Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

Danksagung und eine Bitte für deine Unterstützung

Unsere Arbeit ist sehr Zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe.
Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von großen Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten.

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt und schalten auch keine Werbung, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.
Im Juni haben insgesamt 27 Leser zwischen 1.- bis 170.- SFr. gespendet. Total SFr. 533.-
Spendenerhalt vom 30. Juni bis 6. Juli Total SFr. 401.-
Spendenerhalt 7. Juli bis 13. Juli Total SFr. 63.- (Total Juli 464.-)
Spendenerhalt 14. Juli bis 20. Juli Total SFr. 187.- (Total Juli 651.-)

VIELEN LICHEN UND LIEBEN DANK an alle die uns unterstützen uns unsere Arbeit honorieren.

(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten Sfr. 900.- )

☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news, Tösstalstrasse, 8405 Winterthur – Schweiz

Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A  oder PayPal….

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Wisnewski siegt: Prozess-Pleite für BR-Reporter Gutjahr

3 Weltkrieg – Wladimir Putin über den Deep State in Amerika

Putin hat den Mumm, DAS Thema der Themen überhaupt anzusprechen. Das wird die Büchse der Pandora öffnen. Kein Wunder, dass irgendwann ein “Hochgestellter” ermordet wird, wie Alois Irlmaier das damals sah. Wie einst KENNEDY … Es geht jetzt langsam zur Sache und diese Leute im Schatten werden sich wehren und das mit allen Mitteln, denn sie wollen nicht bloßgestellt werden und sie wollen weiter ihre Pläne verfolgen. Das letzte Kapitel der Endzeit wurde aufgeschlagen. Es wird der letzte Kampf – Alte Weltordnung gegen neue Weltordnung.

Die ganze Veranstaltung mit Glenn Greenwald, Abby Martin & Dr. Jill Stein – Jetzt auf Deutsch!

Dirk Müller – Deutschland soll abgeschafft werden…

Israel ist jetzt offiziell ein faschistischer Apartheidstaat

Habt ihr gewusst, Israel, dieses im Jahre 1948 durch gewaltsame Vertreibung der heimischen palästinensischen Bevölkerung entstandene zionistische Konstrukt, hat gar keine Verfassung. Was soll das für ein “Staat” sein, ohne eine Verfassung, welche die Grundrechte definiert? Es gibt einen “plausiblen” Grund dafür, nämlich, ohne Verfassung können die Zionisten den nicht-jüdischen Teil der Bevölkerung, ca. 20 Prozent, nach Belieben diskriminieren und wie Dreck behandeln. Die Palästinenser können sich auf keine Verfassung berufen, die sie schützt, und sind der Willkür ausgesetzt. Jetzt hat das “Parlament” das neue Nationalstaat- gesetz mit 62 zu 55 verabschiedet, dass die ethnische Trennung, Diskriminierung von Minderheiten und den Rassismus erlaubt. Damit ist Israel nach eigenen Bekunden und Gesetzen offiziell ein faschistischer Apartheidstaat. Die Opposition dagegen konnte es nicht verhindern.Tausende von Menschen sind auf die Strassen der israelischen Hauptstadt gegangen, um gegen das Nationalstaatsgesetz zu protestieren, das, wie sie sagen, ethnische Segregation ermöglichen würde. Das umstrittene…..

Der militärisch-industrielle Komplex ist immer noch am Ruder

Während die Medien gegen Trump hetzten, übersehen sie, wie Trump die übliche Maschinen am Laufen hält.

Katz/Shutterstock

Präsident Donald Trump hat die militärische und wirtschaftliche Opposition gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gestärkt und nicht geschwächt. Diese Tatsache wurde größtenteils nicht berichtet, und sie ist von größter Bedeutung. Unabhängig davon, was Trump über die NATO oder Wladimir Putin sagt, regiert der milliardenschwere militärisch-industrielle Anti-Terrorismus-Komplex (MICC) die amerikanisch-russischen Beziehungen wie schon seit sieben Jahrzehnten. Und der Albtraum des MICC ist nicht, einen Freund zu verlieren, sondern einen Feind.

Gefälschte Nachrichten sind auf Persönlichkeiten fixiert. Authentische Nachrichten muss man verstehen, dass Nationen keine permanenten Freunde oder Feinde haben, sondern nur permanente Interessen. Insbesondere die Exekutive hat ein ständiges Interesse daran, ihre eigene Macht zu stärken und überflüssige Militärausgaben anzuordnen.

Präsident Barack Obama weigerte sich, der Ukraine militärische Unterstützung zu gewähren. Trump hat die Übertragung von militärischen Verteidigungswaffen genehmigt.

Obama beschränkte die US-Militärmission in Syrien auf den Sieg über ISIS. Trump hat die Mission erweitert, auf unbestimmte Zeit in Syrien zu bleiben und den Ausgang des langwierigen Bürgerkriegs zu beeinflussen.

Trump plant auch ein 1,2 Billionen Dollar teures Upgrade des nuklearen Arsenals, einschließlich der taktischer Waffen mit niedrigem Ertrag, die hauptsächlich auf Russland abzielen. Das hat sein neuestes Papier zur Nationalen Sicherheitsstrategie erläutert.

Die Vereinigten Staaten werden auf die wachsenden politischen, wirtschaftlichen und militärischen Wettbewerbe reagieren, mit denen sie weltweit konfrontiert sind. China und Russland fordern die amerikanische Macht und deren Interessen heraus und versuchen, die amerikanische Sicherheit und den Wohlstand zu untergraben. Sie sind entschlossen, die Wirtschaft weniger frei und ungerecht zu machen, ihr Militär zu vergrößern und Informationen und Daten zu kontrollieren, um ihre Gesellschaften zu unterdrücken und ihren Einfluss auszuweiten.

Trump hat die 30.000 Mann starke schnelle Eingreiftruppe der NATO im Falle eines russischen Angriffs unterstützt. Er hat die NATO-Mitglieder aufgefordert, ihre Militärausgaben gegen Russland von 2 Prozent oder weniger des BIP auf 4 Prozent zu erhöhen.

Trump hat bekräftigt, dass er einen Angriff auf ein NATO-Mitglied wie einen Angriff auf die Vereinigten Staaten behandeln wird und mit militärischer Gewalt reagieren wird, ohne eine verfassungsrechtlich vorgeschriebene Kriegserklärung. Er hat nicht einmal einen Soldaten von den mehr als 50.000 aus den NATO-Ländern abgezogen.

Trump hat Wirtschaftssanktionen gegen Russland für seine Annexion der Krim und weitere militärische Übergriffe in die Ostukraine aufrechterhalten. Er unterzeichnete den Countering America’s Adversaries Through Sanctions Act, den der russische Premierminister als “full-scale trade war” angriff.

Im vergangenen April benannte das Amt für die Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (OFAC) in Absprache mit dem Außenministerium sieben russische Oligarchen und zwölf Unternehmen, 17 hochrangige russische Regierungsbeamte sowie eine staatliche russische Waffenhandelsgesellschaft und deren Tochtergesellschaft und eine russische Bank. Die Vermögenswerte der Bevollmächtigten in den Vereinigten Staaten sind eingefroren und Geschäfte mit Amerikanern sind verboten.

“Die russische Regierung arbeitet für ein unverhältnismäßigen Nutzen von Oligarchen und Regierungseliten”, sagte Finanzminister Steven T. Mnuchin. “Die russische Regierung betreibt weltweit eine Reihe bösartiger Aktivitäten, darunter die fortgesetzte Besetzung der Krim und die Anstiftung zur Gewalt in der Ostukraine, die Versorgung des Assad-Regimes mit Material und Waffen, der Versuch, westliche Demokratien zu untergraben, und die böswillige Cyber-Aktivitäten. Russische Oligarchen und Eliten, die von diesem korrupten System profitieren, werden nicht länger von den Folgen der destabilisierenden Aktivitäten ihrer Regierung isoliert.”

Trump unterstützte die Aufnahme Montenegros in die NATO trotz seiner selbstverständlichen Bedeutungslosigkeit für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten.

Trump ist nur Hintergrundgeräusch. Die dauerhafte Opernaufführung mit dem Titel “NATIONAL SICHERHEIT” wird vom MICC mit der Zustimmung des amerikanischen Volkes dirigiert. Und dieser gepanzerte Ritter erfreut sie wie eh und je mit dem Nervenkitzel von Macht und Herrschaft.

Forget Trump: The Military-Industrial Complex is Still Running the Show With Russia

Putin warnt vor dem Deep State in den USA!

Aber wissen Sie, ich würde gerne ein paar Worte abseits des Protokolls sagen und persönlich sprechen. Wir sehen, dass es in den USA Kräfte gibt, die auf Anhieb bereit sind, die russisch-amerikanischen Beziehungen für ihre innenpolitischen Ambitionen in Amerika zu opfern.

Sie sind bereit, die Interessen ihrer eigenen Unternehmen zu opfern, die Millionenverträge und den russischen Markt, Arbeitsplätze in den USA verlieren; sie sind zwar nicht riesig, haben aber aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit russischen Partnern immer noch eine Wirkung.

Wir sprechen von Zehntausenden oder sogar Hunderttausenden. Sie sind bereit, die Interessen ihrer Verbündeten in Europa und im Nahen Osten zu opfern, insbesondere die Interessen des Staates Israel.

Wir sprachen über die Sicherheit auf den Golanhöhen während der Operation in Syrien. Aber nach allem zu urteilen, ist niemand daran interessiert. Sie sind bereit, ihre eigene nationale Sicherheit zu opfern.

Weil uns immer beigebracht wurde, dass jemand, der für den Staat zum Wohle der Gesellschaft arbeitet, zuerst über diese grundlegenden Interessen nachdenken und sie priorisieren sollte, aber nein.

In den USA sehen wir, dass es Kräfte gibt, die ihre Gruppen- und Parteiinteressen über die nationalen Interessen insgesamt stellen. Unsere berühmten satirischen Schriftsteller beschrieben solche Menschen als verabscheuungswürdige, und erbärmlich.

Aber das sind sie nicht. Diese Menschen sind weder verachtenswert noch erbärmlich, im Gegenteil, ziemlich mächtig und stark, wenn sie in der Lage sind Millionen von Menschen solche schwerverdaulichen Geschichten zu verkaufen. Aber sie können das.

Das Video dazu mit Untertiteln

Die feindliche Übernahme durch den Think-Tank-Journalismus

Wie verheerend sich die Gleichschaltung des deutschen Journalismus auswirkt, wurde durch das Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki deutlich.

Die Revolutionäre in Mittel- und Südamerika, die es zumeist mit Regierungen oder Diktaturen zu tun hatten, die die Interessen der USA und ihrer Konzerne wahrnahmen, hatten ein einfaches, aber wirksames Konzept entwickelt. Sie gingen davon aus, dass die Marionettenregimes ins Wanken gerieten, wenn es gelänge, die Streitkräfte, die Schulen und die Presse für sich zu gewinnen.

Zugegeben, im Gegensatz zu einem Land wie Deutschland hatten diese Gesellschaften eine geringe Komplexität. Aber unter dem Strich sind die wesentlichen, materiellen, spirituellen und mentalen Faktoren der Macht sehr gut benannt.

Um Tacheles zu reden: In einem Land wie Deutschland, das über Streitkräfte verfügt, die in keiner Weise mit der ökonomischen Potenz und dem daraus abgeleiteten…..

Die Netzwerke der Konzernmedien

https://swprs.files.wordpress.com/2017/09/propaganda-matrix-ts.png

Das Netzwerk der Schweizer Medien…….
Medien in Deutschland……
Das American Empire und seine Medien…..

Wir müssen die Konsumgesellschaft abschaffen

Gerald Hüther, Neurobiologe, über die Verbrauchbarkeit des Menschen und warum bedingungslose Liebe der Ausweg ist.

Warum fühlen sich viele Menschen in unserer Gesellschaft überfordert?
Wir leben in einer Zeit, in der sich viele Menschen hoffnungslos überlastet und verunsichert fühlen und auch von Zukunftsängsten geplagt sind. Ich glaube aber nicht, dass dafür die Schwere der Belastung entscheidend ist, sondern dass das Fundament, auf dem viele stehen, in den letzten Jahren in unserer Gesellschaft dünner und zerbrechlicher geworden ist. Wir brauchen ein sicheres und tragfähiges Fundament, um den Belastungen standzuhalten.

Was meinen Sie damit?
Dieses Fundament heißt Vertrauen. Drei Arten von Vertrauen benötigen wir. Erstens Vertrauen in uns selbst, in die eigenen Fähigkeiten. Dieses kann sich aber nur entwickeln, wenn wir als Kind schon die Gelegenheit hatten, das eine oder andere zu schaffen. Zweitens brauchen wir Vertrauen in andere, darin, dass Freunde einen auffangen, wenn man selbst nicht mehr weiter weiß. In einer Welt, in der jeder nur des Anderen Konkurrent ist, geht das nicht. Ohne Freunde ist man ziemlich verloren und auf Facebook findet man die eben nicht. Als Drittes brauchen wir Vertrauen darin, dass es wieder gut wird und man in dieser Welt gehalten ist. Das hat etwas mit Spiritualität zu tun und ist vielleicht sogar die stärkste Vertrauensressource, weil die auch noch trägt, wenn man nichts kann und keine Freunde hat. Dummerweise ist uns genau diese Ressource am meisten abhandengekommen. Das Vertrauen, dass es wieder gut wird, hat kaum mehr einer. Das, womit man genau dieses Vertrauen früher gestärkt hat, etwa der Glaube oder auch die Volksmärchen, ist ja auch weitgehend verschwunden.

Wie können wir Kinder bei ihrer Entwicklung…..

Die Houthis und der Krieg im Jemen

Politische Führungspositionen
 The Houthis and War in Yemen

Die Bewegung von Ansar Allah (Unterstützer Allahs), auch bekannt als die Houthis, ist eine im Jemen agierende paramilitärische Gruppe zaidischer Schiiten. Der Zaidismus* ist einer der moderaten Strömungen des schiitischen Islams mit über 10 Millionen Anhängern weltweit, dem über ein Drittel der jemenitischen Bevölkerung angehört. In dogmatische Hinsicht beziehen die Zahiditen eine Position, die der des sunnitischen Islam nahe ist und sich vorwiegend auf den Koran und die Sunnah* stützt. Im Gegensatz zu anderen Schiiten glauben die Zaiditen an den Verborgenen Immam*, die “umsichtige Verschleierung” (Taqwā*) und weisen den Anthrophormismus* sowie die uneingeschränkte Vorsehung zurück.

Im Jahr 2004 begannen die Houthis einen Aufstand. Ihr Ziele waren die Beendigung der Regierungstyrannei und -korruption, der Widerstand….

Keiner da? Betriebe ohne irgendeinen Bewerber für einen Ausbildungsplatz

Keiner da? Betriebe ohne irgendeinen Bewerber für einen Ausbildungsplatz und zugleich das Geraune über das Wieder-Einmal-Ende der Erwerbsarbeit

Nicht wenige Menschen werden denken, dass wir in höchst merkwürdigen Zeiten leben. Da wird zum einen unter der neuen großen Erzählung von den großen Umbrüchen durch die Digitalisierung und Roboterisierung die Schreckensbotschaft unters Volk gebracht, dass Millionen Menschen ihren Job verlieren werden, weil sie überflüssig geworden sind oder werden. Und man sich deshalb schnellstmöglich Gedanken machen muss über grundsätzliche Alternativen wie der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. So beispieslweise der medial sehr präsente Philosoph Richard David Precht. Er sieht die Industriestaaten an der Schwelle zu einem „zweiten Maschinenzeitalter“. Precht rechnet damit, „dass in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren enorm viele Menschen ihre Jobs verlieren“. Der Sozialstaat werde mittelfristig nicht mehr finanzierbar sein. In seinem aktuellen Buch „Jäger, Hirten, Kritiker“ plädiert Precht deshalb für ein bedingungsloses Grundeinkommen, um Armut zu bekämpfen und Menschen mehr persönliche Freiräume zu verschaffen. Das bleibt nicht unwidersprochen: Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge hält das Grundeinkommen dagegen für einen Irrweg: Es sei weder sozial noch gerecht, sondern stehe für eine „Sozialpolitik nach dem……

Bürgerkrieg in den USA: Seit langem verschwiegen – seit langem real

US-Bürger entwerfen Lagepläne künftiger Kämpfe, horten Munition und suchen sichere Orte, wo der 2. Bürgerkrieg ausgesessen werden könnte.

Noch vor kurzem war dieses Thema in den amerikanischen Medien ein No-Go, heute schreiben renommierte New Yorker Tagesblätter darüber. Wovor haben sie Angst? Und warum gerade jetzt?

Es sind nicht nur die Zahlen, die überraschen, obwohl sie für ein wohlhabendes Land wie die USA doch schon extrem hoch sind. Was vielmehr erstaunt, ist, dass es das Thema eines bewaffneten Konflikts zwischen den Bürgern der Vereinigten Staaten seit vielen, vielen Jahren wieder in die etablierten Medien geschafft…..

Offener Brief von Gloria Steinem, Noam Chomsky, John Dean, Governor Bill Richardson, Walter Mosley, Michael Moore

american_flag_img(Timo Kohlenberg / CC 2.0)

Wir veröffentlichen eine Übersetzung des offenen Briefes, mit dem bekannte Persönlichkeiten aus den USA bessere Beziehungen zu Russland fordern. >> Unterzeichnen möglich!
Zitat : Die USA müssen ihre Beziehungen zu Russland unbedingt deutlich verbessern. Kein erhoffter oder tatsächlich zu erzielender politischer Vorteil könnte die katastrophalen Folgen rechtfertigen, die einträten, wenn auch nur ein Bruchteil der in Atomwaffenarsenalen der USA und Russlands gelagerten Bomben und Raketen zum Einsatz käme. Die unausgesprochene Annahme, eine weitere Verschlechterung der Beziehungen zwischen den USA und Russland hätte keinen Einfluss auf die Überlebenschancen der nachfolgenden Generationen, ist total falsch.
Deshalb müssen schnellsten konkrete Schritte unternommen werden, um die zwischen den beiden atomaren Supermächten bestehenden Spannungen abzubauen. “

“Gemeinsam für sichere Wahlen und wirkliche Sicherheit —
Ein offener Brief von Gloria Steinem, Noam Chomsky, John Dean, Governor
Bill Richardson, Walter Mosley, Michael Moore, Valerie Plame und anderen” Hier…..

Krass! Die Zahl der Toten im II. Weltkrieg …in ihren Särgen aufeinander gestellt…..

Krass! Die Zahl der Toten nach Länder im II. Weltkrieg …in ihren Särgen aufeinander gestellt…..

Liebesgrüße aus Moskau? „Sex-Agentin“ in USA angeklagt

Die “Sex-Agentin” hat ein Faible für Schusswaffen aller Art. Foto: Maria Butina

Der Kalte Krieg ist wieder da. Er ist real. Hexenjagden wie während der McCarthy-Ära gehören in den Vereinigten Staaten von Amerika wieder zur Tagesordnung. Dabei schrecken die Akteure nicht einmal vor den allerdümmsten, seichtesten Propagandastorys in ehemals hoch seriösen Nachrichten-Medien mehr zurück. Die „New York Times“ und andere Blätter aus dem Qualitätssegment berichten vollkommen unkritisch über einen absurden wie surrealen Rechtsvorgang: Eine 29-jährige Russin soll als Geheimagentin Moskaus versucht haben, Einfluss auf die große, amerikanische Politik auszuüben. Das Problem an der Geschichte ist nur: Nichts von all dem, was ihr vorgeworfen wird, tat sie je im Geheimen. Alles, was ihr vorzuwerfen ist, ist, dass sie die Freiheit im “Land of the Free”, mit üblichen US-amerikanischen Verhaltensweisen, nutzte, um ihre eigenen Interessen zu verfolgen.

Dies hinderte die Kollegen von der New York Times jedoch keineswegs daran, in einem langen Aufmacher die neueste, russophobe Verschwörungstheorie des…..

Wenn »Neocons« herumnörgeln, war das Treffen zwischen Trump und Putin ein Erfolg

Wenn die »Neocons« sich aufregen, dann hat Trump etwas richtig gemacht. Das findet Ron Paul. Er sieht die diplomatischen Annäherungen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin positiv. Die Berichterstattung sei einseitig parteiisch gegen Trump und Putin.

Foto: The U.S. Congress, Public domain

Der bekannte ehemalige Kongressabgeordnete nimmt die…..

WDR-aktuell und Trumps brisanter Tweet

Bildquelle: Screenshot Twitter

„Kommunikationsmacht wird in Zukunft Online-Macht sein“, wussten bereits vor 10 Jahren die ersten politischen Netzpioniere und überschlugen sich vor Begeisterung über den twitternden Präsidentschaftskandidaten Obama. Der US-Twitter-Wahlkampf von Barack Obama ist 2008 als Revolution in die Politikgeschichte eingegangen, da der Politiker als erster die technischen Möglichkeiten des Internets mit Erfolg für seinen Wahlkampf nutzte.

Der Vermittlung politischer Botschaften durch Medien kommt nicht nur im Wahlkampf eine zentrale Rolle zu, sondern bestimmt auch das aktuelle politische Tagesgeschäft. US-Präsident Trump hatte die Schwachstellen dieser Kooperation schnell erkannt und deshalb den Mikroblogging-Dienst Twitter zu seinem zentralen Kommunikationskanal ernannt. Trump war es leid den amerikanischen Medien die Distribution seiner politischen Verlautbarungen anzuvertrauen, da diese kaum ohne Verfälschungen und Auslassungen an die eigentlichen….

Das Treffen zwischen Trump und Putin

Donald Trump hat gestern mit seinen mutigen diplomatischen Schritten gegenüber Russland einige Anhänger zurückgewonnen. Die Suche nach Frieden ist bei denen, die unsere Zivilisation führen, nie ein beliebter Schritt, wie die hysterische Opposition zeigte, die er sich dafür einhandelte, mit noch mehr irrationalem Hass als üblich aus allen Säulen des Establishments.

Article ImageBild: Pixabay

Die Codewörter waren überall in den sozialen Medien; Trump wurde konsequent als “Verräter” und “Putins Hündin” bezeichnet. Angebliche “Journalisten” ließen ihre Fassade weiter fallen als je zuvor; der ehemalige CIA-Praktikant Anderson Cooper erklärte: “Sie haben gerade die schändlichste Leistung eines US-Präsidenten gesehen.” “Treason Summit” (Verräter-Gipfel) war der letzte Schrei auf Twitter.

Meine Kollegen in der JFK-Forschergemeinschaft waren über den Gipfel meist wütend. Lächerlicherweise beharrten sie darauf, dass es “Verrat” ist, wenn Trump sich scheinbar auf die Seite von Wladimir Putin und gegen seine eigenen Geheimdienste stellt. Ja, das sind dieselben Forscher, die sich durchaus bewusst sind, wie sehr diese Geheimdienste die Wahrheit über das Attentat (gegen John F. Kennedy) seit Jahrzehnten vertuscht haben. Sie sind so weit abgesunken, dass sie Erzkriegstreibern wie John McCain und dem ehemaligen Präsidenten George W. Bush zujubeln, die beide natürlich gegen den Gipfel waren.

McCain, der immer noch am Leben festhält und immer noch die Kraft besitzt, weitere Pro-Kriegs-Soundbites zu produzieren, benutzte ein anderes populäres Schlüsselwort, “schändlich”, und nannte es “eine der schändlichsten Leistungen eines amerikanischen Präsidenten in Erinnerung”. Der ehemalige CIA-Direktor…..

Irans Außenminister: USA haben durch Waffenexport Welt destabilisiert

Irans Außenminister: USA haben durch Waffenexport Welt destabilisiert

Irans Außenminister, Mohammd-Dschawad Zarif, hat den USA vorgeworfen, die Welt durch ihren Waffenexport destabilisiert zu haben.

Dazu schrieb Zarif heute auf seinem Twitter: Die Gelder, die für den Kauf amerikanischer Waffen ausgegeben worden sind, hätten für den Aufbau einer besseren Zukunft ausgegeben werden sollen.

Die US-Waffen hätten es nicht einmal geschafft, die Sicherheit der US-Bürger….