Archiv für USA/DAS IMPERIUM

Achtung: Die US Republicans erwärmen sich für eine heftige Gesetzesänderung im Waffenrecht

AFP PHOTO/Karen BLEIERKAREN BLEIER/AFP

Auch wenn US-Präsident Trump nach den drei Schießereien innerhalb weniger Tage in seinem offiziellen Statement zu Recht auf das Problem psychischer Störungen verwies und nicht über Verschärfungen des Waffenrechts sprach, erwärmen er und die Republicans sich dennoch für heftige Gesetzesänderungen.

Ein Gesetzesvorschlag sieht vor, dass die Polizei einem Bürger Waffen wegnehmen kann, wenn es Warnzeichen gibt; sogenannte “red flags”. Es gibt auch Gerede bei Republicans gegen “Militär-Gewehre” und für eine Ausweitung der Background Checks. Die Democrats haben die Mehrheit im Kongress, die Republicans im Senat. Als Kompromiss könnte die “Red Flags”-Regelung durchgehen, für die Trump Unterstützung signalisiert hat. Siebzehn US-Bundesstaaten haben bereits “extreme risk protection orders”. Meistens werden diese bisher nur genutzt, um Personen zu entwaffnen, die suizidal sind oder andere…..

USA verschärfen Sanktionen Caracas im Würgegriff

US-Präsident Donald Trump verschärft Blockade gegen Venezuela. Sogar Nordamerikanern droht Enteignung. Cyberangriffe gegen Streitkräfte

RTX6NBWY.jpgUS-Präsident Donald Trump (hier am 18. Februar in Florida) lässt den Wirtschaftskrieg gegen Venezuela eskalieren

Die USA verschärfen ihren Wirtschaftskrieg gegen Venezuela weiter. US-Präsident Donald Trump ordnete am Montag abend (Ortszeit) per Dekret an, alle Vermögenswerte der venezolanischen Regierung und nachgeordneter Einrichtungen in den USA einzufrieren. Das Embargo bezieht sich ausdrücklich auch auf alle Mittel venezolanischer Herkunft, die in den Besitz oder unter die Kontrolle von US-Bürgern kommen. Damit droht de facto jedem, der sich auf ein Geschäft mit Einrichtungen aus Venezuela einlässt, die Enteignung durch die….

Wird Tulsi Gabbard die Wahrheit über Syrien zum Verhängnis? (OP-ED)

Die bisherigen Debatten der demokratischen Präsidentschaftskandidaten glichen einer wahrhaften Freak-Show, und zeigten deutlich auf das es die blauen Esel immens schwer haben werden den amtierenden US-Präsidenten aus dem Amt zu jagen. In die Jahre gekommene Dinosaurier wie “Creepy” Joe Biden oder Bernie Sanders wollen es nochmal wissen, anstatt es endlich gut sein zu lassen und die nachfolgende Generation der Demokraten zu promoten, jene hingegen ebenfalls keinen berauschenden Nachschub an Politikern aufzubieten hat. Nichtsdestotrotz sticht aus der trostlosen blauen Masse eine Persönlichkeit heraus, jene 2020 es als einzige mit Donald Trump aufnehmen könnte. Gemeint ist Tulsi…..

Die Ausgabenerhöhung durch den Kongress ist nationaler Selbstmord

Ron Paul

Angesichts einer Staatsverschuldung, die sich 23 Billionen Dollar und einem Billionen-Dollar-Defizit für dieses Jahr allein nähert, beschloss der Kongress letzte Woche, die selbstmörderischen Ausgaben zu verdoppeln und einen zweijährigen Haushalt zu verabschieden, der die Vereinigten Staaten in Richtung Katastrophe taumeln lässt. Wir können zwar nicht genau sagen, wann der Wirtschaftscrash stattfinden wird, aber wir wissen, dass er kommt. Und letzte Woche stieg der Kongress aufs Gaspedal.

Uns wird gesagt, dass die US-Wirtschaft ein beispielloses Wachstum erlebt, während sich die Fed gleichzeitig verhält wie in der Rezession, indem sie die Zinsen senkt … und Beleidigungen des Präsidenten ausweicht, weil sie nicht schnell genug kürzt. Das ist keine Wirtschaftspolitik – das ist Schizophrenie!

Aber das ist nur der Anfang.

Nehmen Sie, was sie “nationale Verteidigungsausgaben” nennen. Dies ist der falsche Name, mit dem sie versuchen…..

Die Trump-Rede zu El Paso und Dayton im Wortlaut

Bildergebnis für Die Trump-Rede zu El Paso und Dayton im WortlautTranskript: Bemerkungen von Präsident Trump zu den Schießereien in Texas und Ohio

Der Präsident:

Guten Morgen. Meine lieben amerikanischen Mitbürger, heute Morgen wird unsere Nation von Schock, Entsetzen und Trauer überwältigt. An diesem Wochenende wurden bei zwei bösartigen Angriffen mehr als 80 Menschen getötet oder verwundet.

Am Samstagmorgen ging ein verruchter Mann in El Paso, Texas, in einen Walmart-Shop, wo Familien mit ihren Lieben einkaufen gingen. Er erschoss und ermordete 20 Menschen und verletzte 26 weitere, darunter auch geliebte kleine Kinder.

Dann, in den frühen Morgenstunden des Sonntags in Dayton, Ohio, eröffnete ein weiteres perverses Monster das Feuer auf eine überfüllte Straße in der Innenstadt. Er tötete 9 Menschen, darunter seine eigene Schwester, und verletzte 27 weitere.

Die First Lady und ich schließen uns allen Amerikanern an……

„Gangsta Rap“ eine Erfindung der Gefängnis-Industrie?

Ist „Gangsta Rap“ aus den USA eine Erfindung der Gefängnis- und Musikindustrie, um junge Menschen auf die schiefe Bahn zu bringen?

Private Gefängnisse in den USA verdienen Geld mit jedem Inhaftierten. Angeblich gab es in den 1990er Jahren Deals zwischen der Gefängnis- und der Musikindustrie, Rapmusik als wachsende politische…..

Atomares Wettrüsten: USA wollen China mit Raketen einkreisen

Am Freitag haben sich die USA offiziell aus dem wichtigsten Atomvertrag der Welt, dem INF-Vertrag, zurückgezogen. Nur wenige Stunden später machte das Pentagon deutlich, dass es China im Rahmen eines sich rasant beschleunigenden atomaren Wettrüstens mit Raketen einkreisen will.

Eine Atomrakete vom Typ Titan II [Quelle: US-Verteidigungsministerium]

US-Verteidigungsminister Mark Esper erklärte während eines Staatsbesuchs in Australien vor Reportern, das Pentagon werde „eher früher als später“ Raketen stationieren, die gemäß dem INF-Vertrag verboten waren.

Esper erklärte: „Mir wäre es lieber, wenn es nur Monate dauern würde.“

Die Stationierung von Mittelstreckenraketen im Pazifik würde die chinesische Küste und die Pazifikinseln um sie herum in ein nukleares Kampfgebiet…..

Tulsi Gabbards militärischer Unsinn

undefined

Abgeordnete zum Repräsentantenhaus Tulsi Gabbard (Demokraten-Hawaii) reagierte in einem Interview mit Gastgeber Chris Cuomo bei CNN am Donnerstag auf die Kritik der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Senatorin Kamala Harris (Demokraten-Kalifornien), nachdem die Kandidatinnen am Vortag in einer Debatte eine Auseinandersetzung hatten, mit folgenden Worten, “Die einzige Antwort, die ich von ihr und ihrer Kampagne gehört habe, sind Verleumdungsattacken, in denen behauptet wird, dass ich irgendwie eine Art ausländische Agentin oder Verräterin in meinem Land bin, in dem Land, das ich liebe, in dem ich mein Leben aufs Spiel gesetzt habe, um ihm zu dienen, in dem Land, dem ich noch heute als Soldat in der Armee-Nationalgarde diene.”

Diese Aussage von Gabbard ist Unsinn. Soldaten, die in der Nationalgarde und anderen Teilen des Militärs der Vereinigten Staaten von Amerika bei militärischen Interventionen dienen, wie Gabbard, dienen…….

Waren die Atombombenabwürfeauf Hiroshima und Nagasaki Kriegsverbrechenund Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

Hiroshima und Nagasaki….War Präsident Harry Truman “ein Mörder,” was die berühmte britische analytische Philosophin Gertrude Elizabeth Anscombe behauptet hat? Waren die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki tatsächlich Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, was sie und andere berühmte Akademiker (dem US-Präsidenten) öffentlich vorgeworfen haben? Rossen Vassilev, ein Dozent für Journalistik an der Ohio State University, weist nach, dass die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit waren. Hier mehr…..

Noch mehr „Happy Fake News“ zur Lage an den US-Jobmärkten

Wirtschaftsfacts-Redaktion
„Das Bureau of Labor Statistics (BLS) berichtete am vergangenen Freitag, dass die US-Wirtschaft im Monat Juli 148.000 neue Arbeitsplätze im Privatsektor geschaffen habe. Dieser Arbeitsmarktbericht wirkt sich jedoch nicht auf die Anzahl der insgesamt beschäftigten Personen aus, da eine zunehmende Anzahl von Amerikanern inzwischen zwei oder gar mehreren Tätigkeiten gleichzeitig nachgeht.“ Dr. Paul Craig Roberts wirft im Folgenden einen Blick auf die statistischen Anomalien der US-Arbeitsmarktdaten.

 

Nicht die Anzahl der Beschäftigten ist gestiegen, sondern die Anzahl der Jobs denen Arbeitnehmer nachgehen!

Beispielsweise berichtete das BLS, dass die Anzahl der mehreren Tätigkeiten gleichzeitig nachgehenden Arbeitnehmer von Juni auf Juli auf 233.000 Personen gestiegen sei, was 85.000 Personen mehr als den gemeldeten 148.000 neuen….

Zarif: Gesprächsvorschlag mit Trump habe ich nicht akzeptiert – deshalb wurde ich sanktioniert

Bildergebnis für Zarif

AFP Photo/ATTA KENARE

Außenminister Zarif wies auf seine Reise im Juli nach New York hin und sagte: “Während meines Aufenthaltes wurde mir mitgeteilt, dass ich innerhalb von 2 Wochen sanktioniert werde, außer ich nehme das Gesprächsangebot des US-Präsidenten an.”

Bei einer Pressekonferenz am heutigen Montag sagte Mohammad Javad Zarif,…..

USA kontrollieren heimlich Mexiko, die illegale Migration und die Konflikte mit den Kartellen

Bildergebnis für USA kontrollieren heimlich Mexiko, die illegale Migration und die Konflikte mit den KartellenNur kurz nachdem das Phoenix Field Office der US-Bundespolizei FBI ein „Bulletin“ veröffentlicht hatte über potenziell gefährliche Anhänger von Verschwörungstheorien (auch hinsichtlich Migration), eröffnete der 21-jährige Patrick Crusius in einem Walmart in El Paso/Texas das Feuer auf Menschen und tötetet dabei 20, bevor er ohne Gegenwehr festgenommen wurde. Er hat angeblich ein Manifest mit dem Titel „Die unbequeme Wahrheit“ zirkuliert in dem er rassistische Anschläge wie in Christchurch gutheißt und festhält: „Diese Attacke ist eine Reaktion auf die hispanische Invasion in Texas.“

Die verschiedenen Statistiken zu illegalen Migranten in den USA schwanken zwischen 11 und 22 Millionen……

Entbehrliche Nation

US-Sanktionen gegen Russland
RTX715SK.jpg

Madeleine Albright – die Frau, die Joseph Fischer das Kriegführen als Element grüner Politik nahegebracht hat – prägte den Satz, die USA seien die »Indispensable nation«, die »unentbehrliche Nation«. So führen sie sich tatsächlich seit ihrem Sieg im ersten Kalten Krieg auf: als käme niemand an ihnen vorbei.

Was die USA jetzt an neuen Sanktionen gegen Russland eingeführt haben, klingt zunächst einmal wie gehabt: Russland habe mit dem – ihm unterstellten – Anschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal gegen ein US-Gesetz zur Kontrolle chemischer Waffen verstoßen. Genausogut könnte das New York Police Department demnächst Strafzettel verschicken, wenn……

US-Aggression – Jetzt also China

Nach Ausstieg aus INF-Vertrag: Washington strebt baldige Stationierung neuer Mittelstreckenraketen in Asien an

RTX711FG.jpgJonathan Ernst /Reuters

Das Pentagon hat es offenbar eilig: Nur einen Tag nach dem endgültigen Aus für den INF-Abrüstungsvertrag erklärte der US-Verteidigungsminister, Washington strebe die baldige Stationierung neuer konventioneller Mittelstreckenraketen in Asien an. Mark Esper sagte am Sonnabend während eines Fluges nach Sydney, er wolle dies »so rasch wie möglich realisieren«. Er zöge einen Zeitraum von einigen Monaten vor, doch dauerten »solche Dinge länger, als man erwarten würde«. Esper ließ offen, wo genau die Raketen stationiert werden sollen – über »derartige Dinge spricht man zuerst mit den Verbündeten« –, machte aber keinen Hehl daraus, gegen wen sich dieses Vorhaben richtet. Die Stationierung von Raketen größerer ….

Wir fangen bereits an, unseren Mais zu verzehren! USA vor Lebensmittelkrise

Anhaltende Überschwemmungen haben dafür gesorgt, dass die Farmer kaum mehr Saatgut anplanzen können. Das trifft auch die Fleischindustrie. Die Lebensmittelpreise steigen bereits stark an.

Wie wir bereits im Juni berichteten, wurden die Vereinigten Staaten in den letzten Monaten von massiven Regenfällen heimgesucht. Dies trifft vor allem die Farmer, deren Felder unbestellt bleiben müssen. Selbst wenn es nun trockener werden sollte, ist es bereits zu spät für die Aussaat.

Beim Mais beispielsweise ist es so, dass mehr als 2,4 Millionen Hektar Ackerland, die eigentlich für den Maisanbau vorgesehen waren, in diesem Jahr völlig ungenutzt bleiben. Das hat aber nicht nur Auswirkungen auf die Maisprodukte selbst. Mais wird nämlich auch in großem Umfang zur Fütterung von Nutztieren verwendet. Doch der Anstieg der Spotpreise hat US-Bauern gezwungen, anderswo nach kostengünstigen Ersatzstoffen zu suchen, berichtete Reuters.

Das anhaltende Regenwetter, das diesen Frühling den Mittleren Westen überschwemmte, verringert jetzt die Maiserträge. In jüngerer Zeit setzt sich inzwischen trockenes, heißes Wetter in weiten Teilen des Mittleren Westens fort, was auch die Maiserträge in Mitleidenschaft zieht. Unbeständiges Wetter im Jahr 2019 könnte zu einer der niedrigsten Maisernten seit Jahren führen. So erwartete das US-Landwirtschaftsministerium für dieses Jahr eine Maisernte von 13,88 Milliarden Bushel, was ein Rückgang von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt.

Landwirtschaftliche Organisationen, Ausrüstungshändler und Fabriken, die Mais in Ethanol umwandeln, haben bereits den Druck der Landwirte gespürt, weil Millionen Hektar wegen des nassen Wetters im zentralen und mittleren Westen, einschließlich des Mais und Sojabohnengürtels, nicht bepflanzt wurden.

Die niederschlagsreichsten 12 Monate im Mittleren Westen haben Tausende von Landwirten hinter die Pflanzsaison gebracht. Das Risiko Nummer eins ist, dass Mais möglicherweise nicht die volle Reife erreicht und der frühe Frost die Ernteerträge noch weiter zerstören könnte.

Höhere Preise für Mais könnten zu höheren Fleischpreisen führen, die bereits nach der Krise in China um die Afrikanische Schweinepest steigen. Diese führte zum Tod von Hunderten von Millionen Schweinen, weshalb die Chinesen nun verstärkt international Schweinefleisch kaufen.

USDA-Supermarktdaten zeigten, dass die Einzelhandelspreise für Schweinefleisch gegenüber dem Vorjahr um 9 Prozent gestiegen sind, während die Rindfleischpreise um 2 Prozent anstiegen. In den kommenden Monaten dürften die Fleischpreise noch stärker ansteigen, da sich die Fütterungskosten für die Züchter deutlich erhöhen.

Angesichts dessen, dass sich die US-Wirtschaft mittlerweile abkühlt und selbst die massivst beschönigten Daten auf eine Rezession hindeuten, wird es für immer mehr Amerikaner immer schwieriger, Lebensmittel zu kaufen. Schon jetzt kämpfen zig Millionen US-Bürger mit hohen Ausgaben und niedrigen Einkommen, was auch den teuren Mieten anzulasten ist. Werden die Grundnahrungsmittel deutlich teurer, bahnt sich sogar eine Lebensmittelkrise an. Eine Krise, die vor allem die ärmeren Amerikaner treffen wird.

Beamte sagen, dass die USA auf dem Weg zur Blockade Venezuelas sind

Die Vereinigten Staaten von Amerika sehen “Quarantäne” als einen weiteren Weg, um einen Regimewechsel durchzusetzen

Jason Ditz

Antiwar.com News Updates

Ein ungenannter hoher Regierungsbeamter sagt, dass die Trump-Administration ernsthaft erwägt, Venezuela eine Marineblockade aufzuerlegen, indem sie sagt, dass Präsident Maduro ein “kurzes Zeitfenster” hat, um freiwillig zurückzutreten, bevor die Vereinigten Staaten von Amerika einen solchen Schritt unternehmen.

Trump hatte kürzlich Reportern erzählt, dass er eine Marineblockade oder eine vollständige “Quarantäne” Venezuelas als den jüngsten Versuch in Betracht zieht, einen Regimewechsel durchzusetzen, etwas, was die Vereinigten Staaten von Amerika vor Monaten angekündigt hatten, bisher aber nicht stattgefunden hat.

Präsident Maduro verurteilte diese Bemerkungen und forderte seinen Botschafter auf, sich beim UN-Sicherheitsrat über die “illegale” Bedrohung der Vereinigten Staaten von Amerika zu beschweren, die Küsten Venezuelas zu blockieren. Maduro fügte hinzu, dass das “eindeutig illegal” sei.

Illegal oder nicht – in der Praxis spielt das wohl kaum eine Rolle für die US-Politik. Frühere Hinweise deuteten darauf hin, dass Trump wegen des fehlenden Fortschritts in Venezuela unzufrieden war, und es ist wahrscheinlich, dass er nun versuchen wird, einen Regimewechsel auf diese Weise durchzusetzen, wenn er glaubt, dass er so funktionieren wird. Antikrieg

Das Imperium macht Jagd auf Tulsi Gabbard

Bildergebnis für Tulsi GabbardPhoto: Marco Garcia/AP

Die zweite Debatte der Präsidentschaftskandidaten der Demokraten war aus zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Der Mangel an Anstand unter den meisten von ihnen und Tulsi Gabbards enormem, Karriere-beendendem Angriff auf Kamala Harris’ (die Deep State-Kandidatin der Demokraten) Bilanz als Generalstaatsanwältin von Kalifornien.

Harris war in der ersten Debatte die klare Gewinnerin und Gabbard hat sie mit den besten Minuten je in einer Fernsehübertragung zurechtgestutzt, seit Donald Trump zu Hillary Clinton sagte: „Dann wärst du im Gefängnis“.

Gabbards Zerlegung von Harris war so auf den Punkt, und ihr Schlusskommentar über die unverantwortliche Natur von Trumps Außenpolitik war so kraftvoll, dass man sie auf Twitter aktiv unterdrücken musste.

Und nur Minuten nach dem Ende der Debatte drehten die Medien und die politische Maschinerie durch und beschmutzten sie als russische Agentin, als Assad-Fürsprecherin und als Liebling der Alternativen Rechten.

Also, ich will euch etwas erzählen. Ich schreibe und rede viel über Gabbard…..

Trump will Terroristen nach Europa schicken

Am Donnerstag hat Trump gegenüber Reportern gesagt, wenn die EU nicht seine Terroristen die in Syrien gewütet haben freiwillig zurück nimmt, dann wird er sie einfach nach Hause schicken. Es soll sich um Islamisten handeln, die nach Syrien gingen, um für ISIS zu kämpfen und von den Amerikanern “gefangen” wurden. Auf dem Rasen vor dem Weissen Haus stehend sagte er: “Man wird immer jemanden um sich haben, aber im Moment haben wir über 10’000 gefangen – wir haben 2’500 ISIS-Kämpfer, die Europa zurücknehmen soll, weil sie nach Europa, nach Frankreich, nach Deutschland, an verschiedene Orte zurückkehren wollen.

Zur Erinnerung, die Nachbarländer Syriens, wie die Türkei, Saudi-Arabien und Israel, plus die USA und Katar, haben ab 2011 radikalisierte Islamisten aus Europa und anderen Ländern rekrutiert, um für sie als Söldner gegen die Assad-Regierung zu kämpfen.

Zu Tausenden reisten sie an, wurden ausgebildet, bewaffnet und über die syrisch-türkische Grenze nach Syrien geschickt, um für die “westliche Wertegemeinschaft” Tod und Zerstörung zu verbreiten.

Damals wurden die europäischen Regierungen…..

USA PROVOZIEREN VENEZUELA

Venezuela meldet, dass die USA mit ihrem Spionage- / Aufklärungs-Jet EP-3E ARIES II diese Woche bereits zum zweiten mal die Grenze Venezuelas verletzt haben. Beide male wurde der US-Spionage-Jet von einem russischen SU-30 Abfangjäger der venezuelanischen Luftwaffe abgefangen und zum Verlassen von Venezuelas Luftraum gedrängt worden.

Unterdessen hat US-Präsident Donald “Twitter“ Trump verlautbart, dass die USA eine Seeblockade Venezuelas in “Erwägung“ ziehen. Wir erinnern Mr. Trump daran, dass laut der UNO und dem sog. Internationalen Recht eine Seeblockade ohne UN-Zustimmung einen kriegerischen Akt, sprich Krieg, aus juristischer Sicht darstellt. Nur so – zur Erinnerung.

Quelle – Trump über mögliche Seeblockade sprich Kriegsakt gegen Venezuela:

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Quelle:1,2,

Der faschistische Angriff in Gilroy: Die politischen Hintergründe der Massenschießereien in den USA

Am 29. Juli wurden auf dem jährlichen Gastronomie-Event „Gilroy Garlic Festival“ in Kalifornien drei Menschen erschossen. Die Schießerei sorgte zwar in allen US-Medien für Schlagzeilen, doch dass diese blutige Tat politisch motiviert war, wurde in den meisten Berichten ausgeblendet oder heruntergespielt.

Der 19-jährige Santino William Legan, der mit einem AK-47-Sturmgewehr bewaffnet war, eröffnete das Feuer am späten Sonntagnachmittag und tötete drei Festivalbesucher – einen sechsjährigen Jungen, ein 13-jähriges Mädchen und einen 25-jährigen Mann. Mindestens 15 weitere Personen wurden verletzt, bevor die lokale Polizei den Angreifer erschoss.

Die drei Opfer waren lateinamerikanischer und afroamerikanischer……