Das Schweigekartell

Die Mainstream-Medien verschweigen mehrheitlich nicht nur die wissenschaftliche Widerlegung des 9/11-Narrativs, sondern greifen auch jeden an, der diese zum Thema macht.

von Daniele Ganser

Image result for Daniele Ganser

Worin liegt die Sensation? Eine neue Studie von der Universität Alaska zeigt auf, dass WTC7 gesprengt wurde. Daher muss die Geschichte zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 neu geschrieben werden.

Die offizielle Geschichte der Ereignisse ist widerlegt. Das bedeutet auch, dass der sogenannte Krieg gegen den Terror falsch ist und die Bundeswehr zu Unrecht in Afghanistan steht.

Aber der Reihe nach. Die meisten Menschen glauben, beeindruckt durch das Fernsehen, dass am 11. September 2001 in New York nur zwei hohe Türme eingestürzt sind. Aber das stimmt nicht, es waren drei. Nämlich die bekannten, über 400 Meter hohen Zwillingstürme WTC1 und WTC2 sowie das 186 Meter hohe WTC7. Im Unterschied zu den Zwillingstürmen war aber WTC7 zuvor nicht durch ein Flugzeug getroffen worden.

Warum stürzte WTC7 ein? Davon mehr als zwei Sekunden im freien…..

….noch was über Transatlantiker….
Unter der Atlantikbrücke

von Dirk Pohlmann

Ein unerbetenes und unerhörtes Streiflicht — extra für unsere Freunde von der Süddeutschen Zeitung.

Manche Dinge sollte man nicht so ernst nehmen. Zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung, die sich am 14. September in einer hämischen Glosse über Albrecht Müller mokierte. Albrecht Müller war früher Wahlkampfmanager von Willy Brandt und ist ein Sozialdemokrat, den man auch ohne Mitleid für die einstige Volkspartei wählen könnte. Aber aus Sicht der Süddeutschen ist er jetzt vor allem alt, leidet unter Bedeutungslosigkeit und Verschwörungstheorien. Möglicherweise ging es der Süddeutschen, die man ohne zu lügen als die Pressestelle der NATO bezeichnen….

Kommentare sind geschlossen.