US-Einzelhandel: Rekordschließungswelle schwappt durchs ganze Land

Trotz bereits rekordhohen Schließungen im amerikanischen Einzelhandel in den vergangenen Jahren scheint das Land immer noch „overstored“. Bereits jetzt gab es in 2019 mehr Geschäftsaufgaben als im Gesamtjahr 2018, wobei Analysten zufolge der Trend noch weiter anhält. Die damit verbundenen Auswirkungen lassen sich leicht ausmalen…

Moab Republic / Shutterstock.comMoab Republic / Shutterstock.com

Filialschließungen markieren erneut Rekordhoch – Ende nicht in Sicht!

Nach den Entwicklungen über den Verlauf der letzten Jahre hätte sich unter Umständen davon ausgehen lassen, dass der stationäre Einzelhandel in den Vereinigten Staaten das Schlimmste hinter sich gebracht haben könnte. Doch weit gefehlt.

Wer der Ansicht gewesen sein mag, dass der Bankrott des Großeinzelhändlers Sear´s den Höhepunkt in Bezug auf Filialschließungen und Einzelhandelsinsolvenzen in den Vereinigten Staaten markiert haben könnte, sieht sich auf dem falschen Fuß…..

Kommentare sind geschlossen.