Cherif Chekat “auf der Flucht erschossen”

Wie von mir vorhergesagt, wurde der mutmasslich Attentäter von Strassburg Cherif Chekat am Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr in der Nähe seines Elternhauses von der Polizei erschossen. Er wurde nicht in seinem Versteck aufgespürt sondern Chekat lief einfach die Strasse entlang, wurde dabei von einer “Passantin” erkannt, welche die Polizei rief. Die konfrontierte ihn und es soll zu einem Schusswechsel gekommen sein, wodurch Chekat tödlich verletzt wurde. Das Fotos zeigen wie er in einem Hauseingang liegt.

Der französische Innenminister Christophe Castaner erzählte Reportern anschliessend, drei nationale Polizeibeamte hätten ein “Individuum“, das der Beschreibung des Verdächtigen entsprach, etwa zwei Kilometer vom Tatort entfernt an der Strasse entlang schlendern gesehen.

Die Beamten gingen auf den Mann zu, um ihn anzuhalten, er drehte sich um und fing an zu schiessen. “Sie wehrten sich und neutralisierten den Angreifer“, sagte der Minister.

Aus diesem Werdegang stellen sich für mich einige Fragen:……

Die Sicht der Anderen: Das russische Außenministerium über neue und alte Vorwürfe aus den USA

Am Donnerstag hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums auf ihrer wöchentlichen Pressekonferenz Stellung zu Vorwürfen aus den USA genommen, bei denen es auch um neue Sanktionsdrohungen der USA an Russland ging. Ich habe die Erklärung übersetzt.
Beginn der Übersetzung:
Wir haben auf die jüngste Erklärung des US-Außenministers, Herrn Pompeo, hingewiesen, dass Russland in eine Liste von Ländern aufgenommen wurde, die laut dem amerikanischen Gesetz über die internationale Religionsfreiheit “für mutwillige…..

Gelbwesten wurden am 11. Juli prognostiziert

Interessantes am Rande: Der sprechende Kater hat am 11. Juli 2018, wenige Tage vor dem Treffen von Putin und Trump in Helsinki, die Lage beurteilt und dabei auch Frankreich gestreift:

Ich denke, es werden im Allgemeinen Schritte zum Einschnüren Macrons vereinbart werden. Leichtes Einschnüren, denn beide Seiten haben ein Motiv. Die USA versuchten die Gunst der Stunde zu nutzen und die EU auch mit Macron zu destabilisieren [gemeint ist unter anderem Trumps Angebot eines bilateralen Abkommens], aber Macron hat sich nicht darauf eingelassen. So wird ein anderer Versuch unternommen werden, möglicherweise mit einer Bestrafung. Da die Koalitionspartner im Nahen Osten alle in der Scheiße sind, wird Trump es nicht erlauben, dass Macron auch nur einen Tropfen der winzigen Vorteile abbekommt, die zu einem unglaublichen Preis errungen wurden, und der Preis ist am Ende die Niederlage der globalen westlichen Koalition. Trump will jetzt auf keinen Fall zulassen, dass Macron gute Beziehungen zu Putin aufbaut und darauf aufbauend auch nur den geringsten Einfluss im Nahen Osten gewinnt. Denn die Kosten der USA für die dortige Schande waren um Größen höher. Putin seinerseits hat keinen Grund, diese Labertasche zu decken, denn Lächeln und Komplimente zählen derzeit nichts. Zwei Jahre zuvor hätten sie zumindest ein bisschen Wert gehabt, aber……

🔴Trumps nuklearer Revisionismus bringt die russische Doomsday-Maschine zurück

….WIR SOLLTEN UNS LANGSAM ABER SICHER SORGEN MACHEN!!!…….

Russland hat ein Händchen für die Entwicklung von Waffen, die – zumindest auf dem Papier – erschreckend wirken

Am schrecklichsten war wohl die Planeten-Zerstörungswaffe die während des kalten Krieges entwickelt wurde. Diese Waffe bestand aus Raketen die während eines Atomkrieges starteten ohne das jemand einen Knopf drücken musst!

Das System, bekannt als “Perimeter” oder auch “Tote Hand” genannt, kommt jetzt zurück und das tödlicher als jemals zuvor.

Dies aufgrund, da die Trump-Regierung angekündigt hatte, dass die Vereinigten Staaten sich aus dem Vertrag über die Zwischenbereichsnuklearwaffen von 1987 zurückziehen, der die einst massiven amerikanischen und russischen Lagerbestände an Kurz- und Mittelstreckenraketen beseitigt hat. Donald Trump behauptet, dass Russland den Vertrag durch die Entwicklung und den Einsatz neuer, verbotener Marschflugkörper verletzt hat.

Das hat Moskau wütend und ängstlich gemacht, dass Amerika, wie im Kalten Krieg, wieder Atomraketen in Europa stationieren und einsetzten will. Aufgrund des geografischen Schicksals braucht Russland ICBMs, die vom russischen Boden oder von U-Booten aus gestartet werden, um die kontinentalen Vereinigten Staaten zu treffen.

Viktor Yesin, der in den 90er Jahren die strategischen Raketenstreitkräfte Russlands kommandierte, sprach von Perimeter/Dead Hand während eines Interviews im vergangenen Monat in der russischen Zeitung Zvezda . Yesin sagte, dass, wenn die Vereinigten Staaten anfangen, Mittelstreckenraketen in Europa einzusetzen, Russland die Annahme einer Doktrin eines präventiven Atomangriffs in Betracht ziehen wird. Und er fügte noch folgendes hinzu:

Wir werden diese neue Bedrohung entsprechend beantworten, wenn die USA Mittelstreckenraketen in die nähe unseren Grenzen stationieren die uns in 2 bis 3 Minuten erreichen können! In so einer Situation setzten wir unser Hoffnung für eine Vergeltungsschlag auf das Perimetersystem.

Jawohl: “Das Perimetersystem funktioniert, es wurde sogar verbessert. Und wenn es funktioniert, wird nicht mehr viel übrig bleiben – nach dem Angriff des Aggressors können die noch Überlebenden nur noch die Raketen starten.

Es ist nicht klar, was Yesin meinte, als er sagte, dass das System “verbessert” wurde, oder was er mit “funktionieren” meinte. Der Perimeter arbeitet mit speziell modifizierten SS-17 ICBMs, die ein Startsignal an reguläre nuklear bestückte ICBMs in ihren Silos senden.

David Hoffman, Autor von “The Dead Hand”, das Buch über den Perimeter, beschreibt den Perimeter auf diese Weise:

“Eine Höhere Autorität” würde den Schalter betätigen, wenn sie befürchteten, dass sie unter nuklearem Angriff stehen. Damit würde dann die “Erlaubnis” erteilt. Während des Nuklearen Angriffs würden die Dienst habende Offiziere in ihre unterirdischen Bunkers eilen. Dann wenn die Genehmigung die vorher schon erteilt wurde aufgrund von seismischen Beweisen für einen nuklearen Angriff und wenn alle Kommunikationen unterbrochen oder gestört sind, dann könnten die Dienst habenden im Bunker die Befehlsraketen starten. Auf diesen Befehl zoomen dann die Befehlsraketen über das Land und übertragen das Signal “Start” an die interkontinentalen ballistischen Raketen. Diese großen Raketen würden dann starten und ihre Vergeltungsmission durchführen.

Im Laufe der Jahre gab es kryptische Hinweise darauf, dass es den Perimeter noch gibt.

Unverwechselbar ist, dass Perimeter eine auf Angst basierende Lösung ist. Angst vor einem US-Erstschlag, der die russische Führung zerstören würde, bevor sie den Befehl zur Vergeltung geben könnte.

Und wenn Russland jetzt öffentlich über den Perimeter diskutiert, ist das für den Rest  der Welt ein Grund in großer Sorge zu sein.

Russia’s “Dead Hand” Nuclear Doomsday Weapon is Back

 

Russisches Außenministerium warnt: Ukraine plant Großoffensive im Donbass – Kriegsbeginn

МИД РФ подтверждает информацию о подготовке ВСУ наступления на Донбасс в ближайшее время (+ВИДЕО) | Русская весна

Laut den Informationen des russischen Außenministeriums – plant das Kiewer Regime eine Provokation an der “Kontaktlinie” (Frontlinie) im Donbass und bereitet eine Großoffensive in Mariupoler Richtung vor – berichtete heute die russische Außenministeriumssprecherin Maria Sacharowa.

“Leider folgen immer weitere besorgniserregende Nachrichten aus dieser Region. Den bestehenden Informationen nach – ist Kiew (“Kiewer Regime”) bereit eine bewaffnete Provokation an der Kontaktlinie (“Frontlinie”), um das eingeführte Kriegsrecht (Kriegszustand) in den Regionen Donezk und Lugansk auszunutzen und eine blitzartige (schnelle) Offensive in der Rochtung von Mariupol durchzuführen, mit dem Ziel die von Donezk (Volksrepublik Donezk) kontrollierten Gebiete des Vor-Asow-Meerbereichs zu besetzen und dort an die Grenze zu Russland vorzustoßen.” – teilte Maria Sacharowa im Laufe des Briefings des russischen Außenministeriums der Presse mit.

Quelen:1,2,3,4

…..passen dazu……
Die Sicht der Anderen: Das russische Außenministerium über die Lage in der Ukraine
Bei ihrer Pressekonferenz hat sich die Sprecherin des russischen Außenministeriums heute sehr ausführlich zur Ukraine geäußert, sowohl zu Kriegsvorbereitungen Kiews im Osten des Landes, als auch zur Lage der Menschenrechte im Land. Ich habe die Erklärung übersetzt.
Beginn der Übersetzung:
Bei unserer letzten Pressekonferenz haben wir bereits über die aktiven Vorbereitungen der Streitkräfte der Ukraine auf mögliche Kriegshandlungen im Donbass gesprochen. Leider kommen weiterhin verstörende Nachrichten aus……

Lebensgefährlich: Trump geht gegen die Fed vor – damit greift er die Finanz-Mächte direkt an

Hand aufs Herz: Trump hat als Präsident beachtliche Erfolge vorzuweisen. Foto: CC0 Coast Guard Petty Officer 2nd Class Patrick Kelley

„Trumps großer Tabubruch“, schrieb die „Welt“ Ende August, als der US-Präsident zum ersten Mal gegen die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) laut wurde. Seither vergeht kein Monat, in dem er nicht nachgelegt hätte. Der Mann ist mutig – oder lebensmüde.

Die „Welt“ fuhr fort: „Es ist eine Einmischung, wie es sie lange nicht mehr gab. Der Verstoß gegen ein ungeschriebenes Gesetz. Seit Jahrzehnten hatte niemand mehr so etwas gewagt. Aber Donald Trump kümmert das wohl nicht.“ Das „ungeschriebene Gesetz“ besagt, dass die Politik sich aus der Geldpoilitik heraushalten soll, weil das die „unabhängigen Fachleute“ besser können. Was in den Mainstream-Medien nie dazugesagt wird: Die Fed wird zwar von vermeintlich….

Krass wofür die Deutschen auf die Straße gehn…..

….wir dachten zuerst das ist Fake oder Satire…….

Bild könnte enthalten: Text

Demo zur Erhaltung unserer Lindenstraße     und noch
Groß-Demos für TV-Sendung angekündigt!

Gladio in Straßburg?

Bildergebnis für nato gladioNato-Terror: Gladio

Heute früh kurz nach 7:00 Uhr habe ich mir die Pressestimmen im Deutschlandfunk angehört, darunter ein Teil über den Mordanschlag in Straßburg. Der Täter ist verschwunden. Die Kommentatoren rätseln. Aber keiner fragt oder untersucht, ob alles stimmig ist, ob jemand dahinterstecken könnte, oder wem das nützt, was da in Straßburg passiert ist. Albrecht Müller.

In diesen unseren Zeiten ist es eigentlich nicht gestattet, immer wieder die gleiche Interpretation zu versuchen: Persönlich bedingter Mord. Ein Krimineller. Ein Islamist, der XY gerufen hat.

Zumindest müsste man fragen, wem dieser Anschlag fantastisch ins Zeug passt: dem Präsidenten der Republik Frankreich auf jeden Fall. Die Gelb-Westen verschwinden aus der Aufmerksamkeit und werden auch schon zur Ordnung gerufen.

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass ein Norbert Wiersbin auf Facebook kommentiert bzw. zitiert:

“Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben, bei denen unbeteiligte Menschen sterben. Dadurch lässt sich der……..

Wie Bertelsmann für das Weltwirtschaftsforum die Willkommenskultur in Deutschland etablieren half

Das Weltwirtschaftsforum der internationalen Großkonzerne hat den globalen Migrationspakt entscheidend vorangetrieben und beeinflusst. Dabei ging es dem Forum vor allem darum, ein positives Bild von Migration in der Öffentlichkeit – eine Willkommenskultur – zu etablieren, weil man durch Migrationsförderung Zugriff auf ein größeres, billigeres Arbeitskräftepotential bekommen wollte. Darüber hatte ich schon geschrieben. Jetzt soll es darum gehen, wer das in Deutschland umsetzte.

Das Weltwirtschaftsforum hatte mindestens seit 2009 einen Global Agenda Council on Migration, dessen Aufgabe unter anderem war, die Migrationspolitik der Vereinten Nationen im Sinne der Konzerne zu beeinflussen. Es gelang dem Weltwirtschaftsforum zum institutionalisierten Teil des Beratungsprozesses zu werden. Die mit der UN assoziierte Internationale Organisation für Migration (IOM) war Teil des Global Agenda Council des Weltwirtschaftsforum. Dieser kam 2013 mit einer Studie heraus mit dem Titel „The Business Case for Migration“ (Warum Migration gut für’s Geschäft ist).

In Erfüllung eines Auftrags der UN lieferte die IOM 2013 ihre Empfehlungen für……

Keine europäische Lösung, nirgendwo

Lost in EUrope

Es ist der letzte EU-Gipfel vor dem Start in den Europa-Wahlkampf. Fünf Monate vor der Abstimmung im Mai 2019 wollen die Staats- und Regierungschefs zeigen, dass die EU funktioniert und für die Bürger arbeitet. Doch der Beweis fällt schwer. Bestenfalls gibt es Schein-Lösungen.

„Wir müssen liefern, was wir versprochen haben“, fordert Gipfelchef Tusk in seiner Einladung. „Wir wollen die Reformagenda zu 100 Prozent umsetzen“, sagt ein ranghoher EU-Diplomat.

Doch kurz vor dem Treffen, das die Bürger beruhigen  soll, macht sich Verunsicherung breit. Denn wohin man auch schaut: Überall brennt die Hütte, täglich kommen neue Krisen hinzu:……

Warum Russland das Pariser Klima-Abkommen nicht ratifiziert hat: Was hat Putin wirklich gesagt?

Beim Thema Russland wird ja von den Medien immer wieder so berichtet, dass Russland in einem schlechten Licht dasteht, aktuelles Beispiel ist die Klimakonferenz in Katowice. Russland wird als Saboteur der Klimaverträge dargestellt. Aber ist das auch so?

In dem Artikel des Spiegel geht es um einen recht formalen Streit, nämlich um die Frage, ob man den aktuellen Klimareport „zur Kenntnis nimmt“ oder „begrüßt“. Sicher sind solche Feinheiten auf dem diplomatischen Parkett wichtig. Aber sie….

COP24: Radikali­sierung und Indoktri­nation der Jugend

Ziel der UN: Kinder sollen Angst haben – damit sie auch ja keine rosige Zukunft vor sich haben! Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Jedes Jahr ruft der UN-Klimaprozess einen umfangreichen Kader radikaler junger Menschen auf den Plan, denen freie Hand gegeben wird, sich daneben zu benehmen.
COP24 reflektiert 25 Jahre der Übersättigung der Jugend der Welt mit dem Dogma der globalen Erwärmung oder, wie es jetzt heißt, Klimawandel. Ihr ganzes Leben lang hat man ihnen eingeredet, dass die Menschen (ihre Eltern) den Planeten Erde töten mit all ihren modernen Bequemlichkeiten. Natürlich sind die fortschrittlichsten Ökonomien der Welt auch die am meisten Schuldigen für dieses Verbrechen, an vorderster Stelle die USA. mehr hier……

Finanzsystem: Ablenkungsmanöver “Handelskrieg”, Huawei und die Linchpin Theory

Bereits Anfang des Jahres habe ich Artikel verfasst, in denen ich vor den Strafzöllen warnte, die Donald Trump aufgelegt hatte, dass diese in einen offenen Handelskrieg mit China (und eventuell weiteren Staaten) enden würden, und dass insbesondere der Zeitpunkt dieses Handelskrieges sehr seltsam anmutet.

Bildergebnis für economic war china vs. usa

Warum aber seltsam? Fast jede neue “Steigerungsebene” in diesem Handelskrieg erfolgte just zur gleichen Zeit, in der auch die Federal Reserve entweder Aussagen traf, die Zinssätze erhöhen oder ihre Bilanz weiter reduzieren zu wollen, oder genau dies tat. Anstatt die Tatsache zu erkennen, dass eine extreme Volatilität an den Märkten zurück gekehrt war, fokussierten sich die Mainstreamanalysten…..

Schuldentilgung ist eine Schnapsidee Schuldentilgung ist eine Schnapsidee

geralt / Pixabay

Land will Schuldenberg schneller abbauen, lautet eine Schlagzeile aus Niedersachsen in dieser Woche. Dieser Vorsatz dürfte wie so oft auf viel Wohlwollen stoßen oder wenn Kritik geäußert wird, dann nur daran, dass die Regierung nicht genug für den Abbau der Schuldenlast tue. Doch wie kann man in der jetzigen Lage eigentlich auf die wahnsinnige Schnapsidee kommen, öffentliche Schulden tilgen zu wollen? Den handelnden Personen fehlt offenbar immer noch jedes Verständnis für die Logik.

„Wir haben den Einstieg in die Tilgung von Altschulden geschafft und wir werden weitere Schulden tilgen“, sagte Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers in der Generaldebatte über den Landesetat 2019. Dafür gab es Applaus aus den eigenen Reihen, vielleicht auch Bewunderung bei den…..

Bischöfe in Europa forderten von EU-Staaten, den UN-Migrationspakt anzunehmen

Catholic Church England and Wales – Bishops from England and Wales met Pope Francis after Wednesday General Audience – https://www.flickr.com/photos/catholicis/8658106508/

Nachdem der jesuitische Papst Franziskus bereits Anfang 2018 in seinem 21-Punkte-Plan quasi den Befehl zur nächsten Stufe der Massenflutung und Islamisierung Europas gab, legten die katholischen Bischöfe Europas jetzt nach. Spiegel.de schrieb dazu in einem kürzlich verfassten Artikel:

„Die Bischöfe in Europa haben von den Regierungen in der EU die Zustimmung zu dem Dokument verlangt, das auch in etlichen katholisch geprägten Ländern…..

Neue unfassbar wirksame Tropfen von Robert Franz machen der Pharma das Leben schwer

Unfassbar wirksam gegen Grauer Star und anderen Augenkrankheiten.

Sie kritisierten Israel – und wurden gefeuert

Maulkorb für Hochschulprofessoren, die Israel kritisiert haben (Symbolbild)Maulkorb für Hochschulprofessoren, die Israel kritisiert haben (Symbolbild) © Rubikon

Die Israel-Lobby versucht weltweit, Kritik an Israel mit der Antisemitismus-Keule zu verhindern – mit Erfolg. Auch in der Schweiz?

Ende November hat in den USA der Fernsehsender CNN den bisher regelmässig auftretenden Polit-Kommentator Marc Lamont Hill, einen Politologie-Professor, innerhalb von 24 Stunden gefeuert, nachdem dieser in seiner TV-Kolumne die israelische Besatzungspolitik kritisiert und mehr Rechte für die Palästinenser gefordert hatte.

An der Universität Sidney in Australien wurde nach 20jähriger Dozententätigkeit Tim Anderson gefeuert und mit Hausverbot belegt, nachdem er das israelische Vorgehen gegen Gaza kritisiert hatte.

Auch in Zürich läuft es mittlerweile so, wie Deutschland es schon gewohnt ist: Wer ein Versammlungslokal reserviert hat für eine Veranstaltung, an der ein Kritiker…..

ISIS – und Luzifers Vertrag von Marrakesch: Grösster Betrug in der Geschichte der Menschheit

“Wir haben ein” Trump Shutdown “als Weihnachtsgeschenk”, sagte sie, bevor sie innehatte, um sich zu korrigieren, “ein Feiertagsgeschenk für das amerikanische Volk”  (Dem. Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi)..

https://i1.wp.com/new.euro-med.dk/wp-content/uploads/Strassbourg_-Allahu-Akbar.png?resize=354%2C177&ssl=1

Das Folgende ist auf den Freimaurerhass gegen Jesus Christus und seine Lehre  zurückzuführen – das einzige Hindernis für den freimaurer-luziferischen City of London und hier und  hier und hier für ein kommunistisches Eine-Welt-Regime, die NWO.
Wenn dieses satanische Projekt von “Populisten” bedroht wird (den Völkern, die auf ihr eigenes Recht  – nicht auf der Weltordnung der Freimaurer-Elite bestehen), wird diese arrogante Elite desperat und braucht falsche Flaggen (unten) als Entschuldigung, um den Ausnahmezustand einzuführen – wie in Frankreich nach den 2105 falschen Flaggen und de facto jetzt…..

Dr. Daniele Ganser: „Auch Barack Obama ist ein Kriegsverbrecher“

Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser spricht in seinem
Vortrag „Illegale Kriege“ in der Offenbacher Stadthalle über brisante
und unbequeme Themen der jüngeren Geschichte
.
Klick Bild für mehr…..

Warum unser Geld immer weniger wert wird | Marc Friedrich bei Markus Lanz

Honig mit Kurkuma – das stärkste Antibiotikum, das nicht einmal Ärzte erklären können

Selbst Ärzte können die mächtigen Antibiotika-Eigenschaften von Honig mit Kurkuma nicht erklären.

Kurkuma wird seit Jahrhunderten in der traditionellen indischen, ayurvedischen und chinesischen Medizin und Küche verwendet. Kurkuma hat eine dunkelgelbe Farbe und einen sehr spezifischen Geschmack. Seine Popularität kommt jedoch von den zahlreichen medizinischen Eigenschaften, die es in sich hat. Mehr…….