Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

Top bolivianische Putschisten waren Absolventen der School of the Americas, die als Attachés in FBI-Polizeiprogrammen dienten

Kommandanten des bolivianischen Militärs und der Polizei halfen bei der Planung des Putsches und garantierten den Erfolg. Diese Untersuchung zeigt, dass sie für den Aufstand durch berüchtigte Trainingsprogramme des US-Militärs und des FBI ausgebildet wurden.

Die USA spielten eine Schlüsselrolle beim Militärputsch in Bolivien, und zwar auf eine direkte Weise, die in Berichten über die Ereignisse, die den gewählten Präsidenten des Landes, Evo Morales, am 10. November zum Rücktritt zwangen, kaum anerkannt wurde.

Kurz vor Morales‘ Rücktritt hat der Kommandant der bolivianischen Streitkräfte Williams Kaliman „vorgeschlagen„, dass der Präsident zurücktritt. Einen Tag zuvor hatten sich Teile der Polizei des Landes aufgelehnt.

Obwohl Kaliman im Laufe der Jahre die Loyalität zu Morales vorgetäuscht zu haben scheint, zeigte er sein wahres Gesicht, sobald der Moment einer günstigen Gelegenheit kam. Er war nicht nur ein Akteur des Putsches, er hatte seine eigene Geschichte in Washington, wo er kurzzeitig als Militärattaché der bolivianischen Botschaft in der US-Hauptstadt gedient hatte.

Kaliman stand an der Spitze einer militärischen und polizeilichen Kommandostruktur, die von den USA durch WHINSEC, der militärischen Ausbildungsstätte in Fort Benning, Georgia, die in der Vergangenheit als School of the Americas bekannt war, im Wesentlichen gepflegt wurde. Kaliman selbst besuchte 2003 den Kurs „Comando y Estado Mayor“ an der SOA.

Mindestens sechs der wichtigsten Putschisten waren Ehemalige der berüchtigten School of the Americas, während Kaliman und eine weitere Persönlichkeit in der Vergangenheit als Militär- und Polizeiattachés Boliviens in Washington dienten.

Innerhalb der bolivianischen Polizei haben Spitzenkommandanten….

Wie Überwachung und Propaganda in der “freien Welt” funktionieren

Von Brian Cloughley

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Ein Bloomberg-Bericht vom 22. Oktober war prägnant und kompromißlos, als er Rußland zum Überwachungsstaat erklärte. Rückblickend auf die guten alten Tagen des Kalten Krieges, wie dies von den von den westlichen Medien zunehmend praktiziert wird, schrieb Bloomberg: „Die vierte von 10 Grundregeln, die westliche Spione befolgten, als sie versuchten, die russische Hauptstadt während des Kalten Krieges zu infiltrieren – dreh Dich niemals um, weil Du nie allein bist – ist aktueller denn je. In diesen Tagen werden dort nicht nur Ausländer ausspioniert, sondern auch alle 12.6 Millionen Moskauer. Moskauer Behörden haben die vergangenen Jahre mit der systematischen Aufbau einer der weltweit umfangreichsten Videoüberwachungsoperationen verbracht. Das aus 200.000 Kameras bestehende öffentlich-private Netzwerk zeichnet 1,5 Milliarden Stunden an Beweismitteln auf, auf die 16.000 Regierungsangestellte, Geheimdienstbeamte und Mitarbeiter der Exekutive zugreifen können.“

Erschreckend, könnte man meinen. Das scheint direkt Orwells 1984 zu entspringen, wozu sich die Welt nach dieser dystopischen Prophezeiung entwickeln könnte, in der, wie eine Beschreibung hervorhebt, Sie das Gesicht von Big Brother, des symbolischen Staatsführers, „schweigend von Plakaten und Werbetafeln aus anstarrt. Seine Allgegenwart erschafft die Gegenwart eines all-sehenden Auges. Die Vorstellung, daß es ständig alles beschattet schafft eine Art sozialer Ordnung. Nun wird niemand mehr Die Partei kritisieren – weil Big Brother is watching you (der Große Bruder Dich beobachtet). Vergiß das nicht.“ Das ist das erschreckende Bild, welches Bloomberg von Moskau malt, wo sich angeblich 200.000 Videokameras befinden. Und warten sie auf die nächste Phase, in der Big Brother Sie lachen hören wird.

Dem westlichen Ansatz entsprechend, wird die Überwachung in anderen Städten kaum erwähnt…….

Wann fangt ihr eigentlich an euch zu empören?

Die Politik zeigt uns immer wieder, dass sie keinen Funken daran interessiert ist, dass Deutschland sich als Volk sieht. Zuletzt an der Feier zur Wiedervereinigung. Und wieder wurde etwas zweckentfremdet, was eigentlich nur dem deutschen Volk zugestanden hat.

Wann fangt ihr eigentlich an euch zu empören?

Cui Bono? Wem dient der Tod von White-Helmets Gründer am meisten ? (OP-ED)

Was hat es mit dem mysteriösen Tod, von dem Mitbegründer des Al-Qaida affiliierten Propagandawerkzeugs White-Helmets auf sich? James Le Mesuriers überraschendes Ableben hat viel Raum für Spekulationen gelassen.

Laut Medienberichten sei der zwielichtige Brite mit Verbindungen zum MI6 in Istanbul vom Balkon seiner Wohnung gestürzt, und dabei tödlich “verunglückt”. Ferner hieß es das seine Ehefrau bekanntgab, das der ehemalige MI6 Offizier eine akute Stressphase durchlebt, und unter psychotroper Medikation gestanden habe. Jene Angaben sollen wahrscheinlich die Theorie vom Selbstmord untermauern. Zu dem Zeitpunkt seines Todes soll er zuhause gewesen sein, und unter dem Einfluss von Schlaftabletten gestanden haben , so die offizielle Version der Ereignisse.

In Anbetracht von Le Mesuriers hintertriebenen Machenschaften, ist es kaum abwegig davon auszugehen, das der Brite nicht aus freien Stücken das zeitliche segnete. Womit wir zur wichtigsten Frage kämen, wem wäre mit dem Tod des Ex-Geheimdienstoffiziers am meisten gedient? Cui Bono?

Hierzu sollten wir ein wenig das Gedächtnis in Bezug…..

 

Krieg gegen das Bargeld: Frontberichte aus Japan, Griechenland und Deutschland

profilbildDie „Globale Partnerschaft für finanzielle Inklusion“ der G20-Staaten, besser bekannt als „Krieg gegen das Bargeld“, funktioniert prächtig. Die japanische Regierung subventioniert künftig digital bezahlte Käufe. Das griechische EU-Protektorat, wo das auf Druck der EU-Kommission schon lange so gehandhabt wird, will ein Gesetz verabschieden, das die Obergrenze für Barzahlungen von 500 Euro auf den Weltrekord von nur noch 300 Euro senkt. Die Berliner Senatsverwaltung belügt einen Abgeordneten, um ihr Vorgehen gegen das Bargeld zu rechtfertigen.

Japan

Die Regierung in Japan hat den Mehrwertsteuersatz angehoben und gleichzeitig beschlossen, dass diejenigen, die mit Karte statt mit Bargeld bezahlen, vom Staat einen Teil des Kaufbetrags erstattet bekommen. Ein Budget von umgerechnet 2,6 Mrd. Dollar wurde dafür bereit gestellt. Das erklärte Ziel der Regierung ist es, das Bargeld zurückzudrängen, das in Japan sehr beliebt ist. Die Begründung ist anders als der sonst übliche Vorwand der Bekämpfung der Steuerhinterziehung in Japan die Bewältigung des Bevölkerungs- ….

Bundeswehr: Kriegsschwur vor dem Reichstagsgebäude

Am Dienstag ließ die Bundeswehr rund 400 Soldaten zum Treueeid vor dem Berliner Reichstagsgebäude aufmarschieren. In Anwesenheit von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und über 200 Bundestagsabgeordneten gelobten die Rekruten, „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen“ und „die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“.

Weite Teile von Berlin-Mitte mussten für das Militäraufgebot polizeilich abgeriegelt werden. Für die geladenen Gäste war eigens eine gigantische Tribüne auf dem Platz der Republik errichtet worden. Ähnliche Spektakel fanden zur gleichen Zeit an sechs weiteren Standorten in ganz Deutschland statt.

Der Aufmarsch der deutschen Streitkräfte vor dem Bundestag ist ein Alarmsignal. Sowohl Schäuble als auch Kramp-Karrenbauer haben….

Assad im RT- Exklusivinterview: USA würden Freund wie Feind angreifen, um Hegemonie zu schützen

Die USA haben Syrien zu ihrem Testgelände gemacht, wo sie Werkzeuge zum Schutz ihrer globalen Hegemonie weiterentwickeln. Dies erklärte Syriens Präsident Baschar al-Assad in einem Exklusivinterview mit RT. Er sprach auch über den Tod von IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi und erklärte, wofür die Syrer kämpfen.

Wow! Schau was in Bolivien los ist

13. November 2019. Die indigene Bevölkerung von Bolivien – die 70% der Bevölkerung des Landes ausmacht – marschiert in Massen gegen die illegale Vertreibung von Evo Morales. Dieses Material wird nicht in den westlichen Medien gezeigt.

George Soros finanziert die Anti-Brexit-Kampagne?

Konservative Partei fordert umgehende Ermittlungen bezüglich einer drei Millionen Pfund Spende durch George Soros an eine Anti-Brexit-Kampagne, die Boris Johnson zu Fall bringen will

Der Milliardeninvestor, bekannt auch als „der Mann, der die Bank von England brach“, muss möglicherweise mit Ermittlungen rechnen wegen fast drei Millionen Pfund, die seine Stiftung an eine Kampagne weiterleitete, die sich dem politischen Ende von Boris Johnson verschrieben hat.
Die konservative Partei der Torys fordern deswegen nun eine umgehende Ermittlungen gegen George Soros amerikanische NGO durch die Wahlkommission, nachdem bekannt wurde, dass die NGO Geld in eine Kampagne weitergab, die versucht, bei den Wahlen den Brexit zu verhindern.
Seine in New York ansässige Open Society Foundation leitete das Geld über einen Ableger der Stiftung in London an die EU-freundliche „Best for Britain“ (BfB) Gruppe, wodurch das Verbot von Spenden an politische Organisationen durch Ausländer umgangen werden konnte. Hier weiter…….

Militär-Putsch in Bolivien

Man bekommt Zustände, wenn man die Berichte der deutschen Medien über den Putsch in Bolivien liest. Jetzt zeigt sich wieder, in welchem Ausmaß die US-Propaganda Zeitungsredaktionen und Rundfunkanstalten in Deutschland beeinflusst. Spätestens seit dem Sturz von Allende in Chile 1973 dürfte bekannt sein, dass die verbrecherische US-Oligarchie nach folgendem Grundsatz verfährt: Solange wir die Rohstoffe der südamerikanischen Länder plündern und unseren Reibach damit machen können, dulden wir jedes Regime, sei es auch noch so undemokratisch und grausam. Sobald eine Regierung, wie die des Evo Morales in Bolivien, die Rohstoffe des Landes verstaatlicht um Sozialprogramme für die Bevölkerung zu finanzieren, muss sie weg.

Dabei ist der korrupten US-Oligarchie jedes Mittel recht, siehe Venezuela, wo in Folge der US-Sanktionen innerhalb eines Jahres 40.000 Menschen ums Leben gekommen sind, weil notwendige Medikamente fehlen. Im Irak mussten in den 90er Jahren aufgrund der US-Sanktionen 500.000 Kinder sterben, weil die US-Verbrecherclique keine Ruhe gab, bis sie auch Zugriff auf das irakische Öl hatte.

Die liebedienerische Bundesregierung unterstützt mehr oder weniger die ruchlose Außenpolitik der USA. Man muss wohl damit rechnen, dass Außenminister Maas, nachdem er schon dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro und dem selbsternannten Präsidenten Venezuelas, Guaidó, die Hand geschüttelt hat, jetzt auch bald der selbsternannten Präsidentin Boliviens, Áñez, den Hof machen wird.

Die Politiker der „hemmungslose Schurken-Supermacht“ USA (US-Politikberater Robert Kagan) gehören längst vor den Internationalen Strafgerichtshof. Oskar Lavontaine

Hinweise November 2019

Hinweise zu Geopolitik und Propaganda.

Vorbemerkung: Dies sind, aus logistischen Gründen, die letzten SPR-Monatshinweise. Für weitere Meldungen mit Aktualitätsbezug verweisen wir auf den deutschen und englischen Mediennavigator.

Julian Assange

Wikileaks-Gründer Julian Assange befindet sich weiterhin in einem britischen Hoch­sicherheits­gefängnis, wo er einer möglichen Auslieferung an die USA entgegensieht. Der Schweizer UNO-Sonderbotschafter Nils Melzer sprach bereits im Sommer von »psychologischer Folterung«, inzwischen habe sich der Gesundheitszustand von Assange lebensbedrohlich verschlechtert.

Es ist davon auszugehen, dass Assange Informationen darüber besitzt, wer die von Wikileaks 2016 veröffentlichten E-Mails der Demokratischen Partei wirklich entwendet hatte, und dass diese Person kurz darauf vermutlich ermordet wurde. Die veröffentlichten E-Mails belegten unter anderem, dass…..

Ein paar kurze Anmerkungen zum faschistischen Putsch in Bolivien

Trump gefällt das. Er nannte es einen „bedeutenden Moment für die Demokratie in der westlichen Hemisphäre“ und dann ging er dazu über, zwei weitere lateinamerikanische Länder zu bedrohen, indem er sagte: „Diese Ereignisse senden ein starkes Signal an die illegitimen Regime in Venezuela und Nicaragua, dass die Demokratie und der Wille des Volkes immer siegen werden. Wir sind jetzt einen Schritt näher an einer vollkommen demokratischen, wohlhabenden und freien westlichen Hemisphäre.“

Und da hat er sogar Recht. Was dieser jüngste Putsch allen patriotischen Lateinamerikanern signalisiert, die ihren Kontinent frei von US-Unterdrückung sehen wollen, ist das: Wenn du offen die Diktate des Imperiums ablehnst, dann stelle absolut sicher, dass die Kommandeure deiner Streitkräfte dir gegenüber….

Nordsyrien: Der Exodus der Christen und Armenier

Bombardements bei Tel Tamer. Bild: ANF

Von Waffenruhe kann keine Rede sein, die Angriffe gehen täglich weiter

Der Nahe Osten ist eines der großen Herkunftsgebiete der Christen und Armenier. Nach dem Genozid an den Armeniern 1915 durch die Jungtürken fanden viele Christen und Armenier auch in Nordsyrien ein neues Zuhause. Heute knüpft die Geschichte bedenklich an 1915 an und die Welt schaut zu; die Regierungen, die die christlichen Werte hochhalten, schweigen.

Von Waffenruhe kann keine Rede sein, die Angriffe gehen täglich weiter. Das Rojava Information Center berichtete vor vier Tagen, dass seit Beginn der sogenannten “Waffenruhe” 182 SDF-Soldaten und….

Trumps Amtsenthebung – Wo ist die strafbare Handlung?

Ich habe mir die erste öffentliche Anhörung betreffend Amtsenthebung von Trump in der Live-Übertragung angetan. Nach fünf Minuten habe ich so viele Lügen von Seiten des Vorsitzenden Adam Schiff, von den Abgeordneten der Demokraten und von den beiden “Zeugen” gehört, dass ich angeekelt abschalten wollte.
Na ja, man muss oft als Journalist sich ekelhafte Sachen antun, um an die Wahrheit zu kommen und darüber berichten zu können. Hier meine Analyse der Befragung, die ich in einem Satz zusammenfassen kann: Wo ist die strafbare Handlung von Trump, die eine Amtsenthebung rechtfertigt?

Obwohl die Hauptzeugen der Demoratten ihren Auftritt hatten, wurde überhaupt nichts verwerfliches präsentiert. Was die Zeugen erzählten war nur aus zweiter Hand, Hörensagen und eine Meinungsverschieden- heiten über Trumps Aussenpolitik, mehr nicht. Das ganze ist ein Farce, wie ich von Anfang an gesagt habe.

Die Lügerei begann mit der Behauptung von Adam Schiff, der Leiter des Geheimdienstausschuss im US-Repräsentantenhaus, er kenne die Identität des “Whistleblowers” nicht. Wie bitte? Schiff leitet eine Untersuchung wegen Amtsenthebung gegen Trump ein und…..

….passend dazu….
USA: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump und Joe Bidens Ukraine-Skandal

Trump und QAnon sind für viele immer noch die “Heilsbringer”, die endlich “den Sumpf trocken legen”. Die Realität sind jedoch anders aus. Und auch das Argument, dass das jetzt angedachte Amtsenthebungsverfahren doch ein klarer Beleg dafür sei, dass Trump von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) aus dem Oval Office entfernt werden soll, weil er nicht nach ihren Regeln spielt, ist Wunschdenken und letztlich nicht haltbar. Gerade weil Trump nach…

Bolivien: Bilder die wir so nicht im TV sehen

Bolivien: Bilder die wir so nicht im TV sehen. Ärzte für Evo

 

Wir leben in einer Schizokratie

Bitcoin killt Libra – Libra wird nicht kommen

Wie vorausgesagt, stimmen FDP und CVP der Milliardenzahlung an die EU kurz nach den Wahlen zu

In der kommenden Wintersession wird das Parlament die Zahlung der sogenannten Kohäsionsmilliarde an die EU-Ostländer behandeln. Die SVP lehnt diese Zahlung als einzige Fraktion entschieden ab. FDP und CVP sind, wie absehbar war, vor Brüssel eingeknickt und wollen die 1,3 Milliarden Franken bezahlen. Hier mehr…..

Bolivien-Staatsstreich von christlichem, faschistischem para-militärischen Führer und Millionär geführt – mit ausländischer Hilfe

Putschführer Camacho

Der bolivianische Staatsstreichführer Fernando Camacho ist ein rechtsextremer Multimillionär, der aus faschistischen Bewegungen in der Region Santa Cruz hervorgegangen ist, wo die USA den Separatismus gefördert haben. Er hat um Unterstützung aus Kolumbien, Brasilien und der venezolanischen Opposition gebeten.

Als Luis Fernando Camacho in den verlassenen Präsidentenpalast Boliviens stürmte, in den Stunden nach dem plötzlichen Rücktritt von Präsident Evo Morales vom 10. November, offenbarte er der Welt eine Seite des Landes, die in krassem Widerspruch zu dem plurinationalen Geist stand, den sein abgesetzter sozialistischer und indigener Führer vorgetragen hatte.

Mit einer Bibel in der einen Hand und einer Nationalflagge in der anderen, neigte Camacho sein Haupt im Gebet über dem Siegel des Präsidenten und erfüllte sein Gelübde, das einheimische Erbe seines Landes von der Regierung zu säubern und “Gott in den verbrannten Palast zurückzugeben”.

“Pachamama wird nie wieder in den Palast zurückkehren….

…passend dazu….
Staatsstreich in Bolivien Putsch mit Bibel

Christliche Fundamentalisten ergreifen Macht in Bolivien. Jeanine Añez ernennt sich selbst zur Staatschefin. Widerstand wird größer

Die USA und Brasilien haben am Mittwoch Jeanine Añez als »Übergangspräsidentin« von Bolivien anerkannt. Auch der Oberkommandierende der bolivianischen Armee, Williams Kaliman, stellte sich öffentlich hinter sie.

Die zweite Vizepräsidentin des Senats hatte sich am Dienstag (Ortszeit) selbst zur Staatschefin….

Die Türkei als einsame Rufer in der Wüste des Hasses gegen Gaza

DEIR AL BALAH, GAZA - NOVEMBER 13: (EDITOR'S NOTE: Image depicts death) People carry the dead body of a 38-year-old Khalid Muavvad Ferrac, who was killed in Israeli airstrikes over Deir al Balah, duriHassan Jedi /Anadolu

…..auch in Syrien ermordete die jüdische “Verteidigungsarmee” einen Palästinenser.Führer des Widerstands und sein völlig unschuldiges Kind

Die Türkei verurteilt die israelischen Angriffe auf Gaza auf das Schärfste.

Die Türkei hat die israelischen Angriffe im Gazastreifen angeprangert und das Land aufgefordert, seine staatliche Aggressionspolitik einzustellen.

“Israel hat viele unschuldige palästinensische Brüder bei den Angriffen, die es seit gestern in Gaza durchführt, massakriert. Wir verurteilen diese Angriffe scharf”, sagte das Außenministerium in einer Erklärung.

Israeli attacks: All the latest updates
….passend dazu….

Zahlen und Fakten die,die Weltöffentlichkeit nicht intressiert.Laut den neusten Berichten hat Israel seit dem Jahr 2000,mehr als 3.000 palästinensische Kinder getötet und 13.000 Kinder verletzt, mehr als 12.000 weitere verhaftet und halten heute ca 300 Kinder  noch in Haft. 95 Prozent der Kinder wurden während ihrer Haft gefoltert und angegriffen…Wir schweigen nicht!

Report: Israel killed 3,000 Palestinian children since 2000
….und noch das letzte….
30 Angriffe auf Gaza

Die israelische Armee hat am Dienstag mindestens 30 Luft-und Artillerie-Angriffe auf verschiedene Gebiete des Gazastreifens durchgeführt, berichtet die Agentur Anadolu.

Das Gesundheitsministerium des Gazastreifens meldete, dass in der palästinensischen Enklave, nach dem Tod des Befehlshabers der Widerstandsgruppe des Islamischen Dschihad, insgesamt 22 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt wurden.

Zu den Zielen gehörten landwirtschaftliche Flächen, Wohngebäude und eine Reihe von Standorten…..