Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

Ist das Ende der Goldförderung erreicht?

Die Experten der Goldförderung schlagen Alarm. Bergbauunternehmen finden immer seltener produktive Minen. Das Ende der Goldsuche könnte bald eingeläutet werden.

Goldförderung am Ende?

Sovereignman.com fragte Experten der Goldförderung nach ihrer Meinung über ein mögliches Ende des Goldbergbaus. Der Artikel zitiert Pierre Lassonde, den milliardenschweren Gründer des Goldkönigs Franco-Nevada und ehemaligen Leiter von Newmont Mining: „Wenn man auf die 70er, 80er und 90er Jahre…..

Sohn des Opfers will keine Hinrichtung des Täters!

920x920

Christopher Young

Der US-Bundesstaat Texas will Christopher Young (34) am 17.07.2018, für den Mord an Hasmukh Patel, hinrichten. Die Familien des Opfers und des Täters fordern, dass die bevorstehende Hinrichtung gestoppt wird.

Vor kurzem trafen sich bei einer kleinen Kundgebung die Leiter einer Glaubensgemeinschaft mit der Tante von Christopher Young und dem Sohn des Mannes, den er getötet hat. Sie forderten gemeinsam, dass die geplante Hinrichtung von Christopher Young gestoppt wird.

Bei dieser Kundgebung sagt die Tante von Christopher Young unter Tränen, „Dieser Mann ist nicht mehr der…..

Neoliberaler Faschismus

Neoliberaler FaschismusFoto: optimarc/Shutterstock.com

Hinter der liberalen Fassade lauert die Diktatur.

Dominante Ideologie

Mit dem Aufstieg des Finanzkapitalismus seit Ende der 1970er Jahre haben die herrschenden Klassen und ihre politischen Handlungsbevollmächtigten in den Regierungen den Klassenkompromiss schleichend aufgekündigt und den…..

Die USA sind in einer tödlichen Schuldenspirale gefangen

MK243412312
Die US-Wirtschaft und ihre Finanzstrukturen haben sich in den 10 Jahren, die seit der Finanzkrise im Jahr 2008 vergangen sind, keineswegs erholt. Der von den Republikanern beherrschte Kongress hat im vergangenen Jahr die vorher beschlossenen Budgetkürzungen, die (vor allem den Pentagon-Haushalt trafen und) als “automatische Sequestration”ekannt wurden, wieder aufgehoben; obwohl die Kürzungen einen, wenn auch zaghaften Versuch darstellten, die dramatisch steigende US-Staatsverschuldung wenigstens zu verlangsamen, hat ihre
Aufhebung kaum Aufmerksamkeit erregt. Die Zeit, die den USA noch bleibt, bis sie endgültig in der klassischen Schuldenfalle gefangen sind, wurde damit noch weiter verkürzt. Jetzt droht nicht nur der US-Wirtschaft, sondern auch dem globalen Finanzsystem eine Krise, die dazu führen könnte, dass der Dollar den 1944 erworbenen Status als Weltreser vewährung verliert. Mehr……

Internationaler Terrorist in Düsseldorf und keiner Interessiert sich dafür

Scheich Abdullah bin Khalid al-Thani, international gesuchter Terrorist und AlQaida-Finanzier befindet sich offenbar immer noch im Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf. Terroristen in Deutschland leben frei und komfortabel.

 

Goldstandard in Vorbereitung

Donald Trump Theresa MayPablo Martinez Monsivais/AP/REX/Shutterstock

Was sagte Theresa May am 13.Juli 2018 hier…ab Min. 2.55?

Ein Abkommen, das auf der unabhängigen Handelspolitik Großbritanniens aufbaut, Zölle senkt, einen Goldstandard in der Finanzdienstleistung bietet und – als zwei der fortschrittlichsten Volkswirtschaften der Welt – die Chance neuer Technologien nutzt.

Anklage von 12 russischen Geheimdienstmitarbeitern ist politisch motiviert

Der US-Vize-Justizminister Rod J. Rosenstein bei Verlesung der Anklage. Bild: DOJ

Ganz offensichtlich soll die von Sonderermittler Mueller stammende Klage das Treffen von Trump mit Putin beeinflussen, aber diese Kampagne von antirussischen Kreisen könnte allmählich für Trump arbeiten

Noch schnell vor dem Treffen des amerikanischen Präsidenten Donald Trump mit Wladimir Putin in Helsinki hat das Justizministerium auf der Grundlage der Ermittlungen des Sonderermittler Robert S. Mueller Klage gegen 12 russische Geheimdienstmitarbeiter erhoben, die “im offiziellem Auftrag” für die Hacks auf die Computer des Democratic National Committee und des Wahlkampfteams von Hillary Clinton 2016 verantwortlich sein sollen. Damit soll ganz offensichtlich aus politischen Gründen Trump für ein Treffen mit Putin ein Bein gestellt werden. Mueller scheint mehr denn je im Interesse derjenigen zu handeln, die den Konflikt mit Russland und die transatlantische Politik aufrecht…..

 

 

Schlachtfeld Hollywood Teil 1 bis 3 Der Hypnotiseur in deinem Wohnzimmer (eng/ger)

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Der Baby Trump Ballon

Mr Incredible and baby Jack-Jack in The Incredibles 2. Photo: Disney

Großbritannien lässt eine Baby Trump Blimp steigen, während der US-Präsident das Land besucht, und alle Medien und die Öffentlichkeit jubeln und feiern das. Fast so enthusiastisch, wie sie noch vor wenigen Tagen ihr nicht ganz so gutes Fußballteam angefeuert haben.

Und was soll an so einem Ballon so schlimm sein? Ist doch ziemlich harmlos, oder? Darum geht es: Eure eigene Regierung mag es, dass ihr gegen Trump protestiert und euch mit eurem „Mut“ gut fühlt, der durch die Erlaubnis für das Auflassen des Ballons bewiesen wird. Das ist ganz sicher ein Zeichen für eine offene Demokratie oder so.

Eure eigene Regierung liebt das Ganze, weil es bedeutet, dass ihr nicht gegen i eure eigene Grausamkeit und Inkompetenz protestieren werdet. Versteht denn niemand dort drüben, dass es leer und hohl und sinnlos ist, gegen den Besuch eines ausländischen Führers zu protestieren, während ihre eigenen Führer viel schlimmer sind als er, und das schon seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten?

Hat denn niemand etwas aus dem offen rassistischen Windrush-Skandal gelernt? (Anm.d.Ü.: Britischer Skandal um Einwanderer aus der Karibik nach dem 2. WK, und deren Behandlung durch die Hexe May, die damals Innenministerin war und was zum Rücktritt ihrer Innenministerin Rudd führte, die durch den Widerling Sajid Javid abgelöst wurde.) Wie viele Briten haben in den letzten Jahrzehnten gegen die Beteiligung ihrer Nation an der Bombardierung des Nahen Ostens protestiert, der zu Ruin und zum Verlust von Millionen Menschenleben geführt hat? (Anm.d.Ü.: Gegen den Irak-Krieg von Tony Blair haben in London Millionen protestiert, unter ihnen George Galloway, was zu dessen Ausschluss aus der Labour-Partei geführt hat.) Gegen die Trennung von Migrantenkindern von ihren Eltern? Wer zum Teufel seid ihr, um einen Baby Trump Blimp steigen zu lassen? Habt ihr komplett den Verstand verloren?

Eure gegenwärtige Regierung verwandelt eure unmittelbare Zukunft in einen……

Wer ist mächtiger – Staaten oder Konzerne?

File 20180709 122265 iolpwb.jpg?ixlib=rb 1.1Die Welt ist ein Geschäft. Bild World party.ktsdesign

Wer hat die Macht in der internationalen Politik? Die meisten Leute würden wahrscheinlich sagen, es sind die größten Staaten im globalen System. Die aktuelle Landschaft der internationalen Beziehungen scheint diese Intuition zu bestätigen: Die neue russische Geopolitik, “America First” und die staatlich geführte globale Expansion Chinas scheinen nach Jahrzehnten der Globalisierung die Staatsmacht wieder an die Macht zu bringen.

Doch multinationale Konzerne wie Apple und Starbucks haben immer noch phänomenale Macht. Sie überwachen riesige Lieferketten, verkaufen Produkte in der ganzen Welt und gestalten die internationale Politik nach ihren Interessen. In mancher Hinsicht haben multinationale Konzerne Regierungen auf dem Kieker – sie sind Zeugen ihres stetigen Erfolgs bei der Umgehung von Steuerzahlungen. Wenn es also um die internationale Politik geht, haben die Staaten wirklich das Sagen?

Wir vergleichen Staaten und Unternehmen anhand der Größe ihrer Brieftasche. Die folgende Tabelle ordnet die 100 größten Unternehmen und Länder nach ihrem Umsatz im Jahr 2016. Bei den Einnahmen der Staaten handelt es sich im Wesentlichen um die eingezogene Steuern.

An erster Stelle stehen die USA, gefolgt von China und Japan (die Eurozone steht mit mehr als 5.600 Milliarden US-Dollar an erster Stelle, wenn wir sie als eine einzige politische Einheit betrachten). Aber viele Unternehmen sind auf Augenhöhe mit einigen der größten Volkswirtschaften der Welt: Walmart übertrifft beispielsweise Spanien und Australien. Von den 100 umsatzstärksten Unternehmen sind 71 Unternehmen in unserem Ranking vertreten. Klick Bild für größer….

https://images.theconversation.com/files/226707/original/file-20180709-122268-pnm2se.png?ixlib=rb-1.1.0&q=45&auto=format&w=1000&fit=clip

Beachten Sie auch, dass die führenden Unternehmen die gleiche Nationalitäten-Ordnung aufweisen wie der Staaten: Dem amerikanischen Walmart folgen drei chinesische Firmen. Es gibt bereits 14 chinesische Firmen in den Top 100, die USA haben 27.

Unser Vergleich ist notwendigerweise grob, deutet aber darauf hin, dass neben den allergrößten Staaten die Wirtschaftskraft von Unternehmen und Staaten im Wesentlichen gleichwertig ist. Das hat uns veranlasst, in einem aktuellen Papier zu versuchen, die Macht der Unternehmen in der internationalen Politik zu überdenken. Wir haben argumentiert, dass die Globalisierung zu einer globalen Struktur geführt hat, in der staatliche Macht nicht mehr das alleinige Regierungsprinzip ist.

Denken Sie nur an die private und öffentliche Macht globaler Giganten wie Google oder Apple. Als Donald Trump kürzlich mit Apple-Chef Tim Cook zusammentraf, um zu diskutieren, wie ein Handelskrieg mit China die Interessen von Apple beeinflussen würde, zeigte er, dass die führenden multinationalen Unternehmen politische Akteure sind und nicht nur Zuschauer.

Es gab immer große und mächtige Weltkonzerne – die Dutch East India Company dominierte den europäischen Handel in den 1600er und 1700er Jahren. Doch die derzeitige Machtposition der Weltkonzerne gegenüber anderen Akteuren ist in Bezug auf Größe und Volumen beispiellos.

Wie globale Macht funktioniert

Die Staatsmacht ist mit der Globalisierung nicht verschwunden, sondern hat sich verändert. Sie konkurriert nun mit Unternehmen um Einfluss und politische Macht. Staaten nutzen Unternehmen und umgekehrt, wie die beiden folgenden Beispiele zeigen: Offshore-Finanzierung und transnationale Staatsunternehmen.

Um mit der Offshore-Finanzierung zu beginnen, verwenden globale Unternehmen unterschiedliche Rechtssysteme, um zu vermeiden, dass sie in ihrem Heimatland besteuert oder reguliert werden. Verlorene Steuern aufgrund von Gewinnverschiebungen könnten weltweit bis zu 500 Milliarden US-Dollar betragen. Wenn Staaten sich als Steuerparadiese positionieren, untergraben sie die Fähigkeit von “Onshore”-Staaten, Kapitalgesellschaften und vermögende Privatpersonen zu besteuern – ein Eckpfeiler der Staatsmacht.

Neben den Steueroasen sind zahlreiche EU-Regierungen dafür bekannt geworden, “Sweetheart Deals” anzubieten, die die Steuerlast für bestimmte multinationale Unternehmen in erstaunlichem Maße reduzieren. Außerdem hat unsere CORPNET-Forschungsgruppe an der Universität Amsterdam kürzlich fünf Länder identifiziert, die eine wichtige zusätzliche Rolle bei der Erleichterung der Steuerumgehung spielen: Großbritannien, die Niederlande, die Schweiz, Irland und Singapur. Sie ermöglichen es multinationalen Unternehmen, Investitionen zu minimalen Kosten zwischen Steueroasen und Onshore-Ländern zu verlagern.

Zu unserem zweiten Beispiel: Staaten sind in den letzten Jahren als globale Unternehmenseigentümer gewachsen. Sie kontrollieren nun fast ein Viertel der Fortune Global 500. Durch Investitionen in staatliche Unternehmen außerhalb ihrer Grenzen gewinnen Staaten strategische Hebelwirkung gegenüber anderen Staaten oder Akteuren – die russischen Gaspipeline-Bestände über Gazprom in Osteuropa sind ein gutes Beispiel. Dies hat einige Beobachter veranlasst, eine mögliche Transformation der liberalen Weltordnung durch den “Staatskapitalismus” zu diagnostizieren.

Die folgende Abbildung zeigt die angesammelte Zahl der transnationalen staatlichen Unternehmen oder TSOEs, die sich im Besitz der einzelnen Länder befinden. Die Knoten stellen Zustände als Eigentümer dar: je größer und dunkler ein Knoten, desto mehr Unternehmen besitzt er außerhalb seiner Grenzen (klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern).

Die Illustration der Autoren basiert auf Daten aus der ORBIS-Datenbank von Bureau van Dijk. https://www.bvdinfo.com/nl-nl/our-products/company-information/international-products/orbis

Beachten Sie die überragende Position Chinas (CN), das über 1.000 TSOEs kontrolliert, darunter Sinopec und ICBC China. Länder wie Frankreich (FR) und Deutschland (DE) sind ebenfalls prominente Eigentümer, aber auch ihre Verbindungen nach China zeigen, dass sie Ziele von TSOE-Investitionen sind.

Es zeichnet sich ab, dass die internationalen Beziehungen alles andere als eine einseitige Geschichte der Staats- oder Unternehmensmacht sind. Die Globalisierung hat die Spielregeln verändert, indem sie Unternehmen befähigt, aber durch neue transnationale Beziehungen zwischen Staat und Unternehmen die Macht des Staates zurückbringt. Internationale Beziehungen sind zu einem riesigen dreidimensionalen Schachspiel mit Staaten und Unternehmen als ineinander verschlungenen Akteuren geworden.

Dieser Wandel der globalen Umwelt wird sich wahrscheinlich fortsetzen und sogar beschleunigen. So blockierte Washington kürzlich den großen chinesischen Telekommunikationshersteller ZTE den Zugang zu kritischen amerikanischen Lieferanten. Sie hat dies getan, um in den Handelsverhandlungen mit Peking Vorteile zu erzielen. Der Chinese Sovereign Wealth Fund zog dann seine langjährige Beteiligung an der amerikanischen Blackstone Group zurück, nachdem Trump Wirtschaftssanktionen gegen China gefordert hatte.

Wir leben in einer Zeit, in der das Zusammenspiel von Staat und Unternehmensmacht die Realität der internationalen Beziehungen mehr denn je prägt. In Kombination mit der gegenwärtigen nationalistischen und protektionistischen Gegenreaktion in weiten Teilen der Welt kann dies zu einer Wiederbelebung der globalen Rivalitäten führen: Staaten, die Unternehmen nutzen, um geopolitische Ziele in einem zunehmend feindlichen Umfeld zu erreichen, und mächtige Unternehmen, die vielleicht aggressivere Strategien anwenden, um Gewinne zu erzielen. Wenn wir in diese Richtung gehen, könnte das einen nachhaltigen Einfluss auf die Weltordnung haben.

Milan Babic, Eelke Heemskerk, and Jan Fichtner – Who is more powerful – states or corporations?

Wie entstehen deutsche Talkshows? Hinter den Kulissen eines perfekten Baukasten-Systems

Es ist das Lagerfeuer des modernen Homo Sapiens in Deutschland: Talkshows sind das perfekte deutsche Unterhaltungsprodukt, weil sie wie kein Zweites unsere Besessenheit nach Routinen bedienen. Das funktioniert so gut, dass der Gebührenzahler seit Jahren….

Saudi-Arabien droht Katar mit Militärschlag – Grund: russische Waffenkäufe

Bildergebnis für Saudi-Arabien droht Katar mit Militärschlag – Grund: russische WaffenkäufeVitaly V. Kuzmin, Wikimedia Commons, licensed under CC BY-SA 4.0.

Saudi-Arabiens König Salman bekundet seine „tiefe Besorgnis“ über den geplanten Verkauf des russischen S-400 Flugabwehrsystems an Katar und droht seinem kleinen Nachbarn offen mit militärischer Gewalt.

Saudi-Arabien warnte Katar, ein russisches Raketensystem zu kaufen und drohte mit einem Militärschlag gegen seinen Nachbarn, berichtete die französische Tageszeitung Le Monde.

Die Zeitung berichtete von einem Schreiben Riads an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron, in dem das Königshaus Macron bat, Katars Rüstungsdeal, das S-400 Flugabwehrsystem von Russland zu erwerben, zu Fall….

Jemen: Großdemonstration gegen Imperialismus

Jemen: Großdemonstration gegen Imperialismus

Aus Anlass “Tag des Schreis gegen Imperialismus” sind gestern Millionen Menschen in Sanaa, der Hauptstadt Jemens, Al-Hudaida, Saada, Haja und Omran, auf die Straße gegangen, um ihrer Abscheu gegen die USA, Israel und Saudi-Arabien Nachdruck zu verleihen.

Wie der Sender “Al Masira” berichtete, wurde der Tag im Jahr 2002…..

…und passend…..
Jemens Armee griff Stützpunkt saudischer Nationalgarde an

Die menitische Armee hat nach eigenen Angaben den Stützpunkt der saudischen Nationalgarde in Najran im Südwesten des Landes mit Raketen angegriffen.

Raketeneinheit und Volkskomitees hätten heute eine ballistische Rakete gegen den Stützpunkt der saudischen Nationalgarde abgschossen. Die Rakete soll große…..

Bundeszentrale für politische Wahrheit?

Paul Schreyer

Eine Behörde des Innenministeriums will Jugendliche vor Verschwörungstheorien warnen – und verfängt sich dabei in Klischees, Halbwissen und Widersprüchen

Ende Juni lancierte die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die dem Innenministerium untersteht, eine aufwändige Social-Media-Kampagne, um auf satirische Weise über die Absurdität von Verschwörungstheorien zu informieren. Unter dem Titel “Wahre Welle TV” wurden eine Website, ein YouTube-Kanal und eine begleitende Facebook-Seite gestartet, deren Inhalt im Wesentlichen aus sechs kurzen Videos besteht, die im Stil von TV-Dokumentationen gängige Verschwörungstheorien persiflieren sollen.

Produziert wurden die Videos der “Kampagne zur Erweiterung der Medienkompetenz” in Zusammenarbeit mit der Turbokultur GmbH, einer Firma des Filmemachers Martin Danisch, die sonst für Großunternehmen wie Mercedes oder Netflix Werbespots dreht und außerdem Videoinhalte für den öffentlich-rechtlichen Online-Jugendkanal “funk” bereitstellt. Zielgruppe des Projekts sind laut bpb Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 35 Jahren. In einer……

Der Mensch in Eigenverantwortung

Jo Conrad unterhält sich mit “BewusstScout” Alexander Schröpfer über das Besinnen auf das Mensch Sein auch in Rechtsfragen sowie mit Frank Engelen über Maßnahmen zum Schutz vor Willkürmaßnahmen im Jugendamtssystem. Es werden Beispiele von geduldeter Prostitution in “Obhut” von Pflegeheimen, sowie weitere untragbare Zustände eines menschenfeindlichen Systems genannt. Als Sofortmaßnahme empfiehlt sich das Elterntestament, sowie die Beschäftigung mit den vielfältigen Empfehlungen auf der Seite bewusstscout.de

Hintergrundanalyse: Trumps Handelskrieg ist nichts Neues

Der Wirtschaftskrieg der Regierung Trump ist ein durchdachter Angriff auf Freund und Feind gleichermaßen. Russland, China, Iran und Venezuela werden genauso mit Strafzöllen belegt wie die EU. Das einzig Neue daran ist ein amerikanischer Präsident, der Tweets als Waffe dafür nutzt, seine Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Spätestens seit den 1970er-Jahren arbeitet Washington mit einer derartigen Taktik: Die Wirtschaft des Gegenübers wird als Geisel genommen und destabilisiert. Dabei geht es nicht so sehr darum, eine globale Dominanz amerikanischer Waren zu erzwingen, sondern vielmehr darum, den Status des US-Dollar als weltweiter Leitwährung zu bewahren. Seit dem 15. August 1971, also seit fast fünf Jahrzehnten, nutzen Washington und die Wall Street ihre Dominanz, um der Welt……

Lafarge produzierte den von Daesch benutzten Zement

Neue Unterlagen wurden dem Gerichtsakt von Lafarge in Paris zugefügt. Sie bezeugen, dass Daesch in Syrien Zement brauchte und bereit war, die Fabrik aufzukaufen, um die Produktion selbst fortzuführen.

Man erinnere sich, dass der von Lafarge während des Krieges gegen Syrien produzierte Zement nur in der von den Dschihadisten und der NATO kontrollierten Zone verkauft werden konnte und nicht in der von der Arabischen Republik Syrien kontrollierten Zone. Die einzig wichtigen Bauten, die in der Dschihad-zone gemacht wurden sind unterirdische militärische Befestigungen.

Daher ist es unwahrscheinlich, dass Lafarge nicht wusste, dass sein Zement diesen Befestigungen diente [1].

Übersetzung
Horst Frohlich

Norwegen: Das weltweit erste psychiatrische Krankenhaus, das keine Medikamente erlaubt!

Wenn gleich auch nicht jeder Arzt oder Therapeut zur Medikamentösen Behandlung rät, kommt eine zu schnelle Verschreibung solcher Mittel dennoch sehr oft vor. Viele Patienten und auch Ärzte gehen davon aus, dass man dem ganzen entgegen wirken sollte und nicht so oft und so schnell etwas verschreiben. In Norwegen möchte man dieses Konzept nun revolutionieren. Hier wird das erste psychiatrische Krankenhaus eröffnet, in dem man ohne Medikamente behandelt.

Mit dem Programm „Behandlung ohne Medikamente“, hat das Norwegische Gesundheitsministerium nun eine ganz neue Form der Behandlung an den….

Die Chemiewaffen-Manipulation Die Medien erklären Syrien den Krieg

Die Chemiewaffen-ManipulationFoto: PamestaLV/Shutterstock.com

Der Bericht der OPCW ist von Sprache und Inhalt her kompliziert. Er ist zudem in englischer Sprache verfasst und weder Politiker noch Hilfsorganisationen oder Journalisten dürften in der Lage sein, den Inhalt innerhalb kürzester Zeit zu verstehen oder für die Öffentlichkeit verständlich und umfassend zu übersetzen. Eine Bewertung des Berichts erfordert zudem nicht nur Kenntnis der damaligen Ereignisse und Vorort-Kenntnisse des Ortes Duma, es erfordert auch Fachkenntnisse.

Wohl kaum jemand, der Ton angebenden Medien dürfte den Bericht vollständig gelesen und/oder auch verstanden haben. Dennoch produzierten sie Schlagzeilen: „Überwachungsbehörde für Chemiewaffen findet „Chlor-Chemikalien“ in der syrischen Stadt Duma“, hieß es bei der Nachrichtenagentur Reuters. Der arabische Nachrichtensender Al Jazeera (Katar) berichtete, dass ein „Vorläufiger OPCW-Bericht Beweise dafür gefunden (habe), dass Chlorin in Duma eingesetzt“ worden sei. Spiegel-Online, ZDF, tagesschau.de und andere deutschsprachige Medien berichteten weitgehend einhellig unter Berufung auf eine dpa-Meldung…..

Syrien – Kriegsbericht vom 13. Juli: Innenstadt von Daraa durch syrische Armee befreit

Am Abend des 12. Juli sind Einheiten der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und der russischen Militärpolizei in den von Milizen gehaltenen Teil der Stadt Daraa eingedrungen, um die ausschließliche Kontrolle der Regierung in der Region wiederherzustellen.

Dieser Teil der Stadt hatte sich seit 2012 in den Händen von Hayat Tahrir al-Sham (die ehemalige Jabhat al-Nusra, der syrische Zweig von al-Quaida) und ihren Verbündeten befunden.

Zur selben Zeit haben Milizen damit begonnen ihre verbliebenen Stellungen…..

…..passend dazu…..
Über 50 Zivilisten bei mutmaßlichen VS-Luftangriffen im Südosten Deir ez-Zors getötet

Over 50 Civilians Killed In Suspected U.S. airstrikes On Southeastern Deir Ezzor

Wie die syrisch arabische Nachrichtenagentur SANA berichtete, haben Kampfflugzeuge der von den Vereinigten Staaten (VS) angeführten Koalition am 12. Juli eine Reihe von Luftangriffen auf Wohngebäude der Ortschaften al-Baghuz Fawqani und al-Susah im Umland südöstlich von Deir ez-Zor geflogen. Die staatliche…..

Warum man besser anonym bei Facebook auftritt…

facebook, Flüchtlinge, DachauAllmy / Shutterstock.com

Ich weiß schon, warum ich besser nicht unter meinem Klarnamen in den Sozialen Medien auftrete. Denn wie es um die Meinungsfreiheit in diesem Land bestellt ist, kann man an den kleinen Urteilen nebenbei ablesen.  Während Vergewaltiger, Messerstecher und Mörder mit aller Milde der Justiz rechnen können, insbesondere wenn ein Flüchtlingshintergrund vorliegt, muss sich der deutsche Michel z.B. bei Steuerhinterziehung schon warm anziehen. Und auch beim unbedachten Kommentieren auf Facebook. So wurde eine Facebook-Nutzerin für ihren Kommentar auf einen Artikel mit dem Titel “Subsidärer Schutz: 10.000 Flüchtlinge verklagen Deutschland“ nun vor Gericht belangt: 

„Den Staat bescheißen, Leute beklauen, vergewaltigen, sich die Eier wundschaukeln, Geld von uns fordern und den Staat verklagen. Das können sie. Sie sind ja wertvoller als Gold, unsere Superfachkräfte. Ich hoffe, unsere Gerichte…..