Edward Snowdens Biografie: “Sorry, aber es musste sein”

In seinem Buch erzählt der NSA-Whistleblower seine Geschichte. Während der autobiografische Teil nicht viel Neues enthält, sind seine Warnungen weiter aktuell.

Edward Snowdens Biografie: "Sorry, aber es musste sein"

Bald wird Edward Snowden so lange im russischen Exil leben wie er als IT-Experte für die CIA und NSA gearbeitet hat: sieben Jahre. Exil, so kann man seiner Autobiografie entnehmen, war beim jungen internetbegeisterten Snowden ein Wort für die Zeit, wenn er ungewollt offline war, etwa wenn das WLAN nicht funktionierte. Im wahren Exil – abhängig von der Aufenthaltsgenehmigung der russischen Regierung und auf der Suche nach einem europäischen Land, das ihm politisches Asyl gewährt – hat Edward Snowden nun sein erstes Buch geschrieben.

Geholfen hat ihm Joshua Cohen, dessen zuletzt erschienenes “Buch der Zahlen” eine Art Misch-Autobiografie von Sergey Brin, Jeff Bezos und Mark…..

Kommentare sind geschlossen.