschäftigen noch immer die Weltöffentlichkeit!
False Flag oder Terrorattacke?
Manche Experten sprechen von „Fake Terror“.
Andere von Lügen bezüglich der offiziellen „Verschwörungsversion“!

Heute vor 17 Jahren geschahen die größten „Terroranschläge“ auf amerikanischem, auf westlichem Boden.

Ein terroristischer Massenselbstmord mit rund 3.000 Toten, der Kriege im Irak, in Afghanistan und den sogenannten „Krieg gegen den Terror“ zur Folge hatte.

Die Terroranschläge am 11. September 2001 waren vier koordinierte Flugzeugentführungen mit……

Akademische Naivität und der 11. September

In der akademischen Welt gibt es naive Menschen. Ich gehöre in gewisser Hinsicht dazu. 

Zwar sind Akademiker in der Regel gut ausgebildet, kennen ihr Fachgebiet ganz ausgezeichnet und würde man ihnen eine neue Aufgabe stellen, die man mit gesundem Menschenverstand lösen kann, so würden die meisten diese Prüfung wohl bestehen. Was ich hier mit Naivität meine, ist also nicht eine Naivität in Hinsicht auf eine klar formulierte Frage, die man jedem unabhängigen Geist stellen mag. Was ich meine, ist die Naivität hinsichtlich zweier Punkte, auf die man sich als Wissenschaftler in der Regel stillschweigend verläßt. 

Der erste Punkt ist die Annahme, daß Fragen außerhalb des eigenen Fachgebietes, so sie denn wichtig sind, gewiß von kompetentem Fachpersonal ergiebig diskutiert werden, und schließlich die objektiv richtige Lösung ins Allgemeinwissen übergeht, auf das man…..

Haben sich die CIA und Saudi-Arabien verschworen, um 9/11-Details geheim zu halten?

Bildergebnis für Did The CIA & Saudi Arabia Conspire To Keep 9/11 Details Secret?

Es gibt erdrückende Beweise dafür, dass die CIA und die Saudis in die Anschläge vom 11. September 2001 verwickelt waren. Es wird so einiges vertuscht und auch gelogen.

Es ist einfacher, unangenehme Fakten zu begraben, als sich mit ihnen zu konfrontieren. Am 11. September werden die Zeremonien der Anschläge von 2001 in New York und Washington, D.C. einfach die Toten ehren. In Manhattan versammeln sich Touristen und Trauernde dort, wo einst die Türme des World Trade Centers standen, um die Erinnerung an die 2.606 Menschen, die dort umgekommen sind, ihre Köpfe zu senken. Die Dienste werden nicht die Ansicht widerspiegeln, dass die Angriffe möglicherweise hätten verhindert werden können.

Aber für Hunderte von Familien und eine wachsende Zahl ehemaliger FBI-Agenten wird der Kummer einer weiteren 9/11-Zeremonie mit kaum gedämpfter Wut durchzogen: Es bleibt eine Verschwörung des Schweigens unter hohen ehemaligen US- und saudischen Beamten über die Angriffe.

„Es ist schrecklich. Wir wissen immer noch nicht, was passiert ist“, sagte Ali Soufan, einer der führenden Antiterror-Agenten des FBI, bei dem sich die CIA über die Bewegungen der zukünftigen Al-Qaida-Entführer bedeckt hielt. Für Soufan und viele andere ehemalige nationale Sicherheitsbeamte stellen die unbeantworteten Fragen über die Ereignisse, die zu den Anschlägen vom 11. September 2001 geführt haben, die Befürchtungen über die Ermordung von John F. Kennedy in den Schatten, weil „der 11. September 2001 die ganze Welt verändert hat“. Er führte nicht nur zu den Invasionen in Afghanistan und im Irak, dem Zerbrechen des Nahen Ostens und dem globalen Wachstum des islamischen Militantismus, sondern trieb die USA auch näher an einen virtuellen Heimatschutz-Polizeistaat heran.

„Ich bin traurig und deprimiert darüber“, sagte Mark Rossini, einer von……

9/11 bleibt der Lackmustest

9/11: CNN-Reporter berichtete – Es ist kein einziges Flugzeugteil beim Pentagon zu sehen (Videos)

Der 11. September steht vor der Tür und die Anschläge in den USA jähren sich zum 17. Mal. Doch die Rätsel um die Terror-Attacken in New York und Washington sind auch nach all den Jahren noch nicht geklärt.

Vor knapp 17 Jahren erschütterten die Anschläge auf die USA die Welt. In New York City wurden die Zwillingstürme des World Trade Center attackiert, die, den höchst umstrittenen offiziellen Angaben zufolge, durch zwei Flugzeuge zum Einsturz gebracht worden sein sollen.

Auch das WTC 7-Gebäude stürzt ein, ohne aber von einem Flugzeug getroffen worden zu sein. Zudem wurde das Pentagon in Washington attackiert.

Der Einsturz des WTC 7 und die angebliche Flugzeugattacke auf das Pentagon….

9/11 – der Jahrtag naht …

Krieg in Afghanistan oder Krieg gegen Afghanistan?

Wir erinnern uns: der Krieg gegen Afghanistan wurde vom amerikanischen Präsidenten George W. Bush kurz nach dem 9/11 begonnen. Der Sage nach – “Narrativ” heißt das jetzt – waren die Amerikaner verständlicherweise wütend und mussten sich einfach abreagieren, andererseits wollten die verstockten Taliban nicht den Oberterroristen Osama bin Laden herausrücken, sondern bestanden auf einem Verfahren nach internationalen Rechtsnormen. Das überforderte die Bush´sche Toleranz und er musste den Befehl zum Angriff geben.

So oder so ähnlich wird es wohl gewesen sein, gell ORF, Ösi-Presse, ihr großen österreichischen Politik”wissen”schaftler und Zeitgeschichtler? (Die deutschen und Schweizer Kollegen sind natürlich auch gemeint, von wenigen Ausnahmen abgesehen.)

Oder auch nicht.

Begonnen hat das alles schon lange vor dem 11. September 2001. Da es in der Regel Jahrzehnte dauert, bis die Aktenarchive geöffnet werden, hat es auch entsprechend lange gedauert, bis die…..

Offener Brief an Präsident Trump zu den Folgen des 11. September von Thierry Meyssan

JPEG - 26.8 kB

Herr Präsident

die Verbrechen des 11. September 2001 sind in Ihrem Land nie abgeurteilt worden. Ich schreibe Ihnen als französischer Staatsbürger, der als erster die Unstimmigkeiten der offiziellen Version angeprangert und die weltweite Debatte zur Suche nach den wahren Schuldigen eröffnet hat.

Wenn wir Geschworene in einem Strafgericht sind, müssen wir feststellen, ob der uns präsentierte Verdächtige schuldig ist oder nicht und, möglicherweise, welche Strafe ihm auferlegt werden soll. Als wir die Ereignisse des 11. September miterlebt haben, behauptete die Verwaltung von Bush Jr., dass der Schuldige die Al-Kaida sei und die Strafe der Sturz jener wäre, die ihr geholfen hatten: die afghanischen Taliban, und dann das irakische Regime von Saddam Hussein.

Aber viele Indizien zeugen von der Unmöglichkeit dieser These. Wenn wir Geschworene wären, würden wir daher objektiv die Taliban und das Regime von Saddam Hussein von diesem Verbrechen freisprechen. Natürlich wüssten wir trotzdem nicht, wer der wahre Schuldige war, und das würde…..

Benjamin Netanyahu und das Vorwissen zu 9/11

Netanyahu behauptete, die WTC-Angriffe (9/11) vorhergesagt zu haben.

Premierminister Binyamin Netanyahu berief am 11. September 2001 eine Pressekonferenz ein, zu einer Zeit, als er keine politische Position innehatte, und erklärte, dass er den Angriff auf das World Trade Center sechs Jahre vorhergesagt hatte.

Netanyahu verteilte den Reportern Kopien von Seiten seines 1995 erschienenen Buches Fighting Terrorism: How Democracies Can Defeat Domestic and International Terrorism.

“Nach einem mehrjährigen Zwischenspiel, in dem die Aufmerksamkeit gegen den Terrorismus gelockert wurde, sind neue Kräfte des nationalen und internationalen Terrors entstanden”, schrieb Netanyahu im Vorwort des Buches. “Unter ihnen sind vor allem die verschiedenen Stämme des militanten Islam, die ihr letztes Schicksal ebenfalls als eine endgültige Konfrontation mit dem Großen Satan, den Vereinigten Staaten, sehen.”

Später im Buch schlug Netanyahu vor, dass die Iraner im Westen loyale Kämpfer einsetzen könnten, um eine Atombombe im Keller des World Trade Centers zu platzieren.

“Das mag unglaublich klingen oder jenseits des Möglichen”, schrieb Netanyahu.

“Leider ist es das nicht. Wer den verzerrten Fanatismus und die zunehmende technische Kompetenz islamischer Kämpfer kennt, kann dies nicht als wachsende Gefahr ausschließen.”

Netanyahu sagte auf der Pressekonferenz am 11. September 2001 voraus, dass der Tag ein Wendepunkt in der Geschichte der Vereinigten Staaten sein würde, ähnlich den Pearl Harbor-Angriffen von 1941.

Er nutzte die Pressekonferenz, um Pläne für den Sicherheitszaun im Westjordanland anzugreifen und sagte, dass Israel keinen Zaun bauen könne, der höher als die Zwillingstürme sei.

Der amerikanische Schriftsteller Daniel Pipes kritisierte Netanyahu in einem Artikel von 2009, weil er behauptete, die Anschläge vom 11. September vorhergesagt zu haben.

Ein Atombombenangriff auf die Zwillingstürme hätte ganz New York für Generationen unbewohnbar gemacht”, schrieb er. “Die beiden Flugzeuge vom 11. September flogen in das World Trade Center und zerstörten die Gebäude, aber ansonsten ist New York City heute noch sehr bewohnt und lebendig, eine dynamische Welthauptstadt.”

Neuere Behauptungen von Netanyahu, dass er den “militanten Islam, der das World Trade Center zu Fall bringt”, vorausgesagt habe, führten dazu, dass Netanyahu den 11. September nicht vorhersagte.

“Die Diskrepanz zwischen dem eigentlichen Text des Buches von 1995 und den jüngsten Behauptungen enthüllt etwas Kleines, aber Beunruhigendes über Netanyahus Charakter, das mich an den Politiker erinnert, der in den 90er Jahren erfolglos als Premierminister diente, anstatt an einen älteren und weiseren “neuen Bibi'”, schrieb Pipes.

Klick Bild für Video

 

9/11: Zeugenaussagen und neue Informationen weisen auf ein saudiarabisches Komplott hin

9/11: Zeugenaussagen und neue Informationen weisen auf ein saudiarabisches Komplott hin. Doch die US-Geheimdienste halten den Deckel zu. Und bei uns Schweigen im Walde.


Das ist ausgesprochen seltsam. Der Schweizer Blog Infosperber brachte am 4. Juli 2018 den Teil 1 einer ausgesprochen interessanten Erklärung des Anschlags auf die Wolkenkratzer am 11. September 2001. „15 Flugzeugentführer waren Saudis. Saudische Diplomaten und Geheimdienstleute halfen entscheidend“ schreibt Urs P. Gasche. Siehe hier „Terror von 9/11: Die USA schützen die Hintermänner“ (Teil 1) etc. – Mit dem Hinweis auf diesen Artikel haben wir ein bisschen gewartet, um auch noch die Resonanz jener wiederzugeben, die bisher vornehmlich zwei andere Versionen für den damaligen Vorgang anbieten. Aber es gibt de facto keine Resonanz. Albrecht Müller.

Das ist erstaunlich, es ist ärgerlich. Wir hätten gerne gewusst, was die offizielle Seite zu dieser Version sagt. Nennen wir die von Infosperber verbreitete…..

✪✪ Die beste 9/11-Dokumentation [Doku deutsch] ✪✪