Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

LIVE: Gelbwesten-Protest Akt XXVIII – Demonstration in Paris zum 28. Mal in Folge

LIEBEN DANK UND BITTE

Liebe Leser
Unsere Arbeit ist sehr zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe. Auch die Übersetzungen von Englischen Artikeln braucht viel Zeit. Sind zwar nicht immer perfekt, aber verständlich.
Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten.
Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt . Wir schalten keine Werbung, auch wirst du bei uns nicht von lästigen Pop-ups belästigt oder genötigt den Adblocker zu deaktivieren, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.
Liebe Grüße Don R. Wetter und sein Team
Spendenerhalt Februar SFr. 775.-
Spendenerhalt März SFr. 904.-
Spendenerhalt April SFr. 774.-
Spenden vom 1. Mai bis 3. Mai SFr. 101.-
Spenden vom 4. Mai bis 17. Mai SFr. 490.- (Total Mai 591.-)
Spenden vom 18. Mai bis 24. Mai SFr. 137.- (Total Mai 728.-)

Bitte keine  Beträge von 1.- Sfr./Euro oder tiefer spenden! Solche tiefe Beträge werden bei PayPal oder auch Banken gleich als Spesen bez. Gebühr einbehalten. Ihr spendet so nur der Finanzmafia. Da haben wir nichts davon!

VIELEN ❤LICHEN UND LIEBEN DANK an alle die uns unterstützen uns unsere Arbeit honorieren.
(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten Sfr. 900.- )

☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news, Tösstalstrasse, 8405 Winterthur – Schweiz

Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A

oder per PayPal.  Klick PayPal-Banner rechts in der Leiste

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

3 Weltkrieg – Crash & War im Interview über Alois Irlmaier

Vera F. Birkenbihl (RIP) über Medien – Super Vortrag

Eine schöner Vortrag über die Macht und den Einfluss der Medien. Unbewusste Meinungsmache und Statistische Manipulation.

Salvini: „Extremisten“, wie Merkel, Macron und Juncker haben Europa verraten

„Extremisten“, wie Merkel, Macron und Juncker haben Europa im Namen der Finanzen, des Multinationalismus und der Masseneinwanderung verraten, sagte der Lega-Chef Matteo Salvini.

Die nationalen populistischen Parteien aus elf europäischen Ländern, die sich in Mailand versammelt hatten, versprachen den Kontinent bei den wichtigsten Europawahlen dieser Woche neu zu gestalten.

Die Veranstaltung wurde von Italiens stellvertretendem Premierminister und Innenminister Matteo Salvini und Marine Le Pen vom französischen Rassemblement National (RN) moderiert, berichtet das Portal Voice of Europe. Es wird erwartet, dass der von diesen zwei populistischen Führern angeführte Block „Europa der Nationen und der Freiheit“……

….passend dazu….
Wer Europa wirklich liebt, muss die EU im Zaum halten

Sie sagen hartnäckig Europa, wenn es in Wahrheit um die EU geht. Wer das tut, ist ein Rosstäuscher. Es geht bei der Schicksalswahl um nicht weniger als das drohende Ende der Nationen Europas unter einer übermächtigen Brüsseler Zentralregierung namens EU.

Auf sämtlichen Wahlplakaten steht „Europa“. „Für ein starkes Europa“ oder auch “mehr Europa“ Und angeblich ist „Europa die beste Idee, die Europa je hatte“. Wer Europa retten will, muss die EU an die Kandare legen. Und wer nicht wählen …..

….und noch….
EU-Wahl: Die ersten Ergebnisse sind eine Sensation….

Die EU-Wahlen haben begonnen. Die ersten Ergebnisse sind eingetrudelt. Dabei haben die Niederlande eine oder sogar zwei besondere Überraschungen parat gehabt. In Großbritannien gewinnen die aus Sicht der EU Falschen.

Sozialdemokraten in den Niederlanden stark

Sofern die ersten Ergebnisse nicht täuschen, wird die Sozialdemokratie in den Niederlanden einen starken Erfolg erzielt haben. Sie hat 18 % geschafft, so die ersten Schätzungen. Dabei haben alle…..

Das russische Außenministerium über die Berichterstattung des Spiegel im „Fall Strache“

Bei der wöchentlichen Pressekonferen des russische Außenministeriums kam die Sprecherin Maria Sacharova auch auf den „Fall Strache“ zu sprechen und übte scharfe Kritik an den deutschen Medien im Allgemeinen und an Euronews dem Spiegel im Besonderen. Aus ihrer Sicht ist das, was dort gemacht wird, Beeinflussung der öffentlichen Meinung und nicht Journalismus.

Der Grund ist, dass die deutschen Medien versuchen, den innenpolitischen österreichischen Skandal irgendwie mit Russland in Verbindung zu bringen. Gerade heute hat der Spiegel einen solchen Artikel veröffentlicht, über den ich heute auch geschrieben habe. Das russische Außenministerium hat mit dem Vorwurf also durchaus Recht, wie man an…..

….passend dazu….
Abgehoben und realitätsfern: Wenn der Spiegel Experten zu den Gelbwesten befragt

In Frankreich sind die Wirtschaftskennzahlen gut: die Wirtschaft wächst schnell, die Arbeitslosigkeit sinkt. Wer aber, wie heute der Spiegel, fragt, warum denn dann die Gelbwesten protestieren, hat das Problem gar nicht verstanden.

Seit Jahrzehnten lernen wir täglich in den Medien und von der Politik, dass wir Wirtschaftswachstum brauchen, damit es uns gut geht. Dass das Unsinn ist, lässt sich ganz leicht zeigen. Was nützt es Ihnen, wenn die…..

….und noch….
Spiegel-Korrespondentin in Moskau: Wie viel Unsinn man über „Strache und Russland“ schreiben kann

Über die Propaganda des Spiegel um den „Fall Strache“ habe ich heute eine Analyse veröffentlicht. Da der Spiegel seit Montag in über 20 Artikeln Dreck über Strache ausschüttet, muss das ganze Material ja irgendwo her kommen, wahrscheinlich macht die ganze Redaktion derzeit nichts anderes, als dazu zu schreiben. Und so durfte sich auch die Russland-Korrespondentin des Spiegel….

Ibiza-Video: Wie die Strache-Affäre gegen Russland benutzt wird | Tobias Riegel

UN eilt Al-Qaida zur Hilfe..Waffenruhe führt zu Gebietsverlusten der syrischen Armee

Idlib Offensive- UN eilt Al-Qaida zur Hilfe..Waffenruhe führt zu Gebietsverlusten der syrischen Armee, Kreml zu milde mit Türkei? (Kommentar, Videos)

Prägnante Begleiterscheinungen der angestrebten Vernichtung von Terroristen-Herden in Syrien, sind die kontinuierlich wahrzunehmende westliche diplomatische und mediale Rückendeckung für Islamisten-Organisationen wie die Al-Qaida, und das Auffrischen des C-Waffen Mythos. Den rigorosen Verstößen von Waffenruhen und dem tief angelegten Tatendrang der Türkei überdrüssig, haben Moskau und Damaskus die Kampfhandlungen gegen die Hayat Tahrir al-Sham und ihre Klone (HTS, Al-Nusra, Al-Qaida) wieder aufgenommen. Primäres Ziel der syrischen Armee ist es die im Norden von Hama verschanzten terroristischen Elemente zu eliminieren, oder weiter ins Landesinnere der Provinz Idlibs zurückzudrängen. Obwohl sich die Gefechte in kaum bewohnten provinziellen Landstrichen abspielen, wie Berichte aus erster Hand bestätigen, sind die üblichen humanitären…Videos und mehr…

Die neue Politik des Aushungerns

Die Verwendung der bösartigsten Aspekte des Wirtschaftskriegs durch Präsident Donald Trump veranlasst eine weitere Untersuchung der Politik des Aushungerns.

Nach der Regierung von George W. Bush milderten die Präsidenten Barack Obama und Donald Trump die aggressive Kriegspolitik von Bush und gingen zum Wirtschaftskrieg über. Klingt harmlos im Vergleich zu explodierenden Bomben, ist es aber nicht – Wirtschaftskriege können einen Gegner vernichten, ohne einen Schuss abzugeben. Wirtschaftliche Kriegsführung hat die Kraft einer Neutronenbombe, sie deaktiviert die Infrastruktur des Landes und schwächt die Bevölkerung. Isolierung vom internationalen Finanzsystem, materielle Embargos und andere Sanktionen reduzieren den Lebensstandard und bringen die Bevölkerung in die Hungersnot Die schwerwiegendsten Aspekte der Wirtschaftskriegsführung sind schwere Verbrechen und eine Form des Terrorismus.
Der Iran, Kuba, Nordkorea und der Irak erlitten die härtesten Straf-Sanktionen der Vereinigten Staaten. Die Ergebnisse von Sanktionen gegen diese Länder, Modelle für die Auswirkungen von Sanktionen, zeigen, dass Sanktionen selten ihre erklärten Ziele erreicht haben, und ihre Absichten können auch andere Gründe haben – den wirtschaftlichen Fortschritt aufhalten, Schwächung der Herausforderungen antagonistischer Aktionen, Förderung der Dominanz und Förderung des Regimewechsels.

Iran

Irritiert von der Herrschaft des Ayatollah Ruhollah Khomeini und empört über die Geiselnahme von 52 US-Botschaftsangehörigen durch extrem islamische….

Julian Assange wegen Spionage zusätzlich angeklagt

Meine Wut gegen Trump ist jetzt grenzenlos nachdem sein Regime 17 neu Anklagepunkten wegen Spionage gegen Julian Assange vorgebracht hat. Insgesamt drohen ihm damit 175 Jahre Haft. Ich hatte recht als ich nach seiner Verhaftung vor einem Monat den Artikel schrieb “Assange wird NIE MEHR das Gefängnis verlassen!

Trump die RATTE!!!

Ich warnte damals: “Für mich steckt deshalb vielmehr dahinter und man wird, wenn die US-Justiz ihn erstmal habhaft wird, zusätzliche Anklagepunkt gegen ihn auftürmen. Er wird höchstwahrscheinlich nie mehr auf freien Fuss sein und lebenslang im Gefängnis bleiben.”

Man muss verstehen, mit Assange will man ein deutliches Exempel…..

….passend dazu….
Julian Assange in USA offiziell der Spionage angeklagt

Dramatische Wende für den 47-jährigen Publizisten. Bei Auslieferungen droht Verurteilung zu bis zu 170 Jahren Haft oder gar die Todesstrafe

Die US-Staatsanwaltschaft hat WikiLeaks-Gründer Julian Assange am Donnerstag offiziell vorgeworfen, in 18 Fällen gegen das Antispionagegesetz verstoßen zu haben. Nach der neuen Anklageschrift soll er geheime Regierungsdokumente zu sicherheitsrelevanten Bereichen unrechtmäßig erhalten und weitergegeben haben. Eine Anklage nach dem Gesetz, das ursprünglich aus dem Jahr 1917 stammt, könnte Assange lebenslang hinter Gitter bringen oder gar die Todesstrafe…..

Die Bombe im NZZ-Interview: Hans-Georg Maassen über Verschwörungstheoretiker

Das Spiegel-Märchen von der eingebildeten Altersarmut

profilbildAngebliche Gerechtigkeitslücke“ und „Das Märchen von der Altersarmut“. So betitelt Der Spiegel, das Sturmgeschütz des deutschen Neoliberalismus einen Beitrag des ehemaligen Berliner Büroleiters Michael Sauga. Illustriert wird er mit betagten Segelyachturlaubern. Darin wird alles, was Altersarmut entgegenwirken soll als fehlgeleitete Umverteilung von den armen Jungen zu den reichen Alten verunglimpft.

 

Die Seniorengeneration ist so reich wie nie zuvor.

„Drei von vier Bundesbürgern, so zeigen Umfragen, sorgen sich um den Lebensstandard im Alter“, berichtet der Kolumnist. Die Politik mache sich in populistischer Manier diese Sorge zum Anliegen. Dabei sorgten sich die Menschen völlig zu Unrecht, weiß Sauga. Sie sind nämlich reich:

Die Seniorengeneration ist so reich wie nie zuvor. Nach den jüngsten Daten…..

Die US-Regierung ist wie ein schlechter Vater

In unserer Straße gibt es ein Haus, in dem eine große Familie lebt, und wo es ziemlich rund geht. Die Kinder kommen selten zu einem Arzt und es gibt nie genug Geld, um ihnen anständige Kleidung oder Urlaubsausflüge zu verschaffen. Eine unverhältnismäßig große Anzahl von ihnen wird wegen alberner und willkürlicher Vergehen in ihren Zimmern eingesperrt. Wegen Vergehen, die man mit etwas Fürsorge und Aufmerksamkeit hätte verhindern können. Sie kommen nicht viel raus und müssen ihre freie Zeit damit zubringen, Bibellesungen darüber anzuhören, wie außergewöhnlich ihre Familie doch sei.

Wenn man sich diese zerzausten und misshandelten Kinder ansieht, fragt man sich, was mit ihren Eltern los ist. Warum sorgen sie nicht für ihre Kinder? Warum wird das Geld nicht dafür ausgegeben, ihren Kindern eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung und Bildung zu bieten und sicherzustellen, dass sie alles haben, was sie brauchen? Sind sie arm? Gibt es ein Problem mit Drogenmissbrauch?

Wenn man sich ihr Haus ansieht, kann man eigentlich sehr schnell erkennen…..

21.5% der Schweizer Bevölkerung sind nicht in der Lage, kurzfristig 2500 CHF Ausgaben zu stemmen

Das mediale Bild von der reichen Schweiz ist eine Farce. Es stimmt zwar, dass das Land immer mehr Millionäre zählt und die Wirtschaft blüht (v.a. für Aktionäre). Doch ein grosser Teil der Bevölkerung wird in all diesen Bilanzen der “Schönen und Reichen” oft ausgeblendet.

Finanziell am Anschlag
(keine 2500 Fr.)

So viele Schweizer Haushalte sind finanziell am Anschlag und können kurzfristig keine ungeplanten Ausgaben von 2500 Franken bewältigen:

uncuttipp

Ministerpräsident Al-Thani (Tobruk) zur Lage

Abdullah al-Thani unter anderen zu den Themen: LNA, Haftar, Milizen in Tripolis, Waffenstillstand, Wahlen, Demokratie, Migranten, Zusammenarbeitt mit Italien und EU

SpezialeLibia brachte am 19. Mai ein Interview mit dem Übergangspremierminister Abdullah al-Thani (Tobruk) unter dem Titel: “Die Zeit der Diktatoren ist vorbei. Hafter wird das Land vereinen.

Auf die Frage der Journalistin Vanessa Tomassini, ob im Osten Libyens eine Diktatur herrsche, antwortete al-Thani: “Die Zeit der Diktatoren ist vorbei. Jeder, der in Libyen Präsident werden möchte, benötigt die Zustimmung der Libyer. Niemand wird ohne Wahlen an die Macht kommen. Feldmarschall Khalifa Haftar arbeitet an der Wiedervereinigung Libyens, danach werden von denjenigen, die das Land führen, Wahlen durchgeführt. Wer immer das sein mag, auch wenn die Libyer Gaddafis Sohn wählen, wird die Wahl anerkannt werden. Das ist Demokratie.” Hier weiter…..

Die Pläne des Tiefen Staats in Großbritanniens, den Brexit zu vereiteln

Vor Jahrzehnten heckte der britische Tiefe Staat einen ruchlosen Plan gegen das britische Volk aus. Die Elite wollte einer unwilligen Bevölkerung die europäische Einheit aufzwingen. Die Vorstellung der eingebildeten Parlaments-Elite war, dass die Bauern dumm seien und die Mandarine es am besten wüssten. Ende der 1940er Jahre lehnte das Vereinigte Königreich höflich die Angebote zum Beitritt zur vorgeschlagenen Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl ab. Es handelte sich um eine embryonale Europäische Wirtschaftsgemeinschaft. Wie Churchill sagte: “Wir sind mit Europa, aber nicht in Europa”. Ein Labour-Abgeordneter sagte weise über einen Beitritt zum europäischen Projekt: “Die Bergleute von Durham werden es nicht mittragen”. Das waren die Zeiten, in denen sich die Abgeordneten wundersamerweise noch darum kümmerten, ihren Wählern zu dienen.

Harold Macmillan strebte den britischen Beitritt zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft an. Der französische Präsident de Gaulle hat den britischen Antrag zu Recht abgelehnt. De Gaulle tat den Briten einen Gefallen. Er vermutete zu Recht, dass das Vereinigte Königreich niemals sein volles Engagement für die EWG entfalten würde und dass die Mehrheit des britischen….

Bericht zufolge wurde der verheerende afrikanische Wirbelsturm durch HAARP-Experimente verursacht (Videos)

Im März 2019 traf der heftige tropische Wirbelsturm Idai Mosambik im südlichen Afrika. Der Sturm hielt sich 17 Tage lang über dem Land und verursachte schwere Überschwemmungen in der gesamten Region. Dabei kamen mehr als 1.000 Menschen ums Leben.

Zwei Monate später fordert Idai weiterhin seinen Tribut, indem Mosambik nun vor einem tödlichen Cholera-Ausbruch steht und Reparaturen im Umfang von mehreren Milliarden Euro anfallen.

Während Naturkatastrophen wie Idai häufig dazu führen, die Motive der Götter in Frage zu stellen oder böswillige kosmische Kräfte zu verfluchen, die solche Grausamkeiten hervorrufen können, fragen sich viele Menschen in Mosambik und in der afrikanischen Diaspora offenbar, ob etwas noch Seltsameres als irgendein böser Gott für Idais Zerstörungswerk verantwortlich sein könnte.

Laut eines von The Herald veröffentlichten Berichts begann kurz nach…..

Schenke mir 5 Minuten

Diese Welt kann sich nicht verändern, wenn die Wurzel nicht verändert wird. Jeder muss bei sich selbst anfangen. Die Denkweise, fundamentale Glaubenssätze zu überdenken und neu zu bewerten. Man muss die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass man sein Leben lang belogen wurde. Ich weiß das es viele “Kritiker” geben wird, die es nicht begreifen werden, über was ich hier spreche. Die mich als “Heuchler” bezeichnen werden, weil ich ja selber noch in diesem “System” mit Geld agiere. Dieses System ist nur ein Werkzeug. Es kommt darauf an, wie wir damit umgehen. Genau hier will ich ansetzen.

Beamte weisen Pompeos Behauptung zurück, dass der Iran mit al-Qaeda arbeitet

Pompeos Anspruch “durch keine verfügbaren Informationen untermauert”

Antiwar.com News Updates

In einer Aussage vor dem Senatsausschuss für Außenbeziehungen erklärte Außenminister Mike Pompeo, dass “es zweifellos einen Zusammenhang zwischen der Islamischen Republik Iran und al-Qaida gibt. Punkt. Das ist so.”

Wenn die Verbindung darin besteht, dass al-Qaida seit Jahrzehnten gegen den Iran kämpft und umgekehrt, könnte er einen Punkt haben. Das aber entspricht eindeutig nicht dem, was Pompeo ausdrücken will, und andere Beamte stellen fest, dass er sich irrt.

Beamte des Pentagons und des Außenministeriums sagen, dass Pompeos Kommentare “weit aus dem Rahmen fallen”, und dass es “keine Geheimdienstinformationen gibt, die darauf hindeuten”, dass Iran und al-Qaida in einer Art großer Anti-USA-Allianz zusammenarbeiten.

Warum lügt Pompeo dann? Wohl deshalb, weil das, was er behauptet, rechtlich sehr praktisch gewesen wäre. Die 2001 Authorization for the Use of Military Forces (AUMF – Genehmigung für den Einsatz militärischer Kräfte) genehmigt den Krieg gegen Gruppen, die mit al-Qaida verbunden sind, und Pompeo gehört zu den Regierungsvertretern, die den Krieg gegen den Iran auf ihre Fahnen geschrieben haben. Den Iran mit al-Qaida in Verbindung zu bringen, wie unglaubwürdig und absurd auch immer, wäre eine Möglichkeit, Trump zu erlauben, den Kongress in der Frage der Autorisierung zu umgehen. Antikrieg

Amazon entwickelt ein sprachaktiviertes Gadget, das menschliche Emotionen erkennen kann

Das am Handgelenk getragene Gerät wird gemäß den von Bloomberg überprüften internen Dokumenten als Gesundheits- und Wellnessprodukt beschrieben, das in Zusammenarbeit mit Lab126, der Gruppe hinter Amazon’s Phone und Echo Smart Speaker, entwickelt wird. Das Alexa Voice Software Team soll ebenfalls beteiligt sein.

Das Gerät wurde für die Verwendung mit einer Smartphone-App entwickelt und verfügt über Mikrofone in Verbindung mit einer Software, die den emotionalen Zustand des Trägers anhand der Stimme nach den Dokumenten und einer mit dem Programm vertrauten Person erkennen kann. Wie Dokumente zeigen könnte die Technologie in der Lage sein, den Träger zu beraten, wie er effektiver mit anderen interagieren kann.

Es ist nicht bekannt, wie weit das Projekt schon fortgeschritten ist oder ob das Gerät mit dem Projekt-Namen “Dylan” jemals auf den Markt gebracht wird – aber die Arbeiten an dem Projekt wurden laut den Dokumenten und der Quelle von Bloomberg kürzlich fortgesetzt. Es wird derzeit in der Beta-Fase getestet.

Video von Bloomberg

 

„Dann wären wir gezwungen, einen Präventivschlag zu führen!“ – Europa und das Ende des INF-Vertrages

„Dann wären wir gezwungen, einen Präventivschlag zu führen!“ – Europa und das Ende des INF-VertragesQuelle: Reuters

Erstmals seit der beidseitigen Kündigung des INF-Vertrages diskutierten vergangene Woche deutsche und russische Spitzenvertreter von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen der „Potsdamer Begegnungen“ gemeinsam über die Konsequenzen für Europa. Die Aussichten sind wenig beruhigend.

Sollte nicht noch ein Wunder geschehen, so wird der INF-Vertrag am 2. August, also in weniger als zweieinhalb Monaten, Geschichte sein. Zeit, sich Gedanken über eine Post-INF-Ära, vor allem für Europa, zu machen oder alles zu unternehmen, den Vertrag im letzten Moment doch noch zu retten? 

Voluntaristische Referenzen 

Sowohl die russischen als auch die deutschen Teilnehmer der XXII. Potsdamer Begegnungen vergangene Woche im Berliner „Adlon“ waren hier unterschiedlicher Ansicht. Auch wenn der Obmann der CDU/CSU Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter, es in seinem Eröffnungsvortrag zum Thema…..