Archiv für Russland

Russland will Rüstungswettlauf im Weltall verhindern

Start der Rakete, die den Spionagesatelliten NROL-42 ins All beförderte. Bild: United Launch Alliance (ULA)

Moskau ruft die Weltgemeinschaft dazu auf, einen Rüstungswettlauf im Weltall zu verhindern. „Diese Chance zu verpassen wird ein Verbrechen gegen künftige Generationen sein“, so ein hochrangiger Diplomat.

Moskau fordert die Weltgemeinschaft auf, Konsensmaßnahmen zu entwickeln, um den Weltraum frei von Waffen zu halten, was zur Stärkung von Frieden und Sicherheit beitragen wird, sagte der Ständige Vertreter Russlands beim Büro der Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Genf, Gennady Gatilov, auf einer Plenarsitzung der Konferenz zur Abrüstung am Mittwoch.

„Wir fordern alle Staaten auf, ein sinnvolles und konstruktives Gespräch zu…..

Russland: Weiter Rätselraten über Explosion bei einem Raketenantriebstest

RT schreibt, es sei nicht bekannt, welcher Raketentyp getestet wurde. Zur Illustrierung des Artikels wurde ein erfolgreicherer Test der neuen Interkontinentalrakete Samat verwendet. Bild: Sputnik / Russian Defence Ministry

Es herrscht Informationschaos, angeblich soll es sich um einen Test der in Entwicklung befindlichen Skyfall-Rakete mit Nuklearantrieb handeln, von Novaja Gaseta als “fliegendes Tschernobyl” bezeichnet

Die Explosion auf dem militärischen Testgelände der Marine in Archelansk ist nun dank Donald Trump auf der höchsten politischen Ebene angekommen. Russland hatte bestätigt, dass ein neuartiges Flüssigkeitsraketentriebwerk am 8. August beim Testen mit einer Isotopenquelle explodiert war und dabei 5 Mitarbeiter von Rosatom und des Russischen Nuklearzentrums getötet wurden. Das sei, merkte Novaya Gazeta an, nur eine Umschreibung eines fliegenden Atomreaktors.

Auf die Messung einer kurzzeitigen Erhöhung der Radioaktivität auf bis….

Aus aktuellem Anlass: Gibt es in Russland eigentlich Demonstrationen gegen Regierung und Behörden?

Wer den deutschen Medien glaubt, der meint, in Russland gäbe es keine Proteste gegen die Regierung, weil sie verboten seien und wenn doch mal jemand gegen Missstände protestiert, dann schweigen die russischen Medien das tot. Wie falsch das ist, möchte ich heute einmal an einem aktuellen Beispiel aufzeigen.

Die Wahrheit ist, es gibt täglich irgendwo in Russland Proteste und die werden auch erlaubt. Es geht dabei um Missstände in einer Region, um Beamtenwillkür, die Schließung von Krankenhäusern oder Theatern, die Eröffnung von Mülldeponien und so weiter. Also alles irgendwie so, wie in fast jedem anderen Land. Und das….

Wie in Russland über die Proteste in Hong Kong berichtet wird

Da die Situation in Hong Kong die deutschen Medien beherrscht, finde ich es interessant, den deutschen Berichten einmal unkommentiert einen Bericht des russischen Fernsehens gegenüber zu stellen. Wie nicht anders zu erwarten, unterscheiden sich die russischen Berichte stark von dem, was in deutschen Medien berichtet wird.

Ich kann kein Chinesisch und habe keine Verbindungen dorthin. Daher kann ich zu den Ereignissen in Hong Kong nichts beisteuern, als ein paar allgemeine eigene Gedanken. Und ich stelle fest, dass es wieder nach dem bekannten Muster abläuft, das wir beim Maidan gesehen haben oder heute…..

…und noch in Russland….
Russland wirft Youtube vor, sich in innere Angelegenheiten einzumischen

In Moskau wird seit Wochen demonstriert, am Samstag waren bis zu 50.000 Demonstranten auf der Straße. Die russische Medienaufsichtsbehörde forderte Youtube am Tag danach auf, Videos von den Demonstrationen nicht weiter zu verbreiten. Mehr hier…..

Faktencheck: Fordert Russland von YouTube, Videos über die Proteste in Moskau nicht zu zeigen?

Die deutschen Medien melden heute, dass Google bzw. YouTube von Russland wegen Videos über Proteste in Moskau „unter Druck gesetzt“ wird. Ist das wahr und was steckt dahinter?

Ich bekam dazu Leserfragen per Mail und auch über soziale Netzwerke, daher bin ich dieser Frage nachgegangen, dabei ist das eigentlich keine erwähnenswerte Nachricht, denn es ist völlig normal, dass Länder von Google, oder in diesem Fall geht es ja um YouTube, einfordern, die jeweiligen Gesetze zu respektieren. In Deutschland sind sehr viele Videos auf YouTube gesperrt, die in anderen Ländern frei zugänglich sind. Das erlebe ich immer wieder, wenn ich bei Recherchen ein interessantes Video finde, Freuden in Deutschland den Link schicke und die mir dann antworten, es wäre in Deutschland gesperrt.

Es ist also tägliche Praxis, dass zum Beispiel Deutschland YouTube mitteilt…..

Wie das russische Fernsehen über den Handelskrieg zwischen den USA und China berichtet

Das russische Fernsehen hat einen Bericht über den Handelskrieg zwischen den USA und China gebracht, den ich sehr interessant fand. Russland ist zwar über Entwicklungen der Handelskonflikte besorgt, kann aber, im Gegensatz zur EU, eher als Zuschauer die Dinge beobachten und sogar dabei gewinnen, zum Beispiel in der Landwirtschaft. Da das Thema die deutschen Medien sehr beschäftigt, fand ich es interessant, einmal aufzuzeigen, wie in Russland darüber berichtet wird. Daher habe ich den Beitrag des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Das Wort „Krieg“ wird bereits verwendet, um die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China zu beschreiben. Obwohl der IWF bestätigt…..

Prosteste in Moskau

Rund 15.000 Menschen haben sich in der russischen 15.000.000-Hauptstadt Moskau zu Protesten versammelt. Die meisten davon wegen dem kostenlosen Konzert von mehreren bekannten russischen Rapern, wie von Oxxymiron (der britischer Staatsbürger ist). Unter den Protestlern sind auch zahlreiche Internationale Studenten – wie die Jungs aus Jamaika auf dem Foto die eigentlich nur das kostenlose Konzert besuchen wollten.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Bart

Mit dabei sind auch rund 100 in Moskau lebende Exil-Ukrainer, die gegen Russland und Russlands Wiedervereinigung mit der Krim protestieren.

Die Proteste wurden von der US-gestützten “Opposition“ diesmal angemeldet und durch die Moskau Stadtverwaltung genehmigt worden. Einige Provokateure sind auch mit dabei – die Rauchbomben in Polizeinähe zündeten. Die Polizei ermittelt. Mindestens ein “oppositioneller“ Bühnenredner wurde beim Verlassen der großen Bühne – von der Polizei festgenommen, weil er über Lautsprecher zu Ungehorsam, Unruhen und der Wegbewegung der Masse vom genehmigten Protestplatz aufrief. Ein Unruhestifter.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im Freien

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

….passend dazu…..
Heutige Proteste in Moskau – Ein erster Überblick

Wie erwartet kam es in Moskau wieder zu Protesten und wie erwartet, berichten die deutschen Medien wieder nicht die Wahrheit. Ein Überblick über die Ereignisse am Samstagnachmittag.

Ich habe den Livestream der genehmigten Kundgebung von RT geteilt und wer sich die ganzen drei Stunden anschauen möchte, kann das hier tun.

Die Demonstration war von der Stadt zugelassen und fand auf einer wichtigen Hauptstraße im Zentrum Moskaus statt. Diese Demonstration war wesentlich größer, als die vorhergegangenen, bei denen nur 1.500 bis 4.000 Menschen teilgenommen hatten. Diesmal waren es nach Angaben der Polizei 20.000, nach Angaben der…..

….und noch passend dazu…..
Deutsche Medien melden, Russland wolle Demonstranten das Sorgerecht entziehen

In den deutschen Medien kann man immer wieder von einem Ehepaar lesen, dem nach Teilnahme an den Demonstrationen in Moskau die Erziehungsberechtigung für ihren kleinen Sohn entzogen werden soll. Was sind die Hintergründe? Hier mehr…..

Russland macht Militärhäfen im Iran auf, will persischen Golf kontrollieren

Bildergebnis für Russland macht Militärhäfen im Iran auf, will persischen Golf kontrollierenIn einer potenziell katastrophalen Eskalation der Spannungen im Persischen Golf plant Russland, die iranischen Häfen in Bandar-e-Bushehr und Chabahar als Militärbasen für Kriegsschiffe und Atom-U-Boote zu nutzen, die von Hunderten von Spezialeinheiten unter dem Deckmantel von “Militärberatern” bewacht werden, und einen Militärflugplatz in der Nähe von Bandar-e-Bushehr als Drehscheibe für 35 Sukhoi Su-57-Kampfflugzeuge. OilPrice.com wurde dies von führenden Quellen in der Nähe des iranischen Regimes berichtet. Die nächste Runde gemeinsamer militärischer Übungen im Indischen Ozean und in der Straße von Hormuz markiert den Beginn dieser militärischen Expansion vor Ort im Iran, da die beteiligten russischen Schiffe vom Iran die Möglichkeit erhalten, die Einrichtungen in Bandar-e-Bushehr und Chabahar zu nutzen. Abhängig von der praktischen Stärke der nationalen und internationalen Reaktion darauf bleiben diese Schiffe und Spetsntaz bestehen und werden in den nächsten 50 Jahren in ihrer Zahl erweitert.

Dieser schrittweise Ausbau der russischen Fähigkeiten in einem Land ist das bewährte Verfahren des…..

Putin im O-Ton: Russlands offizielle Reaktion auf das Ende des INF-Vertrages

Nachdem der INF-Vertrag von den USA gekündigt wurde und am 2. August ausgelaufen ist, hat der russische Präsident Putin zu dem Thema eine Erklärung abgegeben, die die westlichen Propagandisten von Nato-Think-Tanks Lügen straft.

Ich habe die offizielle Erklärung des Kreml über das Ende des INF-Vertrages übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Am 1. Februar 2019 gaben die Vereinigten Staaten den Beginn des Prozesses des Ausstiegs aus dem Vertrag über die Beseitigung von Kurz- und Mittelstreckenraketen (INF-Vertrag) bekannt. Die im Austrittsverfahren für den Vertrag vorgesehene…..

Putin warnt Washington vor Entwicklung neuer Mittelstreckenraketen

Wladimir Putin. Bild: kremlin.ru

Präsident Putin warnt die USA vor der Entwicklung neuer Mittelstreckenraketen. Russland werde entsprechend darauf reagieren.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Vereinigten Staaten aufgefordert, einige Tage nach dem Zusammenbruch des wegweisenden Vertrags über Kernkraftwerke mit mittlerer Reichweite (INF) neue Waffengespräche aufzunehmen. Er warnte davor, dass Moskau gezwungen sein wird, landgestützte Kurz- und Mittelstreckenraketen zu entwickeln, wenn Washington damit beginnt.

Der INF wurde gegen Ende des Kalten Krieges 1987 von dem damaligen US-Präsidenten…….

Russischer Senator: Länder mit US-Raketen könnten nukleare Ziele werden!

Der russische Senator Konstantin Kosachev sagte, dass „diejenigen, die Raketen automatisch und bereitwillig platzieren, ein nukleares Ziel mit einer Flugzeit von mehreren Minuten werden“.

Chairman of the Russian Federation Council's Foreign Affairs Committee Konstantin Kosachev Alexander Demianchuk/TASS© Alexander Demianchuk/TASS

US-Verbündete, die amerikanische Mittel- und Kurzstreckenraketen auf ihrem Territorium stationieren, erklären sich damit einverstanden, ein potenzielles nukleares Ziel zu werden, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Rates der Russischen Föderation, Konstantin Kosachev, am Montag gegenüber TASS.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat bereits am Montag betont, dass die Verhandlungen zur Gewährleistung der strategischen Stabilität und Sicherheit zwischen Russland und den USA wieder aufgenommen werden müssen. „Trotz der Ereignisse [des Rückzugs der USA aus dem INF-Vertrag] zählen wir nach wie vor auf den gesunden Menschenverstand und das Verantwortungsgefühl der amerikanischen Kollegen und ihrer Verbündeten gegenüber ihren Völkern und der gesamten internationalen Gemeinschaft“, betonte der russische Präsident. „Um ein Chaos zu vermeiden, in dem es keine Regeln, Beschränkungen oder Gesetze gibt, ist es erneut erforderlich, alle möglichen gefährlichen Konsequenzen abzuwägen und einen ernsthaften Dialog ohne Mehrdeutigkeiten und inhaltlich zu beginnen“, bemerkte Putin.

„Wir müssen absolut klarstellen, bevor Propagandakampagnen beginnen, zu sagen: ‚Warum wir? Wir haben die USA gerade ihre Raketen auf unser Territorium setzen lassen, aber sie richten sich ausschließlich gegen Terroristen (Iran, Nordkorea, Syrien usw.)‘, nein, das wird nicht funktionieren. Diejenigen, die Raketen automatisch platzieren und bereitwillig zu einem nuklearen Ziel mit einer Flugzeit von mehreren Minuten werden“, erklärte Kosachev.

Der am 8. Dezember 1987 von der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten unterzeichnete Vertrag über kerntechnische Mittelstreckenraketen (INF) trat am 1. Juni 1988 in Kraft. Er gilt für stationierte und nicht stationierte bodengestützte Flugkörper mittlerer Reichweite (1.000-5.000 Kilometer) und kürzere Reichweite (500-1.000 Kilometer). Washington hatte Russland mehrfach beschuldigt, gegen das Abkommen verstoßen zu haben. Moskau wies alle Anschuldigungen vehement zurück und äußerte seinerseits seine Beschwerden über die Nichteinhaltung durch Washington.

Am 2. August bestätigte das russische Außenministerium offiziell, dass der Betrieb des Intermediate Nuclear Force-Vertrags auf Initiative der Vereinigten Staaten eingestellt wurde.

Countries with US missiles on their territory may become nuclear targets — Russian senator

 

Putin hatte auch schon darauf hingewiesen. Wer es noch nicht kennt

Demonstrationen in Moskau: Neue Zahlen über eingeleitete Strafverfahren veröffentlicht

Heute gab es die angekündigten Zahlen über Bußgelder und Strafverfahren im Zusammenhang mit den Demonstrationen in Moskau. Die deutschen Medien werden darüber kaum im Detail berichten.

Zunächst sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Demonstrationen der letzten Wochenenden genehmigt waren. Die Behörden hatten dafür wichtige, mehrspurige Hauptstraßen im Moskauer Stadtzentrum angeboten. Die Organisatoren wollten jedoch auf der 12-spurigen Ringautobahn um Moskaus Stadtzentrum demonstrieren, was den Behörden nicht angemessen schien, in einer…..

Russland wird im September neuen Stealth-Bomber testen

Computerdarstellung des neuen Tupolev-Bombers.

Bereits im kommenden Monat will Russland einen neuen Stealth-Bomber der nächsten Generation testen. Dieser soll in wenigen Jahren in Dienst gestellt werden.

Gerade während sich der Kalte Krieg 2.0 zwischen Russland und den USA abzeichnet, hat Moskau in der vergangenen Woche mit der Ankündigung eines neuen strategischen Stealth-Bombers der nächsten Generation den Kriegstreibern in Washington noch einen draufgesetzt.

TASS berichtet, dass der Tupolev-PAK-DA-Bomber für die russische Luft- und Raumfahrt entwickelt wird und im nächsten Monat im Flugtest- und….

Russisches Außenamt: Deutsche Welle und US-Botschaft rufen zur Teilnahme an Protesten in Moskau auf

Russisches Außenamt: Deutsche Welle und US-Botschaft rufen zur Teilnahme an Protesten in Moskau aufDie Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat darauf hingewiesen, dass die US-Botschaft und der deutsche Auslandssender Deutsche Welle (DW) sich in die inneren Angelegenheiten Russlands einmischen und zur Teilnahme an den Demos in Moskau aufrufen.

Das russische Außenministerium wird offizielle diplomatische Noten an die US-amerikanische und deutsche Seite richten. Darin handelt es sich um die Einmischung ihres diplomatischen Personals und ihrer staatlichen Medien in die inneren Angelegenheiten Russlands im Zusammenhang mit der unautorisierten Demonstration am 3. August in Moskau.

Darauf wies die offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa während eines Interviews mit dem TV-Sender Rossija 1 hin. Sie erklärte:..

Das russische Außenministerium über den Konflikt mit dem Iran

Bei ihrer Pressekonferenz am Donnerstag hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums sich zur Situation rund um den Iran geäußert. Wieder einmal klingt die Beschreibung der Situation dabei völlig anders, als bei deutschen Medien oder Politikern.

Ich habe die offizielle Erklärung Russlands zum Iran übersetzt. Da ich regelmäßig über die Entwicklung des Konfliktes geschrieben habe, werde in dem Text Links mit Hintergrundinformationen setzen.

Beginn der Übersetzung:

Wir sind beunruhigt über die deutliche Zunahme des Konfliktpotenzials in…..

Sacharowa: Es ist nicht an Paris, Moskau beizubringen, wie man angemessen auf Proteste reagiert

Sacharowa: Es ist nicht an Paris, Moskau beizubringen, wie man angemessen auf Proteste reagiertSacharowa, Maria 190228 bild © mid.ru

Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums sagte, Paris solle Moskau nicht lehren, wie man angemessen auf die Proteste reagiert, insbesondere wenn man bedenkt, mit welchen harten Methoden die französische Polizei gegen die „gelben Westen“ vorgegangen ist.

Das französische Außenministerium hatte zuvor auf Twitter eine beträchtliche Anzahl von Verhafteten „während einer nicht genehmigten Kundgebung in Moskau am 27. Juli“ moniert.

„Das französische Außenministerium war besorgt über die Proteste in…..

“Geübte Revoluzzer“ in Moskau

Spätestens seit dem US- und EU-gestützten verfassungswidrigen “Maidan“-Staatsumsturz in der Ukraine oder den US-gewollten Staatsumstürzen des “Arabischen Frühling“ – ist es bestens bekannt, dass US-regierungsnahe NGOs oder NGOs des US-Oligarchen Soros gezielt “Protestler“ und sie lenkende “geübte Revoluzzer“ trainieren.

Das aktuelle Video aus Moskau (von den Protesten letzten Samstag den 27.07.19) zeigt wie die “protestierende“ Menge an jungen Leuten & Jugendlichen recht professionell geführt und in die “gewollten Aktionen“ gelenkt wurden / werden. Der Mann (im Video) in den roten Shorts lenkt, treibt an, gibt Kommandos. Als die Polizei sich letzteres gegen die gewaltsamen Provokateure zu wehren begann und die illegalen nicht-angemeldeten Proteste auflöst u.a. auch durch Festnahmen, bekommt der “Lenker in den roten Shorts“ ein fremdes Baby zur Tarnung überreicht, so dass er in all den Tumulten die Polizei-Absperrung frei verlassen kann und nicht festgenommen wird. PS: Die russische Polizei ermittelt.

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Russland hat einen nuklearen „Doomsday“-Torpedo, der den Weltuntergang auslösen könnte

Putin submarineRIA Novosti/Reuters

Nur wenige Tage, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin den US-Präsidenten Donald Trump getroffen hat, hat das russische Verteidigungsministerium ein Video von einer der furchterregendsten Atomwaffen veröffentlicht, die jemals geschaffen wurden — und sie wurde speziell dafür entwickelt, die Verteidigung der USA auszuschalten.

Die Waffe, ein Hochgeschwindigkeits-Atomtorpedo, ist nicht wie andere Atomwaffen. Auch wenn bei der Spaltung eines Atoms immer die Gefahr auf eine radioaktive Freisetzung besteht, nutzen Atomwaffen für gewöhnlich nukleare Detonationen, um hohen Druck und große Hitze zu erzeugen. Die Freisetzung…..

Klimawandel: Wie in Russland über die Wetterextreme berichtet wird

Ich werde immer wieder gefragt, wie in Russland über den Klimawandel berichtet wird. Heute fand ich einen Bericht dazu auf der Seite des russischen Fernsehens, der das anschaulich zeigt.

In Deutschland gilt das Narrativ, der menschengemachte Klimawandel wäre eine unter Fachleuten unbestrittene Tatsache. Dass das nicht so ist, weiß jeder, der sich mit dem Thema mal in einer anderen Sprache als Deutsch befasst hat. Ich bin auf dem Gebiet kein Experte und will auch selbst zu dem Thema nichts sagen. Ich stelle nur das Offensichtliche fest: So eindeutig, wie die deutschen Medien es behaupten, ist es keineswegs.

Daher übersetze ich nun den heutigen Artikel von der Seite des russischen Fernsehens darüber, er spricht für sich selbst.

Beginn der Übersetzung:

Wissenschaftler haben eine Erklärung für die ungewöhnliche Hitze und…..

Demonstrationen in Moskau – Was die deutschen Medien nicht berichten

Seit Tagen wird in den deutschen Medien über Demonstrationen in Moskau berichtet. Aber wie üblich werden die interessanten Details weggelassen.

Ich habe schon vor knapp zwei Wochen über die Hintergründe der aktuellen Proteste in Moskau berichtet. Es geht darum, dass bei den anstehenden Wahlen einige Kandidaten wegen Formfehlern die Kandidatur verweigert wurde. So etwas ist nicht schön, denn es hat natürlich einen bitteren Beigeschmack. Aber wie ich vor zwei Wochen angemerkt habe, ist es vielsagend, dass die deutschen Medien daraus einen russischen Skandal basteln, während sie es fast freudig begrüßen, wenn in Sachsen das gleiche mit der AfD gemacht wird.

Die Nichtzulassung von Kandidaten zu einer Wahl ist nicht eben…..